PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schauspieler Frank Giering ist tot


Werbung

Chicka86
24-06-2010, 13:26
[QUOTE]Der deutsche Schauspieler Frank Giering ist tot.

Der 38-Jährige sei am Mittwoch in Berlin gestorben, bestätigte eine Sprecherin der Agentur Hübchen am Donnerstag.[/QUOTE]

Quelle: bild.de (http://www.bild.de/BILD/unterhaltung/leute/2010/06/24/frank-giering/absolute-giganten-star-tot-mit-38.html)

:o Mir ist er v.a. durch seine Rolle in Funny Games bekannt - aber auch durch andere Produktionen.

38 ist ja noch relativ jung.

RIP

Daitokai
24-06-2010, 13:53
Heftig...RIP

Agadou
24-06-2010, 13:56
:eek:

RIP

toad
24-06-2010, 14:09
RIP


"Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo's am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment."

Frank Giering als Floyd in "Absolute Giganten"

xxlee
24-06-2010, 14:25
[QUOTE=toad;27689368]RIP


"Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig scheiße ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo's am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment."

Frank Giering als Floyd in "Absolute Giganten"[/QUOTE]
:(

das ist wirklich schade .. fand ihn gerade in absolute giganten toll

Enni
24-06-2010, 14:28
:o :(

Das haut mich jetzt echt um. Ich kannte den vom "Kriminalisten".

Mein Beileid an Freunde und Angehörige.

bfrog
24-06-2010, 14:40
ich kanns nicht glauben :heul:

indigokind
24-06-2010, 14:59
frank giering war immer von dieser seltsamen melancholie umgeben, die trotz aller schwere auch eine gewisse leichtigkeit ausstrahlte - nicht nur in seinen rollen, sondern auch in momenten in denen man ihn mal privat auf der straße sah.

stärke und verletzlichkeit
und diese augen, in denen man lesen konnte und auch durfte.


hoffentlich hast du frieden, frank.

zai-feh
24-06-2010, 15:01
Ich habe ihn in "Sophie - schlauer als die Polizei erlaubt" geliebt. :crap:

RIP

lorimalla
24-06-2010, 15:52
:(
Er ist mir so früh aufgefallen, und ich habe nie verstanden, wieso er nicht mit Angeboten überhäuft wurde. Er war ein fabelhafter Schauspieler mit einer unglaublichen Präsenz.
Ein recht guter Artikel: http://www.stern.de/kultur/film/zum-tod-von-frank-giering-der-schauspieler-mit-dem-traurigen-blick-1576975.html

Auch das verlinkte Spiegel-Interview ist empfehlenswert. Ich musste damals, als ich das Interview las, schmunzeln, wurde aber auch nachdenklich.

Wie traurig...

can_rebooted
24-06-2010, 16:36
RIP

guter schauspieler ... in diesem film habe ich das erste mal gesehn und fand ihn gut:

http://www.cinema.de/kino/filmarchiv/film/und-alles-wegen-mama,1296507,ApplicationMovie.html

NovemberRain
24-06-2010, 18:57
Das tut mir echt leid :(. Er war ein sehr authentischer Schauspieler, dem man seine Rollen absolut abgenommen hat und so wie es scheint auch als Mensch sehr sympathisch. Hab ihn gerade auch in "Der Kriminalist" gerne gesehen und frag mich echt, wieso ein eigentlich noch so junger Mensch sterben muss.
Weiss man denn etwas über die Todesursache? :(

Eliet
24-06-2010, 18:58
:(

Miss Rotstift
24-06-2010, 20:47
:o :(
http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,702716,00.html

Malou
25-06-2010, 22:14
Frank Giering starb an Herzversagen (http://www.welt.de/kultur/article8178741/Frank-Giering-starb-an-Herzversagen.html) :(

Yatagan
26-06-2010, 02:06
Ein wirklich guter Schauspieler. Schade.

Santana
26-06-2010, 07:06
[QUOTE=Malou;27724619] Frank Giering starb an Herzversagen (http://www.welt.de/kultur/article8178741/Frank-Giering-starb-an-Herzversagen.html) :([/QUOTE]


Das glaube ich nicht. Nachdem gestern gemeldet wurde, dass er aus Mund und Nase geblutet hat, glaub ich eher, dass er an einer Ösophagusvarizenblutung gestorben ist.

(Bei Alkoholikern gar nicht so selten).

http://www.pflegewiki.de/wiki/%C3%96sophagusvarizenblutung

So einen Notfall habe ich selber in meiner aktiven Zeit als KS erlebt und nie vergessen :nein:

Lg

Emotions
26-06-2010, 10:12
[QUOTE=Santana;27729143]

Nachdem gestern gemeldet wurde, dass er aus Mund und Nase geblutet hat, glaub ich eher, dass er an einer Ösophagusvarizenblutung gestorben ist.

[/QUOTE]

Ich weiß es nicht, ich denke mal die meinen das Herz hat aufgrund der starken Blutungen versagt.

Ansonsten tut es mir sehr leid...

Name:K3
26-06-2010, 10:31
in diesen schauspieler war ich nach einm interview fast ein bißchen verliebt.
er war so tief melancholisch, dass man ihn am liebsten erretten wollte.
und jetzt ist er tot? das ist so komisch und unfassbar.

http://www.dvd-metler.de/covers/cover0073.jpg

Blunty
26-06-2010, 10:43
[QUOTE=Santana;27729143]

So einen Notfall habe ich selber in meiner aktiven Zeit als KS erlebt und nie vergessen :nein:

Lg[/QUOTE]
Hat mein Mann gestern auch gesagt, er hat seinen Zivildienst damals im Krankenhaus gemacht und die hatten in den 20 Monaten auch ein paar Fälle.
:fürcht:

Name:K3
26-06-2010, 10:49
[quote=Miss Rotstift;27699551]:o :(
http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,702716,00.html[/quote]


[QUOTE]Frank Giering wollte unbedingt Schauspieler werden - auch, so erzählte er es, weil er glaubte, in diesem Beruf müsse man nur am Abend im Theater arbeiten. Ausschlafen, den Tag verbummeln, abends im Rampenlicht stehen - was sollte es Erfüllenderes geben? Die Wirklichkeit traf ihn anfangs hart. Zwei Schauspielschulen verließ er freiwillig, die Hochschule für Film und Fernsehen in Potsdam im November 1989, die Westfälische Schauspielschule in Bochum 1991.


Er liebte die Bühne, aber nicht die Ausbildung. "Da musste man nackt in Unterhosen die Geburt nachspielen oder mit einem Stuhl in den Raum der Erinnerung gehen und dort 'Hänschen Klein' singen. Eine Schülerin bekam dabei einen Heulkrampf, eine andere zerdepperte den Stuhl und schlug ihn kurz und klein." Er habe sich wie in der geschlossenen Abteilung einer Psychiatrie gefühlt.
[/QUOTE]

*schmunzel*

Emotions
26-06-2010, 13:17
[QUOTE]

Er starb Mittwochabend in seiner Dachgeschosswohnung in der Kantstraße nach einem Alkoholabsturz an Herzversagen.

[/QUOTE]

Die Dreckschleuder mit den 4 grossen Buchstaben kennt alle traurigen Details...



[QUOTE=Name:K3;27730384]

er war so tief melancholisch, dass man ihn am liebsten erretten wollte.

[/QUOTE]


Melancholische Typen haben es schwierig, besonders in einer Spaßgesellschaft.

lorimalla
29-06-2010, 07:43
Es steht jetzt fest, die Mutmaßungen mit der Speiseröhrenblutung waren falsch. Er starb an einer akuten Alkoholvergiftung, die zu inneren Blutungen führte.
:(



(Ich möchte eigentlich nicht darüber diskutieren, da seine Eltern das ja nicht wünschten... ich möchte nur mal fragen, was sie mit bis zu vier Flaschen Wodka am Tag meinten - das können doch nur diese kleinen Flachmänner zu 0,2 sein, oder? Ich meine, niemand, selbst der schwerste Süchtige schafft doch 4 Liter Wodka?!?)

Emotions
29-06-2010, 10:02
Ist schon wirklich heftig, man muß sich sehr schlecht fühlen um sich so zu betäuben...

NovemberRain
29-06-2010, 12:00
Ich finds insofern traurig, dass anscheinend auch niemand ihm helfen konnte bzw. er sich wahrscheinlich auch nicht helfen lassen wollte :(

Polanski
29-06-2010, 12:16
[QUOTE=lorimalla;27790652]Es steht jetzt fest, die Mutmaßungen mit der Speiseröhrenblutung waren falsch. Er starb an einer akuten Alkoholvergiftung, die zu inneren Blutungen führte.
:(



(Ich möchte eigentlich nicht darüber diskutieren, da seine Eltern das ja nicht wünschten... ich möchte nur mal fragen, was sie mit bis zu vier Flaschen Wodka am Tag meinten - das können doch nur diese kleinen Flachmänner zu 0,2 sein, oder? Ich meine, niemand, selbst der schwerste Süchtige schafft doch 4 Liter Wodka?!?)[/QUOTE]


Wodkaflaschen haben keinen ganzen Liter Inhalt. Halbe Liter normalerweise oder 0,7 (meine Wodka Zeit ist anscheinend zu lang her oder der Alk hat die Hirnzellen zerbrutzelt)

Also etwas über 2 Liter.
Über den Tag verteilt schafft das ein harter Trinker kurz mal.
Aber eben nicht auf Dauer.

Chicka86
29-06-2010, 12:33
Da ich den Thread eröffnet habe, melde ich mich auch nochmal zu Wort.

Mein Beileid gilt Angehörigen und Freunden. Ich hoffe Frank Giering hat seine Ruhe gefunden.

Es stimmt, dass er eine selten melancholische Ausstrahlung hatte, aber die Interviews von ihm waren mir bisher unbekannt - sehr interessante und auch traurige Einblicke.

Will.Hunting
30-06-2010, 19:50
Gestern Abend wurde beim RBB noch mal die "Thadeusz"-Sendung mit Frank Giering vom März dieses Jahres wiederholt. War ganz interessant, aber es wurde für mich auch ziemlich offensichtlich, dass er Probleme gehabt haben muss. :(

Miss Rotstift
30-06-2010, 19:54
Im ZDF-Videotext stand gestern, dass er an einer akuten Gallenkolik gestorben ist. Der Bericht der BLÖD wurde ausdrücklich dementiert.
Es ist doch echt ne Frechheit, dass diese Dreckszeitung die genaue Nennung der Todesursache entgegen dem ursprünglichen Willen der Angehörigen erzwingt. :mad:

phoni
30-06-2010, 20:13
R.I.P.

ein super schauspieler der mich immer an james dean errinnerte von der melancholie die er ausstrahlte
ich wünsche den angehörigen viel kraft diesen verlust zu verarbeiten und frank wünsche ich das er da wo er nun ist glücklicher wird als er es hier war

wir, die dich kannten werden immer an dich denken

UnnKlare
03-07-2010, 17:11
Sehr sehr traurig.

Er gehörte zu meinen deutschen Lieblingsschauspielern. Und da gibt es nicht viele...

Emotions
04-07-2010, 14:17
[QUOTE=Miss Rotstift;27819977]Im ZDF-Videotext stand gestern, dass er an einer akuten Gallenkolik gestorben ist. Der Bericht der BLÖD wurde ausdrücklich dementiert.

Es ist doch echt ne Frechheit, dass diese Dreckszeitung ...[/QUOTE]

:d: