PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Balkon Siehe oben - der Casting-Balkon


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 [39] 40

hans
16-01-2017, 04:32
normalfall freundlicher stoff

diesmal
https://www.youtube.com/watch?v=OWggmY2BDhE
sind euch die geheuer? :fürcht:
doch fantastische qualität.
3 jahre her aber wird wieder rum gepostet.
letztes jahr mit motörhead sänger gejammt; normalisiert die sache etwas.. ;)


und weil grad von china die rede ist, kleiner kulturschock
https://www.youtube.com/watch?v=mOS4RqfQwyY

hans
22-01-2017, 16:17
https://www.youtube.com/watch?v=MyyqHmgyfus
szenetypisches cover, super abgeliefert, halle tobt.
rtl sollte sich mal inspirieren lassen, und lizenzfrei selbst was neues aufstellen.
franchises kommen mir meist zu steril vor, man ist zu sehr an vorgaben gebunden.
das publikum will die beats, und julie und ihren tänzerInnen zuschauen, wie die sich aufführen.
jeder auf der bühne spielt auch erfolgreich in hauseigenen soaps.
budget und perfektion sind relativ egal. steckt durchaus was dahinter.

---
https://www.youtube.com/watch?v=GCb8QqMCWRg jane & muppets

---
https://www.youtube.com/watch?v=l94v4YOqxOc star trek horizon, indie production
eigentlich geht mir da nichts von dem ab, was vom establishment als ach so wichtige filmkunst samt state of the art-effects und alternativlos hingestellt wird.

sinead_morrigan
24-01-2017, 00:27
Speci, was ist mit Dir eigentlich los? Früher bin ich an allen Stellen des Forums über Dich gestolpert.

spector
27-01-2017, 07:33
[QUOTE=sinead_morrigan;45604071]Speci, was ist mit Dir eigentlich los? Früher bin ich an allen Stellen des Forums über Dich gestolpert.[/QUOTE]

Arbeitsbedingt. Die Bohème-Zeiten, sie sind dahin. Statt von Gig zu Gig wird mein Rhythmus jetzt unterbrechungsfrei durch Deadlines als Texter bestimmt. Touristikwerbung. Gutes Geld. Wenig Zeit.
Mittlerweile nehme ich mir aber auch freie Tage, um hier zu senfen.

Aber du musst reden. La Sinead war ja auch länger von der Bild(-schirm)fläche verschwunden.

hans
28-01-2017, 02:06
J-POP
szene szene - die monstermäuse mischen das ausverkaufte budokan auf, alles vom hocker.

https://www.youtube.com/watch?v=0afFPLBGsnM
https://www.youtube.com/watch?v=EKAu8rG30HI (kurzer ausschnitt)
zieht euchs rein, bevor es wieder gelöscht wird.
tolle momente. manaka (die dünne grössere in der mitte) ist erst 16, und liefert ab wie ein rockstar. serina links neben ihr nicht weniger. sind aber alle 6 super.
die vorbereitung zu dem projekt begann vor ca. 4 jahren!

der song um 36:00 ist jazzig arrangiert, gutes gitarre und bassolo.
danach ~38:30 saxsolo, dann funky keyboards, leitet ein sehr souliges motown set ein.
56:00 schöner moment mit laternen
1:06:20 einer ihrer grossen stimmungshits

wer nur für einen song zeit hat: die tanznummer ab 47:20 !

sinead_morrigan
28-01-2017, 20:03
[QUOTE=spector;45618872]Arbeitsbedingt. Die Bohème-Zeiten, sie sind dahin. Statt von Gig zu Gig wird mein Rhythmus jetzt unterbrechungsfrei durch Deadlines als Texter bestimmt. Touristikwerbung. Gutes Geld. Wenig Zeit.
Mittlerweile nehme ich mir aber auch freie Tage, um hier zu senfen.

Aber du musst reden. La Sinead war ja auch länger von der Bild(-schirm)fläche verschwunden.[/QUOTE]


Oha, der Bohème wird erwachsen. :d:

Ja, ein bisschen augebrannt/too much on the plate.

Foxx
01-02-2017, 00:47
Mir fiel die Tage auf, dank eines PN-Austausches mit spector, dass ich dem Balkon schon lange vorenthalte, dass ich bereits Ende 2015 gemeinsam mit "meinem" Gitarristen ein Album in Eigenproduktion aufgenommen habe.

Wen es interessiert, hier sind ein paar Hörproben (mehr Infos zum Projekt, falls Interesse, aufgrund von Klarnamen, dann ggf. per PN):

https://app.box.com/s/rs3hczparzbky3mvbgye8y2qv7i9rdxl

https://app.box.com/s/w0tquuzx5rqhx2zxk5ndado6gsvytd9l

https://app.box.com/s/v0sncktf0nas66elaltfdcgdi5uhoy7d

Zehnkämpferin
01-02-2017, 09:33
Das dritte Lied! :love: So viel Gefühl...:wub:

Mr. Gordo
01-02-2017, 23:42
Bei DSDS hat Bohlen ja in diesem Jahr für eine durchschnittliche Musicalsängerin eine Lanze gebrochen. Ist wohl altersmilde.

Aber wenn das hier keine gefühlvolle Performance ist, dann weiß ich auch nicht.
Kann ein mensch wirklich so sympathisch strahlen, wie dieser Kerl? Eigentlich müsste man ihn ja dafür hassen, aber irgendwie will man eher der beste Freund werden. :zahn:

https://www.youtube.com/watch?v=TppJMa8apkc


@Foxx: Wie immer, High Class. :zahn:
Aber ich hatte ja bereits das Vergnügen.

sinead_morrigan
02-02-2017, 22:08
[QUOTE=Mr. Gordo;45642212]

Aber wenn das hier keine gefühlvolle Performance ist, dann weiß ich auch nicht.
Kann ein mensch wirklich so sympathisch strahlen, wie dieser Kerl? Eigentlich müsste man ihn ja dafür hassen, aber irgendwie will man eher der beste Freund werden. :zahn:

https://www.youtube.com/watch?v=TppJMa8apkc[/QUOTE]


Was für ein Schnuckel. :wub:

Ich hatte gedacht, ich würde das hassen, aber die Performance ist echt schön.

Mr. Gordo
02-02-2017, 22:14
[QUOTE=sinead_morrigan;45644662]Was für ein Schnuckel. :wub:

Ich hatte gedacht, ich würde das hassen, aber die Performance ist echt schön.[/QUOTE]

Hier noch aus der Reihe: Wie singe ich meine Ehefrau in Grund und Boden, ohne dass man es mir übel nehmen kann:

https://www.youtube.com/watch?v=2Qyc7Q7DhHk

Ich bin ja sonst tendenziell eher von weiblichen Stimmen begeistert, aber das hier trifft genau meine Öhrchen.


Mir war übrigens bisher nicht bewusst, dass Jim Steinman auch aus "It's all coming back to me" eine Passage in "Tanz der Vampire" neuverwurstet hat. :zahn:

hans
06-02-2017, 03:20
[QUOTE=Foxx;45639272]Mir fiel die Tage auf, dank eines PN-Austausches mit spector, dass ich dem Balkon schon lange vorenthalte, dass ich bereits Ende 2015 gemeinsam mit "meinem" Gitarristen ein Album in Eigenproduktion aufgenommen habe.

Wen es interessiert, hier sind ein paar Hörproben (mehr Infos zum Projekt, falls Interesse, aufgrund von Klarnamen, dann ggf. per PN):

https://app.box.com/s/rs3hczparzbky3mvbgye8y2qv7i9rdxl

https://app.box.com/s/w0tquuzx5rqhx2zxk5ndado6gsvytd9l

https://app.box.com/s/v0sncktf0nas66elaltfdcgdi5uhoy7d[/QUOTE]

das ist super! können sich sicher sehr viele leute zufrieden anhören, auch in bars.
beim ersten song hätte ich noch einen bass aufgenommen, vlt sogar stehbass. müsste möglich sein, gastmusiker zu begeistern.
:d:

hans
07-02-2017, 18:02
https://www.youtube.com/watch?v=vUr-x-zu8CI
https://www.youtube.com/watch?v=eTAke6hB9Cs
foxx ist leider zu seriös beschäftigt, um youtuber zu werden. :zahn:
aber ich denke, viele der überhitzten debatten hier in vielen threads kommen gar nirgends hin, ohne den weg solcher persönlichkeiten zu verstehen wenigstens zu versuchen, und auch ihre beziehung zum "projekt", das ihnen diese selbst-präsentation und öffentliche sinnsuche ermöglicht. irgendwie die ehrlichere form einer reality soap.
die kommentare des publikums sind teil des experiments, das vom leben nicht mehr unterschieden werden kann.
welchen stellenwert hat solidarität und empathie, welchen hat gnadenlose härte? man kann das nicht bloss abstrakt und axiomatisch festlegen, sondern vor allem in bezug auf die personen, denen die zukunft gehört, und ihr umfeld.
auf der suche nach relevanten künstlerInnen, die gesellschaftlichen einfluss haben können, sind viele viele youtubers nun einzubeziehen.
was mal in futuristischen filmen angedeutet wurde, ist nun bestandteil vieler persönlichkeiten. (ich hielt serien wie "dark angel" immer für sehr relevant. just wait another 20 yrs)

auch
https://www.youtube.com/watch?v=1-ymth91n4Q&t=2163s siehe der rocketbeans thread.
einige medienleute und affine wissen die beziehung, wie sprache und symbolik gemeint sind, verwendet werden.
vlt gibts aber trotzdem ein generationenproblem. wenn ironisch vom tausendfachen tod gesprochen wird..
was ist die unterscheidung zw game-weltbild und realitäts-weltbild? wer weiss es, und wer nicht?

---
https://www.youtube.com/watch?v=MLdw0k2q5Rg#t=2m15s
2 brüder die ich persönlich kenne, grosse fans von david bowie, haben diesen soundtrack produziert.
der stil ist ca. sinhalese folk

spector
08-02-2017, 12:01
Das wollte ich euch nicht vorenthalten.

Tribute to Bob Marley. Im Frühjahr 2016. Ich war mit einer meiner Bands dabei:

https://www.youtube.com/watch?v=S3bTFgQxVzM

Ansonsten sind wir eher so:

https://www.youtube.com/watch?v=g6xhsi8OgZs

Edit: eigentlich hasse ich Reggea. Aber macht Spaß. Auch die "Begleiterscheinungen".

Foxx
07-04-2017, 16:56
Wer's noch nicht gesehen hat: Böhmermann hat sich die aktuelle deutsche Popszene vorgeknöpft, wie immer brillant! :zahn:

https://www.youtube.com/watch?v=nFfu2xDJyVs&sns=em

*Blue*
07-04-2017, 17:43
[QUOTE=Foxx;45820216]Wer's noch nicht gesehen hat: Böhmermann hat sich die aktuelle deutsche Popszene vorgeknöpft, wie immer brillant! :zahn:

https://www.youtube.com/watch?v=nFfu2xDJyVs&sns=em[/QUOTE]

Der Balkon goes PLT :D

sinead_morrigan
07-04-2017, 19:37
So gut und zutreffend!

War aber ganz schön überrascht, dass Max so ein großes Ding in Deutschland ist. :o Dachte, der sei längst im Sumpf der Regners, Godojs, etc. abgesoffen.

*Blue*
07-04-2017, 19:45
[QUOTE=sinead_morrigan;45820349]So gut und zutreffend!

War aber ganz schön überrascht, dass Max so ein großes Ding in Deutschland ist. :o Dachte, der sei längst im Sumpf der Regners, Godojs, etc. abgesoffen.[/QUOTE]


Max hatte den Durchbruch mit der Fußball-Version von "80 Millionen"

genau so wie der Bourani - mit "Auf uns" - das erstmal GAR NIX mit Fussi zu tun hat - aber irgendwie zur WM-Hymne wurde - und dann kam der Titel und Bourani wurde berühmt.

viel Glück halt.


ich mochte zur post-VoG-Zeit die Duos von Max und Michael - also rein gesanglich war das immer der Hammer.

seit er deutschjammerig singt ist er ebenso unerträglich wie Silbermond, Benzko usw.

"wenn sie tanzt" - ist für mich das UNLIED überhaupt - und ich visualisiere dabei immer Frauen, die noch nie nicht in ihrem Leben auch nur allein nach Bielefeld gefahren sind und bei "alleine in NY und Alaska" feucht in den Augen werden -
das kann ich echt nicht ab -



wie ich im PLT schrieb - ich mag den Böhmermann nicht - aber dieses Video ist echt klasse und jedes Wort wahr :d:

sinead_morrigan
07-04-2017, 20:25
[QUOTE=Blu3;45820397]Max hatte den Durchbruch mit der Fußball-Version von "80 Millionen"

genau so wie der Bourani - mit "Auf uns" - das erstmal GAR NIX mit Fussi zu tun hat - aber irgendwie zur WM-Hymne wurde - und dann kam der Titel und Bourani wurde berühmt.

viel Glück halt.


ich mochte zur post-VoG-Zeit die Duos von Max und Michael - also rein gesanglich war das immer der Hammer.

seit er deutschjammerig singt ist er ebenso unerträglich wie Silbermond, Benzko usw.

"wenn sie tanzt" - ist für mich das UNLIED überhaupt - und ich visualisiere dabei immer Frauen, die noch nie nicht in ihrem Leben auch nur allein nach Bielefeld gefahren sind und bei "alleine in NY und Alaska" feucht in den Augen werden -
das kann ich echt nicht ab -



wie ich im PLT schrieb - ich mag den Böhmermann nicht - aber dieses Video ist echt klasse und jedes Wort wahr :d:[/QUOTE]


:nono: An New York ist nicht das Alleinesein das Hervorgehobene, sondern das Barfußgehen. Fast so wagemutig wie Helenes in zerrissenen Jeans um die Häuser ziehen (ich halte Ripped Jeans ja für ein stinknormales Kleidungsstück, aber whatever).


Diese ganzen Liedtexte sind halt blah und nach einem Wortbaukasten aufgebaut. Ich wäre z.B. nie darauf gekommen, dass "Wenn sie tanzt" von Max ist, weil sich das nach jedem x-beliebigen Song von Poisel, Bendzko und Co. anhört.

Ich weiß übrigens nicht, wie Mäxchen auf die Idee kommt, dass vor allem das Muttersein vom Reisen abhält. Bei denjenigen, die Reiselust haben, sind meistens eher Zeit oder Geld die Hindernisse.

*Blue*
07-04-2017, 20:40
[QUOTE=sinead_morrigan;45820572]:nono: An New York ist nicht das Alleinesein das Hervorgehobene, sondern das Barfußgehen. Fast so wagemutig wie Helenes in zerrissenen Jeans um die Häuser ziehen (ich halte Ripped Jeans ja für ein stinknormales Kleidungsstück, aber whatever).
[/QUOTE]

so genau hab ich dann wohl nie hingehört :schäm: :maso: :D
und die zerissenen Jeans, hat schon Jürgens in den 70ern besungen - innovativ und verrucht ist anders :helga:

[QUOTE]
Diese ganzen Liedtexte sind halt blah und nach einem Wortbaukasten aufgebaut. Ich wäre z.B. nie darauf gekommen, dass "Wenn sie tanzt" von Max ist, weil sich das nach jedem x-beliebigen Song von Poisel, Bendzko und Co. anhört.
[/QUOTE]

das ist ja das übel - alles dieselbe weltjammer-mucke

wenn man feststellt, dass man texte wie "da da da" und "ich geb gas, ich will spass" richtig vermisst - dann weiss man, das mit der aktuellen deutschen musik wirklich was falsch läuft...


wobei "da da da" einfach wirklich hammermäßig sensationell geil war :anbet:

sinead_morrigan
07-04-2017, 20:49
[QUOTE=Blu3;45820661]so genau hab ich dann wohl nie hingehört :schäm: :maso: :D
und die zerissenen Jeans, hat schon Jürgens in den 70ern besungen - innovativ und verrucht ist anders :helga:[/quote]

Ich führe lustigerweise im PLT gerade eine Diskussion über Ripped Jeans. :D Ist in meinen Augen halt ein ganz normales Basic/Kleidungsstück, würde da beim Anblick nie "Poser", "Gekünstelt effortless" oder "Revoluzzer" denken und trage sie selbst gerne manchmal. Hätte vor der PLT-Debatte glaube ich keinen einzigen Gedanken daran verschwendet.


[quote]das ist ja das übel - alles dieselbe weltjammer-mucke

wenn man feststellt, dass man texte wie "da da da" und "ich geb gas, ich will spass" richtig vermisst - dann weiss man, das mit der aktuellen deutschen musik wirklich was falsch läuft...


wobei "da da da" einfach wirklich hammermäßig sensationell geil war :anbet:[/QUOTE]

Ich verrate kein Geheimnis, wenn ich schreibe, dass ich nie ein großer Fan deutschsprachiger Musik war. Ich mag einige uralten Alben von Rosenstolz und sonst vielleicht eine Handvoll Songs, das war es dann aber auch.

Foxx
08-04-2017, 21:40
Was mich fasziniert, ist, wie Max' Management ihn anscheinend völlig aus der TVOG-Resterampe-Schiene rausgebracht hat. Nichtmal Böhmi hat das aufgegriffen. Dass "80 Millionen" die EM begleitet hat, war sicherlich ein Faktor, aber irgendwie muss da auch darüber hinaus ein sehr fähiges Marketing am Start gewesen sein.

Böhmermann trifft halt den Nagel auf den Kopf: Da werden Texte aus billigen Poesiealben-Sprüchen zu großer Kunst hochstilisiert und alles ist "total true" und angeblich selbstgeschrieben und so. Würgbrech.

Und bei TVOG galt er als Rocker. :rotfl:


"Und wenn sie tanzt" finde ich ganz nebenbei wegen der missglückten Message auch völlig daneben. Anscheinend sind zwei Kinder für eine Frau das schlimmste Schicksal und nur in ihrer Fantasie kann sie sich in die wahre Freiheit wünschen. Hallo? Haben wir 2017 oder was?

Foxx
08-04-2017, 22:06
BTW: Beim Bendzko find ich das schade, dass der auch voll in diese Richtung gegangen ist. "Nur noch kurz die Welt retten" fand ich damals eigentlich pfiffig und ich hab ihn in seiner Anfangszeit bei "Eine Nacht in ... Aachen" als Vor-Act zu Hurts live gesehen und fand das damalige Material eigentlich ganz nett, die Texte hatten für mein Empfinden noch mehr Witz und Esprit. Aber der ist ja auch voll in diese Kalenderspruch-Schiene gewechselt. Tja.

sinead_morrigan
09-04-2017, 11:19
Liegt ja nicht nur an den Künstlern, sondern auch an der Nachfrage. Mit der Kalenderspruch-Schiene kann man gut Geld machen, mit anderem weniger.

DOKO
09-04-2017, 12:16
[QUOTE=Foxx;45823844]
....

"Und wenn sie tanzt" finde ich ganz nebenbei wegen der missglückten Message auch völlig daneben. Anscheinend sind zwei Kinder für eine Frau das schlimmste Schicksal und nur in ihrer Fantasie kann sie sich in die wahre Freiheit wünschen. Hallo? Haben wir 2017 oder was?[/QUOTE]

So daneben ist das nicht, und eigentlich freut es sicher manche Mutter, wenn ein Sohn, das auch mal (an) erkennt, das Lied erreicht sie, wir sollten alle unseren Müttern mal wieder sagen, dass wir sie lieben.

Es ist ja auch genau so, ich erlebe das jeden Tag, wenn meine Kollegin um 8 Uhr nach einem kompletten Morgenprogramm zwei Kinder fertig machen und wegbringen schon fix und fertig zur Arbeit kommt und schon einmal Vollstress >3 hinter sich hat. ....... Dann dreimal tief durchatmet und dann anfängt zu arbeiten, professionell, fleißig und freundlich, ...dann um 14 Uhr Rolle rückwärts... alles wieder zurück, und wehe es wird mal einer krank oder der Kindergarten hat zu, Stress pur. .... RESPEKT.....Und leider hält sich die Toleranz der Arbeitgeber, (auch im öffentlichen Dienst) in Grenzen. Alles ok,... man darf Kinder haben .....solange alles läuft!!!! Das da zudem wenig Geld da ist, darüber will ich gar nicht reden. Da ist nix mit NY.... noch nichtmal Center Parcs.

Ok, vielleicht ist das kitschig, aber sicher gibt viele Frauen, die das Lied gut finden, und das ist doch eigentlich der Sinn der Sache und so funktioniert Musik, man muss Emotionen wecken. Was ist denn mit "Das Beste", der Durchbruch von Silbermond und hat ihnen die Tür geöffnet in den inneren Zirkel der Musikerszene, für mich das schlimmste Lied ever, dazu diese jingelige Stimmer, ...wird auf jeder zweiten Hochzeit gespielt.

Bei all dem "Authentisch" Anspruch wird immer vergessen, dass auch Musiker von irgendwas leben müssen und wir alle haben Arbeitgeber die uns Zwängen unterwerfen, so müssen auch Musiker für Erfolg Kompromisse eingehen und es ist ja auch geil vor 10 000 bis 20 000 Leuten zu singen. Im Moment beobachte ich den Trend, dass fast alle bekannten Sänger/innen auch TV Jobs annehmen, in Spielshows, in Castingshows, usw....

Apropo Castingshows, ich find das lustig, dass so viele die Castingshows Scheiße finden, plötzlich selber dort sitzen. Ich will damit nur sagen, es müssen inzwischen auch Musiker andere Geldquellen nutzen. ....und ja, die kriegen Geld dafür.

Max ist ein guter Typ und ein guter Live Künstler, ich hab ihn jetzt 4x gesehen und ich gönn ihm den Erfolg von Herzen. Er hat auch hart dafür gearbeitet und war sich für nix zu schade, hat bei vielen, vielen Konzerten Vorband gemacht. Ich hab ihn z.B. bei Glasperlenspiel gesehen. Darum habe ich es ja auch faszieniert beobachtet, wie eine größe Plattenfirma einen Star macht. Plötzlich war er überall, ständig im Fernsehen, in allen Shows, auf allen Festivals...zum ersten Mal in 10 Jahren IOFF habe ich bewusst miterlebt, wie einer zum Star gemacht wird.

Foxx
09-04-2017, 22:19
[QUOTE=DOKO;45825570]So daneben ist das nicht, und eigentlich freut es sicher manche Mutter, wenn ein Sohn, das auch mal (an) erkennt, das Lied erreicht sie, wir sollten alle unseren Müttern mal wieder sagen, dass wir sie lieben.[/quote]

Reden wir vom gleichen Lied? :confused:

[quote]Es ist ja auch genau so, ich erlebe das jeden Tag, wenn meine Kollegin um 8 Uhr nach einem kompletten Morgenprogramm zwei Kinder fertig machen und wegbringen schon fix und fertig zur Arbeit kommt und schon einmal Vollstress >3 hinter sich hat. ....... Dann dreimal tief durchatmet und dann anfängt zu arbeiten, professionell, fleißig und freundlich, ...dann um 14 Uhr Rolle rückwärts... alles wieder zurück, und wehe es wird mal einer krank oder der Kindergarten hat zu, Stress pur. .... RESPEKT.....Und leider hält sich die Toleranz der Arbeitgeber, (auch im öffentlichen Dienst) in Grenzen. Alles ok,... man darf Kinder haben .....solange alles läuft!!!! Das da zudem wenig Geld da ist, darüber will ich gar nicht reden. Da ist nix mit NY.... noch nichtmal Center Parcs.[/quote]

Äh. Ja. Das ist doch genau der Punkt. In "Wenn sie tanzt" geht es ja leider gerade nicht darum, das anzuerkennen ... sondern um eine Flucht. Die Realität als alleinerziehende Mutter ist anscheinend unerträglich scheiße und keine Kinder bekommen zu haben wäre besser gewesen. Also Augen zu machen und sich woanders hinwünschen als letzter Trost? Joa.

Das Lied vermittelt für mein Empfinden keinen Respekt für Frauen in dieser Situation. Höchstens Mitleid.

Blu hat, denke ich, ganz gut getroffen, welches Zielpublikum da tatsächlich angesprochen wird und warum.

[quote]Bei all dem "Authentisch" Anspruch wird immer vergessen, dass auch Musiker von irgendwas leben müssen und wir alle haben Arbeitgeber die uns Zwängen unterwerfen, so müssen auch Musiker für Erfolg Kompromisse eingehen und es ist ja auch geil vor 10 000 bis 20 000 Leuten zu singen.[/quote]
Moment. Das ist nicht der Kritikpunkt. Sondern ganz im Gegenteil, dass Musik, die ganz klar vor allem kommerziellen Gesichtspunkten genügt, was übrigens an sich völlig OK ist, mit Gewalt ein Authentizitätsstempel aufgedrückt werden soll. Von wegen "Ich schreibe alles selber ... mit einem Kumpel ... achja, und einem Team an Songwritern, die quasi an allen aktuellen Charterfolgen beteiligt sind, aber das sag ich besser nicht ..."

[quote]... und war sich für nix zu schade ...[/quote]

Das mit Sicherheit nicht. #SchneckenhofMannheim :grinwech:

DOKO
10-04-2017, 14:01
[QUOTE=Foxx;45827085]

Blu hat, denke ich, ganz gut getroffen, welches Zielpublikum da tatsächlich angesprochen wird und warum.

[/QUOTE]

Das ist sicher so richtig.

spector
12-04-2017, 00:35
.

hans
15-04-2017, 13:45
beatles mal anders
https://youtu.be/jfLzD73AnuU

sugarcubes popping up from deep down..
https://www.youtube.com/watch?v=edmDN11BxCY

https://www.youtube.com/watch?v=jCSc0V2SEjs#t=7m30s

hans
15-04-2017, 13:48
wenn ihr von deutschmusik redet, für mich war inga humpe und neonbabies sehr wesentlich.
und soviel ich weiss ist "blaue augen" eigentlich von ihr.

hans
28-04-2017, 06:38
"Frustration island"
https://www.youtube.com/watch?v=YcO8_EbWrkw
Eine Castingshow, die sich in eine Dschungelcamp Show verwandelt, indem sie auf einem Schiff beginnt, und das Schiff sinkt oder strandet.
Während hier noch direkt gemolken wird, ist man "drüben" in nächster Nähe zur Insel längst am Stand der super bissigen und sarkastischen Parodie angekommen.


------ nicht-kommerzieller internationaler songcontest:
https://www.youtube.com/watch?v=wUInO6Fj-l4
Österreich hat Anna F. delegiert, gute Wahl! Platz 3.

spector
30-04-2017, 11:59
I:

spector
06-05-2017, 08:39
Hans. "Beatles mal anders" find ich richtig großartig. Bzw. leiwand. Sowas findet man nur auf dem Balkon.

hans
09-05-2017, 21:47
und
geniale guitarrera
https://www.youtube.com/watch?v=SH-s2Y-XZKA
https://www.youtube.com/watch?v=qF8jdEBnL7g

----
https://www.youtube.com/watch?v=hQkRQ6JQZQ8
wird die königin der nacht The Voice Teens regieren?
jury: broadway legende lea salonga, bamboo, sarah geronimo, altstar sharon cuneta
lea erzählt, sie hatte in den ersten profijahren beinahe die stimme verloren, aber klassische stimmbildung hatte sie gerettet. (traut euch klassik zu lernen, es ist nicht uncool etc..)

sinead_morrigan
10-05-2017, 15:29
Oh mein Gott, ich höre gerade "Heimlich" von PUR (ich bin damit aufgewachsen, ich darf das alle Jubeljahre mal :sumo:) und das ist im Prinzip der gleiche Inhalt wie der Giesinger-Song, nur 23 Jahre früher veröffentlicht. :D

cos
10-05-2017, 15:43
[QUOTE=spector;45897280] ... "Beatles mal anders" ...[/QUOTE] Apropos - Beatles mal ganz anders.
Lennon Remembers, Part One
http://www.rollingstone.com/music/news/lennon-remembers-part-one-19710121
Das anscheinend gerade online (komplett!) wiederveröffentlichte Interview mit John Lennon und Yoko O. von 1971.
Facts und persönliche Bekenntnisse, ich staune nur so.

Teil Zwei
http://www.rollingstone.com/music/news/lennon-remembers-part-two-19710204

*Blue*
10-05-2017, 17:22
[QUOTE=sinead_morrigan;45909810]Oh mein Gott, ich höre gerade "Heimlich" von PUR (ich bin damit aufgewachsen, ich darf das alle Jubeljahre mal :sumo:) und das ist im Prinzip der gleiche Inhalt wie der Giesinger-Song, nur 23 Jahre früher veröffentlicht. :D[/QUOTE]


klar darfst du :D

aber zwingt dich da wer, oder machst du das freiwillig :suspekt:

PUR ist soooooo schlimm :fürcht:

die sind ja eigentlich die ERFINDER von "Menschen, Leben Tanzen, Welt"-Liedern in ganz schlecht


und Harmut E. ist der Inbegriff der Banalität -

sinead_morrigan
10-05-2017, 18:53
[QUOTE=Blu3;45910006]klar darfst du :D

aber zwingt dich da wer, oder machst du das freiwillig :suspekt:

PUR ist soooooo schlimm :fürcht:

die sind ja eigentlich die ERFINDER von "Menschen, Leben Tanzen, Welt"-Liedern in ganz schlecht


und Harmut E. ist der Inbegriff der Banalität -[/QUOTE]

:rotfl: Das ist so wahr.

Die kommen aus meiner Heimatregion, ich bin mit deren Musik als Kind aufgewachsen, weil einige meiner Klassenkameraden und Freunde meiner Eltern echte Fans waren. Einige Lieder wie "Hör gut zu" und "Indianer" kann ich sogar noch mitsingen. :blush:

hans
13-05-2017, 05:50
der ESC ungar war sehr gut, aber sandu und co haben echt suchtfaktor!
https://www.youtube.com/watch?v=I5VqQjVExTU :D

hans
13-05-2017, 20:15
Sarah telling it! - Simon hits buzzer.
https://www.youtube.com/watch?v=Mm7gi453_Iw


News von Anthony Thet und Dad:
https://www.youtube.com/watch?v=lt3kCxE-zVs

spector
14-05-2017, 04:40
[QUOTE=hans;45918242]der ESC ungar war sehr gut, aber sandu und co haben echt suchtfaktor!
https://www.youtube.com/watch?v=I5VqQjVExTU :D[/QUOTE]
.

spector
14-05-2017, 04:43
[QUOTE=hans;45918242]der ESC ungar war sehr gut, aber sandu und co haben echt suchtfaktor!
https://www.youtube.com/watch?v=I5VqQjVExTU :D[/QUOTE]

Der ESC-Ungar war für mich ein Ethno-Jammerer im Kirmeskostüm.

Die Belgierin war für mich MUSIK!

spector
14-05-2017, 05:29
[QUOTE=sinead_morrigan;45909810]Oh mein Gott, ich höre gerade "Heimlich" von PUR (ich bin damit aufgewachsen, ich darf das alle Jubeljahre mal :sumo:) und das ist im Prinzip der gleiche Inhalt wie der Giesinger-Song, nur 23 Jahre früher veröffentlicht. :D[/QUOTE]


Wieglaf Droste sagte mal sehr weise: "Pur" klingen mehr nach ehemaliger DDR-Popmusik als ehemalige DDR-Popmusik selbst.

*Blue*
14-05-2017, 10:08
[QUOTE=spector;45925020]Der ESC-Ungar war für mich ein Ethno-Jammerer im Kirmeskostüm.

Die Belgierin war für mich MUSIK![/QUOTE]



ich liebe den belgischen Song

für mich der beste Song des Abends - wenn auch nicht der beste Auftritt, da die Performance wirklich etwas lahm ist - auch wenn sie zum Song passt.
ich wiederhole mich: aber ich bin mir sicher, dass dieser song (in einer nochmal anders abgemischten dance-version) im lauf des sommers in sämtlichen Clubs Europas gespielt wird. das ist 100% zeitgemäße club-musik.

(eben im Vergleich zu Norwegen - der sich für Nicole topaktuell und modern anhört - und das sagt eben alles über Nicole und unser Problem beim ESC...
bezeichnend, dass Belgien vom Publikum auf den 4. Platz, Norwegen nur auf den 14. gevotet wurde - also ohne Jurypunkte.)



aber eine kleine Kritik:
für mich wechselt sie zu spät in die Kopfstimme. erst bei ca. 2.11 im song, der ja nur etwas über 3m lang ist - das ist sehr sehr spät.
einen Refrain früher oder so - das hätte dem Song noch mehr Dynamik gegeben.

wie sehen das die Fachleute hier ? :help:

*Blue*
19-05-2017, 10:37
ich muss das jetzt hier loswerden.

ich bin auch heute noch völlig entsetzt über den Tod von Chris Cornell.
ich hab ewig lang nur Pop gehört - oder ganz ruhige Musik. Aber nie was lautes, raues.
dann kamen 1990 die RHCP - die haben mich sehr beeindruckt. ich wurde kurz vor BSSM auf sie aufmerksam und - wow.

ja, und dann kam Grunge. das war - das schlug echt ein. es hat mich genau im richtigen moment erwischt. ich war total hin und weg von dieser neuen Musik. Ich hab neue Leute kennen gelernt und wir hörten ständig diese Musik.
Und über Grunge bin ich dann zu ganz viel anderer "alternative Rock"-Musik gekommen. Grunge war so ein Türöffner für mich und hat mich sehr beeinflusst.
am Anfang klar Nirvana. aber ich kam so ganz richtig erst nach Kurts Tod zu dieser Musik.
und dann kamen all die anderen Bands auf mein Radar: Stone Temple Pilots, Pearl Jam. ach alle einfach. das explodierte dann ja ganz schnell.
"Superunknown" lief bei uns wirklich rauf und runter.

Mein absolutes Lieblingsalbum aus der Zeit war "Siamese Dream" (SM), das ich heute noch liebe.

ich verbinde mit dieser Musik durchfeierte Nächte, Sonnenaufgänge mit einer Flasche Wein irgendwo am Flußufer, wo man die ganze Nacht geredet hat und stundenlange Autofahrten zu irgendeiner Party, zu der man spontan noch unbedingt musste. und immer lief diese Musik.

da starb gestern ein Teil dieser tollen Zeit, die ich in den 90ern hatte.

spector
20-05-2017, 13:19
[QUOTE=Blu3;45938430]ich muss das jetzt hier loswerden.

ich bin auch heute noch völlig entsetzt über den Tod von Chris Cornell.
ich hab ewig lang nur Pop gehört - oder ganz ruhige Musik. Aber nie was lautes, raues.
dann kamen 1990 die RHCP - die haben mich sehr beeindruckt. ich wurde kurz vor BSSM auf sie aufmerksam und - wow.

ja, und dann kam Grunge. das war - das schlug echt ein. es hat mich genau im richtigen moment erwischt. ich war total hin und weg von dieser neuen Musik. Ich hab neue Leute kennen gelernt und wir hörten ständig diese Musik.
Und über Grunge bin ich dann zu ganz viel anderer "alternative Rock"-Musik gekommen. Grunge war so ein Türöffner für mich und hat mich sehr beeinflusst.
am Anfang klar Nirvana. aber ich kam so ganz richtig erst nach Kurts Tod zu dieser Musik.
und dann kamen all die anderen Bands auf mein Radar: Stone Temple Pilots, Pearl Jam. ach alle einfach. das explodierte dann ja ganz schnell.
"Superunknown" lief bei uns wirklich rauf und runter.

Mein absolutes Lieblingsalbum aus der Zeit war "Siamese Dream" (SM), das ich heute noch liebe.

ich verbinde mit dieser Musik durchfeierte Nächte, Sonnenaufgänge mit einer Flasche Wein irgendwo am Flußufer, wo man die ganze Nacht geredet hat und stundenlange Autofahrten zu irgendeiner Party, zu der man spontan noch unbedingt musste. und immer lief diese Musik.

da starb gestern ein Teil dieser tollen Zeit, die ich in den 90ern hatte.[/QUOTE]

Danke, dass du das geschrieben hast. Denn auch ich war extremer von Cornells Tod getroffen, als ich es geahnt hätte. Ich halte nach wie vor "Black Hole Sun" für den besten Rocksong der 90er, sein James-Bond-Lied für eines der besten (neben Carly Simon, Paul McCartney, Shirley Bassey und Nancy Sinatra).
Seine Kompositionen waren mehr als rotziger Grunge. Sie hatten das spezielle "Etwas". Eine sehr harmonische Symbiose aus Melancholie, Energie und Frechheit im besten Sinne.
Die Akkordfolgen und Arrangements oft magisch, die Texte nicht minder.

spector
20-05-2017, 13:45
[QUOTE=Blu3;45925212]ich liebe den belgischen Song

für mich der beste Song des Abends - wenn auch nicht der beste Auftritt, da die Performance wirklich etwas lahm ist - auch wenn sie zum Song passt.
ich wiederhole mich: aber ich bin mir sicher, dass dieser song (in einer nochmal anders abgemischten dance-version) im lauf des sommers in sämtlichen Clubs Europas gespielt wird. das ist 100% zeitgemäße club-musik.

(eben im Vergleich zu Norwegen - der sich für Nicole topaktuell und modern anhört - und das sagt eben alles über Nicole und unser Problem beim ESC...
bezeichnend, dass Belgien vom Publikum auf den 4. Platz, Norwegen nur auf den 14. gevotet wurde - also ohne Jurypunkte.)




aber eine kleine Kritik:
für mich wechselt sie zu spät in die Kopfstimme. erst bei ca. 2.11 im song, der ja nur etwas über 3m lang ist - das ist sehr sehr spät.
einen Refrain früher oder so - das hätte dem Song noch mehr Dynamik gegeben.

wie sehen das die Fachleute hier ? :help:[/QUOTE]

Ich sah das bei dem Auftritt ähnlich, bin aber mittlerweile etwas unentschieden. Denn:

Das Hinauszögern des Wechsels in die Kopfstimme machte ja den überraschenden Wow-Effekt aus.
Auch trug sich für mich der Song bis zu diesem Punkt durch seine dichte Atmosphäre.

Andererseits verstehe ich, was du meinst. Wenn man das Lied im Radio hören würde, ohne die spätere Steigerung zu kennen, könnte er über die Anfangsstrecke etwas statisch wirken.

Apropos statisch. Der dt. Song hingegen war ein Paradebeispiel dafür. Ich nenne derart lustlose Kompositionen gerne: "all runway - no lift off".
Wie lange lässt sich der NDR noch von ansonsten namhaften Songwritern/Songwriter-Teams deren rostigen Schrott andrehen, der bei denen über Jahre in der Besenkammer verstaubt ist. So à la: "Hey, a major german broadcasting network is in desperate need of a song. Let´s make some easy money and give them the song, I/we wrote years ago on toilet paper out of boredom, while shitting".

hans
22-05-2017, 14:36
senri verschlägts nach norwegen zu jan holberg:
https://www.youtube.com/watch?v=H_DjOx8v4Jc
und wo noch
https://www.youtube.com/watch?v=D_NDvn0b6zs :hammer:

nochmal easystar:
https://www.youtube.com/watch?v=VJEZWsnIECo dub side of the moon
https://www.youtube.com/watch?v=8niJN_s5PlA Thrillah
https://www.youtube.com/watch?v=wKIvYmlOS_o RadioDreads

hans
23-05-2017, 09:40
deutschrap

https://www.youtube.com/watch?v=EBJ0urdEWQw

da steckt ne menge diskutierbares drin, besonders auch in den kommentaren.
über 900000 clicks, also legitimer mainstream.
und ich seh da ein gewisses auseinanderdriften mit der normalen medienwelt.
also die scheinen für einander nicht zu existieren.
ist aber ne heisse spur, so scheint mir.

hans
23-05-2017, 20:01
Jazz vom Feinsten, plus urban reality:
https://www.youtube.com/watch?v=mVJjmyFfuts
mVJjmyFfuts

und die erst
https://www.youtube.com/watch?v=QKzobTCIRDw
"They sound like a hug from your grandma"

hans
28-05-2017, 00:34
dass gregg allman gestorben ist, muss ich bei RT erfahren...
:(
spec, macht ihr ein tribute?
*jessica*

hans
28-05-2017, 00:58
japanische kids von heute singen earth wind & fire von den 70ern! :wub:
https://www.youtube.com/watch?v=mbiJ28vSB-I
https://www.youtube.com/watch?v=JL94vqj89m8

universal studios japan:
https://www.youtube.com/watch?v=FADFKIGGGGw
super, wie die nicht nur stimmlich alles tragen, sondern inmitten der vielen erfahrenen filmdarsteller (tänzer, akrobaten usw) mit mimik, gestik, tanzbewegungen und der ganzen ausstrahlung, komplett auf augenhöhe performen.

kann man sich vorstellen, 5 mäuse von the voice kids arbeiten 4 jahre konsistent an einer karriere, und liefern dann sowas ab - komplett mühelos, unverkrampft und voller charme?
und kriegen budget für so ein grosses musikvideo,
mit filmvertrag über soundtracks und promovideos und auftritte.

hans
04-06-2017, 14:19
Kopenhagen

https://www.youtube.com/watch?v=hPYgtGyNQ1g
snapshot auf die legendäre "DISTORTION" street party !


---
Ruka Saito
https://www.youtube.com/watch?v=yc-bwfvYD7g
beauty & beast

hans
17-06-2017, 01:37
https://www.youtube.com/watch?v=tP5X0N2Tb7k
tunesien, 2005

https://www.youtube.com/watch?v=haJsaV9p3JM
den fantastischen gig haben die meisten knapp versäumt...

spector
19-06-2017, 08:43
[QUOTE=hans;45962718]dass gregg allman gestorben ist, muss ich bei RT erfahren...
:(
spec, macht ihr ein tribute?
*jessica*[/QUOTE]

Ich mache seit JAHREN ein Tribute.
Das letzte: Siehe Peaches & Mushrooms "Desdemona".

"Jessica" ist der Samstags Nachmittags Background in den Siebzigern zum Autowaschen.


Aber - hans - was dir gefallen wird:

Wir haben das (eigentlich hochpolitische) Lied von Adriana Celentano "Svalutution" verpunkt. Der Bassist ist übrigens von den FEHLFARBEN. "Keine Atempause - Geschichte wird gemacht". Düsseldorf war mit Kraftwerk, Fehlfarebn und Toten Hosen doch mal musikalisch interessant. Und ich mittendrin. Schau mal auf meinem FB-Account.

hans
25-06-2017, 12:56
https://www.youtube.com/watch?v=k-KAY_Glmn4
das gitarresolo am ende..:heul:


https://www.youtube.com/watch?v=zpxPHE9Kw6w
noch ein gassenhauer, geschmettert von der kleinen Ruka Saito, ich schätz die auf höchstens 14.

hans
06-07-2017, 21:13
https://www.youtube.com/watch?v=Z6Pud70IZ7k 4:00
https://www.youtube.com/watch?v=iSccXxXuolc

mica koloratursopran - eine runde weiter!

hans
06-07-2017, 22:51
http://www.popmatters.com/review/lapaluxruinism/
http://pitchfork.com/reviews/albums/lapalux-ruinism/
und was innovatives!
auch komplett auf spotify https://open.spotify.com/album/6XFgLcLwDdxqdNlFW1Gv6o

*Blue*
24-07-2017, 09:18
F_v1SLIt01QOfgvqXbNs94


jetzt singen sie wieder zusammen - auf der anderen Seite

eigentlich hör ich gar nicht richtig auf, zu weinen.


bald sind alle Musiker tot, die mich beeinflusst haben, begeistert haben,

danke Chester - du hast es rausgeschrien, wenn ich sprachlos war.

*Blue*
24-07-2017, 18:13
und jetzt sind 13 LP-Songs in den top-60 download-charts.

hans
06-08-2017, 02:35
https://www.youtube.com/watch?v=Z6Pud70IZ7k (3. sängerin)
the voice PH wird weiterhin opernhalber aufgemischt!
https://www.youtube.com/watch?v=BVopAw2F4SM The Prayer - Duett mit der legendären Lea Salonga
gibt noch mehrere andere songs mit mica.

*Blue*
16-08-2017, 19:28
* 8. Januar 1935 in Tupelo, Mississippi; † 16. August 1977 in Memphis, Tennessee

PYGBjnV4IXI


always on my mind - auch nach 40 Jahren

der erste Musiker, dessen Tod ich überhaupt realisierte

hans
24-08-2017, 09:58
vlogging mal anders.

https://www.youtube.com/watch?v=V9PMm2MYEqI
jeder tag zählt!

hans
13-09-2017, 16:05
https://www.youtube.com/watch?v=AKn-8cODWp4
game! (find your drone)
:wub:

cos
09-10-2017, 01:11
Tatsächlich:
Der "Diva Dance" aus das 5te Element (https://de.wikipedia.org/wiki/Das_f%C3%BCnfte_Element)
'live on stage' gesungen von Jane Zhang:


https://www.youtube.com/watch?v=SBenttZUT7A
Für die ganz Eiligen der stimmakrobatisch interessante Teil hier zack-zack:
https://youtu.be/SBenttZUT7A?t=202

.
.

im 5ten Element (https://de.wikipedia.org/wiki/Das_f%C3%BCnfte_Element) (1997) war das ein computer-generierter Voicepart ;)

'original':
https://www.youtube.com/watch?v=a7Dh5QoXv2c
oder mit UT:
The Fifth Element - The Diva Dance Opera (with lyrics and translation)
https://www.youtube.com/watch?v=Syo6tLeZfHw

hans
22-10-2017, 00:18
Jane Zhang ist ja auch Vorbotin einer computeroptimierten Generation... :freu:

cos
23-10-2017, 02:49
Ahja.

hans
16-12-2017, 02:39
https://www.youtube.com/watch?v=eI_-QSfy748
https://www.youtube.com/watch?v=F-O8Glc6U6s
https://www.youtube.com/watch?v=bn_qUYPqyU0
highschool big band :)

hans
14-02-2018, 07:25
Jessie J wird Castingstar in China!
https://www.youtube.com/watch?v=Kpq6Xu1_rB8
:D

spector
17-02-2018, 16:16
Da ich ja sonst so "gute" Musik mache, finde ich das punkige, schreiend schiefe so geil (war in jungen Jahren oft im Ratinger Hof, Campino und so, bevor Pop wurde).

Am Karnevalssonntag durfte ich es mit der gnadenlosen Band "Könich Kallen Syndrom" endlich wieder rauslassen. Man nennt sie auch die Abrissbirne von Pempelfort. Endlch nicht mehr gut klingede Musik, sondern Punk´n`Roll. Schief, schräg. Südkurvengesänge und viele lustige Fehler. Mit verstreuten Weggefährten aus dem Ratinger Hof. Der mittlerweile Schlagerpop-Sänger Andreas Frege ("Atemlos an Tagen wie diesen"oder so ähnlich) war verhindert. Er musste sich auf dem Rosenmontagszug feiern und feiern lassen.


Nu wir (zugegeben stockbesoffen - der Eierlikör war schuld!):

https://www.youtube.com/watch?v=Ro4hREb3bpM&feature=youtu.be

hans
28-02-2018, 03:57
https://www.youtube.com/watch?v=XHu7KQ4wOk0
legit RnB :wub:

cos
23-03-2018, 14:22
Ich klicke den Link jetzt nicht an.
Vermutlich geht's wieder in die Pazifikregion.

p.s.
...es wäre auch für YT-Verlinkungen supergeil,
wenn jeder hier dazu schreiben würde, was dort gezeigt wird - oder?

eryk.
24-03-2018, 16:00
[QUOTE=hans;46716622]https://www.youtube.com/watch?v=XHu7KQ4wOk0
legit RnB :wub:[/QUOTE]

Echt nicer R&B-Tune, und nette Stimme. Wer ist die Hübsche denn?

Und worum gehts hier in diesem Thread? :freu:

spector
27-03-2018, 15:42
Worum´s in diesem Thread noch so genau geht, weiß keiner mehr. Er wurde mal eröffnet, als einige aktive Musiker und andere User auf eine sehr launige Art (siehe Archiv) den "Balkon" als eine Art pseudo-elitäre Bumsbude aufmachten. Mit sehr viel selsstreferentieller Ironie, Boobs and Booze. Zutritt nur mit Abendkleidung. Und einem furiosen Schlagabtausch, was DSDS oder X-Faktor betraf.

Seit allerdings die Casting-Formate so schwer nachließen und auch hier im IOFF ein Generationswechsel stattfand, ist der Thread nur noch eine Resthalde für hansens Mandelaugen-Pop und zuweilen meine Links. Es ist allein dem verstaubten Kultstatus dieses Threads zu verdanken, dass er von mildtätiigen Mods noch im Casting-Sub eingepflegt wird.

Ich hätte aber nix dagegen, ihn neu zu beleben.

spector
13-07-2018, 07:32
Erinnerungen an ein Genie:

https://www.youtube.com/watch?v=HXcERc3N0zc

cos
13-07-2018, 14:04
Der Kastenbalkon ..lebt. :o

blasch
31-07-2018, 22:54
schade, spector hat aufgespecktored und die Groupies sind weg und die Casting shows langweilig geworden.
Habe den spector immer gern gelesen. Aber die Casting shows sind ausgelutscht und mit Musik hat das sowieso nix zu tun.
Grüße.

hans
06-12-2018, 21:22
https://www.youtube.com/watch?v=YnGB6pBQBKc
man übt sich in weihnachtsmelodien...
auch das sind castingstars, aber mit sinn und zweck gefördert und weiter entwickelt. besonders die erste der sängerinnen. ;)

Mr. Gordo
10-03-2019, 14:43
So, wie siehts aus? Gibts noch Überlebende? :zahn:

MarkenMusik-Fan
10-03-2019, 19:01
hans ist leider in die Politik gegangen, aber spector und Blau habe ich an angenehmeren Orten hier gesehen

spector
12-03-2019, 02:26
Okay, wegen mir kann es gerne heißen: The Balcony is back!

Mr. Gordos Anregung wird treffend flankiert durch Mariahimariahos Beitrag im Sendungsthread. Zitat:
„Ich schaue gerade die Folge von Samstag bei TVNow. Bin ehrlich gesagt positiv überrascht. Kein Drama, kein Blabla, sondern Auftritte pur mit ein paar Hintergrundinfos. So muss das."

Und durch einen Beitrag von Copine lernte ich, dass die textilknappe Bikinibrüstung von Kandidatin Toni sich „Balconette-BH“ nennt. Wenn das mal kein gutes Omen ist. Um im Toni-Bild zu bleiben: Lasst uns hier die Spinnweben wegfeudeln und wieder eine dicke Lippe riskieren.
Immer noch sind hier elitäre Arroganz und Abendkleidung Mindestanforderungen. Gegröle aus den Sperrsitzen sei jedoch ebenso willkommen (wo ist eigentlich Niederrheiner geblieben?). So´n bisschen wie im britischen Unterhaus.

Anbei also meine Beurteilungen zur letzten Folge:

Die Location ist in Ermangelung von Pool und Strand sehr gut gewählt, weil disziplinierend. Nicht zu reden von der Bauweise inmitten von angeblich mehr als 100 m tiefen Wassers. Eine von der Thai-Dame am Anfang fast Nanny-hafte Einführung in die Begebenheiten. Da will keiner nachts besoffen zum Zimmer torkeln. Drinking is sinking. Obgleich ich nämlicher Dame die Sache mit dem abwesenden WLAN oder Internet schon nicht abkaufte. Dann wäre die gesamte Produktion im Arsch. Aber ein netter Vorwand, um die Handys zu kassieren.
Allerdings habe ich eh nicht den Eindruck, dass wir es bei den Kandidaten mit den notorischen Partyhengsten bzw. -stuten einiger letzten Staffeln zu tun haben. Das macht es ja diesjährig so angenehm. Da ist bei allen viel mehr Ernst für die Sache spürbar. In dem Zusammenhang war es sinnvoll, dass man den „fidelen“ Hausmeister-Dennis vorher aussortiert hat. Auch irgendwelches Flirtgenerve zwischen den Jungs und Mädels wurde ja bereits von Letzteren halbwegs ausgeschlossen. Ein Aufatmer mehr.

Nun zu den Performances:

Ich gebe vielen hier recht, dass die männlichen Sänger deutlich stärker sind. Wobei noch einige Mittelprächtigen dabei sind.
Z.B. Lukas haucht sich so durch (hehe, wer erinnert sich noch an den Ausdruck „Hauchnulpe“ für Luca Hänni?). Wenn er einen Tennisball so spielen würde wie er singt, landete der vor seinen Füßen. Dabei hat man bei dem für mich übrigens nervigsten Sting-Song in ganz kurzen Ansätzen gehört, dass Lukas mit mehr Kraft singen kann und das gar nicht mal so schlecht klingt. Aber anscheinend hat er seinen Stil zur Masche kultiviert. Zuviel dahinschmelzender Zuspruch weiblicher Privatfans?
Auch den Rapper-Asiaten (kein Rassismus, sondern Name vergessen) finde ich per Gesang nicht toll. Ein klassischer Nicht-Sänger, der Töne trifft. Aber seine Performance rockt irgendwie! Und jener beim Recall fast rausgeflogene Schlagerbarde, der aussieht wie Giovanni Zarella in schlecht, würde selbst Led Zeppelin wie Florian Silbereisen klingen lassen.
Mein Highlight bleibt Davin. Er hat nicht nur eine Traumstimme, sondern auch einen Hammerinstinkt für Melodie-Variationen, die pure Musikalität bezeugen. Ohne die jeweiligen Songs zu beschädigen. Chapeau! Dass Dieter ihm im Verhältnis zu Nick (Kurzform von „Nickerchen“ zu Probezeiten?) eine dünnere Stimme attestiert, ist die übliche Bohlemie. Also zum Kotzen. War ja insgesamt auch besser als Sting. Danke Xavier für die Reaktion.
Ach ja - der Goldjunge vom Dieter. Ich finde seinen "S"-Fehler im Gesang nervig. Denn es scheint ein affiger Manierismus zu sein. Beim Sprechen hat er das nicht und einige Nachwuchsch-Schänger finden dasch wohl auch cool.

Wie gesagt: Bei den Frauen ist für mich das Talent-Areal dünn besiedelt. Viele klingen recht gleich unspektakulär. Quengelige Blechstimmen. Alicia hat es umso leichter, hier hervor zu stechen. Denn wen haben wir noch: Das fusselige Extension-Blondinchen mit der rosa Sonnenbrille? Generation Instagram aus allen Poren. Die „Rockröhre“ Camilla hat ein paar kunstvolle Schlenker drauf, aber röhrt halt zuweilen bis zur Parodie. Ließe sie das sein, wäre sie echt gut. Das gilt übrigens für alle Sängerinnen, die keine „raspy“ Stimme haben. Mädels, lasst es sein, das kompensieren zu wollen. Als wolltet ihr einen Liter Bananenmilch hochgurgeln.

Wow! Das hat sich angefühlt wie in alten Balkonzeiten. Postalgie pur.
Ich freue mich auf Nachwuchs in unserer Loge. Weiterhin unter dem ironischen Motto „Booze & Boops & stucked up, fucked up assholes“.

spector
12-03-2019, 02:32
Und da Foxx sich ja weitgehend aus dem Ioff zurückgezogen hat, und ein Stettler einen Waldorf braucht, rege ich Eryk an, diese Rolle zu übernehmen. Obwohl- dann könnte es richtig zur Sache gehen.

catch22
12-03-2019, 16:33
Oh, Spector und der Balkon fischen immer noch gerne im Trüben.

Dann guckt wenigstens hier mal rein... geht auch anders

https://www.youtube.com/watch?v=wC64ZPJXMGU

Tipp: erspart euch das Jury-Gequatsche... ist peinlich.

MarkenMusik-Fan
12-03-2019, 21:05
2 Kinder sind bemüht wie Erwachsene zu klingen. Nein, danke. :)

Das ist ähnlich wie eine Ommi im Seniorenheim, die wieder anfängt mit Puppen zu spielen.

Mr. Gordo
13-03-2019, 14:34
Also ich finde die Mädels eigentlich nicht schwächer, den Joana, Clarissa, Angelina und Alicia finde ich schon sehr stark.
Würde sogar eher behaupten, die Mädels haben die Nase vorn.

Aber wie immer wird natürlich abgerechnet, wenn wirklich live gesungen wird.

spector
15-03-2019, 18:29
[QUOTE=catch22;47698949]Oh, Spector und der Balkon fischen immer noch gerne im Trüben.

Dann guckt wenigstens hier mal rein... geht auch anders

https://www.youtube.com/watch?v=wC64ZPJXMGU

Tipp: erspart euch das Jury-Gequatsche... ist peinlich.[/QUOTE]

Das ist ja Grau!En!Haft!
Was hat die ohne Piano eine Art zu singen? Muss das so? Wie kann man in diesem Alter schon so einen nervenden Manierismus haben? Das klingt wie ein Schotte auf 2,8 Promille, der einen Schluckauf loswerden möchte. Soll aber wohl "cool" klingen, denkt sie.


Und man beachte den Text von diesem großartigen Stück Musik:


But I'm a creep, I'm a weirdo.
What the hell am I doing here?
I don't belong here.
I don't care if it hurts
I want to have control
I want a perfect body
I want a perfect soul

Da kommen diese beiden wohlbehüteten Beinah-noch-Grundschülerinnen und wollen mir so einen zutiefst schmerzensreichen Song verkaufen, der ihre bildungsbürgerlichen Bratzen-Seelen platzen ließe, verstünden sie ihn nur. Dass sie es nicht tun, verrät ihr dümmliches Kindergrinsen beim Vortrag.
Nette Etüde. Altklug aufgesetzter Gesang. Thema verfehlt.

Und klar drehen sich da wieder alle vier Stühle um. Mit aufgerissenen Augen und Mäulern. Ein Trauerspiel für jeden, der echte Musik liebt.

spector
15-03-2019, 21:30
[QUOTE=Mr. Gordo;47701435]Also ich finde die Mädels eigentlich nicht schwächer, den Joana, Clarissa, Angelina und Alicia finde ich schon sehr stark.
Würde sogar eher behaupten, die Mädels haben die Nase vorn.

Aber wie immer wird natürlich abgerechnet, wenn wirklich live gesungen wird.[/QUOTE]

Die Mädels haben für mich alle die selbe Vokalfrequenz, mit der die eine oder die andere besser umgehen kann. Sie klingen alle mittig. Ganz, ganz schlimm finde ich Camilla. Sie kann, aber will zu viel in der Stimme. Dieses erwähnte Kunströhren versaut mir den Abend. Schon beim Casting. Dass so ein alter Hase wie Dieter Bohlen auf diesen Behelfstrick reinfällt, wundert mich schon. Außerdem sieht sie so pferde-gesichtig aus, dass sie dem englischen Land-Adel entstammen könnte. Aber da kann sie ja nix für. Bei dem Namen "Camilla" wird man sich schon was gedacht haben.

Die Coaches: Juliette ist ein Vollprofi und ich liebe ihre Stimme. Aber sie wirkt sehr überfordert, teils zickig. Allerdings hab ich den Verdacht, dass die hübsche Schwarzhaarige am Laptop den Job eigentlich macht. Ebenso wie Prince Damian eher der Plakat-Coach ist.

Die Jury: Ich finde es vollkommen in Ordnung, dass eine Oana da sitzt. Es heißt ja nicht "Deutschland sucht den Supersänger" sondern "Superstar". Sie hat auch bislang kaum was über Gesang geäußert, sondern sieht, wie ein Interpret den Bühnenraum ausfüllt. Vollkommen in Ordnung. Aber Ed Sheeran sollte sie besser nicht treffen.
Xavier sagt immer das, was ich auch denke. Ich bin zwar selber nur halbfertiger Backgroundsänger, aber habe 36 Jahre Erfahrungen mit Sängern und Sängerinnen. Wie gesagt: In Sachen Gesang ist er auch für mich Dr. Ton.
Piedro. Nun ja. Musste nicht sein, darf aber. Seine "Sommerhits" sind so zugekleistert mit Effekten, dass ich einmal von ihm erwarte, dass er sich auf den Jurytisch stellt und a-capella singt. Geradeaus. Ich bin davon überzeugt, zwei von drei Tönen hält er nicht. Und sein viel gepriesenes "Gefühl" hat ihm die Sommerhit-Industrie schon lange ausgetrieben.

catch22
15-03-2019, 21:55
[QUOTE=spector;47707424]Das ist ja Grau!En!Haft!...[/QUOTE]

Ach Spector, die fast schon erwarteten pawloschen Reflexe, eines alten Mannes, der vermutlich gerne der wäre, den er vorgibt zu sein. Immer nett verpackt in einer arg bemüht blumigen Sprache. Da ist die Rede von "... klingt wie ein Schotte auf 2,8 Promille, der einen Schluckauf loswerden möchte", "... bildungsbürgerlichen Bratzen-Seelen" usw. Soll aber wohl cool sein, denkt er. Ist aber auch nur eine Form von Masturbation.

Den Text des Songs kenne ich. Aber danke für die Aufklärung. Gerade Jugendlichen in der Pubertät abzusprechen, sie könnten diesen "zutiefst schmerzensreichen Song" nicht verstehen, hat was. Es gibt wohl keine Zeit im Leben, in dem einem ungefilterter eben jene Thematik des Songs widerfährt. Ich zumindest kann mich noch daran erinnern.
Aber Spector wäre nicht Spector, wenn er nicht sogleich den ultimativen Beweis für seine Aussage aufführen würde.

[QUOTE]Dass sie es nicht tun, verrät ihr dümmliches Kindergrinsen beim Vortrag.[/QUOTE]

Herrje, das sind die Momente, in denen sie sich halt über die Reaktionen auf ihren Auftritt freuen. Aber, sorry, ich vergaß: Sie freuen sich natürlich nicht einfach, sie setzen ein "dümmliches Kindergrinsen" auf.

[QUOTE]Ein Trauerspiel für jeden, der echte Musik liebt.[/QUOTE]

Trifft in der Tat auf dein Posting zu. Kein Wort über die Musikalität der beiden. Kein Wort über die Wucht ihres Harmoniegesangs und und und... Man muss den Auftritt der beiden oder die Stimme der jüngeren nicht mögen, aber dann bitte so...

[QUOTE]Das ist ähnlich wie eine Ommi im Seniorenheim, die wieder anfängt mit Puppen zu spielen. [/QUOTE]

Das hat die gleiche Substanz wie dein Post, aber nicht so wichtigtuerisch aufgebläht.

Mr. Gordo
16-03-2019, 01:03
[QUOTE=spector;47708453]Die Mädels haben für mich alle die selbe Vokalfrequenz, mit der die eine oder die andere besser umgehen kann. Sie klingen alle mittig. Ganz, ganz schlimm finde ich Camilla. Sie kann, aber will zu viel in der Stimme. Dieses erwähnte Kunströhren versaut mir den Abend. Schon beim Casting. Dass so ein alter Hase wie Dieter Bohlen auf diesen Behelfstrick reinfällt, wundert mich schon. Außerdem sieht sie so pferde-gesichtig aus, dass sie dem englischen Land-Adel entstammen könnte. Aber da kann sie ja nix für. Bei dem Namen "Camilla" wird man sich schon was gedacht haben.

Die Coaches: Juliette ist ein Vollprofi und ich liebe ihre Stimme. Aber sie wirkt sehr überfordert, teils zickig. Allerdings hab ich den Verdacht, dass die hübsche Schwarzhaarige am Laptop den Job eigentlich macht. Ebenso wie Prince Damian eher der Plakat-Coach ist.

Die Jury: Ich finde es vollkommen in Ordnung, dass eine Oana da sitzt. Es heißt ja nicht "Deutschland sucht den Supersänger" sondern "Superstar". Sie hat auch bislang kaum was über Gesang geäußert, sondern sieht, wie ein Interpret den Bühnenraum ausfüllt. Vollkommen in Ordnung. Aber Ed Sheeran sollte sie besser nicht treffen.
Xavier sagt immer das, was ich auch denke. Ich bin zwar selber nur halbfertiger Backgroundsänger, aber habe 36 Jahre Erfahrungen mit Sängern und Sängerinnen. Wie gesagt: In Sachen Gesang ist er auch für mich Dr. Ton.
Piedro. Nun ja. Musste nicht sein, darf aber. Seine "Sommerhits" sind so zugekleistert mit Effekten, dass ich einmal von ihm erwarte, dass er sich auf den Jurytisch stellt und a-capella singt. Geradeaus. Ich bin davon überzeugt, zwei von drei Tönen hält er nicht. Und sein viel gepriesenes "Gefühl" hat ihm die Sommerhit-Industrie schon lange ausgetrieben.[/QUOTE]

Ich denke wir sprechen uns wieder, wenn du Kamilla und Clarissa auseinander halten kannst. :zahn:

Dezemberkatze
16-03-2019, 04:40
:wink: Ich ziehe hier mein schonstes Kleid an und erwarte von spector mal eine gescheite Kritik, und nix kommt!:sleep:

sheela
16-03-2019, 06:54
[QUOTE=spector;47697722]
Auch den Rapper-Asiaten (kein Rassismus, sondern Name vergessen) finde ich per Gesang nicht toll. Ein klassischer Nicht-Sänger, der Töne trifft. Aber seine Performance rockt irgendwie! Und jener beim Recall fast rausgeflogene Schlagerbarde, der aussieht wie Giovanni Zarella in schlecht, würde selbst Led Zeppelin wie Florian Silbereisen klingen lassen.
Mein Highlight bleibt Davin. Er hat nicht nur eine Traumstimme, sondern auch einen Hammerinstinkt für Melodie-Variationen, die pure Musikalität bezeugen. Ohne die jeweiligen Songs zu beschädigen. Chapeau! Dass Dieter ihm im Verhältnis zu Nick (Kurzform von „Nickerchen“ zu Probezeiten?) eine dünnere Stimme attestiert, ist die übliche Bohlemie. Also zum Kotzen. War ja insgesamt auch besser als Sting. Danke Xavier für die Reaktion.
Ach ja - der Goldjunge vom Dieter. Ich finde seinen "S"-Fehler im Gesang nervig. Denn es scheint ein affiger Manierismus zu sein. Beim Sprechen hat er das nicht und einige Nachwuchsch-Schänger finden dasch wohl auch cool.

[/QUOTE]

:d:

BlackGirl
16-03-2019, 11:00
[QUOTE=Mr. Gordo;47709220]Ich denke wir sprechen uns wieder, wenn du Kamilla und Clarissa auseinander halten kannst. :zahn:[/QUOTE]

Ach, Namen sind total überbewertet! Wieso soll ich mir die Namen dieser Möchtegernsternchen merken, wenn die übermorgen eh schon wieder weg sind.

Singnix
17-03-2019, 08:40
[QUOTE=spector;47707424]Das ist ja Grau!En!Haft!
Was hat die ohne Piano eine Art zu singen? Muss das so? Wie kann man in diesem Alter schon so einen nervenden Manierismus haben? Das klingt wie ein Schotte auf 2,8 Promille, der einen Schluckauf loswerden möchte. Soll aber wohl "cool" klingen, denkt sie.


Und man beachte den Text von diesem großartigen Stück Musik:


But I'm a creep, I'm a weirdo.
What the hell am I doing here?
I don't belong here.
I don't care if it hurts
I want to have control
I want a perfect body
I want a perfect soul

Da kommen diese beiden wohlbehüteten Beinah-noch-Grundschülerinnen und wollen mir so einen zutiefst schmerzensreichen Song verkaufen, der ihre bildungsbürgerlichen Bratzen-Seelen platzen ließe, verstünden sie ihn nur. Dass sie es nicht tun, verrät ihr dümmliches Kindergrinsen beim Vortrag.
Nette Etüde. Altklug aufgesetzter Gesang. Thema verfehlt.

Und klar drehen sich da wieder alle vier Stühle um. Mit aufgerissenen Augen und Mäulern. Ein Trauerspiel für jeden, der echte Musik liebt.[/QUOTE]

Köstliche Beschreibung. Habe sehr gelacht, danke, :teufel:

Moechtegernstars von Morgen, die sicher was koennen, (am unterhaltsamsten finde ich immer die dazugehörigen Mütter, falls man sie zu sehen bekommt). Die Jury muss diese kleinen Haie streicheln, klar.

Wero
17-03-2019, 13:08
[QUOTE=spector;47708453]Die Mädels haben für mich alle die selbe Vokalfrequenz, mit der die eine oder die andere besser umgehen kann. Sie klingen alle mittig. Ganz, ganz schlimm finde ich Camilla. Sie kann, aber will zu viel in der Stimme. Dieses erwähnte Kunströhren versaut mir den Abend. Schon beim Casting. Dass so ein alter Hase wie Dieter Bohlen auf diesen Behelfstrick reinfällt, wundert mich schon. Außerdem sieht sie so pferde-gesichtig aus, dass sie dem englischen Land-Adel entstammen könnte. Aber da kann sie ja nix für. Bei dem Namen "Camilla" wird man sich schon was gedacht haben.

Die Coaches: Juliette ist ein Vollprofi und ich liebe ihre Stimme. Aber sie wirkt sehr überfordert, teils zickig. Allerdings hab ich den Verdacht, dass die hübsche Schwarzhaarige am Laptop den Job eigentlich macht. Ebenso wie Prince Damian eher der Plakat-Coach ist.

Die Jury: Ich finde es vollkommen in Ordnung, dass eine Oana da sitzt. Es heißt ja nicht "Deutschland sucht den Supersänger" sondern "Superstar". Sie hat auch bislang kaum was über Gesang geäußert, sondern sieht, wie ein Interpret den Bühnenraum ausfüllt. Vollkommen in Ordnung. Aber Ed Sheeran sollte sie besser nicht treffen.
Xavier sagt immer das, was ich auch denke. Ich bin zwar selber nur halbfertiger Backgroundsänger, aber habe 36 Jahre Erfahrungen mit Sängern und Sängerinnen. Wie gesagt: In Sachen Gesang ist er auch für mich Dr. Ton.
Piedro. Nun ja. Musste nicht sein, darf aber. Seine "Sommerhits" sind so zugekleistert mit Effekten, dass ich einmal von ihm erwarte, dass er sich auf den Jurytisch stellt und a-capella singt. Geradeaus. Ich bin davon überzeugt, zwei von drei Tönen hält er nicht. Und sein viel gepriesenes "Gefühl" hat ihm die Sommerhit-Industrie schon lange ausgetrieben.[/QUOTE]

Stimme in sehr vielem zu. Freue mich jetzt schon auf Deine Beurteilung der letzten Folge. Die Coaches finde ich in der Show auch nicht besonders sympathisch oder hilfreich für die Kandidaten gemessen an dem was wir sehen (Beispiel gestern: liberté).
Jury: Bohlen wie man ihn kennt wenn auch etwas altersmilde.

Pietro hat mich gestern überrascht als er auch mal ein anderes Urteil als die anderen abgegeben hat mit dem er nicht Unrecht hatte aus meiner Sicht.
Oana: Kann man so machen, aber manchmal wirkt es halt so, dass sie etwas sagt, damit sie halt auch was gesagt hat.
Aber immerhin hat sie schon auch einer wirklich guten Sängerin die Goldene CD gegeben.
Xavier beurteilt objektiv. Das gefällt mir sehr gut, weil er es immer noch sehr respektvoll bei Kritik macht.

Abschließend noch eine Frage an Dich - auch wenn es noch früh in der Staffel ist: Davin singt sehr sauber und variabel. Ja. Aber denkst Du, dass er auf dem deutschen Markt eine wirkliche Chance hätte, mehr als eine Eintagsfliege zu sein? Das meine ich jetzt nicht darauf bezogen, dass es ohnehin die wenigsten schaffen. Aber hat er verglichen mit anderen aus dieser Staffel das "Gesamtpaket" das es braucht?

spector
21-03-2019, 01:31
[QUOTE=catch22;47708646]Ach Spector, die fast schon erwarteten pawloschen Reflexe, eines alten Mannes, der vermutlich gerne der wäre, den er vorgibt zu sein. Immer nett verpackt in einer arg bemüht blumigen Sprache. Da ist die Rede von "... klingt wie ein Schotte auf 2,8 Promille, der einen Schluckauf loswerden möchte", "... bildungsbürgerlichen Bratzen-Seelen" usw. Soll aber wohl cool sein, denkt er. Ist aber auch nur eine Form von Masturbation.

Den Text des Songs kenne ich. Aber danke für die Aufklärung. Gerade Jugendlichen in der Pubertät abzusprechen, sie könnten diesen "zutiefst schmerzensreichen Song" nicht verstehen, hat was. Es gibt wohl keine Zeit im Leben, in dem einem ungefilterter eben jene Thematik des Songs widerfährt. Ich zumindest kann mich noch daran erinnern.
Aber Spector wäre nicht Spector, wenn er nicht sogleich den ultimativen Beweis für seine Aussage aufführen würde.



Herrje, das sind die Momente, in denen sie sich halt über die Reaktionen auf ihren Auftritt freuen. Aber, sorry, ich vergaß: Sie freuen sich natürlich nicht einfach, sie setzen ein "dümmliches Kindergrinsen" auf.



Trifft in der Tat auf dein Posting zu. Kein Wort über die Musikalität der beiden. Kein Wort über die Wucht ihres Harmoniegesangs und und und... Man muss den Auftritt der beiden oder die Stimme der jüngeren nicht mögen, aber dann bitte so...



Das hat die gleiche Substanz wie dein Post, aber nicht so wichtigtuerisch aufgebläht.[/QUOTE]

Sorry für die späte Antwort. War selber auf Wochentour mit ner Band.
Hab jetzt nochmal dein Video geguckt. Kann es immer noch nicht so vorbildlich für Nachwuchssängerinnen erkennen.
Mich irritiert, dass die Jury sich exakt da umdreht, wo die Jüngere (kann ich ja nicht wissen) ihren gestelzten "Dialekt"-Gesang macht.

Ich sehe da eine Paralelle zu Taylor bei DSDS, der seine "Sch"-Laute auch zum Coolness-Faktor werden lassen möchte.
Was rasselte damals Kritik auf Lena nieder, als sie besonders britisch klingen wollte, aber das extrem Wannebe klang.

Natürlich ist der Satzgesang wuchtig. Aber hätte die Sister (no ESC-pun intended), also die ohne Piano genau so gesungen wie ihre Schwester, hätte ich kein Problem damit. Ich mag nur kein künstliches Geröhre, wo kein "raspy" Voice ist. Und kein übertriebenes Gegluckse, wo keine ansonsten vokale Substanz ist. Hier ist es ja umgekehrt: Das Mädchen kann toll singen! Aber maniriert sich die eigentlich tolle Stimme kaputt! Da darf man wohl doch mal drauf hinweisen. Auch in gröberer Form.

Was das "dümmliche Kindergrinsen" betrifft. Es ist auch mir einsichichtig, dass Kinder sich über ein positives Feedback mitten im Vortrag freuen. Andererseit behauptestest du, dass der Text gerade für Teenager ein Thema zum Dreinversenken ist (darüber habe ich am längsten nachgedacht und du hattest recht, ich unrecht). Jedoch: Beides zusammen geht für mich noch nicht zusammen.
Denn: Entweder bin ich versunken im Song oder lauere auf die Jury-Reaktion.

spector
21-03-2019, 01:34
[QUOTE=BlackGirl;47709580]Ach, Namen sind total überbewertet! Wieso soll ich mir die Namen dieser Möchtegernsternchen merken, wenn die übermorgen eh schon wieder weg sind.[/QUOTE]

Meine "Camilla" ist sowas wie der "Bernd" Höcke der heute-show. Lediglich in harmlos.

spector
21-03-2019, 02:52
[QUOTE=Dezemberkatze;47709255]:wink: Ich ziehe hier mein schonstes Kleid an und erwarte von spector mal eine gescheite Kritik, und nix kommt!:sleep:[/QUOTE]

Nur "Erwarte"?! Dann war es wohl nicht dein schönstes Kleid sondern nur ein Polyester-Fetzen, um hier in Erwartungshaltung aufzuschlagen, ohne selber was beitragen zu wollen.

Du bist dennoch willkommen! In der Balkon-Umkleide findest du einen textilen Traum von Chanel und eine andere Einstellung.

flash
25-03-2019, 09:53
es gibt Neues vom Supertalent Gewinner 2013. Wer es nicht mehr weiß, das war damals Lukas Pratschker mit seinem Hund Falco.

Lukas ist mittlerweile 22 und wird sein Glück bei der kommenden Staffel von Americas Got Talent versuchen und gemeinsam mit seinem Border Collie Falco teilnehmen. https://wien.orf.at/news/stories/2971370/ Die Show startet zwar erst im Mai, aber er ist jetzt schon in die USA geflogen für erste Fernsehaufnahmen.

Mal sehen, ob die Amerikaner auch auf Hundedressur abfahren. :)

spector
05-04-2019, 03:01
[QUOTE=flash;47731219]es gibt Neues vom Supertalent Gewinner 2013. Wer es nicht mehr weiß, das war damals Lukas Pratschker mit seinem Hund Falco.

Lukas ist mittlerweile 22 und wird sein Glück bei der kommenden Staffel von Americas Got Talent versuchen und gemeinsam mit seinem Border Collie Falco teilnehmen. https://wien.orf.at/news/stories/2971370/ Die Show startet zwar erst im Mai, aber er ist jetzt schon in die USA geflogen für erste Fernsehaufnahmen.

Mal sehen, ob die Amerikaner auch auf Hundedressur abfahren. :)[/QUOTE]

Nun ja, der Präsiden trägt eine toten auf dem Kopp.

Copine
06-04-2019, 23:36
[QUOTE=spector;47076211]Erinnerungen an ein Genie:

https://www.youtube.com/watch?v=HXcERc3N0zc[/QUOTE]

Danke. :)
Das rettet mir den Abend nach einem gebrauchten Bundesliga-Topspiel und einer DSDS-Liveshow, die nicht mit "Der Schwächste fliegt" verwechselt werden kann. :rotauge:
Wie ich schon im Sendungsthread schrieb: Bei DSDS handelt es sich um "Kandidaten", bei TVOG größtenteils um "Talents". :zahn:
Der Gipfel des zweifelhaften Genusses, dem ich mich aus Gründen eigentlich eher entziehe, war die Gruppengesangsnummer "Cherie cherie Lady" im optimierten Vollplayback, die mindestens genauso schmerzhaft war wie das 5:0 der Bayern gegen den BVB, sinnhafterweise auch nicht ohne Grund vor die Entscheidungsphase gepackt, damit keiner vorzeitig aus dem Stadion abhaut, um noch rechtzeitig die Stadt verlassen zu können. :ko: