PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : X Factor X Factor - Info-Thread


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 [13]

Steffen96
08-03-2013, 16:32
[QUOTE=Niederrheiner;38359849]Ich finde das Format ansich auch toll.

Aber man hat einfach gemerkt, dass für die RTL-Group und Grundy X Factor von Anfang an nur eine "Nebenaufgabe" war und ihr Hauptaugenmerk einfach auf DSDS und dem Supertalent lag. Nicht umsonst haben die sich die Kandidaten von Show zu Show geschoben, wie sie es brauchten. Wenn für ein so großes Format wie X Factor in der Umsetzung nur das übrig bleibt, was andere nicht wollen, kann das nichts geben.[/QUOTE]

@Niederrheiner: Das X Factor für die RTL-Group nur eine "Nebenaufgabe" war, da muss ich dir recht geben. Es ist schon fahrlässig, eine international große Show, wie "X Factor" auf einem kleinen Sender wie VOX auszustrahlen. Daher hatte das tolle Format von Anfang an eigentlich keine große Chance, eine gewisse mediale Aufmerksamkeit zu bekommen. Vlt. arbeitet man 2014 intensiver mit RTL zusammen und zieht die Show wieder internationaler auf. Über die Kandidaten bei "X Factor" habe ich eine völlig andere Meinung als du. Ich fand, dass bei allen drei Staffeln durchaus Kandidaten mit Potenzial dabei waren. Alle waren jedenfalls talentierter als eine DSDS-Lachnummer wie Pietro.

BeatriceFan
08-03-2013, 17:18
Das ist die richtige Entscheidung. Die sollen sich jetzt mal darüber freuen, dass es für Mrs. Greenbird so gut läuft, bzw. es nach doch eher schlechteren Quoten mit diesem Gewinner in Endeffekt so versöhnlich ausging.

DSDS kann dann nach 10 Staffeln auch endgültig an die Wand gehängt werden. Es wird langsam Zeit für gewisse Sender, neue Sendungen zu entwickeln/produzieren.

Eloise
08-03-2013, 17:32
[QUOTE=XFlowXX;38358502]VOX plant vorerst ohne weitere "X Factor"-Staffel

http://www.dwdl.de/nachrichten/39931/vox_plant_vorerst_ohne_weitere_x_factorstaffel/[/QUOTE]
[quote]Das Zuschauerinteresse insbesondere an der zweiten Hälfte der letzten Staffel hat allerdings gezeigt, dass wir bei der Formatentwicklung noch Luft nach oben haben. Für diese Entwicklung soll genug Zeit zur Verfügung stehen, sodass wir im laufenden Jahr nicht mit einer 4. Staffel planen."

"Wie die Optionen für 2014 aussehen, geben wir voraussichtlich gegen Ende des Jahres bekannt", erklärt VOX-Sprecherin Finja Petersen. Ein Rückschlag ist es jedoch für die Produktionsfirma Grundy Light Entertainment.[/quote]

Es geht also 2014 - schätze mal ca. Sommer 2014 - mit einer 4. Staffel weiter.
BEI VOX - und nicht bei RTL!
(wer glaubt denn an den Blödsinn mit RtL + Bohlen?)

Schliesslich wird an einer "neuen Konzeptionierung gearbeite + geplant."
(man will sich wohl wieder mehr Zeit dafür nehmen + lassen)

Der Hinweis: "Wir sagen ENDE des JAHRES 2013 bescheid",
ist eine Andeutung, dass es dann "neue Informationen zum Format" geben wird ... also auch "ein Merk-Termin für die Presse für eine neue Pressemitteilung". ;) :D
(Klar, "Option" ist ein Wortspiel, und heisst soviel, man "hält sich etwas offen", und kann sagen, es war ja nur eine Option, falls man X-Factor einstampfen würde :floet: )
Eine kreative einjährige Pause ist auch ganz in Ordnung.

Mich wundert nur: Warum gibts dann schon "Verhandlungs-Gespräche mit neuen Juroren" ? :confused: :kopfkratz :nixweiss:
(wie Jochen Schropp sagte im Interview)

Der Seitenhieb an GRUNDY L. Entertainment ... fand ich jetzt von VOX - Sprecherin ganz witzig.
Ist die Presse-Sprecherin neu im Team? :D
(da kann man das natürlich noch unbedarft ganz frei und frisch sagen :D ... ohne mit Rücksicht auf Zurückhaltung diplomatisch zu sein )

Geisterkatze
08-03-2013, 18:02
:heul:

adrian84
09-03-2013, 00:12
[QUOTE=MoneyHoney;38359142]:lol: guter witz :lol:[/QUOTE]
Quotentechnisch war (besonders Runde 1) nen riesen Erfolg für VOX, das die Gewinner nicht durchgestartet sind dürfte den Verantwortlichen ziemlich latte gewesen sein

Niederrheiner
10-03-2013, 01:43
[QUOTE=adrian84;38365411]Quotentechnisch war (besonders Runde 1) nen riesen Erfolg für VOX, das die Gewinner nicht durchgestartet sind dürfte den Verantwortlichen ziemlich latte gewesen sein[/QUOTE]
Du träumst.

MonroseRoro
11-03-2013, 14:01
[QUOTE=Niederrheiner;38372948]Du träumst.[/QUOTE]

:suspekt: Erklär du mal genau, wieso er damit Unrecht habe soll.

Mr. Gordo
11-03-2013, 14:06
[QUOTE=MonroseRoro;38381222]:suspekt: Erklär du mal genau, wieso er damit Unrecht habe soll.[/QUOTE]

Hast du nicht, Niederrheiner schaltet bei den Worten "Erfolg" und "X-Factor" in den Abwehrmodus. Alles in Ordnung.

spukbiene
11-03-2013, 14:59
[QUOTE=WestEnd;38360243] Die sollen sich jetzt mal darüber freuen, dass es für Mrs. Greenbird so gut läuft, bzw. es nach doch eher schlechteren Quoten mit diesem Gewinner in Endeffekt so versöhnlich ausging.

DSDS kann dann nach 10 Staffeln auch endgültig an die Wand gehängt werden. Es wird langsam Zeit für gewisse Sender, neue Sendungen zu entwickeln/produzieren.[/QUOTE]

:ja: 100%ige Zustimmung :d:

Niederrheiner
11-03-2013, 21:39
[QUOTE=MonroseRoro;38381222]:suspekt: Erklär du mal genau, wieso er damit Unrecht habe soll.[/QUOTE]
Was soll ich erklären? Dass die Quoten von Anfang an kein "riesen Erfolg" waren? Das muss man nicht erklären. Und das Abschneiden der ersten beiden Sieger war beschämend. Ein großer Erfolg war das Album von Mrs. Greenbird, aber da war die Show bei uns schon gelaufen.

MonroseRoro
11-03-2013, 23:28
[QUOTE=Niederrheiner;38384739]Was soll ich erklären? Dass die Quoten von Anfang an kein "riesen Erfolg" waren? Das muss man nicht erklären. Und das Abschneiden der ersten beiden Sieger war beschämend. Ein großer Erfolg war das Album von Mrs. Greenbird, aber da war die Show bei uns schon gelaufen.[/QUOTE]

Es war nicht vom Abschneiden der Sieger, sondern von den Quoten die Rede, und die waren in der ersten Staffel WEIT über dem Senderschnitt von VOX, keine Show auf VOX hatte die Jahre davor vergleichbare Werte eingefahren. Das sind Fakten, wie kann man da nicht von nem Riesenerfolg für VOX sprechen?

MoneyHoney
12-03-2013, 15:09
natürlich so kann man sich "Erfolg" natürlich auch schön reden :rotfl: Gemessen am Format war X-Factor in Germany einfach ein reiner Flop Mrs. Greenbird waren ein reiner Glückstreffer!

BeatriceFan
12-03-2013, 15:15
Wie auch immer... einmal abgesetzt, sollte die Show auch gar nicht mehr wiederkommen.

Popstars war ja letztes Jahr, nach einem Jahr Pause, auch nicht wirklich besser oder viel anders. Im Gegenteil, man hatte ja wegen den schlechten Quoten noch Live-Shows gestrichen.

Pausen bringen nichts.

adrian84
12-03-2013, 21:12
Bei Popstars hat man aber auch den gravierenden Fehler gemacht das Format in die völlig falsche Richtung zu steuern, statt anzuerkennen, dass durch the Voice die Leute Interesse an musikshows haben setzte man auf ne Mischung aus Berlin Tag und Nacht, mit mäßigen Talenten und ner ziemlich lächerlichen Jury...
Ich will garnicht sagen, dass ich glaube das sich xfactor nochmal erfolgreich wiederbeleben lässt, aber nen Versuch wäre es prinzipiell Wert, schließlich ist VOX nicht gerade für seine Fülle an großen abendshows bekannt...

MonroseRoro
13-03-2013, 11:15
[QUOTE=MoneyHoney;38388442]natürlich so kann man sich "Erfolg" natürlich auch schön reden :rotfl: Gemessen am Format war X-Factor in Germany einfach ein reiner Flop Mrs. Greenbird waren ein reiner Glückstreffer![/QUOTE]

Kannst du mir dann vielleicht sagen, was an meiner Argumentation genau falsch sein soll, anstatt nur rumzulabern? :suspekt:


[QUOTE=adrian84;38391523]Bei Popstars hat man aber auch den gravierenden Fehler gemacht das Format in die völlig falsche Richtung zu steuern, statt anzuerkennen, dass durch the Voice die Leute Interesse an musikshows haben setzte man auf ne Mischung aus Berlin Tag und Nacht, mit mäßigen Talenten und ner ziemlich lächerlichen Jury...
Ich will garnicht sagen, dass ich glaube das sich xfactor nochmal erfolgreich wiederbeleben lässt, aber nen Versuch wäre es prinzipiell Wert, schließlich ist VOX nicht gerade für seine Fülle an großen abendshows bekannt...[/QUOTE]

:d:

Foxx
13-03-2013, 12:03
@ MonroseRoro: Money Honey und Niederrheiner unterliegen dem Eindruck, dass ein Sender wie Vox nur Quoten von 30+ % in der werberelevanten Zielgruppe als Erfolg ansehen darf. Alles unter einer Vervierfachung des Senderschnitts ist schließlich ein Flop. :freu:


Eigentlich geht es aber nur darum, dass Vox die Show nicht so umgesetzt hat, wie sie das für richtig halten.

Eloise
13-03-2013, 12:19
[QUOTE=MoneyHoney;38388442]natürlich so kann man sich "Erfolg" natürlich auch schön reden :rotfl: Gemessen am Format war X-Factor in Germany einfach ein reiner Flop Mrs. Greenbird waren ein reiner Glückstreffer![/QUOTE]
[QUOTE=Foxx;38394988]@ MonroseRoro: Money Honey und Niederrheiner unterliegen dem Eindruck, dass ein Sender wie Vox nur Quoten von 30+ % in der werberelevanten Zielgruppe als Erfolg ansehen darf. Alles unter einer Vervierfachung des Senderschnitts ist schließlich ein Flop. :freu:


Eigentlich geht es aber nur darum, dass Vox die Show nicht so umgesetzt hat, wie sie das für richtig halten.[/QUOTE]

Foxx,
Ja, genau:

VOX = ein kleiner Sparten- Sender, und für die war die Quote (eigene) schon ein "Erfolg" :ja:

Leider sieht man die Erwartungs-Haltung und den Vergleich zu RTL ... sehr eng gestrickt:

Es muss wohl "alles" direkt mit komplett der Deutschland-weiten Musik-Industrie zusammen gesehen werden. :floet:

sowie und alle Castings in einen Kopf geworfen werden, den: "Casting-Show-Himmel" ;) :D

Und RTL + "ihre" Quoten sind auch ein speziell eigenes Ding für sich. :D
-->völlig andere "Zielgruppe" + Zahlen (20-30 %)

MonroseRoro, hat es schon richtig geschrieben.
(nur leide haben es Niederrheiner und MoneyHoney völlig in den falschen Hals bekommen, oder nicht verstanden oder nicht richtig gelesen? :floet: )

Eloise
13-03-2013, 12:27
[QUOTE=WestEnd;38388465]Wie auch immer... einmal abgesetzt, sollte die Show auch gar nicht mehr wiederkommen.

Popstars war ja letztes Jahr, nach einem Jahr Pause, auch nicht wirklich besser oder viel anders. Im Gegenteil, man hatte ja wegen den schlechten Quoten noch Live-Shows gestrichen.

Pausen bringen nichts.[/QUOTE]
Wieso wird denn jetzt ständig verbreitet:

X-Factor wurde für immer eingestellt und abgesetzt ? :confused:

hier auch z.b:
http://www.presseportal.de/pm/62544/2432417/mittelbayerische-zeitung-kommentar-zu-castin-shows-eine-zumutung-von-kathrin-wieland

Das stimmt doch gar nicht:

Man macht nur eine sog. "kreative Pause"
-->um am NEUEN KONZEPT zu erbeiten + zu verfeinern,
und auch auf die "Wünsche + Kritik" der Zuschauer einzugehen.

Nicht imme eine Pauso so "negativ" darstellen.

Und vergleichen z.b. mit Popstars, wie ardian84 schon erklärte, sollte man auch nicht.

Wir sollten die Hoffnung nicht immer so vor-schnell aufgeben, und das neue erarbeite Konzept erstmal abwarten ....
Positiv denken, und nicht immer alles nur "schwarz oder rot" sehen oder gleich mit dem Teufel gegen die Wand hauen oder alles anprangern, etc.

Hoffen wir, das sie die Kritik der Zuschauer diesmal auch einfliessen lassen - und Vorschläge diesmal auch der Zuschauer in ihre Beratungs-Gespräche einfliessen und umsetzen lassen.
(was sie ja zur 3. Staffel fast nicht gemacht haben, sondern meist nur die "Ideen zusammen vom Simon-Fuller-Team" realisiert wurden :floet: )

(klar, bei der 4. Staffel hatte man auch diverse Hoffnungen - vieles wurde ja auch geändern - leider in die "entgegen-gesetzte + gegenteilige Richtung" - gings hier mit eben diesem RISIKO .. nunja gehört halt auch dazu im Show-Geschäft ... )

:)

Member6582
13-03-2013, 12:29
Ich finde Vox ist komplett überfordert mit dem Format und das spätestens dann als man die Show pompöser machen musste für Staffel 2.

[QUOTE=WestEnd;38388465]Wie auch immer... einmal abgesetzt, sollte die Show auch gar nicht mehr wiederkommen.

Popstars war ja letztes Jahr, nach einem Jahr Pause, auch nicht wirklich besser oder viel anders. Im Gegenteil, man hatte ja wegen den schlechten Quoten noch Live-Shows gestrichen.

Pausen bringen nichts.[/QUOTE]

Das stimmt doch gar nicht. DSDS wurde nach Staffel 2 auch erstmal "abgesetzt" und kam dann mit neuem Konzept wieder zurück. :)

perfectmadness
13-03-2013, 13:05
Mich hat die letzte Staffel anfangs begeistert und dann zum Ende hin sehr enttäuscht.
Ich war großteils nicht zufrieden mit den Liveshow-Kandidaten/Kandidaten die weitergekommen sind und mit der Aufmachung der Show, dieses sich ewig hinziehende Bootcamp-Phase, wo dann auch noch die ersten Auftritte gar nicht gezeigt wurden. Dann diese Abkupferung von The Voice of Germany. TVOG ist TVOG und X Factor ist X Factor, was Vox da gemacht hat, war totaler Käse.
Dass Mrs. Greenbird gewonnen haben, hat das ganze dann nochmal gerettet, aber ansonsten kam bei mir einfach nicht dieses X Factor-Feeling auf, das ich bei der 1. und 2. Staffel und auch bei der UK Version so gern mochte. :helga:

Da es 2013 keine weitere Staffel mehr gibt, werden wir wenigstens ne Zeit lang vor ehemaligen TVOG-/Popstars-/DSDS-Kandidaten verschont. :rotfl:

MonroseRoro
13-03-2013, 13:41
[QUOTE=perfectmadness;38395321]Mich hat die letzte Staffel anfangs begeistert und dann zum Ende hin sehr enttäuscht. [/QUOTE]

War bei mir genauso. VOX hat ja teilweise vieles richtig gemacht mit der 3. Staffel, viel mehr als mit der 2. Staffel wie ich finde, das hat man an den Castings gesehen, da war die Musik im Mittelpunkt und es war sehr unterhaltsam (Dass es dafür nicht so abwechslungsreich war, ist sicher ein Kritikpunkt, daran kann man arbeiten. Am besten wurde es in der 1. Staffel gemacht: Musik im Mittelpunkt, sehr vielfältige Acts, dazwischen ein paar schräge, aber manchmal interessante Acts und vereinzelt Nichtskönner, die Situationen hervorgerufen haben, die sehr witzig waren, aber nicht so einen großen Fremdschäm-Faktor hatten wie bei DSDS. Das war für mich perfekte Unterhaltung.)
Die Acts hatten künstlerische Freiheit und so kam es manchmal zu ungewöhnlichen Songchoices und interessanten Auftritten. Nur war die ganze Aufmachung und das Konzept ab dem Bootcamp einfach für die Tonne, inhaltlich gab es trotzdem viel zu bieten. Wenn man das mit nem guten Konzept und guter Unterhaltung verpackt, kann das noch mal was werden. Nur nicht zurück zu Staffel 2, wenn dann lieber zu Staffel 1 zurück, da waren schließlich auch die Quoten am Besten.

perfectmadness
13-03-2013, 13:59
Was ich auch witzig finde: In UK rasen die ja im Vergleich durch die Liveshow durch. Ich hab bisher nur eine UK Show live gesehen, aber hier in Dtl habe ich das Gefühl, dass endlos lange gelabert und sonstiger Unsinn getrieben wird, während es in UK Zack-Zack geht: Trailer-Auftritt-Jurykommentare-Der Nächste! Während hier in Dtl in der selben Sendezeit ein Auftritt gezeigt wird, sind die in UK dann wahrscheinlich schon mit 3 Auftritten durch.

Niederrheiner
13-03-2013, 14:08
Jetzt noch ein letztes Mal zu den Quoten:

Ihr seht das immer nur im Vergleich zu dem, was sonst bei Vox läuft.

Was ist mit dem weltweiten großen Format X-Factor?

Was ist mit der RTL-Group, die da massig Werbung reingesteckt haben und das Ganze auf RTL haben anlaufen lassen?

Was ist mit den Rechten, die RTL mit Sicherheit für viel Geld gekauft hat (zumal sie Sat.1 ja auch wollte)?

Ja, wenn ihr das alles außen vor lasst und die Quoten mit dem Müll vergleicht, der sonst so bei Vox kommt - dann könnt ihr darin nen Erfolg sehen.


Und noch was: Hier wurde sich so über die Änderungen (Voting, Modus usw.) der letzten Staffel aufgeregt.

Was glaubt ihr denn, wieso das gemacht wurde? Weil die Verantwortlichen mit den Quoten der ersten beiden Staffeln (gerade der zweiten) so zufrieden waren? Mit Sicherheit nicht!

So, und jetzt ist das Thema für mich abgeschlossen.
X-Factor hat im Casting-Bereich von Anfang an nur die dritte Geige bei RTL und Grundy gespielt - und das konnte einfach nicht funktionieren. Punkt.

Foxx
13-03-2013, 14:27
[QUOTE=Niederrheiner;38395630]Jetzt noch ein letztes Mal zu den Quoten:

Ihr seht das immer nur im Vergleich zu dem, was sonst bei Vox läuft.[/QUOTE]
Das ist auch das einzig Sinnvolle. Mit Verlaub, deine ganzen rhetorischen fragen haben einfach nichts mit der medialen Wirklichkeit der deutschen Fernsehlandschaft zu tun. Du magst es kaum glauben, aber das "weltweit bekannte Format" kennt der deutsche Durschnitts-TV-Konsument eben nicht bereits aus der UK-Version. Leute wie wir, die sich das online reinziehen, sind eine absolute Geek-Minderheit, auch wenn die Onlinecommunities einem bisweilen etwas anderes vorgaukeln.

Auch das bisschen PR, das RTL geleistet hat, ändert nichts daran, dass von vorne rein klar war, dass eine solche Show auf einem Kleinsender gar nicht die Quoten erzielen kann, die beispielsweise The Voice auf Pro7 erzielt (um nicht den sowieso ausssichtslosen DSDS-Vergleich zu bemühen). Die Abstrahlungseffekte sind minimal, das ist beispielsweise mit der ganzen Sat1- und Kabel1-Werbung die bei Pro7 läuft, nicht anders. Allein die Größe der Sender bestimmt das Zuschauerverhalten. Viele Zuschauer beachten von vornherein gar nicht, was auf den kleinen Sendern läuft, die gucken im Fernsehprogramm nach den ÖR, RTL und Pro7, vielleicht noch nach Sat1.

Man war mit den Quoten von Staffel 1 enorm zufrieden. Das weiß ich aus erster Hand von Mitarbeitern der RTL-Gruppe.

Unterhalt dich halt mal mit Brancheninsidern, statt dir einfach immer nur die Welt selbst zusammenzureimen. Niemand, der sich auch nur ein wenig damit auskennt, hätte in Staffel 1 die Quoten erwartet, die du offenbar als Minimalmaßstab ansiehst.

Und RTL hat die Rechte deshalb gehalten, weil sie verhindern wollten, dass die Pro7-Gruppe ein konkurrenzfähiges Format hat (Popstars war nie eine Gefahr). Daher hat man die Rechte ja auch so lange nicht genutzt und das Format erst umgesetzt, als ein Lizenzentzug drohte. Insofern stimme ich dir zu: für RTL war X-Factor dritte Geige. Was aber nicht heißt, dass man das bei Vox auch so gesehen hat.

Niederrheiner
13-03-2013, 14:31
[QUOTE=Foxx;38395704]
Und RTL hat die Rechte deshalb gehalten, weil sie verhindern wollten, dass die Pro7-Gruppe ein konkurrenzfähiges Format hat (Popstars war nie eine Gefahr). Daher hat man die Rechte ja auch so lange nicht genutzt und das Format erst umgesetzt, als ein Lizenzentzug drohte.[/QUOTE]

Jetzt ernsthaft: Da sprichst du genau den richtigen Punkt an.

Die RTL-Group hat X-Factor nicht gestartet, weil sie da was Tolles draus machen wollten.
Sondern sie haben es gestartet, um zu verhindern, dass die Konkurrenz es macht.

Und das hat man von Anfang an gemerkt.

Foxx
13-03-2013, 14:33
Siehe meinen EDIT:

[QUOTE=Foxx;38395704]Und RTL hat die Rechte deshalb gehalten, weil sie verhindern wollten, dass die Pro7-Gruppe ein konkurrenzfähiges Format hat (Popstars war nie eine Gefahr). Daher hat man die Rechte ja auch so lange nicht genutzt und das Format erst umgesetzt, als ein Lizenzentzug drohte. Insofern stimme ich dir zu: für RTL war X-Factor dritte Geige. Was aber nicht heißt, dass man das bei Vox auch so gesehen hat.[/QUOTE]

Vox verfügt über eigene Redaktionen und eine eigene Geschäftsführung. Nur weil RTL kein gesteigertes Interesse an dem Format hatte, ist das nicht gleichbedeutend damit, dass man bei Vox nicht an einer gelungenen Umsetzung interessiert war - im Rahmen der Sendermöglichkeiten. Dass man nicht das gleiche Budget hat, wie der große Bruder, ist natürlich klar.

Insofern: ja, RTL hat das Format nicht gekauft, um es erfolgreich umzusetzen. Stattdessen hat man es an den kleinen Bruder gegeben, im Wissen, dass es da nicht "zu groß" werden kann. Gleichzeitig hat Vox im Rahmen seiner Möglichkeiten versucht, das Beste daraus zu machen, und mit Staffel 1 einen relativen (!) Erfolg gelandet.


Mit Staffel 2 war man übrigens bei Vox in der Tat nicht zufrieden, weil man in diese deutlich mehr Geld gesteckt und die Werbung teurer verkauft hat, die Quoten dann aber kontinuierlich zurückgingen. Daher kam es ja auch zum Radikalumbau, der dann endgültig scheiterte. Dass die zuständige Redaktion bei beiden Konzeptänderungen am Publikum vorbei gedacht hat, streitet hier auch niemand ab.

MoneyHoney
13-03-2013, 14:38
@Foxx: Nein nicht wirklich aber so wie mit X-Factor hier in Deutschland umgegangen wurde kann man einfach nur von einem Flop sprechen. Für mich persönlich war es auch ein Flop weil der Erfolg der Sieger so ausblieb wie noch nie und die Kandidten mittelklasse Ware waren abgesehen jetzt von Mrs.Greenbird die allerdings echt die Ausnahme und ein Glücksfall waren bzw. sind! Daher kann ich auch bei den Quoten nicht von einem Erfolg bei X-Factor GER sprechen besonders wenn ich das UK Mutter Format als Vergleich ziehe.


Bei The Voice kann man von einem riesen Erfolg sprechen auch für den kleinen Sender Sat.1 aber bei VOX & X-Factor geht das einfach nicht!

Sara Sidle
13-03-2013, 14:39
Irgendwie schade, dass es nicht zu dem von Foxx angesprochenen Lizenzentzug kam. Obwohl ... wenn ich mir anschaue, wie Pro7/Sat1 in der 2. Staffel das Live-Show-Konzept von TVoG verhunzt hat, bin ich mir nicht mehr so sicher, ob sie das mit X-Factor besser hingekriegt hätten. Andererseits: Was heißt besser? Ich gehöre ja zu den Menschen, die X-Factor in der ersten Staffel eigentlich perfekt fanden. :helga:

Ach übrigens: Ob bei Vox Müll kommt oder nicht, ist halt auch Geschmackssache. Ich seh Vox gerner als RTL. RTL schalte ich nur noch wegen CSI Vegas und Bones ein.

Niederrheiner
13-03-2013, 14:42
[QUOTE=Foxx;38395725]
Vox verfügt über eigene Redaktionen und eine eigene Geschäftsführung. Nur weil RTL kein gesteigertes Interesse an dem Format hatte, ist das nicht gleichbedeutend damit, dass man bei Vox nicht an einer gelungenen Umsetzung interessiert war - im Rahmen der Sendermöglichkeiten. Dass man nicht das gleiche Budget hat, wie der große Bruder, ist natürlich klar.[/QUOTE]

Ich hab es selber gesehen, dass Kandidaten, die bei X-Factor beim Casting waren, im gleichen Jahr dann nicht bei X Factor, sondern beim Supertalent oder DSDS im TV zu sehen waren.
Und genauso hab ich Supertalent-Castingkandidaten gesehen, die dann zu DSDS gebracht wurden.

Die RTL-Group und Grundy (die ja auch alles drei machen) schieben sich die Kandidaten dahin, wo sie sie brauchen.
Und DSDS hat da gerade zu diesem Zeitpunkt, als X Factor startete, die überragende Rolle bei RTL gespielt.

Eigene Redaktion hin oder her - Vox hat trotzdem nur das bekommen, was die anderen Shows nicht wollten.

Foxx
13-03-2013, 15:05
[QUOTE=MoneyHoney;38395741]Daher kann ich auch bei den Quoten nicht von einem Erfolg bei X-Factor GER sprechen besonders wenn ich das UK Mutter Format als Vergleich ziehe.[/quote]
Das ändert aber nichts daran, dass es für Vox in der ersten Staffel ein Achtungserfolg war. Dass es auf diesem Sender keine vergleichbare Größenordnung zum UK-Original geben kann war von vornherein klar und deswegen ist es, wie oben erklärt, einfach nicht sinnvoll, diesen Vergleich überhaupt als Maßstab zu ziehen. Das ist, als erwarte man man von den HTC-Modellen, die mit Windows Phone laufen, die gleiche Marktperformance wie von den Androidmodellen und beklage sich dann anschließend, dass das nicht eingetreten ist.

[QUOTE=Sara Sidle;38395744]Irgendwie schade, dass es nicht zu dem von Foxx angesprochenen Lizenzentzug kam.[/quote]
Ich war damals auch enttäuscht, dass RTL das Vorgriffsrecht gegen Sat1 genutzt hat, wobei die Umsetzung bei Vox dann ja durchaus meinem Geschmack entsprach.

[quote]Ach übrigens: Ob bei Vox Müll kommt oder nicht, ist halt auch Geschmackssache. Ich seh Vox gerner als RTL. RTL schalte ich nur noch wegen CSI Vegas und Bones ein.[/QUOTE]
Ich glaube, ich hatte RTL seit Ende Januar nicht mehr an. Absolut nicht mein Sender, selbst in Sachen Sonntagabendfilme ist Pro7 längst vorbeigezogen.

Foxx
13-03-2013, 15:06
[QUOTE=Niederrheiner;38395753]Die RTL-Group und Grundy (die ja auch alles drei machen) schieben sich die Kandidaten dahin, wo sie sie brauchen.[/QUOTE]
Das ist richtig, aber deine Schlussfolgerung ist falsch, weil du immer noch nicht verstanden hast, dass Vox eine andere Positionierungsstrategie als DSDS und Supertalent verfolgt hat. Und die ist aufgegangen, ob du das nachvollziehen kannst, oder nicht. Hätte man X-Factor als "kleines DSDS" verkauft, wäre Staffel 1 schlechter gelaufen. In Staffel 2 ging es genau in die Richtung und es hat nicht funktioniert.

MoneyHoney
13-03-2013, 15:07
[QUOTE=Niederrheiner;38395753]
Eigene Redaktion hin oder her - Vox hat trotzdem nur das bekommen, was die anderen Shows nicht wollten.[/QUOTE]
das ist genau der springende Punkt allein an dieser Tatsache sollte man erkennen das dabei nichts gescheites rumkommen konnte, Mrs.Greenbird sind echt die ausnahme!

Foxx
13-03-2013, 15:09
[QUOTE=MoneyHoney;38395847]Mrs.Greenbird sind echt die ausnahme![/QUOTE]
Und du glaubst, Mrs. Greenbird hätten sich überhaupt bei einer Show wie "Supertalent" (DSDS wäre als Duo ja nicht gegangen) beworben?

perfectmadness
13-03-2013, 15:11
[QUOTE=Foxx;38395704]
Man war mit den Quoten von Staffel 1 enorm zufrieden. Das weiß ich aus erster Hand von Mitarbeitern der RTL-Gruppe.

[/QUOTE]

Du hast Kontakt zu Leuten von RTL?

Sorry, interessiert mich nur.

MoneyHoney
13-03-2013, 15:16
[QUOTE=Foxx;38395854]Und du glaubst, Mrs. Greenbird hätten sich überhaupt bei einer Show wie "Supertalent" (DSDS wäre als Duo ja nicht gegangen) beworben?[/QUOTE]
Nee aber was hat das damit zu tun? Bei Supertalent wären sie wenn zerissen worden. Bei The Voice hätten sie es nicht allzu weit geschafft da die Konkurenz härter gewesen wäre. Sie waren zur richtigen Zeit am richtigen Ort und es war alles ein reiner Glücksfall für Mrs.Greenbird und für VOX bzw. X-Factor. Die Grundy Produzenten haben schon bewusst Mrs.Greenbird nicht nicht weitergelassen und dann zum Supertalent geschickt!

perfectmadness
13-03-2013, 15:17
Ich frage mich, was dagegen spricht, aus X Factor was brauchbares zu machen? Also, was spricht denn dagegen, dass es auf RTL läuft? Ich mag den Sender auch nicht, aber wenn das die einzige Möglichkeit ist, die Sendung populärer zu machen, wieso tut man es dann nicht einfach? Finden die das Format an sich denn soooo blöd und haben keinen Bock darauf und eigentlich eh nur gekauft, damit das kein anderer Sender tut? Checkt das einer?

perfectmadness
13-03-2013, 15:18
[QUOTE=MoneyHoney;38395888]Nee aber was hat das damit zu tun? Bei Supertalent wären sie wenn zerissen worden. Bei The Voice hätten sie es nicht allzu weit geschafft da die Konkurenz härter gewesen wäre. Sie waren zur richtigen Zeit am richtigen Ort und es war alles ein reiner Glücksfall für Mrs.Greenbird und für VOX bzw. X-Factor. Die Grundy Produzenten haben schon bewusst Mrs.Greenbird nicht nicht weitergelassen und dann zum Supertalent geschickt![/QUOTE]

Woher wisst ihr denn, dass Kandidaten, die bei den Castings nicht weiterkommen, zu anderen Casing Show geschickt werden?

MoneyHoney
13-03-2013, 15:20
[QUOTE=perfectmadness;38395894]Ich frage mich, was dagegen spricht, aus X Factor was brauchbares zu machen? Also, was spricht denn dagegen, dass es auf RTL läuft? Ich mag den Sender auch nicht, aber wenn das die einzige Möglichkeit ist, die Sendung populärer zu machen, wieso tut man es dann nicht einfach? Finden die das Format an sich denn soooo blöd und haben keinen Bock darauf und eigentlich eh nur gekauft, damit das kein anderer Sender tut? Checkt das einer?[/QUOTE]
dagegen spricht das RTL eher seine Priorität auf DSDS & Supertalent legt und X-Factor nur gekauft hat damit es andere Sender nicht zur Konkurenz ausstrahlen. So nach dem Motto "ätschi bätsch ihr könnt uns gar nichts!" Die haben das Konzept 2006 schon eingekauft oder so und es so lange es ging eingefroren bis es Druck hab es zu senden um DSDS & ST nicht zu gefährden hat man es nach VOX abgeschoben. Man hatte damals nicht gerechnet das The Voice kommen würde ;)

Foxx
13-03-2013, 15:24
[QUOTE=MoneyHoney;38395888]Nee aber was hat das damit zu tun? Bei Supertalent wären sie wenn zerissen worden.[/quote]

Exakt.

Worum es mir geht, ist, dass X-Factor vor allem in Staffel 1 auf eine andere Kandidatenzusammensetzung gesetzt hat und dadurch ein Profil hatte, dass dann eben auch Leute wie die Greenies ködern konnte. Der Kandidatenpool in Staffel 1 und 3 war insgesamt deutlich ... "alternativer" (in Staffel 2 hat man hingegen versucht, ein paar typische bravotaugliche Kandidaten mitzunehmen, was aber auch direkt schiefging und vom Publikum nicht begrüßt wurde). Wie gesagt, man hat sich anders positioniert, etwas anderes wäre für den Sender auch nicht sinnvoll gewesen, weil sie nicht als weniger pompöses Abziehbild von DSDS daherkommen durften.

Sowas ist eine Positionierungsentscheidung und hat nichts damit zu tun, dass Grundy alle anderen Kandidaten abgezogen und Vox nur den Ausschuss übrig gelassen hätte. Man sollte ohnehin nicht verwechseln, wer Auftraggeber und wer Dienstleister ist, wenn ein Sender eine Produktionsfirma beauftragt. ;)

[QUOTE=perfectmadness;38395900]Woher wisst ihr denn, dass Kandidaten, die bei den Castings nicht weiterkommen, zu anderen Casing Show geschickt werden?[/QUOTE]
Das ist natürlich eine reine Mutmaßung.

perfectmadness
13-03-2013, 15:27
Aber X Factor ist soviel besser und spannender als DSDS, Supertalent find ich auch furchtbar. Was hat RTL denn nur dagegen? :(

MoneyHoney
13-03-2013, 15:29
RTL ist mit den Quoten nicht zufrieden und denkt sich das X-Factor floppen wird auf RTL und es sich nicht lohnt die großen Brocken zu gefährden ;)

perfectmadness
13-03-2013, 15:35
Ja klar, es läuft ja auch auf Vox. Das ist doch Mist, ich will das nicht. :heul: X Factor!! :tröst:

MusicBoy
13-03-2013, 15:37
[QUOTE=MoneyHoney;38395956]RTL ist mit den Quoten nicht zufrieden und denkt sich das X-Factor floppen wird auf RTL und es sich nicht lohnt die großen Brocken zu gefährden ;)[/QUOTE]
Was heißt große Brocken? DSDS ist grad auf dem besten Wege, die für VOX ganz passablen Quoten, einzufahren. :zahn: Ich weiß ja nicht, ob du die DSDS-Quoten verfolgst, aber daran siehst du, wie das Format derzeit kontinuierlich Zuschauer verliert...

perfectmadness
13-03-2013, 15:47
Zeit für X Factor! :sumo:

Zur Not kann man ja Bohlen einfach in die X Factor Jury rüberholen. :zahn: Obwohl... dmüsste er sich ja ernsthaft mit den Kandidaten beschäftigen und auseinandersetzen... verwerfen wir das also wieder.

MoneyHoney
13-03-2013, 15:57
[QUOTE=*SC-BOY*;38395995]Was heißt große Brocken? DSDS ist grad auf dem besten Wege, die für VOX ganz passablen Quoten, einzufahren. :zahn: Ich weiß ja nicht, ob du die DSDS-Quoten verfolgst, aber daran siehst du, wie das Format derzeit kontinuierlich Zuschauer verliert...[/QUOTE]
Und dennoch hat DSDS vor X-Factor die Nase vorn da es sich schon seit etlichen Jahren etabliert hat darüberhinaus gehe ich in der annahme das ab den Liveshows die Quoten wieder steigen werden ;)

Eloise
13-03-2013, 17:14
[QUOTE=Foxx;38395854]Und du glaubst, Mrs. Greenbird hätten sich überhaupt bei einer Show wie "Supertalent" (DSDS wäre als Duo ja nicht gegangen) beworben?[/QUOTE]

[QUOTE=MoneyHoney;38395888]Nee aber was hat das damit zu tun? Bei Supertalent wären sie wenn zerissen worden. Bei The Voice hätten sie es nicht allzu weit geschafft da die Konkurenz härter gewesen wäre. Sie waren zur richtigen Zeit am richtigen Ort und es war alles ein reiner Glücksfall für Mrs.Greenbird und für VOX bzw. X-Factor. Die Grundy Produzenten haben schon bewusst Mrs.Greenbird nicht nicht weitergelassen und dann zum Supertalent geschickt![/QUOTE]
Ich denke mal, im Prinzip hätten sie grundsätzlich gar bei gar keiner einzigen Casting-Show ernsthaft mitgemacht, bzw. verschwendeten wohl eher nie einen weiteren Gedanken zum TV-Casting-Show-Biz. :kopfkratz :floet:

Es war eher nur Zufall - Glückssache + zur sog. "richtigen Zeit am richtigen Ort" - eine spontane Entscheidung.

hierzu gibts von den GREENBIRDS ein sehr interessante - hintergründiges Interview: :)

http://www.echo-live.de/musikpartys/interviews/Mrs-Greenbird-Folkpop-X-Factor-Steffen-Brueckner-Sarah-Nuecken-Shooting-Stars-Fairy-Tales;art197,4666

[quote]Steffen Brückner: Wir haben uns für X Faktor ja nicht neu erfunden. Wir sind zufällig auf die Leute gestoßen als ich im Musikladen Kabel kaufen war. Da war so ein Castingteam da und wir sind ins Plaudern geraten, weil ich neugierig Fragen gestellt habe, wie schlecht die Rahmenbedingungen denn wirklich sind (lacht). Ich hab dann Sarah (Sarah Nücken, Sängerin der Band, Anm. d. Red.) zu Hause abgeholt und dann haben wir spontan zwei Songs vorgespielt. So hat sich die Sache dann entwickelt, aber wir hatten das nicht geplant. Aus freien Stücken hätten wir uns da auch nicht bewerben wollen. Aber genau deshalb haben sie ja auch im Musikladen nach Teilnehmern gesucht. Dort sind nämlich Bands die schon fertig sind, welche nicht freiwillig zum Casting kommen. Also gehen wir dorthin, wo die sind. [/quote]

Eloise
13-03-2013, 17:33
[QUOTE=Niederrheiner;38395753]Ich hab es selber gesehen, dass Kandidaten, die bei X-Factor beim Casting waren, im gleichen Jahr dann nicht bei X Factor, sondern beim Supertalent oder DSDS im TV zu sehen waren.
Und genauso hab ich Supertalent-Castingkandidaten gesehen, die dann zu DSDS gebracht wurden.

Die RTL-Group und Grundy (die ja auch alles drei machen) schieben sich die Kandidaten dahin, wo sie sie brauchen.
Und DSDS hat da gerade zu diesem Zeitpunkt, als X Factor startete, die überragende Rolle bei RTL gespielt.

Eigene Redaktion hin oder her - Vox hat trotzdem nur das bekommen, was die anderen Shows nicht wollten.[/QUOTE]
[QUOTE=perfectmadness;38395900]Woher wisst ihr denn, dass Kandidaten, die bei den Castings nicht weiterkommen, zu anderen Casing Show geschickt werden?[/QUOTE]
"Das Supertalent" - Kandidaten zu DSDS "eingeladen" werden bzw. gehen,
ist ja bekannt.
siehe z.b. Vanessa Krasniqi, Fabienne Rothe, Jesse Ritch (2010)
ok, auch umgekehrt:
Juliette Schoppmann, Daniel Lopes

aber von X-Factor zu RTL-TV-Casting-Shows ?
Gut, vllt. gibt es sog. "Casting-Hopper", die sich ja bei allen möglichen Casings bewerben und in der Vorjury kommen.
Leider sieht man dies aber eher nur selten im TV.
von X-Factor zu DSDS .... ?
Ist mir jetzt aber nix bekannt ?
(ausser, das Nadir sich zur 10. Staffel bewarb, aber leider gleich bei der Vorjury scheiterte, weiss ich leider nix weiter?!)
Klar, von früher von "Starmania" bzw. "MusicStar" - aus Össterreich gibts schon den einen oder anderen.

Nicht zu verwechseln mit den sog. "Wiederholungs-Täter", die sich "öfters bei z.b. der gleichen Format" bewerben. :D

X-Factor - Kandidaten -->werden doch zu "THE VOICE OF GERMANY"
eingeladen !

Ich erinnere da an das berühmteste Beispiel
Michael Schubart (X-Factor) --->als "Mic Donet" (b. The Voice) :D
Monique Wraag v. X-Factor -->zu The Voice

aktuell: Michael Heinemann von X FActor -->zu The Voice ;)

Und da waren wirklich - wie später bekannt wurde - "Leute von Sat1, die mit den Redakteuren untereinander befreundet sind, da, um nach geeigneten Kandidaten zu schauen und suchen, und sie für The Voice of Germany zu scouten. :floet:

Da ging es also eher um den guten Kontakt unter den Redaktions-Mitarbeitern von RTL + den anderen TV-Sendern Sat1/Pro7 ...

:)

MonroseRoro
13-03-2013, 19:40
[QUOTE=Sara Sidle;38395744]Irgendwie schade, dass es nicht zu dem von Foxx angesprochenen Lizenzentzug kam. Obwohl ... wenn ich mir anschaue, wie Pro7/Sat1 in der 2. Staffel das Live-Show-Konzept von TVoG verhunzt hat, bin ich mir nicht mehr so sicher, ob sie das mit X-Factor besser hingekriegt hätten. Andererseits: Was heißt besser? Ich gehöre ja zu den Menschen, die X-Factor in der ersten Staffel eigentlich perfekt fanden. :helga:
[/QUOTE]

:d:

MonroseRoro
13-03-2013, 20:02
.

XFlowXX
29-07-2013, 12:26
[quote] Markus Ruoff: In der kommenden Fernsehsaison ist keine neue Staffel der Casting-Show «X Factor» geplant. Laut VOX-Geschäftsführer Bernd Reichart prüfe man derzeit, inwiefern man die Formatänderungen aus der niederländischen Version für den deutschen Markt umsetzen könne. Voraussichtlich frühestens im Herbst 2014 wird eine neue Staffel der Show in Deutschland auf Sendung gehen. [/quote]

http://www.quotenmeter.de/n/65197/der-experte-29-juli-2013

Eloise
29-07-2013, 15:09
[QUOTE=XFlowXX;39340054]http://www.quotenmeter.de/n/65197/der-experte-29-juli-2013[/QUOTE]
Voraussichtlich frühestens im Herbst 2014 :)

Dank Flow für die Info.

Gab es in Niederlande Änderungen ? :confused:

sinead_morrigan
29-07-2013, 15:21
[QUOTE=Eloise;39340746]Voraussichtlich frühestens im Herbst 2014 :)

Dank Flow für die Info.

Gab es in Niederlande Änderungen ? :confused:[/QUOTE]

Ohne Gewähr:

1. Die Auditions finden ohne Live-Publikum statt. Das heißt, es gibt ein Publikum, aber es ist von der Jury abgetrennt, sodass es die Juroren nicht beeinflussen kann. So wie ich es mitbekommen habe, verfolgt es die Auditions von einem Bildschirm aus (sind evtl. nur Freunde/Familienmitglieder :nixweiss:).

2. Jeder Juror kennt seine Kategorie von Anfang an.

3. Bei den Auditions gibt es bei vier Juroren vier Räume. Das heißt, in den Auditions sitzen die Juroren nicht zusammen - die Kategorien werden einzeln gefüllt. Zur Unterstützung der Juroren wohnen dem Ganzen pro Raum/Kategorie jeweils zwei Assistenten bei. Die Juroren wissen nicht, mit wem ihre Kollegen ihre Kategorien gefüllt haben.


Quelle:
http://forums.digitalspy.co.uk/showthread.php?t=1806037

Steffen96
29-07-2013, 17:19
[QUOTE=sinead_morrigan;39340801]Ohne Gewähr:

1. Die Auditions finden ohne Live-Publikum statt. Das heißt, es gibt ein Publikum, aber es ist von der Jury abgetrennt, sodass es die Juroren nicht beeinflussen kann. So wie ich es mitbekommen habe, verfolgt es die Auditions von einem Bildschirm aus (sind evtl. nur Freunde/Familienmitglieder :nixweiss:).

2. Jeder Juror kennt seine Kategorie von Anfang an.

3. Bei den Auditions gibt es bei vier Juroren vier Räume. Das heißt, in den Auditions sitzen die Juroren nicht zusammen - die Kategorien werden einzeln gefüllt. Zur Unterstützung der Juroren wohnen dem Ganzen pro Raum/Kategorie jeweils zwei Assistenten bei. Die Juroren wissen nicht, mit wem ihre Kollegen ihre Kategorien gefüllt haben.

Quelle:
http://forums.digitalspy.co.uk/showthread.php?t=1806037[/QUOTE]

Hier mal eine der wenigen Auditions, die ich bei YouTube gefunden habe:
https://www.yo*tube.com/watch?v=TYC5aRtqVXY

So wie Sinead geschrieben hat, erfahren die Juroren ihre Kategorie wohl schon vor Beginn der Castings. D.h., dass nur noch der Juror der jeweiligen Kategorie beim Casting anwesend ist. Die anderen Juroren sind dann zusammen in einem Raum, wo sie das ganze verfolgen. In den NL heisst das dann wohl "Jurykamer". Auf dem Link kann man schlecht erkennen, ob der Juror in einem eigenen Raum ist, oder ob er direkt beim Publikum sitzt.

Ich persönlich finde es schade, dass VOX anscheinend nicht den Mut hat, nach den vielen Änderungen letztes Jahr, back to the roots zu gehen. Vielmehr versucht man anscheinend, das Originalformat noch mehr zu verunstalten. Wobei ich die holländische Lösung noch besser finde, als das bei uns mit dem blödsinnigen "X" aufzustellen.
Ich glaube auch, dass es ein Fehler ist, an dem Termin im Herbst festzuhalten. Aufgrund der Konkurrenz von The Voice und Supertalent werden da wohl auch wieder keine großen Quotensprünge drin sein. Optimal wäre es jetzt eigentlich so zu dieser Jahreszeit, weil man da keine allzu große Konkurrenz hätte. Also nächstes Jahr im Juli nach der WM und dann zweimal die Woche bis zu den Liveshows wäre gut. Dann wär man bereits Anfang Oktober mit dem ganzen durch und würde nicht mit The Voice konkurrieren.

Sonic
29-07-2013, 19:32
[QUOTE=Steffen96;39341305]Hier mal eine der wenigen Auditions, die ich bei YouTube gefunden habe:
https://www.yo*tube.com/watch?v=TYC5aRtqVXY

So wie Sinead geschrieben hat, erfahren die Juroren ihre Kategorie wohl schon vor Beginn der Castings. D.h., dass nur noch der Juror der jeweiligen Kategorie beim Casting anwesend ist. Die anderen Juroren sind dann zusammen in einem Raum, wo sie das ganze verfolgen. In den NL heisst das dann wohl "Jurykamer". Auf dem Link kann man schlecht erkennen, ob der Juror in einem eigenen Raum ist, oder ob er direkt beim Publikum sitzt.

Ich persönlich finde es schade, dass VOX anscheinend nicht den Mut hat, nach den vielen Änderungen letztes Jahr, back to the roots zu gehen. Vielmehr versucht man anscheinend, das Originalformat noch mehr zu verunstalten. Wobei ich die holländische Lösung noch besser finde, als das bei uns mit dem blödsinnigen "X" aufzustellen.
Ich glaube auch, dass es ein Fehler ist, an dem Termin im Herbst festzuhalten. Aufgrund der Konkurrenz von The Voice und Supertalent werden da wohl auch wieder keine großen Quotensprünge drin sein. Optimal wäre es jetzt eigentlich so zu dieser Jahreszeit, weil man da keine allzu große Konkurrenz hätte. Also nächstes Jahr im Juli nach der WM und dann zweimal die Woche bis zu den Liveshows wäre gut. Dann wär man bereits Anfang Oktober mit dem ganzen durch und würde nicht mit The Voice konkurrieren.[/QUOTE]

ganz kurz sieht man, dass der eine Juror vor dem Publikum sitzt:ja:

Foxx
29-07-2013, 21:31
Mein Gott, woher kommt eigentlich der Wahn der Vox'schen Chefetage, immer mit irgendwelchen erzwungenen Neuerungen anzurücken??

Lifemusic
29-07-2013, 21:37
Ich bin immer noch der Meinung, dass man X Factor ruhen lassen sollte bis sich die Sättigung der Zuschauer bei Castingshows gesetzt hat. Und dann hoffe ich ganz sehr, dass DSDS durch das weniger verbrauchte Format X Factor eingetauscht wird - angelehnt an der UK Version.

Ich kann mir nur kaum vorstellen, dass sich DSDS jemals von seinem Ruf lösen wird und an alte Quoten anknüpfen wird. Von daher hoffe ich dass man sich einfach für X Factor entscheidet, das zumal eigentlich das viel bessere Format ist. Allerdings in Deutschland falsch aufgezogen wurde.

Ich brauch sowas wie DSDS hier nicht - vorallem nicht mit Bohlen :q::q: Ultra nervig. Ultra ätzend. Ultra verbraucht. :zahn:

sinead_morrigan
29-07-2013, 21:57
Es kann Jahre dauern, bis die Sättigung vorbei ist. Die Girl Groups z.B. sind ja auch nicht mehr wiedergekommen, obwohl der Markt theoretisch wieder Hunger verspüren könnte.

Konzeptuell ist DSDS das überlegenere Format. Man könnte es nach einer Karenzzeit in neuen Gewändern wieder auf den Markt bringen. Nur befürchte ich, dass Castingshows in Deutschland verbrannte Erde sind. Mit Einschränkungen lässt sich diese Aussage auch für den internationalen Castingmarkt übernehmen, man schaue sich nur mal den Zustand von AI an.

Steffen96
29-07-2013, 22:15
[QUOTE=Foxx;39343517]Mein Gott, woher kommt eigentlich der Wahn der Vox'schen Chefetage, immer mit irgendwelchen erzwungenen Neuerungen anzurücken??[/QUOTE]

Verstehe ich auch nicht. Vor allem, weil man ja mit Staffel 1 eine eigentlich gute Grundlage zur Einführung der Show auf den deutschen Markt gelegt hat. In Staffel 2 ist man dann in die DSDS-Trashecke abgerutscht. Hätte man einige Folgen bei RTL gezeigt, wäre der "Plan" vielleicht aufgegangen, aber auf diese Weise, hat man sicherlich den ein oder anderen Zuschauer vergrault. Hinzu kam, dass man die Show größer aufgezogen hat, aber nicht in ganzer Konsequenz. Z.B. hätte man die Juroren gleich auf vier erweitern können. Zudem ist es aus meiner Sicht immer noch ein Fehler gewesen, bis Staffel 2 mit Sarah Connor, nur auf eine richtige Sängerin zu setzen. Zudem der Fehlgriff mit einem völlig überforderten Rapper Das Bo.

Über die dritte Staffel und deren konzeptionellen Änderungen müssen wir eigentlich nicht mehr reden. Letztendlich fürchte ich, dass X Factor in Deutschland verbrannt ist und eine Rückkehr zum originalen Ablauf, so wie wir ihn aus England kennen, ausgeschlossen ist. Dazu fehlt VOX wohl die Einsicht und der Mut, zu zugestehen, dass man spätestens in der letzten Staffel konzeptionell ins Klo gegriffen hat und sich auf den Ursprung der Show zu besinnen. Deshalb sucht man beim Sender anscheinend immer nach Möglichkeiten, den Ablauf der Show zu verändern.

Lifemusic
29-07-2013, 22:16
[QUOTE=sinead_morrigan;39343786]Es kann Jahre dauern, bis die Sättigung vorbei ist. Die Girl Groups z.B. sind ja auch nicht mehr wiedergekommen, obwohl der Markt theoretisch wieder Hunger verspüren könnte.
[/QUOTE]

Der Markt für Girlgroups ist schon lange da (siehe Saturdays, Little Mix usw.). Das Problem liegt eher darin, dass es keine Band schafft sich irgendwie interessant zu machen. Alle bisherigen sind zu scheinbar und bereits "dagewesen". Nichts was sie wirklich auszeichnet - oder gar allein stellt.

Bei Girlgroups braucht es was neues unerwartendes, wie bei One Direction. Super Sympathisanten, verrückt, charmant und trotzdem cool und zum anwubben :zahn: ...und heute sind sie unter den Top10 Weltstars was Albenverkäufe angeht (sogar mit 2 Alben in den Top10!) :d:

XFlowXX
29-07-2013, 22:17
One Direction sind auch nur eine ganz gewöhnliche Boygroup, also auch bald weg vom Fenster :zahn:

der Markt für Girlgroups ist auf jeden Fall in Deutschland nicht da

Lifemusic
29-07-2013, 22:38
[QUOTE=Steffen96;39343991]
Über die dritte Staffel und deren konzeptionellen Änderungen müssen wir eigentlich nicht mehr reden. Letztendlich fürchte ich, dass X Factor in Deutschland verbrannt ist und eine Rückkehr zum originalen Ablauf, so wie wir in aus England kennen, ausgeschlossen ist. Dazu fehlt VOX wohl die Einsicht und der Mut, zugestehen, dass man spätestens in der letzten Staffel konzeptionell ins Klo gegriffen hat und sich auf den Ursprung der Show zu besinnen.[/QUOTE]

Ich denk dass man sich bei RTL/VOX weniger um X Factor kümmert. X Factor ist insgesamt doch recht teuer für so einen kleinen Sender wie VOX (wenn man die Produktion von Promi-Dinner usw. vergleicht.)
Insgeheim denke ich war ab dem Sichern der Rechte von X Factor immer schon die Intention dass man a) den Wettbewerbern die Chance nimmt, b) nach DSDS eventuell ein weiteres Format hat, dass man etablieren kann und c) X Factor als Testformat dienen könnte. Auf letzteres wollte ich hinaus.

Zu Punkt c)
X Factor wirkte auf mich immer wie das kleine Testformat und Tochter von DSDS. Sieht man schon daran wie bei Staffel drei dann ein ganz neuer Weg eingeschlagen wurde (Heartbeat, Szenen hinter der Bühne, usw.)...paar dieser neuen Elemente hat man dann schnell auch bei der kommenden Staffel DSDS gesehen. Wieso auch groß Risiko bei der Mutter aller Castingshows eingehen, wenn man doch ein kleines Format hat, an dem ich gut testen kann, wie die Reaktionen sind? :nixweiss:

Sinngemäß: "X Factor ist das kleinere übel."

[QUOTE=XFlowXX;39344027]One Direction sind auch nur eine ganz gewöhnliche Boygroup, also auch bald weg vom Fenster :zahn:

der Markt für Girlgroups ist auf jeden Fall in Deutschland nicht da[/QUOTE]

Der war gut! :rotfl: Die sind Weltweit ein Phänomen. Wenn es ihr Management nicht völlig verpatzt, dann werden wir die bestimmt auch noch in 3-4 Jahren sehen. Sie reihen sich auch in die Zielgruppe ein, die auch Justin Bieber besitzt - und er wird der letzte sein, der in 5 Jahren weg vom Fenster ist....

Ich vermisse die Monrose-Zeiten :heul: Unglaublich schön damals...aber wie du schon sagst: Girlgroups in Deutschland kann ich mir auch nicht vorstellen zur Zeit.

Steffen96
29-07-2013, 23:34
[QUOTE=Lifemusic;39344216]Ich denk dass man sich bei RTL/VOX weniger um X Factor kümmert. X Factor ist insgesamt doch recht teuer für so einen kleinen Sender wie VOX (wenn man die Produktion von Promi-Dinner usw. vergleicht.)
Insgeheim denke ich war ab dem Sichern der Rechte von X Factor immer schon die Intention dass man a) den Wettbewerbern die Chance nimmt, b) nach DSDS eventuell ein weiteres Format hat, dass man etablieren kann und c) X Factor als Testformat dienen könnte. Auf letzteres wollte ich hinaus.

Zu Punkt c)
X Factor wirkte auf mich immer wie das kleine Testformat und Tochter von DSDS. Sieht man schon daran wie bei Staffel drei dann ein ganz neuer Weg eingeschlagen wurde (Heartbeat, Szenen hinter der Bühne, usw.)...paar dieser neuen Elemente hat man dann schnell auch bei der kommenden Staffel DSDS gesehen. Wieso auch groß Risiko bei der Mutter aller Castingshows eingehen, wenn man doch ein kleines Format hat, an dem ich gut testen kann, wie die Reaktionen sind? :nixweiss:

Sinngemäß: "X Factor ist das kleinere übel." [/QUOTE]

Das man sich bei RTL weniger um X Factor kümmert, da gebe ich dir recht. Warum sonst hat man das Format einfach zu VOX abgeschoben und in Deutschland damit nicht die Chance gegeben, zum Quotenrenner wie in besten Zeiten in England zu werden? DSDS war und ist den RTL-Chefs nach wie vor zu wichtig!

Für VOX WAR (!!) X Factor denke ich ein wichtiges Format. In der ersten Staffel wurden ja auch noch gute Quoten erzielt und die Kritiken waren positiv. 2011 kam dann The Voice als neue Konkurrenz dazu und X Factor entwickelte sich bei VOX in die falsche Richtung. Die Show aufgrund der bekannten internationalen Marke zu vergrößern, war sicherlich richtig, nur leider falsch umgesetzt. Wie gesagt, DSDS-Trash usw.. Aus Folge dessen wurden die Quoten rückläufiger, weshalb die Produktionskosten teilweise nicht mehr gedeckt werden konnten. Anstatt wieder auf Qualität wie in Staffel 1 zu setzen, entschieden sich die Macher für den falschen Weg und nahmen radikale Änderungen am Konzept vor. Bei einem Großteil des Publikums sind diese Änderungen nicht angekommen, dazu die fatale Entscheidung, an einem Sonntag zu senden. Durch diese Entwicklungen hat das Format seine Alleinstellungsmerkmale verloren und wird aus meiner Sicht nicht mehr im ursprünglichen Ablauf ins deutsche Fernsehen zurückkehren.

Steffen96
12-08-2013, 18:22
[QUOTE]Und dann ist da auch noch "X Factor": Trotz zahlreicher Neuerungen und einiger Annäherungen an "The Voice" enttäuschte die dritte Staffel der Castingshow in der vergangenen Saison auf ganzer Linie - das erhoffte Aushängeschild war "X Factor" nicht, sodass es kaum überrascht, dass Vox in der kommenden Saison erst mal die Finger davon lassen wird. Dass die Gewinner-Band "Mrs. Greenbird" dennoch Erfolge feiert, entbehrt allerdings nicht einer gewissen Ironie. Für den Erfolg von Vox ist eine Show wie "X Factor" aber ohnehin nicht elementar - viel wichtiger ist es, im Serien-Bereich gut aufgestellt zu sein.[/QUOTE]

http://www.dwdl.de/magazin/42063/freie_fahrt_fuer_reichart_vox_verlaesst_den_krimipfad/

Ah, endlich! Endlich wird auch mal offensiv angesprochen, dass es zahlreiche Neuerungen gab, die sehr The Voice ähnelten, letztendlich aber eher eine Quotenverschlechterung einbrachten. In vielen anderen Berichten hatte ich das Gefühl, dass das Thema "radikale Konzeptänderungen" eher unter den Teppich gekehrt wurde.

Niederrheiner
13-08-2013, 20:22
Der Kausalzusammenhang wird hier wie so oft falsch herum dargestellt. X Factor ist bei uns nicht gefloppt, weil es TVOG nachgemacht hat, sondern umgekehrt: X Factor hat TVOG nachgemacht, weil es gefloppt ist (sie haben versucht, das Format so zu retten, hat aber nicht geklappt).

Steffen96
13-08-2013, 22:11
[QUOTE=Niederrheiner;39437566]Der Kausalzusammenhang wird hier wie so oft falsch herum dargestellt. X Factor ist bei uns nicht gefloppt, weil es TVOG nachgemacht hat, sondern umgekehrt: X Factor hat TVOG nachgemacht, weil es gefloppt ist (sie haben versucht, das Format so zu retten, hat aber nicht geklappt).[/QUOTE]

Sehe ich nicht so. In Staffel 1 und 2 hatte man durchaus ansehnliche Quoten. In Staffel 1 sicherlich mehr als in Staffel 2. Aber in Staffel 2 gab es auch viele Länderspiele während der Livephase, was das für Auswirkungen auf die Quoten hat, brauch ich sicherlich nicht zu erwähnen. Hätte man X Factor im zweiten Jahr konsequent größer aufgezogen, als man das letztendlich getan hat und hätte man sich nicht in die DSDS-Trash-Richtung bei den Castings entwickelt, wären die Quoten vielleicht ähnlich gut wie in Staffel 1 gewesen, wenn nicht sogar von Anfang an besser. Der radikale Umschwung zu The Voice in Staffel 3 war dann das Ende vom Lied.

Niederrheiner
14-08-2013, 17:18
Blödsinn.

Wenn Vox mit den Quoten (insbesondere der zweiten Staffel) zufrieden gewesen wären, hätten sie das Konzept nicht so über den Haufen geworfen.

Die Show war kaputt und sie haben versucht, sie zu reparieren, indem sie sich an den Modus von TVOG dranhängten. Das hat nicht geklappt und hat's noch schlimmer gemacht, aber kaputt war sie schon vorher.

Foxx
15-08-2013, 21:38
[QUOTE=Niederrheiner;39442596]Wenn Vox mit den Quoten (insbesondere der zweiten Staffel) zufrieden gewesen wären, hätten sie das Konzept nicht so über den Haufen geworfen.[/Quote]

Du hast nur halb Recht.

Vox war sehr zufrieden mit den Quoten von Staffel 1. Vox war hingegen ganz und gar nicht zufrieden mit denen von Staffel 2 und natürlich erst Recht nicht mit Staffel 3. Das weiß ich aus quasi aus erster Hand.

caz
15-08-2013, 21:47
[quote=Foxx;39451389]Du hast nur halb Recht.

Vox war sehr zufrieden mit den Quoten von Staffel 1. Vox war hingegen ganz und gar nicht zufrieden mit denen von Staffel 2 und natürlich erst Recht nicht mit Staffel 3. Das weiß ich aus quasi erster Hand.[/quote]

:Popcorn:

MarkenMusik-Fan
15-08-2013, 23:51
Was bedeutet eigentlich dieses Popcorn-Smilie? Hab ich noch nie verstanden und setze das deshalb nie ein.

Unabhängig davon ist Foxx ein Ehrenmann. Dem vertraue ich mehr als z.B. Barschel damals. :)

Niederrheiner
16-08-2013, 05:00
[QUOTE=Meine Wenigkeit;39452644]Was bedeutet eigentlich dieses Popcorn-Smilie?[/QUOTE]

Kommt auf's Sub an.

Im Musiksub sollen mit dem Zucker die ganzen Kinder glücklich gemacht werden.

Hier im Castingsub tun die Mods leider aus Versehen häufig Koks statt Zucker oder Salz drauf (wie man vor allem im Balkon-Thread sieht).

Und im Politiksub soll damit verdeutlicht werden, dass man in Deutschland gefälligst Geld, Musik und Straßenbahnfahrten umsonst haben will - weil's hier ja schließlich auch kostenlos Popcorn gibt.

Sugardaddy
16-08-2013, 05:03
[QUOTE=Meine Wenigkeit;39452644]
Unabhängig davon ist Foxx ein Ehrenmann. Dem vertraue ich mehr als z.B. Barschel damals. :)[/QUOTE]

:clap:

Steffen96
16-08-2013, 11:59
[QUOTE=Foxx;39451389]Du hast nur halb Recht.

Vox war sehr zufrieden mit den Quoten von Staffel 1. Vox war hingegen ganz und gar nicht zufrieden mit denen von Staffel 2 und natürlich erst Recht nicht mit Staffel 3. Das weiß ich aus quasi erster Hand.[/QUOTE]

Wenn man aber auf die Idee kommt, X Factor am Tatort-Sonntag auszustrahlen, hat man sich Quotentechnisch gesehen, selbst ins Knie geschossen. Verstehe bis heute nicht, wie die nur auf diese Schwachsinnsidee kommen konnten:maso:.

Wenn du Informationen aus erster Hand hast, weißt du vielleicht, wie der Stand für nächstes Jahr aussieht, was Staffel 4 betrifft?

caz
16-08-2013, 18:24
Und es gibt natuerlich noch das Zeugs in das Niederrheiner als Kind gefallen ist ....
:undwech:

Steffen96
27-08-2013, 17:24
Das ist wohl das Ende von X Factor:

[QUOTE]Charakterstark: Vox will mit Xavier Naidoo angreifen
[....]Mit der Vorstellung seines Programms für die neue Saison hat sich Vox reichlich Zeit gelassen. Dafür aber wartet der Kölner Sender nach dem vorläufigen Ende von "X Factor" mit einer echten Überraschung aus. Im kommenden Jahr startet Vox ein neues Musik-Format - und holt dafür den ehemaligen "The Voice"-Coach Xavier Naidoo zu sich. In "Die besten Sänger" bittet Naidoo sechs der mutmaßlich besten Sängerinnen und Sänger unterschiedlicher Musikrichtungen zum Gipfeltreffen.[...][/QUOTE]

http://www.dwdl.de/nachrichten/42310/charakterstark_vox_will_mit_xavier_naidoo_angreifen/

XFlowXX
27-08-2013, 17:30
ist doch ein komplett anderes Konzept :nixweiss:

adrian84
27-08-2013, 17:47
[QUOTE=XFlowXX;39526653]ist doch ein komplett anderes Konzept :nixweiss:[/QUOTE]
eben... nur ich kann mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, dass man zwei musikshows bei vox am laufen halten wird. denke x-factor dürfte damit jetzt erstmal geschichte sein...

wobei mich etwas wundert, dass sie nicht versucht haben x-factor mit naidoo neu zu beleben. quasi mit ihm als aushängeschild, statt frau connor.

Steffen96
27-08-2013, 17:47
[QUOTE=XFlowXX;39526653]ist doch ein komplett anderes Konzept :nixweiss:[/QUOTE]

Trotzdem finde ich es merkwürdig, dass in den Planungen keine offizielle Aussage von VOX zu lesen ist. Und ein Xavier Naidoo ist bestimmt auch nicht ganz billig.

Und die Internetseite der Show wurde schon von der Senderhomepage genommen.

Bin gespannt, wer für VOX "Die besten Sänger" sind. Würde mich nicht wundern, wenn Sarah Connor mit dabei ist.

koldir
27-08-2013, 19:04
[QUOTE=Steffen96;39526773]Trotzdem finde ich es merkwürdig, dass in den Planungen keine offizielle Aussage von VOX zu lesen ist. ...[/QUOTE]

Bezüglich "X-Factor"? Müssen die doch nicht. Vorerst ist die Show mal begraben. Eine komplette Absage wird Vox wahrscheinlich nicht kommunizieren. Es könnte ja schließlich sein, das man der Show doch noch mal eine Chance gibt.

adrian84
27-08-2013, 20:57
[QUOTE=Steffen96;39526773]Trotzdem finde ich es merkwürdig, dass in den Planungen keine offizielle Aussage von VOX zu lesen ist. Und ein Xavier Naidoo ist bestimmt auch nicht ganz billig.

Und die Internetseite der Show wurde schon von der Senderhomepage genommen.

Bin gespannt, wer für VOX "Die besten Sänger" sind. Würde mich nicht wundern, wenn Sarah Connor mit dabei ist.[/QUOTE]
Das wär aber bitter für sie, erst Chefjurorin bei nem Casting zu sein und dann Kandidatin bei was ähnlichem... Denke nicht, dass sie bei sowas mitmacht...

[QUOTE=koldir;39527398]Bezüglich "X-Factor"? Müssen die doch nicht. Vorerst ist die Show mal begraben. Eine komplette Absage wird Vox wahrscheinlich nicht kommunizieren. Es könnte ja schließlich sein, das man der Show doch noch mal eine Chance gibt.[/QUOTE]
Ich denke in dem Fall gilt sowas wie "keine Antwort ist auch ne Antwort". Dadurch das Sie auf X-factor nicht weiter eingehen ist ansich auch alles gesagt und wie du schon sagst: Sollten Sie es doch eines Tages wieder ausgraben wäre es sicherlich unvorteilhaft die Show offiziell als gescheitert und beendet zu erklären...

Sugardaddy
27-08-2013, 21:00
[QUOTE=adrian84;39528670]Das wär aber bitter für sie, erst Chefjurorin bei nem Casting zu sein und dann Kandidatin bei was ähnlichem... Denke nicht, dass sie bei sowas mitmacht...


[/QUOTE]

Schließe ich auch aus.

Steffen96
27-08-2013, 21:24
So wie ich das neue Format "Die besten Sänger" verstehe, ist es kein Castingformat. Anscheinend trifft sich der Xaver mit Musikern, die schon Stars sind!

Von daher kann die Connor da schon auftauchen.

koldir
27-08-2013, 22:14
[QUOTE=adrian84;39528670]...
Ich denke in dem Fall gilt sowas wie "keine Antwort ist auch ne Antwort". Dadurch das Sie auf X-factor nicht weiter eingehen ist ansich auch alles gesagt und wie du schon sagst: Sollten Sie es doch eines Tages wieder ausgraben wäre es sicherlich unvorteilhaft die Show offiziell als gescheitert und beendet zu erklären...[/QUOTE]

Jepp, so isses.

[QUOTE=Steffen96;39529060]So wie ich das neue Format "Die besten Sänger" verstehe, ist es kein Castingformat. Anscheinend trifft sich der Xaver mit Musikern, die schon Stars sind!

...[/QUOTE]

In VOX-Sprache klingt das Ganze übrigens so:

[QUOTE]Xavier Naidoo mit neuem Musik-Format bei VOX: „Die besten Sänger".

VOX hat sie: „Die besten Sänger“! In dem neuen, mehrteiligen Musik-Format bittet Xavier Naidoo sechs der besten deutschen Sängerinnen und Sänger unterschiedlichster Musikrichtungen zum musikalischen Gipfeltreffen: „Ich darf bei VOX, dem Sender mit meinem X, in der neuen TV-Season etwas komplett Neues machen“, so der Ausnahme-Musiker und Produzent. „Ich darf die besten Sänger aus Deutschland einladen - um was zu machen? Natürlich Musik!“

Im Gepäck haben die Stars ihre Geschichten, Anekdoten und persönlichen Erlebnisse – und vor allem ihre erfolgreichen Songs: „Das Besondere ist, wir performen nicht einfach unsere eigenen Songs“, so Xavier, „sondern wir singen die Songs und Megahits der anderen. Ist das nicht krass!“

Und so wird es sein: Alle sieben Stars der Musikbranche treffen sich in einer exklusiven Location und verbringen dort eine entspannte Zeit zusammen. Vor Ort covern sie die jeweils größten Hits ihrer namhaften Musik-Kollegen. Pro Abend steht einer der Künstler mit seiner Musik im Fokus, dann werden seine Songs gecovert und er kürt die beste Performance des Abends. Als Gastgeber führt der Ausnahme-Musiker und Produzent Xavier Naidoo durch die unterhaltsamen Abende und steht selber als musikalischer Teilnehmer mit seiner Musik im Mittelpunkt. Der Kreativität der musikalischen Größen sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Wie schlagen sich die größten Sänger Deutschlands?

Für Xavier Naidoo steht schon jetzt fest: „Ich freue mich auf spektakuläre Abende mit cooler Musik, guten Gesprächen und allem, was dazu gehört!“

„Die besten Sänger“ ist für 2014 bei VOX geplant.[/QUOTE]
Quelle: VOX

Member6582
28-08-2013, 13:26
Das Format ist extrem beliebt in den skandinavischen Ländern und die Casts waren immer sehr hochkarätig.

Ich vermute Sarah würde die Sendung, sollten die Quoten denn stimmen, auch wieder zu mehr musikalischen Ruhm verhelfen können, weil sie es dort wieder zeigen könnte. Ich halte ihre Teilnahme also nicht wirklich für ausgeschlossen. :D

Foxx
29-08-2013, 12:11
Das Format klingt cool, aber wenn Naidoo das leitet, fürchte ich mich ein wenig davor, dass das ne ähnlich aufdringliche Selbstdarstellungsorgie wie "Naidoo and Friends" wird ... ich fand das nur schwer zu ertragen.

DOKO
29-08-2013, 13:57
[QUOTE]
.....sechs der besten deutschen Sängerinnen und Sänger unterschiedlichster Musikrichtungen zum musikalischen Gipfeltreffen:

[/QUOTE]


Haben wir denn so viele gute Sänger um mehrere Abende zu gestalten, also solche, die auch diese Anforderungen erfüllen und auch bei Herrn Neidoo anerkannt sind....... und die auch bereit sind sich einem Wettbewerb zu stellen?

Steffen96
29-08-2013, 16:30
[QUOTE=Foxx;39538583]Das Format klingt cool, aber wenn Naidoo das leitet, fürchte ich mich ein wenig davor, dass das ne ähnlich aufdringliche Selbstdarstellungsorgie wie "Naidoo and Friends" wird ... ich fand das nur schwer zu ertragen.[/QUOTE]

Die letzte Folge von seinem Format "Sing um dein Leben" fand ich eigentlich ganz okay. Letztendlich wird es glaub ich tatsächlich am Line up hängen. Also wer für die Verantwortlichen wirklich die besten Sänger sind. Ich wette jetzt einfach mal, dass auf jeden Fall einer von denen Connor oder Nena heißen wird.

Irgendwie scheinen die bei VOX jetzt aber extrem auf den Musik-Pfad gekommen zu sein. Neben Naidoo wird es eine Sendung geben, die "100 Songs" heißen soll. Bei so viel Musik könnte man doch wirklich noch einmal einen Neuanfang von X Factor starten können. Man muss es ja nicht Ende August senden, sondern vielleicht schon Ende Juli, um einer direkten Konkurrenz mit The Voice aus dem Weg zu gehen. Ich glaube, dass X Factor zum alten Ausstrahlungstermin immer scheitern wird, weil die Konkurrenz da einfach zu groß ist.

spukbiene
29-08-2013, 16:36
:ja: davon gehe ich auch aus ;), vielleicht noch Rea? Das wäre natürlich grandios, aber das wird ein Traum von mir bleiben :schäm:

Und übrigens, die Meckerköppe, die hier gegen Xavier wettern:

Er IST ein großartiger Künstler :anbet: , ob ihr das nun wahrhaben wollt, oder nicht :p

Da war doch irgendwas mit "Geschmäcker..." :kopfkratz

:zahn:

adrian84
30-08-2013, 10:06
[QUOTE=Steffen96;39539651]
Irgendwie scheinen die bei VOX jetzt aber extrem auf den Musik-Pfad gekommen zu sein. Neben Naidoo wird es eine Sendung geben, die "100 Songs" heißen soll. Bei so viel Musik könnte man doch wirklich noch einmal einen Neuanfang von X Factor starten können. Man muss es ja nicht Ende August senden, sondern vielleicht schon Ende Juli, um einer direkten Konkurrenz mit The Voice aus dem Weg zu gehen. Ich glaube, dass X Factor zum alten Ausstrahlungstermin immer scheitern wird, weil die Konkurrenz da einfach zu groß ist.[/QUOTE]
Sowas im Sommerloch zu "versenden" ist vermutlich zu teuer. Ich fänd ne Ausstrahlung im Frühjahr ne Option. Da ist immerhin The Voice vorbei, stattdessen kommt zwar DSDS, aber wenn man es geschickt anstellt könnte man sich genau hiervon etwas abheben und dem The Voice verwöhnten "No Trash" Zuschauer ne Alternative bieten...

Steffen96
30-08-2013, 11:43
[QUOTE=adrian84;39545053]Sowas im Sommerloch zu "versenden" ist vermutlich zu teuer. Ich fänd ne Ausstrahlung im Frühjahr ne Option. Da ist immerhin The Voice vorbei, stattdessen kommt zwar DSDS, aber wenn man es geschickt anstellt könnte man sich genau hiervon etwas abheben und dem The Voice verwöhnten "No Trash" Zuschauer ne Alternative bieten...[/QUOTE]

Naja, ich glaube nicht, dass sich RTL darauf einlassen würde, dass X Factor genau zur selben wie DSDS zu senden.

Das Sommerloch spräche bestimmt gegen eine Ausstrahlung ab Ende Juli. Aber wenn man es unter der Woche sendet, könnte es auch klappen. Immerhin laufen zu dieser Zeit eigentlich nur Wiederholungen von den Pro7 Sitcoms und auch auf anderen Sendern. Auf jeden Fall hätte man abgesehen vom Supertalent zu den Liveshows keine große Konkurrenz. Und das ist ja die Phase, die eine Show so teuer macht.

adrian84
30-08-2013, 12:04
[QUOTE=Steffen96;39545436]Naja, ich glaube nicht, dass sich RTL darauf einlassen würde, dass X Factor genau zur selben wie DSDS zu senden.

Das Sommerloch spräche bestimmt gegen eine Ausstrahlung ab Ende Juli. Aber wenn man es unter der Woche sendet, könnte es auch klappen. Immerhin laufen zu dieser Zeit eigentlich nur Wiederholungen von den Pro7 Sitcoms und auch auf anderen Sendern. Auf jeden Fall hätte man abgesehen vom Supertalent zu den Liveshows keine große Konkurrenz. Und das ist ja die Phase, die eine Show so teuer macht.[/QUOTE]
Ich hätte ja sowieso etwas Angst, dass im Falle eines x-factor Comebacks VOX mehr die Doku Schiene fahren würde und die Liveshow Anzahl nochmal reduziert. Wie schon erwähnt sind diese am kostspieligsten. Ist sicher nicht grundlos, warum Pro7 bei seinen Castingformaten (außer The Voice) auf diese weitestgehend verzichtet und eher die "Doku Schiene" fährt...

Ich könnte mir auch gut einen Staffel zwischen April bis Juli vorstellen, also quasi nur mit minimaler Überschneidung zu DSDS, trotzdem keinen direkten Sommerloch. Aber ich werde den Gedanken nicht los, dass VOX uns da nicht allzubald ne neue Staffel schenken wird...

Steffen96
30-08-2013, 12:50
[QUOTE=adrian84;39545548]Ich hätte ja sowieso etwas Angst, dass im Falle eines x-factor Comebacks VOX mehr die Doku Schiene fahren würde und die Liveshow Anzahl nochmal reduziert. Wie schon erwähnt sind diese am kostspieligsten. Ist sicher nicht grundlos, warum Pro7 bei seinen Castingformaten (außer The Voice) auf diese weitestgehend verzichtet und eher die "Doku Schiene" fährt...

Ich könnte mir auch gut einen Staffel zwischen April bis Juli vorstellen, also quasi nur mit minimaler Überschneidung zu DSDS, trotzdem keinen direkten Sommerloch. Aber ich werde den Gedanken nicht los, dass VOX uns da nicht allzubald ne neue Staffel schenken wird...[/QUOTE]

Von April bis Juli wäre natürlich auch eine gute Alternative, vor allem wegen der von dir aufgeführten minimalen Überschneidung mit DSDS. Allerdings würde ich dann eine Ausstrahlung 2014 ausschließen, weil es ja erstmal bekannt gegeben werden müsste und dann noch das ganze Vorcasting und so weiter.

Den dokumentarischen Erzählstil bei der letzten Staffel fand ich eigentlich nicht schlecht, aber man sollte es auch nicht übertreiben. Letztendlich bin ich sowieso nur an einer neuen X Factor-Staffel im UK-Ablauf interessiert. Auf weitere Verunstaltungen seitens von VOX hätte ich keinen Bock. Von daher wäre es sowieso das Beste, wenn nächstes Jahr DSDS eingestellt wird und RTL führt dann 2015 X Factor zu dem Sendetermin weiter. Bei VOX hab ich wenig Hoffnung, dass es back to the roots geht.

Steffen96
29-10-2013, 10:55
Gibt aktuell zwar nichts neues, wie es um die Show steht, habe hier aber mal ein Interview mit Till Brönner gefunden. Die letzten zwei Fragen beziehen sich auf X Factor. Für mich werfen sie einen neuen Blick auf die Show, weil es ja immer heisst, die Juroren hätten nix zu entscheiden.

[Quote]
SPIEGEL ONLINE: Eine Frage noch zu Ihren Auftritten bei Vox in der Castingshow "X-Factor"...

Brönner: ...ich bin doch da nach zwei Staffeln ausgestiegen.
SPIEGEL ONLINE: Ja, dennoch die Frage: Musste das sein?

Brönner: Ich durfte da machen, was ich wollte. Ich musste kein Skript ablesen und keine blöden Sprüche klopfen. Es war damals unter den ganzen Castingshows für mich inhaltlich die beste. Es ging um die Musik und um sonst nichts. Aber ich habe nach zwei Staffeln gemerkt, dass es genügt und dass es nur eine von vielen Episoden in meinem Leben war. Andere müssen sich an solche Formate klammern, weil sie sonst nichts haben. Ich konnte mir die Freiheit nehmen, auszusteigen und wieder meine Musik zu spielen. Die fehlte mir schlicht.[/Quote]

http://www.spiegel.de/kultur/musik/till-broenner-spricht-ueber-sein-neues-album-plus-prelistening-stream-a-868771.html

Niederrheiner
29-10-2013, 19:12
@ Steffen96: Die Freiheit, keine Sprüche ablesen und aufsagen zu müssen; und die Entscheidung, welche Kandidaten z.B. in die Liveshows kommen, sind zwei völlig unterschiedliche Dinge.

Wer halbwegs geradeaus denken kann, versteht das auch.

perfectmadness
22-03-2014, 03:41
Gibt es bald eine neue Staffel?

Steffen96
22-03-2014, 11:40
[QUOTE=perfectmadness;40816061]Gibt es bald eine neue Staffel?[/QUOTE]

Auch dieses Jahr wird es wohl keine neue Staffel geben. Wie es sich in Zukunft entwickeln wird, bleibt abzuwarten. Allerdings würde ich mir da keine zu großen Hoffnungen machen, da es in nächste Zeit auch wieder neue Konkurrenz auf dem Castingmarkt geben wird (Rising Star usw.) und VOX wohl nicht nochmal ins Risiko gehen möchte. Allein schon die Lizenzgebühren betragen wohl für eine Staffel um die 5 Millionen und das ist VOX wohl zu teuer, weshalb die in Zukunft mehr auf Serien und Eigenproduktionen setzen wollen.

Auf der anderen Seite ist VOX quotentechnisch wohl ziemlich enttäuschend ins neue Jahr gestartet. Der neue Senderchef steht ergo auch schon etwas in der Kritik. Wenn es da zu einem Wechsel kommt, oder DSDS irgendwann mal aufhört und ein Sendeplatz frei wird, könnte man sich vielleicht Hoffnungen auf ein Comeback machen.

MoneyHoney
22-03-2014, 16:47
Bloß nicht man hat das Format hier einfach komplett an die Wand gefahren und ich weiß gar nicht woran es am meisten lag den Juroren der Aufmachung? Den Talenten?

MarkenMusik-Fan
22-03-2014, 16:50
Talente waren durchaus dabei. Keine Ahnung, vielleicht auch der zu kleine Sender. Auf RTL hätte man mehr Zuschauer angelockt.
Ich sehe da auch keine neue Staffel.

perfectmadness
22-03-2014, 17:03
Lag eher an der neuen Aufmachung, die bei The Voice geklaut war. :zahn:
Gruppeninternes Voting, kein Entscheidungsduell mehr, die ewige Castingphase, die Battles im Recall, die von der Qualität mMn sehr zu wünschen übrig ließen und sich auch ewig zogen... nicht zu vergessen die Tatsache, dass man dem Zuschauer die komplette erste Runde des Recalls vorenthielt. :ko: :vogel:

Zudem hat mich geärgert, dass man mit aller Macht versuchte, bestimmte Kandidaten durchzuboxen, die von der Qualität her einfach mal überhaupt nicht mithalten konnten und deshalb nicht Leute wie Richard oder Willy im Finale standen, die es eigentlich weitaus mehr verdient gehabt hätten. :helga:

Da muss man sich doch wirklich nicht wundern.