PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Helm für Anfänger?


Werbung

piggy
04-01-2011, 21:37
Brauche ich ein Helm, wenn ich auf Anfängerpisten Skifahren lerne? Ich fahre nächste Woche in die Ski Amade und weiß nicht, welche Ausrüstung ich genau mitnehmen soll?

Ballack23
05-01-2011, 03:47
Hast du denn einen speziellen Skihelm? So lange du am Idioten-Hügel nur am Üben bist, sollte eigentlich nichts passieren. Es ist eigentlich wie beim Fahrrad fahren: Einen Helm tragen die wenigsten, WEIL es doof aussieht; einige dagegen fahren wie die Bekloppten, WEIL sie sich mit Helm für unverwundbar halten. Je nach Piste (Hindernisse in der Umgebung) und eigenem Können ergibt ein Helm schon Sinn; ab einer gewissen Geschwindigkeit hilft dir ein Helm aber leider auch nicht viel. :(

ruru
05-01-2011, 08:11
Gerade als Anfänger auf dem Idiotenhügel würde ich zum Helm raten.
Da sind doch zu 90% Leute, die noch keine Kontrolle über ihre Ski haben und wenn die ins Rutschen geraten, sollte man nicht im Weg stehen.


Das gefährlichste auf der Piste sind immer die anderen Skifahrer, denen die einfachsten Grundlagen, wie kontrolliertes Abschwingen, Geschwindigkeit reduzieren können etc, fehlen.

humilein
05-01-2011, 08:13
Ich trage beim Skifahren seit einigen Jahren eigentlich immer einen Helm, selbst wenn ich nur auf einer relativ leichten Piste fahre. Schwerwiegende Kopfverletzungen können ja (leider) auch bei geringem Tempo passieren :( - vor allem kann ja auch immer mal jemand von hinten in einen reinfahren. Ich bin bisher einmal so gestürzt, dass ich auf den Kopf gefallen bin/wäre und war echt froh, dass ich einen Helm aufhatte.

Viel "doofer" als eine Mütze sieht ein Helm mMn auch gar nicht aus - außerdem hält er auch noch schön warm, wenn's mal etwas kältere Temperaturen hat.

Im Übrigen glaube ich, dass ein Helm auch bei hohen Geschwindigkeiten seinen Dienst tut, sonst würden die Weltcupfahrer ja alle ohne Helm fahren. ;)

StickyFingazz
05-01-2011, 08:49
Auf jeden Fall nen Helm! Ist sicherer, wärmer und man gewöhnt sich schnell dran :)

darkdespair
05-01-2011, 11:00
heutzutage fahren doch die meisten mit helm.
und die die das gefühl haben, dass sie mit helm scheisse aussehn sehn ohne helm auch nicht wirklich besser aus :kater: :D

piggy
17-01-2011, 16:03
Ihr habt recht! Ich bin in Schladming, Flachau und Wagrain gewesen und überall hatten alle Helm an. Ich auch! Und es war gut so, weil ich vom Tellerlift gefallen bin :-).

JackB
03-02-2011, 12:19
[QUOTE=ruru;30138886]Gerade als Anfänger auf dem Idiotenhügel würde ich zum Helm raten.Da sind doch zu 90% Leute, die noch keine Kontrolle über ihre Ski haben und wenn die ins Rutschen geraten, sollte man nicht im Weg stehen.


Das gefährlichste auf der Piste sind immer die anderen Skifahrer, denen die einfachsten Grundlagen, wie kontrolliertes Abschwingen, Geschwindigkeit reduzieren können etc, fehlen.[/QUOTE]

Den ersten Satz würde ich nicht unterschreiben.

Generell spricht sicher einiges für einen Helm. Dagegen spricht, neben den Anschaffungskosten, vor allem, dass er die ohnehin schon umfangreiche Ski-Ausrüstung noch umfangreicher macht. Und, anders als Handschuhe, Mütze, Schal und Skibrille kann man ihn z.B. im Restaurant nicht einfach zusammenknüllen und in die Tasche stecken, sondern man muss für ihn, wenn man nicht mit aufgesetztem Helm essen will, irgendwo ablegen. Was in einer überfüllten Skihütte durchaus zum Problem werden kann. Auch in Bussen kann seine Unterbringung schwierig werden.

Um noch mal zum Anfang zurückzukommen:
Die Verletzungsgefahr beim Skifahren - wegen der ja ein Helm empfohlen wird - hängt ganz stark mit den gefahrenen Geschwindigkeiten zusammen. Und die sind auf dem "Idiotenhügel" bei weitem geringer als anderswo. Deshalb würde ich, anders als mein Vorredner, sagen, wenn schon ohne Helm, dann als Anfänger und unter Anfängern. Denn auch wenn es dort öfter mal zu einem Sturz kommt, ist das wegen der im allgemeinen geringen Geschwindigkeiten weniger gefährlich als in freier Wildbahn. Zumal es Idioten nicht nur auf dem Idiotenhügel gibt. Im Gegenteil.

Nightwish
03-02-2011, 13:02
Die Unterbringung das Helms in Bus und/oder Gaststätte, sind selbstverständlich total schlüssige Argumente, um auf ihn zu verzichten. :rolleyes:




Ich würde auf jeden Fall einen Helm aufsetzen, denn zu Kopfverletzungen kann es schon kommen, wenn man einfach nur aus dem Stand umfällt.

ruru
03-02-2011, 13:28
Das gefährlichste auf der Piste sind in den meisten Fällen andere Fahrer, die die Kontrolle verlieren und in einen reinfahren. Schon wenn sie nur rutschen, kann das zu unglücklichen Stürzen und Verletzungen führen.

Die Begründung ein Helm würde in der Skihütte stören, hat das Niveau von "ich schnall mich im Auto nicht an, weil dann meine Jacke knittert", das ist es echt nicht wert weiter zu kommentieren.

JackB
03-02-2011, 13:59
[QUOTE=Nightwish;30504139]Die Unterbringung das Helms in Bus und/oder Gaststätte, sind selbstverständlich total schlüssige Argumente, um auf ihn zu verzichten. :rolleyes:
[/QUOTE]


Selbstverständlich.
Schließlich soll Skifahren Spaß machen.
Tatsächlich ist dieses Motiv - Spaß - der Hauptgrund, warum man die erheblichen Risiken auf sich nimmt, die das Skifahren auch mit Helm noch reichlich beinhaltet.

[QUOTE=Nightwish;30504139]
Ich würde auf jeden Fall einen Helm aufsetzen, denn zu Kopfverletzungen kann es schon kommen, wenn man einfach nur aus dem Stand umfällt.[/QUOTE]

Und mit dieser Begründung setzt du sicher auch einen Helm auf, wenn du mit Bus oder Bahn unterwegs bist. :rolleyes:

JackB
03-02-2011, 14:01
[QUOTE=ruru;30504308]Das gefährlichste auf der Piste sind in den meisten Fällen andere Fahrer, die die Kontrolle verlieren und in einen reinfahren. Schon wenn sie nur rutschen, kann das zu unglücklichen Stürzen und Verletzungen führen.

[/QUOTE]

Es kann, das ist schon richtig.
Es ist aber wesentlich unwahrscheinlicher, als wenn sie (oder man selber) beim Zusammenstoß eine hohe Geschwindigkeit haben.
Und auch wenn das fahrerische Können derjenigen, die abseits des "Idiotenhügels" unterwegs sind, in der Regel höher ist als das von Anfängern: Die Kontrolle verlieren sie trotzdem des öfteren. Weil mit dem Können eben oft auch die Risikobereitschaft, und in aller Regel die gefahrene Geschwindigkeit steigt.

[QUOTE=ruru;30504308]
Die Begründung ein Helm würde in der Skihütte stören, hat das Niveau von "ich schnall mich im Auto nicht an, weil dann meine Jacke knittert", das ist es echt nicht wert weiter zu kommentieren.[/QUOTE]

Nein, das Argument bedarf keinen Kommentars.

Southside
03-02-2011, 15:47
Pro Helm, da er umgedreht in der Skihütte wunderbar als Handschuh-, Brillen- und Schalaufbewahrungsgerät dient :d:

eve131
03-02-2011, 15:56
[QUOTE=Ballack23;30138639]Hast du denn einen speziellen Skihelm? So lange du am Idioten-Hügel nur am Üben bist, sollte eigentlich nichts passieren. Es ist eigentlich wie beim Fahrrad fahren: Einen Helm tragen die wenigsten, WEIL es doof aussieht; einige dagegen fahren wie die Bekloppten, WEIL sie sich mit Helm für unverwundbar halten. Je nach Piste (Hindernisse in der Umgebung) und eigenem Können ergibt ein Helm schon Sinn; ab einer gewissen Geschwindigkeit hilft dir ein Helm aber leider auch nicht viel. :([/QUOTE]

stimmt so gar nicht mehr. ich fahre seit vielen jahren mindestens 1x, manchmal auch 2x in den skiurlaub, und ich habe gemerkt, dass sich der bezug zum helm-tragen definitiv geändert hat. stimmt, früher war das so, dass viele keinen helm auf hatten und immer meinten, sie brauchen keinen und sehen damit doof aus und blabla..und diejenigen, die einen helm damals schon hatten, die waren als rowdies und hinterwald-fahrer verschrieen. hat sich meinem empfinden nach total geändert. heutzutage fährt wirklich so gut wie jeder mit helm, was ich echt gut finde. nur noch einige wenige ...alte opas..nie mehr belehrbare...fahren eben immer noch nur mit mütze. ich fahre ehrenamtlich mit kindern zum skifahren, wir lassen die gar nicht ohne helm mitfahren. und wie ruru schon sagte, nicht dein eigenes können allein entscheidet über helm oder nicht. es fahren so viele irre da draußen rum. sicher ist sicher. und wenn sowieso alle einen helm tragen, sieht man gar nicht mehr so scheiße aus. :D..außerdem hält er super warm. ich musste mich auch erst daran gewöhnen, einen aufzuziehen.
und bzgl. anschaffungskosten -heutzutage kann man sich auch einen helm für wenig geld ausleihen. und es gibt sie auch schon für 20euro. für mich also kein argument.

JackB
03-02-2011, 15:58
[QUOTE=Southside;30505131]Pro Helm, da er umgedreht in der Skihütte wunderbar als Handschuh-, Brillen- und Schalaufbewahrungsgerät dient :d:[/QUOTE]

Diese Dinge bringe ich in den ausreichend dimensinierten Taschen meines Skianzugs unter. Den Helm leider nicht, weshalb ich ihn immer notgedrungen auf den Sitzplatz neben mir lege.

Was leider dazu führt, dass ein anderer Gast stehen muss. :D

Da viele andere Skifahrer das ähnlich handhaben, sinkt die Sitzplatzkapazität einer Skihütte wegen der Helme zur Zeit um geschätzte 20 % bis 30 %.

Vielleicht wäre es eine Lösung, ber den Sitzplätzen von der Decke herabhängende Haken anzubringen, an denen die Helme aufgehängt werden können?

eve131
03-02-2011, 16:04
[QUOTE=JackB;30505194]Diese Dinge bringe ich in den ausreichend dimensinierten Taschen meines Skianzugs unter. Den Helm leider nicht, weshalb ich ihn immer notgedrungen auf den Sitzplatz neben mir lege.

Was leider dazu führt, dass ein anderer Gast stehen muss. :D

Da viele andere Skifahrer das ähnlich handhaben, sinkt die Sitzplatzkapazität einer Skihütte wegen der Helme zur Zeit um geschätzte 20 % bis 30 %.

Vielleicht wäre es eine Lösung, ber den Sitzplätzen von der Decke herabhängende Haken anzubringen, an denen die Helme aufgehängt werden können?[/QUOTE]

das jetzt nicht dein ernst, oder..? :D
sitzplatzkapazität sinkt, weil die leute ihre helme neben sich legen..?? ... :rotfl:
auch wenn ichs total unsinnig finde, darüber zu reden.. ich hab meinen helm bis jetzt immer vor mir auf dem tisch geparkt. oder hinter mir. aber durch meinen aufenthalt in skihütten ist mit sicherheit noch nie ein sitzplatz verloren gegangen. für gewöhnlich sitzt man ja auch nicht alleine in einer hütte. man geht mit einer gruppe an einen sitzplatz und diese gruppe kennt sich und kann dann die ganzen utensilien irgenwo hinter, neben, vor oder unter sich verstauen. oder wenn neben/vor mir sowieso kein platz für das ganze zeug war, dann wird das eben an den rucksack geclippst und unter den tisch, neben meine füße, gestellt. so einfach is das. ;)

edit: wenn du die erfahrung machst, dass dort, wo du dich gerne setzen willst, schon ein helm platz genommen hat, brichst du dir ja auch keinen zacken aus der krone, mal zu fragen, ob der helm aufstehen kann, oder..? :D

JackB
03-02-2011, 16:21
[QUOTE=eve131;30505217]das jetzt nicht dein ernst, oder..? :D
sitzplatzkapazität sinkt, weil die leute ihre helme neben sich legen..?? ... :rotfl:
[/QUOTE]

Doch, das ist mein Ernst.

Zwar hast du schon recht: Nicht jeder legt den Helm auf den Platz neben sich. Manche legen ihn auf den Tisch (wo der Platz neben den Tabletts aber auch knapp ist), hinter sich oder wo es eben geht.
Deshalb sinkt die Sitzplatzkapazität ja auch nicht um 50%, sondern nur um 20-30%. Na gut, vielleicht auch "nur" 15%.

Aber die Helme brauchen definitiv eine Menge Platz, und davon gibt es auf einer gutbesuchten Skihütte in der Hauptsaison, gar noch bei schlechtem Wetter, um die Mittagszeit recht wenig. Und nicht jeder Skifahrer ist bereit, seinen wertvollen Helm - der in der Regel eben weit mehr als 20 € gekostet hat - unter dem Tisch oder der Sitzbank auf den Boden zu legen, damit ein unbekannter Skifahrer, der sich noch an den Tisch setzen möchte, einen Platz findet.

eve131
03-02-2011, 16:28
[QUOTE=JackB;30505306]Doch, das ist mein Ernst.

Zwar hast du schon recht: Nicht jeder legt den Helm auf den Platz neben sich. Manche legen ihn auf den Tisch (wo der Platz neben den Tabletts aber auch knapp ist), hinter sich oder wo es eben geht.
Deshalb sinkt die Sitzplatzkapazität ja auch nicht um 50%, sondern nur um 20-30%. Na gut, vielleicht auch "nur" 15%.

Aber die Helme brauchen definitiv eine Menge Platz, und davon gibt es auf einer gutbesuchten Skihütte in der Hauptsaison, gar noch bei schlechtem Wetter, um die Mittagszeit recht wenig. Und nicht jeder Skifahrer ist bereit, seinen wertvollen Helm - der in der Regel eben weit mehr als 20 € gekostet hat - unter dem Tisch oder der Sitzbank auf den Boden zu legen, damit ein unbekannter Skifahrer, der sich noch an den Tisch setzen möchte, einen Platz findet.[/QUOTE]

mich würde ja mal interessieren, wo du die 30-20%, na gut, vielleicht auch nur 15%, her hast. :D...hast du dazu ne wissenschaftlich fundierte evaluation durchgeführt..?
gut, mag schon sein, dass du anderes erlebt hast als ich. ich war bis dato jedenfalls immer nur auf hütten, wo das platzangebot eher durch die massen an menschen reduziert wurde..und nicht durch die helme. und unter den tisch ist wirklich gar nicht so schlimm, wie es sich anhört. ich clippse (sagt man das so? *g) den an meinen rucksack, oben an den haltegriff. er berührt dabei nicht den boden und hängt also in der luft. stelle dieses "paket" dann unter den tisch zwischen meine beine. er ist somit supergeschützt und sogar platzsparend verstaut.

wie dem auch sei...wir sind uns aber einig, das möglicher sitzplatzmangel auf der hütte nicht wirklich ein argument gegen helmbenutzung ist, oder..? ....:zahn:

Lex
03-02-2011, 16:29
- ist hier noch frei? :)
- nein, hier sitzt schon mein Helm! Er hat 30€ gekostet, also suchen Sie sich bitte einen anderen Platz. :zeter:


:rotfl:

Nightwish
03-02-2011, 16:36
Du könntest garnicht so schnell gucken, wie Dein Helm aus dem nächsten Fenster fliegen würde. :zahn:

Lex
03-02-2011, 16:40
wenn bloß 30-20% aller Fenster auf sind (na gut, vielleicht auch nur 15%),
dann besteht noch die Möglichkeit, dass der Helm drin bleibt. Also, keine Panik :)

Nightwish
03-02-2011, 16:48
:rotfl:

JackB
03-02-2011, 16:52
[QUOTE=eve131;30505336]mich würde ja mal interessieren, wo du die 30-20%, na gut, vielleicht auch nur 15%, her hast. :D...hast du dazu ne wissenschaftlich fundierte evaluation durchgeführt..?
[/QUOTE]

Hab ich doch geschrieben: Geschätzt

[QUOTE=eve131;30505336] ich clippse (sagt man das so? *g) den an meinen rucksack, oben an den haltegriff. er berührt dabei nicht den boden und hängt also in der luft. stelle dieses "paket" dann unter den tisch zwischen meine beine. er ist somit supergeschützt und sogar platzsparend verstaut.

[/QUOTE]

Ich würde meinen Rucksack - wenn ich beim Skifahren einen dabei hätte - nicht unbedingt auf den Boden einer Skihätte stellen wollen. Dort ist es wegen des an den Shuhen hängenden Schnees manchmal recht feucht.

[QUOTE=eve131;30505336]
wie dem auch sei...wir sind uns aber einig, das möglicher sitzplatzmangel auf der hütte nicht wirklich ein argument gegen helmbenutzung ist, oder..? ....:zahn:[/QUOTE]

Doch, es ist ein Argument.
Für sich allein vielleicht kein besonders schwerwiegendes und ausschlaggebendes. Ich habe es auch nur als ein Beispiel angeführt, wie er das Skifahren etwas erschwert, umständlicher macht, und - für den einen oder anderen - das Vergnügen daran schmälert.

Lex
03-02-2011, 16:55
[QUOTE=piggy;30136314]Brauche ich ein Helm, wenn ich auf Anfängerpisten Skifahren lerne? [/QUOTE]

ja, unbedingt.

eine kleine Unaufmerksamkeit deinerseits (oder von jemanden, der in dich reinknallt, auch mit Anfänger-kmh),
und du schreibst dann dein Leben lang so einen Unsinn in Foren, wie JackB.

belalugosisdead
03-02-2011, 16:58
[QUOTE=JackB;30505481] Für sich allein vielleicht kein besonders schwerwiegendes und ausschlaggebendes. [/QUOTE]

ich schätze mal so um die 5 % schwerwiegend (kommt wahrscheinlich auf das gewicht des helms an) und vielleicht 15 % ausschlaggebend (etwas mehr ausschlagempfangend, wenn einige choleriker in der hütte sind).

eve131
03-02-2011, 16:59
jackB, mir fiel gerade die ultimative lösung für dich ein-
lass den helm beim essen oder trinken einfach auf..!!! :D

achso, und den anderen musst du das auch noch irgendwie beibringen..:rotfl:

Nightwish
03-02-2011, 17:04
[QUOTE=eve131;30505533]jackB, mir fiel gerade die ultimative lösung für dich ein-
lass den helm beim essen oder trinken einfach auf..!!! :D

achso, und den anderen musst du das auch noch irgendwie beibringen..:rotfl:[/QUOTE]


JackB präsentiert sicher gleich Zahlen dazu, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass das Hüttendach einstüzt. Da kann ein Helm auf dem Kopf sich noch als nützlich erweisen. :zahn:

Deep Sea
03-02-2011, 19:33
hm...aber, wenn weniger Leute einen Helm tragen würden, wäre noch mehr Platz in den Skihütten, weil noch x% mehr mit Kopfverletzung im Krankenhaus liegen....
für mich ist das keine Diskussion wert...habe dieses Jahr mit einigen Anderen die Piste sperren müssen, damit der Heli landen konnte...O-Ton vom Notarzt: Gottseidank mit Helm, so sind nur Nase, Rippen und evtl. Steißbein gebrochen!
Ohne Helm hätte der das wohl nicht überlebt...und da interessiert es mich herzlich wenig, ob mein Helm irgendwen, irgendwo stört oder scheiße aussieht und ob ich den in ner Hütte auf dem Kopf, im Schoß oder unterm Hintern habe...

JackB
04-02-2011, 12:17
[QUOTE=Deep Sea;30507133]hm...aber, wenn weniger Leute einen Helm tragen würden, wäre noch mehr Platz in den Skihütten, weil noch x% mehr mit Kopfverletzung im Krankenhaus liegen....
für mich ist das keine Diskussion wert...habe dieses Jahr mit einigen Anderen die Piste sperren müssen, damit der Heli landen konnte...O-Ton vom Notarzt: Gottseidank mit Helm, so sind nur Nase, Rippen und evtl. Steißbein gebrochen!
[/QUOTE]

So gesehen lässt man das Skifahren besser gleich ganz sein:

Dann bleiben auch Nasen, Rippen, Steißbeine, die richtigen Beine und die Wirbelsäule ganz.

Frosch17
04-02-2011, 15:25
[QUOTE=JackB;30513082]So gesehen lässt man das Skifahren besser gleich ganz sein:

Dann bleiben auch Nasen, Rippen, Steißbeine, die richtigen Beine und die Wirbelsäule ganz.[/QUOTE]

Zum Schutz der Wirbelsäule gibt es ja diese Rückenpanzer, die zum Teil auch die Motorradfahrer tragen. :ja:

Wobei ich mich frage, wo man die wohl mittags auf der Hütte lässt. :kopfkratz

JackB
04-02-2011, 15:41
[QUOTE=Frosch17;30514336]Zum Schutz der Wirbelsäule gibt es ja diese Rückenpanzer, die zum Teil auch die Motorradfahrer tragen. :ja:

Wobei ich mich frage, wo man die wohl mittags auf der Hütte lässt. :kopfkratz[/QUOTE]

Manche lassen sie an (was ziemlich unbequem ist).

Andere schnallen sie ab und legen sie neben/hinter/unter sich, was natürlich die Enge auf der Hütte noch vergrößert.

Southside
04-02-2011, 16:42
[QUOTE=Frosch17;30514336]Zum Schutz der Wirbelsäule gibt es ja diese Rückenpanzer, die zum Teil auch die Motorradfahrer tragen. :ja:

Wobei ich mich frage, wo man die wohl mittags auf der Hütte lässt. :kopfkratz[/QUOTE]

An :turtle: :D


Sag mal Jack, gehst Du nur wegen der Hütte Ski fahren?
Wobei - wahrscheinlich bist Du einer, der skifahren eher von einer Spielekonsole kennt :grinwech:

piggy
17-02-2011, 14:44
Bin wieder da, hatte vorbildlich ein Helm an! Trotzdem fand ich die Piste nicht so gefährlich. Na ja, Gleiming hat sicher eine der sanftesten Pisten in Ski amade, oder? :freu: