PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nadja Benaissa (No Angels) soll mehrere Sexualpartner mit HIV infiziert haben!


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 [14] 15 16 17 18 19 20

mObscene
20-08-2010, 12:55
[QUOTE=LilianaK;28697833]Aber hätte er das Gericht dann nicht darüber informieren müssen?[/QUOTE]

naja wenn eine schriftliche aussage anerkannt wird, weiß doch eh das gericht bescheid - sie haben seine aussage ja vorgelesen

Leander
20-08-2010, 12:58
[QUOTE=Smilla81;28697736]Und wann ist das Risiko erhöht? Da versteht jeder was anderes darunter. Ob etwas strafbar ist oder nicht, kann nicht mit eingegangen Risiko argumentiert werden.
Wenn ich zur falschen Zeit am falschen Ort bin, soll der Mord an mir straffrei sein, weil ich dumme Nuss ja hätte zuhause bleiben können? Ich wusste doch, dass die Straße xy gefährlich ist, was gehe ich denn da lang.[/quote]

Smilla :), wenn du juristisch stringent sein willst, dann solltest du nicht Tötungsdelikte in dem hier vorliegendem Fall ins Gespräch "werfen". Hat der Gesetzgeber auch nicht - die schuldhafte Infektion wurde als Körperverletzung (gefährlich / grob fahrlässig / fahrlässing - oder wie auch immer) und nicht als Todschlag / Mord (mit jeweiligen Schattierungen) eingestuft.

Ich bestreite nicht ihre Schuld. Welche / wie groß, das ist Sache des Gerichtes festzustellen. Es hat mich aber sehr gestört, dass in der Diskussion hier NUR auf ihre Schuld herumgeritten wurde. Das ist zu kurz gedacht und gesamtgesellschaftlich eigentlich irrelevant. Es ist eine persönliche Tragödie und jeder der Beteiligten erhält seine Strafe - der eine vom lieben Gott, der andere durch das menschliche Gesetz - und ...??? Wer hat was daraus gelernt?

[QUOTE=Smilla81;28697736]Mit der Argumentation bin ich auch schuld, wenn ich vergewaltigt werde und einen Minirock an hatte. Ich weiß doch, dass das Männer scharf macht, was gehe ich denn so ein Risiko ein.[/QUOTE]
:tsts: Nicht mit mir in diesem Ton - ich hatte versucht die "Sache der Frau" zu verteidigen :motz: :D.

Independent
20-08-2010, 12:58
[QUOTE=K.Ramba;28696865]Der Vater ist Marokkaner, die Mutter Deutsche, sie ebenfalls und sie wuchs hier in Deutschland auf. (wiki) ;)


Aber was spielt das für eine Rolle?[/QUOTE]
Muss man sein Interesse für die Vorgeschichte und Hintergründe dieses widersprüchlichen Verhaltens etwa rechtfertigen? :nixweiss:
Ich frage mich eben, wie sie dieser Mensch geworden ist und möchte verstehen, aus welchen Beweggründen sie sich kriminell verhalten hat.

Natürlich könnte ich sie auch einfach ettikettieren, und mich darauf beschränken, ihr Verhalten einfach nur perfide zu finden.
Aber das reicht mir eben nicht, ich möchte verstehen, wie es dazu kam und vor allem auch, wie sich ihr auffallend widersprüchliches Verhalten vielleicht erklären läßt.
Das geht nur, wenn man auch etwas die Biografie kennt.

Da ich mit dem Music-sub wenig zu tun habe, weiss ich darüber, im Vergleich zu anderen, eben sehr wenig. Deshalb frage ich. Eine andere Möglichkeit wüßte ich jetzt nicht :nixweiss:

LilianaK
20-08-2010, 13:00
[QUOTE=mObscene;28698004]naja wenn eine schriftliche aussage anerkannt wird, weiß doch eh das gericht bescheid - sie haben seine aussage ja vorgelesen[/QUOTE]
Ach so, dann hat er also nicht unentschuldigt gefehlt, das hatte ich dannwohl falsch verstanden, sorry.

IpiTombi
20-08-2010, 13:09
[QUOTE=LilianaK;28697833]Aber hätte er das Gericht dann nicht darüber informieren müssen?[/QUOTE]

'türlich - ich hatte mich schon im vorhinein, bei bekanntwerden 'meines' termins entschuldigt und wurde postwendend aufgefordert darüber reiseunterlagen, flugticket u.ä. (weil ich war nicht krank, aber zu dem zeitpunkt auf dienstreise) vorzulegen bzw. einzureichen.


und gestern war aber geäußert worden, daß der zeuge unentschuldigt fehlte. :kopfkratz - aber egal ...

mObscene
20-08-2010, 13:13
[QUOTE=LilianaK;28698034]Ach so, dann hat er also nicht unentschuldigt gefehlt, das hatte ich dannwohl falsch verstanden, sorry.[/QUOTE]

ne unentschuldigt auf keinen fall. dann könnte keine aussage von ihm verlesen worden sein


zu ihrer nationalität:
bin mir 100% sicher mal gelesen/gehört zu haben, dass ihre mutter serbin ist

edit: google hilft
[QUOTE]Nadja Benaissa wuchs mit ihrer Mutter, halb Deutsche, halb Serbin, Vater, Marokkaner und zwei Jahre jüngeren Bruder in Dreieich bei Frankfurt auf. [/QUOTE]

Independent
20-08-2010, 13:25
Sie war / wurde offenbar drogensüchtig (Crack?), weil sie an die falschen Freunde geraten war.

Ist etwas genaueres darüber bekannt, wie dies passieren konnte?

Wie sehen die Folgeschäden von Crack aus? bzw. gibt es welche?

Hat sie eine Entziehungskur und/oder eine Suchttherapie gemacht?

*pling*
20-08-2010, 13:32
[quote=Independent;28698202]Wie sehen die Folgeschäden von Crack aus? bzw. gibt es welche?[/quote]


Na du stellst Fragen. :D
Ich weiß nur, dass das Zeug sehr schnell stark abhängig macht und wohl sehr viel billiger als Kokain ist. Das sind so kleine Brocken aus Kokain und Salz (?), die man dann in einer Pfeife raucht.

mObscene
20-08-2010, 13:37
[QUOTE=Independent;28698202]Wie sehen die Folgeschäden von Crack aus? bzw. gibt es welche?

[/QUOTE]

[QUOTE]Gestrecktes Kokain
Hergestellt wird Crack, indem Kokainsalz und Natriumhydrogencarbonat (Natron) vermischt und erhitzt wird. Es entsteht gestrecktes Kokain, das weitaus preiswerter ist als reines Kokain. Crack kann im Gegensatz zu Kokain geraucht werden.

Crack ist eine illegale Droge, deren Gebrauch und Handel in Deutschland verboten ist.


Crackrauchen
Crack wird in speziellen Glaspfeifen geraucht, die mit einem Feuerzeug erwärmt werden. Dabei entsteht ein knisterndes Geräusch, das Crack seinen Namen gab (to crackle = knistern).


Die Wirkung
Crack wirkt innerhalb von Sekunden auf die Vorgänge im Gehirn, so dass der Rausch schlagartig eintritt. Die Wirkung von Crack ist so intensiv, da der Körper Crack über die Lunge wesentliche schneller als geschnupftes Kokain über die Nasenschleimhäute aufnimmt. Nach ca. 10 Sekungen erreichen die Kokainmoleküle die Nervenzellen des Gehirns. Die zunächst erfolgende Anregung und Steigerung der Konzentrationsfähigkeit fällt dann plötzlich in das genaue Gegenteil ab und verwandelt sich in einen dramatischen psychischen Verfall. Siehe auch Kokain.


Akute Gefahren
Beim Crackkonsum kann die körperliche und seelische Abhängigkeit sehr schnell eintreten.

Zu hohe Crackdosierungen können zu Atemlähmung und Herzstillstand führen.


Langfristige Gesundheitsschäden
Vermutlich durch das Rauchen von Crack verursachte Lungenschäden, Bluthochdruck, Appetitlosigkeit und Abmagerung sind Folgen des Crackkonsums. Zudem können Zustände, die einer Geisteskrankheit ähneln, ausgelöst werden.

Wegen der rasch notwendig werdenden Dosissteigerung und dem damit verbundenen Geldmangel geraten die Abhängigen schnell in Kriminalität und Verwahrlosung.[/QUOTE].

Independent
20-08-2010, 13:39
[QUOTE=*pling*;28698244]Na du stellst Fragen. :D[/QUOTE]
Na klar :D ...warum auch nicht?

In ihrem Verhalten vermisse ich Eigenverantwortung gleichermaßen wie Mitgefühl und Verantwortung für andere. Geld, Erfolg und Promi-Status konnten daran offensichtlich nichts ändern.
Es erscheint auch alles so sinnlos, und ich möchte es irgendwie verstehen - wenn möglich. Ihr kriminelles Verhalten perfide zu finden, reicht mir nicht.

mObscene
20-08-2010, 13:40
etwas ausführlicher:

[QUOTE]Auf lange Sicht: Folgeschäden

Regelmäßiger Kokaingebrauch kann mittel- und langfristig zu schwerwiegenden körperlichen, psychischen und sozialen Veränderungen führen.

Körperliche Folgen: Zu den wesentlichen körperlichen Beeinträchtigungen zählen die Schwächung der körperlichen Widerstandskraft, eine verminderte Belastbarkeit, starker Gewichtsverlust sowie Schädigungen der Blutgefäße und verschiedener Organe wie Leber, Herz und Nieren. Durch das Rauchen von Crack oder Freebase werden insbesondere die Atmungsorgane in Mitleidenschaft gezogen, während regelmäßiges Schnupfen von Kokain vor allem Nasenschleimhäute und Nasennebenhöhlen schädigt und zu chronischem Nasenbluten sowie zu einer Verminderung des Geruchs- und Geschmackssinns führen kann. Auf Dauer können sich jedoch auch hierbei chronische Erkrankungen der Atmungsorgane einstellen. Verunreinigungen des Stoffes können durch das Spritzen von Kokain schwere lokale Infektionen hervorrufen. Bei der Verwendung von gemeinsam genutzten Spritzen besteht darüber hinaus die Gefahr, dass Infektionskrankheiten wie HIV oder Hepatitis übertragen werden.

Während der Schwangerschaft kann Kokainkonsum zu Früh- oder Totgeburten wie auch zu massiven Reifungs- und Wachstumsstörungen des Fötus führen, die u.a. Fehlentwicklungen des Gehirns und anderer Organe zur Folge haben.

Psychische Folgen: Als gravierende psychische Folgen zeigen sich bei Dauerkonsumenten u.a. ausgeprägte Verstimmungen, sexuelle Funktionsstörungen, Schlafstörungen, Depressionen, Angst, Befürchtungen des Kontrollverlusts, Misstrauen, Antriebs- und Konzentrationsstörungen, verstärkte Reizbarkeit, Aggressivität und Verwirrtheit. In manchen Fällen kann sich eine Kokainpsychose entwickeln, bei der es zu paranoiden Wahnvorstellungen, einer Beeinträchtigung des Realitätsbezugs sowie zu optischen, akustischen und taktilen Halluzinationen kommen kann. Charakteristisch ist ein Dermatozoenwahn, bei dem der Konsument davon überzeugt ist, Insekten krabbelten unter seiner Haut. Diese Psychosen können chronisch werden.
Soziale Folgen: Bei dauerhaftem Kokainkonsum sind zudem nachhaltige Persönlichkeitsveränderungen zu beobachten, wie antisoziales und narzisstisches Verhalten, Angststörungen, Reizbarkeit, innere Unruhe, starke psychomotorische Erregung sowie Ess- und Schlafstörungen.

Neben den möglichen strafrechtlichen und auch finanziellen Problemen infolge des Kokainkonsums sind es vor allem die bei einem Dauerkonsum auftretenden ausgeprägten Kontaktstörungen und die Tendenz zur Selbstisolation, die das Zerbrechen jeglicher sozialer Bindungen zur Folge haben können.
[/QUOTE]

hoffe das beantwortet deine frage ;)

Independent
20-08-2010, 13:46
Danke mObscene, Wikipedia hilft da schon weiter ;)

Das Suchtpotenziel ist demnach gerade bei Crack besonders hoch. Hat sie eine entsprechende Therapie gemacht?

Zudem:
Mit ihrer frühen (ungewollten?) Schwangerschaft und das Erfahren ihrer HIV-Infektion war sie zeitgleich als Minderjährige konfrontiert.

Ich finde, das sind 3 heftige "Baustellen" (Cracksüchtig-Schwangerschft-HIVInfektion) und ich frage mich (und euch) wie sie das bewerkstelligt hat, oder hat sie nur verdrängt?

Smilla81
20-08-2010, 14:00
[QUOTE=Leander;28698017]Smilla :), wenn du juristisch stringent sein willst, dann solltest du nicht Tötungsdelikte in dem hier vorliegendem Fall ins Gespräch "werfen". Hat der Gesetzgeber auch nicht - die schuldhafte Infektion wurde als Körperverletzung (gefährlich / grob fahrlässig / fahrlässing - oder wie auch immer) und nicht als Todschlag / Mord (mit jeweiligen Schattierungen) eingestuft.

Ich bestreite nicht ihre Schuld. Welche / wie groß, das ist Sache des Gerichtes festzustellen. Es hat mich aber sehr gestört, dass in der Diskussion hier NUR auf ihre Schuld herumgeritten wurde. Das ist zu kurz gedacht und gesamtgesellschaftlich eigentlich irrelevant. Es ist eine persönliche Tragödie und jeder der Beteiligten erhält seine Strafe - der eine vom lieben Gott, der andere durch das menschliche Gesetz - und ...??? Wer hat was daraus gelernt?


:tsts: Nicht mit mir in diesem Ton - ich hatte versucht die "Sache der Frau" zu verteidigen :motz: :D.[/QUOTE]

Die "Sache der Frau" muss aber nicht verteidigt werden, Mann und Frau sind gleich, wenn jemand verteidigt werden muss, dann die Person aufgrund der Umstände nicht aufgrund des Geschlechtes.:)

Das Beispiel Mord war wie gesagt nur ein Beispiel, ich hätte genauso gut Diebstahl nehmen können. Es bleibt Diebstahl auch wenn ich weiß, dass eine Gegend unsicher ist.

Sicher war sein Verhalten nicht korrekt, aber durch seine Infektion hat er die höchstmöglichste Strafe bereits erhalten, da muss nicht mehr drauf hingewiesen werden. Ihr Verhalten war kriminell und sie hat bisher noch keine Strafe dafür erhalten.
Und deshalb nochmal es ist eine Unverschämtheit ihre und seine "Schuld" auf eine Stufe zu stellen. Nicht umsonst ist das eine Verhalten strafrechtlich relevant und das andere schon.

Foxx
20-08-2010, 14:10
[QUOTE=Smilla81;28697015]
Ich gehe nicht das Risiko ein mich anzustecken, wenn der andere von seiner Erkrankung weiß, weil er dann kriminell handelt.[/quote]
Lies dir deinen Satz nochmal durch. ;)


Im Übrigen ist es naiv zu argumentieren, dass man doch einfach per se davon ausgehen kann "was verboten ist, stellt für mich keine Gefahr dar, denn das darf ja dann niemand machen". Gerade im Fall von Safer Sex ist es allein deshalb unzutreffend, weil du dich - wie du selbst sagst - auch anstecken kannst, wenn der andere gar nichts von seiner Situation weiß.

Das kann man vollkommen losgelöst vom Fall Benaissa oder jedwedem anderen Fall beurteilen und es spricht jemanden, der um seine Krankheit weiß und sie vorsätzlich vorenthält nicht im geringsten von Schuld frei. Aber ich bin durchaus der Meinung: wer sich beim Sex nicht schützt, handelt schlicht dumm.

Genauso dumm wäre es, um dein Beispiel von wegen Mord auf der Straße aufzugreifen, nachts mutterseelenallein durch die Bronx zu marschieren.

Independent
20-08-2010, 14:27
Ungeschützter Verkehr bei wechselnden Partnern wurde noch nie empfohlen, im Gegenteil. Trotzdem entscheiden sich tagtäglich immer wieder welche dazu, oder suchen gezielt solche Situationen auf.

Von daher finde ich es völlig legitim, auf die Verantwortung sich selbst gegenüber aufmerksam zu machen. Mit Blick auf die tagtägliche Praxis kann man das anscheinend auch gar nicht oft genug tun.

Wenn jemand "nur" sich selber schadet, interessiert sich aber der Gesetzgeber nicht dafür.

Der Gesetzgeber taucht dann auf, wenn die Verantwortung für andere nicht wahrgenommen wurde und diese dadurch geschädigt oder gefährdet wurden.

*pling*
20-08-2010, 14:32
[quote=Foxx;28698466]Genauso dumm wäre es, um dein Beispiel von wegen Mord auf der Straße aufzugreifen, nachts mutterseelenallein durch die Bronx zu marschieren.[/quote]


Wird die Schuld des Mörders geringer, weil der andere ja saudumm war, wenn er nachts alleine da rum rennt? Nein!

Es geht nicht darum was dumm ist, oder darum, dass man Safer Sex betreiben sollte. Das streitet doch niemand ab.

Foxx
20-08-2010, 14:45
[QUOTE=*pling*;28698600]Wird die Schuld des Mörders geringer, weil der andere ja saudumm war, wenn er nachts alleine da rum rennt? Nein![/QUOTE]

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Direkt über dem von dir zitierten Satz schrieb ich:

[QUOTE=Foxx;28698466]Das kann man vollkommen losgelöst vom Fall Benaissa oder jedwedem anderen Fall beurteilen und es spricht jemanden, der um seine Krankheit weiß und sie vorsätzlich vorenthält nicht im geringsten von Schuld frei.[/QUOTE]

Ansonsten sehe ich das wie Independent: es ist angebracht, auch oder gerade in einer solchen Situation, auf die Notwendigkeit von Eigenverantwortung aufmerksam zu machen. Übrigens auch, weil jemand, der sich ansteckt, dies aber nicht weiß/ bemerkt, selbst wiederum andere anstecken kann. Ganz ohne kriminelle Motive, sondern eben einfach aus falscher Sorglosigkeit/ mangelnder Auseinandersetzung mit dem Thema.

Ninny
20-08-2010, 14:48
Hab mal ein paar Daten bei Wikipedia rausgesucht:Frau Benaissa war mit 14 Jahren crackabhängig (ihre Angabe in einem Interview), mit 17 jahren bekam sie ihre Tochter, also im Jahr 1999. Den Besuch der Abendrealschule als Klassenbeste, brach sie ohne Abschluß ab, um an einer Castinshow teilzunehmen. Karrierebeginn im Jahr 2000. Seit Frühjahr 2010 arbeitet sie mit einer freien Autorin an ihrer Biografie, die im September 2010 erscheinen soll.Ich seh da ganz viel widersprüchliches Verhalten: auf der einen Seite: Abendschule durchzuziehen, sich um einen Säugling zu kümmern. Anderseits: Abbruch der Schule, trotz guter Perspektive, Teilnahme an einer Castingshow ohne Garantie auf Erfolg. Wo war das Kind während dieser Zeit? Durchhaltevermögen während der No Angels Zeit, sicher mit viel Druck und Streß verbunden. Dann wieder: offenbar deckungsgleich mit der Inhaftierung, Arbeit an einer Biografie, die fast zeitgleich mit dem Gerichtsurteil veröffentlicht wird. irgendwie ziellos u. gezielt zugleich.... bestimmt wird die Vorgeschichte von Frau Benaissa bei der Bemessung des Strafmaßes ausschlaggebend sein, wenn es um die Einschätzung ihrer Reife geht. Der Fakt, Körperverletzung, wird ja nicht angezweifelt. Hat sie ja selbst zugegeben. Damit hat sie ein Gesetz gebrochen. Der angesteckte Nebenkläger ist auch schuldig- aber nicht im gesetzlichen Sinne- sondern im Moralischen. Er hat verantwortungslos und dumm gehandelt. Wäre das eine Straftat, bräuchten wir auf die Schnelle ganz ganz viele neue Gefängnisse... nur so meine Meinung..

manial fly
20-08-2010, 14:54
[QUOTE=Ninny;28698689]Hab mal ein paar Daten bei Wikipedia rausgesucht:Frau Benaissa war mit 14 Jahren crackabhängig (ihre Angabe in einem Interview), mit 17 jahren bekam sie ihre Tochter, also im Jahr 1999. Den Besuch der Abendrealschule als Klassenbeste, brach sie ohne Abschluß ab, um an einer Castinshow teilzunehmen. Karrierebeginn im Jahr 2000. Seit Frühjahr 2010 arbeitet sie mit einer freien Autorin an ihrer Biografie, die im September 2010 erscheinen soll.Ich seh da ganz viel widersprüchliches Verhalten: auf der einen Seite: Abendschule durchzuziehen, sich um einen Säugling zu kümmern. Anderseits: Abbruch der Schule, trotz guter Perspektive, Teilnahme an einer Castingshow ohne Garantie auf Erfolg. Wo war das Kind während dieser Zeit? Durchhaltevermögen während der No Angels Zeit, sicher mit viel Druck und Streß verbunden. Dann wieder: offenbar deckungsgleich mit der Inhaftierung, Arbeit an einer Biografie, die fast zeitgleich mit dem Gerichtsurteil veröffentlicht wird. irgendwie ziellos u. gezielt zugleich.... bestimmt wird die Vorgeschichte von Frau Benaissa bei der Bemessung des Strafmaßes ausschlaggebend sein, wenn es um die Einschätzung ihrer Reife geht. Der Fakt, Körperverletzung, wird ja nicht angezweifelt. Hat sie ja selbst zugegeben. Damit hat sie ein Gesetz gebrochen. Der angesteckte Nebenkläger ist auch schuldig- aber nicht im gesetzlichen Sinne- sondern im Moralischen. Er hat verantwortungslos und dumm gehandelt. Wäre das eine Straftat, bräuchten wir auf die Schnelle ganz ganz viele neue Gefängnisse... nur so meine Meinung..[/QUOTE]


Kleine Korrektur ihre Biographie erscheint am 14. Oktober, und soll auch das Urteil beinhalten. Und letztlich ist dieses Verfahren und das alles was letztes Jahr in den Medien abging Grund für sie eine Biographie zu schreiben.
Was Popstars und die Abendschule angeht. Ich hätte vermutlich die Schule durchgezogen. Aber naja man wusste damals ja nicht ob es nicht vlt doch erfolgreich wird miit Popstars bzw den No Angels (was es letztlich ja auch ist).
Und im Falle eines frühzeitigen Auscheidens oder schnellem Flop der Band hätte sie ja noch immer die Schule zu ende bringen können.

Independent
20-08-2010, 15:45
[QUOTE=Foxx;28698667]...Ansonsten sehe ich das wie Independent: es ist angebracht, auch oder gerade in einer solchen Situation, auf die Notwendigkeit von Eigenverantwortung aufmerksam zu machen. Übrigens auch, weil jemand, der sich ansteckt, dies aber nicht weiß/ bemerkt, selbst wiederum andere anstecken kann. Ganz ohne kriminelle Motive, sondern eben einfach aus falscher Sorglosigkeit/ mangelnder Auseinandersetzung mit dem Thema.[/QUOTE]
Ja, das ist sicher notwendig, absolut.

Nur,


1. "Eigenverantwortung" ist ein moralischer Begriff und mit mangelnder Verantwortung handelt man moralisch unakzeptabel, dumm oder wie immer man es nennen will. Es steht nicht unter Strafe ist auch nicht kriminell. Der Gesetzgeber kann hier auch nicht helfen, das muss sich gesellschaftlich/zwischenmenschlich regeln, indem bestimmte moralische Werte wie z.B. "Eigenverantwortung" in den Vordergrund gestellt werden, über Aufklärung, wiederholtes Thematisieren und was auch immer. Ein weitläufiger Bekannter arbeitet bei der Aids-Hilfe und langt sich immer wieder an den Kopp, dass es viele immer noch nicht begriffen haben oder begreifen wollen.

2. Kriminell hingegen ist die verweigerte Verantwortung anderen gegenüber, wenn dadurch jemandem geschadet oder dieser gefährdet wird.

Es macht diese Diskussion etwas konfus, wenn immer dann, wenn von kriminellem Handeln die Rede ist, das Thema gewechselt wird und dann von der Eigenverantwortung gesprochen wird. Offenbar vermittelt dies den Eindruck, das kriminelle Handeln sei nicht mehr kriminell, weil der andere "ja auch nicht" eigenverantwortlich gehandelt hat. Kriminelles Handeln einerseits und nicht-eigenverantwortliches Handeln andererseits kann man einfach nicht vergleichen, oder gar gegeneinander ausspielen wollen.

Das Vermischen dieser beiden sehr unterschiedlichen Verhaltensweisen oder Gleichschalten dieser Verhaltensweisen macht die Diskussion oft unproduktiv.

Vor allem, und das bedauere ich wirklich, wird dafür weder der Sinn für die Eigenverantwortung geschärft, noch das Bewusstsein für die Verantwortung anderen gegenüber.

Diese beiden wichtigen Themen - Eigenverantwortung einerseits, kriminelles Handeln (keine Verantwortung anderen gegenüber) andererseits - werden damit immer wieder in Konkurrenz gesetzt, vielleicht sogar gegeneinander ausgespielt, und am Ende ist keinem der beiden Themen geholfen.

Ich plädiere deshalb dafür, diese beiden Themen klar auseinander zu halten und auch dem entsprechend unterschiedlich in der Gewichtung zu behandeln.

Oder einfach gesagt:

"Man sollte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen".

Bijou
20-08-2010, 16:40
[QUOTE=Independent;28699008]
Es macht diese Diskussion etwas konfus, wenn immer dann, wenn von kriminellem Handeln die Rede ist, das Thema gewechselt wird und dann von der Eigenverantwortung gesprochen wird. Offenbar vermittelt dies den Eindruck, das kriminelle Handeln sei nicht mehr kriminell, weil der andere "ja auch nicht" eigenverantwortlich gehandelt hat. Kriminelles Handeln einerseits und nicht-eigenverantwortliches Handeln andererseits kann man einfach nicht vergleichen, oder gar gegeneinander ausspielen wollen.[/QUOTE]

:d: :d:

*pling*
20-08-2010, 17:06
[quote=Foxx;28698667]Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.[/quote]

Das Gleiche gilt für dich. Dumm sein und Kriminell sein sind unterschiedliche Dinge. Von daher halte ich deine Vergleiche für überflüssig.

ingrid1966
20-08-2010, 20:21
[QUOTE=Independent;28699008]Ja, das ist sicher notwendig, absolut.
cht die Diskussion oft unproduktiv.

Vor allem, und das bedauere ich wirklich, wird dafür weder der Sinn für die Eigenverantwortung geschärft, noch das Bewusstsein für die Verantwortung anderen gegenüber.

Diese beiden wichtigen Themen - Eigenverantwortung einerseits, kriminelles Handeln (keine Verantwortung anderen gegenüber) andererseits - werden damit immer wieder in Konkurrenz gesetzt, vielleicht sogar gegeneinander ausgespielt, und am Ende ist keinem der beiden Themen geholfen.

Ich plädiere deshalb dafür, diese beiden Themen klar auseinander zu halten und auch dem entsprechend unterschiedlich in der Gewichtung zu behandeln.

Oder einfach gesagt:

"Man sollte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen".[/QUOTE]

Sorry, ich geh jetzt mal auf BB 10 zurück. Da hatten wir einen Harald, der HIV positiv seit Jahren war, einer der nicht zu seiner tödlichen Infektion gestanden hätte in so einem Geschlechtsverkehrfall, sondern der offen darüber geredet hätte - und der sagte, ich wusste, daß ich sagen müsste, ich bin HIV positiv.

Er hat aber auch erzählt, das er mit vielen Männern ins Bett ging, die sich dafür in keinster Weise interessiert hatten, sprich noch nicht mal bei einem One-Night-Stand nachgefragt haben, sondern einfach nur Sex haben wollten.

Ergo, läuft doch eher was in der gesamten Aufklärung in dem Bereich schief, weil dann müsste ich so einem Harald sagen und auch mitteilen, Du machst Dich strafbar, weil Du NICHTS gesagt hast, dem "Opfer" muss ich dann auch sagen, es hat Dich einen null interessiert, ob ich das habe oder nicht, aber wenn ich als Opfer infiziert bin, geht es nur um die Strafbemessung des HIV-Infizierten, weil Du hättest es mir sagen "müssen", auch wenn es Dich in gewissen Bereichen null interessiert hat.

Daraus müsste mal ne Aufklärung gestartet werden, und das vermiss ich einfach jetzt, auch mit anderen Geschlechtskrankheiten, d.h, wenn ich nciht aufpasse habe ich HepatitisC in der schwersten Form und/oder ich hab Syphiliss und wat weiss ich.

Wie viele Ehefrauen/-männer werden mit solchen Dingen infeziert, wo der eigene Partner sagt, das hat Dich null zu interessieren.

Ich find das Verhalten von Frau B. in gewissen Teilen nicht gut, aber es wäre mal an der Zeit, die richtige Aufklärung wie damals in gewissen Jahren, zu starten (Hella von Sinnen und Konsorten).

Foxx
21-08-2010, 00:06
[QUOTE=*pling*;28699533]Das Gleiche gilt für dich. Dumm sein und Kriminell sein sind unterschiedliche Dinge. Von daher halte ich deine Vergleiche für überflüssig.[/QUOTE]

So gern du vermutlich eine Replik zur Hand gehabt hättest: Ich hab keinerlei Vergleiche angestellt.

Koryphäe
21-08-2010, 12:49
@Leander-du glaubst ihr die Aussage, dass sie sicher war, ihn nicht anstecken zu können-nachdem ihre Lebenserwartung von Ärzten auf 8 Jahre nach der Diagnose geschätzt wurde? Nicht im Ernst, oder?:ko:


Liebe Grüße Kory

Koryphäe
21-08-2010, 13:03
[QUOTE=mObscene;28696747]weil man das nicht muss.[/QUOTE]

Doch-als Zeuge muss man vor Gericht erscheinen, man hat auch eine Aussagepflicht-es sei denn, man würde sich selbst belasten oder wäre mit dem Angeklagten verwandt/verschwägert, dann würde man vom Aussageverweigerungsrecht Gebrauch machen können.

Ich denke, er hatte Angst, erkannt zu werden, wenn er ein Musikproduzent ist, würde ja auch sein Ruf drunter leiden.

Ist nun der Anklagpunkt in seinem Fall eingestellt worden?

Ich glaub übrigens nicht, dass sie nur einmal nicht verhütet hat. Da sie ja auch drogenabhängig war, schätze ich-ohne es zu wissen-dass sie sich prostituiert hat. Woher sonst holt sich n 16-jähriges Mädel sonst HIV her?
Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie es von nen ebenfalls erst 16-jährigen hatte.


Liebe Grüße Kory

maciste
21-08-2010, 14:05
[QUOTE=Leander;28696770]
... Es war falsch von ihr zu schweigen, aber genau so falsch von ihm, nicht auf sich selbst aufzupassen, sich zu schützen. Jeder - und ein erwachsener Mann so wie so - kann und soll Eigenverantwortung tragen, auch wenn er „scharf“ ist – ein bisschen Blut bleibt trotzdem fürs Gehirn übrig ^^.[/QUOTE]

Richtig. Es war falsch von ihm. Und seine "Strafe" ist die HIV Infizierung. Ihre Strafe werden wir noch abwarten müssen.

Fingon
21-08-2010, 15:26
[QUOTE=Koryphäe;28709539]Doch-als Zeuge muss man vor Gericht erscheinen, man hat auch eine Aussagepflicht-es sei denn, man würde sich selbst belasten oder wäre mit dem Angeklagten verwandt/verschwägert, dann würde man vom Aussageverweigerungsrecht Gebrauch machen können.
[/QUOTE]Oder das Gericht erlaubt wie in diesem Fall das die Aussage des Zeugen von seinem Anwalt vorgelesen wird.

manial fly
21-08-2010, 15:30
[QUOTE=Koryphäe;28709467]@Leander-du glaubst ihr die Aussage, dass sie sicher war, ihn nicht anstecken zu können-nachdem ihre Lebenserwartung von Ärzten auf 8 Jahre nach der Diagnose geschätzt wurde? Nicht im Ernst, oder?:ko:
[/QUOTE]

Sorry aber die Aussage sie habe nur noch 8 Jahre zu leben bekam sie als sie von ihrer Infizierung erfahren hat also 1999.
Das mit dem nicht anstecken kam erst später ;)

Bijou
21-08-2010, 15:51
Wird eigentlich der ominöse Arzt, der ihr gesagt haben soll, dass die Wahrscheinlichkeit jemanden anzustecken gleich null ist? Ich bezweifle da ihre Aussage und gehe davon aus, dass ihr die Ärzte sehr genau erklärt haben, wie wichtig Kondome sind.

manial fly
21-08-2010, 15:56
[QUOTE=Bijou;28710479]Wird eigentlich der ominöse Arzt, der ihr gesagt haben soll, dass die Wahrscheinlichkeit jemanden anzustecken gleich null ist? Ich bezweifle da ihre Aussage und gehe davon aus, dass ihr die Ärzte sehr genau erklärt haben, wie wichtig Kondome sind.[/QUOTE]

Ach ich würd das mit dem Arzt gar nicht so auf die Goldwaage legen.
Er wird ihr gesagt haben es ist gleich null, aber sicher nicht das sie deshalb auf Kondome verzichten darf.
Nichts desto trotz hatte Nadja in 3 bzw 4 Fällen ungeschützen Sex, und ihr Jugendfreund hat sich ja nun nicht infiziert, was ja auch i.wo darauf hin deuten lässt dass, das Risko vlt wirklich nicht all zu hoch ist.
Und sollte sich nun auch noch herausstellen das der andere Typ der nun HIV+ ist, sich auch nicht bei ihr infiziert hat, dann muss man dem Arzt wohl recht geben.

mObscene
21-08-2010, 16:19
[QUOTE=Koryphäe;28709539]Doch-als Zeuge muss man vor Gericht erscheinen, man hat auch eine Aussagepflicht-es sei denn, man würde sich selbst belasten oder wäre mit dem Angeklagten verwandt/verschwägert, dann würde man vom Aussageverweigerungsrecht Gebrauch machen können.

Ich denke, er hatte Angst, erkannt zu werden, wenn er ein Musikproduzent ist, würde ja auch sein Ruf drunter leiden.

Ist nun der Anklagpunkt in seinem Fall eingestellt worden?

Ich glaub übrigens nicht, dass sie nur einmal nicht verhütet hat. Da sie ja auch drogenabhängig war, schätze ich-ohne es zu wissen-dass sie sich prostituiert hat. Woher sonst holt sich n 16-jähriges Mädel sonst HIV her?
Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie es von nen ebenfalls erst 16-jährigen hatte.


Liebe Grüße Kory[/QUOTE]

ähm hallo :suspekt:
ein paar postings nach dem von dir zitierten post habe ich genau das selbe geschrieben und auch begründet woher ich das weiß

also wenn, dann schon alles lesen und nicht hier für dumm verkaufen :rolleyes:

[QUOTE=mObscene;28697949]da ich jura studiert habe (zwar in österreich, aber DAS macht den unterschied in dem falle nicht aus) kann ich vielleicht was dazu sagen

wenn ein richterlicher beschluss vorliegt, dass man als zeuge geladen wird, MUSS man diesem nachkommen - persönlich
ausnahmen gibt es, und zwar, wenn zwischen angeklagten und zeugen ein verwandtschaftsverhältnis vorliegt, oder man sich durch die zeugenaussage selbst belasten würde

das ist die grundsätzliche regelung

des weiteren kann jedes gericht den antrag auf eine schriftliche aussage anerkennen - bestätigt durch einen notar oder anwalt (und kostet einiges ;))


edit: hab gesehen floehle hat eh eine seite zitiert[/QUOTE]

Interstella
21-08-2010, 18:13
[QUOTE=ingrid1966;28702006]...
Ergo, läuft doch eher was in der gesamten Aufklärung in dem Bereich schief, weil dann müsste ich so einem Harald sagen und auch mitteilen, Du machst Dich strafbar, weil Du NICHTS gesagt hast, dem "Opfer" muss ich dann auch sagen, es hat Dich einen null interessiert, ob ich das habe oder nicht, aber wenn ich als Opfer infiziert bin, geht es nur um die Strafbemessung des HIV-Infizierten, weil Du hättest es mir sagen "müssen", auch wenn es Dich in gewissen Bereichen null interessiert hat.
[/QUOTE]

Da habe ich doch mal eine ganz blöde Frage an die Rechtskundigen hier: Muss ich meinem Geschlechtspartner/Partner sagen, dass ich HIV-infiziert bin, wenn ich auf entsprechende Schutzmaßnahmen bestehe, ergo Safer Sex und keinen Oralverkehr praktiziere? Einem Freund ist das passiert, dass seine Freundin ihn ein halbes Jahr nicht über ihre Erkrankung informierte, es auch abstritt, als er auf ihre vielen Medikamente hin entsprechend Fragen stellte. Sie hat immer Safer Sex mit ihm betrieben, dennoch fühlte er sich hintergangen, durch ihrer Lügerei.

Andere Situation: bin Lehrerin und der Auftraggeber (VHS) teilt mit, wenn in ihrer Klasse/Gruppe jemand verletzt ist, dürfen sie ihn/sie nicht berühren. Sprich, infiziert. Wir Lehrer erfuhren nicht, wer es war. Die anderen Mitschüler erfuhren nichtmal, dass sie aufpassen müssen (da waren Drogenabhängige und Kriminelle dabei, also kann es durchaus mal Schlägereien oder Verletzungen geben, gab es auch). Rechtlich o.k.?

schicksal
21-08-2010, 22:27
meisten user hier sind mädels...hatt euch gut im griff die story was?...mir tut sie leid so durch die presse gezogen zu werden,nur weil sie bekannt ist..glaube nicht das sie absichtlich gehandelt hatt...allerdings is ihre ausrede(verdrängt)nicht ganz glaubwürdig....

schicksal
21-08-2010, 22:36
[QUOTE=Immortal;28710504]Ach ich würd das mit dem Arzt gar nicht so auf die Goldwaage legen.
Er wird ihr gesagt haben es ist gleich null, aber sicher nicht das sie deshalb auf Kondome verzichten darf.
Nichts desto trotz hatte Nadja in 3 bzw 4 Fällen ungeschützen Sex, und ihr Jugendfreund hat sich ja nun nicht infiziert, was ja auch i.wo darauf hin deuten lässt dass, das Risko vlt wirklich nicht all zu hoch ist.
Und sollte sich nun auch noch herausstellen das der andere Typ der nun HIV+ ist, sich auch nicht bei ihr infiziert hat, dann muss man dem Arzt wohl recht geben.[/QUOTE]

wieso gibts dann in afrika zb. die meisten invis?ficken die da härter usw....is doch qwatsch...hep c is nicht so krass einzugrenzen...hiv bekommt man schon eher...

Koryphäe
21-08-2010, 23:56
[QUOTE=mObscene;28710665]ähm hallo :suspekt:
ein paar postings nach dem von dir zitierten post habe ich genau das selbe geschrieben und auch begründet woher ich das weiß

also wenn, dann schon alles lesen und nicht hier für dumm verkaufen :rolleyes:[/QUOTE]

:rolleyes:Gestattest du mir freundlicherweise, selbst zu entscheiden, was ich lese und was nicht? Danke. Hab auch noch n real life und kann kaum nach 2 Tagen Sämtliches nachlesen.

Im Übrigen-hab ich erstens niemanden für dumm verkauft und zweitens könnte man das Thema dann ja auch schließen, denn mittlerweile ist hier jeder Faktor mindestens 2 Mal genannt worden und alles wiederholt sich.

@Spyamp-aber ist er denn derjenige, wo die versuchte Ansteckung fallengelassen wurde?

@Immortal, ah okay, danke. Stimmt, das war später mit der angeblichen 0 Virenlast.



Liebe Grüße Kory

Fingon
22-08-2010, 00:19
[QUOTE=Koryphäe;28717456]
@Spyamp-aber ist er denn derjenige, wo die versuchte Ansteckung fallengelassen wurde?
[/QUOTE]Richtig, aber soweit ich weiß weil man diese Tat nicht mehr nachweisen kann bzw. aus Mangel an Beweisen. Auf jedenfall wurde dieser Anklagepunkt nicht eingestellt weil der Zeuge nicht anwesend war.

manial fly
22-08-2010, 10:59
[QUOTE=schicksal;28716253]wieso gibts dann in afrika zb. die meisten invis?ficken die da härter usw....is doch qwatsch...hep c is nicht so krass einzugrenzen...hiv bekommt man schon eher...[/QUOTE]

Weil sie in Afrika keine Medikamente haben, die den Virus einigermaßen unter Kontrolle halten können. Und bei Nadja schlagen die wohl so gut an das ihre Virenlast unterhalb der Nachweißgrenze liegt.

Und btw. in Afrika haben die Menschen auch keine Verhütung, und sie haben auch nicht so hygenische Kreissäle wie wir. Da werden die meisten Kinder schon bei der Geburt angesteckt.

Independent
22-08-2010, 12:39
[QUOTE=Immortal;28719590]Weil sie in Afrika keine Medikamente haben, die den Virus einigermaßen unter Kontrolle halten können. Und bei Nadja schlagen die wohl so gut an das ihre Virenlast unterhalb der Nachweißgrenze liegt.

Und btw. in Afrika haben die Menschen auch keine Verhütung, und sie haben auch nicht so hygenische Kreissäle wie wir. Da werden die meisten Kinder schon bei der Geburt angesteckt.[/QUOTE]
:d: Ja, so ist es, gut beschrieben.

Und ich finde, wenn jemand medizinisch bestens betreut wird, was ja die Allgemeinheit bezahlt, hat er der Allgemeinheit gegenüber auch eine Verpflichtung/Schuld:

Nämlich genauso bestens dafür zu sorgen, dass es keine weiteren Infektionen gibt!

K.Ramba
23-08-2010, 01:18
Plädoyer für eine Sünderin
BZ (http://www.bz-berlin.de/archiv/plaedoyer-fuer-eine-suenderin-article955668.html)

Mir kommen die Tränen ... :rolleyes:

IpiTombi
23-08-2010, 02:13
[QUOTE=K.Ramba;28728646]Plädoyer für eine Sünderin
BZ (http://www.bz-berlin.de/archiv/plaedoyer-fuer-eine-suenderin-article955668.html)

Mir kommen die Tränen ... :rolleyes:[/QUOTE]

selbst schuld!
wechsle das genre oder such dir andere lektüre. aber du magst mit deinen "tränen" ja nicht allein sein wollen - oder warum postest du dann diesen schmalz? :rolleyes:

Independent
23-08-2010, 08:22
BZ, Plädoyer für eine Sünderin:

Warum der Begriff "Sünderin"?

Der Autor vergleicht sie sogar mit Maria Magdalena.
Diese "legte sich zu" verschiedenen Männern und sollte gesteinigt werden.
"Sich zu Männern legen", diese Rosamunde-Pilcher-Sprache, dieses Verbrämen, Verwischen, Verschleiern und alles Schönreden.

Und das Gruseligste an dieser Art der Darstellung: Das Verharmlosen.

Sie ist ja nicht angeklagt, weil sie mit verschiedenen Männern gevögelt hat.
Sie ist angeklagt, weil sie jemanden wissentlich infiziert und weitere gefährdet hat.

Das ist keine Sünde! Nein. Das ist ein Verbrechen!

Sie hat verdrängen müssen, wegen dem Erfolg? Und dann auch privat verdrängt?
Gut, kann man menschlich verstehen, aber vielleicht ist es auch nur eine Schutzbehauptung.
Aber Verdrängung gibt ihr nicht das Recht, andere zu verletzen und zu gefährden.

Wie man bei einer derart aufwendigen und teuren medizinischen Versorgung verdrängen kann, ist mir sowieso ein Rätsel.

Hier von einer "Sünderin" zu sprechen ist eine verantwortungslose Verharmlosung dieser brisanten Thematik: Bei einer Infizierung mit dem HIV-Virus so zu schreiben, als würde es nur um harmloses Vögeln gehen, um "sündigen".
Überhaupt, diese Rosamunde-Pilcher-Sprache :rolleyes:

Journalistisch verantwortungslos, weil es nicht der Aufklärung und Prävention dient - dem Schutz anderer - sondern dies eher verhindert.

K.Ramba
23-08-2010, 09:41
[QUOTE=IpiTombi;28728753]selbst schuld!
wechsle das genre oder such dir andere lektüre. aber du magst mit deinen "tränen" ja nicht allein sein wollen - oder warum postest du dann diesen schmalz? :rolleyes:[/QUOTE]
Im Friseursalon (http://www.ioff.de/showthread.php?p=28715049#post28715049) hats eben nur diese Lektüre ... :nixweiss:

floehle
23-08-2010, 11:46
[QUOTE]... ihr Blick geht in die Ferne und ins Leere, manchmal lächelt sie wie die Sünderin Maria Magdalena vor 2000 Jahren.[/QUOTE]

das ist schon arg lächerlich :rotfl:

woher kennt der autor das lächeln der Maria Magdalena von
vor 2000 jahren?? :suspekt::lol:

wann gehts denn weiter mit dem prozess?

mObscene
23-08-2010, 12:26
heute gehts weiter, sowie mittwoch und donnerstag

heute ist ein zeuge aus ihrem bekanntenkreis geladen.
und des weiteren soll festgelegt werden, ob die no angels kolleginnen + rapper samy deluxe als zeugen nun ausgeladen werden oder nicht

falls sie nicht mehr aussagen müssen, wird der 5. und letzte termin am donnerstag wegfallen und man kann bereits am mittwoch mit einem urteil rechnen
ebenfalls am mittwoch wird geklärt ob sich der nebenkläger nun tatsächlich bei nadja angesteckt hat oder nicht

floehle
23-08-2010, 12:53
danke für die info:)

manial fly
23-08-2010, 14:01
http://vip.rtl.de/cms/stars/nadja-benaissa-prozess.html

floehle
23-08-2010, 14:10
[QUOTE=Immortal;28731150]http://vip.rtl.de/cms/stars/nadja-benaissa-prozess.html[/QUOTE]

läuft ja prima für sie

mObscene
23-08-2010, 14:34
und weil 2 sie entlasten sind die 4 anderen die sie ursprünglich belastet haben unrelevant? :kopfkratz

[QUOTE]Sie sehne sich nach Ruhe und wisse nicht, wie es finanziell weiter gehen soll, erfuhren die Zuschauer im Gerichtssaal. [/QUOTE]

wenn ich das schon lese :ko:

K.Ramba
23-08-2010, 14:45
[QUOTE=mObscene;28731417]und weil 2 sie entlasten sind die 4 anderen die sie ursprünglich belastet haben unrelevant? :kopfkratz



wenn ich das schon lese :ko:[/QUOTE]
Der Kristallspiegel im Friseursalon sagt mir:

Nach ihrem Freispruch (maximal ein "dudu") werden die No Angels eine Come Back Tour starten um für das arme Kind zu sammeln. :engel:



<ironenschmeiler>

mobsi
23-08-2010, 14:58
[QUOTE=mObscene;28731417]und weil 2 sie entlasten sind die 4 anderen die sie ursprünglich belastet haben unrelevant? :kopfkratz



wenn ich das schon lese :ko:[/QUOTE]

Und genauso geht es mir, wenn ich Deinen Kommentar dazu lese. Was denkst Du denn wie es ihr geht? Meine Güte: ihr macht alle keine Fehler und hättet natürlich auch nichts dagegen Gott und der Welt davon zu berichten.

Diese Scheinheiligkeit kotzt mich an!

Wer frei von Fehlern, schmeisse bitte den ersten Stein.

manial fly
23-08-2010, 15:02
[QUOTE=mobsi;28731620]Und genauso geht es mir, wenn ich Deinen Kommentar dazu lese. Was denkst Du denn wie es ihr geht? Meine Güte: ihr macht alle keine Fehler und hättet natürlich auch nichts dagegen Gott und der Welt davon zu berichten.

Diese Scheinheiligkeit kotzt mich an!

Wer frei von Fehlern, schmeisse bitte den ersten Stein.[/QUOTE]

:d:

Ich möchte im übrigen mal dazu sagen, das keiner von uns bei dem Prozess dabei ist/war. Wir kriegen Auszugsweise ein paar Aussagen von Zeugen/Opfer/Angeklagten über die Bild präsentiert. Und manche Aussagen sogar gar nicht.
Keiner von uns weiß wie glaubwürdig die Aussagen rüberkommen, und keiner weiß was vlt noch gesagt wurde.
Da im Gerichtssaal werden Leute über das Urteil entscheiden die Ahnung davon haben, mehr Ahnung als jeder einzelne hier, und es sind Leute die sich 4 bzw. 5 Tage ein Bild von Nadja machen konnten.

Basty
23-08-2010, 15:06
Im Prozess gegen die No-Angels-Sängerin Nadja Benaissa (28) müssen die anderen Mitglieder der Popband nicht als Zeugen aussagen.

http://www.express.de/news/promi-show/no-angels-muessen-im-hiv-prozess-nicht-aussagen/-/2186/4582224/-/index.html

manial fly
23-08-2010, 15:10
[QUOTE=Immortal;28731150]http://vip.rtl.de/cms/stars/nadja-benaissa-prozess.html[/QUOTE]

[QUOTE=Basty;28731697]Im Prozess gegen die No-Angels-Sängerin Nadja Benaissa (28) müssen die anderen Mitglieder der Popband nicht als Zeugen aussagen.

http://www.express.de/news/promi-show/no-angels-muessen-im-hiv-prozess-nicht-aussagen/-/2186/4582224/-/index.html[/QUOTE]

;)

K.Ramba
23-08-2010, 15:20
[QUOTE=mobsi;28731620] ihr macht alle keine Fehler

Wer frei von Fehlern, schmeisse bitte den ersten Stein.[/QUOTE]
Fehler? :suspekt:

Jemanden WISSENTLICH zu infizieren ist nur ein Fehler ??? :o

Manolie
23-08-2010, 15:22
[QUOTE=mobsi;28731620]Und genauso geht es mir, wenn ich Deinen Kommentar dazu lese. Was denkst Du denn wie es ihr geht? Meine Güte: ihr macht alle keine Fehler und hättet natürlich auch nichts dagegen Gott und der Welt davon zu berichten.

Diese Scheinheiligkeit kotzt mich an!

Wer frei von Fehlern, schmeisse bitte den ersten Stein.[/QUOTE]


Fehler ?? :kopfkratz Wie oft ? zweimal, dreimal ? Ob du das auch als Fehler bezeichnen würdest wenn dich sowas treffen würde.
Dich kotzt Scheinheiligkeit also an? Mich solche Verharmlosung. Bei mindestens einem ist die Krankheit bereits ausgebrochen. Aber was soll's, jeder macht ja mal einen Fehler :achso: :ko:

manial fly
23-08-2010, 15:26
[QUOTE=Manolie;28731856] Bei mindestens einem ist die Krankheit bereits ausgebrochen. Aber was soll's, jeder macht ja mal einen Fehler :achso: :ko:[/QUOTE]

Nein er ist HIV+ die Krankheit ist nicht ausgebrochen.


Aber ich merke das hier einige wohl sündenfrei sind und noch nie etwas falsch gemacht haben. Respekt :d:

caesar
23-08-2010, 15:31
[QUOTE=Immortal;28731901]Nein er ist HIV+ die Krankheit ist nicht ausgebrochen.


Aber ich merke das hier einige wohl sündenfrei sind und noch nie etwas falsch gemacht haben. Respekt :d:[/QUOTE]

wow, nur hiv+, also nur so etwas wie ein grippe. :d: da kann ja nichts mehr passieren. :rolleyes:

mal schauen, ob einige hier auch so locker durch die hose atmen würden, wenn sie jemand absichtlich mit hiv+ angesteckt hätte. :dada:

mObscene
23-08-2010, 15:35
[QUOTE=mobsi;28731620]Und genauso geht es mir, wenn ich Deinen Kommentar dazu lese. Was denkst Du denn wie es ihr geht? Meine Güte: ihr macht alle keine Fehler und hättet natürlich auch nichts dagegen Gott und der Welt davon zu berichten.

Diese Scheinheiligkeit kotzt mich an!

Wer frei von Fehlern, schmeisse bitte den ersten Stein.[/QUOTE]

ach mobsi :knuddel: man könnte meinen du steckst in ihrer haut
ob du auch so denken würdest, wenn das zb dein sohn oä. wäre?

ich kann mir bei der aussage "ich wünsche mir ruhe" eben nur an den kopf fassen - ja, und du dir bei meinen kommentaren.. ich weiß ;)

ruhe... unabhängig vom prozess hat sie diese seit jahren... was tut sich denn ansonsten bei ihr?
und wenn sie ernsthaft dachte, dass sie ihr lebenlang ruhe von ihrem "fehler" hat... na gratuliere

mobsi
23-08-2010, 15:35
[QUOTE=Manolie;28731856]Fehler ?? :kopfkratz Wie oft ? zweimal, dreimal ? Ob du das auch als Fehler bezeichnen würdest wenn dich sowas treffen würde.
Dich kotzt Scheinheiligkeit also an? Mich solche Verharmlosung. Bei mindestens einem ist die Krankheit bereits ausgebrochen. Aber was soll's, jeder macht ja mal einen Fehler :achso: :ko:[/QUOTE]

Es ging nicht um den Fall des HIV Infizierten, es ging darum, dass man sich ja unbedingt darüber "lustig" machen muss, dass sich Nadja Ruhe wünscht, dass sie keine Kohle hat. Aber das hat sie ja anscheinend verdient, weil sie den Mann mit HIV infiziert hat.

manial fly
23-08-2010, 15:39
[QUOTE=caesar;28731948]wow, nur hiv+, also nur so etwas wie ein grippe. :d: da kann ja nichts mehr passieren. :rolleyes:

mal schauen, ob einige hier auch so locker durch die hose atmen würden, wenn sie jemand absichtlich mit hiv+ angesteckt hätte. :dada:[/QUOTE]

Hab ich was von "nur" HIV+ geschrieben?

Der Virus ist schlimm sehr sehr schlimm. Aber Gleichzeitig ist das ein Virus den man nicht bekommt, sondern sich holt.
Sowohl Nadja als auch das Opfer tragen eine gewisse Schuld daran das sie ihn nun haben. Im Falle das Opfers tragen beide Schuld und sind bzw. werden dafür beide bestraft. Der Mann hat nicht verhütet und ist HIV+, Nadja hat nicht darauf bestanden zu verhüten und steht nun deshalb vor Gericht und wird dafür bestraft. Und damit sollte die Sache für beide Patein durch sein.

Und zu meiner Korrektur das er HIV+ ist, und die Krankheit AIDS bei ihm noch nicht ausgbrochen sei. Mich regt es auf wenn manche hier so 9x klug daher reden aber nicht mal den Unterschied zwischen dem HI-Virus und der Krankheit AIDS kennen;)

mObscene
23-08-2010, 15:40
[QUOTE=mobsi;28731981]Es ging nicht um den Fall des HIV Infizierten, es ging darum, dass man sich ja unbedingt darüber "lustig" machen muss, dass sich Nadja Ruhe wünscht, dass sie keine Kohle hat. Aber das hat sie ja anscheinend verdient, weil sie den Mann mit HIV infiziert hat.[/QUOTE]

wenn sie es verdient hat, dann deshalb, weil sie es bis heute nicht gebacken bekommen hat etwas vernünftiges zu lernen und somit auch für ihre tochter finanziell zu sorgen

bei jedem anderen prangert man das an... aber nein... sie ist ja der popstar nadja

Ninny
23-08-2010, 15:40
[QUOTE=mobsi;28731620]Und genauso geht es mir, wenn ich Deinen Kommentar dazu lese. Was denkst Du denn wie es ihr geht? Meine Güte: ihr macht alle keine Fehler und hättet natürlich auch nichts dagegen Gott und der Welt davon zu berichten.

Diese Scheinheiligkeit kotzt mich an!

Wer frei von Fehlern, schmeisse bitte den ersten Stein.[/QUOTE]

...einen "Fehler" machen oder eine Straftat zu begehen, sind aber schon 2 sehr unterschiedliche Dinge, oder nicht? Körperverletzung als "Fehler" zu bezeichnen ist eine Verharmlosung. Nein, Frau Benaissa hätte nicht Gott und der Welt davon berichten müssen, nur ihrem Sexualpartner. Es ist doch gar nicht schwer, ein Kondom zu benutzen.Schützt ja auch noch vor anderen Krankheiten.

K.Ramba
23-08-2010, 15:42
[QUOTE=Immortal;28731901]Nein er ist HIV+ die Krankheit ist nicht ausgebrochen.


Aber ich merke das hier einige wohl sündenfrei sind und noch nie etwas falsch gemacht haben. Respekt :d:[/QUOTE]
Welch ein sinnentleertes Gequatsche! :nein:


Jemandem die Lebensqualität zu nehmen ist lediglich ein Fehler?

Lies (http://www.gib-aids-keine-chance.de/themen/fakten/behandlung.php) mal hier und mach Dich erst mal schlau, bevor Du das alles so locker abtust. Fehler ... :ko:

Pinsel
23-08-2010, 15:48
[QUOTE=Immortal;28731901]
Aber ich merke das hier einige wohl sündenfrei sind und noch nie etwas falsch gemacht haben. Respekt :d:[/QUOTE]

Ich habe tatsächlich immer die Verantwortung nicht nur für mich, sondern auch für meinen Sexualpartner übernommen.

Ich habe mir weder aus Leichtsinn eine tödliche Krankheit eingehandelt, geschweige denn sie wissentlich weiterverbreitet.

Jemanden mit HIV zu infizieren ist kein Fehler!

Ist das hier nur ein Fehler?
[QUOTE]
Der erste ungeschützte Sex sei im betrunkenen Zustand passiert. "Ich wusste nach dem ersten Mal nicht, was ich sagen sollte“, versucht sie laut Prozessbeobachtern die Situation zu erklären. Daraufhin habe sie noch mehr Angst gehabt, die Infektion zu beichten. So sei es erneut zum ungeschützten Verkehr gekommen. [/QUOTE]

Aha, aus Angst hat sie dann gleich nochmal mit ihm ohne Gummi gepoppt? Falls er sich beim 1. Mal nicht infiziert hat? Ohja, ich hab ja so ein Mitleid mit dem armen, unschuldigen Ding :kater:

Das finde ich auch nicht mehr groß fahrlässig, das war Vorsatz. Wieso steigt sie denn nochmal mit dem ohne Gummi in die Kiste?

Wenn ich HIV habe, und dem mein Blut injiziere, während er schläft, ist das dann auch nur ein Fehler?

Da von einem Fehler zu sprechen ist schon sehr krass.

Wahrscheinlich lebe ich in einer naiven rosawölkchen Welt, aber solche Fehler, die einen anderen Menschen umbringen können (und man deswegen sogar selber Todesangst hat) und dies wissentlich auch versuchen, sind für mich keine Fehler.

Für mich ist das klar kriminelles Verhalten. Da wird bewusst das Leben und die Gesundheit anderer Menschen gefährdet.

Aber sie ist eben ein Star. Die dürfen das, und sind auch noch bemitleidenswerte Opfer.
Wehe, es wäre Lißchen Müller gewesen. Da würden einige hioer ganz anders reden. Schade, dass man diese Geschichte nicht anooymisiert hier noch reinstellen kann. Wäre sonst ein riesen Spaß geworden :zahn:

xxlee
23-08-2010, 15:50
[QUOTE=Immortal;28731901]Nein er ist HIV+ die Krankheit ist nicht ausgebrochen.


Aber ich merke das hier einige wohl sündenfrei sind und noch nie etwas falsch gemacht haben. Respekt :d:[/QUOTE]



ne sorry... auf den gewissen hatte ich noch niemanden .. habe ich auch nicht vor .. tolles karma oder ! :rolleyes:

manial fly
23-08-2010, 15:51
[QUOTE=K.Ramba;28732038]Welch ein sinnentleertes Gequatsche! :nein:


Jemandem die Lebensqualität zu nehmen ist lediglich ein Fehler?

Lies (http://www.gib-aids-keine-chance.de/themen/fakten/behandlung.php) mal hier und mach Dich erst mal schlau, bevor Du das alles so locker abtust. Fehler ... :ko:[/QUOTE]

Boa willst du mich nicht verstehen oder tust du nur so?

Jeder hier urteilt über Nadja wie er lustig ist, keiner kennt die genaue Geschichte aber jeder nimmt sich das Recht raus hier zu urteilen.
Ich weiß das was Nadja getan hat sehr sehr schlimm, aber deshalb steht sie ja nun auch vor Gericht und wird bestraft. Und damit sollte die Sache für jeden hier gegessen sein.
Es ist egal wie schwer der Fehler ist den ein Mensch begeht, aber jeder Mensch macht nun mal Fehler. Manche sind schwerwigender andere nicht so schlimm. Oder wollt ihr mir erzählen das ihr noch nie einen Menschen beleidigt habt, vlt ein Tier geqäult oder jemanden geschlagen habt?
Vermutlich kommt jetzt wieder i.wer von wegen und meint das was Nadja gemacht hat ist viel schlimmer. Ja ich weiß dass, das viel schlimmer ist und genau deshalb steht sie vor Gericht, und wird bestraft. Und niemand hier sollte sich das Recht rausnehmen über eine Person zu urteilen, deren Taten man nur Auszugsweise aus Bild und co. kennt, und über dessen Umstände man noch viel weniger bescheid weiß.

So und jetzt prügelt gern auf mich ein, vermutlich habt ihr sowieso nicht verstanden was ich damit sagen will, oder ihr wollt es einfach nicht verstehen.

Pinsel
23-08-2010, 15:59
[QUOTE=mObscene;28732025]wenn sie es verdient hat, dann deshalb, weil sie es bis heute nicht gebacken bekommen hat etwas vernünftiges zu lernen und somit auch für ihre tochter finanziell zu sorgen

bei jedem anderen prangert man das an... aber nein... sie ist ja der popstar nadja[/QUOTE]

Dann nimm mal den Popstar weg.

Dann bleibt eine ungelernte, alleinerziehende H4 Mutter, die insolvenz ist und wohl gerne mal *räusper* den Sexpartner wechselt. Die ihr Leben nicht im Griff hat, das Kind zu den Großeltern abgeschioben hat, damit sie den Traum vom Popstar verfolgen kann. Anstatt irgendwann mal endlich etwas zu lernen, damit sie ihre Tochter mal selber ernähren kann. Selbst als Ungelernte könnte sie arbeiten, aber das wird ihr wohl zu fein sein.

Mit der hätte hier niemand Mitleid. Die wäre dann einfach nur asozial und kriminell.
Aber als Popstar haben manche Mitleid mit ihr. :rolleyes:

mObscene
23-08-2010, 16:01
[QUOTE=Pinsel;28732186]Dann nimm mal den Popstar weg.

Dann bleibt eine ungelernte, alleinerziehende H4 Mutter, die insolvenz ist und wohl gerne mal *räusper* den Sexpartner wechselt. Die ihr Leben nicht im Griff hat, das Kind zu den Großeltern abgeschioben hat, damit sie den Traum vom Popstar verfolgen kann. Anstatt irgendwann mal endlich etwas zu lernen, damit sie ihre Tochter mal selber ernähren kann. Selbst als Ungelernte könnte sie arbeiten, aber das wird ihr wohl zu fein sein.

Mit der hätte hier niemand Mitleid. Die wäre dann einfach nur asozial und kriminell.
Aber als Popstar haben manche Mitleid mit ihr. :rolleyes:[/QUOTE]

genau DAS ist es ja

Pinsel
23-08-2010, 16:15
[QUOTE=mobsi;28731981]Es ging nicht um den Fall des HIV Infizierten, es ging darum, dass man sich ja unbedingt darüber "lustig" machen muss, dass sich Nadja Ruhe wünscht, dass sie keine Kohle hat. Aber das hat sie ja anscheinend verdient, weil sie den Mann mit HIV infiziert hat.[/QUOTE]

Ach Gottchen, mir kommen die Tränen. Das arme Ding möchte Ruhe. Hat kein Geld. Natürlich auch nciht ihre Schuld, dass sie nie was gelernt hat und anscheinend ist sie auch jetzt nicht bereit, sich wie dieses TicTac Sängerin Eintrittsgelder zu kassieren

Was der Mann, den sie wissentlich angesteckt hat, sich wohl wünscht? Zu Leben vielleicht? Ohne Todesangst. Ob dem Geld jetzt noch wichtig ist? Ob er wohl alles Geld, jeden Besitz weggeben würde, wenn er doch nur wieder gesund wäre?

Bemitleidenswert finde ich nur einen, und das ist der Mann.

Wenn ein HIV Kranker trotz besseren Wissen mit dir ungeschützt poppt und du fängst dir HIV ein, schiebst du dann auch die Schuld auf dich und hast Mitleid mit dem Täter?

Ninny
23-08-2010, 16:26
[QUOTE=Pinsel;28732186]Dann nimm mal den Popstar weg.

Dann bleibt eine ungelernte, alleinerziehende H4 Mutter, die insolvenz ist und wohl gerne mal *räusper* den Sexpartner wechselt. Die ihr Leben nicht im Griff hat, das Kind zu den Großeltern abgeschioben hat, damit sie den Traum vom Popstar verfolgen kann. Anstatt irgendwann mal endlich etwas zu lernen, damit sie ihre Tochter mal selber ernähren kann. Selbst als Ungelernte könnte sie arbeiten, aber das wird ihr wohl zu fein sein.

Mit der hätte hier niemand Mitleid. Die wäre dann einfach nur asozial und kriminell.
Aber als Popstar haben manche Mitleid mit ihr. :rolleyes:[/QUOTE]

...Mitleid oder Mitgefühl hab ich schon mit ihr u. hab ich auch bei einer alleinerziehenden Mutter, die insolvent ist, einfach deshalb, weil sie ja selbst auch HIV positiv ist u. an Aids erkranken könnte. Stell ich mir so vor, wie auf einem Pulverfaß zu sitzen: man weiß nie, wann es explodiert. Wann sich Frau B. angesteckt hat, ist mir nicht bekannt. Vielleicht in sehr jungen Jahren, während ihrer wilden Crackzeit? Trotzdem bleibt es Fakt, daß sie eine strafbare Handlung beging. Ich würd mir wünschen, daß sie nach dem Urteil (glaub nicht, daß sie in den Knast muß), nicht durch sämliche Talkshows tingelt u. auf gefallene Sünderin macht. Seit ich las, daß in Kürze ihre Biografie erscheint, schwant mir aber Böses.

manial fly
23-08-2010, 16:30
[QUOTE=Ninny;28732413]...Mitleid oder Mitgefühl hab ich schon mit ihr u. hab ich auch bei einer alleinerziehenden Mutter, die insolvent ist, einfach deshalb, weil sie ja selbst auch HIV positiv ist u. an Aids erkranken könnte. Stell ich mir so vor, wie auf einem Pulverfaß zu sitzen: man weiß nie, wann es explodiert. Wann sich Frau B. angesteckt hat, ist mir nicht bekannt. Vielleicht in sehr jungen Jahren, während ihrer wilden Crackzeit? Trotzdem bleibt es Fakt, daß sie eine strafbare Handlung beging. Ich würd mir wünschen, daß sie nach dem Urteil (glaub nicht, daß sie in den Knast muß), nicht durch sämliche Talkshows tingelt u. auf gefallene Sünderin macht. Seit ich las, daß in Kürze ihre Biografie erscheint, schwant mir aber Böses.[/QUOTE]

Sie hat sich mit 16/17 infiziert

Lauryn
23-08-2010, 16:38
[QUOTE=mObscene;28730580]heute gehts weiter, sowie mittwoch und donnerstag

heute ist ein zeuge aus ihrem bekanntenkreis geladen.
und des weiteren soll festgelegt werden, ob die no angels kolleginnen + rapper samy deluxe als zeugen nun ausgeladen werden oder nicht
[/QUOTE]

Häh? Was hat der denn damit zu tun? :suspekt:

manial fly
23-08-2010, 16:52
[QUOTE=Lauryn;28732543]Häh? Was hat der denn damit zu tun? :suspekt:[/QUOTE]

Er bis Anfang des Jahres mit ihr zusammen;)

K.Ramba
23-08-2010, 16:56
[QUOTE=Lauryn;28732543]Häh? Was hat der denn damit zu tun? :suspekt:[/QUOTE]
Der steckte da wohl auch mit drin ...

Pinsel
23-08-2010, 16:58
[QUOTE=K.Ramba;28732717]Der steckte da wohl auch mit drin ...[/QUOTE]

:zahn:

mObscene
23-08-2010, 17:33
[QUOTE=K.Ramba;28732717]Der steckte da wohl auch mit drin ...[/QUOTE]

:zahn:

was genau er damit zu tun hat weiß man nicht. außer, dass sie 09 einen song gemeinsam aufgenommen haben und er wohl was mit sandy am laufen hat

ob davor auch mit nadja - weiß man in der öffentlichkeit nicht

manial fly
23-08-2010, 17:40
[QUOTE=mObscene;28733105]:zahn:

was genau er damit zu tun hat weiß man nicht. außer, dass sie 09 einen song gemeinsam aufgenommen haben und er wohl was mit sandy am laufen hat

ob davor auch mit nadja - weiß man in der öffentlichkeit nicht[/QUOTE]

[QUOTE=Immortal;28732680]Er bis Anfang des Jahres mit ihr zusammen;)[/QUOTE]

;)

Mit Sandy hatte er nie was am laufen

floehle
23-08-2010, 18:26
ich würde ja eigentlich denken, dass die no angels
ne menge geld verdient haben, zumindest in den hoch-zeiten.

und jetzt insolvent :kopfkratz

ich finde das merkwürdig.

Old Boy
23-08-2010, 18:29
[QUOTE=floehle;28733620]ich würde ja eigentlich denken, dass die no angels
ne menge geld verdient haben, zumindest in den hoch-zeiten.

und jetzt insolvent :kopfkratz

ich finde das merkwürdig.[/QUOTE]

Wenn man mit Geld nicht umgehen kann, ist das Geld schnell weg.:(

floehle
23-08-2010, 18:35
[QUOTE=Old Boy;28733639]Wenn man mit Geld nicht umgehen kann, ist das Geld schnell weg.:([/QUOTE]

tja, doof halt :nixweiss:
passt ja auch zum restlichen verhalten

LilianaK
23-08-2010, 19:00
[QUOTE=floehle;28733700]tja, doof halt :nixweiss:
passt ja auch zum restlichen verhalten[/QUOTE]
Allerdings.

mobsi
23-08-2010, 19:22
[QUOTE=floehle;28733620]ich würde ja eigentlich denken, dass die no angels
ne menge geld verdient haben, zumindest in den hoch-zeiten.

und jetzt insolvent :kopfkratz

ich finde das merkwürdig.[/QUOTE]

Kommt drauf an, aber man hört ja öfter mal, dass "Stars" auf irgendwelche komischen Immobilienfuzzi´s reinfallen.

Wenn sie Geld zur Seite geschafft hätte, würde man das doch nachweisen können oder? :nixweiss:

mobsi
23-08-2010, 19:27
[QUOTE]von vernünftiger Kapitalanlage hatte Nadja aber keine Ahnung. Also verprasste sie ihr Gehalt. Sie leistete sich zwei teure Luxuswohnungen in Frankfurt und hat einem Freund angeblich sogar ein Auto geschenkt.

Zwei Jahre später wurde dem Engelchen von einem Bekannten zu einem Häuserkauf geraten. Er versprach, sich um die Sache zu kümmern. Als Nadja ihm das Geld dafür gab, setzte der sich allerdings mit der Kohle ab. Heute sitzt die No Angels-Sängerin auf einem Schuldenberg von 200.000 Euro. Mitleid oder Almosen will Nadja jedoch nicht. Sie will ihre Schulden ganz allein abarbeiten. Ein Gewinn der No Angels beim Grand Prix Vorentscheid wäre dabei aber sicher recht hilfreich. Mit weiteren Interview-Gagen und Auftritten sind die Zahlen vielleicht schnell wieder im positiven Bereich.v[/QUOTE]

http://www.pooltrax.com/news/2008/02/no_angels_32988.html

Mal ein Artikel dazu.

ingrid1966
23-08-2010, 19:55
[QUOTE=floehle;28733620]ich würde ja eigentlich denken, dass die no angels
ne menge geld verdient haben, zumindest in den hoch-zeiten.

und jetzt insolvent :kopfkratz

ich finde das merkwürdig.[/QUOTE]

Je nach Management und je nach Plattenfirma wird Dir eben nicht beigebracht, daß man zuviel Geld ausgibt.

Mark Madlock gibt im übrigen zu, damit er nicht zuviel Geld ausgibt, daß sein Management ihm praktisch ein monatliches Taschengeld auszahlt, weil naturgemäss so ein Mensch, der in solchen Dingen wie Hartz IV aufwächst, oder wie Frau B. von der Straße kommend praktisch von null auf 100 zum Star wird, kaum eine Ahnung hat, was Geld in dem Fall wirklich bedeutet und wie schnell es weg sein kann.

In Amerika brauche ich mir da nur eine Tony Braxton anzuschauen, die viel Geld verdient hat, und heute pleite ist, weil sie ihrem Manager vertraut hat. Der Schauspieler aus Quincy sagte mal, er hatte sich eine große Farm mit seiner Frau angeschafft, weil er seine monatlichen Einnahmen hatte und seine Ausgaben das auffingen. Als die Staffel zu Ende war und die Angebot weniger wurden, hat er gemerkt, wie das Geld für die Farm draufing und er daraufhin dann später ein kleineres Häuschen suchte, um überleben zu können.

Und wenn es darum geht: Günther Gabriel war auch extrem pleite und musste und hat durch Jobs, die wohl kaum einer seiner anderen Gesangeskünstler gemacht hätte, dafür gesorgt, das er alles zurückzahlen konnte.

Man vergißt immer, man hört hohe Zahlen, aber die müssen auch versteuert werden etc. pp. und je mehr ich verdiene, um so mehr Steuern zahle ich und um so mehr Leute sind da, die einem ein gutes Geschäft unterjubeln wollen.

Und da selbst meine eigenen Berufskolleginnen oftmals nicht kapieren, daß ich alles schriftlich machen muss, und eben nicht darauf vertrauen darf, was mir telefonisch oder persönlich gesagt wird, kann ich Frau B. in dem Fall gar nicht verurteilen. Was meinste, wie viele aus meinem Beruf als RA-Gehilfin kommen und sich für dumm verkaufen lassen oder auf Aussagen ne bare Münze geben, ohne jemals irgendetwas schriftliches zu haben oder auf Verträge reinfallen, die viel Geld kosten?

Meine Güte, wir haben hier in der Praxis Leute, die sind noch nicht einmal 20 Jahre alt und melden Inso an, wegen diverser Handyverträge oder anderweitiger Unterschriften unter Verträgen, die sie niemals zurückzahlen können und die niemals das Geld verdient hätten, auch nur das alles abschließen zu können. Was meinst Du, wie viele Mandanten zu uns kommen und noch nicht einmal zu sagen brauchen, daß sie überschuldet sind, weil ein Anwalt selbst schuld ist, selbst wenn er Beratungshilfe beantragt und/oder Prozesskostenhilfe einen Vorschuss nicht möchte oder auch ein Hartz IVler viele Dinge bestellen kann, die aber nicht zurückzahlt und dann trotzdem in die Inso kommt und nach 6 Jahren die Restschuldbefreiung erhält?

Und wenn ich bedenke, daß so ein Schauspieler bzw. der, der Kesselbuntes gemacht hat, bei RTL II gesponsert wird, wegen einem Tatöw, andererseits pleite und im Knast gelandet ist, das ist dann wiederum ok?

Wenn es danach ginge, kannste viele Schauspieler/innen und sonstige "Promis" hier hochnehmen, weil es tatsächlich auch noch die gibt, die aufgrund fehlender Einnahmen dazu verdonnert werden durchaus Arbeitslosengeld I zu beantragen.

Schau Dir doch einmal die andere Mädchenband an, die in Deutschland mal populär war. Wo arbeitet die eine, klar als Kellnerin, die andere im Zoo?

Auch die haben in ihrer Vergangenheit genug "Knete" gehabt.

Selbst über Sabrina Setlur wurde berichtet, daß die heute mit wenig Geld arbeiten gehen muss und eigentlich pleite ist.

Usw. usw.

Bijou
23-08-2010, 19:57
[QUOTE=floehle;28733620]ich würde ja eigentlich denken, dass die no angels
ne menge geld verdient haben, zumindest in den hoch-zeiten.

und jetzt insolvent :kopfkratz

ich finde das merkwürdig.[/QUOTE]

Wie es immer bei Herrn und Frau Promi ist, wenn sie Pleite gehen (davon gibt's ja reichlich): Sie waren zu gutmütig, haben den falschen vertraut usw., haben sich um Andere gekümmert usw. Sind immer die anderen die Bösen :rolleyes: Das meine ich jetzt gar nicht mal bei Nadja im Speziellen.

floehle
23-08-2010, 20:44
[QUOTE=Bijou;28735109]Wie es immer bei Herrn und Frau Promi ist, wenn sie Pleite gehen (davon gibt's ja reichlich): Sie waren zu gutmütig, haben den falschen vertraut usw., haben sich um Andere gekümmert usw. Sind immer die anderen die Bösen :rolleyes: [/QUOTE]

du zweifelst da doch nicht etwas dran :eek:


:zahn:

Independent
23-08-2010, 23:41
Gehören persönlichen Stärken, Schwächen und Ängste, die wir ja alle haben,
auf eine Stufe mit kriminellen Handlungen/ einem Vergehen?


Gehört mangelnde persönliche Vorsicht und Eigenverantwortung
auf eine Stufe mit kriminellen Handlungen?


Bei allem Verständnis für persönliche Stärken und Schwächen, die jeder hat,
und bei aller Notwendigkeit der Eigenverantwortung,
aber, kriminelle Handlungen sind ein anderes Kaliber.


Wenn aber diese Verharmlosung Schule macht,
können wir uns die HIV-Prävention in die Haare schmieren.


:undwech:

floehle
24-08-2010, 01:09
[QUOTE=Independent;28738865]
Gehört mangelnde persönliche Vorsicht und Eigenverantwortung
auf eine Stufe mit kriminellen Handlungen?
[/QUOTE]

aber natürlich.

einfaches beispiel aus dem alltag:

ab 1.1 promille ist eine alkoholfahrt keine ordnungswidrigkeit mehr,
sondern eine straftat.

dabei muss man nicht mal eine person oder sache schädigen, da reicht es,
"erwischt" zu werden.
ein eintrag ins bundeszentralregister folgt..du bist vorbestraft und damit kriminell.

naja,
schauen wir mal, was poppen ohne schutz mit hiv-infektion unter alkoholeinfluß so bringt...in verbindung mit schwerer, eventueller, körperverletzung...

K.Ramba
24-08-2010, 01:16
[QUOTE=floehle;28739655]aber natürlich.

einfaches beispiel aus dem alltag:

ab 1.1 promille ist eine alkoholfahrt keine ordnungswidrigkeit mehr,
sondern eine straftat.

dabei muss man nicht mal eine person oder sache schädigen, da reicht es,
"erwischt" zu werden.
ein eintrag ins bundeszentralregister folgt..du bist vorbestraft und damit kriminell.

naja,
schauen wir mal, was poppen ohne schutz mit hiv-infektion unter alkoholeinfluß so bringt...in verbindung mit schwerer, eventueller, körperverletzung...[/QUOTE]
... höhere Verkaufszahlen für ihre Biographie ... ? :D

floehle
24-08-2010, 01:23
[QUOTE=K.Ramba;28739690]... höhere Verkaufszahlen für ihre Biographie ... ? :D[/QUOTE]

aber sicher auch das ;)
ein schelm, wer böses dabei denkt, dass ihre, ach so tragische lebensgeschichte, gerade jetzt demnächst erscheinen wird. :D

peinliche frau...

Independent
24-08-2010, 13:49
[QUOTE=floehle;28739655]aber natürlich.

einfaches beispiel aus dem alltag:

ab 1.1 promille ist eine alkoholfahrt keine ordnungswidrigkeit mehr,
sondern eine straftat.

dabei muss man nicht mal eine person oder sache schädigen, da reicht es,
"erwischt" zu werden.
ein eintrag ins bundeszentralregister folgt..du bist vorbestraft und damit kriminell.

naja,
schauen wir mal, was poppen ohne schutz mit hiv-infektion unter alkoholeinfluß so bringt...in verbindung mit schwerer, eventueller, körperverletzung...[/QUOTE]
Um in deinem Beispiel zu antworten:

1. Mangelnde Eigenverantwortung zu zeigen, und sich zu besaufen, ist dumm, aber nicht strafbar.

2. Kriminell hingegen handelt, wer betrunken Auto fährt.


Jemand, der sich gelegentlich betrinkt möchte sicher nicht auf eine Stufe gestellt werden
mit jemandem, der regelmäßig besoffen Auto fährt.

cs81
24-08-2010, 16:16
also einmal is quasi keinmal? :kopfkratz
sehe ich nicht so! weil in diesem fall der schaden für andere der auch bei 1x entstehen könnte einfach zu groß ist!!
wenn ich mich alleine zu hause auf der couch sitzend betrinke hat das auf andere noch keine auswirkung, das was fr. b. da gemacht hat allerdings schon!
wobei ich mich immer noch frage ob der typ selber auch nur eine sekunde dran gedacht hat einen gummi zu verwenden... oder ob er diesbezgl. angelogen wurde.
heute ist wohl jeder gut beraten ein attest zu verlangen.
die ausrede mit: die ärzte haben gesagt die chance es weiterzugeben ist quasi null lass ich schon mal überhaupt nicht gelten! toll, woher haben die gute nadja und millionen leidensgenossen es dann wenns ja eh nicht so ansteckend is? :kater:
das is ungefähr so gut wie der irrglaube vieler afrikaner - wenn man mit einer jungfrau schläft wird man vom virus wieder geheilt! :crap:

edit: mist, jetzt hab ich mich doch dazu geäußert! :-)

floehle
24-08-2010, 22:37
[QUOTE=Independent;28742326]Um in deinem Beispiel zu antworten:


2. Kriminell hingegen handelt, wer betrunken Auto fährt.

.[/QUOTE]

steht doch da :gähn:

[QUOTE]ab 1.1 promille ist eine alkoholfahrt keine ordnungswidrigkeit mehr,
sondern eine straftat.[/QUOTE]

Ksenia
24-08-2010, 23:18
[QUOTE=floehle;28739740]aber sicher auch das ;)
ein schelm, wer böses dabei denkt, dass ihre, ach so tragische lebensgeschichte, gerade jetzt demnächst erscheinen wird. :D

peinliche frau...[/QUOTE]

ist das ja ganz normale sache,muss ja keiner kauffen,aber lohnt sich eben meistens für schreiber.gibt ja sogar welche die sich buch von diesen marco weiss gekaufft haben;)

heut lieffs wohl gut für nadja benaissa

http://www.erdbeerlounge.de/stars-entertainment/Nadja-Benaissa-Neue-Zeugenaussage-9241-_a12170/site1-0-0

Independent
24-08-2010, 23:20
Aber ja doch, floehle, ich weiss ja :trippel:

ich wollte anhand deines Beispiels nur nochmal deutlich machen,
dass man diejenigen, die sich einfach nur betrinken, nicht auf eine Stufe stellen kann mit jenen,
die sich in der Kneipe besaufen, und dann auch noch betrunken Auto fahren.

wanda
25-08-2010, 11:17
medizinisches Gutachten belastet nadja


http://www.stern.de/panorama/medizinisches-gutachten-benaissa-steckte-sex-partner-mit-aids-an-1596753.html

Ceddylee
25-08-2010, 11:23
jetzt stimmt der threadtitel nicht mehr. sie "soll" nicht mehr "mehrere" angesteckt haben. sie "hat" wohl sicher "einen" angesteckt.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,713662,00.html

mal sehen ob es dafür wirklich nur eine bewährungsstrafe gibt. das wäre in meinen augen ein wirklich fatales signal an alle infizierten zum umgang mit ihrer krankheit. mal sehen inwieweit sich das gericht dem effekt der kulleraugen und der süßen tochter entziehen kann.

floehle
25-08-2010, 13:28
[QUOTE] "Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ist festzustellen, dass Frau Benaissa die Quelle für die Infektion war", sagte der Gutachter Josef Eberle am Mittwoch im Prozess vor dem Amtsgericht Darmstadt.[/QUOTE]

tja, das ist ja dann wohl schwere körperverletzung.
nix mehr mit "versuchter".

eine bewährungsstrafe fände ich da nicht mehr angebracht. der nebenkläger
wird nie mehr gesunden und ist zeit seines lebens äußerst eingeschränkt.
kinderwunsch kann er sich abschminken. lebenslang tabletten.
damoklesschwert, dass jede infektion den ausbruch der krankheit bedeutet.

ganz toll ...

K.Ramba
25-08-2010, 13:53
[QUOTE=floehle;28755415]tja, das ist ja dann wohl schwere körperverletzung.
nix mehr mit "versuchter".

eine bewährungsstrafe fände ich da nicht mehr angebracht. der nebenkläger
wird nie mehr gesunden und ist zeit seines lebens äußerst eingeschränkt.
kinderwunsch kann er sich abschminken. lebenslang tabletten.
damoklesschwert, dass jede infektion den ausbruch der krankheit bedeutet.

ganz toll ...[/QUOTE]
Ein Jahr Knast - meinetwegen auch unter Anrechnung der U-Haft.
Die soll spüren, dass sie da einem anderen Menschen großes Leid zugefügt hat.