PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ultras - Fluch oder Segen?


Werbung
';
'

Seiten : [1] 2 3 4 5 6 7 8 9

BaNe
05-04-2011, 13:27
Nachdem es jetzt schon öfters in mehrern Threads angerissen wurde und gerade durch das Auftreten der Schickeria in München brandaktuell ist, mache ich einfach mal nen passenden Thread auf.

Die Ultras

Wie steht Ihr zu dieser Fangruppierung, deren Auftreten und deren Ansichten?


Da es sich um ein heißes Eisen handelt, bitte ich um einen angemessenen Ton in diesem Thread!;)


http://www.noname88.webd.pl/fanshop/ultras-wzor.jpg

bal
05-04-2011, 13:35
die moderne form der "welle" für alle ads-kinder.

:D

BaNe
05-04-2011, 13:48
Kinder kommt hin, irgendwie!

Wenn man sich die Gestalten anschaut, dann fragt man sich schon was die so in 10-15 Jahren machen...

Sitzen die dann auf der Haupt und schimpfen und zetern??;)

Wir sind als Kids früher ins Jugendzentrum gegangen und auch zumFußball, aber unorganisiert. Und ich muss sagen, das hat gut geklappt, wir hatten geile Stimmung und nicht diesen negativen Touch, den die heutige Generation junger Stadiongänger hat.

0711
05-04-2011, 14:28
Hört doch Mal bitte mit diesem Kinder gerede auf... Mit Sicherheit hats da auch jüngere dabei, aber nicht nur... Gibt auch alte Hasen! Die UN (Ultras Nürnberg) wurden 94 gegründet, das CC (Commando Cannstatt) 97, die UF (Ultras Frankfurt) auch 97... usw... Denkt Ihr die Gründer, der Kern ist nicht mehr dabei? Ausserdem, wie in jedem Verein etc. zählt auch da, auf den Nachwuchs kommt es an... Und die werden auch älter, die Jungs...

BaNe
05-04-2011, 15:04
Wen sieht man denn, wenn man im Fernsehen was sieht???

30-35-jährige, oder 14-20-jährige pubertierende Bengel, die nen Dicken machen???:hehe:

belalugosisdead
05-04-2011, 15:17
über die ultars nürnberg gibt es auch eine dokumentation, die gate 8 heißt.

ich hab so meine probleme mit diesem oft pseudoelitären getue, als ab ein ultra ein besserer fan wäre.

daneben machen sie aber auch oft ganz nette choreos, aber ein wenig lockerheit würde ihnen ganz gut tun.

Saruman
05-04-2011, 15:24
Bei Ultras bekomme ich Angst...


http://static.rp-online.de/layout/fotos/457x325/23767-171741_GERMANY_PUBLIC_VIEWING_SCHALKE_WIC116.jpg


:fürcht:

Mobbing Bert
05-04-2011, 18:04
Was mir oft aufgefallen ist... Ultras gröhlen des öfteren: "Fussballfans sind keine Verbrecher!" und benehmen sich dabei dann wie ne offene Hose.

Naja, Ultras sind halt die modernen Kuttenträger und unter denen war auch nicht jeder ein gestandener Mann sondern auch viele Jugendliche. Am schlimmsten aber bei den Ultras sind die Tusen. Früher als Pyroeinschleussesel noch mit einer Funktion jetzt völlig nutzlos und nervig.

0711
05-04-2011, 18:26
[quote=Mobbing Bert;31141438]Was mir oft aufgefallen ist... Ultras gröhlen des öfteren: "Fussballfans sind keine Verbrecher!" und benehmen sich dabei dann wie ne offene Hose.

Naja, Ultras sind halt die modernen Kuttenträger und unter denen war auch nicht jeder ein gestandener Mann sondern auch viele Jugendliche. Am schlimmsten aber bei den Ultras sind die Tusen. Früher als Pyroeinschleussesel noch mit einer Funktion jetzt völlig nutzlos und nervig.[/quote]

Jede Kurve hat Ihre Matratze(n)... :D :lol: :undwech:

bal
05-04-2011, 18:40
[QUOTE=BaNe;31140254]Wen sieht man denn, wenn man im Fernsehen was sieht???

30-35-jährige, oder 14-20-jährige pubertierende Bengel, die nen Dicken machen???:hehe:[/QUOTE]

ich denke schon, dass es, wenn auch wahrscheinlich eher im hintergrund, auch den einen oder anderen kandidaten fortgeschrittenen alters in deren reihen gibt. irgendjemand muss den ganzen quark ja auch koordinieren und ich würde auch sagen, dass da das eine oder andere helle köpfchen mit am werke ist. von alleine bekommst du so eine stimmungsmaschinerie nicht ans laufen. und eins muss man den führenden jungs da schon lassen, die machen das sehr geschickt. auch wenn die organisation heutzutage natürlich nochmal sehr viel leichter ist als vor 5-10 jahren. ein weit verbreitetes internet, facebook und co. machen es möglich. aber das ganze gebilde ist im ursprung klar durchdacht und in der vergangenheit bereits vielfach in verschiedensten bereichen erfolgreich gewesen. ein elitärer kreis, ein wenig geheimnistuerei, klare regeln und schon hast du das interesse vieler geweckt.

natürlich sind auch persönliche interessen einzelner im spiel. die einmischung in die vereinspolitik wird aktuell immer vordergründiger. zuletzt beim hsv zu bewundern, aktuell auch in münchen. hier möchten leute aktiv einfluss auf die geschehnisse im verein nehmen, nur die "besseren" fans zu sein reicht nicht mehr. und womit geht das besser als mit einer medienlandschaft, die für jeden noch so kleinen pfurz dankbar ist und einer horde heranwachsender die fleißig alle vorgegebenen parolen brüllt, plakate bastelt und zu jeder vorgegebenen meinung mit dem kopf nickt? da steckt schon ein klares system dahinter. und was gibt es tolleres für 15-20 jährige jungs als einem elitären kreis anzugehören? einer ultra-gruppierung anzugehören, also mehr als nur ein normaler fan zu sein, sich über andere stellen zu können, ein traum vieler jugendlicher.

parolen wie "gegen den modernen fussball" sind natürlich hohn und spott. 90% der jungs haben nie anderen fussball kennengelernt. die wollen in erster linie einfach mal gegen irgendwas sein, sich abgrenzen. gegen den kommerz, gegen den modernen fussball, gegen repressionen, gegen polizeigewalt. man ist halt was anderes als die normalen tribünenhocker, die erfolgsfans, die stadiontouristen, die vermeintlich alles hinnehmen und die eigentlich gar keine wirklichen fans sind. man ist einfach besser. und das alles gibt ihnen die ultra-bewegung zu 100%. man möchte provozieren, man möchte aufmerksamkeit, man möchte anerkennung und ständig ist man das opfer böser willkür. daher war meine anspielung auf ads-kinder jetzt gar nicht mal unbedingt so scherzhaft gemeint. die ausprägungen sind doch sehr ähnlich.

Bastiii
07-04-2011, 22:29
In meinen Augen haben Ultrá-Gruppierunge klar Vor- und Nachteile.

Der größte Vorteil ist natürlich, dass sie es sind, die in den Kurven hauptsächlich für Stimmung sorgen, bzw. diese auch ankurbeln, sodass es auf Nicht-Ultras überschwappt. Keiner will ja der Erste sein, der einen Fangesang anstimmt... Dazu setzen sie sich durchaus positiv in die Fanzsene ein in puncto Choreos, aber auch in Sachen Fanzusammenhalt. Egal ob es jetzt gemeinsame Auswärtsfahrten im Bus, im Sonderzug oder per WET-Tour sind. Wenn man regelmäßig auswärts fahrt mit anderen Fans, bindet das in meinen Augen noch mehr an den Verein und an die Fanszene.

Nachteile sind, dass gelegentlich mal ein paar Idioten dabei sind, die Randale machen. Man sollte aber nicht den Fehler machen und Ultras mit Hooligans vergleichen oder gleichstellen. Es gibt Ausnahmen bei den Ultras, aber in der Regel sind Ultras friedliche Fans. Sie pöbeln vielleich etwas öfters verbal, aber verletzen tut sich dabei eigentlich nie einer.
Und Ultras wollen sich natürlich profilieren: Jede Gruppe will Anerkennung der anderen Ultras haben und will "die beste" sein. Je oller, desto doller zählt da natürlich. Deswegen gibts auch mal desöfteren Böller, Rauchbomben und Bengalos im Stadion oder Bahnhöfe. Schön ist das natürlich nicht wirklich.

Ich kann mich nicht wirklich entscheiden. Bin Ultras neutral gegenüber eingestellt.
Ich persönlich hatte aber noch nie mit Ultras Probleme und kenne einige. Auch von unterschiedlichen Vereinen und wenn ich auswärts mit Bayer04 fahre, bin ich ja auch immer mitten im Mob der UL89. (Übrigens u.a die erste Ultrá-Gruppierung Deutschlands). Könnt euch also bei den Bayer 04 Leverkusen-Fans (und auch bei den Fans von Fortuna Köln) bedanken, dass dieser Trend einst von Italien nach Deutschland übergeschwappt ist. ;)

Wurst-Uli
09-04-2011, 10:34
Ich stelle das mal hier ein, da es zur allgemeinen Thematik passt. Interessanter Artikel über das Thema Fanproteste.

[QUOTE]Die Stadion-Proteste in München und anderswo zeigen: Es hat sich etwas aufgeschaukelt. Ist das Verhalten der Fans folkloristisch, ist es rustikal? Oder ist es idiotisch und sogar gefährlich?

(...)

Das Irritierende an der Debatte ist, mit welch bitterem Ernst die Fans sie führen. Einige stellen die Aktionen im Stadion in eine Reihe mit den Castor-Protesten, mit Stuttgart 21, sogar mit Anti-Kriegsdemonstrationen. Der Fußball ist in der Vergangenheit gnadenlos überhöht worden, von denen, die die WM 2006 als Geburtsstunde eines heiteren, unverkrampft patriotischen Deutschlands interpretiert haben. Die ganz harten, echten Fans im Stadion, nicht nur die in München, verachten die Sommermärchenschwärmer, dabei überhöhen sie selbst den Fußball genauso. Wer sich verraten fühlt von einem Fußballer, der den Verein wechselt, hat noch nicht unter echtem Verrat im Leben gelitten.

Jederzeit würden die Revoluzzer in der Münchner Arena natürlich für sich in Anspruch nehmen, anders zu sein als die Fahnenschwenker in den anderen Stadien. Dabei inszenieren sie sich nur geschickter, auch, weil sie darauf vertrauen können, dass die Spiele ihres Vereins dauernd im Fernsehen gezeigt werden: Die Anti-Neuer-Parolen wirken ja doppelt, wenn die Bildführung im TV den Ausschnitt möglichst so wählt, dass es aussieht, als wäre das ganze Stadion gegen diesen Neuer - übrigens eine groteske Verzerrung der tatsächlichen Verhältnisse. Tatsächlich wollen die Münchner Revoluzzer, was die in Hamburg und Stuttgart und anderswo auch wollen: entscheiden, wohin ihr Verein treibt, denn schließlich ist der Verein ihr Leben. So eine Haltung verengt natürlich die Sicht.[/QUOTE]
http://www.sueddeutsche.de/sport/bundesliga-fanproteste-eine-frage-der-haltung-1.1083298

Cayasso
09-04-2011, 12:04
[QUOTE=Bastiii;31166713]In meinen Augen haben Ultrá-Gruppierunge klar Vor- und Nachteile.

Der größte Vorteil ist natürlich, dass sie es sind, die in den Kurven hauptsächlich für Stimmung sorgen, bzw. diese auch ankurbeln, sodass es auf Nicht-Ultras überschwappt. Keiner will ja der Erste sein, der einen Fangesang anstimmt... Dazu setzen sie sich durchaus positiv in die Fanzsene ein in puncto Choreos, aber auch in Sachen Fanzusammenhalt. Egal ob es jetzt gemeinsame Auswärtsfahrten im Bus, im Sonderzug oder per WET-Tour sind. Wenn man regelmäßig auswärts fahrt mit anderen Fans, bindet das in meinen Augen noch mehr an den Verein und an die Fanszene.

Nachteile sind, dass gelegentlich mal ein paar Idioten dabei sind, die Randale machen. Man sollte aber nicht den Fehler machen und Ultras mit Hooligans vergleichen oder gleichstellen. Es gibt Ausnahmen bei den Ultras, aber in der Regel sind Ultras friedliche Fans. Sie pöbeln vielleich etwas öfters verbal, aber verletzen tut sich dabei eigentlich nie einer.
Und Ultras wollen sich natürlich profilieren: Jede Gruppe will Anerkennung der anderen Ultras haben und will "die beste" sein. Je oller, desto doller zählt da natürlich. Deswegen gibts auch mal desöfteren Böller, Rauchbomben und Bengalos im Stadion oder Bahnhöfe. Schön ist das natürlich nicht wirklich.

Ich kann mich nicht wirklich entscheiden. Bin Ultras neutral gegenüber eingestellt.
Ich persönlich hatte aber noch nie mit Ultras Probleme und kenne einige. Auch von unterschiedlichen Vereinen und wenn ich auswärts mit Bayer04 fahre, bin ich ja auch immer mitten im Mob der UL89. (Übrigens u.a die erste Ultrá-Gruppierung Deutschlands). Könnt euch also bei den Bayer 04 Leverkusen-Fans (und auch bei den Fans von Fortuna Köln) bedanken, dass dieser Trend einst von Italien nach Deutschland übergeschwappt ist. ;)[/QUOTE]


Gut geschrieben! Stimme dir im wesentlichen zu! :)

Allerdings bin ich nicht neutral sondern pro Ultra eingestellt. Hier in Stuttgart gab es auch sehr, sehr früh eine Ultra-Gruppierung (Blaue Bomber 95 von den Stuttgarter Kickers).

BaNe
12-04-2011, 10:42
Mehr Verletzte und mehr Strafverfahren bei Fans aus Erster und Zweiter Liga!!! (http://www.noz.de/artikel/53378519/bilanz-der-fuball-saison-2009-2010-mehr-verletzte-und-mehr-strafverfahren-bei-fans-aus-erster-und-zweiter-liga)


[QUOTE]...Wie die ZIS weiter festhält, berichten die beteiligten Behörden „zunehmend über eine Steigerung der Aggressivität der Ultra-Gruppierungen“ und einen wachsenden Einfluss der Ultra-Szene auf die Vereine... [/QUOTE]

Also täuscht der Eindruck des "normalen" Fans nicht, dass eine immer höhere Aggressivität von Seiten der Ultras im und ums Stadion herrscht!

Cayasso
12-04-2011, 21:18
Die Ultra-Gruppierungen sind in den letzten Jahren einfach immer größer geworden. Natürlich sind da dann auch Idioten dabei...
Finde aber nicht, dass es schlimmer geworden ist. Die Medien hetzen einfach immer mehr über die ach so schlimmen Ultras. Das Thema Pyro ist auch ein Beispiel dafür...

BaNe
12-04-2011, 22:34
Was heisst hetzen in Bezug auf Pyros?

Es passiert doch fast jede Woche, dass in irgendeinem Stadion in Deutschland irgendwelche Assis Pyros zünden, das ist keine Hetze, das sind Tatsachen!;)

Cayasso
14-04-2011, 13:41
Und was ist an Pyro so schlimm? Sieht total gut aus, erzeugt gute Stimmung usw. Kann mich noch gut dran erinnern, als z.B. DSF immer mit Pyro Bildern WErbung gemacht hat. Ist auch total ungefährlich, außer...
man ist so dumm und wirft Bengas und ähnliches auf den Platz!!! :zeter: Die Böller gehen natürlich auch überhaupt nicht!! :nein: Aber Rauchtöpfe, verschieden farbige Rauchtöpfe usw. sehen einfach nur toll aus! :)

FelixS
14-04-2011, 13:47
Das Thema Pyro ist schlichtweg eigentlich gar kein Thema, oder sollte es zumindest nicht sein.

Offenes Feuer bei Veranstaltungen von bis zu 70.000 Menschen brauche ich nicht.

Der 12-jährige Sohn eines Bekannten von mir hat mal richtig schwere Brandverletzungen abbekommen durch so einen Spacko, der meinte, seine Bengalos zünden und rumwerfen zu müssen, weil es ja so toll aussieht und für so tolle Stimmung sorgt ... :q:

WESTFALE
14-04-2011, 13:59
[QUOTE=UserUnbekannt;31140030]Hört doch Mal bitte mit diesem Kinder gerede auf... Mit Sicherheit hats da auch jüngere dabei, aber nicht nur... Gibt auch alte Hasen! Die UN (Ultras Nürnberg) wurden 94 gegründet, das CC (Commando Cannstatt) 97, die UF (Ultras Frankfurt) auch 97... usw... Denkt Ihr die Gründer, der Kern ist nicht mehr dabei? Ausserdem, wie in jedem Verein etc. zählt auch da, auf den Nachwuchs kommt es an... Und die werden auch älter, die Jungs...[/QUOTE]



Warst du da nicht UserUnbekannt der deswegen Stadionverbot bekam ?

Erzähl noch mal dein Erlebniß weshalb ?

Danke schon im vorraus . :d:

Achja ich halte nichts von Bengalos . :ja:

Cayasso
14-04-2011, 14:08
[QUOTE=FelixS;31228684]Das Thema Pyro ist schlichtweg eigentlich gar kein Thema, oder sollte es zumindest nicht sein.

Offenes Feuer bei Veranstaltungen von bis zu 70.000 Menschen brauche ich nicht.

Der 12-jährige Sohn eines Bekannten von mir hat mal richtig schwere Brandverletzungen abbekommen durch so einen Spacko, der meinte, seine Bengalos zünden und rumwerfen zu müssen, weil es ja so toll aussieht und für so tolle Stimmung sorgt ... :q:[/QUOTE]

Das mit dem 12-jährigen Sohn ist natürlich super scheiße. Ganz ausschließen kann man so was leider halt nicht. Allerdings stehen die Ultras ja normalerweise immer getrennt von den anderen Gruppen und vor allem von Kindern.

Cayasso
14-04-2011, 14:10
[QUOTE=WESTFALE;31228756]
Achja ich halte nichts von Bengalos . :ja:[/QUOTE]

Ist dein gutes Recht! :) Bin dafür und hoffe, dass es irgendwann erlaubt wird. Denn das heimliche zündeln ist wesentlich gefährlicher...

ruru
14-04-2011, 14:11
Doch man kann das ausschliessen, man muss nur einfach die Pyros aus dem Stadion halten :rolleyes:

WESTFALE
14-04-2011, 14:15
[QUOTE=ruru;31228838]Doch man kann das ausschliessen, man muss nur einfach die Pyros aus dem Stadion halten :rolleyes:[/QUOTE]



:d:


OH das Ava gefällt mir sieht so Unschuldig aus . ;)

0711
14-04-2011, 14:19
Da gibts nicht viel zu erzählen... Ich wurde per Stadionüberwachung gesehen, beim abbrennen von Pyromaterial! Brief nach Hause bekommen mit feinstem Bild und bäm, nun dieses Urteil! Ich finds lächerlich... Keine Sau wurde dadurch gefährdet... Die Emotionen kochten über, nach dem späten Ausgleich des Russen... Der Russe ist also Schuld! Gebt dem Stadionverbot :D

0711
14-04-2011, 14:22
[quote=WESTFALE;31228876]:d:


OH das Ava gefällt mir sieht so Unschuldig aus . ;)[/quote]

Du sollst nicht flirten :hammer:

:D

FelixS
14-04-2011, 14:22
[QUOTE=UserUnbekannt;31228901]... Keine Sau wurde dadurch gefährdet... [/QUOTE]



Aber vielleicht Menschen ... ;)



Pyros haben einfach im Stadion NIX zu suchen - basta!

Wenn Fans nicht ohne Zündeln Spass und Stimmung haben können, sollen sie sich zuhause vor dem TV ihre Bengalos anzünden und die Bude zustinken :D

Cayasso
14-04-2011, 14:23
Ohne Ultras wäre der Fußball doch schon tot bzw. einfach nur stink langweilig... :rolleyes:

Cayasso
14-04-2011, 14:25
[QUOTE=UserUnbekannt;31228901]Da gibts nicht viel zu erzählen... Ich wurde per Stadionüberwachung gesehen, beim abbrennen von Pyromaterial! Brief nach Hause bekommen mit feinstem Bild und bäm, nun dieses Urteil! Ich finds lächerlich... Keine Sau wurde dadurch gefährdet... Die Emotionen kochten über, nach dem späten Ausgleich des Russen... Der Russe ist also Schuld! Gebt dem Stadionverbot :D[/QUOTE]

Mag den VfB zwar überhaupt nicht, aber da geb ich dir recht ;)

WESTFALE
14-04-2011, 14:25
[QUOTE=FelixS;31228930]Aber vielleicht Menschen ... ;)



Pyros haben einfach im Stadion NIX zu suchen - basta!

Wenn Fans nicht ohne Zündeln Spass und Stimmung haben können, sollen sie sich zuhause vor dem TV ihre Bengalos anzünden und die Bude zustinken :D[/QUOTE]




Pass auf Felix das das kein Mieter von Dir liest . ;)

BaNe
14-04-2011, 14:33
[QUOTE=Cayasso;31228643]Und was ist an Pyro so schlimm? Sieht total gut aus, erzeugt gute Stimmung usw. Kann mich noch gut dran erinnern, als z.B. DSF immer mit Pyro Bildern WErbung gemacht hat. Ist auch total ungefährlich, außer...
man ist so dumm und wirft Bengas und ähnliches auf den Platz!!! :zeter: Die Böller gehen natürlich auch überhaupt nicht!! :nein: Aber Rauchtöpfe, verschieden farbige Rauchtöpfe usw. sehen einfach nur toll aus! :)[/QUOTE]
Pyros sehen gut aus, keine Frage, aber die Dinger haben in einem Fußballstadion einfach nichts zu suchen, warum, ganz einfach eben weil die Typen die die Dinger halten eben oft genug doch dumm sind und mit den Dingern werfen und somit andere in Gefahr bringen.

Ich vertrete von daher ganz klar die Meinung, dass jeder der damit erwischt wird ein lebenslanges Stadionverbot bekommen sollt, da er absichtlich andere in Gefahr gebracht hat.

ruru
14-04-2011, 14:34
[QUOTE=Cayasso;31228938]Ohne Ultras wäre der Fußball doch schon tot bzw. einfach nur stink langweilig... :rolleyes:[/QUOTE]
Ja klar, was da auf dem Rasen passiert, wird eh völlig überbewertet. :zahn:


Deine Aussage zeigt aber schön die völlige Selbstüberschätzung dieser Gruppen :rotfl:

ruru
14-04-2011, 14:35
[QUOTE=UserUnbekannt;31228926]Du sollst nicht flirten :hammer:

:D[/QUOTE]
keine Sorge, ich flirte nicht mit Schalkern :hair:

BaNe
14-04-2011, 14:35
[QUOTE=ruru;31229023]keine Sorge, ich flirte nicht mit Schalkern :hair:[/QUOTE]
:d:

0711
14-04-2011, 14:36
[quote=ruru;31229011]Ja klar, was da auf dem Rasen passiert, wird eh völlig überbewertet. :zahn:


Deine Aussage zeigt aber schön die völlige Selbstüberschätzung dieser Gruppen :rotfl:[/quote]

Stimmt aber... Was will ich in einem Stadion, wo tote Hose ist? Kann ich gleich Zuhause bleiben und am Fernseh schauen! Die Stimmung macht eben einen Stadionbesuch zu einer ganz aussergewöhnlichen Sache! Oder etwa nicht? ;)

0711
14-04-2011, 14:37
[quote=ruru;31229023]keine Sorge, ich flirte nicht mit Schalkern :hair:[/quote]

Aber mit Stuttgartern?! :hehe: :D

ruru
14-04-2011, 14:39
[QUOTE=UserUnbekannt;31229032]Stimmt aber... Was will ich in einem Stadion, wo tote Hose ist? Kann ich gleich Zuhause bleiben und am Fernseh schauen! Die Stimmung macht eben einen Stadionbesuch zu einer ganz aussergewöhnlichen Sache! Oder etwa nicht? ;)[/QUOTE]
Stimmung ja, Gesänge, Schlachtrufe, das Auf und Ab der Menge, das Jubeln und entsetze Aufstöhnen der Menge.
Aber das Feuergedöns ist für mich keine Stimmung, das ist einfach nur gefährlicher Unsinn und ich finde es sogar störend.

ruru
14-04-2011, 14:40
[QUOTE=UserUnbekannt;31229042]Aber mit Stuttgartern?! :hehe: :D[/QUOTE]
Hab ich mal, bis er dann hier gesperrt wurde :crap:

belalugosisdead
14-04-2011, 14:40
[QUOTE=Cayasso;31228938]Ohne Ultras wäre der Fußball doch schon tot bzw. einfach nur stink langweilig... :rolleyes:[/QUOTE]

seltsamerweise ist der fussball älter als die ultras. und es gab auch schon legendäre spiele, als die väter der meisten ultras noch in die windeln machten.

und nachdem einige leute auch mehr spass an dem haben, was auf dem rasen stattfindet, statt an sich selbst, wäre fussball ohne ultras etwa genau so interessant oder langweilig wie ohne.

nichts gegen die oft schönen choreos, die von den ultras gemacht werden, aber schon das monotone gesinge oft ohne bezug zum spiel ist nicht immer jedermans sache. hinzu kommt noch diese kindische quasi-reibung mit der bösen willkürherrschaft der stadionverbieter, die man allenfalls nem 15 jährigen durchgehen lassen kann, der seine neugekaufte doors cd hört, bevor mama zum essen ruft. :rolleyes:

0711
14-04-2011, 14:42
[quote=ruru;31229058]Hab ich mal, bis er dann hier gesperrt wurde :crap:[/quote]

Jetzt bin ich ja da... :hehe:

Also ich erwarte eine schöne PN von Dir :D

belalugosisdead
14-04-2011, 14:42
[QUOTE=UserUnbekannt;31229032]Stimmt aber... Was will ich in einem Stadion, wo tote Hose ist? [/QUOTE]

den bayern zuhause zugucken ? :zahn:

BaNe
14-04-2011, 14:43
[QUOTE=UserUnbekannt;31229073]Jetzt bin ich ja da... :hehe:

Also ich erwarte eine schöne PN von Dir :D[/QUOTE]
Das einzige was Du von ruru erwarten kannst ist, dass sie Dir nen "schicken" Ava verpasst!;)

Cayasso
14-04-2011, 14:45
[QUOTE=ruru;31229011]Ja klar, was da auf dem Rasen passiert, wird eh völlig überbewertet. :zahn:


Deine Aussage zeigt aber schön die völlige Selbstüberschätzung dieser Gruppen :rotfl:[/QUOTE]

Klar braucht man keine Ultras wenn man gemütlich mit Popcorn und ner Cola auf der Tribüne sitzen will und sich das Event anschauen möchte. Klar will man dann seine RUhe. Vor allem wenn man 100 Euro gezahlt hat. Dafür wird man aber entschädigt, da alle 5 Minuten das Spiel unterbrochen wird und sehr geile Werbefilmchen eingeblendet werden. Ach ja das Spiel fand um 11 Uhr an einem Dienstag morgen statt. Warum? Die Sponsoren wollten das so.
Übertrieben dargestellt aber wenn man sich so den Fussball wünscht dann viel Spaß ;)

[QUOTE=UserUnbekannt;31229032]Stimmt aber... Was will ich in einem Stadion, wo tote Hose ist? Kann ich gleich Zuhause bleiben und am Fernseh schauen! Die Stimmung macht eben einen Stadionbesuch zu einer ganz aussergewöhnlichen Sache! Oder etwa nicht? ;)[/QUOTE]

:d:

Cayasso
14-04-2011, 14:48
[QUOTE=ruru;31229053]Stimmung ja, Gesänge, Schlachtrufe, das Auf und Ab der Menge, das Jubeln und entsetze Aufstöhnen der Menge.
Aber das Feuergedöns ist für mich keine Stimmung, das ist einfach nur gefährlicher Unsinn und ich finde es sogar störend.[/QUOTE]

Okay, ist ja auch dein gutes recht. Wenigstens biste nicht ganz gegen Ultras sondern hast eben "nur" etwas gegen Pyro ;)

Aber mal was anderes. Is ja mal richtig was los hier im Thread :D

Cayasso
14-04-2011, 14:51
[QUOTE=belalugosisdead;31229060]seltsamerweise ist der fussball älter als die ultras. und es gab auch schon legendäre spiele, als die väter der meisten ultras noch in die windeln machten.
[/QUOTE]

Klar, das ist richtig. Allerdings gab es damals nicht so viel Kommerz in den Stadien. Der Fußball war noch total im Vordergrund.

WESTFALE
14-04-2011, 14:56
[QUOTE=ruru;31229023]keine Sorge, ich flirte nicht mit Schalkern :hair:[/QUOTE]




Schreibe dazu nichts ist wohl besser so. :d:

ruru
14-04-2011, 14:57
[QUOTE=Cayasso;31229118]Okay, ist ja auch dein gutes recht. Wenigstens biste nicht ganz gegen Ultras sondern hast eben "nur" etwas gegen Pyro ;)
[/QUOTE]


Ich hab auch etwas gegen dieses pseudoelitäre Getue, dass sich Ultras für die "besseren" Fans halten. ;)
Sie engagieren sich halt in ihren Fan-Sein zu einem Verein. Na und? Andere haben auch ihre Hobbys, das macht niemanden zu was besserem, besonderem oder verleiht ihm Sonderrechte. :nixweiss:

Lebt euer Hobby aus, ok. Aber haltet euch an die Regeln, gefährdet niemanden und kommt nicht immer so verdammt arrogant rüber.

belalugosisdead
14-04-2011, 14:59
[QUOTE=Cayasso;31229131]Klar, das ist richtig. Allerdings gab es damals nicht so viel Kommerz in den Stadien. Der Fußball war noch total im Vordergrund.[/QUOTE]

das ist richtig und eine parallele zu allen populären sportarten.

wer das völlig ablehnt, wird kaum eine andere möglichkeit haben, als sich eine randsportart zu suchen, in der diese gefahr nicht besteht.

dem unbenommen finde ich viele facetten des modernen fussball auch nicht mehr schön. dies geht von der zersplitterung der spieltage fürs paytv über die seltsame macht diverser sportfunktionäre. überhaupt würde weniger geld dem sport nicht unbedingt schaden, ebensowenig würde oligarchen und finanzinvestoren gross fehlen. leider ist ein grossteil des kindes aber schon in den brunnen gefallen.

Cayasso
14-04-2011, 15:03
[QUOTE=ruru;31229154]Ich hab auch etwas gegen dieses pseudoelitäre Getue, dass sich Ultras für die "besseren" Fans halten. ;)
Sie engagieren sich halt in ihren Fan-Sein zu einem Verein. Na und? Andere haben auch ihre Hobbys, das macht niemanden zu was besserem, besonderem oder verleiht ihm Sonderrechte. :nixweiss:

Lebt euer Hobby aus, ok. Aber haltet euch an die Regeln, gefährdet niemanden und kommt nicht immer so verdammt arrogant rüber.[/QUOTE]

Bin selber gar kein Ultra (höchstens ultraorientiert)!! Kenne nur einige sehr gut und finde eben, dass Ultras einfach nur schlecht gemacht werden. Vor allem von den Medien. Wollte nur darstellen, dass sie auch gute Seiten haben.

Naja, halte mich jetzt wieder aus dem Thema raus...

Cayasso
14-04-2011, 15:07
[QUOTE=belalugosisdead;31229172]

dem unbenommen finde ich viele facetten des modernen fussball auch nicht mehr schön. dies geht von der zersplitterung der spieltage fürs paytv über die seltsame macht diverser sportfunktionäre. überhaupt würde weniger geld dem sport nicht unbedingt schaden, ebensowenig würde oligarchen und finanzinvestoren gross fehlen. leider ist ein grossteil des kindes aber schon in den brunnen gefallen.[/QUOTE]

Genau so seh ich das ja auch. Leider hast du mit deinem letzten Satz auch Recht, aber alles verloren ist eben (hoffentlich) auch noch nicht. Und Ultras sind eben Fans die sich so was auch nicht einfach gefallen lassen und um Fanrechte kämpfen...

Mr Smith
14-04-2011, 15:13
Mr Smith ist ultrasüß.....

(das ist höchstens ruru)


Keine Sorge ich will nicht rumbaggern......(aber bist du das selber?)


Ich bin völlig hin und hergerissen, Geld/Medien/Werbung, wie hier schon angesprochen empfinde ich als sehr viel schädlicher als die Ultras. Das Durchsingen finde ich auch nicht so prikelnd. Ansonsten habe ich nicht wirklich was gegen Ultars.

Grundsätzlich empfinde ich es als fragwürdig wenn Fans sich zu sehr auf ihr Fanssein konzentrieren (auch in anderen Bereichen) ich denke immer die kompensieren da irgendwas, was ihnen im RL fehlt.

Ich möchte aber auch nicht alle über einen Leisten brechen, es gibt wie überall sicher solche und solche.

Cayasso, wäre schön wenn du dich weiter beteiligst!:wink:

belalugosisdead
14-04-2011, 15:18
[QUOTE=Cayasso;31229221] Und Ultras sind eben Fans die sich so was auch nicht einfach gefallen lassen und um Fanrechte kämpfen...[/QUOTE]


naja. mit wenig erfolgsaussicht, weil sie doch eh niemand so richtig ernst nimmt. und daran ist nicht nur die presse schuld, die natürlich auch nicht immer objektiv berichtet, sondern auch die ultras selbst, aufgrund ihrer häufig unkonstruktiv vorgetragenen dagegen- und revoluzerhaltung. das potential wäre sonst grösser meine ich.

0711
14-04-2011, 15:21
Was hab ich da oben grad in der Werbung gesehen? :lol:

Hier wird Werbung für einen Ultrashop gemacht????? :D

Ein Kerl mit Sturmmaske und drunter, irgendwas mit Ultrashop, ich brech ab! :lol:

reddevil
14-04-2011, 15:25
ultras sind doof! zumindest die hinterm tor. :schmoll:


gruss von reddie, gegengraden-ultra. :beiss:

WESTFALE
14-04-2011, 15:28
[QUOTE=reddevil;31229346]ultras sind doof! zumindest die hinterm tor. :schmoll:


gruss von reddie, gegengraden-ultra. :beiss:[/QUOTE]




:rotfl:

Mobbing Bert
14-04-2011, 17:51
Bin zwar gegen Pyrogedöns aber man könnte es zumindest mit einem Pyro-Betreuer so wie es auch Fanbetreuer gibt versuchen, der an einer bestimmten Stelle eben die unglaublich geile Pyro abbrennt.
Glaube aber das sich etliche Ultras sich dann bevormundet sehen und lieber ihr eigenes Ding machen.

Lustig finde ich aber die Medien die einerseits von südländischen Flair sprechen und auf der anderen Seite von hirnlosen Hooligans die eine Schande für Deutschland bzw. für den Verein sind.

Cayasso
14-04-2011, 18:16
[QUOTE=Mobbing Bert;31230453]
Lustig finde ich aber die Medien die einerseits von südländischen Flair sprechen und auf der anderen Seite von hirnlosen Hooligans die eine Schande für Deutschland bzw. für den Verein sind.[/QUOTE]

:d: :d: :d:

Cayasso
14-04-2011, 18:28
[QUOTE=Mr Smith;31229263]

Cayasso, wäre schön wenn du dich weiter beteiligst!:wink:[/QUOTE]

danke, bin schon wieder zurück ;) :wink:

FelixS
14-04-2011, 23:01
Südländischer Flair = "brennende" Stadien?

Na dann möchte ich doch lieber weiterhin "deutschen Flair" ... und sicher und wohlbehalten aus dem Stadion herauskommen ;)

bal
15-04-2011, 07:38
also von südländischem flair habe ich im zusammenhang mit fussball noch nie was gehört. und wer feuerwerk sehen möchte, sollte sich auf silvester freuen.

JPS
15-04-2011, 08:00
[QUOTE=Cayasso;31229131]Klar, das ist richtig. Allerdings gab es damals nicht so viel Kommerz in den Stadien. Der Fußball war noch total im Vordergrund.[/QUOTE]

Und die Ultras machen Pyros, Choreos, Gesänge, usw damit der Fußball in den Vordergrund kommt. Irgendwie widersprüchlich, aber okay.

Ich bin für gute Stimmung im Stadion. Und Deutschland ist in der beneidenswerten Lage, dass ich auch noch mit dem Töchterchen zum Fußball gehen könnte, ohne das was passiert. Allerdings scheint sich das aktuell stark zu wandeln.

Bei Hooliganübergriffen wird sich von den Vereinen nur halbherzig dagegen ausgesprochen. Das sind dann ein oder zwei Idioten, die sich da mal nicht im Zaum hatten.
Nein, dass sind Leute, die sich in einer Gesellschaft nicht zu Gunsten dieser benehmen können und daher von dort fern gehalten werden müssen. Schluss und Ende. Wenn ein Verein dann vielleicht keine "Fans" mehr hat, haben die halt Pech gehabt.

Cayasso, Du hast den Widerspruch bereits selber erwähnt. Einerseits meckern die Medien und Vereine über die Bengalos, werben aber auf der anderen Seite damit, weil es ja doch spektakulär aussieht. Und das geht eben auch nicht, denn das vermittelt nur das Bild... "Das dürfen wir nicht wollen". Und das ist aus meiner Sicht eben falsch.

DynaMotor
15-04-2011, 09:26
[QUOTE=JPS;31237188]

Ich bin für gute Stimmung im Stadion. Und Deutschland ist in der beneidenswerten Lage, dass ich auch noch mit dem Töchterchen zum Fußball gehen könnte, ohne das was passiert. Allerdings scheint sich das aktuell stark zu wandeln.
[/QUOTE]
Der letzte Satz ist natürlich Quatsch. Zu ausnahmslos jedem Spiel in Deutschland kann man ohne Bedenken in Familie gehen. Was passiert denn? Nichts. Schon garnicht seit der WM 06. Und wer vor paar schwarz gekleideten Jugendlichen namens Ultra Angst hat, der hat irgendwas nicht verstanden.
Mal zum Thema: auch wenn ich Ultras für ne Modeerscheinung, halte die vorübergeht, man sollte sie auch respektieren. Immerhin geben sie sich unglaublich viel Mühe und ein Jugendlicher, der Fahnen bastelt, macht keine Dummheiten:tsts:

FelixS
15-04-2011, 09:49
[QUOTE=DynaMotor;31237528]Der letzte Satz ist natürlich Quatsch. Zu ausnahmslos jedem Spiel in Deutschland kann man ohne Bedenken in Familie gehen. Was passiert denn? Nichts. Schon garnicht seit der WM 06. Und wer vor paar schwarz gekleideten Jugendlichen namens Ultra Angst hat, der hat irgendwas nicht verstanden.
Mal zum Thema: auch wenn ich Ultras für ne Modeerscheinung, halte die vorübergeht, man sollte sie auch respektieren. Immerhin geben sie sich unglaublich viel Mühe und ein Jugendlicher, der Fahnen bastelt, macht keine Dummheiten:tsts:[/QUOTE]



Der letzte Satz ist natürlich Quatsch :D

Wurst-Uli
15-04-2011, 10:04
[QUOTE=FelixS;31237641]Der letzte Satz ist natürlich Quatsch :D[/QUOTE]
:D

JPS
15-04-2011, 10:44
[QUOTE=DynaMotor;31237528]Der letzte Satz ist natürlich Quatsch. Zu ausnahmslos jedem Spiel in Deutschland kann man ohne Bedenken in Familie gehen. Was passiert denn? Nichts. Schon garnicht seit der WM 06. Und wer vor paar schwarz gekleideten Jugendlichen namens Ultra Angst hat, der hat irgendwas nicht verstanden.
Mal zum Thema: auch wenn ich Ultras für ne Modeerscheinung, halte die vorübergeht, man sollte sie auch respektieren. Immerhin geben sie sich unglaublich viel Mühe und ein Jugendlicher, der Fahnen bastelt, macht keine Dummheiten:tsts:[/QUOTE]

Ich sehe das anders. Der Becherwurf auf St. Pauli gehört für mich schon zu Dingen, die so gar nicht gehen.

Früher fand ich es schon fragwürdig, den Schiri als A+++loch, Blinde Sau etc pp zu betiteln. Nur weil ich eine andere Meinung habe als ein anderer, habe ich ihn nicht zu beleidigen. Aber da bin ich bereits "abgestumpft", dass nenne ich einfach mal "Emotionen rauslassen". Natürlich sind wir im Vergleich zu anderen Ländern glücklicherweise wirklich friedlich, aber eine Veränderung in den letzten Jahren sehe ich da schon.

belalugosisdead
15-04-2011, 12:35
[QUOTE=JPS;31237891]Ich sehe das anders. Der Becherwurf auf St. Pauli gehört für mich schon zu Dingen, die so gar nicht gehen.

[/QUOTE]

allerdings erfolgte dieser becherwurf von einem einzelnen menschen auf einer großveranstaltung. erstmal hat das gar nichts mit den ultras zu tun, zweitens ist die gefährdungslage auf jedem bierfest grösser, denn zumindest im süden wird da mit relativ schweren glasgefässen mit einem liter inhalt geworfen.

Lesley
15-04-2011, 14:12
[QUOTE=bal;31141713]parolen wie "gegen den modernen fussball" sind natürlich hohn und spott. 90% der jungs haben nie anderen fussball kennengelernt. die wollen in erster linie einfach mal gegen irgendwas sein, sich abgrenzen. gegen den kommerz, gegen den modernen fussball, gegen repressionen, gegen polizeigewalt. man ist halt was anderes als die normalen tribünenhocker, die erfolgsfans, die stadiontouristen, die vermeintlich alles hinnehmen und die eigentlich gar keine wirklichen fans sind. man ist einfach besser. und das alles gibt ihnen die ultra-bewegung zu 100%. man möchte provozieren, man möchte aufmerksamkeit, man möchte anerkennung und ständig ist man das opfer böser willkür. daher war meine anspielung auf ads-kinder jetzt gar nicht mal unbedingt so scherzhaft gemeint. die ausprägungen sind doch sehr ähnlich.[/QUOTE]

:d:



[QUOTE=ruru;31229011]Ja klar, was da auf dem Rasen passiert, wird eh völlig überbewertet. :zahn:[/QUOTE]

:D


[QUOTE=bal;31237138]also von südländischem flair habe ich im zusammenhang mit fussball noch nie was gehört. und wer feuerwerk sehen möchte, sollte sich auf silvester freuen.[/QUOTE]

Es gab mal ein ziemlich prominentes Beispiel im....Hamburger Abendblatt, glaube ich.

Situation A: HSV-Fans brennen Bengalos ab. Bildunterschrift irgendwas mit "Chaoten".

Nur wenige Wochen später Situation B: Fans aus Istanbul (schlagt mich, ich weiss nicht mehr, ob das jetzt Galatasaray war oder wer anders) brennen im HSV-Stadion Bengalos ab. Bildunterschrift: "die türkischen Fans feierten farbenfroh".

Das ist schon derartig doppelmoralisch, dass mir da nicht mehr viel zu einfällt.

Irgendwo im Internet fliegt das auch noch rum (als screenshots von der Abendblatt-Website, glaube ich), aber ich konnte es gerade nicht ergoogeln.

marble
15-04-2011, 15:40
[QUOTE=Lesley;31239036]
Es gab mal ein ziemlich prominentes Beispiel im....Hamburger Abendblatt, glaube ich.

Situation A: HSV-Fans brennen Bengalos ab. Bildunterschrift irgendwas mit "Chaoten".

Nur wenige Wochen später Situation B: Fans aus Istanbul (schlagt mich, ich weiss nicht mehr, ob das jetzt Galatasaray war oder wer anders) brennen im HSV-Stadion Bengalos ab. Bildunterschrift: "die türkischen Fans feierten farbenfroh".[/QUOTE]

Ich erinnere mich. Das war 2009.

Man sah einen Bengalo-haltenden Gala-Fan mitten im Nebel stehen und drunter stand wörtlich: "Die Anhänger der "Cimbom" feierten lautstark, farbenfroh und friedlich". :D



Zwei Bilder von spox.com:

http://www.spox.com/de/sport/diashows/0903/fussball/uefa-cup/achtelfinale-rueckspiele/st-etienne-bremen-4.jpg

http://www.spox.com/de/sport/fussball/uefacup/0903/Bilder/gala-fans-514.jpg


Was unterscheidet die Bilder?


Na die Bildunterschriften:


http://www.fotos-hochladen.net/uploads/bildschirmfotobl2z14je8c.png (http://www.fotos-hochladen.net)

http://www.fotos-hochladen.net/uploads/bildschirmfotow29l0uovtx.png (http://www.fotos-hochladen.net)


Zu Bild 2 aus dem Vorbericht (http://www.spox.com/de/sport/fussball/uefacup/0903/Artikel/galatasaray-istanbul-teamportraet-teamcheck-uefa-cup-hamburger-sv.html):
[QUOTE]
Galatasaray spielt immer in Überzahl. Das Ali Sami Yen-Stadion ist der zwölfte Mann. Bereits zwei Stunden vor Anpfiff bringen sich die fanatischen Galatasaray-Fans mit Böllern und Raketen in Stimmung.So viel Hitze ist einmalig in Europa.[/QUOTE]

:kater:

Hinnack
15-04-2011, 16:36
Ich denke, potenziell sind alle Fußballfans Verbrecher. Auch wenn einige noch eine Hemmschwelle haben, aber eine gewisse Aggressivität steckt doch immer drin.
Sonst könnte man ja auch ins Kino gehen und Bambi gucken. Wär ja billiger und man sitzt besser.
Aber man sucht ja ganz bewusst den Nervenkitzel und "Action".

Man muss sehen, wie man die Menschen künftig besser vor Fußballfans schützen kann. Sonst verkommt die Gesellschaft immer mehr!

Wurst-Uli
15-04-2011, 16:40
Netter Versuch. Ich kicher gar ein wenig mädchenhaft. *hihi*

WESTFALE
15-04-2011, 16:58
[QUOTE=Muttermilch;31239958]Ich denke, potenziell sind alle Fußballfans Verbrecher. Auch wenn einige noch eine Hemmschwelle haben, aber eine gewisse Aggressivität steckt doch immer drin.
Sonst könnte man ja auch ins Kino gehen und Bambi gucken. Wär ja billiger und man sitzt besser.
Aber man sucht ja ganz bewusst den Nervenkitzel und "Action".

Man muss sehen, wie man die Menschen künftig besser vor Fußballfans schützen kann. Sonst verkommt die Gesellschaft immer mehr![/QUOTE]




Was schreibste da denn für ein MIST Muttermilch .
ICH bin weder ein Verbrecher und sonst noch was . :mad: :nein:

ICH gehe zum Fussballspiel um ein ordentliches und faires Spiel zu sehen .

Mit CAOTEN UND konsorten möchte ich nichts zu tun haben .

ist klar das sich auch LEUTE darunter mischen ,

die am Rande der Gesellschaft leben .

Deswegen kommt für Mich ,

nur die HAUPTTRIBÜNE in Frage ! :d:

WESTFALE
15-04-2011, 16:59
[QUOTE=Onkel1977;31239984]Netter Versuch. Ich kicher gar ein wenig mädchenhaft. *hihi*[/QUOTE]



:d:

BaNe
15-04-2011, 18:41
[QUOTE=Muttermilch;31239958]Ich denke, potenziell sind alle Fußballfans Verbrecher. Auch wenn einige noch eine Hemmschwelle haben, aber eine gewisse Aggressivität steckt doch immer drin.
Sonst könnte man ja auch ins Kino gehen und Bambi gucken. Wär ja billiger und man sitzt besser.
Aber man sucht ja ganz bewusst den Nervenkitzel und "Action".

Man muss sehen, wie man die Menschen künftig besser vor Fußballfans schützen kann. Sonst verkommt die Gesellschaft immer mehr![/QUOTE]
:tröst:

Saruman
15-04-2011, 18:44
[QUOTE=WESTFALE;31240118]Was schreibste da denn für ein MIST Muttermilch .
ICH bin weder ein Verbrecher und sonst noch was . :mad: :nein:

[/QUOTE]


EINSPRUCH!!!!

Dein erstes Verbrechen war,den falschen Club zu wählen. :grinwech:

WESTFALE
15-04-2011, 19:47
[QUOTE=Saruman;31241089]EINSPRUCH!!!!

Dein erstes Verbrechen war,den falschen Club zu wählen. :grinwech:[/QUOTE]





:ko:

Cayasso
15-04-2011, 20:22
[QUOTE=belalugosisdead;31238407]allerdings erfolgte dieser becherwurf von einem einzelnen menschen auf einer großveranstaltung. erstmal hat das gar nichts mit den ultras zu tun, zweitens ist die gefährdungslage auf jedem bierfest grösser, denn zumindest im süden wird da mit relativ schweren glasgefässen mit einem liter inhalt geworfen.[/QUOTE]

:d: :d: :d:

[QUOTE=Muttermilch;31239958]Ich denke, potenziell sind alle Fußballfans Verbrecher. Auch wenn einige noch eine Hemmschwelle haben, aber eine gewisse Aggressivität steckt doch immer drin.
Sonst könnte man ja auch ins Kino gehen und Bambi gucken. Wär ja billiger und man sitzt besser.
Aber man sucht ja ganz bewusst den Nervenkitzel und "Action".

Man muss sehen, wie man die Menschen künftig besser vor Fußballfans schützen kann. Sonst verkommt die Gesellschaft immer mehr![/QUOTE]

Sorry, aber meinst du das echt ernst? :suspekt: Bei Großveranstaltungen ist die Chance immer größer, dass ein paar Idioten dabei sind. Das hat doch nix speziell mit einem Fußballspiel zu tun?

[QUOTE=WESTFALE;31240118]Was schreibste da denn für ein MIST Muttermilch .
ICH bin weder ein Verbrecher und sonst noch was . :mad: :nein:

ICH gehe zum Fussballspiel um ein ordentliches und faires Spiel zu sehen .

Mit CAOTEN UND konsorten möchte ich nichts zu tun haben .

ist klar das sich auch LEUTE darunter mischen ,

die am Rande der Gesellschaft leben .

Deswegen kommt für Mich ,

nur die HAUPTTRIBÜNE in Frage ! :d:[/QUOTE]

:gähn: ;)

Willi
15-04-2011, 20:49
[QUOTE=Saruman;31241089]EINSPRUCH!!!!

Dein erstes Verbrechen war,den falschen Club zu wählen. :grinwech:[/QUOTE]

Glashaus ... Steine ... :zahn:

WESTFALE
15-04-2011, 20:54
[QUOTE=Willi;31243331]Glashaus ... Steine ... :zahn:[/QUOTE]





:rotfl:

mobsi
15-04-2011, 21:45
Ich find Ultras toll!

Idioten gibt's leider überall!

Hinnack
15-04-2011, 22:18
[quote=WESTFALE;31240118]

Deswegen kommt für Mich ,

nur die HAUPTTRIBÜNE in Frage ! :d:[/quote]


Die Tat auf St. Pauli wurde auch von der Haupttribüne aus durchgeführt.

:o

JPS
15-04-2011, 23:08
[QUOTE=belalugosisdead;31238407]allerdings erfolgte dieser becherwurf von einem einzelnen menschen auf einer großveranstaltung. erstmal hat das gar nichts mit den ultras zu tun, zweitens ist die gefährdungslage auf jedem bierfest grösser, denn zumindest im süden wird da mit relativ schweren glasgefässen mit einem liter inhalt geworfen.[/QUOTE]

Naja... ob er den Becher auch geworfen hätte, wenn er der einzige Zuschauer gewesen wäre?

Ich stehe auch gerne im Stadion, finde Sitzen fürn A****h und freue mich, wenn eine wirklich gute Stimmung herrscht. Aber ich möchte eben nicht, dass wir möglicherweise Alkoholverbot in den Stadien durchsetzen müssen, eben weil es einige nicht kapieren. (Wobei es für mich als Antialkoholiker keinen Unterschied machen würde)

Saruman
16-04-2011, 01:48
[QUOTE=Willi;31243331]Glashaus ... Steine ... :zahn:[/QUOTE]

Ich merke,ich habe mehr mit Frankfurter zu tun als du. :floet:

Saruman
16-04-2011, 01:51
[QUOTE=mobsi;31244279]Ich find Ultras toll!

Idioten gibt's leider überall![/QUOTE]

Blödsinn,Frauen haben nie Verständnis für ein zeitraubendes Hobbys ihres Angetrauten Verständnis. :floet:

marble
16-04-2011, 03:51
[QUOTE=mobsi;31244279]Ich find Ultras toll!

Idioten gibt's leider überall![/QUOTE]
Ich find' Ultras kindisch und bin selbst ein Idiot.

Lancelot
16-04-2011, 07:39
[QUOTE=marble;31247706]Ich find' Ultras kindisch und bin selbst ein Idiot.[/QUOTE]

Ich stimme mal Marble zu. :D

Lancelot
16-04-2011, 08:02
Der FC Bayern hatte ja mal vor 15 Jahren eine echt angenehme Fan-Szene. Da waren kaum Hooligans und Ultras kannte man noch nicht. Dann ging das mit den Ultras so langsam los und die Kurve wurde aggressiver.

Ich habe heute - nachdem ich damals schon im Verein warnte - keine große Lust mehr über diese Typen zu schreiben. Mir haben sie die Lust am Fansein vergrault. Ich bin keiner, der sich in dämliche Massenchoreographien einbinden lassen will. Ich möchte ins Stadion gehen, mit Kumpels über die Spieler und den Trainer lästern, mich etwas mit dem Gegner austauschen und mit denen über Spieler und Trainer lästern, ein Spiel gucken und wieder heim gehen. Der ganze andere Scheiß wie üble Beschimpfungen, Fandemos, Krawalle ist soooooo dumm, dass es jeder Beschreibung spottet. Was tut mir denn der Fan von Sechzig? Nix. Warum darf ein reicher Club nicht zur Rettung von Sechzig beitragen? Wieso muss ich im Sport Macht durchsetzen? Warum soll ein Club, den noch viele mögen untergehen? Bayern hat zur Rettung vieler Clubs beigetragen, warum ist nun die Rettung von den Blauen ein Problem? Warum beschimpft man die als "blaue Schweine", die man "schlachten muss"?

Das ist Ultra-Politik. Eine Fangruppierung, die keiner braucht.

Im Übrigen:

- Ich möchte nicht mit dem Kauf einer Karte zu Aktionen der Ultras verpflichtet werden.
- Die politische Gesinnung ist mehr als bedenklich.
- Fußball ist ein Spiel. Ich möchte mit dem Gegner reden dürfen.
- Ultras sind meist peinlich. KOAN NEUER. Dämlicher gehts nicht mehr.
- Nein, die Schickeria darf nie der FC BAYERN sein. Ich plädiere für das Gesamtstadionverbot.
- Der Sprung vom Ultra, der ja schon total den italienischen Fußball versaut hat, zum Hooligan ist nicht weit. Wenn es den Sprung gibt.

Ultras sind Deppen, die den Tellerrand nicht übersehen können. Ein Fan (z.B. einer des FC Bayern, obwohl wir etwas traurig sind, dass uns keiner mag :D ) freut sich auch für Schalker, die zum ersten Mal das Halbfinale erreichen und wünscht sich nicht, dass Vereine untergehen.

mobsi
16-04-2011, 08:06
[QUOTE=Saruman;31247558]Blödsinn,Frauen haben nie Verständnis für ein zeitraubendes Hobbys ihres Angetrauten Verständnis. :floet:[/QUOTE]

Gibt auch Frauen, die da mitmachen ;)

[QUOTE=marble;31247706]Ich find' Ultras kindisch und bin selbst ein Idiot.[/QUOTE]

Sind wie nicht alle ein bisschen Bluna ?

ruru
16-04-2011, 08:06
@Lance: :d:

Willi
16-04-2011, 09:34
[QUOTE=Saruman;31247548]Ich merke,ich habe mehr mit Frankfurter zu tun als du. :floet:[/QUOTE]

Kein WUnder. Beruflich bin ich ja in einer ganz anderen Branche :D

[QUOTE=Saruman;31247558]Blödsinn,Frauen haben nie Verständnis für ein zeitraubendes Hobbys ihres Angetrauten Verständnis. :floet:[/QUOTE]

Veto. Sogar als Ehemann muss ich da widersprechen

BaNe
16-04-2011, 10:32
[QUOTE=Lancelot;31247839]Der FC Bayern hatte ja mal vor 15 Jahren eine echt angenehme Fan-Szene. Da waren kaum Hooligans und Ultras kannte man noch nicht. Dann ging das mit den Ultras so langsam los und die Kurve wurde aggressiver.

Ich habe heute - nachdem ich damals schon im Verein warnte - keine große Lust mehr über diese Typen zu schreiben. Mir haben sie die Lust am Fansein vergrault. Ich bin keiner, der sich in dämliche Massenchoreographien einbinden lassen will. Ich möchte ins Stadion gehen, mit Kumpels über die Spieler und den Trainer lästern, mich etwas mit dem Gegner austauschen und mit denen über Spieler und Trainer lästern, ein Spiel gucken und wieder heim gehen. Der ganze andere Scheiß wie üble Beschimpfungen, Fandemos, Krawalle ist soooooo dumm, dass es jeder Beschreibung spottet. Was tut mir denn der Fan von Sechzig? Nix. Warum darf ein reicher Club nicht zur Rettung von Sechzig beitragen? Wieso muss ich im Sport Macht durchsetzen? Warum soll ein Club, den noch viele mögen untergehen? Bayern hat zur Rettung vieler Clubs beigetragen, warum ist nun die Rettung von den Blauen ein Problem? Warum beschimpft man die als "blaue Schweine", die man "schlachten muss"?

Das ist Ultra-Politik. Eine Fangruppierung, die keiner braucht.

Im Übrigen:

- Ich möchte nicht mit dem Kauf einer Karte zu Aktionen der Ultras verpflichtet werden.
- Die politische Gesinnung ist mehr als bedenklich.
- Fußball ist ein Spiel. Ich möchte mit dem Gegner reden dürfen.
- Ultras sind meist peinlich. KOAN NEUER. Dämlicher gehts nicht mehr.
- Nein, die Schickeria darf nie der FC BAYERN sein. Ich plädiere für das Gesamtstadionverbot.
- Der Sprung vom Ultra, der ja schon total den italienischen Fußball versaut hat, zum Hooligan ist nicht weit. Wenn es den Sprung gibt.

Ultras sind Deppen, die den Tellerrand nicht übersehen können. Ein Fan (z.B. einer des FC Bayern, obwohl wir etwas traurig sind, dass uns keiner mag :D ) freut sich auch für Schalker, die zum ersten Mal das Halbfinale erreichen und wünscht sich nicht, dass Vereine untergehen.[/QUOTE]

Volle Zustimmung!!!:d:

Cayasso
16-04-2011, 11:42
[QUOTE=Lancelot;31247839]Der FC Bayern hatte ja mal vor 15 Jahren eine echt angenehme Fan-Szene. Da waren kaum Hooligans und Ultras kannte man noch nicht. Dann ging das mit den Ultras so langsam los und die Kurve wurde aggressiver. [/QUOTE]

Der FC Bayern hat meiner Meinung nach eine sehr, sehr langweilige Fanszene. Dank der Schickeria ist aber wenigstens ein wenig Stimmung im Stadion.

[QUOTE]
- Die politische Gesinnung ist mehr als bedenklich. [/QUOTE]

Auch für mich gehört Politik NICHT ins Stadion.

[QUOTE]
- Fußball ist ein Spiel. Ich möchte mit dem Gegner reden dürfen. [/QUOTE]

Und wer hindert dich daran? Mach doch einfach?!

[QUOTE]
- Ultras sind meist peinlich. KOAN NEUER. Dämlicher gehts nicht mehr. [/QUOTE]

Ich finde "normale" Fans eher peinlich. Wobei ich so etwas nie geschrieben hätte aber wenn du schon so anfängst :suspekt:

[QUOTE]
- Nein, die Schickeria darf nie der FC BAYERN sein. Ich plädiere für das Gesamtstadionverbot. [/QUOTE]

:suspekt: Jaja, sperrt sie alle aus :suspekt:

[QUOTE]
- Der Sprung vom Ultra, der ja schon total den italienischen Fußball versaut hat, zum Hooligan ist nicht weit. Wenn es den Sprung gibt. [/QUOTE]

Nochmal falsch. Das eine hat mit dem anderen nix zu tun. Klar gibt es auch Idioten dabei aber pauschal darüber zu urteilen? Vielen dank. :hammer:

Nightwish
16-04-2011, 11:48
[QUOTE=Lancelot;31247839]Der FC Bayern hatte ja mal vor 15 Jahren eine echt angenehme Fan-Szene. Da waren kaum Hooligans und Ultras kannte man noch nicht. Dann ging das mit den Ultras so langsam los und die Kurve wurde aggressiver.

Ich habe heute - nachdem ich damals schon im Verein warnte - keine große Lust mehr über diese Typen zu schreiben. Mir haben sie die Lust am Fansein vergrault. Ich bin keiner, der sich in dämliche Massenchoreographien einbinden lassen will. Ich möchte ins Stadion gehen, mit Kumpels über die Spieler und den Trainer lästern, mich etwas mit dem Gegner austauschen und mit denen über Spieler und Trainer lästern, ein Spiel gucken und wieder heim gehen. Der ganze andere Scheiß wie üble Beschimpfungen, Fandemos, Krawalle ist soooooo dumm, dass es jeder Beschreibung spottet. Was tut mir denn der Fan von Sechzig? Nix. Warum darf ein reicher Club nicht zur Rettung von Sechzig beitragen? Wieso muss ich im Sport Macht durchsetzen? Warum soll ein Club, den noch viele mögen untergehen? Bayern hat zur Rettung vieler Clubs beigetragen, warum ist nun die Rettung von den Blauen ein Problem? Warum beschimpft man die als "blaue Schweine", die man "schlachten muss"?

Das ist Ultra-Politik. Eine Fangruppierung, die keiner braucht.

Im Übrigen:

- Ich möchte nicht mit dem Kauf einer Karte zu Aktionen der Ultras verpflichtet werden.
- Die politische Gesinnung ist mehr als bedenklich.
- Fußball ist ein Spiel. Ich möchte mit dem Gegner reden dürfen.
- Ultras sind meist peinlich. KOAN NEUER. Dämlicher gehts nicht mehr.
- Nein, die Schickeria darf nie der FC BAYERN sein. Ich plädiere für das Gesamtstadionverbot.
- Der Sprung vom Ultra, der ja schon total den italienischen Fußball versaut hat, zum Hooligan ist nicht weit. Wenn es den Sprung gibt.

Ultras sind Deppen, die den Tellerrand nicht übersehen können. Ein Fan (z.B. einer des FC Bayern, obwohl wir etwas traurig sind, dass uns keiner mag :D ) freut sich auch für Schalker, die zum ersten Mal das Halbfinale erreichen und wünscht sich nicht, dass Vereine untergehen.[/QUOTE]


:d:

marble
16-04-2011, 14:28
Der Werbebanner hier :rotfl:

http://googleads.g.doubleclick.net/pagead/imgad?id=CIDFxpf6y6zyUBDYBRhaMgjoDaxK67kJsg

Volta
16-04-2011, 14:32
Was mich, auch hier, stört, ist die pauschale Verurteilung von Ultras (wie auch übrigens von anderen Gruppen). Ich goutiere auch nicht alles, was die Ultras meines Vereins veranstalten, doch sehe ich sie als ein Teil des ganzen "Fussballkuchens" welcher auch schöne und gute Dinge dazu beitragen vermag.

schattenkatze
16-04-2011, 14:40
[QUOTE=marble;31250161]Der Werbebanner hier :rotfl[/QUOTE]

:ja:

Auf in den Hooligans Shop, wer weiß, was man da so alles bekommt? :freu:

---

Mal zum Thema:
Sogenannte "Ultras" habe ich schon erlebt.
Wenn sie mir nicht gerade auf die Schuhe reihern und einen großen Bogen um mich machen, dürfen sie ihrer bedauernswerten Freizeitbeschäftigung nachgehen. :d:

Mal ein Lob an die Union-Fans hier in Berlin, da fühle ich mich willkommen und bis auf die paar Bengalo-Hirnis sind die alle ganz in Ordnung. :trink:

DynaMotor
16-04-2011, 14:54
[QUOTE=Lancelot;31247839]
- Die politische Gesinnung ist mehr als bedenklich.
[/QUOTE]
:zahn: Ach komm, das gehört doch heutzutage zum guten Ton. In St.Pauli hats angefangen, Roter Stern Leipzig und diverse Ultragruppierungen wie die von Jena und halt die Schickeria reihen sich da ein. Kein Grund zur Beunruhigung (mit Ausnahme von RS Leipzig). Die reißen die politische Welt schon nicht ein. Käme hier eine Gruppierung mit einer politischen Meinung wie die Irriducibili von Lazio Rom um die Ecke, der Aufschrei wäre ungleich größer.

JPS
16-04-2011, 15:47
Lance :d::d: Super!


Vielleicht sollten die Ultras einfach mal eine Aktion gegen Hooligans und Gewalt im Fußball durchführen. Das wäre doch mal ein Zeichen der Abgrenzung.

Cayasso
16-04-2011, 16:35
[QUOTE=Volta;31250200]Was mich, auch hier, stört, ist die pauschale Verurteilung von Ultras (wie auch übrigens von anderen Gruppen). Ich goutiere auch nicht alles, was die Ultras meines Vereins veranstalten, doch sehe ich sie als ein Teil des ganzen "Fussballkuchens" welcher auch schöne und gute Dinge dazu beitragen vermag.[/QUOTE]

:d: :d: :d:

[QUOTE=JPS;31250869]
Vielleicht sollten die Ultras einfach mal eine Aktion gegen Hooligans und Gewalt im Fußball durchführen. Das wäre doch mal ein Zeichen der Abgrenzung.[/QUOTE]

Naja, das halte ich für nicht so sinnvoll. Fans sollen sich ua. respektieren und nicht gegeneinander Aktionen starten. Ultras machen ja auch keine Aktionen gegen "normale" Fans...

ruru
16-04-2011, 16:48
[QUOTE=Cayasso;31251240]
Naja, das halte ich für nicht so sinnvoll. Fans sollen sich ua. respektieren und nicht gegeneinander Aktionen starten. Ultras machen ja auch keine Aktionen gegen "normale" Fans...[/QUOTE]
was ist das denn für eine bekloppte Logik? :suspekt:

Cayasso
16-04-2011, 16:52
[QUOTE=ruru;31251364]was ist das denn für eine bekloppte Logik? :suspekt:[/QUOTE]

Die Fans eines Vereins sollten sich gegenseitig respektieren. Jeder hat verschiedene Ansichten wie das perfekte Fan-Dasein aussehen sollte. Und mit dem Satz wollte ich ausdrücken, dass Ultras weder gegen Hools noch gegen "normale" Fans Aktionen starten sollte. Was ist daran jetzt bekloppt? :suspekt:

ruru
16-04-2011, 16:55
Dass du damit normale friedliche Fans mit einer gewaltbereiten Schlägerbande gleichsetzt, merkst du nicht?
Allein schon Hools ganz harmlos als Fans zu bezeichnen, finde ich mehr als bedenklich.