PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erst Dörflein,nun Opitz


Werbung

DonCamillo1956
20-09-2010, 19:58
http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/affen-papa-reimon-opitz-ist-tot-article983562.html

Einfach traurig.

Copine
20-09-2010, 20:06
:crap:

Ruhe in Frieden, mit deinem Lieblingsaffen jenseits der Regenbogenbrücke. :(

Granini
20-09-2010, 20:41
Ach.. :crap:

Pickmans_Modell
20-09-2010, 20:42
Oh :crap:

Fand es immer faszinierend, wie er von den großen Primaten akzeptiert wurde ...

Shiva
20-09-2010, 23:08
ach menno...und er hatte noch so viele Pläne.
R.I.P :(

Murmel
21-09-2010, 01:18
er hat zum Glück nicht lange leiden müssen R.I.P. :(

Thaliel
21-09-2010, 03:45
Berliner tierpfleger leben offensichtlich gefährlich. Naja, vielleicht betüddelt er nun zusammen mit herrn dörflein die wolkenschäfchen im himmel

Emotions
21-09-2010, 07:27
[QUOTE=Thaliel;29041750]Berliner tierpfleger leben offensichtlich gefährlich.

[/QUOTE]

Er war 62, hatte laut Bericht einen bekannten Bluthochdruck und hatte nicht mal einen Hausarzt - ungünstige Kombination.

Tut mir aber auch sehr leid um ihn, ich glaube zuletzt sah ich ihn wie er die älteste Gorilla-Dame pflegte und irgendwas über den Tod sagte...

Jeanny
21-09-2010, 08:18
Schade, einer der Großen des Berliner Zoo's muss gehen, bevor er seinen wohlverdienten Ruhestand genießen konnte. Den hätte er wohl auch verzögert und zumindest mit Affen verbracht :)

Ich hoffe auch das er mit Dörflein nun oben Schafe pflegt :)

Schneckeschubse
21-09-2010, 08:29
das ist schade um Hrn. Opitz. Ich kannte ihn zwar nur aus den Sendungen, aber der war so ein toller Tierpfleger. Wenn man gesehen hat wie er sich um seine Schützlinge gekümmert hat, mit Mücke im Gehege herumsass und fütterte und mit ihr palaverte.
Ach, da wird was fehlen im Zoo. Ist zwar gut dass er nicht leiden mußte und dass das im Affenhaus passiert ist, aber in dem Alter. Der hatte Besseres verdient als so früh abzutreten.
Ein Verlust für den Zoo, ein Verlust für die Besucher und die Tiere und die Fernsehzuschauer.

Schneck

Borstel
21-09-2010, 08:30
:heul: das ist so traurig


62 ist doch noch viel zu jung zum Sterben :(

DonCamillo1956
21-09-2010, 13:00
Das Leben ist manchmal ganz schön besch****n.Seine Ehefrau kämpft auch mit dem Krebs und doch hatten sie soviele Pläne:

http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/ihre-liebe-ist-staerker-als-die-krankheit-article850478.html

http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/affen-nachwuchs-ist-der-groe-szlig-te-wunsch-article851937.html

Daitokai
21-09-2010, 14:26
Das ist eine furchtbare Meldung....ich mochte es so gerne anschauen, wenn Herr Opitz mit den Gorillas und Orangs redete, Tee trank usw...es war ein Bild vom Paradies, Mensch und Tier friedlich kommunizierend, auf Augenhöhe.....nach Dörflein kann ich nur schreiben, das die Besten jung sterben aber nie vergessen werden.

NJAS
21-09-2010, 15:27
:(

Moritza
21-09-2010, 15:55
:(

urmel5
21-09-2010, 16:16
bin sehr traurig;mochte Herrn Opitz sehr gerne

Daitokai
21-09-2010, 16:30
:(

http://www.bz-berlin.de/multimedia/archive/00153/bini_153936k.jpg

hanno
21-09-2010, 16:39
r.i.p., aber als pflegervorbild fand ich den mann grauenhaft in der dauerhaften "dutzi-dutzi-"vermenschlichung seiner anvertrauten.

trotzdem: traurig, dass er so früh gehen musste :(

Pickmans_Modell
21-09-2010, 19:45
@ hanno

Er hat ja viele Primatensäuglinge aufgezogen. Wahrscheinlich konnte/wollte da niemand die "Babysprache" aufgeben. Und so sensibel, wie Gorillas und Orangs sind, hätten die das wahrscheinlich "persönlich" genommen, hätte Herr Opitz das plötzlich geändert.

Und die 2 % Unterschied in der Genetik finde ich zu vernachlässigen ;) Wer weiß schon, was der Silberrücken wirklich meint, wenn er seine Pfleger anbrummt :D

Struggle
21-09-2010, 21:20
Sehr, sehr traurig. :(

[quote=hanno;29045116]r.i.p., aber als pflegervorbild fand ich den mann grauenhaft in der dauerhaften "dutzi-dutzi-"vermenschlichung seiner anvertrauten.

trotzdem: traurig, dass er so früh gehen musste :([/quote]

So sehr "dutzi-dutzi" war er im richtigen Leben gar nicht, das war wahrscheinlich eher dem Medium Fernsehen geschuldet. Im "richtigen Leben" konnte er durchaus auch schweigend im Gehege bei den Affen sitzen. Und er hat es immer geschafft die Handaufzuchten in die jeweiligen Affengruppen zu integrieren. Das funktioniert nur, wenn die Tiere während der Aufzucht nicht vermenschlicht werden.

Ninny
22-09-2010, 08:19
..schade...:( jetzt gib es keine schönen Zoogeschichten mehr mit Herrn Opitz..mochte den gern sehen..genauso wie den Herrn Dörflein...

Hoernchen
24-09-2010, 13:59
Ach Mensch, das find ich verdammt schade :(

spukbiene
24-09-2010, 16:29
[QUOTE=Struggle;29049678]Sehr, sehr traurig. :(



So sehr "dutzi-dutzi" war er im richtigen Leben gar nicht, das war wahrscheinlich eher dem Medium Fernsehen geschuldet. Im "richtigen Leben" konnte er durchaus auch schweigend im Gehege bei den Affen sitzen. Und er hat es immer geschafft die Handaufzuchten in die jeweiligen Affengruppen zu integrieren. Das funktioniert nur, wenn die Tiere während der Aufzucht nicht vermenschlicht werden.[/QUOTE]

:d: das kann ich bestätigen :ja:

Mir tut es auch sehr leid. Was im Fernsehen immer so luftig leicht und locker aussieht, ist jahrzehnelange Erfahrung und meist harte Arbeit.

Ich glaube auch, dass es nicht so einfach ist, Tierpfleger "mit Leib und Seele" zu finden. Nur wenige machen ihren Beruf zur Berufung !
Herr Opitz gehörte dazu, vor ihm Herr Doerflein....

Sicher auch noch einige mehr, die man nicht kennt - aber ich persönlich habe vor so einer Einstellung ganz großen Respekt :d:

Struggle
24-09-2010, 18:11
Für alle, die es interessiert:

Heute um 20:15 im rbb "Berliner Affenvater" (45 min)

spukbiene
24-09-2010, 18:17
:d: danke, sehr viel besser als Herr Bohlen ;)

Fritzchen69
24-09-2010, 18:18
:(

Pickmans_Modell
24-09-2010, 18:19
[QUOTE=spukbiene;29077773]Ich glaube auch, dass es nicht so einfach ist, Tierpfleger "mit Leib und Seele" zu finden. Nur wenige machen ihren Beruf zur Berufung ![/QUOTE]

Ich glaube, dass auch die Tierpfleger, die nicht im Fernsehen auftauchen, mit Leib und Seele dabei sind ;)

Nur um Geld zu verdienen ist das wahrscheinlich der falsche Job.

spukbiene
24-09-2010, 18:25
[QUOTE=Pickmans_Modell;29078470]Ich glaube, dass auch die Tierpfleger, die nicht im Fernsehen auftauchen, mit Leib und Seele dabei sind ;)

Nur um Geld zu verdienen ist das wahrscheinlich der falsche Job.[/QUOTE]

sorry, Du hast mich wohl falsch verstanden :nixweiss: ich schrieb doch, dass es nur im TV so leicht und locker aussieht.

Pickmans_Modell
24-09-2010, 18:34
Ach so ... Tschuldigung ;)

Daitokai
26-09-2010, 10:08
[QUOTE=Struggle;29078412]Für alle, die es interessiert:

Heute um 20:15 im rbb "Berliner Affenvater" (45 min)[/QUOTE]

:( Es waren nochmal schöne, rührende Szenen...und zum Schluß liefen bei mir die Tränen... :heul:

Arry
26-09-2010, 11:34
[QUOTE=Daitokai;29096156]:( Es waren nochmal schöne, rührende Szenen...und zum Schluß liefen bei mir die Tränen... :heul:[/QUOTE]


Es wurde gerade nochmal wiederholt-es war ein schöner Zusammenschnitt!

Zum Schluß mußte ich auch schlucken!:heul:

Motte11
29-09-2010, 21:07
Das macht mich richtig betroffen - die Besten gehen wirklich zu oft viel zu früh.....

Es war so genial - er im "Gespräch" mit den Primaten. Die Vertrautheit mit den Tieren und das vorsichtige Rantasten an deren Nachwuchs. Ich bin mir sicher: Auch seine Schützlinge werden ihn schmerzlich vermissen..... :crap: