PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nadja Benaissa (No Angels) soll mehrere Sexualpartner mit HIV infiziert haben!


Werbung

Seiten : 1 2 3 [4] 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Little_Ally
15-04-2009, 22:16
[QUOTE=Heavensearth;21387381]
So sollte es sein, aber welche Beweise konnten denn die Ermittlungen im Vorfeld zutage bringen? Ist etwa das Ergebnis des immunologisches Gutachtens schon bekannt? Hat die Polizei während des Aktes unterm Bett gelegen? Oder war es doch Frau Weischberger, die hinterm Vorhang stand und sich bei der Polizei als Augenzeugin gemeldet hat[/QUOTE]


Frag doch einfach Staatsanwalt und Richter. :ja:



Genausogut kannst Du bei jedem Prozess fragen: Ja war denn die Polizei beim Mord, bei der Vergewaltigung, beim Raubüberall, anwesend? Wenn nein, wo sind dann die Beweise.

Ich denke mal, dass an unsere Gerichten vernünftige Menschen arbeiten, die ihre Arbeit ernst nehmen.

floehle
15-04-2009, 22:18
[QUOTE=Mignon;21387284]Und das ist finde ich, das Skandalöse an den ganzen Meldungen.[/QUOTE]

nun nochmal.
frau nadja SOLL ihren sexualpartnern verschwiegen haben,
dass sie hiv + ist.
ein sexualpartner SOLL sich angesteckt haben, von den anderen wissen wir nichts.

in deutschland ein straftatsbestand ..HIV INFEKTION beim partner, weil krankheit verschwiegen....PUNKT

u-haft ist gerechtfertigt,
weil, schwere körperverletzung im wiederholungsfall.....weil, DREI!! männer das gleiche behaupten. PUNKT.
das reicht für u-haft.

sie kann ja nun das gegenteil beweisen..

<Name>
15-04-2009, 22:18
da gab es doch vor kurzen einen Fall aus Würzburg (?), ein Mann hat wissentlich Frauen infiziert, wie ging das aus ?

Sex ohne Kondom ist gefährlich, ein in-kaufnehmen dass sich der Partner ansteckt ist ebenso verwerflich. Man sollte nie vergessen, dass es hier um Aids geht.

Granini
15-04-2009, 22:18
[QUOTE=Bijou;21387242]Wenn er es gewusst hat, und es letztendlich um ein leider geplatztes Kondom ginge, wäre es kein Fall für die Staatsanwaltschaft. Ich glaube da würde sich nicht mal ein 'normaler' Rechtsanwalt für hergeben :crap:

Gut, es könnte sein, dass der Typ die Staatsanwaltschaft anlügt - das halte ich aber bei einen so langen Zeitraum für sehr unwahrscheinlich.[/QUOTE]

Wobei mir die Erklärung verständlicher ist. Er hat sich angesteckt, hat quasi nix mehr zu verlieren und will sie damit noch mal richtig in die Scheiße reiten. (Schmerzensgeld, Rache,.. )

Mein gesunder Verstand kann irgendwie nicht glauben, dass sie ihn mit Absicht angesteckt hat :nixweiss:
Wobei ich Absicht immer noch unterscheide in "pure Absicht mit böswilligem Hintergrund" und "sie hat es so verdrängt/nicht akzeptiert, dass sie selbst schon fast fast dran geglaubt hat.." <- ich hoffe, ihr wisst was ich meine (Was aber keine Entschuldigung ist und es bestimmt nicht besser macht)

floehle
15-04-2009, 22:22
sorry, einige "fans" drehen hier wohl voll am rad..:dada:


..wenn ich vergewaltigt werde..zur polizei gehe, anzeige erstatte,
es stichhaltige gründe gibt, dass meine anzeige bei der staatsanwaltschaft landet,
dann wird der "vermutliche täter" auch in u-haft gesteckt.

die beweislage wird bei der verhandlung erörtert.

mit frau b. passiert nichts anderes, als es JEDEM von uns ergehen würde

Heavensearth
15-04-2009, 22:25
[QUOTE=Bijou;21384203]
Ich verstehe die Empörung ehrlich gesagt nicht. [/QUOTE]




[QUOTE=Mignon;21387284]Und das ist finde ich, das Skandalöse an den ganzen Meldungen.[/QUOTE]

und der Grund meiner Empörung.

Bijou
15-04-2009, 22:27
[QUOTE=floehle;21387549]nun nochmal.
frau nadja SOLL ihren sexualpartnern verschwiegen haben,
dass sie hiv + ist.
ein sexualpartner SOLL sich angesteckt haben, von den anderen wissen wir nichts.

in deutschland ein straftatsbestand ..HIV INFEKTION beim partner, weil krankheit verschwiegen....PUNKT

u-haft ist gerechtfertigt,
weil, schwere körperverletzung im wiederholungsfall.....weil, DREI!! männer das gleiche behaupten. PUNKT.
das reicht für u-haft.

sie kann ja nun das gegenteil beweisen..[/QUOTE]

DAS hättest Du nicht schreiben sollen....jetzt kommt gleich mind. 10x "noch gilt die unschuldsvermutung", "innocent until proven guilty" etc. pp. :D

[QUOTE=Granini;21387561]Wobei mir die Erklärung verständlicher ist. Er hat sich angesteckt, hat quasi nix mehr zu verlieren und will sie damit noch mal richtig in die Scheiße reiten. (Schmerzensgeld, Rache,.. )
[/QUOTE]

häh??? Wenn er es gewusst hat, mit dem Sex einverstanden war und das Kondom kaputt gegangen ist, warum sollte er Rachegefühle haben?!? Ergibt für mich ÜBERHAUPT keinen Sinn :nein: Und noch weniger glaube ich, dass es jemand schafft, die Staatsanwaltschaft über Monate mit einer fabrizierten Story am Laufen zu halten, und es obendrein so hinzudrehen, dass die Ermittlungsergebnisse seine Aussage nicht in Zweifel ziehen.

Dann kommt noch hinzu, dass es (angeblich) um 3 Männer geht. Die zwei die sich nicht angesteckt haben, sollen aus welchem Grund dem Lügner in seinen Lügen unterstützen? :kopfkratz

Ne, ich finde man kann sich das nicht schönreden. Leider.
Das einzige was ich mir noch vorstellen könnte ist, dass sich der Mann mit der Anzeige und die Staatsanwaltschaft irren, und dass der Mann das unglaubliche 'Glück' hatte innerhalb eines relativ kurzen Zeitraumes mit zwei Frauen zu schlafen, die HIV positiv waren.

*Blue*
15-04-2009, 22:28
[QUOTE=floehle;21386512]

ich würde nie mit einer hiv infizierten person schlafen,
selbst wenn er 10 kondome übereinander zieht.
[/QUOTE]


DAS wäre übrigens genau das falsche!
ich schreibe das nicht für dich - denke du weisst das - sondern für vll ein paar junge mitleser.

NIE mehrere Gummis übereinander - das rutscht, scheuert und wahrscheinlich reißen beide.

Heavensearth
15-04-2009, 22:30
[QUOTE=Little_Ally;21387506]Frag doch einfach Staatsanwalt und Richter. :ja:



Genausogut kannst Du bei jedem Prozess fragen: Ja war denn die Polizei beim Mord, bei der Vergewaltigung, beim Raubüberall, anwesend? Wenn nein, wo sind dann die Beweise.

[/QUOTE]

Mit dem Unterschied, dass bei einem Prozess niemand ohne Beweise Verurteilt wird.

Hier im Forum ist die Schuldfrage schon geklärt: Nadja ist schuld - auch ohne Beweise.

Bijou
15-04-2009, 22:31
[QUOTE=Heavensearth;21387695]und der Grund meiner Empörung.[/QUOTE]

Ich vermute, der Grund Deiner Empörung ist, dass es jemanden getroffen hat, denn Du magst/gut findest/fanvonbist/wasweissich. Würde es sich bei dieser Story um eine von Dir ungemochte Nachbarin o. ä. gehen, würde Dich das Vorgehen nullkommanull aufregen. Vermutlich sogar im Gegenteil.


[QUOTE=floehle;21387645]

..wenn ich vergewaltigt werde..zur polizei gehe, anzeige erstatte,
es stichhaltige gründe gibt, dass meine anzeige bei der staatsanwaltschaft landet,
dann wird der "vermutliche täter" auch in u-haft gesteckt.

die beweislage wird bei der verhandlung erörtert.

mit frau b. passiert nichts anderes, als es JEDEM von uns ergehen würde [/QUOTE] :anbet:

floehle
15-04-2009, 22:32
[QUOTE=<Name>;21387557]da gab es doch vor kurzen einen Fall aus Würzburg (?), ein Mann hat wissentlich Frauen infiziert, wie ging das aus ?

.[/QUOTE]

wenn er sich um einen afrikander handelt, (würzburg)
der seinen opfern noch fröhlich ne sms schickte "viel spass mit AIDS"
...


http://www.bild.de/BTO/news/2007/01/18/aids-mann-urteil/aids-urteil-mann.html

es gibt aber auch fälle, die gingen tatsächlich bis 10 jahre

desi275
15-04-2009, 22:32
wie ist es eigentlich wenn jemand seinen Partner fragt, ob er gesund sei bzw. ob er sich hat prüfen lassen und dieser anstatt ehrlich zu antworten, dass er es nicht weiß, sagt, dass er gesund sei? In Wahrheit ist er infiziert und weiß es gar nicht.
Ist das nicht genauso fahrlässig wie eine wissentliche Infektion zu verschweigen??

Heavensearth
15-04-2009, 22:32
[QUOTE=<Name>;21387557]da gab es doch vor kurzen einen Fall aus Würzburg (?), ein Mann hat wissentlich Frauen infiziert, wie ging das aus ?[/QUOTE]

http://www.focus.de/panorama/welt/wuerzburg_aid_122884.html

Bijou
15-04-2009, 22:34
[QUOTE=Heavensearth;21387811]Mit dem Unterschied, dass bei einem Prozess niemand ohne Beweise Verurteilt wird.

Hier im Forum ist die Schuldfrage schon geklärt: Nadja ist schuld - auch ohne Beweise.[/QUOTE]

Äh....ja, 'wir' sind hier aber nicht die Richter. Und was 'wir' denken/glauben hat null Einfluss auf das was mit Nadja passieren wird.

floehle
15-04-2009, 22:35
[QUOTE=Heavensearth;21387811]Mit dem Unterschied, dass bei einem Prozess niemand ohne Beweise Verurteilt wird.

Hier im Forum ist die Schuldfrage schon geklärt: Nadja ist schuld - auch ohne Beweise.[/QUOTE]

1. es gab noch keinen prozess.


2. ich lese hier, dass die meisten im konjunktiv schreiben

<<<<<<<<<<<< konjunktiv ......endlich mal ergoogeln. gehört zum deutschen sprachgebrauch.

Little_Ally
15-04-2009, 22:36
[QUOTE=Heavensearth;21387811]Mit dem Unterschied, dass bei einem Prozess niemand ohne Beweise Verurteilt wird.

Hier im Forum ist die Schuldfrage schon geklärt: Nadja ist schuld - auch ohne Beweise.[/QUOTE]


Deswegen warten wir ja den Prozess ab und sagen nicht vorher: Der Mann ist schuld! Es gibt eine Verschwörung der drei Männer mit der Staatsanwaltschaft und dem Richter gegen Nadja. Etc. ;)

Genauso wie die meisten auch bei Nadja die Schuldfrage offen lassen, ich lese da ständig "angeblich" und "es wird ihr vorgeworfen", etc.

Einige Fans konstruieren Verschwörungstheorien, andere schreiben dagegen an und verteidigen die Staatsanwaltschaft. Sie wollen darstellen, dass es sich hier um einen ganz normalen Fall handelt, nur das die Tatverdächtige hier halt prominent ist.


Und zu Prozessen, bei denen man nicht ohne Beweise verurteilt wird: Hast Du schon mal was von Indizienprozessen gehört?

Heavensearth
15-04-2009, 22:37
[QUOTE=floehle;21387645]
mit frau b. passiert nichts anderes, als es JEDEM von uns ergehen würde[/QUOTE]

Dich würde man nicht öffentlich vorverurteilen. Darum geht es hier, falls du zu spät in die Diskussion mit mir eingestiegen sein solltest.

Und ich bin kein Fan, was auch immer du damit zu verstehen geben willst. Es geht um die grenzenlose Berichterstattung über prominenten Personen.

Granini
15-04-2009, 22:40
[QUOTE=Bijou;21387742]DAS hättest Du nicht schreiben sollen....jetzt kommt gleich mind. 10x "noch gilt die unschuldsvermutung", "innocent until proven guilty" etc. pp. :D



häh??? Wenn er es gewusst hat, mit dem Sex einverstanden war und das Kondom kaputt gegangen ist, warum sollte er Rachegefühle haben?!? Ergibt für mich ÜBERHAUPT keinen Sinn :nein: Und noch weniger glaube ich, dass es jemand schafft, die Staatsanwaltschaft über Monate mit einer fabrizierten Story am Laufen zu halten, und es obendrein so hinzudrehen, dass die Ermittlungsergebnisse seine Aussage nicht in Zweifel ziehen.

Dann kommt noch hinzu, dass es (angeblich) um 3 Männer geht. Die zwei die sich nicht angesteckt haben, sollen aus welchem Grund dem Lügner in seinen Lügen unterstützen? :kopfkratz[/QUOTE]

ich weiß es doch auch nicht..
Hab halt so vor mich hingesponnen weil ich es nicht verstehen kann wie man sowas mit Absicht macht :nixweiss:


[QUOTE] Ne, ich finde man kann sich das nicht schönreden. Leider.
Das einzige was ich mir noch vorstellen könnte ist, dass sich der Mann mit der Anzeige und die Staatsanwaltschaft irren, und dass der Mann das unglaubliche 'Glück' hatte innerhalb eines relativ kurzen Zeitraumes mit zwei Frauen zu schlafen, die HIV positiv waren.[/QUOTE]

Das müsste sich doch aber auch feststellen lassen, oder?
Soweit ich weiß, ist nicht jeder HI-Virus gleich. Sie verändern sich..

floehle
15-04-2009, 22:41
[QUOTE=desi275;21387852]wie ist es eigentlich wenn jemand seinen Partner fragt, ob er gesund sei bzw. ob er sich hat prüfen lassen und dieser anstatt ehrlich zu antworten, dass er es nicht weiß, sagt, dass er gesund sei? In Wahrheit ist er infiziert und weiß es gar nicht.
Ist das nicht genauso fahrlässig wie eine wissentliche Infektion zu verschweigen??[/QUOTE]

der unterschied ist:
was ich nicht weiß, weiß ich nicht.

im falle von frau b. ist das anders.
ihre infektion soll ihr seit mindestens 2004 bekannt gewesen sein.
sie wußte von ihrer krankheit..und hat nicht darauf hingewiesen und offensichtlich ungeschützen verkehr gehabt.

Bijou
15-04-2009, 22:44
[QUOTE=Granini;21388013]
Das müsste sich doch aber auch feststellen lassen, oder?
Soweit ich weiß, ist nicht jeder HI-Virus gleich. Sie können sich verändern..[/QUOTE]

Wenn ich es richtig verstanden haben, wollen sie jetzt genau das jetzt untersuchen lassen. Ich kann mir auch vorstellen, dass die ziemlich lange versucht wurde diese Untersuchung ohne großes Aufsehen und in Nadjas Einvernehmen zu arrangieren und sie entsprechend aufgefordert haben. Aber sie soll ja auf Post etc. nicht reagiert haben. Deshalb haben sie sie wohl auch bei einem öffentlichen Auftritt geschnappt.

floehle
15-04-2009, 22:46
[QUOTE=Heavensearth;21387955]Dich würde man nicht öffentlich vorverurteilen. Darum geht es hier, falls du zu spät in die Diskussion mit mir eingestiegen sein solltest.

Und ich bin kein Fan, was auch immer du damit zu verstehen geben willst. Es geht um die grenzenlose Berichterstattung über prominenten Personen.[/QUOTE]


hör doch auf.
jede prominente person will im rampenlicht stehen. natürlich möglichst positiv
( hihihi, sorry, passt aber gerade)

dumm gelaufen, wenn dann so ne nummer dabei raus kommt.

frau glas muss auch damit leben, dass ihr sohn ein knasti ist ..ach und unendlich viele prominente idioten leben mit ähnlichem dilemma.
angefangen über semmelrogge bis weller..alles (veruteilte) knastis.
dick durch die presse gezogen..

warum sollte man bei frau b. bitteschön eine ausnahme machen?

ihrer schönen augen wegen??

meister b
15-04-2009, 22:48
hier noch ein beitrag von stefan niggemeier:
http://www.stefan-niggemeier.de/blog/spiegel-online-exklusiv-nadja-b-liest/

und auch das ex-bildblog hat sich der sache angenommen:
http://www.bildblog.de/7150/was-schuetzt-am-besten-vor-aids-u-haft/

bei bildblog wird der name übrigens nicht mehr erwähnt. es ist nur von einer sängerin die rede.

edit: bei bild wurde mittlerweile eine überschrift "aids-drama" in hiv abgeändert. auch bild lernt dazu.

doleo
15-04-2009, 22:49
[QUOTE=Heavensearth;21387381]Ja, das gibt es und ist die selbstbestimmte Aufgabe der Persönlichkeit in kalkuliertem Rahmen. Nehmen wir mal an, du stündest beim Sex auf Fesselspielchen. Du erlaubst deinem Partner heute dich zu fesseln. Er tut das mit deinem Einverständnis. Passiert das ohne deine Einwilligung ist das Freiheitsberaubung. Fesselt er dich morgen mit Gewalt, dann kann er sich nicht darauf beziehen, das ginge schon in Ordnung, weil du es ja gestern freiwillig getan hast. Genau dieses Recht gestehst du den Medien zu.[/QUOTE]

Da kommen wir glaub ich auf keinen gemeinsamen Nenner mehr. :)

Mich ärgern in solchen Fällen halt speziell diese Medienanwälte. Z.b. bei Gaby Köster. Seitdem Anwälte eingegriffen haben gibt es keine Meldungen mehr, zwischenzeitlich wurde über den Tod spekuliert und nach neueren Berichten soll alles in einem Buch verarbeitet werden (Berichte zu finden über Google)
Dann doch lieber leichte Einschnitte bei den Persönlichkeitsrechten (nach meinem Standpunkt :)) also so ein Verlauf...:o


[QUOTE=Heavensearth;21387381]Die Verantwortung für den angeblich ungeschützten Sexualverkehr wird allein Nadja zugeschoben, ohne nach der Mitverantwortung ihres Sexualpartner zu fragen.[/QUOTE]

Ich denke mal dass das von Seiten des Staatsanwaltes (zumindest grob) geklärt wurde, bevor es mit dem Haftbefehl zum äußersten Mittel kam! Und sofern es hier berechtigte Zweifel gegeben hätte, wäre es für Nadja doch ein leichtes gewesen sich lange vor dem Skandal gegenüber der Staatsanwaltschaft bzw. dem "Opfer" zu äußern. Das ist ja offensichtlich nicht passiert und Reaktionen auf Anfragen der Staatsanwaltschaft soll es auch nicht gegeben haben. Also vielleicht "ich mach den Brief lieber gar nicht auf" ala Zwegat-Klienten.
Meldungen der Staatsanwaltschaft halte ich da für vertrauenswürdig.


Die Theorie, dass sie aus Angst vor einem öffentlich-werden der Erkrankung die Männer nicht informiert hat, halte ich übrigens persönlich für sehr plausibel.

Bei den Persönlichkeitsrechten kommen wir glaub ich nicht mehr auf einen Nenner :)

[QUOTE=Heavensearth;21387381]Wer verklagt eigentlich den Mann, der Nadja Benaissa mit HIV angesteckt hat? Oder hat er ihr das vorher gesagt? [/QUOTE] Das stand/steht ihr ja offen. Wird aber wahrscheinlich bisher nicht in Frage gekommen sein, weil die Krankheit dann öffentlich bekannt geworden wär.

floehle
15-04-2009, 22:50
[QUOTE=Bijou;21388081]Wenn ich es richtig verstanden haben, wollen sie jetzt genau das jetzt untersuchen lassen. Ich kann mir auch vorstellen, dass die ziemlich lange versucht wurde diese Untersuchung ohne großes Aufsehen und in Nadjas Einvernehmen zu arrangieren und sie entsprechend aufgefordert haben. Aber sie soll ja auf Post etc. nicht reagiert haben. Deshalb haben sie sie wohl auch bei einem öffentlichen Auftritt geschnappt.[/QUOTE]

genau.

die proben sollen heute entnommen worden sein.

der rest ...
man soll sie an ihrem wohnort nie angetroffen haben,
und auf schriftliche aufforderungen soll sie seit monaten nicht reagiert haben.

desi275
15-04-2009, 22:52
[QUOTE=floehle;21388018]der unterschied ist:
was ich nicht weiß, weiß ich nicht.

im falle von frau b. ist das anders.
ihre infektion soll ihr seit mindestens 2004 bekannt gewesen sein.
sie wußte von ihrer krankheit..und hat nicht darauf hingewiesen und offensichtlich ungeschützen verkehr gehabt.[/QUOTE]

Genau das ist der Knackpunkt... wenn ich es nicht weiß und sage:ich bin gesund! dann ist das doch eine Lüge (weil in Wahrheit weiß derjenige ja gar nicht, ob er es wirklich ist)!! Moralisch mag es vielleicht zwischen beiden ein Unterschied geben, aber im Endeffekt ist doch beides gleich fahrlässig und unverantwortlich!!

ruru
15-04-2009, 22:53
[QUOTE=<Name>;21387557]da gab es doch vor kurzen einen Fall aus Würzburg (?), ein Mann hat wissentlich Frauen infiziert, wie ging das aus ?
[/QUOTE]

5 1/2 Jahre
und in Köln wurde ein Mann 2007 wegen eines ähnlichen Deliktes zu 8 Jahren verurteilt.

Granini
15-04-2009, 22:54
[QUOTE=Bijou;21388081]Wenn ich es richtig verstanden haben, wollen sie jetzt genau das jetzt untersuchen lassen. Ich kann mir auch vorstellen, dass die ziemlich lange versucht wurde diese Untersuchung ohne großes Aufsehen und in Nadjas Einvernehmen zu arrangieren und sie entsprechend aufgefordert haben. Aber sie soll ja auf Post etc. nicht reagiert haben. Deshalb haben sie sie wohl auch bei einem öffentlichen Auftritt geschnappt.[/QUOTE]

Ja, könnte ich mir auch vorstellen, dass es so gelaufen ist.
Sie hätte es ohne die Öffentlichkeit machen können wenn sie eher reagiert hätte (wenn es so war) In die Presse wäre es früher oder später eh gekommen aber SO war es eben auch ein glatter Schuss in den Ofen..

Bijou
15-04-2009, 22:55
[QUOTE=meister b;21388156]hier noch ein beitrag von stefan niggemeier:
http://www.stefan-niggemeier.de/blog/spiegel-online-exklusiv-nadja-b-liest/

und auch das ex-bildblog hat sich der sache angenommen:
http://www.bildblog.de/7150/was-schuetzt-am-besten-vor-aids-u-haft/

bei bildblog wird der name übrigens nicht mehr erwähnt. es ist nur von einer sängerin die rede.
[/quote]

Macht es das viel besser? :nixweiss:
Hätte man von Anfang an und konsequent nur von "eine sehr bekannte deutssche Sängerin" gesprochen, wäre Nadja wohl die einzige, die mit der Version besser gefahren wäre. Alle anderen deutschen Sängerinnen hätten das vielleicht nicht so toll gefunden :helga:

[quote]
edit: bei bild wurde mittlerweile eine überschrift "aids-drama" in hiv abgeändert. auch bild lernt dazu.[/QUOTE]
Das hab ich gar nicht mitbekommen :kater:

Kaan
15-04-2009, 22:57
[QUOTE=meister b;21388156]
und auch das ex-bildblog hat sich der sache angenommen:
http://www.bildblog.de/7150/was-schuetzt-am-besten-vor-aids-u-haft/
[/QUOTE]
[QUOTE]Der Kölner "Express" überschreibt einen Artikel über Fälle, in denen HIV-infizierte Menschen verurteilt wurden, weil sie andere ansteckten:

Wenn Ahnungslose infiziert werden

Mit "ahnungslos" meint das Blatt Menschen, die nicht wussten, dass ihr Sexualpartner HIV-positiv ist. Stellt sich nur die Frage, ob sie auch "ahnungslos" waren, was HIV angeht und die Möglichkeit, eine Infektion zu vermeiden.
Wie verantwortungslos sich die Sängerin auch immer verhalten haben mag (oder nicht): Ihre Partner hatten die Möglichkeit, sich relativ zuverlässig vor einer Infektion zu schützen. Es ist beim Geschlechtsverkehr nicht wie im Straßenverkehr, wo man noch so vorsichtig fahren und trotzdem nicht verhindern kann, einem Raser zum Opfer zu fallen.[/QUOTE]
Kann ich in keinster Weise nachvollziehen, wie oft und explizit das immer wieder erwähnt wird. Es wird überhaupt nicht zwischen ONS und Beziehung unterschieden und irgendwie das Opfer zum Mittäter gemacht. Und natürlich kann auch z.B das Kondom platzen, schlechter Vergleich mit dem Straßenverkehr.

floehle
15-04-2009, 23:02
[QUOTE=desi275;21388233]Genau das ist der Knackpunkt... wenn ich es nicht weiß und sage:ich bin gesund! dann ist das doch eine Lüge (weil in Wahrheit weiß derjenige ja gar nicht, ob er es wirklich ist)!! Moralisch mag es vielleicht zwischen beiden ein Unterschied geben, aber im Endeffekt ist doch beides gleich fahrlässig und unverantwortlich!![/QUOTE]

also desi, im falle von frau b. ist es nun mal so, dass sie von ihrer infektion
seit mindestens 2004 gewußt haben soll.
die anzeigen, die sie erhielt..sollen sich auf den zeitraum 2004- 2006 erstrecken .


moralisch wäre sie damit ein monster :nixweiss:

floehle
15-04-2009, 23:03
[QUOTE=Kaan;21388326]Kann ich in keinster Weise nachvollziehen, wie oft und explizit das immer wieder erwähnt wird. Es wird überhaupt nicht zwischen ONS und Beziehung unterschieden und irgendwie das Opfer zum Mittäter gemacht. .[/QUOTE]


das kotzt mich auch total an :mad:

desi275
15-04-2009, 23:11
[QUOTE=floehle;21388412]also desi, im falle von frau b. ist es nun mal so, dass sie von ihrer infektion
seit mindestens 2004 gewußt haben soll.
die anzeigen, die sie erhielt..sollen sich auf den zeitraum 2004- 2006 erstrecken .


moralisch wäre sie damit ein monster :nixweiss:[/QUOTE]

ja, die Sachlage von NB wollte ich damit auch gar nicht anzweifeln.
Ich hatte mich rein der Interesse halber einfach nur gefragt, ob sowas vor Gericht genauso geahndet werden würde...

Cacette
15-04-2009, 23:21
ich versteh die aufregung auch nicht.
natürlich hat sie zunächst vorladungen zur aussage in dem ermittlungsverfahren von der staatsanwaltschaft per post bekommen, dem sollte man schon folge leisten, die konsequenzen wenn mans nicht tut stehen da direkt drin, zb polizeiliche zwangsvorführung.
wenn sie bei der gemeldeten adresse nicht aufzufinden ist und der aufenthaltsort nicht ausfindig gemacht werden kann erfolgt dann halt ein haftbefehl.
da sie nicht kooperiert hat muss der staatsanwalt folgerichtig auch davon ausgehen das sie das wieder macht.
selbst schuld.
ich glaube kaum das ein haftbefehl ergangen wäre wenn sie auf die vorladungen reagiert hätte.
dann wäre es irgendwann ggf zu einem prozess gekommen und wenn sie dann zb zu einer haftstrafe verurteilt worden wäre hätte sie auch nicht direkt aus dem gerichtsaal in den knast gemusst, sondern irgendwann später einen haftantrittstermin bekommen.

floehle
15-04-2009, 23:32
[QUOTE=desi275;21388576]Ich hatte mich rein der Interesse halber einfach nur gefragt, ob sowas vor Gericht genauso geahndet werden würde...[/QUOTE]

was sowas?


wenn ich nicht weiß, dass ich hiv+ bin ( und kann das zum zeitpunkt des GV beweisen) und ich stecke jemanden an,
dann ist das nicht strafverfolgungswürdig.

wenn ich weiß, ich bin hiv + und ich sage meinen partner das nicht ,
und stecke ihn an, ist das schwere körperverletzung.

nochmal:
hiv + zu sein ist keine straftat.
hiv + zu sein und zu vögeln ist keine straftat.

hiv + zu sein <<<ist dann eine straftat, wenn sich der partner infiziert,
weil man die infektion wissentlich verschwiegen hat.

gesetzeslage:
§ 226
Schwere Körperverletzung(1) Hat die Körperverletzung zur Folge, daß die verletzte Person 1. das Sehvermögen auf einem Auge oder beiden Augen, das Gehör, das Sprechvermögen oder die Fortpflanzungsfähigkeit verliert,
2. ein wichtiges Glied des Körpers verliert oder dauernd nicht mehr gebrauchen kann oder
3. in erheblicher Weise dauernd entstellt wird oder in Siechtum, Lähmung oder geistige Krankheit oder Behinderung verfällt,


so ist die Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren.

(2) Verursacht der Täter eine der in Absatz 1 bezeichneten Folgen absichtlich oder wissentlich, so ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter drei Jahren.
(3) In minder schweren Fällen des Absatzes 1 ist auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren, in minder schweren Fällen des Absatzes 2 auf Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren zu erkennen.


http://dejure.org/gesetze/StGB/226.html

floehle
15-04-2009, 23:35
[QUOTE=Cacette;21388768]ich versteh die aufregung auch nicht.
natürlich hat sie zunächst vorladungen zur aussage in dem ermittlungsverfahren von der staatsanwaltschaft per post bekommen, dem sollte man schon folge leisten, die konsequenzen wenn mans nicht tut stehen da direkt drin, zb polizeiliche zwangsvorführung.
wenn sie bei der gemeldeten adresse nicht aufzufinden ist und der aufenthaltsort nicht ausfindig gemacht werden kann erfolgt dann halt ein haftbefehl.
da sie nicht kooperiert hat muss der staatsanwalt folgerichtig auch davon ausgehen das sie das wieder macht.
selbst schuld.
.[/QUOTE]

100% unterschreib.
insofern ....u-haft ist gerechtfertigt

doleo
15-04-2009, 23:36
evtl. neue (Boulevard-)Informationen zu Nadja's HIV-Geschichte:

http://www.bz-berlin.de/kultur/musik/ex-freund-von-nadja-erzaehlt-article427312.html

(Link aus dem Musik-Sub)


[QUOTE=floehle;21389017]100% unterschreib.
indofern ....u-haft ist gerechtfertigt[/QUOTE]
kann ich mich nur anschließen. klingt äußerst plausibel.

angeli
15-04-2009, 23:43
[QUOTE=floehle;21387549]nun nochmal.
frau nadja SOLL ihren sexualpartnern verschwiegen haben,
dass sie hiv + ist.
ein sexualpartner SOLL sich angesteckt haben, von den anderen wissen wir nichts.

in deutschland ein straftatsbestand ..HIV INFEKTION beim partner, weil krankheit verschwiegen....PUNKT

u-haft ist gerechtfertigt,
weil, schwere körperverletzung im wiederholungsfall.....weil, DREI!! männer das gleiche behaupten. PUNKT.
das reicht für u-haft.

sie kann ja nun das gegenteil beweisen..[/QUOTE]

:D Hier bin ich, und das ganz wertneutral und nur zur Info: Eines der Grundprinzipien der deutschen Rechtssprechung ist die Unschuldsvermutung die in den Allgemeinen Menschrechten der Vereinten Nationen anno knips festgelegt wurde. Daraus folgt, dass die Strafverfolgung die Schuld eines Verdaechtigen beweisen muss, nicht dieser seine Unschuld. :wink:

floehle
15-04-2009, 23:45
[QUOTE]Im März 1999 dann der Tag, der alles veränderte: „Nadja hatte schon die ganze Zeit einen Abszess unter dem Arm. An diesem Tag schmerzte er sie so sehr, dass ich sie ins Krankenhaus brachte.“ Dort wurde auch ein Aids-Test gemacht. Dann kam Nadja zu ihm, tränenüberströmt: „[/QUOTE]

aus dem link oben...http://www.bz-berlin.de/kultur/musik/ex-freund-von-nadja-erzaehlt-article427312.html

dann hätte sie bereits seit 10 jahren gewußt, dass sie hiv + ist..

ihr kind ist geboren..

[QUOTE]Am 25. Oktober 1999 brachte Benaissa eine Tochter zur Welt. [/QUOTE]

oh mann ...


einfach abwarten..

floehle
15-04-2009, 23:50
[QUOTE=angeli;21389128]:D. Daraus folgt, dass die Strafverfolgung die Schuld eines Verdaechtigen beweisen muss, nicht dieser seine Unschuld. :wink:[/QUOTE]

du hast recht.
die staatsanwaltschaft muss die schuld beweisen.

wir sind ja nicht in ami land.

ich meinte auch eher..sämtliche umstände ihrer inhaftierung..und auch die,
mit sicherheit vorhergehenden ermittlungen,
konnten nicht zu einer entlastung beitragen << fazit << u-haft

Cacette
16-04-2009, 00:00
[QUOTE=angeli;21389128]:D Hier bin ich, und das ganz wertneutral und nur zur Info: Eines der Grundprinzipien der deutschen Rechtssprechung ist die Unschuldsvermutung die in den Allgemeinen Menschrechten der Vereinten Nationen anno knips festgelegt wurde. Daraus folgt, dass die Strafverfolgung die Schuld eines Verdaechtigen beweisen muss, nicht dieser seine Unschuld. :wink:[/QUOTE]

:ja:
nichts anderes macht die staatsanwaltschaft grade, bzw versucht es.
sie selbst darf lügen und kann jede aussage verweigern (nicht zu verwechseln mit dem ignorieren einer vorladung) und muss denen in keinster weise helfen.
nur wundern warum die dann zu anderen mitteln greifen braucht sie sich auch nicht.

Engel-Anni
16-04-2009, 00:14
[QUOTE=doleo;21389031]evtl. neue (Boulevard-)Informationen zu Nadja's HIV-Geschichte:

http://www.bz-berlin.de/kultur/musik/ex-freund-von-nadja-erzaehlt-article427312.html[/QUOTE]


Boah die wolln sich doch nur wichtig machen... :

[QUOTE]Mit seiner Liebe habe er es geschafft, Nadja aus dem Milieu rauszuholen.[/QUOTE]

ich bin total fertig, weiß gar nicht wie ich damit umgehen soll, wenns schon wieder vorbei ist mit den Engeln :heul: na mal sehn was morgen neues berichtet wird... und was die anderen 3 dazu sagen werden :nixweiss: Und wenn sie das album nicht veröffentlichen :q::tkbeiss: da wird das auch nix mehr mit der dkms und ich denk mal rewe wird den song auch nicht mehr spielen. so ne scheiße, alles vorbei für immer... alles umsonst :heul::heul::heul:

doleo
16-04-2009, 00:29
[QUOTE=AnniXtinaBaby;21389444]Boah die wolln sich doch nur wichtig machen... :[/QUOTE] Ja. Die Meldung erfüllt wirklich alle Boulevard-Klischees, aber das Foto ist zumindest der Beleg dass sich nicht um einen Trittbrettfahrer / Fake handelt.


[QUOTE=AnniXtinaBaby;21389444]ich bin total fertig, weiß gar nicht wie ich damit umgehen soll, wenns schon wieder vorbei ist mit den Engeln :heul: na mal sehn was morgen neues berichtet wird... und was die anderen 3 dazu sagen werden :nixweiss: Und wenn sie das album nicht veröffentlichen :q::tkbeiss: da wird das auch nix mehr mit der dkms und ich denk mal rewe wird den song auch nicht mehr spielen. so ne scheiße, alles vorbei für immer... alles umsonst :heul::heul::heul:[/QUOTE]
Im Musik-Sub-Thread gibt es mehr Theorien zum weiteren Karriereverlauf: http://ioff.de/showthread.php?t=343283 :)

floehle
16-04-2009, 00:29
[QUOTE=AnniXtinaBaby;21389444]...ich bin total fertig, weiß gar nicht wie ich damit umgehen soll, wenns schon wieder vorbei ist mit den Engeln :heul: [/QUOTE]

wieso wieder??

die sind doch seit ...spätestens esc ... unter fernen liefen...

hier gehts um was anderes..

ich glaube, du solltest zum fan-thread..bist du gut aufgehoben..

zum fan-thread

http://www.ioff.de/showthread.php?p=21389537#post21389537

Engel-Anni
16-04-2009, 00:34
[QUOTE=floehle;21389564]wieso wieder??

die sind doch seit ...spätestens esc ... unter fernen liefen...

hier gehts um was anderes..

ich glaube, du solltest zum fan-thread..bist du gut aufgehoben..

zum fan-thread

http://www.ioff.de/showthread.php?p=21389537#post21389537[/QUOTE]

Ich mein jetzt kurz vor dem "2. Comeback" sag ich mal ;-)
Sandy hat ihr baby gekriegt und dann sollte alles los gehen, promo, album... und jetzt durch so nen mist (also is ja kein mist ist ein sehr ernstes thema^^) ist alles kaputt,aus vorbei.. also da kann mir sonstwer was erzähln, das wars jetzt =(

floehle
16-04-2009, 00:43
[QUOTE=AnniXtinaBaby;21389596]Ich mein jetzt kurz vor dem "2. Comeback" sag ich mal ;-)
Sandy hat ihr baby gekriegt und dann sollte alles los gehen, promo, album... und jetzt durch so nen mist (also is ja kein mist ist ein sehr ernstes thema^^) ist alles kaputt,aus vorbei.. also da kann mir sonstwer was erzähln, das wars jetzt =([/QUOTE]

AnniXtinaBaby, ich verstehe deinen schmerz:(

klicke diesen link an >>>>> http://www.ioff.de/showthread.php?p=21389537#post21389537

und du bist unter gleich gesinnten.

mögen die angel-fans mit dir sein :)

Arima
16-04-2009, 00:49
Mal ganz ehrlich, ist ein menschliches Leben nicht ein bisschen mehr wert, als eine CD oder eine Tour?

Engel-Anni
16-04-2009, 00:54
[QUOTE=floehle;21389644]AnniXtinaBaby, ich verstehe deinen schmerz:(

klicke diesen link an >>>>> http://www.ioff.de/showthread.php?p=21389537#post21389537

und du bist unter gleich gesinnten.

mögen die angel-fans mit dir sein :)[/QUOTE]

Hehe Du bist süß :bussi:
Wollt hier nicht so rumnerven... bin weg (im andren Thread) :wink:

*pling*
16-04-2009, 00:59
[quote=AnniXtinaBaby;21389716]Hehe Du bist süß :bussi:
Wollt hier nicht so rumnerven... bin weg (im andren Thread) :wink:[/quote]


:maso:

doleo
16-04-2009, 01:11
BILD fährt jetzt gegen die erhaltene, einstweilige Verfügung erste Geschütze auf. :trippel:

Artikel:
http://www.bild.de/BILD/unterhaltung/leute/2009/04/16/hiv-drama-um-no-angels-star-nadja-benaissa/nadja-benaissa/jetzt-wird-der-fall-zum-justiz-skandal.html


Kommentar Kai Diekmann:
http://www.bild.de/BILD/news/standards/kommentar/2009/04/16/kommentar.html


Außerdem neue Informationen zu den Ermittlungen im (weiten) Vorfeld der Festnahme:

[QUOTE]WARUM WURDE DIE SÄNGERIN ERST JETZT VERHAFTET?

Staatsanwalt Neuber gestern zu BILD: „Die Strafanzeige wurde Ende Juni 2008 erstattet. In diesen Fällen versucht man zunächst, an die Beschuldigte heranzutreten. Das ist über die Polizei Ende August ergebnislos erfolgt. Darauf hat sich ein Anwalt der Sängerin gemeldet, der im Oktober um Akteneinsicht gebeten und die Akte im November 2008 mit dem Hinweis zurückgeschickt hat, er wolle sich mit seiner Mandantin beraten. Es kam keine Antwort. Daraufhin haben wir weitere Ermittlungen angestellt, bei denen in der Spätphase des Verfahrens bekannt wurde, dass zwei weitere Männer ungeschützten Verkehr mit ihr gehabt haben sollen. Dadurch lag ein dringender Tatverdacht und Wiederholungsgefahr vor.“[/QUOTE]

http://www.bild.de/BILD/unterhaltung/leute/2009/04/16/hiv-drama-um-no-angels-star-nadja-benaissa/muss-sie-zehn-jahre-ins-gefaengnis.html

floehle
16-04-2009, 01:18
[QUOTE=AnniXtinaBaby;21389716]Hehe Du bist süß :bussi:
Wollt hier nicht so rumnerven... bin weg (im andren Thread) :wink:[/QUOTE]

:( wollte dich nicht verscheuchen :D

nur hier gehts halt um .........äh...... inhaltvolleres als um
die neue cd der noangels :) und warum sie vielleicht
oder mit nem neuen mitglied, mit der stimmfarbe von nadja, ..bla bla .. usw.usw.usw.

:wink: fühl dich wohl drüben :knuddel:

ich denke, HIER interessiert das schicksal der "angels" niemanden.

eher das schicksal der frau b....und den involvierten personen.

und zwar, unabhängig ihrer zugehörigkeit einer (abgehalfterten <<sorry :schäm: )
ehemaligen girl-group.

:friede:

floehle
16-04-2009, 01:23
[QUOTE=doleo;21389781]Kommentar Kai Diekmann:
http://www.bild.de/BILD/news/standards/kommentar/2009/04/16/kommentar.html[/QUOTE]

[QUOTE]
Wenn schwere Straftaten Privatsphäre sind, kann die Presse über nichts mehr berichten. Dann kann man die Pressefreiheit auch gleich abschaffen. Eine Skandal-Entscheidung. Manchmal fragt man sich, wer in Berlin alles Richter werden darf.[/QUOTE]



:d:

Lesley
16-04-2009, 02:02
[QUOTE=Heavensearth;21387811]Hier im Forum ist die Schuldfrage schon geklärt: Nadja ist schuld - auch ohne Beweise.[/QUOTE]

Du steigerst dich da in was rein.

Das ist einfach nicht wahr.

Saruman
16-04-2009, 02:04
[QUOTE=AnniXtinaBaby;21389444]



ich bin total fertig, weiß gar nicht wie ich damit umgehen soll, wenns schon wieder vorbei ist mit den Engeln :heul: [/QUOTE]


Also dann bereite dich schon mal drauf vor,das in deinem Leben mehr Tragödien auf die zu kommen als so nen Gedöns.

Engel-Anni
16-04-2009, 02:35
[QUOTE=Saruman;21389946]Also dann bereite dich schon mal drauf vor,das in deinem Leben mehr Tragödien auf die zu kommen als so nen Gedöns.[/QUOTE]

lol na das is mir auch klar... =)

Saruman
16-04-2009, 02:46
[QUOTE=AnniXtinaBaby;21390032]lol na das is mir auch klar... =)[/QUOTE]


Also dann ist doch alles halb so schlimm.Fan sein hin oder her,kann gar nicht verstehen,wie man das so an sich herankommen lassen kann?
Dave von Depeche Mode war schon mal klinisch Tod.Nur was hat das mit meinem Leben zu tun? *koppkratz*
Die Mukke besteht weiter...

Lesley
16-04-2009, 02:49
Okay, das ist auch altersabhängig.

Mit 14 wäre für mich auch eine Welt zusammengebrochen, wenn sich meine damalige Lieblingsband aufgelöst hätte.

Aber ein einem gewissen Alter sollte das tatsächlich dann auch vorbei sein.

Saruman
16-04-2009, 02:55
[QUOTE=Lesley;21390053]Okay, das ist auch altersabhängig.

Mit 14 wäre für mich auch eine Welt zusammengebrochen, wenn sich meine damalige Lieblingsband aufgelöst hätte.

Aber ein einem gewissen Alter sollte das tatsächlich dann auch vorbei sein.[/QUOTE]

Gib ich dir teilweise recht,das es mit dem alter zusammen hängt.Bei mir war es aber auch immer so,das die Mukke für mich im Vordergrund stand.Klar bin ich auch mit dem Bravo Artikel zum Friseur gerannt und wollte von der Frisur so aussehen wie Dave,aber sooo intensiv war ich nie bei der Band,das mich deren Privatleben interessierte.
Liegt vielleicht auch an den heutigen Medien,das man viel mehr über die bescheid weiß...

Lesley
16-04-2009, 03:00
Ich glaube, dass es da tatsächlich auch einen Unterschied zwischen Mädchen und Jungs gibt. Bei Mädchen gibt es - zumindest so meine Empfindung - sehr viel öfter a) den "verliebt in"-Effekt, zum Beispiel bei Boygroups und auch b) den "Vorbild"-Effekt....wenn die Lieblingsstars eben Mädchen/junge Frauen sind und man gerne so sein möchte.

Das fördert beides auch ein grösseres Interesse am Privatleben des jeweiligen Stars.

Jungs finden dann zwar auch mal wen cool und möchten gerne so sein, aber sie steigern sich nicht so sehr rein wie viele Mädchen.

edit: Ausnahmen gibt es natürlich immer, auf beiden Seiten....aber so im Durchschnitt ist es, denke ich, eher so.

Saruman
16-04-2009, 03:08
Yepp,das glaube ich auch und wurde der Allgemeinheit durch die Take That Auflösung bewusst/bekannt(oder vorher in ähnlichem Ausmasse Beatlemania).
Jungs praktizieren das wohl eher an "materiellen" Dingen,lass mich Schumi sein oder so...ist mir ja alles fremd. :-)

Ich find DM ja schon geil,wenn Dave auf der Bühne steht und kreische auch schon,aber halt nur als Künstler.Der Rest ist mir schnuppe,so lange es nicht kontraproduktiv für die Band ist. *wichtich is uffm Platz* ;-)

Lesley
16-04-2009, 03:13
Klar, wenn ich heute jemanden live sehe, den ich richtig klasse finde, raste ich auch immer noch aus. Ehrensache. :D

[QUOTE=Saruman;21390087]*wichtich is uffm Platz* ;-)[/QUOTE]

:ja: :D

Plenske
16-04-2009, 05:36
Krankheit, Tabu und Tat (http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,619197,00.html)

ein :schäm: falls schon gepostet

[QUOTE]
Dennoch erscheint das Vorgehen der hessischen Justiz in dem aktuellen Ermittlungsverfahren gegen den No-Angels-Star ungewöhnlich hart. Nicht nur die Deutsche Aids-Hilfe (DAH) äußerte scharfe Kritik: "Nadja Benaissa sollte so schnell wie möglich freigelassen werden", teilte die Organisation mit. Ihre Verhaftung sei "nach Einschätzung der uns bisher vorliegenden Informationen eine unverhältnismäßige Aktion".

Die öffentlichkeitswirksame Bestrafung von Menschen mit HIV/Aids könne nämlich leicht die Illusion entstehen lassen, der Staat habe das Problem unter Kontrolle. Menschen würden dadurch möglicherweise veranlasst, ihr Schutzverhalten zu vernachlässigen, so die DAH. [/QUOTE]

Little_Ally
16-04-2009, 07:55
[QUOTE=Heavensearth;21387381]J
Wer verklagt eigentlich den Mann, der Nadja Benaissa mit HIV angesteckt hat? Oder hat er ihr das vorher gesagt?

[/QUOTE]


Wenn der Mann vorher wusste, dass er infiziert ist, Nadja das verschwiegen hat und mit ihr ungeschützen Sex hatte, steht es ihr frei ihn anzuzeigen.

Vielleicht muss man nochmal klarstellen: Es ist nicht strafbar ungeschützen Sex zu haben, es ist lediglich riskant! Aber wenn jemand bereits weiß, dass er infiziert ist, es dem Partner verschweigt und dann ungeschützen Sex hat, dann ist das versuchte, im Falle das der Partner sich infiziert, vollendete schwere Körperverletzung.

Lesley
16-04-2009, 07:59
[QUOTE=Plenske;21390298]Krankheit, Tabu und Tat (http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,619197,00.html)

[QUOTE]Die öffentlichkeitswirksame Bestrafung von Menschen mit HIV/Aids könne nämlich leicht die Illusion entstehen lassen, der Staat habe das Problem unter Kontrolle. Menschen würden dadurch möglicherweise veranlasst, ihr Schutzverhalten zu vernachlässigen, so die DAH.[/QUOTE][/QUOTE]



Das halte ich für Blödsinn.

Es ist in jedem Bericht zu dem Thema nun wirklich ersichtlich, dass sie nicht festgenommen wurde, weil sie HIV hat ("bestraft" wurde sie so oder so noch nicht), sondern weil der dringende Verdacht besteht, dass sie eine oder mehrere Straftaten begangen hat, die zufällig im Zusammenhang mit ihrer Infektion stehen.

Da muss man schon ziemlich verquer denken, um das so zu interpretieren, wie es sich in der zitierten Stellungnahme vorgestellt wird.

CHR!S
16-04-2009, 08:05
[QUOTE=Member6582;21382763]Es gibt im Internet (also kann man das nicht unbedingt als seriös bezeichnen) schon sehr lange Prostiutiongerüchte, die bisher noch nirgendwo erwähnt wurden in den Medien (meines Wissens nach).[/QUOTE]

Das wundert mich zur Zeit auch.. Das Gerücht kam ja damals durch ihren Exfreund auf, der inzwischen von den Medien auch wieder interviewt wurde. Hier der Bericht:
http://www.bz-berlin.de/kultur/musik/ex-freund-von-nadja-erzaehlt-article427312.html

Nadja hat damals bei SternTV sich dazu geäußert und die Prostitutionsgeschichten abgestritten, die Crack-Sachen allerdings zugegeben.

Arima
16-04-2009, 08:23
[QUOTE=Saruman;21390063]Gib ich dir teilweise recht,das es mit dem alter zusammen hängt.Bei mir war es aber auch immer so,das die Mukke für mich im Vordergrund stand.Klar bin ich auch mit dem Bravo Artikel zum Friseur gerannt und wollte von der Frisur so aussehen wie Dave,aber sooo intensiv war ich nie bei der Band,das mich deren Privatleben interessierte.
Liegt vielleicht auch an den heutigen Medien,das man viel mehr über die bescheid weiß...[/QUOTE]


:wub: Foto bitte :hehe:


[QUOTE=Little_Ally;21390486]Wenn der Mann vorher wusste, dass er infiziert ist, Nadja das verschwiegen hat und mit ihr ungeschützen Sex hatte, steht es ihr frei ihn anzuzeigen.

Vielleicht muss man nochmal klarstellen: Es ist nicht strafbar ungeschützen Sex zu haben, es ist lediglich riskant! Aber wenn jemand bereits weiß, dass er infiziert ist, es dem Partner verschweigt und dann ungeschützen Sex hat, dann ist das versuchte, im Falle das der Partner sich infiziert, vollendete schwere Körperverletzung.[/QUOTE]


In dem Würzburger Fall waren auch ein oder zwei Frauen weiterhin damit einverstanden ungeschützten Verkehr mit dem Mann zu haben, als sie wussten, dass er HIV postitiv ist :mauer:

Taiphun
16-04-2009, 08:40
nt-v Newsticker: Nadja Benaissa lässt die Berichterstattung in der BILD verbieten.

Heavensearth
16-04-2009, 08:40
[QUOTE=Lesley;21389941]Du steigerst dich da in was rein.

Das ist einfach nicht wahr.[/QUOTE]

So, nicht war :eek:


[QUOTE=nettman42;21381106]Unglaublich: Da hat dieser Nichtengel jemanden mit einer möglicherweise tödlichen Immunkrankheit infiziert... [/QUOTE]


[QUOTE=Apollo;21384637]..Aber was sie dem Mann angetan hat, der jetzt auch AIDS hat, läßt sich nicht wegdiskutieren.

Was sie getan hat ist ja Körperverletzung, sie hat jemanden mit Aids angesteckt, obwohl sie wußte, daß sie selbst infiziert ist. [/QUOTE]


[QUOTE=Granini;21386381]Was ich mich frage ist, WARUM hat sie es gemacht?
Konnte sie nicht akzeptieren, dass sie krank ist? [/QUOTE]

Bei diesen Zitaten ist die Schuldfrage schon geklärt.

Ihr wollt einfach nicht verstehen, um was es mir geht.

Nadja, wurde öffentlich wirksam verhaftet und der Grund bzw. Tatvorwurf wurde ebenfalls genannt. Das sollte es dann aber auch mit der Öffentlichkeitsarbeit gewesen sein. Aber die Medien, werden hier investigativ tätig. Zerren angebliche Bekannte vor den Bildschirm, die für Geld alles erzählen. Schmücken Informationen aus, sodass die Fakten zur Belanglosigkeit und die Spekulationen zur fetten Schlagzeilen werden.

Das hat nichts mit seriöser Berichterstattung zu tun, auf die die Bevölkerung einen Anspruch bei einer öffentlichen Person hat. Hier geht es um reißerischen Aktionsjournalismus. Die Überschrift der Bild ist als Tatsache verfasst. Nur das angehängte Satzzeichen trennt sie von einer Verleumdungsklage. Dass die Schlagzeile ihre Wirkung nicht verfehlt, kannst du an den obigen Zitaten nachlesen. Muss man bei einem Fall, der bis jetzt absolut nichts offen gelegt hat von "Todes-Engel", "Sex Engel", "tödlicher Sex-Engel" schreiben? Ist das die Art Journalismus, auf die ihr meint Anspruch zu haben?

trashman
16-04-2009, 09:00
[QUOTE=Taiphun;21390693]nt-v Newsticker: Nadja Benaissa lässt die Berichterstattung in der BILD verbieten.[/QUOTE]
Wenn wir als Gesellschaft Eier in der Hose hätten, würden wir die hochgelobte Pressefreiheit mal kurz beiseite schieben und solche menschenverachtenden Medienorgane wie die "Bild" in Gänze verbieten lassen. Dieses bedruckte Klopapier ist der tägliche Beweis dafür, dass die Massenmedien genauso wie die Wirtschaft schärferer Regeln bedürfen, um die liberale Grundhaltung auf Dauer nicht in einen "everything goes"-Exzess mutieren zu lassen, der einzig finanziellen Interessen dient.

Heavensearth
16-04-2009, 09:03
Danke trashman

Lesley
16-04-2009, 09:07
[QUOTE=Heavensearth;21390694]So, nicht war :eek:[/QUOTE]

Was du von dir gegeben hast, ist aber folgendes:

[QUOTE=Heavensearth;21387811]Hier im Forum ist die Schuldfrage schon geklärt: Nadja ist schuld - auch ohne Beweise.[/QUOTE]

Schön, dass du drei Zitate rausgekramt hast. Hier schreiben aber noch ein paar mehr Leute, die meisten davon im Konjunktiv ("sollte sie das getan haben" o.ä.). Die scherst du alle über einen Kamm.

Und ich persönlich lasse mir so etwas nicht pauschal unterstellen.

Du hetzt doch hier die ganze Zeit gegen BILD-Schlagzeilen und einseitige Berichterstattung. Vielleicht solltest du dann bei deinem Postingverhalten wenigstens auch dieselbe Messlatte anlegen.

Bijou
16-04-2009, 09:11
[QUOTE=Lesley;21390508]Das halte ich für Blödsinn.

Es ist in jedem Bericht zu dem Thema nun wirklich ersichtlich, dass sie nicht festgenommen wurde, weil sie HIV hat ("bestraft" wurde sie so oder so noch nicht), sondern weil der dringende Verdacht besteht, dass sie eine oder mehrere Straftaten begangen hat, die zufällig im Zusammenhang mit ihrer Infektion stehen.

Da muss man schon ziemlich verquer denken, um das so zu interpretieren, wie es sich in der zitierten Stellungnahme vorgestellt wird.[/QUOTE]

Ich auch. Erinnert mich an PETA die sich manchmal vor lauter Engagement verbeissen, nicht mehr geradeaus gucken können, und vollkommen am Ziel vorbeischiessen :crap:

Wenn man Pech hat wird man sogar wegen weitaus unwichtiger Vergehen/Delikte von der Polizei abgeholt ins Gefängnis gesteckt, bzw. wenn man auf Vorladungen in Zusammenhang mit unwichtigeren Delikten (Schwarzfahren, Abgabe einer Eidestattlichen Versicherung, falsch parken usw.) einfach nicht erscheint. Warum sollte man in diesem Fall eine Ausnahme machen?

Aus dem einen Bild Artikel

[QUOTE]
Staatsanwalt Neuber gestern zu BILD: „Die Strafanzeige wurde Ende Juni 2008 erstattet. In diesen Fällen versucht man zunächst, an die Beschuldigte heranzutreten. Das ist über die Polizei Ende August ergebnislos erfolgt. Darauf hat sich ein Anwalt der Sängerin gemeldet, der im Oktober um Akteneinsicht gebeten und die Akte im November 2008 mit dem Hinweis zurückgeschickt hat, er wolle sich mit seiner Mandantin beraten. Es kam keine Antwort. Daraufhin haben wir weitere Ermittlungen angestellt, bei denen in der Spätphase des Verfahrens bekannt wurde, dass zwei weitere Männer ungeschützten Verkehr mit ihr gehabt haben sollen. Dadurch lag ein dringender Tatverdacht und Wiederholungsgefahr vor.“[/QUOTE]


Die hat sich also von Ende Juni bis irgendwann im November nicht gerührt (außer Akteneinsicht zu nehmen)...tja......

Heavensearth
16-04-2009, 09:13
[QUOTE=Lesley;21390881]



Schön, dass du drei Zitate rausgekramt hast. Hier schreiben aber noch ein paar mehr Leute, die meisten davon im Konjunktiv ("sollte sie das getan haben" o.ä.). Die scherst du alle über einen Kamm.[/QUOTE]

Seit meinem ersten Beitrag hier im Thread beziehe ich mich auf diese drei Beiträge. Vielleicht solltest du nachlesen bevor du mich hier anraunst und mich der Lüge bezichtigst

trashman
16-04-2009, 09:15
Wurde hier schon dieser Link eingestellt? Man achte auf das Datum der Beiträge...

http://209.85.129.132/search?q=cache:ZO1XUldDYgYJ:www.dlx-fans.de/forum/sonstiges/papierkorb/10460-nadja-ex-no-angels-ist-hiv-positiv/+NADJA+BENAISSA+hiv&cd=2&hl=de&ct=clnk&gl=de

[quote]also das hier ist keine verarschung!!!!
...
[/quote]

Ronnie O.
16-04-2009, 09:18
Sie sitzt in U Haft, so lange es keinen Prozess gab, gilt fuer mich die Unschuldsvermutung, so ist das in D. ueblich.
Ich weiss schon, warum ich mich von der Boulevard Presse fern halte, die graben ja jeden Stein um, fuer ihre Schlagzeilen....ABER: Eines ist jetzt schon klar: Egal Unschuldig, schuldig...:

Ich erinnere mich an Andreas Tuerk, ihn haben sie wegen Vergewaltigung vorverurteilt und ihn durch das Dorf getrieben, bei der Verhandlung wurde er freigesprochen.... Karriere war trotzdem dahin.....und das bestimmt nicht durch eine Berichterstattung in der serioesen Presse...

ruru
16-04-2009, 09:25
[QUOTE=Heavensearth;21390924]Seit meinem ersten Beitrag hier im Thread beziehe ich mich auf diese drei Beiträge. Vielleicht solltest du nachlesen bevor du mich hier anraunst und mich der Lüge bezichtigst[/QUOTE]
14 eigene Beiträge über drei andere, die dir nicht gefallen?
Das nenn ich Engagement.

Little_Ally
16-04-2009, 09:30
[QUOTE=Heavensearth;21387811]Mit dem Unterschied, dass bei einem Prozess niemand ohne Beweise Verurteilt wird.

Hier im Forum ist die Schuldfrage schon geklärt: Nadja ist schuld - auch ohne Beweise.[/QUOTE]


Zu dieser Aussage hast Du übrigens nicht die drei oben von dir zitierten Beiträge zitiert, sondern einen meiner Beiträge.

Woraus man als Forumuser nun schließen soll, dass Du mit der Aussage nicht uns alle sondern nur die drei oben genannten meinst, erschließt sich mir nicht.


:nixweiss:

Lesley
16-04-2009, 09:30
[QUOTE=Heavensearth;21390924]Seit meinem ersten Beitrag hier im Thread beziehe ich mich auf diese drei Beiträge. Vielleicht solltest du nachlesen bevor du mich hier anraunst und mich der Lüge bezichtigst[/QUOTE]

Und darum machst du hier so einen Aufriss schon die ganze Zeit? Um diese drei Beiträge? Dieser Thread hat inzwischen zig Seiten, mit sehr vielen sinnvollen Beiträgen. Da kann man das "Oh Gott, böse Poster in diesem bösen Forum fällen Urteil ohne Beweise" nun auch langsam mal steckenlassen.

Eigentlich müsstest du sonst nur noch damit beschäftigt sein, Missstände in IOFF-Threads aufzuklären. Besonders im MTT.

Abgesehen davon, dass Beiträge in einem Forum Frau Benaissa sowieso nicht schaden und sich da kaum jemand Wichtiges von beeinflussen lassen wird. In sofern kann man sogar den paar Leuten, die sich festgelegt haben, dass sie die Geschichte auf alle Fälle für wahr halten, ihre Meinung auch einfach lassen.

edit

[QUOTE=Little_Ally;21391077]Zu dieser Aussage hast Du übrigens nicht die drei oben von dir zitierten Beiträge zitiert, sondern einen meiner Beiträge.

Woraus man als Forumuser nun schließen soll, dass Du mit der Aussage nicht uns alle sondern nur die drei oben genannten meinst, erschließt sich mir nicht.


:nixweiss:[/QUOTE]

Das kommt noch hinzu.

Bijou
16-04-2009, 09:31
[QUOTE=Heavensearth;21390924]Seit meinem ersten Beitrag hier im Thread beziehe ich mich auf diese drei Beiträge. Vielleicht solltest du nachlesen bevor du mich hier anraunst und mich der Lüge bezichtigst[/QUOTE]

Und wegen dreier Beiträge machst Du hier so einen Aufstand? :rolleyes:
SElbst wenn diese drei Leute 100%ig davon überzeugt sind, dass es so war wie es Nadja vorgeworfen wird, was dann? Was willst Du machen? Meinst Du sie ändern wegen Dir ihre Meinung?

Es ist nicht verboten, sich über Ereignisse eine Meinung zu machen und ggf. sein persönliches Urteil zu fällen. Das machen wir alle täglich in anderen Zusammenhängen. Es ist auch nicht verboten seine persönliche Meinung offen kund zu tun. Auch nicht in diesem Fall, denn ich gehe ganz stark davon aus, dass diese drei Postings weder von der ermittelenden Staatsanwaltschaft noch vom künftige Richter stammen.

Natürlich gilt die Unschuldvermutung, aber gilt doch in erster Linie für den Staat und muss bei der Medienberichterstattung berücksichtigt werden.
Ein Privatmensch kann Leute für schuldig halten so viel und so lange er lustig ist. Und wenn er diese Meinung öffentlich ausdrückt, muss er lediglich dafür sorgen, dass man erkennt, dass es sich um seine persönliche Meinung/Einschätzung handelt.

Außerdem ist es völlig normal und natürlich, dass man abwägt und sich langsam eine Meinung bildet (zumindest in der Tendenz), wenn man sich mit einer Story mit zwei Seiten befasst. Das macht jeder mit einem funktionierenden Gehirn.

Lesley
16-04-2009, 09:34
@ Bijou

*5

;)

Bijou
16-04-2009, 09:41
[QUOTE=Ronnie O.;21390972]

Ich erinnere mich an Andreas Tuerk, ihn haben sie wegen Vergewaltigung vorverurteilt und ihn durch das Dorf getrieben, bei der Verhandlung wurde er freigesprochen.... Karriere war trotzdem dahin.....und das bestimmt nicht durch eine Berichterstattung in der serioesen Presse...[/QUOTE]

Ich bin kein Fan von reisserischen Schlagzeilen und Berichterstattung a la Bild. Aber ich glaube nicht, dass die der Grund für Türcks gescheiterte TV Karriere sind. Schuld ist die Tatsache, dass er angeklagt, bzw. die Art des Vorwurfes der ihm gemacht wurde. Auch ohne Bild & Co. und mit nur sachlicher Berichterstattung, hätte man ihn vom Job freigestellt. Und nach dem Prozess hätte es mMn nicht anders ausgesehen als jetzt.

mMn wäre der einzige Unterschied bei einer nur neutralen Berichterstattung (also ohne Bild, Sat1 & Co.) zu jetzt wäre, dass die Zeit während der Untersuchungen und der Verhandlung für Andreas Türck wesentlich weniger schlimm gewesen wäre. Das Danach hätte wohl aber nicht anders ausgesehen.


[QUOTE=Lesley;21391112]@ Bijou

*5

;)[/QUOTE]


:D

Lesley
16-04-2009, 09:45
[QUOTE=Bijou;21391179]Ich bin kein Fan von reisserischen Schlagzeilen und Berichterstattung a la Bild. Aber ich glaube nicht, dass die der Grund für Türcks gescheiterte TV Karriere sind. Schuld ist die Tatsache, dass er angeklagt, bzw. die Art des Vorwurfes der ihm gemacht wurde. Auch ohne Bild & Co. und mit nur sachlicher Berichterstattung, hätte man ihn vom Job freigestellt. Und nach dem Prozess hätte es mMn nicht anders ausgesehen als jetzt. [/QUOTE]

Denke ich auch.

Denn der Vorwurf "Vergewaltigung" war derselbe, ob nun die BILD darüber berichtet hat oder die Frankfurter Allgemeine. Das Problem war der Vorwurf selbst. Das ist blöderweise einer von der Sorte, der immer irgendwie hängen bleibt, auch wenn hinterher ein Freispruch dabei rauskommt.

Deswegen wäre er bzw. sein Image so oder so nicht mehr "brauchbar" gewesen für eine flotte Nachmittagstalkshow auf einem bekannten Privatsender.

*Blue*
16-04-2009, 10:10
ich frage mich oft, warum negative Presse für den einen das Medien-Aus und für jm anderen nur eine Auszeit ist.

zB Michel Friedman
der Mann hat sich echt mehr als daneben benommen- diese Koks-Prostituierten-geschichte - während er eine Frau zuhause hat.

er ist damals nur ziemlich geschickt gewesen.
diese öffentliche liebeserklärung und entschuldigung bei Bärbel - und alle haben ihm verziehen- inkl. Bärbel.

heute hält er wieder gefragt und ungefragt sein gesicht in den TV - und fast alle finden das normal.


Boris Becker zeugt ein Kind mit einer wildfremden Frau - dh. hat ungeschützen Verkehr mit ihr - während seine Gattin auf die Wehen wartet -
ok - das ist keine Straftat aber sowas von daneben :hair:
trotzdem ist er weiterhin ein star.

mir erschließt sich nicht ganz, wann die Gesellschaft NICHT verzeiht.

Tante Gingers
16-04-2009, 10:19
[QUOTE=Blu3Dress;21391458]
mir erschließt sich nicht ganz, wann die Gesellschaft NICHT verzeiht.[/QUOTE]

Es ist ziemlich einfach - Vergehen, die einem auch selbst hätten passieren können, verzeiht man.

Vergehen, für die einem jedliches Verständnis fehlen, werden auch nicht verziehen. Und wenn man so eines Verbrechens beschuldigt wird, ist der Name - auch wenn man unschuldig ist - für immer mit dem Ruch dieses Verbrechens verbunden.

Was Leute nicht verzeihen können ist Kinderschänderei, Vergewaltigung, Mord und einige andere Dinge wie schwerer Betrug etc.

Was Leute verzeihen können ist Drogensucht, Sexeskapaden, Ehebruch und Totschlag im Affekt.

Bijou
16-04-2009, 10:25
[QUOTE=Blu3Dress;21391458]ich frage mich oft, warum negative Presse für den einen das Medien-Aus und für jm anderen nur eine Auszeit ist.

zB Michel Friedman
der Mann hat sich echt mehr als daneben benommen- diese Koks-Prostituierten-geschichte - während er eine Frau zuhause hat.

er ist damals nur ziemlich geschickt gewesen.
diese öffentliche liebeserklärung und entschuldigung bei Bärbel - und alle haben ihm verziehen- inkl. Bärbel.

heute hält er wieder gefragt und ungefragt sein gesicht in den TV - und fast alle finden das normal.


Boris Becker zeugt ein Kind mit einer wildfremden Frau - dh. hat ungeschützen Verkehr mit ihr - während seine Gattin auf die Wehen wartet -
ok - das ist keine Straftat aber sowas von daneben :hair:
trotzdem ist er weiterhin ein star.

mir erschließt sich nicht ganz, wann die Gesellschaft NICHT verzeiht.[/QUOTE]

ich glaube Männern wird schneller verziehen als Frauen :crap: Und viele Dinge, die Männer sich erlauben, daran dürften Frauen gar nicht mal denken, dann wären sie schon weg vom Fenster (beisplsw.. Ulla Kock am Brinck, Margarete Schreinemakers).

Türck ist wohl die Ausnahme. Da glaube ich aber, dass ihm inzwischen auch vergeben wurde und/oder ausreichend Gras drüber gwachsen ist, er gar nicht zurück will.

Lesley
16-04-2009, 10:39
Türck war, denke ich, auch einfach nicht "wichtig" genug. :nixweiss: Auf den konnte man gut und gerne verzichten. Letztendlich hat er eben auch nur eine von zig Nachmittagstalkshows moderiert.

Nicht, dass ich nicht sowohl auf Herrn Friedmann als auch auf Herrn Becker wunderbar verzichten könnte, aber viele andere Leute sehen das scheinbar anders. Die beiden haben und hatten einfach einen anderen Stellenwert in der Öffentlichkeit.

ruru
16-04-2009, 10:39
[QUOTE=Bijou;21391606]ich glaube Männern wird schneller verziehen als Frauen :crap: Und viele Dinge, die Männer sich erlauben, daran dürften Frauen gar nicht mal denken, dann wären sie schon weg vom Fenster (beisplsw.. Ulla Kock am Brinck, Margarete Schreinemakers).

Türck ist wohl die Ausnahme. Da glaube ich aber, dass ihm inzwischen auch vergeben wurde und/oder ausreichend Gras drüber gwachsen ist, er gar nicht zurück will.[/QUOTE]
Ich glaube, es hängt auch damit zusammen, wie der betreffende damit umgeht. Friedmann ist öffentlich zu Kreuze gekrochen, Becker hat sich (ok, als es nicht mehr vermeidbar war) zur Tochter bekannt und sie in die Familie aufgenommen, Beckenbauer hat seine Weihnachtsfeier-Eskapade ziemlich nonchalant kommentiert und so jeden Wind aus den Segeln genommen.
Dagegen hat Schreinemakers versucht sich auf Teufel komm raus zu rechtfertigen und sogar eine private Racheaktion von Theo Waigel als Begründung für ihre Problem versucht zu lancieren, das Publikum mag es aber nicht für Privatfeden missbraucht zu werden. Da wirkte sie halt nur noch starrköpfig, verbissen und auch unehrlich.
Und Kock am Brincks Hochzeit der Karriere war schon vorbei und ihre Shows hatten schon miese Quoten bevor sie durch die Christiansen-Geschichte wieder in die Schlagzeilen kam.

Emotions
16-04-2009, 10:39
Kai Diekmanns Kommentar in der BILD ist ja ein Kracher: "Feinde der Pressefreiheit"

Naja, prinzipiell hat er ja recht, aber klingt komisch wenn er es sagt...

Bijou
16-04-2009, 10:42
[QUOTE=ruru;21391763]Ich glaube, es hängt auch damit zusammen, wie der betreffende damit umgeht. Friedmann ist öffentlich zu Kreuze gekrochen, Becker hat sich (ok, als es nicht mehr vermeidbar war) zur Tochter bekannt und sie in die Familie aufgenommen, Beckenbauer hat seine Weihnachtsfeier-Eskapade ziemlich nonchalant kommentiert und so jeden Wind aus den Segeln genommen.
Dagegen hat Schreinemakers versucht sich auf Teufel komm raus zu rechtfertigen und sogar eine private Racheaktion von Theo Waigel als Begründung für ihre Problem versucht zu lancieren, das Publikum mag es aber nicht für Privatfeden missbraucht zu werden. Da wirkte sie halt nur noch starrköpfig, verbissen und auch unehrlich.
Und Kock am Brincks Hochzeit der Karriere war schon vorbei und ihre Shows hatten schon miese Quoten bevor sie durch die Christiansen-Geschichte wieder in die Schlagzeilen kam.[/QUOTE]

Mag auch eine Rolle spielen. Trotzdem find ich es ziemlich offensichtlich, dass Männer sich mehr 'erlauben' können als Frauen. Ich glaube es wäre ziemlich egal, wie Barbara Becker ein außereheliches Kind in die Familie integrieren würde, wenn sie sich erlaubt hätte ihr Familie durch einen Besenkammer-Ding auf's Spiel zu setzen. Das hätte man ihr nie verziehen.

Da wird schon mit zweierlei Maß gemessen.

Little_Ally
16-04-2009, 10:43
Also in Belgien hat man sowohl König als auch Königin ein uneheliches Kind verziehen. Dort ist man großzügig. ;)

Kaan
16-04-2009, 10:46
[QUOTE=Tante Gingers;21391563]
Was Leute nicht verzeihen können ist Kinderschänderei, Vergewaltigung, Mord und einige andere Dinge wie schwerer Betrug etc.
Was Leute verzeihen können ist Drogensucht, Sexeskapaden, Ehebruch und Totschlag im Affekt.[/QUOTE]
Wieder mal sehr schön auf den Punkt gebracht, so ist es.

Obwohl ich jemanden wie Friedman, irgendwie auch nicht mehr so ernst nehmen kann wie früher.

ruru
16-04-2009, 10:51
[QUOTE=Bijou;21391791]Mag auch eine Rolle spielen. Trotzdem find ich es ziemlich offensichtlich, dass Männer sich mehr 'erlauben' können als Frauen. Ich glaube es wäre ziemlich egal, wie Barbara Becker ein außereheliches Kind in die Familie integrieren würde, wenn sie sich erlaubt hätte ihr Familie durch einen Besenkammer-Ding auf's Spiel zu setzen. Das hätte man ihr nie verziehen.

Da wird schon mit zweierlei Maß gemessen.[/QUOTE]
Naja, bei einer Frau würde so eine Besenkammergeschichte vermutlich gar nicht so herauskommen. ;)

Und guck dir zB Heidi Klum an, die hat ein absolutes Sauerfrau-Image obwohl sie sich von dem alten Playboy Briatore hat schwängern lassen. Sogar diese Gerüchte, dass er angeblich gar nicht Lenis Vater sei, perlen an hier ab.

Tante Gingers
16-04-2009, 11:00
[QUOTE=Kaan;21391822]Wieder mal sehr schön auf den Punkt gebracht, so ist es.

Obwohl ich jemanden wie Friedman, irgendwie auch nicht mehr so ernst nehmen kann wie früher.[/QUOTE]

Natürlich nicht, die Affaire hat Friedman auch geschadet. Aber halt nicht so, dass er für immer verbrannt ist.

Zu Schreinemakers - der Skandal hätte auch jedem Mann das genick gebrochen. Das war ein absolutes No Go.

Zu Ulla Kock am Brinck - ich denke, dass auch ein Mann in dem Fall einen Karriereknick erfahren hätte. Jemanden den Mann/die Frau auszuspannen, ist nicht nett, aber verzeihbar. Ist es aber der Mann/die Frau der besten Freundin/des besten Freundes reagiert die Mehrheit der Leute darauf allergisch.

Bijou
16-04-2009, 11:04
[QUOTE=ruru;21391872]Naja, bei einer Frau würde so eine Besenkammergeschichte vermutlich gar nicht so herauskommen. ;)
[/quote] Das ändert aber an meiner Theorie nichts ;)

[quote]
Und guck dir zB Heidi Klum an, die hat ein absolutes Sauerfrau-Image obwohl sie sich von dem alten Playboy Briatore hat schwängern lassen. Sogar diese Gerüchte, dass er angeblich gar nicht Lenis Vater sei, perlen an hier ab.[/QUOTE]

Häh? Die war eine Weile mit dem zusammen, da ist doch nichts verwerfliches oder gar illegales dran? :confused:

Und die Gerüchte waren nicht mehr als eben das. Es wurde nicht mal richtig darüber geschrieben/berichtet. Es war kein Skandal. Das kann man doch alles nicht mit dem vergleichen, was ein Michel Friedmann oder Boris Becker gemacht haben.

Susan Stahnke hat ihren Tagesschaujob verloren, weil sie 'erotische' Fotos gemacht hat, Michel Friedmann 'darf' weiter machen als wäre nichts passiert. Um bei der Tagesschau zu bleiben: Jens Riewa hat für seine abfälligen und gelogenen Aussagen über Michelle nur ein paar auf die Finger bekommen, durfte weiter total betrunken auf Michael Ammer Parties rumhängen und sitzt bis heute bei der Tagesschau.

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass eine Maybritt Illner jemals wieder einen vernünftigen Job vor der Kamera bekäme, wenn bekannt würde, dass sie sich regelmäßig mit Callboys in Hotelzimmern trifft und kokst :nein:

ruru
16-04-2009, 11:06
[QUOTE=Tante Gingers;21391983]Natürlich nicht, die Affaire hat Friedman auch geschadet. Aber halt nicht so, dass er für immer verbrannt ist.[/QUOTE]

Wäre Friedman ein Familenshowmaster ala Gottschalk oder Jauch gewesen, wäre er auch ruiniert gewesen. So galt er vorher ja aschon nicht als Sympathieträger.

Pilawa hat wohl gerettet, dass die Öffentlichkeit für seine unbekannte Ehefrau eben keine Verbundenheit entwickelte und seine neue erstens bekannt und zweiten positiv besetzt war.

Die Öffentlichkeit kann ganz schön verlogen sein.

Kaan
16-04-2009, 11:07
[QUOTE=Bijou;21392032]
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass eine Maybritt Illner jemals wieder einen vernünftigen Job vor der Kamera bekäme, wenn bekannt würde, dass sie sich regelmäßig mit Callboys in Hotelzimmern trifft und kokst :nein:[/QUOTE]
Hat der das öfter gemacht? Also kam das raus, daß es nicht nur ein einmaliger Fall war?

Heavensearth
16-04-2009, 11:11
[QUOTE=ruru;21391027]14 eigene Beiträge über drei andere, die dir nicht gefallen?
Das nenn ich Engagement.[/QUOTE]


Und wie nennst du das kleinkarierte Nachzählen von Beiträgen und Vorführen ohne jeglichen Themenbezug?

Auf dieser Ebene hat es wohl keinen Sinn weiter zu diskutieren. Tratschen ist nicht mein Ding

Macht was ihr wollt. Zerreißt euch weiter die Mäuler.

Lasse reden - haben die Ärzte schon geraten und es passt nirgends besser als hier.

Bijou
16-04-2009, 11:12
[QUOTE=Kaan;21392071]Hat der das öfter gemacht? Also kam das raus, daß es nicht nur ein einmaliger Fall war?[/QUOTE]

Der war doch Stammgast und unter dem Namen Paul Pinkel im Hotel (und den Drogendealern?) bekannt. Die hatten ihn doch ziemlich lange auf dem Kieker....hab' ich zumindest so in Erinnerung.
Dass man ihn beim ersten Mal erwischt hat, halte ich für ziemlich unwahrscheinlich :suspekt:

ruru
16-04-2009, 11:13
[QUOTE=Bijou;21392032]
Häh? Die war eine Weile mit dem zusammen, da ist doch nichts verwerfliches oder gar illegales dran? :confused:

Und die Gerüchte waren nicht mehr als eben das. Es wurde nicht mal richtig darüber geschrieben/berichtet. Es war kein Skandal. Das kann man doch alles nicht mit dem vergleichen, was ein Michel Friedmann oder Boris Becker gemacht haben. [/QUOTE]
"Beziehung" hätte ich das nie genannt. Aber wenn ich schreibe, als was ich das bezeichnen würde, müßte ich mich selbst verwarnen.

[QUOTE] Susan Stahnke hat ihren Tagesschaujob verloren, weil sie 'erotische' Fotos gemacht hat, Michel Friedmann 'darf' weiter machen als wäre nichts passiert. Um bei der Tagesschau zu bleiben: Jens Riewa hat für seine abfälligen und gelogenen Aussagen über Michelle nur ein paar auf die Finger bekommen, durfte weiter total betrunken auf Michael Ammer Parties rumhängen und sitzt bis heute bei der Tagesschau.

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass eine Maybritt Illner jemals wieder einen vernünftigen Job vor der Kamera bekäme, wenn bekannt würde, dass sie sich regelmäßig mit Callboys in Hotelzimmern trifft und kokst :nein:[/QUOTE]
Bei Stahnke/Riewa geb ich dir recht. Den hätte man, nähme es der NDR wirklich so ernst, mit dem seriösen Image der Tagesschau auch feuern müssen. Aber auch Susan Stahnke war in der Zeit als das Wellen schlug extrem schlecht beraten, schwadronierte von Hollywoodplänen, dass sie ihren alten Job ja gar nicht nötig hätte etc.
Wer Reue zeigt und Demut (auch wenn es verlogen und geheuchelt ist) dem wird eher verziehen.

Kaan
16-04-2009, 11:15
An Paulo Pinkel erinnere ich mich noch, oh mann.

[QUOTE=Bijou;21392124]
Dass man ihn beim ersten Mal erwischt hat, halte ich für ziemlich unwahrscheinlich :suspekt:[/QUOTE]
Ok, wahrscheinlich hast du Recht.

Bijou
16-04-2009, 11:23
[QUOTE=ruru;21392139]"Beziehung" hätte ich das nie genannt. Aber wenn ich schreibe, als was ich das bezeichnen würde, müßte ich mich selbst verwarnen.
[/QUOTE] Ich denke mal, dass sie selber und auch der größte Teil der Gesellschaft (über deren Urteile wir ja gerade reden) es als Beziehung, wenn auch als eine die nicht unbedingt für die Ewigkeit bestimmt war, gesehen haben. Warum auch nicht?

Außer dem Altersunterschied war doch nichts ungewöhnliches und schon gar nichts unanständiges daran :nixweiss: Heidi ist weder vorher noch nachher dadurch aufgefallen, dass sie von einem zum anderen gehüpft ist und/oder sich karrierefördernde Männer ausgesucht hat (ja, sie hat(te) prominente Männer, aber im Falle Seal hat sie ja eher ihm geholfen als umgekehrt. Mit Anthony Kiedis hatte sie soweit ich mich erinnern kann nicht einen einzigen gemeinsamen öffentlichen Auftritt).

Das "sich schwängern" lassen finde ich in dem Zusammenhang unangemessen abfällig.