PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Die Welt nimmt Abschied von Michael Jackson, King of Pop


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 [9] 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49

Mystery1312
08-07-2009, 03:19
Hallo zusammen ....

Ich kann einfach nicht schlafen ich höre die ganze Zeit den Song We are the World bei Youtube und da kommen Sachen in mir hoch was mich an eine Freundin von mir erinnert . Wenn ich damals nicht so jung gewesen wäre und wir liebten Michael hätte vieles anders laufen können. Seine Songs hatten mich immer begleitet aber als dieser Song kam dachte ich wenn es doch nur aller Herzen erreicht hätte und wenn es früher gekommen wäre ...Ach Mensch ich weiß nicht wie ich das ausdrücken soll und ich weiß auch nicht warum ich das jetzt schreibe .:(

floehle
08-07-2009, 03:19
[QUOTE=Marcellina;22638545]ich weiss nicht ob ich das nun schaffe mit der Kleinen:heul:[/QUOTE]
doch.
und danach gehen wir :knuddel:

Riddle
08-07-2009, 03:22
[QUOTE=floehle;22638548]doch.
und danach gehen wir :knuddel:[/QUOTE]
Da bin ich mir noch nicht so sicher.

" ... vielleicht lassen sie dich nun endlich in Ruhe. " Marlons Wort in Gottes Ohr. :(

floehle
08-07-2009, 03:22
[QUOTE=Mystery1312;22638547]Hallo zusammen ....
und ich weiß auch nicht warum ich das jetzt schreibe .:([/QUOTE]
:knuddel:
wahrscheinlich wissen wir das alle nicht.
es ist noch zu unwirklich.

Marcellina
08-07-2009, 03:23
Oh Mein Gott:heul::heul::heul::heul:

Mystery1312
08-07-2009, 03:23
[QUOTE=floehle;22638551]:knuddel:
wahrscheinlich wissen wir das alle nicht.
es ist noch zu unwirklich.[/QUOTE]


Damit hast du mit Sicherheit Recht ....:knuddel:

Marcellina
08-07-2009, 03:24
[QUOTE=Mystery1312;22638547]Hallo zusammen ....

Ich kann einfach nicht schlafen ich höre die ganze Zeit den Song We are the World bei Youtube und da kommen Sachen in mir hoch was mich an eine Freundin von mir erinnert . Wenn ich damals nicht so jung gewesen wäre und wir liebten Michael hätte vieles anders laufen können. Seine Songs hatten mich immer begleitet aber als dieser Song kam dachte ich wenn es doch nur aller Herzen erreicht hätte und wenn es früher gekommen wäre ...Ach Mensch ich weiß nicht wie ich das ausdrücken soll und ich weiß auch nicht warum ich das jetzt schreibe .:([/QUOTE]



:knuddel::knuddel: es tut so weh:heul::heul::heul:

Riddle
08-07-2009, 03:24
Diese Kommentatorin macht die ganze Stimmung kaputt.

Riddle
08-07-2009, 03:25
Seht mal bei N24.

MelodyMoreno
08-07-2009, 03:26
:heul: :heul: ... kommt wir :knuddel: uns mal :heul:

Marcellina
08-07-2009, 03:26
auf N 24 ist noch ein bisschen....heal the wordl

Saruman
08-07-2009, 03:27
http://www.knutschkugeln.net/media/kerze.gif

floehle
08-07-2009, 03:27
so ihr lieben, ich bin weg.

es war eine würdige feier,
michael jackson ist tot.

lasst uns nun auf die lebenden konzentrieren.
mehr auf die eigene familie, die nachbarn, das umfeld.

machts gut :knuddel:

Marcellina
08-07-2009, 03:27
[QUOTE=MelodyMoreno;22638562]:heul: :heul: ... kommt wir :knuddel: uns mal :heul:[/QUOTE]

je Melody danke:knuddel::knuddel::knuddel: noch nie habe ich das IOFF egal von welchem Thread wir kamen, heute abend so einig in der Trauer erlebt.
ich habe sowas überhaupt noch nicht in den Medien nach Diana erlebt:heul::heul:

Mystery1312
08-07-2009, 03:28
[QUOTE=Marcellina;22638557]:knuddel::knuddel: es tut so weh:heul::heul::heul:[/QUOTE]

Das ist es ..:(...die Trauerfeier heute , ihr werdet es nicht glauben aber ich war bei dem Begräbnis meiner Freundin , sie war 12 Jahre alt und ich 13 Jahre und danach nie wieder bei einem bis heute bei Michael im Fernsehn und das alles kam auch wieder hoch bei seinen Liedern. Vor allem als seine Tochter sprach war es vorbei :heul:

Marcellina
08-07-2009, 03:29
[QUOTE=floehle;22638567]so ihr lieben, ich bin weg.

es war eine würdige feier,
michael jackson ist tot.

lasst uns nun auf die lebenden konzentrieren.
mehr auf die eigene familie, die nachbarn, das umfeld.

machts gut :knuddel:[/QUOTE]


:knuddel: schlaf gut, bis Sonntag LiStr:knuddel:

Pümmilein
08-07-2009, 03:29
Könnt ihr auch alle nicht schlafen??? :knuddel:

Die kleine zauberhafte Paris hat mich zu Tränen gerührt, das kleine Mädchen tut mir so entsetzlich leid....:crap: Sie erinnert mich so an meinen kleinen Minimenschen der sich grade so friedlich in Mamis und Papis Bett kuschelt und vor sich hin schnorchelt.....
Die kleine Paris ist jetzt ganz alleine, denn weder Onkel noch Tanten noch diese ominöse Debbie Rowe (Mutter hin oder her) können den Vater ersetzen....

Ich hoffe das sie liebe Menschen um sich hat die sie ihrer wegen lieb haben und nicht weil sie die Tochter von Michael Jackson ist.


http://www.nonsoloaffari.com/wp-content/michael-jackson-immagini.jpg

Saruman
08-07-2009, 03:30
[QUOTE=floehle;22638567]so ihr lieben, ich bin weg.

es war eine würdige feier,
michael jackson ist tot.

lasst uns nun auf die lebenden konzentrieren.
mehr auf die eigene familie, die nachbarn, das umfeld.

machts gut :knuddel:[/QUOTE]
:kuss:

Schlaf gut :knuddel: :wink:

Marcellina
08-07-2009, 03:30
ich sage auch gute Nacht, es wird weitergehen :knuddel:

Mystery1312
08-07-2009, 03:31
[QUOTE=Pümmilein;22638572]Könnt ihr auch alle nicht schlafen??? :knuddel:

Die kleine zauberhafte Paris hat mich zu Tränen gerührt, das kleine Mädchen tut mir so entsetzlich leid....:crap: Sie erinnert mich so an meinen kleinen Minimenschen der sich grade so friedlich in Mamis und Papis Bett kuschelt und vor sich hin schnorchelt.....
Die kleine Paris ist jetzt ganz alleine, denn weder Onkel noch Tanten noch diese ominöse Debbie Rowe (Mutter hin oder her) können den Vater ersetzen....

Ich hoffe das sie liebe Menschen um sich hat die sie ihrer wegen lieb haben und nicht weil sie die Tochter von Michael Jackson ist.


http://www.nonsoloaffari.com/wp-content/michael-jackson-immagini.jpg[/QUOTE]


Und gerade sie tut mir so leid mit ihren Geschwistern ......ich hoffe das sie in die richtigen Hände kommen und auf keinen Fall zu den Großeltern.

Riddle
08-07-2009, 03:32
Auch wenn es mir schwer fällt: ich verabschiede mich dann auch mal für heute ( mein 2. Versuch ). :wink:
Schön dass wir hier zusammen die Trauerfeier verfolgt haben. :knuddel:

MelodyMoreno
08-07-2009, 03:33
[QUOTE=Marcellina;22638568]je Melody danke:knuddel::knuddel::knuddel: noch nie habe ich das IOFF egal von welchem Thread wir kamen, heute abend so einig in der Trauer erlebt.
ich habe sowas überhaupt noch nicht in den Medien nach Diana erlebt:heul::heul:[/QUOTE]

So geht es mir auch Marcellina .
Und weisst Du was? Ich denke dabei die ganze Zeit, an die Botschaft von Michael Jackson ... und stelle fest, die Botschaft ist angekommen. :knuddel:

Jetzt nochmal tief durchatmen, gleich kommt nochmal seine Tochter und spricht. :knuddel:

Saruman
08-07-2009, 03:36
:heul::heul::heul:

MelodyMoreno
08-07-2009, 03:37
[QUOTE=Saruman;22638586]:heul::heul::heul:[/QUOTE]
:knuddel: :heul:

Mystery1312
08-07-2009, 03:39
[QUOTE=Saruman;22638586]:heul::heul::heul:[/QUOTE]

Auch wenn wir uns nicht kennen ....:knuddel::knuddel:

Riddle
08-07-2009, 03:55
http://img26.imageshack.us/img26/141/kerzesw.png

Michael Jackson
1958 - 2009

Mystery1312
08-07-2009, 04:06
[QUOTE=Riddle;22638605]
http://img26.imageshack.us/img26/141/kerzesw.png

Michael Jackson
1958 - 2009[/QUOTE]

ich hoffe das er endlich seine Ruhe findet und den Frieden den er sich so herbei sehnte.:heul::heul:

Miami Twice
08-07-2009, 05:48
War ne komische Nacht, die Gedanken waren immer wieder bei Michael... klingt komisch war aber so.
Wie viele ander hier hoff ich das Michael seine ruhe finden wird R.I.P. :(

sheela
08-07-2009, 06:13
es war eine überraschend würdige und schlichte Trauerfeier, ich hatte Angst vor zuviel Kitsch oder Protz. Ich frage mich nur, warum so wenig aktuelle junge Popgrößen anwesend waren....z.B. Pink, Timberlake oder Aguilera? Das hätte die Generationen überbrückt.

Geradezu widerlich fand ich auf N-TV diesen Michael Begasse, der sich dann ausführlich darüber ausließ, dass M.J. ohne Gehirn und mit abgezapftem Blut im Sarg läge....das war wirklich pietätlos

sheela
08-07-2009, 06:14
[QUOTE=Miami Twice;22638671]War ne komische Nacht, die Gedanken waren immer wieder bei Michael... klingt komisch war aber so.
Wie viele ander hier hoff ich das Michael seine ruhe finden wird R.I.P. :([/QUOTE]


Ja, finde ich auch......ich hab viel geträumt von der Trauerfeier...

Mäuschen
08-07-2009, 06:21
[QUOTE=Spockycat;22637979]:d: stimmt es fällt schwer da eine Entscheidung zu finden :blush: ich mag am liebsten seine Balladen :schäm: earth Song, oder Man in the Mirror :blush: ich bin wohl eher einer der Menschen die seine Balladen lieben :love:[/QUOTE]

Ich auch :d: :love:

Ich bin irgendwie auch schon wieder wach. Ständig lief im TV irgendwas, hatte ja den TV an und bin über das Konzert eingeschlafen :crap:

Die kleine tut mir so leid :( Was mir auch noch einfällt: Sie ähnelt total meiner damaligen Hosttochter von vor 5 Jahren, als ich Au Pair in Amerika war :heul: Aber so voll :(

Hab heute nacht geträumt, das Michael mein Sohn war :eek: :D und er war immer total witzig und frech!!!

The Chill
08-07-2009, 07:00
Ich kann es immernoch nicht fassen,das wir ihn nie mehr live sehen werden.
Bin mit seiner Musik aufgewachsen.Der Mann hat soviele spitzen Lieder produziert.Er ist und bleibt der King of Pop Forever.
Es ist soooo traurig,wenn ich mir den Clip 2 Tage vor seinem Tod anschaue,er war in guter Verfassung,und dann sowas :heul:
Möge er in Frieden Ruhen,ich wünsche seinen Kindern das Beste.Die kleine Paris tat mir richtig leid.
Ich könnte diejenigen erwürgen,die ihm diese Medikamente gegeben haben.
RIP Michael Jackson :anbet:

prima
08-07-2009, 07:13
Gute Reise, Michael.

bal
08-07-2009, 07:29
lionel richie und usher waren toll, brooke shields und einige andere dagegen haben mir da viel zu lang rumgelabert. etwas selbstdarstellerisch. magic johnson fand ich widerrum sehr gut. die richtige mischung aus heiterkeit, trauer und mitgefühl.

ob man die kleine am schluss unbedingt nochmal ans mikro lassen muss weiß ich nicht. aber das ist halt die jackson-familie, ständig im rampenlicht und die show muss immer weitergehen.

*Blue*
08-07-2009, 07:32
http://i.************************2009/07/07/article-1198105-05A11DB3000005DC-229_308x185.jpg

es tut nichts wirklich zur Sache, aber mir gehen die Kinder gar nicht mehr aus dem Kopf.

ich hab die bis gestern nie richtig gesehen -waren ja auch meist verhüllt und ich hab auch die letzten Tage keine Maganzine im TV gesehen, sondern nur im Netz bzgl. MJ gelesen.

Die Kinder sind ausnehmend hübsch und sympathisch. :wub:
Für mich haben die nicht den Eindruck gemacht, als wären sie bei einem superschrägen Typen aufgewachsen, der völlig durchgeknallt ist.

und wie lieb LaToya den Kleinsten fast immer "versteckt" gehalten hat.
das bild oben ist einer der wenigen Momente, in denen man den Jüngsten sieht - also ich hab den sonst nie gesehen.

ich bin ja erst furchtbar erschrocken, als Paris ans Mikro ging -
aber ich denke jetzt im Nachhinein, dass sie ganz spontan unbedingt noch was sagen wollte, nachdem ein Onkel ziemlich lang geredet hatte.

vergas
08-07-2009, 07:45
[QUOTE=Blu3Dress;22638854]
Die Kinder sind ausnehmend hübsch und sympathisch. :wub:
Für mich haben die nicht den Eindruck gemacht, als wären sie bei einem superschrägen Typen aufgewachsen, der völlig durchgeknallt ist.[/QUOTE]

Für mich vom Reverend kommend, neben der wunderschönen Rede von Brooke Shields, gestern auch die tröstendsten Worte an die Kinder: "There wasn't nothing strange about your daddy. Strange were the things, you're daddy had to deal with." und ich hoffe, dass ihnen diese Worte Kraft und Trost geben werden, denn ihre Welt wird nie mehr so sein, wie sie einst war.

[QUOTE] ich bin ja erst furchtbar erschrocken, als Paris ans Mikro ging -
aber ich denke jetzt im Nachhinein, dass sie ganz spontan unbedingt noch was sagen wollte, nachdem ein Onkel ziemlich lang geredet hatte.[/QUOTE]

Für mich kam es auch wie ein spontaner Einfall rüber, zumal der eine Onkel (Jermaine?) ja erst annahm, dass Janet noch etwas sagen wollte.

sandy2000
08-07-2009, 07:54
Ich fand das ganze auch total berührend. Was ich nur blöd finde ,jetzt die ewige Frage der Medien,wo ist der Sarg, wo ist der Sarg.
Das geht uns doch wirklich nichts an , die Familie hat uns an dieser Feier teilnehmen lassen,an der der Sarg sogar aufgebahrt war.Und jetzt sollen sie Michael und die Familie doch endlich in Ruhe lassen. Wir werden es schon noch erfahren.
Mir tun alle Jacksons sehr leid, denn für sie muss es sehr schmerzhaft sein, denn sie kannten Michael ja richtig wie er war :heul:

Joce
08-07-2009, 08:20
[QUOTE=Orbitoz;22635301]Und schon wieder ein toller TV-Zapp-Tip von Joce :anbet:

Kann man dich abonnieren? :D[/QUOTE]


die doku fand ich gut.. :d:

[QUOTE=Pithlit;22635322]Geh weg, die gehört mir. :zahn:[/QUOTE]

:suspekt:

du has ja nich ma orf :zahn:

Schneckeschubse
08-07-2009, 08:21
was für eine bewegende Feier, ich fand das wirklich ansprechend und ihm würdig. Nicht zuviel und nicht zuwenig Pomp für seinen Abschied. Ein bisserl typ. amerikanisch, aber das war klar.
Und was für hübsche Kinder! Vor allem die beiden Älteren!! die hätte er wirklich nicht verstecken müssen ;-)
Mir tun die drei Kinder leid, die haben jetzt ihre wichtigste Bezugsperson verloren, aber ich fand es rührend wie die Schwestern von Michael sind gekümmert haben, immer besorgt um die Kinder.
Ich hoffe nur dass die Medien den drei Kindern jetzt ein normales Leben geben können, dass die drei in Ruhe aufwachsen und erwachsen werden können, das Schicksal so früh ihren Vater zu verlieren ist schon mehr als hart. Und ich hoffe dass sich entweder La Toya oder Janet um die drei kümmern und die leibliche Mutter sich außen vor hält.
Aber ich fürchte durch das Gezerre ums Erbe werden auch die Kinder in Mitleidenschaft gezogen.

Schade dass Michael Jackson seineKarriere so frühzeitig beenden mußte, aber wer weiß ob er die 50 Konzerte ohne Schaden überstanden hätte - was ich nicht für möglich gehalten hätte - und wer weiß was ihm erspart blieb!! Wie in der Feier gesagt wurde: Es gibt für alles einen Grund und viell. hat der Herr da oben im Himmel ihn vor was Schlimmeren bewahren wollen.

Und wenn, wie gestern immer wieder gesagt wurde, er eigentlich nur 1 Konzert für seine Kinder geben wollte, damit die ihn mal auf der Bühne sehen und ihn die Manager aus Geldgier dazu getrieben haben so viele Konzerte am Stück zu geben, hoffe ich, dass diese Leute für ewig mit der Schuld leben dass sie einen Menschen zu Grunde gerichtet haben.
Ich kann mir schon vorstellen dass sich Michael Jackson mit Hilfsmitteln vollgepumpt hat um Proben und Konzerte durchzustehen. Er war Perfektionist und wollte sein Bestes geben.

Schade um ihn, es tut mir leid dass er gegangen ist.

Schneck

Joce
08-07-2009, 08:31
ich habe gestern die show nochmals angesehen.. alleine :(..

sehr schön sind alle reden.. mariah hat sensationell schön gesungen :anbet: john mayers gittareneinlage war super :d:

die tochter wollte an ihren lieben daddy ein paar worte mitgeben..ich glaube sie wusste nicht das es so schwer würde.. aber sie hat sich schon wärend der eine onkel noch redet dazu entschieden,den jermaine wurde ganz hektisch.. ich finde das gut das die kleine ihren schmerz rausgelassen hat..

Bobby Peru
08-07-2009, 08:37
einige gedanken, die ich heute nacht noch hatte:

er hätte bei der kindheit auch ein totales arschloch werden können. er hätte den macker machen können und alle schlecht behandeln, so wie es einige erfolgreiche getan haben in ihrem leben oder tun. aber er wollte immer nur geben und andere glücklich machen. das ist eigentlich das größte.

dass er seinen style nie geändert hat, finde ich cool. ich mein, der style ist ja im grunde fuuuuurchtbar und 80er gewesen. aber er hatte es nie nötig und hat dieses ganze ding, was in den 90ern anfing, dass das, was jemand anzieht wichtiger wird als das, was er singt und tanzt, nicht mitgemacht. er hatte es nicht nötig. bling bling und eigenes modelabel, diesen ganzen mist hat er nicht gemacht. supercool.

sybille weischenberg....ich hab ganz schlimme phantasien gerade. guckt es nicht auf sat1. es ist geisteskrank, was sie sagt. diese zynische alte bratze.

Lesley
08-07-2009, 08:39
[QUOTE=Bobby Peru;22639109]sybille weischenberg....ich hab ganz schlimme phantasien gerade. guckt es nicht auf sat1. es ist geisteskrank, was sie sagt. diese zynische alte bratze.[/QUOTE]

Wie schon drüben im PLT bemerkt: was zum Teufel labert die Frau da die ganze Zeit? Ich halte ja ne Menge aus, aber das fand ich dermaßen unerträglich....die hab ich ausgestellt.

sheela
08-07-2009, 08:43
Ganz schlimm, wenn sie dauernd betont, worüber "wir" reden müssen und womit "wir" uns beschäftigen müssen und......" Verstehen Sie?" Grusel....

bal
08-07-2009, 08:44
[QUOTE=Bobby Peru;22639109]sybille weischenberg....ich hab ganz schlimme phantasien gerade. guckt es nicht auf sat1. es ist geisteskrank, was sie sagt. diese zynische alte bratze.[/QUOTE]

was erzählt sie denn wieder für einen mist? völlig unklar dass sat 1 diesem menschen eine plattform bietet. es gibt wirklich nichts schlimmeres im deutschen tv als diese frau. nah ran kommt da nur dieser komische filmkritiker, der auch öfter mal auf sat 1 zu sehen ist. ebenfalls total gestört der mann und derart von sich überzeugt, da könnt ich jedes mal vor die couch kotzen. der wird immer total laut und hibbelig wenn er redet, echt abgefahren.

Arry
08-07-2009, 08:48
[QUOTE=Bobby Peru;22639109]einige gedanken, die ich heute nacht noch hatte:

er hätte bei der kindheit auch ein totales arschloch werden können. er hätte den macker machen können und alle schlecht behandeln, so wie es einige erfolgreiche getan haben in ihrem leben oder tun. aber er wollte immer nur geben und andere glücklich machen. das ist eigentlich das größte.

dass er seinen style nie geändert hat, finde ich cool. ich mein, der style ist ja im grunde fuuuuurchtbar und 80er gewesen. aber er hatte es nie nötig und hat dieses ganze ding, was in den 90ern anfing, dass das, was jemand anzieht wichtiger wird als das, was er singt und tanzt, nicht mitgemacht. er hatte es nicht nötig. bling bling und eigenes modelabel, diesen ganzen mist hat er nicht gemacht. supercool.

sybille weischenberg....ich hab ganz schlimme phantasien gerade. guckt es nicht auf sat1. es ist geisteskrank, was sie sagt. diese zynische alte bratze.[/QUOTE]


Ich habe gerade eine Mail an SAT1 geschrieben ich kann die Frau nicht mehr ertragen,so ein blödes,würdeloses Gelaber:o

Mauberzaus
08-07-2009, 08:51
Für alle, die nachfragten, wer die Sängerin der letzten beiden Lieder der Trauerfeier war:


Judith Hill (http://judithhillmusic.com/index.asp)

sie wäre bei Michaels "This is it-Tour" dabei gewesen.

gzuf
08-07-2009, 08:52
Ich habe es gestern auch geschaut (CNN) und fand die Feier ganz in Ordnung. Ein paar mal hatte ich auch Tränen in den Augen. Am meisten zum Ende, als die Tochter sprach. Zum Abendessen gab es bei mir Pommes mit Chicken McNuggets, und ich wusste nicht, ob ich die nun braten sollte oder nicht... denn dann sitz ich da mit dem Fleisch im Mund und die öffnen plötzlich den Sarg. Haben sie zum Glück ja dann nicht gemacht. Finde es auch besser so.

Ich bin kein Fan seiner Musik (habe sie mir nochmal hier und dort angehört - ist nicht so meins) - aber mit Michael Jackson hat die Welt einen großen Entertainer verloren. Hatte ihm gewünscht, nochmal auf die Bühne gehen zu können. Obwohl diese 50 Shows einfach "too much" gewesen wären.

Lesley
08-07-2009, 08:52
Re: Weischenberg

Das schlimmste an ihrem Gequatsche fand ich eigentlich, wie sie darauf bestanden hat, der Jackson Clan hätte sich da ja nur selbst inszeniert, es wäre zu wenig um Michael gegangen und außerdem hätte der sich von diesem Clan ja abgewandt.

Aha? Der hat sich mit seiner kompletten Familie (also auch den Geschwistern) überworfen, und das weiß wieder nur exklusiv die Weischenberg?

Der Kommentar von der Moderatorentante war auch schön, man hätte zu wenig Bilder von ihm gesehen. Bitte? Ich weiß nicht, was bei ihr auf den Großleinwänden in der Halle zu sehen war, aber in der Version in meinem Fernseher waren das Bilder von Michael Jackson.

Geärgert hat mich auch der Kommentar, die Tochter sei auf die Bühne und zum Mikro gezwungen worden. Ich meine gut....ich weiß es nicht....aber die Weischenberg weiß es auch nicht. Es kann genauso gut sein, dass die Kleine wirklich das Bedürfnis hatte, was dazu zu sagen. Wieso wird Kindern sowas abgesprochen? Ich weiß noch als mein Opa starb und meine Eltern für mich bestimmt haben, ich sei zu klein, um die Aufbahrung in der Friedhofskapelle psychisch durchzustehen. Da war ich auch so alt wie die Jackson-Tochter heute. Das habe ich denen echt übel genommen, weil ich meinen Opa gerne nochmal gesehen hätte.

Ich weiß, dass das nicht richtig vergleichbar ist. Und vielleicht hätte man die Kinder da ganz raushalten können, sollen, wie auch immer. Aber erstmal davon auszugehen, dass sie gezwungen wurden, ist schon extrem anmaßend.

showgirl
08-07-2009, 08:58
dieses blöde bipp von meischenberg weiß mal wieder alles. das die medien die trauerfeier zerfetzen, war mir schon klar. sie ist ja schließlich nicht das geworden, was alle prophezeit hatten. aber was die meischenberg da von sich gibt, ist ja wirklich unter aller socke. ich mochte die ja noch nie und hab donnerstags immer weggeschaltet. aber das ist echt eine frechheit.:tkbeiss:

Arry
08-07-2009, 08:59
[QUOTE=Lesley;22639187]Re: Weischenberg

Das schlimmste an ihrem Gequatsche fand ich eigentlich, wie sie darauf bestanden hat, der Jackson Clan hätte sich da ja nur selbst inszeniert, es wäre zu wenig um Michael gegangen und außerdem hätte der sich von diesem Clan ja abgewandt.

Aha? Der hat sich mit seiner kompletten Familie (also auch den Geschwistern) überworfen, und das weiß wieder nur exklusiv die Weischenberg?

Der Kommentar von der Moderatorentante war auch schön, man hätte zu wenig Bilder von ihm gesehen. Bitte? Ich weiß nicht, was bei ihr auf den Großleinwänden in der Halle zu sehen war, aber in der Version in meinem Fernseher waren das Bilder von Michael Jackson.

Geärgert hat mich auch der Kommentar, die Tochter sei auf die Bühne und zum Mikro gezwungen worden. Ich meine gut....ich weiß es nicht....aber die Weischenberg weiß es auch nicht. Es kann genauso gut sein, dass die Kleine wirklich das Bedürfnis hatte, was dazu zu sagen. Wieso wird Kindern sowas abgesprochen? Ich weiß noch als mein Opa starb und meine Eltern für mich bestimmt haben, ich sei zu klein, um die Aufbahrung in der Friedhofskapelle psychisch durchzustehen. Da war ich auch so alt wie die Jackson-Tochter heute. Das habe ich denen echt übel genommen, weil ich meinen Opa gerne nochmal gesehen hätte.

Ich weiß, dass das nicht richtig vergleichbar ist. Und vielleicht hätte man die Kinder da ganz raushalten können, sollen, wie auch immer. Aber erstmal davon auszugehen, dass sie gezwungen wurden, ist schon extrem anmaßend.[/QUOTE]


Mich ärgert das sie so tut als lebte "sie" mit Jackson zusammen und wußte als "Einzige" was er wollte und was er überhaupt war.......
Sorry diese Frau mit ihren permanenten Gedisse gegen bestimmte Personen einfach nur schrecklich! Ich nehme die Frau schon lange nichts mehr ab!

Mäuschen
08-07-2009, 08:59
[QUOTE=Blu3Dress;22638854]http://i.************************2009/07/07/article-1198105-05A11DB3000005DC-229_308x185.jpg

es tut nichts wirklich zur Sache, aber mir gehen die Kinder gar nicht mehr aus dem Kopf.

ich hab die bis gestern nie richtig gesehen -waren ja auch meist verhüllt und ich hab auch die letzten Tage keine Maganzine im TV gesehen, sondern nur im Netz bzgl. MJ gelesen.

Die Kinder sind ausnehmend hübsch und sympathisch. :wub:
Für mich haben die nicht den Eindruck gemacht, als wären sie bei einem superschrägen Typen aufgewachsen, der völlig durchgeknallt ist.

und wie lieb LaToya den Kleinsten fast immer "versteckt" gehalten hat.
das bild oben ist einer der wenigen Momente, in denen man den Jüngsten sieht - also ich hab den sonst nie gesehen.

ich bin ja erst furchtbar erschrocken, als Paris ans Mikro ging -
aber ich denke jetzt im Nachhinein, dass sie ganz spontan unbedingt noch was sagen wollte, nachdem ein Onkel ziemlich lang geredet hatte.[/QUOTE]
[QUOTE=Schneckeschubse;22639041]was für eine bewegende Feier, ich fand das wirklich ansprechend und ihm würdig. Nicht zuviel und nicht zuwenig Pomp für seinen Abschied. Ein bisserl typ. amerikanisch, aber das war klar.
Und was für hübsche Kinder! Vor allem die beiden Älteren!! die hätte er wirklich nicht verstecken müssen ;-)
Mir tun die drei Kinder leid, die haben jetzt ihre wichtigste Bezugsperson verloren, aber ich fand es rührend wie die Schwestern von Michael sind gekümmert haben, immer besorgt um die Kinder.
Ich hoffe nur dass die Medien den drei Kindern jetzt ein normales Leben geben können, dass die drei in Ruhe aufwachsen und erwachsen werden können, das Schicksal so früh ihren Vater zu verlieren ist schon mehr als hart. Und ich hoffe dass sich entweder La Toya oder Janet um die drei kümmern und die leibliche Mutter sich außen vor hält.
Aber ich fürchte durch das Gezerre ums Erbe werden auch die Kinder in Mitleidenschaft gezogen.

Schade dass Michael Jackson seineKarriere so frühzeitig beenden mußte, aber wer weiß ob er die 50 Konzerte ohne Schaden überstanden hätte - was ich nicht für möglich gehalten hätte - und wer weiß was ihm erspart blieb!! Wie in der Feier gesagt wurde: Es gibt für alles einen Grund und viell. hat der Herr da oben im Himmel ihn vor was Schlimmeren bewahren wollen.

Und wenn, wie gestern immer wieder gesagt wurde, er eigentlich nur 1 Konzert für seine Kinder geben wollte, damit die ihn mal auf der Bühne sehen und ihn die Manager aus Geldgier dazu getrieben haben so viele Konzerte am Stück zu geben, hoffe ich, dass diese Leute für ewig mit der Schuld leben dass sie einen Menschen zu Grunde gerichtet haben.
Ich kann mir schon vorstellen dass sich Michael Jackson mit Hilfsmitteln vollgepumpt hat um Proben und Konzerte durchzustehen. Er war Perfektionist und wollte sein Bestes geben.

Schade um ihn, es tut mir leid dass er gegangen ist.

Schneck[/QUOTE]

:d: *unterschreib----->gilt aber für den ganzen Artikel

[QUOTE=Bobby Peru;22639109]einige gedanken, die ich heute nacht noch hatte:

er hätte bei der kindheit auch ein totales arschloch werden können. er hätte den macker machen können und alle schlecht behandeln, so wie es einige erfolgreiche getan haben in ihrem leben oder tun. aber er wollte immer nur geben und andere glücklich machen. das ist eigentlich das größte.
dass er seinen style nie geändert hat, finde ich cool. ich mein, der style ist ja im grunde fuuuuurchtbar und 80er gewesen. aber er hatte es nie nötig und hat dieses ganze ding, was in den 90ern anfing, dass das, was jemand anzieht wichtiger wird als das, was er singt und tanzt, nicht mitgemacht. er hatte es nicht nötig. bling bling und eigenes modelabel, diesen ganzen mist hat er nicht gemacht. supercool.

sybille weischenberg....ich hab ganz schlimme phantasien gerade. guckt es nicht auf sat1. es ist geisteskrank, was sie sagt. diese zynische alte bratze.[/QUOTE]

:d: an sowas hatte ich auch mal gedacht. Wenn man mal andere Leute anschaut, die schlimme Kindheiten hatten (wobei man das mit Michael natürlich nicht gleichsetzen kann), gibts da ganz andere Sachen und viel schlimmere. Die behandeln ihre Kinder doch oft genauso. Will gar nicht weiterdenken :nein:

Bobby Peru
08-07-2009, 09:04
was sie sagte?

es wäre das celebrieren des jackson-clan gewesen. sie hätten paris mißbraucht. sie wäre vors mikro gezwungen worden. es wäre schrecklich und unmenschlich gewesen und der clan hätte sich um das kind geschart, um zu demonstrieren, wir haben dich in unserer mitte, debbie rowe soll das als ansage sehen. john mayer wäre bizarr gewesen mit seiner gitarre. jennnifer hudson und mariah carey hätten keinen ton getroffen. das ganze hätte wie eine mißglückte schulaufführung gewirkt. überhaupt wären die sänger- und redner-auswahl so gewesen, dass der clan sich nur selbst gefeiert hätte.

ich mein, vielleicht bin ich blind und sehe das nicht, was sie gesehen hat. vielleicht haben sie das leben verklärt. aber, das ist ne trauerfeier und ich fand, in den reden klang schon an einigen stellen an, dass sein leben scheisse war. aber das ist doch nicht der ort, das alles deutlich hoch zu holen. und letztendlich wissen wir nicht, wie die familie privat zusammen war. und die körperliche nähe der kinder zu ihren tanten, onkeln und oma zeigte mir, dass es ihnen mit denen gut geht und hoffentlich gut gehen wird. und eins war für mich wichtig, dass man den vater wenig bis gar nicht beachtet hat. ach keine ahnung. ich finde die frau einfach zum kotzen.

bal
08-07-2009, 09:17
[QUOTE=Bobby Peru;22639250]es wäre das celebrieren des jackson-clan gewesen. sie hätten paris mißbraucht. sie wäre vors mikro gezwungen worden. es wäre schrecklich und unmenschlich gewesen und der clan hätte sich um das kind geschart, um zu demonstrieren, wir haben dich in unserer mitte, debbie rowe soll das als ansage sehen. john mayer wäre bizarr gewesen mit seiner gitarre. jennnifer hudson und mariah carey hätten keinen ton getroffen. das ganze hätte wie eine mißglückte schulaufführung gewirkt. überhaupt wären die sänger- und redner-auswahl so gewesen, dass der clan sich nur selbst gefeiert hätte.[/QUOTE]

am schlimmsten finde ich bei der alten, dass sie dabei auch noch zu 100% prozent von sich selbst überzeugt ist und es höchstwahrscheinlich wirklich gar nicht nachvollziehen könnte wenn ihr jemand sagt, dass sie ein dreckiges schandmaul ist. es gibt ja nicht viele menschen, denen ich wirklich böse dinge wünsche, aber die sollte es ganz böse treffen und dafür müsste man sie dann noch auslachen.

murciam
08-07-2009, 09:21
[QUOTE=Bobby Peru;226

sybille weischenberg....ich hab ganz schlimme phantasien gerade. guckt es nicht auf sat1. es ist geisteskrank, was sie sagt. diese zynische alte bratze.[/QUOTE]

OMG.. ich schalte heute früh SAT1 an und erlebe den totalen Supergau.
Was die Tussi sich erlaubt ist nun wirklich das letzte.
Dabei verdient sie doch ihr Geld genau mit dem, was sie anderen vorwirft.
Ich könnte.....grrrrr. .... nee, lieber nich, ist sie nicht wert!

*Blue*
08-07-2009, 09:21
ich schau nie sat1 und kenn die Trulla daher gar nicht.
aber jetzt wird mir langsam klar, warum sie HIER (http://www.ioff.de/showthread.php?t=341112) so oft genannt wird.

showgirl
08-07-2009, 09:26
die medien scheinen nichts zu lernen. auf keinem sender wird einfach nur gesagt: es war ein würdiger abschied!
sogar johann lafer im zdf mußte sagen, daß es ja wohl eine zumutung ist, kinder bei einer trauerfeier dabei zu haben.
hallo, gehts noch? dürfen kinder keinen abschied nehmen? und mj mit otto normalbürger zu vergleichen, der im stillen kämmerlein beweint wird, ist ja schlecht möglich.
mich würde nur mal interessieren, wie groß das geschrei erst gewesen wäre, hätte die jackson-familie wirklich alles im familienkreis durchgezogen und nichts für die öffentlichkeit zelebriert. die meischenberg fängt ja jetzt schon an zu hetzen, die jacksons würden nur deshalb den beerdigungsplatz nicht preisgeben, um den hype um michael weiter anzuheizen.

ich fand es eine große geste von der familie seinen fans gegenüber, daß ganze öffentlich zu machen.
da können weischenberger und co sagen was sie wollen!

Bobby Peru
08-07-2009, 09:26
[QUOTE=bal;22639315]am schlimmsten finde ich bei der alten, dass sie dabei auch noch zu 100% prozent von sich selbst überzeugt ist und es höchstwahrscheinlich wirklich gar nicht nachvollziehen könnte wenn ihr jemand sagt, dass sie ein dreckiges schandmaul ist. es gibt ja nicht viele menschen, denen ich wirklich böse dinge wünsche, aber die sollte es ganz böse treffen und dafür müsste man sie dann noch auslachen.[/QUOTE]

ja, sie weiß nichts, muss alles glauben. aber tut so, als sei es fakt. stellt alles als wahr hin. dabei kann auch sie immer nur spekulieren. und dann ihr überkandideltes getue und ihre zynische art. und ihre moral. eklig.

[QUOTE=murciam;22639325]OMG.. ich schalte heute früh SAT1 an und erlebe den totalen Supergau.
Was die Tussi sich erlaubt ist nun wirklich das letzte.
Dabei verdient sie doch ihr Geld genau mit dem, was sie anderen vorwirft.
Ich könnte.....grrrrr. .... nee, lieber nich, ist sie nicht wert![/QUOTE]

das stimmt. ich hab mir neulich ne verwarnung wegen ihr gefangen. ist sie echt nicht wert. :zahn:

so jetzt aber wieder michael. :)

Muckelchen
08-07-2009, 09:28
[QUOTE=Bobby Peru;22639250]was sie sagte?

es wäre das celebrieren des jackson-clan gewesen. sie hätten paris mißbraucht. sie wäre vors mikro gezwungen worden. es wäre schrecklich und unmenschlich gewesen und der clan hätte sich um das kind geschart, um zu demonstrieren, wir haben dich in unserer mitte, debbie rowe soll das als ansage sehen. john mayer wäre bizarr gewesen mit seiner gitarre. jennnifer hudson und mariah carey hätten keinen ton getroffen. das ganze hätte wie eine mißglückte schulaufführung gewirkt. überhaupt wären die sänger- und redner-auswahl so gewesen, dass der clan sich nur selbst gefeiert hätte.
[/QUOTE]

Mit der Ausnahme dass die beiden keinen Ton getroffen haben, stimme ich Frau W. aber voll zu bzw. ist auch meine Meinung. Das war ein "Mißbrauch" an den Kindern, die ich bis dato nur verschleiert kannte und nun reden die öffentlich auf einer Bühne?? :q:

Muckelchen
08-07-2009, 09:30
[QUOTE=showgirl;22639356]

ich fand es eine große geste von der familie seinen fans gegenüber, daß ganze öffentlich zu machen.
da können weischenberger und co sagen was sie wollen![/QUOTE]

So groß die Geste, dass sie dafür zunächst Eintritt nehmen wollten?

Ich weiß ja nicht, mir war da vieles zu "amerikanisch". Aber typisch eben. Und auch typisch Jackson Clan, insofern hat es wieder gepaßt. Aber die "kritischen" Stimmen haben jetzt nicht alle unrecht finde ich.

showgirl
08-07-2009, 09:31
[QUOTE=Frauke;22639374]Mit der Ausnahme dass die beiden keinen Ton getroffen haben, stimme ich Frau W. aber voll zu bzw. ist auch meine Meinung. Das war ein "Mißbrauch" an den Kindern, die ich bis dato nur verschleiert kannte und nun reden die öffentlich auf einer Bühne?? :q:[/QUOTE]

das stimmt so nicht. ich habe seit michaels tot wirklich alles an berichten über ihn gesehen und - frag mich bitte nicht wo - ich habe michael mit seinen kindern zusammen gesehen, unverschleiert.

showgirl
08-07-2009, 09:34
[QUOTE=Frauke;22639389]So groß die Geste, dass sie dafür zunächst Eintritt nehmen wollten?
[/QUOTE]


woher weißt du das denn?? weil die medien dir das erzählt haben?

ich persönlich finde, daß die trauerfeier genau das gegenteil dessen präsentierte, was die medien uns über die jacksons klar machen wollen. dafür spricht auch, daß nur die geschwister am schluß der trauerfeier auf der bühne waren und die eltern (insbesondere der vater) sich zurückgehalten haben.

bal
08-07-2009, 09:35
[QUOTE=Frauke;22639374]Das war ein "Mißbrauch" an den Kindern, die ich bis dato nur verschleiert kannte und nun reden die öffentlich auf einer Bühne?? :q:[/QUOTE]

bitte? ich hätte ja auch gut auf den öffentlichen auftritt der kinder verzichten können, aber dass die tochter gegen ende hin aus freien stücken noch zwei sätze sagen wollte war doch offensichtlich. zudem war es die offizielle trauerfeier für ihren vater. missbrauch, überleg mal von was du da redest :rolleyes:

HHIndi
08-07-2009, 09:35
http://www.weischenberg.tv/27.0.html

Schreibt Ihr doch mal persönlich...

Lesley
08-07-2009, 09:35
[QUOTE=Frauke;22639374]Mit der Ausnahme dass die beiden keinen Ton getroffen haben, stimme ich Frau W. aber voll zu bzw. ist auch meine Meinung. Das war ein "Mißbrauch" an den Kindern, die ich bis dato nur verschleiert kannte und nun reden die öffentlich auf einer Bühne?? :q:[/QUOTE]

Nochmal: wer entscheidet das? Du? Ich? Die Weischenberg? Auch Kinder müssen Abschied nehmen dürfen, wenn sie es möchten. Keiner von uns weiß, ob sie das nicht gerne wollten.

Und ganz ehrlich: dass das Kind zum Mikro gegangen ist, schien in meinen Augen zumindest eine spontane Geste und nicht inszeniert zu sein.
(Gerade, weil es erst auch hieß, Janet würde jetzt was sagen.)


[QUOTE=bal;22639427]bitte? ich hätte ja auch gut auf den öffentlichen auftritt der kinder verzichten können, aber dass die tochter gegen ende hin aus freien stücken noch zwei sätze sagen wollte war doch offensichtlich. zudem war es die offizielle trauerfeier für ihren vater. missbrauch, überleg mal von was du da redest :rolleyes:[/QUOTE]

:d:

Little_Ally
08-07-2009, 09:40
Zur Verschleierung der Kinder: Kurz vor seinem Tod war Jacko mit seinen beiden unverschleierten Ältesten gemeinsam unterwegs. Die Kinder waren also nicht nur verschleiert in der Öffentlichkeit!

Ich denke für die Kinder hätte die private Trauerfeier gereicht. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass man die Kinder gefragt hat, ob sie denn an der öffentlichen Trauerfeier teilnehmen wollen und das sie dies wollten! Vielleicht gab es den Kindern ja auch Trost im Stadion die große Liebe der Fans zu ihrem Vater zu spüren.

Zu Paris kleiner Ansprache: Vielleicht hat die Familie die Kinder gefragt, ob sie auch etwas sagen wollen und Paris wollte was sagen.

Muckelchen
08-07-2009, 09:42
[QUOTE=showgirl;22639392]das stimmt so nicht. ich habe seit michaels tot wirklich alles an berichten über ihn gesehen und - frag mich bitte nicht wo - ich habe michael mit seinen kindern zusammen gesehen, unverschleiert.[/QUOTE]


Ja, vielleicht.

Aber als Otto Normalverbraucher hat man in den letzten Jahren die Kinder nur verschleiert gesehen. Erst in den letzten Wochen kam da was durch. Was dann oft wieder entfernt werden musste.

Fakt ist, er hat seine Kinder jahrelang verschleiert. Das hatte für ihn ja offenbar einen Sinn und Grund. Und nun haben wir "schwupss" das Gegenteil? Kommt bei mir komisch an.

Bobby Peru
08-07-2009, 09:42
[QUOTE=Frauke;22639374]Mit der Ausnahme dass die beiden keinen Ton getroffen haben, stimme ich Frau W. aber voll zu bzw. ist auch meine Meinung. Das war ein "Mißbrauch" an den Kindern, die ich bis dato nur verschleiert kannte und nun reden die öffentlich auf einer Bühne?? :q:[/QUOTE]

hmm. hast du gehört, was die tochter gesagt hat? ich verstehe das nicht, erst wird gesagt, es ist bizarr, dass die kinder immer verschleiert waren. jetzt ist es mißbrauch, dass sie bei der trauerfeier ihres vaters waren. vielleicht wollten sie dabei sein. vielleicht wollte sie das unbedingt sagen. sie wirkten auf mich für den umstand gelassen und als ob sie sich wohl fühlten. also für den umstand. ich kann es nicht anders beurteilen, wenn ich es muss, als nachdem, was ich sehe.

[QUOTE=Frauke;22639389]So groß die Geste, dass sie dafür zunächst Eintritt nehmen wollten?

Ich weiß ja nicht, mir war da vieles zu "amerikanisch". Aber typisch eben. Und auch typisch Jackson Clan, insofern hat es wieder gepaßt. Aber die "kritischen" Stimmen haben jetzt nicht alle unrecht finde ich.[/QUOTE]

ich fand es gar nicht so amerikanisch. ich fand es sehr afro-amerikanisch und man kann sich vielleicht darüber auseinandersetzen, ob das zu viel war und ob sein verhältnis zur afro-amerikanischen gemeinde so eng war. aber die art und weise, wie sie es feiern ist nun mal so. das ist für uns ungewohnt, weil wir nicht in der kirche aus uns rauskommen, nicht so fühlen, dass wir jetzt the lord praisen.

die diskrepanz zwischen dem, wie es die medien offensichtlich sehen und dem, wie die meisten von uns die feier beurteilen, finde ich sehr seltsam.

Muckelchen
08-07-2009, 09:44
[QUOTE=bal;22639427]bitte? ich hätte ja auch gut auf den öffentlichen auftritt der kinder verzichten können, aber dass die tochter gegen ende hin aus freien stücken noch zwei sätze sagen wollte war doch offensichtlich. zudem war es die offizielle trauerfeier für ihren vater. missbrauch, überleg mal von was du da redest :rolleyes:[/QUOTE]


deswegen stand mein "Mißbrauch" auch in Anführungszeichen.

Leute, ihr müsst auch mal gegenteilige Meinungen akzeptieren oder darf man hier nur alles "schön" reden. Ich fands einfach nicht gut, wie da manches lief. Andere finden es gut. Die Wahrheit, weiß sowieso keiner von uns, da gebe ich allen Recht.

Lesley
08-07-2009, 09:46
Zu sagen, dass das Wort "Mißbrauch" (ja, auch in "") unangebracht ist, wenn ein 10- oder 11jähriges Kind das Bedürfnis hat, auf der Trauerfeier (!) für ihren Vater (!) zwei Sätze zu sagen, hat nix - aber auch gar nix - mit schönreden zu tun.

Muckelchen
08-07-2009, 09:47
[QUOTE=Lesley;22639432]Nochmal: wer entscheidet das? Du? Ich? Die Weischenberg? Auch Kinder müssen Abschied nehmen dürfen, wenn sie es möchten. Keiner von uns weiß, ob sie das nicht gerne wollten.

[/QUOTE]

Nein, keiner von uns. Da hast du Recht. Und da ich die letzten 2 Mio Einträge hier auch nicht gelesen habe und kenne, bin ich eh nicht so informiert wie wahrscheinlich ihr. Aber letztendlich muss man auch nicht alles "gut" finden oder tolerieren, was da jetzt passiert oder alles in Schutz nehmen.
Hier wird man ja gleich gesteinigt, wenn man was "dagegen" sagt. :rolleyes:

Spanier
08-07-2009, 09:48
Ich hoffe, dass dieses Michael-Jackson-Gedöns mit dieser gestrigen "Abschieds-Tour" nun endlich ein Ende hat. Es ist unheimlich anstrengend, dass man seit fast zwei Wochen nur noch dieses Thema von allen Medien vorgekaut bekommt.

Die tun ja alle so als wäre Mahatma Gandhi gestorben.

Muckelchen
08-07-2009, 09:49
[QUOTE=showgirl;22639423]woher weißt du das denn?? weil die medien dir das erzählt haben?

[/QUOTE]

Ist für dich alles in den Medien falsch? Dann mach das Forum hier zu und TV aus. ;) Sogesehen weiß weder ich obs richtig ist, noch du obs falsch ist.

Bobby Peru
08-07-2009, 09:50
[QUOTE=Frauke;22639500]deswegen stand mein "Mißbrauch" auch in Anführungszeichen.

Leute, ihr müsst auch mal gegenteilige Meinungen akzeptieren oder darf man hier nur alles "schön" reden. Ich fands einfach nicht gut, wie da manches lief. Andere finden es gut. Die Wahrheit, weiß sowieso keiner von uns, da gebe ich allen Recht.[/QUOTE]

mißbrauch ist ein großes wort. nicht wahr. leute. um schön reden geht es nicht. und gesteinigt wird hier allein trollerei. alles andere konnte man bis hierhin diskutieren. vielleicht solltest du mal die 2mio beiträge lesen, damit du das beurteilen kannst, ob man hier seine gegenteilige meinung sagen darf.

Muckelchen
08-07-2009, 09:51
[QUOTE=Little_Ally;22639470]Zur Verschleierung der Kinder: Kurz vor seinem Tod war Jacko mit seinen beiden unverschleierten Ältesten gemeinsam unterwegs. Die Kinder waren also nicht nur verschleiert in der Öffentlichkeit!
[/QUOTE]

Jetzt kann man sich aber auch alles passend reden, sorry. Waren die nicht ca. 10 Jahre eher verschleiert als unverschleiert???


Gut, soll mir auch alles egal sein. Gegenmeinungen sind nicht erwünscht.

Ich mochte die Feier in einigen Teilen, aber nicht alles hat mir gefallen. Darf man sowas nicht sagen? Nein, darf man offenbar nicht. :rolleyes:

Lesley
08-07-2009, 09:52
[QUOTE=Frauke;22639533]Aber letztendlich muss man auch nicht alles "gut" finden oder tolerieren, was da jetzt passiert oder alles in Schutz nehmen.
Hier wird man ja gleich gesteinigt, wenn man was "dagegen" sagt. :rolleyes:[/QUOTE]

Jetzt fühl dich mal nicht als Opfer, weil du Gegenwind bekommen hast. Es ging einzig und allein um die unangebracht Bezeichnung "Mißbrauch". Wenn man das alles gar nicht so meint und zustimmt, dass von uns eigentlich keiner wissen kann, wie die Kinder dabei empfunden haben (ob sie es nicht vielleicht sogar selbst wollten), sollte man sich so ein "starkes" Wort wirklich sparen.

Bobby Peru
08-07-2009, 09:53
[QUOTE=Frauke;22639578]
Ich mochte die Feier in einigen Teilen, aber nicht alles hat mir gefallen. Darf man sowas nicht sagen? Nein, darf man offenbar nicht. :rolleyes:[/QUOTE]

das ist ja was ganz anderes als das, was du zuvor gesagt hast, nicht wahr.

Muckelchen
08-07-2009, 09:54
[QUOTE=Bobby Peru;22639571]mißbrauch ist ein großes wort. nicht wahr. leute. um schön reden geht es nicht. und gesteinigt wird hier allein trollerei. alles andere konnte man bis hierhin diskutieren. vielleicht solltest du mal die 2mio beiträge lesen, damit du das beurteilen kannst, ob man hier seine gegenteilige meinung sagen darf.[/QUOTE]

Och das ist mir zu hoch jetzt. Und 2 Mio Beiträge will ich nicht lesen, noch habe ich Zeit dazu.
Ich bin ein sehr sporadischer Leser hier im Forum und kein Stammuser.

Ich will und wollte nicht Michael Jackson persönlich angreifen, warum sollte ich auch, noch irgendjemand hier im Forum. In meinen persönlichen Augen, war der Auftritt der Kinder sehr befremdlich und auch einiges andere.

Man muss da ja nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen und offenbar fand die Mehrheit (hier) das ja auch gut z.B. mit den Kindern. Somit ist doch alles in Ordnung.

Muckelchen
08-07-2009, 09:55
[QUOTE=Bobby Peru;22639600]das ist ja was ganz anderes als das, was du zuvor gesagt hast, nicht wahr.[/QUOTE]

Nö, nicht wahr.

Lesley
08-07-2009, 09:56
[QUOTE=Frauke;22639609]Och das ist mir zu hoch jetzt. [/QUOTE]

Aber mit solchen Wörtern um sich werfen. :rolleyes:

murciam
08-07-2009, 09:57
[QUOTE=Bobby Peru;226394

die diskrepanz zwischen dem, wie es die medien offensichtlich sehen und dem, wie die meisten von uns die feier beurteilen, finde ich sehr seltsam.[/QUOTE]

... ist doch bei Filmkritikern nicht anders.
Die Herrschaften zerpflücken doch auch alles...komisch nur, das es den Besuchern gefällt.

Muckelchen
08-07-2009, 09:57
[QUOTE=Lesley;22639593]Jetzt fühl dich mal nicht als Opfer, weil du Gegenwind bekommen hast. Es ging einzig und allein um die unangebracht Bezeichnung "Mißbrauch". Wenn man das alles gar nicht so meint und zustimmt, dass von uns eigentlich keiner wissen kann, wie die Kinder dabei empfunden haben (ob sie es nicht vielleicht sogar selbst wollten), sollte man sich so ein "starkes" Wort wirklich sparen.[/QUOTE]

Ok. Mißbrauch war ein falsches Wort. Zufrieden? Ich habe es EXTRA in Anführungszeichen gesetzt. War jetzt keine bewusste Absicht.

Lesley
08-07-2009, 09:58
[QUOTE=Frauke;22639645]Ok. Mißbrauch war ein falsches Wort. Zufrieden? Ich habe es EXTRA in Anführungszeichen gesetzt. War jetzt keine bewusste Absicht.[/QUOTE]

Wenn ich das Wort Vergewaltigung in Anführungszeichen setze, ändert das irgendwie auch nicht viel am Wort an sich, oder?

Muckelchen
08-07-2009, 10:01
[QUOTE=Lesley;22639631]Aber mit solchen Wörtern um sich werfen. :rolleyes:[/QUOTE]

Ich glaube wir reden aneinander vorbei. :nixweiss:

Over and out, ich glaube ihr wollt hier im Moment nichts "gegenteiliges" hören. Man fühlt sich echt gleich gesteinigt...

Sorry, das war weder meine Absicht noch Wunsch. Da überlasse ich lieber wieder Euch das Feld. :schleich:

Pümmilein
08-07-2009, 10:02
[QUOTE=Mauberzaus;22639175]Für alle, die nachfragten, wer die Sängerin der letzten beiden Lieder der Trauerfeier war:


Judith Hill (http://judithhillmusic.com/index.asp)

sie wäre bei Michaels "This is it-Tour" dabei gewesen.[/QUOTE]


Der Sänger mit dem markanten Gesicht (sah aus wie nach einer schweren Verbrennung) war auch auf Tourneen dabei. Bei Live in Bukarest hat er zu Black or White gerappt.

Weiß jemand wie er heißt?

:wub:




Zur Trauerfeier....hmm.....etwas sporadisch und merkwürdig für einen so Großen. Aber nunja, das lässt Raum für Spekulationen.

Merkwürdig ist auch, das die TMZ seine Sterbeurkunde veröffentlicht nach der er auf diesem Promifriedhoft bestattet wird und dann heißt es aber kein Mensch weiß wo der Sarg ist.

So denke ich man darf suspektieren und das nicht zu knapp. :suspekt:

Miou
08-07-2009, 10:03
[QUOTE=Bobby Peru;22639478]hmm. hast du gehört, was die tochter gesagt hat? ich verstehe das nicht, erst wird gesagt, es ist bizarr, dass die kinder immer verschleiert waren. jetzt ist es mißbrauch, dass sie bei der trauerfeier ihres vaters waren. vielleicht wollten sie dabei sein. vielleicht wollte sie das unbedingt sagen. sie wirkten auf mich für den umstand gelassen und als ob sie sich wohl fühlten. also für den umstand. ich kann es nicht anders beurteilen, wenn ich es muss, als nachdem, was ich sehe.



ich fand es gar nicht so amerikanisch. ich fand es sehr afro-amerikanisch und man kann sich vielleicht darüber auseinandersetzen, ob das zu viel war und ob sein verhältnis zur afro-amerikanischen gemeinde so eng war. aber die art und weise, wie sie es feiern ist nun mal so. das ist für uns ungewohnt, weil wir nicht in der kirche aus uns rauskommen, nicht so fühlen, dass wir jetzt the lord praisen.

die diskrepanz zwischen dem, wie es die medien offensichtlich sehen und dem, wie die meisten von uns die feier beurteilen, finde ich sehr seltsam.[/QUOTE]


:d:

Ich habe gestern zunächst in den deutschen Sendern etwas hin- und hergezappt und bin dann, weil ich Plack kriegte, bei CNN hängengeblieben: Da sprachen die Kommentatoren angemessen, voll distanziertem Respekt die einen, voll Liebe und Anteilnahme die anderen.

Während alle deutschen Kommentatoren (ich konnte mich nicht trennen und habe dann noch lange die deutschen Wiederholungen geguckt) irgendwie nach wie vor alle verfügbaren Dreckschleudern in Bewegung hielten wie negativ gepolte Gebetsmühlen.

Vordergründig vielleicht, weil sie "kritische Distanz demonstrieren wollten. De facto aber haben sie in stundenlangem Geschwafel nur bewiesen, dass es hier nur noch um billige Sensationsgier geht. Noch nicht einmal all die Würdigungen der schwarzen Bürgerrechtler haben sie auch nur in Ansätzen verstanden - geschweige denn die spirituellen Teile.

Und am allerwenigsten haben sie begriffen, was der grandiose Reverend ihnen sagen wollte und die stramme Congresswoman aus Texas, die die Weltmedien anblaffte: Im Congress verstehe man eine Menge von der Verfassung, und laut der Verfassung sei ein Mensch, der "not guilty" sei auch "innocent".

Ich habe mich für die Flachpfeifen auf den deutschen Kanälen geschämt. Statt menschlichem Respekt oder gar journalistischem Ethos nur Wischtischtuerei und Bedienen des primitivsten Boah Eyhs.....



Hier aber war´s schön. Ich danke Euch allen - war seit Jahren nicht mehr so drin in einem Thread!!! :wub:

Ich weiss nicht, ob ich mich jetzt trennen kann. Habe aber beschlossen, dass ich auch mit der Frau im Spiegel anfange..... auch wenn der Spiegel mir heute Morgen ein total verquollenes Gesicht zeigt. Habe teilweise nicht nur geweint gestern, sondern laut geschluchzt. Aber:

Smile! :knuddel: :) und God bless you! :knuddel: :)

murciam
08-07-2009, 10:03
@ Spanier:

Dir geht das " Gedöhns" auf den Wecker?
Offensichtlich kannste nicht genug davon kriegen oder warum treibst du dich dann hier im Thread rum?

Muckelchen
08-07-2009, 10:04
[QUOTE=Lesley;22639660]Wenn ich das Wort Vergewaltigung in Anführungszeichen setze, ändert das irgendwie auch nicht viel am Wort an sich, oder?[/QUOTE]

Doch tut es, weil eben sein eigentlicher Sinn durch Anführungszeichen abgeschwächt wird. So war es gemeint. Aber bei dir kommt es offenbar anders an.

showgirl
08-07-2009, 10:04
[QUOTE=Frauke;22639554]Ist für dich alles in den Medien falsch? Dann mach das Forum hier zu und TV aus. ;) Sogesehen weiß weder ich obs richtig ist, noch du obs falsch ist.[/QUOTE]

ich versuche zumindest mir ein eigenes bild zu machen.

und manche "übersetzungen" in der gestrigen berichterstattung von der trauerfeier haben mich mal wieder darin bestärkt, nicht alles zu glauben, was in der (deutschen) medienwelt verbreitet wird. die sprecherin bei ntv hatte ja anfangs auch die übersetzung von paris in dem stil gestartet, daß sie paris die worte in den mund gelegt hatte, michael sei nicht ihr vater ("er war mir wie ein vater"). hat sich aber schnell korrigiert.

wie ich schon gestern abend schrieb: durch die kommentare auf ntv/n24 und phönix kam mir die trauerfeier vor, wie ein inszeniertes schauspiel. erst als ich auf cnn geschaltet habe, stellte sich bei mir das "richtige" gefühl ein, weil ich die reden pur hören konnte. ich konnte mir aber dennoch nicht verkneifen, ab und an mal zu den anderen sendern zurückzuzappen.

schubertos
08-07-2009, 10:08
während der trauerfeier gab es ein gitarrensolo mit chor im hintergrund. das war ein lied von michael jackson, aber ich komme irgendwie nicht drauf, welches. kann jemand vielleicht helfen?

showgirl
08-07-2009, 10:10
[QUOTE=schubertos;22639766]während der trauerfeier gab es ein gitarrensolo mit chor im hintergrund. das war ein lied von michael jackson, aber ich komme irgendwie nicht drauf, welches. kann jemand vielleicht helfen?[/QUOTE]

human nature

schubertos
08-07-2009, 10:11
[QUOTE=showgirl;22639784]human nature[/QUOTE]
vielen dank! :)

shacrie
08-07-2009, 10:17
ich gehöre zu der Generation, die den kleinen Michael auf der Bühne erlebt hat.
Im Laufe der Jahre begleitete er immer wieder mein Leben auf die eine oder andere Weise. Seine Musik, seine Auftritte, seine Präsenz in den Medien. Gemocht habe ich ihn immer und die Hatz der Medien auf ihn in den letzten Jahren fand ich primitiv und sensationslüsternd. Das er seine Kinder verschleierte konnte ich nachvollziehen. Die Welt ist voller Spinner, Perverser und Menschen die für Geld alles tun. Seine Kinder vor diesen Subjekten zu schützen ist sein gutes Recht. Jetzt sind sie alt genug um selbst zu entscheiden, was sie wollen.
Ich hoffe das die Familie Jackson sich um sie kümmert. Die Grossmutter ist wohl zu alt dazu.
Die leibliche Mutter ganz aussen vor zu lassen finde ich auch nicht gut. Vielleicht wären da Besuchskontakte eine Lösung.
Die NTV-Moderatorin gestern war wirklich in ihren Kommentaren sehr fraglich.
Und jetzt weiss ich auch warum ich SAT 1 nicht einschalte. Die haben mich schon immer aufgeregt mit ihren reisserischen Kommentaren.

lelia
08-07-2009, 10:18
[QUOTE=Frauke;22639609] In meinen persönlichen Augen, war der Auftritt der Kinder sehr befremdlich [/QUOTE]

Schon mal drüber nachgedacht, dass Kinder, egal ob sie Kinder eines Superstars oder des Nachbarn von nebenan sind, mit 11, 12 und 7 keine Kleinkinder mehr sind? Und dass sie den Wunsch haben könnten und daneben auch DAS RECHT HABEN, an der Trauerfeier für den Vater teilzunehmen und sogar Abschiedsworte zu sagen? Und dass sie es womöglich als Trost empfinden könnten?

Ich fand die Trauerfeier gestern würdig und angemessen. Ich habe es nicht als Show empfunden, sondern als eine Art Trauergottesdienst.

Gestört haben mich lediglich die gößtenteils zur unpassenden Zeit kommenden und zum Teil unsensiblen und platten Kommentare der Moderatoren und Eingeladenen während der Übertragungen unserer deutschen Sender.

Dass man beim ZDF bei einem Instrumentalvortrag von John Mayer eine Diskussion anfangen musste, war pietätlos und steht stellvertrendend für die große musikalische Ignoranz des deutschen Publikums. :(

Ich hatte erwartet, dass CNN alle 5 Minuten für Werbung unterbricht und mich deshalb auf unsere deutschen Sender verlassen. Weit gefehlt, wie ich nach etwa der Hälfte der Zeit feststellen durfte, als ich es nicht mehr bei den deutschen Sendern ertrug und es doch mit CNN versuchte.

Marakuja
08-07-2009, 10:19
Ich fand es war eine würdige und bewegende Trauerfeier. War doch angenehm überrascht, da ich es im Vorfeld so nicht vermutet hatte.

Kann mir jemand sagen, wer der kleine Junge mit der grandiosen Stimme war? Habe es leider nicht mitbekommen.

R.I.P. Michael Jackson

Menda
08-07-2009, 10:23
Es war eine angemessene würdevolle Trauerfeier.

Wären die Sänger keine Promis gewesen und das Publikum nur 170 Leute, so wäre alles wie bei Otto von neben an gewesen.

Respektvoll und voller Hochachtung für seine Leistung für sich selbst, seiner Familie und allen karikativen Zwecken.

Stille Töne von John Meyer, Bilder aus seinem Leben und ein paar kleine Anekdoten von seiner Ex Brooke Shields, die als einzige nur den Menschen MJ, sah.

Jeder versuchte auf seine Weise die richtigen Worte zu finden und mit der Situation angemessen umzugehen.

Mein Dank und mein Respekt geht an den Organisator, dessen Namen ich leider vergessen habe, der es geschafft hat diese Veranstaltung zu dem zu machen was sie sein sollte - eine Trauerfeier!

Und zu einer Trauerfeier für MJ gehörten alle die gestern da waren. Egal ob private Veranstaltung oder öffentliche. Alle ob Promis, Fans, Geschwister, Eltern oder die Kinder hatten mit beiden Leben des MJ zu tun. Mit dem privaten ebenso wie mit dem öffentlichen und warum sollen sie dann nicht auch bei der Abschiednahme von dem Popstar dabei sein?

Besonders "normal" fand ich dass die Kinder da waren. Es sind seine Kinder und sie müssen Abschied nehmen, wenn dann die Kleine das Bedürfniss hat der Welt mitzuteilen, dass er der beste Vater der Welt war, dann halte ich auch das für normal, denn so schön alle Reden auch waren. Aber die Kinder interessiert nicht ob der amerikanische Kongress eine Urkunde austelltte oder was MJ für die Bürgerrechte der schwarzen tat, oder welch ein Wunderknabe er war als er zu Motown Records kam. Es interessiert nur dass er der beste Vater war und nun nicht mehr für sie da ist.

jume
08-07-2009, 10:26
[QUOTE=Marakuja;22639879]Ich fand es war eine würdige und bewegende Trauerfeier. War doch angenehm überrascht, da ich es im Vorfeld so nicht vermutet hatte.

Kann mir jemand sagen, wer der kleine Junge mit der grandiosen Stimme war? Habe es leider nicht mitbekommen.

R.I.P. Michael Jackson[/QUOTE]
Das war Shaheen Jafargholi, ein 12jähriger Walise, der bei Britain's got Talent mitgemacht hat. Er hätte mit Michael Jackson in London auftreten sollen.

Shaheen Jafarghuli wins standing ovation.... (http://www.telegraph.co.uk/culture/music/michael-jackson/5774901/Shaheen-Jafargholi-wins-standing-ovation-at-Michael-Jackson-memorial.html)

Marakuja
08-07-2009, 10:30
[QUOTE=jume;22639970]Das war Shaheen Jafargholi, ein 12jähriger Walise, der bei Britain's got Talent mitgemacht hat. Er hätte mit Michael Jackson in London auftreten sollen.

Shaheen Jafarghuli wins standing ovation.... (http://www.telegraph.co.uk/culture/music/michael-jackson/5774901/Shaheen-Jafargholi-wins-standing-ovation-at-Michael-Jackson-memorial.html)[/QUOTE]
Danke! :d:

Sylver
08-07-2009, 10:33
Ich hoffe wirklich dass die Jackson Familie das Sorgerecht für alle 3 Kinder behält. Gestern hat man gesehen, dass die drei zu den Jacksons gehören und dort liebevoll umsorgt werden.


PS: die Weischenberg hat einen Dachschaden. Einen großen.

fairytale
08-07-2009, 10:35
[QUOTE=


Schade dass Michael Jackson seineKarriere so frühzeitig beenden mußte, aber wer weiß ob er die 50 Konzerte ohne Schaden überstanden hätte - was ich nicht für möglich gehalten hätte - und wer weiß was ihm erspart blieb!! Wie in der Feier gesagt wurde: Es gibt für alles einen Grund und viell. hat der Herr da oben im Himmel ihn vor was Schlimmeren bewahren wollen.

Und wenn, wie gestern immer wieder gesagt wurde, er eigentlich nur 1 Konzert für seine Kinder geben wollte, damit die ihn mal auf der Bühne sehen und ihn die Manager aus Geldgier dazu getrieben haben so viele Konzerte am Stück zu geben, hoffe ich, dass diese Leute für ewig mit der Schuld leben dass sie einen Menschen zu Grunde gerichtet haben.
Ich kann mir schon vorstellen dass sich Michael Jackson mit Hilfsmitteln vollgepumpt hat um Proben und Konzerte durchzustehen. Er war Perfektionist und wollte sein Bestes geben.

Schade um ihn, es tut mir leid dass er gegangen ist.

Schneck[/QUOTE]

An und für sich eine sehr süße Idee.:).wie daraus dann plötzlich ungeheurliche 50 Stück wurden,weiß der Geier,wer das verbrochen hat..mir erschien das von Anfang an utopisch,naja,das Problem hat sich ja jetzt auf seine Weise erledigt,schon komisch wie das Leben manchmal so spielt.
Ich bin immer noch beeindruckt von der Trauerfeier,die Szene mit der kleinen Paris war wirklich herzzerreißend und auch sonst waren viel berührende Augenblicke dabei,Das ganze vorher und nachher hab ich auch aufgenommen,mal sehen was da noch dabei ist,die Reportage könnte viellecht ganz interssant sein.

Bobby Peru
08-07-2009, 10:37
gern würde ich mal jemanden, der sich mit körpersprache gut auskennt, über das tanzen von michael sprechen hören. das fände ich spannend. :zahn: hat er eigentlich seine choreographien alle selbst gemacht?

er hatte ganz oft diese geste, die ein bißchen an jesus erinnert. arme ausgebreitet, beine geschlossen. nein, ich drehe jetzt nicht durch, aber sie erinnert an:
http://www.cynthia.boxerman.co.uk/images/Cristo%20Redentor.JPG