PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : RTL Rachs Restaurantschule


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 [21] 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33

solution
06-01-2011, 19:57
[QUOTE]oh man, wenn ich solche Verquerungen immer höre/lese...

der durchschnittliche Auszubildende hat vor allem erst einmal eine Bringschuld gegenüber seinem Arbeitgeber - und nicht andersherum.

der durchschnittliche Azubi verursacht vor allem erst mal Kosten und zusätzliche Arbeit, und muss sich den Respekt, die Wertschätzung und eventuelle Freiheiten bei Kollegen und Vorgesetzten erst einmal verdienen.

genau diese Verdrehung(das der Arbeitgeber dem Azubi gegenüber eine Bringschuld hätte) ist unter anderem für das verquere (Welt-)bild verantwortlich, welches heute ganz ganz viele Jugendliche/junge Menschen/Auszubildende haben und an den Tag legen.[/QUOTE]

Du schreibst von durchschnittlichen Azubis... wir reden aber über soziale Problemfälle die neben mangelndem sozialen Verhalten insbesondere auch mit Authoritätspersonen Probleme haben. DAS ist der grosse Unterschied, zwischen diesen Jugendlichen und deren Probleme sowie deinen Durschnittsazubis. WENN ich ein soziales Projekt beginne, dann bin ich erstmal in der Bringschuld den mir anvertrauten Problemfällen zu helfen und Sie nicht mit dem Durchschnitt in einen Topf zu werfen und mit diesen zu vergleichen!

[QUOTE]*räusper*

Wenn ich das lese, dann frage ich mich: Wann hast Du das letzte Mal einen Jugendlichen (oder auch Erwachsenen) dieser Art lebend gesehen? Und ich meine jetzt nicht vom Auto aus beim Vorbeifahren an der Bushaltestelle[/QUOTE]

Was ich mich bei dieser Antwort frage behalte ich mal besser für mich... es scheint ja offensichtlich zu sein das DU keine Unterschiede machen kannst*willst zwischen sozialen Problemfällen die sich schritt für schritt mit Ihrem bisherigen Lebensweg immer mehr ins soziale Aus manövrieren und den o.g. durchschnittlichen Jugendlichen.

ingrid1966
06-01-2011, 20:33
[QUOTE=solution;30155547]
Was ich mich bei dieser Antwort frage behalte ich mal besser für mich... es scheint ja offensichtlich zu sein das DU keine Unterschiede machen kannst*willst zwischen sozialen Problemfällen die sich schritt für schritt mit Ihrem bisherigen Lebensweg immer mehr ins soziale Aus manövrieren und den o.g. durchschnittlichen Jugendlichen.[/QUOTE]

Ich frage mich eher: Wie komme ich darauf, nur von sozialen Problemfällen, "durchschnittlichen Jugendlichen" und/oder hoch qualifizierten Jugendlichen zu sprechen.

Ein Schüler, der keinen Bock mehr auf die Schule hatte - so wie ich z.B. - kann in seinem Job gut werden in der Ausbildung, weil er kapiert, so geht es.

Ein durchschnittlicher Jugendlicher, wenn er die Kurve nicht kratzt, wird immer durchschnittlich sein, und nur weil ich eine Person vor mir habe, die das Abi hat, heißt das noch lange nicht, dass diese Person kapiert, um was es geht, hier reden wir dann wieder mehr von Theorie als von Praxis.

In meinem Beruf würde ich heute mit dem Schulabschluss nicht genommen werden, aber ich habe meine freien Gedanken und muss gebremst werden, so nach dem Motto: Interessiert das Gericht nicht!

Ich habe vor mir lieber eine junge Person, egal welchen Schulabschluss sie/er hat, der sich dafür interessiert und auch daran interessiert ist, als Jugendliche die die Ausbildung machen, weil es net anders geht, so nach dem Motto: Ist meine letzte Chance.

Und ich würde mir dann ein Elternumfeld wünschen, dass vielleicht auch noch die Einstellung respektiert, und auch mal Kritik annimmt, und nicht die Ausrede kommt "andere müssen das machen bzw. ich muss auf gewisse Situationen Rücksicht nehmen".

Meine Ausbildung hat 3 Jahre gedauert. Ich habe - 100,00 DM damals an meine Eltern abgeben müssen:

a) im ersten Jahr 100,00 DM bekommen
b) im zweiten Jahr 150,00 DM und im dritten
c) sage und schreibe 200,00 DM

auf die Hand bekommen. Ich hatte im ersten Lehrjahr Probleme, meinen Urlaub zu nehmen, weil er im Endeffekt zuviel war. Ich musste jeden Montag in die Schule gehen und jeden zweiten Mittwoch und war nicht im Büro!

Es gab noch andere Azubis in dem Büro, ergo, ich war froh, als ich den mir zugestandenen Urlaub genommen wohlgemerkt im ersten Lehrjahr genommen hatte hatte, weil ich es einfach nicht einsah wenn ich Berufsschule hatte, Urlaub zu nehmen! Ich hatte damals insgesamt 35 Tage gehabt, ich wußte nicht, wohin damit!

Mein Job war damals ein Prädikat, gehe berufsfremd, ansonsten verdienste Dein Geld nicht.

Es müssen in dem Bereich endlich mal viele umdenken, auch mal wieder mehr Autorität zeigen und auch die Möglichkeit zu haben, diese zu zeigen und nicht ständig in dieses Gerede zu verfallen "ich will, aber ich kann nicht".

Aber andererseits, wenn es sein muss, einen Azubi in Schutz zu nehmen und zu sagen, wir suchen eine Lösung, damit es klappt.

Es gibt in vielen Dingen unterschiedliche Ergebnisse, aber da ist dann halt eben alles gefragt.

solution
06-01-2011, 20:47
Ingrid, es freut mich wirklich für dich das du deinen Weg gefunden hast...

Was das Konzept dieser Sendung bzw. der Grundgedanke eines solchen Ausbildungsrestaurantes ist, hat mit einer reinen Null-Bock-Einstellung nichts zu tuen sondern dies sind Jugendliche die es nie gelernt haben sich in einem normalen sozialen Umfeld zu beweisen sondern das sind Jugendliche die bei Problemen die alten Schutzmechanismen aktivieren und sich so immer weiter ins soziale Abseits stellen. Da genügt es nunmal nicht in einem paar Monatigen "Crash-Kurs" dauerhaft Veränderungen in Ihrem Sozialverhalten zu bewirken wenn diese Jugendlichen sich überfordert fühlen. Während der ersten Drehphase war meist Herr Rach vor Ort der die Jugendlichen wieder auf Kurs gebracht hat wenn die Jugendlichen sich wieder in alte Verhaltensmuster zurück gefallen sind.

Wie oben schon erwähnt, von den Küchenchefs kann man da bis auf ein wenig Einfühlungsvermögen nicht viel erwarten, da hätte man frühzeitig professionelle Hilfe als Zwischenstation einbauen sollen die da eventuell hätten vermitteln können. DIES allein ist natürlich keine Garantie das die Entwicklung sich hätte verhindern lassen, doch ich persönliche denke wenn die Jugendlichen das Gefühl gehabt hätten das jemand für Sie & Ihre Probleme da ist, wenn man Sie so angesprochen hätte das Sie das Gefühl bekommen hätten sich IN diesem Arbeitsumfeld zu beweisen und sich dort Ihr Selbstwertgefühl steigern und nicht wieder in Ihr Verhaltensmuster zurückzufallen und sich mit diesem kindischen Pseudo-Coolen-Superverbrecher-Verhalten noch weiter ins soziale Abseits zu schiessen. Wenn zum Beispiel ein Marc sich so überschuldet hat das er Privatinsolvenz anmelden muss, wenn er sich selbst so wenig Verantwortung/Selbstwertgefühl entgegenbringt das er in eine solche Situation kommt, wie kann man da erwarten das er einem Arbeitgeber gegenüber Verantwortung empfindet? Er ist doch nicht mal in der Lage für sich selbst soviel Eigenverantwortung entgegenzubringen und dann aber erwarten ohne Hilfestellung nun für seinen Arbeitgeber verantwortung zu zeigen, an seine Arbeitskollegen zu denken etc.pp. das ist einfach nicht möglich... da kann man entweder diesen Jugendlichen abschreiben oder eben die Hand reichen und mit viel Einsatz/Verständnis diese Verantwortung anerziehen!

vaya.con.dios
07-01-2011, 12:56
...und woher wissen wir, dass nicht genau das geschehen ist?
ich denke schon, dass diesen jugendlichen gegenüber viel mehr geduld und verständnis entgegen gebracht worden ist, als ein "durchschnittlicher" azubi erfahren hätte. rach war bestimmt daran gelegen, erfolgserlebnisse zu generieren, sonst hätte er das projekt gar nicht erst angeschoben.

wenn ich an die quali-tests vom anfang der staffel zurück denke, rollen sich mir noch immer die fussnägel auf. jeder andere "normale" anwärter wäre über diese phase überhaupt nicht hinaus gekommen.

die hand unter den popo halten ist eine sache, aber irgendwann wird die halt mal weg gezogen.

vielfach sind da aber auch die eltern schuld, die ihren kindern alles, aber auch alles, hinterher räumen. dann kriegen wir z.B. schwesternschülerinnen, die sollen ein patientenbett beziehen, haben allerdings nicht mal ihr eigeges bett beziehn müssen. tja, sowas kann dann ein problem werden :rolleyes:

per sempre
07-01-2011, 14:44
Solution: Du(stellvertretend für viele andere) schreibst über diese Art Jugendliche/junge Erwachsene, als wären sie krank.
Sind Sie aber nicht - die sind vor allem eins: Stink faul und bequem.

Natürlich ist es bequemer morgens lange zu pennen, Drogen zu vertickern, so zu tun als wolle man Musiker werden, 24/7 mit Kollegen abhängen, Mama spielen... und das richtige Leben bleibt schön weit weg, so lange die Eltern und/oder der Staat alles sponsorn.

Diese Typen müssen Eigenverantwortung lernen, und zwar flott.
Die haben nun noch einmal die große Cnace bekommen in einem Top Betrieb(in dem sie sonst nie eine Chance gehabt hätten!) zu lernen, aber über die sprichwörtliche Brücke gehen müssen sie dann schon noch selbst.

Es ist absolut falsch und kontraproduktiv solchen Leuten dann noch mal und noch mal und noch mal zu helfen - das sind keine Kinder mehr, die sind wie gesagt nicht krank oder sonst irgend etwas sondern einfach nur faul und bequem.

Und wenn Sie es nicht verstehen/lernen/begreifen wollen, dann bleiben sie halt auf der Strecke und machen Platz für diejenigen, die wirklich wollen.
So funktioniert das Leben und das ist auch gut so.

Edit: Und man tue bitte auch nicht so, als wären diese jungen Erwachsenen die einzigen Auszubildenden mit Problemen im Rücken - andere sind auch Scheidungskinder, kommen aus einem sozial schwachen Umfeld, sind nciht gefördert worden, wurden gemobbt und was weiss ich - die Frage ist, was der Azubi aus seiner Chance(und die Ausbildungsstelle im Slowman war bzw. ist eine große Chance) macht bzw. machen will.
Hat er nicht den Willen und beisst er sich nicht durch, dann wird er scheitern - in seiner Ausbildung und mit hoher Wahrscheinlichkeit auch in seinem restlichen Leben.

Zu "zai-feh" schreibe ich später noch mal was...

solution
07-01-2011, 15:11
per sempre, natürlich hat alles seine Grenzen und selbstverständlich ist es auch meine Meinung das wenn jemand Hilfe nicht annehmen möchte, jegliche daraus entstehende Konsequenz in vollem Umfang auch zu tragen & akzeptieren hat.

Im konkreten Fall denke ich einfach das dieses Konzept so nicht hat aufgehen können, weil der Schritt von den Azubis hin zu den Küchenchefs so nicht möglich war. Imho hat man da einfach eine Zwischenstelle einbauen müssen die die Sprache der Jugendlichen gesprochen hätte. Wenn ich in dem Beitrag lese wieviele Fehltage der ein oder andere hat, dann frage ich mich wie sich soviele Fehltage haben überhaupt anhäufen können. 1x unentschuldigt gefehlt hätte imho sofort eine Abmahnung zur Folge haben müssen jedoch auch mit einem Streetworker oder ähnliches der den Jugendlichen diese Konsequenzen inkl. dem Verlust dieser imho einzigartigen Chance vor Augen geführt häte. Entschuldigtes Fehlen bis zu einem bestimmten Punkt um dann in einem Gespräch mit einem Streetworker und dem Jugendlichen zu klären warum diese Fehltage enstanden sind, welche Probleme dahinter stehen und ob diese zu lösen sind. Falls da keine Einsicht kommt, hat der Jugendliche eben seine Chance verspielt... gibt ja immer noch die Möglichkeit beispielsweise ein Jahr später bei Herrn Rach um eine neue Chance zu bitten wenn der Jugendliche "aufgewacht" ist. Und ich habe schon den Eindruck das was so im Fernsehen zu sehen ist Herr Rach eine Person ist die wenn jemand echten Willen hat, auch eine neue Chance zu geben.

Wichtig finde ich eben, das man streng ist jedoch zugleich auch Hilfestellung anbietet eben in Zusammenarbeit mit einem Streetworker. Falls jemand diese Chance nicht nutzen möchte nimmt er einem anderen Jugendlichen nur den Platz weg der gewillt ist mit viel Einsatz, Verzicht und Fleiss eine solche Chance zu nutzen! Das man die Jugendlichen so anspricht das man Sie erreicht und keine Abwehrreaktion hervorruft. Und da hat man imho eben versagt, da hätte man vielleicht den ein oder anderen noch "rumkriegen" können nun endlich an sich zu arbeiten und mit viel Fleiss diese Chance zu nutzen...

per sempre
07-01-2011, 16:07
am Ende sind wir da gar nicht so weit voneinander entfernt, du würdest wohl nur die ein oder andere Chance mehr geben als denn ich.

was ich für grundsätzlich falsch halte ist dies:
[QUOTE=solution;30163592]welche Probleme dahinter stehen und ob diese zu lösen sind. Falls da keine Einsicht kommt[/QUOTE]

wenn jemand zu spät bzw. gar nicht kommt - was brauche ich dann einen "Streetworker" wie Du schreibst zur Lösung welcher Probleme? :confused:

wer zu spät kommt hat verpennt, hat sich lieber noch mal rumgedreht... wer gar nicht erscheint hat schön den Tag in der City mit Kollegen/der Freundin verbracht und hat den lieben Gott einen lieben Mann sein lassen...

genau von solchen Verkomplizierungen leben und profitieren doch solche Typen Mensch - man muss nicht immer aus allem gleich ein Problem machen für das es dann einen Psychologen, den Streetworker oder die "Delphintherapie" braucht

Anwesenheitspflicht und Pünktlichkeit sind die ersten und gleichzeitig einfachsten Pflichten, darauf baut (fast) alles andere auf.

vaya.con.dios
07-01-2011, 17:08
per sempre

auf den punkt gebracht. :d:

Koryphäe
07-01-2011, 20:08
[QUOTE=Felicitas;30143296]
Für die Betreuung solcher Fälle braucht man Sozialpädagogen an der Seite und nicht nur Köche. Mein letzter Job war es, solchen - intern Flachzangen genannte - regelmäßige Arbeit schmackhaft zu machen, zu Pünktlichkeit zu überreden und diverse normale Verhaltensgrundsätze beizubringen. Danke, nach der 1. Truppe hatte ich keine Lust mehr, solch unnütze und wenig erfolgreiche Arbeit zu machen. Freiwillig und gern bin ich seitdem Hausfrau!:zeter:[/QUOTE]

Ist wahrscheinlich besser, dass du jetzt freiwillig Hausfrau bist. Sorry, aber wer problematische Jugendliche "Flachzangen" nennt (und wenns auch nur intern ist) und wahrscheinlich denkt, dass er das nicht ausstrahlt braucht sich nicht wundern, wenn ihm dieser Job keinen Spass macht.
Ich kenne einige Sozialpädagogen, die ihren Job lieben-und sich gerade auf so schwere Fälle eingeschossen haben-und schon so manchen hinbekommen haben.

Ballack23
07-01-2011, 20:13
Da lief wohl was mit dem Zitieren falsch. "Flachzangen" würde ich nämlich Menschen überhaupt nicht nennen. Bitte ändern... ;)

koldir
07-01-2011, 20:20
Ich habe es geändert und möchte euch bitten, ein wenig beim zitieren aufzupassen.

Ballack23
07-01-2011, 20:56
Das Erfolgsgeheimnis: Man muss sich für die jungen Menschen auch abseits des Jobs interessieren, so wie beim Rappen. Da hat man doch richtig gesehen, wie viel Spaß es ihnen (zugegeben nur einigen Jungs) machte. Auch wenn man Rap nicht mag, muss man das Interesse dafür noch nicht einmal heucheln, wenn man anderen Menschen einfach offen gegenübersteht. Laß die jungen Leute doch in der Nacht losziehen, aber ein richtiger "Checker" ist nur, wer beim Feiern und bei der Arbeit Leistung bringt. Nur mit gemeinsamen Erlebnissen abseits des Jobs kann man das den Azubis verdeutlichen, weil das unmittelbare Erlebnis gegeben ist.

Dieses altmodische "Lehrjahre sind Herrenjahre" sehe ich sehr kritisch, denn damit kann man nicht jede Ausbilder-Entgleisung oder jedes Ausbilder-Desinteresse entschuldigen, wie es leider oftmals gesehen wird. Diese Ausbilder-Azubi-Machtkonstruktion ist eigentlich sogar die Pest, weil niemand seine Kräfte entfalten kann: ein Azubi will natürlich lernen, aber der Ausbilder kann und darf sich nicht als unfehlbar aufspielen. Bzgl. dieser Sendung: So ein errfahrener, sozialer, alter Mann wie Rach muss eben nicht nur alle 2, 3 Monate, sondern immer präsent sein, um auch die Ebene unter ihm zu kontrollieren und zu managen.

Koryphäe
07-01-2011, 20:56
[QUOTE=Ballack23;30166993]Da lief wohl was mit dem Zitieren falsch. "Flachzangen" würde ich nämlich Menschen überhaupt nicht nennen. Bitte ändern... ;)[/QUOTE]

:confused: Das Posting stammte doch garnicht von dir.

Koryphäe
07-01-2011, 20:58
[QUOTE=Ballack23;30167805]Das Erfolgsgeheimnis: Man muss sich für die jungen Menschen auch abseits des Jobs interessieren, so wie beim Rappen. Da hat man doch richtig gesehen, wie viel Spaß es ihnen (zugegeben nur einigen Jungs) machte. Laß die jungen Leute doch in der Nacht losziehen, aber ein richtiger "Checker" ist nur, wer beim Feiern und bei der Arbeit Leistung bringt. Nur mit gemeinsamen Erlebnissen abseits des Jobs kann man das den Azubis verdeutlichen, weil das unmittelbare Erlebnis gegeben ist.

Dieses altmodische "Lehrjahre sind Herrenjahre" sehe ich sehr kritisch, denn damit kann man nicht jede Ausbilder-Entgleisung oder jedes Ausbilder-Desinteresse entschuldigen, wie es leider oftmals gesehen wird. Diese Ausbilder-Azubi-Machtkonstruktion ist eigentlich sogar die Pest, weil niemand seine Kräfte entfalten kann: ein Azubi will natürlich lernen, aber der Ausbilder kann und darf sich nicht als unfehlbar aufspielen. Bzgl. dieser Sendung: So ein errfahrener, sozialer, alter Mann wie Rach muss eben nicht nur alle 2, 3 Monate, sondern immer präsent sein, um auch die Ebene unter ihm zu kontrollieren und zu managen.[/QUOTE]

Perfekt auf den Punkt gebracht. Das ist eben das Problem, man muss dranbleiben an solchen Jugendlichen. Bei vielen dauert es eben, bis es klick macht.

Ballack23
07-01-2011, 21:03
[QUOTE=Koryphäe;30167808]:confused: Das Posting stammte doch garnicht von dir.[/QUOTE]

Es ist wohl etwas trickreich, wenn ein Zitat mit einem Zitat zitiert wird; ich habe die Logik dahinter auch noch nicht 100% verstanden. Aber jetzt ist es wohl gut, da ich nicht mehr mit den "Flachzangen" in Verbindung gebracht werden kann. Das war mir schon sehr wichtig.

cincin
07-01-2011, 21:48
[QUOTE=Koryphäe;30167831]Perfekt auf den Punkt gebracht. Das ist eben das Problem, man muss dranbleiben an solchen Jugendlichen. Bei vielen dauert es eben, bis es klick macht.[/QUOTE]


Das kann sich ein "normaler" Ausbildungsbetrieb aber nicht leisten

Faustformel: Im ersten AB-Jahr kosten Azubis, im Zweiten ist es +/- Null, im Dritten gibts ein Plus für den Betrieb

vergas
07-01-2011, 22:35
[QUOTE=ingrid1966;30155161]
So wie ich das verstanden habe, haben sehr viele gefehlt bzw. kamen gar nicht oder zu spät. Wenn also Nina dann das ganze ausfüllen musste oder sollte, weil so ein Betrieb muss ja weitergehen, gerade im Service, kann ich schon verstehen, wenn sie irgendwann keine Lust mehr hat und überlegt, ob sie aufhören soll. Immerhin hat sie zu Rach gesagt, sie überlegt aufzuhören und als sie Dinge ansprach er ihr gesagt hat, rede mit Deinen Chefs, damit es eine Lösung geben kann.[/QUOTE]

Das kann ich mir bei Rach irgendwie nicht vorstellen. Er hat ja auch gesagt, dass Leute eingestellt werden mussten, weil ja ständig welche ausfielen. Ich habe auch eine Ausbildung im Hotelfach absolviert. Es war wirklich selten, dass man nur einen Tag in der Woche frei hatte und ich habe es nur bei einer einzigen Großveranstaltung, bei der ALLE Räume belegt waren, erlebt, dass sogar diejenigen, die an dem Tag Schule hatten, anschließend noch in den Betrieb kommen mussten.

Rach hat, als Nina sich über die Küchenchefs beklagte, ja auch gesagt, dass die Wahrnehmung der Vorgesetzten anders sei (immer das letzte Wort, unkonzentriert, etc.) Und solche Bemerkungen wie mit dem Fisch (wird der auch ohne Kopf geangelt?) klingen zwar für den Außenstehenden lustig, sind aber im Prinzip strunzdoof und ich kann mir auch vorstellen, dass so was auf Dauer nervt.

[QUOTE] Also scheint sie ja so schlecht nicht gewesen zu sein, aber sie hat - vollkommen zurecht - auch Sehnsucht nach ihrem Kind, insbesondere wenn es dann vielleicht auch noch darauf hinausläuft, das ich Tage, die ich eingeplant habe, nicht mit meinem Kind verbringen kann und/oder länger arbeiten bzw. früher kommen muss und/oder vielleicht sogar einen Urlaub verschieben muss, weil es zu wenige Leute sind.[/QUOTE]

Ich habe mir auf RTL-now nochmal den Nina-Part angeschaut. Also die Eltern leben mit dem Kind in Hamburg. Ob sie auch wieder bei den Eltern lebt, ist mir nicht ganz klar geworden. Wenn nicht, ist die Frage warum, und ob sie das vielleicht ändern kann.

[QUOTE]...Und ich meine auch, das Nina eigentlich in Berlin gelebt hat, aber dieses Projekt in Hamburg war, ergo muss man in dem Moment auch leider die Zugfahrten mit berücksichtigen. Da kann ich nicht auf die "Schnelle" sagen, ey ich fahre nach Hause, weil abends bin ich müde, morgens komme ich müde in den Betrieb.[/QUOTE]

Nein, die Eltern haben mit dem Kind definitiv in Hamburg gelebt. Es kann aber sein, dass sie weiterhin in dem Lehrlingsheim geblieben ist, wo sie auch während des Praktikums untergebracht war. Das wäre dann vielleicht eher ein Punkt, an dem sie ansetzen sollte.

[QUOTE] Ok, es kommt meine soziale Ader wieder durch, aber wenn so eine gut ist und ihren Job sonst macht, muss ich als Chef versuchen, ne Lösung zu finden. Erbringt die ihre Leistung nicht, wenn sie da ist, würde ich auch sagen, raus mit ihr.[/QUOTE]

Aber den Eindruck hatte ich nicht. Jedenfalls war sie nicht bei denen dabei, die von Rach nochmal ausdrücklich gelobt wurden. Wenn sie das mit dem Kind jetzt, in Absprache mit ihren Vorgesetzten besser koordinieren kann, kann sich das natürlich ändern.

[QUOTE] Und das ist auch die Kompetenz von Vorgesetzten, nicht nur schimpfen und meckern, sondern versuchen zu reden und wenn man dann merkt, mann wird verars..t, dann kann ich immer noch hart sein.[/QUOTE]

Wobei ich schon finde, dass es ihr Job ist, auf die Vorgesetzten zuzugehen und zu sagen, wo es klemmt. Sprechenden Menschen kann geholfen werden.

per sempre
08-01-2011, 20:01
[QUOTE=Ballack23;30167805]Das Erfolgsgeheimnis: Man muss sich für die jungen Menschen auch abseits des Jobs interessieren, so wie beim Rappen. Da hat man doch richtig gesehen, wie viel Spaß es ihnen (zugegeben nur einigen Jungs) machte. Auch wenn man Rap nicht mag, muss man das Interesse dafür noch nicht einmal heucheln, wenn man anderen Menschen einfach offen gegenübersteht. Laß die jungen Leute doch in der Nacht losziehen, aber ein richtiger "Checker" ist nur, wer beim Feiern und bei der Arbeit Leistung bringt. Nur mit gemeinsamen Erlebnissen abseits des Jobs kann man das den Azubis verdeutlichen, weil das unmittelbare Erlebnis gegeben ist.

Dieses altmodische "Lehrjahre sind Herrenjahre" sehe ich sehr kritisch, denn damit kann man nicht jede Ausbilder-Entgleisung oder jedes Ausbilder-Desinteresse entschuldigen, wie es leider oftmals gesehen wird. Diese Ausbilder-Azubi-Machtkonstruktion ist eigentlich sogar die Pest, weil niemand seine Kräfte entfalten kann: ein Azubi will natürlich lernen, aber der Ausbilder kann und darf sich nicht als unfehlbar aufspielen. Bzgl. dieser Sendung: So ein errfahrener, sozialer, alter Mann wie Rach muss eben nicht nur alle 2, 3 Monate, sondern immer präsent sein, um auch die Ebene unter ihm zu kontrollieren und zu managen.[/QUOTE]


Vergas: "Wenn Du einen Freund brauchst, dann kauf` dir einen Hund!" So sagt man doch, oder?
Die Ausbilder, Vorgesetzten und zu Anfangs auch die Kollegen sind nicht dazu da um die Freunde der neuen Azubis zu werden.
Wie kommen manche Menschen immer darauf?
Natürlich muss es eine Rolle spielen wenn jemand krank ist, oder ernsthafte psychische Probleme hat - aber das wars dann auch schon.
Das ist da ein Job, eine Arbeit, da wird man für Leistung bezahlt - und die muss zu aller erst einmal erbracht werden.
Wenn das möglichst reibungslos und perfekt funktioniert, dann ist Platz für Private - nicht eher und auch nicht andersherum.

Was wäre denn das für eine schlechte und falsche Vorbereitung auf das auf das der Ausbildung folgende Berufsleben?
Es interessiert doch keinen Kunden, keinen Gast und keinen Chef ob grad der BH schief sitzt, ob man ein guter Rapper ist, oder der Bruder zu Hause grade Zahnschmerzen hat - Niemanden interessiert das und das zu Recht!

Solche persönlichen Geschichten stören den Betriebsablauf und gehen damit zu Lasten der Allgemeinheit.

Diese Jugendlichen müssen lernen sich selbst in den Hintergrund, und das Kollektiv in den Vordergrund zu stellen.
Das Sie es sich selbst gut gehen lassen können haben sie ja bereits ausreichend bewiesen in ihrem bisherigen Leben.
Das Sie aber auch auf den Punkt Leistung gegen Entgelt bringen wollen und können, den Beweis müssen sie erst noch liefern.

Deinen Verschreiber "Lehrjahre sind Herrenjahre" finde ich übrigens herrlich bezeichnend. :D ;)

SEPTIMA
08-01-2011, 20:09
[QUOTE=per sempre;30176782]Vergas: "Wenn Du einen Freund brauchst, dann kauf` dir einen Hund!" So sagt man doch, oder?
Die Ausbilder, Vorgesetzten und zu Anfangs auch die Kollegen sind nicht dazu da um die Freunde der neuen Azubis zu werden.
Wie kommen manche Menschen immer darauf?
Natürlich muss es eine Rolle spielen wenn jemand krank ist, oder ernsthafte psychische Probleme hat - aber das wars dann auch schon.
Das ist da ein Job, eine Arbeit, da wird man für Leistung bezahlt - und die muss zu aller erst einmal erbracht werden.
Wenn das möglichst reibungslos und perfekt funktioniert, dann ist Platz für Private - nicht eher und auch nicht andersherum.

Was wäre denn das für eine schlechte und falsche Vorbereitung auf das auf das der Ausbildung folgende Berufsleben?
Es interessiert doch keinen Kunden, keinen Gast und keinen Chef ob grad der BH schief sitzt, ob man ein guter Rapper ist, oder der Bruder zu Hause grade Zahnschmerzen hat - Niemanden interessiert das und das zu Recht!

Solche persönlichen Geschichten stören den Betriebsablauf und gehen damit zu Lasten der Allgemeinheit.

Diese Jugendlichen müssen lernen sich selbst in den Hintergrund, und das Kollektiv in den Vordergrund zu stellen.
Das Sie es sich selbst gut gehen lassen können haben sie ja bereits ausreichend bewiesen in ihrem bisherigen Leben.
Das Sie aber auch auf den Punkt Leistung gegen Entgelt bringen wollen und können, den Beweis müssen sie erst noch liefern.

Deinen Verschreiber "Lehrjahre sind Herrenjahre" finde ich übrigens herrlich bezeichnend. :D ;)[/QUOTE]

Dem ist nichts hinzuzufügen.

mObscene
09-01-2011, 16:04
was ist eigentlich mit nourddine?

wurde der das letzte mal beim rückblick komplett ausgelassen? oder hab ich das nur verschwitzt? :nixweiss:

Nexus21
09-01-2011, 16:19
[QUOTE=Herero;30134139]....Könnte aber dennoch sein, dass die beiden Küchenchefs beim großen Rach weiter aufsteigen wollen und darum sicherheitshalber ihre Untergebenen mal ordentlich knechten anstatt auch Zuspruch zu geben.[/QUOTE]

Der "große" Rach ist mit seinem tafelhaus auf die Fresse gefallen weil er soviel von Gastronomie versteht, der err mit abgebrochenen Philosophiestudium, der viel Geld ausgeben musste um Küchenchefs anzustellen da er bestenfalls Küchendirektor sei kann, mehr geht ohe Kochlehre nicht.

Aber wenn keiner mehr seine merkwürdigen Sendungen sehen will kann er ja Seminare halten wie man ein Unternehmen gegen die Wand fährt, de ist bald ein Fall für Peter Zwegart.

Italiangirl
09-01-2011, 16:26
[QUOTE=mObscene;30186362]was ist eigentlich mit nourddine?

wurde der das letzte mal beim rückblick komplett ausgelassen? oder hab ich das nur verschwitzt? :nixweiss:[/QUOTE]

Der kam wohl nur sehr unregelmäßig zur Arbeit und hatte in den wenigen Monaten über 40 Fehltage... :rotauge: :hair: Dann hat Rach ihn in seiner Wohnung aufgesucht, Nourddine hat aber nicht aufgemacht - somit wurde er dann rausgeworfen. :ja:

Wendy24
09-01-2011, 16:31
Mh

also meines Wissens nach hat Herr Rach durchaus kochen gelernt und das Tafelhaus hatte er seit 1989 - und seit 1991 jedes Jahr einen Stern im Michelin.

Aufgegeben hat er es, weil der Mietvertrag Sept. 2011 endet und der Vermieter erheblich mehr Geld wollte.

Bei einem Lokal, das 21 Jahre bestand und 19 davon einen Michelin-Stern hat, kann man wohl kaum von "auf die nase gefallen" sprechen - zudem Herr Rach noch einige andere "Eisen im Feuer hat".

Seit 2005 ist er im TV - und durchaus erfolgreich.
Zudem weiß ich, daß ihn viele, die sich in der Branche auskennen, für sehr kompetent halten (sicher muß ihn nicht jeder Zuschauer mögen - dafür gibt es den "AUS"-Knopf).

Aber es fehlt ihm sicher weder Kompetenz, noch würde ich ihn als jemanden bezeichnen, der "auf die Nase gefallen ist".

Wendy

mObscene
09-01-2011, 16:31
[QUOTE=Italiangirl;30186508]Der kam wohl nur sehr unregelmäßig zur Arbeit und hatte in den wenigen Monaten über 40 Fehltage... :rotauge: :hair: Dann hat Rach ihn in seiner Wohnung aufgesucht, Nourddine hat aber nicht aufgemacht - somit wurde er dann rausgeworfen. :ja:[/QUOTE]

jessasmariaundjosef :rolleyes:

vergas
09-01-2011, 16:43
[QUOTE=Ballack23;30167805]Das Erfolgsgeheimnis: Man muss sich für die jungen Menschen auch abseits des Jobs interessieren, so wie beim Rappen. Da hat man doch richtig gesehen, wie viel Spaß es ihnen (zugegeben nur einigen Jungs) machte. Auch wenn man Rap nicht mag, muss man das Interesse dafür noch nicht einmal heucheln, wenn man anderen Menschen einfach offen gegenübersteht. Laß die jungen Leute doch in der Nacht losziehen, aber ein richtiger "Checker" ist nur, wer beim Feiern und bei der Arbeit Leistung bringt. Nur mit gemeinsamen Erlebnissen abseits des Jobs kann man das den Azubis verdeutlichen, weil das unmittelbare Erlebnis gegeben ist.[/QUOTE]

Entschuldige, aber da graust es der Sau, bei dem was du schreibst. Die Ausbilder müssen sich abseits der Piste null für die Lehrlinge interessieren. Die Lehrlinge sind erstmal in der BRINGSCHULD.

Woher kommt diese ungeheure Anspruchshaltung und diese Erwartung, alle anderen haben auf einen zuzukommen und zu liefern? Ich kann dir gar nicht sagen, wie sehr mich dieser Grundtenor "die Gesellschaft hat für mich zu sorgen" ankotzt. Es gibt genau zwei Menschen, denen gegenüber diese Anspruchshaltung gerechtfertigt ist und das sind die Eltern. Bei denen ist es tatsächlich ihre verdammte Pflicht und Schuldigkeit, sich für ihren Nachwuchs zu interessieren und ihnen auch gewisse Grundtugenden (z.B. Disziplin, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit (jaja, öde, ich weiß)) zu vermitteln.

Ausbilder haben sich null für Rap zu interessieren, nur weil die Jugendlichen nix anderes im Kopf haben. Die müssen mit den Lehrlingen auch keine Panini-Bildchen tauschen oder die neuesten PS-Games diskutieren. Was sie aber machen können, ist, z.B. bei den Jugendlichen anzuregen, dass diese sich selbst gewisse Lerninhalte durch selbstverfasste Raps erarbeiten und lernen. Warum verfassen sie, also die Azubis, nicht mal einen Rap über die Weinanbaugebiete? So was ist dann wiederum auch für die Ausbilder interessant und zeigt ihnen, dass sich die Azubis mit den Lehrinhalten auseinander setzen.

Aber die prinzipielle Bringschuld liegt in erster Linie mal bei den Azubis.

Und habe ich deinen zweiten Punkt richtig verstanden - die Ausbilder sollen also mal so richtig schön bis in die Puppen mit den Lehrlingen feiern, um zu zeigen, dass man beim Feiern und Arbeiten Leistung bringen kann? Bisschen viel verlangt, wenn sie nebenher noch Kindermädchen, Sozialbetreuer, etc. spielen sollen und seit Monaten kaum einen freien Tag hatten, findest du nicht?

[QUOTE]Dieses altmodische "Lehrjahre sind Herrenjahre" sehe ich sehr kritisch, denn damit kann man nicht jede Ausbilder-Entgleisung oder jedes Ausbilder-Desinteresse entschuldigen, wie es leider oftmals gesehen wird. Diese Ausbilder-Azubi-Machtkonstruktion ist eigentlich sogar die Pest, weil niemand seine Kräfte entfalten kann: ein Azubi will natürlich lernen, aber der Ausbilder kann und darf sich nicht als unfehlbar aufspielen. Bzgl. dieser Sendung: So ein errfahrener, sozialer, alter Mann wie Rach muss eben nicht nur alle 2, 3 Monate, sondern immer präsent sein, um auch die Ebene unter ihm zu kontrollieren und zu managen.[/QUOTE]

Der Spruch heißt ja auch "Lehrjahre sind KEINE Herrenjahre" und ich finde ihn absolut gerechtfertigt. Das soll für die Ausbilder kein Freibrief für Schikane und Wilkür sein und ehrlich gesagt ist es das in den meisten Fällen auch nicht. Die meisten Ausbilder gehen schon normal mit den Azubis um, es sei denn du betrachtest schon Dinge wie "der Azubi geht zum Bäcker und besorgt Frühstück für alle" als unzumutbaren Angriff auf die Menschenwürde.

Es schadet überhaupt nicht, wenn sich ein Jugendlicher seinen Platz in der Arbeitswelt quasi ERARBEITEN muss. Abgesehen davon, zeigt es dem künftigen Arbeitgeber auch, dass der Jugendliche in der Lage war, mal eine längere Zeit in untergeordneter Position durchzuziehen und was zu Ende gebracht hat. Und das wird, als sog. Sekundärtugend, auch heute noch gerne gesehen.

Sonnenlöwe
09-01-2011, 17:21
[QUOTE=Nexus21;30186460]Der "große" Rach ist mit seinem tafelhaus auf die Fresse gefallen weil er soviel von Gastronomie versteht, der err mit abgebrochenen Philosophiestudium, der viel Geld ausgeben musste um Küchenchefs anzustellen da er bestenfalls Küchendirektor sei kann, mehr geht ohe Kochlehre nicht.

Aber wenn keiner mehr seine merkwürdigen Sendungen sehen will kann er ja Seminare halten wie man ein Unternehmen gegen die Wand fährt, de ist bald ein Fall für Peter Zwegart.[/QUOTE]
:gähn:
und
:juhuuu:
Habe keine Lust, das beim Restauranttester auch wieder in der Dauerschleife zu lesen.
P.S.: Der Mann heißt Zwegat.

IpiTombi
09-01-2011, 17:42
[QUOTE=Nexus21;30186460]Der "große" Rach ist mit seinem tafelhaus auf die Fresse gefallen weil er soviel von Gastronomie versteht, der err mit abgebrochenen Philosophiestudium, der viel Geld ausgeben musste um Küchenchefs anzustellen da er bestenfalls Küchendirektor sei kann, mehr geht ohe Kochlehre nicht.

Aber wenn keiner mehr seine merkwürdigen Sendungen sehen will kann er ja Seminare halten wie man ein Unternehmen gegen die Wand fährt, de ist bald ein Fall für Peter Zwegart.[/QUOTE]


:gähn:


nichts wirklich neues von dir: http://www.ioff.de/search.php?searchid=2243744

Sally
09-01-2011, 19:32
[QUOTE=Nexus21;30186460]Der "große" Rach ist mit seinem tafelhaus auf die Fresse gefallen weil er soviel von Gastronomie versteht, der err mit abgebrochenen Philosophiestudium, der viel Geld ausgeben musste um Küchenchefs anzustellen da er bestenfalls Küchendirektor sei kann, mehr geht ohe Kochlehre nicht.

Aber wenn keiner mehr seine merkwürdigen Sendungen sehen will kann er ja Seminare halten wie man ein Unternehmen gegen die Wand fährt, de ist bald ein Fall für Peter Zwegart.[/QUOTE]

darf ich dich was fragen?
es macht doch ganz dolle den anschein, das du herrn rach so gar nicht ab kannst...dagegen ist nix zu sagen...es gibt menschen die sind einem sympathisch, die anderen nicht...aber...warum tut man sich das auf dauer an, etwas anschauen in dem jemand die hauptrolle ein nimmt, den man nicht mag?


ich z.b. reagiere schon lange total allergisch auf herrn bohlen und genau deshalb meide ich shows in denen er dabei ist....schont die nerven ungemein ;)


hallo ipilein :knuddel:

Uncle Ti
09-01-2011, 19:39
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten. :rolleyes:

IpiTombi
09-01-2011, 20:25
[QUOTE=Sally;30188818]darf ich dich was fragen?
es macht doch ganz dolle den anschein, das du herrn rach so gar nicht ab kannst...dagegen ist nix zu sagen...es gibt menschen die sind einem sympathisch, die anderen nicht...aber...warum tut man sich das auf dauer an, etwas anschauen in dem jemand die hauptrolle ein nimmt, den man nicht mag?


ich z.b. reagiere schon lange total allergisch auf herrn bohlen und genau deshalb meide ich shows in denen er dabei ist....schont die nerven ungemein ;)[/QUOTE]


sehe ich ebenso - wer mich medien-mäßig 'nervt', dem bleibe ich fern, abonniere ich nicht ... lasse ich einfach nicht an mich ran. :beiss:


[QUOTE=Sally;30188818]hallo ipilein :knuddel:[/QUOTE]

:freu: :bussi:

Nianare
09-01-2011, 21:50
[QUOTE=Uncle Ti;30188924]Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten. :rolleyes:[/QUOTE]
:ja: So ist es.

Was mir bei Herrn Rach immer wieder auffällt, ist, dass er wohl ein recht gutes und feines Gespür für die Menschen hat, mit denen er arbeitet. Die Restaurantschule kenne ich nicht, aber die Restauranttester-Staffeln habe ich dank iTunes auf Platte und sehe sie mir auch recht regelmäßig an. Auch so nebenher, wenn ich gerade meine Korrespondenz ordne. :D

Was mir dabei auffällt, ist, dass er nie unnötig hart zu einem seiner Klienten ist. Eine Chefin, von mir liebevoll Tränentrulla genannt, schickt er auf einen Wellness-Tag, weil sie natürlich ein bisschen Erholung gebrauchen kann, als sie danach aber ihre „Ich bin so ein armes kleines Hascherl, buhuuu“-Nummer weiter abziehen will, sagt er nett, aber bestimmt, dass ihm das Tränengefließe jetzt egal sei, denn jetzt werde richtig Gas gegeben.

Oder die eine Wirtschaft, in der treppauf ein noch ganz junger Koch den ganzen Laden schmeißen musste, der noch dazu vor Aufregung fast umzufallen schien, als Rach vor ihm stand – da kam auch kein böses Wort über die Lippen des Restauranttesters. :d: Kritik wurde angebracht, aber auch sehr gesittet. Bei anderen Gestalten hat er aber kein Blatt vor den Mund genommen. :D Klar wird da viel gescriptet und natürlich kann man viel durch den Schnitt hinbiegen, aber da meine ich immer zwischen den Zeilen zu lesen, dass Herr Rach wirklich ein Gespür für die Menschen hat.

Wollte ich nur mal loswerden. Weitermachen. :D

Waldschratt
10-01-2011, 17:11
[QUOTE=IpiTombi;30187269]:gähn:


nichts wirklich neues von dir: http://www.ioff.de/search.php?searchid=2243744[/QUOTE]



könnte es möglich sein, daß da jemand mal eine Fischgaststätte hatte?:confused:


Die Äußerungen kommen mir so bekannt vor.;)

Ballack23
12-01-2011, 05:22
[QUOTE=vergas;30186663]Entschuldige, aber da graust es der Sau, bei dem was du schreibst. Die Ausbilder müssen sich abseits der Piste null für die Lehrlinge interessieren. Die Lehrlinge sind erstmal in der BRINGSCHULD.

Woher kommt diese ungeheure Anspruchshaltung und diese Erwartung, alle anderen haben auf einen zuzukommen und zu liefern? Ich kann dir gar nicht sagen, wie sehr mich dieser Grundtenor "die Gesellschaft hat für mich zu sorgen" ankotzt.[/QUOTE]

Das Interesse des Ausbilders am Azubi hat nichts mit einer gesellschaftlichen Versorgung zu tun. Dabei ist auch nicht so sehr im Blickpunkt, was wünschenswert wäre und was nicht, sondern wie die Realität aussieht, in diesem Fall, wie die Realität aussieht, um Jugendliche, die bisher erhebliche Probleme mit der Gesellschaft hatten (warum auch immer) in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Ein Weinanbaugebiet-Rap wäre eine gute Idee, die den Kochchefs aber (offensichtlich) nicht gekommen ist. Ein Verhältnis, welches vorrangig auf Druck basiert, ermöglicht keine optimalen Ergebnisse. Hier ist eben der erfahrene Vorgesetzte gefragt, der natürlich auch Sanktionieren oder die Leistungsbereiteren belohnen kann, um die Azubis zum Lernen, zur Teamarbeit oder zum kreativ sein anzuregen. Das ist nun mal die Aufgabe der Erfahrenen, wenn sie gut ausgebildete Nachfolger haben möchten.

[QUOTE=vergas;30186663]Der Spruch heißt ja auch "Lehrjahre sind KEINE Herrenjahre" und ich finde ihn absolut gerechtfertigt. Das soll für die Ausbilder kein Freibrief für Schikane und Wilkür sein und ehrlich gesagt ist es das in den meisten Fällen auch nicht. Die meisten Ausbilder gehen schon normal mit den Azubis um, es sei denn du betrachtest schon Dinge wie "der Azubi geht zum Bäcker und besorgt Frühstück für alle" als unzumutbaren Angriff auf die Menschenwürde.

Es schadet überhaupt nicht, wenn sich ein Jugendlicher seinen Platz in der Arbeitswelt quasi ERARBEITEN muss. Abgesehen davon, zeigt es dem künftigen Arbeitgeber auch, dass der Jugendliche in der Lage war, mal eine längere Zeit in untergeordneter Position durchzuziehen und was zu Ende gebracht hat. Und das wird, als sog. Sekundärtugend, auch heute noch gerne gesehen.[/QUOTE]

Ja, da habe ich ein Wort in der Redewendung vergessen. Für die generelle Unterordung eines Azubis sehe ich keine Notwendigkeit; es erfordert sicherlich einiges an menschlichem und vor allem pädagogischem Geschick, um Azubis während der Lehrzeit so viel beizubringen, damit sie danach leistungsmäßig vollwertige Mitarbeiter sein können. Die Azubis Brötchen holen lassen ist ein Peinlichkeit, die der Zementierung von hierarchischen Strukturen dienen soll und die nicht die fachliche Leistung als Basis hat. Ich kann darin leider keinen Sinn sehen.

bedefort
17-01-2011, 21:18
:wink:

Grizu
17-01-2011, 21:19
Ein Koch mit Schonsteinfeger-Klamotten? :suspekt:

Sally
17-01-2011, 21:20
[QUOTE=Grizu;30282372]Ein Koch mit Schonsteinfeger-Klamotten? :suspekt:[/QUOTE]
du bist im falschen thread :D

Grizu
17-01-2011, 21:22
[QUOTE=Sally;30282399]du bist im falschen thread :D[/QUOTE]

Hab mich schon gewundert, daß so wenig los ist... :schäm:

bedefort
17-01-2011, 21:24
Oh Gott: Mein Fehler. :schäm::schäm::schäm:

Sally
17-01-2011, 21:25
huch dich hatte ich übersehen :helga:

bedefort
17-01-2011, 21:53
[QUOTE=Sally;30282513]huch dich hatte ich übersehen :helga:[/QUOTE]


Macht nix. ;) Danke für den Tip. Sonst wär ich immer noch hier. :zahn:

Sonnenlöwe
15-04-2011, 07:29
Es hat sich ein "Nachmacher" gefunden:

[QUOTE]Der Fernsehkoch Christian Rach habe ihn auf die Idee gebracht, mit arbeitslosen Jugendlichen ein Restaurant zu eröffnen, berichtet Jürgen Froböse. Der Inhaber vom Frosch-Partyservice aus Hille bietet jungen Menschen die Möglichkeit auf eine Ausbildung - trotz ungerader Lebensläufe oder schlechter Schulnoten.[/QUOTE]

[QUOTE]In einer E-Mail hat Jürgen Froböse den Promi-Koch um Hilfe gebeten und umgehend eine Antwort bekommen. "Herr Rach hat sich bereit erklärt, mich zu unterstützen", erzählt Jürgen Froböse, der Kochbücher und Vorschläge für Drei-Gänge-Menüs zugeschickt bekommen hat. "Er hat uns gebeten, Tagebuch zu führen und es ihm zukommen zu lassen. Eine Einladung ins Slowman haben wir außerdem bekommen."[/QUOTE]

Quelle und kompletter Text: http://www.mt-online.de/lokales/hille/4387131_Der_Frosch_hilft_beim_Karriere-Sprung.html

:d:

koldir
28-09-2011, 16:59
[quote]8 NEUE FOLGEN MONTAGS IN DER PRIMETIME
RACHS RESTAURANTSCHULE II
Diese Schule war anders! Sternekoch Christian Rach bot 12 arbeitssuchenden Menschen im Herbst 2010 in seiner Sendung "Rachs Restaurantschule" eine Chance auf einen Arbeitsplatz - mit Erfolg. Das Restaurant "Slowman" in Hamburg ist nach seiner Eröffnung stets gut besucht - auch dank der Menschen, die durch die Sendung in dem Restaurant einen Ausbildungsplatz erhalten konnten.
(...)
Im Frühjahr 2012 bietet Rach erneut perspektivelosen jungen Menschen die Chance ihres Lebens. Alle erhalten wieder eine Möglichkeit auf einen Ausbildungs- oder Arbeitsvertrag in einem neuen Restaurant - diesmal in der Hauptstadt Berlin. Doch die Ausbildung bei Christian Rach ist kein Zuckerschlecken: Die Azubis müssen sich ihren Platz in dem neuen Restaurant hart erarbeiten, und mehr denn je müssen sie beweisen, dass es ihnen wirklich ernst ist mit einer Veränderung in ihrem Leben.[/quote]
Quelle: RTL

Sally
28-09-2011, 20:46
:freu: :trippel:

golfern
28-09-2011, 22:31
Year! :clap: :trippel:

Man hab ich jetzt Bock auf ne Fischsuppe! :freu:

koldir
28-09-2011, 22:33
Aber nur wenn die Suppe für einige Stunden ungekühlt durch die Weltgeschichte kutschiert wurde. :zahn:

Miami Twice
28-09-2011, 22:33
[QUOTE=koldir;33520294]Quelle: RTL[/QUOTE]
Super :clap: da freu ich mich schon drauf.

Herero
28-09-2011, 22:38
[QUOTE=Sally;33523169]:freu: :trippel:[/QUOTE]
Der arme Rach, muss für jede Staffel ein neues Restaurant aufmachen. RTL wird den noch in den Ruin treiben ;)

zivchen
29-09-2011, 07:09
das ist toll!

:clap::clap:

:freu::freu:

ich sehe racht total gern

ilam
29-09-2011, 11:30
[QUOTE=koldir;33525318]Aber nur wenn die Suppe für einige Stunden ungekühlt durch die Weltgeschichte kutschiert wurde. :zahn:[/QUOTE]

Das lustigste daran: Diejenige, die diese Suppe verbrochen hat, ist die einzige der Gruppe, die heute noch im Slowman arbeitet.

Predni
29-09-2011, 11:40
Der dicke Koch auch weg? o_O

xXToxicXx
29-09-2011, 17:33
Ich freu mich schon :freu:

Bin mal gespannt was dieses Mal für Leute dabei sind..

silverangel891
09-10-2011, 13:41
Tag leute... ich wollt mich mal vorstellen ich bi die Rena von Rachs resturantschule... habe mal per zufall gestern gesehen das es dieses Forum gibt und auch sehr interessante beiträge gelesen... :eek:

Dazu müsste ich ja mal stellung nehmen oder findet ihr nicht auch?

1.Klar war es für mich nicht gerade leicht in der gastro zu überstehen... aber mich direkt als Dumm abzustempeln finde ich schon krass... ich glaube nicht das ihr (fühlt euch nicht alle angesprochen nur die die es geschrieben haben) es besser gemacht hättet bis dato kannte ich das ganze nichteinmal mit ner Kamera 24 std um mich herum... man ist aufgedreht und nervös das man da auch nicht wirklich viel sagen kann ist doch wohl selbst verständlich...

2.Auch mein übergewicht wurde oft genug von euch runter gemacht... selbst 1x meine eltern wurden mit rein gezogen was ich echt richtig übertrieben fand... ich bin keine garzelle und um ehrlich zu sein bin ich etwas froh was auf den rippen zu haben nicht jeder mensch ist perfekt und kann den massen von top models gleichen... ich habe insgesamt in den ganzen 2 monaten 20 kilo runter bekommen allein schon von hin und herlaufen und ja auch meine füsse haben sich irgendwann mal daran gewöhnt 8 std zu stehen auch mal 10 std wo ich um ehrlich zu sein auch sehr fertig war abends... ich habe mich auch nie auf den rücken anderer angewelzt oder so habe immer nur versucht es allen recht zumachen was falsch war...

3.es kamen viele leute zu mir ins restaurant und haben mich gedrückt und gesagt die meisten jugendlichen sollten sich ne scheibe von mir abschneiden... klar war eventuell mein auftretten nicht immer so "gepflegt" aber zu den meisten anderen bin ich nicht eine puppe die sich immer voll kleistern muss um was zu zeigen... ich kann auch nichts dafür das ich so ein gesicht habe und es einigen nicht passt... dann solltet ihr weg schauen und es irgnorieren dann habt ihr kein problem mehr damit basta

4. danke ich denn jenigen die sich dann gefreut haben das ich meine ausbildung doch bekommen habe muss aber leider dazu sagen das ich meine ausbildung abgebrochen habe weil ich kurz darauf auch leider erfahren musste das ich (so wie jenni) schwanger geworden bin... wollte zwar später erst schwanger werden aber naja... ungewollt und es hatte vieles mit meinem körper zutun genau wie mit meinem übergewicht wieso und weshalb es passiert ist. Habe mich auch in Hamburg nicht wohl gefühlt was die sache dann natürlich auch nicht leichter gemacht hat. Ich habe aber jeder zeit die chance dazu wieder im Slowman anzufangen um meine ausbildung weiter zu machen. also wenn ihr wieder steine werfen wollt dann tuts jetzt :newwer:


wünsche euch viel spaß :schnatt:

golfern
09-10-2011, 14:09
Danke für das Update Rena! :anbet:

Und viel Glück im weiteren Leben! :knuddel:

Hast du denn noch zu irgendwem Kontakt?

Sonnenlöwe
09-10-2011, 14:35
[QUOTE](...) aber mich direkt als Dumm abzustempeln finde ich schon krass...[/QUOTE]
[QUOTE] danke ich denn jenigen die sich dann gefreut haben das ich meine ausbildung doch bekommen habe muss aber leider dazu sagen das ich meine ausbildung abgebrochen habe weil ich kurz darauf auch leider erfahren musste das ich (so wie jenni) schwanger geworden bin... (...)[/QUOTE]
Hm, für vernünftige Verhütung hat's nicht gereicht? Oder war der "Unfall" nicht vielleicht als ultimativer Ausstiegsgrund sehr willkommen?
Erinnert mich an manche Mit-Umschüler von mir, die nach 10 Wochen Umschulung schon jetzt wissen, dass und warum die Umschulung nicht klappen wird. Selbstredend liegt es aber niemals nicht an ihnen selber. :rolleyes:
Nichtsdestotrotz, alles Gute für die Zukunft!

silverangel891
09-10-2011, 16:37
[QUOTE=Sonnenlöwe;33629132]Hm, für vernünftige Verhütung hat's nicht gereicht? Oder war der "Unfall" nicht vielleicht als ultimativer Ausstiegsgrund sehr willkommen?
Erinnert mich an manche Mit-Umschüler von mir, die nach 10 Wochen Umschulung schon jetzt wissen, dass und warum die Umschulung nicht klappen wird. Selbstredend liegt es aber niemals nicht an ihnen selber. :rolleyes:
Nichtsdestotrotz, alles Gute für die Zukunft![/QUOTE]

Es war kein grund um aufzugeben bzw abzubrechen sagen wirs so habe mir ja nicht ohne grund den arsch aufgerissen... um das dann so hin zu schmeissen, ich muss natürlich sagen das es mir sehr viel gebracht hat und ich mich heut zu tage nicht mehr so gehen lasse. was damals war ist mir ne lehre und das es so rüber kommt als ob ist mir auch sehr bewusst. aber no body is perfect!




[QUOTE=golfern;33628970]Danke für das Update Rena! :anbet:
Und viel Glück im weiteren Leben! :knuddel:
Hast du denn noch zu irgendwem Kontakt?[/QUOTE]


Nicht dafür :) Habe mit Jennifer, Tim, Angelika, Nina, Jasmina & Marco noch viel kontakt und ich muss dazu sagen Angelika ist die einzige die bis jetzt noch im Slowman arbeitet. Werde aber nächstes jahr nach Hamburg fahren um das Restaurant zu besuchen da mir doch schon viel daran liegt :) Bin jetzt in 8 Tagen mama von einem sohn und deswegen bin ich es dennen auch schuldig erst recht meinen damaligen Chefs :)
Vielen dank

zai-feh
09-10-2011, 16:50
Hi Rena,

erstmal: Viel Glück für die Geburt (wenn es in 8 Tagen soweit ist) oder herzlichen Glückwunsch (falls Du seit 8 Tagen Mama bist) :d:
Mach Dir nix aus den fiesen Kommentaren - wir lästern anaylsieren nun mal sehr gerne hier :zahn:
Ich drücke Dir die Daumen, dass alles so weiter geht, wie Du Dir das vorstellst - und dass Du Deine Ausbildung fertig bekommst, wenn Dein Kleiner soweit ist.

LG
Suse

silverangel891
09-10-2011, 21:11
[QUOTE=zai-feh;33629932]Hi Rena,

erstmal: Viel Glück für die Geburt (wenn es in 8 Tagen soweit ist) oder herzlichen Glückwunsch (falls Du seit 8 Tagen Mama bist) :d:
Mach Dir nix aus den fiesen Kommentaren - wir lästern anaylsieren nun mal sehr gerne hier :zahn:
Ich drücke Dir die Daumen, dass alles so weiter geht, wie Du Dir das vorstellst - und dass Du Deine Ausbildung fertig bekommst, wenn Dein Kleiner soweit ist.

LG
Suse[/QUOTE]


Es geht mir ja auch nicht darum was ihr für meinungen habt aber um ehrlich zu sein finde ich es schon hart das meine eltern mit reingezogen worden sind... und ich deswegen so reagiere. klar ich war bis dato nicht die hellste und auch nicht die schnellste aber ich hab es bewiesen das ich auch kann wenn ich will und das ist doch glaub ich das wichtigste... 17.10.2011 bin ich im kh dauert also noch von heute an 8 tage und danke :)

golfern
09-10-2011, 21:22
[QUOTE=silverangel891;33633779]Es geht mir ja auch nicht darum was ihr für meinungen habt aber um ehrlich zu sein finde ich es schon hart das meine eltern mit reingezogen worden sind... und ich deswegen so reagiere. klar ich war bis dato nicht die hellste und auch nicht die schnellste aber ich hab es bewiesen das ich auch kann wenn ich will und das ist doch glaub ich das wichtigste... 17.10.2011 bin ich im kh dauert also noch von heute an 8 tage und danke :)[/QUOTE]

Melde die entsprechenden Einträge doch einfach, die Moderatoren nehmen die Postings dann sicher raus oder löschen entsprechende Passagen, je nachdem was dir zu nahe geht. Nummer 175 war glaube ich was mit deinen Eltern. Bei der nächsten Staffel kannst du ja mit uns zusammen schauen und dann über die neuen Kandidaten mit uns läst... äh analysieren! ;)

silverangel891
09-10-2011, 21:37
[QUOTE=golfern;33633961]Melde die entsprechenden Einträge doch einfach, die Moderatoren nehmen die Postings dann sicher raus oder löschen entsprechende Passagen, je nachdem was dir zu nahe geht. Nummer 175 war glaube ich was mit deinen Eltern. Bei der nächsten Staffel kannst du ja mit uns zusammen schauen und dann über die neuen Kandidaten mit uns läst... äh analysieren! ;)[/QUOTE]


Ich gucks sowieso ich war eine der ersten davon und das muss man sich doch anschauen :) hoffe nur nicht das es voll idioten gibt wie bei der ersten staffel... denn davon kann ich leider gottes ein lied singen...

Ist halt so ich mein es steht jetzt drin alle haben es gelesen und es ist wirklich glaub ich alles schon wieder vergessen, nur ich verstehe es nicht das man sowas überhaupt schreiben MUSS :zeter:

Predni
10-10-2011, 09:08
Wenn die Fischfrau noch die einzige ist, kannst du sagen was mit dem Koch gewesen ist der vorher im Knast war? Der war doch auch super angekommen dort?

ilam
10-10-2011, 09:36
[QUOTE=silverangel891;33633779]aber ich hab es bewiesen das ich auch kann wenn ich will
[/quote]
Jepp, das war beeindruckend. Vom ersten Eindruck hätte ich geschätzt, dass Du die erste bist, die aussteigt, dass Du tatsächlich bis zum Ende der TV-Geschichte durchgehalten hast - Hut ab.

Ich hoffe, Du lässt Dich durch das Kind nicht von diesem Weg abbringen und fällst nicht in den alten Trott zurück.

silverangel891
10-10-2011, 12:40
[QUOTE=Predni;33636778]Wenn die Fischfrau noch die einzige ist, kannst du sagen was mit dem Koch gewesen ist der vorher im Knast war? Der war doch auch super angekommen dort?[/QUOTE]

Ja gute frage ich hab nur noch mit bekommen das er sich krankgemeldet hatte und danach auch nicht mehr gekommen ist, wieso und weshalb weiss ich bis heute nicht da er wie ein buch mit sieben sigeln ist und allgemein nicht gerne übersich selbst spricht bzw was seine probleme angeht :)


[QUOTE=ilam;33636908]Jepp, das war beeindruckend. Vom ersten Eindruck hätte ich geschätzt, dass Du die erste bist, die aussteigt, dass Du tatsächlich bis zum Ende der TV-Geschichte durchgehalten hast - Hut ab.

Ich hoffe, Du lässt Dich durch das Kind nicht von diesem Weg abbringen und fällst nicht in den alten Trott zurück.[/QUOTE]


Nene die zeit damals hat mich selbst sehr erschrocke deswegen hab ich es ja auch verstanden das mich einige halt als Fettesau bezeichnet haben die kein bock hat arbeiten zu gehen aber mittlerweile bin ich mir für keine arbeit zuschade und sobald ich die möglichkeit habe arbeiten zu gehen werde ich es in anspruch nehmen denn jede arbeit hat ihren preis und muss gemacht werden sonst würden wir ja im dreck und müll usw untergehen :)
Hab viel von der sache mitgenommen was man mir mittlerweile auch ansehen kann. aber wie gesagt ich bin nicht stolz darauf das ich meine ausbildung sausen lassen musste und ich kann es jedem nur empfehlen mal da mit zu machen also ich ziehe nur Positives aus der sache ;)

Predni
10-10-2011, 23:26
da kann man ja nüchtern betrachtet sagen, dass das Projekt definitiv ein Flop war wenn keiner der Jugendlichen mehr dort arbeitet.

Aber das erfährt die Öffentlichkeit ja anscheinend nicht, sondern nur das es eine 2. Staffel in Berlin gibt^^

silverangel891
10-10-2011, 23:59
[QUOTE=Predni;33643859]da kann man ja nüchtern betrachtet sagen, dass das Projekt definitiv ein Flop war wenn keiner der Jugendlichen mehr dort arbeitet.

Aber das erfährt die Öffentlichkeit ja anscheinend nicht, sondern nur das es eine 2. Staffel in Berlin gibt^^[/QUOTE]


Kann man so sagen.. wobei sich wirklich einige leute echt selbst in aus geschossen haben (klauen, einfach nicht mehr erscheinen usw)

ilam
11-10-2011, 08:44
[QUOTE=Predni;33643859]Aber das erfährt die Öffentlichkeit ja anscheinend nicht, sondern nur das es eine 2. Staffel in Berlin gibt^^[/QUOTE]

Doch, Rach hat es bei "Hart aber Fair" erzählt. Dass RTL damit keine Werbung macht - es sei denn, es steht eine Folge "Wiederbesuch" an - ist doch klar.
Und ein Erfolg war "das Projekt". Die Quote stimmte, mehr interessiert RTL nicht.

Aber ich würde den Erfolg des "Projekts" auch nicht unbedingt daran festmachen, wieviele noch in dem Laden arbeiten. Gastronomie ist einer der härtesten Jobs, die wir zu bieten haben, bei dem "Projekt" haben Leute gelernt, zu arbeiten, die diese Chance sonst kaum gehabt hätten. Und wer weiß - vielleicht arbeitet der eine oder andere jetzt oder später dann doch - nur nicht unbedingt in dieser Branche.
Aber das ist -wenn nicht anders gewollt- Privatsache.

Ich bin gespannt auf die zweite Staffel, die Teilnehmer wissen hier ja im Gegensatz zur ersten halbwegs, was auf sie zukommt. Am Anfang werden wohl wieder alle genommen und die dann folgende Ausfallquote wird vermutlich geringer ausfallen als in der ersten und ich wage mal zu prognostizieren, dass etwa eine Handvoll durchkommt - also auch noch 1 Jahr nachdem die Kameras aus sind dort bleiben. In der ersten Staffel meinten ja ein paar Teilnehmer, oberschlau zu sein und ihre illegalen "Nebengeschäfte" weiter durchziehen zu können und dachten, mit einem "Sorry kommt nicht wieder vor" wäre das alles geklärt... Das wird evtl. auch in der zweiten Staffel passieren, aber - es sei denn RTL castet absichtlich mies - nicht in dem Umfang.

Und auch damit war die erste Staffel dann ein Erfolg, weil sie den Weg für Staffel 2 geebnet hat.

Anaya
21-11-2011, 12:48
"Rachs Restaurantschule": Lässt Rach in ehemaliger Sat.1-Kantine kochen?
(http://www.dwdl.de/nachrichten/33726/lsst_rach_in_ehemaliger_sat1kantine_kochen/)

Experte
21-11-2011, 12:49
Was ist eigentlich aus dem Restaurant im Chilehaus geworden ?
Ich hab letztens festgestellt, daß mir das Gebäude quasi gehört. :D

Rotschlumpf
21-11-2011, 14:06
Noch eine Staffel? Toll, RTL ist garantiert schon auf der Suche nach den üblichen Migrantenkiddies und Hartz4-Empfängern, die dem üblichen Klischee entsprechen. :rolleyes:

[QUOTE=silverangel891;33629831]ich muss dazu sagen Angelika ist die einzige die bis jetzt noch im Slowman arbeitet.[/QUOTE]

Das war mir schon nach der ersten Sendung klar, zugetraut habe ich es nur Angelika und Tim. Marco und Johnny hatten beide schwere Defizite in einigen Bereichen, die hätte ich nicht mal als Praktikanten übernommen.

Sally
21-11-2011, 14:49
[QUOTE=Anaya;34060674]"Rachs Restaurantschule": Lässt Rach in ehemaliger Sat.1-Kantine kochen?
(http://www.dwdl.de/nachrichten/33726/lsst_rach_in_ehemaliger_sat1kantine_kochen/) [/QUOTE]
:trippel:

Miami Twice
21-11-2011, 19:55
[QUOTE=Anaya;34060674]"Rachs Restaurantschule": Lässt Rach in ehemaliger Sat.1-Kantine kochen?
(http://www.dwdl.de/nachrichten/33726/lsst_rach_in_ehemaliger_sat1kantine_kochen/)[/QUOTE]
Freu mich schon drauf, Staffel 1 hat mir eigentlich recht gut gefallen. :trippel:

dixxon89
06-12-2011, 21:27
Noch eine Staffel? Toll, RTL ist garantiert schon auf der Suche nach den üblichen Migrantenkiddies und Hartz4-Empfängern, die dem üblichen Klischee entsprechen.

Ein wenig voreingenommen oder?
Es kann nicht bei jedem im Leben so klappen wie bei anderen, es gibt auch Menschen die nichts dafür können, die nichts in den Schoß gelegt bekommen haben, sondern vor hier auf da z.B. obdachlos da standen im jungen Alter , ohne hilfe, da wieder herauszukommen, ich finde, diesen Menschen sollte man mehr Anerkennung entgegen bringen, dass sie es doch irgendwie geschafft haben da raus zu kommen und dafür kämpfen ein normales Leben wie du es evtl führst , leben zu können, mfg

Sonnenlöwe
07-12-2011, 08:11
Och wie niedlich, extra für diesen Beitrag angemeldet. Was Chrischi so alles bewirkt. :wub:

dixxon89
07-12-2011, 09:38
[QUOTE=Sonnenlöwe;34215035]Och wie niedlich, extra für diesen Beitrag angemeldet. Was Chrischi so alles bewirkt. :wub:[/QUOTE]

Habe das tolle forum durch Google entdeckt und finde es schon ein wenig beschämend wie ihr Menschen beurteilt, als wären sie ein Stück Fleisch und nicht mehr, das finde ich schon etwas beschämend

prima
07-12-2011, 09:46
:Popcorn:

Sonnenlöwe
07-12-2011, 09:49
[QUOTE=prima;34215552]:Popcorn:[/QUOTE]

*anschließ*

Neues moralingesäuertes Spielzeug und es ist noch nicht Freitag! Heiliger Chrischi! :anbet:

prima
07-12-2011, 10:16
jetzt hast du es verscheucht :motz:

Sonnenlöwe
07-12-2011, 10:21
Du meinst es kommt nicht wieder? http://www.cosgan.de/images/midi/traurig/a055.gif

dixxon89
07-12-2011, 10:30
wieso es?

prima
07-12-2011, 10:34
nun mal butter bei die fische.
hast du dich hier extra angemeldet, um uns mitzuteilen, wie beschämend wir uns hier verhalten?

dixxon89
07-12-2011, 10:36
[QUOTE=prima;34215734]nun mal butter bei die fische.
hast du dich hier extra angemeldet, um uns mitzuteilen, wie beschämend wir uns hier verhalten?[/QUOTE]
Ihr gebt ja schließlich auch unnötigen Senf in die Runde :D

Und wenn ich dran denke, dass ihr so auch über die Leute der neuen Staffel urteilen werdet , werde ich eigentlich nur wütend

prima
07-12-2011, 10:38
[QUOTE=dixxon89;34215753]Ihr gebt ja schließlich auch unnötigen Senf in die Runde :D

Und wenn ich dran denke, dass ihr so auch über die Leute der neuen Staffel urteilen werdet , werde ich eigentlich nur wütend[/QUOTE]
warum? weil du mitmachst? :zahn:

naja, was heißt hier unnötiger senf?
das ist ein diskussionsforum, hier werden diverse tv formate durchgekaut und fast jeder bekommt hier sein fett weg.
gute sachen werden allerdings auch hier ihre anerkennung finden ;)

dixxon89
07-12-2011, 10:41
[QUOTE=prima;34215763]warum? weil du mitmachst? :zahn:
[/QUOTE]

könnte ja theorethisch jeder mitmachen, der hier im forum aktiv ist.

hier geht es lediglich um die Hintergründe der Menschen,
viele kommen nicht aus einer heilen familie oder haben überhaupt eine familie
und dennoch tun sie alles dafür, das lasst ihr irgendwie außer acht, und das was im tv gezeigt wird nicht alles der wahrheit entspricht weiß man, wenn man sich damit beschäftigt.

Kim
07-12-2011, 10:49
Lobhudelei gibts bei Facebook.
Da kann man die Kritik löschen.

dixxon89
07-12-2011, 10:52
aber meinst du nicht, dass es schwer ist konzentriert zu arbeiten, wenn man weiß dass ganz deutschland das sehen kann wenn gewollt?
die ganze zeit ne kamera im gesicht, also ich kann mir da schöneres vorstellen, vor allem wenn man zeigen muss, was man kann, is das wohl wirklich schwer und es kann auch passieren, dass einem leichte dinge entfallen vor aufregung, weil die gedanken wo anders sind, aber daran denkt ihr garnicht^^

Sonnenlöwe
07-12-2011, 10:53
Ja, die bösen Cutter, Drehbücher, Regisseure etc. pp. mal wieder.
Fast möchte man Mitleid kriegen. :zahn:

Kim
07-12-2011, 10:54
Ja, ja.
Sie werden es wieder nicht so zeigen wie es war :crap:
Wie immer.

prima
07-12-2011, 10:55
wie schon oben geschrieben, für mitleid oder lobhudelei bist du hier fehl am platz.

dixxon89
07-12-2011, 10:56
Im März des kommenden Jahres melde ich mich mal zurück, bin ja gespannt, was ihr dann wieder über die teilnehmer losgelassen habt, mfg

prima
07-12-2011, 10:56
viel erfolg :zahn: :trippel:

dixxon89
07-12-2011, 10:59
[QUOTE=prima;34215874]viel erfolg :zahn: :trippel:[/QUOTE]

Wer zuletzt lacht :)

prima
07-12-2011, 11:02
ich bin doch nur nett zu dir :zeter: :schmoll:

achja... kleiner tip noch... solltest du tatsächlich teilnehmen, würde ich hier währenddessen nicht mitlesen, lies lieber nach ;)

Sonnenlöwe
07-12-2011, 11:02
Cool, ein durchgefallener Kandidat, der schon mal vorbaut. Das ist aber echt mal was Neues! Bis März dann. :wink:

FritzFischer
07-12-2011, 11:03
[QUOTE=dixxon89;34215889]Wer zuletzt lacht :)[/QUOTE]

Hier lacht keiner, wir alle bemitleiden Dich ob Deines schlimmen Schicksals.
Was hast Du: Kindheit? Trauma? Rücken- oder Kopf-Aua?

Ansonsten finde ich: Du hast einen super Einstand im Forum hingelegt. :d:
Sowas fehlt hier, echt, wirklich, ganz ehrlich, das ioff braucht Dich, ganz dringend.

Kim
07-12-2011, 11:04
Wird das nicht sowieso erstmal aufgezeichnet?

Übrigens wird es hier auch anerkannt, wenn Leute die A***backen zusammenkneifen und das Ding durchziehen (auch wenns schwer ist)

Nur Mitleid gibt es selten ;)

FritzFischer
07-12-2011, 11:05
[QUOTE=prima;34215908]ich bin doch nur nett zu dir :zeter: :schmoll:

achja... kleiner tip noch... solltest du tatsächlich teilnehmen, würde ich hier währenddessen nicht mitlesen, lies lieber nach ;)[/QUOTE]
und setze uns alle auf die Igno-Liste, ist besser für den Blutdruck.

dixxon89
07-12-2011, 11:10
[QUOTE=FritzFischer;34215917]Hier lacht keiner, wir alle bemitleiden Dich ob Deines schlimmen Schicksals.
Was hast Du: Kindheit? Trauma? Rücken- oder Kopf-Aua?

Ansonsten finde ich: Du hast einen super Einstand im Forum hingelegt. :d:
Sowas fehlt hier, echt, wirklich, ganz ehrlich, das ioff braucht Dich, ganz dringend.[/QUOTE]

1. Ich habe niemals auch nur eine Andeutung gemacht, dass ich mitmache, oder dass ich eine schlimmes Schicksal habe, so wie ich hier sitz gehts mir eigentlich super^^

FritzFischer
07-12-2011, 11:13
[QUOTE=dixxon89;34215951]1. Ich habe niemals auch nur eine Andeutung gemacht, dass ich mitmache, oder dass ich eine schlimmes Schicksal habe, so wie ich hier sitz gehts mir eigentlich super^^[/QUOTE]
und wo ist das "2."? Ein "1." lohnt sich nur, wenn mindestens ein "2." folgt.
Aber zurück zum Thema:
Wenn's Dir prima geht, ist doch alles töfte, dann würde ich Dich gerne beim Wort nehmen: Wir lesen uns im März wieder und lachen dann gemeinsam zuletzt, zum glücklichen Ende sozusagen.

Also dann, Leg Dich wieder hin, damit Du im Märzen (wenn der Bauer die Rösslein anspannt), gut ausgeschlafen bist. :wink:

Sally
07-12-2011, 12:23
[QUOTE=Kim;34215922]Wird das nicht sowieso erstmal aufgezeichnet?

Übrigens wird es hier auch anerkannt, wenn Leute die A***backen zusammenkneifen und das Ding durchziehen (auch wenns schwer ist)

Nur Mitleid gibt es selten ;)[/QUOTE]
:d:

Anaya
16-01-2012, 15:50
Rach öffnet neue Schule in früherer Sat.1-Kantine (http://www.dwdl.de/nachrichten/34422/rach_ffnet_neue_schule_in_frherer_sat1kantine/)

[QUOTE][...] Am Montag haben in Berlin die Dreharbeiten zur zweiten Staffel begonnen. Wie erwartet ist dabei die Wahl auf die ehemalige Sat.1-Kantine gefallen, die sich in der Jägerstraße nahe des Gendarmenmarktes befindet. Neben der eigentlichen Küche des neuen Restaurants wird es im Gebäude eine zweite Küche geben, die Christian Rach langfristig als Schulungsküche nutzen möchte. [...][/QUOTE]

DragonladyOne
18-01-2012, 12:04
[quote=dixxon89;34215844]aber meinst du nicht, dass es schwer ist konzentriert zu arbeiten, wenn man weiß dass ganz deutschland das sehen kann wenn gewollt?
die ganze zeit ne kamera im gesicht, also ich kann mir da schöneres vorstellen, vor allem wenn man zeigen muss, was man kann, is das wohl wirklich schwer und es kann auch passieren, dass einem leichte dinge entfallen vor aufregung, weil die gedanken wo anders sind, aber daran denkt ihr garnicht^^[/quote]

auch wenn das schon etwas her ist, vielleicht liest du ja nach.
Ich weiß wie schwer das ist, wenn da ein Kamerateam um einen drum rumrennt. Dann mache ich da nicht mit. So einfach sehe ich das.
Jeder der sich in Fernsehen drängt muss mit Kritik rechnen und auch mit Häme.


[quote=Kim;34215922]Wird das nicht sowieso erstmal aufgezeichnet?

Übrigens wird es hier auch anerkannt, wenn Leute die A***backen zusammenkneifen und das Ding durchziehen (auch wenns schwer ist)

Nur Mitleid gibt es selten ;)[/quote]

hart aber herzlich :feile: