PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ski Alpin Kandahar & Gudiberg rufen! Alpine Ski-WM in Garmisch 2011


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 [23] 24

Wolfgang0907
20-02-2011, 16:02
[QUOTE=Johnbert;30677979]damit ist aus deutscher sicht diese sportlich doch enttäuschende wm also vorbei. wird zeit, dass der weltcup weitergeht :schmoll:[/QUOTE] So ist es, endlich ist dieser Sch.... vorbei. Ich habe immer davor gewarnt, die ganze Saison nur auf die WM auszurichten, jetzt hat man den Salat :zeter:

Man hat den Eindruck, dass die Erwartungshaltung fast alle gehemmt hat. Nur die Maria, Vicky und Kathrin (Hölzl) konnten damit umgehen. Vom Kopf her hätte es bei ihnen gepasst, aber was nützt es, wenn man körperlich angeschlagen ist. Alle anderen, von denen man was erwartete (nicht von den jungen Läuferinnen), waren Nervenbündel. Jetzt heißt, die wieder aufzurichten. Bin mal gespannt, wie das gelingt :suspekt:

Neureuther hat sich wieder mal als Lautsprecher erwiesen, als der ewige Sonnyboy, aber er versagt immer, wenn es darauf ankommt. Es war dumm von ihm, von "seinem Berg", "dem wichtigsten Rennen der Karriere", "seit 5 Jahren bereitet er sich darauf vor" oder so zu reden. So hat er in der Öffentlichkeit und bei sich selbst eine übergroße Erwartungshaltung aufgebaut. Wenn seine Saisonergebnisse dazu gepasst hätten, hätte er das mental positiv nützen können, aber so ist der Schuss total nach hinten los gegangen. Mal schau'n, wie er damit umgeht :confused:

Wolfgang0907
20-02-2011, 16:13
[QUOTE=narrische;30678726]das wird keinen Ärger geben, träum weiter...[/QUOTE]Das wird kommen, so sicher wie das Amen in der Kirche :D Bei Euch sind doch die Damen mehr Nebensache, die Herren sind es, die wirklich zählen. Und es gibt eine katastrophale Statistik: In Val d'Isere, Vancouver und Garmisch keine einzige Herren-Abfahrtsmedaille für den ÖSV, oh oh .... :floet:

Edit: Und nur 4 Medaillen dabei für die ÖSV-Herren. Wenn das keinen Krach wert ist ...

narrische
20-02-2011, 16:23
[QUOTE=Wolfgang0907;30679129]Und es gibt eine katastrophale Statistik: In Val d'Isere, Vancouver und Garmisch keine einzige Herren-Abfahrtsmedaille für den ÖSV, oh oh .... :floet:[/QUOTE] und trotzdem leben noch alle...geh dich um deinen Verband kümmern, da gibts genug zu tun

[QUOTE=Wolfgang0907;30679129]
Edit: Und nur 4 Medaillen dabei für die ÖSV-Herren. Wenn das keinen Krach wert ist ...[/QUOTE] es wird dir ja auch nicht entgangen sein, dass der Herrencheftrainer mittlerweiler ein neuer ist. Also hat man reagiert. Wenns bis Schladming nicht besser wird dann wird man auch wieder reagieren.

24Florian
20-02-2011, 16:45
mei, ihr Ösis seid ja soooooooooowas von schlecht :ko:
ach du meine Scheixxe :kater:

gut okay, zwar nicht so schlecht wie wir Deutschen! aber egal .....
soooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo ooooooooooooooooooooooooooooooooo schlecht seid ihr :q: hach....

Wolfgang0907
20-02-2011, 16:55
[QUOTE=narrische;30679211]und trotzdem leben noch alle...geh dich um deinen Verband kümmern, da gibts genug zu tun[/QUOTE] Nööö, jetzt der Druck weg, der sie mehr gehemmt als gefördert hat. Jetzt erwartet die Öffentlichkeit nicht mehr viel von ihnen und sie können sie wieder ruhiger arbeiten. Das ist besser für unsere kleine Alpinsparte. Und die Basis für eine bessere Zukunft ist schon da. Bei uns ist Alpin nur Randsport, keine Angelegenheit von nationaler Bedeutung, wie bei Euch. Bei uns stört es nicht so, wenn es mal nicht so läuft.

charly07
20-02-2011, 16:58
Lustig, wie leicht manche Leut zu berechnen sind:feile:

Da beim deutschen Schiverband alles ok ist, freut es mich, dass sich solche Kapazunder wie Wasi und Wolfgang um unser Wohlergehen kümmern:floet:

Bis Schladming haben wir dann die geforderte Stärke:d:

Da Neid is a Sau.... sagt man hierzulande:clap:

narrische
20-02-2011, 17:06
[QUOTE=charly07;30679445]

Bis Schladming haben wir dann die geforderte Stärke:d:
[/QUOTE] wobei das ja nicht das wichtigste ist, man muss halt schauen wie und ob man gewisse Abgänge (Walchhofer, wahrscheinlich Scheiber/Grugger) verschmerzen kann...um die Techniker mach ich mir keine Sorgen, nur die Speedtruppe wird sich halt beweisen müssen...

dass die Herren die letzten Großereignisse nicht unbedingt geglänzt haben, is natürlich nicht von der Hand zu weisen, aber es is auch nicht so schlecht gewesen wie man auf den ersten Blick vielleicht vermuten könnte...

charly07
20-02-2011, 17:15
[QUOTE=narrische;30679504]wobei das ja nicht das wichtigste ist, man muss halt schauen wie und ob man gewisse Abgänge (Walchhofer, wahrscheinlich Scheiber/Grugger) verschmerzen kann...um die Techniker mach ich mir keine Sorgen, nur die Speedtruppe wird sich halt beweisen müssen...

dass die Herren die letzten Großereignisse nicht unbedingt geglänzt haben, is natürlich nicht von der Hand zu weisen, aber es is auch nicht so schlecht gewesen wie man auf den ersten Blick vielleicht vermuten könnte...[/QUOTE]

Seh ich auch so. Wirklich schlecht war sie bei Olympia. Heuer haben sie sich Anbetracht dessen, was auf Grund der Ausfälle möglich war, ganz gut verkauft.
Bei den Speedbewerben wird es die nächsten Jahre mau ausschauen, die Techniker sind gut aufgestellt.
Über die Damen brauch ma net reden, die sind wahrscheinlich für lange Zeit nicht mehr zu toppen, da hat alles Gepasst.
Das große Köpferollen findet in den Köpfen einiger Alpinkenner statt.

manu2008
20-02-2011, 17:20
[QUOTE=narrische;30676008]mir sind die beide wurscht, aber bei Matt wärs mir einfach zu viel "Märchen" ;)[/QUOTE]


matt ist erst wieder 2013 in schladming dran
(2001,2007 ...) war schon lange vor dieser wm die prognose meines bruders ;)

24Florian
20-02-2011, 17:25
[QUOTE=manu2008;30679624]matt ist erst wieder 2013 in schladming dran
(2001,2007 ...) war schon lange vor dieser wm die prognose meines bruders ;)[/QUOTE]
dann muß er es bis dahin aber in die 1. Startgruppe schaffen - weil auf dem Slalomhang in Schladming mit ner Nummer höher als 7 ne Medaille zu gewinnen ist praktisch ausgeschlossen.
Das gibt ne WM mit 10 Startnummernrennen - hach :wub:

edit: 11 natürlich :rotfl:

narrische
20-02-2011, 17:25
naja Olympia is auch so ne Sache...wirklich scheisse war ja nur der SuperG

im Slalom 4. und 5
im RTL 4.,5. und 6
in der Abfahrt 4.
Kombi war glaub ich Benni auf der 6. (?)
SuperG keiner in den Top15

das war einfach schmerzhaft :zahn:

edith sagt dass da 2 dazwischen gepostet haben...

Esel1234
20-02-2011, 17:29
[QUOTE=24Florian;30679674]

edit: 11 natürlich :rotfl:[/QUOTE]

Da bin ich aber mal gespannt, wie das Mann-gegen-Mann Rennen ein Startnummernrennen werden kann. :zahn:

narrische
20-02-2011, 17:33
[QUOTE=Esel1234;30679717]Da bin ich aber mal gespannt, wie das Mann-gegen-Mann Rennen ein Startnummernrennen werden kann. :zahn:[/QUOTE] geh zählen :D
http://www.starcookers.at/uploads/tx_pmscrecipedb/gemse_erbsen_shutterstock_skaliert.jpg

charly07
20-02-2011, 17:33
Die Medaillen sagen ja auch nicht alles über die Stärke einer Mannschaft aus.

Im Weltcup kriegst für einen 4. Platz noch gute Punkte, bei WM ist es einfach beschissen.

Ich bin trotzdem der Meinung, dass sich die Herren ganz gut geschlagen haben. Gut wir hatten fast keine Fiebernden mit fast 40°, die dann tapfer gestartet sind.

Wir konnten natürlich die Verletzten super mit Siegläufern auffüllen:achso:

Lang, lang ist's her, das waren die Zeiten des Herminators.:idee:

charly07
20-02-2011, 17:36
[QUOTE=24Florian;30679674]dann muß er es bis dahin aber in die 1. Startgruppe schaffen - weil auf dem Slalomhang in Schladming mit ner Nummer höher als 7 ne Medaille zu gewinnen ist praktisch ausgeschlossen.
Das gibt ne WM mit 10 Startnummernrennen - hach :wub:

edit: 11 natürlich :rotfl:[/QUOTE]

Das würde ich so nicht sehen, das kommt auf's Wetter an. Wenn solche Temperaturen wie in Garmisch sind, ist es überall ein Startnummernrennen.
Bei den Technikern haben nun mal die Besten die besten Nummern. So gesehen waren die deutschen Damen bei RSL und SL gut bedient.

manu2008
20-02-2011, 17:41
[QUOTE=Wolfgang0907;30679129]Das wird kommen, so sicher wie das Amen in der Kirche :D Bei Euch sind doch die Damen mehr Nebensache, die Herren sind es, die wirklich zählen. Und es gibt eine katastrophale Statistik: In Val d'Isere, Vancouver und Garmisch keine einzige Herren-Abfahrtsmedaille für den ÖSV, oh oh .... :floet:

Edit: Und nur 4 Medaillen dabei für die ÖSV-Herren. Wenn das keinen Krach wert ist ...[/QUOTE]

tja davon geht hier in österreich die welt auch nicht unter.

denken wirklich alle, es ist so wichtig was im schifahren erreicht wird?

also ehrlich gesagt, ich hab mit viel weniger medaillen gerechnet, nach der verletzungsmisere, war ich da etwas pessimistischer als herr schröcksnadel.

charly07
20-02-2011, 17:45
Schröcksi rechnete mit 6 Medaillen Herren und Damen, was aber nach der Verletzungsserie nicht mehr wirklich realistisch war.

manu2008
20-02-2011, 17:47
[QUOTE=charly07;30679767]Die Medaillen sagen ja auch nicht alles über die Stärke einer Mannschaft aus.

Im Weltcup kriegst für einen 4. Platz noch gute Punkte, bei WM ist es einfach beschissen.

Ich bin trotzdem der Meinung, dass sich die Herren ganz gut geschlagen haben. Gut wir hatten fast keine Fiebernden mit fast 40°, die dann tapfer gestartet sind.

Wir konnten natürlich die Verletzten super mit Siegläufern auffüllen:achso:

Lang, lang ist's her, das waren die Zeiten des Herminators.:idee:[/QUOTE]

die wahrheit ist, als der hermann, stefan , fritz, hannes usw. in den speed bewerben gut drauf waren, hatten die jungen keine chance, diese "jungen" sind jetzt fast 30 und haben wenig wc erfahrung, aber hätte man damals, hermann, stefan, fritz, hannes und benni vorgeben müssen (bei olympia oder wm) hätte es halt auch etwas mau ausgeschaut .

dann wären auch die meisten nur auf den plätzen gelandet.

die speed truppe wird in zukunft (sollte scheiber wirklich auch zurücktreten) sicher zu kämpfen haben. ich mag den scheiber ja nicht, aber sollte er so abtreten fänd ich es auch doof, aber das kann nur er entscheiden.

manu2008
20-02-2011, 17:50
[QUOTE=charly07;30679922]Schröcksi rechnete mit 6 Medaillen Herren und Damen, was aber nach der Verletzungsserie nicht mehr wirklich realistisch war.[/QUOTE]


tja die lizz und die fenni haben uns da eines besseren belehrt :D

charly07
20-02-2011, 17:54
@ Manu

Genau das hat Schörghofer in einem Interview in einer hiesigen Zeitung gut beschrieben. Durch die Dominanz der "Alten" war kein Platz für die Jungen. Die durften in den EC. Es hat auch niemand interessiert, ob sie sich verletzen, dadurch ging fast eine Generation verloren. War aber ok, du kannst ja nicht alte Siegfahrer rausnehmen um Platz für Junge zu schaffen.

charly07
20-02-2011, 17:56
[QUOTE=manu2008;30679978]tja die lizz und die fenni haben uns da eines besseren belehrt :D[/QUOTE]

Programmierte Medaillen gibt es selten, um so schöner der unerwartete Medaillenregen von Lizzy & Co

Aber unser Reservoir ist ja schier unerschöpflich:D wenn man einigen Herren glauben darf

24Florian
20-02-2011, 18:07
[QUOTE=charly07;30680053]
Aber unser Reservoir ist ja schier unerschöpflich:D wenn man einigen Herren glauben darf[/QUOTE]
Vom selben Herrn kommt auch die Aussage das der Biathlon durch die Dominanz deutscher Athleten erdrückt und langweilig wird
(schön wärs... :dada:)
-> daran sieht man mal, wie ernst man das nehmen kann :D

charly07
20-02-2011, 18:10
[QUOTE=24Florian;30680190]Vom selben Herrn kommt auch die Aussage das der Biathlon durch die Dominanz deutscher Athleten erdrückt und langweilig wird
(schön wärs... :dada:)
-> daran sieht man mal, wie ernst man das nehmen kann :D[/QUOTE]
Da mich Baithlon nicht interessiert, ich von diesem Sport auch nichts verstehe, kommentiere ich diesen Sport auch nicht.

Jedem das Seine, mir das Meine.

oder

Leben und leben lassen;)

manu2008
20-02-2011, 18:21
[QUOTE=24Florian;30680190]Vom selben Herrn kommt auch die Aussage das der Biathlon durch die Dominanz deutscher Athleten erdrückt und langweilig wird (schön wärs... :dada:)
-> daran sieht man mal, wie ernst man das nehmen kann :D[/QUOTE]


:suspekt:

also gewinnen tun da doch immer mal verschiedene nationen, bei damen und herren (bei den herren sind ja die norweger sehr gut aufgestellt - gewinnen aber auch nicht jedes weltcuprennen) .

beim damenrodeln waren (keine ahnung ob es noch so ist) die deutschen damen mal sehr dominant, das fand ich wirklich langweilig)

manu2008
20-02-2011, 18:24
[QUOTE=charly07;30680029]@ Manu

Genau das hat Schörghofer in einem Interview in einer hiesigen Zeitung gut beschrieben. Durch die Dominanz der "Alten" war kein Platz für die Jungen. Die durften in den EC. Es hat auch niemand interessiert, ob sie sich verletzen, dadurch ging fast eine Generation verloren. War aber ok, du kannst ja nicht alte Siegfahrer rausnehmen um Platz für Junge zu schaffen.[/QUOTE]

jepp, das war halt ein problem, alle guten waren auch so ziemlich gleich alt, und wenn dann jedes jahr 1bis2 läufer aufhören, wird das nachbesetzen stressig.
benni hat da ja lange die fahne oben gehalten, aber der hatte jahrelang schon einiges an druck - hab immer bewundert wie der damit umging.

(welche zeitung ?)

charly07
20-02-2011, 18:30
@ Manu
Salzburger Nachrichten

mk431
20-02-2011, 20:52
Meine Zeitung bringt es mit diesem Kommentar auf den Punkt :d:

http://www.derwesten.de/sport/wintersport/Bitteres-Fazit-nach-zwei-Wochen-Ski-WM-id4305591.html

Wolfgang0907
20-02-2011, 21:55
[QUOTE=24Florian;30680190]Vom selben Herrn kommt auch die Aussage das der Biathlon durch die Dominanz deutscher Athleten erdrückt und langweilig wird
(schön wärs... :dada:)
-> daran sieht man mal, wie ernst man das nehmen kann :D[/QUOTE] Meinst Du mich? Ich kenne mich bei den Österreichern bestens aus, als häufiger Besucher, längjähriger ORF-Zuschauer und Laolo-Leser. Früher, als bei uns wenig von Skialpin kam, half nur ORF und so hat man die Alpinempfindlichkeiten dort kennengelernt. Man muss nur mal eine Herrenabfahrt im ORF ansehen, dann weiß man was los ist. Da geht die Post ab mit Assi & Co. wie nirgendwo anders. Die Techniker mögen sie nur, weil sie erfolgreich sind und die Damen werden mehr belächelt. Der wahre Alpinsport für den Österreicher ist und bleibt die Herrenabfahrt. Wenn's dort nicht läuft, sind alle anderen Erfolge nur halb soviel wert.

Wolfgang0907
20-02-2011, 22:30
[QUOTE=mk431;30682445]Meine Zeitung bringt es mit diesem Kommentar auf den Punkt :d:
http://www.derwesten.de/sport/wintersport/Bitteres-Fazit-nach-zwei-Wochen-Ski-WM-id4305591.html[/QUOTE] Der Artikel widerspricht sich doch selbst. Einerseits enttäuschendes Abschneiden, aber Riesch und Rebensburg mit Grippeerkrankung. Hat sich der Autor nicht überlegt, auf was die Medaillenvorgabe beruhte? Die beruhte natürlich auf Riesch, Rebensburg und Hölzl, auf wen sonst? Und da alle drei geschwächt waren (Hölzl wurde gar nicht erwähnt), war die Vorgabe obsolet, ist doch logisch oder? Das hätte sich der Autor überlegen sollen.

Der Autor sagt auch, dass der alpine Skisport in der Popularitätsskala nicht weiter nach oben geklettert ist. Woher weiß er das? Hat er von den durchweg guten TV-Quoten gehört? Und zwar bis zuletzt, auch als klar war, das die Restchancen nur noch gering waren. Das war eine super Werbung für Skialpin und es wurden garantiert neue Freunde dafür gewonnen. Ich sehe es in meinem Bekanntenkreis. Da haben einige noch nie so ausführlich zugesehen. Und noch nie war es ein Gesprächsthema unter den Arbeitskollegen. Bisher ging es da immer nur über Fußball und Formel 1. Natürlich haben die Alpinen nicht bei den Erfolgsfans gepunktet, die nur Schwarz-Rot-Gold auf der Mattscheibe sehen wollen und zwar erfolgreich, sonst ist es auch nichts. Aber das können die Alpinen können nicht bieten, in keinem Land der Welt.

mk431
20-02-2011, 22:48
Siehe es doch ein, aber Deutschland wird nie ein Alpinland werden, wie z.B. Österreich oder die Schweiz. Da ändert auch keine heimische Alpin-Ski-WM irgendetwas daran.

3 Medaillen waren das Ziel, selbst das hat man nicht erreicht. Man kann nur hoffen, dass die nächsten beiden Weltmeisterschaften für den DSV besser werden.

Sigi Heinrich kommentiert auch diese WM
http://de.eurosport.yahoo.com/blogs/sigi-heinrich/article/3224/

Na ja, bald darf er ja nach Khanty-Mansiysk :zahn:

manu2008
20-02-2011, 23:02
[QUOTE=Wolfgang0907;30683178]Meinst Du mich? Ich kenne mich bei den Österreichern bestens aus, als häufiger Besucher, längjähriger ORF-Zuschauer und Laolo-Leser. Früher, als bei uns wenig von Skialpin kam, half nur ORF und so hat man die Alpinempfindlichkeiten dort kennengelernt. Man muss nur mal eine Herrenabfahrt im ORF ansehen, dann weiß man was los ist. Da geht die Post ab mit Assi & Co. wie nirgendwo anders. Die Techniker mögen sie nur, weil sie erfolgreich sind und die Damen werden mehr belächelt. Der wahre Alpinsport für den Österreicher ist und bleibt die Herrenabfahrt. Wenn's dort nicht läuft, sind alle anderen Erfolge nur halb soviel wert.[/QUOTE]


diese vorurteile gegenüber uns österreichern nerven langsam wirklich.

und früher, ja früher war das fernsehen auch noch schwarz/weiß ne.

die goldene von schild ist mir lieber als ne goldene für jeden herrn dort. :D

winteric1125
20-02-2011, 23:03
Und hier ein Interview mit Herrn Alpindirektor Maier (http://www.merkur-online.de/sport/ski-wm-2011/nachrichten/dsv-alpinchef-maier-nicht-genug-1130951.html).

A.f.e.
21-02-2011, 01:25
[QUOTE=Wolfgang0907;30664242]ich hoffe, dass die Österreicher sich auch als so freundliche Gastgeber in Schladming erweisen ...[/QUOTE]

lt. unseren sportminister will/wird! schladming garmisch noch toppen. :d:


[QUOTE=narrische;30677792]wir können auch so weiterfeiern :D
7 Medaillen, davon vier aus Gold...da lässt sich noch bis Ende der Saison feiern [/QUOTE]

:d: es sind acht geworden :clap::freu:


[QUOTE=Esel1234;30678732]Ich fürchte doch. Obwohl das für mich völlig unverständlich ist.[/QUOTE]

glaub ich nicht...die probleme wurden schon erkannt. nur du kannst halt nicht von heute auf morgen was verändern und das wissen die herren schon.


[QUOTE=Wolfgang0907;30679129]Das wird kommen, so sicher wie das Amen in der Kirche :D Bei Euch sind doch die Damen mehr Nebensache, die Herren sind es, die wirklich zählen. Und es gibt eine katastrophale Statistik: In Val d'Isere, Vancouver und Garmisch keine einzige Herren-Abfahrtsmedaille für den ÖSV, oh oh .... :floet:

Edit: Und nur 4 Medaillen dabei für die ÖSV-Herren. Wenn das keinen Krach wert ist ...[/QUOTE]


:tsts::tsts: :nein: zählen tun immer die erfolgreichen. man beachte die einschalt-quoten.
du meinst krach im lager? ;) doch nicht bei uns :schmoll:


[QUOTE=24Florian;30679346]mei, ihr Ösis seid ja soooooooooowas von schlecht
ach du meine Scheixxe

gut okay, zwar nicht so schlecht wie wir Deutschen! aber egal .....
soooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo ooooooooooooooooooooooooooooooooo schlecht seid ihr hach....[/QUOTE]

ne ist nicht egal :zahn: :schmoll: wir sind sooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooviel besser.......zumindest im schifahren :D :trink:


[QUOTE=Wolfgang0907;30683178]Meinst Du mich? Ich kenne mich bei den Österreichern bestens aus, als häufiger Besucher, längjähriger ORF-Zuschauer und Laolo-Leser. Früher, als bei uns wenig von Skialpin kam, half nur ORF und so hat man die Alpinempfindlichkeiten dort kennengelernt. Man muss nur mal eine Herrenabfahrt im ORF ansehen, dann weiß man was los ist. Da geht die Post ab mit Assi & Co. wie nirgendwo anders. Die Techniker mögen sie nur, weil sie erfolgreich sind und die Damen werden mehr belächelt. Der wahre Alpinsport für den Österreicher ist und bleibt die Herrenabfahrt. Wenn's dort nicht läuft, sind alle anderen Erfolge nur halb soviel wert.[/QUOTE]

und der assi ist schuld, das es so ist wie es ist....nein ist es doch nicht...:help: wir brauchen mehr asssssssssssis :trippel: :kater:


gestern hab ich mich gar nicht reingetraut mit meiner tollen sig :feile::lol: aber nun habt ihr euch damit abgefunden und ich will doch einen bleibenden eindruck hinterlassen :zahn:
es war eine schöne wm :anbet: eine wm voller überraschungen :freu: und die maria riesch ist mir richtig sympathisch geworden. danke, habt ihr gut gemacht und ich hoffe, schladming wird ähnlich erfolgreich.

charly07
21-02-2011, 07:27
[QUOTE=Wolfgang0907;30683730]Der Artikel widerspricht sich doch selbst. Einerseits enttäuschendes Abschneiden, aber Riesch und Rebensburg mit Grippeerkrankung. Hat sich der Autor nicht überlegt, auf was die Medaillenvorgabe beruhte? Die beruhte natürlich auf Riesch, Rebensburg und Hölzl, auf wen sonst? Und da alle drei geschwächt waren (Hölzl wurde gar nicht erwähnt), war die Vorgabe obsolet, ist doch logisch oder? Das hätte sich der Autor überlegen sollen.

.[/QUOTE]

Deine Sicht der Dinge ist, wie immer, einseitig. Da wird wegen der sicherlich ärgerlichen Erkrankung der deutschen Medaillenhoffnungen rumgejammert was das Zeug hält.

Wenn mehr als die Hälfte der ÖSV Herren durch Verletzungen ausfällt, ist das nicht der Rede wert. Der ÖSV ist nur schlecht und es gibt ein Köpferollen. Wenn du so ein Alpinkenner bist, wie du vorgibst zu sein, wird es deiner werten Aufmerksamkeit nicht entgangen sein, dass z.B. im RSL nur mehr ein Medaillenkanditat mitfuhr, der diesem Druck auch standgehalten hat. Es wurden 2x Medaillen knapp verfehlt.

charly07
21-02-2011, 07:57
[QUOTE=Wolfgang0907;30683178]Meinst Du mich? Ich kenne mich bei den Österreichern bestens aus, als häufiger Besucher, längjähriger ORF-Zuschauer und Laolo-Leser. Früher, als bei uns wenig von Skialpin kam, half nur ORF und so hat man die Alpinempfindlichkeiten dort kennengelernt. Man muss nur mal eine Herrenabfahrt im ORF ansehen, dann weiß man was los ist. Da geht die Post ab mit Assi & Co. wie nirgendwo anders. Die Techniker mögen sie nur, weil sie erfolgreich sind und die Damen werden mehr belächelt. Der wahre Alpinsport für den Österreicher ist und bleibt die Herrenabfahrt. Wenn's dort nicht läuft, sind alle anderen Erfolge nur halb soviel wert.[/QUOTE]

Es freut mich immer, wenn einem ein Deutscher erklärt, wie wir ticken:hammer: ORF Reporter sind genauso chauvinistisch, wie die von ARD/ZDF. Du kannst mir wirklich glauben, dass wir uns über die Erfolge der Damen und Herren freuen. Die Herren waren heuer, ausser in der Abfahrt, in einer Aussenseiterrolle. Im Speed läuft es schon länger nicht mehr, da hat die tolle Mannschaft um Hermann Maier eine zu große Lücke hinterlassen.

Nicht immer das Mass von deinen Schuhen nehmen, die sind uns nämlich viel zu groß:newwer:

narrische
21-02-2011, 08:05
[QUOTE=Wolfgang0907;30683178]Der wahre Alpinsport für den Österreicher ist und bleibt die Herrenabfahrt. Wenn's dort nicht läuft, sind alle anderen Erfolge nur halb soviel wert.[/QUOTE] ja is schon recht...alles andere wird bei uns auch gar nicht wahrgenommen
dass jetzt die anderen Medaillen nur halb so viel wert sollen is schon ein wenig :dada:, nein eigentlich sehr :dada:

abgesehn davon gilt sowohl die Herren- als auch die Damenabfahrt als Königsdisziplin, sogar angeblich nicht nur in Österreich, aber es hängt nicht alles andere von ihr ab nur weil der z.B. Assinger und diverse Vorgänger bei ihr abgehen als hätten sie davor noch nie was anderes gesehn....

und dass Baumann hinter Guay, Cuche und Innerhofer 4. geworden ist wird auch weiterhin nicht zu Massenselbstmorden führen, so leids mir tut
[QUOTE=A.f.e.;30684953]


:d: es sind acht geworden :clap::freu:
[/QUOTE] Teambewerb zähl ich nicht ;)

aja Thema Einschaltquoten nur so nebenbei
[QUOTE]In der öffentlichen Aufmerksamkeit liefen jedenfalls die Damen den Herren in Garmisch den Rang ab. Das beweisen etwa die Zuschauerzahlen im ORF. Mit der Abfahrt (1,277 Mio.) und dem Slalom (1,235 Mio.) waren die beiden meistgesehenen Übertragungen zwei Damen-Rennen [/QUOTE]

Esel1234
21-02-2011, 10:10
@Einschaltquoten: Ihr Erfolgsfans. :schmoll:

narrische
21-02-2011, 10:21
[QUOTE=Esel1234;30685921]@Einschaltquoten: Ihr Erfolgsfans. :schmoll:[/QUOTE] :wub:

charly07
21-02-2011, 10:26
Narrische, du Erfolgsfan, geh in dich und schäm dich:trink:

Wolfgang0907
21-02-2011, 10:29
[QUOTE=charly07;30685320]Deine Sicht der Dinge ist, wie immer, einseitig. Da wird wegen der sicherlich ärgerlichen Erkrankung der deutschen Medaillenhoffnungen rumgejammert was das Zeug hält.

Wenn mehr als die Hälfte der ÖSV Herren durch Verletzungen ausfällt, ist das nicht der Rede wert. Der ÖSV ist nur schlecht und es gibt ein Köpferollen. Wenn du so ein Alpinkenner bist, wie du vorgibst zu sein, wird es deiner werten Aufmerksamkeit nicht entgangen sein, dass z.B. im RSL nur mehr ein Medaillenkanditat mitfuhr, der diesem Druck auch standgehalten hat. Es wurden 2x Medaillen knapp verfehlt.[/QUOTE]Ich rede nicht von den ÖSV-Läufern. Wie gut oder schlecht es ihnen ergeht, ist mir so was von wurscht, das kannst Du mir glauben :D Das sind sportliche Gegner der DSV-Alpinen, die es zu schlagen gilt, wie die Läufer der anderen Nationen auch :hammer:

Wenn ich auf die Krankheitsgeschichten hinweise, dann ist sind das objektive Fakten. Gelten objektive, leistungsmindernde Faktoren als Gejammere? Seltsame Auffassung. Wenn man am Mi. fast 40 Grad Fieber hat, kann man am Fr. und So. danach nicht seine Topleistung bringen, das ist logisch. Wenn man eine Woche krank im Bett liegt, kann man am folgenden Do. mit nur 2,5 Tagen Schneetraining nicht an sein Maximum kommen. Wenn sich die Beschwerden, die man schon seit dem Sommertraining hatte, sich so verschlechtern, dass man wochenlang vor der WM gar nicht mehr skifahren kann, kann nichts gehen.

Du weißt wovon ich rede. Darauf beruhten die deutschen Medaillenerwartungen und zwar alle.

Ich werde mir nicht nehmen lassen, darauf hinzuweisen wenn es erforderlich ist, auch wenn es dem einen oder anderen lästig sein sollte, aber das ist mir auch wurscht :Popcorn:

narrische
21-02-2011, 10:37
du bist so süß :D

winteric1125
21-02-2011, 10:37
Wolfgang Maier bringt es auf den Punkt.

[QUOTE]„Das haben wir selbst verschuldet. Wir waren an den beiden Tagen einfach nicht gut genug, um die Medaillen zu holen, egal, ob es vorher Probleme wegen einer Grippe gab oder der Rücken geschmerzt hat.“...
„...Das (der Slalom d. R.) war enttäuschend, keine Frage. Darüber müssen wir gar nicht diskutieren. Die Erwartungshaltung war eine ganz andere. Sie waren alle von der Kulisse beeindruckt - aber das ist doch genau das, was sie wollen. Sie hatten nichts zu verlieren. Aber ich hatte den Eindruck, dass alle lieber auf der Rückseite des Berges runtergefahren wären als ins Stadion hinein.“[/QUOTE]

charly07
21-02-2011, 10:38
Den Eindruck, dass dir der ÖSV wurscht ist, hatte ich bisher nicht. Wenn dem so sei, so hast du es gut verborgen:eek:

Auch andere Nationen hatten Krankheits- bzw. Verletzungspech. Das ständige Gejammere ist überflüssig. Das sind Fakten, die nicht zu ändern sind.

Woher du das weisst, dass die deutschen Damen 40° Fieber hatten, ist mir schleierhaft. Bei Vonn hast du bis zum Sieg von Görgl nicht mal die Gehirnerschütterung geglaubt. Bei 40 ° Fieber glaube ich auch nicht, dass man am nächsten Tag am Schi steht, geschweige Leistungssport fährt.

Es wird alles so lange gedreht und gewendet bis es in dein chauvinistisches Weltbild passt.:hammer:

charly07
21-02-2011, 10:41
[QUOTE=Ullr;30686036]Wolfgang Maier bringt es auf den Punkt.[/QUOTE]

Narrische würd jetzt sagen, net sachlich werden:newwer:

winteric1125
21-02-2011, 11:02
[QUOTE=charly07;30686057]Narrische würd jetzt sagen, net sachlich werden:newwer:[/QUOTE]

Deshalb habe ich ja Maier zitiert. ;)
Da ich, wie Du weisst, eher in einem anderen Bereich "zuhause bin", steht es mir selbst gar nicht zu, dem wolfgang
sachlich zu widersprechen. :floet:
Deshalb ist es gut das es einen DSV-Alpindirektor gibt der die Dinge
aufzeigt, sowohl positives wie negatives. Schön ist auch zu lesen das er nicht nur über Krankheiten jammert sondern eingesteht :
"wir waren nicht gut genug". ;)

Wolfgang0907
21-02-2011, 11:05
[QUOTE=mk431;30683909]Siehe es doch ein, aber Deutschland wird nie ein Alpinland werden, wie z.B. Österreich oder die Schweiz. Da ändert auch keine heimische Alpin-Ski-WM irgendetwas daran.[/QUOTE]Alpin gehört zu unserem Wintersport, genauso wie Rodeln, Skispringen oder Biathlon. Die Alpinen haben schon große Erfolge bei Titelkämpfen erreicht und zwar für ganz Deutschland. Oder starten die bayerischen Sportler nur für Bayern? Wenn das so wäre, wie ist es dann z.B. mit Neuner und Gössner? Wofür zählen die jetzt? Aber vielleicht gibt es solche und solche Bayern, und seltsamerweise gehen die einen immer zu Alpin und die anderen woanders hin … :confused:
[QUOTE=mk431;30683909]Na ja, bald darf er ja nach Khanty-Mansiysk :zahn:[/QUOTE]da kann man ihm nur viel Spaß für die Reise in dieses Ural-Kaff wünschen, kurz vor der sibirischen Pampa :D

charly07
21-02-2011, 11:08
Für die technischen Bewerbe, in denen es immer hieß, die Deutschen haben das beste Team der Welt, waren die Damen ja fit. Es waren ja immerhin eine Weltmeisterin und eine Olympiasiegerin dabei. Hölzl lasse ich bewusst aussen vor, die konnte nicht mehr in ihrem Zustand. Es gab auch 2 zusätzliche Startplätze.

Riesch und Rebensburg waren an diesen Tagen nicht gut genug, wie eben die von Wolfgang dauernd ins Treffen geführten ÖSV Abfahrer. Da bleibt eben nur mehr die "blecherne"

Wolfgang0907
21-02-2011, 11:33
[QUOTE=charly07;30686039]Den Eindruck, dass dir der ÖSV wurscht ist, hatte ich bisher nicht. Wenn dem so sei, so hast du es gut verborgen:eek:[/QUOTE]Ich geb’s zu, ich habe etwas überspitzt formuliert. Aber die Besonderheit der ÖSV’ler liegt an ihrer Nr.-1-Stellung in der Skiwelt. Alle anderen sind froh, wenn sie die mal klein kriegen. ÖSV-Erfolge sind wie schlechtes Wetter, man muss es hinnehmen, wie es ist.
[QUOTE=charly07;30686039]Auch andere Nationen hatten Krankheits- bzw. Verletzungspech. Das ständige Gejammere ist überflüssig. Das sind Fakten, die nicht zu ändern sind.[/QUOTE]Das hat nichts mit Jammern zu tun. Das ist nur die objektive Begründung für die obsoleten Medaillenwartungen. Wenn Görgl, Schild und Fenninger das Gleiche passiert wäre, dann hätte ich Euch mal hören mögen.
[QUOTE=charly07;30686039]Woher du das weisst, dass die deutschen Damen 40° Fieber hatten, ist mir schleierhaft. Bei Vonn hast du bis zum Sieg von Görgl nicht mal die Gehirnerschütterung geglaubt. Bei 40 ° Fieber glaube ich auch nicht, dass man am nächsten Tag am Schi steht, geschweige Leistungssport fährt.[/QUOTE]Wenn Du öffentliche Aussagen von Ärzten anzweifelst, dann ist es Deine Sache. Bei Vonn habe ich von keinem ärztlichen Bulletin gehört oder Du? Außerdem war die Maria am Do. nicht auf dem Ski gestanden, sondern wurde den ganzen Tag intensiv behandelt, jedenfalls nach offiziellen Aussagen, aber denen glaubst Du ja nicht.
[QUOTE=charly07;30686039]Es wird alles so lange gedreht und gewendet bis es in dein chauvinistisches Weltbild passt.:hammer:[/QUOTE]Mir liegen die DSV-Alpinen am Herzen, genau wie den Österreichern die ihrigen Skifahrer. Das ist ganz normal, mit Chauvinismus hat das nichts zu tun.

charly07
21-02-2011, 11:42
Rom (der Skipapst) hat gesprochen, Rom hat recht:nixweiss:

Wolfgang0907
21-02-2011, 11:54
[QUOTE=Ullr;30686175]Deshalb ist es gut das es einen DSV-Alpindirektor gibt der die Dinge
aufzeigt, sowohl positives wie negatives. Schön ist auch zu lesen das er nicht nur über Krankheiten jammert sondern eingesteht :
"wir waren nicht gut genug".[/QUOTE] Zum Teil stimmt es ja auch was er sagt. Aber er weiß auch, dass manches leicht als Jammern in der Öffentlichkeit ausgelegt wird, deswegen hält er sich zurück. Es gibt auch genügend Leute, die den Alpinen nicht gut gesinnt sind und sie als Konkurrenten um Budgetmittel und öffentliche Aufmerksamkeit ansehen. Dass die Alpinen bei der WM weitgehend sehr gute Quoten für Wintersport hatten (bis zu 30%) hat einigen nicht in den Kram gepasst. Da flickt man ihren gerne mal am Zeugs.

Aber kannst ja Maier fragen, wie er das Abschneiden seiner drei Großen sieht und warum sie nicht an ihre volle Leistung heran kamen. Du wirst von ihm eine klare Antwort bekommen! Los, schicke mal eine E-mail an den Verband oder an ihn persönlich.

charly07
21-02-2011, 11:58
[QUOTE]Zum Teil stimmt es ja auch was er sagt. Aber er weiß auch, dass manches leicht als Jammern in der Öffentlichkeit ausgelegt wird, deswegen hält er sich zurück. Es gibt auch genügend Leute, die den Alpinen nicht gut gesinnt sind und sie als Konkurrenten um Budgetmittel und öffentliche Aufmerksamkeit ansehen. Dass die Alpinen bei der WM weitgehend sehr gute Quoten für Wintersport hatten (bis zu 30%) hat einigen nicht in den Kram gepasst. Da flickt man ihren gerne mal am Zeugs.[/QUOTE]

Wow, was du alles weißt:d:
Wenn wir schon bei Vermutungen sind, so ist es auch möglich, dass der Sportdirektor die Dinge ein wenig sachlicher sieht als die Medien und einige Marienverehrer.

Wolfgang0907
21-02-2011, 12:10
[QUOTE=narrische;30685402]dass Baumann hinter Guay, Cuche und Innerhofer 4. geworden[/QUOTE] Das habe ich auch registriert, war klasse von ihm, er ist ja kein klassischer Abfahrer. 4, 5., 6. Plätze sind natürlich gut, aber bei WM/OL zählen sie halt nicht, das sind die ersten Verlierer. Der 4. Platz von Maria und der 5. von Vicky werden als Niederlagen empfunden, so ist es leider.

mk431
21-02-2011, 12:14
[QUOTE=Wolfgang0907;30686472]Zum Teil stimmt es ja auch was er sagt. Aber er weiß auch, dass manches leicht als Jammern in der Öffentlichkeit ausgelegt wird, deswegen hält er sich zurück. Es gibt auch genügend Leute, die den Alpinen nicht gut gesinnt sind und sie als Konkurrenten um Budgetmittel und öffentliche Aufmerksamkeit ansehen. Dass die Alpinen bei der WM weitgehend sehr gute Quoten für Wintersport hatten (bis zu 30%) hat einigen nicht in den Kram gepasst. Da flickt man ihren gerne mal am Zeugs.

Aber kannst ja Maier fragen, wie er das Abschneiden seiner drei Großen sieht und warum sie nicht an ihre volle Leistung heran kamen. Du wirst von ihm eine klare Antwort bekommen! Los, schicke mal eine E-mail an den Verband oder an ihn persönlich.[/QUOTE]

Viel Aufmerksamkeit hat man jedenfalls nicht erzeugt. Vielleicht in Bayern, aber garantiert nicht im restlichen Deutschland. Dafür sind 2 Bronzemedaillen einfach zu wenig.

Wolfgang0907
21-02-2011, 12:23
[QUOTE=charly07;30686499]Wow, was du alles weißt:d:.[/QUOTE] Das ist bei uns so, anders als bei Euch, wo die Alpinen dominieren und ein bisschen die Skispringer. Die ÖSV-Alpinen bekommen 15 Mio. € pro Jahr vom Kuchen ab, eine irrwitzige Summe. Aber darüber redet niemand groß, denn Alpin ist von hohem wirtschaftlichem Interesse (damit geht Schröcksnadel immer hausieren) und eine Sache der nationalen Ehre.

Im deutschen Wintersport ist das ganz anders. Im DSV gibt es eine Reihe erfolgreicher Disziplinen und außerhalb noch viel mehr. Zwischen den Verbänden und Sparten wird hart um die verfügbaren Geldmittel gerungen. Da passt es natürlich bestens in den Kram, den Alpinen wegen der mageren Medaillenausbeute eine auszuwischen.

charly07
21-02-2011, 12:24
[QUOTE=Wolfgang0907;30686576]Das habe ich auch registriert, war klasse von ihm, er ist ja kein klassischer Abfahrer. 4, 5., 6. Plätze sind natürlich gut, aber bei WM/OL zählen sie halt nicht, das sind die ersten Verlierer. Der 4. Platz von Maria und der 5. von Vicky werden als Niederlagen empfunden, so ist es leider.[/QUOTE]

Jeder vierte Platz ist ärgerlich, aber nicht jeder vierte Platz zählt gleich.

Baumann und Matt haben sich sicherlich auch ein wenig geärgert, aber es war mehr als man von ihnen erwarten durfte.

Cuche, Raich, Gut, Rebensburg und Riesch fuhren um die Medaillen, wenn nicht um den Sieg mit, da gibt es bei einem 4. bzw. 5. Platz bei einer WM ncihts schönzureden.
Niederlage bleibt Niederlage

Wolfgang0907
21-02-2011, 12:25
[QUOTE=mk431;30686606]Viel Aufmerksamkeit hat man jedenfalls nicht erzeugt. Vielleicht in Bayern, aber garantiert nicht im restlichen Deutschland.[/QUOTE] und woher kamen die guten Quoten?

winteric1125
21-02-2011, 12:32
[QUOTE=Wolfgang0907;30686472]Zum Teil stimmt es ja auch was er sagt. Aber er weiß auch, dass manches leicht als Jammern in der Öffentlichkeit ausgelegt wird, deswegen hält er sich zurück. Es gibt auch genügend Leute, die den Alpinen nicht gut gesinnt sind und sie als Konkurrenten um Budgetmittel und öffentliche Aufmerksamkeit ansehen.[/QUOTE]

Ach, gibt es die ? :rotfl:

[QUOTE=Wolfgang0907;30686472] Dass die Alpinen bei der WM weitgehend sehr gute Quoten für Wintersport hatten (bis zu 30%) hat einigen nicht in den Kram gepasst. Da flickt man ihren gerne mal am Zeugs.[/QUOTE]

Die 30% nennt man Marktanteile. Sponsoren orientieren sich übrigens an der
Zuschauerzahl. Aber das gehört in die Schwarzwaldklinik. :D

[QUOTE=Wolfgang0907;30686472]
Aber kannst ja Maier fragen, wie er das Abschneiden seiner drei Großen sieht und warum sie nicht an ihre volle Leistung heran kamen. Du wirst von ihm eine klare Antwort bekommen! Los, schicke mal eine E-mail an den Verband oder an ihn persönlich.[/QUOTE]

Nö wieso ? :nixweiss:
Ich habe keine Probleme mit seinem Interview.
Aber Du kannst ja mal für Alpiner fragen warum die nicht geimpft wurden. ;)

Wolfgang0907
21-02-2011, 12:41
[QUOTE=charly07;30686679]Riesch fuhren um die Medaillen, wenn nicht um den Sieg mit, da gibt es bei einem 4. bzw. 5.[/QUOTE]Für die Kenner ist der 4. Platz der Maria keine Niederlage. Am Gudiberg war nicht viel mehr zu erwarten, das ist überhaupt nicht ihr Gelände. Beim WC-Finale waren Schild und Zettel auch vor ihr und zwar weit. Diesmal kamen Poutiainen und Holmner dazu, bekanntlich stark auf steilen Hängen. Realistisch waren die Medaillenerwartungen nicht.

Wolfgang0907
21-02-2011, 13:00
[QUOTE=Ullr;30686725] Die 30% nennt man Marktanteile. Sponsoren orientieren sich übrigens an der Zuschauerzahl.[/QUOTE]Dann schaue Dir mal die Zuschauerzahlen von Bob. Rodeln, LL oder Eisschnelllauf zur gleichen Tageszeit an. Die Ski-WM war darüber gelegen, z.T. deutlich. Es waren die besten MA (ich kenne den Unterschied!) die ARD/ZDF überhaupt am jeweilgen Tag hatte (bzw. zweitbesten nach der 20:00 Tagesschau).

Aber Du könntest ja mal eine Anregung an die Wintersportverbände schicken, dass alle ihre Wettbewerbe nur noch am späten Nachmittag und Abends durchführen. Das wäre sponsoren-technisch sehr clever!

Übrigens, welche Wintersportveranstaltungen hatten bisher 25-30% MA bzw. darüber? Das hätte ich gerne mal gewusst.

Wolfgang0907
21-02-2011, 13:03
[QUOTE=Ullr;30686725]Aber Du kannst ja mal für Alpiner fragen warum die nicht geimpft wurden. ;)[/QUOTE] Dazu gibt es ein Statement vom DSV-Pressesprecher. Das ist Dir wohl unbekannt.

mk431
21-02-2011, 13:05
[QUOTE=Wolfgang0907;30686683]und woher kamen die guten Quoten?[/QUOTE]

Welche guten Quoten :confused:

Außer bei der Damenabfahrt gab es nicht mal 3 Mio. Zuschauer, das ist halt mittelmäßig.


[QUOTE=Wolfgang0907;30686937]Übrigens, welche Wintersportveranstaltungen hatten bisher 25-30% MA bzw. darüber? Das hätte ich gerne mal gewusst.[/QUOTE]

Biathlon-Damenstaffel in Antholz mit 32,6%

Wolfgang0907
21-02-2011, 13:25
[QUOTE=mk431;30686967]Außer bei der Damenabfahrt gab es nicht mal 3 Mio. Zuschauer, das ist halt mittelmäßig.[/QUOTE]Abfahrten finden nun mal um die Mittagszeit statt, anders geht es kaum. Aber komischerweise führen die anderen Disziplinen ihre Wettbewerbe auch am Tag durch und nicht am späten Nachmittag und Abends (auch Biathlon und Skispringen bis auf Ausnahmen). Die müssen doch alle bescheuert sein, die Sponsoreninteressen so zu missachten!
[QUOTE=mk431;30686967]Biathlon-Damenstaffel in Antholz mit 32,6%[/QUOTE]whow, damit verglichen war etwa der Damen-SG super gelegen und das für einen "Randsport" wie Alpin :clap:

mk431
21-02-2011, 13:33
[QUOTE=Wolfgang0907;30687098]Abfahrten finden nun mal um die Mittagszeit statt, anders geht es kaum. Aber komischerweise führen die anderen Disziplinen ihre Wettbewerbe auch am Tag durch und nicht am späten Nachmittag und Abends (auch Biathlon und Skispringen bis auf Ausnahmen). Die müssen doch alle bescheuert sein, die Sponsoreninteressen so zu missachten![/quote]

Sponsoren richten sich nach den totalen Zuschauerzahlen. Ist halt schlicht und einfach Pech, wenn gewisse Sportarten schon früh morgens kommen müssen, wobei es ja beim Alpin auch Flutlichtrennen gibt, die dann aber bei uns kaum übertragen werden. Warum wohl nicht. :floet:

[QUOTE=Wolfgang0907;30687098]
whow, damit verglichen war etwa der Damen-SG super gelegen und das für einen "Randsport" wie Alpin :clap:[/QUOTE]

Hatte aber nur halb so viele Fernsehzuschauer wie die Damen-Staffel und das ist es letztlich was zählt.

Schau mal hier
http://www.ard-text.de/index.php?page=445

Auch die ARD listet ihre Top 10 nach totalen Zuschauerzahlen auf.

Sloan
21-02-2011, 13:55
Seltsame Diskussion her. Die Marktanteile sind vollkommen irrelevant. Natürlich sind die am Morgen viel höher als am Vorabend, weil es früh so gut wie kein ernstzunehmendes Konkurrenzprogramm gibt. Fakt ist, dass die Zuschauerzahlen in Anbetracht der Medienaufmerksamkeit selbst für die vermeintlichen Highlights Damen-Abfahrt und -Slalom enttäuschend waren. Von den Herrenrennen ganz zu schweigen.

Wolfgang0907
21-02-2011, 14:04
[QUOTE=Sloan;30687330]Seltsame Diskussion her. Die Marktanteile sind vollkommen irrelevant. Natürlich sind die am Morgen viel höher als am Vorabend, weil es früh so gut wie kein ernstzunehmendes Konkurrenzprogramm gibt. Fakt ist, dass die Zuschauerzahlen in Anbetracht der Medienaufmerksamkeit selbst für die vermeintlichen Highlights Damen-Abfahrt und -Slalom enttäuschend waren. Von den Herrenrennen ganz zu schweigen.[/QUOTE] Du redest einen schönen Blödsinn, sorry. Frage mal die von ARD/ZDF, wie sie die Ski-WM bewerten. Du wirst Dich wundern :floet:

charly07
21-02-2011, 14:05
[QUOTE=Wolfgang0907;30686802]Für die Kenner ist der 4. Platz der Maria keine Niederlage. Am Gudiberg war nicht viel mehr zu erwarten, das ist überhaupt nicht ihr Gelände. Beim WC-Finale waren Schild und Zettel auch vor ihr und zwar weit. Diesmal kamen Poutiainen und Holmner dazu, bekanntlich stark auf steilen Hängen. Realistisch waren die Medaillenerwartungen nicht.[/QUOTE]

Ich kann mich jetzt nicht mehr erinnern, ob der SL Hang vor 2 Jahren in Sestriere steil war. Riesch hat vorgestern aber auch im flachen Schlußstück verloren.

Aber im RSL waren die Deutschen Topfavoriten, Rebensburg für Gold, Riesch für eine Medaille.

Auch ein Kenner kann sich nicht alles schön reden:nein:

Wolfgang0907
21-02-2011, 14:08
[QUOTE=mk431;30687155]Sponsoren richten sich nach den totalen Zuschauerzahlen. Ist halt schlicht und einfach Pech, wenn gewisse Sportarten schon früh morgens kommen müssen[/QUOTE] Du hast es immer noch nicht gerafft. Auch Biathlon und Skispringen finden meistens tagsüber statt.

Sloan
21-02-2011, 14:08
[QUOTE=Wolfgang0907;30687385]Du redest einen schönen Blödsinn, sorry. Frage mal die von ARD/ZDF, wie sie die Ski-WM bewerten. Du wirst Dich wundern :floet:[/QUOTE]
Wenn die dort eine seit Monaten beworbene 'Heim-WM', die täglich von den Medien als vermeintliches Großereignis gepushed wird, und dann im Schnitt so 2-3 Mio. Zuschauer holt als Erfolg verbuchen, dann muss die Erwartungshaltung an Alpin dort so gering sein, dass es selbst dir nicht gefallen dürfte.

mk431
21-02-2011, 14:15
[QUOTE=Wolfgang0907;30687410]Du hast es immer noch nicht gerafft. Auch Biathlon und Skispringen finden meistens tagsüber statt.[/QUOTE]

Ja und haben auch mehr Fernsehzuschauer in Deutschland und das schon seit Jahren.


mein Fazit zur WM:
3 Medaillen waren das Ziel, magere 2 Bronze-Medaillen sind es geworden. Den Effekt der Heim-WM hat man definitiv nicht genutzt. Bei den Herren sind WM-Medaillen weiterhin was ganz seltenes. Und Tauscher wird wohl auch noch in 20 Jahren der letzte deutsche Weltmeister bleiben.
Mal sehen, was die WM in Oslo bringt. Hier sind 6 Medaillen das Ziel, hat Pfüller heute nochmal bestätigt.

Wolfgang0907
21-02-2011, 14:26
[QUOTE=charly07;30687391]Ich kann mich jetzt nicht mehr erinnern, ob der SL Hang vor 2 Jahren in Sestriere steil war. Riesch hat vorgestern aber auch im flachen Schlußstück verloren.[/QUOTE]Du meinst sicherlich die Ski-WM in Val d’Isere. Aber es stimmt. Da hatte sie im 2. Dg einen astreinen Lauf auf dem steilen Kurs hinbekommen. Damals hatte sie außer Mölgg auch keine Steilhang-Könnerin gegen sich, Vonn, Aubert und Charobska (und Mölgg) am Schluss. Zettel war im 1. Dg draußen, Schild noch nicht dabei, Poutiainen und Holmner bei weitem nicht so stark wie jetzt.
[QUOTE=charly07;30687391]Aber im RSL waren die Deutschen Topfavoriten, Rebensburg für Gold, Riesch für eine Medaille.[/QUOTE]Es stimmt, dass der Kurs für sie gepasst hätte (übrigens auch für Hölzl, vor allem der drehende 2.Dg, der wäre ein "Fressen" für sie gewesen). Aber beide war eben nicht bei 100%. Trotzdem hätte es sich für eine Medaille ausgehen können, aber sie haben den 1. Dg verschlafen. Das müssen sie sich selbst anrechnen, zugegeben.

Wolfgang0907
21-02-2011, 14:36
[QUOTE=Sloan;30687411]Wenn die dort eine seit Monaten beworbene 'Heim-WM', die täglich von den Medien als vermeintliches Großereignis gepushed wird, und dann im Schnitt so 2-3 Mio. Zuschauer holt als Erfolg verbuchen, dann muss die Erwartungshaltung an Alpin dort so gering sein, dass es selbst dir nicht gefallen dürfte.[/QUOTE] Kennst Du die typischen MA von ARD/ZDF? Schaue sie Dir mal an. Da sind 20% schon außerordentlich gut und 30% (ca. 1/3 der Zuschauer) wie beim Damen-SG absolut top.

charly07
21-02-2011, 14:39
Klar meinte ich Val d'Isere.

Vor zwei Jahren hat eben alles gepasst, heuer nicht. Sie kamen wohl mit dem Druck der Medien und den, den sie sich selbst gemacht haben, nicht zurecht.

WM Titel sind schön, gerechter sind immer die Kugeln in den Disziplinen, weil diese die Leistung einer Saison zeigen.

Olympia und WM lässt sich offensichtlich besser vermarkten, weil dies auch Menschen mitkriegen, die sonst mit dem Sport nicht viel am Hut haben.

Wolfgang0907
21-02-2011, 14:50
[QUOTE=mk431;30687155] Hatte aber nur halb so viele Fernsehzuschauer wie die Damen-Staffel und das ist es letztlich was zählt.
Schau mal hier
http://www.ard-text.de/index.php?page=445
Auch die ARD listet ihre Top 10 nach totalen Zuschauerzahlen auf.[/QUOTE] Da stelle ich mir die Frage: Wenn fast der ganze Wintersport, nicht nur Alpin, am Tag stattfindet, auch Biathlon und Skispringen weit überwiegend, warum übertragen dann die Sender soviel davon? Das macht doch wenig Sinn oder?

Wolfgang0907
21-02-2011, 15:00
[QUOTE=charly07;30687646]Vor zwei Jahren hat eben alles gepasst, heuer nicht. Sie kamen wohl mit dem Druck der Medien und den, den sie sich selbst gemacht haben, nicht zurecht.[/QUOTE] Ich bin 100% davon überzeugt, dass es bei ihr nicht so war. Das sehen auch alle Beobachter so. Sie hat Nerven wie Drahtseile. Hat sie z.B. in Val D'isere und Vancouver bewiesen, auch in Garmisch beim SG und der Abfahrt.

Es ist wiklich so, ihre Stärke sind die mittsteilen und flachen SL-Kurse, wie Maribor, Flachau oder Levi, auch Whistler. Können wir gerne genauer diskutieren warum.

JackB
21-02-2011, 15:03
[QUOTE=Wolfgang0907;30683730]Der Artikel widerspricht sich doch selbst. Einerseits enttäuschendes Abschneiden, aber Riesch und Rebensburg mit Grippeerkrankung. Hat sich der Autor nicht überlegt, auf was die Medaillenvorgabe beruhte? Die beruhte natürlich auf Riesch, Rebensburg und Hölzl, auf wen sonst? Und da alle drei geschwächt waren (Hölzl wurde gar nicht erwähnt), war die Vorgabe obsolet, ist doch logisch oder? Das hätte sich der Autor überlegen sollen.

[/QUOTE]

Ich finde, du vernachlässigst zwei Aspekte:

1. Die Zielvorgabe "Zwei Medaillen" (Farbe egal) war so niedrig angesetzt, dass da die eine oder andere "Luftnummer" durchaus schon einkalkuliert war. Drei oder vier Medaillen, und keineswegs nur bronzene, wären bei guten Verlauf auch ohne Riesch drin gewesen. Und Riesch hätte dann, wenn sie gesund und in Form gewesen wäre, noch verdoppeln können.

2. Die Erkrankung gleich mehrerer Teammitglieder während eines solchen Ereignisses sollte nicht von vornherein als unabänderliches Schicksal hingenommen. Ich habe nicht genug Einblick, um sagen zu können, wer da welche Fehler gemacht hat. Aber dass da niemand Fehler gemacht hat, ist unwahrscheinlich. Und deshalb sollten im Zuge der Aufbereitung nicht nur die Maßnahmen (oder Nicht-Maßnahmen) der medizinischen Abteilung kritisch beleuchtet werden, sondern auch das diesbezügliche Verhalten der Sportler und Trainer.

Sloan
21-02-2011, 15:06
[QUOTE=Wolfgang0907;30687619]Kennst Du die typischen MA von ARD/ZDF? Schaue sie Dir mal an. Da sind 20% schon außerordentlich gut und 30% (ca. 1/3 der Zuschauer) wie beim Damen-SG absolut top.[/QUOTE]
Wenn du so begeistert vom Marktanteil bist, schlage ich vor die Rennen künftig Nachts um 3 Uhr auszutragen. Dann ist nicht nur die Piste besser, sondern auch der Marktanteil liegt dann bei 40-50%. Zwar nur 300.000 Zuschauer, aber das scheint ja unerheblich zu sein.

Esel1234
21-02-2011, 15:07
[QUOTE=Sloan;30687330]Seltsame Diskussion her. Die Marktanteile sind vollkommen irrelevant. Natürlich sind die am Morgen viel höher als am Vorabend, weil es früh so gut wie kein ernstzunehmendes Konkurrenzprogramm gibt. [/QUOTE]

Ich wollte mich ja aus der ganzen Quotendiskussion raushalten, weil schon hundertmal gelesen und da kommt eh nix neues bei raus. Aber das stimmt schlicht und einfach nicht. Die Wahrheit liegt in der Mitte. Die Verantwortlichen der Fernsehsender wissen natürlich, dass morgens weniger Leute zuschauen, als abends, also sind für Quoten am morgen natürlich die Marktanteile ausschlaggebend. Dass das Abendprogramm am wichtigsten ist, weil dann die meisten Leute fernsehen, ist geschenkt. Heißt ja nicht umsonst Primetime.

charly07
21-02-2011, 15:18
Ich habe mich jetzt mal ein bisserl durch die deutschen Medien in Sachen WM Garmisch durchgegoogelt.

Die deutschen Medien sind natürlich schwer entäuscht, ob zu Recht oder zu Unrecht, sei dahingestellt.

Es geistert in den deutschen Medien (z.b.ZDF) immer wieder die Mär, wie frustriert wir hierzulande über die ÖSV Herren sind, nur 2 Medaillen.

In den heimischen Medien ist man voller Freude über die Damen, von den Herren hat man nichts mehr erwartet, auf Grund der Verletzungsserie.

Das war letztes Jahr nach Vancouver natürlich anders, da hat es Schelte für die Herren geregnet, aber nicht heuer.

Fazit, nicht alles glauben, was deutsche Medien über Österreich schreiben.
Abseits des Boulevards wird hier sehr wohl auch kritisch über den Alpinsport berichtet. Zur Zeit ist das Thema eher, was man auf dem Sektor Sicherheit tun könnte, damit es nicht soviele Verletzte gibt.

Schelte setzt es heuer für die Schweizer Mannschaft in deren Medien.

Sloan
21-02-2011, 15:53
[QUOTE=Esel1234;30687888]Ich wollte mich ja aus der ganzen Quotendiskussion raushalten, weil schon hundertmal gelesen und da kommt eh nix neues bei raus. Aber das stimmt schlicht und einfach nicht. Die Wahrheit liegt in der Mitte. Die Verantwortlichen der Fernsehsender wissen natürlich, dass morgens weniger Leute zuschauen, als abends, also sind für Quoten am morgen natürlich die Marktanteile ausschlaggebend. Dass das Abendprogramm am wichtigsten ist, weil dann die meisten Leute fernsehen, ist geschenkt. Heißt ja nicht umsonst Primetime.[/QUOTE]
Natürlich sind die Marktanteile für die Sender von Bedeutung, allerdings sind sie es aus meiner Sicht nicht, und darum schien es hier doch zu gehen, bei der Bewertung des - sagen wir mal - 'gesellschaftlichen Erfolgs' einer Veranstaltung. Da zählt für mich wie viele Leute sich das Ganze letztlich angesehen haben. Die frühen Sendezeiten sind ja keiner außergewöhnlichen Umständen geschuldet, sondern eine der Sportart eigene Charakteristik.

Wolfgang0907
21-02-2011, 16:14
[QUOTE=JackB;30687850]Ich finde, du vernachlässigst zwei Aspekte:

1. Die Zielvorgabe "Zwei Medaillen" (Farbe egal) war so niedrig angesetzt, dass da die eine oder andere "Luftnummer" durchaus schon einkalkuliert war. Drei oder vier Medaillen, und keineswegs nur bronzene, wären bei guten Verlauf auch ohne Riesch drin gewesen. Und Riesch hätte dann, wenn sie gesund und in Form gewesen wäre, noch verdoppeln können.[/QUOTE]Die Zielvorgabe waren drei Medaillen. Ich hielt die immer als zu hoch. Ich sah 6,5 realistische Medaillenoptionen: 5 x Riesch, 1 x Rebensburg, plus eine gesunde Hölzl. Da man aber nicht so einfach von einem Dreifachsieg im RS ausgehen kann, rechnete ich die letzte Option nur halb.

3 Medaillen heißt nun, dass knapp 50% der Optionen ziehen würden. Das war für mich zu optimistisch, auch weil es sich auf so wenige Athleten stützt und es Überschneidungen gibt. Und dass die Maria gleich 5 holt, war auch wenig realistisch.

Wolfgang0907
21-02-2011, 16:29
[QUOTE=Sloan;30688203]Die frühen Sendezeiten sind ja keiner außergewöhnlichen Umständen geschuldet, sondern eine der Sportart eigene Charakteristik.[/QUOTE] Du sagt es. Also ist es bei Alpin so, wie es ist. Und dann kann man die Zahlen für Alpin nicht einfach mit Zahlen für den späten Nachmittag und abends vergleichen. Man muss sie bewerten für die Tageszeit und da waren die Zahlen spitze!

M.E. braucht man darüber nicht groß zu streiten. Mich bewegt eher, ob das nachhaltig ist. Da habe ich angesichts des Misserfolgs (auch z.T. schlechter Einsatzpolitik des DSV) schon meine Zweifel. Die Leute werden wohl erstmal enttäuscht sein.

charly07
21-02-2011, 16:29
Die ganzen Rechnereien sind doch Schnee von gestern. Garmisch ist vorbei, Schladming kommt in 2 Jahren...

Jetzt geht es weiter mit dem WC, da haben die deutschen Damen ja nicht so schlechte Chancen

Johnbert
21-02-2011, 17:46
[QUOTE=Wolfgang0907;30688344]Die Zielvorgabe waren drei Medaillen. Ich hielt die immer als zu hoch. Ich sah 6,5 realistische Medaillenoptionen: 5 x Riesch, 1 x Rebensburg, plus eine gesunde Hölzl. Da man aber nicht so einfach von einem Dreifachsieg im RS ausgehen kann, rechnete ich die letzte Option nur halb.

3 Medaillen heißt nun, dass knapp 50% der Optionen ziehen würden. Das war für mich zu optimistisch, auch weil es sich auf so wenige Athleten stützt und es Überschneidungen gibt. Und dass die Maria gleich 5 holt, war auch wenig realistisch.[/QUOTE]

wenn man von kerngesunden athleten ausgeht, sind 3 medaillen als ziel schon in ordnung. 2x maria und 1x im riesenslalom. leider war kathy nicht einsatzfähig bei der wm und vicky hat keine guten läufe erwischt. maria kann man im riesenslalom mmn keinen vorwurf machen, sie fuhr volles risiko und es ging schief, kann passieren, konnte sie sich aber auch leisten, da sie bereits 2x edelmetall hatte und im riesenslalom die erwartungen sicher am niedrigsten waren von allen 5 disziplinen.

viel enttäuschender als die medaillenausbeute ist mmn das abschneiden des kompletten slalomteams (maria ausgenommen) sowie felix, der sich leider viel zu sehr unter druck gesetzt hat, verkrampfte und so in beiden wettbewerben ausschied.

charly07
21-02-2011, 17:54
Wir kennen das, unsere krampfen auch manchmal.... das ist dann laut deutschen Medien eine Tragödie...

Wenn es bei Riesch nicht läuft, geht bei den Anderen nichts mehr

Rebensburg nehme ich da aus, die ist eine Spitzenathletin

Johnbert
21-02-2011, 18:11
[QUOTE=charly07;30689180]
Wenn es bei Riesch nicht läuft, geht bei den Anderen nichts mehr[/QUOTE]

leider ist das so. lediglich kathy und vicky sind neben maria echte siegfahrerinnen und ziehen ihr eigenes ding durch. gerade im slalom läuft ohne maria absolut gar nix diese saison, obwohl man die läuferinnnen für gute ergebnisse prinzipiell hätte. vielleicht läufts ja jetzt wieder besser, wo die heim-wm vorbei ist und damit vielleicht auch der druck ein wenig weg ist.

narrische
21-02-2011, 22:20
[QUOTE="Wolfgang0907"]3 Medaillen heißt nun, dass knapp 50% der Optionen ziehen würden. Das war für mich zu optimistisch, auch weil es sich auf so wenige Athleten stützt und es Überschneidungen gibt. Und dass die Maria gleich 5 holt, war auch wenig realistisch.[/QUOTE] 3 Medaillen war für dich zu optimistisch als Ziel vor der WM? Für dich?

weil

[QUOTE=Wolfgang0907;30476980]Was seid ihr für Tippmeister :confused: Maria ist der klare Favorit auf der Kandahar. Das ist ihre Strecke. Wenn sie ihre Normalleistung bringt, sieht der Herrenski (bzw. die Herrenskier) nur ihre Hacken.[/QUOTE]

dann noch Milka in der Kombi

und mit Vicky quasi die 4.Medaille zum Abholen bereit weil [QUOTE=Wolfgang0907;30476980]Bei der Vicky und der Kathrin braucht man sich auch keine Sorgen zu machen, denke ich. Die Vicky ist sowieso eine "coole Socke" und die Kathrin ist nervenstark geworden, s. WM und WC-Finale. Eine Medaille muss da herausspringen und ich hoffe auf Gold.[/QUOTE] ?

24Florian
21-02-2011, 22:57
die Zitiermaschine narrische rollt wieder :rotfl:
aber echt geil wie du Wolfgang hier seine eigenen Worte um die Ohren haust :d::rotfl::anbet:

tsja Wolfi, egal wie langs her is. narrische findet alles :newwer:
(ich sprech aus Erfahrung :crap::D)

ja, und ich fand vor der WM 3 Medaillen alles andere als optimistisch. Eher noch tiefgestapelt. Weil meine Prognose zur WM sah so aus:
(ich schreibs lieber gleich selber hin, bevor narrische es zitiert):
3-5 Medaillen, davon minimum 1 in Gold
und das fand ich auch realistisch und würde morgen die WM neu beginnen würd ich die selbe Prognose wieder wagen :nixweiss:

narrische
21-02-2011, 23:04
ja das war aber Zufallq weil ich vor ein paar Tagen was anderes gesucht hab und dabei über die Prognosen gestolpert bin...


ich hätte Milka ja allein auch schon 4 zugetraut und dann der Vicky auch noch eine :nixweiss:
aber ich nehms natürlich auch gern so wie es jetzt ist :nixweiss: :D

Nord-Alpiner
21-02-2011, 23:44
[QUOTE=narrische;30667252]

Ich bin zutiefst entäuscht, dass mein Lieblingsalpi befristet gesperrt ist, er ist immer so ne Inspiration für meine Postings und ich freu mich schon wenn er wieder posten kann und sich hoffentlich weniger doof anstellt..hallo Alpilein :wink:

[/QUOTE]

:wink: Das Narrilein mich vermisst hat freut mich doch sehr :blush:
Tja da bin ich also wieder aus der Haft entlassen, dank trocken Brot und Wasser gleich etwas schmaler, hab ja auch nichts französisches gegessen :D

Dann versuche ich mich mal weniger doof anzustellen, hab aber auch nicht mit sowas drastischem gerechnet, aber "Frosch 17" war da knallhart, dabei hab ich sie/ihn(?) ja garnicht gemeint ;) Für 3 Tage war aber schon hart, früher in der Schule brauchte ich dann nur mal für 15-20 Minuten vor der Tür stehen, dann durfte ich wieder rein! Ich mag da garnicht dran denken, wenn ich dort 3 Tage hätte stehen müssen...:kater:

narrische
21-02-2011, 23:46
er is wieder da :wub:

Nord-Alpiner
21-02-2011, 23:50
[QUOTE=JackB;30687850]Ich finde, du vernachlässigst zwei Aspekte:

1. Die Zielvorgabe "Zwei Medaillen" (Farbe egal) war so niedrig angesetzt, dass da die eine oder andere "Luftnummer" durchaus schon einkalkuliert war. Drei oder vier Medaillen, und keineswegs nur bronzene, wären bei guten Verlauf auch ohne Riesch drin gewesen. Und Riesch hätte dann, wenn sie gesund und in Form gewesen wäre, noch verdoppeln können.
[/QUOTE]

3 oder 4 Medaillen wären also ohne Riesch drinnen gewesen, aha. Dann zähle mir diese doch mal auf, die nach dem Saisonverlauf, und den Gegebenheiten bei der WM (Hölzl Rückenkrank, Rebensburg durch Grippe nicht gestartet im SG und Abfahrt, erst 2 Tage vorm RS wieder auf Ski) nach deiner Meinung logisch wären. Da bin ich mal auf Namen gespannt :trippel:

Nord-Alpiner
21-02-2011, 23:51
[QUOTE=narrische;30694685]er is wieder da :wub:[/QUOTE]

:ja: Und ich bin gekommen um zu bleiben! :smoke:

Wolfgang0907
22-02-2011, 09:58
[QUOTE=narrische;30694203]ja das war aber Zufallq weil ich vor ein paar Tagen was anderes gesucht hab und dabei über die Prognosen gestolpert bin...


ich hätte Milka ja allein auch schon 4 zugetraut und dann der Vicky auch noch eine :nixweiss:
aber ich nehms natürlich auch gern so wie es jetzt ist :nixweiss: :D[/QUOTE] vergiss doch die ganzen Prognosen; das ist nicht viel mehr als Kaffesatzleserei; was vorher war zählt nicht, jedes Rennen muss neu gefahren werden (o.k. ist was für's Phrasenschwein)

ich finde meine statistische Betrachung mit den 6,5 Medailenoptionen am besten; aber das sind nur Optionen, keine sichere Medaillen; wenn die Maria 5 Optionen hatte, heißt das nicht, dass sie 5 mal Edelmetall gewinnen muss, sondern sie hat nur die Chance dazu; dass es aber wirklich 5 mal klappt, ist ziemlich unwahrscheinlich, die Wahrscheinlichkeitsrechnung ist da unerbittlich, Beispiel Münzwurf: 50% Chance pro Wurf, für zwei Würfe jeweils Zahl zu bekommen sind 25%, bei 5 Würfen nur noch 1/2^5 = 3%

Wolfgang0907
22-02-2011, 10:04
[QUOTE=Nord-Alpiner;30694676]hab ja auch nichts französisches gegessen :D[/QUOTE]Du hast die Froschschenkel weggelassen :confused: tsss tsss :tsts:

Nord-Alpiner
22-02-2011, 12:03
[QUOTE=Wolfgang0907;30696228]Du hast die Froschschenkel weggelassen :confused: tsss tsss :tsts:[/QUOTE]

Ne, mit was französischem halte ich mich ab jetzt zurück ;)

So, denn mal mein Fazit zur WM:

Generell: Eine schöne Weltmeisterschaft, mit spannenden Rennen auf sehr anspruchsvollen Strecken, leider hat das Wetter mit den hohen Temperaturen nicht so mitgespielt, aber wenigstens blieb es trocken! So blieben komplette Überraschungssieger dank Wettereinfluss aus.

DSV: Mit 3 Medaillen als Zielvorgabe blieb man beim gleichen Ziel wie letztes Jahr bei Olympia, letztlich hatten wir ja auch nur die gleiche Anzahl an Starter/innen mit Medaillenchancen am Start. In 4 Disziplinen (SG/SK/AB/SL) lagen die alleinigen Chancen bei Maria Riesch, nur im Riesenslalom hatten wir 3 potentielle Hoffnungen. Wenn ein Verband mit einer solch dünnen Aufstellung in 4 Rennen geht, dann muß man einfach hoffen, dass diese Sportlerin so fit und gesund bleibt wie in den Weltcuprennen zuvor, da darf aber auch garnichts passieren. Leider war dem nicht so, und so gingen die (fast sicheren) Goldmedaillen in der Kombi und der Abfahrt den Bach runter. Mit einer Glanzleistung rettete Riesch dann noch Bronze in der Abfahrt, mit dem hatte ich nicht mehr gerechnet. In dem Rennen verlor sie 1,4 Sekunden weniger auf Görgl wie 2 Tage vorher in der Kombiabfahrt, wo sie komplett entkräftet war.
Von den 3 im RS verabschiedete sich quasi schon vorm Start Kathrin Hölzl mit argen Rückenproblemen, blieben also auch dort nur 2. Maria war dort wieder fit, jedenfalls fitter wie Rebensburg, die erst 2 Tage vorher wieder auf Ski stand nach ihrer Fiebergrippe.
Das Riesch dann im zweiten Durchgang auf Medaillenkurs liegend ausschied war schade, aber sowas ist halt immer mal drinnen bei ihr, erstrecht auf sehr engen Kursen wo sie sich anhand ihrer Körperlänge immer schon schwer tat.
Rebensburg hatte letztlich den ersten Lauf verschlafen, da wäre deutlich mehr drinnen bei ihr, da ließ sie die Medaille liegen.
Im Slalom war dann wieder nur Maria die einzigste Hoffnung nach Saisonverlauf. Ich hatte nicht wirklich mit einer Medaille gerechnet, weil sie sich auf dem Gudiberg immer schon schwer tat. Sie hat quasi schon überall gewonnen im Slalom, nur auf dem Gudiberg noch nie. Platz 1+2 gingen wie letzte Saison an Schild und Zettel, Holmner mußte man nach ihrer starken Saison und dem Sieg in Aspen auf dem Zettel haben, ich zumindest hatte sie drauf ;)
Letztlich bleibt festzuhalten, dass der DSV noch immer viel zu dünn aufgestellt ist für höhere Ansprüche, um auch mal gesundheitliche Ausfälle einiger Fahrerinnen kompensieren zu können. Ohne Riesch hätten wie 0 Starterinnen in Abfahrt und Kombi gehabt, das sagt schon alles!

Zu den Herren nur soviel: Sehr positiv Luitz im RS, auf Kurs Platz 12 leider einen großen Fehler gamacht, aber er ist wirklich ein riesen Talent. Dopfer mit einer guten Leistung im RS, seiner besten bis jetzt.
Neureuther ist an seiner eigenen Erwartungshaltung zu grunde gegangen, schon die ganze Saison! Er redete seit 5 Jahren vom diesem einen Rennen, dass dies sein Karriere-Highlight ist. Wenn man sich einen solchen großen Druck aufbaut, ist man entweder ein beständiger Siegfahrer mit eisernen Nerven, oder komplett naiv. Dreimal kann man raten was Felix ist...:mauer:

Die großen Sieger sind natürlich Österreich und Italien. Österreich verdoppelte seine Medaillen zu Olympia von 4 auf 8, Italien gar von 1 auf 6.
Die großen Verlierer heißen USA, die noch bei Olympia 8 Medaillen holten und diese Saison nur 3, sowie die Schweiz und letztlich auch Deutschland.

Ich danke für eure Aufmerksamkeit ;)

Wolfgang0907
22-02-2011, 13:15
Schönes Fazit von Dir. Ein paar Anmerkungen dazu.

[QUOTE=Nord-Alpiner;30696884]In 4 Disziplinen (SG/SK/AB/SL) lagen die alleinigen Chancen bei Maria Riesch, nur im Riesenslalom hatten wir 3 potentielle Hoffnungen. Wenn ein Verband mit einer solch dünnen Aufstellung in 4 Rennen geht, dann muß man einfach hoffen, dass diese Sportlerin so fit und gesund bleibt wie in den Weltcuprennen zuvor, da darf aber auch garnichts passieren.[/QUOTE]Wenn mehrere Spitzenathleten geschwächt sind oder ausfallen, ist für jeden Verband weitgehende Ebbe, Beispiele: Im Damen-Biathlon Neuner, Henkel, Gössner oder beim ÖSV Görgl, Schild, Fenninger. Man nehme die mal weg, was bleibt dann übrig von der ganzen Herrlichkeit?

[QUOTE=Nord-Alpiner;30696884]Mit einer Glanzleistung rettete Riesch dann noch Bronze in der Abfahrt, mit dem hatte ich nicht mehr gerechnet.[/QUOTE]Unter all den ungünstigen Umständen, mit max. 70% Leistungsvermögen, war das fast ein Ding der Unmöglichkeit. Zurecht hat sie dafür die wohl größte Anerkennung ihrer Karriere bekommen hat. Hörmann hat z.B. gesagt, dass er so eine sportliche Größe noch nicht erlebt hat. Ich muss stark überlegen, um irgendwas Vergleichbares zu finden.

[QUOTE=Nord-Alpiner;30696884]Im Slalom war dann wieder nur Maria die einzigste Hoffnung nach Saisonverlauf. Ich hatte nicht wirklich mit einer Medaille gerechnet, weil sie sich auf dem Gudiberg immer schon schwer tat. Sie hat quasi schon überall gewonnen im Slalom, nur auf dem Gudiberg noch nie. Platz 1+2 gingen wie letzte Saison an Schild und Zettel, Holmner mußte man nach ihrer starken Saison und dem Sieg in Aspen auf dem Zettel haben, ich zumindest hatte sie drauf ;) [/QUOTE]So ist es, das Ergebnis des 1. Dg spiegelte genau die Stärkeverhältnisse wieder. Holmner war mit ihrer Glanzleistung auf den steilen Aspen-Kurs ein heißer Kandidat. Die ÖSV’ler sind generell Meister im Zickzackfahren. Poutiainen war auch stark einzuschätzen und hätte sogar gewinnen können, nachdem Schild gewackelt hat..

[QUOTE=Nord-Alpiner;30696884]Zu den Herren nur soviel: Sehr positiv Luitz im RS, auf Kurs Platz 12 leider einen großen Fehler gamacht, aber er ist wirklich ein riesen Talent. Dopfer mit einer guten Leistung im RS, seiner besten bis jetzt.[/QUOTE]Die Zwischenzeiten von Luitz waren fast sensationell. Sander hat sich als 21. im SG auch gut verkauft. Wer weiß, was ihm in der Abfahrt gelungen wäre. Er und Luitz sind mit die Besten ihrer Altersklasse und die Zukunft im DSV. Dopfer wir sich m.E. auch in die Weltklasse fahren.

[QUOTE=Nord-Alpiner;30696884]Neureuther ist an seiner eigenen Erwartungshaltung zu grunde gegangen, schon die ganze Saison! Er redete seit 5 Jahren vom diesem einen Rennen, dass dies sein Karriere-Highlight ist. Wenn man sich einen solchen großen Druck aufbaut, ist man entweder ein beständiger Siegfahrer mit eisernen Nerven, oder komplett naiv. Dreimal kann man raten was Felix ist...:mauer: [/QUOTE]Eine solche Erwartungshaltung aufzubauen und das auch noch lauthals zu verkünden, war ein Riesenmist von ihm. Er hätte es umgekehrt machen müssen und die Erwartung dämpfen sollen, so nach dem Motto "Leute, erwartet nicht zuviel von mir". Die berühmten Experten und die Medien (speziell das Fernsehen) haben ihm Honig ums Maul geschmiert. Die haben ihm ständig eingeredet, wie gut er eigentlich ist. Er wurde als Medaillenkandidat gehandelt, obwohl er in diesem Winter nicht einmal in die Nähe eines Podestplatzes gekommen war. Das hat übrigens auch Maier unterstrichen, das Team schätzt es also schon realistisch ein.

Für seinen künftigen Weg muss er zunächst mal seine Ansprüche auf ein realistisches Maß zurückschrauben. Er ist dzt. nur Platzfahrer zwischen 7 und 15. Skitechnisch hat er den Trend zum flüssigen, total zentralen SL-Stil eines Grange, Myhrer, Kostelic (wie ihn Matt schon immer fuhr) verschlafen. Wenn er sich beschränkt, auf das, was er wirklich kann, wird seine Fehlerquote sinken und er kann sich wieder aufbauen. Er sollte sich ein Beispiel an Byggmark nehmen. Es ist ja fast unglaublich, welche Wandlung der ehemalige Bruchpilot geschafft hat. Außerdem war nicht alles schlecht an der Saison von Felix. Er kann jetzt richtig gut RS fahren und, zusammen mit Dopfer, wird es schon in die erweiterte Weltspitze schaffen.

[QUOTE=Nord-Alpiner;30696884]Die großen Sieger sind natürlich Österreich und Italien. Österreich verdoppelte seine Medaillen zu Olympia von 4 auf 8, Italien gar von 1 auf 6. [/QUOTE]Auch die Franzosen sind die Gewinner. Sie profitieren jetzt von ihrer erstklassigen Nachwuchsarbeit. An ihnen sollte sich der DSV ein Beispiel nehmen.

charly07
22-02-2011, 13:31
[QUOTE]Wenn mehrere Spitzenathleten geschwächt sind oder ausfallen, ist für jeden Verband weitgehende Ebbe, Beispiele: Im Damen-Biathlon Neuner, Henkel, Gössner oder beim ÖSV Görgl, Schild, Fenninger. Man nehme die mal weg, was bleibt dann übrig von der ganzen Herrlichkeit?[/QUOTE]

Das Disaster hatten wir bei den Herren, aber das interessiert dich ja nicht.

[QUOTE]So ist es, das Ergebnis des 1. Dg spiegelte genau die Stärkeverhältnisse wieder. Holmner war mit ihrer Glanzleistung auf den steilen Aspen-Kurs ein heißer Kandidat. Die ÖSV’ler sind generell Meister im Zickzackfahren. Poutiainen war auch stark einzuschätzen und hätte sogar gewinnen können, nachdem Schild gewackelt hat..[/QUOTE]

Im Slalom hat die derzeit beste SL Fahrerin gewonnen, auch wenn es dir nicht passt, dass sie aus dem falschen Land kommt:feile:
Vielleicht hätte Poutiainen mit mehr Hirn und weniger Risiko fahren sollen, dann wäre eine Medaille drin gewesen und die Maria wäre eben dann Fünfte geworden

Dass Fenninger, Fischbacher und Görgl Meister im Zick-Zack fahren sind, verwundert mich etwas, aber wenn es der große Alpinkenner sagt, wird es schon stimmen:nixweiss:

Ihr könnt noch soviel weiter analysieren und lamentieren, die WM ist vorbei, das Leben ist ungerecht, ganz besonders ungerecht dem DSV gegenüber..

Die deutschen Damen hatten bei den letzten beiden Großereignissen viel Glück, diesmal hatten es die Anderen...:d:

Wolfgang0907
22-02-2011, 13:52
[QUOTE=charly07;30697450]Dass Fenninger, Fischbacher und Görgl Meister im Zick-Zack fahren sind, verwundert mich etwas, aber wenn es der große Alpinkenner sagt, wird es schon stimmen:nixweiss:[/QUOTE] Das ist kein negativer Begriff, sondern ein Fachbegriff für das Fahren in stark dehenden Abschnitten (z.B. Barnessoi hat ihn mal benutzt). Die ÖSV-Techniker können das traditionell besonders gut, auch die Herren.

narrische
22-02-2011, 14:12
[QUOTE=Wolfgang0907;30697342]Unter all den ungünstigen Umständen, mit max. 70% Leistungsvermögen, war das fast ein Ding der Unmöglichkeit. Zurecht hat sie dafür die wohl größte Anerkennung ihrer Karriere bekommen hat. Hörmann hat z.B. gesagt, dass er so eine sportliche Größe noch nicht erlebt hat. Ich muss stark überlegen, um irgendwas Vergleichbares zu finden. [/QUOTE] ruf den Papst an, da muss doch was machbar sein für die Maria...

JackB
22-02-2011, 15:15
[QUOTE=Johnbert;30689109]maria kann man im riesenslalom mmn keinen vorwurf machen, sie fuhr volles risiko und es ging schief, kann passieren, konnte sie sich aber auch leisten, da sie bereits 2x edelmetall hatte [/QUOTE]


Korrektur:

Sie hatte kein Edelmetall.

Zu den Edelmetallen zählen Gold, Silber und Platin.

Bronze ist eine Legierung aus Kupfer und Zinn.