PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Formel 1 Formel1 2011/12/13


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 [10] 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32

1Live
29-09-2012, 16:14
Laut Formel-1-Boss Bernie Ecclestone werden die V6-Motoren nicht wie geplant zur Saison 2014 eingeführt: "Es wäre vernünftig bei dem zu blieben, was wir haben"

http://www.motorsport-total.com/f1/news/2012/09/Ecclestone_V6-Motoren_werden_2014_nicht_eingefuehrt_12092904.html

:clap:

Perrier
29-09-2012, 18:31
Ich frage mich, wie hier einige Nachrichten lesen bzw. wahrnehmen. Schumacher und Kehm haben doch beide ganz klar mitgeteilt, daß Schumacher zum einen erst im Herbst entscheiden würde, ob er bei Mercedes weitermachen will, zum anderen mit Mercedes ganz offen besprochen hat, daß Mercedes mit Hamilton in Verhandlung treten soll - und dabei selbstverständlich darüber im Klaren war, daß dieser ihn dann unter Umständen ablösen würde. So what!?

Daß Ferrari ihn damals rausgeschmissen haben soll, ist absurd. Wir wissen doch alle, wie es war. Ohne die Sauerei von Flavio und Konsorten damals, wäre Massa höchstwahrscheinlich ja auch WM geworden.

Ich fände es schade, wenn Schumacher aufhören würde, aber sowas von großartig, wenn er bei Sauber fahren würde. Sauber ist ein tolles Team! Das war Mercedes für mich, ob mit oder ohne Macca, nie! Die armen Hamilton-Fanboys. :(

Was für Schumachers Verbleib spricht: Neuer privater Sponsorenvertrag.


Edit: Ach, und Lauda ist natürlich Teammitglied bei Mercedes. Wie auch nicht, so als Team-Aufsichtsratvorsitzender.

Mignon
29-09-2012, 18:49
Was ist eigentlich an Niki Lauda so wichtig?
So ein überragender Fahrer war er nie.
Will den mit seiner Besserwisserei nicht mehr sehen.

Tourgott
29-09-2012, 18:57
Lauda war ein großartiger Fahrer - einer der besten aller Zeiten, definitiv.

1Live
29-09-2012, 19:48
[QUOTE=Mignon;37009741]Was ist eigentlich an Niki Lauda so wichtig?
So ein überragender Fahrer war er nie.
Will den mit seiner Besserwisserei nicht mehr sehen.[/QUOTE]

Er hat es wenigstens geschafft nach einem Comeback noch mal Weltmeister zu werden, aber das schafft ja bekanntermaßen jeder.:rolleyes:

Zimmer101
29-09-2012, 20:16
[QUOTE=2Live;37008682]Laut Formel-1-Boss Bernie Ecclestone werden die V6-Motoren nicht wie geplant zur Saison 2014 eingeführt: "Es wäre vernünftig bei dem zu blieben, was wir haben"

http://www.motorsport-total.com/f1/news/2012/09/Ecclestone_V6-Motoren_werden_2014_nicht_eingefuehrt_12092904.html

:clap:[/QUOTE]

Eins muss man Ecclestone ja lassen...: Er weiss um den Finger zu wickeln... ;) ... Bei ihm sehen solche Entscheidungen immer so aus, als hätte er / man sich da mal einfach, wie bei einem Glas Bier, ein paar klare Gedanken gemacht. Ob des ganzen Treibens / Gerangels, dass da um ihn / einen herum stattfindet..... ;)

Gruss..... :)

GreenSpooky
30-09-2012, 02:44
Laut BamS-Informationen steht Schumi in Kontakt mit Sauber, Lotus und Ferrari. Hoffentlich wechselt er zu Ferrari, fände ich eine sehr schöne Sache zum Abschluss der Karriere.

Tourgott
30-09-2012, 06:55
Zu Ferrari wird er leider niemals wechseln. Er müsste da seinen Freund Massa ersetzen, was er nicht tun wird. Ich würde es mir zwar wünschen, aber ich denke nicht, dass das passieren wird.

1Live
30-09-2012, 07:36
[QUOTE]Der Mythos Schumacher wackelt auch unter seinen vielen Ex-Fans von Ferrari. Laut Umfrage erklären sich 57 Prozent der Gazzetta-Leser gegen eine Rückkehr Schumachers zu Ferrari als zweiter Pilot neben Alonso".[/QUOTE]

http://www.motorsport-total.com/f1/news/2012/09/Reaktionen_der_Presse_Und_jetzt_armer_Schumi_12092905.html

:beiss:

Perrier
30-09-2012, 08:10
Demnach sind 43% dafür bzw. es ist ihnen latte? Hoppla! Das ist aber ein unerwartet großer Anteil der Gazetta-Leser. :eek: Hätte ich nicht gedacht.

... und man merkt echt, daß Du die Formel 1 erst seit relativ kurzer Zeit verfolgst. Vergleich das doch mal mit Schumachers Anfangszeit. :rotfl:

1Live
30-09-2012, 08:35
[QUOTE=Perrier;37014380]Demnach sind 43% dafür bzw. es ist ihnen latte? Hoppla! Das ist aber ein unerwartet großer Anteil der Gazetta-Leser. :eek: Hätte ich nicht gedacht.

... und man merkt echt, daß Du die Formel 1 erst seit relativ kurzer Zeit verfolgst. Vergleich das doch mal mit Schumachers Anfangszeit. :rotfl:[/QUOTE]

Das man mal wieder persönlich werden muss, wenn man den großen Schumacher auch nur ansatzweise kritisiert.:clap:

Zimmer101
30-09-2012, 08:44
[QUOTE=GreenSpooky;37014132]Laut BamS-Informationen steht Schumi in Kontakt mit Sauber, Lotus und Ferrari. Hoffentlich wechselt er zu Ferrari, fände ich eine sehr schöne Sache zum Abschluss der Karriere.[/QUOTE]

Zu Lotus, das wäre mir aber nicht recht... :o ... Mag das Gespann Raikkonen / Grosjean. Wie auch Lotus insgesamt. Und Schumacher, da gehöre ich auch eher zum Lager seiner Gegner... :o ... Denke auch, dass Raikkonen und Grosjean vom Speed her obere Liga sind. Grosjean dürfte halt nur nicht soviel crashen. Vom Fahrerischen dürfte da die Alternative Schumacher eigentlich kein Gewinn sein.....

Sauber / Ferrari, da hätte ich aber nichts dagegen... ;) ... Aber anbei: diese 'Freund Massa'-Theorie, die habe ich schon immer für ziemlichen Blödsinn gehalten. Glaubt ihr doch nicht wirkich, dass ein 7-maliger Weltmeister seine Karriere deswegen an den Nagel hängt, damit ein typischer 'Nummer 2'-Pilot nicht sein Cockpit verliert. Ganz egal, wie gut befreundet die gewesen sein mögen. Das deckt sich nun wirklich so garnicht mit dem Bild, wie ich Schumacher (auch auf der Rennstrecke) in all den Jahren erlebt habe.... ;)

Gruss..... :)

Mignon
30-09-2012, 09:19
Wenn Schumi zu diesem Zeitpunkt ein Exclusiv-Interview in der Bild gibt, hat er schon seinen Vertrag in der Tasche!
Ich gehe davon aus, dass ein offizielles Statement nur noch eine Frage von Stunden ist.
Und ich habe es im Urin, dass er zu Ferrari geht..:trippel:, denn auf nochmal 3 Jahre Aufbauarbeit für ein Kleinstadt-Team wird er sicher keinen Bock haben.
Was meint ihr, was dann abgeht???! Schumania total! :freu:

zeugnimad
30-09-2012, 10:04
Irgendwie widersprechen die Schumacher-Fans sich. Ist jetzt Mercedes schuld an den schlechten Ergebnissen, weil sie so ein schlechtes Auto haben oder MSC, weil er dieses schlechte Auto nicht innerhalb von 3 Jahren konkurrenzfähig gemacht hat, wie er es angeblich so gut kann? :nixweiss:


[QUOTE=Zimmer101;37014443]Aber anbei: diese 'Freund Massa'-Theorie, die habe ich schon immer für ziemlichen Blödsinn gehalten. Glaubt ihr doch nicht wirkich, dass ein 7-maliger Weltmeister seine Karriere deswegen an den Nagel hängt, damit ein typischer 'Nummer 2'-Pilot nicht sein Cockpit verliert. Ganz egal, wie gut befreundet die gewesen sein mögen. Das deckt sich nun wirklich so garnicht mit dem Bild, wie ich Schumacher (auch auf der Rennstrecke) in all den Jahren erlebt habe.... ;)[/QUOTE]

Schumacher ist IMO eh ein riesiger Egoist.

Wenn er nicht zu Ferrari geht, dann sicher nicht aus diesem Grund.

Irgendwie würde ich ihn jetzt aber schon gerne 1 Jahr bei Ferrari sehen. Und wenn auch nur, um zu sehen, wie Alonso ihm um die Ohren fährt. :trippel: :D

Tourgott
30-09-2012, 10:09
[QUOTE=Zimmer101;37014443]
Sauber / Ferrari, da hätte ich aber nichts dagegen... ;) ... Aber anbei: diese 'Freund Massa'-Theorie, die habe ich schon immer für ziemlichen Blödsinn gehalten. Glaubt ihr doch nicht wirkich, dass ein 7-maliger Weltmeister seine Karriere deswegen an den Nagel hängt, damit ein typischer 'Nummer 2'-Pilot nicht sein Cockpit verliert. Ganz egal, wie gut befreundet die gewesen sein mögen. Das deckt sich nun wirklich so garnicht mit dem Bild, wie ich Schumacher (auch auf der Rennstrecke) in all den Jahren erlebt habe.... ;)
[/QUOTE]

Na jetzt bin ich aber mal gespannt, wie du Schumacher in all den Jahren so privat erlebt hast, um das beurteilen zu können... :rolleyes:
Freue mich auf viele Geschichten aus dem Nähkästchen. Bühne frei...

Zimmer101
30-09-2012, 10:17
[QUOTE=zeugnimad;37014714]...... Irgendwie würde ich ihn jetzt aber schon gerne 1 Jahr bei Ferrari sehen. Und wenn auch nur, um zu sehen, wie Alonso ihm um die Ohren fährt. :trippel: :D[/QUOTE]

die Frage ist halt, ob die Verantwortlichen bei Ferrari das auch so gerne sehen möchten..., hehe... ;) ... Man hatte sich ja schon zu seinem Comeback vor drei Jahren relativ kritisch / bedauernd geäussert. Und es wäre ihnen wohl lieber gewesen, wenn er ohne dieses in der Ruhmeshalle verblieben wäre......

Gruss.... :)

reddevil
30-09-2012, 10:19
:Popcorn:

Zimmer101
30-09-2012, 10:26
[QUOTE=Tourgott;37014727]Na jetzt bin ich aber mal gespannt, wie du Schumacher in all den Jahren so privat erlebt hast, um das beurteilen zu können... :rolleyes:
Freue mich auf viele Geschichten aus dem Nähkästchen. Bühne frei...[/QUOTE]

diese Geschichte mit Massa wäre halt grad nicht privat (gewesen). Er würde ihm nicht sein Bier wegtrinken, wenn sie Abends mal zusammen feiern gehen... ;) ... Aber sicher auch nicht seinen Beruf wegen ihm an den Nagel hängen (um es mal so auszudrücken)... :o ... Wäre im übrigen auch vollkommen unangemessen. Und das macht diese Theorie ja grad' so absurd.........

Gruss.... :)

caesar
30-09-2012, 10:53
schummelhand zu ferrari? :dada:

ich denke, massa macht seinen job als wasserträger zufriedendstellend. wozu brauchts da schummelhand? :zahn:

ist schumi schon so tief gesunken, dass er wirklich als wasserträger tätig sein will? :D

Perrier
30-09-2012, 11:27
[QUOTE=2Live;37014424]Das man mal wieder persönlich werden muss, wenn man den großen Schumacher auch nur ansatzweise kritisiert.:clap:[/QUOTE]
Wieso denn persönlich? :nixweiss: Wenn Du die Reaktionen von früher kennst, dann kannst du doch sicherlich auch nachvollziehen, daß ich einen so großen Anteil der sonst so nachtragenden Tifosi überraschend finde. Und dann solltest Du den :rotfl: in Bezug auf diese besondere Spezies Formel 1 Fans dann doch auch nachvollziehen können. Ich hätte einen Prozentsatz im einstelligen Bereich erwartet. Was hast Du denn erwartet?

Wie lange verfolgst Du denn die Formel 1? Irre ich mich etwa, daß es wohl nicht seit den 80ern ist? Falls doch, sorry! Du wirkst eben wesentlich jünger. Aber auch dann: So manch einer wäre froh, wenn er für jünger gehalten werden würde. Dich beleidigt das? :confused:


Edit: Und um das mal klarzustellen: Mich hat bis zum heutigen Tag niemand so beeindruckt wie Ayrton Senna! :anbet: Ich habe damals den tödlichen Unfall mitbekommen. Das war sooo schlimm. Das Erlebnis vergisst keiner, der es mitbekommen hat. Es berührt mich immer noch sehr!

Tourgott
30-09-2012, 11:38
[QUOTE=Zimmer101;37014789]diese Geschichte mit Massa wäre halt grad nicht privat (gewesen). Er würde ihm nicht sein Bier wegtrinken, wenn sie Abends mal zusammen feiern gehen... ;) ... Aber sicher auch nicht seinen Beruf wegen ihm an den Nagel hängen (um es mal so auszudrücken)... :o ... Wäre im übrigen auch vollkommen unangemessen. Und das macht diese Theorie ja grad' so absurd.........[/QUOTE]

Moment mal: Um das ging es jetzt überhaupt nicht. Du hast eine Behauptung über den Privatmann Schumacher in den Raum geworfen und ich würde nun gerne Belege für deine Annahme hören. Mehr als heiße Luft kam bisher noch nicht.

Ob Schumacher 2006 seine Entscheidung zum Rücktritt unter anderem auch abhängig von Massas Verbleib gemacht hat, werden wir nie erfahren. Solange keiner das Gegenteil beweisen kann, sehe ich aber keinen Grund an seiner Aussage zu zweifeln.

desert
30-09-2012, 11:39
[QUOTE=caesar;37014916]schummelhand zu ferrari? :dada:

ich denke, massa macht seinen job als wasserträger zufriedendstellend. wozu brauchts da schummelhand? :zahn:

ist schumi schon so tief gesunken, dass er wirklich als wasserträger tätig sein will? :D[/QUOTE]

Na ja, das finde ich jetzt nicht so verwerflich. Natürlich wird er einem Alonso nicht mehr das Wasser reichen können, aber er sagt ja selbst er fährt bloß zum Spaß noch mit. Dass es für die absoluten Topfahrer nicht mehr reicht weiß er selbst auch.
Wäre auch etwas vermessen etwas anderes zu behaupten. Ein 43 jähriger Sportler kann einfach nicht die gleichen Leistungen erbringen können wie ein Mitte 20jähriger - oder eben ein Alonso im besten Alter.

Aber ich glaube selbst die Rolle als Wasserträger würde ihn befriedigen und er hat doch 1999 in Malaysia Eddie Irvine hervorragend geholfen. Ein Teamplayer ist Schumacher, was das angeht schon.

Ob das allerdings seinem Ruf gut tut zusammen mit einem Alonso zu fahren und von diesem die Grenzen aufgezeigt zu bekommen ist aber ne ganz andere Sache.
Reizvoll wäre diese Teampaarung aber schon, das gestehe ich ein ;)

Mignon
30-09-2012, 11:53
[QUOTE=Perrier;37015093]


Edit: Und um das mal klarzustellen: Mich hat bis zum heutigen Tag niemand so beeindruckt wie Ayrton Senna! :anbet: Ich habe damals den tödlichen Unfall mitbekommen. Das war sooo schlimm. Das Erlebnis vergisst keiner, der es mitbekommen hat. Es berührt mich immer noch sehr![/QUOTE]

Und für alle, die keinen Plan haben, wer das ist, über ihn gibt es einen Film, der einem das Blut in den Adern gefrieren lässt.
http://www.moviemaze.de/filme/3962/senna.html

Perrier
30-09-2012, 11:57
[QUOTE=desert;37015159]Na ja, das finde ich jetzt nicht so verwerflich. Natürlich wird er einem Alonso nicht mehr das Wasser reichen können, aber er sagt ja selbst er fährt bloß zum Spaß noch mit. Dass es für die absoluten Topfahrer nicht mehr reicht weiß er selbst auch.
Wäre auch etwas vermessen etwas anderes zu behaupten. Ein 43 jähriger Sportler kann einfach nicht die gleichen Leistungen erbringen können wie ein Mitte 20jähriger - oder eben ein Alonso im besten Alter.

Aber ich glaube selbst die Rolle als Wasserträger würde ihn befriedigen und er hat doch 1999 in Malaysia Eddie Irvine hervorragend geholfen. Ein Teamplayer ist Schumacher, was das angeht schon.

Ob das allerdings seinem Ruf gut tut zusammen mit einem Alonso zu fahren und von diesem die Grenzen aufgezeigt zu bekommen ist aber ne ganz andere Sache.
Reizvoll wäre diese Teampaarung aber schon, das gestehe ich ein ;)[/QUOTE]
Ich sehe das auch so. Früher war Schumacher auf Siege und Titel aus und war dabei natürlich auch egoistisch. Allerdings ist er früher ja auch mal in der Sportwagen WM gefahren und da ging es auch um das Team und nicht den einzelnen bzw. ging es eben darum, Porsche endlich mal zu schlagen. Ferrari-Teammitglied kann man sicherlich auch nicht sein, wenn man per se kein Teamplayer ist. Der "kleine Proll aus Kerpen" hat sogar Italienisch gelernt. :D

Naja, und heutzutage geht es ihm, wie Du ja auch meinst, um den Spaß an der Freude. Ich empfinde ihn absolut nicht mehr als verbissen und egoistisch, wie er früher mal war. Hat er doch auch gar nicht nötig. Man müßte schon annehmen, daß bei ihm mal eine Hirnhautentzündung nicht verheilt ist, wenn man davon ausgehen möchte, daß das anders ist. ;)

Ich fände die Teampaarung auch seh reizvoll. Zumal ich auch aus dem Alter raus bin, Alonso doof finden zu müssen. Bernie würde zumindest vor Freude im Sechseck hüpfen, wenn er zu Ferrari ginge. :rotfl:

Perrier
30-09-2012, 12:00
[QUOTE=Mignon;37015234]Und für alle, die keinen Plan haben, wer das ist, über ihn gibt es einen Film, der einem das Blut in den Adern gefrieren lässt.
http://www.moviemaze.de/filme/3962/senna.html[/QUOTE]
Danke für die Erinnerung! Genau, der Film stand doch noch auf meinem Zettel. :)

Aber: Vorsicht! 2Live könnte Deine Bemerkung persönlich nehmen. ;)

desert
30-09-2012, 12:03
[QUOTE=Mignon;37015234]Und für alle, die keinen Plan haben, wer das ist, über ihn gibt es einen Film, der einem das Blut in den Adern gefrieren lässt.
http://www.moviemaze.de/filme/3962/senna.html[/QUOTE]

Also ich denke (bzw hoffe doch mal), dass jeder der hier mitschreibt weiß wer Ayrton Senna ist. Der Film ist absolutes Pflichtprogramm. Finde zwar, dass er zu stark die Thematik mit Prost auffasst und andere Sachen unerwähnt lässt, aber ich glaube das hätte sonst den Rahmen gesprengt.

Ich habe ihn damals nicht mehr live gesehen - weil zu jung, aber habe durch meine umfangreiche DVD Sammlung :feile: eigentlich alles aufgeholt.
Senna war für mich eine der beeindruckendsten Persönlichkeiten, die die Formel 1 je zu bieten hatte.

Irgendwie schon paradox, dass der Mann, der sich so stark für die Sicherheit in der Formel 1 eingesetzt hat erst sterben musste, damit ein grundlegendes Umdenken zustande kam :helga:

Zimmer101
30-09-2012, 12:05
[QUOTE=Tourgott;37015151]Moment mal: Um das ging es jetzt überhaupt nicht. Du hast eine Behauptung über den Privatmann Schumacher in den Raum geworfen und ich würde nun gerne Belege für deine Annahme hören. Mehr als heiße Luft kam bisher noch nicht. ......[/QUOTE]

Meinst du diese Stelle..?...:

[QUOTE]... Das deckt sich nun wirklich so garnicht mit dem Bild, wie ich Schumacher (auch auf der Rennstrecke) in all den Jahren erlebt habe... [/QUOTE]

Damit meinte ich, dass ich ihn immer als jemanden erlebt (am Fernseher beobachtet) habe, der auf der Rennstrecke und was seine Karriereplanung angeht keine Kompromisse gemacht hat (wie man so schön sagt). Wie er sich verhält wenn er mal Privat ist, dazu habe ich eigentlich keine allzu grosse Aussage getroffen... :o ... Soll kein Zurückrudern sein. Ich sehe es nur wirklich nicht..... :o

Gruss..... :)

Tourgott
30-09-2012, 12:12
Dass er auf der Rennstrecke keine Kompromisse gemacht hat, hat ihn zum erfolgreichsten Formel 1-Fahrer aller Zeiten gemacht. Das kann man gut oder schlecht finden, auf jeden Fall ist es beeindruckend. Ich persönlich bewundere beide Seiten, zum einen jemanden wie Schumacher, der seinen Zielen alles unterordnet. Zum anderen jemanden wie Jan Ullrich, der weder privat noch im Wettkampf über Leichen ging. Aber das führt jetzt zu weit.

Was ich definitiv über Schumacher weiß ist, dass er so einiges geleistet hat, von dem andere sich eine fette Scheibe von abschneiden könnten. Allein in den letzten 12 Jahren hat er einen zweistelligen Millionenbetrag an diverse Organisationen gespendet. Und zwar ohne großes Aufheben darum zu machen.
Und auch sein skandalfreies Privatleben lässt nicht unbedingt den Schluss zu, dass er privat ein schlechter Mensch ist.

Manche Kommentare hier sind daher einfach nur noch krank. :rolleyes:

desert
30-09-2012, 12:19
[QUOTE=Tourgott;37015325]Dass er auf der Rennstrecke keine Kompromisse gemacht hat, hat ihn zum erfolgreichsten Formel 1-Fahrer aller Zeiten gemacht. Das kann man gut oder schlecht finden, auf jeden Fall ist es beeindruckend. Ich persönlich bewundere beide Seiten, zum einen jemanden wie Schumacher, der seinen Zielen alles unterordnet. Zum anderen jemanden wie Jan Ullrich, der weder privat noch im Wettkampf über Leichen ging. Aber das führt jetzt zu weit.

Was ich definitiv über Schumacher weiß ist, dass er so einiges geleistet hat, von dem andere sich eine fette Scheibe von abschneiden könnten. Allein in den letzten 12 Jahren hat er einen zweistelligen Millionenbetrag an diverse Organisationen gespendet. Und zwar ohne großes Aufheben darum zu machen.
Und auch sein skandalfreies Privatleben lässt nicht unbedingt den Schluss zu, dass er privat ein schlechter Mensch ist.

Manche Kommentare hier sind daher einfach nur noch krank. :rolleyes:[/QUOTE]

Niemand hier kennt Schumacher privat und garantiert würde ich mir dazu auch kein Bild machen.
Ich bewerte hauptsächlich die sportliche Leistung, aber auch seinen Umgang mit prekären Situationen.

Ich mag ihn nicht, weil mir diese Sturheit und die Uneinsichtigkeit nicht gefällt. Er hat sich bis heute nicht eindeutig zu seinen vermeintlichen Foulspielen geäußert. Das ist, was mich stört. Es würde wirklich von Größe zeugen, wenn er dazu endlich mal Stellung nimmt und vielleicht auch einfach den Satz ausspricht: "Ja, es war Absicht!"
In einem Moment voller Adrenalin und Emotion kann man schon mal ne Dummheit begehen. Es hätte Charakter, wenn er offen und ehrlich in der Öffentlichkeit damit umgehen würde.
Aber vermutlich wäre die Welle der Entrüstung darüber zu hoch. Wer weiß ob er in einigen Jahren mal anders darüber denkt.

Als Rennfahrer hat mich Schumacher auch immer beeindruckt. Ich fand das übrigens sehr stark, als er neulich verlauten ließ, dass er die Pirelli Reifen auch nicht mag, weil es schließlich darum gehen sollte so schnell wie möglich zu fahren und nicht so reifenschonend wie möglich...

Wulffen
30-09-2012, 12:23
[QUOTE=desert;37015345]...Es würde wirklich von Größe zeugen, wenn er dazu endlich mal Stellung nimmt und vielleicht auch einfach den Satz ausspricht: "Ja, es war Absicht!"....
[/QUOTE]
:rolleyes:
Was automatisch den Entzug seiner Rennlizenz zufolge hätte. :dada:

desert
30-09-2012, 12:26
[QUOTE=Wulffen;37015361]:rolleyes:
Was automatisch den Entzug seiner Rennlizenz zufolge hätte. :dada:[/QUOTE]

Wo steht das geschrieben? Das ist doch Jahre her. Hat Piquet damals seine Lizenz für Crashgate verloren? Ich glaube nicht :nixweiss:

Zimmer101
30-09-2012, 12:32
[QUOTE=Tourgott;37015325]Dass er auf der Rennstrecke keine Kompromisse gemacht hat, hat ihn zum erfolgreichsten Formel 1-Fahrer aller Zeiten gemacht. Das kann man gut oder schlecht finden, auf jeden Fall ist es beeindruckend. Ich persönlich bewundere beide Seiten, zum einen jemanden wie Schumacher, der seinen Zielen alles unterordnet. Zum anderen jemanden wie Jan Ullrich, der weder privat noch im Wettkampf über Leichen ging. Aber das führt jetzt zu weit.

Was ich definitiv über Schumacher weiß ist, dass er so einiges geleistet hat, von dem andere sich eine fette Scheibe von abschneiden könnten. Allein in den letzten 12 Jahren hat er einen zweistelligen Millionenbetrag an diverse Organisationen gespendet. Und zwar ohne großes Aufheben darum zu machen.
Und auch sein skandalfreies Privatleben lässt nicht unbedingt den Schluss zu, dass er privat ein schlechter Mensch ist.

Manche Kommentare hier sind daher einfach nur noch krank. :rolleyes:[/QUOTE]

Worauf willst du eigentlich hinaus...? Habe ich hier den Privatmann Schumacher auseinandergenommen...? Tue ich nicht.....

Auch wenn er mir als Typ nicht sympathisch ist. Aber was soll man da gross diskutieren, über diese Empfindung...? Ist nun mal so... Wenn, dann nehme ich hier diese arg 'romantisierende' These von einem Karriererücktritt wegen einem 'Freund' Massa auseinander. Aber da auch eher deswegen, weil da einige eben solche 'vermeintlichen Privatheiten' im Leben Schumachers grad heranziehen und verquicken, wo es eigentlich fehl am Platze ist... :o

Von seinem Verhalten auf der Rennstrecke / in der Boxengasse sollte man auch nicht schliessen, wie er denn so Privat ist. Das gilt aber nicht nur für negative Interpretationen. Sondern auch für allzu Positive..... :o

Gruss.... :)

Tourgott
30-09-2012, 12:37
Worauf ich hinaus will?

Ganz einfach auf diese Aussage:

[QUOTE=Zimmer101;37014443]Das deckt sich nun wirklich so garnicht mit dem Bild, wie ich Schumacher (auch auf der Rennstrecke) in all den Jahren erlebt habe.... ;)[/QUOTE]

Der Satz suggeriert eindeutig, dass du ihn auch "abseits" der Strecke "erlebt hast". Bitte schön, ich bin wie bereits erwähnt gespannt...

Zimmer101
30-09-2012, 12:45
[QUOTE=Tourgott;37015408]Worauf ich hinaus will?

Ganz einfach auf diese Aussage:

Der Satz suggeriert eindeutig, dass du ihn auch "abseits" der Strecke "erlebt hast". Bitte schön, ich bin wie bereits erwähnt gespannt...[/QUOTE]

Ich glaub', das führt zu nichts... ;) ... Ich hatte da schon die Antwort drauf geschrieben.......

Gruss... :)

1Live
30-09-2012, 12:47
[QUOTE=Mignon;37015234]Und für alle, die keinen Plan haben, wer das ist, über ihn gibt es einen Film, der einem das Blut in den Adern gefrieren lässt.
http://www.moviemaze.de/filme/3962/senna.html[/QUOTE]

Ein klasse Film über den besten F1 Fahrer den es bisher gab.:anbet:

desert
30-09-2012, 13:00
[QUOTE=Tourgott;37015408]Worauf ich hinaus will?

Ganz einfach auf diese Aussage:



Der Satz suggeriert eindeutig, dass du ihn auch "abseits" der Strecke "erlebt hast". Bitte schön, ich bin wie bereits erwähnt gespannt...[/QUOTE]

Reite doch nicht so drauf rum :rolleyes: Er hat das doch schon erklärt. Mein Gott, bist du nervig :kater:

Tourgott
30-09-2012, 13:35
[QUOTE=Zimmer101;37015434]Ich hatte da schon die Antwort drauf geschrieben.......
[/QUOTE]

Keine sinnvolle.
Entweder man vertritt seine Meinung oder nicht. Aber einfach so einen Mist behaupten und dann nicht dazu stehen, das ist arm.

Tourgott
30-09-2012, 13:40
Alain Prost zurück im F1-Cockpit

[QUOTE]"...ich habe genug Gas gegeben, um mir ein Urteil über die moderne F1 bilden zu können. Der Unterschied zu früher ist nicht groß, außer dass das Auto etwas steifer ist und dass die Piloten andere Werkzeuge nutzen..."[/QUOTE]

:D

http://www.motorsport-magazin.com/formel1/news-153580-alain-prost-zurueck-im-f1-cockpit-demofahrt-im-rb6.html

Perrier
30-09-2012, 15:25
[QUOTE=Zimmer101;37015395]Worauf willst du eigentlich hinaus...? Habe ich hier den Privatmann Schumacher auseinandergenommen...? Tue ich nicht.....

Auch wenn er mir als Typ nicht sympathisch ist. Aber was soll man da gross diskutieren, über diese Empfindung...? Ist nun mal so... Wenn, dann nehme ich hier diese arg 'romantisierende' These von einem Karriererücktritt wegen einem 'Freund' Massa auseinander. Aber da auch eher deswegen, weil da einige eben solche 'vermeintlichen Privatheiten' im Leben Schumachers grad heranziehen und verquicken, wo es eigentlich fehl am Platze ist... :o

Von seinem Verhalten auf der Rennstrecke / in der Boxengasse sollte man auch nicht schliessen, wie er denn so Privat ist. Das gilt aber nicht nur für negative Interpretationen. Sondern auch für allzu Positive..... :o

Gruss.... :)[/QUOTE]
Schumacher hat 2006 aufgehört, weil er aufhören wollte. Das ist ja nun nichts Neues und war damals absolut nachvollziehbar. Was alles zu dieser Überlegung beigetragen hat, hat er erzählt. Warum soll man ihm das nicht glauben? Ist doch albern. In der F1 wird nicht am offenen Herzen operiert. Das ist einfach nur Unterhaltung. Da kann man doch mal locker bleiben. :)

ThEDaRkAnGeL
30-09-2012, 15:45
[QUOTE=Perrier;37015093]Edit: Und um das mal klarzustellen: Mich hat bis zum heutigen Tag niemand so beeindruckt wie Ayrton Senna! :anbet:[/QUOTE]

:d:
Habe mir letztens das hier http://www.y*utube.com/watch?v=nLu_Z1CpMMQ angeschaut. Sehr interessante Doku über einen der besten, wenn nicht sogar den besten, Fahrer der F1.

Zimmer101
30-09-2012, 15:53
[QUOTE=Perrier;37016113]Schumacher hat 2006 aufgehört, weil er aufhören wollte. Das ist ja nun nichts Neues und war damals absolut nachvollziehbar. Was alles zu dieser Überlegung beigetragen hat, hat er erzählt. Warum soll man ihm das nicht glauben? Ist doch albern. In der F1 wird nicht am offenen Herzen operiert. Das ist einfach nur Unterhaltung. Da kann man doch mal locker bleiben. :)[/QUOTE]

Eigentlich war ich auch locker, als ich da meine Zweifel vor mich hinschrieb... ;) ... 'Tourgott' hatt' dann den Stress heraufbeschworen...... :o

Gruss.... :)

Wangi
30-09-2012, 18:40
[QUOTE=2Live;37014424]Das man mal wieder persönlich werden muss, wenn man den großen Schumacher auch nur ansatzweise kritisiert.:clap:[/QUOTE]

Das sagt einer der sich so was von aufregt wenn man nur ansatzweise Vettel etwas kritisiert :rotfl:

Wangi
30-09-2012, 18:44
[QUOTE=zeugnimad;37014714]Irgendwie widersprechen die Schumacher-Fans sich. Ist jetzt Mercedes schuld an den schlechten Ergebnissen, weil sie so ein schlechtes Auto haben oder MSC, weil er dieses schlechte Auto nicht innerhalb von 3 Jahren konkurrenzfähig gemacht hat, wie er es angeblich so gut kann? :nixweiss:
....[/QUOTE]


Naja, ein Rosberg hats wohl auch nicht geschafft, ein Schumacher hat sich von Saison zu Saison wenigstens gesteigert, also hat er ja wohl das Auto weiter entwickelt

Wangi
30-09-2012, 18:48
[QUOTE=desert;37015159]Na ja, das finde ich jetzt nicht so verwerflich. Natürlich wird er einem Alonso nicht mehr das Wasser reichen können, aber er sagt ja selbst er fährt bloß zum Spaß noch mit. Dass es für die absoluten Topfahrer nicht mehr reicht weiß er selbst auch.
Wäre auch etwas vermessen etwas anderes zu behaupten. Ein 43 jähriger Sportler kann einfach nicht die gleichen Leistungen erbringen können wie ein Mitte 20jähriger - oder eben ein Alonso im besten Alter.

Aber ich glaube selbst die Rolle als Wasserträger würde ihn befriedigen und er hat doch 1999 in Malaysia Eddie Irvine hervorragend geholfen. Ein Teamplayer ist Schumacher, was das angeht schon.

Ob das allerdings seinem Ruf gut tut zusammen mit einem Alonso zu fahren und von diesem die Grenzen aufgezeigt zu bekommen ist aber ne ganz andere Sache.
Reizvoll wäre diese Teampaarung aber schon, das gestehe ich ein ;)[/QUOTE]

Was zu beweisen wäre :)

Aber ansonsten :d: Super Beitrag, so einen Pro-Schumacher hätte ich von dir jetzt nicht erwartet :trink:

Wangi
30-09-2012, 18:57
[QUOTE=2Live;37015439]Ein klasse Film über den besten F1 Fahrer den es bisher gab.:anbet:[/QUOTE]

[QUOTE=ThEDaRkAnGeL;37016212]:d:
Habe mir letztens das hier http://www.y*utube.com/watch?v=nLu_Z1CpMMQ angeschaut. Sehr interessante Doku über einen der besten, wenn nicht sogar den besten, Fahrer der F1.[/QUOTE]


Nun, er hatte in der so kurzen Zeit die beide noch gefahren sind aber schon Schwierigkeiten mit dem Können von Schumacher, hätte also ganz gut sein können dass Schumacher ihn auch auf der Strecke, nicht nur in den Rekorden, geschlagen hätte :ja:.
Von daher ist die Behauptung Bester Fahrer aller Zeiten nicbht ganz richtig!

1Live
30-09-2012, 19:05
[QUOTE=Wangi;37017320]Das sagt einer der sich so was von aufregt wenn man nur ansatzweise Vettel etwas kritisiert :rotfl:[/QUOTE]

Du bist natürlich total anders.

Wangi
30-09-2012, 19:54
[QUOTE=2Live;37017607]Du bist natürlich total anders.[/QUOTE]

Nö, ich beschwere mich dann aber nicht wegen Nichtigkeiten, einen persönlichen Angriff sehe ich bei dem Beitrag von Perrier nicht :nein:

1893
01-10-2012, 05:56
Schumi steht ja wohl bei Lotus, Sauber und Ferrari im Gespräch.

Das wird noch interessant..

Wulffen
01-10-2012, 12:17
[QUOTE=desert;37015372]Wo steht das geschrieben? Das ist doch Jahre her. Hat Piquet damals seine Lizenz für Crashgate verloren? Ich glaube nicht :nixweiss:[/QUOTE]
Es wurde schon für weniger mit dem Entzug der Lizenz gedroht.;)

Wegen Hamilton: Benimmregeln für Formel-1-Fahrer (http://www.focus.de/sport/formel1/motorsport-wegen-hamilton-benimmregeln-fuer-formel-1-fahrer_aid_551872.html)

[QUOTE]Auslöser war offenbar die Rowdy-Einlage Hamiltons im März in Melbourne, als er mit einem Privatwagen auf einer öffentlichen Straße die Reifen durchdrehen ließ. Der Brite wurde von der Polizei gestoppt. Ein Gericht verurteilte den McLaren-Piloten im August zu einem Bußgeld von 500 australischen Dollar.

In Zukunft können ähnliche Vorfälle je nach Schwere eine Verwarnung der FIA oder eine Bestrafung durch die Disziplinar- Kommission des Verbands nach sich ziehen. Diese könnte dem Fahrer vorübergehend oder dauerhaft die Superlizenz entziehen“, teilte der Verband mit....
l[/QUOTE]

1Live
01-10-2012, 17:53
[QUOTE]Favorit auf das offene Cockpit bei Sauber sei ohnehin der deutsche Force-India-Pilot Nico Hülkenberg, berichtete die Schweizer Boulevardzeitung "Blick".[/QUOTE]

http://www.laola1.at/de/motorsport/formel-1/hintergrund/sauber-prueft-schumi-deal/page/36748-25-221-221-.html

:clap::Popcorn:

desert
01-10-2012, 18:12
[QUOTE=Wulffen;37023874]Es wurde schon für weniger mit dem Entzug der Lizenz gedroht.;)

Wegen Hamilton: Benimmregeln für Formel-1-Fahrer (http://www.focus.de/sport/formel1/motorsport-wegen-hamilton-benimmregeln-fuer-formel-1-fahrer_aid_551872.html)[/QUOTE]

Das kann ja alles sein, aber wie sieht es denn mit Vorfällen aus, die schon lange zurückliegen? Ist das nicht irgendwie etwas sinnfrei die dann heute noch zu ahnden? :nixweiss:
Wie gesagt Piquet hat absichtlich einen Crash provoziert, womit er sich, seine Fahrerkollegen, Marshalls und Zuschauer unnötig in Gefahr gebracht hat und er hat seine Superlizenz trotzdem nicht verloren. Ich finde das sogar noch viel viel schlimmer als das, was Schumacher IMO gemacht hat. Bei Schumacher war es ja mutmaßlich aus der Emotion heraus, während es bei Piquet langerhand geplant gewesen war.

Ich glaube also nicht, dass Schumacher sie verlieren würde, wenn er heute zugeben würde, dass er vor 15 Jahren Villeneuve absichtlich in die Karre gefahren ist. Es gibt sicherlich auch in der Formel 1 eine Verjährungsfrist.

Wangi
01-10-2012, 19:04
[QUOTE=desert;37025611]...
Ich glaube also nicht, dass Schumacher sie verlieren würde, wenn er heute zugeben würde, dass er vor 15 Jahren Villeneuve absichtlich in die Karre gefahren ist. Es gibt sicherlich auch in der Formel 1 eine Verjährungsfrist.[/QUOTE]

Mehr willst du nicht? Er hat schon mehrfach gesagt dass ihm der Unfall damals leid tat. Das ist doch schon FAST ein Eingeständnis oder?
Ausserdem ist es ja wohl nach dem Urteil gegen Briatore im Fall Piquet klar wer der Drahtzieher war :)

desert
01-10-2012, 19:49
[QUOTE=Wangi;37026260]Mehr willst du nicht? Er hat schon mehrfach gesagt dass ihm der Unfall damals leid tat. Das ist doch schon FAST ein Eingeständnis oder?
Ausserdem ist es ja wohl nach dem Urteil gegen Briatore im Fall Piquet klar wer der Drahtzieher war :)[/QUOTE]

Na ja, "leid tun" kann es einem aber auch, wenn man versehentlich jemandem in die Karre fährt. Hier geht es ja um die Absicht im Wissen, dass ein Ausfall des Kontrahenten den eigenen WM Titel bedeuten würde ;)
Ich glaube was die Schuldfrage angeht, gibt es keine zwei Meinungen. Ob Absicht oder nicht, es kann nur einen Schuldigen geben bei diesem Zwischenfall ;)

Natürlich ist Briatore der Drahtzieher und wurde zurecht verbannt, aber macht das Piquet damit zum Unschuldslamm? Ganz gewiss nicht, er hätte diesen völlig bescheuerten Plan gleich verneinen sollen und Briatore gleich bei der FIA belasten müssen. Aber das tat er nicht, er spielte dieses Spiel mit, weil ihm die eigene Karriere wichtiger war als die Sicherheit von anderen.
Für mich ist Piquet genauso sehr ein Drecksack wie Symonds und Briatore.
Und dass die FIA ihm Immunität gewährte, weil er ein Jahr danach zugab den Unfall provoziert zu haben halte ich auch nicht für richtig.

Aber das ist eine Endless-Story mit vielen verschiedenen Meinungen.

Es ging auch eher darum, dass ich wissen wollte, ob es in der Formel 1 sowas wie eine Verjährungsfrist gibt.

ingrid1966
01-10-2012, 20:25
[QUOTE=desert;37027134]Na ja, "leid tun" kann es einem aber auch, wenn man versehentlich jemandem in die Karre fährt. Hier geht es ja um die Absicht im Wissen, dass ein Ausfall des Kontrahenten den eigenen WM Titel bedeuten würde ;)
Ich glaube was die Schuldfrage angeht, gibt es keine zwei Meinungen. Ob Absicht oder nicht, es kann nur einen Schuldigen geben bei diesem Zwischenfall ;)[/QUOTE]

Prost/Senna? Wer fuhr damals in den Wagen um Weltmeister zu werden, und das in unterschiedlichen Rennställenl?

:anbet:

Hier mal ein Link:

http://derstandard.at/1317019560434/F1-Geschichte-Senna-vs-Prost---das-doppelte-Drama-von-Suzuka

Ihr kommt echt mit Schumacher und dieser Geschichte? :anbet:Ist doch nicht das erste Mal in der F1.

ingrid1966
01-10-2012, 20:39
[QUOTE=Wangi;37017348]Naja, ein Rosberg hats wohl auch nicht geschafft, ein Schumacher hat sich von Saison zu Saison wenigstens gesteigert, also hat er ja wohl das Auto weiter entwickelt[/QUOTE]

Der Unterschied zwischen Rosberg und Schumacher ist:

Michael Schumacher ging damals zu einem "Chaoten-Rennstall" namens Ferrari und nach gewissen Dingen sorgte er dafür, das Ferrari bis heute eins der besten Rennställe ist, bis auf wenige Ausnahmen im taktischen Sinne.

Michael Schumacher hat damals tatsächlich etwas geschafft, woran viele zweifelten aus Ferrari einen "Gewinner-Rennstall" zu machen.

Rosberg bringt seine Leistung, aber wenn er der "Überflieger" wäre, würde er Schumacher heute zeigen, wo "der Hammer hängt". Das hat er gerade in der jetzigen Saison oftmals nicht mehr gezeigt.

Auch ein Lewis Hamilton hat letztes Jahr in einem Rennen hinter Schumacher gehangen, Button beömmelte sich noch darüber, weil er Schumacher gut überholen konnte, Hamilton aber nicht.

Und es gibt viele "Weltmeister" die es, sowohl in der jetzigen F1 und auch in der damaligen F1 es nicht geschafft haben, dem Rennstall ihren "Stempel" aufzudrücken.

Derzeit fällt mir nur Alonso und Ferrari ein.

Nicht Sebastian Vettel, entweder läuft das Auto, dann ist er gut, läuft es nicht, dann ist er da, wo das Auto ist, nämlich halt eben hinten und nicht vorne.

Für mich persönlich ist es so, sollte Alonso und Ferrari Weltmeister werden, haben die es einfach schlicht und ergreifend verdient, weil die zwei Partner das aus dem Auto herausgeholt haben, was ging. Vettel wurde 2 x Weltmeister in einem überlegenem Auto, aber ich habe nicht das Gefühl, das er fähig ist Red-Bull "seinen Stempel" als der Fahrer in diesem Rennstall aufzudrücken, wenn ich ehrlich bin.

Und ganz ehrlich: Mercedes hätte bei Brawn GP hellhörig werden müssen, weil die haben damals wegen der WM WM ein Teil erfunden, was in einigen Rennen hervorragend funktioniert hatte, kaum hatten die anderen nachgerüstet ging es nur noch darum, den Titel verteidigt und Brawn GP ging herunter, wo es herkam, nämlich im Mittelfeld.

Und da Lewis H. bei MC Laren schon hinten in den Rennen fuhr, weil das Auto einfach nur "mies war, bis endlich mal der "Knackpunkt kam", als MC Laren wieder Rennen gewann am Ende einer Saison, nachdem man lange genug alles mögliche ausprobieren konnte, glaube ich kaum, das dieser Fahrer auf Dauer in der Lage sein wird Mercedes plus Mr. Brawn nach vorne zu bringen, sondern man wird sich vielleicht nächstes Jahr die Frage stellen, wie lange Mr. Brawn noch der Mensch ist, den man in der Mitte sieht und diesen Stall führt.

Zimmer101
01-10-2012, 20:46
[QUOTE=ingrid1966;37027749]Prost/Senna? Wer fuhr damals in den Wagen um Weltmeister zu werden, und das in unterschiedlichen Rennställenl?
........[/QUOTE]

jo, erinner ich noch gut. War die erste Saison, die ich so richtig verfolgt habe. Das war schon echt dreist.... :o

Gruss..... :)

desert
01-10-2012, 20:48
[QUOTE=ingrid1966;37027749]Prost/Senna? Wer fuhr damals in den Wagen um Weltmeister zu werden, und das in unterschiedlichen Rennställenl?

:anbet:

Hier mal ein Link:

http://derstandard.at/1317019560434/F1-Geschichte-Senna-vs-Prost---das-doppelte-Drama-von-Suzuka

Ihr kommt echt mit Schumacher und dieser Geschichte? :anbet:Ist doch nicht das erste Mal in der F1.[/QUOTE]

Es geht jetzt aber nicht um Senna und Prost :ko: Mir jedenfalls nicht.

ingrid1966
01-10-2012, 21:27
[QUOTE=desert;37028111]Es geht jetzt aber nicht um Senna und Prost :ko: Mir jedenfalls nicht.[/QUOTE]


Aber wenn ich Vergangenheit aufrolle, dann richtig oder gar nicht. Im Übrigen bis heute Prost und Senna zwei unbestrittene tolle absolut für ihre Zeit absolut sensationelle Fahrer.

Was ist der Unterschied zwischen V/S? Herr V. hat einen Rennstall (wenn mich meine Erinnerung net täuscht sogar einen amerikanischen Rennstall) nicht nach vorne gebracht, wo er damals bezahlt wurde für nicht wenig Geld, das kenne ich sogar aus meiner "lückenhaften Erinnerung.

Herr S. hat einen Rennstall nach vorne gebracht, wo in den ersten Rennen bei ihm die Teile von diesem Wagen durch die Gegend flogen.

Und das waren damals die gleichen Bedingungen, die gleichen Testtage etc. pp.

Wenn ich mich schon mit Vergangenheit beschäftige, dann bitte richtig oder gar nicht.

Also höre bitte auf Herr S. mit Herrn V. oder Herrn Hill zu vergleichen, weil die haben all das nicht erreicht, was Herr S. unter fast gleichen Voraussetzungen erreicht haben.

Und wer war neuerdings auf einer Pole-Position in einem Rennen? Herr Rosberg oder Herr Schumacher? Das zum Thema, er kann nicht mehr fahren, obwohl es früher auch darum ging, das es eine reine Fahrerstrecke war, heutzutage wohl eher nicht mehr, weil dafür ist er ja zu alt, kann nichts mehr, ist rein gar nichts, aber andere "junge Fahrer" um so mehr.

http://www.motorsport-server.de/formel1/news/formel-1-monaco-2012-michael-schumacher-sieg-am-start-schon-zunichte-gemacht_34955.html

Ich fand jedenfalls die eine Quali köstlich im Regen, als die Rennkommissare mal nicht gesagt haben, es kann nicht gefahren werden!

Bianchi fuhr mal in der GP 2, scheiterte dort nicht nur ein bisschen, fährt heute in der Renault-Klasse, gleiches gilt für Bird, Und bei der GP 2 welchen Rennstall hatten die dort noch einmal?

Und welcher Fahrer gewann dieses Jahr bei der GP2 die Meisterschaft? Ein Fahrer, der dort länger tätig ist? Wo doch sonst es früher so war, GP2 gewonnen, ab in die F1!

Und dann will man mir echt sagen, ich kann andere Fahrer nicht mit anderen Fahrern vergleichen?

Viele junge Fahrer sind heute nicht mehr das, was es früher einmal die F1 bedeutet hat.

Und wie gesagt, selbst ich bin mehr als unterschieden, ob Herr S. weiterfahren soll oder nicht. Einerseits sage ich mir, zeigs es diesen jungen Schnöseln noch einmal, andererseits um welchen Preis! Alles zu verlieren?

Nö, da sollte Herr S. eher aufhören, und dieser "langweiligen F1" nicht mehr Vorschub leisten. Gut zum einschlafen ist sie jedenfalls manchmal, von Rennspannung keine Spur mehr!

Wangi
01-10-2012, 22:17
[QUOTE=ingrid1966;37027983]Der Unterschied zwischen Rosberg und Schumacher ist:

Michael Schumacher ging damals zu einem "Chaoten-Rennstall" namens Ferrari und nach gewissen Dingen sorgte er dafür, das Ferrari bis heute eins der besten Rennställe ist, bis auf wenige Ausnahmen im taktischen Sinne.

Michael Schumacher hat damals tatsächlich etwas geschafft, woran viele zweifelten aus Ferrari einen "Gewinner-Rennstall" zu machen.

Rosberg bringt seine Leistung, aber wenn er der "Überflieger" wäre, würde er Schumacher heute zeigen, wo "der Hammer hängt". Das hat er gerade in der jetzigen Saison oftmals nicht mehr gezeigt.

Auch ein Lewis Hamilton hat letztes Jahr in einem Rennen hinter Schumacher gehangen, Button beömmelte sich noch darüber, weil er Schumacher gut überholen konnte, Hamilton aber nicht.

Und es gibt viele "Weltmeister" die es, sowohl in der jetzigen F1 und auch in der damaligen F1 es nicht geschafft haben, dem Rennstall ihren "Stempel" aufzudrücken.

Derzeit fällt mir nur Alonso und Ferrari ein.

Nicht Sebastian Vettel, entweder läuft das Auto, dann ist er gut, läuft es nicht, dann ist er da, wo das Auto ist, nämlich halt eben hinten und nicht vorne.

Für mich persönlich ist es so, sollte Alonso und Ferrari Weltmeister werden, haben die es einfach schlicht und ergreifend verdient, weil die zwei Partner das aus dem Auto herausgeholt haben, was ging. Vettel wurde 2 x Weltmeister in einem überlegenem Auto, aber ich habe nicht das Gefühl, das er fähig ist Red-Bull "seinen Stempel" als der Fahrer in diesem Rennstall aufzudrücken, wenn ich ehrlich bin.

Und ganz ehrlich: Mercedes hätte bei Brawn GP hellhörig werden müssen, weil die haben damals wegen der WM WM ein Teil erfunden, was in einigen Rennen hervorragend funktioniert hatte, kaum hatten die anderen nachgerüstet ging es nur noch darum, den Titel verteidigt und Brawn GP ging herunter, wo es herkam, nämlich im Mittelfeld.

Und da Lewis H. bei MC Laren schon hinten in den Rennen fuhr, weil das Auto einfach nur "mies war, bis endlich mal der "Knackpunkt kam", als MC Laren wieder Rennen gewann am Ende einer Saison, nachdem man lange genug alles mögliche ausprobieren konnte, glaube ich kaum, das dieser Fahrer auf Dauer in der Lage sein wird Mercedes plus Mr. Brawn nach vorne zu bringen, sondern man wird sich vielleicht nächstes Jahr die Frage stellen, wie lange Mr. Brawn noch der Mensch ist, den man in der Mitte sieht und diesen Stall führt.[/QUOTE]
[QUOTE=ingrid1966;37028634]Aber wenn ich Vergangenheit aufrolle, dann richtig oder gar nicht. Im Übrigen bis heute Prost und Senna zwei unbestrittene tolle absolut für ihre Zeit absolut sensationelle Fahrer.

Was ist der Unterschied zwischen V/S? Herr V. hat einen Rennstall (wenn mich meine Erinnerung net täuscht sogar einen amerikanischen Rennstall) nicht nach vorne gebracht, wo er damals bezahlt wurde für nicht wenig Geld, das kenne ich sogar aus meiner "lückenhaften Erinnerung.

Herr S. hat einen Rennstall nach vorne gebracht, wo in den ersten Rennen bei ihm die Teile von diesem Wagen durch die Gegend flogen.

Und das waren damals die gleichen Bedingungen, die gleichen Testtage etc. pp.

Wenn ich mich schon mit Vergangenheit beschäftige, dann bitte richtig oder gar nicht.

Also höre bitte auf Herr S. mit Herrn V. oder Herrn Hill zu vergleichen, weil die haben all das nicht erreicht, was Herr S. unter fast gleichen Voraussetzungen erreicht haben.

Und wer war neuerdings auf einer Pole-Position in einem Rennen? Herr Rosberg oder Herr Schumacher? Das zum Thema, er kann nicht mehr fahren, obwohl es früher auch darum ging, das es eine reine Fahrerstrecke war, heutzutage wohl eher nicht mehr, weil dafür ist er ja zu alt, kann nichts mehr, ist rein gar nichts, aber andere "junge Fahrer" um so mehr.

http://www.motorsport-server.de/formel1/news/formel-1-monaco-2012-michael-schumacher-sieg-am-start-schon-zunichte-gemacht_34955.html

Ich fand jedenfalls die eine Quali köstlich im Regen, als die Rennkommissare mal nicht gesagt haben, es kann nicht gefahren werden!

Bianchi fuhr mal in der GP 2, scheiterte dort nicht nur ein bisschen, fährt heute in der Renault-Klasse, gleiches gilt für Bird, Und bei der GP 2 welchen Rennstall hatten die dort noch einmal?

Und welcher Fahrer gewann dieses Jahr bei der GP2 die Meisterschaft? Ein Fahrer, der dort länger tätig ist? Wo doch sonst es früher so war, GP2 gewonnen, ab in die F1!

Und dann will man mir echt sagen, ich kann andere Fahrer nicht mit anderen Fahrern vergleichen?

Viele junge Fahrer sind heute nicht mehr das, was es früher einmal die F1 bedeutet hat.

Und wie gesagt, selbst ich bin mehr als unterschieden, ob Herr S. weiterfahren soll oder nicht. Einerseits sage ich mir, zeigs es diesen jungen Schnöseln noch einmal, andererseits um welchen Preis! Alles zu verlieren?

Nö, da sollte Herr S. eher aufhören, und dieser "langweiligen F1" nicht mehr Vorschub leisten. Gut zum einschlafen ist sie jedenfalls manchmal, von Rennspannung keine Spur mehr![/QUOTE]

Finde deine Beiträge sehr gut :d:

Meinetwegen könnte er aber bei Sauber noch ein bisschen fahren, mit Spaß an der Sache und dabei so manchen Youngster ein bisschen ärgern, von manchen Usern hier gar nicht zu sprechen :rotfl:

ThEDaRkAnGeL
01-10-2012, 23:02
[QUOTE=Wangi;37017498]Nun, er hatte in der so kurzen Zeit die beide noch gefahren sind aber schon Schwierigkeiten mit dem Können von Schumacher, hätte also ganz gut sein können dass Schumacher ihn auch auf der Strecke, nicht nur in den Rekorden, geschlagen hätte :ja:.
Von daher ist die Behauptung Bester Fahrer aller Zeiten nicbht ganz richtig![/QUOTE]

Wenn ich mich richtig erinnere hatte Senna vor allem Schwierigkeiten mit seinem Auto und war sehr unzufrieden damit. Von hätte, wäre, wenn Spekulationen halte ich nicht viel.
Was soll daran falsch sein? Ich denke, dass das jeder für sich anders empfindet. Ein richtig oder falsch gibt es bei sowas nicht meiner Meinung nach.

Wangi
02-10-2012, 09:46
[QUOTE=ThEDaRkAnGeL;37029701]Wenn ich mich richtig erinnere hatte Senna vor allem Schwierigkeiten mit seinem Auto und war sehr unzufrieden damit. Von hätte, wäre, wenn Spekulationen halte ich nicht viel.
Was soll daran falsch sein? Ich denke, dass das jeder für sich anders empfindet. Ein richtig oder falsch gibt es bei sowas nicht meiner Meinung nach.[/QUOTE]

Wieso nicht?

Wenn hier gesagt wird Senna WAR der Beste Rennfahrer kann man das mit Zahlen widerlegen.
In seiner letzten Saison war ihm Schumacher schon überlegen und hat mit Punkten geführt.
Senna hat von 84 bis 94 (10 Jahre) Rennen gefahren und war 3x WM , Schumacher hat von 91 bis 06 (15 Jahre) Rennen gefahren und war 7x WM!
Senna = 161 Rennen = 41 Siege; Schumacher 301 Rennen = 91 Siege
Wenn jemand der Beste ist müßte er auch die meisten WM Titel, die meisten Siege gefahren sein, meiner Meinung nach.

Man kann natürlich sagen für MICH ist jemand der Beste, das ist natürlich dann Meinungssache :)

Wulffen
02-10-2012, 10:33
[QUOTE=Wangi;37030820]Wieso nicht?

Wenn hier gesagt wird Senna WAR der Beste Rennfahrer kann man das mit Zahlen widerlegen.
In seiner letzten Saison war ihm Schumacher schon überlegen und hat mit Punkten geführt.
Senna hat von 84 bis 94 (10 Jahre) Rennen gefahren und war 3x WM , Schumacher hat von 91 bis 06 (15 Jahre) Rennen gefahren und war 7x WM!
Senna = 161 Rennen = 41 Siege; Schumacher 301 Rennen = 91 Siege
Wenn jemand der Beste ist müßte er auch die meisten WM Titel, die meisten Siege gefahren sein, meiner Meinung nach.

Man kann natürlich sagen für MICH ist jemand der Beste, das ist natürlich dann Meinungssache :)[/QUOTE]
Und Schumi ist "einer von uns", da zählt das sowieso doppelt. :feile::feile::feile:

ThEDaRkAnGeL
02-10-2012, 14:26
[QUOTE=Wangi;37030820]Wieso nicht?

Wenn hier gesagt wird Senna WAR der Beste Rennfahrer kann man das mit Zahlen widerlegen.

Man kann natürlich sagen für MICH ist jemand der Beste, das ist natürlich dann Meinungssache :)[/QUOTE]

Weil für mich nackte Zahlen und Statistiken nicht alles sind. Alleine die Art zu fahren stellt für mich Senna über Schumacher. Da kannst du mit noch sovielen Zahlen kommen. Deswegen hab ich ja angefügt, dass das sicher Empfindungssache ist wer für wen der Beste ist/war :nixweiss:

Predni
02-10-2012, 16:43
Man vergleicht aber 2 Epochen von Autos und Fahrer, daher passen die Vergleiche nicht wirklich.

Schau dir nurmal diese paar sekunden von 1986 an, für mich immer noch der inbegriff von "Racing", das was heute nicht mehr stattfindet dank idiotischer Regeln und Hilfen.

Für das selbe Manöver wären heutzutage drakonische Strafen ausgesprochen :engel:

/watch?v=z6HixXpf9Ns

Die englische Sun betitel Hamilton auch schon als "Lewser", find ich irgendwie saugeil :clap::clap:

Wie in den letzten Tagen auch vermehrt zu lesen war, war der Herr Lauda die treibende Kraft hinter dem ganzen Schumacher / Hamilton Kram.

Natürlich ist jetzt für Herr Lauda, Hamilton der beste Fahrer der Welt :engel:

Für mich hat nach wie vor der Deal nur einen Gewinner, Schumacher selber. Mercedes, Rosberg, Lauda, Haug und Co sind für mich die verlogensten Verlierer ever mit ihren ganzen Statements und Aussagen..

mfg

1Live
02-10-2012, 16:46
Und wo ist Rosberg bitte verlogen?

1Live
02-10-2012, 16:55
Jenson Button wird in der Startaufstellung zum Grand Prix von Japan in Suzuka um fünf Plätze rückversetzt, wie "Autosport.com" berichtet.

http://www.laola1.at/de/motorsport/formel-1/news/button-bei-japan-gp-rueckversetzt/page/36786-25-221---549.html

Zimmer101
02-10-2012, 17:00
[QUOTE=Predni;37032785]...... Für mich hat nach wie vor der Deal nur einen Gewinner, Schumacher selber. Mercedes, Rosberg, Lauda, Haug und Co sind für mich die verlogensten Verlierer ever mit ihren ganzen Statements und Aussagen.. ......[/QUOTE]

Was haben sie denn ach so Schlimmes gesagt...? Waren doch eigentlich nur die üblichen Floskeln gewesen, wie es sie bei einer Trennung (von einem Fahrer) immer gibt......

Und so ungewöhnlich ist es ja nun eigentlich auch nicht in der Formel 1, dass sich ein Team auch mal von einem Fahrer trennt... ;) ... Liesst sich hier teilweise so, als hätten sie M.Schumacher ein riesen Unrecht angetan... :o

Gruss..... :)

Zimmer101
02-10-2012, 18:29
Anbei...: Dass N.Lauda jetzt im Aufsichstrat von Mercedes sitzt (oder wie man den Job auch benennen will) und gleichzeitig weiterhin den Experten für RTL gibt, das gefällt mir nicht so... :o ... Kann man sich ja schon ausmalen, wie da die Berichterstattung ab dem kommenden Jahr in etwa aussehen wird... :crap:

Obwohl..., gross Anders war es ja bisher auch nicht gewesen... :o

Gruss.... :)

Tourgott
02-10-2012, 19:12
Ich habe jetzt nicht die kompletten letzten Seiten gelesen, aber ich glaube, es wurde auch schon erwähnt:

Weil hier immer von Schumacher/Villeneuve gesprochen wird, die meisten hier sind wohl einfach noch zu jung um sich an Senna/Prost 89 erinnern zu können. Ganz zufällig hat Prost damals das Gleiche mit Senna gemacht wie Schumacher mit Villeneuve 97.

Einfach mal anschauen: watch?v=40BfnWBxJSY

Wangi
02-10-2012, 19:23
[QUOTE=ThEDaRkAnGeL;37032033]Weil für mich nackte Zahlen und Statistiken nicht alles sind. Alleine die Art zu fahren stellt für mich Senna über Schumacher. Da kannst du mit noch sovielen Zahlen kommen. Deswegen hab ich ja angefügt, dass das sicher Empfindungssache ist wer für wen der Beste ist/war :nixweiss:[/QUOTE]

Und genau DAS habe ich mit dem Satz: Wenn hier gesagt wird Senna WAR der Beste Rennfahrer kann man das mit Zahlen widerlegen.

Man kann natürlich sagen für MICH ist jemand der Beste, das ist natürlich dann Meinungssache gemeint :)

Aber wenn wir Beide da verschiedener Meinung sind ist das ja nicht so schlimm, du bist mir als Diskussions Partner sehr angenehm :), ist hier leider nicht immer so :)

desert
02-10-2012, 20:00
[QUOTE=ingrid1966;37028634]Aber wenn ich Vergangenheit aufrolle, dann richtig oder gar nicht. Im Übrigen bis heute Prost und Senna zwei unbestrittene tolle absolut für ihre Zeit absolut sensationelle Fahrer.[/QUOTE]

Es ist wie immer. Du redest total am Thema vorbei. Ich habe gesagt, dass ich Schumacher nicht so gerne mag, weil ich ihn für nicht aufrichtig halte, weil er zu seinen Fehlern und Fouls der Vergangenheit nie Stellung genommen hat und du schreibst mir hier Romane über irgendwelche anderen Sachen :kopfkratz

Aber ich gehe da gerne mal kurz drauf ein. Du schießt dich ja ausschließlich auf die Youngsters, insbesondere Vettel ein. Ich stimme dir dahingehend zu, dass ihm sicherlich das technische Know-How fehlen dürfte, aber das ist heutzutage auch gar nicht mehr erforderlich.
Vor 20-25 Jahren musste der Fahrer einfach noch aktiv in der Entwicklung mitwirken und musste auch ein geschultes Wissen mitbringen, um das Auto schnell zu machen.
Meiner Meinung war das damals besser so. Die Fahrergeneration heute muss im Vergleich dazu nur noch sehr wenig selbst machen - beschwert sich aber trotzdem über jeden Furz.

Aber du glaubst doch nicht ernsthaft, dass ein Hamilton, Rosberg oder Massa mehr Einfluss nehmen als ein Vettel? Das ist heutzutage eben so

[QUOTE=ingrid1966;37028634]Also höre bitte auf Herr S. mit Herrn V. oder Herrn Hill zu vergleichen, weil die haben all das nicht erreicht, was Herr S. unter fast gleichen Voraussetzungen erreicht haben.[/QUOTE]

Auf wen beziehst du dich jetzt? Es wäre schön, wenn du das künftig dazu schreiben würdest. Ich habe das jedenfalls nicht behauptet.

[QUOTE=ingrid1966;37028634]Und wer war neuerdings auf einer Pole-Position in einem Rennen? Herr Rosberg oder Herr Schumacher? Das zum Thema, er kann nicht mehr fahren, obwohl es früher auch darum ging, das es eine reine Fahrerstrecke war, heutzutage wohl eher nicht mehr, weil dafür ist er ja zu alt, kann nichts mehr, ist rein gar nichts, aber andere "junge Fahrer" um so mehr.[/QUOTE]

Niemand hat behauptet, dass Schumacher das Rennfahren verlernt hat. Ich sagte ja, dass seine genialen Momente, die seine Karriere zweifellos überstrahlt haben auch in diesem Jahr aufgeblitzt sind.
Ein Schumacher vor 10 Jahren hätte einem Rosberg nicht den Hauch einer Chance gelassen. Ein Schumacher heute ist eben nicht mehr so überlegen, wie er es zu seinen besten Tagen mutmaßlich gewesen wäre.
Das ist auch eigentlich der springende Punkt. Viele scheinen einfach nicht zu verstehen, dass ein Sportler nicht über 20 Jahre immer die gleiche Leistung erbringen kann.
Das geht in keiner Sportart. Schumacher ist auch nur ein Mensch und mit 43 sind einfach Nachteile vorprogrammiert.
An diesem Alter gemessen muss man aber seine Leistungen noch höher anerkennen. Dass er überhaupt noch so gut mitfährt ist doch beachtlich.
Mehr geht nicht. Zur Weltspitze fehlt es einfach, was aber wie gesagt normal ist.

[QUOTE=ingrid1966;37028634]Nö, da sollte Herr S. eher aufhören, und dieser "langweiligen F1" nicht mehr Vorschub leisten. Gut zum einschlafen ist sie jedenfalls manchmal, von Rennspannung keine Spur mehr![/QUOTE]

Hier stimme ich dir zu. Ich bin auch kein Befürworter der neuen, modernen Formel 1 mit KERS, DRS, Pirelli, Auslaufzonen und gedrosselten Motoren :rolleyes:

[QUOTE=Tourgott;37033691]Ich habe jetzt nicht die kompletten letzten Seiten gelesen, aber ich glaube, es wurde auch schon erwähnt:

Weil hier immer von Schumacher/Villeneuve gesprochen wird, die meisten hier sind wohl einfach noch zu jung um sich an Senna/Prost 89 erinnern zu können. Ganz zufällig hat Prost damals das Gleiche mit Senna gemacht wie Schumacher mit Villeneuve 97.

Einfach mal anschauen: watch?v=40BfnWBxJSY[/QUOTE]

Und das erlaubt Schumacher dann dasselbe mit Villeneuve zu machen? Klar war das von Prost Absicht (meiner Meinung nach jedenfalls), aber Prost stand jetzt nicht zur Debatte :nixweiss:

1Live
02-10-2012, 21:06
[QUOTE]Für die Kingfisher-Airline von Vijay Mallya, dem 42,5-Prozent-Eigentümer und Teamchef von Force India, rückt das von Branchenexperten als unausweichlich bezeichnete Ende immer näher. Laut internationalen Medienberichten steht die komplette Kingfisher-Flotte seit Montagabend still.[/QUOTE]

http://www.motorsport-total.com/f1/splitter/2012/10/Mallyas_Kingfisher-Flotte_fliegt_nicht_mehr_12100203.html

1Live
03-10-2012, 00:43
[QUOTE]Michael Schumacher oder Nico Hülkenberg könnten Jaime Alguersuari das schon sicher geglaubte Sauber-Cockpit für 2013 doch noch wegschnappen[/QUOTE]

http://www.motorsport-total.com/f1/news/2012/10/Alguersuari_wird_unsicher_Kommt_ein_Deutscher_12100223.html

:Popcorn:

SnakeX
03-10-2012, 00:47
[QUOTE=ThEDaRkAnGeL;37032033]Weil für mich nackte Zahlen und Statistiken nicht alles sind. Alleine die Art zu fahren stellt für mich Senna über Schumacher. Da kannst du mit noch sovielen Zahlen kommen. Deswegen hab ich ja angefügt, dass das sicher Empfindungssache ist wer für wen der Beste ist/war :nixweiss:[/QUOTE]

öhem, Senna hatte einen ähnlichen "Kart-Fahrstil" wie Schumacher und fuhr zu einer Zeit, als man mit den Reifen und übersteuernden Wagen umgehen konnte wie man lustig war, fast ohne Rücksicht auf die Haltbarkeit der Reifen...

Senna hätte ziemlich sicher vor ähnlichen Problemen gestanden wie Schumacher, bei den vielen Umstellungen in der F1...
Senna war alles andere als ein ökonomischer Fahrer... das war eher Alain Prost...

dazu kommt, dass Senna fast nur in überdurchschnittlich guten Kisten unterwegs war...
solche Schrottkarren wie der Benetton, als Schumcher dort anfing, oder die 5 ersten Jahre bei Ferrari, dem Chaosteam, hat Senna nie durchleben müssen...

und nicht zuletzt sind Schumacher Punkte aberkannt worden, die zu Sennas Zeiten nie bestraft wurden...
wäre Senna zu seiner Zeit mit der gleichen Härte bestraft worden wie zu Zeiten nach seinem Tod bestraft wurde, hätte er vermutlich keinen einzigen Titel geholt...

soviel zu den Bedingungen außerhalb der "nackten Zahlen"
dass Schumacher ziemlich locker noch den 8ten Titel geholt hätte, wenn er sich bei seinem Unfall nicht die Beine gebrochen hätte, braucht man da gar nicht mehr zu erwähnen...

SnakeX
03-10-2012, 00:54
[QUOTE=desert;37025611]
Ich glaube also nicht, dass Schumacher sie verlieren würde, wenn er heute zugeben würde, dass er vor 15 Jahren Villeneuve absichtlich in die Karre gefahren ist. Es gibt sicherlich auch in der Formel 1 eine Verjährungsfrist.[/QUOTE]


Villeneuve hat vor wenigen Wochen zugegeben, dass er Schumi provoziert hat, ihn abzuschießen und ihm eine "Fake-Lücke" gelassen...
nachzulesen auf motorsport-total.com
Senna hat Prost mit Vorankündigung abgeschossen und gewann so die WM...
dafür würdest du heute vermutlich auf Lebenszeit gesperrt...

Wangi
03-10-2012, 01:31
[QUOTE=SnakeX;37037305]Villeneuve hat vor wenigen Wochen zugegeben, dass er Schumi provoziert hat, ihn abzuschießen und ihm eine "Fake-Lücke" gelassen...
nachzulesen auf motorsport-total.com
Senna hat Prost mit Vorankündigung abgeschossen und gewann so die WM...
dafür würdest du heute vermutlich auf Lebenszeit gesperrt...[/QUOTE]

WOW, das hätte selbst ich nicht gedacht und Upps, dachte das war noch zu Benetton Zeiten :schäm:

Guter Artikel übrigens

http://www.motorsport-total.com/f1/news/2012/08/Jerez_1997_Villeneuve_hatte_Rammstoss_erwartet_12082913.html

ThEDaRkAnGeL
03-10-2012, 15:50
[QUOTE=SnakeX;37037291]öhem, Senna hatte einen ähnlichen "Kart-Fahrstil" wie Schumacher und fuhr zu einer Zeit, als man mit den Reifen und übersteuernden Wagen umgehen konnte wie man lustig war, fast ohne Rücksicht auf die Haltbarkeit der Reifen...

solche Schrottkarren wie der Benetton, als Schumcher dort anfing, oder die 5 ersten Jahre bei Ferrari, dem Chaosteam, hat Senna nie durchleben müssen...[/QUOTE]

Senna fuhr außerdem zu einer Zeit, wo man auch einen Gegner im Team hatte und keine Wasserträger.

Schumacher wurde doch dazu nicht gezwungen.

[QUOTE=SnakeX;37037305]Senna hat Prost mit Vorankündigung abgeschossen und gewann so die WM...[/QUOTE]

Und Prost war das Jahr vorher auch nicht viel besser. Die beiden haben sich da nicht viel getan.

Der Rest ist mir mit zuviel hätte, wäre, wenn gespickt.

ingrid1966
03-10-2012, 20:08
[QUOTE=desert;37034297]
Das geht in keiner Sportart. Schumacher ist auch nur ein Mensch und mit 43 sind einfach Nachteile vorprogrammiert.
An diesem Alter gemessen muss man aber seine Leistungen noch höher anerkennen. Dass er überhaupt noch so gut mitfährt ist doch beachtlich.
Mehr geht nicht. Zur Weltspitze fehlt es einfach, was aber wie gesagt normal ist.

Hier stimme ich dir zu. Ich bin auch kein Befürworter der neuen, modernen Formel 1 mit KERS, DRS, Pirelli, Auslaufzonen und gedrosselten Motoren :rolleyes:


Und das erlaubt Schumacher dann dasselbe mit Villeneuve zu machen? Klar war das von Prost Absicht (meiner Meinung nach jedenfalls), aber Prost stand jetzt nicht zur Debatte :nixweiss:[/QUOTE]

1. Ich wollte nur mal darauf hinweisen, das es ein Duell Prost/Senna gab, was eben auch nicht von Fairness, wie von einigen heute gepredigt, geprägt war, sondern es den reinen Sport gab und das ohne Bestrafungen damals ausging, heute würden wohl beide erst einmal für 5 Rennen gesperrt werden, nimmt man so einige Bestrafungen.

2. Es gab schon einige "ältere Fahrer" die zurückgekommen sind, meines Wissens jetzt ohne Statistiken zu behelligen, ist Schumacher einer der besten davon.

3. Die F1 hat schon verloren, BEVOR ein Schumacher zurück kam mit dusseligen Bestrafungen, die kein Mensch mehr verstanden hat. Für mich war bei dem ganzen Krempel der "Höhepunkt" erreicht, als Lewis H. hinter Herrn M. S. in dem einen Rennen zurücklag, nicht an ihm vorbeikam und jeder ihm, Herrn M.S. sagte, lass diesem Fahrer Platz. Ich meine, da fragt man sich schon, soll man bitte diesen 5 oder 6 Fahrern nur noch Platz lassen, weil sie ansonsten nicht an einem Rennwagen vorbeikommen?

4. Michael Schumacher wurde während seiner Ferrari-Zeit sehr bestraft, d.h. er bekam die gesamten Punkte für ne WM abgesprochen, er wurde nach hinten versetzt, Ferrari wurde beschuldigt mehr Teile illegal zu haben, als sonst ein damaliger Rennstall etc. pp.

5. Ist es ein "Hohn" heute von Alter zu sprechen, weil die Leute heute mit anderen Jahrgängen aus der Vergangenheit nicht mehr zu vergleichen sind. Einerseits wird auf Alter und Routine gesetzt, andererseits wird gesagt, solche Leute sollen gehen. Ja was denn nun?

Es gibt jedenfalls Sportarten wo solche "überalterte" Sportler noch mit Respekt behandelt werden und man ohne diese Personen kaum möchte.

6. Nur mal so: Was wäre wenn Schumacher zu Sauber geht und im nächsten Jahr das erste Rennen gewinnt und danach um die WM fährt? Was wäre dann?

Mercedes GP hat nicht einmal in diesen 3 Jahren es geschafft ein vernünftiges, siegfähiges Auto zu präsentieren, das bedeutet, das sie die Leistung nach der Ära Barrichello und Button und dem WM-Titel nie wieder hinbekommen haben. Und Mercedes GP ist für mich nicht mit MC Laren zu vergleichen, weil MC Laren lange Jahre, auch nach Häkkinen auf ein siegfähiges Auto aufbauen konnte. Mercedes GP hatte vorher außer dem WM-Titel nichts zu präsentieren und der wurde nur nach Hause gefahren, aber nachdem alle anderen Rennställe damals aufgeholt hatten mit dem Diffusor kam von diesem Rennstall herzlich wenig. Und auch jetzt dürften einige Autos genau das haben, was Mercedes GP hat, ansonsten ist so einiges kaum bis gar nicht zu erklären.

7. Ich bleibe dabei, die breite Masse interessiert sich kaum bis gar nicht für Vettel, Hülkenberg und Timo Glock, zumindest in Deutschland.

Jeder weiß noch ein Boris Becker hat Wimbeldon als erster deutscher Tennisspieler gewonnen, das bleibt haften, genauso wie er ein Typ war, alles andere danach ist auch nur, wir nehmen es hin, aber ok, ist halt nicht mehr so, wie es mal war.

Und hier geht es um Typen, sprich, die außer Webber in der heutigen F1 auch mal ihre eigene Meinung vertreten und auch mal ihren eigenen Rennstall aufzeigen, welche Fehler sie machen. Würde ich mir auch mehr von Schumacher wünschen, weil das kann und konnte nicht sein Ziel gewesen sein, was er derzeit erlebt hat bzw. hatte.

Und ja, dann spreche ich mal wieder gegen alles, was es bei Dir ausmacht. Aber manchmal ist es auch gut, alles zu durchschauen und alles zu beurteilen.

Und ganz ehrlich, wenn ich heute die Fahrer in der F1 heute bei Regen, das ist unfahrbar via Funk höre, da könnte ich echt die Wände hochgehen, gleiches gilt dann auch für die Experten, wo ich mich manchmal frage, Silverstone ist heute anders, als vor 10 Jahren? Fragt sich bloß wo, ich verstehe es echt nicht!

desert
03-10-2012, 23:43
[QUOTE=ingrid1966;37041385]1. Ich wollte nur mal darauf hinweisen, das es ein Duell Prost/Senna gab, was eben auch nicht von Fairness, wie von einigen heute gepredigt, geprägt war, sondern es den reinen Sport gab und das ohne Bestrafungen damals ausging, heute würden wohl beide erst einmal für 5 Rennen gesperrt werden, nimmt man so einige Bestrafungen.[/QUOTE]

Das ist doch genau meine Rede :nixweiss: Ich bin sicherlich auch kein Freund von Bestrafungen und finde diese Flut an Sanktionen in den letzten Jahren auch total überzogen.
Aber, wenn man Situation A bestraft hat muss man auch jeden ähnlichen Fall, also Situation B bestrafen. Die FIA hat sich irgendwann mal angewöhnt härter und vor allem häufiger bei Zwischenfällen einzuschreiten. Das ist der Punkt: Wenn man bei einer Kollision einen Fahrer bestraft muss das als Präzedenzfall gelten. Sprich: Man muss ähnliche Vergehen künftig auch bestrafen, damit die Relation nicht ins Wanken kommt.

[QUOTE=ingrid1966;37041385]2. Es gab schon einige "ältere Fahrer" die zurückgekommen sind, meines Wissens jetzt ohne Statistiken zu behelligen, ist Schumacher einer der besten davon.[/QUOTE]

Nichts Gegenteiliges habe ich behauptet ;)

[QUOTE=ingrid1966;37041385]4. Michael Schumacher wurde während seiner Ferrari-Zeit sehr bestraft, d.h. er bekam die gesamten Punkte für ne WM abgesprochen, er wurde nach hinten versetzt, Ferrari wurde beschuldigt mehr Teile illegal zu haben, als sonst ein damaliger Rennstall etc. pp.[/QUOTE]

Na ja, das ist so aber nicht ganz richtig. Ferrari ist doch nun mal das Zugpferd schlechthin für die Formel 1.
Und dass ein überlegener Rennstall häufiger mal Gegenstand von irgendwelchen Untersuchungen wird ist doch auch heute bei Red Bull noch der Fall.

Dass Schumacher jeweils bestraft wurde hat weniger mit dem Auto zu tun, indem er sitzt, sondern mit seinem Vergehen.
Und auch wenn ich keine Strafen befürworte, so sind Jerez 97 und Monaco 06 auch in der Härte nicht anders zu entscheiden gewesen.
Rennunfälle können passieren. Wenn aber eine offensichtliche böse Absicht dahintersteht, sieht das Ganze anders aus. Anscheinend war die FIA derselben Meinung. Andernfalls hätte es diese harten Sanktionen ja nicht gegeben.

[QUOTE=ingrid1966;37041385]Und hier geht es um Typen, sprich, die außer Webber in der heutigen F1 auch mal ihre eigene Meinung vertreten und auch mal ihren eigenen Rennstall aufzeigen, welche Fehler sie machen. Würde ich mir auch mehr von Schumacher wünschen, weil das kann und konnte nicht sein Ziel gewesen sein, was er derzeit erlebt hat bzw. hatte.[/QUOTE]

Webber? :suspekt::rotfl: Sorry, der ist doch der Anführer der Weichei-Fraktion. Er jammert doch bei Regen auch ständig den Funk voll.
Und dass er seinen Arbeitgeber belügt und öffentlich kritisiert ist unter aller Kanone. In jedem anderen Beruf wäre der Kerl zurecht hochkant rausgeflogen. Das ist total unprofessionell und macht ihn für mich zu einem noch größeren Unsympath als Schumacher.
Die Leute denken immer, dass er das Opfer einer Verschwörung sei und Red Bull ihn absichtlich einbremst. Dann frage ich mich: Wenn dem so ist, warum verlängert er dann noch seinen Vertrag? Der Mann hat kein Rückgrat und ist letztlich auch nur ein elender Heuchler wie viele seiner Kollegen.

Hamilton ist was das angeht ein Racer der alten Schule. Der will immer fahren, auch bei Regen. Das macht ihn ein großes Stück weit sympathischer! Er hat sich zwar gegenüber McLaren genauso unloyal verhalten und ich mag sein High-Society Gedöns nicht, aber als Rennfahrer gefällt er mir.

[QUOTE=ingrid1966;37041385]Und ganz ehrlich, wenn ich heute die Fahrer in der F1 heute bei Regen, das ist unfahrbar via Funk höre, da könnte ich echt die Wände hochgehen, gleiches gilt dann auch für die Experten, wo ich mich manchmal frage, Silverstone ist heute anders, als vor 10 Jahren? Fragt sich bloß wo, ich verstehe es echt nicht![/QUOTE]

Die Sicherheit steht über allem. Die Diskussion führen wir hier aber wirklich alle paar Wochen.
Ich sage mir immer: Wer Schiss hat vor zu hohem Gesundheitsrisiken, der soll halt aufhören. Für die Kohle, die die da kassieren macht's bestimmt auch jemand anders :)
Bei Monsunregen muss man nicht fahren, aber dass man mittlerweile teilweise abwartet bis ne trockene Linie zu sehen ist, ist einfach nur lächerlich :rolleyes:

BVG-Man
04-10-2012, 03:31
[QUOTE=ingrid1966;37041385]2. Es gab schon einige "ältere Fahrer" die zurückgekommen sind, meines Wissens jetzt ohne Statistiken zu behelligen, ist Schumacher einer der besten davon.[/QUOTE]
Prost wurde WM. Lauda wurde WM. Was hat MSC dagegen vorzuweisen?

Apollo
04-10-2012, 09:21
[quote=BVG-Man;37045037]Prost wurde WM. Lauda wurde WM. Was hat MSC dagegen vorzuweisen?[/quote]
Nigel Mansell paßte beim Comeback nicht mehr ins Cockpit. :D

Apollo
04-10-2012, 10:05
Schumacher hat in Suzuka verkündet, daß er seine Karriere beendet:
http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1368874

Hinnack
04-10-2012, 10:28
:(

Chris2010
04-10-2012, 10:30
[QUOTE=SnakeX;37037305]Villeneuve hat vor wenigen Wochen zugegeben, dass er Schumi provoziert hat, ihn abzuschießen und ihm eine "Fake-Lücke" gelassen...
nachzulesen auf motorsport-total.com[/QUOTE]

http://www.motorsport-total.com/f1/news/2012/08/Jerez_1997_Villeneuve_hatte_Rammstoss_erwartet_12082913.html

Da steht eigentlich nur drin, dass Villeneuve damit gerechnet hat, dass Schumacher versuchen würde ihn abzuschießen.

Die einzige "Provokation" von Villeneuve war das völlig überraschende Überholmanöver an dieser Stelle.

1Live
04-10-2012, 10:33
[QUOTE=Apollo;37045749]Schumacher hat in Suzuka verkündet, daß er seine Karriere beendet:
http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1368874[/QUOTE]

Eine vernünftige Entscheidung.:d:

Predni
04-10-2012, 10:36
Danke Mercedes :mad::mad::mad:

1Live
04-10-2012, 10:38
[QUOTE=Predni;37045873]Danke Mercedes :mad::mad::mad:[/QUOTE]

:confused:

MSC hatte doch einen Vertrag für 2013 vorliegen, er hätte einfach unterschreiben müssen.

desert
04-10-2012, 11:07
[QUOTE=Apollo;37045749]Schumacher hat in Suzuka verkündet, daß er seine Karriere beendet:
http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1368874[/QUOTE]

Vernünftig! :d:

Eine große Karriere geht damit zu Ende! :d:

So, wer geht dann jetzt zu Sauber? :trippel: Alguersuari und Kobayashi? :Popcorn:

1Live
04-10-2012, 11:09
[QUOTE=desert;37045990]
So, wer geht dann jetzt zu Sauber? :trippel: Alguersuari und Kobayashi? :Popcorn:[/QUOTE]

Hülki und Kovalainen.:bitte::anbet:

desert
04-10-2012, 11:13
[QUOTE=2Live;37046004]Hülki und Kovalainen.:bitte::anbet:[/QUOTE]

:nein:

Ich hätte Kovalainen gerne bei Ferrari. Und bei Sauber dann Alguersuari und Hülkenberg :anbet:

Pic war bei Caterham soweit ich das richtig verstanden habe schon fix, oder? :kopfkratz

1Live
04-10-2012, 11:26
[QUOTE=desert;37046031]:nein:

Ich hätte Kovalainen gerne bei Ferrari. Und bei Sauber dann Alguersuari und Hülkenberg :anbet:

Pic war bei Caterham soweit ich das richtig verstanden habe schon fix, oder? :kopfkratz[/QUOTE]

Pic und Caterham noch nur Gerüchte (http://www.motorsport-total.com/f1/news/2012/09/Caterham_2013_mit_Pic_und_Kovalainen_12092139.html).

Kova, bei Ferrari würde mir auch gefallen, aber ich glaube das man Massa auch 2013 rumgurken lassen wird.:rolleyes:

Deine Sauber Paarung gefällt mir.:d:
Jaime hat bei STR schon bewiesen das er ein guter ist, nicht jeden hätte man mit 19 (!) Jahren ins kalte Formel 1 Wasser werfen können.

caz
04-10-2012, 11:34
Der kommt wieder :sumo:

desert
04-10-2012, 12:33
[QUOTE=2Live;37046075]Pic und Caterham noch nur Gerüchte (http://www.motorsport-total.com/f1/news/2012/09/Caterham_2013_mit_Pic_und_Kovalainen_12092139.html).

Kova, bei Ferrari würde mir auch gefallen, aber ich glaube das man Massa auch 2013 rumgurken lassen wird.:rolleyes:

Deine Sauber Paarung gefällt mir.:d:
Jaime hat bei STR schon bewiesen das er ein guter ist, nicht jeden hätte man mit 19 (!) Jahren ins kalte Formel 1 Wasser werfen können.[/QUOTE]

Ja, ich fürchte auch, dass Massa bleiben wird :kater: Na ja, Ferrari will wohl die K-WM nicht gewinnen :crap:

Fragt sich allerdings, ob Hülki bei Sauber wirklich so viel besser aufgehoben ist. Sauber und Force India sind doch ungefähr auf einem Level :nixweiss:
Wäre auch irgendwie schade, wenn Kobayashi weg wäre. Aber diese Saison fährt er leider wirklich nicht besonders berauschend :crap:

Paddy90
04-10-2012, 12:49
Alguersuari würde ich auch gerne wieder in der Formel 1 sehen..bei Ferrari neben seinem Landsmann Alonso fände ich richtig gut, ansonsten bei Sauber als Perez-Nachfolger.

1Live
04-10-2012, 12:54
Video der PK:

watch?v=y5BLRSXgbyY&feature=youtu.be

manial fly
04-10-2012, 12:57
Eig schon ein bisschen Schade das Schumi aufhört, wo doch die aktuelle Saison sehr unterhaltsam mit im war :ja::zahn:

Ballack23
04-10-2012, 13:04
[QUOTE]Ich habe beschlossen, meine Formel-1-Karriere zum Saisonende zu beenden...[/QUOTE]

Andere Motorsportserien haben schließlich auch schnelle Autos und schöne Rennstrecken. :d:

AJ
04-10-2012, 14:01
[QUOTE=Apollo;37045749]Schumacher hat in Suzuka verkündet, daß er seine Karriere beendet:
http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1368874[/QUOTE]


war zu befürchten, ich finds trotzdem schade :(

titan
04-10-2012, 14:28
[QUOTE=Apollo;37045749]Schumacher hat in Suzuka verkündet, daß er seine Karriere beendet:
http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1368874[/QUOTE]
Och nöö:crap:

1Live
04-10-2012, 17:54
[QUOTE]Hat sich "Schumi" mit dem Comeback geschadet? War die Entscheidung von Mercedes, auf Hamilton zu setzen, richtig? Marc Surer erklärt es bei Sky.de[/QUOTE]

http://www.sky.de/web/cms/de/formel-1-marc-surer-comeback-war-ein-fehler.jsp?wkz=WXFSL1

:d: