PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Balkon Siehe oben - der Casting-Balkon


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 [17] 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40

caz
15-08-2012, 18:17
[quote=Blu3;36652829]


"702 Euro 10" :rotfl: :lol:[/quote]

Der Modelkurs war bestimmt steuerlich absetzbar und die Dame wollte sich keinem Verdacht aussetzen da zu schummeln :maso:

Bienchen67
15-08-2012, 18:17
[QUOTE=Blu3;36652829]ich hatte heute eine sehr witziges Erlebnis mit meiner Tochter

sie hat mir die tage gesagt, dass in ihrem Feriencamp 295 Kinder waren.

heute morgen sitzen wir beim Frühstück und ich sage

"300 Kinder - kann ich kaum glauben" -

und sie "nein, 295"

wir schauen uns an, grinsen und sagen synchron:


"702 Euro 10" :rotfl: :lol:[/QUOTE]

:rotfl:

die Tante war damals der Oberknaller, ich seh die sofort wieder da rumwatscheln! :fürcht: :help: :rotfl:

caz
15-08-2012, 18:20
baaaaah. was ist das denn ???

http://www.stupidedia.org/stupi/DSDS

:clap:

hans
15-08-2012, 22:06
:) nicht schlecht, aber die vermischung von echten namen und scherznamen funktioniert nicht so gut..

caz
15-08-2012, 22:26
[quote=hans;36655872]:) nicht schlecht, aber die vermischung von echten namen und scherznamen funktioniert nicht so gut..[/quote]

Ja. Etwas inkonsistent. Sind aber ein paar Perlen dabei.

Foxx
16-08-2012, 22:34
Boah, Gordo, dein Loblied auf Popstars hat mir gerade über zwei Stunden übelste Soap, peinlichen Militarydrill, Gehirwäsche von Jugendlichen, "hochpreisigen Sexappeal", Stangentanz, Zickenkrieg (mit Dee mittendrin), Bravofotoshooting und de facto Musikfreiheit beschert. :zahn:

caz
16-08-2012, 22:36
[quote=Foxx;36663707]Boah, Gordo, dein Loblied auf Popstars hat mir gerade über zwei Stunden übelste Soap, peinlichen Militarydrill, Gehirwäsche von Jugendlichen, Zickenkrieg (mit Dee mittendrin) und de facto Musikfreiheit beschert. :zahn:[/quote]

Und ich hatte 2:20 Kopfhoerer auf :maso:

Foxx
16-08-2012, 22:37
:rotfl:



Mal im Ernst .... es ist vollkommen egal, ob die Kandidaten da singen können oder nicht - da geht's ja gar nicht drum!

Alles was ich an Popstars die letzten Jahre ätzend fand, ist immer noch genauso, plus ein paar neue Schwachsinnsideen oben drauf.

Mr. Gordo
16-08-2012, 22:53
Vermutlich hättest du besser mal letzte Woche nachgeholt, da gab es sogut wie Null D!... :crap:

Selbst meine Vorzeigekandidatin Steffi hat den Survivalsong verkackt, aber immerhin hat sie trotz zu hohen Einstieges durchgezogen. :zahn:

Sorry für die 2 verschwendeten Stunden, ich fand meine Zeit letzte Woche recht gut angelegt.

Die Sendung heute hat doch schon wieder komplett unglaubwürdig begonnen, denn der Survivalsong ist doch komplett überflüssig, wenn sie am Ende den mit den besten Vocals rauswerfen. (Ich hätte ja auch nie gedacht, dass ich Alessandro mal als den besten Sänger einer Gruppe bezeichnen würde.)

Edit: Aber ist es nicht erfrischend, wenn einer nach dem Auscheiden mal sagt: "Ich hatte auch davor ein schönes Leben" statt "Das war meine letzte SCHANGZÄ! DEEEEE! BITTÄÄÄÄÄÄ! NUR NOCH EINE SCHANGZÄÄÄÄÄÄ" :zahn:

Eliet
16-08-2012, 23:07
Popstars war teilweise unsäglich. :ko:

Was mir auffiel: Zwischendurch versucht Dee, sanft und verständnisvoll zu klingen und seine Aggro-Stimme zu bändigen. Phasenweise klappt es (obwohl man dann überrascht aufhorcht, wenn er mit dieser weichen Stimme spricht). Aber dann gibt es solche Rückfälle, dass man ihm am liebsten zehn Baliner Weisse mit viel klebrigem Sirup darin übern Kopp kippen würde, wa!?!
Dee bleibt Dee.

Lucy sollte auch mal ein Frisuren-Umstyling kriegen.

Eliet
16-08-2012, 23:13
[QUOTE=Mr. Gordo;36663939]Vermutlich hättest du besser mal letzte Woche nachgeholt, da gab es sogut wie Null D!... :crap:

Selbst meine Vorzeigekandidatin Steffi hat den Survivalsong verkackt, aber immerhin hat sie trotz zu hohen Einstieges durchgezogen. :zahn:

Sorry für die 2 verschwendeten Stunden, ich fand meine Zeit letzte Woche recht gut angelegt.

Die Sendung heute hat doch schon wieder komplett unglaubwürdig begonnen, denn der Survivalsong ist doch komplett überflüssig, wenn sie am Ende den mit den besten Vocals rauswerfen. (Ich hätte ja auch nie gedacht, dass ich Alessandro mal als den besten Sänger einer Gruppe bezeichnen würde.)

Edit: Aber ist es nicht erfrischend, wenn einer nach dem Auscheiden mal sagt: "Ich hatte auch davor ein schönes Leben" statt "Das war meine letzte SCHANGZÄ! DEEEEE! BITTÄÄÄÄÄÄ! NUR NOCH EINE SCHANGZÄÄÄÄÄÄ" :zahn:[/QUOTE]

Ich finde es besser, einen Tipp zu geben (egal, wie es dann ausgeht - das ist bei solchen Formaten ja immer unwägbar), als gar nichts zu schreiben. Insofern "Danke". :)
Und es war ein schönes Gefühl, mal wieder mit ein paar Leuten der Balkon-Stammbesetzung im Sendethread zu sein. Ich freue mich auf den Herbst/Winter, wenn z.B. "The Voice" erneut über den Bildschirm flimmert.

Mr. Gordo
16-08-2012, 23:58
Ich habe die Folge nun gesehen und kann euch nur zustimmen: unerträglich. :nixweiss:

Das Umstyling kann man wohl als positiven Höhepunkt der Sendung bezeichnen.

spector
17-08-2012, 01:32
Als Unterhaltungssendung ist Popstars eine dramaturgische Gurke, wie ich´s selten gesehen habe. Hier nur ein paar Punkte:

Das Survival-Song-Konzept ist restlos spannungsfrei, wenn der Vortrag der Kandidaten nicht entscheidend ist, sondern irgendein Gesamteindruck der Proben, an denen der Zuschauer kaum teilnahm, da er stattdessen mit lächerlich überdramatisierten Soap-Nichtigkeiten gelangweilt wurde.
Dass dabei die Juroren erst kollektiv beratschlagen, um dann individuell Punkte zu vergeben, macht nicht mal spurenhaft Sinn. Mir scheint´s hier hat man anfangs mal wieder zwei verschiedene Konzepte geplant, die schließlich zum faulen Kompromiss verrührt wurden. Auf Kosten von möglichem Mitfiebern und Nachvollziehbarkeit. Und die gefühlt ewig verzögerten Jury-Entscheidungen, wohl ebenfalls als Dramatisierung gedacht, strapazieren in ihrer Formelhaftigkeit nur die Geduld des Publikums.

Das Ganze wirkt im Ablauf extrem planlos zusammen geschnippselt: Außer dem zäh inszenierte Singen vor der Jury gibt´s nur ein wirres Patchwork aus Tanzen, Singen, Altersheim, Kuchenbacken, Zoff, Singen, Styling, Tanzen, Bikinishooting, Singen, Tanzen, Zoff, Tanzen, Singen, Zoff.... Das wirkt extrem gehetzt, nirgendwo können wir mal als Beobachter verweilen. Wahrscheinlich, weil´s sich schlicht nicht lohnt und die Szenen per se nix bieten.

Und müssen ständig, wirklich ständig, die Spielregeln der Show für uns wiederholt werden? Als wäre diese Format-Katastrophe nicht schon redundant genug.

Locchio
17-08-2012, 10:20
[QUOTE=spector;36664922]Als Unterhaltungssendung ist Popstars eine dramaturgische Gurke, wie ich´s selten gesehen habe. Hier nur ein paar Punkte:

Das Survival-Song-Konzept ist restlos spannungsfrei, wenn der Vortrag der Kandidaten nicht entscheidend ist, sondern irgendein Gesamteindruck der Proben, an denen der Zuschauer kaum teilnahm, da er stattdessen mit lächerlich überdramatisierten Soap-Nichtigkeiten gelangweilt wurde.
Dass dabei die Juroren erst kollektiv beratschlagen, um dann individuell Punkte zu vergeben, macht nicht mal spurenhaft Sinn. Mir scheint´s hier hat man anfangs mal wieder zwei verschiedene Konzepte geplant, die schließlich zum faulen Kompromiss verrührt wurden. Auf Kosten von möglichem Mitfiebern und Nachvollziehbarkeit. Und die gefühlt ewig verzögerten Jury-Entscheidungen, wohl ebenfalls als Dramatisierung gedacht, strapazieren in ihrer Formelhaftigkeit nur die Geduld des Publikums.

Das Ganze wirkt im Ablauf extrem planlos zusammen geschnippselt: Außer dem zäh inszenierte Singen vor der Jury gibt´s nur ein wirres Patchwork aus Tanzen, Singen, Altersheim, Kuchenbacken, Zoff, Singen, Styling, Tanzen, Bikinishooting, Singen, Tanzen, Zoff, Tanzen, Singen, Zoff.... Das wirkt extrem gehetzt, nirgendwo können wir mal als Beobachter verweilen. Wahrscheinlich, weil´s sich schlicht nicht lohnt und die Szenen per se nix bieten.

Und müssen ständig, wirklich ständig, die Spielregeln der Show für uns wiederholt werden? Als wäre diese Format-Katastrophe nicht schon redundant genug.[/QUOTE]

schön analysiert, Spector, die Kurzversion davon lautet: für dieses Format ist jedes Wort schon fast zuviel, es ist extremster Mist, und die Zuschauer scheinen es glücklicherweise zu quittieren :d:

würde mich nur 'mal interessieren, ob die Leute, die mir letzte Woche noch erzählen wollten, die Sendung sei auf dem richtigen Weg und ich hätte das nur noch nicht kapiert, das immer noch so sehen:confused:

caz
17-08-2012, 10:21
[quote=Locchio;36665813]schön analysiert, Spector, die Kurzversion davon lautet: für dieses Format ist jedes Wort schon fast zuviel, es ist extremster Mist, und die Zuschauer scheinen es glücklicherweise zu quittieren :d:

würde mich nur 'mal interessieren, ob die Leute, die mir letzte Woche noch erzählen wollten, die Sendung sei auf dem richtigen Weg und ich hätte das nur noch nicht kapiert, das immer noch so sehen:confused:[/quote]

tun sie.

Locchio
17-08-2012, 10:36
[QUOTE=Mr. Gordo;36663939]...
Edit: Aber ist es nicht erfrischend, wenn einer nach dem Auscheiden mal sagt: "Ich hatte auch davor ein schönes Leben" statt "Das war meine letzte SCHANGZÄ! DEEEEE! BITTÄÄÄÄÄÄ! NUR NOCH EINE SCHANGZÄÄÄÄÄÄ" :zahn:[/QUOTE]

das war in der Tat das Highlight der gestrigen Sendung. man konnte sich schon fast mit diesem relativ talentierten und selbstbewussten jungen Mann freuen, dass man ihm mit diesem eigentlich völlig ungerechtfertigten Rausschmiss die Chance eröffnete, dieses Irrenhaus rechtzeitig zu verlassen...

spector
18-08-2012, 18:29
für hans:
/watch?v=oDFogjXdIVc&feature=share

spector
18-08-2012, 18:43
[QUOTE=Locchio;36665896]das war in der Tat das Highlight der gestrigen Sendung. man konnte sich schon fast mit diesem relativ talentierten und selbstbewussten jungen Mann freuen, dass man ihm mit diesem eigentlich völlig ungerechtfertigten Rausschmiss die Chance eröffnete, dieses Irrenhaus rechtzeitig zu verlassen...[/QUOTE]
Muss mich erstmal über deine Aussage beraten, um dann präzise Punkte zu drücken. Nicht vergessen: Acht ist die Höchstzahl.
Und wer unterschreibt mit mir die Petition: Maulkorb für Senna. Entweder ist die fortwährend betrunken (vomit...äh...womit sich arbeiten ließe), oder die nervt wirklich so als "kenntnisreiche Oberjurorin". Lucy Dracula hat nun genug die Stirn in Falten gelegt und die Brauen gerunzelt, um sie als Sangesbefohlene zu etikettieren. Ross Anthony schafft es zu lange, seine Stimme brüchig werden zu lassen und angestrengt emotional zu schauen. Wir wissen es ja langsam. Er ist die Emo-Trutsche. Und für das Ausuferzeichen gillt wie für wenige: Einmal Arschloch -- Immer Arschloch. Nebst Gattin, die einen Ton geradeaus sinken lässt, auf dem linken Ohr tatsächlich taub ist und aus familiären Belangen als "Vocal Coach" soviel taugt, wie ein Aquarium unter Wasser.

hans
18-08-2012, 19:42
klüngel-projekt halt..
(unter sachkundiger führüng wären die 3 exbetroffenen sicher geniessbarer, ich mag die leut im grunde schon.)

hans
18-08-2012, 19:48
[QUOTE=spector;36675495]für hans:
/watch?v=oDFogjXdIVc&feature=share[/QUOTE]
:lol: aber das war möglicherweise unfreiwillig.

http://www.youtube.com/watch?v=3BBtS1ir4tA
Mikey Bustos ist sänger und komiker. er hat eine ganze serie an prank "tutorials" online.
http://www.youtube.com/watch?v=vP8wGCNvRXc

Foxx
19-08-2012, 22:30
[QUOTE=spector;36537067]Ich schlage Oktober vor. Oktober geht immer.[/QUOTE]

Oktober wird bei mir jobtechnisch sehr kritisch, da ist Projektantragsfrist und Messe ...

Ende November / Anfang Dezember?

spector
20-08-2012, 06:22
[QUOTE=Foxx;36686254]Oktober wird bei mir jobtechnisch sehr kritisch, da ist Projektantragsfrist und Messe ...

Ende November / Anfang Dezember?[/QUOTE]

Anfang Dezember wäre schön, da ich am 8. mit Peaches und Mushrooms auf einer schönen Bühne spiele. Das könnte man verbinden.

caz
20-08-2012, 08:38
Scot McKenzie ist tod. :heul:

http://www.zeit.de/kultur/musik/2012-08/scott-mckenzie-tod

Mr. Gordo
24-08-2012, 01:18
[QUOTE=Mr. Gordo;36608430]So, ich breche jetzt mal eine Lanze für Popstars, weil es die Sendung verdient hat und das IOFF dermaßen abgestumpft gegen Castingshows ist, dass grundsätzlich nur noch alles als scheiße empfunden wird.

[/QUOTE]

Nach den letzten 20 Minuten Popstars habe ich noch einmal das dringende Bedürfnis mich inständig bei denen zu entschuldigen, die meinetwegen doch noch einmal einen Versuch gewagt haben.

Versucht es einfach mal mit X Factor Australia, das sollte als Wiedergutmchung funktionieren. :crap:

cos
24-08-2012, 08:36
[QUOTE=Masterplan;36713476] (...) dass die Produzenten ein Strickmuster haben:
-Leidensgeschichte, Sexy Fotoshooting, Zickenterror, Umstyling, nicht geputzt. (...)
Dabei waren die Gruppenvorträge eigentlich das, was Popstars ausgemacht hat.[/QUOTE][QUOTE=hans;36712477]bandhaus war das, was ich am wenigsten schlecht oder uninteressant fand. (...)[/QUOTE][QUOTE=Kale;36713283](...) Sie haben fast alles, was sie als Alleinstellungsmerkmal hatten, geopfert zugunsten von Assi - TV. Davon läuft von morgens bis abends genug im TV. Und das dürfte die Macher eigentlich nicht mal überrascht haben, wenn sie sich einmal die Quotenentwicklung von DSDS und den Hype um die "ernsten" Castingshows angesehen hätten.

Ich bin echt traurig, Popstars war immer meine Lieblingsshow, mit Abstand :([/QUOTE]
Ich trauere mit. :d:

Ich hoffe auf eine Wiedergeburt in zwei, drei Jahren ohne Detlef S., ohne andere inkompetente Juroren -
mit den 'alten' Regeln
und vor allem Bandhaus-Stage-Shows, wie gehabt -
und Konzentration auf Entstehung der Gruppen - ohne Teeniegeplärr oder Beziehungskiste oder kranker Oma
und ohne Psychospiele von Seiten der Jury -
im Gegenteil: fachkompetenter Hilfe bei Songs, Stage Präsenz und Stimmtraining etc. (Stichwort: Fame Academy).
Einfach so wie POPSTARS Anfang der 2000er angetreten ist: als Gesangsgruppen-Castingshow mit neuen Gesichtern/Stimmen.
Sowas wird nach wie vor gebraucht - vielleicht wird X-Factor nun diesen Markt übernehmen?

caz
24-08-2012, 08:41
[quote=cos;36721404]Ich trauere mit. :d:

Ich hoffe auf eine Wiedergeburt in zwei, drei Jahren ohne Detlef S., ohne andere inkompetente Juroren -
mit den 'alten' Regeln
und vor allem Bandhaus-Stage-Shows, wie gehabt -
und Konzentration auf Entstehung der Gruppen - ohne Teeniegeplärr und Psychospielen von Seiten der Jury.
Einfach das, was POPSTARS Anfang der 2000er war: eine Gesangsgruppen-Castingshow mit neuen Gesichtern/Stimmen.
Sowas wird nach wie vor gebraucht - vielleicht wird X-Factor nun diesen Markt übernehmen?[/quote]

Ich denke der Hauptschuldige ist die Produktion. Die muss als Allererstes getausch werden. Ich glaubs aber nicht, die Show ist tod.
Natuerlich brauchen sie mit der Jury nicht mehr anzutreten, ich glaube aber nicht das die die Ursache des Niedergangs sind.

cos
24-08-2012, 08:53
[QUOTE=caz;36721425](...) Ich glaubs aber nicht, die Show ist tot.
(...)[/QUOTE]
Bitte nicht die Hoffnung aufgeben -
und niemals aufhören, was Besseres zu fordern.

Wir sind bereits im Müll-TV-Programm der privaten Sender angekommen
(so niveaulos war es vielleicht in deren Anfängen in den 80ern bis Mitte der 90er -
billig gekaufte Real-Stories und darin dumm agierende Menschen, von einem Skript der Produktion manipuliert - aber heutzutage dafür in HD?) -
es kann also durchaus wieder, ein wenig - aufwärts gehen.

hans
24-08-2012, 09:27
wie ging der abgang von thuy zugonge? :nixweiss:

June
24-08-2012, 09:51
Wenn wir ehrlich sind, war Popstars ähnlich wie DSDS noch nie ein völlig trashfreies Format.
In früheren Staffeln konnte man über die einzelnen Sequenzen noch hinwegsehen, weil der Zuschauer auch ab und an mit tollen Gesangsauftritten belohnt wurde. Nun nimmt dieser Soapkram jedoch die komplette Sendezeit ein, diese Entwicklung toppt sogar den Verlauf von DSDS, was ich nicht für möglich gehalten hätte. :rotfl:

Ich verstehe allerdings nicht, wie man das Bedürfnis des Zuschauers nach mehr Ernsthaftigkeit in Castingshows komplett verkennen kann. Es muss doch bei Pro 7 sowas wie Trendbeobachter geben?! :suspekt: Aber nein, statt einer Abkehr vom Trash und neuer Impulse, wird der alte Kram einfach nochmal in fünffacher Dosis serviert. :rolleyes:
Versteh das wer will, ich jedenfalls nicht.

[QUOTE=caz;36721425]Ich denke der Hauptschuldige ist die Produktion. Die muss als Allererstes getausch werden. Ich glaubs aber nicht, die Show ist tod.
Natuerlich brauchen sie mit der Jury nicht mehr anzutreten, ich glaube aber nicht das die die Ursache des Niedergangs sind.[/QUOTE]
Die Show ist sogar toter als tot, auch wenn es keinen Komparativ von tot gibt. :D
Wenn überhaupt, können sie das anfängliche Konzept unter einem anderen Namen neu aufziehen. Aber das Format "Popstars" dürfte mit dieser Staffel nun auf ewig verbrannt sein.

île_flottante
24-08-2012, 10:04
[QUOTE=Zuckerpuppe87;36721751]Wenn wir ehrlich sind, war Popstars ähnlich wie DSDS noch nie ein völlig trashfreies Format.
In früheren Staffeln konnte man über die einzelnen Sequenzen noch hinwegsehen, weil der Zuschauer auch ab und an mit tollen Gesangsauftritten belohnt wurde. Nun nimmt dieser Soapkram jedoch die komplette Sendezeit ein, diese Entwicklung toppt sogar den Verlauf von DSDS, was ich nicht für möglich gehalten hätte. :rotfl:

Ich verstehe allerdings nicht, wie man das Bedürfnis des Zuschauers nach mehr Ernsthaftigkeit in Castingshows komplett verkennen kann. Es muss doch bei Pro 7 sowas wie Trendbeobachter geben?! :suspekt: Aber nein, statt einer Abkehr vom Trash und neuer Impulse, wird der alte Kram einfach nochmal in fünffacher Dosis serviert. :rolleyes:
Versteh das wer will, ich jedenfalls nicht.[/QUOTE]


:d: :d: :d:

You speak me from da heart!

WEN verarschen die da eigentlich und wer glaubt, dass das irgend jemand so sehen will? :kater:


Püppi :knuddel: :bussi:

hans
24-08-2012, 10:15
liegt an der struktur. die typen sind eben "unberührbar" wenn sie sich mal rein gekauft haben. die können in weiten grenzen machen was sie wollen, es gibt keine inhouse konkurrenz. sondern für jedes genre und format wird eine subfirma gegründet, da sind sie gottkaiser, und das wars dann.
raab ist halt einer, der mehr drauf hat.

aber solche schwächlinge wie die popstars macher loszuwerden, und zugleich fähigere konkurrenz ins haus zu holen, so viel marktwirtschaft kriegen die nicht hin, das ist genau die europäische krankheit. in dem moment biste schon beamter und keiner kann dir was sagen.

raab ist halt einer, ders drauf hat, wenn er denn will und interesse hat. derzeit wird man nicht reich mit einer castingshow.

überhaupt sagt mir das beispiel in manila, dass es wirtschaftlich nur sinn macht, wenn man damit ein absolut marktbestimmendes team an sängern, tänzern, und schauspielern aufbaut, mit denen genau die emotionelle publikumsbindung besteht, und mit denen ein hoher prozentsatz des gewinnbringenden hauptprogramms betrieben wird.
raab ist eine one man show mit angestellter band, da bewegt sich nichts. und er ist die einzige kontinuität in seinen formaten. sowas wie teilen kennt der nicht.

GMA7 castet laufend, die guten bleiben gerne 10 jahre, in vielen rollen, und wers nicht bringt, fliegt raus, egal ob regisseur, manager, sänger, oder dramaschauspieler.
der oberste boss identifiziert sich aber mit dem gesamten laden. der zeigt sein gesicht und spricht zum publikum, und akzeptiert kritik. er kennt nicht nur die finanzzahlen, sondern auch die programme und ihre teams, und wie sich das alles ständig entwickelt. pro jahr gibt es unzählige neue shows, dramen, formate, filme, musikalben aus eigenem studio.

caz
24-08-2012, 10:48
[quote=hans;36721631]wie ging der abgang von thuy zugonge? :nixweiss:[/quote]

Ihr Freund is Moslem und wolle nicht das sie Halbnackig auftritt und wenn doch dann mache er Schluss. Peng. Heul. Drama. Ende.

June
24-08-2012, 10:58
[QUOTE=île_flottante;36721812]:d: :d: :d:

You speak me from da heart!

WEN verarschen die da eigentlich und wer glaubt, dass das irgend jemand so sehen will? :kater:


Püppi :knuddel: :bussi: [/QUOTE]

Ich habe vor einiger Zeit mal einen Artikel über DSDS gelesen, da wurde das Format mit einer alternden Diva verglichen, die sich noch ein paar Schichten mehr Make-up ins Gesicht klatscht, jedoch einfach nicht in alter jugendlicher Frische erstrahlen will. Diese Metapher trifft fast noch besser auf Popstars zu. :zahn:

Ile :wub:

:knuddel: :bussi:

Hans, danke für deine Ausführungen, ich hab nur eine wage Vorstellung davon, wie sowas läuft. ;)
Ist wahrscheinlich eine recht naive Frage, aber trotzdem: Haben die Macher dennoch nicht auch ein Interesse daran, dass die Sendung gut läuft? Ich meine, jeder halbwegs intelligente Mensch kann doch nicht allen Ernstes erwarten, dass man mit SOWAS gute Quoten einfährt? :suspekt:

Thuy wollte zunächst übrigens gehen, weil sie befürchtete, dass ihr Freund etwas gegen den freizügigen Aufzug haben könnte. Als sie dann trotzdem in selbigem vor der Jury stand, hat das Ausrufezeichen sie in üblicher Manier gefragt, ob sie das Popstarsding wirklich, wirklich, wirklich will. :zahn: Das hat sie verneint und ist ausgestiegen. Eigentlich das Beste, was sie tun konnte. :D

cos
24-08-2012, 11:04
[QUOTE=caz;36722019]Ihr Freund is Moslem und wolle nicht das sie Halbnackig auftritt und wenn doch dann mache er Schluss. Peng. Heul. Drama. Ende.[/QUOTE]
Danke für die Zusammenfassung :d: - ich hatte da schon ab und an den Ton ausgeschaltet und nur noch auf die Auftritte gewartet - als ich dann wieder zuhörte kam nur so ein dummes Gestammel, was sich für mich eher nach Skript anhörte, u.a. damit Dee seinen Psychokrampf durchziehen kann ("hach, ist das drama" - usw. usf.).
[QUOTE=Zuckerpuppe87;36722076] (...) Als (Thuy) dann trotzdem in selbigem vor der Jury stand, hat (Detlef S.) sie in üblicher Manier gefragt, ob sie das Popstarsding wirklich, wirklich, wirklich will. (...)
Das hat sie verneint und ist ausgestiegen.
Eigentlich das Beste, was sie tun konnte. (...)[/QUOTE]
Stimmt.
1. Detlef hat Ihr da 'durch die Blume' nahegelegt zu verschwinden.
2. Es wäre i.d. Tat das Beste für Thuy - unter anderen Umständen (= mind. Top5 bei DSDS vor 3 Jahren oder davor)
- nur: in einer Castingshow-Soap 'sich selbst zu gehen' bringt nichts.
Da wird auch nichts mehr passieren, das war es.

île_flottante
24-08-2012, 11:16
[QUOTE=Zuckerpuppe87;36722076]Ich habe vor einiger Zeit mal einen Artikel über DSDS gelesen, da wurde das Format mit einer alternden Diva verglichen, die sich noch ein paar Schichten mehr Make-up ins Gesicht klatscht, jedoch einfach nicht in alter jugendlicher Frische erstrahlen will. Diese Metapher trifft fast noch besser auf Popstars zu. :zahn:
[/QUOTE]
Ja, wobei DSDS wenigstens die große Bühne hat, eine Show bietet.
Popstars war nie eine Diva, sondern eher ein pubertierender Teenager in Dauerschleife, dessen frischer Charme sich durch zu viel Drama einfach abgenutzt hat.


[QUOTE]
Ile :wub:

:knuddel: :bussi:

Hans, danke für deine Ausführungen, ich hab nur eine wage Vorstellung davon, wie sowas läuft. ;)
Ist wahrscheinlich eine recht naive Frage, aber trotzdem: Haben die Macher dennoch nicht auch ein Interesse daran, dass die Sendung gut läuft? Ich meine, jeder halbwegs intelligente Mensch kann doch nicht allen ernstes erwarten, dass man mit SOWAS gute Quoten einfährt? :suspekt:
[/QUOTE]

Eben, es muss doch im Interesse des Senders sein...?
Klingt wirklich nach Königsgehabe gepaart mit totalem Regieversagen.


[QUOTE]
Thuy wollte zunächst übrigens gehen, weil sie befürchtete, dass ihr Freund etwas gegen den freizügigen Aufzug haben könnte. Als sie dann trotzdem in selbigem vor der Jury stand, hat das Ausrufezeichen sie in üblicher Manier gefragt, ob sie das Popstarsding wirklich, wirklich, wirklich will. :zahn: Das hat sie verneint und ist ausgestiegen. Eigentlich das Beste, was sie tun konnte. :D[/QUOTE]

Schöner Satz :D

Die Antwort hab ich wegen Unschaltens nicht mehr mitbekommen :zahn:

Die gestern zum gefühlt 1000. Mal inszenierte Pseudospannung war so dilettantisch gemacht, dass ich mich in meiner Intelligenz offen beleidigt fühlte. Das war keine Unterhaltung mehr, der man sich gedankenlos hingeben konnte :schmoll:

cos
24-08-2012, 11:21
[QUOTE=île_flottante;36722171]Ja, wobei DSDS wenigstens die große Bühne hat, eine Show bietet.
Popstars war nie eine Diva, sondern eher ein pubertierender Teenager in Dauerschleife, dessen frischer Charme sich durch zu viel Drama einfach abgenutzt hat.[/QUOTE]
Sehe ich auch so - es kommt alles nur noch hysterisch 'rüber.
Und gute Auftritte - wo irgendwelches Talent sich offenbart - gibt es leider auch nicht mehr.
Da ist man doch auf die Finalshow gespannt (Popcorn raus).
Heidi K. lässt grüßen.

June
24-08-2012, 11:36
[QUOTE=île_flottante;36722171]Ja, wobei DSDS wenigstens die große Bühne hat, eine Show bietet.
Popstars war nie eine Diva, sondern eher ein pubertierender Teenager in Dauerschleife, dessen frischer Charme sich durch zu viel Drama einfach abgenutzt hat.[/QUOTE]

Das stimmt natürlich. :d:

Ich bin auch immer noch Fan vom Idol-Grundgerüst, der Aufbau aus Castings, Recall und vorallem den Mottoshows ist für mich das stimmigste Castingkonzept. Umso blöder, dass RTL es so in den Dreck gezogen hat. :crap: Aber wie du schon richtig sagst, aufgrund einzelner Komponenten sind zumindestens Bruchstücke von DSDS durchaus noch sehenswert, das ist bei Popstars nicht mehr der Fall.

caz
24-08-2012, 12:44
[quote=cos;36722106]Danke für die Zusammenfassung :d: - ich hatte da schon ab und an den Ton ausgeschaltet und nur noch auf die Auftritte gewartet - als ich dann wieder zuhörte kam nur so ein dummes Gestammel, was sich für mich eher nach Skript anhörte, u.a. damit Dee seinen Psychokrampf durchziehen kann ("hach, ist das drama" - usw. usf.).

Stimmt.
1. Detlef hat Ihr da 'durch die Blume' nahegelegt zu verschwinden.
2. Es wäre i.d. Tat das Beste für Thuy - unter anderen Umständen (= mind. Top5 bei DSDS vor 3 Jahren oder davor)
- nur: in einer Castingshow-Soap 'sich selbst zu gehen' bringt nichts.
Da wird auch nichts mehr passieren, das war es.[/quote]

Das war mit Sicherheit gestellt. Die haetten das nicht so auf die Schnelle geschafft den Auftritt fuer 2 umzustellen.

hans
24-08-2012, 13:06
[QUOTE=caz;36722019]Ihr Freund is Moslem und wolle nicht das sie Halbnackig auftritt und wenn doch dann mache er Schluss. Peng. Heul. Drama. Ende.[/QUOTE]
was sich ja bis zu dem tag überhaupt keiner der beteiligten vorstellen hätte können... :engel:

das hässliche an der formel der show ist, dass positive role models systematisch heim geschickt werden. auf die signalwirkung steh ich gar nicht.
die message dieser staffel ist: keine absprache unter den eingeborenen. labern ist blöd. fresse und weiter in der befehlsausführung!
nächster punkt, sie verweigern absichtlich den unterschied zwischen sexy und nuttig. sie verweigern dem publikum ein niveau.

die meisten franchise shows scheinen das zu tun. x-factor pilipinas ist ebenfalls im gerede, wegen absichtlich kontroversem verhalten der jury, und rauswurf von kandidaten, die sowohl bodenständig als auch starke persönlichkeit, als auch künstlerisch interessant sind. es wird zwar ab dem vorstadium gevotet, aber vertrauenswürdig ist das nicht gerade. ich hab denen empfohlen nachzusehen, ob es rechtlich ebenfalls eine game show ist, wo es keine handhabe für das ergebnis gibt. auch autotune gibts da.

MarkenMusik-Fan
24-08-2012, 15:10
[QUOTE=hans;36722707]was sich ja bis zu dem tag überhaupt keiner der beteiligten vorstellen hätte können... :engel:
[/QUOTE]

Mich wundert, dass sie vom Freund überhaupt die Genehmigung bekam zum Casting zu gehen. Oder war sie heimlich dort :nixweiss:

spector
24-08-2012, 16:54
[QUOTE=Zuckerpuppe87;36721751]


Die Show ist sogar toter als tot, auch wenn es keinen Komparativ von tot gibt. :D
[/QUOTE]
Jetzt schon: Popstars.

spector
24-08-2012, 18:30
[QUOTE=île_flottante;36721812]:d: :d: :d:

WEN verarschen die da eigentlich und wer glaubt, dass das irgend jemand so sehen will? :kater:


[/QUOTE]
Im Moment verarschen sie nur sich selber, indem sie die Quoten ihrer hausgemachten Stampfpampe ins Nirgendwo verdampfen lassen.
Dabei ist es schon fast rührend, wie sie den faden Brei hilflos zu überwürzen suchen. Etwa mit fast parodistisch überdramatisierenden Off-Kommentaren. Ich warte nur auf: "Gaye hat sich die Fußnägel zu dunkel für ihr Outfit lackiert - Wird sie je wieder laufen können?" Dazu passt auch das verzweifelt euphorische Mitmach-Gekasper der Jury angesichts der trostlos schlechten Vorträge. Dieses Pushen und Pimpen von Mäßigkeit und Belanglosem wird dem Zuschauer so lange durchschaubar mitpeinlich, bis er den Blick erbarmungsvoll abwendet. Per Fernbedienung.

Zuckerpüppis Frage ist sehr berechtigt. Haben wir es hier wirklich mit professionellen Machern zu tun? Wie können gut bezahlte Producer und Redakteure so taub für den Puls der Zeit und so blind für den Erfolg und Misserfolg der Konkurrenz sein? Und das beim Heimvorteil von einem Jahr Pause und Marktbeobachtung?
Antwort: Faulheit und Dummheit: Das 8-Punkte System, die Hormon-Location Ibiza und das Survival-Prinzip wurden von den Producern als innovativ dem Sender angeboten. Wahrscheinlich in einem schön geschriebenen Konzeptpapier. Der Sender ließ sich blenden, aber stellte es sich nicht vor. Dann kommt in der Regel ein hin und her von unberufenen Einwänden und Gegenvorschlägen zwischen Produktion und Sender, bis man solange verschlimmbessert hat, dass nur noch eine Gurke in mehreren Scheiben (Folgen) auf dem Präsentierteller liegt. Also nicht anders als in der Politik. Plus in einem obigen Posting erwähnte Angstpyramide.

Mich erinnert das Ganze an das Fiasko der "Room 7411"-Staffel. Da wurde das Ursprungskonzept im realen Ablauf rasch als untauglich erkannt und schlug immer mehr ungelenke Haken, um die Chose noch irgendwie zu retten.

Ein dritter Punkt ist, dass das "Gesicht" der Sendung (würg) - Mr. Explanation Point! - schlecht gealtert sein ermüdend bekanntes Repertoire aus Donnerbalken-Psychologie und schreidämlichen Choreographien zurecht kräht, bellt. Und nicht begreift, dass sein Publikum ihn mehrheitlich als Witzfigur wahrnimmt.
Sein Lieblingssatz: "Ick hab Scheiße jefressen" macht Sinn. Ernährung prägt den Menschen.

hans
25-08-2012, 04:54
>>Etwa mit fast parodistisch überdramatisierenden Off-Kommentaren.

gut beobachtet. rettung der rettungsmassnahmen, mit denen das rettende neue konzept bestimmt gerettet wird..

ich will den bus wieder! und eine bahar!

spector
25-08-2012, 05:07
[QUOTE=hans;36729289]>>Etwa mit fast parodistisch überdramatisierenden Off-Kommentaren.

gut beobachtet. rettung der rettungsmassnahmen, mit denen das rettende neue konzept bestimmt gerettet wird..

ich will den bus wieder! und eine bahar![/QUOTE]
http://www.myvideo.de/watch/341527/Bahar_Shame_live

spector
25-08-2012, 05:18
[QUOTE=hans;36729289]>>Etwa mit fast parodistisch überdramatisierenden Off-Kommentaren.

gut beobachtet. rettung der rettungsmassnahmen, mit denen das rettende neue konzept bestimmt gerettet wird..

ich will den bus wieder! und eine bahar![/QUOTE]
http://www.myvideo.de/watch/341527/Bahar_Shame_live

Und:

http://www.myvideo.de/watch/5347270/POPSTARS_Just_4_Girls_36_Grad

spector
25-08-2012, 05:26
hans, da gehen wir ja mal von einem gehörigen Holland-Nachcasting aus. Tialda, das alte Scheunenmaul.

hans
25-08-2012, 08:45
http://soundcloud.com/4everbrandy/it-all-belongs-to-me
brandy kommt wieder mit ihrem klassischen sound.
http://www.focus.de/kultur/musik/plattenkiste/pre-listening-auf-focus-online-joss-stones-neues-album-vorab-anhoeren_aid_801755.html
joss stone mit neuen soul-oldies ! (zb interessante teardrops version)


http://www.y*utube.com/watch?v=L4QK2sK5U5o
american idol tour!! ab 2:30 wirds so richtig geil.
http://www.y*utube.com/watch?v=RqB3zp1U1dE
hier seht ihr die tanzenden jungs besser.
http://www.y*utube.com/watch?v=oZq7-2BGWBM
bluesica
http://www.y*utube.com/watch?v=qveUtfkpQbE http://www.y*utube.com/watch?v=4MUmdu1BrlU&feature=related
princessica/alissica
http://www.y*utube.com/watch?v=Pgd16il87VI http://www.y*utube.com/watch?v=fwsKJQhcx84
beyonssica
http://www.y*utube.com/watch?v=wn8qbfJlle0 http://www.y*utube.com/watch?v=gXiDIUbh1O0
joshica

was haben wir da für 16jährige ?!

hans
25-08-2012, 10:15
[QUOTE=spector;36729292]http://www.myvideo.de/watch/341527/Bahar_Shame_live

Und:

http://www.myvideo.de/watch/5347270/POPSTARS_Just_4_Girls_36_Grad[/QUOTE]
:ja: und kaum war die musik gut, wurde alles überlagert mit zu dünn, zu dick, zu viel geheult, zu arrogant, zu dingens..

Solmyr
25-08-2012, 12:16
[QUOTE=hans;36729533]http://soundcloud.com/4everbrandy/it-all-belongs-to-me
brandy kommt wieder mit ihrem klassischen sound.
http://www.focus.de/kultur/musik/plattenkiste/pre-listening-auf-focus-online-joss-stones-neues-album-vorab-anhoeren_aid_801755.html
joss stone mit neuen soul-oldies ! (zb interessante teardrops version)


http://www.y*utube.com/watch?v=L4QK2sK5U5o
american idol tour!! ab 2:30 wirds so richtig geil.
http://www.y*utube.com/watch?v=RqB3zp1U1dE
hier seht ihr die tanzenden jungs besser.
http://www.y*utube.com/watch?v=oZq7-2BGWBM
bluesica
http://www.y*utube.com/watch?v=qveUtfkpQbE http://www.y*utube.com/watch?v=4MUmdu1BrlU&feature=related
princessica/alissica
http://www.y*utube.com/watch?v=Pgd16il87VI http://www.y*utube.com/watch?v=fwsKJQhcx84
beyonssica
http://www.y*utube.com/watch?v=wn8qbfJlle0 http://www.y*utube.com/watch?v=gXiDIUbh1O0
joshica

was haben wir da für 16jährige ?![/QUOTE]

Der Proud Mary Auftritt ist so :anbet:ungswürdig.
Ich fass es immer noch nicht, dass sie nicht gewonnen hat.

spector
25-08-2012, 18:57
[QUOTE=hans;36729842]:ja: und kaum war die musik gut, wurde alles überlagert mit zu dünn, zu dick, zu viel geheult, zu arrogant, zu dingens..[/QUOTE]
Ich erinner mich nicht mehr an den Namen der unglaublich hübschen Asiatin, der man hier aus dicklicher Sicht Magersucht unterstellte. Ihre Stimme war der Burner. Restlos sexy. Nun gut, die Beine waren wirklich ein wenig strichig.

cos
25-08-2012, 20:36
Warum wurde bei X-Factor diesmal 'Jury-sitzt-mit-dem-Rücken-zur-Bühne' abgeschafft? :hehe:

( X-F goes TVoG )

caz
25-08-2012, 22:37
[quote=cos;36734150]Warum wurde bei X-Factor diesmal 'Jury-sitzt-mit-dem-Rücken-zur-Bühne' abgeschafft? :hehe:

( X-F goes TVoG )[/quote]

Das Geld hat nicht fuer die Drehstuhllizenz gereicht

Lolanina
26-08-2012, 17:15
[QUOTE=spector;36733043]Ich erinner mich nicht mehr an den Namen der unglaublich hübschen Asiatin, der man hier aus dicklicher Sicht Magersucht unterstellte. Ihre Stimme war der Burner. Restlos sexy. Nun gut, die Beine waren wirklich ein wenig strichig.[/QUOTE]


DIYANA

http://www.yo*tube.com/watch?v=gzMNuckeooA

cella
26-08-2012, 18:48
Die Drehstühle sind bei The Voice. Die X-Factor-Jury dreht ganz von selbst ab.

Foxx
26-08-2012, 20:06
Ich hole gerade noch Auftritte der ersten X-Factor-Folge nach und freue mich, dass wirklich viele gute Leute dabei sind (nicht alle mein persönlicher Fall, aber die meisten können was), nur in einem Fall bin ich echt befremdet ...

... ausgerechnet "Rune" wird quasi als Aushängeschild verwendet? Den Gesang des Frontsängers mal beiseite gelassen .... die sind in Sachen Timing und Rhythmus ja absolut gruselig. Die Instrumente spielen alle aneinander vorbei, vor allem der Gitarrist kann den Takt nicht halten ... ich fand das war ein ziemliches Geschrammel. Nur weil der Frontsänger sich helikopterartig über die Bühne schmeißt, ist das doch noch lang keine gute Rockmusik??

Mr. Gordo
26-08-2012, 21:43
Ich finde dass die Sendung kein gutes Unterhaltungsformat war, die Sänger waren aber zufriedenstellend.

Solmyr
26-08-2012, 23:10
[QUOTE=Mr. Gordo;36744810]Ich finde dass die Sendung kein gutes Unterhaltungsformat war, die Sänger waren aber zufriedenstellend.[/QUOTE]

Bin derselben Ansicht nach der ersten Show. Die Kandidaten waren gut, aber nicht gut genug, um NUR durch Gesang zwei Stunden zu unterhalten und die Backstage Geschichten waren jetzt auch nicht wirklich unterhaltsam.

Aber zufriedenstellend wars im Vergleich zu anderen Shows allemal.

Freu mich trotzdem auf TVOG, ich hoffe, die werden wieder so gute Kandidaten haben, dass sie alleine durch diese unterhalten können.

Foxx
26-08-2012, 23:21
Ich fand beide Folgen definitiv unterhaltsam und vielversprechend. Die Kandidaten bedienen (großteils) ein Niveau, auf dem es nicht mehr darum geht, ob die Töne überhaupt getroffen werden, die Jury wirkt harmonisch, selbst H.P. macht bisher einen guten Job und die ganze Produktion ist angenehm untrashig und .... "entspannt".


Ich weiß nicht, wo die Erwartungshaltung liegt, aber dass Kandidaten einen bereits im Casting "flashen" ist eh die absolute Ausnahme und diejenigen, die das bislang geschafft haben, kann man an einer Hand abzählen ("The Voice" ist aufgrund des in der Castingphase extrem abweichenden Konzepts eine Ausnahme).

MarkenMusik-Fan
26-08-2012, 23:33
[QUOTE=cella;36741409]Die Drehstühle sind bei The Voice. Die X-Factor-Jury dreht ganz von selbst ab.[/QUOTE]

Anderenfalls müsste vermutlich X-Faktor jetzt 1 Milliarde an THE VOICE bezahlen (wie bei Samsung - Apple) wegen Ideenklau.

spector
27-08-2012, 00:07
[QUOTE=Foxx;36742598]Ich hole gerade noch Auftritte der ersten X-Factor-Folge nach und freue mich, dass wirklich viele gute Leute dabei sind (nicht alle mein persönlicher Fall, aber die meisten können was), nur in einem Fall bin ich echt befremdet ...

... ausgerechnet "Rune" wird quasi als Aushängeschild verwendet? Den Gesang des Frontsängers mal beiseite gelassen .... die sind in Sachen Timing und Rhythmus ja absolut gruselig. Die Instrumente spielen alle aneinander vorbei, vor allem der Gitarrist kann den Takt nicht halten ... ich fand das war ein ziemliches Geschrammel. Nur weil der Frontsänger sich helikopterartig über die Bühne schmeißt, ist das doch noch lang keine gute Rockmusik??[/QUOTE]

Ich lege ja auch extremen Wert auf Geschlossenheit und Timing in einer Band. Rune klang, als würden die zeitversetzt auf verschiedenen Kontinenten spielen.
Apropos Foxx -- Anfang Dezember?
Und wie hältst du Schwäbisch aus, ohne zu kotzen?

Eliet
27-08-2012, 00:28
[QUOTE=spector;36746880]Ich lege ja auch extremen Wert auf Geschlossenheit und Timing in einer Band. Rune klang, als würden die zeitversetzt auf verschiedenen Kontinenten spielen.
Apropos Foxx -- Anfang Dezember?
Und wie hältst du Schwäbisch aus, ohne zu kotzen?[/QUOTE]

Foxx: Ja, spector, weischt, des is so.....

(to be continued - mehr Schwäbisch kenne ich nicht. Obwohl ich ja furchtbar gerne Foxx irgendwelche Worte in den Mund legen würde. ;))

spector
27-08-2012, 00:58
Foxx ist Badener, der ist mit einem anverwandten Dialekt aufgewachsen, ohne zu kübeln. Und hatte es mit Mathematik zu tun, ohne schizophren zu werden. Der kann richtig was ab.

Mr. Gordo
27-08-2012, 02:24
Auch wenn ich den Dokustil nachwievor als unangenehm empfinde, die Sänger können dafür nichts und deshalb hier meine Gedanken zu Show #2...


Anke Fiedler (Proud Mary)
In jedem Fall habe ich noch nie einen so guten Auftritt gesehen, bei dem ich mich gleichzeitig so fremdgeschämt habe. Aber das machte den Auftritt so überraschend. Das Intro ging natürlich gar nicht aber wow, was eine Röhre. Der Auftritt war natürlich von vorn bis hinte durchchoreografiert und wirkte aufgesetzt, von ihr würde ich liebend gerne mal etwas spontanes hören. Sie als Person ist natürlich wunderbar unterhaltsam, ich mag Menschen mit Hang zu produktivem Laberflash.

Barne Heimbucher (After Tonight)
Also irgendwie hatte ich ihn etwas...sympathischer in Erinnerung. Glücklicherweise konnte er den Mangel an Sympathie und den Hauch von Überheblichkeit mit merklichen Verbesserungen an andere Stelle mehr als ausgleichen. Nein, nicht seine Fähigkeiten als Gitarrist, darüber besser den Matel des Schweigens, aber sein "After Tonight" hat mir in Auschnitten besser gefallen, als die (zurecht) gefeierte Version von Roman Lob. Barne hat sich im letzten Jahr eindeutig gesteigert.

Dana (Turn your record on)
Sie hat das halbwegs solide gesungen und sie hat auch kurze Ansätze einer interessanten Singstimme, aber irgendwie überwiegte bei diesem Auftritt für meine Ohren die musikalische Langeweile. Ihre Sprechstimme fand ich aufregender, aber vielleicht lag es auch am Song, der plätschert ja auch wie ein Bächlein endlos vor sich hin. Soulif fand ich es aber nicht.

Klementine Henrichs (Amy Winehouse)
Recht nah am Original, entgegen ihrer ursprünglichen Ankündigung, aber ihre Stimme finde ich richtig interessant. Rauchig, geheimnisvoll, dreckig, klasse gesungen, ich freue mich sie mit einer weiteren Nummer zu hören. Klar besser als ihre Studienkollegin.

Riff Raff (Super Trooper)
Erster Gedanke zum Frontmann: "So muss eine irische Version von Wolverine aussehen" :zahn:
Ansonsten: Bis auf einen beherrschen die Herren ihre Instrumente perfekt, dummerweise hakt es ausgerechnet beim Frontman, dessen Instrument im Halsbereich angewachsen ist...

Vanessa Zinnecker (Wenn das Liebe ist)
Sympathischer Grundeinstieg: Verkrampfter Versuch den Lachflash, hervorgerufen von mangelnder Sangesleistung von Kollegen, wenig erfolgreich zu unterdrücken.
Mein Gott, sie war ab und an ein wenig flat, who cares? Dieses Vibrato und der positive und glockenhelle Klang ihrer Stimme ist einfach der Wahnsinn. Ich bin ein klein wenig verliebt. Foxx wird jetzt wieder bahaupten, dass mich auch das mittelmäßigste Vibrato zum willenlosen Tonzombie verwandelt, aber hier ist der Wubsmile in jedem Fall angebracht. :wub:

Mia
Akzeptiere, wenn du keine Kopfstimme hast. Das war es eigentlich schon.

Jeannine aus dem Land New York...oder so...(Please don't stop the music)
Insgesamt war es ein wenig monoton und stimmlich wenig einzigartig. Gesanglich halbwegs sauber und die Lady ist mit einer positiven Grundausstrahlung gesegnet, aber ich habe nicht das Gefühl, sie noch einmal sehen zu müssen. Aber wer singt schon Rihanna in einer Castingshow?

Björn (Eigener Song)
Positiv: Er kann wirklich Gitarre spielen und weiss, wie man ein "ch" ausspricht, in der deutschen Popmusik ist das häufiger einmal nicht der Fall.
Ansonsten glaube ich nicht, dass er der beste Sänger ist, in den Höhen ein wenig anstrengend und grell, aber den Song fand ich auf den ersten Blick zumindest musikalisch ganz schön.

In my Days (Eigener Song)
Hatte noch wer sofort das Bild von Trekkingsandalen vor dem inneren Auge, als er von texten sprach, die sich mit der Natur befassen? Der Soundmix des Auftrittes ist mies, dieses reingeschnittene Publikum und sein Mikro, das klang wie von hinter der Bühne aus aufgenommen. An irgendwen erinnert mich seine Stimme, ich komme aber nicht darauf. Ein wenig Snow Patrol, oder? Fand sie eigentlich ganz cool, seine Stimme hat etwas chilliges, cooles, beruhigendes. Für mich die beste Band bisher, gerne mehr.

Arbesa (You found me)
Sagen wir mal so: Ihre gesanglichen Defizite sind vermutlich nichts, das sich nicht mit etwas Arbeit beheben lassen würde, aber so war es doch teilweise ein ziemliches Gewackel. Sie hat schöne Ansätze in der Stimme, aber ihre langezogenen Tonendungen fand ich etwas anstrengend, die müssten noch etwas runder werden. Ich glaube zwar nicht, dass sie bis zu den Liveshows auf das nötige Niveau gehoben werden kann, aber Potenzial hat sie.

Jetzt wo ich durch bin. Ich gewöhne mich an die "neue" Aufmachung oder war es heute einfach deutlich stimmiger, als in der Auftaktfolge? Ich bin positiver gestimmt als gestern.

Für Fehler in Interpunktion, Orthografie und Grammatik entschuldige ich mich, aber ich habe so viel geschrieben, dass ich nun keine Lust mehr habe, das alles noch einmal lesen zu müssen. Schlimm genug dass ihr es musstet, um an diesen Punkt des Beitrages zu gelangen. :zahn:

spector
27-08-2012, 02:49
Dankeschön für den ausführlichen Auftritt. Du darfst dich an der Bar bedienen.

spector
27-08-2012, 03:30
[QUOTE=Mr. Gordo;36744810]Ich finde dass die Sendung kein gutes Unterhaltungsformat war, die Sänger waren aber zufriedenstellend.[/QUOTE]
Du musst es anders schreiben.
y-faktor ist keine sehr gute sendung. man sollte sie ausschliessen. sara konner und moses pellem sin sehr schlechte juri. man sollte sie"aus"-schalten.
Übrigens ein Sänger, ähnlich gut wie der Super-Trooper-Mann aus iIrland:
Fuck, fuck, fuck, you fucking something (Teufel Alkohohol):

/watch?v=SYlGWzZaqXo

Mr. Gordo
27-08-2012, 14:05
[QUOTE=spector;36747387]Du musst es anders schreiben.
y-faktor ist keine sehr gute sendung. man sollte sie ausschliessen. sara konner und moses pellem sin sehr schlechte juri. man sollte sie"aus"-schalten.
[/QUOTE]

Und das ist nun eine Parodie auf wen? Ich kann dir nicht folgen.

Prayer
27-08-2012, 14:42
Sag bloss du kennst nicht kotenbeletzer?

Mr. Gordo
27-08-2012, 14:53
Ich fürchte nicht...

caz
27-08-2012, 14:59
Klutenbelecker ?

Mr. Gordo
27-08-2012, 15:06
Nein und Kaktosebelehrer auch nicht.

Prayer
27-08-2012, 15:13
http://www.ioff.de/showthread.php?t=357378 2-3 beiträge und du merkst dass ein schema hinter seinen Beiträgen steckt.

Mr. Gordo
27-08-2012, 15:16
Na dann, vielen Dank für den Bildungsschub. ;)

Eliet
27-08-2012, 15:46
[QUOTE=Mr. Gordo;36747363]Auch wenn ich den Dokustil nachwievor als unangenehm empfinde, die Sänger können dafür nichts und deshalb hier meine Gedanken zu Show #2...


Anke Fiedler (Proud Mary)
In jedem Fall habe ich noch nie einen so guten Auftritt gesehen, bei dem ich mich gleichzeitig so fremdgeschämt habe. Aber das machte den Auftritt so überraschend. Das Intro ging natürlich gar nicht aber wow, was eine Röhre. Der Auftritt war natürlich von vorn bis hinte durchchoreografiert und wirkte aufgesetzt, von ihr würde ich liebend gerne mal etwas spontanes hören. Sie als Person ist natürlich wunderbar unterhaltsam, ich mag Menschen mit Hang zu produktivem Laberflash.

Barne Heimbucher (After Tonight)
Also irgendwie hatte ich ihn etwas...sympathischer in Erinnerung. Glücklicherweise konnte er den Mangel an Sympathie und den Hauch von Überheblichkeit mit merklichen Verbesserungen an andere Stelle mehr als ausgleichen. Nein, nicht seine Fähigkeiten als Gitarrist, darüber besser den Matel des Schweigens, aber sein "After Tonight" hat mir in Auschnitten besser gefallen, als die (zurecht) gefeierte Version von Roman Lob. Barne hat sich im letzten Jahr eindeutig gesteigert.

Dana (Turn your record on)
Sie hat das halbwegs solide gesungen und sie hat auch kurze Ansätze einer interessanten Singstimme, aber irgendwie überwiegte bei diesem Auftritt für meine Ohren die musikalische Langeweile. Ihre Sprechstimme fand ich aufregender, aber vielleicht lag es auch am Song, der plätschert ja auch wie ein Bächlein endlos vor sich hin. Soulif fand ich es aber nicht.

Klementine Henrichs (Amy Winehouse)
Recht nah am Original, entgegen ihrer ursprünglichen Ankündigung, aber ihre Stimme finde ich richtig interessant. Rauchig, geheimnisvoll, dreckig, klasse gesungen, ich freue mich sie mit einer weiteren Nummer zu hören. Klar besser als ihre Studienkollegin.

Riff Raff (Super Trooper)
Erster Gedanke zum Frontmann: "So muss eine irische Version von Wolverine aussehen" :zahn:
Ansonsten: Bis auf einen beherrschen die Herren ihre Instrumente perfekt, dummerweise hakt es ausgerechnet beim Frontman, dessen Instrument im Halsbereich angewachsen ist...

Vanessa Zinnecker (Wenn das Liebe ist)
Sympathischer Grundeinstieg: Verkrampfter Versuch den Lachflash, hervorgerufen von mangelnder Sangesleistung von Kollegen, wenig erfolgreich zu unterdrücken.
Mein Gott, sie war ab und an ein wenig flat, who cares? Dieses Vibrato und der positive und glockenhelle Klang ihrer Stimme ist einfach der Wahnsinn. Ich bin ein klein wenig verliebt. Foxx wird jetzt wieder bahaupten, dass mich auch das mittelmäßigste Vibrato zum willenlosen Tonzombie verwandelt, aber hier ist der Wubsmile in jedem Fall angebracht. :wub:

Mia
Akzeptiere, wenn du keine Kopfstimme hast. Das war es eigentlich schon.

Jeannine aus dem Land New York...oder so...(Please don't stop the music)
Insgesamt war es ein wenig monoton und stimmlich wenig einzigartig. Gesanglich halbwegs sauber und die Lady ist mit einer positiven Grundausstrahlung gesegnet, aber ich habe nicht das Gefühl, sie noch einmal sehen zu müssen. Aber wer singt schon Rihanna in einer Castingshow?

Björn (Eigener Song)
Positiv: Er kann wirklich Gitarre spielen und weiss, wie man ein "ch" ausspricht, in der deutschen Popmusik ist das häufiger einmal nicht der Fall.
Ansonsten glaube ich nicht, dass er der beste Sänger ist, in den Höhen ein wenig anstrengend und grell, aber den Song fand ich auf den ersten Blick zumindest musikalisch ganz schön.

In my Days (Eigener Song)
Hatte noch wer sofort das Bild von Trekkingsandalen vor dem inneren Auge, als er von texten sprach, die sich mit der Natur befassen? Der Soundmix des Auftrittes ist mies, dieses reingeschnittene Publikum und sein Mikro, das klang wie von hinter der Bühne aus aufgenommen. An irgendwen erinnert mich seine Stimme, ich komme aber nicht darauf. Ein wenig Snow Patrol, oder? Fand sie eigentlich ganz cool, seine Stimme hat etwas chilliges, cooles, beruhigendes. Für mich die beste Band bisher, gerne mehr.

Arbesa (You found me)
Sagen wir mal so: Ihre gesanglichen Defizite sind vermutlich nichts, das sich nicht mit etwas Arbeit beheben lassen würde, aber so war es doch teilweise ein ziemliches Gewackel. Sie hat schöne Ansätze in der Stimme, aber ihre langezogenen Tonendungen fand ich etwas anstrengend, die müssten noch etwas runder werden. Ich glaube zwar nicht, dass sie bis zu den Liveshows auf das nötige Niveau gehoben werden kann, aber Potenzial hat sie.

Jetzt wo ich durch bin. Ich gewöhne mich an die "neue" Aufmachung oder war es heute einfach deutlich stimmiger, als in der Auftaktfolge? Ich bin positiver gestimmt als gestern.

Für Fehler in Interpunktion, Orthografie und Grammatik entschuldige ich mich, aber ich habe so viel geschrieben, dass ich nun keine Lust mehr habe, das alles noch einmal lesen zu müssen. Schlimm genug dass ihr es musstet, um an diesen Punkt des Beitrages zu gelangen. :zahn:[/QUOTE]


Danke für deine Einzelanalysen. :)

Foxx
28-08-2012, 22:58
Ich hatte gerade tierischen Spaß im Kino bei "Die Kirche bleibt im Dorf". Keine Ahnung ob ob man Schwabe oder Badener sein muss, um sich bei dem Film zu amüsieren, aber eigentlich werden diverse Schrulligkeiten und natürlich der "Lokalkolorit" (das Wort hab ich behalten, seit spector es beim Balkontreffen angebracht hat) ausreichend auf die Schippe genommen.

/watch?v=3NdZ8M5GTaE


(So, ich denke jetzt hat spector genug Stoff für eine weitere erwartbare Tirade gegen schlechte Komödien und spießige Schwaben. ;))

caz
28-08-2012, 23:18
Das Problem ist das man den Film im Rest Deutschlands nicht ohne Untertitel verstehen wird.
Ich hab ja mal in Karlsruhe gewohnt. Bin noch ziemlich traumatisiert davon.
Ich bin da mal mit der Straba gefahren (war die 2 glaube ich von Durlach in Richtung Innenstadt auf Hoehe Tullastrasse). Da hab ich Leute reden gehoert und dachte, ah noi wasch isch desch denn ? Die verstehe ich ja garnicht.
Da ich bereits traumatisiert war dachte ich die sprechen extrem Badisch. Beim Aussteigen merkte ich beim Vorbeigehen das sie Russisch sprachen.

Unbezahlbar auch jedes mal das Gesicht der Baeckereifachverkaeuferin wenn ich Broetchen haben wollte. Die wollte dann immer das ich weckgehe. :ko:

Foxx
28-08-2012, 23:38
Muahaha, caz ... ich bin gebürtiger Karlsruher, allerdings weitestgehend dialektfrei erzogen. Glaub mir, es gibt Badener, die verstehe auch ich nicht. :zahn:

Zumal Karlsruher Badisch eh quasi ein eigener Dialekt ist (Mix aus allemannisch ("südbadisch") und kurpfälzisch).

[QUOTE=caz;36761240]Das Problem ist das man den Film im Rest Deutschlands nicht ohne Untertitel verstehen wird.[/quote]
Einer aus unserer Gruppe an Kinogängern kommt aus der Nähe von Dortmund und der war tatsächlich ziemlich schnell abgehängt.

[quote]Da ich bereits traumatisiert war dachte ich die sprechen extrem Badisch. Beim Aussteigen merkte ich beim Vorbeigehen das sie Russisch sprachen.[/quote]
:rotfl:

[quote]Unbezahlbar auch jedes mal das Gesicht der Baeckereifachverkaeuferin wenn ich Broetchen haben wollte. Die wollte dann immer das ich weckgehe. :ko:[/QUOTE]
Hehe ... das Problem hat dieser Kollege hier genau umgekehrt:

/watch?v=2gpcxCNuo5M

caz
28-08-2012, 23:52
[quote=Foxx;36761415]

Hehe ... das Problem hat dieser Kollege hier genau umgekehrt:

/watch?v=2gpcxCNuo5M[/quote]

Der isch ja noch halbwegs zu verstehen. Ausser wenn er einkaufen geht. Ich hatte das Problem glaube ich eher mit den aelteren Leuten, die halt wie ueberall noch lokaleren Kolorit sprachen. Und dann gab es da so einen Radiosender, ich glaube da wurden die Schwaben verarscht. Da bin ich garnicht mitgekommen. Das war wie Chinesisch. Badisch und Schwaebisch ist wie aaa und aa in Chinesisch. Kann man nicht unterscheiden.

Foxx
28-08-2012, 23:53
Sag das hier nicht zu laut. ;)


Wohin bist du denn geflohen?

caz
28-08-2012, 23:54
[quote=Foxx;36761507]Sag das hier nicht zu laut. ;)


Wohin bist du denn geflohen?[/quote]

Wieder nach Hause :-) Hammonia

Foxx
28-08-2012, 23:55
Oh, dann warst du ja quasi unter maximal erschwerten Verständnisbedingungen hier. :D

caz
28-08-2012, 23:56
[quote=Foxx;36761520]Oh, dann warst du ja quasi unter maximal erschwerten Verständnisbedingungen hier. :D[/quote]

Eben ;)

caz
29-08-2012, 00:03
Aber das gleicht das dann aus:

/watch?v=2Hq6DdpFDck

Foxx
29-08-2012, 00:10
Hehe. Da bin ich chancenlos.


Ob man's glaub oder nicht, aber im Gegensatz zu Platt oder Kölsch sind Schwäbisch und Badisch ja gar keine Dialekte (mit eigenem Vokabular und teilweise eigener Grammatik) sondern "nur" Akzente (spector möge korrigieren eingreifen, falls ich Unsinn rede, aber so wurde es mir mal von einer Sprachwissenschaftlerin erklärt), zumal die deutsche Standardsprache auf den verschiedenen süddeutschen Sprachen basiert. Das ist - so hab ich mir sagen lassen - auch der Grund dafür, dass in Norddeutschland das bessere Hochdeutsch gesprochen wird: dort musste man es lernen, im Süden konnte man weiter schwätzen wie gehabt.

caz
29-08-2012, 00:16
[quote=Foxx;36761622]Hehe. Da bin ich chancenlos.


Ob man's glaub oder nicht, aber im Gegensatz zu Platt oder Kölsch sind Schwäbisch und Badisch ja gar keine Dialekte (mit eigenem Vokabular und teilweise eigener Grammatik) sondern "nur" Akzente (spector möge korrigieren eingreifen, falls ich Unsinn rede, aber so wurde es mir mal von einer Sprachwissenschaftlerin erklärt), zumal die deutsche Standardsprache auf den verschiedenen süddeutschen Sprachen basiert. Das ist - so hab ich mir sagen lassen - auch der Grund dafür, dass in Norddeutschland das bessere Hochdeutsch gesprochen wird: dort musste man es lernen, im Süden konnte man weiter schwätzen wie gehabt.[/quote]

In Hannover ist das. Die sprechen eigentlich garkein Platt. Die echten Plattdeutschen halten Platt fuer eine eigentstaendige Sprache. Aber da gibt es wohl verschiedene Fraktionen, so wie ich das gelesen habe.

http://de.wikipedia.org/wiki/Niederdeutsche_Sprache

Foxx
29-08-2012, 00:25
Ach spannend. Ich hatte es bislang immer so verstanden, dass ein Dialekt bereits den Charakter einer eigenen Sprachvarietät hat. Dass es innerhalb des Plattdeutschen nochmal verschiedene Dialekte gibt, war mir gar nicht bewusst. Dass da wissenschaftlich keine Eindeutigkeit herrscht, wusste ich nicht.

OK, es verbleibt mir Kölsch als Anschauungsbeispiel für den Unterschied zwischen Dialekt und Akzent.

caz
29-08-2012, 00:28
[quote=Foxx;36761725]Ach spannend. Ich hatte es bislang immer so verstanden, dass ein Dialekt bereits den Charakter einer eigenen Sprachvarietät hat. Dass es innerhalb des Plattdeutschen nochmal verschiedene Dialekte gibt, war mir gar nicht bewusst. Dass da wissenschaftlich keine Eindeutigkeit herrscht, wusste ich nicht.

OK, es verbleibt mir Kölsch als Anschauungsbeispiel für den Unterschied zwischen Dialekt und Akzent.[/quote]

Ja, das hatte ich hier auch mal gelesen. Bin nicht vom Fach, kann mich nur an das halten was ich im Netz und Buechern zu lesen kriege :nixweiss:

Das gibt in jedem Dorf nen eigenen Dialekt. Die Sprache ist halt nicht standardisiert. Es gab vor Urzeiten mal bei Wetten Dass glaube ich einen der gewettet hatte das er anhand eines aufgesagten Satzes sagen koenne von wo die PErson ist. Hat glaube ich auch gewonnen. Mal gucken ob das bei youtube is. :floet:

Foxx
29-08-2012, 00:30
[QUOTE=caz;36761746]Es gab vor Urzeiten mal bei Wetten Dass glaube ich einen der gewettet hatte das er anhand eines aufgesagten Satzes sagen koenne von wo die PErson ist.[/QUOTE]
Angeblich kriegt man das in und um Karslruhe anhand des Satzes "Zwoi woiche Oier in oinerer Roih" auch hin. :zahn:

(Ich aber nicht. ;))

spector
01-09-2012, 12:46
Gestern war der heilige St. Murphy Schutzbefohlener des Schiefgehens bei dem letzten Gig im August.

Erstens: Der Schlagzeuger dachte, er führe im Bus mit. Alle anderen dachten, sie könnten bei ihm im Auto mitfahren, das es nicht gab.

Nachdem sich der Gitarrist erbarmte, den Bus zu fahren, und der Schlagzeuger aus Florida als Ami noch nie mit einer Gangschaltung zu tun hatte, fehlte wiederum der Fahrer für´s Auto, das schließlich der Bassist aus der Garage holte und steuerte.

Das Navi des Bassisten brachte uns in eine Fußgängerzone, wo wir wirklich nichts zu suchen hatten, da wir für ein Beach-Volleyball-Turnier (bei strömendem Regen) gebucht waren.

Wir spielten mit großem Besteck vor einem geringen Publikum, dass uns klar machte, es wäre auch ohne uns glücklich. Fast glücklicher.

Bienchen67
01-09-2012, 12:48
...:tröst: aber an sowas wächst man doch nur, Schätzelein! :zahn:

spector
01-09-2012, 22:21
[QUOTE=Bienchen67;36786532]...:tröst: aber an sowas wächst man doch nur, Schätzelein! :zahn:[/QUOTE]
Zumindest ernüchtert es die Hybris einer Band, die sehr erfolgsverwöhnt ist.

Ach Bienchen, jetzt wo der Bätschie anscheinend schwul ist, bin ich bei dir ja entrivalisiert. Oder hast du einen neuen schmalzgrinsenden Windbeutel im TV für dich entdeckt?

spector
02-09-2012, 17:51
[QUOTE=Foxx;36761622]Hehe. Da bin ich chancenlos.


Ob man's glaub oder nicht, aber im Gegensatz zu Platt oder Kölsch sind Schwäbisch und Badisch ja gar keine Dialekte (mit eigenem Vokabular und teilweise eigener Grammatik) sondern "nur" Akzente (spector möge korrigieren eingreifen, falls ich Unsinn rede, aber so wurde es mir mal von einer Sprachwissenschaftlerin erklärt), zumal die deutsche Standardsprache auf den verschiedenen süddeutschen Sprachen basiert. Das ist - so hab ich mir sagen lassen - auch der Grund dafür, dass in Norddeutschland das bessere Hochdeutsch gesprochen wird: dort musste man es lernen, im Süden konnte man weiter schwätzen wie gehabt.[/QUOTE]
Das geschriebene Hochdeutsch orientiert sich weitestgehend an der lutherischen Bibelübersetzung. Und da Luther aus dem heutigen Sachsen-Anhalt kam, ist unser Hochdeutsch ureigentlich sächsisch. Schlimmer Gedanke, zumal man sich folgendes von Walter Ulbricht vorstellt:
"Und wahrlich, ich sage euch
Und nichts anderes ist mein unlauteres Sinnen,
Nicht ein Vogel in der Luft, noch ein Kalb auf dem Grase,
Beabsichtigt, einen Wall zu errichten"
(Ulbricht, Kapitel 1, Psalm 15)

Bienchen67
02-09-2012, 18:10
[QUOTE=spector;36790839]Zumindest ernüchtert es die Hybris einer Band, die sehr erfolgsverwöhnt ist.

Ach Bienchen, jetzt wo der Bätschie anscheinend schwul ist, bin ich bei dir ja entrivalisiert. Oder hast du einen neuen schmalzgrinsenden Windbeutel im TV für dich entdeckt?[/QUOTE]
:rotfl:
nein, ich muss gestehen, ich schau im Moment kaum noch TV. Von daher noch niemand dort in Sicht,
aber wenn DU jemanden für mich findest, der mich wuschig machen könnte, sach mir Bescheid, Schätzelein! :wub: :rotfl:

spukbiene
02-09-2012, 18:19
:floet: ich helf mal aus, Bienchen :bussi:

...schau nachher "Schwiegertochter gesucht" - da sind diesmal echte Traumboys dabei :teufel:

:undwech:

Bienchen67
02-09-2012, 18:28
[QUOTE=spukbiene;36795901]:floet: ich helf mal aus, Bienchen :bussi:

...schau nachher "Schwiegertochter gesucht" - da sind diesmal echte Traumboys dabei :teufel:

:undwech:[/QUOTE]
Lieb von dir :bussi: , aber : Ach herrjeeeee, das sind sicher wieder so megaverkrachte Existenzen. :help: :kater: :rotfl:

da schau ich noch Fußi, vielleicht zapp ich halb 8 mal rein *mutig bin* :D

Mr. Gordo
03-09-2012, 01:31
Irgendwie hatte ich das Bedürfnis diese (mmn. großartige Audition) auf dem Balkon zu verewigen, denn der (leider völlig talentfreie) Musiker in mir flüstert, dass sie hier hin gehört und dass sie hier die angemessene Behandlung erfahren wird.

/watch?v=9RCxJPVo4Ws

spector
03-09-2012, 05:20
[QUOTE=Mr. Gordo;36801913]Irgendwie hatte ich das Bedürfnis diese (mmn. großartige Audition) auf dem Balkon zu verewigen, denn der (leider völlig talentfreie) Musiker in mir flüstert, dass sie hier hin gehört und dass sie hier die angemessene Behandlung erfahren wird.

/watch?v=9RCxJPVo4Ws[/QUOTE]
"Cry Baby" von Janis hab ich any fucking weekend gespielt. Sie macht das toll. Aber es fehlt mir das "Whiskey und Kippen" in der Stimme.

Solmyr
03-09-2012, 11:43
[QUOTE=Mr. Gordo;36801913]Irgendwie hatte ich das Bedürfnis diese (mmn. großartige Audition) auf dem Balkon zu verewigen, denn der (leider völlig talentfreie) Musiker in mir flüstert, dass sie hier hin gehört und dass sie hier die angemessene Behandlung erfahren wird.

/watch?v=9RCxJPVo4Ws[/QUOTE]

Die perfekte Audition für Niederrheiner :undwech:

hans
03-09-2012, 11:53
also star wird die keiner, aber wirklich super nett und gefühlvoll gemacht! super range.

man sieht aber, wie tief all die formate gesunken sind.
die rosa feen geschichte, wo ist eigentlich das pony oder einhorn abgeblieben, lauter stereotype schnipsel aus dem glitter besprühten lego baukasten.
alle bemerkungen, alle grimassen der jury, grausam vorgefertigt und eingeübt und abgerufen und am schneidetisch geklebt.
erinnert mich an die legendären erpresserbriefe, wo jedes wort aus einer zeitung ausgeschnitten ist.

irgendwann gabe ne zeit, da haben sich echtheit und qualität nicht ausgeschlossen..

spector
04-09-2012, 04:11
.

(hätte mich in Zustimmung zu hans beinah um Kopf und Kragen geschrieben).

spector
04-09-2012, 04:45
[QUOTE=spector;36808607].

(hätte mich in Zustimmung zu hans beinah um Kopf und Kragen geschrieben).[/QUOTE]
Und da dies ja dennoch ein political-incorrect-thread ist:

http://a4.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash3/523636_477524515605395_826196219_n.jpg