PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Balkon Siehe oben - der Casting-Balkon


Werbung

Seiten : 1 2 [3] 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40

Eliet
25-12-2011, 15:40
[QUOTE=Genoveva;34386366]Die Antwort auf paar gesammelte Quotes schiebe ich nochmal auf und wünsche allen, die mehr oder weniger regelmäßig den Balkon besuchen, ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest. :knuddel:

Mein persönlicher musikalischer Weihnachtsgruß für die Balkonier wäre mein Lieblingsweihnachtslied "Ich steh an Deiner Krippe hier" (http://youtu.be/xDiU-FdsUx0), was ich vor vier Jahren mal für den IOFF-Adventskalender aufgenommen habe. :)[/QUOTE]

:wub:

Eliet
25-12-2011, 16:09
[QUOTE=Foxx;34385325]Ich wünsche Euch allen ein schönes, besinnliches und geruhsames Weihnachtsfest!


Anbei ein kleiner Bildwitz aus eigener Mache. :)

http://www.mellow-street.de/sonstiges/christmas_cartoon.jpeg[/QUOTE]

:rotfl:

Den finde ich süß. Und erst Recht, da aus eigener Mache.
Der Gesichtsausdruck des Rentiers... :D

...Nun musste das E 10 schnellstmöglich wieder aus dem Schlitten raus, damit alle Kinder noch rechtzeitig ihre Geschenke bekommen konnten. Um das Herauslaufen des Treibstoffs in den Ersatzbehälter in Gang zu setzen, sog der Weihnachtsmann kräftig an dem Plastikschlauch, den Knecht Ruprecht im Schuppen gefunden und in den Tank gehängt hatte. Doch leider zu stark. Schon hatte er einen großen Schluck E 10....
(Weia, wie klingt das eigentlich...:rotfl:)

Schnell wieder weihnachtlich vernünftig werden... ;)

DOKO
26-12-2011, 08:13
[QUOTE=Foxx;34385325]Ich wünsche Euch allen ein schönes, besinnliches und geruhsames Weihnachtsfest!


Anbei ein kleiner Bildwitz aus eigener Mache. :)

http://www.mellow-street.de/sonstiges/christmas_cartoon.jpeg[/QUOTE]


Foxx hat echt viele Talente...:d:

Eki
26-12-2011, 11:48
Der bedroeppelte Gesichtsausdruck von dem Rentier ist super! :rotfl:

cos
26-12-2011, 16:00
Ein paar Meter hier entfernt fängt es 'im Max Giesinger' bereits zu pfeffern und zu wubben an...
Same procedure...

Glücklicherweise wurde der Nu Pagadi Lehrer noch rechtzeitig entfernt, sonst hätten wir das jetzt in Foren-Stereo.

Eliet
27-12-2011, 02:11
Zum Abschluss der Weihnachtszeit höre ich mir noch einmal die wunderschönen Adventskalenderstücke von Genoveva und Polanski an. Foxx, du warst diesmal nicht vertreten oder habe ich das Türchen übersehen? :)

Und dann eine Stimme, die mich fasziniert:

/watch?v=_MVtws-VutQ

Foxx
27-12-2011, 12:32
[QUOTE=Genoveva;34386366]Mein persönlicher musikalischer Weihnachtsgruß für die Balkonier wäre mein Lieblingsweihnachtslied "Ich steh an Deiner Krippe hier" (http://youtu.be/xDiU-FdsUx0), was ich vor vier Jahren mal für den IOFF-Adventskalender aufgenommen habe. :)[/QUOTE]

Wie schön! Habe ich sehr genossen zu hören. :)
[QUOTE=Eliet;34387086]...Nun musste das E 10 schnellstmöglich wieder aus dem Schlitten raus, damit alle Kinder noch rechtzeitig ihre Geschenke bekommen konnten. Um das Herauslaufen des Treibstoffs in den Ersatzbehälter in Gang zu setzen, sog der Weihnachtsmann kräftig an dem Plastikschlauch, den Knecht Ruprecht im Schuppen gefunden und in den Tank gehängt hatte. Doch leider zu stark. Schon hatte er einen großen Schluck E 10....
(Weia, wie klingt das eigentlich...:rotfl:)[/QUOTE]
:rotfl:

Eliet, du bist der Hammer! :D
[QUOTE=Eliet;34395262]Foxx, du warst diesmal nicht vertreten oder habe ich das Türchen übersehen? :)[/quote]
Nein, ich hab es diesmal einfach nicht geschafft, die Diplomarbeit hatte Vorrang. :crap: Dark hatte sich ausgebeten, einen Beitrag aus einem der Vorjahre von mir "recyclen" zu dürfen, aber dazu ist es anscheinend doch nicht gekommen.


An mir ist der diesjährige Kalender ja komplett vorbeigegangen. Ich muss mal zusehen, dass ich die Tage ein bisschen was nachhole.

Und danke für den tollen Annie Lennox Link!

Foxx
27-12-2011, 12:47
Ich hab inzwischen einige The Voice Auftritte nachgeholt. Und ich bin froh, dass ich die Möglichkeit habe, die Auftritte isoliert zu sehen. Allein schon die Einspieler zu den einzelnen Kandidaten finde ich unerträglich soaplastig aufgezogen. Das war in der amerikanischen Version nicht anders, da hab ich das auch schon immer übersprungen. Mr. Gordo hat Recht, die Show suhlt sich auch für meinen Geschmack zu sehr in Selbstgefälligkeit. Insofern ist es angenehm, sich einfach nur die Auftritte rauspicken zu können.


Tolle Leute sind dabei, keine Frage! Die Blind Auditions machen tierisch Spaß - nicht nur, weil die Auftritte gut sind, sondern auch weil es spannend ist, welche der Juroren sich für den Buzzer entscheiden und welche nicht. Dieses Konzept ist wahrlich die größte Stärke des Formats!

Bei den Battles stellen sich zwangsläufig einige Enttäuschungen ein. Und vielleicht bin ich ja befangen, aber insbesondere bei den ehemaligen DSDS-Kandidaten schien mir fast, dass man sie einem subtilen Statement opfert. Die sind ja sämtlichst in den Battles gegangen worden und mein Eindruck ist, dass man damit auch zeigt: bei uns ist das Niveau eben höher. Besonders für Laura tat mir das Leid, denn auch wenn ihr mit "Heavy Cross" keine wirklich geschickte Auswahl geglückt war, hat sie im Duett mit Max für meinen Geschmack brilliert und dabei zugleich ihren Partner durch das Stück getragen. Die Entscheidung war meines Erachtens eine reine Typfrage, denn sängerisch ist Max langweilig und uninteressant. Auch Arcangelos Ausscheiden hab ich bedauert, auch wenn sich hier wenigstens ebenbürtige Duettpartner gegenüberstanden. Allerdings fand ich persönlich, dass sein Konkurrent "Everybody Hurts" unpassend versoult hat.


Ich bin gespannt, ob sich die Show in den Liveshows wieder fängt, das Battle-Konzept ist meines Erachtens der größte konzeptionelle Schwachpunkt. Aber ich hasse "Bäddls" sowieso, seit der nicht-mehr-dicke Tanzbär erstmals bei Popstars damit ankam.

cos
27-12-2011, 14:17
[QUOTE=Foxx;34396622](...)Die Blind Auditions machen tierisch Spaß - nicht nur, weil die Auftritte gut sind, sondern auch weil es spannend ist, welche der Juroren sich für den Buzzer entscheiden und welche nicht.(...)[/QUOTE]
Da hat es noch Spass gemacht, stimmt - so hätte es weiter gehen können.

Aber da hat man doch -nachträglich betrachtet- bereits die Ansätze vorgegebener Entscheidungen (der Mediengott lässt grüßen) sehen können - tja, und hier oder da "erkannten" die Coaches Stimmen alter Mitarbeiter (als wenn es schwer wäre vor den Blind Auditions den jeweiligen Coaches zu stecken was man singt, wenn man doch vermutlich so oder so dessen Nachrichtenadressen (Fon, Mail...)) hat -
man wäre ja blöde wenn man die Verbindung nicht nutzt und lieber gleich rausfliegt? :nixweiss:

Es war bereits 'bei den Blinds' irre in diesem zusammengeschnittenen Tohu zu beobachten wie Nena Rae Hoss und Xav sich öfters "zierten" bei einer guten Stimme "ja" zu buzzern und manches Mal -vergleichsweise- reinen (TVOG)Durchschnitt auf der Stelle abfeierten...

Mandel
27-12-2011, 15:59
[QUOTE=Skadi;34385129]@geröllsaxophon also wenn Spektor Waldorf ist bist du sicher Statler Part. Ein sehr amüsanter Beitrag :D Nein es geht nicht nur dir so.

Ich gucke DSDS ja nicht, aber vermutlich nach den Erlebnissen von DSDS ist doch jeder froh was besseres zu hören. Ich meine, halb Deutschland hat Pietro Lombardi für einen ganz tollen Sänger gehalten, jetzt sehen die Zuschauer und Castingshow-Fans plötzlich was singen wirklich bedeutet.
@Ryan arg, ist mal wieder typisch Pro7 ob der Vera das was gebracht hat? Hat nämlich gar nicht toll gesungen.
Die Frage ist ob sie deswegen weitergekommen ist? Haben die Boss und Hoss irgendwelche Anweisungen bekommen das Produkt zu platzieren? Das wäre arg weil ich mochte Ramona Rotstich wirklich sehr gerne. Sie wäre vermutlich heute einer meiner Favoritinnen.[/QUOTE]
Ich fand Sebastian Wurth und Ardian Bujupi stimmlich am besten in der letzten Staffel. Die Zuschauer haben aber nach Sympathie entschieden, deswegen hat Pietro auch gewonnen. Hätte man Ardian nicht gleich in der ersten Show in die Unsympathen-Macho-Schublade (sie ahnten wahrscheinlich, was der für ein stimmliches Potenzial hatte) gesteckt und Sebastian nicht in den Kindersessel, hätte die Beiden vielleicht eher eine Chance gehabt, aber die Zuschauer sind einfach viel zu leicht zu beeinflussen. Bohlen schien doch den Pietro zu wollen und hat ihn auch bekommen.

spector
29-12-2011, 07:37
[QUOTE=cos;34391514]Ein paar Meter hier entfernt fängt es 'im Max Giesinger' bereits zu pfeffern und zu wubben an...
Same procedure...

Glücklicherweise wurde der Nu Pagadi Lehrer noch rechtzeitig entfernt, sonst hätten wir das jetzt in Foren-Stereo.[/QUOTE]
Ich habe schon das Nötige geschrieben: "Die KonverTanten von Pepperinas zu Gieskannen."
Antwort: "Neidisch? (Standard 1). Und in ungefähr: "Wenn ihr alle den so schlecht machen wollt, kann er gar nicht so uninteressant sein." (Standard 2.) Njäch. Wenn die Hälfte des Restaurants eine Suppe lauwarm und laff findet, muss sie wohl spitze sein.

PS: Den hätte ich gerne in den Blind Auditions gehabt:

/watch?v=TEKufSmR51g

spector
29-12-2011, 17:10
Eine Session im Düsseldorfer Kulturschlachthof, die ausversehen gleich von zwei Kameras gefilmt wurde. Jemand erbarmte sich und schnitt es am Apple-PC.

An der Gitarre Monty M., einer meiner Gitarristen, der sehr, sehr gut ist. Ein Gipsy. Am Gesang eine Frau, die ein abendfüllendes Janis Joplin-Programm macht. Keine kann Janis so singen wie sie. Ach,so - Querflöte ist auch noch dabei:

/watch?v=tiyN4Q-2I0s

perfectmadness
29-12-2011, 17:16
Ich hab mal kurz ne Frage, bitte nicht böse auffassen oder so: Was genau ist der Sinn von diesem Thread hier? :kopfkratz Ich hab das hier nie verfolgt und irgendwie blicke ich gerade nicht so durch.

spector
29-12-2011, 17:24
[QUOTE=perfectmadness;34415494]Ich hab mal kurz ne Frage, bitte nicht böse auffassen oder so: Was genau ist der Sinn von diesem Thread hier? :kopfkratz Ich hab das hier nie verfolgt und irgendwie blicke ich gerade nicht so durch.[/QUOTE]
Irgendwann hab ich in einer Sufflaune festgestellt, das Foxx und ich hier immer die Besserwisser sind und nicht ungerne mosern. Um das Meiste von euch fern zu halten, eröffnete ich den Balkon und nannte Foxx Waldorf und mich Statler, wie in der Muppetshow. Der Rest ist ein Selbstläufer seit nicht geringen Jahren.

Es hatte aber auch mit dem Vorwurf der Wubbessen zu tun, wir seien zu arrogant und dünkelhaft gegenüber ihren starken Lackels mit schwachem Organ. Daher geben wir uns hier überheblich, akzeptieren nur Frauen mit tiefem Dekolletée, Männer in Abendgarderobe und eine reich befüllte Hausbar mit erlesenen Getränken. Dennoch ist jeder willkommen. Allerdings --- s.o.

Aber den Strohhut kannst du auflassen.

DOKO
29-12-2011, 17:31
Klar lass den Macho raushängen......



:aggro: und nimm den Müll aus meinem Thread.

spukbiene
29-12-2011, 17:34
http://wuerziworld.de/Smilies/lol/lol33.gif


perfectmadness, Da bist du nicht alleine.... als ich ganz neu hier war, habe ich auch hier mal kurz reingeluschert, damals hieß das noch irgendwas mit Waldorf und Stadler auf dem Balkon oder so.....

...und ich hab mich auch gefragt, wo sie die losgelassen haben :vogel: :helga:

...aber mittlerweile habe ich mich arrangiert :D

wenns mir zu intellektuell wird, hau ich wieder ab :zahn:

spector
29-12-2011, 18:18
[QUOTE=DOKO;34415607]Klar lass den Macho raushängen......



:aggro: und nimm den Müll aus meinem Thread.[/QUOTE]

Wenn du ihn runter trägst.

DOKO
29-12-2011, 18:55
[QUOTE=spector;34415903]Wenn du ihn runter trägst.[/QUOTE]


:wub::wub::wub::wub::wub:... ich hab dich lieb!

spector
30-12-2011, 00:45
Eliet war heute natürlich die erste, die meinen vorgezogenen Silvestergruß erhielt.


FROHES NEUES jAHR, IHR RASSELBANDE:

From my Hometown-Friends:

/watch?v=QIHxecNO--E

DOKO
30-12-2011, 05:31
[QUOTE=spector;34420943]Eliet war heute natürlich die erste, die meinen vorgezogenen Silvestergruß erhielt.


FROHES NEUES jAHR, IHR RASSELBANDE:

From my Hometown-Friends:

/watch?v=QIHxecNO--E[/QUOTE]


Pass auf dich auf......:wink:...bis 2012

hans
30-12-2011, 13:42
kleine silvesterreise:

http://derstandard.at/1324501559407/Kaffeehauslegende-Wiener-Cafetier-Leopold-Hawelka-100-jaehrig-verstorben
der alte havelka!

/watch?v=FL4q4In0rSM
und dazu ein kleiner practical joke

/watch?v=cZVUgFCgkEE
denn in den 70ern sang georg danzer diesen hit :D :D :D
offensichtlich unvergessen..
(jösasna = OMG, in heutiger internet-schreibe)
wobei der havelka den danzer am ende bei weitem überlebt hatte..
für musiker: hervorragende produktion "ohne computer", mit mehreren akustischen instrumenten und gut abgemischten drums.

------
/watch?v=ix0zTk6mMFk
in österreich kann mittlerweise eine blues sängerin eine casting show gewinnen !!

/watch?v=WmL7m0by4UQ
und natürlich passt auch kunstfigur conchita wurst zum jahreswechsel.

/watch?v=FJ5I5n8jKig
musical: "I Do" für alle Verliebten! - aus Cagayan De Oro

------
/watch?v=iNzNjTR8O74
DJ cat daddy...

/watch?v=8mGpL2LNo4s :: /watch?v=7tDsHcGzItg
bin absofort ipad&katz süchtig..

/watch?v=WlEzvdlYRes
halali ... oops!

hans
30-12-2011, 13:54
[QUOTE=spector;34420943]Eliet war heute natürlich die erste, die meinen vorgezogenen Silvestergruß erhielt.


FROHES NEUES jAHR, IHR RASSELBANDE:

From my Hometown-Friends:

/watch?v=QIHxecNO--E[/QUOTE]
guter job! :D

haut rein alle... :trink: :Popcorn: :morgen:

cos
30-12-2011, 18:10
[QUOTE=perfectmadness;34415494]Ich hab mal kurz ne Frage, bitte nicht böse auffassen oder so: Was genau ist der Sinn von diesem Thread hier? (...)[/QUOTE]
Die Frage alleine ist eine Dreistigkeit sondergleichen. :zahn:

[QUOTE=spector;34411931]Ich habe schon das Nötige geschrieben: (...)[/QUOTE]
Dann kann ich es endlich abhaken. ;)

Geisterkatze
30-12-2011, 23:46
[QUOTE]Ich fand Sebastian Wurth und Ardian Bujupi stimmlich am besten in der letzten Staffel. [/QUOTE]
Nicht diese Sarah?

Ich fand Tobias Wojczewski (http://www.youtube.com/watch?v=fmjPNpjQ3Jw) toll :wub:
Da schaute ich sogar DSDS für meine Verhältnisse regelmässig. Als er rausflog dann nicht mehr.

Eliet
01-01-2012, 12:27
Ich bin gestern nicht mehr dazu gekommen, euch :knuddel: einen guten Rutsch ins Jahr 2012 :knuddel: zu wünschen und alles Gute für das kommende Jahr.

Ich hoffe, ihr habt schön gefeiert. Ob leise(r) oder laut. :trink:

Bei mir war es laut und zu viel Aperol mit dies und das. Und Campari, Sekt.
Nie wieder rühre ich dieses Bitterzeugs an. Glaube ich. :schleich:

hans
04-01-2012, 18:06
http://a8.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash4/407478_297065327006238_101474113232028_870166_1909695755_n.jpg
http://www.facebook.com/photo.php?fbid=296907057022065&set=a.107618299284276.3898.101474113232028&type=1&theater#!/photo.php?fbid=297065327006238&set=a.107618299284276.3898.101474113232028&type=1&permPage=1

spector
06-01-2012, 16:37
http://a5.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash4/s320x320/408267_225333024212446_100002072500157_520174_1992057138_n.jpg

Solmyr
06-01-2012, 17:16
[QUOTE=spector;34497109]http://a5.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash4/s320x320/408267_225333024212446_100002072500157_520174_1992057138_n.jpg[/QUOTE]

Herrlich, das spiegelt so wunderbar meine jährliche Gemütslage wider :D

spector
06-01-2012, 17:38
[QUOTE=Solmyr;34497565]Herrlich, das spiegelt so wunderbar meine jährliche Gemütslage wider :D[/QUOTE]
Kennst du nicht mein alljährliches Poem?

Wenn Sauerbraten und Süßspeisen
Kaum einen Magen noch bereisen
Wenn Tresenbier nur mäßig läuft
Weil jeder lieber Sprudel säuft
Wenn Zigarettenautomaten
Erfolglos auf die Münzen warten
Dann seid ihr alle wieder da
Ihr Vorsätze für´s neue Jahr

Wenn Sauerbraten und Süßspeisen
Dem Bauch den Weg zum Gürtel weisen
Wenn Tresenbier in Gläsern leuchtet
Und schwere Zungen arg befeuchtet
Wenn Zigarettenautomaten
Erfolglos auf den Nachschub warten
Dann bist du endlich wieder da
Du Anfang von dem Februar

Solmyr
06-01-2012, 19:34
[QUOTE=spector;34497801]Kennst du nicht mein alljährliches Poem?

Wenn Sauerbraten und Süßspeisen
Kaum einen Magen noch bereisen
Wenn Tresenbier nur mäßig läuft
Weil jeder lieber Sprudel säuft
Wenn Zigarettenautomaten
Erfolglos auf die Münzen warten
Dann seid ihr alle wieder da
Ihr Vorsätze für´s neue Jahr

Wenn Sauerbraten und Süßspeisen
Dem Bauch den Weg zum Gürtel weisen
Wenn Tresenbier in Gläsern leuchtet
Und schwere Zungen arg befeuchtet
Wenn Zigarettenautomaten
Erfolglos auf den Nachschub warten
Dann bist du endlich wieder da
Du Anfang von dem Februar[/QUOTE]

:rotfl::rotfl:
Ne, kannte ich noch nicht, aber ich bin froh, es kenen gelernt zu haben :D

Albedo
06-01-2012, 19:36
:D Nettes Gedicht, nette Anzeige.

Foxx
07-01-2012, 00:26
[QUOTE=spector;34497109]http://a5.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash4/s320x320/408267_225333024212446_100002072500157_520174_1992057138_n.jpg[/QUOTE]

:rotfl:

hans
07-01-2012, 02:46
[QUOTE=spector] http://www.ioff.de/showpost.php?p=34493586&postcount=4779
Nein, nein und nochmals nein. Ich kenne unglaublich geile freiberufliche Mixer, die Erfahrungen mit so großen Räumen haben. Die gehen in jede Ecke, klatschen mit den Händen und hören die Reflexe von den Wänden. Dann gehen die zum Mischer und stellen in drei Stunden die Raum-Athmo ein, substrahieren sie also quasi vom zu kommenden Sound.
Dann haben die Mixer auch noch zwei Tage Soundcheck bei den Proben. Wer´s dann nicht kann, der wird´s nimmermehr lernen.[/QUOTE]
gutes posting!
vielleicht haben die aber nicht so viel zeit?
donnerstag klangs, als hätten die sich auf die einmesscomputer verlassen, und als vorgabe studio-produktionen gewählt.
im teuren flatscreen meiner alten mom klang das relativ gut, besonders wenn man lauter drehte. der gesang war "eingebettet" wie bei vielen platten auch, nur dass dort alles ausgeregelt ist, wenn mal ein wort zu leise gekommen wäre.
der sound war eher steril, gesang und band lebten nicht im selben klangraum, bzw es gab kaum klangraum trotz realer live halle.
freitag klang es dann viel mehr nach "live", trashiger, aber lustiger, und genug stimme.
also kann sein, dass auf die kritik reagiert wurde, zumindest hatten die selber beschlossen, es zu ändern.
während der laufenden show konnten sie kaum mehr retten, denn es hätte eine komplette konzeptänderung gebraucht, hat man ja am nächsten tag gesehen.
[QUOTE] http://www.ioff.de/showpost.php?p=34495224&postcount=4883 ProSieben-Sprecher Christoph Körfer am Freitag zu BILD.de: „Studioton und Sendesignal waren technisch gut. Allerdings wissen wir durch Social Media-Feedback, dass es über manche Verbreitungswege nicht den optimalen Ton gab.“[/QUOTE]
es gibt mehrere schnittstellen, wo ausserhalb des studios noch mal dran gedreht wird. zb der feeder zum satelliten, der hat begrenzte dynamik, und reguliert sich selber runter was ihm nicht passt. ganz schlimm war immer das analoge terrestrische signal, aber auch das kriegten viele shows gut hin. über diverse stadtkabel könnten viele analog-opfer unter den zusehern gewesen sein.
drum ist es eine besondere schule, fürs TV zu mixen, weil man das voraussehen muss. offenbar haben sie das resultat zuerst ungenügend gecheckt.

die leistungen fand ich teils hervorragend. ob besser als am vortag, ist objektiv schwer zu sagen, da der ganze stil anders rüber kam.

nena und xavier fand ich witzig, mir waren da sämtliche bedenken egal, hauptsache auf der bühne wurde abgerockt.
in vielen details wurde jedenfalls gute arbeit geleistet, dort wo es mir wichtig ist, zum unterschied von DSDS. bei der vorschau in exklo-puff 18 uhr, verging mir gleich wieder der spass.

[QUOTE=spector]Ich glaube, Ivy kann grundsätzlich nicht hoch singen. Zumindest nicht dauerhaft. Das ist mir schon bei ihren Internet-Songs aufgefallen. Sie klingt da immer schlierig schief. Deshalb habe ich auch auf dem Balkon Nina Simones "I love you porgy" von George Gershwin angeregt. Wenn sie das sänge, würde ich per Augenwasser dehydrieren.[/QUOTE]
ich denke, sie hats nie gelernt. womöglich schafft sie das noch mit sehr viel fleiss. ist ja grad erst im abi-alter, also da geht noch was. die stimme find ich toll, und auch das timbre in den tieferen lagen, wenn sie es halt erwischt bzw der song passt.

mit viel erfahrung kann man sich natürlich über kranke in-ears besser hinwegsetzen.

ich fand sharron am professionellsten. das konnte auch jede andere gute show gewesen sein. sie klang nicht nach "kandidatin".
percival: spooky aber genial.


ganz super, dass die regie auf das zuseher feedback reagiert. die leute in den foren und bei facebook sind ja doch meist die interessiertesten und casting-erfahrensten, also zumindest in summe gute quelle, wenns um qualität geht.
mal sehen ob DSDS auch was ändert?

DOKO
07-01-2012, 08:17
Ich bin echt überrascht von der Zuschauerwahl gestern und bin wirklich gespannt wer da am Ende siegt.

Am Donnerstag fand ich es ehr langweilig und bin um zehn ins Bett gegangen, ich glaube, dass diese extreme Lobhuddelei mich ermüdet. Vielleicht wird das noch besser, wenn alle Superlative abgenutzt und verbraucht sind.

Die Präsentation gefällt mir schon, aber das ständig jubelnde Publikum ist so unrealistisch und regt mich auf. Gut finde ich den Moderator und auch die Verkündung der Entscheidungen, keine unnötige Dramaturgie und Quälerei wie bei DSDS und X Factor.

Bei The Voice wird für mich eigentlich besonders deutlich, wie Antizyklisch so Castingshows sind. Auch bei The Voice wird es am Ende eindeutig eine Persönlichkeitswahl und ich bin sehr gespannt, ob sich einer von den Underdogs durchsetzen kann. Ich fände das genial und würde dann beweisen, dass The Voice ein anderes Publikum hat.

Das ist für mich gerade der Knackpunkt, normalerweise ist da ein Lied, ……ich höre ein Lied und finde es super, ich will es haben, ich kaufe es mir, ich schaue, wer singt das. Passiert das vielen Leuten, wird das ein Hit. Hier zählt also die Stimme und das Lied und es ist vollkommen schnurz wie der Sänger aussieht und was der ist.

Bei Castingshows ist es halt genau anders herum, da wird nach Persönlichkeit gewählt und dann schauen wir mal, was er dann nach dem Sieg so singen wird. Und deshalb finde ich es spannend zu beobachten, ob Deutschland in der Lage ist nur nach Stimme und Talent zu wählen, egal wir jemand aussieht oder ob wir von der Jury und der Produktion wieder in die Richtung geführt werden, den Kandidaten toll zu finden, der sich am besten vermarkten lässt.


Wobei das ja jetzt auch schon einige Male nicht mehr geklappt hat.

England hat es gemacht,...... die haben mit Paul Potts und dieser Frau schon zweimal Leute gewählt, die nicht dem allgemeinen Schönheitsideal entsprachen.

Wenn jetzt schon bekannt wird, dass mit ausgeschieden Kandidaten weitergearbeitet wird, dann verliert sich leider der Wettbewerbsgedanke und das Mitfiebern und der Wunsch seinen Fav zum Sieg zu verhelfen. Obwohl ich mich dann auch frage, ob am deutschen Markt Platz ist für 30 neue talentierte Sänger? Theoretisch schon und es würde mich freuen, besonders wenn jeder eine andere Nische füllt.


Ich stell mir immer noch bei jedem vor, wie es wäre, wenn sie/er ein Konzert gibt und ob ich Lust hätte da hinzugehen. Da sind so einige dabei, die unsere Wubberinnen bestimmt nicht auf dem Schirm haben.

Mr. Gordo
07-01-2012, 21:08
Also entweder ich habe Castingshow-Burnout oder alle Shows laufen in eine Richtung, die mich ankotzt mit dem Gipfel der Vollkatastrophe DSDS. Habe ich irgendwann mal öffentlich bekundet, ich würde mich fast auf die neue Staffel freuen? Man gebe mir eine Ecke, die sich bereit erklärt, mich 2 Jahre zu ertragen.

Sassiak
07-01-2012, 22:00
[QUOTE=spector;34497109]http://a5.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash4/s320x320/408267_225333024212446_100002072500157_520174_1992057138_n.jpg[/QUOTE]

:lol: sehr passend

Eliet
07-01-2012, 23:50
[QUOTE=Mr. Gordo;34514079]Also entweder ich habe Castingshow-Burnout oder alle Shows laufen in eine Richtung, die mich ankotzt mit dem Gipfel der Vollkatastrophe DSDS. Habe ich irgendwann mal öffentlich bekundet, ich würde mich fast auf die neue Staffel freuen? Man gebe mir eine Ecke, die sich bereit erklärt, mich 2 Jahre zu ertragen.[/QUOTE]


Was das reine Showkonzept betrifft (also abzüglich des Boulevards), gefällt mir DSDS nach wie vor. Da habe ich inzwischen eher Probleme mit "The Voice". Ich würde mir nur wünschen, dass DSDS dem Trash entsagen und sich auf gute Ursprünge besinnen würde (Big-Band-Show u.a.).

Was "The Voice" betrifft (ich habe die Show von gestern aber leider noch nicht gesehen), da missfällt mir, dass zu viel Talent auf der Strecke bleibt. Es ist zu punktuell. Es ist mir zu viel K.O.-System darin.

Dennoch bin ich sehr gespannt, wie es mit "The Voice" weitergeht.

Bei DSDS hört man gute Leute 7-10 mal. Oder noch häufiger. Bei "The Voice" kann auch bei sehr guten Leuten nach 2 oder 3 mal Schluss sein. Das ist schade.

Stella
08-01-2012, 00:15
[QUOTE=Eliet;34516511]

Was "The Voice" betrifft (ich habe die Show von gestern aber leider noch nicht gesehen), da missfällt mir, dass zu viel Talent auf der Strecke bleibt. Es ist zu punktuell. Es ist mir zu viel K.O.-System darin.

Dennoch bin ich sehr gespannt, wie es mit "The Voice" weitergeht.

Bei DSDS hört man gute Leute 7-10 mal. Oder noch häufiger. Bei "The Voice" kann auch bei sehr guten Leuten nach 2 oder 3 mal Schluss sein. Das ist schade.[/QUOTE]

Du hast es gut auf den Punkt gebracht. Genau das verleidet mir gerade etwas den Spaß an der Sendung. Ich finde, man braucht als Zuschauer auch eigentlich mehrere Auftritte, um zu sehen, was in einem Kandidaten steckt. Manche sind vielleicht nur mit einer Schiene gut, andere überraschen vielleicht...

Bei "The Voice" können gute Sänger schon nach wenigen Auftritten weg vom Fenster sein, ohne daß man sich als Zuschauer ein gutes Bild vom Kandidaten machen konnte, das finde ich wirklich schade, und ich finde das macht oft auch keinen Spaß. Man wird neugierig auf jemanden, und *zack*, ist er weg...

hans
08-01-2012, 03:48
the voice hat allerdings mehr chance auf nachverwertung, weil die sänger hinterher weniger verbrannt oder abgestempelt sind.
allerdings haben die sender selber bisher kaum was im sinn.

das könnte sich ändern, denn the voice macht das konzept einer musikshow wieder populärer, da interessante songversionen mit guten sängern geboten werden, und ansonsten sitz-plauderei herrscht, wie bei den wöchentlichen 100 besten RTL knalltüten, was das publikum offenbar toleriert.

pro7 wäre jetzt allmählich so weit, eine "variety" show nach asiatischem muster aufzustellen, wo leute die singen, tanzen, schauspielen, und einige moderatoren ein bissle chaotischen kurzweil abziehen, was auf popularität und publikumsbindung aufgebaut ist. und natürlich eigenwerbung für alle andern shows.

kyper
09-01-2012, 19:54
was die Nachverwertung betrifft bin ich mir nicht so sicher. Das Beispiel Voice of America zeigt, dass ein Sieg bei The Voice keine Garantie auf Charterfolg ist. Der Sieger hat mit seinem ersten Album nicht mal die Top 100 in Amerika erreicht. In Deutschland wird das zwar wahrscheinlich anders laufen, aber auch bei uns gilt: blöder Siegersong, langweiliges Album und ganz ganz schnell ist geht neben den potetiellen Käufern auch Universal Music stiften.

Prayer
09-01-2012, 20:00
Jupp das liegt aber auch daran dass viele vergessen: It's the song that is important. das letzte mal wurde das bei Leona Lewis Bleeding Love beachtet. An diesen Song kam sie kaum noch ran (ausser run, welches ebenfalls eine geniale Songwahl war, aber zweites und drittes Album werden die Songwahlen völlig vergeigt). Und Girls Aloud waren ebenfalls beweise für fantastische Popsongs mit denen man Langlebigkeit schaffen kann. Bis zu einem gewissen grade haben das hier Monrose und No Angels geschafft. Monrose wussten aber wann sie stoppen sollten und die No Angels verloren halt bei der Reunion Vanessa die sich doch als wichtiges Mitglied letztenenendes entpuppte.

Elizabeth
10-01-2012, 08:34
[QUOTE=Eliet;34516511]Bei DSDS hört man gute Leute 7-10 mal. Oder noch häufiger. Bei "The Voice" kann auch bei sehr guten Leuten nach 2 oder 3 mal Schluss sein. Das ist schade.[/QUOTE]


Was ich für mich festgestellt hatte, war, dass ich mir die Leute bei the Voice nicht so gut gemerkt hatte. Die Filmchen von DSDS mögen sehr konstruiert sein, aber irgendwie schaffen sie es, dass ich mir die Leute merke! Und eben auch durch die häufigeren Auftritte.

hans
10-01-2012, 17:57
damit vermeiden sie den streit nach der show, weil die verlierer noch schneller vergessen sind.
aber sie sind weniger verbrannt, und - allerdings von den verträgen mit mol abhängig - gibts die chance für einen produzenten, trotzdem einen hit zu landen.

Foxx
10-01-2012, 19:00
Ich finde die beiden Liveshows haben - unabhängig von der Tontechnik - enthüllt, dass bei den aufgezeichneten Folgen durchaus nachgeholfen worden ist. Da waren doch einige Kandidaten nicht mehr ganz so tonsicher und das Niveau nicht mehr so hoch, wie man hatte annehmen dürfen.

Vielleicht fehlt mir auch die Initialzündung, die viele während der Blind Auditions hatten, um wirklich Spaß an "The Voice" zu haben.


Insgesamt war zwar das meiste ganz OK gesungen, aber letztendlich sehr viel Mittelmaß und weniges, was wirklich begeisterte. Wirklich überzeugen konnte mich eigentlich nur Jasmin ("Wovon sollen wir träumen"), Katja ("Turning Tables") und Mic ("Ain't No Sunshine", wobei das auch ein dankbares Lied ist) und mit Abstrichen Percival ("Hedonism"), der aber mehr kann, als er gezeigt hat. Vor allem Jasmin hat mir wirklich sehr gut gefallen.



Ansonsten gab es viele Auftritte, die zwar nicht schlecht gesungen waren, aber recht blutleer wirkten. Kims "All That She Wants" wäre so ein Beispiel. Auch Sharron ("Ordinary World") und Nina ("Free Your Mind") lieferten für meinen Geschmack mehr so "Dienst nach Vorschrift".

Brutalst im Song vergriffen haben sich leider Yasmina und Michael. Erstere war trotz großer Range und wuchtiger Stimme dieser großen Ballade einfach nicht gewachsen, sie stieß oben wie unten an ihre Grenzen und verlor oftmals die Kontrolle über ihre Stimme. Michael hat den Fehler gemacht, sich einen Song auszusuchen, dem man ihm nicht abnehmen konnte, für den er zu brav und zu flach klang. Auch Max hat sich gehörig vergriffen und war gezwungen "Fix You" um alles zu berauben, was dieses Lied ausmacht. Bennie wäre mit einer anderen Nummer als "Marry You" auch besser bedient gewesen - es ist keine Schande, nicht so hoch singen zu können wie Bruno Mars, aber man braucht es ja nicht aller Welt vorführen. ;)

Selbst der im Vorfeld so hochgehandelte Rüdiger war die Hälfte des Songs über flat.


Schlichtweg gruselig fand ich Zahar mit "Teenage Dirtbag", Ramonas "Firework" und Benny mit dem Stück von Philipp Poisel.

Niederrheiner
10-01-2012, 20:41
[QUOTE=Foxx;34540697]Ich finde die beiden Liveshows haben - unabhängig von der Tontechnik - enthüllt, dass bei den aufgezeichneten Folgen durchaus nachgeholfen worden ist. Da waren doch einige Kandidaten nicht mehr ganz so tonsicher und das Niveau nicht mehr so hoch, wie man hatte annehmen dürfen.
[/QUOTE]

:d::d::d::d::d:

Der Urlaub hat dir scheinbar gut getan. :)

Pennywise
10-01-2012, 20:44
@Foxx: Und was denkst Du über Behnams Auftritt?

bin-der-chef
10-01-2012, 20:45
[QUOTE=Foxx;34540697]Ich finde die beiden Liveshows haben - unabhängig von der Tontechnik - enthüllt, dass bei den aufgezeichneten Folgen durchaus nachgeholfen worden ist. Da waren doch einige Kandidaten nicht mehr ganz so tonsicher und das Niveau nicht mehr so hoch, wie man hatte annehmen dürfen.[/QUOTE]
:d::d::d:

Eliet
11-01-2012, 00:11
[QUOTE=Foxx;34540697]Ich finde die beiden Liveshows haben - unabhängig von der Tontechnik - enthüllt, dass bei den aufgezeichneten Folgen durchaus nachgeholfen worden ist. Da waren doch einige Kandidaten nicht mehr ganz so tonsicher und das Niveau nicht mehr so hoch, wie man hatte annehmen dürfen.

Vielleicht fehlt mir auch die Initialzündung, die viele während der Blind Auditions hatten, um wirklich Spaß an "The Voice" zu haben.


Insgesamt war zwar das meiste ganz OK gesungen, aber letztendlich sehr viel Mittelmaß und weniges, was wirklich begeisterte. Wirklich überzeugen konnte mich eigentlich nur Jasmin ("Wovon sollen wir träumen"), Katja ("Turning Tables") und Mic ("Ain't No Sunshine", wobei das auch ein dankbares Lied ist) und mit Abstrichen Percival ("Hedonism"), der aber mehr kann, als er gezeigt hat. Vor allem Jasmin hat mir wirklich sehr gut gefallen.



Ansonsten gab es viele Auftritte, die zwar nicht schlecht gesungen waren, aber recht blutleer wirkten. Kims "All That She Wants" wäre so ein Beispiel. Auch Sharron ("Ordinary World") und Nina ("Free Your Mind") lieferten für meinen Geschmack mehr so "Dienst nach Vorschrift".

Brutalst im Song vergriffen haben sich leider Yasmina und Michael. Erstere war trotz großer Range und wuchtiger Stimme dieser großen Ballade einfach nicht gewachsen, sie stieß oben wie unten an ihre Grenzen und verlor oftmals die Kontrolle über ihre Stimme. Michael hat den Fehler gemacht, sich einen Song auszusuchen, dem man ihm nicht abnehmen konnte, für den er zu brav und zu flach klang. Auch Max hat sich gehörig vergriffen und war gezwungen "Fix You" um alles zu berauben, was dieses Lied ausmacht. Bennie wäre mit einer anderen Nummer als "Marry You" auch besser bedient gewesen - es ist keine Schande, nicht so hoch singen zu können wie Bruno Mars, aber man braucht es ja nicht aller Welt vorführen. ;)

Selbst der im Vorfeld so hochgehandelte Rüdiger war die Hälfte des Songs über flat.


Schlichtweg gruselig fand ich Zahar mit "Teenage Dirtbag", Ramonas "Firework" und Benny mit dem Stück von Philipp Poisel.[/QUOTE]


Danke für deine Einschätzung, Foxx. :)

Ich habe einige Auftritte anders empfunden. Aber das reizt mich natürlich, deine Lieblingsauftritte und die "no go's" noch einmal anzuschauen. :)

hans
11-01-2012, 03:07
ich hatte im sendungsthread die nachverwertung im sender angesprochen.

/watch?v=FeEA-H0s4xc
durchaus auch sowas. eine kindersoap mit inhouse produziertem "true colors" cover, wo die gewinner singen und schauspielen.

spector
12-01-2012, 02:53
.

spector
14-01-2012, 03:29
Neues aus dem Hause Spector. Weihnachts-Livekonzert mit Blue Packet. Ich war derart erbarmungslos polytoxisch wie die komplette Santana-Besatzung bei Woodstock gemeinsam. Aber habe es dennoch oder deswegen ganz brauchbar durchgezogen:

Ein sehr schöner Song von Eric Burdon and The War:

http://www.mediafire.com/file/blf2owpxqo65gqd/06 Spur 6.mp3

Das Intro von uns an dem Abend - Muddy Springs Road mit Pink Floyd Opener:

http://www.mediafire.com/file/0t52pg55jov8247/01 Muddy Spring Road.mp3

Jetzt mal ordentlicher Hippie-Sound. Wer da eine alte Pink Floyd Nummer raushört, und sie benennen kann, bekommt in der Balkony-Bar fortan alle Drinks for free. Ein Rare Earth Chorus ist im Song ebenfalls inkludiert:

http://www.mediafire.com/file/ra10iqgjaqma8ui/03 Run through the Jungle.mp3

Schließlich noch ein Song im James Bond-Style (wo dem Mischer dauernd mein Kanal ausfiel. Aber mich konnte aus genannten Gründen nix aufregen):

http://www.mediafire.com/file/55sap94spmg735m/02 Secret Agent Man.mp3

Eliet
14-01-2012, 03:59
"Secret agent man" kannte ich ja schon :) und wenn ich jetzt die anderen anklicke, komme ich nicht mehr zum Schlafen. Das hat mich dann am Haken. Monsieur S. :)

Aber für alle die noch fit sind (und nicht so dämlich wie ich, sich für Samstag früh einen Friseurtermin zu besorgen): "Secret Agent Man" ist wunderbar atmosphärisch und die anderen Sachen sind sicher auch Zuhörfreude pur. :freu:

:bussi:

spector
14-01-2012, 04:29
[QUOTE=Eliet;34583642]"Secret agent man" kannte ich ja schon :) und wenn ich jetzt die anderen anklicke, komme ich nicht mehr zum Schlafen. Das hat mich dann am Haken. Monsieur S. :)

Aber für alle die noch fit sind (und nicht so dämlich wie ich, sich für Samstag früh einen Friseurtermin zu besorgen): "Secret Agent Man" ist wunderbar atmosphärisch und die anderen Sachen sind sicher auch Zuhörfreude pur. :freu:

:bussi:[/QUOTE]
Das mit dem Friseurtermin sollte doch kein Problem sein. Man muss beim Waschen allenfalls versuchen, nicht zu schnarchen.

Ach ja. Foxx und Niederrheiner sind jetzt Kumpels...

spector
14-01-2012, 04:31
[QUOTE=bin-der-chef;34542428]:d::d::d:[/QUOTE]
Foxx sammelt offenbar DSDS-Buddys.

Nur was für die Etikette: Es gibt diesen einen Balkon für alle Castingshows die stattfinden und noch stattfinden werden.

spector
14-01-2012, 04:37
[QUOTE=Foxx;34540697]Ich finde die beiden Liveshows haben - unabhängig von der Tontechnik - enthüllt, dass bei den aufgezeichneten Folgen durchaus nachgeholfen worden ist. Da waren doch einige Kandidaten nicht mehr ganz so tonsicher und das Niveau nicht mehr so hoch, wie man hatte annehmen dürfen.

Vielleicht fehlt mir auch die Initialzündung, die viele während der Blind Auditions hatten, um wirklich Spaß an "The Voice" zu haben.


Insgesamt war zwar das meiste ganz OK gesungen, aber letztendlich sehr viel Mittelmaß und weniges, was wirklich begeisterte. Wirklich überzeugen konnte mich eigentlich nur Jasmin ("Wovon sollen wir träumen"), Katja ("Turning Tables") und Mic ("Ain't No Sunshine", wobei das auch ein dankbares Lied ist) und mit Abstrichen Percival ("Hedonism"), der aber mehr kann, als er gezeigt hat. Vor allem Jasmin hat mir wirklich sehr gut gefallen.



Ansonsten gab es viele Auftritte, die zwar nicht schlecht gesungen waren, aber recht blutleer wirkten. Kims "All That She Wants" wäre so ein Beispiel. Auch Sharron ("Ordinary World") und Nina ("Free Your Mind") lieferten für meinen Geschmack mehr so "Dienst nach Vorschrift".

Brutalst im Song vergriffen haben sich leider Yasmina und Michael. Erstere war trotz großer Range und wuchtiger Stimme dieser großen Ballade einfach nicht gewachsen, sie stieß oben wie unten an ihre Grenzen und verlor oftmals die Kontrolle über ihre Stimme. Michael hat den Fehler gemacht, sich einen Song auszusuchen, dem man ihm nicht abnehmen konnte, für den er zu brav und zu flach klang. Auch Max hat sich gehörig vergriffen und war gezwungen "Fix You" um alles zu berauben, was dieses Lied ausmacht. Bennie wäre mit einer anderen Nummer als "Marry You" auch besser bedient gewesen - es ist keine Schande, nicht so hoch singen zu können wie Bruno Mars, aber man braucht es ja nicht aller Welt vorführen. ;)

Selbst der im Vorfeld so hochgehandelte Rüdiger war die Hälfte des Songs über flat.


Schlichtweg gruselig fand ich Zahar mit "Teenage Dirtbag", Ramonas "Firework" und Benny mit dem Stück von Philipp Poisel.[/QUOTE]
Dieses wehleidige Jammerjauchz-Geseiere am Piano war für mich bislang der Tiefpunkt des Formats. Bei den anderen beiden Nummern gebe ich dir auch recht.

hans
14-01-2012, 08:04
http://soundcloud.com/julie-anne-san-jose/true-colors-multi-track?utm_source=soundcloud&utm_campaign=share&utm_medium=twitter&utm_content=http%3A%2F%2Fsoundcloud.com%2Fjulie-anne-san-jose%2Ftrue-colors-multi-track
das macht ein fernsehsender inhouse, arrangement sicher von julie selbst dominiert.
:wub:

hans
14-01-2012, 08:42
[QUOTE=spector;34583624]Neues aus dem Hause Spector. Weihnachts-Livekonzert mit Blue Packet. Ich war derart erbarmungslos polytoxisch wie die komplette Santana-Besatzung bei Woodstock gemeinsam. Aber habe es dennoch oder deswegen ganz brauchbar durchgezogen:

Ein sehr schöner Song von Eric Burdon and The War:

http://www.mediafire.com/file/blf2owpxqo65gqd/06 Spur 6.mp3

Das Intro von uns an dem Abend - Muddy Springs Road mit Pink Floyd Opener:

http://www.mediafire.com/file/0t52pg55jov8247/01 Muddy Spring Road.mp3

Jetzt mal ordentlicher Hippie-Sound. Wer da eine alte Pink Floyd Nummer raushört, und sie benennen kann, bekommt in der Balkony-Bar fortan alle Drinks for free. Ein Rare Earth Chorus ist im Song ebenfalls inkludiert:

http://www.mediafire.com/file/ra10iqgjaqma8ui/03 Run through the Jungle.mp3

Schließlich noch ein Song im James Bond-Style (wo dem Mischer dauernd mein Kanal ausfiel. Aber mich konnte aus genannten Gründen nix aufregen):

http://www.mediafire.com/file/55sap94spmg735m/02 Secret Agent Man.mp3[/QUOTE]
:d: da habt ihr ein paar super schöne passagen zum weg träumen!
blenden sich ne menge songs rein, wenn das solo lang dauert, da war was child in time, the wall, und irgend eine stelle vom alten psychedelic album von pink floyd, das man durch hört ohne die titel zu kennen..
und nicht mal alles genau gehört.
under substance war ich eigentlich nie spielfähig, das hab ich im proberaum schon gemerkt und mich dran gehalten. hoffe ihr haltet das noch 20 jahre durch! ;)

spector
14-01-2012, 09:01
[QUOTE=hans;34583843]:d: da habt ihr ein paar super schöne passagen zum weg träumen!
blenden sich ne menge songs rein, wenn das solo lang dauert, da war was child in time, the wall, und irgend eine stelle vom alten psychedelic album von pink floyd, das man durch hört ohne die titel zu kennen..
und nicht mal alles genau gehört.
under substance war ich eigentlich nie spielfähig, das hab ich im proberaum schon gemerkt und mich dran gehalten. hoffe ihr haltet das noch 20 jahre durch! ;)[/QUOTE]
Um´s aufzulösen: Es war Pink Floyds Echoes bei unserer Nummer Run To The Jungle. Nebst Deep Purples Highway Star und, richtig erkannt, Child In Time (erster Song).
Da unser Gitarrist Japaner ist, copy-pastet er gerne.
Das Intro war von Dark Side Of The Moon.Nix [I]The Wall.
Außerdem war bei Secret Agent Man noch von den Stones Paint It Black beteiligt und Susie Q (Interpret fällt mir gerade nicht ein).

hans
14-01-2012, 09:50
ja doch, polytoxisch sind dir wohl unbewusst ein paar keyboard sounds von the wall rein gerutscht! :engel:
nicht im intro.

spector
14-01-2012, 10:09
[QUOTE=hans;34584059]ja doch, polytoxisch sind dir wohl unbewusst ein paar keyboard sounds von the wall rein gerutscht! :engel:
nicht im intro.[/QUOTE]
Eher dem Gitarristen. Der hatte einen Guitar-Sinth am Start und ist dedicated Floydianer.

Foxx
14-01-2012, 21:12
Ramona mit "One"

Insgesamt irgendwie OK, sicher nicht toll, auch nicht wirklich fürchterlich. Da waren nette Stellen dabei, wie beispielsweise das "don't care" im ersten Refrain oder die Bridge.
Aber ihr entgleitet ihre Stimme oft und dementsprechend leidet die Intonation. Wenn es hoch und/ oder laut wird, drückt sie fürchterlich, deswegen klingt sie unsicher und wackelig, wenn sie leise singt. Ihre Technik ist letztendlich eher bescheiden.


Mic mit einem Medley aus "Killer" und "Papa Was A Rolling Stone"

Mic gehört für mich zu den stärksten Kandidaten. Schöne, variable Stimme, sehr soulful. Ich empfinde ihn als überaus musikalisch und ein guter Bühnenperformer ist er auch.


Ole mit "Cello"

Der Auftritt war eigentlich nicht schlecht, allerdings finde ich, dass er eher "melodisch spricht" als singt. Er klingt mir zu nasal und nölig, was natürlich Geschmackssache ist und vielleicht einfach auch durch die norddeutsche Herkunft kommt. Mit einem Lindenberg-Lied macht man sich bei mir auch nicht enorm beliebt. Aber letztendlich eigentlich ein guter Auftritt, der mir persönlich halt nicht lag.


Rino mit "Über 7 Brücken musst du gehn"

Rino ist sehr speziell. Er kann stimmlich sehr viel, das hat man auch im Gruppensong mit Morrison wieder gemerkt. Dennoch hat mir seine Version der Brücken nicht gefallen. Nicht, weil er schlecht gesungen habe - im Gegenteil, er weiß mit seiner Stimme umzugehen - sondern weil das Lied für meinen Geschmack mit seiner Stimme und seinem Stil nicht funktioniert hat. Dieses Lied ist eher undankbar, keine Frage, aber so eine Version zwischen Schlager, Divenpop und Musical wirkte irgendwie ... verunglückt auf mich.


Ivy mit "Hard to Handle"

Cool! Nach dem schwachen Auftritt in der letzten Woche hab ich von ihr nix erwartet, aber diesem Gospelstil konnte sie richtig glänzen, das hatte Energie und riss mit und stimmlich hat sie da viel mehr überzeugen können als mit Toxic.


Katja mit "Flugzeuge im Bauch"

Wunderschöner Auftritt! Sehr schlagerig zwar, aber das passte und es war aus einem Guss. Tolle Stimme, tolle Interpretation. Eine Schande, dass sie nach so einem Auftritt gehen musste.


Bennie mit "Fast Car"

Den kopfstimmlastigen Einstieg fand ich wacklig. Dann ist er irgendwann im Lied "angekommen" und es wurde ein guter Auftritt. Das Lied stand seiner Stimme sehr gut, es kam eine schöne Facette seines Timbres zur Geltung. Seine Intonation ist nicht immer astrein, aber gerade noch gut genug, so dass es nicht wirklich stört. Mir hat's gefallen, das hatte einen schönen "Fluss".


Max mit "I'll Be Waiting"

Keine Überraschung, dass Max mit jeder Woche schlechter wird. Der kann halt ein paar wenige Sachen ganz OK singen und außerhalb der Comfort Zone wird es schnell dünn. Mit "I'll Be Waiting" war er hörbar überfordert und während andere Sänger oftmals im Verlauf des Songs besser werden, verschlechterte er sich zum Ende hin.
Abgesehen von seinen stark beschränkten stimmlichen Möglichkeiten, fehlt mir bei Max einfach auch jedwede musikalische Eigenständigkeit. Er hangelt sich an den Originalen entlang und macht eben - auch wenn ich mit diesem Vorwurf eigentlich sonst vorischtig bin - Karaoke statt Musik.




Letztendlich waren Mic, Bennie, Ivy und Katja diejenigen, die mir gestern gefielen. Max ist der einzige, der sehr negativ rausfiel.



Ich mag übrigens Boss Hoss nicht. Finde die beiden einfach extrem prollig. Nicht zuletzt, weil die sich im zu kleinen Unterhemd in eine Abendshow setzen. Die sind so ein bisschen die Voice-Entsprechung von Bo.

Newbeg
14-01-2012, 21:19
[QUOTE=Foxx;34589950]Ramona mit "One"

Insgesamt irgendwie OK, sicher nicht toll, auch nicht wirklich fürchterlich. Da waren nette Stellen dabei, wie beispielsweise das "don't care" im ersten Refrain oder die Bridge.
Aber ihr entgleitet ihre Stimme oft und dementsprechend leidet die Intonation. Wenn es hoch und/ oder laut wird, drückt sie fürchterlich, deswegen klingt sie unsicher und wackelig, wenn sie leise singt. Ihre Technik ist letztendlich eher bescheiden.


Mic mit einem Medley aus "Killer" und "Papa Was A Rolling Stone"

Mic gehört für mich zu den stärksten Kandidaten. Schöne, variable Stimme, sehr soulful. Ich empfinde ihn als überaus musikalisch und ein guter Bühnenperformer ist er auch.


Ole mit "Cello"

Der Auftritt war eigentlich nicht schlecht, allerdings finde ich, dass er eher "melodisch spricht" als singt. Er klingt mir zu nasal und nölig, was natürlich Geschmackssache ist und vielleicht einfach auch durch die norddeutsche Herkunft kommt. Mit einem Lindenberg-Lied macht man sich bei mir auch nicht enorm beliebt. Aber letztendlich eigentlich ein guter Auftritt, der mir persönlich halt nicht lag.


Rino mit "Über 7 Brücken musst du gehn"

Rino ist sehr speziell. Er kann stimmlich sehr viel, das hat man auch im Gruppensong mit Morrison wieder gemerkt. Dennoch hat mir seine Version der Brücken nicht gefallen. Nicht, weil er schlecht gesungen habe - im Gegenteil, er weiß mit seiner Stimme umzugehen - sondern weil das Lied für meinen Geschmack mit seiner Stimme und seinem Stil nicht funktioniert hat. Dieses Lied ist eher undankbar, keine Frage, aber so eine Version zwischen Schlager, Divenpop und Musical wirkte irgendwie ... verunglückt auf mich.


Ivy mit "Hard to Handle"

Cool! Nach dem schwachen Auftritt in der letzten Woche hab ich von ihr nix erwartet, aber diesem Gospelstil konnte sie richtig glänzen, das hatte Energie und riss mit und stimmlich hat sie da viel mehr überzeugen können als mit Toxic.


Katja mit "Flugzeuge im Bauch"

Wunderschöner Auftritt! Sehr schlagerig zwar, aber das passte und es war aus einem Guss. Tolle Stimme, tolle Interpretation. Eine Schande, dass sie nach so einem Auftritt gehen musste.


Bennie mit "Fast Car"

Den kopfstimmlastigen Einstieg fand ich wacklig. Dann ist er irgendwann im Lied "angekommen" und es wurde ein guter Auftritt. Das Lied stand seiner Stimme sehr gut, es kam eine schöne Facette seines Timbres zur Geltung. Seine Intonation ist nicht immer astrein, aber gerade noch gut genug, so dass es nicht wirklich stört. Mir hat's gefallen, das hatte einen schönen "Fluss".


Max mit "I'll Be Waiting"

Keine Überraschung, dass Max mit jeder Woche schlechter wird. Der kann halt ein paar wenige Sachen ganz OK singen und außerhalb der Comfort Zone wird es schnell dünn. Mit "I'll Be Waiting" war er hörbar überfordert und während andere Sänger oftmals im Verlauf des Songs besser werden, verschlechterte er sich zum Ende hin.
Abgesehen von seinen stark beschränkten stimmlichen Möglichkeiten, fehlt mir bei Max einfach auch jedwede musikalische Eigenständigkeit. Er hangelt sich an den Originalen entlang und macht eben - auch wenn ich mit diesem Vorwurf eigentlich sonst vorischtig bin - Karaoke statt Musik.




Letztendlich waren Mic, Bennie, Ivy und Katja diejenigen, die mir gestern gefielen. Max ist der einzige, der sehr negativ rausfiel.



Ich mag übrigens Boss Hoss nicht. Finde die beiden einfach extrem prollig. Nicht zuletzt, weil die sich im zu kleinen Unterhemd in eine Abendshow setzen. Die sind so ein bisschen die Voice-Entsprechung von Bo.[/QUOTE]


Vielen Dank, toll mal wieder deine Analysen zu lesen Foxx :anbet:

BTW hast du Unser Star für Baku gesehen?

Foxx
14-01-2012, 21:22
Nope, ich war am Donnerstag bei einem Konzert einer Freundin. Werd aber nächste Woche reinschauen. :)

Newbeg
14-01-2012, 21:24
[QUOTE=Foxx;34590109]Nope, ich war am Donnerstag bei einem Konzert einer Freundin. Werd aber nächste Woche reinschauen. :)[/QUOTE]

achso, wenn du magst die Auftritte gibts hier zu sehen:

http://www.unser-star-fuer-baku.tv/videos/index.html?list=tags&tags=usfbsongs

Foxx
14-01-2012, 21:29
Danke! Ich guck mal, ob ich die Zeit finde. :)

Foxx
14-01-2012, 21:51
[QUOTE=Eliet;34545534]Ich habe einige Auftritte anders empfunden. Aber das reizt mich natürlich, deine Lieblingsauftritte und die "no go's" noch einmal anzuschauen. :)[/QUOTE]
Gab es deine Eindrücke irgendwo zu lesen? Würde mich auch sehr interessieren.

Sowie die aller anderen Balkonier natürlich auch. Spec? Gordo? sinead? hans? Sonst wer? Täusche ich mich, oder wird generell derzeit wenig resümiert? :kopfkratz

sinead_morrigan
14-01-2012, 21:55
[QUOTE=Newbeg;34590073]Vielen Dank, toll mal wieder deine Analysen zu lesen Foxx :anbet:

BTW hast du Unser Star für Baku gesehen?[/QUOTE]

Roman muss er sich dringend anschauen, für mich war sein Auftritt neben Percivals "Hedonism" das Castinghighlight in diesem Jahr (welches zugegebenermaßen noch recht jung ist). :wub:

Foxx
14-01-2012, 22:10
Gerade geschehen - wirklich sehr cool! :d: Ist das echt der gleiche Roman Lob, der mal bei DSDS dabei war? Wenn ja, dann hat er aber einen langen Weg hinter sich - der ihm gut getan hat. Sehr schöner Auftritt, gekonntes Spiel mit laut und leise, super Timing.

Nila
14-01-2012, 22:13
[QUOTE=Foxx;34590692]Gerade geschehen - wirklich sehr cool! :d: Ist das echt der gleiche Roman Lob, der mal bei DSDS dabei war? Wenn ja, dann hat er aber einen langen Weg hinter sich - der ihm gut getan hat. Sehr schöner Auftritt, gekonntes Spiel mit laut und leise, super Timing.[/QUOTE]
dank sinead hab ich ganz viele auftrite von ihn entdeckt :wub:

Newbeg
14-01-2012, 22:21
[QUOTE=Foxx;34590692]Gerade geschehen - wirklich sehr cool! :d: Ist das echt der gleiche Roman Lob, der mal bei DSDS dabei war? Wenn ja, dann hat er aber einen langen Weg hinter sich - der ihm gut getan hat. Sehr schöner Auftritt, gekonntes Spiel mit laut und leise, super Timing.[/QUOTE]

Natürlich ist er der gleiche, fand ihn auch damals schon sehr gut für sein Alter :d:
Hier sein Recall Auftritt mit "Wonderwall"

http://www.myvideo.de/watch/804318/Roman_Lob_recall

sinead_morrigan
14-01-2012, 22:28
[QUOTE=Foxx;34590464]Gab es deine Eindrücke irgendwo zu lesen? Würde mich auch sehr interessieren.

Sowie die aller anderen Balkonier natürlich auch. Spec? Gordo? sinead? hans? Sonst wer? Täusche ich mich, oder wird generell derzeit wenig resümiert? :kopfkratz[/QUOTE]

Mic und Bennie fand ich leider nicht einmal ansatzweise so gut wie Du. Beide haben wunderschöne Stimmen mit souligem Klang, wissen sie meines Erachtens aber nicht richtig einzusetzen. Da fehlten oft Ausdruck und Dynamik, bei der krampfhaften Suche nach möglichst souligen Phrasierungen und Schnörkeln verfielen sie in einen "Leier"-Modus und auch die Intonation fand ich in beiden Fällen alles andere als gut. Wenn ich mir z.B. vergegenwärtige, wie hellwach ich werde, sobald irgendwo Tracy Chapmans Version ertönt, dann ist Bennies Interpretation eher mit einem diffusen, leierndem Etwas zu vergleichen.

Rinos Leistung lässt sich für mich in genau zwei Teile einteilen - in den Part am Flügel und in jenen, bei dem er steht bzw. auf dem Flügel steht. Ersteres hat mir ausgesprochen gut gefallen - dezent, aber originell und schön. Letzteres war dagegen eine mittlere Katastrophe und klang einfach nicht rein.

Beim Rest stimme ich zu. Katjas Ausscheiden betrauere ich immer noch - toller Auftritt.

[QUOTE=Foxx;34590692]Gerade geschehen - wirklich sehr cool! :d: Ist das echt der gleiche Roman Lob, der mal bei DSDS dabei war? Wenn ja, dann hat er aber einen langen Weg hinter sich - der ihm gut getan hat. Sehr schöner Auftritt, gekonntes Spiel mit laut und leise, super Timing.[/QUOTE]

Jupp, genau das ist er.

Eliet
15-01-2012, 01:41
[QUOTE=Foxx;34590464]Gab es deine Eindrücke irgendwo zu lesen? Würde mich auch sehr interessieren.

Sowie die aller anderen Balkonier natürlich auch. Spec? Gordo? sinead? hans? Sonst wer? Täusche ich mich, oder wird generell derzeit wenig resümiert? :kopfkratz[/QUOTE]

Nein, ich habe noch nichts dazu geschrieben. Aber ich würde gerne. Morgen hoffentlich.
Jetzt bin ich leider zu müde.

Ich freue mich, dass du die Tradition des Analyse-Reigens hier gerade wieder angestoßen hast. Und andere dazu auch etwas schrieben, sinead zum Beispiel. hans' Eindrücke findet man ja manchmal im Sendungsthread. :freu:
spector hat ja vielleicht auch noch Zeit dazu. :)

Mir hat Katjas Auftritt nur "auf dem Papier" gefallen (wenn ich es mal so ausdrucken darf). Mir fehlte Druck, Qual, Schärfe, Wut, unterdrückte heftige Emotionalität, mit sich und dem anderen innerlich zu ringen. Ich fand es zu damenhaft, zu durchgeistigt. Zu "schön".
Vielleicht "muss" das aber auch ein Mann singen für mich. In meinem Liederfahrungs-Universum.
Ich finde, sie hat dem Song unbewusst Kraft genommen, weil sie es eben so ätherisch gut machen wollte.

hans
15-01-2012, 05:02
so schaut die aktuelle gesangsshow in korea aus:
/watch?v=ssfMPcboB44&feature=related .. tolle 4stimmige girlband
(jury: BoA)

Mr. Gordo
15-01-2012, 09:53
[QUOTE=Foxx;34590464]Gab es deine Eindrücke irgendwo zu lesen? Würde mich auch sehr interessieren.

Sowie die aller anderen Balkonier natürlich auch. Spec? Gordo? sinead? hans? Sonst wer? Täusche ich mich, oder wird generell derzeit wenig resümiert? :kopfkratz[/QUOTE]


The Voice packt mich einfach nicht genug, um es so intensiv zu verfolgen, wie es nötig wäre, um hier faire und fundierte "Kritiken" zu schreiben.
Aber ich sehe es wie du: Mic ist einer der stärksten Kandidaten und Ivy und Katja waren überraschend gut.

Bei USFO hätte ich dir auch nur von Roman vorgeschwärmt, aber das haben die Ladys ja glücklicherweise schon übernommen. Der Auftritte hatte eine mitreißende Leichtigkeit und zwar in jeder Hinsicht.

Und jetzt muss ich leider noch für DSDS "werben", denn da waren heute mit Vanessa (Foxx, für die musst du eine Ausnahme machen) und Hamed 2 ziemlich starke Kandidaten dabei. Endlich!

Foxx
15-01-2012, 10:52
Laut BNN hat Max übrigens die Aufnahme an der Popakademie in Mannheim nicht geschafft. :schleich: Da ist es wohl eine gewisse Ironie, dass er jetzt in Xaviers Team ist. ;)

@ sinead: Danke für die Einschätzung! :)

[QUOTE=sinead_morrigan;34591284]Mic und Bennie fand ich leider nicht einmal ansatzweise so gut wie Du. Beide haben wunderschöne Stimmen mit souligem Klang, wissen sie meines Erachtens aber nicht richtig einzusetzen. Da fehlten oft Ausdruck und Dynamik, bei der krampfhaften Suche nach möglichst souligen Phrasierungen und Schnörkeln verfielen sie in einen "Leier"-Modus und auch die Intonation fand ich in beiden Fällen alles andere als gut.[/quote]

Schrieb ich bei Bennie ja auch, dass er an vielen Stellen nicht sauber ist. Irgendwie hat's mich halt nicht so gestört - den Vergleich mit Tracy Chapmann verliert er aber natürlich, keine Frage. ;) Bei Mic muss ich nochmal reinhören.

[quote]Beim Rest stimme ich zu. Katjas Ausscheiden betrauere ich immer noch - toller Auftritt.[/quote]
Katjas Ausscheiden ist wirklich ärgerlich. Sie war vermutlich die Beste an diesem Abend oder wenigstens eine der Besten.


@ Mr. Gordo: "Und führe mich nicht in Versuchung, sondern erlöse mich von dem Bohlen!" :zahn:

einwandfreie
15-01-2012, 22:25
eigentlich darf ich hier gar nicht mehr schreiben, denn die meiste zeit habe ich zu hause eher die mucksmäuschen zu gast als die glotze an. aber einige sendungen habe ich trotzdem verfolgt, manches freiwillig, anderes versehentlich.

so bin ich nicht unbedingt auf dem neuesten stand, aber weiß immerhin, dass die mayas recht hatten: der weltuntergang muss bevorstehen, anders kann ich mir die schleimige bachlorette nicht erklären. solche sendungen und ihre protagonisten können nur vorboten sein. allerdings sei ihm der spaß mit den gekauften **** gegönnt, er war im ersten leben bestimmt die glibberrequisite im film "der blob".

soviel freude wie mir the voice anfänglich bereitete, so schnell war für mich das vergnügen fast vorbei. die battles hatten was von einem schnellfick- rein, raus, abschütteln, vergessen, der nächste bitte. dabei hätte ich von einigen kandidaten gerne mehr gehört.
leider habe ich den rauswurf von der etwas wallkürigen studiosängerin, die schon mit naidoo gesungen hatte, verpasst - was war der grund und gegen wen ist sie angetreten?

noch schlimmer finde ich aber teilweise die miese, da unpassende songauswahl für manche kandidaten, wie z.b. für rüdiger, um nur einen zu nennen. als wäre der kerl mit seinem namen nicht gestraft genug.

bei der ersten liveshow dachte ich, mein fernseher ist im arsch. die tonqualität bzw. abmischung ist beschissen, aber offenbarte umso mehr kleine und größere schwächen der kandidaten.

das weiterkommen von max kann ich nicht nachvollziehen, aber das gilt auch für den dauereinsatz des lockenlulli-arrangeurs lillo massacrimali.

hans
16-01-2012, 02:55
[QUOTE] Deutschland ist, wenn neben den Containern für Weiß- Grün- und Braunglas drei einsame blaue Flaschen stehen. [/QUOTE]
marina weisband! :D :D :D
http://www.facebook.com/marinaweisband und die kommentare sind auch sehr witzig.
erwähn ich, weil sie für mich in erster linie ein künstlerischer geist ist.

weils nämlich bei diesen shows auch immer ein paar ungerecht einsame flaschen gibt..

---
/watch?v=_GanvTr-6TA
sehr schönes duett zweier frauen, wär der hammer für the voice..
*nicht geschrien*

Eliet
16-01-2012, 22:18
@einwandfreie :wink: :knuddel:

Und auch an snorkfrollein :knuddel:
Genoveva sowieso. :)



Hier mein unfachliches Geschreibsel zur letzten Liveshow.

Ramona (One):

Wenn man so etwas grundsätzlich mag, dann überzeugt (oder fasziniert) Ramona, wenn sie ihr Stimmorgan loslassen kann. Der ruhigere Songanfang bei "One" ist nicht so überzeugend. Nicht schlecht, aber auch nicht mehr. Ihre Stärke lag bei den Stellen, wo sie losröhren konnte. Da hatte sie tolle Momente.
Ist ihre Sprechstimme von Natur aus so rauchig-rau?
Ramona ist eine der Frauen, bei denen ich mich frage, wieso sie noch dabei sind, während andere schon längst ausgeschieden sind. Aber es sei ihr gegönnt. Sie liefert jedesmal ein bestimmtes Niveau ab. Aber Starpotential hat sie meiner Meinung nach nicht.


Ole (Cello):

Da schlägt mein norddeutsches Herz. Aber zugegebenermaßen klingt er schon seeehr nordeutsch.
Dennoch hat mich sein "Cello" sofort gefangen genommen. Er hat auf herzvolle und gleichzeitig coole Weise eine Geschichte gesungen.
Ich habe mal geguckt, was ich spector geschrieben habe auf meine (wie immer) ziemlich redundante Weise: "Ole war toll. Bei seinem 'geträääumt' hatte ich schon Gänsehaut.
Das ist einfach so direkt was er macht. Wirkt so uneitel, unkalkuliert. Es kommen so viele Gefühle (nicht vordergründig) an kleinen Stellen und Momenten heraus. Eine - von einer bestimmten Warte aus - ruhig, lässig und dennoch sehr empfindsam, wehmütig, mit viel Erfahrung... erzählte Geschichte."
Ich mag es, wie er das "Cello" zieht, gerade am Schluss. Das waren für mich so anhaltende, verschmelzende Momente: Musik, Gefühl, Erinnerungen
Der Auftritt hat so viele unterschiedliche Facetten.

Ivy (Hard To Handle):

Im ersten Teil fand ich es etwas zu gleichförmig, da fehlte mir akustische Glanzpunkte. Später sang sie sich ein. Ich musste zeitweise an Bill Nighys Satz aus "Love Actually" denken "And particularly enjoy the incredible crassness of the moment when we try to squeeze an extra syllable into the fourth line". Scherz ;). Aber es war anscheinend schon eine Herausforderung, alles noch gesanglich reinzukriegen in die Titelzeile.
Mir hat es aber gefallen. Es hatte was Mitreißendes, Launiges. Das bringt sie einfach rüber. Macht schon Spaß, ihr zuzusehen und zuzuhören.
Sie war ja auch krank (zum Thema "fehlende akustische Highlights").

Wie kriegen die die Leute eigentlich immer fit? Ob DSDS, The Voice....Wenn ich mal heiser bin, erkältungsbedingt, dann ist das nie am nächsten Tag wieder weg. Was für Zaubermittel haben die?

Bennie (Fast Car)

Ich weiß nicht, was ich dazu schreiben soll. War irgendwie okay.
(Aber das sagt eigentlich schon alles.)
Es gäbe bestimmt Songs, in denen er individueller klingen könnte.


Mic Donet (Killer/Papa Was A Rolling Stone)

Kariertes Jackett und Stromberg-Bart, Mütze wie ein britischer Viehauktionator.... Für mich hat der ja echt keinen rechten Star-Appeal. Und das Tanzen...nun ja.
Aber er war jederzeit Herr über seinen Song/das Medley. Und tatsächlich, es hat mich erreicht.
Der Typ erreicht mich ziemlich verspätet. Mal schauen, wie sich mein Zuhörerinnen-Verhältnis zu ihm noch entwickeln wird. Guter Auftritt, den man sich mehrmals anhören kann und mag.


Rino Galliano (Über Sieben Brücken Musst Du Gehen)

Ich fragte mich "Was will der singen? Das!?! Lied?"
Ich mochte es noch nie. Da kann Nena durchaus sagen "Ein großes Lied", ich mag es nicht.
Und die Schlenkertour, die Rino mit uns und dem Song fuhr, war absolut nicht dazu angetan, es für mich zum (Neu-)Erlebnis zu machen. Was waren das für merkwürdige Mätzchen? No.
Ich mag Rinos Stimme. Ich hoffe, er wird im Verlauf der Staffel nicht zu abgehoben, zu kreuz und quer (mit einem 'e'), sondern haut mal wieder ein gutes Gesangsding raus. Kann ruhig wieder eine Ballade sein, aber einfach "Rino pur". Er braucht keine Extras. Seine Stimme ist sowieso schön und veredelt Songs.


Katja (Flugzeuge Im Bauch)

Dazu habe ich ja schon was geschrieben. Ich stelle fest, dass ich oft Probleme mit deutschen Songs habe. Die Chance, ein Aha-Erlebnis bei mir zu verfehlen, ist dann ungleich größer.
Außer bei Ole, der "Cello" toll sang.
Katja hat auf schöne Weise singend das Thema verfehlt. Da muss einfach ein bisschen mehr Druck rein. Sie kann "Pflichtgefühl" und "Eitelkeit" nicht so lau, fast malerisch singen. Da kriege ich das Kribbeln.
Das ist auch eine Frage des Risikos. Der Song verlangte ein bisschen mehr Risiko. Für "nachdenkliche Beziehungstrauer" gibt es andere Songs. Da passen die dann jeweiligen Lyrics dann besser.


Max (I'll be waiting)

Ich bin ja kein Fan von ihm, aber irgendwas war da los. Den Auftritt kann er abhaken. Sehr vermurkste Stellen drin. Seine Stimmfarbe mag ich. Aber das war in die Tonne gesungen, äh, gegossen.
Was das Styling betrifft: Nie die Hose in die Stiefel stecken, wenn man schon keine ultralangen Beine hat. Sah putzig aus, erst recht bei dem Bodennebel, was die Silhouette zusätzlich optisch verkürzte. Und dazu der tief sitzende Gürtel. Er sah ein bissl gedrungener aus als nötig.
Egal.
(Schlimmer als Rino sah er nicht aus. Aber Rino läuft da außer Konkurrenz, klamottentechnisch. Rino macht da Kostümtheater. Hoffe ich.)


Die Liveshow davor:

Behnam Moghaddam (The Sound Of The Silence)

Wie schön war das denn gesungen? Hat mich echt geflashed. Da denke ich auch nicht über einzelne Töne oder Momente nach, das war Musikreise. Das war losgelöst und "magic".

[So muss sich Nena immer fühlen in den Shows. So wie ich mich fühle, wenn Behnam das/so singt. Gut für sie....;)]

einwandfreie
16-01-2012, 23:57
[QUOTE=Eliet;34615722]@einwandfreie :wink: :knuddel:

Und auch an snorkfrollein :knuddel:
Genoveva sowieso. :)
[/QUOTE]

fühl dich zurückgeknuddelt, ebenso snork und geno!!!
was macht eigentlich unsere strickende balkonesse?


[QUOTE=Eliet;34615722]

Rino Galliano (Über Sieben Brücken Musst Du Gehen)

Ich fragte mich "Was will der singen? Das!?! Lied?"
Ich mochte es noch nie. Da kann Nena durchaus sagen "Ein großes Lied", ich mag es nicht.
Und die Schlenkertour, die Rino mit uns und dem Song fuhr, war absolut nicht dazu angetan, es für mich zum (Neu-)Erlebnis zu machen. Was waren das für merkwürdige Mätzchen? No.
Ich mag Rinos Stimme. Ich hoffe, er wird im Verlauf der Staffel nicht zu abgehoben, zu kreuz und quer (mit einem 'e'), sondern haut mal wieder ein gutes Gesangsding raus. Kann ruhig wieder eine Ballade sein, aber einfach "Rino pur". Er braucht keine Extras. Seine Stimme ist sowieso schön und veredelt Songs.
[/QUOTE]

das ganze gegenteil! ich mochte das lied schon immer, allerdings nur von herbert dreilich. alle anderen sollten die finger davon lassen, selbst die version von der rumänischen wanderwarze stösst mir auf.
das ist für mich eines der vielen lieder, die unangetastet bleiben sollten. einzige ausnahme ist herbert dreilichs sohn claudius. aber in diesem fall bin ich sicherlich "vorbelastet". der wohnte früher bei uns direkt um die ecke und hat mit mir manchmal comics getauscht.
bei deiner restlichen analyse bin ich einer meinung mit dir. ich mag diese verschnörkelten überfrachteten singereien nicht, lieber pur. darum mochte ich die blind auditions auch lieber. mitunter gab es ja bei den liveshows arrangements, die scheinbar vergessen, dass es um den kandidaten geht. und manche kandidaten, die vergessen haben, dass es um die stimme geht sowie darum, den inhalt des songs angemessen zu transportieren.



hat noch jemand von euch gewagt, dsds anzusehen?

Eliet
17-01-2012, 01:00
[QUOTE=einwandfreie;34618499]fühl dich zurückgeknuddelt, ebenso snork und geno!!!
was macht eigentlich unsere strickende balkonesse?




das ganze gegenteil! ich mochte das lied schon immer, allerdings nur von herbert dreilich. alle anderen sollten die finger davon lassen, selbst die version von der rumänischen wanderwarze stösst mir auf.
das ist für mich eines der vielen lieder, die unangetastet bleiben sollten. einzige ausnahme ist herbert dreilichs sohn claudius. aber in diesem fall bin ich sicherlich "vorbelastet". der wohnte früher bei uns direkt um die ecke und hat mit mir manchmal comics getauscht.
bei deiner restlichen analyse bin ich einer meinung mit dir. ich mag diese verschnörkelten überfrachteten singereien nicht, lieber pur. darum mochte ich die blind auditions auch lieber. mitunter gab es ja bei den liveshows arrangements, die scheinbar vergessen, dass es um den kandidaten geht. und manche kandidaten, die vergessen haben, dass es um die stimme geht sowie darum, den inhalt des songs angemessen zu transportieren.



hat noch jemand von euch gewagt, dsds anzusehen?[/QUOTE]

Das werde ich mir morgen anhören. :)

@Foxx, ich habe gerade deine Analyse zur letzten Liveshow noch einmal gelesen.
Ich bin da diesmal ja ganz unterschiedlich zu deinen Lieblingsauftritten.

:kopfkratz

Ich glaube, dass es einen Unterschied gibt, ob man aus der Warte des Sängers/Musikers urteilt oder als "einfache" Zuhörerin.

Außerdem wird mir wieder einmal klar, wie subjektiv, persönlich gefärbt, erfahrungsbedingt, erwartungsbedingt, stimmungsbedingt... Musikerleben und Musikbeurteilung ist.
Und das ist ja auch genau das Schöne daran.

Allerdings: niederrheiner hat selten Recht und spector immer.
Aber ansonsten gibts keine größeren nennenswerten Gesetze. ;)

Gute Nacht allen, die hier lesen. :bussi:

Apropos lesen: Der "Deutsche Castingstars - alle erfolglos?" - Thread ist - samt der Spoiler - gerade wieder sehr interessant. :)


http://www.the-voice-of-germany.de/video/clip/249398-battle-ruediger-skoczowsky-vs-giovanni-costello-what-a-woderful-world-1.3001333/

Eki
17-01-2012, 09:05
[QUOTE=einwandfreie;34618499]
was macht eigentlich unsere strickende balkonesse?
[/QUOTE]
Die spinnt jetzt. :zahn:
Und langweilt sich bei Castingshows zur Zeit furchtbar.
Seit es überhaupt keine Castingpausen mehr gibt, kann ich mich gar nicht mehr auf die Shows freuen. :crap:

[QUOTE]hat noch jemand von euch gewagt, dsds anzusehen?[/QUOTE]

:nein: Ich seh so schon genug Bekloppte, da brauch ich die DSDS-Castings nicht für. :teufel:

[QUOTE=Eliet;34618963]
Allerdings: niederrheiner hat selten Recht und spector immer.
Aber ansonsten gibts keine größeren nennenswerten Gesetze. ;)
[/QUOTE]

:rotfl:

Foxx
17-01-2012, 23:03
Ich habe gerade gelernt, dass man nicht in den australischen Regenwald urinieren darf.

Ich hoffe, ich kriege jetzt nicht im Nachhinein noch Scherereien mit Jazzy. Oder Dirk Bach.

Tante G (tschi)
17-01-2012, 23:25
[QUOTE=Foxx;34628578]Ich habe gerade gelernt, dass man nicht in den australischen Regenwald urinieren darf.

Ich hoffe, ich kriege jetzt nicht im Nachhinein noch Scherereien mit Jazzy. Oder Dirk Bach.[/QUOTE]


Du hast :rotfl:

Schäm dich :zahn:

Foxx
18-01-2012, 00:09
Heh, das ist Regenwald da außen rum, keine Golfrasenanlage! :schleich:

Prayer
18-01-2012, 00:14
Dinge die sie ahnten, aber nicht wissen wollten :zahn:.

Tante G (tschi)
18-01-2012, 00:36
[QUOTE=Foxx;34630851]Heh, das ist Regenwald da außen rum, keine Golfrasenanlage! :schleich:[/QUOTE]

Ganz ehrlich, wenn ich muss und nichts anderes in der Nähe wäre, würde ich auch auf die Golfrasen . . .


Aber das gehört wirklich zu den Dingen, die man nicht wissen muss :rotfl:

Foxx
18-01-2012, 00:46
:kopfkino: :D

hans
18-01-2012, 04:50
foxx, wieso darf man nicht? hat dich ein aboriginee hops genommen weil nur er das darf? :D

ich glaube das ist palawan - The Bridge !
http://a1.sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash4/394432_262397300494409_100001724236845_677083_407046193_n.jpg
http://www.facebook.com/#!/photo.php?fbid=219048818162591&set=a.168569316543875.43156.100001724236845&type=3&theater
wunderschöne survivor fotoserie!

Alvae
18-01-2012, 06:09
Wusste ich doch das ich das Bild kenne....

Schwedischer Möbelhändler

PREMIÄR
Bild, Dschungelreise

http://www.ikea.com/de/de/images/products/premiar-bild__0104392_PE251375_S4.JPG

sorry fürs reinquatschen...

Alvae
18-01-2012, 06:11
doppelt

DOKO
18-01-2012, 06:43
[QUOTE=Foxx;34628578]Ich habe gerade gelernt, dass man nicht in den australischen Regenwald urinieren darf.

Ich hoffe, ich kriege jetzt nicht im Nachhinein noch Scherereien mit Jazzy. Oder Dirk Bach.[/QUOTE]


Ich warte sowieso noch auf deinen Reisebericht,.... aber .....wollte ich es so genau wissen..:kopfkratz

hans
18-01-2012, 06:55
[QUOTE=Alvae;34631515]Wusste ich doch das ich das Bild kenne....

Schwedischer Möbelhändler

PREMIÄR
Bild, Dschungelreise

sorry fürs reinquatschen...[/QUOTE]
ah, danke, das ist sehr interessant!
da der direk rico in der gegend lebt, hat er es aber wohl vom originalfotograf, oder gar selber an die schweden verkauft. er ist ein bekannter regisseur und leitet die dortige dschungelshow. ich schliess natürlich nicht aus, dass er das bild überm bett hängen hat..

Stella
19-01-2012, 15:45
[QUOTE=Eliet;34615722 ]


Ramona (One):

Wenn man so etwas grundsätzlich mag, dann überzeugt (oder fasziniert) Ramona, wenn sie ihr Stimmorgan loslassen kann.

[/QUOTE]

Ich konnte zunächst nicht so genau benennen, was mich bei dem Auftritt eigentlich stört.
Ihre Stimme finde ich grundsätzlich nämlich sehr schön, und mir hat auch gefallen, dass sie es mal mit etwas leiseren Tönen probiert hat.

Dann ist es mir klarer geworden. Ich finde, die Gitarren sind am Anfang zu laut, das erschlägt sie an der Stelle.
Ich finde auch, daß das ein Song ist, bei dem grinsen fehl am Platz ist. Das ist wohl mein größter Kritikpunkt: ich habe den Eindruck, dass sie nicht richtig in den Song und die entsprechende Stimmung hineingekommen ist, und dementsprechend fehlt mir die Eindringlichkeit, die den Song ausmacht. Manche Textstellen nehme ich ihr überhaupt nicht ab. Ich denke, wenn sie an einigen Dingen noch arbeitet, könnten da noch packendere Performances drin sein...

Eliet
21-01-2012, 01:24
Ich höre mir gerade Behnam Moghaddams Auftritt noch einmal an.

Ich habe keine Worte dafür, wie gut ich den Auftritt finde.

Wie unterschiedlich und stimmig er allein in dieser Passage klingt, das sind tonale Welten.

"...
And you could have it all
My empire of dirt
I will let you down
I will make you hurt"

Sends shivers down my spine.

hans
21-01-2012, 04:50
die show fand ich insgesamt super. gute stimmen, gute band, abgerockt!
der rest ist wurscht.

behnam halte ich für geschlechtsspezifisch, zumindest kann ich ihm nichts abgewinnen, ausser dass er ganz angenehm ist und nicht beim websurfen stört.
statt dem könnt auch der junge brad pitt ganz gut singen, oder dicaprio. (wobei ich die als schauspieler mag weil sie auch echt was machen da.)
behnam macht nix erkenntliches, das ist mir langweilig.

yasmina werd ich sicher vermissen.

--
the voice wird schlecht verkauft, auch während der sendung. die sollten ihre eigenschaft als musikshow zum zugucken besser bewerben.
sogar der vorwurf der austauschbarkeit der sänger spielt in diesen fehler rein. denn wenn man eine reguläre, laufende musikshow macht, ist die abwechslung eine notwendigkeit, aber man wird doch immer auf gewissen typen mit gewissen fertigkeiten angewiesen sein, um genug leute anzubieten, die "abliefern" können. erst wenn man die näher kennt, werden auch die unterschiede deutlicher. grade das macht die show aber bisher nicht.

es dauert wohl ein jahr, bis das publikum eine änderung des stils und angebotes behirnt und was damit anzufangen weiss. jetzt sind wir immer noch in der überraschungsphase, wo bloss theorien gesponnen werden, aber nichts etabliert ist.
die power der show findet statt, während die musik läuft. ansonsten herrscht entspannung, um für den nächsten gig wieder hörbereit zu werden. das hat man halt ähnlich vieler boulevard game shows gestaltet, damit es möglichst "accessible" bleibt.

sie müssten unbedingt intensiv nach verwerten, also die leute in weitere shows einbauen, die ganzes jahr aktiv sind. auch werbung(+ eigen-), kurze moderation, mall shows, support acts für grössere internationale konzerte, in soaps/comedy des eigenen hauses cameo haben, usw.
was nur geht, wenn nicht "mol" so viel rechte haben, dass sie das auf mehrere art verhindern.. *bummer*

----
raab versagt, da waren 3 leute ganz gut, aber die show abgestanden. und eine gute ist auch noch verloren gegangen wegen dem techno-egotrip, sowas kindisches hätte ich nicht erwartet. zb. ein industrieller manager dreht den scheiss aber sowas von ab, nach dem ersten mal.
es ist als hätten sie völlig den blick für die gesamtshow und den ESC kontext verloren. planlos wie bekiffte halbstarke (alina ausgenommen, die macht einen hervorragenden job).

spector
21-01-2012, 08:40
Zu Raab und Thomas D.: da sind für mich Singende weitergekommen, deren Töne mir sehr unangenehme körperliche...

spector
21-01-2012, 08:42
[QUOTE=Alvae;34631515]Wusste ich doch das ich das Bild kenne....

Schwedischer Möbelhändler

PREMIÄR
Bild, Dschungelreise

http://www.ikea.com/de/de/images/products/premiar-bild__0104392_PE251375_S4.JPG

sorry fürs reinquatschen...[/QUOTE]

Reinquatschen ist hier erlaubt, sehr erlaubt sogar.

Locchio
21-01-2012, 08:45
[QUOTE=Eliet;34668637]Ich höre mir gerade Behnam Moghaddams Auftritt noch einmal an.

Ich habe keine Worte dafür, wie gut ich den Auftritt finde.

Wie unterschiedlich und stimmig er allein in dieser Passage klingt, das sind tonale Welten.

"...
And you could have it all
My empire of dirt
I will let you down
I will make you hurt"

Sends shivers down my spine.[/QUOTE]

nur mal so: die Downloadversion ist erstens vollständig und zweitens noch ein ganzes Stück besser, imho also sehr zu empfehlen...

Stella
21-01-2012, 14:53
[QUOTE=hans;34668936]
behnam halte ich für geschlechtsspezifisch, zumindest kann ich ihm nichts abgewinnen, ausser dass er ganz angenehm ist und nicht beim websurfen stört.
[/QUOTE]

Nö, mir geht es da wie Dir. :D Ich finde, dass er eine schön Stimmfarbe hat, aber bisher hat er mich nicht so richtig überzeugen können.
Mir gefällt die Phrasierung bei "The Sound of Silence" z.B. nicht, das singt er mir viel zu abgehackt. Möglicherweise hat er keine gute Atemtechnik, die es ihm erlauben würde, einen kontinuierlicheren, weniger unterbrochenen Bogen zu spannen. Ich glaube zwar zu erkennen, dass er durchaus mit dem Bauch atmet, aber das muss nichts heissen, in kurzer Zeit auf die richtige Art und Weise viel Luft zu holen, will gelernt sein. Die richtige Atemtechnik würde es auch erlauben, die Luft/ den Druck zu dosieren, und so mehr Kontrolle über die Töne zu haben, was ich bei ihm auch vermisse.
Vielleicht kann Foxx dazu ja noch was sagen.

Eliet
21-01-2012, 16:17
[QUOTE=hans;34668936]....
behnam halte ich für geschlechtsspezifisch, ....[/QUOTE]

Ich könnte auf euch alle echt nicht verzichten....:)

Das hast du mit viel alpenländischem Charme ausgedrückt, hans.

(spector hätte was mit "Weiber...." geschrieben ;). Aber das ist dann wiederum er.)

Danke auch für die anderen Gedanken. Verkaufsanalyse, Verwertung und co.


[QUOTE=Locchio;34669092]nur mal so: die Downloadversion ist erstens vollständig und zweitens noch ein ganzes Stück besser, imho also sehr zu empfehlen...[/QUOTE]

Danke für den Tipp. :)

[QUOTE=Stella;34671577]Nö, mir geht es da wie Dir. :D Ich finde, dass er eine schön Stimmfarbe hat, aber bisher hat er mich nicht so richtig überzeugen können.
Mir gefällt die Phrasierung bei "The Sound of Silence" z.B. nicht, das singt er mir viel zu abgehackt. Möglicherweise hat er keine gute Atemtechnik, die es ihm erlauben würde, einen kontinuierlicheren, weniger unterbrochenen Bogen zu spannen. Ich glaube zwar zu erkennen, dass er durchaus mit dem Bauch atmet, aber das muss nichts heissen, in kurzer Zeit auf die richtige Art und Weise viel Luft zu holen, will gelernt sein. Die richtige Atemtechnik würde es auch erlauben, die Luft/ den Druck zu dosieren, und so mehr Kontrolle über die Töne zu haben, was ich bei ihm auch vermisse.
Vielleicht kann Foxx dazu ja noch was sagen.[/QUOTE]

Da bin ich auch gespannt.
Mit sangestechnischen Beurteilungen habe ich es ja nicht so, leider. Und Fachtermini bleiben in meinem Hirn nie kleben.

Das muss/darf/soll gerne die Balkonbesetzung machen. Oder wer es sich sonst zutraut. :)

(Raab versucht sich ja neuerdings auch darin... :schleich:)

Aber nochmal zu Behnam: Pass auf, was du schreibst, Foxx. Es muss nett, anerkennend und wohlwollend sein. ;) :zahn:

(Nein, ich bin nicht fan-verstrahlt. Er singt nur so schön.
Allerdings ist es auch spaßig, fan-verstrahlt zu sein. Wunderbarer Nonsens-Zustand. Ich arbeite also daran.)