PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sportlerwahl Sportler des Jahres ab 2010


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 [29] 30 31 32 33

Esel1234
17-12-2018, 00:06
[QUOTE=24Florian;47476878]Wie viele Eingebürgerte sind denn überhaupt schon mal Sportler des Jahres geworden?
Spontan fällt mir da nur Steiner ein.
Und dann hörts schon auf
Sowas gehört halt eben auch dazu![/QUOTE]

Und bei Steiner ist es noch was anderes. Der hat eine Deutsche geheiratet. Das war unabhängig von Olympia.

Bei Savchenko/Massot war es wirklich so, dass vor allem er halt für Olympia schnell eingebürgert wurde.

Wobei ich trotzdem die Eiskunstläufer gewählt hätte. Sportlich waren sie meiner Meinung nach auch über den Eishockeyspielern. Denn im Eishockey haben bei Olympia halt auch viele gute Spieler gefehlt.
Aber trotzdem, es war so super. Das ist und bleibt ein aus deutscher Sicht sportlicher Gänsehautmoment, was die Eishockeyspieler abgeliefert haben. Dafür geht das in Ordnung. :d:

Manitu
17-12-2018, 01:04
[QUOTE=24Florian;47476813]Tipp für 2019:
Herren
1. Der Deutsche, der Hawaii gewinnt
2. Johannes Vetter (Weltmeister Speerwurf)
3. Florian Wellbrock (Weltmeister 1500 Kraul)

Damen:
1. Katharina Althaus (Weltmeisteirn Skispringen + GWC)
2. Christin Hussong (Weltmeisterin Speerwurf)
3. Laura Dahlmeier (Medaillen bei der WM, Comeback, tralala usw. das reicht)

Teams
1. Borussia Dortmund (Deutscher Meistäää)
2. Basketball-Herren (kommen bei der WM weit und begeistern das Land)
3. Ludwig/Walkenhorst (ohne Grund)[/QUOTE]

Man rechnet wohl nicht mit Frau Kerber, die könnte doch die US Open gewinnen diesmal :o:D
Ach halt die macht das ja im Zweijahres Rhythmus, um die Olympiasieger zu ärgern. :D

Predni
17-12-2018, 01:28
Aber es ist schon echt strange irgendwie, ich mein, die Sportler arbeiten verdammte 4 Jahre an einem Olympiasieg, gewinnen Gold und dann kommen (irgendwelche) (Sport) Journalisten und sagen dir "Ja FCK dich, Olympia ist uns vollkommen latte wir nehmen einfach yxz"...

Schon sehr motivierend das Ganze für zukünftige Sportler.....

Mr. Gordo
17-12-2018, 04:54
Dass Przybylko nicht einmal in den Top 10 gelandet ist, finde ich schon enttäuschend. Hat mit seinem Wettkampf und seinen Interviews danach eigentlich die Sternstunde der EM geliefert, PB gesprungen und Europameister geworden.

Arthur Abele wird dann mit einer nur soliden Punktzahl in einem insgesamt recht schwachen Zehnkampf dritter bei der Wahl zum Sportler des Jahres.

Naja.

24Florian
17-12-2018, 06:56
[QUOTE=Mr. Gordo;47476999]Dass Przybylko nicht einmal in den Top 10 gelandet ist, finde ich schon enttäuschend. Hat mit seinem Wettkampf und seinen Interviews danach eigentlich die Sternstunde der EM geliefert, PB gesprungen und Europameister geworden.

Arthur Abele wird dann mit einer nur soliden Punktzahl in einem insgesamt recht schwachen Zehnkampf dritter bei der Wahl zum Sportler des Jahres.

Naja.[/QUOTE]

:d:

Das war genau mein Gedanke!

Pryzbylko gehört auf jeden Fall vor Abele! Abele hatte einfach nur Glück, daß der alles überragende Kevin Mayer XXX im Weitsprung gemacht hat. Sonst wäre es "nur" Silber geworden und er wäre bei der Wahl nicht mal unter den ersten 20 gelandet

Klar, das Quäntchen Glück hatten alle andere in ihren Wettkampf auch, sowas gehört immer dazu; aber Abele hat doch wirklich außerordentlich mehr als andere vom Versagen der Konkurrenz profitiert; ZU außerordentlich um ihn auf 3 zu wählen.

24Florian
17-12-2018, 07:01
[QUOTE=24Florian im Dezember 2017;46481536]so, 2018 :feile:
Herren:
1. Richard Freitag
2. Francesco Friedrich
3. der Deutsche, der Hawaii gewinnt

Damen:
1. Laura Dahlmeier
2. Sarah Köhler
3. Viktoria Rebensburg

Mannschaften:
1. Sawtschenko/Massot
2. Nordische Kombinierer
3. Biathlonstaffel Damen[/QUOTE]

immerhin 3 Top3-Treffer :feile:
wenn auch ohne totale Übereinstimmung

24Florian
17-12-2018, 07:03
[QUOTE=Esel1234;46480280]So, dann hier mal meine Wünsche für die Sportler des Jahres 2018 (dann fallen nämlich auch gewisse Ergebnisse passend aus :teufel: ):

Damen:

1. Laura Dahlmeier
2. Viktoria Rebensburg
3. Carina Vogt

Herren:

1. Andreas Wellinger
2. Thomas Dreßen
3. Simon Schempp

Teams:

1. Skispringer
2. Biathlon-Staffel der Damen
3. Nordische Kombinierer :grinwech:[/QUOTE]
das war (fast) nix, Kollege :grinwech:

Rachel Green
17-12-2018, 07:40
Die Eishockey-Jungs :wub: :anbet:


Aber wenn man für dieses eindeutige Tor schon einen Videobeweis benötigt, zeigt das erst wieder, wie schwer es einfach nur ist dieser Sportart zu folgen. :helga:

24Florian
17-12-2018, 08:02
[QUOTE=Rachel Green;47477067]
Aber wenn man für dieses eindeutige Tor schon einen Videobeweis benötigt, zeigt das erst wieder, wie schwer es einfach nur ist dieser Sportart zu folgen. :helga:[/QUOTE]
... und schaut deswegen seine Serie weiter und hört nur mit einem Ohr beim Eishockey hin :grinwech:

.. aber hey, mir gehts genauso und wenn ICH mal vorm TV sitze und Eishockey schaue, obwohl ich den Puck nicht sehe, dann heißt das echt was! Das muß man erstmal schaffen! Von daher: Mannschaft des Jahres völlig zurecht!

Andererseits: Wann schaue ich mal freiwillig Paarlauf? :rotfl:
Die hätten es also fast genauso verdient gehabt :zahn:

Ich hab von Paarlauf so wenig Peilung, ich hab selbst bei dieser Wahnsinns-Olympia-Kür danach gedacht: "War das jetzt gut oder nicht? :kopfkratz"
Mir hats natürlich gefallen aber das heißt ja nix :zahn:
die Kommentatoren von ES waren während der 4 Minuten komplett still ... also null Anhaltspunkt. Das einzige was mir auffiel: Es war diesmal kein Sturz dabei, juhu :rotfl:

Erst als ich gleich danach hier ins Forum blickte und die ganzen Paarlauf-Experten hier reihenweise
:anbet:
:anbet: :anbet:
gepostet haben, dann war ich mir sicher:
Jo, war wohl doch net so schlecht :rotfl:

darkdespair
17-12-2018, 08:30
[QUOTE=mobsi;47476824]Vielleicht gibt's ja auch ne Deutsche, die Hawaii gewinnt :zahn:[/QUOTE]

das glaub ich wohl kaum :rotfl:

aber ja, die hawaii-siegerin wurde auch in der schweiz sportlerin des jahres :anbet:

Ursa_Minor
17-12-2018, 08:39
[QUOTE=24Florian;47477083]
Ich hab von Paarlauf so wenig Peilung, ich hab selbst bei dieser Wahnsinns-Olympia-Kür danach gedacht: "War das jetzt gut oder nicht? :kopfkratz"
Mir hats natürlich gefallen aber das heißt ja nix :zahn:
die Kommentatoren von ES waren während der 4 Minuten komplett still ... also null Anhaltspunkt. Das einzige was mir auffiel: Es war diesmal kein Sturz dabei, juhu :rotfl:

Erst als ich gleich danach hier ins Forum blickte und die ganzen Paarlauf-Experten hier reihenweise
:anbet:
:anbet: :anbet:
gepostet haben, dann war ich mir sicher:
Jo, war wohl doch net so schlecht :rotfl:[/QUOTE]

Du weißt aber schon, dass du während der Kür im Fernsehen (oben links) die Punkte sehen kannst, die für die einzelnen Elemente vergeben werden? :zahn:

Schade, bei mir wären in allen Kategorien andere vorn gewesen. :rolleyes:

Trabbatooni
17-12-2018, 09:05
Ich hasse die alle. Diese Paarlaufsensation war für Deutschland. Und in Deutschland, nämlich in Oberstdorf geschmiedet. Und eine Wahnsinnsleistung. Kein Vergleich.

24Florian
17-12-2018, 09:18
[QUOTE=Ursa_Minor;47477129]Du weißt aber schon, dass du während der Kür im Fernsehen (oben links) die Punkte sehen kannst[/QUOTE]
Ich konnte das aber nicht einschätzen. Ich hab keene Ahnung ob 80 Punkte viel sind oder nicht. Natürlich hatten sie deutlich mehr als der bisherige Bestwert, aber schließlich waren sie ja auch von den Favoritenpaaren zuerst auf dem Eis.
Außerdem sind diese eingeblendeten Punkte ja nicht die komplette Punktzahl ist sondern nur der technische Wert (ja, inzwischen weiß ich das :rotfl:) Was die Tomatenaugen von Preisrichtern da noch draufgeben weiß man ja nie... Manchmal reicht es ja schon aus Russland zu kommen und man bekommt den künstlerischen Höchstwert....

Esel1234
17-12-2018, 09:49
Die Top 20:

Männer: https://www.sportler-des-jahres.de/index.php/punktelisten-submenue/punktelisten
Frauen: https://www.sportler-des-jahres.de/index.php/punktelisten-submenue/punktelisten-sportlerin
Teams: https://www.sportler-des-jahres.de/index.php/punktelisten-submenue/punktelisten-mannschaft

Esel1234
17-12-2018, 09:56
[QUOTE=24Florian;47477045]das war (fast) nix, Kollege :grinwech:[/QUOTE]

Herren:

1. Andreas Wellinger
2. Thomas Dreßen
3. Simon Schempp

Ich empfinde mich als Sieger der Herzen. :teufel:

Kaisa Wilhelm
17-12-2018, 10:15
[QUOTE=Esel1234;47477208]Die Top 20:

Männer: https://www.sportler-des-jahres.de/index.php/punktelisten-submenue/punktelisten
Frauen: https://www.sportler-des-jahres.de/index.php/punktelisten-submenue/punktelisten-sportlerin
Teams: https://www.sportler-des-jahres.de/index.php/punktelisten-submenue/punktelisten-mannschaft[/QUOTE]
Jetzt habe ich diese Veranstaltung endlich begriffen. Es geht darum, wer den längsten Wettkampf hatte, der zum Erfolg führte.

Ironman wird irgendetwas über 7 Stunden sein, übertrumpft damit alle.
Wimbledon (Turnier!) geht auch kumuliert über mehrere Stunden.
Und die Eishockey Herren standen bei Olympia (Turnier!) natürlich auch viel länger auf dem Eis als die Paarläufer.

:kater::grinwech:

24Florian
17-12-2018, 13:06
[QUOTE=Esel1234;47477208]Die Top 20:

Männer: https://www.sportler-des-jahres.de/index.php/punktelisten-submenue/punktelisten
Frauen: https://www.sportler-des-jahres.de/index.php/punktelisten-submenue/punktelisten-sportlerin
Teams: https://www.sportler-des-jahres.de/index.php/punktelisten-submenue/punktelisten-mannschaft[/QUOTE]
boah, zwischen Kerber und Vogel war es auch noch sauknapp :hair:
weniger als 30 Pünktchen
alter Falter.... :fürcht:

goldstern
17-12-2018, 13:37
[QUOTE=darkdespair;47477118]
aber ja, die hawaii-siegerin wurde auch in der schweiz sportlerin des jahres :anbet:[/QUOTE]

:D

goldstern
17-12-2018, 13:42
[QUOTE=24Florian;47477501]boah, zwischen Kerber und Vogel war es auch noch sauknapp :hair:
weniger als 30 Pünktchen
alter Falter.... :fürcht:[/QUOTE]

Kristina Vogel spielt da aber schon länger oben mit bei der Wahl, sie war aber 2017 Vierte und 2016 Dritte. Sie wurde sicherlich nicht nur wegen ihres Unfalls gewählt

Esel1234
17-12-2018, 13:56
[QUOTE=goldstern;47477578]Kristina Vogel spielt da aber schon länger oben mit bei der Wahl, sie war aber 2017 Vierte und 2016 Dritte. Sie wurde sicherlich nicht nur wegen ihres Unfalls gewählt[/QUOTE]

Der Unfall war sicherlich ausschlaggebend, dass sie dieses Jahr so weit oben gelandet ist. Ich denke nicht, dass sie sonst gegen Krause in den Top drei gelandet wäre.

Aber man darf auch echt nicht vergessen, was sie a.) dieses Jahr vor dem Sturz gewonnen hat und b.) in den letzten Jahren alles abgeräumt hat. Irgendwie wäre die Wahl von der ganzen Karriere her betrachtet verdient gewesen.

Jedenfalls mehr als die eines Triathleten, der "Streckenrekord" auf einer Strecke hinlegt, die zum ersten Mal absolviert wird. :teufel:

Kaisa Wilhelm
17-12-2018, 13:58
[QUOTE=goldstern;47477578]Kristina Vogel spielt da aber schon länger oben mit bei der Wahl, sie war aber 2017 Vierte und 2016 Dritte. Sie wurde sicherlich nicht nur wegen ihres Unfalls gewählt[/QUOTE]
Eben. Bei der Mannschaft reicht ein zweiter Platz wegen Emotionen, und Vogel wurde immerhin zweimal Weltmeister in diesem Jahr, da heißt es dann "Nein, unfair, Emotionen dürfen nicht zählen". :rolleyes:

Es hat aber sicher eine Rolle gespielt, dass Kerber und Dahlmeier schon mal gewonnen haben.

Esel1234
17-12-2018, 14:04
[QUOTE=Mr. Gordo;47476999]Dass Przybylko nicht einmal in den Top 10 gelandet ist, finde ich schon enttäuschend. Hat mit seinem Wettkampf und seinen Interviews danach eigentlich die Sternstunde der EM geliefert, PB gesprungen und Europameister geworden.

Arthur Abele wird dann mit einer nur soliden Punktzahl in einem insgesamt recht schwachen Zehnkampf dritter bei der Wahl zum Sportler des Jahres.

Naja.[/QUOTE]

Ich gebe dir nicht Unrecht. Aber der Zehnkampf in Berlin war auch an zwei Tagen extremer Hitze, die das sehr schwer gemacht hat. Da würde ich die Punktzahl nicht zu hoch hängen.

Wobei man halt auch sagen muss, dass neben Mayers Patzer auch noch Freimuth (Motivationsprobleme) und Kazmirek (verletzt), also alle WM-Medaillengewinner, gefehlt haben. Da war schon der Weg frei.

24Florian
17-12-2018, 14:06
[QUOTE=Kaisa Wilhelm;47477609]Eben. Bei der Mannschaft reicht ein zweiter Platz wegen Emotionen[/QUOTE]
Nein, bei den Mannschaften reichte ein zweiter Platz, weil dieser zweite Platz das beste Abschneiden eines Deutschen Eishockey-Teams EVER bedeutet hat!
Sonst hätte es auch nie diese Euphorie rings um das Team gegeben! Es war einfach eine Mega-Sensation erstens Grades in ein olympisches Finale gekommen zu sein, etwas was ein Deutsches Eishockeyteam noch NIE zuvor geschafft hatte!

Wolfgang0907
17-12-2018, 15:31
[QUOTE=Donato Renato;47476492]Kerber hat auch kein Glamour, gefällt den Deutschen aber irgendwie.[/QUOTE]Ich bin bekanntlich ein großer Fan des Herren-Tennis und kann mit Damen-Tennis wenig anfangen, zu eindimensional, kaum Spielwitz, wenig technische Feinheiten. Wer ausdauernder von der Grundlinie draufprügeln kann, gewinnt. Leider ist Kerber der Prototyp dafür, eher noch reduzierter, i.W. von ihrer Kampf- und Laufstärke lebend, weitgehend passiv agierend, darauf ausgehend, den Ball so oft zurückzubringen, bis die Gegnerin einen Fehler macht. Serena Williams in ihren besten Zeiten hätte sie abgeschossen, aber jetzt ist Williams nahezu unbeweglich. Da reicht's auch für Kerber. Danach war im Tennsjahr kaum mehr was von ihr zu sehen, wieder die peinlichen Frühausscheider. In der Rangliste ist sie so weit nach oben gekommen, weil sie wenig Streichpunkte hatte. Aber im kommenden Jahr wird's anders, da muss sie die ganzen Punkte verteidigen.

Jetzt hat sie ja Schüttler als Trainer. Schau'n wir mal, ob sie unter ihm konstanter wird :suspekt:

Esel1234
17-12-2018, 15:48
[QUOTE=Wolfgang0907;47477753] In der Rangliste ist sie so weit nach oben gekommen, weil sie wenig Streichpunkte hatte. [/QUOTE]

Nein, in der Rangliste ist sie so weit nach vorne gekommen, weil sie im Kalenderjahr 2018 die zweitmeisten Punkte aller Spielerinnen gesammelt hat.

Quelle: Race to Singapore 2018: https://www.flashscore.com/tennis/rankings/wta-race/

Nebenbei zur Info: Bis zum Saisonende haben alle Spielerinnen alle Punkte aus der Vorsaison verloren. So gesehen starten alle bei null. Die Weltrangliste am Saisonende ist identisch mit den Punkten, die die Sportler in dieser Saison geholt haben, egal wie viele Punkte sie im Jahr vorher hatten.

[QUOTE]Serena Williams in ihren besten Zeiten hätte sie abgeschossen, aber jetzt ist Williams nahezu unbeweglich. Da reicht's auch für Kerber.[/QUOTE]

Für all die anderen Spielerinnen, die gegen Williams vor dem Finale ausgeschieden sind, hat es nicht gereicht.

Wolfgang0907
17-12-2018, 16:21
[QUOTE=Esel1234;47477786]Nein, in der Rangliste ist sie so weit nach vorne gekommen, weil sie im Kalenderjahr 2018 die zweitmeisten Punkte aller Spielerinnen gesammelt hat.

Quelle: Race to Singapore 2018: https://www.flashscore.com/tennis/rankings/wta-race/

Nebenbei zur Info: Bis zum Saisonende haben alle Spielerinnen alle Punkte aus der Vorsaison verloren. So gesehen starten alle bei null. Die Weltrangliste am Saisonende ist identisch mit den Punkten, die die Sportler in dieser Saison geholt haben, egal wie viele Punkte sie im Jahr vorher hatten.[/QUOTE]Schon klar, aber mit den üblichen Streichpunkten wäre sie nicht so schnell nach oben gekommen. Du wirst es im nächsten Jahr sehen. Wenn sie so performt wie nach Wimbledon und es auch bei den GS nicht rausreißt, wird's schnell bergab gehen.
[QUOTE=Esel1234;47477786]Für all die anderen Spielerinnen, die gegen Williams vor dem Finale ausgeschieden sind, hat es nicht gereicht.[/QUOTE]Was zeigt, wie schwach die Damenkonkurrenz war. Dass eine reine Defensiv/Konter-Spielerin auf Rasen gewinnt, sagt doch schon alles.

Esel1234
17-12-2018, 16:25
[QUOTE=Wolfgang0907;47477833]Schon klar, aber mit den üblichen Streichpunkten wäre sie nicht so schnell nach oben gekommen. [/Quote]

Ich weiß nicht, ob wir hier aneinander vorbeireden. Aber wenn sie mehr Punkte gehabt hätte, die gestrichen wären, hätte sie ja zu Jahresbeginn schon mehr Punkte auf dem Konto gehabt. Das heißt, sie hätte von Anfang an ohnehin schon weiter oben gestanden.

[Quote]Du wirst es im nächsten Jahr sehen. Wenn sie so performt wie nach Wimbledon und es auch bei den GS nicht rausreißt, wird's schnell bergab gehen.
[/QUOTE]

Ja, aber deshalb, weil sie weniger Punkte sammelt und nicht, weil sie mehr verliert.

24Florian
17-12-2018, 16:29
Mathematik mit Wolfgang :rotfl:

Wolfgang0907
17-12-2018, 19:43
[QUOTE=Esel1234;47477840]Ja, aber deshalb, weil sie weniger Punkte sammelt und nicht, weil sie mehr verliert.[/QUOTE]Du verstehst nicht, wie ich's meine :tsts: Die Endabrechnung meine ich nicht, sondern die Entwicklung der Ranglistenposition (ich verfolge die ziemlich genau, es gibt eine Seite dafür). Weil sie letztes Jahr wenig zu verteidigen hatte, wurden ihr pro Turnier die gesammelten Punkte ziemlich komplett gut geschrieben, während anderen mehr Punkte des Vorjahres abgezogen wurden. Dadurch stieg sie zügig auf. Das Umgekehrte würde nächstes Jahr passieren, wenn sie sich nicht wieder aufrappelt i.V. zu ihrem letzten Saisondrittel.

Esel1234
17-12-2018, 19:55
[QUOTE=Wolfgang0907;47478306]Du verstehst nicht, wie ich's meine :tsts: [/QUOTE]

Nein, du verstehst nicht, wie ich es meine. Wenn sie mehr Punkte zu verlieren hätte (und damit generell mehr Punkte hätte), stände sie von Anfang an schon weiter vorne und hätte sich gar nicht erst nach oben arbeiten müssen!

Nebenbei hatte es ewig gedauert, bis sie wieder in den Top 8 war. Bei den French Open war sie immer noch an 12 gesetzt: https://de.wikipedia.org/wiki/French_Open_2018 und in Wimbledon an 11: https://de.wikipedia.org/wiki/Wimbledon_Championships_2018

Das heißt, es hatte das halbe Jahr und bis zu ihrem Wimbledonsieg gedauert, bis sie mal wieder in den Spitzenpositionen der Weltrangliste war. Und das trotz u.a. Halbfinale bei den Australian Open, Viertelfinale bei den French Open, Turniersieg in Sydney, Finalteilnahme in Monterrey (alles vor Wimbledon!) und mindestens Viertelfinale bei quasi jedem Turnier in der ersten Jahreshälfte.

Soviel zum Thema schnell aufgestiegen.

Wolfgang0907
17-12-2018, 21:55
[QUOTE=Esel1234;47478351]Nein, du verstehst nicht, wie ich es meine. Wenn sie mehr Punkte zu verlieren hätte (und damit generell mehr Punkte hätte), stände sie von Anfang an schon weiter vorne und hätte sich gar nicht erst nach oben arbeiten müssen!

Nebenbei hatte es ewig gedauert, bis sie wieder in den Top 8 war. Bei den French Open war sie immer noch an 12 gesetzt: https://de.wikipedia.org/wiki/French_Open_2018 und in Wimbledon an 11: https://de.wikipedia.org/wiki/Wimbledon_Championships_2018

Das heißt, es hatte das halbe Jahr und bis zu ihrem Wimbledonsieg gedauert, bis sie mal wieder in den Spitzenpositionen der Weltrangliste war. Und das trotz u.a. Halbfinale bei den Australian Open, Viertelfinale bei den French Open, Turniersieg in Sydney, Finalteilnahme in Monterrey (alles vor Wimbledon!) und mindestens Viertelfinale bei quasi jedem Turnier in der ersten Jahreshälfte.

Soviel zum Thema schnell aufgestiegen.[/QUOTE]Irgendwie reden wir aneinander vorbei. Ich sage nur, dass die Ausgangssituation 2019 eine andere ist, als 2018. Jetzt hat sie was zu verlieren und mit ihrer schlechten Performance zuletzt, wird's abwärts gegen. Dabei bleiben ihr zunächst die 2000 Punkte von Wimbledon. Aber wenn's dort nicht funzt, geht schlagartig abwärts. Man könnte es dann direkt in der Live-Rangliste von Runde zu Runde sehen.

Ich hab den Verlauf in 2018 nicht genauer nachgesehen, aber wenn es zunächst langsamer aufwärts ging, lag es daran, dass sie nicht sehr über ihren Vorjahresergebnissen lag (und natürlich dem Stand der anderen). Dafür muss es dann während Wimbledon angezogen haben.

goldstern
17-12-2018, 21:57
Ich dachte es starten alle bei 0 und nicht bei 2000? :D

24Florian
17-12-2018, 22:13
@Esel bzw. jene, die Wolfgang antworten wollen: Bitte im Tennis-Thread weiterdiskutieren

Esel1234
17-12-2018, 22:14
[QUOTE=Wolfgang0907;47478849] Aber wenn's nicht funzt, geht schlagartig abwärts. [/QUOTE]

Also hat sie damit die gleiche Ausgangsposition wie jeder Tennisspieler jedes Jahr.

Edit: Okay @Flo. Ich beende das Thema von meiner Seite aus hiermit.

24Florian
17-12-2018, 22:15
:motz:


edit: danke :blush:

reddevil
13-01-2019, 22:05
Miriam Welte und Matthias Mester sind RLP Sportler des Jahres.
Gesa war auch nominiert, hats aber nicht geschafft ;)

Esel1234
04-02-2019, 22:22
Aktuelle Spitzenreiter:

- Natalie Geisenberger/Selina Jörg
- Felix Loch
- Toni Eggert/Sascha Benecken

:zahn:

MarkenMusik-Fan
04-02-2019, 22:27
und diese 6,99 m Springerin, deren Name ich mir nicht so richtig merken kann

Esel1234
04-02-2019, 22:29
Hat ihre WM diesmal erst Ende September(Anfang Oktober. Vorher wissen wir nicht, ob sie zur Wahl steht. Und 6,99 Meter ist Mihambo ja inzwischen gewohnt. :D

24Florian
04-02-2019, 22:50
bei den Herren führt Sepp Ferstl :sumo:

Esel1234
04-02-2019, 22:55
[QUOTE=24Florian;47611636]bei den Herren führt Sepp Ferstl :sumo:[/QUOTE]

Der übernimmt erst übermorgen die Führungsposition. :)

MarkenMusik-Fan
04-02-2019, 23:22
Laut Wiki ist Sepp Ferstl schon 64 und wird wohl kaum noch starten. Ein Josef Ferstl ist aber nominiert.

24Florian
05-02-2019, 07:00
[QUOTE=MarkenMusik-Fan;47611674]Laut Wiki ist Sepp Ferstl schon 64 und wird wohl kaum noch starten. Ein Josef Ferstl ist aber nominiert.[/QUOTE]

Geh JackB heiraten :wink:

goldstern
11-02-2019, 22:42
:D

24Florian
11-02-2019, 22:43
[QUOTE=goldstern;47630339]:D[/QUOTE]

:suspekt:

suppenstar
11-02-2019, 23:58
:D

MarkenMusik-Fan
13-02-2019, 14:33
In der ARD wird er Pepi oder so ähnlich genannt (Bebi, Beppi, Peppi .... :confused: )

Esel1234
22-02-2019, 16:46
Manitu hat schon seinen Favoriten. :D

MarkenMusik-Fan
22-02-2019, 19:37
Gysi?

Manitu
22-02-2019, 20:25
Wenn nicht jetzt wann dann !

24Florian
24-02-2019, 16:35
Skisprung-Team werf ich mal als Empfehlung rein :ja:

Immerhin erstes Team-WM-Gold seit 2001 Lahti.
In den letzten 17 Jahren wurde nur 1x ein Großereignis-Teamspringen gewonnen (Sochi 14).
Das ist daher schon ein historischer Erfolg :d:

Esel1234
24-02-2019, 16:37
[QUOTE=24Florian;47660451]
In den letzten 17 Jahren wurde nur 1x ein Großereignis-Teamspringen gewonnen (Sochi 14).
[/QUOTE]

Ja, und damals hatte man ja gegen so eine Mannschaft in einer Randsportart verloren, die, ich glaube es war in Brasilien, irgendwas gewonnen hatte.

Manitu
25-02-2019, 05:33
Eisenbichler und Frenzel können noch auf jeweils 4 Goldmedaillen kommen. Mal gucken wirds wieder nur der Zweite für Frenzel.

Esel1234
13-03-2019, 22:55
Eine Herren-Fußballmannschaft wird es dieses Jahr schon einmal nicht. :feile:

Holgermat
13-03-2019, 22:57
Ein Niedersachse wäre toll. :hehe:

Esel1234
13-03-2019, 22:58
Ist Eisenbichler umgezogen? :zahn:

24Florian
13-03-2019, 23:46
[QUOTE=Holgermat;47703280]Ein Niedersachse wäre toll. :hehe:[/QUOTE]

Also bis jetzt führt ein Bayer :D

Esel1234
23-03-2019, 15:40
Also mal so überlegt was dieses Jahr noch kommt und wer noch Chancen bei Großereignissen hat: Die Denise zu schlagen wird nicht einfach. Da müsste Angie schon ihr nächstes Grand Slam Turnier gewinnen oder Gina oder Konstanze für die Sensation des Jahres bei der Leichtathletik-WM sorgen.

reddevil
08-06-2019, 20:08
Team des Jahres Krawietz/Mies?? :trippel:

Tobi88
08-06-2019, 20:21
[QUOTE=reddevil;47920500]Team des Jahres Krawietz/Mies?? :trippel:[/QUOTE]

Wenn die deutschen Fußballdamen so weiter spielen wie heute ja :rotfl::rotfl::rotfl::rotfl::rotfl:

24Florian
08-06-2019, 20:30
[QUOTE=reddevil;47920500]Team des Jahres Krawietz/Mies?? :trippel:[/QUOTE]

im Leben nicht, die kommen nicht mal Top 100
Doppel bei den GS-Turnieren interessiert keinen Menschen, und in D schon 3x nicht!

reddevil
08-06-2019, 20:36
[QUOTE=24Florian;47920563]im Leben nicht, die kommen nicht mal Top 100
Doppel bei den GS-Turnieren interessiert keinen Menschen, und in D schon 3x nicht![/QUOTE]
sind aber sportjournalisten die das wählen, welche teams gibts denn bis jetzt? ;)

Tokio2020
08-06-2019, 20:45
[QUOTE=24Florian;47920563]im Leben nicht, die kommen nicht mal Top 100
Doppel bei den GS-Turnieren interessiert keinen Menschen, und in D schon 3x nicht![/QUOTE]

Da wäre ich mir nicht so sicher
Zumindest dann nicht, wenn sie in Wimbledon zb auch ins Finale kämen.

Esel1234
08-06-2019, 20:49
[QUOTE=reddevil;47920584]sind aber sportjournalisten die das wählen, welche teams gibts denn bis jetzt? ;)[/QUOTE]

Die Adler. :sumo:

reddevil
08-06-2019, 20:51
[QUOTE=Esel1234;47920628]Die Adler. :sumo:[/QUOTE]
Mannheim? :D

Esel1234
08-06-2019, 20:52
"Die Adler sollen fliegen! Adler sollen fliegen! Adler sollen fliegen! Weit und hoch und fein!"

reddevil
08-06-2019, 20:54
[QUOTE=Esel1234;47920643]"Die Adler sollen fliegen! Adler sollen fliegen! Adler sollen fliegen! Weit und hoch und fein!"[/QUOTE]

ach DIE Adler. :D Wird im Sommer GP so viel gewonnen? :beiss:

Esel1234
08-06-2019, 21:00
[QUOTE=reddevil;47920650]ach DIE Adler. :D Wird im Sommer GP so viel gewonnen? :beiss:[/QUOTE]

Ja, gab schon Gold für Wellinger im Kreuzbandreißen. :(

Tokio2020
08-06-2019, 21:35
[QUOTE=Esel1234;47920643]"Die Adler sollen fliegen! Adler sollen fliegen! Adler sollen fliegen! Weit und hoch und fein!"[/QUOTE]

Weit und hoch und frei:p

reddevil
08-06-2019, 21:37
und ich dachte immer "weit und hoch und weit" :beiss:

Esel1234
06-07-2019, 19:54
Ob es doch wieder Beachvolleyballer werden bei der Mannschaft?

24Florian
06-07-2019, 20:39
[QUOTE=Esel1234;47980471]Ob es doch wieder Beachvolleyballer werden bei der Mannschaft?[/QUOTE]

Zumindest wäre dann mal die absurde Idee, die 2 French-Open-Sieger zur Mannschaft des Jahres zu wählen, vom Tisch! :d:

Esel1234
06-07-2019, 20:41
Ja, aber dazu muss morgen nochmal gewonnen werden. Sonst wird das nix. :D

Tobi88
07-07-2019, 15:25
Dann werden es doch wieder diese Tennisspieler :lol:

Holgermat
28-07-2019, 13:39
Florian Wellbrock, wie sieht's aus? Doppelweltmeister. :Popcorn:

Esel1234
28-07-2019, 13:39
[QUOTE=Holgermat;48032008]Florian Wellbrock, wie sieht's aus? Doppelweltmeister. :Popcorn:[/QUOTE]

Bis jetzt für mich der klare Kandidat Nummer eins. Noch vor Eisenbichler.

Tobi88
28-07-2019, 13:40
Bin ich dabei :)

24Florian
28-07-2019, 13:43
[QUOTE=Esel1234;48032010]Bis jetzt für mich der klare Kandidat Nummer eins. Noch vor Eisenbichler.[/QUOTE]

Absolut :d:

Wellbrock ist jetzt Topkandidat für Platz 2 hinter dem deutschen Hawaii-Sieger!

mobsi
28-07-2019, 13:48
[QUOTE=M24Florian;48032021]Absolut :d:

Wellbrock ist jetzt Topkandidat für Platz 2 hinter dem deutschen Hawaii-Sieger![/QUOTE]:rotfl:

24Florian
28-07-2019, 13:53
[QUOTE=mobsi;48032045]:rotfl:[/QUOTE]

Das ist leider nicht zum Lachen :crap:

24Florian
28-07-2019, 13:54
Wellbrock als Sportler des Jahres würde dem Deutschen Schwimmen echt gut tun.
Das brächte mal wieder richtig Aufmerksamkeit nach einer WM komplett im Livestream

mobsi
28-07-2019, 13:58
[QUOTE=M24Florian;48032053]Das ist leider nicht zum Lachen :crap:[/QUOTE]Ich weiß.... Trotzdem lustig :)

[QUOTE=M24Florian;48032056]Wellbrock als Sportler des Jahres würde dem Deutschen Schwimmen echt gut tun.
Das brächte mal wieder richtig Aufmerksamkeit nach einer WM komplett im Livestream[/QUOTE]

Ich mag ihn nicht :helga:

Manitu
28-07-2019, 17:02
[QUOTE=Esel1234;48032010]Bis jetzt für mich der klare Kandidat Nummer eins. Noch vor Eisenbichler.[/QUOTE]

Dafür ist Schwimmen viel zu sehr in der Versenkung. Da wird noch Buchmann vor ihm liegen, wenn es bis dahin keine Dopinggerüchte gibt oder so. ;)

MarkenMusik-Fan
28-07-2019, 22:44
[QUOTE=mobsi;48032067]Ich weiß.... Trotzdem lustig :)


Ich mag ihn nicht :helga:[/QUOTE]

Du bist nur sauer, weil er schon eine Freundin hat :D
Wolfgang schreibt so viel über Sascha. Müsste der nicht Sportler des Jahres werden, falls er zufällig noch ein Turnier dieses Jahr gewinnt?

pantoffel_3
29-07-2019, 00:36
[QUOTE=M24Florian;48032056]Wellbrock als Sportler des Jahres würde dem Deutschen Schwimmen echt gut tun.
Das brächte mal wieder richtig Aufmerksamkeit nach einer WM komplett im Livestream[/QUOTE]

tja, leider 0,0 gesehen, ausser in diese Stream scheint die WM ja och net stattgefunden zu haben :(

24Florian
29-07-2019, 07:03
[QUOTE=mobsi;48032067]Ich weiß.... Trotzdem lustig :)



Ich mag ihn nicht :helga:[/QUOTE]

Und ich mag Buchmann nicht.
Also als Typ
Ich freu mich über seine Ergebnisse, aber das wars dann auch schon! Ich kann mit dem als Typ nix anfangen!

Esel1234
29-07-2019, 10:41
Also sympathischer von den beiden ist mir Buchmann. Aber das sollte bei der Wahl zum Sportler des Jahres ja keine Rolle spielen, solange sich keiner irgendwie völlig daneben benimmt. Und das hat Wellbrock ja nicht. :D

Ich glaube auch nicht, dass Buchmann da weit vorne landet (also in den Top drei). Er ist eine tolle Tour gefahren, aber da sollte es andere Kandidaten geben als den Vierten der Tour de France.

24Florian
29-07-2019, 11:14
[QUOTE=Esel1234;48034167]Also sympathischer von den beiden ist .... Aber das sollte bei der Wahl zum Sportler des Jahres ja keine Rolle spielen, solange sich keiner irgendwie völlig daneben benimmt. Und das hat Wellbrock ja nicht. :D

[/QUOTE]
:d:

Ich glaube auch nicht, daß Buchmann weit vorne landet
1. hat man bis Dezember die TdF fast wieder vergessen, weil
2. ein 4. Platz bei der Tour zwar aufgrund der Tristesse der letzten 10 Jahre toll ist, aber jetzt auch nicht sooooo toll um ihn vor Weltmeister in anderen olympischen Sportarten zu setzen

reddevil
29-07-2019, 15:11
und ausserdem hat er ja auf der letzten etappe auch gar nicht mehr attackiert! :schmoll:

24Florian
29-07-2019, 15:17
[QUOTE=reddevil;48034558]und ausserdem hat er ja auf der letzten etappe auch gar nicht mehr attackiert! :schmoll:[/QUOTE]

meinst du Paris? :rotfl:

reddevil
29-07-2019, 15:21
ja! das haben mehrere radsportexperten hier im forum ebenfalls beanstandet! :hammer:

goldstern
29-07-2019, 15:45
[QUOTE=M24Florian;48034203]:d:

Ich glaube auch nicht, daß Buchmann weit vorne landet
1. hat man bis Dezember die TdF fast wieder vergessen, weil
2. ein 4. Platz bei der Tour zwar aufgrund der Tristesse der letzten 10 Jahre toll ist, aber jetzt auch nicht sooooo toll um ihn vor Weltmeister in anderen olympischen Sportarten zu setzen[/QUOTE]

... zwischendurch der Iron Man auf Hawaii war :D

Wolfgang0907
29-07-2019, 16:01
[QUOTE=reddevil;48034558]und ausserdem hat er ja auf der letzten etappe auch gar nicht mehr attackiert! :schmoll:[/QUOTE]Hat er doch :tsts: Es war nur zu spät und nicht konsequent genug, das letzte Risiko scheuend. Aber, das siehst Du sicher genauso, einen Vorwurf deswegen, kann man ihm nicht machen. Die Taktik von Bora-Hansgrohe ging mehr auf Sicherung der Platzierung. Auch sie hatten nicht damit gerechnet gedacht, dass Buchmann bis zuletzt an den Topfavoriten dranbleiben könnte. Man befürchtete einen Einbruch. In den kommenden Rundfahrten werden sie bestimmt anders agieren.

goldstern
29-07-2019, 16:04
:D

reddevil
29-07-2019, 16:05
nene solche warmduscher haben bei der tour nix verloren :aggro:

Experte
17-08-2019, 08:50
Max Kepler will ich zumindest in den Top 10 sehen.

https://twitter.com/espnstatsinfo/status/1162539662277316614?s=21

24Florian
17-08-2019, 09:22
[QUOTE=Experte;48092734]Max Kepler will ich zumindest in den Top 10 sehen.

https://twitter.com/espnstatsinfo/status/1162539662277316614?s=21[/QUOTE]

Kannste vergessen
Baseball findet in D als Sportart quasi gar nicht statt

Predni
18-08-2019, 12:22
Kerber bei den Frauen und Vettel bei den Männer sollen gewinnen. Da es bei der Wahl eh nie um das Sportlich erreichte geht, wäre es doch eine schöne Geste aller, damit die 2 dieses Jahr überhaupt mal was gewinnen ;) Quasi als Motivationshilfe :teufel:

Esel1234
03-10-2019, 23:38
:smoke:

goldstern
03-10-2019, 23:39
*schubs* :engel: