PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schwimmen Schwimm-WM 2011 in Shanghai (16. - 31. Juli)


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 [10]

24Florian
31-07-2011, 14:02
[QUOTE=Johnbert;32805712]wieviel muss man denn ca. draufschlagen, um das auf eine nicht-fliegende zeit hochzurechnen? :kopfkratz[/QUOTE]
so ca. 0,4 - 0,6 Sekunden je nach Reaktionszeit

24Florian
31-07-2011, 18:23
Interessante Zitate zur Schwimm-WM aus einem anderen Forum:

[QUOTE]
Zum Thema Normen und WM-Vorbereitung:
Auf einer Trainertagung hier in AUS hat man die Qualifikationsnormen anderer Laender untersucht, Deutschland wurde da als sehr mutig hingestellt und man koennte auch erfolgreich damit sein, aber auch da der Tenor, der Juni als Quali ist zu spaet.
Hier in Australien wird nach der Quali grundsaetzlich zusammengearbeitet und trainiert, gemeinsame LAger und Wettkaempfe (was als ganz wichtig empfunden wird), da machen sich die Deutschen ja total rar, und Teambildung.
Teambildung ist nicht moeglich in 1-2 Wochen.
Leider kocht auch noch jeder sein eigenes Sueppchen, niemand traut dem anderen etwas zu.
[/QUOTE]

[QUOTE]
Zum Startverzicht deutscher Schwimmer auf einigen Nebenstrecken z.B. Doro Brandt 50 Brust, Markus Deibler 100 Kraul usw.
Was zum Geier soll diese ur-deutsche Idiotie des Streckenverzichts??? Einmal Sightseeing Shanghai, Phelps einmal in Echt gesehn und ab zurück nach Hause, große Leistung... Glaube kaum, dass die anderen Länder auch kurzfristig immer so viele Starts wieder streichen, weil sie die Hosen voll haben, dass es "ZU VIIEEL" sein könnte. Unfassbar. Ist ja nichts neues, aber regt mich jedes Mal wieder auf. Jeder Jugendschwimmer startet auf Pupsi-Wettkämpfen 3-6x am Tag. Entweder sie sind supi drauf und schwimmen einen Haufen Bestzeiten, oder sie sind nicht so gut drauf und haken es als Training ab. Aber die armen Nationalmannschafts-Seelchen müssen sich hier SCHOONEN und da SCHOONEN. Was haben die die ganzen letzten Jahre gemacht? Zweimal täglich 6-8km geschwommen oder Kaffee getrunken und gezockt??[/QUOTE]
köstlich :rotfl:
aber leider wahr :(

[QUOTE]
Zum Thema Aufblähen des WM-Teams wegen der Staffeln:
Warum sind die Staffeln, dass Gerüst der Nationalmannschaft???
Meiner Zählweise nach, können sechs Staffeln, maximal sechs Medaillen holen. Dafür werden dann aber eine Menge Aktive benötigt. Wenn man realistisch an die Sache rangeht, dann muss man doch feststellen, dass das Desaster der Staffeln schon in Berlin abzusehen war.
Wir erinnern uns mal: Platz 6 abzüglich 2,4 sek Staffelwechsel war die Normzeit für Shanghai.hmmmmm. Hier liegt schon ein Grundsatzproblem.
2,4 sek Wechselreserve ist viel zu viel. Gehen wir mal von 1,5 sec aus. Das würde die Toleranz eher treffen, zumal die 4*200 F Staffel der Frauen, die Normzeit in Berlin gar nicht unterboten hatte. Und trotzdem meldet man sie.
Warum????
Warum ist eine 4*100 Lagen Staffel so wichtig, dass man dafür drei Aktive Frauen mitschleppt die keine Einzelnominierung erreicht haben? Wenn es den Deutschen Meistern nicht gelingt, zu Einzelstarts zu kommen, dann gibt es eben auch keine Staffel.
Schauen wir uns die Ergebnisse der Staffeln mal genauer an:
4*100 F - Frauen - Platz 3
4*200 F - Frauen - Vorlauf ausgeschieden
4*100 L - Frauen - Finale DSQ
Denn all die Aktiven, die sich nicht mit Einzelstrecken qualifiziert hatten, hätten schon seit Mitte Juni wieder im Training sein können, für die London Quali. Also wieder Zeit verschenkt.
[/QUOTE]
leider auch die traurige Wahrheit :d:

und nun das Highlight: :D
[QUOTE]
zu Cesar Filho:
schwul und voll!
vll aber auch nur ausgebildeter schauspieler und voll.
oder irgendwas anderes und voll.[/QUOTE]
:rotfl:

Ornop
31-07-2011, 20:10
Habe mir gerade nochmals das Interview von Dirk Lange in der ARD zur Analyse nachgeschaut.
Hab ich das richtig verstanden, dass die Heimtrainer die Planung für die Schwimmer machen und Dirk Lange nur Vorschläge im Kompetenzteam unterbreiten darf?
Dann muss man ja mal die Heimtrainer fragen warum die Form zum Höhepunkt nicht stimmt.
Sicher hat die späte Meisterschaft auch dazu beigetragen, aber es gibt ja auch Positive Beispiele (Paule und vom Lehn)
Also warum nicht wie in AUS. Nach den Meisterschaften die Nationalmannschaft zusammenziehen und Teambildung forcieren und die Meisterschaft evtl etwas früher legen und damit mehr Macht für Dirk Lange.

24Florian
31-07-2011, 20:20
[QUOTE=Ornop;32811583]Habe mir gerade nochmals das Interview von Dirk Lange in der ARD zur Analyse nachgeschaut.
Hab ich das richtig verstanden, dass die Heimtrainer die Planung für die Schwimmer machen und Dirk Lange nur Vorschläge im Kompetenzteam unterbreiten darf?
Dann muss man ja mal die Heimtrainer fragen warum die Form zum Höhepunkt nicht stimmt.
Sicher hat die späte Meisterschaft auch dazu beigetragen, aber es gibt ja auch Positive Beispiele (Paule und vom Lehn)
Also warum nicht wie in AUS. Nach den Meisterschaften die Nationalmannschaft zusammenziehen und Teambildung forcieren und die Meisterschaft evtl etwas früher legen und damit mehr Macht für Dirk Lange.[/QUOTE]
Leider hat Dirk Lange viel zu wenig Einfluß und Macht bei uns im DSV.
Ich bin mir sicher das wir dann viel viel stärker und breiter aufgestellt wären als jetzt. Lange ist einer der besten Schwimmtrainer der Welt.
Man muß nur schauen was er vor Jahren in Südafrika geleistet hat. Südafrika gab es bis auf Penelope Heyns in den 90ern überhaupt nicht auf der Schwimm-Landkarte. Und was die Mitte des letzten Jahrzehnts so alles gewonnen haben und heute noch davon profitieren - das kann man sich beim DSV nur wünschen. Leute wie Roland Schoeman, Ryk Neethling oder Cameron vanderBurgh sprechen für sich.
Vor allem wenn man bedenkt welche Rahmenbedingungen man in Südafrika zur Verfügung hat. Von solchen Bedingungen wie in Deutschland können die in Südafrika nur träumen: Die Anzahl der Schwimmbecken. Die Anzahl der Stützpunkte. Die Anzahl der Trainer, Vereine, Fördergelder usw. usw.
In Deutschland wäre noch viel viel mehr möglich als das was im letzten Jahrzehnt in Südafrika so auf die Beine gestellt wurde. Aber man nutzt dieses Potential halt nicht weil zu viele Personen am ganzen System involviert sind und jeder sein eigenes Süppchen kocht und seinen Posten und die damit zuhängenden Kompetenzen natürlich behalten will. Aber wie heißt es so schön: Viele Köche verderben den Brei. In dem jetzigen DSV-System ist ein Dirk Lange mehr oder minder verschenkt. Er hat momentan nur Handhabe über Kaderzusammenstellung und Staffelaufstellung. Das ist zu wenig. Das kann auch jemand anders machen der nicht so viel Kompetenz hat. Selbst ich würde das notfalls noch hinkriegen. Dafür braucht man keinen hochkompetenten Mann wie Dirk Lange verpulvern.

Tokio2020
31-07-2011, 20:28
[QUOTE=24Florian;32809067]Interessante Zitate zur Schwimm-WM aus einem anderen Forum:




köstlich :rotfl:
aber leider wahr :(


leider auch die traurige Wahrheit :d:

und nun das Highlight: :D

:rotfl:[/QUOTE]
verstehe ich nicht...du hättest die Lagenstaffel der Damen nicht angemeldet? Damit wäre aber auch die Olympiaquali futsch gewesen.?

Abgesehen von etlichen persönlichen Enttäuschungen war auch die reine Medaillenausbeute mit 5x bronze doch auch weit vom Ziel 2/2/2 enternt. Ganz einfach weil Gold und Silber nahezu aussichtslos weit weg waren. Gold zählt einfach zu Recht am meisten. Es war wohl das 2schlechtestes Abschneiden aller Zeiten bei einer WM

24Florian
31-07-2011, 20:56
[QUOTE=London2012;32811994]verstehe ich nicht...du hättest die Lagenstaffel der Damen nicht angemeldet? Damit wäre aber auch die Olympiaquali futsch gewesen.?
[/QUOTE]
Falsch, ich hätte die 4x200 Staffel der Damen nicht angemeldet.
Der Mindestanspruch muß eine Finalchance sein und die ist bei dieser Staffel zur Zeit nicht gegeben - und bis London wird sich daran auch nichts ändern.

Tokio2020
31-07-2011, 21:01
[QUOTE=24Florian;32812621]Falsch, ich hätte die 4x200 Staffel der Damen nicht angemeldet.
Der Mindestanspruch muß eine Finalchance sein und die ist bei dieser Staffel zur Zeit nicht gegeben - und bis London wird sich daran auch nichts ändern.[/QUOTE]

ich sehe das grundsätzlich anders. Die Athleten die heute bei einer WM versagen, die können morgen aus ihren Erfahrungen lernen und übermorgen angreifen.
Man vergibt sich überhaupt nichts mit Nominierungen...im Gegenteil...der Druck die völlig utopischen Normen zu schaffen wird so groß, dass man anschließend bei erfolgreicher Quali diesen absoluten Fitness UND Mentalhöhepunkt nicht halten kann wenn es WIRKLICH drauf ankommt.

24Florian
31-07-2011, 21:04
[QUOTE=London2012;32812722]ich sehe das grundsätzlich anders. Die Athleten die heute bei einer WM versagen, die können morgen aus ihren Erfahrungen lernen und übermorgen angreifen.
[/QUOTE]
Für mich besteht immer noch ein Unterschied zwischen "versagen" und "es nicht besser können"
Die 4x200Staffel der Damen hat nicht versagt sondern sie kann es einfach nicht besser. Es fehlt nicht an optimaler Form, es fehlt an Klasse. Und fehlende Klasse hat bei Olympia nix verloren.

Johnbert
31-07-2011, 21:05
[QUOTE=London2012;32811994]verstehe ich nicht...du hättest die Lagenstaffel der Damen nicht angemeldet? Damit wäre aber auch die Olympiaquali futsch gewesen.?

Abgesehen von etlichen persönlichen Enttäuschungen war auch die reine Medaillenausbeute mit 5x bronze doch auch weit vom Ziel 2/2/2 enternt. Ganz einfach weil Gold und Silber nahezu aussichtslos weit weg waren. Gold zählt einfach zu Recht am meisten. Es war wohl das 2schlechtestes Abschneiden aller Zeiten bei einer WM[/QUOTE]

ich bin auch sehr enttäuscht über das gesamtergebnis. nach der wirklich grandiosen wm 2009 ist dieses ergebnis schlicht eine katastrophe. klar, dass man 4 goldene wie damals wohl nicht holen würde, war mir schon klar. aber nicht eine einzige silbermedaille, geschweige denn goldmedaille im becken ist dann schon arg enttäuschend. zumindest eine goldene durch paule/britta hatte ich mir erhofft. aber gut, kann man halt nicht planen, die konkurrenz ist saustark. wobei mir das fiasko von britta immer noch unerklärlich ist... :kopfkratz

Tokio2020
31-07-2011, 21:11
[QUOTE=24Florian;32812760]Für mich besteht immer noch ein Unterschied zwischen "versagen" und "es nicht besser können"
Die 4x200Staffel der Damen hat nicht versagt sondern sie kann es einfach nicht besser. Es fehlt nicht an optimaler Form, es fehlt an Klasse. Und fehlende Klasse hat bei Olympia nix verloren.[/QUOTE]

Ja aber wenn auch nur eine der 4 was für die Zukunft lernt und in 1-2 Jahren bereit für Endläufe und mehr ist, ist es das Wert. Man hat WM-Luft geschnuppert, die einem auch in der persönlichen/sportlichen Entwicklung weiterhelfen könnte. Ist natürlich ein Typfrage, nicht jeder braucht das, nicht jeder lernt daraus. Nur ist die Nicht-Nominierung schlicht und einfach gar keine Lösung!

[QUOTE=Johnbert;32812771]ich bin auch sehr enttäuscht über das gesamtergebnis. nach der wirklich grandiosen wm 2009 ist dieses ergebnis schlicht eine katastrophe. klar, dass man 4 goldene wie damals wohl nicht holen würde, war mir schon klar. aber nicht eine einzige silbermedaille, geschweige denn goldmedaille im becken ist dann schon arg enttäuschend. zumindest eine goldene durch paule/britta hatte ich mir erhofft. aber gut, kann man halt nicht planen, die konkurrenz ist saustark. wobei mir das fiasko von britta immer noch unerklärlich ist... :kopfkratz[/QUOTE]
Ja, vielleicht hören wir ja in 1-2 Wochen etwas, wenn es etwas "Ernstes" zu erzählen gibt. Besonders hoffe ich nicht drauf..
Mir ist lieber sie hat jetzt versagt als in einem Jahr. Mit Biedermann bin ich dagegen voll zufrieden. Überhaupt nehmen die USA das erste Jahr eine Olympiade nicht besonders ernst, das war abzusehen, dass es jetzt wieder härter für die Konkurrenz wird.

Johnbert
31-07-2011, 21:18
[QUOTE=London2012;32812876]
Ja, vielleicht hören wir ja in 1-2 Wochen etwas, wenn es etwas "Ernstes" zu erzählen gibt. Besonders hoffe ich nicht drauf..
Mir ist lieber sie hat jetzt versagt als in einem Jahr. Mit Biedermann bin ich dagegen voll zufrieden. Überhaupt nehmen die USA das erste Jahr eine Olympiade nicht besonders ernst, das war abzusehen, dass es jetzt wieder härter für die Konkurrenz wird.[/QUOTE]

ja, das stimmt, london wird viel wichtiger werden. mit paule bin ich auch sehr zufrieden. er hat halt saustarke konkurrenz, aber er kann die amerikaner auch schlagen, das hat er drauf und paar hunderstel waren es ja nur auf phelps über die 200m. wenden und start verbessern bis london wäre wichtig, auf der bahn selbst ist er mmn sogar der stärkste von allen. bei britta hoffe ich auch, dass es nix ernsthaftes ist sondern sie einfach "nur" ihre leistung nicht abrufen konnte...

Esel1234
31-07-2011, 21:56
[QUOTE=Ornop;32811583]
Sicher hat die späte Meisterschaft auch dazu beigetragen, aber es gibt ja auch Positive Beispiele (Paule und vom Lehn)
[/QUOTE]

Paule war aber bei der DM (von seinem leistungsniveau aus betrachtet) nicht besonders in Form. Über 400m hat er sogar die Norm verfehlt. Letztlich hatte nur vom Lehn bei beiden Wettbewerben persönliche Topform. Vielleicht noch Meeuw und Sutter, wenn man Sutters Niveau und Meeuws Saisonbestzeiten nimmt. Und ich stimme nicht zu, dass Gold und Silber aussichtlos weit weg waren. Über 200m Freistil und in der Lagenstaffel nicht, und zehn Meter länger und vom Lehn hätte mindestens Silber geholt.

Manitu
31-07-2011, 22:24
passt vieleicht nicht ganz, aber ich war gestern in Oberhof in der neuen langlaufhalle, war recht viel betrieb, italiener waren gerade da und die behindertennationalmannschaft, die wirtin vom cafe sagte, das letztens die russische nationalmannschaft hier 3 wochen trainierten und die nix zu lachen hatten, da war knallhartes training, dagegen war das deutsche training das reinste erholungslager.was ich damit sagen will, vieleicht ist das training auch zu lasch und nicht intensiv genug und dei athleten haben nicht die fightergene, wie es in anderen ländern ausgeprägt ist:nixweiss:
es wurde auch gemutmaßt und da bin ich der gleichen meinung, das viele deutsche athleten psychisch für große wettkämpfe nicht hart genug sind, egal ob schwimmen oder andere sportarten, kein fighting spirit wie die amerikaner in der hinsicht müßte was getan werden.

24Florian
31-07-2011, 22:26
Fazit Becken:

Das Medaillenziel (2 2 2) wurde verfehlt. Sowohl in der Menge als auch in den Farben. 5 Bronzemedaillen (allesamt in olympischen Disziplinen) sind zwar 3 mehr als vor 3 Jahren in Peking, können und dürfen aber nicht der Maßstab und Anspruch für London 2012 sein.
Aber wenigstens spiegelt dieses Ergebnis (0 0 5) nicht das wahre Leistungsvermögen der deutschen Schwimmer wieder. Das macht immerhin Hoffnung, denn wäre dieses Ergebnis rausgekommen wenn alle fit gewesen wären müßte man sich mehr Sorgen machen, denn im Endeffekt sah das ganze bei uns so aus:

in Topform (also besser als bei der DM):
Paul Biedermann, Helge Meeuw, Sarah Poewe

Form bestätigt:
Christian vomLehn, Steffen Deibler, Christoph Fildebrandt, Lisa Vitting, Sina Sutter, Silke Lippok

Form nicht bestätigt:
Yannick Lebherz, Benjamin Starke, Markus Deibler, Hendrik Feldwehr, Jan-David Schepers, Tim Wallburger, Dorothea Brandt, Daniela Schreiber, Jenny Mensing,

Form unter aller Sau:
Marco diCarli, Christian Kubusch, Clemens Rapp, Britta Steffen, Franziska Jansen

macht unterm Strich:
9 von 23 haben ihre Form bestätigt, davon sogar nur 3 sich gesteigert
14 von 23 allerdings nicht bzw. waren total außer Form
=> macht gerade mal 39% Formbestätigung bzw. nur 13% Formsteigerung.
also weit mehr als die Hälfte der Mannschaft hat es nicht geschafft die Topform auf den Saisonhöhepunkt zu bringen.
Das ist eine erschreckende Zahl und leider auch der Hauptgrund warum das Medaillenziel nicht erreicht wurde.

Nun stellt sich die Frage: Warum ist das so?
Viele veranstalten ein Rätselraten. Buschkow, Lange, der Verband, die Athleten, die Trainer die Medien (allen voran ARD/ZDF) stellen sich diese Frage. Bei genauem Nachdenken ist die Antwort darauf allerdings gar nicht so schwer:
Die deutschen Schwimmer kriegen es offensichtlich nur einmal im Jahr hin eine absolute Topform aufzubauen, die mehrere Wochen (also so ca. 4-5 Wochen) anhält. Dies wäre kein Problem wenn sowohl die DM die als WM-Qualifikation gilt als auch die WM in diesen Zeitraum fallen. Ist der Zeitraum zwischen DM und WM allerdings länger als 5 Wochen haben wir ein Problem. Entweder wird die DM verkackt und man schafft nicht mal die WM-Quali oder man schafft die WM-Quali und verkackt halt dann die WM. Zumindest wenn man so hohe Normzeiten hat wie wir in Deutschland die die Athleten dazu zwingt sowohl bei DM als auch bei WM diese Topform haben zu müssen.

Für London 2012 gibt es also für den DSV nur 2 Lösungen die dazu führt ein topfite Mannschaft zu den Olympischen Spielen zu schicken:
1. Möglichkeit:
- Weiterhin die harten Normzeiten wie bisher
- dafür findet die DM nur 3-4 Wochen vor London statt.
=> durch den kurzen Zeitraum ist bei den Athleten sowohl bei DM als auch bei Olympia die gleiche Form. Dadurch wird gewährleistet das zu 95% die Zeiten der DM bei Olympia bestätigt oder gar noch getoppt werden.
(ein positives Vergleichsbeispiel ist die WM 2009 in Rom. Damals fand die DM 3 Wochen vor der WM statt -> das Resultat ist bekannt. 95% Formbestätigung bzw. Formsteigerung)

2. Möglichkeit:
- die DM findet ca. 2 Monate vor den Spielen statt.
- dafür aber runter mit den Normzeiten.
=> den Athleten wird ermöglicht aus dem Training heraus die DM zu schwimmen und trotzdem die Olympia-Qualifikation zu schaffen und können ihre Topform ganz auf Olympia ausrichten anstatt wie bisher auf die DM.
Paul Biedermann hat es dieses Jahr vorgemacht wie sowas funktionieren kann.
Allerdings ist er zur Zeit leider der einzige deutsche Schwimmer der selbst aus dem Training heraus die harten Normzeiten noch schaffen kann. Deswegen müssten in diesem Falle die Normzeiten runter wenn der Zeitraum zwischen DM und Olympia länger als 5 Wochen beträgt.

Wenden wir eine dieser beiden Möglichkeiten an bin ich mir sicher das wir in London ein Ergebnis mit 6 Medaillen in allen Farben erreichen können.
Wenden wir allerdings keine dieser beiden Möglichkeiten an droht uns ein ähnliches Debakel wie 2008 in Peking.

Ich hoffe, der DSV liest das hier mit (ich weiß ich weiß, sie tun es nicht und selbst wenn sie es tun würden würden sie eh nicht drauf hörn, aber man kann ja mal trotzdem hoffen :engel:)

Tsja, so einfach kanns aussehn.
Mehr gibts aus deutscher Sicht nicht zu analysieren.
Das wars
:wink:

Johnbert
31-07-2011, 22:55
[QUOTE=24Florian;32814034]Fazit Becken:...[/QUOTE]

perfekt analysiert :anbet:

Holgermat
31-07-2011, 23:12
Bzgl. der Normzeiten:

Warum benutzt man nicht die der FINA? Diese genügen doch. Derzeit hätten man alleine schon 25 erreichte Normzeiten.

Und wenn pro Strecke mehr als 2 die Norm erreicht haben, starten halt die besten 2 der DM, egal von der Zeit.

Johnbert
01-08-2011, 07:44
http://www.sport1.de/de/schwimmen/artikel_436532.html

Trotz Titeln nicht zufrieden

Nach dem Mammutprogramm und dem Weltrekord über 200 m Lagen am Donnerstag, der ersten Langbahn-Bestzeit seit dem Verbot der Anzüge, hatte der dreimalige Olympiasieger nicht mal mehr genug Kraft, seine Badekappe in die Zuschauermenge zu werfen.

"Fünf Goldmedaillen zu holen ist definitiv großartig. Aber ich bin nicht wirklich zufrieden, denn ich weiß, dass ich viel schneller schwimmen kann", sagte der nun zwölfmalige Weltmeister.

:dada:

24Florian
01-08-2011, 07:56
[QUOTE=Johnbert;32816823]
"Fünf Goldmedaillen zu holen ist definitiv großartig. Aber ich bin nicht wirklich zufrieden, denn ich weiß, dass ich viel schneller schwimmen kann", sagte der nun zwölfmalige Weltmeister.
:dada:[/QUOTE]
Nehmt dem Kerl mal das Doping weg! :zeter: dann ist er ruckzuck selbst mit nur einer Medaille zufrieden!! :zeter:
Mannomann, der sollte eigentlich froh sein das er noch nicht erwischt worden ist, stattdessen stellt er sich hin und meckert sogar noch über eine WM bei der er 5 Goldene gewinnt. Unglaublich sowas :nein:

narrische
01-08-2011, 08:30
er meckert nicht weil nur x Goldene gewonnen hat sondern weil er meint dass er noch schneller schwimmen kann, is sein gutes Recht :D

und wenn dann nehmen wir allen ihre Dopingmittel weg, nur bei einem wäre das schon unfair...

JackB
01-08-2011, 09:35
[QUOTE=24Florian;32814034]

2. Möglichkeit:
- die DM findet ca. 2 Monate vor den Spielen statt.
- dafür aber runter mit den Normzeiten.
=> den Athleten wird ermöglicht aus dem Training heraus die DM zu schwimmen und trotzdem die Olympia-Qualifikation zu schaffen und können ihre Topform ganz auf Olympia ausrichten anstatt wie bisher auf die DM.
Paul Biedermann hat es dieses Jahr vorgemacht wie sowas funktionieren kann.
Allerdings ist er zur Zeit leider der einzige deutsche Schwimmer der selbst aus dem Training heraus die harten Normzeiten noch schaffen kann. Deswegen müssten in diesem Falle die Normzeiten runter wenn der Zeitraum zwischen DM und Olympia länger als 5 Wochen beträgt.

[/QUOTE]

Bei diesem Vorgehen bestünde aber die Gefahr, dass es Athleten gibt, die ihr Training so ausrichten, dass sie bei der DM (und nicht erst bei Olympia) ihre Topform erreichen, um sicherzustellen, dass sie sich überhaupt erst mal für Olympia qualifizieren. Folge: Sie nehmen den Topathleten, die sich - wie vom Verband vorgesehen - an Olympia als Höhepunkt orientiert haben- die Startplätze weg, und gehen dann 2 Monate später bei Olympia gnadenlos unter.

Und die TopAthleten, die bei Olympia in Topform wären, sitzen zuhause vor dem Fernseher, weil sie bei der DM 2 Monate vorher halt nur Dritte oder Vierte waren.

Johnbert
01-08-2011, 09:45
wie hat man es denn 2009 gemacht? da scheint es ja geklappt zu haben, da hat fast jeder athlet ne top-leistung abgeliefert. warum hat man an diesem konzept von damals nicht festgehalten, war doch überaus erfolgreich :kopfkratz

JackB
01-08-2011, 10:07
[QUOTE=Johnbert;32817415]wie hat man es denn 2009 gemacht? [/QUOTE]

Das hat Florian doch in #914 geschrieben.

[QUOTE=Johnbert;32817415] warum hat man an diesem konzept von damals nicht festgehalten, war doch überaus erfolgreich :kopfkratz[/QUOTE]

Da kann ich nur spekulieren, aber grundsätzlich kann man sich da verschiedene Gründe vorstellen.

Vielleicht hat eine DM Ende Mai organisatorisch einfach besser gepasst als Anfang Juli. Da kann vieles mitspielen, sei es die Verfügbarkeit von Hallen, sei Konkurrenz von anderen Sportveranstaltungen (Frauen-Fußball WM?). Vielleicht dachte man auch, es sei ein Vorteil für die qualifizierten Sportler, sich frei vom Qualifikationsdruck 2 Monate lang gezielt auf dei WM vorbereiten zu können, oder man wollte denjenigen, die nicht zur WM fahren, einen langen Sommerurlaub ermöglichen, statt sie zu zwingen, bis Anfang Juli zu trainieren.

Klingt angesichts der Pleite jetzt alles wenig stichhaltig, aber letztlich konnte man ja nicht wissen (und kann es strenggenommen auch heute nicht sicher sagen) ob die Erfolge von 2009 jetzt wirklich hauptsächlich auf den damaligen DM-Zeitplan zurückzuführen sind. Es erscheint heute nicht unplausibel, dass das zumindest eine wichtige Rolle spielt, muss aber nicht die ganze Wahrheit sein.

24Florian
01-08-2011, 12:03
@narrische: Ja genau, ALLEN das Doping wegnehmen. Sehr guter Vorschlag :d: Dann könnten wir auch wieder besser mithalten.
[QUOTE=Johnbert;32817415]warum hat man an diesem konzept von damals nicht festgehalten, war doch überaus erfolgreich :kopfkratz[/QUOTE]
ich denke, Hauptgrund war die Zeitverschiebung Deutschland-China. Da kriegt man das in 3 Wochen leider nicht hin weil die Akklimatisierung usw. noch dazu kommt. 2009 in Rom bzw. nächstes Jahr in London ist das dann aber anders. Man könnte theoretisch 2 Tage vorher direkt anreisen ohne Anpassungsprobleme.

Tokio2020
01-08-2011, 12:31
[QUOTE=24Florian;32818457]@narrische: Ja genau, ALLEN das Doping wegnehmen. Sehr guter Vorschlag :d: Dann könnten wir auch wieder besser mithalten.

ich denke, Hauptgrund war die Zeitverschiebung Deutschland-China. Da kriegt man das in 3 Wochen leider nicht hin weil die Akklimatisierung usw. noch dazu kommt. 2009 in Rom bzw. nächstes Jahr in London ist das dann aber anders. Man könnte theoretisch 2 Tage vorher direkt anreisen ohne Anpassungsprobleme.[/QUOTE]

nur kann man die DM wie bereits besprochen nicht 3 Wochen vorher durchführen, denn sie muss 4 Wochen vor dem ersten Wettkampftag, also am 02.07 abgeschlossen sein.

24Florian
01-08-2011, 12:45
[QUOTE=London2012;32818642]nur kann man die DM wie bereits besprochen nicht 3 Wochen vorher durchführen, denn sie muss 4 Wochen vor dem ersten Wettkampftag, also am 02.07 abgeschlossen sein.[/QUOTE]
was auch noch ginge, weil Schwimmen findet ja immer in der 1. Olympiawoche statt. Weiter vorne sollte sie aber nicht stattfinden, sonst könnte es für die letzten Schwimmtage bei manchen schon etwas problematisch werden mit der Form

Esel1234
01-08-2011, 12:55
[QUOTE]Trainer fordern Konsequenzen

Nach der historischen WM-Pleite von Shanghai fordern die Schwimmtrainer Konsequenzen. Die Vorbereitung auf die Olympischen Spiele 2012 in London soll anders terminiert werden.

"Die deutschen Meisterschaften sieben Wochen vor der WM waren nicht leistungsfördernd", sagte Henning Lambertz, Stützpunkttrainer in Essen und in China unter anderem für die Staffeln zuständig: "Wir haben als Trainer schon vorher gesagt: Entweder muss die DM näher ran oder weiter weg."

Der Abstand zwischen den nationalen Titelkämpfen Anfang Juni in Berlin, bei denen die WM-Normen erreicht werden mussten, und der WM Ende Juli sei zu lang gewesen, um das Leistungsniveau zu halten und weiterzuentwickeln, und zu kurz, um "noch mal einen neuen Formaufbau zu machen".

Die Folge: In Shanghai konnten viele Schwimmer, die sich für die harten WM-Normen richtig strecken mussten, ihre Zeiten nicht mehr wiederholen. Am Ende stand die schlechteste Medaillenausbeute der deutschen Schwimmer seit der Wiedervereinigung.

"Wir wussten, dass es sehr schwer wird, eine Steigerung zu bringen", sagte Lambertz, der in Essen die WM-Teilnehmer Hendrick Feldwehr, Jan David Schepers, Lisa Vitting und Sina Sutter betreut. "Die Form zu halten, das geht, aber mehr ist sehr schwierig."

"Am liebsten wäre es uns, wenn zwei Wochen vor der EM die deutschen Meisterschaften stattfinden und wir dann neun Wochen Zeit bis Olympia haben", sagte Lambertz mit Blick auf das nächste Jahr.

Die Europameisterschaften in Antwerpen sind bereits vom 16. bis 27. Mai. In London beginnen die Schwimmwettkämpfe am 28. Juli. [/QUOTE]

http://www.sport1.de/de/schwimmen/newspage_436809.html

Interessant, dass das Lambetrz sagt, dessen Schwimmer ja noch zu den besseren bei der WM gehörten, gemessen an ihren Bestleistungen.

24Florian
01-08-2011, 15:49
[QUOTE=Esel1234;32818816]http://www.sport1.de/de/schwimmen/newspage_436809.html

Interessant, dass das Lambertz sagt, dessen Schwimmer ja noch zu den besseren bei der WM gehörten, gemessen an ihren Bestleistungen.[/QUOTE]
Er hat ja auch vollkommen recht. :nixweiss:
Ist im Prinzip das Allergleiche was ich auch schon ständig gepredigt habe zwecks Terminierung DM

Esel1234
01-08-2011, 15:54
Ja, aber worauf ich hinaus will, ist, dass die Trainer das schon früher gesagt haben und der Verband offenbar darauf nicht reagiert hat. Und da das von einem Trainer kommt, dessen Sportler noch recht gut abgeschnitten hatten, der also nicht unbedingt nach Ausreden suchen muss, hat das noch mehr Gewicht.

24Florian
01-08-2011, 17:08
[QUOTE=Esel1234;32820235]Ja, aber worauf ich hinaus will, ist, dass die Trainer das schon früher gesagt haben und der Verband offenbar darauf nicht reagiert hat. [/QUOTE]
Genau das sollte schwer zu denken geben
[QUOTE=Esel1234;32820235]Und da das von einem Trainer kommt, dessen Sportler noch recht gut abgeschnitten hatten, der also nicht unbedingt nach Ausreden suchen muss, hat das noch mehr Gewicht.[/QUOTE]
Eben :d:

is ja nicht schlimm. Fehler sind dazu da um daraus zu lernen bzw. sie nicht ein zweites Mal zu machen. Lieber versau ich ne vorolympische WM als Olympia selbst. Der Verband sollte also nun dringend aus dieser WM lernen. Und das möglichst zügig. Das nächstes Jahr im Mai noch ne EM ansteht (hab ich in der ganzen Diskussion ja ganz vergessen gehabt :ko:) macht die Sache Formterminierung ja nicht unbedingt leichter.
Ich find den Vorschlag vom Lambertz jedenfalls nicht uninteressant. Nur muß halt gewährleistet sein, das innerhalb von 9 Wochen auch wirklich wieder die allerselbe Form aufgebaut wird. Aber das sollte doch zu machen sein: Wofür schreibt man denn Trainingspläne und hebt sie auf?

Esel1234
01-08-2011, 19:43
Und hier ist der Grund, warum man nicht auf die Trainer gehört hat:

[QUOTE]Allerdings redet das Fernsehen ein gewichtiges Wort mit. Der ideale DM-Termin wäre in diesem Jahr genau an einem DFB-Pokal-Wochenende gewesen - und eine Live-Übertragung der Finals damit undenkbar. [/QUOTE]

http://www.sport1.de/de/schwimmen/artikel_436767.html

24Florian
01-08-2011, 20:18
[QUOTE=Esel1234;32822953]Und hier ist der Grund, warum man nicht auf die Trainer gehört hat:
http://www.sport1.de/de/schwimmen/artikel_436767.html[/QUOTE]
war ja klar.
König Fußball hat in Deutschland natürlich wieder Vorrang :rolleyes:

vor allem: Schwimm-DM wäre Nachmittags gewesen. Pokalfinale Abends.
Wo hätte sich denn das bitte überschnitten????? :nein: :dada:

Esel1234
01-08-2011, 20:23
[QUOTE=24Florian;32823719]

vor allem: Schwimm-DM wäre Nachmittags gewesen. Pokalfinale Abends.
Wo hätte sich denn das bitte überschnitten????? :nein: :dada:[/QUOTE]

Danke. Ich wollte, dass es jemand ausspricht, als ich, weil ich dachte, ich hätte was übersehen. :zahn: Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, waren die Pokalfinals (Damen und Herren) dieses Jahr an unterschiedlichen Tagen. Aber selbst wenn es am gleichen Tag gewesen wäre. Sagen wir mal Übertragung des Damenspiels circa 16 bis 19 Uhr, das der Herren ab 20:15 Uhr. Wo wäre denn da das Problem, von 14 bis 15 Uhr noch Schwimm DM zu übertragen.

Im Gegenteil, vermutlich hätte es als Vorprogramm zum Fußball sogar höhere Einschaltquoten gegeben, als sonst.

Tokio2020
01-08-2011, 20:41
[QUOTE=Esel1234;32823852]Danke. Ich wollte, dass es jemand ausspricht, als ich, weil ich dachte, ich hätte was übersehen. :zahn: Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, waren die Pokalfinals (Damen und Herren) dieses Jahr an unterschiedlichen Tagen. Aber selbst wenn es am gleichen Tag gewesen wäre. Sagen wir mal Übertragung des Damenspiels circa 16 bis 19 Uhr, das der Herren ab 20:15 Uhr. Wo wäre denn da das Problem, von 14 bis 15 Uhr noch Schwimm DM zu übertragen.

Im Gegenteil, vermutlich hätte es als Vorprogramm zum Fußball sogar höhere Einschaltquoten gegeben, als sonst.[/QUOTE]

Das Spiel der Frauen war an einem anderen tag. Das Spiel der männer begann um 20uhr...das weiß ich, weil ich selber da war, da mein Verein im Finale stand:D

edit. aber um 16Uhr gab es ein Länderspiel der Frauen.

edit2: aber was ist nun wichtiger, eine Fernsehübertragung der DM, oder der Erfolg bei großen Meisterschaften?!
Und nebenbei...wieso finden in einem Olympiajahr eigentlich EM´s statt?? Sinn??

Johnbert
01-08-2011, 23:31
[QUOTE=London2012;32824315]
Und nebenbei...wieso finden in einem Olympiajahr eigentlich EM´s statt?? Sinn??[/QUOTE]

das gleiche hab ich mich auch schon gefragt :kopfkratz

auf der anderen seite fand im fussball 2010 auch der afrika cup statt, obwohl eine wm bevor stand... :nixweiss:

24Florian
02-08-2011, 12:06
[QUOTE=London2012;32824315]
Und nebenbei...wieso finden in einem Olympiajahr eigentlich EM´s statt?? Sinn??[/QUOTE]
Überhaupt keinen!
Ne EM macht nur Sinn als Saisonhöhepunkt. (wie z.B. in den Jahren 2002, 2006, 2010 usw.) aber in einem Olympiajahr ist der Saisonhöhepunkt halt Olympia und nicht die EM, was die EM natürlich folgendermaßen zur Farce macht:
- die einen nehmen nicht teil weil sie für Olympia trainieren
- die anderen nehmen zwar teil aber nicht in Topform weil sie halt für Olympia trainieren
- wieder andere nehmen bei der EM in Topform teil weil sie bei Olympia keine Chance haben und daher Punkt 1 und Punkt 2 ausnutzen wollen.

die Folge: Es gibt Europameister die diesen Titel eigentlich nicht verdienen. bzw. deren Titel quasi null Stellenwert hat. Zumindest hat das die Vergangenheit bisher immer gezeigt.

Aber anscheinend war das ja kein abschreckendes Beispiel genug, denn nun muß auch noch die Leichtathletik mit dem Schwachsinn anfangen im Olympiajahr eine EM austragen zu wollen (ab 2012 leider das erste Mal) :q:

narrische
02-08-2011, 20:26
Olympia abschaffen, dann is auch die EM wieder was wert...Plympiasieger sind ohnehin überbewertet :nixweiss:

Esel1234
02-08-2011, 21:26
Klappe. :wub:

narrische
02-08-2011, 21:56
:wub:

Esel1234
02-08-2011, 22:21
Rigatoni. :wub:

Äh, also die Nudel halt.

24Florian
02-08-2011, 22:26
[QUOTE=narrische;32839103]Olympia abschaffen, dann is auch die EM wieder was wert...Plympiasieger sind ohnehin überbewertet :nixweiss:[/QUOTE]
:ko:

darkdespair
02-08-2011, 22:28
ach lass sie doch :wub:
(bin mir sicher sie hat für london auch schon frei bekommen :zahn:)

narrische
03-08-2011, 08:51
[QUOTE=24Florian;32841629]:ko:[/QUOTE]is doch wahr, braucht eh keiner so ne Kirmesveranstaltung mit zig Sportarten :D

[QUOTE=darkdespair;32841660]ach lass sie doch :wub:
(bin mir sicher sie hat für london auch schon frei bekommen :zahn:)[/QUOTE]ich nehm mir für sowas doch keinen Urlaub :dada: :bussi:

Tokio2020
03-08-2011, 10:14
bitte den ganzen Sport abschaffen:hair:

narrische
03-08-2011, 10:29
nein der Sport ansich kann ruhig bestehen bleiben, aber es brauchen sich nicht zig Sportarten treffen um Olympische Spiele zu spielen :D

darkdespair
03-08-2011, 12:06
ihr solltet die alte nicht ernst nehmen. die ist momentan auf dem anti-trip :zahn:

24Florian
03-08-2011, 12:07
[QUOTE=narrische;32844163]is doch wahr, braucht eh keiner so ne Kirmesveranstaltung mit zig Sportarten :D
[/QUOTE]
- geh Tennis kucken :D
- ich glaub es hackt
- :wub:
- geh Kaiserschmarrn essen

hach, mir fallen so viele Antworten ein
kann mich nicht entscheiden

narrische
03-08-2011, 21:07
[QUOTE=darkdespair;32845800]ihr solltet die alte nicht ernst nehmen. die ist momentan auf dem anti-trip :zahn:[/QUOTE]:bussi:

[QUOTE=24Florian;32845803]- geh Tennis kucken :D
- ich glaub es hackt
- :wub:
- geh Kaiserschmarrn essen

hach, mir fallen so viele Antworten ein
kann mich nicht entscheiden[/QUOTE]
- Tennis ist tot
- es hackt immer
- :wub:
- na muss nicht sein, lieber Trottelini oder wie man die nennt

:bussi:

24Florian
03-08-2011, 21:19
da
http://www.huettenhilfe.de/wp-content/uploads/2007/07/tortellini-sahne-sauce.jpg

narrische
03-08-2011, 21:22
da sind Erbsen dabeihttp://mainzelsmile.ioff.de/krank/kotz.gif

reddevil
03-08-2011, 21:26
au ja olympia weg und alle 2 jahre fussball wm! :d:


:grinwech:

24Florian
03-08-2011, 21:31
[QUOTE=narrische;32853004]da sind Erbsen dabei[/QUOTE]
Gstaad bist!! :zeter:
's wird gessen was aufn Tisch kommt!! :zeter:

@reddevil: Renn!!!

narrische
03-08-2011, 21:48
[QUOTE=reddevil;32853110]au ja olympia weg und alle 2 jahre fussball wm! :d:


:grinwech:[/QUOTE]klasse dann fällt wenigstens die EM weg :freu:
und nein die brauchen wir nicht in die Jahre zwischen den WMs schieben...

Tokio2020
03-08-2011, 21:49
Sagt mal nix gegen Tennis da oben :rolleyes: :suspekt: :wub:

narrische
03-08-2011, 21:59
[QUOTE=London2012;32853565]Sagt mal nix gegen Tennis da oben :rolleyes: :suspekt: :wub:[/QUOTE]warum nicht?

Tokio2020
03-08-2011, 22:00
[QUOTE=narrische;32853815]warum nicht?[/QUOTE]

weil Tennis ein super Sport ist :sumo: :wub:

narrische
03-08-2011, 22:22
ja fand ich früher auch einmal :D

darkdespair
03-08-2011, 22:23
[quote=narrische;32854505]ja fand ich früher auch einmal :D[/quote]

dito!

aber schwimmen fand ich schon immer scheiXXe :zahn:

narrische
03-08-2011, 22:31
das ist schade...aber beim schwimmen is es wie beim Tennis, das war früher auch besser :engel:

Tokio2020
03-08-2011, 22:40
[QUOTE=narrische;32854505]ja fand ich früher auch einmal :D[/QUOTE]

du meinst in den Zeiten von Thomas Muster??

Ach nee, der spielt ja noch:lol:

darkdespair
03-08-2011, 22:41
nein sie meint zu zeiten von franzerl vom almsick :D

narrische
03-08-2011, 22:42
@London2012, wenn ihm halt langweilig ist :nixweiss:

Tokio2020
05-08-2011, 14:44
die Finals der Universiade werden täglich live ab 12.00Uhr auf ES2 übertragen:d:

24Florian
05-08-2011, 16:15
[QUOTE=London2012;32874009]die Finals der Universiade werden täglich live ab 12.00Uhr auf ES2 übertragen:d:[/QUOTE]
ES2 krieg ich nicht
12:00 Uhr kann ich nicht
Universiade juckt mich nicht

:D

Tokio2020
05-08-2011, 16:19
[QUOTE=24Florian;32874842]ES2 krieg ich nicht
12:00 Uhr kann ich nicht
Universiade juckt mich nicht

:D[/QUOTE]

Naja, ich kann da auch fast nix von sehen, aber ein Leben ohne ES2?? Nee das geht nicht, notfalls den Player (zumindest für die Arbeit), den hab ich im Jahresabo für einmalig 20 Euro bekommen und das obwohl ich den Sender im Paket drin habe:zahn:

Außerdem hat man zahlreiche extra liveangebote, wie zB alle Showcourts von 3 GS Turnieren im Tennis

Esel1234
11-08-2011, 14:25
[QUOTE]Eine Lehre, die der DSV aus der Schmach von Shanghai ziehen will, ist eine gewisse Liberalisierung der straffen Nominierungspolitik. Jeder Athlet soll über die Saison verteilt vier Gelegenheiten zur Qualifikation für Olympische Spiele, WM oder EM erhalten.[/QUOTE]

http://www.welt.de/sport/article13537714/Deshalb-gingen-die-Deutschen-in-Shanghai-unter.html

Gutzuwissen
13-09-2011, 22:26
Warnatzsch kündigt Großangriff in London an (http://www.spox.com/de/sport/mehrsport/schwimmen/1109/News/trainer-norbert-warnatzsch-kuendigt-grossangriff-von-britta-steffen-fuer-olympia-2012-in-london-an.html)

Trainer Norbert Warnatzsch hat einen Großangriff von Doppel-Olympiasiegerin Britta Steffen bei den Sommerspielen 2012 in London angekündigt(...)
"Wir werden in London noch mal voll angreifen. Nicht aus Hass oder aus Rache, Britta will eine sportliche Antwort geben", sagte Warnatzsch dem "Tagesspiegel". Damit dürften auch alle Spekulationen um einen möglichen Rücktritt der Weltrekordlerin vom Tisch sein.

Johnbert
14-09-2011, 07:28
[QUOTE=Gutzuwissen;33384359]Warnatzsch kündigt Großangriff in London an (http://www.spox.com/de/sport/mehrsport/schwimmen/1109/News/trainer-norbert-warnatzsch-kuendigt-grossangriff-von-britta-steffen-fuer-olympia-2012-in-london-an.html)

Trainer Norbert Warnatzsch hat einen Großangriff von Doppel-Olympiasiegerin Britta Steffen bei den Sommerspielen 2012 in London angekündigt(...)
"Wir werden in London noch mal voll angreifen. Nicht aus Hass oder aus Rache, Britta will eine sportliche Antwort geben", sagte Warnatzsch dem "Tagesspiegel". Damit dürften auch alle Spekulationen um einen möglichen Rücktritt der Weltrekordlerin vom Tisch sein.[/QUOTE]

da darf man ja gespannt sein was da draus wird... :helga:

narrische
14-09-2011, 10:02
oh hat sie ne neue Lieferung bekommen die Superbritta? :feile:

goldstern
14-09-2011, 10:16
[QUOTE=narrische;33387009]oh hat sie ne neue Lieferung bekommen die Superbritta? :feile:[/QUOTE]

anscheinend :D

Esel1234
14-09-2011, 10:26
Anti-Pickel-Creme?

goldstern
14-09-2011, 10:36
[QUOTE=Esel1234;33387130]Anti-Pickel-Creme?[/QUOTE]

Energieriegel :engel:

narrische
14-09-2011, 10:43
Energieriegel, Blutwurst, Nahrungsergänzungsmittel...ich weiß es leider nicht genau :crap:

24Florian
14-09-2011, 12:15
Britta bleibt halt keine andere Wahl gegen die sternhagelvollen Australier- und Amerikanerinnen :nixweiss:
is ja nur Waffengleichheit dann

vll. sollte Paule auch mal damit anfangen.
Lochte, Phelps, Agnel und Izotov tuns ja auch

narrische
14-09-2011, 12:23
und Paule hat seine Siege gegen die genannten Leute und Weltrekorde nur eingefahren weil er ein Naturtalent ist oder gerade den Lauf seines Lebens erwischt hat :ja:

Esel1234
14-09-2011, 12:27
[QUOTE=narrische;33387887]und Paule hat seine Siege gegen die genannten Leute und Weltrekorde nur eingefahren weil er ein Naturtalent ist oder gerade den Lauf seines Lebens erwischt hat :ja:[/QUOTE]

:d:

narrische
14-09-2011, 12:30
ich hab halt voll den Durchblick :wub:

24Florian
14-09-2011, 12:35
[QUOTE=narrische;33387887]und Paule hat seine Siege gegen die genannten Leute und Weltrekorde nur eingefahren weil er ein Naturtalent ist oder gerade den Lauf seines Lebens erwischt hat :ja:[/QUOTE]
2009 war Lochte nicht am Start über 200 Kraul, Agnel war noch zu jung und Phelps war materialtechnisch (Wunderanzug vs. kein Wunderanzug) unterlegen. Paule hatte damals einfach die Gunst der Stunde genutzt, das das 200 Kraul Feld bei weitem nicht so stark und breit war wie jetzt zur Zeit (war aber auch typisch nacholympisches Jahr)
[QUOTE=narrische;33387887]und Paule hat seine Siege gegen die genannten Leute und Weltrekorde nur eingefahren weil er ein Naturtalent ist oder gerade den Lauf seines Lebens erwischt hat :ja:[/QUOTE]
Weltrekord war allein der Wunderanzug. Ohne den Wunderanzug hätte den Weltrekord immer noch Michael Phelps oder halt jetzt Ryan Lochte. Auf jeden Fall einer der beiden.
[QUOTE=narrische;33387930]ich hab halt voll den Durchblick :wub:[/QUOTE]
diesbezüglich nein, aber sonst ja :wub:


manchmal zumindest :engel:

narrische
14-09-2011, 12:39
ja ich habs schon verstanden :wub:

Johnbert
16-09-2011, 22:27
Steffen zur WM-Flucht: "Peinlichkeit, Schwäche und Scham"

http://www.sport1.de/de/schwimmen/artikel_456149.html

:helga:

Tokio2020
16-09-2011, 22:41
[QUOTE=Johnbert;33412412]Steffen zur WM-Flucht: "Peinlichkeit, Schwäche und Scham"

http://www.sport1.de/de/schwimmen/artikel_456149.html

:helga:[/QUOTE]

Jo, ihre Flucht war peinlich, zeugt von großer Schwäche, einfach zum schämen :nixweiss:

goldstern
17-09-2011, 13:33
ich glaube, der hier (http://sport.zdf.de/ZDFsport/inhalt/7/0,5676,8352551,00.html) war ziemlich gernevt von dem Aufrtritt :zahn:

Tokio2020
19-09-2011, 12:10
http://www.sport1.de/de/schwimmen/newspage_457390.html

Esel1234
19-09-2011, 12:11
Als ob der DSV Steffen sperren würde. :gähn: Trotzdem würde ihr schon kein Zacken aus der Krone brechen, wenn sie was spendet an die DSV-Jugend.

goldstern
19-09-2011, 12:16
war es nicht schon Strafe genug, dass sie 4.500 Euro aus eigener Tasche für das Rückflugticket zahlen musste, bei ihrer überstürzten Abreise :zahn:

Johnbert
19-09-2011, 12:17
[QUOTE=Esel1234;33437546]Als ob der DSV Steffen sperren würde. :gähn: Trotzdem würde ihr schon kein Zacken aus der Krone brechen, wenn sie was spendet an die DSV-Jugend.[/QUOTE]

wenn man das zu silliams ausraster bei den us open in relation setzt (also von der "schwere des vergehens" und dem unterschiedlichen einkommen der beiden), müsste die strafe so bei 5eur liegen :d:

Esel1234
19-09-2011, 12:22
Das ist sicher richtig. Aber ich mag die Steffen einfach nicht. Ist für mich wirklich so ziemlich die unsympathischste deutsche Sportlerin.

Tokio2020
19-09-2011, 12:25
[QUOTE=Johnbert;33437589]wenn man das zu silliams ausraster bei den us open in relation setzt (also von der "schwere des vergehens" und dem unterschiedlichen einkommen der beiden), müsste die strafe so bei 5eur liegen :d:[/QUOTE]
also ganz ehrlich, ich fand ihr Verhalten unmöglich. Anfangs dachte ich sogar noch dass mehr dahinter stecken würde und dass sie das doch etwas entschuldigt. Aber mit der abgegebenen Begründung habe ich kein Verständnis mehr und sie ist für mich als Sportlerin erst mal unten durch :sumo:
trotzdem hoffe ich, dass sie 2012 in meiner Gegenwart den 50m Freistil Titel wiederholt. :zahn:

Johnbert
19-09-2011, 12:34
[QUOTE=London2012;33437633]
trotzdem hoffe ich, dass sie 2012 in meiner Gegenwart den 50m Freistil Titel wiederholt. :zahn:[/QUOTE]

als entschädigung für die wm 2011 dann auch gold über die 100m :schmoll:

Esel1234
19-09-2011, 12:39
Und mit der Lagen- und der Freistilstaffel. :schmoll:

Johnbert
19-09-2011, 12:41
[QUOTE=Esel1234;33437700]Und mit der Lagen- und der Freistilstaffel. :schmoll:[/QUOTE]

britta macht den phelps und tritt in allen olympischen disziplinen an und holt dort überall gold. dann ist sie mit uns fans wieder im reinen, vorher nicht :tsts:

:schmoll:

Tokio2020
19-09-2011, 12:43
[QUOTE=Esel1234;33437700]Und mit der Lagen- und der Freistilstaffel. :schmoll:[/QUOTE]
Ok, da kann ich ihr auch bei helfen, die anderen Medaillen dann aber ohne mich :zahn:

24Florian
19-09-2011, 13:05
[QUOTE=Esel1234;33437700]Und mit der Lagen- und der Freistilstaffel. :schmoll:[/QUOTE]
ja sicher :rotfl::rotfl::rotfl:

mit Mensing auf Rücken
Poewe auf Brust
und Sutter auf Schmett :rotfl:

die Konkurrenz zittert schon :lol:
Coughlin/Soni/Vollmer/Franklin?
Seebohm/Jones/Schipper/Coutts?
alles Pfeifen :q:, Schland schwimmt sie in Grund und Boden :zahn:

Johnbert
19-09-2011, 13:09
[QUOTE=24Florian;33437788]ja sicher :rotfl::rotfl::rotfl:
mit Mensing auf Rücken
Poewe auf Brust
und Sutter auf Schmett :rotfl:[/QUOTE]

:tsts:

rücken: britta
brust: britta
schmetterling: britta
freistil: britta

:d:

Tokio2020
19-09-2011, 13:09
[QUOTE=Johnbert;33437804]:tsts:

rücken: britta
brust: britta
schmetterling: britta
freistil: britta

:d:[/QUOTE]
:anbet::anbet::anbet::anbet:

goldstern
19-09-2011, 13:50
[QUOTE=Johnbert;33437709]britta macht den phelps und tritt in allen olympischen disziplinen an und holt dort überall gold. dann ist sie mit uns fans wieder im reinen, vorher nicht :tsts:

:schmoll:[/QUOTE]

die Steffens kann meintewegen 10fache Olympiasiegerin werden, ich werde sie trotzdem nicht leiden können :zahn: