PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Big Brother Diskussionsthread für die News über die Ex-Bewohner von BB/DCE


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 [18] 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50

Apollo
12-01-2011, 20:07
Da kann man ja nur die Daumen drücken, daß Cora das übersteht.
Aber überflüssig war die OP auf jeden Fall:
[QUOTE]"Sexy Cora", die als Carolin Ebert in Berlin-Pankow zur Welt kam, will sich (nicht zum ersten Mal) ihre Brüste vergrößern lassen – von Größe F auf G. Das Silikon soll links und rechts jeweils von 500 auf 800 Gramm aufgestockt werden. [/QUOTE]
http://www.mopo.de/2011/20110112/hamburg/panorama/herzstillstand_nach_busen_op.html
Warum macht man sowas? Und warum tickert der Ehemann und "Manager" die News direkt vom Krankenhaus bei Facebook? Muß man wohl nicht verstehen.

Nisi
12-01-2011, 20:09
auf coras twitter account war auch seit gestern abend ein eintrag drauf, dass es wohl komplikationen bei der op gab und sie im schockraum liegt und er noch nichts genaues weiß. es sollen alle für sie beten.

jetzt ist der eintrag gelöscht seit ein paar stunden :nixweiss:

marmari99
12-01-2011, 20:10
*schreck*

Hoffentlich geht das mal gut aus!!!

KäyEfEs
12-01-2011, 20:10
[QUOTE=Herzblatt;30219546]

Will Cora eigentlich Annina in Sachen Busengröße nacheifern? :o

[/QUOTE]

Frag mich ja, was solche Medizinbälle bringen sollen.:kopfkratz
Ist doch nur etwas für Fetischisten. Die meisten Typen finden das doch bestimmt nicht toll.
Sie scheint es aber zu glauben.

kernseife
12-01-2011, 20:53
tja cathy sollte sich das denn nochmal überlegen nee?

DarkToon
13-01-2011, 01:05
[QUOTE=Anaya;30224380]Sexy Cora aus BB: Koma nach sechster Brust-OP (http://www.bild.de/BILD/regional/hamburg/aktuell/2011/01/13/sexy-cora-nach-brust-op-im-koma/aerzte-pfusch-in-feiner-klinik.html)[/QUOTE]
Wäre sie doch lieber bei Tobi geblieben und hätte mit dem Porno Zeug aufgehört nach BB. :(

Weiß jemand wie Tobi auf diese Nachricht reagiert hat?

Anaya
13-01-2011, 01:08
[QUOTE=DarkToon;30224458]Wäre sie doch lieber bei Tobi geblieben und hätte mit dem Porno Zeug aufgehört nach BB. :(

Weiß jemand wie Tobi auf diese Nachricht reagiert hat?[/QUOTE]
Er hat was dazu auf seiner Seite stehen: http://www.tobias-florian.de/

GiGi_Ganter
13-01-2011, 01:17
[QUOTE=vollo;30217177]...
Und warum tickert der Ehemann und "Manager" die News direkt vom Krankenhaus bei Facebook? Muß man wohl nicht verstehen.[/QUOTE]
Wenn Du dir die FB-Seite (Public) von Tim ansiehst, dann verstehst es.

Edit:
Hier steht es etwas dramatischer; auch wenns die Bild ist:
http://www.bild.de/BILD/regional/hamburg/aktuell/2011/01/13/sexy-cora-nach-brust-op-im-koma/aerzte-pfusch-in-feiner-klinik.html

joy1968
13-01-2011, 03:38
[QUOTE=Apollo;30219687]

http://www.mopo.de/2011/20110112/hamburg/panorama/herzstillstand_nach_busen_op.html
Warum macht man sowas? Und warum tickert der Ehemann und "Manager" die News direkt vom Krankenhaus bei Facebook? Muß man wohl nicht verstehen.[/QUOTE]


DU versteht es nicht. jeder mensch würde doch als erstes, wenn er gerade erfahren hat, dass sein partner bei einer op herzstillstand hatte und ins künstliche koma gelegt wurde, SOFORT sein iphone zücken, um erstmal zu twittern . das wichtigste ist doch, dass die 25tausend 'freunde' auf facebook bescheid wissen. wenn dein partner dann noch ein kleines sternchen im netz ist, dann sollte man quasi während der diagnose des docs ihn flott um entschuldigung bitten, damit man mal kurz twittern kann....
*können Sie das bitte nochmal wiederholen?*
*ihre frau hatte einen herzstillstand und war 15 minuten ohne körperfunktion*
*moment bitte... (tipp tipp tipp) 15 minuten sagten sie? ah ok, danke , sonst noch was ?*

natürlich wünsche ich cora auch alles gute :d: aber mein mitleid hat erhebliche grenzen, wenn es darum geht, sich selbst für ops unters messer zu legen, die keinerlei notwenidgkeit haben. sie lag oft genug unter dem messer und hat die risiken einer narkose immer gerne in kauf genommen.
jeder normaler mensch setzt sich der belastung einer narkose nicht aus, wenn sie nicht notwendig ist. eine narkose ist für das herz schwerstarbeit.

ich würde meinen freund erschlagen, wenn er twittert und ich im koma liege :ko:
was ne mediengeile sau, der typ von cora. :q:

0711
13-01-2011, 06:13
Oha, ganz übel! Total unnötig noch Mal vergrößern zu lassen, sah jetzt schon scheisse genug aus, meiner Meinung nach!

Sie ist eigentlich schon ein nettes Mädl, also soweit ich das von BB beurteilen konnte... Tut mir Leid für Sie! Ich hoff, Sie kriegt die Kurve... Hat Ihrem Körper vllt. zuviel zugemutet!

vanya
13-01-2011, 06:35
schrecklich...

zu tim:

ne komatöse cora bringt doch wieder paar klicks mehr, man geht auf die homepage .. läd vielleicht doch noch paar filmchen runter.
klickt nebenher noch ein oder zwei werbebanner bzw andere damen.
:kater:

hat presse.

wer weiß, ob und wie cora die 15 minütige ausgebliebene reanimation übersteht. mehrmaliges wiederbeleben und gar fehlende hirnstammreflexe sind alarmierend.

dann hat cora für den tim wohl keinen wert mehr.

ich hoffe inständigst, sie erholt sich unbeschadet.

Old-Oskar
13-01-2011, 07:28
Ich bin schockiert :(
Die Meldung läßt wenig Gutes hoffen :(

Immer diese scheiss Op´s , man macht mich das wütend :mad:

Ich hoffe das sie es schafft unbeschadet zu überleben :heul:

Bluecat
13-01-2011, 07:57
[QUOTE=bmp1981;30219623]Da sieht man mal wieder was alles passieren kann ...

Hoffe sie schafft's und es bleiben keine Schäden. Aber 15 Minuten ohne Körperfunktion hört sich nicht gut an ...

Über ihren Mann (das mit Tobi war anscheinend also wirklich nur ein Fake) kann ich mich nur wundern ... hat in einer solchen Situation/in diesen schweren Minuten/Stunden den Nerv einen Kommentar bei Facebook zu schreiben?![/QUOTE]
denen ist wohl alles und jede PR recht...und wenns noch so negativ ist :q:

Wenn es ihr wirklich schlecht geht, sollte er das nicht machen, sondern ihr beistehen...

Und jeder, der sich solchen grundlosen und unnötigen OP's unterzieht, muß mit Komplikationen rechnen

Miami Twice
13-01-2011, 08:07
[QUOTE=marmari99;30219736]*schreck*

Hoffentlich geht das mal gut aus!!![/QUOTE]
Hoffentlich :crap: hätte nicht sein müssen.

prima
13-01-2011, 08:40
medizinische frage:
wenn man 15 minuten ohne körperfunktion war, ist man dann nicht eigentlich brei?
:crap:

kernseife
13-01-2011, 09:01
wo ist mein beitrag von gestern abend?????

jume
13-01-2011, 09:02
[QUOTE=Prima;30225396]medizinische frage:
wenn man 15 minuten ohne körperfunktion war, ist man dann nicht eigentlich brei?
:crap:[/QUOTE]
Wie ich schon im PLT geschrieben hatte, das ist eine unsinnige Aussage. Unter Körperfunktion versteht man alles, von der Atmung bis zum Toilettengang. Bei einer Narkose werden alle Körperfunktionen - bis auf den Herzschlag - lahm gelegt und der Patient maschinell beatmet. Falls sie währenddessen einen Herzstillstand hatte, der 15-Minuten lang nicht bemerkt wurde, dann ist es tatsächlich so, dass sie eigentlich tot sein müsste.

vollo
13-01-2011, 09:10
[QUOTE=GiGi_Ganter;30224505]Wenn Du dir die FB-Seite (Public) von Tim ansiehst, dann verstehst es.

Edit:
Hier steht es etwas dramatischer; auch wenns die Bild ist:
http://www.bild.de/BILD/regional/hamburg/aktuell/2011/01/13/sexy-cora-nach-brust-op-im-koma/aerzte-pfusch-in-feiner-klinik.html[/QUOTE]
Sollst Du Zitate fälschen?:tsts:
Das hat Apollo geschrieben.....

Apollo
13-01-2011, 09:18
[quote=kernseife;30225491]wo ist mein beitrag von gestern abend?????[/quote] Vom Newsthread hierher verschoben, wie dieser Beitrag auch.

prima
13-01-2011, 09:21
[QUOTE=jume;30225500]Wie ich schon im PLT geschrieben hatte, das ist eine unsinnige Aussage. Unter Körperfunktion versteht man alles, von der Atmung bis zum Toilettengang. Bei einer Narkose werden alle Körperfunktionen - bis auf den Herzschlag - lahm gelegt und der Patient maschinell beatmet. Falls sie währenddessen einen Herzstillstand hatte, der 15-Minuten lang nicht bemerkt wurde, dann ist es tatsächlich so, dass sie eigentlich tot sein müsste.[/QUOTE]
merci, ich hatte mich schon gewundert.
irgendwie gebe ich die stille hoffnung nicht auf, dass das ganze nur 'heiße luft' vom 'manager' ist :helga:

golfern
13-01-2011, 10:14
[QUOTE=Prima;30225613]merci, ich hatte mich schon gewundert.
irgendwie gebe ich die stille hoffnung nicht auf, dass das ganze nur 'heiße luft' vom 'manager' ist :helga:[/QUOTE]

Na das wär es ja! Mit sowas macht man keine Scherze! :tsts:

Und zu Tim: Cora hat im Haus schon andeuten lassen, dass sie auf Arschlö**er steht, insofern hat sie ja wohl mal mit Tim den Hauptgewinn gezogen! :crap:

Suther Cane
13-01-2011, 10:21
[QUOTE=Prima;30225613]merci, ich hatte mich schon gewundert.
irgendwie gebe ich die stille hoffnung nicht auf, dass das ganze nur 'heiße luft' vom 'manager' ist :helga:[/QUOTE]

Ich denke, Bild und Express haben sich vorher schon zumindest beim KH und bei der Staatsanwaltschaft versichert, bevor sie so was bringen. Selbst die recherchieren ein kleines Bißchen, bevor sie was schreiben.

Bienchen67
13-01-2011, 10:51
[QUOTE=joy1968;30224786]DU versteht es nicht. jeder mensch würde doch als erstes, wenn er gerade erfahren hat, dass sein partner bei einer op herzstillstand hatte und ins künstliche koma gelegt wurde, SOFORT sein iphone zücken, um erstmal zu twittern . das wichtigste ist doch, dass die 25tausend 'freunde' auf facebook bescheid wissen. wenn dein partner dann noch ein kleines sternchen im netz ist, dann sollte man quasi während der diagnose des docs ihn flott um entschuldigung bitten, damit man mal kurz twittern kann....
*können Sie das bitte nochmal wiederholen?*
*ihre frau hatte einen herzstillstand und war 15 minuten ohne körperfunktion*
*moment bitte... (tipp tipp tipp) 15 minuten sagten sie? ah ok, danke , sonst noch was ?*

natürlich wünsche ich cora auch alles gute :d: aber mein mitleid hat erhebliche grenzen, wenn es darum geht, sich selbst für ops unters messer zu legen, die keinerlei notwenidgkeit haben. sie lag oft genug unter dem messer und hat die risiken einer narkose immer gerne in kauf genommen.
jeder normaler mensch setzt sich der belastung einer narkose nicht aus, wenn sie nicht notwendig ist. eine narkose ist für das herz schwerstarbeit.

ich würde meinen freund erschlagen, wenn er twittert und ich im koma liege :ko:
was ne mediengeile sau, der typ von cora. :q:[/QUOTE]

Dem ist nichts hinzuzufügen. :d:

Moritza
13-01-2011, 11:21
[QUOTE=joy1968;30224786]DU versteht es nicht. jeder mensch würde doch als erstes, wenn er gerade erfahren hat, dass sein partner bei einer op herzstillstand hatte und ins künstliche koma gelegt wurde, SOFORT sein iphone zücken, um erstmal zu twittern . das wichtigste ist doch, dass die 25tausend 'freunde' auf facebook bescheid wissen. wenn dein partner dann noch ein kleines sternchen im netz ist, dann sollte man quasi während der diagnose des docs ihn flott um entschuldigung bitten, damit man mal kurz twittern kann....
*können Sie das bitte nochmal wiederholen?*
*ihre frau hatte einen herzstillstand und war 15 minuten ohne körperfunktion*
*moment bitte... (tipp tipp tipp) 15 minuten sagten sie? ah ok, danke , sonst noch was ?*

natürlich wünsche ich cora auch alles gute :d: aber mein mitleid hat erhebliche grenzen, wenn es darum geht, sich selbst für ops unters messer zu legen, die keinerlei notwenidgkeit haben. sie lag oft genug unter dem messer und hat die risiken einer narkose immer gerne in kauf genommen.
jeder normaler mensch setzt sich der belastung einer narkose nicht aus, wenn sie nicht notwendig ist. eine narkose ist für das herz schwerstarbeit.

ich würde meinen freund erschlagen, wenn er twittert und ich im koma liege :ko:
was ne mediengeile sau, der typ von cora. :q:[/QUOTE]
:d: Und das alles für noch größere Tüten.:rolleyes:

pR!Me
13-01-2011, 11:47
Mein Mitleid hält sich sehr arg in Grenzen. Ein typischer Fall von "Selber Schuld!".

Allein die Tatsache dass sie sich einen unseriösen Mediziner gesucht hat der diese vollkommen unsinnige und unnötige Operation durchführt (kein seriöser Schönheitschirurg hätte diese OP vorgenommen), zeigt mir dass sie die Risiken bewusst in Kauf genommen hat. Also muss sie auch mit den Konsequenzen leben.

Lex
13-01-2011, 11:59
[QUOTE=pR!Me;30226411] Also muss sie auch mit den Konsequenzen leben.[/QUOTE]

ich denke, das würde sie jetzt sehr gern.

dani 29
13-01-2011, 12:04
Gleich bei Punkt 12 RTL ist Cora Thema

scooter
13-01-2011, 12:20
[QUOTE=pR!Me;30226411]Mein Mitleid hält sich sehr arg in Grenzen. Ein typischer Fall von "Selber Schuld!".

Allein die Tatsache dass sie sich einen unseriösen Mediziner gesucht hat der diese vollkommen unsinnige und unnötige Operation durchführt (kein seriöser Schönheitschirurg hätte diese OP vorgenommen), zeigt mir dass sie die Risiken bewusst in Kauf genommen hat. Also muss sie auch mit den Konsequenzen leben.[/QUOTE]

Ja das sagt sich natürlich immer so leicht, aus der Ferne.

Jeder der Autorennen fährt, Fallschirm und Bungy springt, geht bewust ein Risiko ein. Bei jedem Unfall, der vielleicht auch tödlich endet, zieht das "selber schuld" Argument immer.

Für mich überwiegt daher zuerst mal das Mitgefühl, egal wie blöde einer auch gewesen sein mag.

littlecat
13-01-2011, 12:22
Auch wenn die OP sicher unnötig war, hoffe ich doch dass es ihr bald wieder besser geht und keine ernsthaften Schäden zurückbleiben.

Grizu
13-01-2011, 12:42
Man kann sich sicher fragen, ob Meldungen über Coras Gesundheitszustand wirklich auf Facebook/Twitter gehören.

Die Kritik an Tim finde ich aber trotzdem überzogen. Hier wird teilweise unterstellt, er hätte noch in der gleichen Sekunde als er es erfahren hat, die Meldung gefacebooktwittert. Oder noch früher...

Niemand hier weiß, wie lange er wirklich schon im Krankenhausflur nervös darauf gewartet hat, daß endlich ein Arzt mit einer guten Nachricht vorbei kommt.
Einige Leute greifen in so einer Situation zur Zigarette, andere eben zum Smartphone. Hättet ihr die Zigarette genau so verurteilt?

D°c
13-01-2011, 12:45
[QUOTE=scooter;30226546]Ja das sagt sich natürlich immer so leicht, aus der Ferne.

Jeder der Autorennen fährt, Fallschirm und Bungy springt, geht bewust ein Risiko ein. Bei jedem Unfall, der vielleicht auch tödlich endet, zieht das "selber schuld" Argument immer.

Für mich überwiegt daher zuerst mal das Mitgefühl, egal wie blöde einer auch gewesen sein mag.[/QUOTE]

Jepp! Bin ja auch nich der intellenteste.

Wäre Ich Angehöriger Coras Familie, so wäre ich mit ihrem Mann schon längst gejoggt. Nennt sich heutzutage Amoklauf.

:smoke:

scooter
13-01-2011, 12:47
[QUOTE=Grizu;30226719]Man kann sich sicher fragen, ob Meldungen über Coras Gesundheitszustand wirklich auf Facebook/Twitter gehören.

Die Kritik an Tim finde ich aber trotzdem überzogen. Hier wird teilweise unterstellt, er hätte noch in der gleichen Sekunde als er es erfahren hat, die Meldung gefacebooktwittert. Oder noch früher...

Niemand hier weiß, wie lange er wirklich schon im Krankenhausflur nervös darauf gewartet hat, daß endlich ein Arzt mit einer guten Nachricht vorbei kommt.
Einige Leute greifen in so einer Situation zur Zigarette, andere eben zum Smartphone. Hättet ihr die Zigarette genau so verurteilt?[/QUOTE]

Kein Forenbeitrag ohne die passende Verunglimpfung! Im BB sub sowieso!
Wen interessieren da schon Fakten?
Hauptsache man kann dem ungeliebten mal wieder einen mitgeben!;)

Lex
13-01-2011, 12:56
[QUOTE=Bild]Widerlich: Die Klinik wirbt im Internet mit ihrer Erfahrung bei Extrem-Vergrößerungen[/QUOTE]

und das von Bild? Bild findet das widerlich? Die BILD? http://mainzelsmile.ioff.de/geschockt/glubsch.gif

Und das in einem Artikel über eine in Koma-Liegende,
in dem sie auch gleich ihre Titten-Fotos reinsetzen. Respekt.

(ok, andere Fotos von ihr sind schon schwer zu finden, aber das muss doch jetzt trotzdem nicht sein :D )

Old-Oskar
13-01-2011, 12:57
http://xxx.bild.de/BILD/regional/hamburg/aktuell/2011/01/13/sexy-cora-nach-brust-op-im-koma/aerzte-pfusch-in-feiner-klinik.html

dort ein Videobeitrag

bin in Gedanken bei Cora , ihren Angehörigen und Freunden :(

Grizu Du sprichst mir aus der Seele

scooter
13-01-2011, 13:01
[QUOTE=Lex;30226819]und das von Bild? Bild findet das widerlich? Die BILD? http://mainzelsmile.ioff.de/geschockt/glubsch.gif

Und das in einem Artikel über eine in Koma-Liegende,
in dem sie auch gleich ihre Titten-Fotos reinsetzen. Respekt.

(ok, andere Fotos von ihr sind schon schwer zu finden, aber das muss doch jetzt trotzdem nicht sein :D )[/QUOTE]

:rotfl:
In der Tat genial! Die Zeitung, die selbst jeden Tag ein paar prachtvolle Titten auf Seite 1 druckt, empört sich.
Das ist glaubwürdig!

Moritza
13-01-2011, 13:02
[QUOTE=Lex;30226819]und das von Bild? Bild findet das widerlich? Die BILD? http://mainzelsmile.ioff.de/geschockt/glubsch.gif

Und das in einem Artikel über eine in Koma-Liegende,
in dem sie auch gleich ihre Titten-Fotos reinsetzen. Respekt.

(ok, andere Fotos von ihr sind schon schwer zu finden, aber das muss doch jetzt trotzdem nicht sein :D )[/QUOTE]

Hab ich mir auch gedacht. Vor lauter Brüsten kannste kaum den Artikel sehen.
Die Bild ist wieder so gutmenschig.:rolleyes:

Tiberia
13-01-2011, 13:06
[QUOTE=Grizu;30226719]Man kann sich sicher fragen, ob Meldungen über Coras Gesundheitszustand wirklich auf Facebook/Twitter gehören.

Die Kritik an Tim finde ich aber trotzdem überzogen. Hier wird teilweise unterstellt, er hätte noch in der gleichen Sekunde als er es erfahren hat, die Meldung gefacebooktwittert. Oder noch früher...

Niemand hier weiß, wie lange er wirklich schon im Krankenhausflur nervös darauf gewartet hat, daß endlich ein Arzt mit einer guten Nachricht vorbei kommt.
Einige Leute greifen in so einer Situation zur Zigarette, andere eben zum Smartphone. Hättet ihr die Zigarette genau so verurteilt?[/QUOTE]


Der Konsum einer Zigarette lässt sich wohl grundsätzlich kaum mit Gradwanderungen bzgl. des Schutzes der Privatsphäre vergleichen. (Ob die medialen Reaktionen ihres Ehemannes in Coras Sinne waren ohne nicht, sei mal dahin gestellt.)

GiGi_Ganter
13-01-2011, 13:18
[QUOTE=vollo;30225545]Sollst Du Zitate fälschen?:tsts:
Das hat Apollo geschrieben.....[/QUOTE]
OT: Schlauch steh
Ich habe auf Apollo geantwortet, und im Anschluß den Bildlink von den news als edit reingemacht; habe aber nicht geschaut, ob der link schon gepostet wurde.

Bastiii
13-01-2011, 13:39
Selber schuld, wenn man solche Monsterhupenn nochmal vergrößern will..

Flair
13-01-2011, 13:41
Zitat:

Vor zwei Tagen das Busen-Drama: Der TV-Star wollte sich von Dr. Martin K. (49) in der „Alster-Klinik“ in Hamburg-Rotherbaum operieren lassen – von 500 Gramm Silikon pro Brust auf jeweils 800 Gramm! Das ist Körbchengröße G! Bei einer nur 1,57 Meter kleinen, 47 Kilo leichten jungen Frau!

Der Vertraute: „Bis Freitag soll Cora zunächst im künstlichen Koma bleiben.“ Sollte sie sterben, drohen ihren Busen-Ärzten bis zu zehn Jahre Haft. Die Klinik wollte sich zu den Vorwürfen auf BILD-Anfrage nicht äußern.


http://www.bild.de/BILD/regional/hamburg/aktuell/2011/01/13/sexy-cora-nach-brust-op-im-koma/aerzte-pfusch-in-feiner-klinik.html


man mag von Ihr halten was man will,
(damals als BB-Schauer anti war)
und was man von Sinn(logikeit) solcher OP's hält,
aber ich hoffe auch das sie das übersteht und doch (trotz aller schlechten Vorzeichen) keine Folgeschäden zurückbehält.

Mäusekind
13-01-2011, 13:42
[QUOTE=pR!Me;30226411]Mein Mitleid hält sich sehr arg in Grenzen. Ein typischer Fall von "Selber Schuld!".

Allein die Tatsache dass sie sich einen unseriösen Mediziner gesucht hat der diese vollkommen unsinnige und unnötige Operation durchführt (kein seriöser Schönheitschirurg hätte diese OP vorgenommen), zeigt mir dass sie die Risiken bewusst in Kauf genommen hat. Also muss sie auch mit den Konsequenzen leben.[/QUOTE]

Ich kenne diese Klinik zwar nicht, glaube aber kaum, dass die "Hamburger Alster-Klinik" als unseriös gilt. :rotauge:

Edit: Grade den Blöd-Artikel gelesen. Bei soviel Doppelmoral kommt einem ja das Mittagessen wieder hoch. http://smiles.kolobok.us/standart/bad.gif

käfer
13-01-2011, 13:46
ich fand sie bei BB nett :)

und bin wirklich betroffen....:(

scheiß schönheits OP´s :tsts:

mögen alle ihre Schutzengeln jetzt bei ihr sein...:anbet:

Nixda
13-01-2011, 13:47
[QUOTE=littlecat;30226561]Auch wenn die OP sicher unnötig war, hoffe ich doch dass es ihr bald wieder besser geht und keine ernsthaften Schäden zurückbleiben.[/QUOTE]

Dem möchte ich mich anschließen.
Alles Gute, Cora.

promina
13-01-2011, 13:50
[QUOTE=Bastiii;30227152]Selber schuld, wenn man solche Monsterhupenn nochmal vergrößern will..[/QUOTE]
Sie wurde über Risiken unterichtet, unterschrieben, aber die Verantwortung tragen Ärzte und nicht der Patient. Ob Monsterhupen nötig sind kann man sich streiten, nur eine Narkoseärztin muss ihren Job machen können, weil solche Fehler auch bei anderen Operation passieren können.

Emotions
13-01-2011, 14:02
Der letzte Bericht den ich las sprach von starren Pupillen und fehlenden Stammhirnreflexen (wenn es denn so war und so bleiben sollte, dann würde es Hirntod bedeuten). Herzstillstand auf dem OP-Tisch und noch zwei weitere Stillstände im Notarztwagen, also ziemlich ernste Lage.

Herzblatt
13-01-2011, 14:06
[QUOTE=promina;30227240]Sie wurde über Risiken unterichtet, unterschrieben, aber die Verantwortung tragen Ärzte und nicht der Patient. Ob Monsterhupen nötig sind kann man sich streiten, nur eine Narkoseärztin muss ihren Job machen können, weil solche Fehler auch bei anderen Operation passieren können.[/QUOTE]

Wie es wirklich zu diesem medizinischen Notfall gekommen ist, werden sicher erst später Gutachter und Gerichte klären.

Der 9jährige Sohn unserer Nachbarn ist vor 5 Jahren bei einer Mandel-Op verstorben.
Den Ärzten konnte kein Fehler nachgewiesen werden.
Bei ihm hat das Herz während der Narkose versagt.
Da er keine Vorerkrankungen hatte, konnte das niemand vorhersehen.
Es war einfach Schicksal.:(

Flair
13-01-2011, 14:12
[QUOTE=Emotions;30227320]Der letzte Bericht den ich las sprach von starren Pupillen und fehlenden Stammhirnreflexen (wenn es denn so war und so bleiben sollte, dann würde es Hirntod bedeuten). Herzstillstand auf dem OP-Tisch und noch zwei weitere Stillstände im Notarztwagen, also ziemlich ernste Lage.[/QUOTE]

:( sieht wirklich nicht gut aus.


(mein Beitrag wurde hierher verschoben)

Martyn136
13-01-2011, 14:31
Mich wundert die neuerliche OP schon etwas, weil sie ja vor ihrer BigBrother Teilnahme schon 700ml Implantate hatte, dann aber auf 500ml zurückgegangen ist, weil es ihr zuviel war.

Aber drücke ihr jetzt jetzt natürlich erstmal Fall die Daumen das es ihr bald wieder besser geht, und das sie vorallem auch wieder ganz gesund wird.

vanya
13-01-2011, 14:35
[QUOTE=Grizu;30226719]Einige Leute greifen in so einer Situation zur Zigarette, andere eben zum Smartphone. Hättet ihr die Zigarette genau so verurteilt ?[/QUOTE]

Nein, ich hätte mit ihm eine geraucht.

welche polemik... information sämtlicher medien im angesicht des todes und das rauchen einer zigarette.

promina
13-01-2011, 14:36
[QUOTE=Herzblatt;30227346]Wie es wirklich zu diesem medizinischen Notfall gekommen ist, werden sicher erst später Gutachter und Gerichte klären.

Der 9jährige Sohn unserer Nachbarn ist vor 5 Jahren bei einer Mandel-Op verstorben.
Den Ärzten konnte kein Fehler nachgewiesen werden.
Bei ihm hat das Herz während der Narkose versagt.
Da er keine Vorerkrankungen hatte, konnte das niemand vorhersehen.
Es war einfach Schicksal.:([/QUOTE]
Bei meinem Mann wurde bei Schilddrüsen OP ( Kaiserswerth,D'dorf)Tubus beschädigt, 24 Std. künstliches Komma, aber alles zum Glück ohne Folgen verheilt. Nur auf die Frage, warum er blaue Flecken auf einer Pobacke und Steisßbeinschmerzen hatte haben wir keine Antwort erhalten. Dass Patienten bei der Operation vom Tisch fallen können haben wir noch nie gehört, aber es sah danach aus.
Ärzte sind keine Götter, sie machen täglich ihre Fehler, oft mit fatalen Folgen.

GiGi_Ganter
13-01-2011, 14:41
[QUOTE=promina;30227504]...Nur auf die Frage, warum er blaue Flecken auf einer Pobacke und Steisßbeinschmerzen hatte haben wir keine Antwort erhalten. Dass Patienten bei der Operation vom Tisch fallen können haben wir noch nie gehört, aber es sah danach aus.
Ärzte sind keine Götter, sie machen täglich ihre Fehler, oft mit fatalen Folgen.[/QUOTE]
OT: Sowas kann vom umbetten vom Bett auf den OP-Tisch passieren

prima
13-01-2011, 14:44
[QUOTE=promina;30227504]Bei meinem Mann wurde bei Schilddrüsen OP ( Kaiserswerth,D'dorf)Tubus beschädigt, 24 Std. künstliches Komma, aber alles zum Glück ohne Folgen verheilt. Nur auf die Frage, warum er blaue Flecken auf einer Pobacke und Steisßbeinschmerzen hatte haben wir keine Antwort erhalten. Dass Patienten bei der Operation vom Tisch fallen können haben wir noch nie gehört, aber es sah danach aus.
Ärzte sind keine Götter, sie machen täglich ihre Fehler, oft mit fatalen Folgen.[/QUOTE]
hat er irgendwelche blutverdünner o.ä bekommen? könnte auch daran liegen :nixweiss:

kuschi
13-01-2011, 16:50
ich habe mal eine frage und ich hoffe das einer von euch etwas weiss wann kommt bb11 ?

prima
13-01-2011, 17:02
@kuschi
fraglich, ob es überhaupt nochmal kommt ;)

gleich kommt ein bericht zu cora auf taff.

Eisregen
13-01-2011, 17:07
[QUOTE=joy1968;30224786]DU versteht es nicht. jeder mensch würde doch als erstes, wenn er gerade erfahren hat, dass sein partner bei einer op herzstillstand hatte und ins künstliche koma gelegt wurde, SOFORT sein iphone zücken, um erstmal zu twittern . das wichtigste ist doch, dass die 25tausend 'freunde' auf facebook bescheid wissen. wenn dein partner dann noch ein kleines sternchen im netz ist, dann sollte man quasi während der diagnose des docs ihn flott um entschuldigung bitten, damit man mal kurz twittern kann....
*können Sie das bitte nochmal wiederholen?*
*ihre frau hatte einen herzstillstand und war 15 minuten ohne körperfunktion*
*moment bitte... (tipp tipp tipp) 15 minuten sagten sie? ah ok, danke , sonst noch was ?*

natürlich wünsche ich cora auch alles gute :d: aber mein mitleid hat erhebliche grenzen, wenn es darum geht, sich selbst für ops unters messer zu legen, die keinerlei notwenidgkeit haben. sie lag oft genug unter dem messer und hat die risiken einer narkose immer gerne in kauf genommen.
jeder normaler mensch setzt sich der belastung einer narkose nicht aus, wenn sie nicht notwendig ist. eine narkose ist für das herz schwerstarbeit.

ich würde meinen freund erschlagen, wenn er twittert und ich im koma liege :ko:
was ne mediengeile sau, der typ von cora. :q:[/QUOTE]

Wahhhh das ich nochmal einer Meinung mit dir bin, hätte ich ja auch nie gedacht :D

Ich mochte Cora im Haus, auch wenns gedauert hat, trotzdem kann ich so nen Leichtsinn nicht nachvollziehen...an der is eh schon nix dran und dann die Hupen nochmal vergrössern.
Ich kann einfach nicht glauben das man sowas wirklich freiwillig macht...

[QUOTE=scooter;30226546]Ja das sagt sich natürlich immer so leicht, aus der Ferne.

Jeder der Autorennen fährt, Fallschirm und Bungy springt, geht bewust ein Risiko ein. Bei jedem Unfall, der vielleicht auch tödlich endet, zieht das "selber schuld" Argument immer.

Für mich überwiegt daher zuerst mal das Mitgefühl, egal wie blöde einer auch gewesen sein mag.[/QUOTE]

Na Rennauto :), naja immer zieht das Argument auch nicht, aber es gibt halt Dinge die man in die Kategorie "Sinnlosigkeit" und "nicht notwenidig" einstufen kann und das gehört definitiv dazu (also die Brust OP, nich dein Posting :D)

Ich hoffe für sie das sie bald wieder auf den Damm kommt, aber laut Presse sind die Überlebenschancen wohl bei 50 %...das klingt nicht berauschend.

Ich wünsche es ihr wirklich und wünsche ihr auch das sie jetzt gute Freunde / Familie etc hat die ihr in der schweren Zeit bei stehen...

promina
13-01-2011, 17:13
[QUOTE=Prima;30227550]hat er irgendwelche blutverdünner o.ä bekommen? könnte auch daran liegen :nixweiss:[/QUOTE]
Nicht das ich wusste. Er hat als er wach wurde über Schmerzen am Steißbein geklagt, die Blaue Flecken haben wir erst drei Tage später (zu Hause) entdeckt. Wenn alles gut geht forscht man nicht weiter und wozu, erfahren wurde man doch nichts.

Bienchen67
13-01-2011, 17:22
Fand ich gut, was der Schönheits-Chirurg da eben sagte, als er meinte, man lehnt viele Operationen als Arzt ab:
"man hilft solchen Menschen nicht, wenn man sie operiert, auch wenn sie noch so darum betteln"-
wie wahr. Die haben ganz andere Probleme, ich kann das nachvollziehen. :crap:

Wolkenfrei-Fan
13-01-2011, 17:28
Dazu kann ich nur sagen, selber Schuld!
Solche OPs gehören sowieso verboten! :kater:

Kim
13-01-2011, 17:44
Auf RTL Punkt 12 ist auch ein bericht
http://www.rtl.de/cms/information/punkt12.html
(Dann das passende Video auswählen)

Dort sagt ihr ehemaliger Manager
"Ihr Ehemann kommt mit der Situation schwer klar, weil es geschäftlich auf ihn einprasselt und persönlich er total angegriffen ist"

Finde ich heftig, die Aussage.
An das Geschäftliche sollte man jetzt nicht zuerst denken

Flair
13-01-2011, 17:48
sind solche großen künstlichen Oberweiten in dem Geschäft überhaupt noch gefragt? :nixweiss:

Maiwinde
13-01-2011, 18:03
Meine Güte, nur 50% Überlebenschance ... :(

ferrailleuse
13-01-2011, 18:08
Cora soll vor der OP Drogen genommen haben :kater:

grad auf RTL


edit: Harald gibt nen Kommentar dazu ab :ko:

nochn edit: Carlos schaut schlecht aus, ziemlich abgemagert

Moritza
13-01-2011, 18:12
[QUOTE=Flair;30228721]sind solche großen künstlichen Oberweiten in dem Geschäft überhaupt noch gefragt? :nixweiss:[/QUOTE]
Bei den johlenden Männern am Ballermann.:gähn: Dabei sehen Coras Brüste ätzend aus.:fürcht:

Kettwicht
13-01-2011, 18:15
Anninas Brüste haben mich auch nicht vom Hocker gerissen.Die Männer möchte ich kennen lernen,die sowas schön finden! :kater:

Makistef
13-01-2011, 18:17
Gerade bei Explosiv! Angeblich wird jetzt vermutet, dass auch Drogen im Spiel sein könnten, was eine Anruferin wohl behauptet hat! Und natürlich wieder die unerträglichen Fassanellis im TV:kater:
Als ob die nach BB soviel Kontakt mit Cora hatten:Popcorn:

Bienchen67
13-01-2011, 18:27
[QUOTE]Hamburg-Rotherbaum – Fans und Kollegen sind total geschockt! Bei ihrer sechsten Brust-OP ist „Big Brother“-Star Cora (23) ins Koma gefallen. Jetzt spricht der Arzt, der ihren Busen von Körbchengröße F auf ein gigantisches G-Cup vergrößern wollte!
[/QUOTE]

Auf G?? ich werd sowas nie verstehen...


[QUOTE]Cora liegt weiterhin auf der Intensivstation des UKE im Koma. Ihr Zustand gilt als kritisch. Wenn sie überlebt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sie bleibende Schäden behält. Das bedeutet, dass sie geistig behindert sein könnte oder Gliedmaßen nicht mehr bewegen kann[/QUOTE]


http://www.bild.de/BILD/regional/hamburg/aktuell/2011/01/13/sexy-cora-nach-brust-op-weiter-im-koma/jetzt-spricht-der-busen-arzt.html

Thommi67
13-01-2011, 18:28
[QUOTE=Flair;30227376]:( sieht wirklich nicht gut aus.


(mein Beitrag wurde hierher verschoben) [/QUOTE]

Schlechter könnte es gar nicht mehr sein.
Normalerweise sind 3 Min ohne Sauerstoff absolut tödlich fürs Gehirn.
Wenn man dem Bericht glauben darf, waren es angeblich 15 Min.
Es wäre ein Wunder, wenn Sie es überlebt und keine Folgeschäden hätte.
Ich wünsche Ihr auf jeden Fall alles erdenklich Gute.
Ich weiß nicht wie diese Klinik das mit OP`s und Narkosen so hält.
Aber der normale Weg ist, dass man von einem FA für Anästhesie und Intensivmedizin über die Art der Narkose und deren Risiken aufgeklärt wird.
Es gibt ein Protokoll und Einverständnisserklärung, das der Patient unterschreiben muss, sonst gibts keine OP .
Vielleicht gibt es in dieser Klinik so etwas nicht.

Moritza
13-01-2011, 18:37
[QUOTE=Thommi67;30229060]Schlechter könnte es gar nicht mehr sein.
Normalerweise sind 3 Min ohne Sauerstoff absolut tödlich fürs Gehirn.
Wenn man dem Bericht glauben darf, waren es angeblich 15 Min.
Es wäre ein Wunder, wenn Sie es überlebt und keine Folgeschäden hätte.
Ich wünsche Ihr auf jeden Fall alles erdenklich Gute.
Ich weiß nicht wie diese Klinik das mit OP`s und Narkosen so hält.
Aber der normale Weg ist, dass man von einem FA für Anästhesie und Intensivmedizin über die Art der Narkose und deren Risiken aufgeklärt wird.
Es gibt ein Protokoll und Einverständnisserklärung, das der Patient unterschreiben muss, sonst gibts keine OP .
Vielleicht gibt es in dieser Klinik so etwas nicht.[/QUOTE]
Das wird in der Alster Klinik auch so sein.

CYCLOPS
13-01-2011, 19:24
wahnsinn! :crap:

WESTFALE
13-01-2011, 19:44
[QUOTE=Flair;30228721]sind solche großen künstlichen Oberweiten in dem Geschäft überhaupt noch gefragt? :nixweiss:[/QUOTE]


:nixweiss:

Verkehre nicht in dem Gewerbe .

Wolkenfrei-Fan
13-01-2011, 20:08
[QUOTE=Flair;30228721]sind solche großen künstlichen Oberweiten in dem Geschäft überhaupt noch gefragt? :nixweiss:[/QUOTE]

Nee, sowas is einfach nur ekelhaft! :kater:

Saruman
13-01-2011, 20:26
6 Brust-Op´s,ohne "Not". :rolleyes:
Na ja,in den Medien werden solche Schönheitsops ja auch immer als ein Spaziergang dargestellt.

xxlee
13-01-2011, 20:30
[QUOTE=Kim;30228701]Auf RTL Punkt 12 ist auch ein bericht
http://www.rtl.de/cms/information/punkt12.html
(Dann das passende Video auswählen)

Dort sagt ihr ehemaliger Manager
"Ihr Ehemann kommt mit der Situation schwer klar, weil es geschäftlich auf ihn einprasselt und persönlich er total angegriffen ist"

Finde ich heftig, die Aussage.
An das Geschäftliche sollte man jetzt nicht zuerst denken[/QUOTE]


du .. das hätte sie mal vorher tun sollen .. ich find das einfach nur tragisch was mit dem mädel passiert und frage mich wessen idee das wohl war....

Flair
13-01-2011, 20:44
"Es liegt kein Behandlungsfehler der Ärzte vor"

Peter Henscheid, Geschäftsführer der privaten Alster-Klinik, erklärte dem Hamburger ‘Abendblatt’ zufolge, dass Cora Wosnitza gleich zu Beginn der Operation einen plötzlichen Herzstillstand erlitten habe. Hemscheid fügte hinzu: "Es liegt seitens der Ärzte kein Behandlungsfehler vor. Das ist schicksalhaft. Die Tatsache, dass der Austausch der Implantate, also die Operation im eigentlichen Sinne noch nicht begonnen hatte, und die Narkose noch keine zehn Minuten lief, lässt die Vermutung zu, dass es weitere Gründe geben kann". Fehler bei den medizinischen Geräten können ausgeschlossen werden.


http://xxxx.klatsch-tratsch.de/2011/01/13/sexy-cora-im-koma-es-liegt-seitens-der-arzte-kein-behandlungsfehler-vor/66680

Saruman
13-01-2011, 20:54
[QUOTE=Flair;30231267]"Es liegt kein Behandlungsfehler der Ärzte vor"

Peter Henscheid, Geschäftsführer der privaten Alster-Klinik, erklärte dem Hamburger ‘Abendblatt’ zufolge, dass Cora Wosnitza gleich zu Beginn der Operation einen plötzlichen Herzstillstand erlitten habe. Hemscheid fügte hinzu: "Es liegt seitens der Ärzte kein Behandlungsfehler vor. Das ist schicksalhaft. Die Tatsache, dass der Austausch der Implantate, also die Operation im eigentlichen Sinne noch nicht begonnen hatte, und die Narkose noch keine zehn Minuten lief, lässt die Vermutung zu, dass es weitere Gründe geben kann". Fehler bei den medizinischen Geräten können ausgeschlossen werden.


http://xxxx.klatsch-tratsch.de/2011/01/13/sexy-cora-im-koma-es-liegt-seitens-der-arzte-kein-behandlungsfehler-vor/66680[/QUOTE]


Jede andere Aussage würde kein Arzt freiwillig machen,weil wäre gleich bedeutend mit nem Schuldeingeständnis und er könnte den Laden dicht machen.
Außerdem,über die Risiken einer OP wird man vorher aufgeklärt,also so ein Statement eher den "negativ Schlagzeilen" entgegen zu wirken.

Miami Twice
13-01-2011, 20:57
[QUOTE=Maiwinde;30228852]Meine Güte, nur 50% Überlebenschance ... :([/QUOTE]
Ow :crap: hoffentlich geht das gut aus.

Anscha
13-01-2011, 20:58
Wie kommt ihr eigentlich auf 15 Minuten ohne Sauerstoff? Im Bild-Artikel steht, dass sie mit der Wiederbelebung begonnen haben und diese 15 Minute dauerte. Dabei wird doch aber beatmet.

LG Anja

SozRegie
13-01-2011, 21:07
[QUOTE]Ein Schlag auf den Brustkorb, Adrenalin und Herz-Druck-Massage. „Es dauerte etwa 15 Minuten. Dann hatten wir sie stabil und haben dann den Notarzt gerufen“, so Dr. K.[/QUOTE]

Ich frage Mich, warum haben Die nicht sofort den Notarzt gerufen, plastische Chirurgen sind bestimmt nicht Reanimations- erfahren.
15 Minuten sind in dem Fall eine lange Zeit. Nach 6 Minuten setzen schon hypoxische Hirnschäden ein, deren Schaden sich sehr schnell ausbreitet.

[QUOTE]Cora liegt weiterhin auf der Intensivstation des UKE im Koma. Ihr Zustand gilt als kritisch. Wenn sie überlebt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sie bleibende Schäden behält. Das bedeutet, dass sie geistig behindert sein könnte oder Gliedmaßen nicht mehr bewegen kann[/QUOTE]

SozRegie
13-01-2011, 21:25
[QUOTE=Anscha;30231471]Wie kommt ihr eigentlich auf 15 Minuten ohne Sauerstoff? Im Bild-Artikel steht, dass sie mit der Wiederbelebung begonnen haben und diese 15 Minute dauerte. Dabei wird doch aber beatmet.

LG Anja[/QUOTE]

Da kannst du noch soviel beatmen, wenn das mit Sauerstoff angereicherte Blut nicht ausreichend transportiert wird.

Untitled
13-01-2011, 21:26
wie findet man tim auf facebook?

golfern
13-01-2011, 21:39
[QUOTE=Untitled;30231964]wie findet man tim auf facebook?[/QUOTE]

Wozu? Er hat momentan geschäftlich sehr viel um die Ohren...

Willst du ihm schöne Grüße ausrichten?
Seine Handynummer findest du bei 11880.com falls die stimmen sollte :nixweiss:

Martyn136
13-01-2011, 21:43
Durch Herzdruckmassage kann man schon eine, wenn auch geringe Blutzirkulation gewährleisten. Und beatmet ist sie auch worden. Also sind die Voraussetzungen schon günstiger, als wenn jemand mitten z.B. mitten im Park einen Herzstillstand erleidet.

Das allerdings auch Hirnstammreflexe wie z.B. Pupillenreaktion ausgefallen sind, ist kein gutes Zeichen. Aber wir können im Moment nichts anderes machen als das Beste hoffen.

Auf digitalfernsehen.de hab ich gerade gelesen, das auf RTL gemeldet worden sei, das Drogen festgestellt worden sind. Aber Carolin und Drogen das passt definitiv nicht zusammen. Sie drinkt ja kaum Alkohol, dann wird sie kaum Drogen nehmen, und schon gleich garnicht vor einer OP. Wenn sie wirklich Drogen im Blut hatte, dann hat ihr wohl eher jemand das Zeug druntergemischt.

@Untitled: Tim ist auf Facebook als Tim Harper

Untitled
13-01-2011, 21:55
Danke!

SozRegie
13-01-2011, 21:55
[QUOTE=Martyn136;30232214]
Auf digitalfernsehen.de hab ich gerade gelesen, das auf RTL gemeldet worden sei, das Drogen festgestellt worden sind. Aber Carolin und Drogen das passt definitiv nicht zusammen. Sie drinkt ja kaum Alkohol, dann wird sie kaum Drogen nehmen, und schon gleich garnicht vor einer OP. Wenn sie wirklich Drogen im Blut hatte, dann hat ihr wohl eher jemand das Zeug druntergemischt.
[/QUOTE]


Kann ich mir auch nicht vorstellen, Cora ist nicht dumm, sie hätte nie vor so einer OP freiwillig Drogen genommen.

GiGi_Ganter
13-01-2011, 21:57
[QUOTE=SozRegie;30232398]Kann ich mir auch nicht vorstellen, Cora ist nicht dumm, sie hätte nie vor so einer OP freiwillig Drogen genommen.[/QUOTE]
Müssen ja nicht unbedingt Drogen sein; es reicht wenn Medikamente genommen wurden, oder vor der OP sonstige (falsche) Angaben gemacht wurden

GiGi_Ganter
13-01-2011, 22:00
[QUOTE=Saruman;30231045]6 Brust-Op´s,ohne "Not". :rolleyes:
Na ja,in den Medien werden solche Schönheitsops ja auch immer als ein Spaziergang dargestellt.[/QUOTE]
Nicht nur da ;)

Wer hört sich den vor der OP die Litanei an, was alles wirklich passieren kann, bzw. wer erzählt sie denn von A-Z

SozRegie
13-01-2011, 22:05
[QUOTE=GiGi_Ganter;30232435]Müssen ja nicht unbedingt Drogen sein; es reicht wenn Medikamente genommen wurden, oder vor der OP sonstige (falsche) Angaben gemacht wurden[/QUOTE]

Da sie eine Ausbildung als Krankenschwester begonnen hatte, die sie aus gesundheitlichen Gründen abrechen musste, wird sie wohl nicht so dumm gewesen sein, durch Verschweigen ihr Leben aufs Spiel zu setzen.

GiGi_Ganter
13-01-2011, 22:24
[QUOTE=SozRegie;30232589]Da sie eine Ausbildung als Krankenschwester begonnen hatte, die sie aus gesundheitlichen Gründen abrechen musste, wird sie wohl nicht so dumm gewesen sein, durch Verschweigen ihr Leben aufs Spiel zu setzen.[/QUOTE]
Ich denke ihr Wissen über Risken ist durch die 5 OPs von zuvor höher,
als durch ihr Krankenschwesternwissen.

Und über Dummheit in Zusammenhang mit SchönheitsOPs;
da bin ich der Falsche zum Diskutieren

KäyEfEs
13-01-2011, 22:33
[QUOTE=Saruman;30231406]Jede andere Aussage würde kein Arzt freiwillig machen,weil wäre gleich beutend mit nem Schuldeingeständnis und er könnte den Laden dicht machen.
[/QUOTE]

:ja: Genau.


Dieser Tim ist mir total suspekt. :suspekt:
Sie sollte echt weg von dem Gewerbe. Irgendwie schadet ihr das Ganze doch.
Sie hätte sich nie die Brüste vergrößern lassen sollen. Sie hat bei BB erzählt, dass sie vor der ersten OP ein C-Körbchen hatte. Das ist doch sowas von genug.

IronyOfFate
13-01-2011, 22:49
[QUOTE=KäyEfEs;30233005]:ja: Genau.


Dieser Tim ist mir total suspekt. :suspekt:
Sie sollte echt weg von dem Gewerbe. Irgendwie schadet ihr das Ganze doch.
Sie hätte sich nie die Brüste vergrößern lassen sollen. Sie hat bei BB erzählt, dass sie vor der ersten OP ein C-Körbchen hatte. Das ist doch sowas von genug.[/QUOTE]

naja, es geht ums Geschäft.
Und da kann man wohl nur mithalten, wenn man schneller, höher, weiter, größer.
Blondinen mit c-Körbchen gibt es wohl genug, da muß man rausstechen, um sich zu behaupten.

Zum Spaß macht das keiner, das sind finanzielle Interessen.
Und wenn man den Lebensstandard auf dem Niveau halten will, muß man da wohl mitziehen.


Mir tut das Mädel (für mich ist sie mit ihren 23 Jahren wirklich noch ein Mädel) unendlich leid und ich hoffe, daß sich das alles irgendwie zum Guten wendet.:(

SozRegie
13-01-2011, 23:00
[QUOTE=KäyEfEs;30233005]:ja: Genau.


Dieser Tim ist mir total suspekt. :suspekt:
Sie sollte echt weg von dem Gewerbe. Irgendwie schadet ihr das Ganze doch.
Sie hätte sich nie die Brüste vergrößern lassen sollen. Sie hat bei BB erzählt, dass sie vor der ersten OP ein C-Körbchen hatte. Das ist doch sowas von genug.[/QUOTE]


Über die Skrupel ihres Ehegatten brauchen wir uns wohl keine Gedanken machen. Es muss schon eine etwas bizarre Form von Liebe sein, den Körper seiner Ehefrau zu vermarkten. Seine Gedanken werden jetzt wohl auch um die Entziehung seiner Geschäftsgrundlage kreisen, oder um den Erlös aus der Lebensversicherung. Oder um die drohenden Pflegekosten.

Robbinia
13-01-2011, 23:02
Cora im Haus war sehr sympathisch und auch gar nicht dumm, in der ersten LS danach war sie wie ausgewechselt. Ich hab keine Ahnung, was da schief läuft in ihrem Leben, darüber kann man nur spekulieren, auf jeden Fall wünsch ich ihr alles Gute!

KäyEfEs
13-01-2011, 23:08
[QUOTE=IronyOfFate;30233237]naja, es geht ums Geschäft.
Und da kann man wohl nur mithalten, wenn man schneller, höher, weiter, größer.
Blondinen mit c-Körbchen gibt es wohl genug, da muß man rausstechen, um sich zu behaupten.

Zum Spaß macht das keiner, das sind finanzielle Interessen.
Und wenn man den Lebensstandard auf dem Niveau halten will, muß man da wohl mitziehen.


Mir tut das Mädel (für mich ist sie mit ihren 23 Jahren wirklich noch ein Mädel) unendlich leid und ich hoffe, daß sich das alles irgendwie zum Guten wendet.:([/QUOTE]

Aber der Kreis der Kunden wird durch so eine monströse Oberweite doch eher kleiner. Da stehen die wenigsten Männer drauf. :nixweiss:
Da kommen dann höchstens ein paar Fetischisten dazu und dafür gehen andere, weil es ihnen zu unnatürlich wirkt. Also so könnte ich es mir vorstellen.
Hoffentlich schafft sies....

golfern
13-01-2011, 23:16
[QUOTE=KäyEfEs;30233470]Aber der Kreis der Kunden wird durch so eine monströse Oberweite doch eher kleiner. Da stehen die wenigsten Männer drauf. :nixweiss:
Da kommen dann höchstens ein paar Fetischisten dazu und dafür gehen andere, weil es ihnen zu unnatürlich wirkt. Also so könnte ich es mir vorstellen.
Hoffentlich schafft sies....[/QUOTE]

Also so wie ich das verstanden habe, sollte die letzte OP wohl wieder eine Vergrößerung werden, nachdem es zuvor eine "Verkleinerung" bzw. Entnahme von Silikon war. Mal abgesehen von der Stumpfsinnigkeit solcher OP-Wechselspiele, ich will mir gar nicht vorstellen, wie beknackt verkleinerte bzw. Silikon-entnommene Brüste ausschauen. Ich könnte mir aber gut vorstellen, dass die Haut und das ganze Gewebe nach der "Verkleinerung" derart beschixxen aussah, dass dies noch nicht mal ein einziger Kunde zu Gesicht bekommen hat! Und vielleicht war auch das der Grund, warum sie sie nun wieder groß und prall haben wollte?! :nixweiss:

Nisi
13-01-2011, 23:17
genau zu diesem thema hab ich grad folgendes gefunden ;)

http://www.mopo.de/2011/20110114/hamburg/panorama/meine_brueste_mein_kapital.html

Roadster
13-01-2011, 23:39
[QUOTE=Nisi;30233570]genau zu diesem thema hab ich grad folgendes gefunden ;)

http://www.mopo.de/2011/20110114/hamburg/panorama/meine_brueste_mein_kapital.html[/QUOTE]


Hier steht zu Cora: trägt der Pornostar Mitschuld........

http://www.mopo.de/2011/20110114/hamburg/panorama/traegt_der_porno_star_mitschuld_am_klinik_drama.html

SozRegie
13-01-2011, 23:42
Wer seinen Körper zum Produkt seiner Geschäftsgrundlage macht, unterliegt damit den Gesetzen des Marktes wie jedes andere Produkt. Dazu gehört auch die Produktweiterentwicklung, die Abgrenzung zur Konkurrenz. Eine Spirale der Perversion, die wir aber auch in der Lebensmittelindustrie sehen.

SozRegie
13-01-2011, 23:55
[QUOTE=Roadster;30233802]Hier steht zu Cora: trägt der Pornostar Mitschuld........

http://www.mopo.de/2011/20110114/hamburg/panorama/traegt_der_porno_star_mitschuld_am_klinik_drama.html[/QUOTE]

Bis jetzt nur eine Behauptung, welche bestimmt durch Analysen geklärt werden kann.

Das der Arzt jetzt um seine Reputation kämpft ist wohl klar. Eine Suchterkrankung wäre wohl bei der Voruntersuchung der OP aufgefallen.

ast
14-01-2011, 00:16
:(

Ich habe vorhin im RTL-Videotext gelesen "... ihre Überlebenschancen betragen 50 %".

:(

WESTFALE
14-01-2011, 00:20
[QUOTE=ast;30234149]:(

Ich habe vorhin im RTL-Videotext gelesen "... ihre Überlebenschancen betragen 50 %".

:([/QUOTE]




Erstmal abwarten jeder will was wissen . :d: