PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [Arte] Homevideo


Werbung

Ingo78
19-08-2011, 21:15
Schaut jemand von euch, wie ich Homevideo (http://www.tvdigital.de/details/dwi/broadcast/62810086), auf arte um 20.15 Uhr?

Wo es um die Verbreitung eines Videos geht, dass später dann jeder sehen kann.

Unioner86
21-08-2011, 12:09
War schon echt krass dieser Film,aber ein zumindest von mir erwartetes Ende!

Andy24
19-10-2011, 11:12
Heute abend, der Gewinner des deutschen Fernsehpreises nun also im Ersten.
Leider steht dort oben schon das Ende - evtl. spoilern?

... und im Anschluss Anne Will u.a. mit Lisa Loch - "Mobbingopfer"

Ingo78
19-10-2011, 19:00
Hat die ARD ja endlich "Platz" gefunden, für den Film der schon im August, auf arte lief!

Jaja!

Skiddy
19-10-2011, 21:15
[QUOTE=Unioner86;33068843]War schon echt krass dieser Film,aber ein zumindest von mir erwartetes Ende![/QUOTE]

Ich möchte aber nicht, dass der Film so ausgeht, wie ich es erwarte... :(

maloMedved
19-10-2011, 21:47
konnte ja nur so ausgehen, sonst war die Zeit im Film zu knapp

Milena
19-10-2011, 22:36
Wie denn? :helga:

Predni
19-10-2011, 23:02
5min Werbepause geopfert für den Film und naja man wusste genau das der sich am Ende erschießt......

vergas
19-10-2011, 23:22
[QUOTE=Predni;33732593]5min Werbepause geopfert für den Film und naja man wusste genau das der sich am Ende erschießt......[/QUOTE]

Ich wusste es nicht, habe es aber befürchtet.

Guter Film. Auch wenn es (hoffentlich) nur selten so dramatisch endet, dass Jugendliche sich gegenseitig über's Netz fertig machen, ist wahrscheinlich häufig der Fall. Was ich ganz schlimm finde, ist, dass sofort das Handy griffbereit ist, um Missgeschicke oder peinliche Situationen aufzunehmen und ins Netz zu stellen :(

Georgie
20-10-2011, 06:37
[QUOTE=vergas;33732802](...)Was ich ganz schlimm finde[/B], ist, dass sofort das Handy griffbereit ist, um Missgeschicke oder peinliche Situationen aufzunehmen und ins Netz zu stellen :([/QUOTE]

Den Film selber muss ich noch sacken lassen (was schon mal zeigt, dass ich ihn gut fand) Die Allgegenwart des Handys bei der ganz jungen Generation ist wirklich pathologisch ausgeprägt. Was da - in weiten Teilen - für eine Generation groß wird, mag ich mir gar nicht ausmalen.
Wir mussten bei Azubis schon mit dienstlichen Anweisungen gegen diese "Abhängigkeit" vorgehen, da ein konzentriertes Arbeiten unmöglich schien. :mad:

cafehaus2011
20-10-2011, 07:17
[QUOTE=Werderaner;33733971]Den Film selber muss ich noch sacken lassen (was schon mal zeigt, dass ich ihn gut fand) Die Allgegenwart des Handys bei der ganz jungen Generation ist wirklich pathologisch ausgeprägt. Was da - in weiten Teilen - für eine Generation groß wird, mag ich mir gar nicht ausmalen.
Wir mussten bei Azubis schon mit dienstlichen Anweisungen gegen diese "Abhängigkeit" vorgehen, da ein konzentriertes Arbeiten unmöglich schien. :mad:[/QUOTE]

dem kann ich nur zustimmen!

Das ist heftig, was teilweise für eine Abhängigkeit von modernen Medien entsteht und auch schon entstanden ist bei der Generation - wie ich immer so schön sage - nach mir...;)

Ich fand den Film auch krass, obwohl ich ehrlicherweise mal zugeben muss: endlich mal ein aktuelles Thema wo FRAU FERRES nicht die super Mutti spielt und Frau Neubauer auch nicht als taffe Lady auftaucht...unverbrauchte, ehrliche Typen...

KrosseKrabbe
20-10-2011, 09:00
Ich hatte ihn schon auf ARTE gesehen und war beeindruckt. Erstmal über die Darsteller von denen man die wenigsten kannte was ich auch sehr erfrischend fand. Dann vom Thema - dieses Cybermobbing ist ja wirklich brandaktuell (es gab auf Phoenix in den letzten Tagen eine Reportage über eine Schülerin die Schüler-VZ verklagte UND gewann) und im Gegensatz zu Mobbing bei dem man sein Gegenüber sehen kann schon beängstigend. Allerdings kann man auf Facebook sehr gut beobachten dass einige Menschen (und nicht nur Jugendliche!) die Funktionen die es benötigt um das eigene Profil wirklich sicher zu machen Null, Null kennen. Vielleicht sollte dies mal als Pflichtfach in der Schule werden "Soziale Netzwerke".


Irgendwie war ich dennoch vom Ende entsetzt - es hätte für diesen Jungen sicher eine Lösung gefunden werden können, die Eltern waren in meinen Augen allerdings zu sehr mit sich selber beschäftigt.

Allein schon dass die Mutter irgendwelche "angebliche Kumpels" ihres Sohnes in dessen Zimmer rumsuchen lässt nach einer Kamera die "angeblich" ihnen gehört. Oh Mann... :rolleyes:

Georgie
20-10-2011, 17:13
[QUOTE=KrosseKrabbe;33734538](...)Allein schon dass die Mutter irgendwelche "angebliche Kumpels" ihres Sohnes in dessen Zimmer rumsuchen lässt nach einer Kamera die "angeblich" ihnen gehört. Oh Mann... :rolleyes:[/QUOTE]

Ganz stimmt es so nicht: Sie hat die Kamera gesucht, aus einer Schublade hervorgekramt und diesen Freaks (alleine dieser charakterlose Typ, der ständig eine Wollmütze auf hat - kein Wunder, dass der völlig durchgeknallt war, wenn nie frische Luft an den Schädel dringen kann) ausgehändigt.

Die Frau war ohnehin seltsam, da sie nie klare Ansagen machen konnte. :hair:

vergas
21-10-2011, 19:09
[QUOTE=cafehaus2011;33734060]
Das ist heftig, was teilweise für eine Abhängigkeit von modernen Medien entsteht und auch schon entstanden ist bei der Generation - wie ich immer so schön sage - nach mir...;)
[/QUOTE]

Das kannst du laut sagen. Ich finde es schon bedenklich, wie kribbelig manche Jugendliche werden, wenn das Handy mal ausgeschaltet bleiben muss.

Wir haben vorletzes Jahr einen Bengel aus der Verwandschaft mit auf ein Konzert genommen. Ich fand es ziemlich nervend, dass er die Hälfte des Konzertes damit beschäftigt war, Handyfotos zu schießen, statt sich einfach mal auf die Musik zu konzentrieren und die Stimmung zu genießen.

[QUOTE=KrosseKrabbe;33734538]Allerdings kann man auf Facebook sehr gut beobachten dass einige Menschen (und nicht nur Jugendliche!) die Funktionen die es benötigt um das eigene Profil wirklich sicher zu machen Null, Null kennen. Vielleicht sollte dies mal als Pflichtfach in der Schule werden "Soziale Netzwerke". [/QUOTE]

Xing finde ich da noch viel schlimmer. Es gibt unendlich viele, die dort ihren kompletten Lebenslauf mit Foto, Adresse, Tel.nummer hochgeladen haben. Und das sind überwiegend Erwachsene :ko:

[QUOTE]
Allein schon dass die Mutter irgendwelche "angebliche Kumpels" ihres Sohnes in dessen Zimmer rumsuchen lässt nach einer Kamera die "angeblich" ihnen gehört. Oh Mann... :rolleyes:[/QUOTE]

Kannte die Mutter die Wollmütze nicht? Ich habe das so in Erinnerung. Und die Mütze sagte doch auch, dass Jacob ihm die Kamera leihen würde.
Meine Mutter hätte übrigens auch an meine Freunde, die sie ja nun auch persönlich kannte, verliehen. Daher fand ich die Szene absolut nachvollziehbar.

Und unabhängig von diesem Film: es ist unglaublich wie viele Leute noch persönliche Daten, die wohl auch persönlich bleiben sollten, leichtfertig durch die Gegend tragen. Z.B. dass Fotos nicht gelöscht werden, bevor man ein Handy bei Ebay vertickt, etc.

Und selbst wenn man die Daten löscht, findige Leute können sie wieder herstellen. Nicht umsonst heißt es, der sicherste Weg sei es, das Speichermedium physisch zu zerstören.