PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Game of Thrones [USA] auf HBO und Sky


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 [46] 47 48 49 50 51

Malk
27-05-2015, 12:33
[QUOTE=Kim;43109874]Sie ist eingeschlossen und nur Reek und die alte Frau konnten zu ihr.

Aber wie soll sie Mondtee suchen? Wenn sie nicht raus kann. :([/QUOTE]

Wieso ist sie eingeschlossen? Seit wann das denn, sie lief doch die ganze Zeit dort frei umher ((Hundezwinger und so.) Wurde das erwähnt?

Chris2010
27-05-2015, 12:36
Seit der Hochzeitsnacht ist sie eingeschlossen. Das hat sie zu Theon gesagt und außerdem hat man ja auch gesehen wie er die Tür erst aufschließen musste als er ihr das Essen gebracht hat.

Malk
27-05-2015, 12:40
[QUOTE=Chris2010;43110382]Seit der Hochzeitsnacht ist sie eingeschlossen. Das hat sie zu Theon gesagt und außerdem hat man ja auch gesehen wie er die Tür erst aufschließen musste als er ihr das Essen gebracht hat.[/QUOTE]

Ahja, ok, aber die alte Frau war seit dem auch nicht mehr bei ihr oder?

Chris2010
27-05-2015, 13:00
Sicher nicht sonst hätte sie ihr ja einfach sagen können, dass sie die Kerze anzünden soll.

anneB
27-05-2015, 14:45
Genau, vor der Hochzeitsnacht durfte sie sich in der Burg frei bewegen. Ich gehe von aus, dass sie wusste, was ihr nach der Eheschliessung "blüht" und entsprechend vorgesorgt hat.

Kim
27-05-2015, 14:47
Ich glaube nicht.
Aber jetzt hat sie ja den Korkenzieher (?), vielleicht bekommt sie damit die Tür auf.

Wäre mir auch lieber, als wenn sie drauf angewiesen ist, von jemandem gerettet zu werden.

anneB
27-05-2015, 15:07
Meinst Du nicht? Aber wer will denn freiwillig ein Kind von Ramsay? Ausser Myranda und L'Öö vielleicht? :D

Ich hoffe auch, dass der Korkenzieher als Türöffner zum Einsatz kommt und dass noch ein paar starktreue Lords aus dem Norden auf der Bildfläche erscheinen. :zeter: Dass Brienne vor den Burgmauern wartet, finde ich auch irgendwie affig. :nixweiss:

Tobey84
27-05-2015, 15:11
[QUOTE=anneB;43111004] Dass Brienne vor den Burgmauern wartet, finde ich auch irgendwie affig. :nixweiss:[/QUOTE]

Brienne wartet, bis die Kerze brennt. Sie wird vorher nicht eingreifen, wurde sie doch sonst immer angemacht, das man ihre Hilfe nicht benötigt, jetzt geht sie auf Nummer sicher, und schreitet ein, wenn es wirklich gewünscht wird. Hellsehen kann sie natürlich nicht, dass sie jetzt schon eingreifen könnte.

Kim
27-05-2015, 15:12
Ach So
Ja, sie wird wissen, dass die Ehe vollzogen wird. Ich hoffe sie hat vorgesorgt.

Ich meinte sie hat nicht geahnt, das sie eingeschlossen wird.
(In den Büchern hatte Ramsey doch eine erste Frau, die auch eingesperrt war :( )

anneB
27-05-2015, 15:16
[QUOTE=Tobey84;43111023]Brienne wartet, bis die Kerze brennt. Sie wird vorher nicht eingreifen, wurde sie doch sonst immer angemacht, das man ihre Hilfe nicht benötigt, jetzt geht sie auf Nummer sicher, und schreitet ein, wenn es wirklich gewünscht wird. Hellsehen kann sie natürlich nicht, dass sie jetzt schon eingreifen könnte.[/QUOTE]

Ja, das stimmt schon. Aber für mich passt diese passive Rolle irgendwie nicht zu Brienne. Ich würde ihr eher zutrauen, dass sie sich inkognito in die Burg begibt, z.B. als Mann verkleidet, der den Boltons seine Dienste anbietet und dann vorort versucht Sansa zu helfen.

Ist reine Spekulation, im Buch begeben sich Brienne & Pod nie nach Winterfell, da sich Sansa auch nicht dort befindet. Dieser Plot wurde speziell für die Serie erfunden.

Kim ja, die er verhungern hat lassen. :( Zum Glück bekommt Sansa wenigstens Essen gebracht.

Kim
27-05-2015, 15:29
Na hoffentlich. Er hat gesagt: "Nimm die Kerze mit, die kommende Zeit wird lang und dunkel." Ich hoffe er meinte nur den Winter :crap:

Der Wirt hat ja wohl scheinbar der älteren Frau die Botschaft gegeben. Der müsste doch erfahren, dass sie tot ist, oder? Vielleicht sagt er Brienne Bescheid.

Ich hoffe sie schleicht sich rein und versteckt sich.

Kennen Theon und Brienne sich :kopfkratz
Oder Roose und Brienne?

anneB
27-05-2015, 15:32
Roose und Brienne ja. Sie und Jamie haben doch damals auf Harrenhal mit ihm gegessen. Hm, das könnte dann schwierig werden. :kopfkratz Obwohl, wenn sie ihr Haar dunkel färbt und sich einen Bart anklebt, kann sie ihn vielleicht täuschen. :D

Theon und Brienne haben sich noch nie gesehen.

Kim
27-05-2015, 15:34
Stimmt, Roose kennt sie.
Und er weiß, dass sie eine Stark-Verbündete ist/war.

Lieber heimlich reinschleichen und Nachts einen nach dem anderen killen (das ist aber eigentlich nicht Briennes Art)

Eigentlich müsste sie "nur" Roose, Walda und Ramsey umbringen. Dann wäre Sansa automatisch Chefin des Nordens

anneB
27-05-2015, 17:43
Um Walda täts mir leid. Ich mag Walda. :(

Kim
27-05-2015, 18:12
Mir auch.
Aber sie wäre vor Sansa als Warden of he North.

Und wenn sie überleben würde, dann würde sich die Freys da einwanzen

Chris2010
27-05-2015, 18:28
Der Titel Wächter des Nordens wird ja vom König vergeben. Tommen kann im Grunde jeden zum Wächter des Nordens ernennen und für Stannis gilt das gleiche.

Nach der Erbfolge wäre das Kind von Fat Walda die Nummer 3 nach Roose und Ramsay.

Kim
27-05-2015, 18:33
Wird der titel nicht vererbt?

Aber wahrscheinlich nur auf der männlichen Linie.

Littlefinger hatte ja gesagt, er hofft das Stannis die Boltons killt und Sansa zu Wardeness macht.
(Mit dem Hintergedanken, dass er sie dann heiratet und so die Macht bekommt)

Chris2010
27-05-2015, 18:41
Der Titel Lord von Winterfell wird vererbt und normalerweise ist es so, dass der Lord von Winterfell auch automatisch der Wächter des Nordens ist.

Der König kann aber auch jederzeit jemand anders zum Wächter des Nordens erklären.

Im Buch gibt es ein Beispiel dafür:
Nach dem Tod von Jon Arryn wäre eigentlich sein Sohn Wächter des Ostens geworden. Robin ist aber noch zu jung und deshalb wurde Jaime Lannister von König Robert zum Wächter des Ostens ernannt. Robin war aber trotzdem Lord von Hohenehr.

Purgatory
27-05-2015, 18:45
[QUOTE=anneB;43111699]Um Walda täts mir leid. Ich mag Walda. :([/QUOTE]
Warum eigentlich? Bis jetzt hat die drei mal nett gelächelt, sich aber noch nicht durch besondere Aktionen hervor getan. Oder habe ich da was verpasst?
Nicht falsch verstehen, sie ist sicher ein nettes Mädel die gerne verschont werden darf. Sansa ist mir da aber lieber und wichtiger :)

anneB
27-05-2015, 18:57
Sansa ist mir natürlich auch wichtiger.

Eben weil Walda so ein liebes Gesicht hat, ist sie mir sympathisch. Ich kenne ja auch die Bücher, darin erfährt man noch etwas mehr über sie, zwar aus Rooses Sicht, aber er spricht immer ganz freundlich von ihr. Ich denke auch, dass sie ein lieber Mensch ist. Für die Verbrechen ihres Grossvaters und ihrer Onkel kann sie ja nichts. Achso und ausserdem ist sie schwanger, das kleine Kind ist ja noch viel unschuldiger. Wenn man Walda töten würde, hätte man zwei Menschen auf dem Gewissen.

Kim
27-05-2015, 19:27
Und sogar Roose liebt sie :wub:
Ein Gefühl das wohl neu für ihn ist.

Allerdings in der Serie kann man das anzweifeln, denn er hat sie mit der Verkündigung ihrer Schwangerschaft in Gefahr gebracht. Nur im Ramsey in seine Schranken zu verweisen.

anneB
27-05-2015, 19:36
Das hat mich auch verwundert. Ich habe es mir dann aber so erklärt, dass er Ramsay unter- oder sich überschätzt. Nach dem Motto, Ramsay würde es nie wagen, ihm oder seiner Frau etwas anzutun. Da wäre ich mir nicht so sicher. :rotauge:

Kim
27-05-2015, 20:02
https://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xta1/v/t1.0-9/11377385_432369456934223_1209979267751060259_n.jpg?oh=3b7e0a62c51 e1e8a80e0acf7c983f9e6&oe=55FB683E&__gda__=1442407863_357a0e6a4b8fec3bd7f3326fdb97e1ff

anneB
27-05-2015, 20:07
:o Das ist ja krass! :rotfl:

Kim
27-05-2015, 20:48
Fand ich auch.

So ähnlich wie damals, als man gemerkt hat, dass Joffrey wie Caligula aussieht ;)

Dennis|Natascha
27-05-2015, 21:54
Von Caligula gibt's doch sicher keine Fotos.

Kim
27-05-2015, 22:21
Büsten

http://farm8.staticflickr.com/7204/6777765352_be49080195_z.jpg

Purgatory
28-05-2015, 02:32
[QUOTE=anneB;43112140]
Ich kenne ja auch die Bücher, darin erfährt man noch etwas mehr über sie, zwar aus Rooses Sicht, aber er spricht immer ganz freundlich von ihr.[/QUOTE]
[QUOTE=Kim;43112430]Und sogar Roose liebt sie :wub:
Ein Gefühl das wohl neu für ihn ist.

Allerdings in der Serie kann man das anzweifeln, denn er hat sie mit der Verkündigung ihrer Schwangerschaft in Gefahr gebracht. Nur im Ramsey in seine Schranken zu verweisen.[/QUOTE]
In der Serie kommt das, zumindest für mich, gar nicht rüber. Sie hat ihn reich gemacht und ist halt jetzt da und sie wirkt ein bisschen überfordert und verloren und allein da im Norden mit den grausamen Männern.

dedeli
28-05-2015, 09:40
[QUOTE=Kim;43112430]Und sogar Roose liebt sie :wub:
Ein Gefühl das wohl neu für ihn ist.

Allerdings in der Serie kann man das anzweifeln, denn er hat sie mit der Verkündigung ihrer Schwangerschaft in Gefahr gebracht. Nur im Ramsey in seine Schranken zu verweisen.[/QUOTE]

Naja, im Buch erzählt Roose den anwesenden Lords aus dem Norden auch von der Schwangerschaft und erzählt dann auch relativ locker, dass er davon ausgeht, dass Ramsay den Nachwuchs umbringen wird. Das findet Roose auch gar nicht so schlecht, da er nichts von Lords im Kinderalter hält.

De Prinz Bibi
28-05-2015, 18:11
Cercei war ja nicht sonderlich schlau in dieser Staffel.
Die Inzestgeschichte ist ja ein relativ bekanntes Geheimnis, hat sie im Ernst gedacht,
dass die Spatzen keinen Wind davon bekommen?
Der High Sparrow hat Cercei im Gegensatz zu allen anderen nie mit "your Grace" angeredet und schon klar gemacht, dass er keinen Respekt vor dem Adel hat.

Bigfried1
28-05-2015, 18:13
:kopfkratz
:helga:
Ich möchte euch (allen) mal ein Kompliment über die gepflegte Diskussion hier aussprechen.
Seit ich mich kürzlich mit den Kommentaren bei den Serienjunkies beschäftigt habe, wo nach mehr Titten, mehr Gewalt und Sansas Tod gerufen wird*, wird mir erst langsam klar, wie gesittet wir hier sind. :)

Weiter so. :)


*=Natürlich nicht von jedem/jeder. Aber von, für meinen Geschmack, zuviel Leuten.

Kim
28-05-2015, 18:18
Ich weiß, Buchvergleiche sind nicht gern gesehen, aber mal ganz allgemein gesagt:

Cersei hat im letzten (oder vorletzten?) Buch das erste Mal ein POV-Kapitel.
als ich gelesen habe, was sie denkt... Sie ist total größenwahnsinnig.

Zum Beispiel zum thema "Hand of the King"
Sie denkt: Schwache und dumme Herrscher brauchen eine intelligente Hand.
Aber da sie selbst unglaublich schlau ist und alles durchschaut,
braucht sie dumme Berater, der ihr aufs Wort gehorchen und keine eigenen Ideen haben.

Ich hab mich beim Lesen so amüsiert :)

edit: Ich liebe es hier auch. Wenn wir jetzt noch ein Sub hätten, dann wäre es das Paradies

Chris2010
28-05-2015, 18:33
Cersei dachte sicher der High Sparrow würde sich niemals gegen sie stellen, da er ja seine gesamte Macht nur ihr verdankt.

anneB
28-05-2015, 18:34
Finde ich auch, aber scotty erhört uns nicht. :D

Elizabeth
28-05-2015, 19:24
[QUOTE=anneB;43117190]Finde ich auch, aber scotty erhört uns nicht. :D[/QUOTE]

:(

dedeli
28-05-2015, 21:58
[QUOTE=Kim;43117058]Ich weiß, Buchvergleiche sind nicht gern gesehen, aber mal ganz allgemein gesagt:

Cersei hat im letzten (oder vorletzten?) Buch das erste Mal ein POV-Kapitel.
als ich gelesen habe, was sie denkt... Sie ist total größenwahnsinnig.

Zum Beispiel zum thema "Hand of the King"
Sie denkt: Schwache und dumme Herrscher brauchen eine intelligente Hand.
Aber da sie selbst unglaublich schlau ist und alles durchschaut,
braucht sie dumme Berater, der ihr aufs Wort gehorchen und keine eigenen Ideen haben.

Ich hab mich beim Lesen so amüsiert :)
[/QUOTE]

Ich liebe Cerseis Buchkapitel auch und hab mich kaputtgelacht. Cersei denkt immer sie wäre soooooo schlau, dabei reitet sie sich nur immer weiter rein. Ich finde aber, dass Lena das in der Serie auch sehr gut rüberbringt.

Kim
29-05-2015, 00:01
Ihre Augen, als Lancel reinkommt :lol:

http://i59.tinypic.com/zinjw9.gif

Smily777
29-05-2015, 06:53
Ich kann gar nicht glauben, dass die Staffel bald schon wieder rum ist. Kommt mir vor, als wäre kaum etwas passiert.

Ich hoffe, dass Dany und Tyrion sich verstehen und sie nicht so dumm ist und ihn einsperrt sondern ihn an ihre Seite nimmt. Tyrion ist Gold wert - nicht nur sein Kopf sondern auch was in ihm steckt. Sie könnte einen Berater mit Intelligenz gebrauchen.
Wird Jorah nun zum Steinmonster? - hat mich ja direkt an the Walking Dead erinnert ;)

So ganz verstanden hab ich das nicht, dass nun in KingsLanding irgendwelche Kirchen-Freaks das sagen haben. Hoffentlich bekommt Cercei nun auch mal einen drüber, wobei ich Sie ja irgendwie mag.

Ramsey ist ein ekelhaftes Schwein aber ich würde die Figur echt vermissen. Ich hoffe Sansa kann mit dem Korkenzieher die Tür öffnen und dann die Kerze entzünden oder irgendwas tun und wird dann nicht nach 10 Metern auf dem Flur geschnappt. Und dann muß Brienne ja auch erstmal rein kommen und sich gegen einige Wachen wehren.

Die Arya Story find ich sowas von Öde. Arya war immer einer meiner Lieblinge und ist sie klar immer noch, aber meiner Meinung nach geht da einfach gar nichts voran und diese ganze Story in dem Haus ist einfach nur langweilig und sickert so dahin. Da hätte man meiner Meinung nach mal alles etwas beschleunigen können und Arya rettet dann Ihre Schwester in Winterfell! :freu:

Die Sandsnakes sind amüsant aber das war ja mal ein ziemlicher Reinfall, die große Befreiung.
Bin mal gespannt wie das nun weiter geht. Ich bin froh das es Bronn gut geht...hach das wäre wirklich schlimm gewesen so einen amüsanten Charakter zu verlieren.

Meine Top 10 der "bitte nicht töten" Liste
Außer Konkurrenz alle Schattenwölfe!
1. Tyrion
2. John "Snow" Stark
3. Arya Stark
4. Margaery
5. Dany
6. Brienne
7. Sansa / Bran
8. Bronn
9. Tommen
10. Sam

Ach ja und einige mehr, ist mir gerade beim Schreiben so aufgefallen ;)

De Prinz Bibi
29-05-2015, 07:59
[QUOTE=Smily777;43120863]
So ganz verstanden hab ich das nicht, dass nun in KingsLanding irgendwelche Kirchen-Freaks das sagen haben. Hoffentlich bekommt Cercei nun auch mal einen drüber, wobei ich Sie ja irgendwie mag.
[/QUOTE]

Cercei hat diese aggressiven Bettelmönche in der Stadt gewähren lassen, weil sie den unzüchtigen, schwulen Loras von ihnen bestraft haben wollte. Wie ich vorher schon schrob, hat sie aber wohl vergessen, dass ihr Lebenswandel alles andere als keusch war und den Spatzen wohl kaum gefallen wird.
Ähnlichkeiten zu unserer Kirchengeschichte sind hier aber rein zufällig und nicht beabsichtigt.


Ach ja, Bronn weiss immer zu unterhalten.
Am besten fand ich aber den Dialog im Schiff aus einer anderen Folge.
Jaime: "We are rescuing my niece, bringing her back to her family!"
Bronn: "Your niece?"
Schweigen, Blicke werden getauscht, Bronn nimmt einen Schluck Wein.
:lol:


Und wie soll Brienne in Winterfell überhaupt vorgehen? Hoffentlich haben die Serienautoren sich keinen Quark ausgedacht.
Um jemanden aus dieser Festung mit Ramsey und seinen ganzen Männern zu holen muss man schon Superman, der Hulk oder Bud Spencer sein. Auch wenn Brienne eine große Kämpferin ist, klug wäre es nicht, da einfach reinzustürmen.
Vielleicht kann Podrick als Stallbursche dort ein bisschen spähen..
Ist eh egal, die Buchgeschichte wurde ja ohnehin total verändert, auf ein paar Dinge mehr oder weniger kommt es da auch nicht mehr an.

Elizabeth
29-05-2015, 08:59
[QUOTE=Smily777;43120863]Ich kann gar nicht glauben, dass die Staffel bald schon wieder rum ist. Kommt mir vor, als wäre kaum etwas passiert.

So ganz verstanden hab ich das nicht, dass nun in KingsLanding irgendwelche Kirchen-Freaks das sagen haben. Hoffentlich bekommt Cercei nun auch mal einen drüber, wobei ich Sie ja irgendwie mag.

Ramsey ist ein ekelhaftes Schwein aber ich würde die Figur echt vermissen. Ich hoffe Sansa kann mit dem Korkenzieher die Tür öffnen und dann die Kerze entzünden oder irgendwas tun und wird dann nicht nach 10 Metern auf dem Flur geschnappt. Und dann muß Brienne ja auch erstmal rein kommen und sich gegen einige Wachen wehren.

Die Arya Story find ich sowas von Öde. Arya war immer einer meiner Lieblinge und ist sie klar immer noch, aber meiner Meinung nach geht da einfach gar nichts voran und diese ganze Story in dem Haus ist einfach nur langweilig und sickert so dahin. Da hätte man meiner Meinung nach mal alles etwas beschleunigen können und Arya rettet dann Ihre Schwester in Winterfell! :freu:

Die Sandsnakes sind amüsant aber das war ja mal ein ziemlicher Reinfall, die große Befreiung.
Bin mal gespannt wie das nun weiter geht. Ich bin froh das es Bronn gut geht...hach das wäre wirklich schlimm gewesen so einen amüsanten Charakter zu verlieren.

;)[/QUOTE]

:d:

Ich habe auch das Gefühl, es passiert diesmal in der Staffel kaum was.

Merciderien
29-05-2015, 12:17
Glaubt ihr dran? Ich nicht:
http://images.tapatalk-cdn.com/15/05/29/f8a798cb12594125185e59f5e34969e1.jpg

De Prinz Bibi
29-05-2015, 12:24
[QUOTE=Merciderien;43122023]Glaubt ihr dran? Ich nicht:
http://images.tapatalk-cdn.com/15/05/29/f8a798cb12594125185e59f5e34969e1.jpg [/QUOTE]

Da ist ja ein wenig viel Zeit vergangen, das hätte ja in der letzten Staffel schon passieren müssen.

dedeli
29-05-2015, 12:59
[QUOTE=De Prinz Bibi;43122051]Da ist ja ein wenig viel Zeit vergangen, das hätte ja in der letzten Staffel schon passieren müssen.[/QUOTE]


Naja, zeitlich gesehen ist das ein Plot, den man durchaus auch später erst einbauen kann. Ob ein Frey etwas früher oder später abgemurkst wird, ist vom Ablauf der Story egal und mehr ist in den Büchern auch noch nicht wirklich passiert. Was aus Brienne und Lady Stoneheart wird, weiß man in den Büchern auch noch nicht.

Ich glaube nicht an den Spoiler und hoffe auch, dass Lady Stoneheart nicht auftritt. Ich hätte es im Buch wesentlich besser gefunden, wenn Catelyn nicht mehr als bemitleidenswerter Zombie rumgelaufen wäre.

dedeli
29-05-2015, 13:06
[QUOTE=Smily777;43120863]Ich kann gar nicht glauben, dass die Staffel bald schon wieder rum ist. Kommt mir vor, als wäre kaum etwas passiert.
[/QUOTE]

Ich denke, dass in den letzten 3 Folgen noch sehr viel passiert. Ansonsten liegt der Inhalt der Folgen auch am Quellenmaterial. Die beiden letzten Bücher sind doch sehr langatmig und verzettelt und kapitelweise wandern Personen nur durch die Gegend, nur um am Ende doch nicht wirklich weitergekommen zu sein oder sogar zu sterben. Es treten auch unheimlich viele neue Charaktere auf, die ich schon im Buch als ziemlich überflüssig und nervig empfand.

Die Produzenten machen aus meiner Sicht sowieso schon recht viel, um die Handlung spannender zu gestalten und zu vereinfachen. Die Höhepunkte dieser Staffel sind überwiegend abgeänderte oder erfundene Plotlines. Ich möchte gar nicht wissen, wie langweilig diese Staffel sonst gewesen wäre.

anneB
29-05-2015, 13:57
Naja, das ist Ansichtssache. Gibt dann halt auch gegenteilige Meinungen. Ich finde, sie haben leider sehr viel Spannendes weggelassen, meiner Meinung nach interessante Handlungsstränge und auch Charakterentwicklungen.

Mir gefällt Staffel 5 auch nicht so gut, wie ihre Vorgängerinnen.

Zum Spoiler:

ich hoffe immer noch, dass er wahr wird. :wub:

Ach und Lena spielt sensationell. Ich fand das letzte Gespräch mit ihrem Vater in Staffel 4 auch so klasse, da hat sie schon diese irren Gesichtsausdrücke gehabt. :teufel:

Darkfire
29-05-2015, 16:08
[QUOTE=Elizabeth;43121203]:d:

Ich habe auch das Gefühl, es passiert diesmal in der Staffel kaum was.[/QUOTE]

Sie haben zwei Bücher in eine Staffel gepresst, dazu noch etliche Handlungsstränge hineingepackt die in den Büchern gar nicht so vorgekommen sind.

Wenn ich dann noch sehe wie viel spannende und wichtige Handlungsstränge weggelassen wurden, darunter eine komplette Invasion in Westeros, kommt eine in meinen Augen komplett vermurkste Staffel heraus.

Es hätte auf jeden Fall eine Menge spannenden Stoff zum Verfilmen gegeben, genügend Schlachten und interessante Personen, für mich waren daß verpasste Chancen.

Auch diese Hinwendung auf bestimmte Hauptdarsteller, denen man einen Storybogen verschaffen wollte der in den Büchern gar nicht vorhanden war und dafür daß weglassen so vieler weit interessanteren Figuren die halt nicht durch prominente Schauspieler besetzt waren, ist augenfällig.
Man wollte durch große Namen glänzen, diese dann auch hervorheben durch Aktionen die teilweise Hirnrissig waren.

In den Büchern steht traditionell die Story im Vordergrund und ein Zeichen für diese Story ist eben, daß jeder Sterben kann, sei er noch so wichtig, Hauptsache die Geschichte entwickelt sich weiter.
Hollywood Kino wendet sich aber immer stärker Stars zu, die dann die Laufstegs beherrschen, die auf Hochglanzseiten glänzen können, dafür wird dann auch mal nicht auf die Story geachtet, denn der Star geht vor.
Ich habe das Gefühl daß man diese Story mit der nächsten Staffel abschließen will, ganz egal in welche Richtung das Buch geht.
Deswegen hat man jetzt einfach alles mögliche in diese Staffel reingedrückt, um mit der nächsten Staffel einen notdürftigen Abschluss hinzubekommen der Marke Lost.

Ich werde das Gefühl nicht los daß die Produzenten mit Game of Thrones abgeschlossen haben und nur noch mal ein wenig melken wollen.
Anders kann ich mir die totale Loslösung von der Buchreihe eh nicht vorstellen.

Kim
29-05-2015, 17:19
Preview (kennen wir aber schon)

agWcTyXrjfM

dedeli
29-05-2015, 18:29
[QUOTE=Darkfire;43122886]Sie haben zwei Bücher in eine Staffel gepresst, dazu noch etliche Handlungsstränge hineingepackt die in den Büchern gar nicht so vorgekommen sind.

Wenn ich dann noch sehe wie viel spannende und wichtige Handlungsstränge weggelassen wurden, darunter eine komplette Invasion in Westeros, kommt eine in meinen Augen komplett vermurkste Staffel heraus.
[/QUOTE]

Meinst Du mit komplette Invasion in Westeros die zwei Kapitel mit Jon Connington und Aegon? Ich bin froh, dass man sie weggelassen hat, konnte damit nichts anfangen, anscheinend war deren ganzer Sinn Greyscale nach Westeros zu bringen.

Zwei interessante Handlungsstränge bringen sie in Staffel 6, wie man aus den Castingaufrufen sieht. Diesbezüglich bin ich erfreut, dass sie sie nicht weggelassen, sondern aufgehoben haben, damit sie in Staffel 6 zumindest noch teilweise mit Quellenmaterial arbeiten können.

Ansonsten fällt mir tatsächlich kein einziger spannender Handlungsstrang mehr ein, der nicht umgesetzt wird. Jamies und Briennes Handlungssstrang in Riverrun ist todlangweilig, Bran ist am Ende seines Handlungsstrangs, genau wie Sansa. King's Landing, Wall, Arya setzen sie um, auch Winterfell, nur mit Sansa anstatt mit Jeyne Poole. Ansonsten gibt es nur noch unwichtige Handlungsstränge mit Nebenfiguren wie Penny, Quentyn oder Arianne, die sie weggelassen haben.

Als Buchleser überschätzt man oft die Wichtigkeit von Nebenpersonen und Nebenplots.

Personen/Stränge, die im Buch interessant ist, lassen sich nicht immer problemos in eine TV Serie transportieren. Bestes Beispiel ist Aryas derzeitiger Plot, im Buch finde ich den ganz ok, auf dem Bildschirm kommt das einfach nicht so rüber, obwohl sich meiner Meinung nach die Macher alle Mühe geben. Laut Foren finden Nichtbuchleser den Plot todlangweilig.

Ich persönlich kann jedem, der denkt, dass die Produzenten einen schlechten Job machen, empfehlen, die Serie mit Nichtbuchlesern zu gucken und zwar auch mal mit größeren Unterbrechungen, so wie es in den USA ausgestrahlt wird. Das predige ich hier immer wieder ;-). Ich tue das mit einer Freundin und bis vorgestern auch mit meiner lieben Schwiegermutter (die leider am Mittwoch verstorben ist und ein großer Fan der Serie war :(). Mehr Personen und Handlungsstränge geht nicht, vieles lässt sich auch einfach nicht so auf den Bildschirm transportieren. Meine Freundin sagt, dass sie ohne meine Erklärungen vermutlich gar nicht mehr mitkommen würde. Vieles, was ich total spannend finde, ist für sie total uninteressant und umgekehrt.

Selbst GRRM hat versucht, das in seinem Blog klarzumachen und klargestellt, dass die Serie sehr nah an den Büchern ist und Show und Bücher v.a. auf das gleiche Ziel zusteuern.

MrsBellamy
29-05-2015, 18:56
[QUOTE=Darkfire;43122886]

Auch diese Hinwendung auf bestimmte Hauptdarsteller, denen man einen Storybogen verschaffen wollte der in den Büchern gar nicht vorhanden war und dafür daß weglassen so vieler weit interessanteren Figuren die halt nicht durch prominente Schauspieler besetzt waren, ist augenfällig.
Man wollte durch große Namen glänzen, diese dann auch hervorheben durch Aktionen die teilweise Hirnrissig waren.

In den Büchern steht traditionell die Story im Vordergrund und ein Zeichen für diese Story ist eben, daß jeder Sterben kann, sei er noch so wichtig, Hauptsache die Geschichte entwickelt sich weiter.
Hollywood Kino wendet sich aber immer stärker Stars zu, die dann die Laufstegs beherrschen, die auf Hochglanzseiten glänzen können, dafür wird dann auch mal nicht auf die Story geachtet, denn der Star geht vor.
[/QUOTE]

Hm, bis auf Peter Dinklage würde ich nicht sagen, dass jemand aus dem Cast irgendwie als Star gehandelt würde. Die Stärke der Serie ist der großartige Cast, der ja auch im Vergleich sehr umfangreich ist und der in einem bestimmten Rahmen gehalten werden muss. Reine Serien-Gucker können ja so schon kaum alle Namen aller Rollen - würde man da alle mehr oder wenigen wichtigen Figuren und deren Stories einbauen, würde das vermutlich diesen Rahmen locker sprengen. Dass man da gewisse Erzählungen zusammenfasst, Sachen weglässt etc. ist eben normal. Ich würde mich bei Verfilmungen von Buchvorlagen eh nicht zu sehr darauf versteifen, dass das genauso gemacht wird wie im Text. GRRM hat ja neulich darauf hingewiesen, dass es bei anderen Serien ganz ähnlich ist. Man denke an True Blood, da stimmt ab dem zweiten Buch im Vergleich zur Serie schon nicht mehr viel. Was übrigens für die Serie gesprochen hat, nur so nebenbei ;)

Ich bin kein riesiger GOT-Fan, aber mich unterhält die Serie noch und ich schaue sie auch weiter. Sie ist liebevoll gemacht, das mag ich.

Kim
29-05-2015, 19:03
Ich hab heute einen Kollegen, der nur die Serie sieht, gefragt ob er ahnt wer Jon Snows Mutter ist.
Hat er nie drüber nachgedacht, für ihn ist das irgendeine Frau, die was mit Ned hatte.
Und er wusste nicht mal Sansas Namen und das sie in Winterfell ist. Er dachte sie ist in Moat Cailin.

Ich glaub wir erwarten zu viel.
Und er dachte er hätte was verpasst, "lebt der Kleine eigentlich noch?" (bran) "Und von den Wölfen, ist da noch einer übrig?"

(Es folgte ein 20 minütiger Vortrag von mir. Rikkon hatte er komplett vergessen)

MrsBellamy
29-05-2015, 19:04
Also ich kenne auch Nicht-Buch-LeserInnen, die bei der Mutter von Jon Snow auf einer richtigen Fährte sind. So ist es ja nicht.

Kim
29-05-2015, 19:06
Passiert wohl eher, wenn man sich nur berieseln lässt.
Montag haben ja die deutschen Zuschauer die Episode mit der "grey wedding" :(

dedeli
29-05-2015, 19:18
[QUOTE=Kim;43123780]Passiert wohl eher, wenn man sich nur berieseln lässt.
Montag haben ja die deutschen Zuschauer die Episode mit der "grey wedding" :([/QUOTE]

Meine Freundin ist auch schon von sich aus auf der Spur, zwar nicht auf der vermutlich richtigen, aber zumindest was Jons Mutter angeht, denkt sie, dass mehr dahintersteckt.

Kim
29-05-2015, 19:56
Vielleicht sollte man fragen: "Wer ist Jons Vater?" ;)

Miau
30-05-2015, 12:02
[QUOTE=Kim;43124114]Vielleicht sollte man fragen: "Wer ist Jons Vater?" ;)[/QUOTE]
*spekulier*
Ist Jon etwa mit Danni verwandt!?


Ich kenn die Bücher nicht und bin nur eine Serienguckerin.

Kim
30-05-2015, 12:06
.

Tobey84
30-05-2015, 15:27
Da noch nicht gepostet, etwas zum Lachen:

https://youtu.be/BabsgCQhpu4

Dennis|Natascha
30-05-2015, 15:28
[QUOTE=Miau;43127430]*spekulier*
Ist Jon etwa mit Danni verwandt!?


Ich kenn die Bücher nicht und bin nur eine Serienguckerin.[/QUOTE]

Es gibt nur gerüchte, auch die Buchleser wissen es nicht und spekulieren nur

Kim
30-05-2015, 15:51
Ich hatte grade ein Aha-Erlebnis.
Warum ist mir das nie aufgefallen :ko:
Die Baratheons haben Drachenblut.

Hier mal der Stammbaum, die Leute die noch leben hab ich eingekreist.

http://i57.tinypic.com/i54z8g.jpg

Ich hab immer gedacht, was ist ist das für ein bescheuerter Zauber bei Melisandre. In dem Moment wo ein König gekrönt ist, wird sein Blut magisch und das seiner Verwandten auch?

Nein, es geht um tagaryen-Blut, die ganze Zeit.
Deshalb ist es nicht so einfach, ein Schattenwesen zu erschaffen, deshalb lassen sich nicht so leicht Blutegel verbrennen.

Melisandre hat nicht mehr viele Leute zum verbrennen...

(Kann natürlich sein, dass es noch Bastarde von Robert gibt, die wir nicht kennen. Oder von anderen)

Dennis|Natascha
30-05-2015, 15:57
[QUOTE=Kim;43128245]Ich hatte grade ein Aha-Erlebnis.
Warum ist mir das nie aufgefallen :ko:
Die Baratheons haben Drachenblut.

Hier mal der Stammbaum, die Leute die noch leben hab ich eingekreist.

http://i57.tinypic.com/i54z8g.jpg

Ich hab immer gedacht, was ist ist das für ein bescheuerter Zauber bei Melisandre. In dem Moment wo ein König gekrönt ist, wird sein Blut magisch und das seiner Verwandten auch?

Nein, es geht um tagaryen-Blut, die ganze Zeit.
Deshalb ist es nicht so einfach, ein Schattenwesen zu erschaffen, deshalb lassen sich nicht so leicht Blutegel verbrennen.

Melisandre hat nicht mehr viele Leute zum verbrennen...

(Kann natürlich sein, dass es noch Bastarde von Robert gibt, die wir nicht kennen. Oder von anderen)[/QUOTE]


Echt das wusstest du nicht :)

Das kommt davon weil du immer so schnell liest :)

Aerys war ein Cousin von Roberts Vater. Aerys hatte die Baratheons ja auf Brautsuche für Rhaegar geschickt als ihr Bott unterging.

Denke deshalb hat auch Robert den Thron gekriegt da er ja ein Urenkel von Aegon V war.

Kim
30-05-2015, 15:59
Ich hab das irgendwie gewusst, aber ich hab das nie mit Melisandre in Verbindung gebracht, weil sie immer von Königsblut redet.

Ich ärgere mich grade über mich selber.

Edit: Wenn Stannis "Pulver verschossen" ist, wie sie angedeutet hat, dann kann sie nur noch mit Gendy poppen. Aber der ...
http://gameoflaughs.com/wp-content/uploads/2014/08/10478232_700751523336241_7551453061872392205_n.jpg

Dennis|Natascha
30-05-2015, 16:03
Oder Aegon :) Aber ich glaube weder in Serie oder Buch wird expliziert erwähnt das sie Targ-Blut braucht.[QUOTE=Kim;43128271]Ich hab das irgendwie gewusst, aber ich hab das nie mit Melisandre in Verbindung gebracht, weil sie immer von Königsblut redet.

Ich ärgere mich grade über mich selber.

Edit: Wenn Stannis "Pulver verschossen" ist, wie sie angedeutet hat, dann kann sie nur noch mit Gendy poppen. Aber der ...
http://gameoflaughs.com/wp-content/uploads/2014/08/10478232_700751523336241_7551453061872392205_n.jpg[/QUOTE]

Kim
30-05-2015, 16:19
Wenn die Drachen sich nur von Leuten mit Drachenblut reiten lassen, ist die Auswahl auch ziemlich eingeschränkt

Rudert Gendry nach Mereen?

feli
30-05-2015, 16:29
[QUOTE=Kim;43128245]Ich hatte grade ein Aha-Erlebnis.
Warum ist mir das nie aufgefallen :ko:
Die Baratheons haben Drachenblut.

Hier mal der Stammbaum, die Leute die noch leben hab ich eingekreist.

http://i57.tinypic.com/i54z8g.jpg

Ich hab immer gedacht, was ist ist das für ein bescheuerter Zauber bei Melisandre. In dem Moment wo ein König gekrönt ist, wird sein Blut magisch und das seiner Verwandten auch?

Nein, es geht um tagaryen-Blut, die ganze Zeit.
Deshalb ist es nicht so einfach, ein Schattenwesen zu erschaffen, deshalb lassen sich nicht so leicht Blutegel verbrennen.

Melisandre hat nicht mehr viele Leute zum verbrennen...

(Kann natürlich sein, dass es noch Bastarde von Robert gibt, die wir nicht kennen. Oder von anderen)[/QUOTE]

:eek:

Damit wäre also Robert Baratheon ein kinslayer, da er ja am Trident mit Rhaegar Tagaryen einen Blutsverwandten erschlagen hat?

KrosseKrabbe
30-05-2015, 17:29
[QUOTE=Kim;43123757]
Ich glaub wir erwarten zu viel.
[/QUOTE]
[QUOTE=Kim;43123780]Passiert wohl eher, wenn man sich nur berieseln lässt.
[/QUOTE]

Es ist immer die Frage der Gewichtung - ich z.B. kenne die Bücher, liebe die Serie - aber ich bin längst kein Hardcore-Fan. Bin immer sehr fasziniert wenn Menschen so sehr im Thema sind, alles lesen, jeden Schnipsel quasi aufsaugen - ist aber für mich vollkommen okay, soll keine Kritik an irgendjemandem sein. Nur kann ich persönlich nicht so viel Zeit aufwenden weil ich noch andere Serien sehe und andere Bücher lese. ;)

Wenn mir etwas nicht ganz klar wird lese ich gern hier nach, ihr seid eben echte Experten. :anbet:

Kim
30-05-2015, 18:50
Wenn Du wüsstest, was Du alles nicht weißt :zahn:

Zu Robert: Er hat seine Strafe bekommen. Eine Frau die ihn hasst und betrügt, Leben nur im Suff zu ertragen und am Ende aufgespießt von einem Schwein.

Mrs.Brightside
30-05-2015, 19:17
[QUOTE=dedeli;43123544]
Ich persönlich kann jedem, der denkt, dass die Produzenten einen schlechten Job machen, empfehlen, die Serie mit Nichtbuchlesern zu gucken und zwar auch mal mit größeren Unterbrechungen, so wie es in den USA ausgestrahlt wird. Das predige ich hier immer wieder ;-). Ich tue das mit einer Freundin und bis vorgestern auch mit meiner lieben Schwiegermutter (die leider am Mittwoch verstorben ist und ein großer Fan der Serie war :(). Mehr Personen und Handlungsstränge geht nicht, vieles lässt sich auch einfach nicht so auf den Bildschirm transportieren. Meine Freundin sagt, dass sie ohne meine Erklärungen vermutlich gar nicht mehr mitkommen würde. Vieles, was ich total spannend finde, ist für sie total uninteressant und umgekehrt.
[/QUOTE]

Ja, das kann ich bestätigen. Für Nicht-Buchleser die sich auch nicht in Foren rumtreiben oder sich zusätzlich im Internet schlau machen, sind es bereits jetzt schon fast zu viele Charaktere. Ich schaue auch immer nochmal auf deutsch mit einer Nicht-Buchleserin und sie tut sich auch immer noch schwer allen die richtigen Namen zuzuordnen (ich muss zB immer von "der mit den Drachen", "der Zwerg" oder "der Königin" (=Csersei :p) sprechen ;)). Die kleinen Hinweise zu Jons Eltern in Folge 5 hat sie gar nicht mitbekommen, das musste ich ihr dann auch erklären...
Man muss eben aufpassen, dass es auch für solche Zuseher nicht zu kompliziert wird und ich finde, das ist ihnen bisher fast immer gut gelungen.

Ich bin mit den Büchern noch nicht so weiß, dass ich da mitreden könnte, was alles weggelassen wurde usw. Aber ich finde die Staffel nicht schlecht. Klar passiert weniger als in der letzten Staffel, da ist aber auch überdurchschnittlich viel passiert. :nixweiss:
Mich langweilt auch Aryas Plot nicht. Das liegt wahrscheinlich daran, dass Arya meine absolute Lieblingsfigur ist. Auch die Wall / Jon Snow interessiert mich diesmal mehr wie sonst.
Das einzige was mir bisher nicht gefällt ist der Dorne-Plot. Der macht für mich so gar keinen Sinn und wirkt auch total überflüssig. Aber ich freue mich schon darauf das in den Bücher zu lesen :)

Kim
30-05-2015, 19:31
Von Dorne haben viele wohl einiges erwartet, weil Oberyn so toll war.
Leider haben sie die Sandsnakes sehr vereinfacht, in den Büchern sind sie viel unterschiedlicher. Z.B. ist eine dunkelhäutig, eine zart und blond usw. Sie hatten wohl Sorge, dass die Zuschauer das nicht begreifen. Und so ist es ein Einheitsbrei geworden. Außerdem war die Drehzeit in den Gärten ziemlich begrenzt, weil er dafür extra geschlossen werden musste. Ergebns: Eine doofe Fightszene.

Sie haben vorher gesagt, dass sie sich entscheiden mussten: Dorne oder die Iron Islands. Beides passte nicht rein. Inzwischen denke ich, die Iron Islands wären besser gewesen.

toad
31-05-2015, 00:30
[QUOTE=Kim;43129190]Von Dorne haben viele wohl einiges erwartet, weil Oberyn so toll war.
Leider haben sie die Sandsnakes sehr vereinfacht, in den Büchern sind sie viel unterschiedlicher. Z.B. ist eine dunkelhäutig, eine zart und blond usw. Sie hatten wohl Sorge, dass die Zuschauer das nicht begreifen. Und so ist es ein Einheitsbrei geworden. Außerdem war die Drehzeit in den Gärten ziemlich begrenzt, weil er dafür extra geschlossen werden musste. Ergebns: Eine doofe Fightszene.
[/QUOTE]
Ich finde die Sandsnakes werden vom Fandom vollkommen überschätzt. Die haben in den Büchern schon nicht viel zu tun.
Was meiner Meinung nach auch eine große Ursache für die Unzufriedenheit der Buchleser ist. GRRM hat sich in den letzten beiden Büchern dermaßen mit Nebencharakteren und sinnlosen Wanderungen durch Westeros verzettelt, dass es für mich keine Freunde war, das zu lesen.
Insofern finde ich machen das die Showrunner schon sehr gut. Sie straffen die Handlung, ersetzen unwichtige Neucharaktere mit bekannten Gesichtern und streichen viele ziellose Storylines von GRRM.

sinead_morrigan
31-05-2015, 00:43
An den Dorne-Szenen stört mich am meisten,
a) dass die Storyline für mich keinen großartigen Sinn ergibt
b) dass das Ganze sehr cartoonhaft und fast wie eine Parodie wirkt
c) dass das Ganze billig produziert aussieht. Man könnte meinen, Dorne bestünde aus zwei Dutzend Menschen.

Kim
31-05-2015, 01:11
Ich hab irgendwo gelesen, dass GRRM eigentlich einen Zeitsprung machen wollte.
Die Kids müssen älter sein, für das was wohl noch kommt. Er hat wohl einige Füll-Handlungsstränge eingebaut, die die Showrunner weggelassen haben, weil sie zu nichts führen.
Ist ok, denn in der Serie sind die Kinder ja schon älter.

Aber bisher fand ich es ein bißchen enttäuschend, etwas lahm.

Worüber sich alle aufregen, die Sansa Storyline, empfinde ich dagegen als eine der spannendsten.
Mir tut sie auch leid, aber ich habe das Gefühl, sie schafft das. Ein anderer Charakter würde vielleicht zerstört werden und das will ich nicht noch mal sehen, das hat mir bei theon gereicht.

Beim High Sparrow hätte ich gern noch mehr von den Gründen gesehen, warum die Menschen sich anschließen. Der Hunger, die Plünderer und Mörder die durchs Land ziehen, die leeren Kornspeicher, die Angst vor dem Krieg und dem Winter. Das hat man gesehen bei Arya, als sie mit dem Hound unterwegs war, aber das hab ich schon wieder fast vergessen

anneB
31-05-2015, 09:48
Ich empfinde die aktuelle Staffel auch als ziemlich lahm und ich bin nicht der Meinung, dass die Buchvorlage schlecht wäre bzw. der Autor sich damit verzettelt hätte. In meinen Augen besteht der einzige Fehler ab Band 7 {dt. Übersetzung} darin, dass er die jeweiligen Kapitel nach Standorten und nicht nach Zeitabläufen sortiert hat. Dadurch liest man halt einen Band lang nichts von einer bestimmten Person, was mir persönlich dann auch nicht so gut gefallen hätte. ABER!, findige Personen haben daraufhin eine Leseliste erstellt, eine Art Anleitung wie man die Kapitel lesen soll, um den "Gliederungsfehler" des Autors zu umgehen. Danach liest man dann halt die Bände 7+9 im Wechsel und anschliessend 8+10. Das klappt prima, bei mir kam dabei keine Langeweile auf. Ich habe auch kein Problem mit den vielen Nebenhandlungen. Ich erfahre gern noch Details zu historischen Hintergründen, diversen Sagen, Mythen oder zur Geschichte der jeweiligen Häuser. Ich bin immer wieder fasziniert, wie komplex diese fiktive Welt erdacht wurde. Dass man all' diese Nebenfiguren und -plots nicht in die Serie übernehmen kann, ist mir auch klar. Daraufin zielt auch nicht meine Kritik, sondern meiner Ansicht nach wurden wichtige Charakterentwicklungen/Handlungen verändert, wodurch etliche Geschichten unlogisch und oberflächig erscheinen.

Allein aus der Tatsache, dass sie den Hauptkonflikt, die Lebenslüge zw. Tywin & Tyrion entschärft bzw. weggelassen haben, haben sie viel verloren. Dadurch erhalten für mich sowohl Tyrions, als auch Jamies und Cerseis Plots weniger Tiefe, weniger Konfliktpotential. Ich verstehe bis heute nicht, weshalb man Jamie nach Dorne schicken musste? Nur damit man NCW genug Screentime geben kann? Ich sehe ihn auch gern spielen, aber zum Wohle der Handlung hätte ich ihn lieber angelehnt an die Buchvorlage, enttäuscht, von seiner Schwester abgewandt, die Hauptstadt verlassend durch die Flusslande ziehen lassen und dabei hätte man auch die Hintergründe zur Spatzenbewegung zeigen können, die Unruhen in der Bevölkerung, den Hunger usw. Dafür hätten 2-3 Szenen in der kompletten Staffel gereicht.

Dorne ist in meinen Augen das fortschrittlichste Königreich in ganz Westeros. Nur dort sind Frauen und Männer in der Thronfolge gleichgestellt. In der Serie wurde diese Besonderheit komplett unter den Tisch fallengelassen. Warum? Es besteht kein Grund dafür, im Gegenteil, es hätte die Handlung interessanter gemacht. Ich verstehe auch nicht, wie man die wundervolle, erstgeborene Tochter, die Haupterbin des dornischen Thrones, Arianne Martell, herausschreiben und ihren Plot total verdrehen kann, so dass aus der friedfertigen Ellaria Sand, Mutter der 4 kleinsten Töchter von Oberyn Martell, ein blutdrünstiges Kampfweib gemacht werden kann, ist für mich total hirnrissig. Oberyns 4 älteste Töchter, stammen alle von verschiedenen Müttern, haben alle eine individuelle Persönlichkeit, Aussehen und Fähigkeit. Nichts davon wurde in die Serie übernommen. Da macht man aus diesen tollen Frauen einfach ein cartoonmässiges Kampfgeschwader in alberner Einheitsrüstung. Ich bin total enttäuscht von Dorne in der Serie, dabei sind die Martells in den Büchern mein Lieblingshaus.

Wen ich auch vermisse, sind die Greife. Deren Existenz hätte für nette Aha-Momente gesorgt und 2 neue Nebenfiguren hätten die Serienzuschauer nun auch nicht wirklich überfordert. :zahn:

Jon Snow wird mir in der Serie zu sehr als strahlender, langweiliger Held aufgebaut, finde ich auch nicht richtig.

Winterfell finde ich zum Teil ganz spannend, zum anderen vermisse ich dabei auch soviel, was mir in den Büchern viel logischer erschien.

GRRM betont ja immer wieder, dass er für die Bücher zuständig ist, Benioff & Weiss für die Serie und jeder dabei sein Bestes gibt. Ich schaue die Serie immer noch gern, weil mir die Darsteller ans Herz gewachsen sind und es nichts vergleichbares im TV gibt, was so liebevoll und aufwendig gedreht wird. Standorte, Kulissen und Kostüme sind nachwievor etwas ganz Besonderes, aber was die Spannung der Handlung betrifft, die lässt in meinen Augen einfach nach. Einiges davon lässt sich nicht vermeiden, anderes hingegen schon und ich werde nie verstehen, weshalb man es dann trotzdem macht.

Dennis|Natascha
31-05-2015, 10:06
[QUOTE=anneB;43131824]Ich empfinde die aktuelle Staffel auch als ziemlich lahm und ich bin nicht der Meinung, dass die Buchvorlage schlecht wäre bzw. der Autor sich damit verzettelt hätte. In meinen Augen besteht der einzige Fehler ab Band 7 {dt. Übersetzung} darin, dass er die jeweiligen Kapitel nach Standorten und nicht nach Zeitabläufen sortiert hat. Dadurch liest man halt einen Band lang nichts von einer bestimmten Person, was mir persönlich dann auch nicht so gut gefallen hätte. ABER!, findige Personen haben daraufhin eine Leseliste erstellt, eine Art Anleitung wie man die Kapitel lesen soll, um den "Gliederungsfehler" des Autors zu umgehen. Danach liest man dann halt die Bände 7+9 im Wechsel und anschliessend 8+10. Das klappt prima, bei mir kam dabei keine Langeweile auf. Ich habe auch kein Problem mit den vielen Nebenhandlungen. Ich erfahre gern noch Details zu historischen Hintergründen, diversen Sagen, Mythen oder zur Geschichte der jeweiligen Häuser. Ich bin immer wieder fasziniert, wie komplex diese fiktive Welt erdacht wurde. Dass man all' diese Nebenfiguren und -plots nicht in die Serie übernehmen kann, ist mir auch klar. Daraufin zielt auch nicht meine Kritik, sondern meiner Ansicht nach wurden wichtige Charakterentwicklungen/Handlungen verändert, wodurch etliche Geschichten unlogisch und oberflächig erscheinen.

Allein aus der Tatsache, dass sie den Hauptkonflikt, die Lebenslüge zw. Tywin & Tyrion entschärft bzw. weggelassen haben, haben sie viel verloren. Dadurch erhalten für mich sowohl Tyrions, als auch Jamies und Cerseis Plots weniger Tiefe, weniger Konfliktpotential. Ich verstehe bis heute nicht, weshalb man Jamie nach Dorne schicken musste? Nur damit man NCW genug Screentime geben kann? Ich sehe ihn auch gern spielen, aber zum Wohle der Handlung hätte ich ihn lieber angelehnt an die Buchvorlage, enttäuscht, von seiner Schwester abgewandt, die Hauptstadt verlassend durch die Flusslande ziehen lassen und dabei hätte man auch die Hintergründe zur Spatzenbewegung zeigen können, die Unruhen in der Bevölkerung, den Hunger usw. Dafür hätten 2-3 Szenen in der kompletten Staffel gereicht.

Dorne ist in meinen Augen das fortschrittlichste Königreich in ganz Westeros. Nur dort sind Frauen und Männer in der Thronfolge gleichgestellt. In der Serie wurde diese Besonderheit komplett unter den Tisch fallengelassen. Warum? Es besteht kein Grund dafür, im Gegenteil, es hätte die Handlung interessanter gemacht. Ich verstehe auch nicht, wie man die wundervolle, erstgeborene Tochter, die Haupterbin des dornischen Thrones, Arianne Martell, herausschreiben und ihren Plot total verdrehen kann, so dass aus der friedfertigen Ellaria Sand, Mutter der 4 kleinsten Töchter von Oberyn Martell, ein blutdrünstiges Kampfweib gemacht werden kann, ist für mich total hirnrissig. Oberyns 4 älteste Töchter, stammen alle von verschiedenen Müttern, haben alle eine individuelle Persönlichkeit, Aussehen und Fähigkeit. Nichts davon wurde in die Serie übernommen. Da macht man aus diesen tollen Frauen einfach ein cartoonmässiges Kampfgeschwader in alberner Einheitsrüstung. Ich bin total enttäuscht von Dorne in der Serie, dabei sind die Martells in den Büchern mein Lieblingshaus.

Wen ich auch vermisse, sind die Greife. Deren Existenz hätte für nette Aha-Momente gesorgt und 2 neue Nebenfiguren hätten die Serienzuschauer nun auch nicht wirklich überfordert. :zahn:

Jon Snow wird mir in der Serie zu sehr als strahlender, langweiliger Held aufgebaut, finde ich auch nicht richtig.

Winterfell finde ich zum Teil ganz spannend, zum anderen vermisse ich dabei auch soviel, was mir in den Büchern viel logischer erschien.

GRRM betont ja immer wieder, dass er für die Bücher zuständig ist, Benioff & Weiss für die Serie und jeder dabei sein Bestes gibt. Ich schaue die Serie immer noch gern, weil mir die Darsteller ans Herz gewachsen sind und es nichts vergleichbares im TV gibt, was so liebevoll und aufwendig gedreht wird. Standorte, Kulissen und Kostüme sind nachwievor etwas ganz Besonderes, aber was die Spannung der Handlung betrifft, die lässt in meinen Augen einfach nach. Einiges davon lässt sich nicht vermeiden, anderes hingegen schon und ich werde nie verstehen, weshalb man es dann trotzdem macht.[/QUOTE]


Muss dir in vielen Punkten rechtgeben. Ich hoffe die letzten 3 Folgen reißen jetzt einiges raus.

Wie sind eigentlich die Quoten?

Merciderien
31-05-2015, 10:13
Nicht so gut wie erwartet.
Am Anfang der Staffel waren es über 8, jetzt unter 6 Millionen. (Wobei da auch Feiertage eine Rolle spielen.) man muss aber dazu sagen, dass die Serie in der vierten Staffel sehr viel höhere Quoten hatte als es vorher je der Fall war.
Der Rest ist Interpretationssache. War Staffel 4 eine Ausnahme und man ist wieder auf dem normalen Level? Oder hat man die Zuschauer wirklich verprellt und den Aufwärtstrend gestoppt?

Dennis|Natascha
31-05-2015, 10:18
[QUOTE=Merciderien;43131920]Nicht so gut wie erwartet.
Am Anfang der Staffel waren es über 8, jetzt unter 6 Millionen. (Wobei da aich Feiertage eine Rolle spielen.) man muss aber dazu sagen, dass die Serie in der vierten Staffel sehr viel höhere Quoten hatte. Der Rest ist Interpretationssache. War Staffel 4 eine Ausnahme und man ist wieder auf dem normalen Level? Oder hat man die Zuschauer wirklich verprellt?[/QUOTE]


Schwierige Frage. Ich weiß ja nicht ob es wirklich Buchleser gibt die einfach nen Cut machen weil ihnen die Serie nicht mehr gefällt.

Die ersten paar Folgen fand ich auch etwas mager, jetzt nimmt es langsam Fahrt auf.

anneB
31-05-2015, 11:00
Ich finde auch, dass es spannender wird. :ja:

Mir gefiel auch nicht, dass sie Ser Barristan Selmy in der Serie getötet haben. In den Büchern lebt er ja noch und ich mag sowohl die Figur, als auch den Darsteller. Aber da sie in der Serie nun schon Tyrion mit Dany zusammentreffen lassen, was in den Büchern noch nicht passiert ist, wären es einfach zuviele Berater für Dany gewesen. Ich finde es zwar schade um Barristan, kann die Adaption jetzt aber nachvollziehen.

Den Arya Plot finde ich auch nicht langweilig. In den Büchern dauert es auch eine Weile, eher sich dort Spannung aufbaut. Im Grunde haben sie die Stimmung im Tempel sehr gut eingefangen. Daran habe ich nichts zu meckern. :D

Ornox
31-05-2015, 11:01
Die meisten Leute haben letzten Sonntag lieber die NBA Conference Finals geschaut, und dann war noch der Memorial Day. Der hat in der zweiten Staffel auch 14% zur vorherigen Folge gekostet.In den letzten Staffeln gab es ja immer eine Pause

Merciderien
31-05-2015, 11:15
[QUOTE=Ornox;43132149]Die meisten Leute haben letzten Sonntag lieber die NBA Conference Finals geschaut, und dann war noch der Memorial Day. Der hat in der zweiten Staffel auch 14% zur vorherigen Folge gekostet.In den letzten Staffeln gab es ja immer eine Pause[/QUOTE]

Das meinte ich ja auch. Ändert aber am generellen Trend nicht so viel.

ich hab gestern festgestellt, dass einer meiner Lieblings-blogs auch keine reviews mehr über die Serie schreiben mag. Och man :/

Kim
31-05-2015, 11:19
Ich kann verstehen, dass sie Jaimie nach Dorne geschickt haben. Oder eine andere uns bekannte Figur. Sonst würde der Plot abgetrennt von der Handlung stehen. Aber sie haben es nicht gut hinbekommen.

Sie hätten ihn mit dem Schädel schicken sollen und während er im Palast ist versucht er seine tochter zu entführen. Dabei wird er geschnappt. Dann wären sie an der selben Stelle wie jetzt, aber ohne ein paar Logiklücken.

Die Riverland-Geschichte finde ich auch spannend, besonders weil ich wissen will was mit Edmure und dem Blackfish los ist. Ich hasse es, dass es nur noch 3 Episoden gibt. Und ich WILL das nächste Buch haben :(

Wie kann er nur die Zuschauer mit solchen Cliffhängern jahrelang hängen lassen

Kim
31-05-2015, 11:28
[QUOTE=Merciderien;43132227]Das meinte ich ja auch. Ändert aber am generellen Trend nicht so viel.

ich hab gestern festgestellt, dass einer meiner Lieblings-blogs auch keine reviews mehr über die Serie schreiben mag. Och man :/[/QUOTE]

Das finde ich total bescheuert und doppelmoralisch.
Sie wollen lieber Jeyne sehen? Jeyne ist wie theon, bzw noch schlimmer. Das wäre dann ok gewesen?
Oder sexuelle Gewalt wird ganz aus der Serie rausgelassen?

Die heulen da rum in den Podcasts...
theon kastrieren - kein Problem. Mance verbrennen? Hammer. Arya peitschen? Wenn es Jaquen macht ist es toll. Einen Mann an die Drachen verfüttern? Er hats verdient.
Aber Sansa? Die Arme hat so viel durchgemacht, die darf jetzt nur noch verwöhnt von ihrem Petyr auf dem Berg sitzen, sticken und Lemoncake essen

Merciderien
31-05-2015, 11:33
Die Gründe dafür können ja durchaus unterschiedlicher Natur sein :)
Ich finde die Entscheidung verfrüht, aber bescheuert jetzt aus ihrem Blickwinkel eher nicht.

Den meine ich btw. http://feministfiction.com/2015/05/27/quitting-game-of-thrones/

anneB
31-05-2015, 11:44
Ich vermute, dass GRRM enorm unter Druck steht. Das Epos ist sein Lebenswerk, er will es sicherlich auf demselben Niveau oder höher beenden, wie die bereits erschienen Bücher und Kreativität lässt sich nun mal nicht erzwingen.

Von mir aus hätte man Dorne auch erstmal losgelöst von der anderen Handlung ins Geschehen einführen können. Verbindungsglieder gibt es ja dennoch genug; Myrcella befindet sich dort, Oberyn ist in der Hauptstadt verstorben usw. Deine Idee mit dem Schädel wäre in meinen Augen aber auch eine gute Alternative gewesen. So wie sie es bisher umgesetzt haben, ist es leider ganz flach und schlecht. :crap:

Die Flusslande zeigt man hoffentlich dann ausgiebig in Staffel 6. 'Edmure' hat ja im Moment schwer zu tun in ner Doppelrolle der Serie "Outlander". :zahn:

Am Winterfellplot gefällt mir nicht, dass alle Lords des Nordens wie vom Erdboden verschwunden sein sollen. Aber ich habe Hoffnung, dass doch noch jemand auftaucht.

WillofFire191
31-05-2015, 12:07
Hallo mal wieder leute. habe hier schon lange nicht mitgelesen. wie gefällt euch zur zeit staffel 5?

ich war schon von staffel 4 entäuscht und staffel 5 ist (wie erwartet) ein disaster XD (dabei mochte ich staffeln 1 - 3 so sehr :().


- die produzenten glauben wohl, dass sie ohne der ständigen tötung der karaktere (shock value) und grausamkeiten die quoten nicht mehr halten können.


- immer mehr continuity fehler

- die gesammte geschichte wurde dermassen vereinfacht, dass man sich als buchleser nur noch verarscht vorkommt.:achso:

- viele plots werden angefangen und dann hängen geblieben (ironborn, riverlands, freys, tullys, bran, usw.):dada:

- es ist unglaublich was sie mit einigen plots gemacht haben (Sansa, Dorne,...)


oder bin ich der einzige hier, der so empfindet?

noch ein quote vom Westeros forum. "I think AFFC/ADWD are really hard books to adapt. That being said, they are not even trying." das sagt eigentlich alles :lol:

EDIT: für arianne, aegon, connington, LSH war keine zeit, aber für grey worn und missandei schon XD

Chris2010
31-05-2015, 12:11
Seit diesem Jahr kann man die Serie aber auch in den USA online über HBO Go anschauen. Dadurch sind die Quoten im TV sicher auch etwas gefallen.

dedeli
31-05-2015, 12:28
[QUOTE=Chris2010;43132456]Seit diesem Jahr kann man die Serie aber auch in den USA online über HBO Go anschauen. Dadurch sind die Quoten im TV sicher auch etwas gefallen.[/QUOTE]

Ja, viele HBO-Nutzer in den USA schreiben in den Foren, dass sie nun viel lieber über HBO Go schauen.

Die Fernsehgewohnheiten ändern sich im Moment massiv. Ich z.B. schaue fast gar nichts mehr "live", entweder ich nehme auf oder ich streame oder ich nutze Mediatheken oder Anytime oder Youtube.

Ich glaube nicht, dass das Interesse an Game of Thrones abgenommen hat, insbesondere weil sie erst mit der vorletzten Folge einen neuen Piracy-Rekord aufgestellt haben.

dedeli
31-05-2015, 12:40
[QUOTE=WillofFire191;43132434]Hallo mal wieder leute. habe hier schon lange nicht mitgelesen. wie gefällt euch zur zeit staffel 5?

ich war schon von staffel 4 entäuscht und staffel 5 ist (wie erwartet) ein disaster XD (dabei mochte ich staffeln 1 - 3 so sehr :().
[/QUOTE]

Auf den letzten Seiten haben wir das sehr ausführlich diskutiert.

Mir gefällt die Staffel sehr gut und ich finde Sansa in Winterfell spannend. Allerdings bin ich zwar Buchleser allerdings kein Buchpurist. Kommt vielleicht auch daher, weil ich die Serie mit Nicht-Buchlesern gucke (s. meine vorherigen Beiträge).

Merciderien
31-05-2015, 13:08
Werden die online-Zugriffe auch in den USA noch nicht eingerechnet?

dedeli
31-05-2015, 13:16
[QUOTE=Merciderien;43132670]Werden die online-Zugriffe auch in den USA noch nicht eingerechnet?[/QUOTE]

Nein, die Quoten beinhalten nur die Zuschauer, die über Kabel die Erstausstrahlung live geschaut haben (auch Aufnahmen und Wiederholungen sind in diesen Zahlen nicht inbegriffen). Von daher sind die Daten nicht wirklich aussagekräftig. Bei Watchers on the Wall erklären sie die Daten immer.

Soweit ich weiß gibt aber HBO nach Staffelende die Gesamtquoten raus, haben sie zumindest letztes Jahr gemacht.

dedeli
31-05-2015, 13:19
Hier habe ich noch einen Link, der das ganz gut verdeutlicht:
http://tvbythenumbers.zap2it.com/2015/05/27/sunday-cable-ratings-nba-conference-finals-win-night-game-of-thrones-silicon-valley-keeping-up-with-the-kardashians-veep-more/408392/

Merciderien
31-05-2015, 13:32
[QUOTE=dedeli;43132713]Nein, die Quoten beinhalten nur die Zuschauer, die über Kabel die Erstausstrahlung live geschaut haben (auch Aufnahmen und Wiederholungen sind in diesen Zahlen nicht inbegriffen). Von daher sind die Daten nicht wirklich aussagekräftig. Bei Watchers on the Wall erklären sie die Daten immer.

Soweit ich weiß gibt aber HBO nach Staffelende die Gesamtquoten raus, haben sie zumindest letztes Jahr gemacht.[/QUOTE]

Danke für die Antwort und den Link :)

Merciderien
31-05-2015, 14:14
Ich habe ja vor zwei Wochen einen Spoiler gepostet, der sich als zutreffend herausgestellt hat. (Von dem Mädel, dass die Folge schon ein paar Stunden vorher abrufen kann und die a) Bilder von der Folge auf ihrem Fernseher gepostet hat und b) absolut ins Detail gehen konnte.) Hier ist ihre Zusammenfassung für E08:


Tyrion becomes Dany's advisor, Ser Jorah is removed from the city and still has that greyscale. Also there private chitchat is rather tense but amusing. She gives her spokes on a wheel speech.

Cersei looks rough as hell. And she gets slapped around. For her, I have no pity. Kevan is back from Casterly Rock but there is no visit from him. Cersei still has her pride but she will certainly break.

Arya is getting really good at her training. Gets her first mission from Jaquar.

Reek and Sansa have an exchange. Reek tells her about his torture. Her response "good." And then she proceeds to tell him that he deserved it and if she had the ability, she would do the same. Reek admits to deserving it. Admits that Bran and Rickon are alive and that he didn't kill her brothers. At least she isn't a crying mess anymore.

Sam and the kid have an exchange about Jon. Kid's upset. Sam is certainly very reasonable. Because he is so good, he is probably gonna die soon.

Jon and the others meet with the wildlings to discuss an alliance to defeat the white walkers. Best lines of the episode.

"My ancestors would spit on me if I broke bread with a crow."
"So would mine but fuck 'em. They're dead"

And after all is said and done, would seem the white walkers attacked. Jon chose the wrong time to want an alliance. Best action sequence of the season. Even D&D have pretty shitty writing, they are great at action scenes like this one. Jon gets stabbed by a white walker but manages to shatter his ass. Also, white walker kids are creepy as fuck. At least Jon makes it out alive. Take away with the music. It's Titanic meets The Walking Dead. No joke. People running for lifeboats and fighting zombies. Finally a great fucking episode. Finally!"

Dennis|Natascha
31-05-2015, 14:19
Genauso hab ich es mir vorgestellt.

Kim
31-05-2015, 14:21
Jetzt bleibt nur eine Frage: Stelle ich mir den Wecker auf 3 oder 6 Uhr?

:zahn:

anneB
31-05-2015, 14:34
Merciderien, danke! :knuddel:

Also um 3 ist mir zu früh, aber 6 Uhr könnte ich auch schaffen. :D

Dennis|Natascha
31-05-2015, 14:37
Ich steh um 5:30 auf für die Arbeit. Dorne ist dann wohl aus der folge raus.

Kim
31-05-2015, 14:53
Kein Verlust :D

Malk
31-05-2015, 15:50
Die Zusammenfassung hört sich schrecklich an. Wollte eigentlich auch 1 std früher aufstehen, aber meh...ob sich das lohnt.

Kim
31-05-2015, 16:00
What?

Das hört sich doch gut an?

Was hast Du erwartet?

Dennis|Natascha
31-05-2015, 16:01
Malk das klingt doch grandios.

Bigfried1
31-05-2015, 17:35
Was bedeutet "At least she isn't a crying mess anymore?" :kopfkratz