PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nadja Benaissa (No Angels) soll mehrere Sexualpartner mit HIV infiziert haben!


Werbung

Seiten : 1 2 [3] 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Little_Ally
15-04-2009, 14:02
Gerade im No-Angels-Thread gefunden: http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2009-04/13632766-strafverteidiger-von-no-angels%3Cbr%20/%3E-saengerin-prueft-akten-003.htm


Sie hat nun doch einen Strafverteidiger. Der andere ist nur für den Umgang mit den Medien zuständig.

kleinbrina
15-04-2009, 14:07
[QUOTE=Basty;21378145]
da kommt der film "house of boys" der in den 80ern spielt und wo u.a. ross einen reichen aidskranken spielt der an der krankheit stirbt genau zum richtigen zeitpunkt :d:[/QUOTE]

Du findest auch immer einen Weg, Werbung für Ross zu machen?

Widerlich. :kater:

Aktivator
15-04-2009, 15:42
Stil hatte Basty noch nie ..

nettman42
15-04-2009, 16:01
Landgericht Berlin erlässt einstweilige Verfügung gegen die Berichterstattung über den Fall. (http://www.presseportal.de/pm/62754/1387671/schertz_bergmann_rechtsanwaelte)

Unglaublich: Da hat dieser Nichtengel jemanden mit einer möglicherweise tödlichen Immunkrankheit infiziert, und jetzt darf nicht mal mehr darüber berichtet werden, um die Privatsphäre der Klientin zu schützen - unter Androhung von Ordnungshaft!

Am Ende kommt die Täterin vielleicht mit einer Bewährungsstrafe davon, und Journalisten kommen für die Ausübung ihres Berufes in den Knast!?? :confused:

Ich sag's ja: Richterwahnsinn im Endstadium. :dada:

Basty
15-04-2009, 16:03
nettermann du verurteilst sie obwohl noch gar nicht bewiesen ist das sie es war. sie steht unter verdacht,aber man darf sie noch nicht für schuldig befinden.....

Little_Ally
15-04-2009, 16:04
[QUOTE=nettman42;21381106]Landgericht Berlin erlässt einstweilige Verfügung gegen die Berichterstattung über den Fall. (http://www.presseportal.de/pm/62754/1387671/schertz_bergmann_rechtsanwaelte)

Unglaublich: Da hat dieser Nichtengel jemanden mit einer möglicherweise tödlichen Immunkrankheit infiziert, und jetzt darf nicht mal mehr darüber berichtet werden, um die Privatsphäre der Klientin zu schützen - unter Androhung von Ordnungshaft!

Am Ende kommt die Täterin vielleicht mit einer Bewährungsstrafe davon, und Journalisten kommen für die Ausübung ihres Berufes in den Knast!?? :confused:

Ich sag's ja: Richterwahnsinn im Endstadium. :dada:[/QUOTE]

Nur die BILD darf nicht mehr berichten. :D


15.04.2009 | 15:19 Uhr
Einstweilige Verfügung gegen BILD im Fall Nadja Benaissa (http://www.presseportal.de/pm/62754/1387671/schertz_bergmann_rechtsanwaelte/)

Basty
15-04-2009, 16:06
[QUOTE=kleinbrina;21379684]Du findest auch immer einen Weg, Werbung für Ross zu machen?

Widerlich. :kater:[/QUOTE]

was ist verkehrt daran zu erwähnen das ein aidsfilm dieses jahr in den kinos kommt :nixweiss: in den letzten jahren wurde das thema nicht mehr behandelt und war ein tabu ....es ist der aktuellste film.

ich hätte es auch erwähnt wenn ross nicht mitspielen würde....

Fama
15-04-2009, 16:13
[QUOTE=nettman42;21381106]Landgericht Berlin erlässt einstweilige Verfügung gegen die Berichterstattung über den Fall. (http://www.presseportal.de/pm/62754/1387671/schertz_bergmann_rechtsanwaelte)

Unglaublich: Da hat dieser Nichtengel jemanden mit einer möglicherweise tödlichen Immunkrankheit infiziert, und jetzt darf nicht mal mehr darüber berichtet werden, um die Privatsphäre der Klientin zu schützen - unter Androhung von Ordnungshaft!

Am Ende kommt die Täterin vielleicht mit einer Bewährungsstrafe davon, und Journalisten kommen für die Ausübung ihres Berufes in den Knast!?? :confused:

Ich sag's ja: Richterwahnsinn im Endstadium. :dada:[/QUOTE]

Also wie gehabt nur sie ist wichtig, alle anderen den sie schaden könnte nicht!
Die Nachricht wurde schon aber auch in anderen Länder (wo ich wohne) publik gemacht. Sowas kann man in der Zeit wo Inernet die Welt regiert nicht stoppen. Einmal geworfen rollt der Stein.

Emotions
15-04-2009, 16:36
Ich finde solche Entscheidungen auch bedenklich, wenn sie ihre Privatssphäre schützen wollte, dann hätte sie erst garnicht zum TV-Casting gehen sollen!

So geschmacklos wie die BILD u.ä. auch in der Wortwahl berichtet haben, die Berichterstattung ganz zu verbieten geht doch wohl etwas zu weit? Dann darf demnächst über keinen Banküberfall mehr berichtet werden weil die Privatssphäre des Täters verletzt wird?

nettman42
15-04-2009, 16:38
[QUOTE=Little_Ally;21381139]Nur die BILD darf nicht mehr berichten. :D


15.04.2009 | 15:19 Uhr
Einstweilige Verfügung gegen BILD im Fall Nadja Benaissa (http://www.presseportal.de/pm/62754/1387671/schertz_bergmann_rechtsanwaelte/)[/QUOTE]
Lies mal den Text genau. ;)

[QUOTE=Basty;21381128]nettermann du verurteilst sie obwohl noch gar nicht bewiesen ist das sie es war. sie steht unter verdacht,aber man darf sie noch nicht für schuldig befinden.....[/QUOTE]
Es geht hier erst einmal nicht um die Verurteilung (die wird Sache des Gerichts sein), sondern um die Berichterstattung über einen Fall mit eindeutigem öffentlichen Interesse: Gerade wenn es einen "Popstar" erwischt, wachen vielleicht viele Fans auf, die es bislang mit dem Thema AIDS nicht so genau genommen haben!

Und die Staatsanwaltschaft hat sich ja hier nicht gerade irgendwas aus den Fingern gesogen.

Man stelle sich vor, es würde sich um einen arbeitslosen Schuhverkäufer aus Kreuzberg handeln, der hier unter Verdacht stünde. Was spricht er dann, der Richter?

Member6582
15-04-2009, 16:41
[QUOTE=Emotions;21381498]Ich finde solche Entscheidungen auch bedenklich, wenn sie ihre Privatssphäre schützen wollte, dann hätte sie erst garnicht zum TV-Casting gehen sollen!

So geschmacklos wie die BILD u.ä. auch in der Wortwahl berichtet haben, die Berichterstattung ganz zu verbieten geht doch wohl etwas zu weit? Dann darf demnächst über keinen Banküberfall mehr berichtet werden weil die Privatssphäre des Täters verletzt wird?[/QUOTE]


Was ich hier so gelesen habe wegen RTL 'Todesengel' etc. finde ich noch etwas krasser als was die BILD bisher gebracht hat.

Bijou
15-04-2009, 17:17
[QUOTE=Member6582;21381568]Was ich hier so gelesen habe wegen RTL 'Todesengel' etc. finde ich noch etwas krasser als was die BILD bisher gebracht hat.[/QUOTE] Stand sowas nicht heute auf der Bildzeitung?

Die Unterlassungsklage find ich daneben. Über das Wie kann man sich ja streiten, aber komplett verbieten ist doch :vogel:. Es ist ja nun ein Tatsache, dass sie festgenommen wurde und es besteht ein begründeter Verdacht - warum darf man darüber nicht berichten? Die Bild wird mit Sicherheit dagegen vorgehen, die wollen doch auch mitspielen :helga:

hush-hush
15-04-2009, 17:34
[QUOTE=Bijou;21381971]Stand sowas nicht heute auf der Bildzeitung?

Die Unterlassungsklage find ich daneben. Über das Wie kann man sich ja streiten, aber komplett verbieten ist doch :vogel:. Es ist ja nun ein Tatsache, dass sie festgenommen wurde und es besteht ein begründeter Verdacht - warum darf man darüber nicht berichten? Die Bild wird mit Sicherheit dagegen vorgehen, die wollen doch auch mitspielen :helga:[/QUOTE]

Sehe ich genauso.

Aber vielleicht kommt jetzt eine Unterlassungsklage nach der anderen. :nixweiss:

Plenske
15-04-2009, 17:37
[quote=hush-hush;21382196]

Aber vielleicht kommt jetzt eine Unterlassungsklage nach der anderen. :nixweiss:[/quote]

Sollte Nadja bzw. Rechtsvertreter lieber lassen

Apollo
15-04-2009, 17:47
[quote=Bijou;21381971]Stand sowas nicht heute auf der Bildzeitung?

Die Unterlassungsklage find ich daneben. Über das Wie kann man sich ja streiten, aber komplett verbieten ist doch :vogel:. Es ist ja nun ein Tatsache, dass sie festgenommen wurde und es besteht ein begründeter Verdacht - warum darf man darüber nicht berichten? Die Bild wird mit Sicherheit dagegen vorgehen, die wollen doch auch mitspielen :helga:[/quote]

Vor allem ist das doch viel zu spät. Seriöse und Krawallmedien berichten seit gestern darüber, das kann man doch nicht rückgängig machen. Verstehen kann ich schon, daß man eine Berichterstattung wie die Bild, RTL, Pro7 und co sie praktizieren unterbinden will, da wird mir ja auch schlecht. Aber so ist das der falsche Weg.

hush-hush
15-04-2009, 17:53
[QUOTE=Plenske;21382263]Sollte Nadja bzw. Rechtsvertreter lieber lassen[/QUOTE]
Das würde wahrscheinlich auch eher wie Ablenkungsversuche aussehen.

Zudem denke ich, ist das Kind schon in den Brunnen gefallen. Was könnte jetzt noch schlimmeres berichtet werden? :fürcht:

Kuchen
15-04-2009, 18:02
Ich stehe auch gerade auf der Leitung, die einstweilige Verfügung ist doch sicherlich längst zugestellt und daher auch zu beachten. Oder zahlt das die Bild aus der Portokasse und es ist ihr einfach egal :nixweiss: und die eV gilt doch sicher auch für den Internet-Auftritt der Zeitung, oder...

Heavensearth
15-04-2009, 18:15
[QUOTE=nettman42;21381106]Landgericht Berlin erlässt einstweilige Verfügung gegen die Berichterstattung über den Fall. (http://www.presseportal.de/pm/62754/1387671/schertz_bergmann_rechtsanwaelte)

Unglaublich: Da hat dieser Nichtengel jemanden mit einer möglicherweise tödlichen Immunkrankheit infiziert....[/QUOTE]


Wer sagt das?

Die Bild! Genau deswegen wird diesen Schmierenblättern das Handwerk gelegt. Hier geht es nicht um Berichterstattung, sondern um öffentliche Hexenjagd. Deshalb begrüße ich diesen Schritt des Landesgerichts. Nadja wurde verhaftet und der Grund ist auch bekannt. Damit ist die Öffentlichkeitsarbeit gegenüber einer "öffentlichen" Person genüge getan. Jetzt wird gegen sie ermittelt und festgestellt, ob die erhobenen Vorwürfe aufrecht gehalten werden können.

Auch wenn Nettmann hier schon von Tatsachen spricht, werden diese erst im Verlauf der Ermittlungen zum Vorschein kommen, und bis dahin haben diese Schmierfinken ihren investigativen Journalismus, oder was sie dafür halten, im Zaum zu halten.

Auch verurteile ich die Öffentlichkeitsarbeit der Staatsanwaltschaften. Es ist in letzter Zeit zunehmend erkennbar, dass sich die Pressesprecher mit ihren Erklärungen ziemlich weit aus dem Fenster lehnen, im Glauben, den sensationsgierigen Journalisten und ihrer Anhängerschaft gerecht werden zu müssen. Informationen innerhalb laufender Ermittlungen haben in der Öffentlichkeit nichts verloren. Und das gilt auch für ambitionierte Staatsanwälte, die sich scheinbar Angesicht solcher "spektakulären" Fälle einen Karriereschub erhoffen.

Es gibt einen Unterschied zur seriösen Berichterstattung die über den Ist-Zustand informiert und jenen, gegen die die Verfügung gerichtet ist, die selbst ermittelnd geführt wird.

Member6582
15-04-2009, 18:20
[QUOTE=hush-hush;21382459]Das würde wahrscheinlich auch eher wie Ablenkungsversuche aussehen.

Zudem denke ich, ist das Kind schon in den Brunnen gefallen. Was könnte jetzt noch schlimmeres berichtet werden? :fürcht:[/QUOTE]


Es gibt im Internet (also kann man das nicht unbedingt als seriös bezeichnen) schon sehr lange Prostiutiongerüchte, die bisher noch nirgendwo erwähnt wurden in den Medien (meines Wissens nach).

jesperj
15-04-2009, 18:25
[QUOTE=Apollo;21382370]Vor allem ist das doch viel zu spät. Seriöse und Krawallmedien berichten seit gestern darüber, das kann man doch nicht rückgängig machen. Verstehen kann ich schon, daß man eine Berichterstattung wie die Bild, RTL, Pro7 und co sie praktizieren unterbinden will, da wird mir ja auch schlecht. Aber so ist das der falsche Weg.[/QUOTE]
Ich finde die Berichterstattung absolut legitim und angemessen angesichts der Schwere des Tatvorwurfs und auch der Tatsache, dass die Gute bis Samstagabend eine wandelnde Zeitbombe auf zwei Beinen gewesen ist. Auf diese Weise wird zumindest sichergestellt, dass sich in nächster Zeit niemand mehr bei ihr was "wegholen" wird.
Rücksicht nehmen, worauf? - und etwa in dem Maße, wie sie Rücksicht auf die Gesundheit von bis dahin kerngesunden Männer genommen hat?? Niemals. Sofern die Vorwürfe denn stimmen sollten, hat diese Frau bis zu ihrem Tod keine respektvolle bzw. rücksichtsvolle Behandlung mehr verdient.

Cumulus
15-04-2009, 18:27
[QUOTE=nettman42;21381106]Landgericht Berlin erlässt einstweilige Verfügung gegen die Berichterstattung über den Fall. (http://www.presseportal.de/pm/62754/1387671/schertz_bergmann_rechtsanwaelte)

Unglaublich: Da hat dieser Nichtengel jemanden mit einer möglicherweise tödlichen Immunkrankheit infiziert, und jetzt darf nicht mal mehr darüber berichtet werden, um die Privatsphäre der Klientin zu schützen - unter Androhung von Ordnungshaft!

Am Ende kommt die Täterin vielleicht mit einer Bewährungsstrafe davon, und Journalisten kommen für die Ausübung ihres Berufes in den Knast!?? :confused:

Ich sag's ja: Richterwahnsinn im Endstadium. :dada:[/QUOTE]

Was hier einige hier schreiben, dagegen ist der Richterwahnsinn garnichts.
Noch steht doch nicht fest, ob die Inhaftierte, jemanden mit dem Virus infiziert hat - oder liege ich damit falsch.:kopfkratz

Mal nicht soviel Bild lesen...übrigends würde ich mir diesen Anwalt auch jeder Zeit nehmen...nur die Summe finde ich etwas niedrig...hätte ruhig noch etwas höher für die Bild angesetzt werden können.:ja:

wanda
15-04-2009, 18:28
[QUOTE=Member6582;21382763]Es gibt im Internet (also kann man das nicht unbedingt als seriös bezeichnen) schon sehr lange Prostiutiongerüchte, die bisher noch nirgendwo erwähnt wurden in den Medien (meines Wissens nach).[/QUOTE]

wenn man sehr jung ist und drogenabhängig, dann führt der Weg zum notwendigen Geld oft über Prostitution, nicht nur bei Mädchen.

Ich denke mal, das wird schon noch entsprechend hochgekocht werden im Lauf des Verfahrens :crap:

Heavensearth
15-04-2009, 18:35
[QUOTE=jesperj;21382819]Ich finde die Berichterstattung absolut legitim und angemessen angesichts der Schwere des Tatvorwurfs und auch der Tatsache, dass die Gute bis Samstagabend eine wandelnde Zeitbombe auf zwei Beinen gewesen ist. Auf diese Weise wird zumindest sichergestellt, dass sich in nächster Zeit niemand mehr bei ihr was "wegholen" wird.
Rücksicht nehmen, worauf? - und etwa in dem Maße, wie sie Rücksicht auf die Gesundheit von bis dahin kerngesunden Männer genommen hat?? Niemals. Sofern die Vorwürfe denn stimmen sollten, hat diese Frau bis zu ihrem Tod keine respektvolle bzw. rücksichtsvolle Behandlung mehr verdient.[/QUOTE]

Dein Beitrag ist doch Beleg dafür, was diese unerträgliche Berichterstattung Hexenjagd der Bild für Auswirkungen hat. Stimmt denn der Vorwurf, sodass man sie bis zur offiziellen Feststellung der Schuld nicht respektvoll bzw. rücksichtsvoll behandeln braucht?

wanda
15-04-2009, 18:38
[QUOTE=Heavensearth;21382950]Dein Beitrag ist doch Beleg dafür, was diese unerträgliche Berichterstattung Hexenjagt der Bild für Auswirkungen hat. Stimmt denn der Vorwurf, sodass man sie bis zur offiziellen Feststellung der Schuld nicht respektvoll bzw. rücksichtsvoll behandeln braucht?[/QUOTE]

wir sind doch hier nicht in Guantanamo, also wirklich :help:

kleinbrina
15-04-2009, 18:38
[QUOTE=Kuchen;21382560]Ich stehe auch gerade auf der Leitung, die einstweilige Verfügung ist doch sicherlich längst zugestellt und daher auch zu beachten. Oder zahlt das die Bild aus der Portokasse und es ist ihr einfach egal :nixweiss: und die eV gilt doch sicher auch für den Internet-Auftritt der Zeitung, oder...[/QUOTE]

Wie es scheint, hat die Bild Widerspruch dagegen eingelegt.
Also dürfen sie erstmal weiter berichten.

Heavensearth
15-04-2009, 18:53
[QUOTE=wanda;21382996]wir sind doch hier nicht in Guantanamo, also wirklich :help:[/QUOTE]

Wie würdest du dich denn fühlen, wenn man dich ungerechtfertigt in der Öffentlichkeit, vor einer ganzen Nation "auszieht". Du scheinst keine Vorstellung davon zu haben, was es heißt, einer Horde Menschen mit Vorurteilen, ausgeliefert zu sein. Das kann psychisch zu deinem ganz persönlichen Guantanamo werden. Auch eine in der Öffentlichkeit stehende Person hat Persönlichkeitsrechte und ist kein Freiwild - auch wenn das Fans manchmal anders sehen.

Kuchen
15-04-2009, 18:56
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,619197,00.html

vor einem Jahr wurde die Strafanzeige erstattet und jetzt plötzlich besteht Wiederholungsgefahr...



http://www.aidshilfe.de/index.php?id=15591&sessionLanguage=de&sessionCountry=DE

Bijou
15-04-2009, 18:57
Sogar Perez Hilton berichtet darüber (http://perezhilton.com/2009-04-14-german-pop-singer-arrested-for-infecting-partner-with-hiv)



http://img.perezhilton.com/wp-content/uploads/2009/04/bap-german-singer__oPt.jpg


[QUOTE]Wrap it up before you sex it up![/QUOTE]

Bijou
15-04-2009, 19:00
[QUOTE=Heavensearth;21383210]Wie würdest du dich denn fühlen, wenn man dich ungerechtfertigt in der Öffentlichkeit, vor einer ganzen Nation "auszieht". Du scheinst keine Vorstellung davon zu haben, was es heißt, einer Horde Menschen mit Vorurteilen, ausgeliefert zu sein. Auch eine in der Öffentlichkeit stehende Person hat Persönlichkeitsrechte und ist kein Freiwild - auch wenn das Fans manchmal anders sehen.[/QUOTE]

Warum ungerechtfertigt? Sie ist prominent, es gab einen Haftbefehl gegen sie, sie sitzt mit einem begründeten Verdacht im Gefängnis. Das rechtfertigt eine Berichterstattung.

Prominent ist man eben nicht nur dann, wenn es einem gerade passt.

wanda
15-04-2009, 19:00
[QUOTE=Heavensearth;21383210]Wie würdest du dich denn fühlen, wenn man dich ungerechtfertigt in der Öffentlichkeit, vor einer ganzen Nation "auszieht". Du scheinst keine Vorstellung davon zu haben, was es heißt, einer Horde Menschen mit Vorurteilen, ausgeliefert zu sein. Auch eine in der Öffentlichkeit stehende Person hat Persönlichkeitsrechte und ist kein Freiwild - auch wenn das Fans manchmal anders sehen.[/QUOTE]


Für meine Gefühle als unbekannte Person würde sich kein Schwein interessieren :nixweiss:

ManOfTomorrow
15-04-2009, 19:01
[QUOTE=Bijou;21383318]Warum ungerechtfertigt? Sie ist prominent, es gab einen Haftbefehl gegen sie, sie sitzt mit einem begründeten Verdacht im Gefängnis. Das rechtfertigt eine Berichterstattung.

Prominent ist man eben nicht nur dann, wenn es einem gerade passt.[/QUOTE]
So siehts aus.

Member6582
15-04-2009, 19:02
[QUOTE=Bijou;21383318]Warum ungerechtfertigt? Sie ist prominent, es gab einen Haftbefehl gegen sie, sie sitzt mit einem begründeten Verdacht im Gefängnis. Das rechtfertigt eine Berichterstattung.

Prominent ist man eben nicht nur dann, wenn es einem gerade passt.[/QUOTE]


Bist du Constanze Rick? :wub:

Bijou
15-04-2009, 19:04
[QUOTE=Member6582;21383372]Bist du Constanze Rick? :wub:[/QUOTE]

Bist Du des Wahnsinns fette Beute? :motz:


:D

sinead_morrigan
15-04-2009, 19:05
Vielleicht auch Sibylle Weischenberg? :idee:

Hat die sich eigentlich schon geäußert?

Bijou
15-04-2009, 19:10
[QUOTE=sinead_morrigan;21383416]Vielleicht auch Sibylle Weischenberg? :idee:
[/quote]


Ich glaub' es hackt :hammer: :hammer: :hammer:

[quote]
Hat die sich eigentlich schon geäußert?[/QUOTE]

Keine Ahnung. Aber morgen ist sie ja beim Frühstückst TV in Sat1. Sie wird sagen, dass sie von den Gerüchten wusste, dass sie schon lange geahnt hat, dass da bald was kommt usw usf. Trotzdem wird sie mega entrüstet und echauffiert sein - das Übliche eben :D

nettman42
15-04-2009, 19:11
[QUOTE=Cumulus;21382848]Was hier einige hier schreiben, dagegen ist der Richterwahnsinn garnichts.
Noch steht doch nicht fest, ob die Inhaftierte, jemanden mit dem Virus infiziert hat - oder liege ich damit falsch.:kopfkratz[/QUOTE]
Denk nach: Wenn an den Vorwürfen absolut nichts dran wäre, dann würde sich Nadja Benaissa konträr anders verhalten, als sie es tut: Sie würde Argumente vorbringen, die sie entlasten (wie wäre es zum Beispiel mit einem negativen HIV-Test?), um dann in der Öffentlichkeit (die ihre Band so dringend braucht) glänzen zu können; sie würde den Medienrummel um diese Angelegenheit nicht zum Schweigen bringen wollen, sondern für die Popularität der Letztplatzierten beim ESC nutzen. Was macht sie? Genau das Gegenteil.

[QUOTE=Cumulus;21382848]Mal nicht soviel Bild lesen...übrigends würde ich mir diesen Anwalt auch jeder Zeit nehmen...nur die Summe finde ich etwas niedrig...hätte ruhig noch etwas höher für die Bild angesetzt werden können.:ja:[/QUOTE]
Auch du hast das Unterlassungsurteil nicht genau gelesen: Es erging zwar explizit gegen die BILD, aber in der Begründung gegen jede Berichterstattung.

Kuchen
15-04-2009, 19:14
die eV erging gegen die Axel Spinger AG und damit ist bspw. auch das "wunderbare" Presseerzeugnis Welt betroffen:

http://www.welt.de/vermischtes/article3561736/Ueber-den-Fall-Benaissa-darf-nicht-berichtet-werden.html

Member6582
15-04-2009, 19:15
[QUOTE=Bijou;21383481]Ich glaub' es hackt :hammer: :hammer: :hammer:



Keine Ahnung. Aber morgen ist sie ja beim Frühstückst TV in Sat1. Sie wird sagen, dass sie von den Gerüchten wusste, dass sie schon lange geahnt hat, dass da bald was kommt usw usf. Trotzdem wird sie mega entrüstet und echauffiert sein - das Übliche eben :D[/QUOTE]

Sybille weiß eben alles(!) Sie lebt mit jedem Prominenten zusammen und sammelt ihre Information aus erster Hand. :sumo: Sie wird uns wahrscheinlich sogar sagen können, was wirklich passiert ist.

Mariahimariaho
15-04-2009, 19:19
[QUOTE=Bijou;21383481]Ich glaub' es hackt :hammer: :hammer: :hammer:



Keine Ahnung. Aber morgen ist sie ja beim Frühstückst TV in Sat1. Sie wird sagen, dass sie von den Gerüchten wusste, dass sie schon lange geahnt hat, dass da bald was kommt usw usf. Trotzdem wird sie mega entrüstet und echauffiert sein - das Übliche eben :D[/QUOTE]
Waischi hätte bestimmt auch einen Ava von sich selbst im IOFF :D

Bijou
15-04-2009, 19:20
[QUOTE=Mariahimariaho;21383668]Waischi hätte bestimmt auch einen Ava von sich selbst im IOFF :D[/QUOTE]

Willst Du mir etwa unterstellen, dass ich das in meinem Ava bin? :suspekt:

doleo
15-04-2009, 19:21
[QUOTE=Bijou;21383318]Warum ungerechtfertigt? Sie ist prominent, es gab einen Haftbefehl gegen sie, sie sitzt mit einem begründeten Verdacht im Gefängnis. Das rechtfertigt eine Berichterstattung.

Prominent ist man eben nicht nur dann, wenn es einem gerade passt.[/QUOTE]

Ein sehr guter Satz!


[QUOTE=Heavensearth;21383210]Wie würdest du dich denn fühlen, wenn man dich ungerechtfertigt in der Öffentlichkeit, vor einer ganzen Nation "auszieht". Du scheinst keine Vorstellung davon zu haben, was es heißt, einer Horde Menschen mit Vorurteilen, ausgeliefert zu sein. Das kann psychisch zu deinem ganz persönlichen Guantanamo werden. Auch eine in der Öffentlichkeit stehende Person hat Persönlichkeitsrechte und ist kein Freiwild - auch wenn das Fans manchmal anders sehen.[/QUOTE]

Eine Nation vor der man sich aber zu anderen Zeiten auch sehr gerne freiwillig auszieht um seine Produkte zu verkaufen ;)

Der Satz von Bijou trifft wirklich den Nagel auf den Kopf.
Und speziell im aktuellen Fall handelt es sich um eine Person die gemeinsam mit den Bandkolleginnen (zwar gesteuert von außen aber durchaus mit eigenem Kopf) die Medien in der Vergangenheit genutzt hat wie kaum jemand anders. Und grade die Musikbranche ist weit vorne, wenn es darum geht auf Teufel-komm-raus Medienpräsenz zu generieren.

Und speziell die Haltung einer Fans ist leicht scheinheilig, wenn man bedenkt dass man jetzt auf die BILD schmipft, diese Zeitung zu anderen Zeiten aber gezielt zu-spamt und die Gruppe und deren Musik in die Medien bettelt.

Mariahimariaho
15-04-2009, 19:22
[QUOTE=Bijou;21383697]Willst Du mir etwa unterstellen, dass ich das in meinem Ava bin? :suspekt:[/QUOTE]
Hä? Nee, ich meine wenn Waischi im IOFF wäre würde sie sich nicht dazu herablassen, jemand anders als sich selbst als Ava zu haben.

Das bei dir im Ava ist doch J.Lo, oder?

http://farm3.static.flickr.com/2052/1495978941_50219b38eb_s.jpg
Hier das ultimative Waischi-Ava für ale Wichtigtuer und Besserwisser!11111!!!!!!!!

Heavensearth
15-04-2009, 19:23
[QUOTE=Bijou;21383318]Warum ungerechtfertigt? Sie ist prominent, es gab einen Haftbefehl gegen sie, sie sitzt mit einem begründeten Verdacht im Gefängnis. Das rechtfertigt eine Berichterstattung.[/QUOTE]

Das begründet die Informationspflicht der Medien in Bezug einer in der Öffentlichkeit stehenden Person über den Ist-Zustand. Mehr nicht! Es liegt ausschließlich eine Anzeige eines 37-jährigen Mannes vor, der behauptet ein Opfer geworden zu sein. Mehr nicht! Begründet ist da gar nichts.

Nadja wurde verhaftet und die Ermittlungen haben begonnen. Damit sollte dem Bedürfnis der Öffentlichkeit nach Information genüge getan sein.

Nochmal: Prominentsein heißt nicht Persönlichkeitsrechte aufgeben zu müssen.

wanda
15-04-2009, 19:27
[QUOTE=Heavensearth;21383764]Nadja wurde verhaftet und die Ermittlungen haben begonnen. Damit sollte dem Bedürfnis der Öffentlichkeit nach Information genüge getan sein.

[/QUOTE]

die Ermittlungen beginnen schon vor der Festnahme. Alles andere wär ja widersinnig. Wenn sich der Verdacht als unbegründet erweist, wird doch die Staatanwaltschaft gar nicht erst tätig.

Ulysses
15-04-2009, 19:29
[QUOTE=wanda;21383828]die Ermittlungen beginnen schon vor der Festnahme. Alles andere wär ja widersinnig. Wenn sich der Verdacht als unbegründet erweist, wird doch die Staatanwaltschaft gar nicht erst tätig.[/QUOTE]

Ist mittlerweile schon bewiesen, dass sie die Überträgerin ist?

edit: Anscheinend nicht. Hab grad nach oben gelesen.

Bijou
15-04-2009, 19:31
[QUOTE=Mariahimariaho;21383732]Hä? Nee, ich meine wenn Waischi im IOFF wäre würde sie sich nicht dazu herablassen, jemand anders als sich selbst als Ava zu haben.[/quote] Achsooooooo, ich hatte Dein Posting mit der Betonung auf dem 'auch' gelesen :helga:

[quote]
Das bei dir im Ava ist doch J.Lo, oder?[/QUOTE]

:ja:

Ulysses
15-04-2009, 19:31
[QUOTE=Heavensearth;21383764]
Nochmal: Prominentsein heißt nicht Persönlichkeitsrechte aufgeben zu müssen.[/QUOTE]

:d:

Heavensearth
15-04-2009, 19:37
[QUOTE=nettman42;21383513]Denk nach: Wenn an den Vorwürfen absolut nichts dran wäre, dann würde sich Nadja Benaissa konträr anders verhalten, als sie es tut: Sie würde Argumente vorbringen, die sie entlasten (wie wäre es zum Beispiel mit einem negativen HIV-Test?), um dann in der Öffentlichkeit (die ihre Band so dringend braucht) glänzen zu können; sie würde den Medienrummel um diese Angelegenheit nicht zum Schweigen bringen wollen, sondern für die Popularität der Letztplatzierten beim ESC nutzen. Was macht sie? Genau das Gegenteil.[/QUOTE]

Wie soll sie als HIV-positive einen negativen Test vorbringen? Tatsächlich steht sie der Anschuldigung mittellos gegenüber. Wie würdest du dich einer Behauptung -mehr ist es nicht- in ihrer Situation gegenüberstellen?

Nadja muss nicht ihre Unschuld beweisen, man muss ihr die Schuld beweisen und das ist ihre einzige Möglichkeit aus der Sache straffrei heraus zu gehen.

[QUOTE=nettman42;21383513]
Auch du hast das Unterlassungsurteil nicht genau gelesen: Es erging zwar explizit gegen die BILD, aber in der Begründung gegen jede Berichterstattung.[/QUOTE]

Keine Sorge, ich habe genau gelesen. Deshalb schrieb ich allgemein "Schmieblätter" denen das Handwerk durch das Urteil gelegt wird.

Member6582
15-04-2009, 19:38
[QUOTE=Mariahimariaho;21383732]Hä? Nee, ich meine wenn Waischi im IOFF wäre würde sie sich nicht dazu herablassen, jemand anders als sich selbst als Ava zu haben.

Das bei dir im Ava ist doch J.Lo, oder?

http://farm3.static.flickr.com/2052/1495978941_50219b38eb_s.jpg
Hier das ultimative Waischi-Ava für ale Wichtigtuer und Besserwisser!11111!!!!!!!![/QUOTE]


Hätte ich mir nicht gerade ein Set gezaubert, würde ich es sogar benutzen! :rotfl:

Ich vergöttere die Frau. :anbet:

nettman42
15-04-2009, 19:40
[QUOTE=Heavensearth;21383764]Das begründet die Informationspflicht der Medien in Bezug einer in der Öffentlichkeit stehenden Person über den Ist-Zustand. Mehr nicht! Es liegt ausschließlich eine Anzeige eines 37-jährigen Mannes vor, der behauptet ein Opfer geworden zu sein. Mehr nicht! Begründet ist da gar nichts.[/QUOTE]
Und du meinst, allein auf solcher Grundlage wird jemand verhaftet? :suspekt:

Dann behaupte ich, das mit dem "Himmel auf Erden" ist Betrug, erstatte Anzeige, und schon sitzt du ein! :D

[QUOTE=Heavensearth;21383764]Nadja wurde verhaftet und die Ermittlungen haben begonnen. [/QUOTE]
Da fehlt nicht nur ein Komma, sondern vor allem die Begründung für den Haftbefehl.

[QUOTE=Heavensearth;21383764]Damit sollte dem Bedürfnis der Öffentlichkeit nach Information genüge getan sein.[/QUOTE]
Wovon träumst du nachts? Lies mal im Musiksub!

[QUOTE=Heavensearth;21383764]Nochmal: Prominentsein heißt nicht Persönlichkeitsrechte aufgeben zu müssen.[/QUOTE]
Prominent sein heißt aber auch nicht, mehr Rechte als Andere zu haben.

Bijou
15-04-2009, 19:46
[QUOTE=Heavensearth;21383764]Das begründet die Informationspflicht der Medien in Bezug einer in der Öffentlichkeit stehenden Person über den Ist-Zustand. Mehr nicht! Es liegt ausschließlich eine Anzeige eines 37-jährigen Mannes vor, der behauptet ein Opfer geworden zu sein. Mehr nicht! Begründet ist da gar nichts.[/quote] Der Ist-Zustand ist aber auch, dass es mind. einen Mann gibt, der der Ansicht ist, dass ihm von ihr einer erheblicher, körperlicher Schaden zugefügt wurde, dass sie im Gefängnis sitzt, dass ihr komischer Verteidiger bis jetzt noch keinen Haftprüfungstermin beantragt hat usw. Darüber wird ja wohl berichtet werden dürfen.

Natürlich ist der VERDACHT begründet! Sonst säße sie nicht im Gefängnis. Die sind nicht einfach losgelaufen und haben sie einkassiert, weil da jemand behauptet hat, dass sie ihn angesteckt haben. So einfach ist das nicht.

[QUOTE]
Nadja wurde verhaftet und die Ermittlungen haben begonnen. Damit sollte dem Bedürfnis der Öffentlichkeit nach Information genüge getan sein.[/QUOTE] Warum sollte das bei Nadja anders laufen, als bei anderen Fällen (ob nun Prominent oder nicht), die erstmal in die Medien gelangt sind. Empörst Du Dich da auch so? Wenn ja, wo kann ich das nachlesen?

[quote]
Nochmal: Prominentsein heißt nicht Persönlichkeitsrechte aufgeben zu müssen.[/QUOTE] Doch, bis zu einem gewissen Grad schon. Sogar per Gesetz - sh. Gesetz zum Recht am Bild. Von Privatpersonen dürfen keine Fotos ohne die Erlaubnis des abgebildeten veröffentlicht werden. Bei Prominenten ist es, wenn auch mit gewissen Einschränkungen, erlaubt.

Sobald man also die Bühne der Öffentlichkeit betritt, gibt man seine Persönlichkeitsrechte bis zu einem gewissen Grad ab. Ist nun mal so.

Ich verstehe die Empörung ehrlich gesagt nicht. Der einzige Unterschied in der Berichterstattung zwischen Nadja und einer Nicht-Prominenten Person ist, dass ihr voller Name genannt und ihr Bild gezeigt werden darf. Das tagelange berichten an sich, das Eindringen in die Privat- und Intimsphäre, unverschämte/unangemessene Schlagzeilen - passiert doch bei spektakulären Fällen auch bei Nicht-Promis.

Heavensearth
15-04-2009, 19:49
[QUOTE=doleo;21383718]

Eine Nation vor der man sich aber zu anderen Zeiten auch sehr gerne freiwillig auszieht um seine Produkte zu verkaufen ;)[/QUOTE]

Damit werden aber keine Persönlichkeitsrechte verletzt. Du solltest davon abkommen, jedes Posieren auf dem Roten Teppich als Rechtfertigung für grenzenlose Berichterstattung zu sehen.

Winniechen
15-04-2009, 19:50
Wer weiß, vielleicht melden sich jetzt noch ein paar Andere die mit ihr was hatten und erstmal einen HIV-Test machen müssen.

wanda
15-04-2009, 19:52
ich arbeite ja ehrenamtlich bei einer regionalen Aidshilfe. Und heute ist mir zum erstenmal beim lesen mancher posts so richtig bewußt geworden, daß das eigentlich totale Zeitverschwendung ist :(

Zurriburri
15-04-2009, 19:59
Ist jedem Mann selber überlassen, seinen Lümmel in 'ne Tüte zu packen, bevor es ans Einlochen geht...

darkdespair
15-04-2009, 20:10
[quote=wanda;21384310]ich arbeite ja ehrenamtlich bei einer regionalen Aidshilfe. Und heute ist mir zum erstenmal beim lesen mancher posts so richtig bewußt geworden, daß das eigentlich totale Zeitverschwendung ist :([/quote]

könntest du das spezifizieren?

Apollo
15-04-2009, 20:12
[quote=jesperj;21382819]Ich finde die Berichterstattung absolut legitim und angemessen angesichts der Schwere des Tatvorwurfs und auch der Tatsache, dass die Gute bis Samstagabend eine wandelnde Zeitbombe auf zwei Beinen gewesen ist. Auf diese Weise wird zumindest sichergestellt, dass sich in nächster Zeit niemand mehr bei ihr was "wegholen" wird.
Rücksicht nehmen, worauf? - und etwa in dem Maße, wie sie Rücksicht auf die Gesundheit von bis dahin kerngesunden Männer genommen hat?? Niemals. Sofern die Vorwürfe denn stimmen sollten, hat diese Frau bis zu ihrem Tod keine respektvolle bzw. rücksichtsvolle Behandlung mehr verdient.[/quote]

Findest du denn auch die reißerische Berichterstattung von Bild und den Privatsendern mit ihren Krawallmagazinen angemessen? Mir gefällt das Unterlassungsurteil gar nicht, weil ich denke, daß in diesem Fall die Öffentlichkeit ein Recht auf Information hat. Aber ich kriege das kalte Kotzen, wenn ich die Schlagzeilen der Bild sehe.
Mir tut Nadja schon leid, weil ihr Leben nun komplett zerstört ist. Sie wird an AIDS sterben und sie muß jetzt mit ansehen, wie die Schmuddelmedien ihr Leben zerfetzen. Aber was sie dem Mann angetan hat, der jetzt auch AIDS hat, läßt sich nicht wegdiskutieren.

Und zum Fall selbst: Die Staatsanwaltschaft hat ja schon lange ermittelt, also wird man die Vorwürfe auch begründen können. Was sie getan hat ist ja Körperverletzung, sie hat jemanden mit Aids angesteckt, obwohl sie wußte, daß sie selbst infiziert ist.
Vielleicht wäre es besser gewesen, sie hätte sich Anwälte gesucht, die sich um ihre Belange wie zum Beispiel den Haftprüfungstermin kümmern, anstatt mit der Presse herumzustreiten.

Apollo
15-04-2009, 20:13
[quote=wanda;21384310]ich arbeite ja ehrenamtlich bei einer regionalen Aidshilfe. Und heute ist mir zum erstenmal beim lesen mancher posts so richtig bewußt geworden, daß das eigentlich totale Zeitverschwendung ist :([/quote]

Das ist jetzt sehr zynisch, aber durch die Aufmerksamkeit, die der Fall erregt, bekommt ja auch der Kampf gegen AIDS mehr Aufmerksamkeit.

doleo
15-04-2009, 20:16
[QUOTE=Heavensearth;21384267]Damit werden aber keine Persönlichkeitsrechte verletzt. Du solltest davon abkommen, jedes Posieren auf dem Roten Teppich als Rechtfertigung für grenzenlose Berichterstattung zu sehen.[/QUOTE]

Die Persönlichkeitsrechte werden für meinen Geschmack zu schnell vorgeschoben um einfach irgendwie das Gesicht und die Karriere zu waren.

Das geht auch ein wenig über "Posieren auf dem roten Teppich" hinaus. Gibt ja in der Branche sogar entsprechende Berater die teilweise versuchen "Skandale" passend zu CD-Veröffentlichungen in den Medien zu platzieren bzw. diesen Informationen konkret anbieten. Und das ist in dem Fall ein gezielte Rechteüberschreitung aus der anderen Richtung. (Jetzt nicht zwingend bei Nadja bzw. der Gruppe - eher allgemein)

Bijou
15-04-2009, 20:17
[QUOTE=Apollo;21384637]Findest du denn auch die reißerische Berichterstattung von Bild und den Privatsendern mit ihren Krawallmagazinen angemessen? Mir gefällt das Unterlassungsurteil gar nicht, weil ich denke, daß in diesem Fall die Öffentlichkeit ein Recht auf Information hat. Aber ich kriege das kalte Kotzen, wenn ich die Schlagzeilen der Bild sehe.
Mir tut Nadja schon leid, weil ihr Leben nun komplett zerstört ist. Sie wird wahrscheinlich an AIDS sterben und sie muß jetzt mit ansehen, wie die Schmuddelmedien ihr Leben zerfetzen. Aber was sie dem Mann angetan hat, der jetzt auch AIDS HIV hat, läßt sich nicht wegdiskutieren.

Und zum Fall selbst: Die Staatsanwaltschaft hat ja schon lange ermittelt, also wird man die Vorwürfe auch begründen können. Was sie getan hat ist ja Körperverletzung, sie hat jemanden mit AIDS HIV angesteckt, obwohl sie wußte, daß sie selbst infiziert ist.
Vielleicht wäre es besser gewesen, sie hätte sich Anwälte gesucht, die sich um ihre Belange wie zum Beispiel den Haftprüfungstermin kümmern, anstatt mit der Presse herumzustreiten.[/QUOTE]


:tsts:


:D



Magic Johnson ist seit um die 20 Jahren HIV positiv und noch nicht erkrankt.

Duese
15-04-2009, 20:24
Wusste ich gar nicht.
Was ich diese Woche alles so von Bijou lerne... :ko:

:D

Lesley
15-04-2009, 20:24
[QUOTE=Bijou;21383275]Sogar Perez Hilton berichtet darüber (http://perezhilton.com/2009-04-14-german-pop-singer-arrested-for-infecting-partner-with-hiv)[/QUOTE]

Und da braucht man - wie üblich bei dem - nichtmal eine Seite Comments zu lesen, um die ersten haarsträubenden Bemerkungen zu finden.

[QUOTE]So Nadja Benaissa is a "German" name? Yeah, I'm sure she's German. Probably Egyptian. [/QUOTE]

:maso:

Schön darauf die Reaktion von einem anderen:
[QUOTE]
just because her name isn't german it doesn't mean she's not german.
what kind of "american" name is barack obama?[/QUOTE]

:D Aber das nur am Rande.


[QUOTE=Bijou;21383318]Warum ungerechtfertigt? Sie ist prominent, es gab einen Haftbefehl gegen sie, sie sitzt mit einem begründeten Verdacht im Gefängnis. Das rechtfertigt eine Berichterstattung.

Prominent ist man eben nicht nur dann, wenn es einem gerade passt.[/QUOTE]

Bingo. :d:

vergas
15-04-2009, 20:30
[QUOTE=Apollo;21384637] Aber ich kriege das kalte Kotzen, wenn ich die Schlagzeilen der Bild sehe. [/QUOTE]

Mach's wie ich, guck einfach nicht hin :hehe:

[QUOTE] Mir tut Nadja schon leid, weil ihr Leben nun komplett zerstört ist. Sie wird an AIDS sterben und sie muß jetzt mit ansehen, wie die Schmuddelmedien ihr Leben zerfetzen. Aber was sie dem Mann angetan hat, der jetzt auch AIDS hat, läßt sich nicht wegdiskutieren.[/QUOTE]

Eben. Und wenn es wirklich stimmt, dass sowohl der Mann als auch die Staatsanwaltschaft vorher mehrmals vergeblich versucht haben, mit ihr Kontakt aufzunehmen und sie das einfach in Vogel-Strauss-Manier ignoriert hat, dann hat sie es sich auch ein Stück weit selbst zuzuschreiben, dass die "Schmuddelmedien", von denen sie übrigens in guten Zeiten auch gerne profitiert hat, sie jetzt "zerfetzen"

Bijou
15-04-2009, 20:30
[QUOTE=Duese;21384864]Wusste ich gar nicht.
Was ich diese Woche alles so von Bijou lerne... :ko:

:D[/QUOTE]

Kannste mal sehen :D


[QUOTE=Lesley;21384879]Und da braucht man - wie üblich bei dem - nichtmal eine Seite Comments zu lesen, um die ersten haarsträubenden Bemerkungen zu finden.



:maso:

Schön darauf die Reaktion von einem anderen:


:D Aber das nur am Rande.
[/QUOTE]

Dumm, aber witzig :D

Aktivator
15-04-2009, 20:34
[QUOTE=vergas;21384990]Mach's wie ich, guck einfach nicht hin :hehe:



Eben. Und wenn es wirklich stimmt, dass sowohl der Mann als auch die Staatsanwaltschaft vorher mehrmals vergeblich versucht haben, mit ihr Kontakt aufzunehmen und sie das einfach in Vogel-Strauss-Manier ignoriert hat, dann hat sie es sich auch ein Stück weit selbst zuzuschreiben, dass die "Schmuddelmedien", von denen sie übrigens in guten Zeiten auch gerne profitiert hat, sie jetzt "zerfetzen"[/QUOTE]

Genau das wundert mich auch schon die ganze Zeit. Bevor eine Verhaftung erfolgt bekommt man sehr viele Briefe und Einschreiben. Diese komplett zu ignorieren zeugt nicht grade davon mit beiden Beinen im Leben zu stehen. Ich fürchte das Mädchen hat ein paar mehr Probleme ..

Neliel
15-04-2009, 20:42
Ich finds schon schrecklich, dass sie trotz ihrem HI Virus ungeschützen Sex mit Männern hatte ABER die Männer tragen auch Verantwortung für ihren Körper und ihre Gesundheit. Sie hätten sich schützen müssen. Man weiß nie ob jemand infiziert ist! Von daher hält sich mein Mitleid in Krenzen!

Sp!nne
15-04-2009, 20:52
Nun bei einem ONS keine Frage, aber wenn man sich öfter trifft sollte nach der Frage ob alles ok ist, schon eine ehrliche Antwort kommen.
Oder sie besteht halt von sich aus auf Kondome - was bei wechselnden Partnern nicht nur hinsichtlich HIV einfach ratsam ist.

Neliel
15-04-2009, 20:55
[quote=zirkusspinne;21385413]Nun bei einem ONS keine Frage, aber wenn man sich öfter trifft sollte nach der Frage ob alles ok ist, schon eine ehrliche Antwort kommen.[/quote]

Natürlich kann man das erwarten, aber sicher sind solche Aussagen nie. Leider!

floehle
15-04-2009, 20:59
[QUOTE=Neliel;21385217]Ich finds schon schrecklich, dass sie trotz ihrem HI Virus ungeschützen Sex mit Männern hatte ABER die Männer tragen auch Verantwortung für ihren Körper und ihre Gesundheit. ...[/QUOTE]

1. es soll kein ons gewesen sein, sondern eine "beziehung"
2. die ersten male sollen mit kondom gewesen sein...
3. ...dann..soll ....weil "beziehung" <<< vögeln ohne kondom.
er soll sie gefragt haben "bist du krank" ..sie soll gesagt haben "nein"
4. er sagt, er ist sicher, dass die infektion von frau benaissa ist, da er kurz zuvor einen negativen hiv-test erhalten hat

quelle: gestern im TV (man beachte bitte, das behaupte nicht ich, ich gebe nur wieder)

tja..und nun?
auch in einer "beziehung" immer nur mit kondom?

Neliel
15-04-2009, 21:06
[quote=floehle;21385562]1. es soll kein ons gewesen sein, sondern eine "beziehung"
2. die ersten male sollen mit kondom gewesen sein...
3. ...dann..soll ....weil "beziehung" <<< vögeln ohne kondom.
er soll sie gefragt haben "bist du krank" ..sie soll gesagt haben "nein"
4. er sagt, er ist sicher, dass die infektion von frau benaissa ist, da er kurz zuvor einen negativen hiv-test erhalten hat

quelle: gestern im TV (man beachte bitte, das behaupte nicht ich, ich gebe nur wieder)

tja..und nun?
auch in einer "beziehung" immer nur mit kondom?[/quote]

Naja ohne Vorlage eines negativen Testergebnisses ja.
Macht aber keiner.

*Blue*
15-04-2009, 21:07
[QUOTE=floehle;21385562]1. es soll kein ons gewesen sein, sondern eine "beziehung"
2. die ersten male sollen mit kondom gewesen sein...
3. ...dann..soll ....weil "beziehung" <<< vögeln ohne kondom.
er soll sie gefragt haben "bist du krank" ..sie soll gesagt haben "nein"
4. er sagt, er ist sicher, dass die infektion von frau benaissa ist, da er kurz zuvor einen negativen hiv-test erhalten hat

quelle: gestern im TV (man beachte bitte, das behaupte nicht ich, ich gebe nur wieder)

tja..und nun?
auch in einer "beziehung" immer nur mit kondom?[/QUOTE]

tja, DIE Frage wollte ich auch gerade stellen.
anstatt über Nadja zu spekulieren würde mich ja viel mehr interessieren, wie IHR das regelt.

ok - am Anfang nur MIT - aus 1000 gründen.
aber dann - es wird fester und fester -
WIE regelt ihr das - zusammen zum Aids-test gehen- vll mit 20 ganz romantisch und aufregend - aber irgendwann später nicht mehr so dolle.

also - :trippel:

floehle
15-04-2009, 21:11
[QUOTE=Neliel;21385725]Naja ohne Vorlage eines negativen Testergebnisses ja.[/QUOTE]
das bringt dich doch gar nicht weiter.
der negative test ist von vorgestern.
gestern war ich aber fremd vögeln.
und hab mich infiziert.

und nun?

verstehst du nicht, was ich sagen will?

niemand ist davor gefeit, infiziert zu werden.

der infizierende hat die "schuld", sofern er von seiner krankheit weiß,
und sich dem partner nicht offenbart.

Little_Ally
15-04-2009, 21:12
[QUOTE=Heavensearth;21383764]Das begründet die Informationspflicht der Medien in Bezug einer in der Öffentlichkeit stehenden Person über den Ist-Zustand. Mehr nicht! Es liegt ausschließlich eine Anzeige eines 37-jährigen Mannes vor, der behauptet ein Opfer geworden zu sein. Mehr nicht! Begründet ist da gar nichts.
.[/QUOTE]


Wenn ich das in der BILD richtig verstanden habe, dann ist nicht der 37jährige aus dem Interview das Opfer, das Anzeige erstattet hat. Es ist wohl einer der weiteren Männer, mit denen sie angeblich ungeschützt Sex hatte.

Der infizierte Mann hat Anzeige erstattet, dann hat die Staatsanwaltschaft ermittelt und Beweise gesammelt und wohl auch Nadja Gelegenheit zur Äußerung gegeben. Die Ermittlungen haben einen dringenden Tatverdacht ergeben und daraufhin hat ein Richter den Haftbefehl unterschrieben.

Neliel
15-04-2009, 21:15
[quote=floehle;21385859]das bringt dich doch gar nicht weiter.
der negative test ist von vorgestern.
gestern war ich aber fremd vögeln.
und hab mich infiziert.

und nun?

verstehst du nicht, was ich sagen will?[/quote]

So gesehen ist es eben russisches Roulette. Da kann man auch ohne Kondom :beiss:

Die Frage war noch wie WIR das machen. Also ich für meinen Teil, habe keine ONS, von daher kann ich solche Einmal-Geschichten ausschließen, aber in der Beziehung ohne Kondom.
Ich habe Vertrauen.
Aber man sieht ja man kann auch angelogen werden.

vergas
15-04-2009, 21:20
[QUOTE=Neliel;21385725]Naja ohne Vorlage eines negativen Testergebnisses ja.
Macht aber keiner.[/QUOTE]

Und wenn der Partner fremdgeht, kannst Du dir das negative Testergebnis trotzdem in die Haare schmieren.

Wenn Du noch nicht mal genug Vertrauen in die Aussage deines Partners haben kannst, dann kann es mit der Partnerschaft nicht allzuweit her sein.

floehle
15-04-2009, 21:22
[QUOTE=Neliel;21385957]
Ich habe Vertrauen.
Aber man sieht ja man kann auch angelogen werden.[/QUOTE]

ich auch ;)
deswegen wäre in dem fall, falls es tatsächlich ne beziehung war,
der mann total unschuldig.
warum sollte er sich schützen?
er trüge, in diesem fall, keinerlei mitschuld.
er hat halt vertraut.

(man beachte, den konjunktiv)

mich nervt, dass pauschal behauptet wird, der typ ist selbst schuld,
hätte er halt ne tüte über den lümmel gezogen..

..bei nem ons, ja
..bei ner beziehung, sieht das nunmal anders aus.

Kaan
15-04-2009, 21:25
[QUOTE=Blu3Dress;21385747]
WIE regelt ihr das - zusammen zum Aids-test gehen- vll mit 20 ganz romantisch und aufregend - aber irgendwann später nicht mehr so dolle.

also - :trippel:[/QUOTE]
In einer festen Beziehung dann natürlich ohne Kondom und für mich braucht es da keinen Aidstest. Erinnert mich an den negativen Beigeschmack eines Ehevertrages. Ich denke, daß man da zu 99% seinem guten Gefühl dann auch irgendwann vertrauen kann. Wenn man Zweifel hat, sollte man sich vor einem Test aber auch nicht drücken. Eine 100%ige Sicherheit gibt es im Leben nie und bei nichts.

Kaan
15-04-2009, 21:29
[QUOTE=floehle;21386138]
mich nervt, dass pauschal behauptet wird, der typ ist selbst schuld,
hätte er halt ne tüte über den lümmel gezogen..
[/QUOTE]
Natürlich hätte er bei einem ONS eine Mitschuld, aber die grössere Schuld wäre für mich immer bei der Person, die es wissentlich verschwiegen hätte.
Sätze wie kein Mitleid mit dem "Opfer" finde ich eh komisch, was ändert es für den Typen, ob irgendwelche Leute im Netz Mitleid mit ihm haben oder nicht.

Neliel
15-04-2009, 21:29
[quote=floehle;21386138]mich nervt, dass pauschal behauptet wird, der typ ist selbst schuld,
hätte er halt ne tüte über den lümmel gezogen..

..bei nem ons, ja
..bei ner beziehung, sieht das nunmal anders aus.[/quote]

Richtig. Ich meinte auch die Männer für eine Nacht :D
In einer Beziehung ist das schon ne schlimme Sache sowas zu verheimlichen. Bin da genau deiner Meinung.

Little_Ally
15-04-2009, 21:29
[QUOTE=Kaan;21386189]In einer festen Beziehung dann natürlich ohne Kondom und für mich braucht es da keinen Aidstest. Erinnert mich an den negativen Beigeschmack eines Ehevertrages. Ich denke, daß man da zu 99% seinem guten Gefühl dann auch irgendwann vertrauen kann. Wenn man Zweifel hat, sollte man sich vor einem Test aber auch nicht drücken. Eine 100%ige Sicherheit gibt es im Leben nie und bei nichts.[/QUOTE]


Nun ja, das mit dem irgendwann vertrauen kann, ist schön und gut, aber der Partner kann sich ja vor Jahren infiziert haben und bisher weiß er es vielleicht gar nicht, weil er sich nie testen ließ.

Das Ganze ist wirklich schwierig.

Granini
15-04-2009, 21:32
Was ich mich frage ist, WARUM hat sie es gemacht?
Konnte sie nicht akzeptieren, dass sie krank ist? Hat sie sich dagegen gesträubt, dass sie es nicht für wahr hielt und es so erfolgreich verdrängt hat, dass sie bei ihrem Partner nicht "zugeben" konnte, dass sie krank ist? Oder hat sie es mit purer Absicht gemacht?

Wusste er, dass sie den HI-Virus hat und sie haben mit Kondom verhütet und es ist geplatzt (oder was auch immer) und nun will er sie zur Verantwortung ziehen?

:nixweiss:

*Blue*
15-04-2009, 21:32
[QUOTE=Little_Ally;21386323]Nun ja, das mit dem irgendwann vertrauen kann, ist schön und gut, aber der Partner kann sich ja vor Jahren infiziert haben und bisher weiß er es vielleicht gar nicht, weil er sich nie testen ließ.

Das Ganze ist wirklich schwierig.[/QUOTE]


ebent.
dabei sollte JEDER Interesse daran haben seinen eigenen gesundheitszustand diesbzgl. zu kenen.
um eben auch andere nicht zu gefährden.

floehle
15-04-2009, 21:37
[QUOTE=Kaan;21386309]Natürlich hätte er bei einem ONS eine Mitschuld, aber die grössere Schuld wäre für mich immer bei der Person, die es wissentlich verschwiegen hätte. Sätze wie kein Mitleid mit dem "Opfer" finde ich eh komisch, was ändert es für den Typen, ob irgendwelche Leute im Netz Mitleid mit ihm haben oder nicht.[/QUOTE]

das schrieb ich ja.

sehe ich genau so.

man verheimlicht keine hiv infektion.

man lässt damit seinem sexualpartner keine möglichkeit,
selbst zu entscheiden
"will ich mit der infizierten person schlafen, oder nicht".

das recht, zu entscheiden, sollte wohl jeder haben.

ich würde nie mit einer hiv infizierten person schlafen,
selbst wenn er 10 kondome übereinander zieht.

das recht, einer solchen entscheidung, muss jedem menschen zugebilligt sein!

Kaan
15-04-2009, 21:43
[QUOTE=floehle;21386512]das schrieb ich ja.
[/quote]
Ich weiss. Habe ich nur so geschrieben, weil von einigen so betont wird, daß er eigentlich (nur) selbst Schuld sei, daß er infiziert wurde.
[quote=floehle]
ich würde nie mit einer hiv infizierten person schlafen,
selbst wenn er 10 kondome übereinander zieht.
[/quote]
Ich auch nicht. Ich würde annehmen, daß dies den meisten so geht.

floehle
15-04-2009, 21:44
[QUOTE=Granini;21386381]

Wusste er, dass sie den HI-Virus hat und sie haben mit Kondom verhütet und es ist geplatzt (oder was auch immer) und nun will er sie zur Verantwortung ziehen?

:nixweiss:[/QUOTE]

# 269

floehle
15-04-2009, 21:45
[QUOTE=Kaan;21386649]Ich weiss. Habe ich nur so geschrieben, weil von einigen so betont wird, daß er eigentlich (nur) selbst Schuld sei, daß er infiziert wurde.

Ich auch nicht. Ich würde annehmen, daß dies den meisten so geht.[/QUOTE]


:d: ich sehe, wir verstehen uns :zahn:

Dogan
15-04-2009, 21:47
[QUOTE=Granini;21386381]Was ich mich frage ist, WARUM hat sie es gemacht?
Konnte sie nicht akzeptieren, dass sie krank ist? Hat sie sich dagegen gesträubt, dass sie es nicht für wahr hielt und es so erfolgreich verdrängt hat, dass sie bei ihrem Partner nicht "zugeben" konnte, dass sie krank ist? Oder hat sie es mit purer Absicht gemacht?

Wusste er, dass sie den HI-Virus hat und sie haben mit Kondom verhütet und es ist geplatzt (oder was auch immer) und nun will er sie zur Verantwortung ziehen?

:nixweiss:[/QUOTE]
Es wurde noch überhaupt nix bewiesen was Nadja gemacht.
Das wird im Moment untersucht.

Granini
15-04-2009, 21:47
[QUOTE=floehle;21386688]# 269[/QUOTE]

Ob das so stimmt weiß man ja auch nicht.. :nixweiss:

und wenn kommen wir wieder zu

[QUOTE=Granini;21386381]Was ich mich frage ist, WARUM hat sie es gemacht?
[/QUOTE]

edit
oder besser gefragt: Wie kam es dazu, dass er sich ansteckte

hush-hush
15-04-2009, 21:50
[QUOTE=Member6582;21382763]Es gibt im Internet (also kann man das nicht unbedingt als seriös bezeichnen) schon sehr lange Prostiutiongerüchte, die bisher noch nirgendwo erwähnt wurden in den Medien (meines Wissens nach).[/QUOTE]

Krass. Das wäre natürlich noch das Sahnetüpfelchen obendrauf.

Beim Vergleich schneidet bei mir allerdings "Prostitution" deutlich weniger schlimm ab als die aktuelle Geschichte. Wäre mir von daher lieber. :(

floehle
15-04-2009, 21:52
[QUOTE=Dogan;21386767]Es wurde noch überhaupt nix bewiesen was Nadja gemacht.
.[/QUOTE]
es geht jetzt zufällig mal ums "allgemeine" vorgehen.
oder weißt du nicht, was konjunktiv bedeutet ?

Bijou
15-04-2009, 21:53
[QUOTE=Kaan;21386189]In einer festen Beziehung dann natürlich ohne Kondom und für mich braucht es da keinen Aidstest. Erinnert mich an den negativen Beigeschmack eines Ehevertrages. Ich denke, daß man da zu 99% seinem guten Gefühl dann auch irgendwann vertrauen kann. Wenn man Zweifel hat, sollte man sich vor einem Test aber auch nicht drücken. Eine 100%ige Sicherheit gibt es im Leben nie und bei nichts.[/QUOTE]

Dass hat doch nicht (nur) mit Vertrauen zu tun. Dass mir jemand, mit dem ich fest, oder auch nur halb fest zusammen bin, nicht verschweigt, dass er HIV positiv ist, davon gehe ich mal aus. MaW - ich würde ja keinen Test verlangen, weil ich ihm nicht glaube, sondern um sicher zu gehen, dass er nicht irgendwas hat, von dem er nichts weiß.

In einer perfekten Welt sollte es wohl so sein, dass man erst ohne Kondom Sex hat, wenn man an Tag X einen Test macht, danach weiter mit Kondom und dann 6 Monate nach Tag X noch einen Test macht.

Ich kenne (bewusst) nur eine Person, die das tatsächlich so gemacht hat, und das kam wohl daher, dass ihr Vater an Aids gestorben ist. (der hat seiner Frau übrigens auch verschwiegen, dass er positiv ist. Soweit ich mich erinnere hat er es ihr erst gesagt, als die Krankheit ausbrach. Sie hat sich aber nicht angesteckt).

Kaan
15-04-2009, 21:54
[QUOTE=Granini;21386381]
Wusste er, dass sie den HI-Virus hat und sie haben mit Kondom verhütet und es ist geplatzt (oder was auch immer) und nun will er sie zur Verantwortung ziehen?
:nixweiss:[/QUOTE]
Wieso sollte er jemanden in die Verantwortung ziehen wollen, wenn er wissentlich, daß sie infiziert ist, mit ihr geschlafen hat?

floehle
15-04-2009, 21:55
[QUOTE=Granini;21386777]Ob das so stimmt weiß man ja auch nicht.. :nixweiss:

[/QUOTE]

du hattest gefragt

[QUOTE]Wusste er, dass sie den HI-Virus hat und sie haben mit Kondom verhütet und es ist geplatzt (oder was auch immer) und nun will er sie zur Verantwortung ziehen? [/QUOTE]


ich habe dir geantwortet.

gestern wurde das so in den medien veröffentlicht.:nixweiss:

(ob die wahrheit? das wissen nur die betroffenen)

Granini
15-04-2009, 22:00
[QUOTE=Kaan;21386988]Wieso sollte er jemanden in die Verantwortung ziehen wollen, wenn er wissentlich, daß sie infiziert ist, mit ihr geschlafen hat?[/QUOTE]

Weil er jetzt erst rausgefunden hat was es wirklich bedeutet den HI-Virus zu haben? Schmerzensgeld? Rache?

keine Ahnung :nixweiss:

[QUOTE=floehle;21386997]du hattest gefragt




ich habe dir geantwortet. [/QUOTE]

Richtig :D

[QUOTE] gestern wurde das so in den medien veröffentlicht.:nixweiss:[/QUOTE]

und ich habe dir geantwortet, dass das ja nicht unbedingt stimmen muss was sie schreiben :D

Kaan
15-04-2009, 22:02
[QUOTE=Bijou;21386945]Dass hat doch nicht (nur) mit Vertrauen zu tun. Dass mir jemand, mit dem ich fest, oder auch nur halb fest zusammen bin, nicht verschweigt, dass er HIV positiv ist, davon gehe ich mal aus. MaW - ich würde ja keinen Test verlangen, weil ich ihm nicht glaube, sondern um sicher zu gehen, dass er nicht irgendwas hat, von dem er nichts weiß.
[/QUOTE] Du würdest aber einen verlangen?

floehle
15-04-2009, 22:04
[QUOTE=Granini;21387136]..und ich habe dir geantwortet, dass das ja nicht unbedingt stimmen muss was sie schreiben :D[/QUOTE]


deshalb steht in dem posting

[QUOTE](man beachte bitte, das behaupte nicht ich, ich gebe nur wieder)[/QUOTE]

es war übrigens ein TV bericht in den spätnachrichten.
kein print -medium

hierzu:
[QUOTE]Weil er jetzt erst rausgefunden hat was es wirklich bedeutet den HI-Virus zu haben? Schmerzensgeld? Rache? [/QUOTE]

die ermittlungen laufen schon seit 2008..(da war die anzeige)

Bijou
15-04-2009, 22:05
[QUOTE=Granini;21387136]Weil er jetzt erst rausgefunden hat was es wirklich bedeutet den HI-Virus zu haben? Schmerzensgeld? Rache?

keine Ahnung :nixweiss:

[/QUOTE]

Wenn er es gewusst hat, und es letztendlich um ein leider geplatztes Kondom ginge, wäre es kein Fall für die Staatsanwaltschaft. Ich glaube da würde sich nicht mal ein 'normaler' Rechtsanwalt für hergeben :crap:

Gut, es könnte sein, dass der Typ die Staatsanwaltschaft anlügt - das halte ich aber bei einen so langen Zeitraum für sehr unwahrscheinlich.

Mignon
15-04-2009, 22:07
[QUOTE=Dogan;21386767]Es wurde noch überhaupt nix bewiesen was Nadja gemacht.
Das wird im Moment untersucht.[/QUOTE]

Und das ist finde ich, das Skandalöse an den ganzen Meldungen.

floehle
15-04-2009, 22:09
[QUOTE=Kaan;21387202]Du würdest aber einen verlangen?[/QUOTE]

ich habe einen verlangt und auch selbst gemacht in den letzten 2 beziehungen. die partner fanden das gut, war auch ihre idee.


davor war ich 16 jahre in einer beziehung.
da habe ich nichts verlangt, aber ...selbst machen lassen.;)

(ich bin ziemlich beständig :D beziehungsmäßig)

eheverträge finde ich übrigens unbedingt erstrebenswert. :zahn:
im sinne des männerschutzes.

Heavensearth
15-04-2009, 22:11
[QUOTE=doleo;21384717]Die Persönlichkeitsrechte werden für meinen Geschmack zu schnell vorgeschoben um einfach irgendwie das Gesicht und die Karriere zu waren.

Das geht auch ein wenig über "Posieren auf dem roten Teppich" hinaus. Gibt ja in der Branche sogar entsprechende Berater die teilweise versuchen "Skandale" passend zu CD-Veröffentlichungen in den Medien zu platzieren bzw. diesen Informationen konkret anbieten. Und das ist in dem Fall ein gezielte Rechteüberschreitung aus der anderen Richtung. (Jetzt nicht zwingend bei Nadja bzw. der Gruppe - eher allgemein)[/QUOTE]


Ja, das gibt es und ist die selbstbestimmte Aufgabe der Persönlichkeit in kalkuliertem Rahmen. Nehmen wir mal an, du stündest beim Sex auf Fesselspielchen. Du erlaubst deinem Partner heute dich zu fesseln. Er tut das mit deinem Einverständnis. Passiert das ohne deine Einwilligung ist das Freiheitsberaubung. Fesselt er dich morgen mit Gewalt, dann kann er sich nicht darauf beziehen, das ginge schon in Ordnung, weil du es ja gestern freiwillig getan hast. Genau dieses Recht gestehst du den Medien zu.

Dass über den Fall berichtet wird geht in Ordnung. Sie ist eine Person des öffentlichen Lebens. Ihr Name wurde genannt und der Grund ihrer Verhaftung – mehr hat die Öffentlichkeit nicht zu erfahren, denn es gibt de facto nicht mehr zu berichten. Hier geht es aber weit über das Nötige hinaus. Hier leistet die Berichterstattung vermeintliche Ermittlungsarbeit. Das Ergebnis ist die Vorverurteilung in der Öffentlichkeit - du kannst es hier lesen. Die Aburteilung ist hart: Nadja, eine Bitch – ein unverantwortliches, egoistisches und rücksichtsloses Sexmonster, das brave Männer nacheinander ins Bett zerrt, um sie Vorsätzlich zu töten. Dass hier noch nicht der Begriff "Mörderin" gefallen ist, wie in anderen Foren, wundert mich. Alles "Powered by Emotion", um es mit einem Werbeslogan zu benennen. Emotionen, Geschürt durch halb wahre Berichterstattung, die als Tatsachen verkauft werden.

Nadja Benaissa wurde festgenommen, weil sie jemanden mutmaßlich mit HIV infiziert haben soll.

Was hier als reiner Vorwurf der Staatsanwaltschaft zu verstehen ist, den es noch zu beweisen gilt, ist für Nettmann und Apollo schon eine Tatasache:

Sie hat infiziert, Sie ist schuld

Die Verantwortung für den angeblich ungeschützten Sexualverkehr wird allein Nadja zugeschoben, ohne nach der Mitverantwortung ihres Sexualpartner zu fragen. In Deutschland entscheiden scheinbar immer noch ausschließlich Frauen darüber, ob Geschlechtsverkehr geschützt stattfindet oder nicht. Und wenn sie das hohe Risiko eingehen, ungeschützten Geschlechtsverkehr zu haben, dann sind sie hinterher auch gerne mal schuld an Kindern.

Was ist, wenn der Verkehr entgegen der Aussage gar nicht ungeschützt war? Wie will man das als Beschuldigter beweisen? Was ist, wenn sich das Opfer bei jemand anderem angesteckt hat? Nur mal zwei Fragen, die hier im Forum völlig utopisch zu sein scheinen. Begründet durch die Medien, die diese Fragen ja auch nicht stellen. Dort ist ja zu erfahren, das Nadja mal mit Drogen zu tun hatte und für den Stoff auch gerne mal die Beine breit gemacht hat. So einer kann man doch nicht glauben....

Wer verklagt eigentlich den Mann, der Nadja Benaissa mit HIV angesteckt hat? Oder hat er ihr das vorher gesagt?


[QUOTE=Little_Ally;21385869]Der infizierte Mann hat Anzeige erstattet, dann hat die Staatsanwaltschaft ermittelt und Beweise gesammelt und wohl auch Nadja Gelegenheit zur Äußerung gegeben. Die Ermittlungen haben einen dringenden Tatverdacht ergeben und daraufhin hat ein Richter den Haftbefehl unterschrieben.[/QUOTE]

So sollte es sein, aber welche Beweise konnten denn die Ermittlungen im Vorfeld zutage bringen? Ist etwa das Ergebnis des immunologisches Gutachtens schon bekannt? Hat die Polizei während des Aktes unterm Bett gelegen? Oder war es doch Frau Weischberger, die hinterm Vorhang stand und sich bei der Polizei als Augenzeugin gemeldet hat