PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Biathlon Biathlon-WM 2011 in Khanty Mansch...Chanty Schanz... Sibirien!


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 [17]

mk431
13-03-2011, 20:23
[QUOTE=Fernando1900;30904137]
Hingegen sehe ich bei Miriam Potential und das wäre zumindest eine Nachfolgerin einer Lena, wenn sie mal nicht mehr ist (was ja hoffentlich noch n paar Jahre ausbleibt).[/QUOTE]

Laura Dahlmeier wird sicherlich auch zu beobachten sein. :smoke:

24Florian
13-03-2011, 20:25
[QUOTE=Fernando1900;30904137]Ja? Ich sehe bei den Männern seit gut 10 Jahren nix mehr. [/QUOTE]
ich rede ja auch von der Zukunft, nicht von der Vergangenheit
[QUOTE=Fernando1900;30904137]Die ganzen "Neulinge" werden auch in den nächsten 5 Jahren recht unbeständig sein (so wie sie es bisher waren - ganz egal ob Greis, Pfeiffer oder wer auch immer). [/QUOTE]
Man darf nicht vergessen, das Peiffer erst 23 ist. Seine besten Jahre kommen eigentlich noch. Und die wird er auch haben wenn er dann im besten Biathlonalter solche Leistungen wie beim WM-Sprint konstant abrufen kann.

Bei funktionierender Nachwuchsförderung dürfte Peiffer momentan eigentlich noch gar nicht die deutsche Nummer 1 sein. Hätte man zu Luck/Fischer/Groß-Zeiten nicht übelst geschludert hätte man jetzt noch eine Weltklasse-Generation mit dem Alter 27-31, die intern vornweg marschiert und in dessen Schatten sich die Jungen wie jetzt z.B. Peiffer oder Böhm in Ruhe entwickeln können. Schau dir doch die Altersstruktur bei unseren Herren an: Entweder über 30 (Greis, Birnbaum, Wolf) oder unter 24 (Peiffi, Böhm, Stephan, Schempp usw.). Dazwischen ist nichts.
Da um die Jahrtausendwende jahrelang geschludert wurde haben wir diese Generation im besten Biathlonalter momentan halt nicht zur Verfügung und diese eigentlich noch "Jungen" sind halt dann jetzt schon die Vorzeigeathleten anstatt erst in ein paar Jahren.

Hab also noch 2-3 Jahre Geduld wenn die jetzigen Jungen im besten Alter sind und in deren Schatten sich die Junioren-Weltmeister der letzten Jahre wie Barth, Doll, Graf, Müller usw. im Weltcup entwickeln können. Dann werden wir wieder eine ganz famose Herrenmannschaft haben. Ich bin da recht zuversichtlich.
[QUOTE=Fernando1900;30904137]Männer-Biathlon ist seit Weggang von Gross, Fischer und Co langweilig geworden). Lediglich Björndalen hat mich immer wieder schauen lassen. Aber selbst er ist wohl mittlerweile "zu alt".
[/QUOTE]
Biathlon ist nicht langweiliger als noch vor Jahren, als Björndalen wirklich alles beherrschte (selbst zu Groß/Fischer/Luck-Zeiten). Paroli bieten konnte höchstens noch ein Poiree, das wars meist schon. Da siehts heute in der Weltspitze schon breiter aus. Wir haben in Khanty in den 4 Einzelrennen 4 verschiedene Sieger, letztes Jahr bei Olympia auch. Das gabs schon lange nicht mehr.
[QUOTE=Fernando1900;30904137]Hingegen sehe ich bei Miriam Potential und das wäre zumindest eine Nachfolgerin einer Lena, wenn sie mal nicht mehr ist (was ja hoffentlich noch n paar Jahre ausbleibt).[/QUOTE]
ich befürchte eher das Miriam Gössner nie den Status einer Seriensiegerin wie Lena Neuner erreichen wird. Ich sehe in ihr eher den weiblichen Frode Andresen oder Lars Berger, die 1-2x im Jahr ein Rennen gewinnen kann wenn alles passt, aber konstante Topplazierungen auf hohem Niveau oder gar Top 3 im GWC trau ich ihr nicht zu. Auch in ein paar Jahren nicht.
Wir haben neben Gössner noch ein paar wenige Junge wie Hitzer, Bachmann und auch Döll - aber dahinter ist die Decke für deutsche Ansprüche einfach zu dünn. Da muß sich die nächsten Jahre was tun. Nur drauf zu hoffen, das die Laura Dahlheimer als einzige den Durchbruch schafft und gleich durchstartet ist mir zu wenig und auch zu naiv gedacht.

mk431
13-03-2011, 21:12
Aber bei den Herren müssen die Junioren-Weltmeister auch nicht unbedingt einschlagen. Birnbacher hat auch 4 Titel bei JWMs geholt und bis heute kein Weltcup-Rennen gewonnen. Außerdem haben wir bei Stephan und vor allem Rösch gesehen, wie man auch sich eher verschlechtern kann.

Bei den Damen hat das aktuelle Weltcup-Team nur 2 Athletinnen, die über 25 Jahre alt sind, Henkel und Buchholz, wobei Buchholz sportlich eigentlich keine Rolle spielt. Also sind die Perspektiven eigentlich nicht so schlecht. Bachmann und Gössner konnten jetzt hier schon mal ein wenig Erfahrung sammeln.

Neuner wird man definitiv nie ersetzen können. Gegenüber ihren Erfolgen verblassen auch die Erfolge einer Beck, Disl, Henkel oder Wilhelm. Wenn sie bis 2018 Biathlon betreiben würde, würde sie wohl Rekorde im Damen-Biathlon für die Ewigkeit aufstellen.

Nord-Alpiner
13-03-2011, 22:58
[QUOTE=mk431;30905575]

Neuner wird man definitiv nie ersetzen können. Gegenüber ihren Erfolgen verblassen auch die Erfolge einer Beck, Disl, Henkel oder Wilhelm. Wenn sie bis 2018 Biathlon betreiben würde, würde sie wohl Rekorde im Damen-Biathlon für die Ewigkeit aufstellen.[/QUOTE]

:ja: Ich hatte ja schon 2008 oder 2009 im ZDF-Forum geschrieben, dass Neuner in etwa zwischen 25-30 Goldmedaillen haben wird wenn sie zurücktritt. Sie ist allen anderen Biathletinnen so haushoch überlegen, wie es noch nie jemand in einer anderen Sportart war. Höchstens vergleichbar mit Steffi Graf im Tennis bis Seles kam. Heutzutage ist eine solche Dominanz in keiner anderen Sportart über soviele Jahre vorstellbar, hat z.B. eine Björgen im Langlauf auch nicht geschafft.

24Florian
13-03-2011, 23:04
[QUOTE=mk431;30905575]Aber bei den Herren müssen die Junioren-Weltmeister auch nicht unbedingt einschlagen. Birnbacher hat auch 4 Titel bei JWMs geholt und bis heute kein Weltcup-Rennen gewonnen. Außerdem haben wir bei Stephan und vor allem Rösch gesehen, wie man auch sich eher verschlechtern kann.
[/QUOTE]
Ich sag ja nicht das alle einschlagen, aber je mehr man von solchen Talenten hat umso größer ist die Wahrscheinlichkeit das demnächst was nachkommt. Deswegen braucht man ja auch so viele Talente wie möglich weil es eben nicht jedes Talent schafft.

Fernando1900
13-03-2011, 23:15
Na ja. Auf Eine setzen...das kann nicht gut gehen.
Damals als man die "Jungen Wilden" ankündigte, dominierten jahrelang die dt. Damen (neben Fr. Forsberg). Aber das waren damals mehrere. Heute sehe ich das nicht mehr so. Hitzer und Buchholz erbringen solide Leistungen. Aber meines Erachtens wird das nix mehr dauerhaft vorne. Bei Bachmann muss man schauen. Ähnlich sehe ich das bei den Männern. Unsere Jungs sind zwar wieder ganz gut dabei, aber dauerhaft sehe ich da die nächsten Jahre nix vorne.
Ich lass mich aber überraschen.
Ich denke aber bei den Mädels haben wir mit Bachmann und Gössner Zwei, die man beobachten sollte. :)

mk431
13-03-2011, 23:28
[QUOTE=Nord-Alpiner;30907264]:ja: Ich hatte ja schon 2008 oder 2009 im ZDF-Forum geschrieben, dass Neuner in etwa zwischen 25-30 Goldmedaillen haben wird wenn sie zurücktritt. Sie ist allen anderen Biathletinnen so haushoch überlegen, wie es noch nie jemand in einer anderen Sportart war. Höchstens vergleichbar mit Steffi Graf im Tennis bis Seles kam. Heutzutage ist eine solche Dominanz in keiner anderen Sportart über soviele Jahre vorstellbar, hat z.B. eine Björgen im Langlauf auch nicht geschafft.[/QUOTE]

Da war noch nicht absehbar, dass sie mal eine recht stabile Stehendschützin werden würde. :nixweiss:

[QUOTE=24Florian;30907341]Ich sag ja nicht das alle einschlagen, aber je mehr man von solchen Talenten hat umso größer ist die Wahrscheinlichkeit das demnächst was nachkommt. Deswegen braucht man ja auch so viele Talente wie möglich weil es eben nicht jedes Talent schafft.[/QUOTE]

Sicherlich, sind viele Talente immer gut. Aber bei den Damen hatten wir zuletzt halt zwar eher weniger Talente, dafür aber immer sehr starke Talente. Neuner, Hitzer, Gössner und jetzt Dahlmeier haben alle schon mit 17 Jahren eine Medaille bei einer JWM gewonnen, normalerweise sind die meisten da schon 20. Bei den Damen wird es so oder so zu Problemen kommen, wenn Neuner aufhört. Aber ganz so schlecht sind wir da nicht aufgestellt. Die Russen wären doch froh, wenn sie jemanden wie Gössner hätte. Gössner wird aber definitiv keine Neuner werden. Aber regelmäßig um Siege wird sie mMn in 2 bis 3 Jahren schon mitlaufen. Und bei Dahlmeier läuft doch derzeit wirklich alles perfekt. Die werden wir höchstwahrscheinlich vielleicht bei dem einen oder anderen Rennen im IBU-Cup im nächsten Jahr sehen.

Der russische Damentrainer wurde übrigens noch während der Staffel gefeuert. :dada:

Nord-Alpiner
13-03-2011, 23:37
[QUOTE=mk431;30907666]Da war noch nicht absehbar, dass sie mal eine recht stabile Stehendschützin werden würde. :nixweiss:

[/QUOTE]

Tja, denn bin ich wohl ein Hellseher, oder ein großer Experte, denn ich hab genau diese Medaillenprognose damals abgegeben (wirst du, genau wie Esel, damals wohl auch gelesen haben). ;)

Fernando1900
13-03-2011, 23:49
[QUOTE=Nord-Alpiner;30907751]Tja, denn bin ich wohl ein Hellseher, oder ein großer Experte, denn ich hab genau diese Medaillenprognose damals abgegeben (wirst du, genau wie Esel, damals wohl auch gelesen haben). ;)[/QUOTE]
Es war doch klar, wenn Lena einmal vernünftig schiesst, dass sie dann vorne mit dabei ist. Ebenso wird es bei Miriam passieren, wenn sie das Schiessen hinbekommt. Die beiden sind nunmal die Stärksten in der Loipe. Selbst die ein oder andere Strafrunde können sie immer wieder kompensieren. Lena war am Anfang extrem schwach beim Schiessen (ähnlich wie Miriam zur Zeit). Durch Praxiserfahrung und durch eine prof. Einstellung hat Lena es zum Großteil geschafft und ist eine recht sichere Schützin mittlerweile geworden. Das war am Anfang aber eben nicht selbstverständlich. Selbst wenn es bei manchen Läuferinnen mit 0 ausgehen würde, lauftechnisch sind sie eben dann doch wieder zu schwach um eine Tora und Co.auszustechen. Das schaffen eben nur ein paar Damen bei uns.

Hier mal n paar ganz interessante Analysen...
Da kann man mal n paar ganz interessante Infos rausziehen... vor allem auch bei den Herren in Bezug auf die Laufleistung, wo Greis immer sehr gut wegkommt, rein zahlentechnisch. :D

http://www.biathlon-fans.de/analyse.htm

Johnbert
14-03-2011, 07:52
http://www.spox.com/de/sport/mehrsport/wintersport/1103/Bilder/magdalena-neuner-neu-514.jpg

:wub:

winteric1125
14-03-2011, 09:29
[QUOTE=mk431;30907666]Da war noch nicht absehbar, dass sie mal eine recht stabile Stehendschützin werden würde. :nixweiss:[/QUOTE]


Trotzdem muss sie die 25 - 30 Goldmedaillen erst mal haben wie unser
Hellseher vorhersagt. Immer einen Schritt nach dem anderen, sonst kommt man leicht zu Fall. :engel:


[QUOTE=mk431;30907666]
Bei den Damen wird es so oder so zu Problemen kommen, wenn Neuner aufhört.[/QUOTE]

Welche Probleme. :nixweiss:
Etwa, das die Mädels bei Großereignissen "nur noch" 2-3 statt 5-6 Medaillen
holen ?
Das gab es doch vor Neuner, Wilhelm und Co. auch schon oft
und wir leben noch. ;) :zahn:

Die Medaillenbilanzen der deutschen Damen bei
Weltmeisterschaften seit 1991 (ohne Mixed-Staffel)
(in Klammer: Anzahl der Disziplinen) G/S/B

1991 (4) 1/0/1
1993 (4) 1/0/0
1995 (4) 1/3/0
1996 (4) 2/0/0
1997 (5) 1/0/0
1999 (5) 2/0/1
2000 (5) 0/3/1
2001 (5) 1/3/0
2003 (5) 1/0/1
2004 (5) 0/2/2
2005 (5) 3/1/0
2007 (5) 4/1/2
2008 (5) 4/1/0
2009 (5) 2/3/0
2011 (5) 3/2/0

:D

mk431
14-03-2011, 12:01
[QUOTE=Ullr;30909074]Welche Probleme. :nixweiss: [/QUOTE]

Die Medien werden nach Neuners Rücktritt, dann die "neue" Magdalena Neuner suchen. Genauso haben sie auch nach dem Rücktritt von Uschi Disl, Neuner ja schon als zweite Uschi Disl bezeichnet. Nur das hörte dann schnell auf als Neuner mal eben 3 WM-Titel 2007 holte. Aber Neuners Erfolge werden von möglichen Nachfolgerinnen kaum zu toppen sein.

winteric1125
14-03-2011, 12:21
[QUOTE=mk431;30910077]Die Medien werden nach Neuners Rücktritt, dann die "neue" Magdalena Neuner suchen. Genauso haben sie auch nach dem Rücktritt von Uschi Disl, Neuner ja schon als zweite Uschi Disl bezeichnet. Nur das hörte dann schnell auf als Neuner mal eben 3 WM-Titel 2007 holte. Aber Neuners Erfolge werden von möglichen Nachfolgerinnen kaum zu toppen sein.[/QUOTE]

Alles richtig. Aber wenn die Medien keinen Schimmer davon mitbekommen das man eben nicht immer eine Ausnahmesportlerin haben kann, dann ist denen nicht zu helfen. Das hätten sie vom Tennissport lernen können.
Und das die Erfolge wohl nicht zu toppen sind ist klar, aber davon geht die Welt nicht unter. Ich habe Biathlon schon geschaut als es "nur", wie erwähnt, 2-3 Medaillen für die Damen gab und ich werde es auch schauen wenn es wieder nur 2-3 Medaillen gibt. :smoke:

Esel1234
14-03-2011, 12:23
[QUOTE=Ullr;30910203]Alles richtig. Aber wenn die Medien keinen Schimmer davon mitbekommen das man eben nicht immer eine Ausnahmesportlerin haben kann, dann ist denen nicht zu helfen. Das hätten sie vom Tennissport lernen können.
[/QUOTE]

:d:

(Und ganz so sehr abstürzen wie Deutschlands Tennisspielerinnen werden die Biathletinnen ja wohl hoffentlich nicht. ;) )

mk431
14-03-2011, 13:11
[QUOTE=Ullr;30910203]Alles richtig. Aber wenn die Medien keinen Schimmer davon mitbekommen das man eben nicht immer eine Ausnahmesportlerin haben kann, dann ist denen nicht zu helfen. Das hätten sie vom Tennissport lernen können.
Und das die Erfolge wohl nicht zu toppen sind ist klar, aber davon geht die Welt nicht unter. Ich habe Biathlon schon geschaut als es "nur", wie erwähnt, 2-3 Medaillen für die Damen gab und ich werde es auch schauen wenn es wieder nur 2-3 Medaillen gibt. :smoke:[/QUOTE]

Neuners Erfolge wird man eben nicht kompensieren können, das ist klar und dann muss man sich natürlich fragen, was mit dem Interesse am Biathlon in Deutschland passieren wird.
Man braucht sich doch nur das Beispiel Skispringen ansehen. Diese Wintersportart hat durch die nachlassenden Erfolge einen ziemlich Abwärtstrend in der deutschen Berichterstattung zu verzeichnen. Eben weil auch das Zuschauerinteresse recht stark nachließ.

[QUOTE=Esel1234;30910221]:d:
(Und ganz so sehr abstürzen wie Deutschlands Tennisspielerinnen werden die Biathletinnen ja wohl hoffentlich nicht. ;) )[/QUOTE]

Spätestens wenn man aber nur noch 4. in der Staffel wird, weil eben eine Neuner nicht mehr da ist. Was würde dann wohl passieren?
Ganz so schlecht steht man im deutschen Damentennis ja auch nicht da, mit 2 Damen unter den Top 35. Nur gibt es halt keine Spielerin mehr wie Graf und wird es auch nie mehr geben.
Das Fatale bei Neuner ist ja, umso länger sie weitermacht, desto unmöglicher wird es, ihre Erfolge überhaupt mal zu toppen.

Esel1234
14-03-2011, 13:27
1. Ist die Berichterstattung im Skispringen aber immer noch recht ausführlich (wenn auch wirklich deutlich weniger als vor ein paar Jahren)
2. War Biathlon auch vor Neuner schon beliebt. Es ist ja nicht so, dass der Biathlon-Boom nur durch die Person Neuner zu stande gekommen ist. Das ist anders, als es zum Beispiel im Radsport mit Jan Ullrich oder Tennis mit Graf und Becker war.

winteric1125
14-03-2011, 13:45
[QUOTE=mk431;30910536]Neuners Erfolge wird man eben nicht kompensieren können, das ist klar und dann muss man sich natürlich fragen, was mit dem Interesse am Biathlon in Deutschland passieren wird.
Man braucht sich doch nur das Beispiel Skispringen ansehen. Diese Wintersportart hat durch die nachlassenden Erfolge einen ziemlich Abwärtstrend in der deutschen Berichterstattung zu verzeichnen. Eben weil auch das Zuschauerinteresse recht stark nachließ.[/QUOTE]

Erfolge gab es immerhin auch schon vor der Wallgau-Lena.
Allerdings, wer die Situation nicht richtig einschätzen kann ist doch selber schuld.
Es müsste doch jedem, der von dieser Sportart halbwegs ne Ahnung hat, klar sein, dass Neuner nun mal eine Ausnahmesportlerin ist und diese nicht vom Baum fallen wie reife Äpfel. Klar, da gibt es die Erfolgfans die in ihrem Sessel
sitzen und beleidigt sind, wenn die deutschen Biathletinnen nicht die selbst
geforderten Medaillen holen und da gibt es jene die sich im deutschen Forenwald herumtreiben und Herrn Greis doch bitteschön wegen "Unfähigkeit" und wenig Leistung in einem Staffelrennen den Rücktritt nahe legen.
Ein Blick auf den Gesamtweltcupstand, freilich für manchem zuviel verlangt,
zeigt das der Herr schon noch zu Leistung fähig ist.
Da müssten ja fast alle deutschen Wintersportler, incl. Felix (sorry Esel)
sofort zurücktreten.:lol:
Und wenn die Berichterstattung eben nicht mehr 6 Millionen in der Spitze sondern nur noch 4 Millionen vor die Glotze treiben.
So what, wäre immer noch für Wintersportverhältnisse enorm.
Immerhin gibt es ja noch welche die von deutscher Dominanz philosophieren.
Also ist noch kein Schießstanduntergang. :zahn:

Im übrigen müssen dann eben die Herren der Schöpfung etwas zulegen.
3 Medaillen in den letzten 3 Großereignissen sind steigerbar.

mk431
14-03-2011, 13:55
[QUOTE=Esel1234;30910656]1. Ist die Berichterstattung im Skispringen aber immer noch recht ausführlich (wenn auch wirklich deutlich weniger als vor ein paar Jahren)
2. War Biathlon auch vor Neuner schon beliebt. Es ist ja nicht so, dass der Biathlon-Boom nur durch die Person Neuner zu stande gekommen ist. Das ist anders, als es zum Beispiel im Radsport mit Jan Ullrich oder Tennis mit Graf und Becker war.[/QUOTE]

Ja, nur war Eiskunstlauf auch sehr lange beliebt und wurde wirklich extrem ausführlich im Abendprogramm von ARD/ZDF gezeigt. Und schau mal, wo es heute gelandet ist.

Klar gab es vorher schon Biathlon-Erfolge. Aber Neuner wird halt Erfolge erreichen, die vorher noch von keinem deutschen Athleten erreicht worden sind.



[QUOTE=Ullr;30910823]Erfolge gab es immerhin auch schon vor der Wallgau-Lena.
Allerdings, wer die Situation nicht richtig einschätzen kann ist doch selber schuld.
Es müsste doch jedem, der von dieser Sportart halbwegs ne Ahnung hat, klar sein, dass Neuner nun mal eine Ausnahmesportlerin ist und diese nicht vom Baum fallen wie reife Äpfel. Klar, da gibt es die Erfolgfans die in ihrem Sessel
sitzen und beleidigt sind, wenn die deutschen Biathletinnen nicht die selbst
geforderten Medaillen holen und da gibt es jene die sich im deutschen Forenwald herumtreiben und Herrn Greis doch bitteschön wegen "Unfähigkeit" und wenig Leistung in einem Staffelrennen den Rücktritt nahe legen.
Ein Blick auf den Gesamtweltcupstand, freilich für manchem zuviel verlangt,
zeigt das der Herr schon noch zu Leistung fähig ist.
Da müssten ja fast alle deutschen Wintersportler, incl. Felix (sory Esel)
sofort zurücktreten.:lol:
Und wenn die Berichterstattung eben nicht mehr 6 Millionen in der Spitze sondern nur noch 4 Millionen vor die Glotze treiben.
So what, wäre immer noch für Wintersportverhältnisse enorm.
Immerhin gibt es ja noch welche die von deutscher Dominanz philosophieren.
Also ist noch kein Schießstanduntergang. :zahn:

Im übrigen müssen dann eben die Herren der Schöpfung etwas zulegen.
3 Medaillen in den letzten 3 Großereignissen sind steigerbar.[/QUOTE]

Ist immer schwer zu sagen, wie sich das Zuschauerinteresse entwickeln wird. Gab ja "Propheten" im ZDF-Forum, die einen Biathlon-Absturz für diese Saison vorhergesagt haben. Es ist ja eher das Gegenteil eingetreten. :zahn:

Johnbert
14-03-2011, 13:55
[QUOTE=Esel1234;30910656]
2. War Biathlon auch vor Neuner schon beliebt. Es ist ja nicht so, dass der Biathlon-Boom nur durch die Person Neuner zu stande gekommen ist.[/QUOTE]

stimmt , da gab es eben eine kati wilhelm und vorher eine uschi disl, die ebenfalls wahnsinnig erfolgreich waren. dazu bei den männern ricco groß und sven fischer. ich hoffe ja, dass miri ähnlich wie lena das stehend-schießen mit den jahren in den griff bekommt. dann ist sie ebenfalls eine siegläuferin und wird uns noch viel freude bereiten :trippel:

man darf auch keine zweite lena erwarten, das ist vermessen. sie ist die erfolgreichste biathletin aller zeiten, eine absolute ausnahmeathletin, die einfach nicht zu ersetzen sein wird. :anbet:

ps: nachwuchsmäßig schauts doch so schlecht auch nicht aus. bei den damen sehe ich dahhlmeier und hammerschmidt, bei den herren barth und kühn. und man darf auch nicht vergessen, dass eine gössi auch erst 20 jahre alt ist und schon medaillen bei ows und wm's gefeiert hat (sogar im langlauf UND biathlon).

mk431
14-03-2011, 14:38
[QUOTE]Neuner und Gössner wirbelten über die Tanzfläche wie sonst nur durch die Loipe und waren begehrte Tanzpartnerinnen. Vor allem die norwegischen Kollegen Tarjei Bö und Emil Hegle Svendsen ließen sich nicht zweimal bitten. Am Ende trugen sie die beiden deutschen Goldmädels durch die Diskothek.[/QUOTE]

http://www.spox.com/de/sport/mehrsport/wintersport/1103/News/magdalena-neuner-miriam-goessner-staffel-gold-weltmeisterschaft-feier.html

:suspekt:

Johnbert
14-03-2011, 14:41
[QUOTE=mk431;30911206]http://www.spox.com/de/sport/mehrsport/wintersport/1103/News/magdalena-neuner-miriam-goessner-staffel-gold-weltmeisterschaft-feier.html

:suspekt:[/QUOTE]

ich hätte mich auch nicht zweimal bitten lassen :hehe:

belalugosisdead
14-03-2011, 14:51
[QUOTE=Johnbert;30911222]ich hätte mich auch nicht zweimal bitten lassen :hehe:[/QUOTE]

die norweger sind tora berger gewohnt, dagegen sind die deutschen mädels natürlich audrey hepburn die monroe und die dietrich in einer person.

Johnbert
14-03-2011, 14:58
[QUOTE=belalugosisdead;30911284]die norweger sind tora berger gewohnt, dagegen sind die deutschen mädels natürlich audrey hepburn die monroe und die dietrich in einer person.[/QUOTE]

:clap:

http://wintergames.ap.org/images/athletes/200910291748641046140-p2.jpeg

Willi
14-03-2011, 15:01
[QUOTE=belalugosisdead;30911284]die norweger sind tora berger gewohnt, dagegen sind die deutschen mädels natürlich audrey hepburn die monroe und die dietrich in einer person.[/QUOTE]
:clap::d:

belalugosisdead
14-03-2011, 15:09
http://biathlon.xc-ski.de/xfiles_a6/1249292114_14b.jpg

narrische
14-03-2011, 16:17
oh der Kindergarten hat offen :wub: :D

Johnbert
14-03-2011, 16:24
[QUOTE=narrische;30911799]oh der Kindergarten hat offen :wub: :D[/QUOTE]

wir ham dich ja auch lieb :wub:

http://www.bilderhoster.net/safeforbilder/2a3nwm6b.jpg