PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Die Welt nimmt Abschied von Michael Jackson, King of Pop


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 [49]

wap
26-07-2012, 23:27
[QUOTE=vergas;36478168]Verwerflich nicht, aber ein bisschen dämlich. Ich bin mir sicher, dass das auch anonym funktioniert hätte .... so wie bei den anderen normalen Teenagern ;)[/QUOTE]

anonym sind wir hier z.B., weil wir unter Nicknames posten. Bei Twitter und Facebook wird doch überwiegend unter Realnamen gepostet.

vergas
26-07-2012, 23:35
[QUOTE=wap;36478262]anonym sind wir hier z.B., weil wir unter Nicknames posten. Bei Twitter und Facebook wird doch überwiegend unter Realnamen gepostet.[/QUOTE]

Ich kenne etliche, die bei FB nicht unter ihrem Realnamen posten.

Ist aber letztendlich auch egal, ich bin nur solchen Promikindern gegenüber, die letztendlich nur auf der Leistung von Mama oder Papa surfen, etwas skeptisch eingestellt. M.M. unterscheiden die sich nicht sehr von den effekthaschenden Z-Promis.

wap
26-07-2012, 23:38
[QUOTE=vergas;36478347]Ich kenne etliche, die bei FB nicht unter ihrem Realnamen posten.

Ist aber letztendlich auch egal, ich bin nur solchen Promikindern gegenüber, die letztendlich nur auf der Leistung von Mama oder Papa surfen, etwas skeptisch eingestellt. M.M. unterscheiden die sich nicht sehr von den effekthaschenden Z-Promis.[/QUOTE]

Und ich finde sie von allen anderen Promikindern, von denen man so hört und liest, noch am normalsten. Noch besser wäre es natürlich für sie, wenn sie nichts mehr mit dem Jackson Clan zu tun hätten, dann könnten sie ihre Jugend genießen und würden bestimmt nicht in die Öffentlichkeit gezerrt.

kathi
26-07-2012, 23:39
[QUOTE=wap;36478262]anonym sind wir hier z.B., weil wir unter Nicknames posten. Bei Twitter und Facebook wird doch überwiegend unter Realnamen gepostet.[/QUOTE]

Es wäre ein leichtes, sich einen fiktiven Namen auszudenken, den Account auf privat zu setzen und nur Leute anzunehmen, die man kennt. Das öffentliche Interesse an den Kindern ist nunmal da und genau wie ihrem Vater sind ihnen nicht wenige Leute nicht gerade wohlgesonnen. Ich finde das in ihrer Situation ach unvernünftig. Als ich ihren Account gesehen habe, war ich schon ziemlich baff, wie wahnsinnig viele private Dinge und Bilder sie da postet. Ich weiß nicht, ob sie sich bewusst ist, dass sie das nie wieder rückgängig machen kann. Einmal ein offenes Buch, immer ein offenes Buch. Ich finde das ja schon bei Durchschnittsteenies bedenklich, aber bei denen springt zumindest nicht TMZ an, wenn man mal was blödsinniges postet (Und so einem 14-jährigen Hirn kann so einiges an Blödsinn entspringen, wie wir wissen).
Ein bisschen mehr Aufklärung hätte ihr nicht geschadet. Aber was will man erwarten, wenn sie von Leuten wie Auntie LaToya umgeben ist, die davon Leben, sich an die Presse zu verkaufen.

vergas
26-07-2012, 23:47
[QUOTE=wap;36478392]Und ich finde sie von allen anderen Promikindern, von denen man so hört und liest, noch am normalsten. Noch besser wäre es natürlich für sie, wenn sie nichts mehr mit dem Jackson Clan zu tun hätten, dann könnten sie ihre Jugend genießen und würden bestimmt nicht in die Öffentlichkeit gezerrt.[/QUOTE]

Ich habe weder beim großen Bruder noch bei ihr das Gefühl, dass man sie großartig zerren muss.

USA19
27-07-2012, 02:02
Paris Jackso? [email protected]
the thing my brother tweeted last night was the last true thing he tweeted.. he was hacked saying what we tweeted was false..

cobrita
27-07-2012, 02:06
Vergas... die Kinder werden "gezerrt" mit Aussicht, ihren Vater zu ehren, Charityevents im Sinne von Daddy und Tributes zu sehen. Nicht einfach so in die Öffentlichkeit ohne Sinn und Verstand. Bisher waren es auch nicht allzuviele Events.
Auch Paris hat inzwischen verstanden, warum ihr Papa sie maskiert hat. Die ganze Paparazzi-Meute ist ja fix hinter ihnen her, sobald sie die Nase aus der Tür stecken.

Ansonsten... welcher Teenager ist heutzutage nicht ewig am Handy/PC und in den networks? Früher waren wir doch selber alle stundenlang am Telefon mit Freund/innen und haben uns halt in der Schule oder nachher ausgequatscht. Und es ging auch damals nicht um die Relativitätstheorie!

Aber es gibt auch einige fake-accounts, da soll man ebenfalls mehrmals hinschauen, ob es wirklich die Person ist, die man vermutet oder nicht. Irgendjemand hat sich wohl auch in den Twitteraccount von Prince gehackt und die Tweets mit der Viererbande gelöscht. Auch doof, weil diese screenshots und Texte eh schon weltweit verbreitet sind und Prince jederzeit eine Kopie haben kann, wenn er es drauf anlegt.

Gute Nacht!

vergas
27-07-2012, 09:15
[QUOTE=cobrita;36479048]Vergas... die Kinder werden "gezerrt" mit Aussicht, ihren Vater zu ehren, Charityevents im Sinne von Daddy und Tributes zu sehen. Nicht einfach so in die Öffentlichkeit ohne Sinn und Verstand. Bisher waren es auch nicht allzuviele Events.
Auch Paris hat inzwischen verstanden, warum ihr Papa sie maskiert hat. Die ganze Paparazzi-Meute ist ja fix hinter ihnen her, sobald sie die Nase aus der Tür stecken.[/QUOTE]

Na ich weiß nicht. War Paris nicht unlängst bei Oprah? Geschah das wirklich nur in der Absicht, den Vater zu ehren?

Schön, dass sie verstanden hat, warum ihr Vater sie maskiert hat. Warum passt sie ihr Handeln nicht entsprechend an?

[QUOTE]Ansonsten... welcher Teenager ist heutzutage nicht ewig am Handy/PC und in den networks? Früher waren wir doch selber alle stundenlang am Telefon mit Freund/innen und haben uns halt in der Schule oder nachher ausgequatscht. Und es ging auch damals nicht um die Relativitätstheorie! [/QUOTE]

Wir hatten halt den Vorteil, dass die Telefoniererei nicht öffentlich war oder kannst du dich erinnern früher irgendwo gelesen zu haben: Promikind xy erzählte am Telefon blablabla?

Ich kann verstehen, dass sie Twitter und FB nutzen möchten, finde es aber sehr problematisch, dass sie es unter ihrem richtigen Namen tun und jeder Nachrichtendienst das verfolgt. Wie kathy89 schon schrieb, über die Bilder und Infos, die sie dort freigibt, hat sie keine Kontrolle mehr. FB kannst du hingegen durchaus so einstellen, dass du kontrollierst wer deine Nachrichten liest. Was spricht bei Twitter gegen einen Nicknamen, wo nur Vertraute (Famile, Freunde) wissen, wer sich wirklich dahinter verbirgt?

Nee, nee. Die beiden Großen sind inzwischen nicht mehr Spielball dieser seltsamen Familie, sondern Akteure.

cobrita
27-07-2012, 12:30
Vergas... aus meiner eigenen Kindheit/Jugend kann ich dir sagen, wenn man vorher komplett abgeschirmt oder gar eingesperrt lebt und dann auf einmal die komplette Freiheit hat... man kann nicht gleich damit umgehen. Und vor allem Paris muss erstmal ihr Gleichgewicht finden. Leider hat sie da niemand, der/die sie in die richtige Richtung schieben kann und ihr mal "die Welt erklärt". Klar geniesst sie nun erstmal diesen "Ruhm" und die technischen Möglichkeiten, die sie beim Papa nicht nur wegen dem Alter nicht haben konnte. Und die Pubertät tut das ihrige dazu. Bei Prince ist das doch schon mehr dezenter als bei ihr. Ich gebe nicht ihr die Schuld, sondern ihrem Umfeld. Und - wenn es nicht gar so fies klingen würde - auch ein wenig ihrem Vater selbst. Er hatte es gut gemeint, hat seine Kinder auch einigermassen auf "draussen" vorbereitet aber er hätte nicht so mit seinem Leben spielen sollen und damit drei Waisen hinterlassen.
Oma mit ihren 82 Jahren kann da leider auch nicht viel mitreden auch wenn sie wohl selber am PC sitzt und von den Onkeln und Tanten haben wir ja jetzt ein lebhaftes Bild bekommen. auch wenn man eventuell die Hälfte als Presserummel abzieht, es bleibt doch ein chaotisches.

Muss zur Arbeit, les euch heute abend wieder : )

Haramis
27-07-2012, 12:34
Hab ich da die Abzweigung verpasst?

Den Kindern will eine fast komplette Sippe an Vermögen, Grossmutter und Handys.
Und das Mädchen ist jetzt die Böse weil sie twittert?

:kopfkratz

Menega
27-07-2012, 12:45
[QUOTE=Haramis;36480531]Hab ich da die Abzweigung verpasst?

Den Kindern will eine fast komplette Sippe an Vermögen, Grossmutter und Handys.
Und das Mädchen ist jetzt die Böse weil sie twittert?

:kopfkratz[/QUOTE]

:d:

ich wunder mich auch grad vor allem weil twittern in der situation sogar genau das richtige war/ist.

vergas
27-07-2012, 12:47
[QUOTE=cobrita;36480501]Vergas... aus meiner eigenen Kindheit/Jugend kann ich dir sagen, wenn man vorher komplett abgeschirmt oder gar eingesperrt lebt und dann auf einmal die komplette Freiheit hat... man kann nicht gleich damit umgehen. Und vor allem Paris muss erstmal ihr Gleichgewicht finden. Leider hat sie da niemand, der/die sie in die richtige Richtung schieben kann und ihr mal "die Welt erklärt". Klar geniesst sie nun erstmal diesen "Ruhm" und die technischen Möglichkeiten, die sie beim Papa nicht nur wegen dem Alter nicht haben konnte. Und die Pubertät tut das ihrige dazu. Bei Prince ist das doch schon mehr dezenter als bei ihr. Ich gebe nicht ihr die Schuld, sondern ihrem Umfeld. Und - wenn es nicht gar so fies klingen würde - auch ein wenig ihrem Vater selbst. Er hatte es gut gemeint, hat seine Kinder auch einigermassen auf "draussen" vorbereitet aber er hätte nicht so mit seinem Leben spielen sollen und damit drei Waisen hinterlassen.
Oma mit ihren 82 Jahren kann da leider auch nicht viel mitreden auch wenn sie wohl selber am PC sitzt und von den Onkeln und Tanten haben wir ja jetzt ein lebhaftes Bild bekommen. auch wenn man eventuell die Hälfte als Presserummel abzieht, es bleibt doch ein chaotisches.

Muss zur Arbeit, les euch heute abend wieder : )[/QUOTE]

Der Vorwurf geht ja nicht nur an die Kinder, sondern auch an das Umfeld. Aber um es mal vorsichtig zu formulieren: ich befürchte, dass da die nächsten Promikinder in den Startlöchern stehen, die sich wie Noah Becker nur über den Ruhm des Vaters definieren. Und das finde ich hochgradig unsympathisch.

Die Wahnsinns-Entscheidung, die Großmutter zum Vormund zu bestellen, steht auf einem anderen Blatt. Von seinem Lebenswandel, in Anbetracht der Tatsache, dass er der Alleinverantwortliche für drei Kinder war, ganz zu schweigen.

kleineelfe
27-07-2012, 12:52
wo ist eigentlich la toya jackson.. die ist bei solchen aktionen doch normalerweise auch immer gleich an vorderster front?

das die nixnutzigen brüder von michael hinter den kindern und der damit verknüpften kohle her sind konnt ich mir von anfang an denken, aber von janet jackson bin ich enttäuscht. ich dachte eigentlich, sie als kleinste von allen müsste etwas verständnis für die kids haben und auf deren seite sein. aber das sie vorne mit mischt bei dem hick hack in dem es wohl nur um die kohle geht und nicht um die kinder, ist mehr als scheiße...

hoffentlich entscheidet der richter weise und die kids können sich endlich auf sich selber konzentrieren.. ansonsten werden sie volljährig und haben anstatt ihr erbe, nen haufen schulden, da die lieben verwandten das geld was ihnen gehört durch gebracht haben

was sie wohl schon haben, im namen von "wir erben ja ne menge..." und dann satz mit x.. sie gehen leer aus, michael wird schon gewusst haben, warum und wieso er seine werten geschwister aussen vor gelassen hat.. und er wird sich im grabe rumdrehen, so wie es gerade abgeht...

Menega
27-07-2012, 13:12
[QUOTE=kleineelfe;36480626]wo ist eigentlich la toya jackson.. die ist bei solchen aktionen doch normalerweise auch immer gleich an vorderster front?[/QUOTE]

da ist sie:

La Toya to Family: Stop Fighting In Public! (http://www.tmz.com/2012/07/27/la-toya-jackson-family-stop-fighting-in-public/)

angeblich hat sie das wohl der kinder im sinn wenn sie meint man solle die streitereien im privaten austragen.

Haramis
27-07-2012, 13:58
[QUOTE=Menega;36480710]angeblich hat sie das wohl der kinder im sinn wenn sie meint man solle die streitereien im privaten austragen.[/QUOTE]
Hätte nie gedacht dass ich einmal Gemeinsamkeiten zwischen LaToya Jackson und der kath. Kirchenleitung entdecke :D

kathi
27-07-2012, 15:29
[QUOTE=Haramis;36480531]Hab ich da die Abzweigung verpasst?

Den Kindern will eine fast komplette Sippe an Vermögen, Grossmutter und Handys.
Und das Mädchen ist jetzt die Böse weil sie twittert?

:kopfkratz[/QUOTE]

Nein überhaupt nicht, dass ist eher ein Zeichen des Versagens ihrer Aufsichtspersonen.

[QUOTE=Menega;36480589]:d:

ich wunder mich auch grad vor allem weil twittern in der situation sogar genau das richtige war/ist.[/QUOTE]

In der Situation kommt es ihnen mit Sicherheit nützlich. Wie will man sich sonst gegen so eine Familie wehren.
Aber mir gehts ja nicht um diese spezielle Situation, sondern darum, dass ein 14-Jähriges Mädchen mit über einer halben Million Followern bedenkenlos ihr gesamtes Privatleben inkl. Bikinfotos ausbreitet.

[QUOTE=vergas;36480600]Der Vorwurf geht ja nicht nur an die Kinder, sondern auch an das Umfeld. Aber um es mal vorsichtig zu formulieren: ich befürchte, dass da die nächsten Promikinder in den Startlöchern stehen, die sich wie Noah Becker nur über den Ruhm des Vaters definieren. Und das finde ich hochgradig unsympathisch.

Die Wahnsinns-Entscheidung, die Großmutter zum Vormund zu bestellen, steht auf einem anderen Blatt. Von seinem Lebenswandel, in Anbetracht der Tatsache, dass er der Alleinverantwortliche für drei Kinder war, ganz zu schweigen.[/QUOTE]

Ich finde es nicht per se schlecht oder unsympathisch, wenn sie sich Berufe in der Öffentlichkeit suchen würden. Auf mich wirken sie auch eher so, als seinen sie absolut gewillt, selber was zu leisten. Sie bräuchten nur ein Umfeld, dass sie da ein bisschen an der Hand nehmen und den richtigen Umgang in diesem Haifischbecken zeigen könnte. Das haben sie aber leider nicht, ganz im Gegenteil.
Zum Glück wirkt besonders Prince auf mich wie ein bodenständiger, intelligenter junger Mann, der sowas auch alleine auf die Reihe bekommt.

Moritza
27-07-2012, 15:57
[QUOTE=Haramis;36480531]Hab ich da die Abzweigung verpasst?

Den Kindern will eine fast komplette Sippe an Vermögen, Grossmutter und Handys.
Und das Mädchen ist jetzt die Böse weil sie twittert?

:kopfkratz[/QUOTE]
:d:

cobrita
27-07-2012, 20:39
Ich komm grad von der Arbeit und hab nur wenig gelesen. Aber dass Debbie Rowe schon seit einiger Zeit mit den Kindern Kontakt hat und sofort gerannt kam, als das Desaster losging. Scheinbar wohnt sie grad bei Freunden in der Nähe und behält die Situation im Auge. Die Kinder scheinen sich auch inzwischen gut mit ihr zu verstehen und sie hat ja schon anfangs gesagt, sie würde sich gemeinsam mit Oma um sie kümmern, wenn es notwendig wird.
Dass sie so selten auftritt kommt ja auch vom Umfeld, sie wollte schon damals nichts mit der Sippe zu tun haben und will das heute noch weniger. Aber wie man lesen kann (versch. Quellen in USA) steht sie zur Verfügung. Und ihr traue ich als einziger zu, sich bei den KIndern auch durchzusetzen und sie wieder auf die Erde zu bringen.

Berufstechnisch haben die ja auch schon ihre Ideen. Paris hat die Rolle im Kinderfilm bekommen (und Janet wollte es ihr verbieten) und Prince wollte Regisseur werden. Blanket hat noch Welpenschutz und grad bei ihm ist das wichtig, dass er ein stabiles Umfeld bekommt. Dass sie, wie ihre Verwandten, nur vom Erbe leben wollen, glaub ich keineswegs. Michael hat seine Kinder so erzogen, dass sie sich ihre Geschenke und Extras verdienen mussten und er hat sehr wohl versucht, bei ihnen nicht seine eigenen Fehler zu wiederholen. Gibt viele Interviews und auch home-videos mit diesen Aussagen.

Nein nein, sobald dieses Chaos zuende ist und sie - hoffentlich - einen sicheren und geerdeten Vormund bekommen, wird das schon wieder. Sei es Oma zusammen mit TJ oder mit Debbie Rowe, wichtig ist die Abgrenzung vom Rest der Geier.

Allerdings muss man noch eines beachten: wenn TJ als Vormund bleibt... geht Katherine leer aus. Kein Dollar geht mehr an sie und ihre "Kinder". Da kann sie dann niemand mehr was zustecken wie bisher. Und DAS ist der Punkt, der mir die meisten Sorgen macht. Wie werden die dann reagieren? Wieviel security und bodyguards werden gebraucht, um MJ3 und den Rest zu schützen? Lassen wir sie twittern, es ist wohl ihre einzige Sicherheit auch ausserhalb des Hauses. Oder müssen wir uns dann sorgen, dass man die Kinder vor der Schule abfängt?

Ich geh jetzt noch den Rest nachlesen.

ilprincipe
27-07-2012, 20:50
Hier (http://www.malibufanclub.de/forums/index.php?topic=28786.0) findet man auch eine gute Zusammenfassung (Forenbeitrag aus einem MJ-Forum).

Wenn es so ist, wie in den Medien geschildert, bin ich von Janet am meisten enttäuscht..ihr hätte ich so ein Verhalten nicht zugetraut...

Randy hat sich auch zu Wort (http://www.twitlonger.com/show/ii32er)gemeldet und meint via twitter zu zig Dingen Stellung nehmen zu müssen.

Ash
27-07-2012, 20:56
[QUOTE=ilprincipe;36484356]
Wenn es so ist, wie in den Medien geschildert, bin ich von Janet am meisten enttäuscht..ihr hätte ich so ein Verhalten nicht zugetraut...[/QUOTE]
Geht mir auch so.
Ich bin kein Fan ihrer Musik, aber sie hat immer einen recht sympathischen Eindruck auf mich gemacht.

wap
27-07-2012, 21:23
u. a. sagt Randy dieses: "7) It is my fear and belief, that they are trying to take my mother’s life."

http://www.twitlonger.com/show/ii32er

Wenn Kathrine jetzt wirklich etwas zustößt, geht das erst richtig los. Ganz ehrlich, inzwischen traue ich den geldgierigen Geiern sogar zu, dass sie den Tod der Mutter in Kauf nehmen (oder sogar fördern), um dann die Gegenseite zu beschuldigen, um so ans Erbe zu kommen. Ich weiß, dass ist ein böser Gedanke, aber was soll man denn sonst von all dem halten und warum sagt Randy sowas?

cobrita
02-08-2012, 22:40
Inzwischen hat nicht nur Tito sondern auch Jermaine seine Unterschrift unter dem Brief gegen das Estate zurückgezogen. Bleiben noch Randy, Janet und Rebbie bei ihrer Version.

Und hier ein link zum pdf mit der Erklärung von Katherine fürs Gericht und die Schilderung von den Ereignissen. Also doch eine Entführung, damit Mama nicht dazwischenfunken konnte?

http://www.radaronline.com/sites/radaronline.com/files/Katherine-Jackson-Guardianship-Declaration.pdf

Sowohl die Kinder als auch TJ, Katherine u. a. werden separat dieser Tage von Spezialisten und Psychologen vom Gericht angehört, es scheint aber so, dass man wohl von einem gemeinsamen Sorgerecht für K. und TJ ausgehen kann.

Ich bin nicht gut im übersetzen, wer das kann, wird gebeten, sich zu melden :)


edit: ich lese gerade, dass die Anhörung heute war und zumindest bis zum 22.8. beide das Sorgerecht haben, dann wird definitiv entschieden. Und die Kinder dürfen auch wieder ausserhalb Californiens reisen. Oma will sie ja nach Gary schleppen wegen Geburtstag von Vater.

Das ist auch so ein Punkt! Das ganze Leben lang spielt sie Jehova's Zeuge und feiert nicht ein einziges Mal Geburtstag mit den KIndern. Jetzt, wo Michael nicht mehr da ist, fällt ihr das ein? Jaaaa, jetzt kann man ja auch Geld damit machen, die Fans werden gut einkaufen und Fanartikel abnehmen :rolleyes:

ingrid1966
05-08-2012, 19:27
Heute im Videotext habe ich gelesen, das es eine Erklärung von Rebbie, Janet und Randy geben soll, wonach sie den Nachlaßverwalter von MJ vorwerfen, die "Familienbande zu zerstören", nur weil man gegen das Testament von MJ sei.

Naja, ich glaube wirklich langsam, das es eher einigen darum geht, Geld zu scheffeln, sobald sie an das Erbe kommen, sprich auch die ganzen Lieder etc. von MJ zu "verbraten" bzw. damit aufzutreten.

Immerhin können die Nachlaßverwalter auch hierzu immer ein Veto einlegen, sprich, einfach nur nein sagen und ich glaube, das dürfte wohl einigen Personen in dieser Familie nicht in ihren Krempel passen, weil die selbst nie etwas auf die Reihe bekommen haben oder so wie Janet einfach nur noch weg sind und die Frau keiner mehr sehen möchte.

Und auch Janet hat einige Ehen hinter sich, ihre Erfolge sind schon "uralt" und ich möchte nicht wissen, wie es um ihr Geld aussieht.

cobrita
05-08-2012, 23:14
Natürlich geht es ums Geld. Aber sie haben immer noch nicht kapiert, dass sie vom Testament keinen cent sehen werden. Oma bekommt nur was wegen den Kindern und wenn sie mal nicht mehr ist, dann geht auch der Rest an die drei. Niemand von den Geiern wird jemals die Finger da reinkriegen.
Und das Estate hat schon vor drei Jahren gerichtlich das Amen bekommen, da kann man jetzt nicht dran rütteln.

Das mit der Familie kriegen die schon ganz prima selber hin, da brauchen sie keine Branca, McClain und andere dazu.

Und wenn sie Oma besuchen wollen... warum laden sie sie denn nicht zu sich nach Hause ein? Ach... sie haben wohl kein eigenes? Calabasas war immer schon viel zu gross für nur 4 Personen. Und soviel Personal braucht man da auch nicht. Also haben wieder mal einige dort für lau gewohnt, sich durchgefuttert und MJ3 zahlen. Oma hat sie halt so erzogen "wir sind Familie, wir sind eins" und "deins ist auch meins und meins geht dich nix an". Oder so.

Ich nenn sie inzwischen nur noch das J-Pack, den letzten Rest Respekt und Verständnis haben sie verspielt und auch Oma lügt, was das Zeug hält. Da soll das Gericht mal auch genauer hinschauen, was sie da geschworen hat und was sie gegenteilig der Presse verzapft. Am Ende sind dann MJ3 die Bösen und die Lügner, die die arme Familie verhungern lassen :rolleyes:

Angeblich soll Diana Ross doch noch eine Begegnung mit den Kindern und Oma gehabt haben aber - leider - kommt diese Notiz von einem Tabloid, das schon mal was erfindet.

Ich schüttel nur noch den Kopf und hoffe, dass der Grosse in zweieinhalb Jahren dann auch immer noch einen klaren Kopf hat und ... auszieht. Bei Gericht dann das Sorgerecht für die Geschwister beantragt und dann gaaaanz weit weg zieht!

HotAsIce
06-08-2012, 11:15
[QUOTE=ilprincipe;36484356]Hier (http://www.malibufanclub.de/forums/index.php?topic=28786.0) findet man auch eine gute Zusammenfassung (Forenbeitrag aus einem MJ-Forum).

Wenn es so ist, wie in den Medien geschildert, bin ich von Janet am meisten enttäuscht..ihr hätte ich so ein Verhalten nicht zugetraut...

Randy hat sich auch zu Wort (http://www.twitlonger.com/show/ii32er)gemeldet und meint via twitter zu zig Dingen Stellung nehmen zu müssen.[/QUOTE]

Ich ebenfalls, von Janet hätte ich sowas nicht gedacht

ingrid1966
06-08-2012, 20:33
[QUOTE=cobrita;36568485]Natürlich geht es ums Geld. Aber sie haben immer noch nicht kapiert, dass sie vom Testament keinen cent sehen werden. Oma bekommt nur was wegen den Kindern und wenn sie mal nicht mehr ist, dann geht auch der Rest an die drei. Niemand von den Geiern wird jemals die Finger da reinkriegen.
Und das Estate hat schon vor drei Jahren gerichtlich das Amen bekommen, da kann man jetzt nicht dran rütteln.

/QUOTE]

Ich sehe es eher so, das z.B. seine Brüder, ohne Hologram von einem MJ - was er seinerzeit Lebtags abgelehnt hat, noch einmal mit denen aufzutreten - keinen Erfolg haben, auch eine Janet J. ohne den Song "Scream", der einzige Song, den sie mit ihrem Bruder aufgenommen hat, diese Person man nicht mehr sehen möchte.

Es geht nicht nur um das Geld, sondern es geht hier viel eher um die Verwertungsrechte seiner Musik, sprich, das gewisse Familienmitglieder, die null Erfolg hatten alleine, mit seiner Musik halt eben auftreten wollen, um Zuschauer, sprich die MJ-Fans zu bekommen.

Das sie sich damit ein Eigentor schießen würden, kapieren dort viele nicht, weil viele Lieder MJ gehören bzw. eines seiner Kinder, sofern sich eines der Kinder dazu entscheiden sollte, sein Erbe in dem Musikbereich anzutreten.

Und da können die "alten" Familienmitglieder, egal wie sie heißen, nun einmal nicht mehr punkten. Die raffen es nur nicht in ihrem Gehirn.

Man versucht von der Familie her eher durch dieses ganze Gedöns, nach 3 Jahren, die Rechte haben zu wollen, die denen einfach schlicht und ergreifend nicht zustehen, weil die schlicht und ergreifend Angst haben, was passiert, wenn ein Prince Michael 18 wird und das Sorgerecht für seine Geschwister übernimmt.

Wenn er nämlich das Sorgerecht bekommen würde, mit den Anwälten zusammenarbeitet, wären dort alle draußen und ich glaube, darauf wollte auch MJ heraus. Vertraut noch nicht einmal der eigenen Familie, wenn es um mich geht, weil denen geht es nur darum, ein schönes Leben auf meine Kosten haben zu wollen, und wenn ich das nicht mache, was die wollen, dann versuchen die einfach das zu bekommen, was sie meinen bekommen zu wollen.

Wenn es danach ginge, und man eine Britney Spears nimmt, hätte MJ schon seit vielen Jahren unter Vormundschaft gehört, er hätte viele Jahre nicht für sich entscheiden können und dürfen, weil er jahrzehntelang süchtig war. Nichts ist passiert. Erst am Ende wollten einige aus den Löchern gekrochen sein, was ich aber vielen in dieser Familie eben nicht mehr abnehme. Des wegen auch für mich die Verlogenheit auf der Veranstaltung, das war so künstlich, künstlicher ging es schon gar nicht mehr.

Und gerade diese Rebbie, seine Schwester, die angeblich nach der Heirat, nach der Doku ihrer Mutter, von dem ganzen Jackson-Gedöns nichts mehr wissen wollte, spielt auf einmal so mit? Da sage ich mir, na hat Dein Bruder Dich die ganzen Jahre unterstützt und jetzt geht die Knete aus, weil man den Lebensstandard nicht mehr halten kann und des wegen das ganze?

Echt, ich hoffe, die Kinder von MJ werden eines Tages von dem ganzen erlöst und können ihr eigenes Leben leben, so wie sie es möchten, auch wenn sie nicht in die Fußstapfen ihres Vaters treten.

Little_Ally
10-08-2012, 08:24
Debbie Rowe hat Ihre Stellungnahme zum aktuellen Sorgerecht bei Gericht eingereicht:
[QUOTE]

Debbie Rowe to Judge:
I Support Joint Guardianship of MJ's Kids

Debbie Rowe -- the woman who gave birth to two of Michael Jackson's children -- has filed legal papers saying she SUPPORTS the new joint guardianship arrangement ... but is warning TJ and Katherine that she WILL intervene if things don't work out.
...
But in the docs, Debbie warns ... "Should the arrangement sought by TJ Jackson and Katherine Jackson become untenable, unstable, unsafe, or in any way contrary to the best interests of the children, Ms. Rowe will seek court intervention."
...[/QUOTE]

Quelle (http://www.tmz.com/2012/08/09/debbie-rowe-michael-jackson-guardianship-children-tj-katherine/)

cobrita
10-08-2012, 09:54
Nun, jetzt hat sie ja auch allen Grund und eine gesetzliche Basis, wenn schon der Richter auf sie zugekommen ist. Ich hab mir dieser Tage ihre alten Interviews nochmal durchgelesen, sie hat die Kinder nie wirklich aufgegeben und einfach nur den Kampf gegen die Sippe und die Medien. Und gemeint, MJ war sowas von umzingelt von Geiern und geldgierigem Pack, da hat sie halt auch das Geld genommen und sich zurückgezogen.

Und da auch sie eine Verschwiegenheitsklausel unterschrieben hatte, kann ich es ihr nicht verübeln, dass sie nicht viel ausplaudert. Oder schlimmer noch: ein Buch schreibt, wie so viele "gute Freunde" und mancher Bruder :rolleyes:

Und den Kindern kann's nur gut tun, wenn sie zeitweise mal bei ihr vorbeischauen und sehen, dass man auch ganz anders leben kann als in Encino/Calabasas.