PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Du bist nichts Besonderes...


Werbung
';
'

Reena
12-05-2009, 18:27
es mag blöd klingen, aber ich frage mich, ob es hier Leute gibt, denen es peinlich ist, wenn sie gelobt werden, weil ihnen beigebracht wurde, sie seien unfähig...:blush: - herrje, es klingt so dumm :crap:

Poultrygeist
12-05-2009, 18:42
Ja, ich gehöre zu dieser Spezies. Das liegt daran, dass man mir sowohl im Elternhaus und in den Bildungseinrichtungen kein Selbstwertgefühl eingeimpft hat, Freunde sowieso Fehlanzeige waren und viel Schlimmes geschehen ist. Und grossartigen Dank-nun, ich weiss nicht, ob man das heutzutage überhaupt noch erwarten soll/kann/muss. Vielleicht ist man wirklich nichts Besonderes?
Allerdings, den ersten und bislang schönsten Dank habe ich einmal auf der Arbeit erlebt, als eine Frau mit 102 Jahren mich als Bezugspfleger(sie war noch völlig orientiert und hatte mich sehr in ihr kleines Herz geschlossen) an ihr Sterbebett rief und sich geschwächt über meine lange, liebevolle Pflege ihren Dank aussprach, meine Hand hielt und danach in eine andere Welt glitt.
Das war das erste und einige Mal, indem ich so etwas wie Dankbarkeit erfahren habe.

Schnappshirley
12-05-2009, 19:03
[quote=Tharsonius;21791014]Ja, ich gehöre zu dieser Spezies. Das liegt daran, dass man mir sowohl im Elternhaus und in den Bildungseinrichtungen kein Selbstwertgefühl eingeimpft hat, Freunde sowieso Fehlanzeige waren und viel Schlimmes geschehen ist. Und grossartigen Dank-nun, ich weiss nicht, ob man das heutzutage überhaupt noch erwarten soll/kann/muss. Vielleicht ist man wirklich nichts Besonderes?
Allerdings, den ersten und bislang schönsten Dank habe ich einmal auf der Arbeit erlebt, als eine Frau mit 102 Jahren mich als Bezugspfleger(sie war noch völlig orientiert und hatte mich sehr in ihr kleines Herz geschlossen) an ihr Sterbebett rief und sich geschwächt über meine lange, liebevolle Pflege ihren Dank aussprach, meine Hand hielt und danach in eine andere Welt glitt.
Das war das erste und einige Mal, indem ich so etwas wie Dankbarkeit erfahren habe.[/quote]

Das ist sehr sehr traurig. :crap:

Revolvermann
12-05-2009, 19:09
[QUOTE=Schnappzicke;21791238]Das ist sehr sehr traurig. :crap:[/QUOTE]

hab ich auch gerade gedacht :(

@Tharsonius
:knuddel:

@Reena
heute abend schreib ich was dazu :)

Name:K3
12-05-2009, 19:13
[quote=Tharsonius;21791014]Ja, ich gehöre zu dieser Spezies. Das liegt daran, dass man mir sowohl im Elternhaus und in den Bildungseinrichtungen kein Selbstwertgefühl eingeimpft hat, Freunde sowieso Fehlanzeige waren und viel Schlimmes geschehen ist. Und grossartigen Dank-nun, ich weiss nicht, ob man das heutzutage überhaupt noch erwarten soll/kann/muss. Vielleicht ist man wirklich nichts Besonderes?
Allerdings, den ersten und bislang schönsten Dank habe ich einmal auf der Arbeit erlebt, als eine Frau mit 102 Jahren mich als Bezugspfleger(sie war noch völlig orientiert und hatte mich sehr in ihr kleines Herz geschlossen) an ihr Sterbebett rief und sich geschwächt über meine lange, liebevolle Pflege ihren Dank aussprach, meine Hand hielt und danach in eine andere Welt glitt.
Das war das erste und einige Mal, indem ich so etwas wie Dankbarkeit erfahren habe.[/quote]

wenn es jemand schafft, mich durch sein posting zum weinen zu bringen, dann muß dieser mensch, was ganz besonderes sein :bussi:

Revolvermann
12-05-2009, 22:53
immer wieder schade das threads die wirklich mal einen inhalt haben ins leere laufen, und solche threads in denen es nur um deppengeschwätz und fickerei geht die erfolge sind...
:suspekt:

Lacrima
12-05-2009, 22:58
Jeder Mensch ist mit seiner Art etwas Besonderes und sollte deshalb auch so behandelt werden. Auch wenn es nicht immer einfach fällt, vielleicht muss man sich das einfach mal öfter bewusst machen.

Ich bedanke mich auch ( innerlich) bei Leuten die mir total auf den Senkel gehen: " vielen Dank, dass du heute mein persönliches Ar..lo... des Tages bist". Der Umgang wird gleich viel einfacher ;)

Schafi
12-05-2009, 23:09
[QUOTE=Reena;21790838]es mag blöd klingen, aber ich frage mich, ob es hier Leute gibt, denen es peinlich ist, wenn sie gelobt werden, weil ihnen beigebracht wurde, sie seien unfähig...:blush: - herrje, es klingt so dumm :crap:[/QUOTE]
es ist weder blöd, noch dumm.

mir wurde zwar nie beigebracht, das ich unfähig bin, aber zu funktionieren habe.
daher hatte ich immer schon einen guten sinn für das organisieren und zwar in jeder form.

ich empfinde ein lob, als das, was es ist, eine steicheleinheit für meine seele. genieße es einfach, auch als zusätzliches lob, das du wohl doch nicht so unfähig bist, wie man dir weismachen wollte.

jeder ist etwas besonderes, denn es gibt ihn kein zweites mal und das mit all seinen macken und vorlieben.

jerrylee
12-05-2009, 23:28
[QUOTE=Schafi;21797733]es ist weder blöd, noch dumm.

mir wurde zwar nie beigebracht, das ich unfähig bin, aber zu funktionieren habe.
daher hatte ich immer schon einen guten sinn für das organisieren und zwar in jeder form.

ich empfinde ein lob, als das, was es ist, eine steicheleinheit für meine seele. genieße es einfach, auch als zusätzliches lob, das du wohl doch nicht so unfähig bist, wie man dir weismachen wollte.

jeder ist etwas besonderes, denn es gibt ihn kein zweites mal und das mit all seinen macken und vorlieben.[/QUOTE]
schön geschrieben. ich belasse es dabei.
ein grund mehr dich zu mögen unter vielen anderen:knuddel:

Borstel
13-05-2009, 00:09
[QUOTE=Schafi;21797733]es ist weder blöd, noch dumm.

mir wurde zwar nie beigebracht, das ich unfähig bin, aber zu funktionieren habe.
daher hatte ich immer schon einen guten sinn für das organisieren und zwar in jeder form.

ich empfinde ein lob, als das, was es ist, eine steicheleinheit für meine seele. genieße es einfach, auch als zusätzliches lob, das du wohl doch nicht so unfähig bist, wie man dir weismachen wollte.

jeder ist etwas besonderes, denn es gibt ihn kein zweites mal und das mit all seinen macken und vorlieben.[/QUOTE]
:d: ich könnte es nicht besser ausdrücken

danke dafür

Haramis
13-05-2009, 00:23
[QUOTE=Reena;21790838]es mag blöd klingen, aber ich frage mich, ob es hier Leute gibt, denen es peinlich ist, wenn sie gelobt werden, weil ihnen beigebracht wurde, sie seien unfähig...:blush: - herrje, es klingt so dumm :crap:[/QUOTE]

Wofür gelobt?

Ich glaube, mir wäre es nicht peinlich, ich käme mir nur komisch vor.
Bin fast 46, da hat ein Lob den Stellenwert von nem Hundeleckerli.

Oleg
13-05-2009, 00:41
[QUOTE=Haramis;21798619]Wofür gelobt?

Ich glaube, mir wäre es nicht peinlich, ich käme mir nur komisch vor.
Bin fast 46, da hat ein Lob den Stellenwert von nem Hundeleckerli.[/QUOTE]

Man kann ja auch indirekt Lob bekommen.
Wenn zum Beispiel der Partner beim Essen schmatzt oder so.:love:

Ich denke, daß man sich immer vor Augen halten sollte, daß man die Chance hat, sich von den Eltern und der feindlichen Umgebung zu emanzipieren und dann möglichst deren Fehler nicht zu wiederholen.
Ist für manche Leute ein wichtiger Antrieb im Leben.
Nicht aufgeben.

Schafi
13-05-2009, 01:16
[QUOTE=Haramis;21798619]Wofür gelobt?

Ich glaube, mir wäre es nicht peinlich, ich käme mir nur komisch vor.
Bin fast 46, da hat ein Lob den Stellenwert von nem Hundeleckerli.[/QUOTE]
das klingt sehr verbittert.

lob ist, egal in welchem alter, etwas wohltuendes. sei es, das es um die arbeit geht oder um etwas, das man in seinem privatleben getan hat.

wer lob als ein hundeleckerli empfindet, muß wissentlich, sehr viel schleimer um sich haben.

Haramis
13-05-2009, 01:23
[QUOTE=Schafi;21798958]das klingt sehr verbittert.

lob ist, egal in welchem alter, etwas wohltuendes. sei es das es um die arbeit geht oder um etwas, das man in seinem privatleben getan hat.

wer lob als ein hundeleckerli empfindet, muß wissentlich, sehr viel schleimer um sich haben.[/QUOTE]
Nein, ich kann mit der Formulierung nichts anfangen.
Lob ist für mich "Hast du fein gemacht".
Was soll ich denn noch fein-machen?
Ich kann mir die Schuhe zubinden, ohne Stützräder Rad fahren und erhalte auch schon des längeren keine Schulnoten mehr.

Sind da eher Komplimente gemeint?

Schafi
13-05-2009, 01:33
[QUOTE=Haramis;21799001]Nein, ich kann mit der Formulierung nichts anfangen.
Lob ist für mich "Hast du fein gemacht".
Was soll ich denn noch fein-machen?
Ich kann mir die Schuhe zubinden, ohne Stützräder Rad fahren und erhalte auch schon des längeren keine Schulnoten mehr.

Sind da eher Komplimente gemeint?[/QUOTE]
nein, lob und kompliment sind sicher 2 völlig verschiedene paar schuhe.

kompliment (http://de.wikipedia.org/wiki/Kompliment) und lob
(http://de.wikipedia.org/wiki/Lob) :)

stell dich nicht dümmer als du bist.

Haramis
13-05-2009, 01:49
[QUOTE=Schafi;21799042]nein, lob und kompliment sind sicher 2 völlig verschiedene paar schuhe.

kompliment (http://de.wikipedia.org/wiki/Kompliment) und lob
(http://de.wikipedia.org/wiki/Lob) :)

stell dich nicht dümmer als du bist.[/QUOTE]

Lt. Link ist meine Definition von Lob gar nicht mal so falsch.
Gegenteil "Tadel".
Für mich ebenfalls ein Schulbegriff.

Ich krieg sowas tatsächlich nicht.
Vielleicht weil man meine Einstellung kennt.

Schafi
13-05-2009, 02:08
[QUOTE=Haramis;21799105]Lt. Link ist meine Definition von Lob gar nicht mal so falsch.
Gegenteil "Tadel".
Für mich ebenfalls ein Schulbegriff.

Ich krieg sowas tatsächlich nicht.
Vielleicht weil man meine Einstellung kennt.[/QUOTE]
das hat mit der einstellung nichts zu tun. ich glaube nicht, das du nicht auch empfänglich wärst für lob an deiner arbeit. aber, wenn du selber es als selbstverständlich erachtest, was du machst, wie sollen das andere als etwas besonderes sehen. ich mache, also können es andere auch.

ich habe sowohl als arbeitnehmer, als auch auch als arbeitgeber mitbekommen, das lob durchaus ein "seelenschmeichler" ist.

schule hat damit nichts zu tun. höchstens, wenn man seine arbeit als fortführung des notgedrungenen empfindet.

DocSoul
13-05-2009, 05:39
In dieser schnellebigen Zeit ohne Rast und Ruhe ist ein kleines Streicheln der Seele schon eine Powerladung der Batterien.

Ein Dankeschön, eine Anerkennung muß nicht zwingend eine wortgewichtige Laudatio sein..... und sei es ein kleines Lächeln im Vorbeifahren nach Verzicht der eigenen Vorfahrt.

Nehmt Euch Zeit. :)

:smoke:

Haramis
13-05-2009, 07:11
[QUOTE=Schafi;21799189]das hat mit der einstellung nichts zu tun. ich glaube nicht, das du nicht auch empfänglich wärst für lob an deiner arbeit. aber, wenn du selber es als selbstverständlich erachtest, was du machst, wie sollen das andere als etwas besonderes sehen. ich mache, also können es andere auch.[/QUOTE]
Wieso etwas besonderes?
Ich werde dafür bezahlt. Nicht gestreichelt.
In dem Moment in dem man mich dafür lobt würde ich mich fragen ob ich wohl sonst nur Mist abliefere dass man diese eine gelungene "Tätigkeit" so herausstreichen muss.
Vielleicht ist das das was im EP gemeint ist :nixweiss:

Southside
13-05-2009, 07:21
[QUOTE=Haramis;21799751]Wieso etwas besonderes?
Ich werde dafür bezahlt. Nicht gestreichelt.
In dem Moment in dem man mich dafür lobt würde ich mich fragen ob ich wohl sonst nur Mist abliefere dass man diese eine gelungene "Tätigkeit" so herausstreichen muss.
Vielleicht ist das das was im EP gemeint ist :nixweiss:[/QUOTE]


Mir gefällt ein "gut gemacht" vom Chef :)


Ansonsten gilt: "id gschumpfa isch gnuag globt!" ;--)

prima
13-05-2009, 07:32
braucht nicht jeder seelenstreichler,
-unabhängig vom alter?
das mit hundeleckerli gleich zu setzen, finde ich sehr befremdlich.

Haramis
13-05-2009, 07:36
[QUOTE=Prima;21799833]braucht nicht jeder seelenstreichler,
-unabhängig vom alter?
das mit hundeleckerli gleich zu setzen, finde ich sehr befremdlich.[/QUOTE]
Doch die brauche ich auch. Ganz klar.
Nur andere.
Ist mir z.B. ehrliches Interesse an mir und meinen Belangen "streicheliger" als eine Art Tätscheln in Verbindung mit nem Keks. Letzteres hat nämlich etwas Herablassendes an sich.

Southside
13-05-2009, 07:40
[QUOTE=Haramis;21799859]Doch die brauche ich auch. Ganz klar.
Nur andere.
Ist mir z.B. ehrliches Interesse an mir und meinen Belangen "streicheliger" als eine Art Tätscheln in Verbindung mit nem Keks. Letzteres hat nämlich etwas Herablassendes an sich.[/QUOTE]


Für dich. Ja.
Für andere nicht.

Das finde ich schwierig im Umgang :crap:

prima
13-05-2009, 07:48
[QUOTE=Haramis;21799859]Doch die brauche ich auch. Ganz klar.
Nur andere.
Ist mir z.B. ehrliches Interesse an mir und meinen Belangen "streicheliger" als eine Art Tätscheln in Verbindung mit nem Keks. Letzteres hat nämlich etwas Herablassendes an sich.[/QUOTE]
ok, dann habe ich verstanden, was du meinst.
ich finde letzteres zwar nicht herablassend, aber da hat jeder eine andere auffassung von.

tanakin
13-05-2009, 09:13
[QUOTE=Revolvermann;21797391]immer wieder schade das threads die wirklich mal einen inhalt haben ins leere laufen, und solche threads in denen es nur um deppengeschwätz und fickerei geht die erfolge sind...
:suspekt:[/QUOTE]

könnte daran liegen, das man (ich zumindest) es merkt, wenn ein thread mit ernstem thema nicht ernstgemeint ist!

der "deppenthread" ist/war ernst, zumindest kam er mir so vor! 99% aller threads hier sind es nicht... dieser hier ist es eigentlich auch nicht, nur ein einziges posting bisher kam mir echt vor!

werd wach, das hier ist die lounge! wer hier liest und postet, der will unterhalten (werden), tiefgreifende probleme laufen hier zwangsläufig ins leere.

dafür gibt es andere foren...

Haramis
13-05-2009, 09:33
[QUOTE=Revolvermann;21797391]immer wieder schade das threads die wirklich mal einen inhalt haben ins leere laufen, und solche threads in denen es nur um deppengeschwätz und fickerei geht die erfolge sind...
:suspekt:[/QUOTE]
Das hast du jetzt aber fein gemacht *leckerlihinhalt*

Revolvermann
13-05-2009, 13:31
[QUOTE=tanakin;21800429]könnte daran liegen, das man (ich zumindest) es merkt, wenn ein thread mit ernstem thema nicht ernstgemeint ist!

der "deppenthread" ist/war ernst, zumindest kam er mir so vor! 99% aller threads hier sind es nicht... dieser hier ist es eigentlich auch nicht, nur ein einziges posting bisher kam mir echt vor!
[/QUOTE]

ich achte bei prisanten themen zumeist auf die ersteller.
dieser nick fiel mir noch nie negativ auf, da gehe ich dann zunächst mal davon aus das es sich in der tat um ein "ermstes" problem handeln könnte!

[QUOTE=tanakin]
werd wach, das hier ist die lounge! wer hier liest und postet, der will unterhalten (werden), tiefgreifende probleme laufen hier zwangsläufig ins leere.

dafür gibt es andere foren...[/QUOTE]

hallo?
wem gibst du diesen tipp?
mir, dem experten in sachen unterhaltung, derber provokation und polemik?
nee, oder :D

mein thread über meine depression zum beispiel war und ist ernst!
nur weil es hier die lounge ist heißt das nicht das zwangsläufig nur müll geschrieben wird.

wir können scotty ja fragen ob er ein sub für "Depressionen und andere seelische Probleme" eröffnet...

tanakin
13-05-2009, 13:53
[QUOTE=Revolvermann;21803295]

mein thread über meine depression zum beispiel war und ist ernst!
nur weil es hier die lounge ist heißt das nicht das zwangsläufig nur müll geschrieben wird.
[/QUOTE]

soweit ich mich entsinne hast du in deinem thread (zumindest von mir) auch ernsthafte antworten bekommen!
und da waren einige andere, die auch sehr konstruktiv waren, alles in allem betrachtet tun sich eure beiden threads nix...

Revolvermann
13-05-2009, 13:54
[QUOTE=tanakin;21803575]soweit ich mich entsinne hast du in deinem thread (zumindest von mir) auch ernsthafte antworten bekommen!
und da waren einige andere, die auch sehr konstruktiv waren, alles in allem betrachtet tun sich eure beiden threads nix...[/QUOTE]

ja, und ich war auch sehr dankbar darüber, insbesondere über die pn kontakte.
ich hab das nur mal erwähnt um klarzumachen das nicht alles was in der lounge steht zwangsläufig mist ist.

Danicat
13-05-2009, 15:57
Ihr weicht total vom Thema ab :zahn:

Ich kann mit Lob oder Komplimenten nicht sehr gut umgehen, ich wurde da als Kind von meiner Familie zu gut geprägt, dass ich meine Fehler und Macken habe. Ja, diese wurden hervorgehoben, die guten Dinge in mir blieben unbeachtet.

Darum fällt es mir auch heute noch schwer, wenn jemand sagt, dass ich dies oder das gut kann usw.

Elsie
13-05-2009, 15:59
Manchmal täte ein Lob aber auch mal gut.

Borstel
13-05-2009, 16:06
nicht nur manchmal. Durch ein Lob wird jeder Tag schön :freu:

Danicat
13-05-2009, 16:11
Klar tut ein Lob immer gut - aber wenn es einem schwer fällt, das zu glauben, dann kann man es nicht sooo gut genießen. Aber ich freu mich dann natürlich trotzdem sehr darüber, aber hinterher denke ich dann oft, ob das ernst gemeint war, oder nicht vielleicht doch ironisch. ;)

Borstel
13-05-2009, 16:14
[QUOTE=Danicat;21805377]Klar tut ein Lob immer gut - aber wenn es einem schwer fällt, das zu glauben, dann kann man es nicht sooo gut genießen. Aber ich freu mich dann natürlich trotzdem sehr darüber, aber hinterher denke ich dann oft, ob das ernst gemeint war, oder nicht vielleicht doch ironisch. ;)[/QUOTE]
:tröst: nicht darüber nachdenken, immer freuen

immer den anderen anlächeln und dankeschön sagen bzw. denken.

Mit der Zeit bekommt man ein Gefühl und merkt, ob es ernst gemeint ist.

Revolvermann
13-05-2009, 16:30
[QUOTE=Elsie;21805236]Manchmal täte ein Lob aber auch mal gut.[/QUOTE]

[QUOTE=Borstel;21805322]nicht nur manchmal. Durch ein Lob wird jeder Tag schön :freu:[/QUOTE]

[QUOTE=Danicat;21805377]Klar tut ein Lob immer gut - aber wenn es einem schwer fällt, das zu glauben, dann kann man es nicht sooo gut genießen. Aber ich freu mich dann natürlich trotzdem sehr darüber, aber hinterher denke ich dann oft, ob das ernst gemeint war, oder nicht vielleicht doch ironisch. ;)[/QUOTE]

also ich finde eure drei beiträge harmonisieren so schön untereinander, das findet man hier nicht oft.
das habt ihr toll gemacht :freu:

@elsie
dein ava sieht so schön aus unter deinem benutzernamen :)

Mr Smith
13-05-2009, 16:30
Mr Smith benötigt keinerlei Bestätigung!

(das ist wohl unstrittig)


Es heist ja auch, das es eine Art von Agression ist, wenn man Lob nicht annehmen kann, fand ich auch sehr interrissant.

Ich werde schon regelmässig gelobt, im Job bekomme ich immer mal wieder ein Lob oder auch Kompliment von meinen Kunden. Zuhause sorgt meine Frau dafür, und das ist wirklich schön! Mein Sohn lobt mich nur selten, dafür loben wir ihn aber so oft es denn geht.

Mein Chef lobt mich aber eigentlich nie, der weiss auch nicht wirklich was ich so mache.

Ich bin auch selber dazu übergegangen mich bei Autofahrern kurz zu bedanken, wenn diese mir NICHT die Vorfahrt nehmen, und mich als Fahrradfahrer eben auch be-achten!


Kleine Freundlichkeiten machen wohl allen das Leben etwas angenehmer.

Elsie
13-05-2009, 16:33
Danke Rev :knuddel:

Haramis
13-05-2009, 16:45
[QUOTE=Danicat;21805377]Klar tut ein Lob immer gut - aber wenn es einem schwer fällt, das zu glauben, dann kann man es nicht sooo gut genießen. Aber ich freu mich dann natürlich trotzdem sehr darüber, aber hinterher denke ich dann oft, ob das ernst gemeint war, oder nicht vielleicht doch ironisch. ;)[/QUOTE]
Würde mir auch so gehen.
Und tut es bei Komplimenten.
Da ist fast immer irgendwo der Hintergedanke der Lüge (aus welchen Gründen auch immer)
Ist ne Frage der Eigeneinschätzung. Wenn man sich oder den Sachverhalt völlig anders sieht, kann man nicht glauben, dass andere ihn positiv betrachten.

Mr Smith
13-05-2009, 16:55
[QUOTE=Haramis;21805817]Würde mir auch so gehen.
Und tut es bei Komplimenten.
Da ist fast immer irgendwo der Hintergedanke der Lüge (aus welchen Gründen auch immer)
Ist ne Frage der Eigeneinschätzung. Wenn man sich oder den Sachverhalt völlig anders sieht, kann man nicht glauben, dass andere ihn positiv betrachten.[/QUOTE]

Mr Smith mag deine eigenwilligen Gedanken.
(ernstgemeint)

Ist mir vieleicht ein, zwei mal passiert, dass mich jemand lobt, und ich merke im Nachhinnein, dass es ironisch war, aber meistens merkt man es doch am Gesichtsausdruck......natürlich nicht hier oder am Telefon.

Kosel
13-05-2009, 16:56
[QUOTE=Reena;21790838]es mag blöd klingen, aber ich frage mich, ob es hier Leute gibt, denen es peinlich ist, wenn sie gelobt werden, weil ihnen beigebracht wurde, sie seien unfähig...:blush: - herrje, es klingt so dumm :crap:[/QUOTE]

Davon gibt es rauhe Mengen. Aber die gute Nachricht: Diejenigen, denen das Lob peinlich ist, weil sie so eine verkorkste Vergangenheit zurück blicken müssen, sind die Teilmenge, die ob der miesen Behandlung und der entwürdigenden Umstände durch dritte einigermaßen überlebt haben. Der Rest leidet an Persönlichkeitsstörungen oder hat gleich den Durchmarsch in die Psychophatie angetreten.

Kopf hoch. Der beste Weg es deinen (hypothetischen [?] Peinigern) zu zeigen, ist ein gutes Leben zu führen. Das hassen die. :ja:
Auch ein Grund, Amokläufe so überflüssig wie ineffizient sind, mögliche Täter zu bestrafen.

Tut mir leid, wenn es ein bißchen "angelesen" klingt. Aber dieses Thema hatte ich nur im Nebenfach.

Schnuffel
13-05-2009, 16:58
ich liebe lob! :) bin allerdings froh, dass ich es nicht allzu oft bekomme, denn ich fürchte irgendwann wirds zu "normal" und ist nichts besonderes mehr.

lob in gegenwart anderer finde ich manchmal etwas peinlich. das ist eigentlich dumm, ist aber so. :D

Pithlit
13-05-2009, 18:31
Wenn ich eine Aufgabe übernehme, setze ich für mich persönlich voraus, diese bestmöglich zu erledigen. Ein nachfolgendes Lob hat für mich keine Bedeutung.

Aber auf Komplimente stehe ich, obwohl sie mich ab und zu verlegen machen. :D

Guinevre
13-05-2009, 18:47
Lieber Gott, nimm es hin,
daß ich was Besonderes bin.
Und gib ruhig einmal zu,
daß ich klüger bin,
als Du.
Preise künftig meinen Namen.
Denn sonst setzt es Etwas
Amen



Robert Gernhardt

Kosel
13-05-2009, 20:45
[QUOTE=Pithlit;21807128]Wenn ich eine Aufgabe übernehme, setze ich für mich persönlich voraus, diese bestmöglich zu erledigen. Ein nachfolgendes Lob hat für mich keine Bedeutung.
[/QUOTE]

Positiv, Sarge!

Aber du säufst ja auch Kersosin und pinkelst Napalm. :D

Emma Pril
13-05-2009, 23:28
[QUOTE=Reena;21790838]es mag blöd klingen, aber ich frage mich, ob es hier Leute gibt, denen es peinlich ist, wenn sie gelobt werden, weil ihnen beigebracht wurde, sie seien unfähig...:blush: - herrje, es klingt so dumm :crap:[/QUOTE] Nein, überhaupt nicht. Mir ging es auch so -als Kind dachte ich, dass ich unfähig, dumm und hässlich bin. Dass das nicht stimmt, habe ich erst spät gemerkt. (Okay, dass ich nicht hässlich bin, wurde klar, als ich in die Pubertät kam und Interesse bei der Männlichkeit hervorrief.:hehe:)

Inzwischen weiß ich, dass ich nicht dumm und hässlich bin und kann sowohl Lob als auch Komplimente annehmen und sogar genießen.

Agrimony
14-05-2009, 00:15
Bekomme ich Lob und Anerkennung genieße ich das, wenn es für etwas wirklich Außergewöhnliches ist.
Für Leistungen, die ich als selbstverständlich erachte, freut mich ein Lob natürlich auch, nur kann ich damit wesentlich schwerer umgehen.
Ich versuche dem Lobenden dann immer klar zu machen, dass ich das Lob doch gar nicht verdient hätte.
Ist natürlich total doof, weil für den, der das Lob aussprach, war es eben was Außergewöhnliches und das brachte er eben mit dem Lob zum Ausdruck.