PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Balkon Siehe oben - der Casting-Balkon


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 [31] 32 33 34 35 36 37 38 39 40

Niederrheiner
21-02-2014, 18:12
[QUOTE=Mr. Gordo;40627224]Sinead, DSDS ist für dieses Jahr schon vor Kuba vorbei. Die haben alles aussortiert.

Alle Hoffnung für das Format verloren. Mal wieder...[/QUOTE]

:gähn::gähn::gähn:

Mr. Gordo
21-02-2014, 19:41
Aber für mich selbst etwas empfinden darf ich noch, ja?

So langsam wird es dann wirklich penetrant, was du veranstaltest.

spector
22-02-2014, 04:00
Mal ein Livekonzert von mir für Rheini:

/watch?v=DEubnuoZ0XI

hans
22-02-2014, 21:31
spec, das klingt sehr schön, aber auch bissle langsam ;)
bist du eigentlich der jüngste da? ich war fast immer der älteste in meinen bands..

--- was auf die augen:
https://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc1/t1/1899922_669558906423543_1881417700_n.jpghttps://scontent-b-vie.xx.fbcdn.net/hphotos-prn1/t1/1625675_670769029635864_960561691_n.jpg

http://www.y*utube.com/watch?v=rugxlR5WWSU den "rapport" mit dem publikum musste mal hinkriegen!!
weil ich wollte immer rap, funpunk oder soulfunk machen, und die alten säcke kommen mir mit dire straits und johnny cash... :lol:

http://www.y*utube.com/watch?v=p2X8HouBzvA 14:56 "schmeckt soo gut!" :zahn:
eigentlich eine mischung aus werbung und reality soap.
aber schaut was die süsses draus machen! :trink:
es hat mich in der frische und natürlichkeit an das deutsche VIVA erinnert, bevor es von viacom gefressen wurde..

spector
23-02-2014, 05:07
[QUOTE=Niederrheiner;40661637]:gähn::gähn::gähn:[/QUOTE]
Bis zur übertriebenen Lächerlichket jammernd-jauchzende Typen und Typinnen hasten mit Atemschluckauf ins Mikro. Beginnen im Knatterton ihren Vortrag, der fortan nur schlimmer wird. Aber einer findet´s gut. Der unermüdliche, musikalisch befreite NIEDERRHEINER.
Jede Formelhaftigkeit ist für ihn neu. Jedes Geschrei kein Geschrei mehr, solange es auf Rewe-Familienfesten geschrien wird. Und jeder Trottel ohne Stimme kein Trottel ohne Stimme mehr, sofern er jenseits einer Hüpfburg touren darf. Und mehr als drei Leute kommen. Die Massen gar. Und jeder Dreck, mit dem Bohlen Musik, die universelle Menschensprache, bewirft, verwandelt sich von dem lieblosen Kotklumpen, der er ist, in Gold.

Niederrheiner, was hast du eigentlich gegen Musik?

spector
23-02-2014, 05:11
[QUOTE=hans;40669589]spec, das klingt sehr schön, aber auch bissle langsam ;)
bist du eigentlich der jüngste da? ich war fast immer der älteste in meinen bands..

--- was auf die augen:
https://fbcdn-sphotos-c-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc1/t1/1899922_669558906423543_1881417700_n.jpghttps://scontent-b-vie.xx.fbcdn.net/hphotos-prn1/t1/1625675_670769029635864_960561691_n.jpg

http://www.y*utube.com/watch?v=rugxlR5WWSU den "rapport" mit dem publikum musste mal hinkriegen!!
weil ich wollte immer rap, funpunk oder soulfunk machen, und die alten säcke kommen mir mit dire straits und johnny cash... :lol:

http://www.y*utube.com/watch?v=p2X8HouBzvA 14:56 "schmeckt soo gut!" :zahn:
eigentlich eine mischung aus werbung und reality soap.
aber schaut was die süsses draus machen! :trink:
es hat mich in der frische und natürlichkeit an das deutsche VIVA erinnert, bevor es von viacom gefressen wurde..[/QUOTE]
hans, ich war nicht nur der jüngste da, sondern fast auch der einzige mit Haaren und ohne Brille. Ich war da nur Gastmusiker. Alle Musiker sehen aus wie Beamte, aber rocken wie Sau. Danke für die Fotos. Lässt mich "edathig" fühlen.

hans
23-02-2014, 08:04
das kannste wenn du miley guckst, sie bildet ihr publikum gynäkologisch aus.. :teufel:

http://www.youtube.com/watch?v=J81iL6HQPco
aber das ist jetzt internationale klasse!
es ist eine künstlerische aufarbeitung der taifun katastrophe mit tausenden toten, die familien auseinander gerissen hat.

Prayer
23-02-2014, 08:22
http://www.youtube.com/watch?v=qvqrpk8sA-g

Spaniens Song zum ESC. Ruth Lorenzo hat den Vorentscheid gewonnen.:freu:

spector
23-02-2014, 11:59
hans, wenn du's gerne ein bissle schneller hast:

Ein Mittschnitt vo einer Jam-Session, die, wie alle Jam-Sessions, nicht 100-prozentig perfekt ist:

/watch?v=-9_1KNo9Msg

oder ein bisserl Southern Country

/watch?v=iPCDkzobFTw

Solmyr
23-02-2014, 22:45
[QUOTE=Prayer;40671502]http://www.y*utube.com/watch?v=qvqrpk8sA-g

Spaniens Song zum ESC. Ruth Lorenzo hat den Vorentscheid gewonnen.:freu:[/QUOTE]

Wie geil, dass sie das echt gewonnen hat :anbet:
Ich dachte echt, dass es am Ende Brequette werden wird, aber das freut mich soo mega.

sinead_morrigan
23-02-2014, 23:04
Für einen ESC-Song ist das Stück auch noch relativ gefällig. Schade, dass der Spanischanteil so gering ist, die entsprechenden Parts gefallen mir nämlich auch in der Melodie besser.

Die "We're dancing in the rain"-Passage erinnert mich an etwas, ich weiß nur nicht was.

Niederrheiner
23-02-2014, 23:14
Song von der Lorenzo könnte bei der Jury gut ankommen.

Aber für's Publikum ist er zu sperrig und nicht eingängig genug.

Mr. Gordo
23-02-2014, 23:17
[QUOTE=sinead_morrigan;40675527]

Die "We're dancing in the rain"-Passage erinnert mich an etwas, ich weiß nur nicht was.[/QUOTE]

Ich weiss es, aber ich schäme mich, es zu wissen.

Okay, weil du es bist:

"Will my heart survive" von Isabel, written bei Bohlen und es ist schon bedenklich nah dran. Übrigens von Bohlen damals auch für den ESC geschrieben. :zahn:

Finde den Song leider sehr schwach, aber Ruth ist Ruth.

sinead_morrigan
23-02-2014, 23:22
Oh mein Gott, Du hast recht. :rotfl:

Solmyr
23-02-2014, 23:35
Stimme irgendwo schon zu, dass der Song nicht der beste ist.
Wobei ich ihre Liveversion durchaus gerne mag.

Und, sie hat beim spanischen Vorentscheid halt ihre Konkurrenten einfach nur an die Wand gesungen. Selbst Brequette, die imo den besten Song hatte (für die interessierten http://www.yo*tube.com/watch?v=gCkFO_gJv7I), wurde von Ruth an die Wand gesungen.

Ne bessere Platzierung als letztes Jahr dürfte locker drin sein :)

Niederrheiner
23-02-2014, 23:39
[QUOTE=Solmyr;40675616]Und, sie hat beim spanischen Vorentscheid halt ihre Konkurrenten einfach nur an die Wand gesungen.[/QUOTE]

Interessiert beim ESC, außer ein paar Juroren, aber keinen.

sinead_morrigan
23-02-2014, 23:46
[QUOTE=Niederrheiner;40675621]Interessiert beim ESC, außer ein paar Juroren, aber keinen.[/QUOTE]

Als ob der ESC das feinsinnigste Publikum hat, das sich nur mit der Crème de la Crème der Songwriting-Leistungen zufriedengibt. ;)

Niederrheiner
23-02-2014, 23:52
[QUOTE=sinead_morrigan;40675637]Als ob der ESC das feinsinnigste Publikum hat, das sich nur mit der Crème de la Crème der Songwriting-Leistungen zufriedengibt. ;)[/QUOTE]

Es ist ne Mischung aus Song und Künstler (Auftreten, Persönlichkeit, Choreographie usw.). Sowohl bei der Jury als auch beim Publikum.

Die Gesangsleistung ist doch insgesamt beim ESC ziemlich unwichtig.

Solmyr
23-02-2014, 23:54
[QUOTE=Niederrheiner;40675655]Es ist ne Mischung aus Song und Künstler (Auftreten, Persönlichkeit, Choreographie usw.). Sowohl bei der Jury als auch beim Publikum.

Die Gesangsleistung ist doch insgesamt beim ESC ziemlich unwichtig.[/QUOTE]

Den letzten Teil halte ich für ein Gerücht, aber war ja eh klar, dass sowas von deiner Seite aus kommt ;)

MarkenMusik-Fan
23-02-2014, 23:55
@Niedi
Es bringt ihr nichts, wenn sie besser als Lena singt :ja:

Niederrheiner
23-02-2014, 23:57
[QUOTE=Solmyr;40675661]Den letzten Teil halte ich für ein Gerücht, aber war ja eh klar, dass sowas von deiner Seite aus kommt ;)[/QUOTE]

Ja, weil's die Wahrheit ist.

Geh die letzten zehn Jahre durch und prüfe mal, in wie vielen Jahren davon wirklich eine(r) der stärksten Sänger(innen) gewonnen hat.

Ich glaube nicht, dass du drei Jahre zusammenkriegst.

sinead_morrigan
23-02-2014, 23:58
[QUOTE=Solmyr;40675661]Den letzten Teil halte ich für ein Gerücht, aber war ja eh klar, dass sowas von deiner Seite aus kommt ;)[/QUOTE]

Ich seh es schon so, dass der ESC in der Tendenz eher ein Song- denn ein Gesangswettbewerb ist. Aber selbst wenn man das einbezieht, muss sich Ruth IMHO nicht verstecken. Es ist nicht so, dass die ESC-Lieder qualitativ betrachtet vertonter Shakespeare sind.

Solmyr
24-02-2014, 00:00
[QUOTE=Niederrheiner;40675668]Ja, weil's die Wahrheit ist.

Geh die letzten zehn Jahre durch und prüfe mal, in wie vielen Jahren davon wirklich eine(r) der stärksten Sänger(innen) gewonnen hat.

Ich glaube nicht, dass du drei Jahre zusammenkriegst.[/QUOTE]

Gewonnen vielleicht nicht, aber gute Platzierungen gingen durchaus regelmäßig an die guten Sänger. ;)

Prayer
24-02-2014, 08:13
Und ich glaube dass sie ein charisma hat, dass einige der leute bei ihrem auftritt auf die seite ziehen kann. Sie hat eine Bühnenpräsens die einige leute abholen könnte.

Foxx
24-02-2014, 13:08
[QUOTE=Niederrheiner;40675668]Ja, weil's die Wahrheit ist.[/QUOTE]

Das stimmt so nicht. Ja, die Gewinner sind nicht unbedingt immer Stimmwunder - aber umgekehrt gilt durchaus: Wer wirklich schlecht/falsch singt, wird beim ESC grausam abgestraft. 90 % Deiner Lieblings-DSDSler würden gnadenlos untergehen.

Prayer
24-02-2014, 14:21
Ich stell mir gerade vor wie jemand "YOU KNOW WHAT? SOD IT" beim Esc macht. :rotfl:

Niederrheiner
24-02-2014, 18:53
[QUOTE=Foxx;40676782]Das stimmt so nicht. Ja, die Gewinner sind nicht unbedingt immer Stimmwunder - aber umgekehrt gilt durchaus: Wer wirklich schlecht/falsch singt, wird beim ESC grausam abgestraft. 90 % Deiner Lieblings-DSDSler würden gnadenlos untergehen.[/QUOTE]

Hör dir bitte mal den Norweger von 2009 an.

Bis heute hält er den Rekord für die höchste Punktzahl.

http://www.youtube.com/watch?v=uiH4BFTELME

Seine Stimme hat sich beim Auftritt mehrfach überschlagen. Furchtbar.

Wäre der bei DSDS gewesen, wäre er von von dir, Sinead, Mr. Gordo, Spector, Solmyr und Co. in Grund und Boden geschrieben worden.

Mr. Gordo
24-02-2014, 21:10
Da ich ja mal wieder mit im Topf gelandet bin, was mir noch immer auf den Sack geht, kann ich auch darauf antworten.

Der Rybak hat keine besondere Stimme, aber die Intonation finde ich grundsätzlich vollkommen in Ordnung. Ob die Stimme da jetzt 2 Mal überschlägt, er ist ja sichtlich außer Atem, ist nun wirklich nicht relevant. Das ist kein Vergleich zu irgendwelchen DSDS-Hanseln, die einen kompletten Song durch in der falschen Tonlage singen.

Wenn du schlechte Intonation beim ESC möchtest, dann nimm die No Angels-Katastrophe, wobei ich da ja noch immer eine Teilschuld an die Tonregie abgebe.

hans
24-02-2014, 21:44
extra geschenk für rheino

http://www.youtube.com/watch?v=Cd5cTsogfWw
die mitglieder dieser fantastischen rockband studieren in deutschland musik, teils klassik!

sinead_morrigan
24-02-2014, 21:50
[QUOTE=Mr. Gordo;40679106]Da ich ja mal wieder mit im Topf gelandet bin, was mir noch immer auf den Sack geht, kann ich auch darauf antworten.[/QUOTE]

Dito, zumindest in der Theorie (real bin ich entspannt :D). Ich habe weder behauptet, dass Rybaks Intonation gut war noch, dass der ESC in erster Linie ein Gesangswettbewerb ist.

Im Prinzip trennen uns da also gar nicht Welten, Niedi - Du siehst das nur nicht, weil der Pawlow'sche Beißreflex in vollem Gange ist.

Foxx
24-02-2014, 22:43
Niedie. :rotfl:


Der Rybak ist kein Stimmwunder und die Höhen klingen nicht gerade leichtgängig, aber er singt bühnentauglich, die Intonation ist OK und er bringt ein Grundniveau mit, das weit über dem liegt, was du sonst begeistert bejubelst. "Überschlagen" im tatsächlichen Sinne des Wortes (= unkontrolliertes Abrutschen ins Falsett) kann ich da nicht finden. Mr. Gordo hat es schon angesprochen, das hat nichts mit solchen Totalausfällen zu tun, wie man sie schon erlebt hat - die landen recht zuverlässig weit hinten, was Gracia und die No Angels nach ihren vermasselten Auftritten auch deutlich zu spüren bekamen.

Man könnte natürlich mal Pietro zum ESC schicken und gucken, was passiert. :trippel:

Eliet
28-02-2014, 00:38
ESC - da fällt mir wieder ein:

Düsseldorf 2011, Moldau schickt Zdob si Zdub mit "So lucky" ins Rennen.

(Apropos Düsseldorf: Einen schönen Karneval wünsche ich allen, die mitmachen.
Helau.)

http://www.y*utube.com/watch?v=RurN40PFr30

spector
28-02-2014, 14:11
Für alle im Großraum Düsseldorf, die auf Alternativ-Karneval-Rock´n´Roll stehen. Kalauer aus der untersten Schublade garantiert. No Eintrittsgeld. Aber eine Garagenrock-Version von Sailor´s "Girls, Girls, Girls" oder Suzy Qatros "Can the Can".

http://2.bp.blogspot.com/-B-reJ6xnuos/Uw1KPCNG9WI/AAAAAAABjE8/8liF19ioL6g/s1600/2.3.+K%C3%B6ka+Karneval+Copy-page-001.jpg

hans
28-02-2014, 17:31
hau rein spec!! :trink: :hammer:

impressionen aus japan:
https://fbcdn-sphotos-d-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/t1/1903994_645032195564249_698754772_n.jpg
(Rico Vergara Gutierrez)

hans
28-02-2014, 17:38
role model 8x platinum:
http://instagram.com/p/k8fK1QMEeK/#
die zwei typen in der ecke sind nicht verliebt, sondern das ist ein festhaltegriff ähnlich judo..

hans
03-03-2014, 22:20
BRINGS - Khälsche Jongs! :)
sicher Kumpels vom Spec, rockten super nett ab!
und die cheerleaders heissen da Funky Marys :lol:

----------
http://www.youtube.com/watch?v=Yo3d30hfa6Y (weiter clicken)
http://www.youtube.com/watch?v=EAtg0ygeMGM
abschiedskonzert rachelle ann vor antritt der rolle in london

---------
http://www.youtube.com/watch?v=Hj6t03G_ej4
Julie on drums :zahn: also das rockt jetzt mächtig!

sinead_morrigan
09-03-2014, 21:32
Gordo, welche Auftritte fandest Du gestern am besten? :kopfkratz

Mr. Gordo
09-03-2014, 22:07
[QUOTE=sinead_morrigan;40750110]Gordo, welche Auftritte fandest Du gestern am besten? :kopfkratz[/QUOTE]

Ist das eine Fangfrage?


Scherz. Die gestrige Sendung war eine absolute Katastrophe, ich kann dir da guten Gewissens nur empfehlen, diese Folge komplett zu ignorieren.
Ich kam mir vor, als wäre ich im komplett falschen Film. Und wir haben bei DSDS ja nun schon so einiges erlebt.

sinead_morrigan
09-03-2014, 22:09
[QUOTE=Mr. Gordo;40750413]Ist das eine Fangfrage?


Scherz. Die gestrige Sendung war eine absolute Katastrophe, ich kann dir da guten Gewissens nur empfehlen, diese Folge komplett zu ignorieren.
Ich kam mir vor, als wäre ich im komplett falschen Film. Und wir haben bei DSDS ja nun schon so einiges erlebt.[/QUOTE]

Na, ich hab schon reingeschaut, bin aber ziemlich ratlos, und weiß nicht, ob diejenigen, die ich "gut" fand, wirklich auch nur ansatzweise gut waren, oder ob das eher unter "die Einäugigen unter den Blinden" zu verbuchen ist. :D

Ernüchternd finde ich auch, wie bearbeitet das Ganze klingt.

Echt schade, ein bisschen Potenzial war in den Auditions ja durchaus vorhanden.

Mr. Gordo
09-03-2014, 22:22
[QUOTE=sinead_morrigan;40750434]Na, ich hab schon reingeschaut, bin aber ziemlich ratlos, und weiß nicht, ob diejenigen, die ich "gut" fand, wirklich auch nur ansatzweise gut waren, oder ob das eher unter "die Einäugigen unter den Blinden" zu verbuchen ist. :D

Ernüchternd finde ich auch, wie bearbeitet das Ganze klingt.

Echt schade, ein bisschen Potenzial war in den Auditions ja durchaus vorhanden.[/QUOTE]

Wenn man nach Schulnoten geht, dann kannst du da in der gestrigen Sendung ein paar 3en verteilen. Mit 3en ist man vor ein paar Jahren oftmals (zurecht) nicht einmal bis in die Recall/Top 20-Phase gekommen.
Es gab ein paar okay-Auftritte, die zumindest musikalisch vertretbar waren. Enrico hat ganz gut gesungen, Meltem (die erste Strophe, danach gin es bergab) und Angelo, Elif und Christopher. Aber das war alles nur höchtens nett. 90% der Auftritte sind gestern einfach daran gescheitert, dass die Kandidaten nichts können bzw. musiklaisch nichts draufhaben. So einfach ist das.

île_flottante
09-03-2014, 23:33
... der gestern gezeigten Auftritte. Und ja, leider war es so. Der schlechteste Recall ever.

Mausophon
10-03-2014, 01:55
Zur Hilfe, mein Weltbild!
Dschungelcampsprech bitte in die Niederungen des ioff. Der Balkonier an sich befleißige sich einer gediegenen Ausdrucksweise.

Niederrheiner
10-03-2014, 02:04
Naja, um die Langeweiler anderer Castingshows nachher auf dem Musikmarkt zu übertrumpfen, wird es reichen. :d:

sinead_morrigan
10-03-2014, 02:08
[QUOTE=Niederrheiner;40751191]Naja, um die Langeweiler anderer Castingshows nachher auf dem Musikmarkt zu übertrumpfen, wird es reichen. :d:[/QUOTE]

Das hat womit genau etwas zu tun? :D

Niederrheiner
10-03-2014, 02:12
[QUOTE=sinead_morrigan;40751194]Das hat womit genau etwas zu tun? :D[/QUOTE]

Bei Castingshows sollte ein Sieger rauskommen, der auf dem Markt bestehen kann.

Das klappt in deutschen Castingshows generell nicht so gut, aber bei DSDS immer noch besser als bei anderen Shows.

Und Gesangstechnik ist auf dem Markt einfach nicht das entscheidende Kriterium.

sinead_morrigan
10-03-2014, 02:37
Ich hatte eine lange Antwort abgefasst, die der Safari verschluckt hat. *seufz*

Talent ist für Castingshowteilnehmer keine hinreichende, aber IMHO nahezu notwendige Bedingung. Ihnen haftet ohnehin das Trash-Kainsmal an und sie haben nicht die Marketingmaschinerie einer Rihanna oder Katy Perry hinter sich, die die Gequälte-Katzen-Töne vergessen macht.

Davon abgesehen interessiert mich kommerzieller Erfolg wenig. Ich kauf danach auch nicht meine Musik. Mein liebstes Album vom letzten Jahr, "Modern Vampires of the City", war auch nicht gerade ein internationaler Kassenschlager. Bei Castingkandidaten interessiert mich der Erfolg noch viel weniger. Ich möchte einfach nur mit guten und originellen Auftritten und Stimmen unterhalten werden. Die Aussicht auf gute Verkaufszahlen kann mir keine miese Sendung versüßen. Und mal ehrlich: Dekaden umspannende Karrieren spuckt DSDS in letzter Zeit auch nicht aus. :)

Niederrheiner
10-03-2014, 02:48
[QUOTE=sinead_morrigan;40751209]
Talent ist für Castingshowteilnehmer keine hinreichende, aber IMHO nahezu notwendige Bedingung.[/QUOTE]

Da sind wir uns ja einig, nur definieren wir "Talent" scheinbar unterschiedlich.

Für mich ist das entscheidende Talent, was bei Castingshows gesucht wird, mit ihren Auftritten die Leute begeistern zu können.


[QUOTE=sinead_morrigan;40751209]Dekaden umspannende Karrieren spuckt DSDS in letzter Zeit auch nicht aus. :)[/QUOTE]

Hab ich ja gesagt. In Deutschland klappt das generell bei den Castingshows nicht so gut. Aber bei DSDS immer noch besser als bei anderen Shows.


[QUOTE=sinead_morrigan;40751209]Davon abgesehen interessiert mich kommerzieller Erfolg wenig.[/QUOTE]

Das ist ein bisschen so, wie wenn du deinen Sohn zu Bayern München in die Jugendabteilung schickst, der dort nach langer Arbeit angenommen wird, und ihr dann sagt "Och schön, aber in welcher Liga der nachher mal spielt, ist uns eigentlich egal."

Es gibt hunderttausende Menschen, die Musik in ihrer Freizeit machen und dabei Spaß haben - und da spricht überhaupt nichts gegen. Aber bei Castingshows ist der Anspruch einfach ein anderer. Wer sich daran nicht messen lassen will, soll halt zu Hause bleiben.

perfectmadness
10-03-2014, 06:04
Niederreimer, ich glaube, hier liegt ein grundsätzliches Missverständnis vor:

DSDS ist schon lange kein Format mehr, das mit dem Bestreben auf Sendung geht, neue Talente zu entdecken und zu fördern - das mag vielleicht vor vielen vielen Jahren mal der Fall gewesen sein, spielt aber mittlerweile keine allzu entscheidende Rolle mehr. Nachhaltigkeit ist doch erstrecht kein Thema. Es geht mehr um die Show an sich, um Einschaltquote, etc. - das ist das Hauptgeschäft. Was danach passiert, ob der Gewinner danach erfolgreich Platten verkauft oder dann doch weiterhin als Schneidermeister arbeitet, dürfte den Machern dabei relativ egal sein. Ob dabei jetzt was rumkommt oder nicht, die Sendung hat so oder so ihre Zuschauer. Das ist übrigens auch der einzige Grund, aus dem gerade die 11. Staffel DSDS läuft. Gäbe es keine Leute mehr, die sich das reinziehen, könnte man das Format auch einstampfen. Die Macher der Sendung werden wohl kaum Krisensitzungen über den späteren Erfolg der Teilnehmer abhalten und sagen: "Naja, so dolle ist der Erfolg unserer Gewinner jetzt auch nicht, aber bei uns funktioniert es immerhin besser als bei anderen Shows, also können wir auch die nächste Staffel produzieren."

Es ist auch schon seit langem bekannt, dass eine Castingshow keinen langfristigen Erfolg verspricht (Ausnahmen bestätigen die Regel) und das dürfte den meisten Teilnehmern selbst klar sein. Ich denke nicht, dass das wenigen bewusst ist und diejenigen dorthin gehen, weil sie sich anschließend die große Karriere versprechen, sondern DSDS oder sonstige Shows in erster Linie als Plattform nutzen, um gesehen zu werden.
Ob man sich dafür jetzt unbedingt zum Horst machen muss, ist eine andere Frage. Deshalb sinkt das Niveau von DSDS ja auch von Jahr zu Jahr: Die Teilnahme wäre für einen Musiker, der ernst genommen werden will, mittlerweile einfach untragbar, weshalb sich aller Wahrscheinlichkeit nach zu 99% Leute bewerben, die entweder zu naiv sind um den Sachverhalt zu erkennen oder einfach um jeden Preis ins Fernsehen/bekannt werden wollen, für andere Shows wie X Factor oder The Voice zu untalentiert sind oder aus irgendwelchen anderen Gründen nicht genommen wurden, und deshalb in den sauren Apfel beißen.
Talente bewerben sich meiner Meinung nach in erster Linie nur noch bei The Voice, X Factor und Stefan Raab, wobei Raab wohl noch am ehesten als Castingshow durchgeht, da die Gewinner auch über längere Zeitspannen erfolgreich sind oder der Fokus dabei zumindest auf einem bestimmten Ziel (Eurovision Song Contest) liegt. Raab macht mit anderen Fernsehformaten wie TV Total, Schlag den Raab etc. auch genug Kohle, er müsste mit solchen Shows also gar nicht erst ums Eck kommen, wenn es ihm dabei nicht um die Künstler sowie deren Nachhaltigkeit ginge.

The Voice und X Factor hingegen funktionieren im Groben und Ganzen nicht sehr viel anders als DSDS - mit der Ausnahme, dass man die Seifenoper-Elemente rauslässt, die Jurys kompetenter und die Kandidaten musikalischer sind, das Ganze also dementsprechend ernstzunehmender ist oder zumindest danach aussieht. Trotzdem sind sowohl DSDS als auch The Voice und X Factor in erster Linie FERNSEHshows, sprich Unterhaltungsshows. Dass es zufällig was mit Musik zu tun hat und irgendwelche Leute auftreten und singen, passiert dabei eher am Rande.

DOKO
10-03-2014, 07:49
[QUOTE=perfectmadness;40751240]
Trotzdem sind sowohl DSDS als auch The Voice und X Factor in erster Linie FERNSEHshows, sprich Unterhaltungsshows. Dass es zufällig was mit Musik zu tun hat und irgendwelche Leute auftreten und singen, passiert dabei eher am Rande.[/QUOTE]


Schöne Zusammenfassung.

Genau, eine Castingshow ist eine reine Unterhaltungsshow und das war schon immer so.

Man muss unterscheiden was der Sender will, …..was der Zuschauer will und ….was die Teilnehmer wollen.
Der Sender will unterhalten, der Zuschauer will unterhalten werden, fertig. Nach all den Jahren wissen wir, dass noch nie Talentförderung beabsichtigt war.

Bei DSDS bekommen die Sieger ja wenigstens oft einen Nr.1 Hit und das DSDS Management, dass sie ein Jahr lang von Auftritt zu Auftritt jagt,...... was ganz, ganz harte Arbeit ist und sehr stressig, aber sie machen gutes Geld dabei. Besonders das Management. ......Nach einem Jahr muss man selber sehen wo man bleibt, wie Bohlen sagt, "er kann aufs Pferd helfen, reiten muss man dann selber".

Was sich die Kandidaten denken? Ja da gibt es eben solche und solche und hier kommt es halt drauf an, wer ausgewählt wird und warum. Leute die der reinen Unterhaltung dienen hat es schon immer gegeben und an die kann man sich am besten erinnern. Fakt ist, dass leider, leider, leider The Voice und auch X Factor die Erwartungen der Teilnehmer nicht erfüllt haben. Natürlich gibt es die seriösen Kandidaten, …in allen Shows, die die diese Sendung als Sprungbrett nutzen wollen. Aber die Zuschauer haben eben mehr Spaß an den lustigen Vögeln, sieht man ja im IOFF, ich bin immer wieder entsetzt wie viele Anhänger all die schrägen Vögel und ein Menderes haben und RTL gibt den Zuschauern was sie wollen.

DSDS hat in allen Shows tolle, talentierte Sänger gehabt. Im Idealfall so was wie Mark Medlock, der Skandale hat –ihr Arschgeigen- und singen kann. Dann sollte der Sieger auch noch dem Bohlen zu seinen persönlichen Erfolgen verhelfen, was ja für deutsche Castingshows noch mal eine Besonderheit ist.

Die Leute wollen unterhalten werden, ……ist wie bei uns in der Kantine, wenn es Currywurst gibt steht die Schlange bis zur Tür und dann will keiner das Zanderfilet an Blattspinat.

Foxx
10-03-2014, 11:03
[QUOTE=Niederrheiner;40751196]Bei Castingshows sollte ein Sieger rauskommen, der auf dem Markt bestehen kann.[/QUOTE]
Du betest das immer und immer wieder herunter, aber ich habe irgendwie bisher weder eine verbindliche Norm, eine Präambel noch sonst irgendetwas gefunden, in der das verbindlich festgeschrieben wäre - auch wenn es natürlich schön wäre. Lediglich die Niederrheinersche Castingshowbibel scheint diesen Absatz zu enthalten, gleich unter dem Paragraphen, der regelt, dass Hauch gleich Gefühl ist. ;)

Die viel naheliegendere Wahrheit ist: Den Machern von Castingshows ist es (inzwischen) schnurzpiepegal, ob die Sieger später auf dem Markt bestehen können. Und das gilt für DSDS wahrscheinlich sogar mehr als für alle anderen Formate.

Aber selbst wenn das das oberste Ziel wäre - ich würde das durchaus begrüßen - dann eignet sich DSDS eben nur für Eintagsfliegen, nicht für nachhaltigen Aufbau. Das hast Du aber anscheinend nicht begriffen, dass das einen Riesenunterschied macht, eine kurzlebige Nummer 1 oder aber langjährigen Bestand in der Branche zu erzielen.

DSDS gewinnen und mit einem Bohlenhit ein paar Wochen auf der 1 zu sein ist ungefähr so wie die jeweils neueste Komödie von Adam Sandler: An den Kinokassen mag sie erfolgreich sein, aber nach einem Jahr interessiert sich niemand mehr dafür.


Witzig ist, dass Du gar nicht merkst, wie verfehlt dein Fußballvergleich ist - weil der nämlich tatsächlich von Aufbauarbeit ausgeht.

Mr. Gordo
10-03-2014, 12:12
DSDS damals: 9 gute Sänger in der Show.

DSDS heute: Der/die gute Sänger/in ist eine der 10 abzuarbeitenden Rollen im Schmierentheater. In Staffel 11 hat man nun selbst darauf verzichtet.

sinead_morrigan
10-03-2014, 12:57
[QUOTE=Niederrheiner;40751212]Da sind wir uns ja einig, nur definieren wir "Talent" scheinbar unterschiedlich.

Für mich ist das entscheidende Talent, was bei Castingshows gesucht wird, mit ihren Auftritten die Leute begeistern zu können.[/quote]

Was mich begeistert, entscheide ich immer noch selbst. ;) Mit der Begeisterung ist es auch so eine Sache - die ist bekanntermaßen nicht immer nur eine direkte Reaktion auf Talent.


[quote]Hab ich ja gesagt. In Deutschland klappt das generell bei den Castingshows nicht so gut. Aber bei DSDS immer noch besser als bei anderen Shows.[/quote]

Blinde, Einäugige, usw.

Zumal ich bezweifle, dass DSDS, startete es heute mit einer Staffel wie der diesen, einen Fuß auf den Markt bekäme. Alles andere, was man dazu noch sagen kann, hat Foxx gesagt. Mit "Superstars" hat DSDS herzlich wenig zu tun.


[quote]Das ist ein bisschen so, wie wenn du deinen Sohn zu Bayern München in die Jugendabteilung schickst, der dort nach langer Arbeit angenommen wird, und ihr dann sagt "Och schön, aber in welcher Liga der nachher mal spielt, ist uns eigentlich egal."

Es gibt hunderttausende Menschen, die Musik in ihrer Freizeit machen und dabei Spaß haben - und da spricht überhaupt nichts gegen. Aber bei Castingshows ist der Anspruch einfach ein anderer. Wer sich daran nicht messen lassen will, soll halt zu Hause bleiben.[/QUOTE]

Der Anspruch sollte sein, unter guten Kandidaten den besten auszuwählen. Nicht, zehn trashige Kandidaten zusammenzucasten, ihnen einen McDonald's-Hit aufzudrücken und sie dann in der schwarzen Tonne zu entsorgen.

Mal abgesehen davon finde ich das Bayern-Beispiel hanebüchen. Gordo und ich geben unsere persönlichen Eindrücke wider. Es gibt hier drei Perspektiven: die von RTL, die der Künstler und die des Zuschauers. Für RTL ist die Pflicht erfüllt, wenn die Quoten in der Höhe tanzen. Der Künstler möchte vermutlich Ruhm und gute Albenverkäufe. Ich als Zuschauerin dagegen freue mich auf unterhaltsame und originelle Auftritte. Selbst wenn die Quoten und die Albumverkäufe stimmen (Letzteres ist auch bei DSDS schon längst nicht mehr immer der Fall) sollten, heißt das nicht, dass mich das Programm unterhält.

Dafür, dass es bei DSDS schlicht egal ist, ob man ein Pfund Hackfleisch oder zehn Kilo Seitan weiterwinkt, sind die Markterfolge dieser Traditionsshow im Übrigen bescheiden. BLÖD an der Seite, RTL als Muttersender, eine Fanbase, die zum Teil rund zwölf Jahre zurückreicht - und trotzdem kaum Langlebigkeit.

Weißt Du, ich verlange von einer Castingshow ja gar nicht, dass sie den Nischen-Talentschuppen markiert. Aber obwohl Talent auf dem Markt nicht immer eine Conditio sine qua non ist, ist es nicht so, als würde es Karrieren verhindern. Adele, Beyoncé, Emeli Sande, Pink, usw. - allesamt gute Liveacts. DSDS könnte doch jemanden suchen, der was kann und Platten verkauft. :idee: Stattdessen spielt man lieber das Sammelbecken für den Niveau-Bodensatz. Weil's nicht um den Markt geht, nicht um Verkäufe, nicht um Musik - sondern nur darum, eine Doku-Soap im Rennen zu haben, die sich im Kern nicht von den Gerichtssendungen, dem "Mitten im Leben"- oder "Frauentausch"-Gedöns unterscheidet.

perfectmadness
10-03-2014, 13:56
[QUOTE=DOKO;40751356].
Man muss unterscheiden was der Sender will, …..was der Zuschauer will und ….was die Teilnehmer wollen.
Der Sender will unterhalten, der Zuschauer will unterhalten werden, fertig. Nach all den Jahren wissen wir, dass noch nie Talentförderung beabsichtigt war.
[/QUOTE]

Das würde ich so auch nicht verabsolutieren.
Natürlich, das Wichtigste für den Sender waren schon immer die Einschaltquoten, die Werbung, die Anrufer usw., dadurch konnte man die Kohle scheffeln. Dennoch bemühte man sich wenigstens anfangs noch darum, den Zuschauer zumindest in dem Glauben zu lassen, dass da auch im Nachhinein etwas passiert bzw. eine Förderung stattfindet und die Leute nicht nur verheizt und für das Fernsehformat ausgenutzt werden. Allen voran Popstars. Die No Angels wurden ja nach der Castingphase vom Fernsehen auf ihrem Weg begleitet und waren Jahre darauf noch in den Charts vertreten. Alexander Klaws wurde auch nicht derart verheizt wie viele der späteren DSDS-Sieger. Mark Medlock bekam von Bohlen einen Trashsongs nach dem nächsten aufgetafelt, was seiner Rolle als ernst zu nehmendem Künstler alles andere als gut tat, aber immerhin konnte er sich so ein paar Mal in den Charts einrangieren. Damit will ich nicht sagen, dass dem Sender / der Produktion zu der Zeit der Erfolg des Siegers besonders wichtig gewesen wäre. Mittlerweile hat man gemerkt, dass es auch so funktioniert, dass die Leute die Show aus anderem Anlass ansehen. Die CD, die man am Ende dabei kaufen kann, ist dann nur noch ein Nebenprodukt, ein "Fanartikel" jeweiliger Fernsehshow.

Niederrheiner
10-03-2014, 16:38
[QUOTE=Foxx;40751776]Aber selbst wenn das das oberste Ziel wäre - ich würde das durchaus begrüßen - dann eignet sich DSDS eben nur für Eintagsfliegen, nicht für nachhaltigen Aufbau. Das hast Du aber anscheinend nicht begriffen, dass das einen Riesenunterschied macht, eine kurzlebige Nummer 1 oder aber langjährigen Bestand in der Branche zu erzielen.[/QUOTE]

Doch, ich habe das begriffen und habe es ja auch selbst gesagt.

Fakt ist aber, dass z.B. TVOG eben noch nicht einmal diese kurzlebige Nummer 1 schafft und die Sieger nicht weniger weg vom Fenster sind als die DSDS-Sieger aus den vergleichbaren Zeiträumen.

Es ist ja in Ordnung, wenn man DSDS dafür kritisiert, dass die Sieger nicht länger präsent sind. Aber dann immer andere Shows zu loben, wo das auch nicht der Fall ist, ist einfach albern.

caz
10-03-2014, 16:39
Naja, alle Jahre wieder. Castingshows in Deutschland sind tod. TVOG is ein Scheissformat und schafft es nicht die Kuenstler hinterher zu positionieren. DSDS nervt mit Assis und Stories die vielleicht Teens und Twens noch interessieren, aber mich als Bestager nur noch kalt lassen.
Selbst wenn da jemand waere der nicht nur gut singen kann sondern auch kuenstlerisch was auf die Reihe kriegt wuerde es mich mittlerweile zuviel Ueberwindung kosten das noch anzuschauen.
Rheini hat sicher Recht das die Leute die Massen begeistern muessen, nur, fuer mich gehoert da dazu das auch das Handwerk stimmt. Letztlich wird der Push fuer die Leute die bei DSDS gewinnen nicht von ihnen selbst erzeugt, sondern von den begleitenden Elementen der Show. Darum verschwinden die auch gleich wieder. Und ja, sind Castingshowzuschauer noch "die Massen" ? Ich kenne keinen in meinem Umkreis der sowas noch schaut.
Leider verkacken derzeit auch die Shows im Ausland reihenweise. XFUK letztes Jahr war schlecht wie nie, und AI dieses Jahr :eek: Was treiben die da ?
Scheint die ganzen guten Leute rennen zu TV um dann hinterher noch schneller wieder zu verschwinden.

perfectmadness
10-03-2014, 16:57
[QUOTE=Niederrheiner;40752817]Doch, ich habe das begriffen und habe es ja auch selbst gesagt.

Fakt ist aber, dass z.B. TVOG eben noch nicht einmal diese kurzlebige Nummer 1 schafft und die Sieger nicht weniger weg vom Fenster sind als die DSDS-Sieger aus den vergleichbaren Zeiträumen.

Es ist ja in Ordnung, wenn man DSDS dafür kritisiert, dass die Sieger nicht länger präsent sind. Aber dann immer andere Shows zu loben, wo das auch nicht der Fall ist, ist einfach albern.[/QUOTE]

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wieso Du diese Nummer 1 in den Charts als das Nonplusultra und den absoluten Superlativ siehst. Sowohl Ivy als auch Andreas waren mit ihren Siegersingles auf Platz 2, Nick auf Platz 5 - das ist alles andere als schlecht. DSDS hat auch höhere Einschaltquoten, zudem muss man bedenken, dass bei TVOG 4 Kandidaten im Finale stehen - Es gibt also 4 Siegersongs (eigentlich sogar 8) und das Votingsystem ist ein völlig anderes. Wer bei DSDS gewinnt, braucht über 50% aller Stimmen, bei TVOG kann man auch mit weniger gewinnen, solange man mehr Anrufe bekommt als die anderen 3 Kandidaten. Wenn man bei DSDS das Finale mit den 4 Kandidaten aus'm Viertelfinale veranstalten würde, käme höchstwahrscheinlich auch was anderes raus als bei einem Finale mit nur zwei Kontrahenten. Die logische Konsequenz ist, dass es vier Songs gibt, die im direkten Vergleich zueinander auf den Markt geschmissen werden (angesichts der Tatsache, dass die bei TVOG schon im Halbfinale ihre eigenen Songs vorstellen, sind's eigentlich acht). Das heißt, die Chance, auf Platz 1 zu landen, ist somit geringer, als wenn man nur zwei Kandidaten im Finale hat. Abgesehen davon: Siehe die ersten beiden Sätze.

sinead_morrigan
10-03-2014, 17:04
[QUOTE=Niederrheiner;40752817]Doch, ich habe das begriffen und habe es ja auch selbst gesagt.

Fakt ist aber, dass z.B. TVOG eben noch nicht einmal diese kurzlebige Nummer 1 schafft und die Sieger nicht weniger weg vom Fenster sind als die DSDS-Sieger aus den vergleichbaren Zeiträumen.

Es ist ja in Ordnung, wenn man DSDS dafür kritisiert, dass die Sieger nicht länger präsent sind. Aber dann immer andere Shows zu loben, wo das auch nicht der Fall ist, ist einfach albern.[/QUOTE]

Wer tut das denn?

MarkenMusik-Fan
10-03-2014, 19:02
[QUOTE=caz;40752824]Naja, alle Jahre wieder. Castingshows in Deutschland sind tod. TVOG is ein Scheissformat und schafft es nicht die Kuenstler hinterher zu positionieren. DSDS nervt mit Assis und Stories die vielleicht Teens und Twens noch interessieren, aber mich als Bestager nur noch kalt lassen.
Selbst wenn da jemand waere der nicht nur gut singen kann sondern auch kuenstlerisch was auf die Reihe kriegt wuerde es mich mittlerweile zuviel Ueberwindung kosten das noch anzuschauen.
Rheini hat sicher Recht das die Leute die Massen begeistern muessen, nur, fuer mich gehoert da dazu das auch das Handwerk stimmt. Letztlich wird der Push fuer die Leute die bei DSDS gewinnen nicht von ihnen selbst erzeugt, sondern von den begleitenden Elementen der Show. Darum verschwinden die auch gleich wieder. Und ja, sind Castingshowzuschauer noch "die Massen" ? Ich kenne keinen in meinem Umkreis der sowas noch schaut.
[/QUOTE]

Ein bisschen mehr zu differenzieren, würde dir aber guttun ;)
Lombardi z.B. mag ja verschwunden sein, aber bei der Egli musst du bestimmt noch einige Jahre warten bis das auch bei ihr so weit ist ;)
Und auch Herr Klaws ist noch gut im Geschäft und das seit etlichen Jahren. Zwar verkauft er nicht mehr so viele CD's, dafür hat er mehrere Standbeine und mit 2 von diesen Beinen wird er demnächst bei Let's dance für Furore sorgen.

MyLow
10-03-2014, 19:23
[QUOTE=Niederrheiner;40752817]Doch, ich habe das begriffen und habe es ja auch selbst gesagt.

Fakt ist aber, dass z.B. TVOG eben noch nicht einmal diese kurzlebige Nummer 1 schafft und die Sieger nicht weniger weg vom Fenster sind als die DSDS-Sieger aus den vergleichbaren Zeiträumen.

Es ist ja in Ordnung, wenn man DSDS dafür kritisiert, dass die Sieger nicht länger präsent sind. Aber dann immer andere Shows zu loben, wo das auch nicht der Fall ist, ist einfach albern.[/QUOTE]

*hust* Lieber gute Musik die nicht in den Charts ist als dieser Bohlendreck der auf der 1 ist^^
Ich mochte bisher keinen einzigen DSDS Siegersong, der einzige den ich erträglich fand war Love is you, auch wenn ich kein Thomas-Fan bin (ich hate ihn aber auch nicht).

caz
10-03-2014, 19:32
[quote=Meine Wenigkeit;40753537]Ein bisschen mehr zu differenzieren, würde dir aber guttun ;)
Lombardi z.B. mag ja verschwunden sein, aber bei der Egli musst du bestimmt noch einige Jahre warten bis das auch bei ihr so weit ist ;)
Und auch Herr Klaws ist noch gut im Geschäft und das seit etlichen Jahren. Zwar verkauft er nicht mehr so viele CD's, dafür hat er mehrere Standbeine und mit 2 von diesen Beinen wird er demnächst bei Let's dance für Furore sorgen.[/quote]

Die Egli war eine Ausnahme weil sie eine komplett andere Zielgruppe bedient.
Und Klaws ? Ja toll. Die anderen Gewinner arbeiten auch und leben sogar noch. Wovon auch immer. Das er zufaellig am Rande was mit Musik zu tun hat ist sicher auf DSDS zurueckzufuehren und nicht auf die solide Ausbildung die er danach gemacht hat. :ja:

hans
10-03-2014, 21:16
[QUOTE=DOKO;40751356]Schöne Zusammenfassung.

Genau, eine Castingshow ist eine reine Unterhaltungsshow und das war schon immer so.

Man muss unterscheiden was der Sender will, …..was der Zuschauer will und ….was die Teilnehmer wollen.
Der Sender will unterhalten, der Zuschauer will unterhalten werden, fertig. Nach all den Jahren wissen wir, dass noch nie Talentförderung beabsichtigt war.

Bei DSDS bekommen die Sieger ja wenigstens oft einen Nr.1 Hit und das DSDS Management, dass sie ein Jahr lang von Auftritt zu Auftritt jagt,...... was ganz, ganz harte Arbeit ist und sehr stressig, aber sie machen gutes Geld dabei. Besonders das Management. ......Nach einem Jahr muss man selber sehen wo man bleibt, wie Bohlen sagt, "er kann aufs Pferd helfen, reiten muss man dann selber".

Was sich die Kandidaten denken? Ja da gibt es eben solche und solche und hier kommt es halt drauf an, wer ausgewählt wird und warum. Leute die der reinen Unterhaltung dienen hat es schon immer gegeben und an die kann man sich am besten erinnern. Fakt ist, dass leider, leider, leider The Voice und auch X Factor die Erwartungen der Teilnehmer nicht erfüllt haben. Natürlich gibt es die seriösen Kandidaten, …in allen Shows, die die diese Sendung als Sprungbrett nutzen wollen. Aber die Zuschauer haben eben mehr Spaß an den lustigen Vögeln, sieht man ja im IOFF, ich bin immer wieder entsetzt wie viele Anhänger all die schrägen Vögel und ein Menderes haben und RTL gibt den Zuschauern was sie wollen.

DSDS hat in allen Shows tolle, talentierte Sänger gehabt. Im Idealfall so was wie Mark Medlock, der Skandale hat –ihr Arschgeigen- und singen kann. Dann sollte der Sieger auch noch dem Bohlen zu seinen persönlichen Erfolgen verhelfen, was ja für deutsche Castingshows noch mal eine Besonderheit ist.

Die Leute wollen unterhalten werden, ……ist wie bei uns in der Kantine, wenn es Currywurst gibt steht die Schlange bis zur Tür und dann will keiner das Zanderfilet an Blattspinat.[/QUOTE]
Schön gesagt, aber das Publikum sollte eben etwas mehr Einfluss auf die Medien haben statt nur umgekehrt. Die liefern was Quoten bringt, aber langfristig werden doch viele sagen, where's the meat, wo ist die inspirierende Rolle der Medien, ihr Qualitätsbewusstsein, ihre Rechtfertigung als demokratische Institution?

Im simpelsten Sinn sieht man, dass Miley und Justin Bieber einfach genug starkes Management und loyale Medien hinter sich haben, die sich selbst und das Geschäft ernst nehmen. Ihre Fähigkeiten, den Gaul zu reiten, werden jetzt auch nicht so lichtjahre weit voraus sein. Es ist doch alles Teamwork. Simpel, weil es dazu nicht unbedingt nötig ist, die "Kunst" ernst zu nehmen. Aber immerhin.
Egli kommt dem noch am nächsten, aber halt nur im deutschsprachigen Raum.

misterczech
10-03-2014, 22:46
[QUOTE=Niederrheiner;40751212]
Für mich ist das entscheidende Talent, was bei Castingshows gesucht wird, mit ihren Auftritten die Leute begeistern zu können.
[/QUOTE]
Grundsätzlich stimme ich zu. Nun kann man aber weiter anführen, dass der Faktor der Begeisterung nicht notwendigerweise durch grosses gesangliches Talent hervorgerufen werden muss/wird. Ich als Zuschauer kann durchaus auch eine ausgeprägte Persönlichkeit oder einen interessanten Charakter als begeisternd empfinden. Was für mich immer noch völlig legitim ist, da ich Castingshows in erster Linie als Unterhaltung betrachte. Wenn es dann zwischendurch jemanden gibt, der sogar musikalisch oder gesanglich positiv auffällt, habe ich nichts dagegen.

[QUOTE=Niederrheiner;40751212]
Das ist ein bisschen so, wie wenn du deinen Sohn zu Bayern München in die Jugendabteilung schickst, der dort nach langer Arbeit angenommen wird, und ihr dann sagt "Och schön, aber in welcher Liga der nachher mal spielt, ist uns eigentlich egal."
[/quote]
Ist das wirklich das Gleiche? Im Grunde genommen hätte ich für solche Eltern nur lobende Worte übrig, weil sie den Sohn nicht unter Druck setzen.
Das Positive an der mangelnden Erfolgsbeständigkeit von deutschen Castingshowsiegern: Es dürfte mittlerweile nur noch wenige geben, die sich einen naiven, einfachen Erfolgsboost nach dem Sieg ausmalen. Ich behaupte, dass viele Kandidaten heute wissen, auf was sie sich einlassen und sie es bewusst in Kauf nehmen, weil Castingshows nach wie vor eine grosse Präsentationsplattform bieten.

Foxx
13-03-2014, 22:13
Was zum Schmunzeln ... :)

http://sploid.gizmodo.com/girl-makes-perfect-impressions-of-14-music-genres-using-1540625777?utm_campaign=socialflow_gizmodo_facebook&utm_source=gizmodo_facebook&utm_medium=socialflow

sinead_morrigan
14-03-2014, 01:23
Die Königin der Nacht. :wub:

Cooler Link, vor allem die Regina-Spektor-Persiflage war putzig. :D

hans
14-03-2014, 22:16
http://www.youtube.com/watch?v=oUvKCNxj78w
The 1 9 7 5 -- interessante Jungs!
http://www.youtube.com/watch?v=BsYE078RQCI
now and then...
http://www.youtube.com/watch?v=CPbylKVCDAk

-----
http://www.youtube.com/watch?v=DeHk0fBjezs
solche künstler bewegen mehr als die schleimigen politiker...
verstehste der muss aus dem konzert kommen und am nächsten tag muss ein guter arbeitsamer job auf den warten, der wird energie haben, das land wird florieren.
ohne job und mit verwirrenden bis extrem hässlichen einmischungen und reinrederei, was wird passieren.

http://www.youtube.com/watch?v=T77o_PZ-Gpc Anna Tsuchiya

Mr. Gordo
15-03-2014, 13:18
Sinead, freust du dich, auf das Comeback von Cheryl und Simon? :trippel:

Senga
15-03-2014, 14:21
[QUOTE=Foxx;40772842]Was zum Schmunzeln ... :)

http://sploid.gizmodo.com/girl-makes-perfect-impressions-of-14-music-genres-using-1540625777?utm_campaign=socialflow_gizmodo_facebook&utm_source=gizmodo_facebook&utm_medium=socialflow[/QUOTE]

:rotfl:
Frag mich was der Unterschied zwischen Indie Pop und Indie Hipster ist :zahn:

sinead_morrigan
15-03-2014, 14:59
[QUOTE=Mr. Gordo;40780650]Sinead, freust du dich, auf das Comeback von Cheryl und Simon? :trippel:[/QUOTE]

Zwei trashige Stunt-Queens kehren in eine Show konstruierter Konflikte zurück, weil sie ihre Karrieren wiederbeleben müssen. Lässt mich nicht gerade den Atem anhalten, da die Tage, in denen ich etwas von Simon hielt, lange vorbei sind. :nixweiss:

caz
15-03-2014, 20:07
[quote=Foxx;40772842]Was zum Schmunzeln ... :)

http://sploid.gizmodo.com/girl-makes-perfect-impressions-of-14-music-genres-using-1540625777?utm_campaign=socialflow_gizmodo_facebook&utm_source=gizmodo_facebook&utm_medium=socialflow[/quote]


In die hab ich mich schon Anfang letzter Woche spontanverliebt als ihre Sprachvideos die Runde machten.

East Block Schlager :clap:

sinead_morrigan
15-03-2014, 23:00
Das können ja heitere Liveshows werden angesichts des Talentvakuums. Auch sehr lächerlich, wie stark die Auftritte teilweise bearbeitet worden sind.

caz
15-03-2014, 23:02
[quote=sinead_morrigan;40784520]Das können ja heitere Liveshows werden angesichts des Talentvakuums. Auch sehr lächerlich, wie stark die Auftritte teilweise bearbeitet worden sind.[/quote]

Wer Talent bei DSDS sucht findet auch Stars im Dschungel

cos
15-03-2014, 23:05
[QUOTE=caz;40784531]Wer Talent bei DSDS sucht findet auch Stars im Dschungel[/QUOTE]

:rotfl: :d:

sinead_morrigan
15-03-2014, 23:06
[QUOTE=caz;40784531]Wer Talent bei DSDS sucht findet auch Stars im Dschungel[/QUOTE]

Ich weiß. Leider bin ich nach wie vor noch nicht richtig auf Trash konditioniert und stelle selbst an DSDS ein paar Erwartungen.

Blöd für RTL, dass der Einsatz von Liveautotune kompliziert ist und kompetente Tontechniker abverlangt. sonst würden sie das in den Liveshows bestimmt machen. Nötig hätten sie es.

caz
15-03-2014, 23:10
[quote=sinead_morrigan;40784564]Ich weiß. Leider bin ich nach wie vor noch nicht richtig auf Trash konditioniert und stelle selbst an DSDS ein paar Erwartungen.

Blöd für RTL, dass der Einsatz von Liveautotune kompliziert ist und kompetente Tontechniker abverlangt. sonst würden sie das in den Liveshows bestimmt machen. Nötig hätten sie es.[/quote]

Also die Werbevideos die ich gesehen haben sahen eher nach connect and sing along aus :nixweiss:

Naechste Woche fangen auch die Liveshows von TVUK an. Viieel besser und entspannter zu schauen. Morgen is nochmal ein Knockoutrunde.
Ich hab garkein Beduerfnis mehr mir DSDS selbst aus Traditionsgruenden anzuschauen.

cos
15-03-2014, 23:23
[QUOTE=caz;40784531]Wer Talent bei DSDS sucht findet auch Stars im Dschungel[/QUOTE]

Talente gibt's da schon irgendwie - aber eben nix was hierzulande dauerhaft für Charts benötigt wird.
Der knackige Jüngling hat einen 1-Woche-in-den-Top10-bei-Amazon-Hit,
Elif muss auf GZSZ umschulen, Anita geht in den Dschungel usw.

sinead_morrigan
15-03-2014, 23:24
[QUOTE=caz;40784597]Also die Werbevideos die ich gesehen haben sahen eher nach connect and sing along aus :nixweiss:

Naechste Woche fangen auch die Liveshows von TVUK an. Viieel besser und entspannter zu schauen. Morgen is nochmal ein Knockoutrunde.
Ich hab garkein Beduerfnis mehr mir DSDS selbst aus Traditionsgruenden anzuschauen.[/QUOTE]

Da wollte ich mal wegen Kylie hereinschauen, könnte mich aber bisher nicht dazu aufraffen.

Ich finde die Jury diesmal trotz Kenneth immer noch besser als jene in der Menowinstaffel, aber alles andere kann man leider vergessen.

Ob ich Idol in diesem Jahr mal angucken werde, weiß ich noch nicht. Das war immer meine große TV-Liebe, aber irgendwie ödet es mich seit der Zersprengung der Urjury nur noch an.

cos
15-03-2014, 23:28
Ich weiss nicht für den diversen UK-Kram gibt's doch je nen separaten Thread -
ich kann und will mich daran nicht orientieren
und muss mit TVoG und DSDS oder Popstars und XFactor Deutschland -oder was auch immer demnächst- klarkommen -
entweder hier im Revier gibt's was - oder eben nix.
Girls Aloud haben sie ja auch -weitestgehend- nicht bei uns auf den Markt gelassen.

Langes Getippe kurzer Sinn - ich schaue mir Casting sowieso für den Fun damit an.
Ich brauche kaum was Neues, ich komme mit dem was ich ohnehin bereits mag, gut klar -
habe noch lange nicht alles der letzten 30 Jahre
von Boz Scaggs oder Bobby Caldwell durchgehört. :zahn:

caz
15-03-2014, 23:28
[quote=cos;40784669]Talente gibt's da schon irgendwie - aber eben nix was hierzulande dauerhaft für Charts benötigt wird.
Der knackige Jüngling hat einen 1-Woche-in-den-Top10-bei-Amazon-Hit,
Elif muss auf GZSZ umschulen, Anita geht in den Dschungel usw.[/quote]

Ja klar. Da sind immer irgendwie Leute die auch was koennten wenn sie in die richtigen Haende geraten wuerden. DSDS aber ist Show, da geht es nicht um Talent oder gar Kunst. Kurzfristiges Gladiatorendrama fuer die die garnicht so genau hinhoeren wollen.

caz
15-03-2014, 23:30
[quote=sinead_morrigan;40784678]Da wollte ich mal wegen Kylie hereinschauen, könnte mich aber bisher nicht dazu aufraffen.

Ich finde die Jury diesmal trotz Kenneth immer noch besser als jene in der Menowinstaffel, aber alles andere kann man leider vergessen.

Ob ich Idol in diesem Jahr mal angucken werde, weiß ich noch nicht. Das war immer meine große TV-Liebe, aber irgendwie ödet es mich seit der Zersprengung der Urjury nur noch an.[/quote]

Idol hat ziemlich abgebaut. Irgendwie kriegen die die richtigen Leute nicht mehr zusammen. Letztes Jahr war schon mau, dieses Jahr kaempfen sie noch mit den in Ears ... Aber mal gucken was am Ende bei rauskommt.

caz
15-03-2014, 23:32
[quote=cos;40784693]Ich weiss nicht für den diversen UK-Kram gibt's doch je nen separaten Thread -
ich kann und will mich daran nicht orientieren
und muss mit TVoG und DSDS oder Popstars und XFactor Deutschland -oder was auch immer demnächst- klarkommen -
entweder hier im Revier gibt's was - oder eben nix.
Girls Aloud haben sie ja auch -weitestgehend- nicht bei uns auf den Markt gelassen.[/quote]

Fuer DSDS gibt es auch nen eigenen Thread ;) Im Revier kannst du problemlos UK TV Empfangen.

cos
15-03-2014, 23:42
[QUOTE=caz;40784708]Fuer DSDS gibt es auch nen eigenen Thread ;) Im Revier kannst du problemlos UK TV Empfangen.[/QUOTE]

Ich nicht.
Dafür verschwende ich auch keine gigabytes meiner limitierten Netz-Bandweite,
habe so-oder-so schon genug und hart mit dem Deutsch-Trash zu kämpfen. :zahn:

Was ich trotzdem nicht mag ist
auf den phillipinen oder in GB ist alles besser
Sülz. *ollymurssuperstar*

caz
15-03-2014, 23:45
[quote=cos;40784751]Ich nicht.
Dafür verschwende ich auch keine gigabytes meiner Netz-Bandweite,
habe so-oder-so schon genug und hart mit dem Deutsch-Trash zu kämpfen. :zahn:

Was ich trotzdem nicht mag ist
auf den phillipinen oder in GB ist alles besser
Sülz.[/quote]

Schuessel.

Ok. Deutschlands TV Landschaft ist unangefochten die Beste in der Welt. Echt. Ganz Echt.

cos
15-03-2014, 23:47
[QUOTE=caz;40784770]Schuessel.
... [/QUOTE]

Immerhin krieg ich arirang. :zahn:
Briten-hörig sind wir doch sowieso bereits mit der Muttermilch. :zahn:

caz
15-03-2014, 23:51
Lustig immer der Reflex hier wenn man amerikanische oder englische Sendungen besser als DSDS findet. Ist schon auffaellig. Ich bin dann mal lieber weg ... Hier im Forum is eh nix mehr los :wink:

cos
16-03-2014, 00:01
[QUOTE=caz;40784792]Lustig immer der Reflex hier wenn man amerikanische oder englische Sendungen besser als DSDS findet. Ist schon auffaellig. ... [/QUOTE]

Nee, kein Reflex, irgendwann nach 13 Jahren Casting ist man es leid das immer als Vorbild präsentiert zu bekommen.
Dann gab's vor kurzem one-moment-in-time z.B. einen TVoG Hoffnungsschimmer der eben wieder mit Beliebigkeit und Ziellosigkeit der international-deutschen Konzerne anscheinend plattgewalzt wurde - allerdings versuchte man da von vorne herein etwas sehr britisch-amerikanisches zu etablieren.
Nunja, bereits zur 90er-Jahre Viva-Techno-Sause war klar wie sehr irgendetwas eigenständiges in D den Spekulanten weltweit auf den Keks geht - seit dem geht es den jeweiligen Eigengewächsen anderer Nationen an den Kragen und alles wird aufgekauft und verschrottet.

Das bemerken sogar Normalos und nicht-groß-Medien-oder-Politik-Interessierte mittlerweile und reagieren genervt.

hans
16-03-2014, 00:52
niemand will quadrophenia hören?

spector
18-03-2014, 04:46
[QUOTE=hans;40784945]niemand will quadrophenia hören?[/QUOTE]

"Inside-Outside. Leave me alone..." ("5:15").

Habe übrigens öfters mal länger in DSDS reingeschaltet, aber schaue lieber Gesangs-Castingshows. Einziger Spaßfaktor, weil willkommen peinlich, ist dieses arme Macho-Würstchen im Speckmantel. Ich mein den, der hinter so ´nem Tisch mit Dieter Bohlen, einem Porzellan-Alien und dem gruseligen Imperator von Star Wars sitzt, während Halbwüchsige vor ihnen angestrengte Geräusche zum Fünf-Eimer-Sangria-Ballermann-Tanz machen.

Singnix
18-03-2014, 07:50
[QUOTE=spector;40795756]"Inside-Outside. Leave me alone..." ("5:15").

Habe übrigens öfters mal länger in DSDS reingeschaltet, aber schaue lieber Gesangs-Castingshows. Einziger Spaßfaktor, weil willkommen peinlich, ist dieses arme Macho-Würstchen im Speckmantel. Ich mein den, der hinter so ´nem Tisch mit Dieter Bohlen, einem Porzellan-Alien und dem gruseligen Imperator von Star Wars sitzt, während Halbwüchsige vor ihnen angestrengte Geräusche zum Fünf-Eimer-Sangria-Ballermann-Tanz machen.[/QUOTE]
Hihi !

spector
20-03-2014, 02:49
[QUOTE=cos;40784751]

Was ich trotzdem nicht mag ist
auf den phillipinen oder in GB ist alles besser
Sülz. *ollymurssuperstar*[/QUOTE]

Auf den Philipinen ist zumindest das Wetter besser. In GB eher nicht.

Ich hatte heute übrigens ein Arbeitstrinken mit teils nicht unnamhaften NRW-Musikern. U.a. auch solche, die nachhaltig die "Massen begeistern" (sogar international! Mit Songs, die Herr Niederrheiner selbst im jungen Alter länger kennt als jeden, schnellen Bohlen-Abspritzer von DSDS-Kanidaten). Irgendwann ließ ich zaghaft das Thema DSDS anklingen. In promilliger Laune schauten wir uns über Smartphone einige Kuba-Auftritte an. Die Heiterkeit, die ich erwartete und die bislang den Abend prägte, geronn kurz in Stille und Staunen. ---- . Viele kannten ja das Format, aber so eine Laientruppe diesseits und dortseits des Jurytisches hatte dann doch keiner erwartet.

spector
20-03-2014, 03:52
[QUOTE=caz;40784770]Schuessel.

Ok. Deutschlands TV Landschaft ist unangefochten die Beste in der Welt. Echt. Ganz Echt.[/QUOTE]

Und bald gibt´s Putin-Bashing für nur noch 17, 50 EUR Rundfunkbeitrag.

spector
20-03-2014, 04:03
Ein Tipp für die DSDS-Jungs:
Gesang ist eine Sache. Schwerer Stuhlgang eine andere. Also wimmert und hechelt nicht so, nur weil ihr alle Niederrheiners "Gefühl" bedienen wollt.

Ein Tipp für die DSDS-Mädels:
Überlasst das Röhren den Elchen. Das Singen den Sängerinnen. Und das Arschwackeln den *****n.

(Die Sternchen sind besser als das ausgeschriebene Wort, weil es dann per Zensur böser anmutet).

Niederrheiner
20-03-2014, 06:06
Da lobe ich mir doch die Leute von The Voice (und zwar sogar die Jungs und Mädels). Denen muss man nicht erst sagen, was sie anderen überlassen sollen, sondern sie machen es auch so: Die Eins.

Singnix
20-03-2014, 08:01
[QUOTE=spector;40806381]Ein Tipp für die DSDS-Jungs:
Gesang ist eine Sache. Schwerer Stuhlgang eine andere. Also wimmert und hechelt nicht so, nur weil ihr alle Niederrheiners "Gefühl" bedienen wollt.

Ein Tipp für die DSDS-Mädels:
Überlasst das Röhren den Elchen. Das Singen den Sängerinnen. Und das Arschwackeln den *****n.

(Die Sternchen sind besser als das ausgeschriebene Wort, weil es dann per Zensur böser anmutet).[/QUOTE]

Hier im Thread der Kompetenz bitte etwas ueber Maxi.
Kein Elch, eine Stimme wie ein Messer, und Arschwackeln nuetzt in ihrem Fall nichts. (ich mag sie und warte) :trippel:

spector
20-03-2014, 11:47
[QUOTE=Niederrheiner;40806420]Da lobe ich mir doch die Leute von The Voice (und zwar sogar die Jungs und Mädels). Denen muss man nicht erst sagen, was sie anderen überlassen sollen, sondern sie machen es auch so: Die Eins.[/QUOTE]

Ach, Rheini.

sinead_morrigan
20-03-2014, 13:03
Haben Rheinländer nicht eigentlich den Ruf, total entspannt und lässig zu sein? Hört das dann in der Niederrhein-Region wieder auf? :zahn:

spector
20-03-2014, 19:25
Ich stamme exakt aus der Region. Niederrheiner muss eine genetische Übersprungshandlung sein.

sinead_morrigan
20-03-2014, 19:46
Hast Du eigentlich auch diesen rheinländischen Singsang in der Sprechstimme, spec?

caz
20-03-2014, 21:55
Ich kannt mal einen aus Kleve. Is das die Ecke ? Das war auch so ein Sturkopp. Aber ich mochte ihn.

sinead_morrigan
20-03-2014, 22:10
Laut Wiki ja. Ich guck mir gerade Landschaftsbilder vom Niederrhein an. Grüne Wiesen, Flüsse, menschenleere Landstriche. Sehr malerisch. :zahn:

hans
23-03-2014, 08:49
http://www.youtube.com/watch?v=ToqNa0rqUtY

kurze einschaltung, conchita wurst kriegt ne menge aufmerksamkeit. könnte ein respektabler platz werden.