PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : PAN AM - Season 1 - ABC


Werbung

Fotofee
26-09-2011, 09:31
Hat einer von Euch heute Nacht schon PAN AM gesehen?


[QUOTE]Zitat Serienjunkies:
In der Drama-Serie „Pan Am“ geht es um eine Gruppe von Flugbegleiterinnen und ihr Umfeld in den 1960er Jahren bestellt. Zu der Zeit wurde das Reisen mit Jets Salonfähig. Die Serie entführt die Zuschauer an Bord eines Jumbo Jets und in den 1960er Jahren - als das Jet-Set-Zeitalter begann und der Klaps auf den Hintern einer Stewardess nichts Anstößiges war. [/QUOTE]


http://a6.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc6/282997_149669105109297_127432237332984_297468_8345104_n.jpg


Cast:

Christina Ricci als Maggie
Mike Vogel als Dean
Karine Vanasse als Colette
Kelli Garner als Kate
Margot Robbie als Laura
Michael Mosley als Ted

ZackMallory
26-09-2011, 10:06
Hab ihn eben gesehen den Piloten. Naja auch nicht meins.

Tako88
26-09-2011, 15:21
Ich fand die erste Folge echt gut. War von der Idee eigentlich gar nicht überzeugt, aber die Pilotepisode war echt gut. Story ist ganz gut, der Cast überzeugt mich auch und der Look ist wirklich grandios. Wenn ich The Playboy Club mit Pan Am vergleiche, finde ich Pan am um einiges besser.

sinead_morrigan
26-09-2011, 18:41
Erinnert es wirklich an "Mad Men"?

Rihannon
26-09-2011, 19:49
Ich hab auch mal reingeschaut (ich suche noch immer eine neue Serie, die mich völlig aus den Schuhen haut - bisher vergeblich), ist aber nicht meins.

Wobei es sicher nicht schlecht gemacht ist und ich könnte mir durchaus vorstellen, dass die Serie erfolgreich läuft. Mich interessiert nur dieses Stewardessen-Tralala in den 60s einfach nicht. Man könnte auch sagen, die Serie ist mir etwas zu... amerikanisch. :D Außerdem war ich noch nie ein Christina Ricci Fan.

Der Style erinnerte mich vor allem an "Catch me if you can", als Leonardo di Caprio den Piloten "gab". Der Vibe ist doch recht ähnlich.

Tako88
26-09-2011, 20:35
Ich kenne Mad Men nicht, deswegen kann ich es nicht vergleichen. Aber aus den sehr guten reviews war zu lesen, dass es nicht sehr ähnlich ist, sondern eher "lighter", was da als gut empfunden wurde, weil es so nicht zu sehr als Klon erscheint.

Pan Am hat auf alle Fälle nen guten Start hingelegt. In Zuschauern hat Pan Am im Vergleich zu Desperate Housewives zugelegt und in der Zielgruppe hat Pan Am den gleichen Wert wie Desperate Housewives halten können. Also ein sehr guter Start!

Rihannon
26-09-2011, 20:55
[QUOTE=Tako88;33504402]Ich kenne Mad Men nicht, deswegen kann ich es nicht vergleichen. Aber aus den sehr guten reviews war zu lesen, dass es nicht sehr ähnlich ist, sondern eher "lighter", was da als gut empfunden wurde, weil es so nicht zu sehr als Klon erscheint.

Pan Am hat auf alle Fälle nen guten Start hingelegt. In Zuschauern hat Pan Am im Vergleich zu Desperate Housewives zugelegt und in der Zielgruppe hat Pan Am den gleichen Wert wie Desperate Housewives halten können. Also ein sehr guter Start![/QUOTE]

Wobei das für die erste Folge ja nicht viel sagt. Interessant wird es erst ab der zweiten und dritten... Sprich: Wie viele Zuschauer hat man mit dem Piloten tatsächlich überzeugt, wie viel Prozent brechen weg. Wenn nächste Woche nicht mehr als 20 % wegbrechen, hat die Serie eine recht gute Chance.

Ich kann mich an die letzte Serie von Christian Slater erinnern, die mit der ersten Folge bombig startete und dann innerhalb von vier Folgen so stark durchsackte, dass man sie nach sieben Folgen einstellte.

Tako88
26-09-2011, 21:37
[QUOTE=Rihannon;33504832]Wobei das für die erste Folge ja nicht viel sagt. Interessant wird es erst ab der zweiten und dritten... Sprich: Wie viele Zuschauer hat man mit dem Piloten tatsächlich überzeugt, wie viel Prozent brechen weg. Wenn nächste Woche nicht mehr als 20 % wegbrechen, hat die Serie eine recht gute Chance.

Ich kann mich an die letzte Serie von Christian Slater erinnern, die mit der ersten Folge bombig startete und dann innerhalb von vier Folgen so stark durchsackte, dass man sie nach sieben Folgen einstellte.[/QUOTE]


Natürlich ist die Entwicklung entscheidend, aber wenns schon schlecht startet, wie bei Playboy Club, wirds wohl auch nicht besser. Es ist nur positiv anzumerken, dass Pan Am die Werte seines Lead-Ins Desperate Housewives, das ein Quotengarant ist/war, noch ausgebaut hat. Die Entwicklung ist klar entscheidend, aber der Pilot war vielversprechend. Ich war wie gesagt vor dem Pilot überhaupt nicht von der Serie überzeugt, schaue mir aber fast alle neuen Pilot san, um mir ein Bild zu machen.
ABC wird sich freuen, weil Revenge und Pan Am zumindest keine Totalflops sind, wie sie es letztes Jahr hatten, und auch Charlies Angels ist nicht total gefloppt, wenn die Serie auch sehr schwach gestartet ist und mit ziemlicher Sicherheit agesetzt wird.

Rihannon
26-09-2011, 23:35
@ Tako88:

Wo Du recht hast, hast Du natürlich recht. :ja:

ABC und seine Serien... ach ja... :D

Diese fixe Absägerei nervt mich. Man gibt den Serien heute überhaupt nicht mehr die Chance und die Zeit, zu wachsen und ihr Profil/ihre Identität zu finden. Quote, Quote, Quote...

Isiera
26-09-2011, 23:46
Ich fand die Folge auch gelungen und unterhaltsam. Mad Men hab ich nie gesehen, damit kann ich es nicht vergleichen, aber ich fand es viel besser als The Playboy Club.

Fotofee
28-09-2011, 10:02
Ja also doch mir hats ganz gut gefallen :D hoff es geht so weiter

Rihannon
03-10-2011, 20:13
Pan Am mit der zweiten Folge um über 25 % runter in den Ratings.

Tako88
03-10-2011, 21:26
[QUOTE=Rihannon;33571566]Pan Am mit der zweiten Folge um über 25 % runter in den Ratings.[/QUOTE]

19% in der entscheidenden Zielgruppe. Was nicht gut ist, was bei neuen Shows aber durchaus nach dem Pilot zu erwarten ist, aber nicht bei allen eintreten muss. Die Frage ist jetzt, ob es sich auf diesem Level einpendelt, weil die Ratings der 2. Folge würden auf jeden Fall für eine ganze Staffel und eine eventuell 2. genügen, wenn sie sich suf diesem Level stabilisieren und nur noch minimal fallen, bzw. wenn sie doller fallen wieder steigen. Pan Am hat zwar wie du richtig schreibst mehr an Zuschauern verloren als in der Zielgruppe, aber das waren nur "unwichtige" alte Leute, die für den Forbestand einer Serie nicht relevant sind, weil die Werbekäufer für diese nicht zahlen.

2. Folge hat mir fast noch besser als der Pilot gefallen. Hätte mir jemand vor Seasonstart gesagt, dass diese Serie mein Guilty Pleasure wird, hätte ich ihm nen Vogel gezeigt.

Rihannon
03-10-2011, 22:36
[QUOTE=Tako88;33572707]19% in der entscheidenden Zielgruppe. Was nicht gut ist, was bei neuen Shows aber durchaus nach dem Pilot zu erwarten ist, aber nicht bei allen eintreten muss. Die Frage ist jetzt, ob es sich auf diesem Level einpendelt, weil die Ratings der 2. Folge würden auf jeden Fall für eine ganze Staffel und eine eventuell 2. genügen, wenn sie sich suf diesem Level stabilisieren und nur noch minimal fallen, bzw. wenn sie doller fallen wieder steigen. Pan Am hat zwar wie du richtig schreibst mehr an Zuschauern verloren als in der Zielgruppe, aber das waren nur "unwichtige" alte Leute, die für den Forbestand einer Serie nicht relevant sind, weil die Werbekäufer für diese nicht zahlen.
[...][/QUOTE]

In Sachen demo goup findet in den USA allerdings bereits seit geraumer Zeit ein Umdenken statt - und zwar auf breiter Front.

Die von Dir so titulierten "alten Leute" (und das sind im Sinne der demo ja wohlgemerkt bereits alle ab 50!!!) werden nämlich aufgrund der Überalterung der Gesellschaft immer wichtiger und es zeigt sich, dass sie auch finanziell, und damit werbetechnisch immer interessanter werden. Das Prinzip der demo group wurde vor 50 Jahren konzipiert - und ist inzwischen gesellschaftlich und werbetechnisch in dieser Form längst überholt. Das haben auch die Networks längst erkannt - insofern wird dieser Gruppe jenseits der demo inzwischen DEUTLICH mehr Aufmerksamkeit geschenkt als früher. Die demo group ist längst nicht mehr alles entscheidend für das Fortbestehen einer Serie - ganz im Gegenteil. In den USA gilt nun:

a) 50 is the new 30
b) OLD is the new YOUNG

Siehe auch:

http://www.adweek.com/news/television/nbcu-says-old-new-young-103705

[QUOTE]NBC Universal wants advertisers to know that when it comes to consumer spending based on what they see in television ads, the 55-64 demo is the new 18-34 -- or it’s just as important as that younger demo.

NBCU on Tuesday gave the media a sneak peek at a major presentation it will make on Thursday to its advertisers, their media agencies and Nielsen officials. The presentation will offer data showing that the adult 55-64 demo is as vibrant as younger demos in ad spending, and should be targeted (and not ignored) when television marketing plans are created. [...][/QUOTE]


Was Pan Am angeht habe ich einfach nur mal im Vorbeiflug und ohne Wertung schnell die Zahl reingehauen, weil ich sie per Feed im Postkasten hatte. Wegweisend und aussagekräftig werden die Ratings sowieso erst mit Folge 3 und 4, das ist schon klar.

Tako88
03-10-2011, 23:05
[QUOTE=Rihannon;33573717]In Sachen demo goup findet in den USA allerdings bereits seit geraumer Zeit ein Umdenken statt - und zwar auf breiter Front.

Die von Dir so titulierten "alten Leute" (und das sind im Sinne der demo ja wohlgemerkt bereits alle ab 50!!!) werden nämlich aufgrund der Überalterung der Gesellschaft immer wichtiger und es zeigt sich, dass sie auch finanziell, und damit werbetechnisch immer interessanter werden. Das Prinzip der demo group wurde vor 50 Jahren konzipiert - und ist inzwischen gesellschaftlich und werbetechnisch in dieser Form längst überholt. Das haben auch die Networks längst erkannt - insofern wird dieser Gruppe jenseits der demo inzwischen DEUTLICH mehr Aufmerksamkeit geschenkt als früher. Die demo group ist längst nicht mehr alles entscheidend für das Fortbestehen einer Serie - ganz im Gegenteil. In den USA gilt nun:

a) 50 is the new 30
b) OLD is the new YOUNG

Siehe auch:

http://www.adweek.com/news/television/nbcu-says-old-new-young-103705




Was Pan Am angeht habe ich einfach nur mal im Vorbeiflug und ohne Wertung schnell die Zahl reingehauen, weil ich sie per Feed im Postkasten hatte. Wegweisend und aussagekräftig werden die Ratings sowieso erst mit Folge 3 und 4, das ist schon klar.[/QUOTE]

Natürlich werden die alten Leute wichtiger in der Gesellschaft und es ist gut und schön, dass die Networks umdenken, ABER die Werbewirtschaft hat das noch nicht getan und zahlt immer noch nach dem alten Prinzip und dementsprechend wird auch nach dieser Quote entscheiden werden bis die Werbewirtschaft für ältere Zuschauer zahlt (vielleicht denkt auch die Werbewirtschaft um, aber sie zahlt noch nicht für Zuschauer 50+ und dementsprechend sind diese Leute noch weniger wichtig, wenn es um Renewalentscheidungen geht). CBS kämpft schon lange für eine andere Regelung, weil viele "alte" Leute ihre Sendungen gucken. Bei allen Zuschauern sind sie absoluter Marktführer und ihre Zielgruppenquote ist demenentsprechend um einiges geringer.

Fotofee
26-10-2011, 17:48
Die Serie ist wirklich toll, allerdings denke ich nicht das sie lange besteht, da die Einschaltquoten echt grottig sind. leider :(

Genius
02-11-2011, 23:32
[QUOTE=Fotofee;33799614]Die Serie ist wirklich toll[/QUOTE]

Stimmt, jedoch gefällt mir das agentenzeugs nicht so sehr besonders.

ilprincipe
04-02-2013, 21:26
Kommt jetzt auf sixx.
Guckt das jemand?

cozea
05-02-2013, 10:19
[QUOTE=ilprincipe;38116728]Kommt jetzt auf sixx.
Guckt das jemand?[/QUOTE]

Ich hab gestern reingeschaltet :)
Fand die erste Folge gar nicht mal soooo schlecht.
:D

Anaya
05-02-2013, 13:50
[QUOTE=cozea;38119412]Ich hab gestern reingeschaltet :)
Fand die erste Folge gar nicht mal soooo schlecht.
:D[/QUOTE]
Ich hab' bis jetzt die ersten beiden Folgen gesehen und find's ganz gut. Mal was anderes mit dem Flair der 60er Jahre. :) Schade, dass die Serie nach der ersten Staffel eingestellt wurde. :crap: