PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mit Tiki Taka durch Europa - Borussia Mönchengladbach 2016/17


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 [8] 9 10

criens
16-08-2015, 20:20
Johnson fällt mit Muskelfaserriss aus...

dobijoe
17-08-2015, 23:56
Vertrag mit Oskar Wendt vorzeitig verlängert! Sehr gut!

.Yuma.
27-08-2015, 20:45
https://scontent-vie1-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xfp1/v/t1.0-9/p180x540/11953217_10153050749703483_2052911412472983364_n.jpg?oh=c9d16cbbc d59ffa59bfe2e96ebe9201f&oe=5670D5C3
https://fbcdn-photos-f-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xfp1/v/t1.0-0/p180x540/10947342_10153050963163483_5598087288826665811_n.png?oh=a49e7bed3 102f9a9672d25f915b60465&oe=5637AFDF&__gda__=1451471398_5a3e5de154e7409e85563d83ca55275c

Ich hätte gerne Barca gehabt, aber viel besser hätte die Gruppe nicht werden können :anbet:
Erstmal bekommt Sevilla eine Revanche :mad:

pantoffel_3
27-08-2015, 21:06
dumm jelaufen

zwei Niederlachen und dann die Lose

criens
27-08-2015, 21:07
[QUOTE=.Yuma.;43581048]

Ich hätte gerne Barca gehabt, aber viel besser hätte die Gruppe nicht werden können :anbet:
Erstmal bekommt Sevilla eine Revanche :mad:[/QUOTE]

Ich hätte lieber Barca, Arsenal und Roma gehabt, aber wir haben halt nie Losglück. :crap:

In Sevilla werden die Jungs hochmotiviert sein, da ist noch eine Rechnung offen. :ja:

criens
27-08-2015, 21:18
Wir werden eventuell keine 18 Punkte holen, aber dafür haben wir die geilsten Trikots! :wub:

XLjUY83QgQY

:wub: :wub: :wub:

Robokopi
27-08-2015, 21:47
Dieses Postbank Logo ist doch das Letzte.

Da müsste irgendwas grünes drauf

dobijoe
30-08-2015, 23:32
So, Krise oder keine Krise...das ist die Frage!

Laut verschiedenen hinweisen stimmt es nicht in der Mannschaft. Warum? Was hat sich verändert? Neid? Missgunst? Ehrgeiz?

Keine Ahnung...jedenfalls sollte es schnellstmöglich abgestellt werden !

Ob noch Spieler kommen bleibt abzuwarten. Generell bin ich kein Freund davon Panikkäufe oder schnellschlüsse zu machen aber irgendwas muss passieren. Ein Signal quasi das es so nicht weitergeht.

0 von 9 Punkten bei diesen Gegnern kann es nicht sein.

Ich bin gespannt...

Dennis|Natascha
30-08-2015, 23:37
Wichtig ist den Kopf hoch zu halten. Ich fühl mit dir. Ging uns letzte Saison ähnlich. Ihr bleibt ein geiler Verein und ich wünsch euch alles gute für die Saison.

Edelstahl
30-08-2015, 23:39
tausend mal mehr spielerische Klasse & Potential als z B Stuttgart, und einen 1a Trainer... wird schon :d:

Dr.Mull
30-08-2015, 23:39
[QUOTE=dobijoe;43602418]So, Krise oder keine Krise...das ist die Frage!

Laut verschiedenen hinweisen stimmt es nicht in der Mannschaft. Warum? Was hat sich verändert? Neid? Missgunst? Ehrgeiz?

Keine Ahnung...jedenfalls sollte es schnellstmöglich abgestellt werden !

Ob noch Spieler kommen bleibt abzuwarten. Generell bin ich kein Freund davon Panikkäufe oder schnellschlüsse zu machen aber irgendwas muss passieren. Ein Signal quasi das es so nicht weitergeht.

0 von 9 Punkten bei diesen Gegnern kann es nicht sein.

Ich bin gespannt...[/QUOTE]
Vielleicht haben die namhaften Abgänge etwas in der Hierarchie in der Mannschaft verändert oder es finden noch Revierkämpfe statt.:nixweiss:
Die CL kann auch ein Grund sein, da können sich bei dem ein oder anderen Spieler die Gesetze der Schwerkraft verändert haben und die Bodenhaftung wurde verloren.

Jedenfalls ist es noch früh in der Saison und es heißt nur arbeiten, arbeiten, arbeiten. Ich drücke euch die Daumen das ihr dieses Tal bald hinter euch lasst. CL ist super, aber im Alltag der Bundesliga steht der Erfolg und die Arbeit der letzten Jahre auf dem Spiel.

dobijoe
30-08-2015, 23:53
Danke euch für den Balsam auf die fanseele!

Urlaubsbedingt hab ich nur das erste Spiel gesehen. Deswegen will ich auch garnicht rumorakeln was falsch läuft etc.
Denke Dienstag fahr ich mal zum Training wenn es öffentlich ist und werde mal sehen wie die Stimmung ist.

Dortmund ist ja leider genau das Beispiel was evtl passt. Gute Spieler, nen Held als Coach, Hammer Erfolge und dann kommt die letzte Hinrunde. Rational wird das nie einer erklären können.
Ich hab letztes Jahr schon hier geschrieben das ich damit rechne das LF 16/17 nicht mehr unser Trainer sein wird. Nicht weil er abgeworben wird sondern weil eine hohe Wahrscheinlichkeit besteht das diese Erfolgsstory dann zu Ende sein könnte. Das letzte Jahr ist normal nicht zu toppen. Ergo ist maximaler Erfolg erzielt worden.

Erfolg verändert auch den Charakter . Minimal evtl aber ausreichend um Dinge anders zu bewerten zb..

Sehr gerne würde ich falsch liegen mit meiner These! Mal sehen.

Erstmal hoffe ich jetzt auf Erfolgserlebnisse und tolle CL Abende!

rulle
31-08-2015, 00:09
Keine Sorge, Gladbach wird da schon wieder unten rauskommen, wir stehen da zur Zeit völlig zu Recht (Mischung aus Pech, Dummheit und Unvermögen). Der Gladbacher Kader ist deutlich besser, und vielleicht braucht es da einfach einen duseligen 1:0-Sieg am Anfang, um wieder in den gewohnten Fohlen-Schwung zu kommen.

dobijoe
08-09-2015, 16:11
War heute beim Training um mal zu schauen wie die Stimmung ist.
Eigentl ganz gut. Anspannung vorhanden sag ich mal.
War auch Feuer drin was hoffentlich fr auch noch bestand hat!:teufel:

Dazu hab ich mir das CL Trikot geholt und hoffe es wird viele Siege erleben.:anbet:

Wenn es fr Zuhause auch keinen dreier gibt haben wir jedenfalls n Problem.
Aber die Hoffnung stirbt zuletzt .:d:

Dr.Murder
16-09-2015, 11:30
Satz mit x das war wohl nix...:q:

Ihr könnt das viel besser und ich denke beim nächsten CL Spiel werdet ihr das auch beweisen.:d:

.Yuma.
16-09-2015, 14:48
[QUOTE=Dr.Murder;43661879]Satz mit x das war wohl nix...:q:

Ihr könnt das viel besser und ich denke beim nächsten CL Spiel werdet ihr das auch beweisen.:d:[/QUOTE]
:d:

City putzen wir weg :zahn:

dobijoe
16-09-2015, 16:07
[QUOTE=Dr.Murder;43661879]Satz mit x das war wohl nix...:q:

Ihr könnt das viel besser und ich denke beim nächsten CL Spiel werdet ihr das auch beweisen.:d:[/QUOTE]

Das war wirklich nix...
Leider können wir es momentan auch nicht besser.

Köln kann sich seit langem mal wieder über Derbypunkte freuen und wir fangen an wieder spiele zu gewinnen wenn schon keiner mehr dran glaubt...

Experte
20-09-2015, 19:33
Tabellenletzter: Trainer Favre tritt bei Gladbach zurück (http://www.spiegel.de/sport/fussball/lucien-favre-bei-borussia-moenchengladbach-zurueckgetreten-a-1053873.html)

.Yuma.
20-09-2015, 19:42
Ich bin geschockt. Wie soll es denn jetzt weitergehen?

pantoffel_3
20-09-2015, 20:04
Positiv sehen, nach vorn gucken!

Sowat brauch kein Mensch!

Dat einzige, wat et für mich rechtfertigen würde, wären gesundheitliche Gründe.

Ansonsten charakterlich unterirdisch!

Wenn er so weich is, darf er kein BL machen. Soll heißen, so weich isser net, sondern feich!!!

.Yuma.
20-09-2015, 20:06
Favres Statement:

[QUOTE]Nach reiflicher Überlegung und eingehender Analyse bin ich zu der Erkenntnis gekommen: Es ist in dieser Situation die beste Entscheidung, mein Amt als Cheftrainer bei Borussia Mönchengladbach niederzulegen. Es war eine unvergessliche Zeit, die ich hier in Mönchengladbach erlebt habe. Ich durfte die Borussia vom Fast-Absteiger in die Champions League führen. Es gab viele unglaubliche berauschende Momente. Ich hatte hier ein tolles Trainerteam, eine unglaublich engagierte und professionelle Vereinsführung. Ich danke allen für ihren steten und vertrauensvollen Support! Ich bin lange genug im Geschäft, habe als Spieler und Trainer schon viele schwierige Situationen erlebt und immer wieder dazu gelernt. Da muss ich zum aktuellen Zeitpunkt ehrlich für mich sagen: Es ist jetzt an der Zeit und die beste Entscheidung für den Verein und die Mannschaft, eine Veränderung herbeizuführen. Ich habe nicht mehr das Gefühl, der perfekte Trainer für Borussia Mönchengladbach zu sein. Da muss ich ehrlich zu mir und meinen Partnern professionell sagen: Es geht um den Verein, um den Mythos Borussia! Ich muss diese Entscheidung für Borussia und die Zukunft treffen. Auch wenn es pathetisch klingt: Ich werde die ereignisreichen Jahre bei Borussia als meine schönste und emotionalste Zeit als Trainer nie vergessen! Die Spieler, mit denen ich arbeiten durfte! Die Vereinsführung, mit der ich immer vertrauensvoll zusammengearbeitet habe. Und da ist vor allem der Borussia-Park, da sind die Fans, die bei jedem Spiel diese unvergleichliche Stimmung erzeugen können. Ihr werdet immer in meinem Herzen bleiben!

Lucien Favre[/QUOTE]

yippieh
20-09-2015, 20:10
Hi, tut mir etwas leid für Euch. Grad nach der letzten Saison plus Freude auf CL.

Da hab ich Gisdol, Zorniger oder grad auch Frontzek in der Pole gesehen. Wobei Stuttgart ja eigentlich schönen Ball spielt auf den ich jenseits der Punktausbeute fast neidisch bin.

Jupp will wohl nicht mehr. klopp kann ich mir nicht vorstellen. Effe kann nicht, ist grad Oktoberfest. Schaaf könnte, aber...

Wird interessant :Popcorn:

Peter Neururer :D

mobsi
20-09-2015, 20:19
Also das Statement, der tut ja so als wäre Gladbach abgestiegen. Absolut unverständlich und charakterlos.

ManOfTomorrow
20-09-2015, 20:26
[QUOTE=mobsi;43677950]Also das Statement, der tut ja so als wäre Gladbach abgestiegen. Absolut unverständlich und charakterlos.[/QUOTE]
"Ich habe nicht mehr das Gefühl, der perfekte Trainer für [...] zu sein." hat er von Klopp kopiert - war der auch charakterlos? :zahn:

Dawson41
20-09-2015, 20:26
BREAKING: Gladbach präsentiert bereits den Nachfolger

https://pbs.twimg.com/media/CPXSoenWwAAYZwU.jpg

mobsi
20-09-2015, 20:27
[QUOTE=ManOfTomorrow;43677998]"Ich habe nicht mehr das Gefühl, der perfekte Trainer für [...] zu sein." hat er von Klopp kopiert - war der auch charakterlos? :zahn:[/QUOTE]
Klopp hat das sauber geregelt in meinen Augen.

Dr.Murder
20-09-2015, 20:29
[QUOTE=ManOfTomorrow;43677998]"Ich habe nicht mehr das Gefühl, der perfekte Trainer für [...] zu sein." hat er von Klopp kopiert - war der auch charakterlos? :zahn:[/QUOTE]

Klopp hat nach der Ankündigung das er auffhört, noch die Saison beendet, und stand mit der Elf im DFB Pokalfinale...
Weiterhin hat er vor Bekanntgabe seines Rücktritts mit Zorc und Watzke gesprochen.

Also hat Mobsi recht, was Favre da grad abgezogen hat, ist charakterlos.

BaNe
20-09-2015, 20:30
[QUOTE=Dawson41;43678001]BREAKING: Gladbach präsentiert bereits den Nachfolger

https://pbs.twimg.com/media/CPXSoenWwAAYZwU.jpg[/QUOTE]
Das wäre schön. Dann wären wir endlich erlöst von dem.

criens
20-09-2015, 20:37
Ich habe so eine Kurzschlusshandlung bei ihm schon befürchtet, dachte aber, er gibt uns wenigstens bis Winter Zeit, die Nachfolge zu regeln. Meine Fresse, wegen fünf (!) Niederlagen... das war in der Zeit vor Favre für den Verein völlig normal.

Das muss ich erstmal verarbeiten. "Es geht um den Mythos Borussia", behauptet er, dabei geht es bei dieser einsamen Entscheidung offenbar nur um ihn. Zum Kotzen, den Verein auf so eine kurzfristige Art im Stich zu lassen.

mobsi
20-09-2015, 20:38
Ja für die Fans tut mir das unheimlich leid :(

.Yuma.
20-09-2015, 20:40
Es ist nicht das erste Mal, dass er gehen wollte. Nur bei den anderen Malen konnte man ihn davon abhalten zur Presse zu laufen :(

criens
20-09-2015, 20:40
[QUOTE=BaNe;43678036]Das wäre schön. Dann wären wir endlich erlöst von dem.[/QUOTE]

Nein danke, den hatten wir schon und wollen ihn nicht zurück.

criens
20-09-2015, 20:41
[QUOTE=.Yuma.;43678104]Es ist nicht das erste Mal, dass er gehen wollte. Nur bei den anderen Malen konnte man ihn davon abhalten zur Presse zu laufen :([/QUOTE]

:crap:

hortoen
20-09-2015, 20:43
[QUOTE=ManOfTomorrow;43677998]"Ich habe nicht mehr das Gefühl, der perfekte Trainer für [...] zu sein." hat er von Klopp kopiert - war der auch charakterlos? :zahn:[/QUOTE]

Nee, da waren alle irgendwie froh als er es von sich aus getan hat.
Der wäre auch nie entlassen worden. Zum Glück hat er es selbst geschnallt
das er nicht mehr der Richtige ist.

pantoffel_3
20-09-2015, 20:45
[QUOTE=ManOfTomorrow;43677998]"Ich habe nicht mehr das Gefühl, der perfekte Trainer für [...] zu sein." hat er von Klopp kopiert - war der auch charakterlos? :zahn:[/QUOTE]
kopiert ja

kann man aber überhaupt nich vergleichen

so ein Favre-Nummer würd Klopp nie machen

un dat weißt Du auch

dobijoe
20-09-2015, 20:48
Klar ist das jetzt n Schock und absolut beschissen.
Andererseits ist es völlig daneben jetzt Favre mangelnden Charakter etc vorzuwerfen. Wer weiß was alles intern los war. Die mannschaftssitzung ohne Trainer nach dem HSV Spiel hat mich schon beunruhigt.

Mal sehen was jetzt passiert. Gibt auf jeden fall 1 Ausrede weniger ab jetzt!

Unterm Strich haben wir die CL Quali jetzt teuer bezahlt.

War ne tolle zeit und ich hoffe auf ne positive Zukunft!

criens
20-09-2015, 20:51
645664313139720192

645667053131575296

pantoffel_3
20-09-2015, 20:52
[QUOTE]Vize-Präsident Rainer Bonhof: „Wir sind vollkommen vor den Kopf gestoßen. Wir haben den ganzen Tag miteinander geredet. Wir haben seinen Rücktritt abgelehnt, weil wir der Meinung waren, dass wir es zusammen schaffen werden. Er ist dann aber selbst nach vorne gegangen.“[/QUOTE]

[QUOTE]Präsident Rolf Königs: „Mit seinem öffentlich gemachten Rücktritt hat er nun Fakten geschaffen, die uns bis ins Mark treffen. Wir haben mit Lucien Favre viereinhalb überaus erfolgreiche sportliche Jahre hinter uns und sind sehr traurig, dass dieser gemeinsame Weg nun offenbar zu Ende ist.“[/QUOTE]

bild.de

Dr.Murder
20-09-2015, 20:52
[QUOTE=dobijoe;43678162]Klar ist das jetzt n Schock und absolut beschissen.
Andererseits ist es völlig daneben jetzt Favre mangelnden Charakter etc vorzuwerfen. Wer weiß was alles intern los war. Die mannschaftssitzung ohne Trainer nach dem HSV Spiel hat mich schon beunruhigt.

Mal sehen was jetzt passiert. Gibt auf jeden fall 1 Ausrede weniger ab jetzt!

Unterm Strich haben wir die CL Quali jetzt teuer bezahlt.

War ne tolle zeit und ich hoffe auf ne positive Zukunft![/QUOTE]

Ich finde, er hätte es zuerst dem Vorstand und Eberl sagen müssen, und auch der Mannschaft.
So verabschiedet man sich nicht. :nixweiss:

Für die Fans tut es mir leid, da ich total nachvollziehen kann was ihr nun empfindet.

BaNe
20-09-2015, 20:55
[QUOTE=criens;43678105]Nein danke, den hatten wir schon und wollen ihn nicht zurück.[/QUOTE]
Ich weiß doch.
Den gönne ich auch niemandem.

Hoffentlich findet ihr einen guten Nachfolger.
:trink:

pantoffel_3
20-09-2015, 20:56
der hat offenbar, nachdem Glabbach et abjesacht hat, tatsächlich unabjesprochen sein Statement rausjehauen

jeht überhaupt nich sowat!

mooe
20-09-2015, 20:59
gibt es schon einen namen, der in der englischen woche das team "tranieren" soll?

der gute alte arie? :)

und wie sieht es mit einem möglichen nachfolger aus?

.Yuma.
20-09-2015, 21:01
[QUOTE=Dr.Murder;43678195]Ich finde, er hätte es zuerst dem Vorstand und Eberl sagen müssen, und auch der Mannschaft.
[/QUOTE]

Hat er. Aber der Vorstand bzw. Eberl hat es nicht akzeptiert. Dass er dann auf eigene Faust zur Presse geht und ein Chaos verursacht, ist typisch Favre.
Wie in den Tweets oben beschrieben: Zwischen Genie und Wahnsinn. Ich kann ihm auch nicht böse sein. Ich bin einfach nur dankbar für die tolle Zeit.

criens
20-09-2015, 21:01
[QUOTE=BaNe;43678208]Ich weiß doch.
Den gönne ich auch niemandem.

Hoffentlich findet ihr einen guten Nachfolger.
:trink:[/QUOTE]

Danke. :trink:

Ist heute natürlich nicht der richtige Abend, um sich über einen Nachfolger Gedanken zu machen. Vermutlich wird erstmal ab morgen provisorisch Andre Schubert (U23 Coach) zusammen mit dem Co-Trainerteam übernehmen...


Der Verein hat offenbar sein Rücktrittsgesuch abgelehnt und er hat dann auf eigene Faust eine Pressemitteilung verfasst. :ko: Von Borussia gibt es noch nichts offzielles und die Website ist im Moment überlastet. :crap:

criens
20-09-2015, 21:02
[QUOTE=mooe;43678236]gibt es schon einen namen, der in der englischen woche das team "tranieren" soll?

der gute alte arie? :)

[/QUOTE]


Arie van Lent ist 'nur' U19-Trainer, da steht Andre Schubert in der Hackordnung vor ihm. Er wäre die logische Wahl, wenigstens bis zur nächsten Länderspielpause...

mobsi
20-09-2015, 21:03
@Karlo_Kolumna: Favre drohte intern alle x Wochen mit Rücktritt. Das war in Zürich, Berlin, Gladbach gleich. Alleingang jetzt unverantwortlich gg @Borussia

Stimmt das?

.Yuma.
20-09-2015, 21:04
[QUOTE=mobsi;43678263]@Karlo_Kolumna: Favre drohte intern alle x Wochen mit Rücktritt. Das war in Zürich, Berlin, Gladbach gleich. Alleingang jetzt unverantwortlich gg @Borussia

Stimmt das?[/QUOTE]

Eberl meinte mal in einem Interview, dass man Favre schon ein paar Mal von einem Bleiben überzeugen musste, wenn es mal nicht mehr so gut lief :ja:

yippieh
20-09-2015, 21:05
[QUOTE=pantoffel_3;43678218]der hat offenbar, nachdem Glabbach et abjesacht hat, tatsächlich unabjesprochen sein Statement rausjehauen

jeht überhaupt nich sowat![/QUOTE]

Doch, wer kann der kann :D Abfindungsfrei...

Nee stimmt schon, Enttäuschung erstmal verständlich. Und mit Klopp nicht zu vergleichen.

Niederrheiner
20-09-2015, 21:06
Vorhin Interview mit Klopp gelesen, wo er sagte, dass sein neuer Verein kein Titelkandidat sein müsse, sondern es auch ein Verfolger sein könne.

Kurze Zeit später dann Favres Rücktritt.

Würde ja passen.

Da Favre ja von der Gehaltsliste runter ist, Gladbach die CL-Einnahmen hat, glaube ich nicht, dass Klopp in Gladbach finanziell völlig ausgeschlossen ist.

dobijoe
20-09-2015, 21:07
Is doch alles Spekulation was wie war....

Wenn er seinen Rücktritt angeboten hat und das abgelehnt wird kann es auch schon mal zu Differenzen kommen. Das er es überhaupt im Kopf hatte sagt doch schon wie angeschossen er war. Wer kann denn in seinen Kopf hinein gucken?

Ist halt schwierig in diesem Moment,klar. Aber was soll man sich jetzt lang darüber Gedanken machen. Mittwoch ist ein spiel und das ist wichtig.
Eberl und Co müssen jetzt schnell eine gute Lösung hinbekommen. Das ist ihr Job!

Ob das gut oder schlecht von Favre war ist völlig nebensächlich! Wir haben ihm Super viel zu verdanken. Da darf er auch mal ne unpopuläre Entscheidung treffen. Schade aber wird sein ansehen nicht zerstören.

mobsi
20-09-2015, 21:07
Klopp kann ich mir nicht vorstellen. Das wäre zu früh.

dobijoe
20-09-2015, 21:09
[QUOTE=.Yuma.;43678242]Hat er. Aber der Vorstand bzw. Eberl hat es nicht akzeptiert. Dass er dann auf eigene Faust zur Presse geht und ein Chaos verursacht, ist typisch Favre.
Wie in den Tweets oben beschrieben: Zwischen Genie und Wahnsinn. Ich kann ihm auch nicht böse sein. Ich bin einfach nur dankbar für die tolle Zeit.[/QUOTE]
:d:

pantoffel_3
20-09-2015, 21:13
[QUOTE=yippieh;43678274]Doch, wer kann der kann :D Abfindungsfrei...

Nee stimmt schon, Enttäuschung erstmal verständlich. Und mit Klopp nicht zu vergleichen.[/QUOTE]

mich regt sowat extrem auf

dat is einfach in hohem Maße unanständig

wenn ich in solch ein Sitation partout net mehr will, dann mach ich dat dem Verein auch klar und kümmer mich, dat der Verein aus die Angelegenheit auch so gut, wie dann noch irgendwie geht, herauskommt

den ganzen Tag geredet, alles gut und schön

wenn ich nicht mehr will, dann mache ich dies dem Verein klipp und klar deutlich

es hat dies nach meinem Dafürhalten hier nicht stattgefunden

Eberl un Bonhof? Die sind doch nicht blind. Und sie hätten, wenn Favre klar gewesen wär, auch eingelenkt.

Ich muss dann nach vier sehr erfolgreichen Jahren erwarten können, dat ein Trainer mindestens die Zeit bis zu einer vernüftigen Trennungs-PK noch aushält!

Was macht der?

Haut sein Botschaft raus un nach mir de Sinnflut!

criens
20-09-2015, 21:14
Das mit Klopp könnt ihr alle mal schön vergessen. Beidseitig. :tsts:

Er passt nicht zu Gladbach, ist hier nicht gerade poulär und er selbst wird auch eher ein größeres Team betreuen wollen.

0711
20-09-2015, 21:16
Jup, das wirft kein gutes Bild auf Favre. Schon in Berlin war der Abgang ein Skandal. Das jetzt übertrifft aber alles.

Ich als Verein würde Ihn nicht mehr einstellen. Sobald es schwierig wird wirft Er hin! :q:

Nun hat Er sich alles selber kaputt gemacht mit der Aktion. Schön doof!

Niederrheiner
20-09-2015, 21:23
Oder die holen Heynckes aus dem Rentner-Sessel.

Haben die bei Meyer auch geschafft.

Wäre ich Gladbach-Fan, wären Heynckes und Klopp meine Wunschkandidaten.

Hm, oder Slomka. Den fand ich immer schon gut.

yippieh
20-09-2015, 21:26
Zeigler hat ja nen guten Draht zu Max E., die 2 hier schon zusammen gesehen, und ihn auch des öfteren da Sonntags um Viertelvor12 am Hörer gehabt.
Bin gespannt, ob die heute wieder telenieren und uns Unwissende aufklären.

pantoffel_3
20-09-2015, 21:26
für mich wär et Effe, aber dat wird et wohl kaum geben nach dem Effe/Eberl-Gate

Jupp will ich net

der hat sich seine Ruhestand redlich verdient

Klopp is möglich, aber der wird regelmäßig CL wollen oder ne Verein, der da hinkommen kann, seh ich bei Gladbach net

ich würd auf Schaaf tippen

ne erfahrene Mann, der auch attraktiv spielt un auf den man sich 1000% verlassen kann

trashman
20-09-2015, 21:28
[QUOTE=0711;43678347]Jup, das wirft kein gutes Bild auf Favre.[/QUOTE]
Konnte diesen Miesepeter mit seiner latent cholerischen Ader noch nie leiden, aber das ist selbst für seine Verhältnisse besonders armselig.

criens
20-09-2015, 21:42
[QUOTE=pantoffel_3;43678334]mich regt sowat extrem auf

dat is einfach in hohem Maße unanständig

[/QUOTE]


Yuma und Dobijoe haben da schon recht, das ist halt Favre. Er kann nicht anders.
Da steckt keine böse Absicht dahinter, es ist ein psychologisches Ding, da sitzen bei ihm in solchen Dingen einfach ein paar Schrauben locker.

Favre war schon immer als komplizierter Typ. Als er bei Hertha entlassen wurde, hat er im Alleingang eine Pressekonferenz einberufen, um mit dem Vorstand abzurechnen. Danach wollte ihn kein Verein mehr, er war 1,5 Jahre arbeitslos - bis Eberl kam.

Dass es hier so gut gepasst hat, lag auch daran, dass Eberl wusste, wie er Favres Laune zu nehmen hat und dass er hier ein vollkommen intaktes Umfeld vorgefunden hat, dass immer hinter ihm stand. Ich denke, er wird diese Kurzschlusshandlung bereuen und frage mich, welcher Verein ihn jetzt noch nehmen wird. :crap:

marble
20-09-2015, 21:42
Keiner weiß, was intern lief und trotzdem werden schnell Charakterurteile gefällt. Das ist etwas, was ich ziemlich armselig finde. Nicht nur in Bezug auf Favre, denn das ist immer wieder zu beobachten.

Wirklich rechtmachen können solche in der Öffentlichkeit stehenden Personen sowieso nie allen. Es gibt unter Werderfans noch heute genug Leute, die Schaaf vorwerfen, an seinem Sessel geklebt zu haben. Und das nur, weil er der festen Überzeugung war, den Turnaround zu schaffen. Das ist dann die andere Seite der Medaille.

Wenn sich in Favre die Überzeugung gefestigt hat, es nicht schaffen zu können, dann ist das ganz nüchtern betrachtet einfach zu respektieren.

pantoffel_3
20-09-2015, 21:46
[QUOTE=marble;43678488]Keiner weiß, was intern lief und trotzdem werden schnell Charakterurteile gefällt. Das ist etwas, was ich ziemlich armselig finde. Nicht nur in Bezug auf Favre, denn das ist immer wieder zu beobachten.

Wirklich rechtmachen können solche in der Öffentlichkeit stehenden Personen sowieso nie allen. Es gibt unter Werderfans noch heute genug Leute, die Schaaf vorwerfen, an seinem Sessel geklebt zu haben. Und das nur, weil er der festen Überzeugung war, den Turnaround zu schaffen. Das ist dann die andere Seite der Medaille.

Wenn sich in Favre die Überzeugung gefestigt hat, es nicht schaffen zu können, dann ist das ganz nüchtern betrachtet einfach zu respektieren.[/QUOTE]
mir geht es um die Art und Weise!

mobsi
20-09-2015, 21:48
Natürlich ist es charakterlos einen Verein nach 5 sieglosen Partien im Stich zu lassen. Dazu die Art und Weise es ohne den Verein öffentlich zu machen. Das ist einfach nur unfair und wirft kein gutes Licht auf ihn.

Die Meinung anderer als armselig zu bezeichnen ist mindestens genauso armselig.

trashman
20-09-2015, 21:53
[QUOTE=mobsi;43678514]Natürlich ist es charakterlos einen Verein nach 5 sieglosen Partien im Stich zu lassen.[/quote]
Sollte Favre weiterhin als Trainer arbeiten, würde ich ihn als Spieler kräftig auslachen, wenn er von anderen Einsatz und Kampfeswille einfordert. Der Typ hat spätestens jetzt ein deftiges Glaubwürdigkeitsproblem.

criens
20-09-2015, 21:57
PM Borussia (http://www2.borussia.de/de/aktuelles-termine/news/borussia-news/news-detailansicht.html?tx_ttnews[tt_news]=15084&cHash=9e7f4a9488fd2ef50dd4c0a219a35f94)



[QUOTE]Lucien Favre hat Borussias Präsidium und Sportdirektor Max Eberl am heutigen Sonntag darüber informiert, dass er mit sofortiger Wirkung vom Amt des Cheftrainers bei Borussia Mönchengladbach zurücktreten wolle.

Borussia hat dies in langen persönlichen Gesprächen abgelehnt und Lucien Favre erklärt, dass man weiterhin uneingeschränkt und voller Überzeugung hinter ihm stehe. "Wir sind nach wie vor total davon überzeugt, dass Lucien der perfekte Trainer für Borussia ist und wir gemeinsam mit ihm die aktuelle, sehr schwierige sportliche Situation überstehen werden", so Max Eberl.

"Wir haben gehofft, dass wir ihn auch dieses Mal überzeugen können, bei uns und mit uns weiterzumachen. Mit seinem öffentlich gemachten Rücktritt hat er nun Fakten geschaffen, die uns bis ins Mark treffen. Wir haben mit Lucien Favre viereinhalb überaus erfolgreiche sportliche Jahre hinter uns und sind sehr traurig, dass dieser gemeinsame Weg nun offenbar zu Ende ist", so Borussias Präsident Rolf Königs.

Weitere Erklärungen von Borussia Mönchengladbach wird es erst am morgigen Montag geben.
[/QUOTE]

.Yuma.
20-09-2015, 22:00
[QUOTE]"Das Wichtigste ist, und das zeichnet diesen Verein auch aus, dass wir gemeinsam da durch gehen. Wenn wir anfangen, uns auseinander dividieren zu lassen, dann haben wir ein Problem."[/QUOTE]

Das perfekte Zitat von Eberl gleich unter der Meldung des Rücktritts von Favre :crap:

kernseife
20-09-2015, 22:15
[QUOTE=criens;43678339]Das mit Klopp könnt ihr alle mal schön vergessen. Beidseitig. :tsts:

Er passt nicht zu Gladbach, ist hier nicht gerade poulär und er selbst wird auch eher ein größeres Team betreuen wollen.[/QUOTE]


wieso das denn nicht? ich finde der passt wesentlich besser zu gladbach, als zu bayern, was ja immer wieder aufpoppt.

marble
20-09-2015, 22:16
[QUOTE=pantoffel_3;43678507]mir geht es um die Art und Weise![/QUOTE]

Die wirkt nach Außen sicher grenzwertig. Andererseits frage ich mich, wie ein Verein einen Rücktritt einfach so ablehnen will. Wenn ich meinen Job nicht mehr machen will/kann und ich für mich dafür Gründe habe und diese Entscheidung für mich getroffen habe, dann ist das so. Und nochmal: Niemand weiß, was intern lief und vor allem weiß niemand, was in Favre vorgeht. Wirklich gut sah der für mich zuletzt nicht aus.

[QUOTE=mobsi;43678514]...
Die Meinung anderer als armselig zu bezeichnen ist mindestens genauso armselig.[/QUOTE]

Ich bezeichne keine Meinungen als armselig, sondern Charakterurteile ohne jeglichen Hintergrund. Das ist ein Unterschied.

marble
20-09-2015, 22:19
[QUOTE=criens;43678556]PM Borussia (http://www2.borussia.de/de/aktuelles-termine/news/borussia-news/news-detailansicht.html?tx_ttnews[tt_news]=15084&cHash=9e7f4a9488fd2ef50dd4c0a219a35f94)[/QUOTE]

[QUOTE]...
Borussia hat dies in langen persönlichen Gesprächen abgelehnt und Lucien Favre erklärt, dass man weiterhin uneingeschränkt und voller Überzeugung hinter ihm stehe. "Wir sind nach wie vor total davon überzeugt, dass Lucien der perfekte Trainer für Borussia ist und wir gemeinsam mit ihm die aktuelle, sehr schwierige sportliche Situation überstehen werden", so Max Eberl.
...[/QUOTE]

Sorry, aber das finde ich einfach albern. Ist ja okay, dass man von ihm überzeugt war und für die Borussia ist das alles andere als einfach. Aber man kann sowas eben nicht einfach ablehnen. Favre ist ein freier Mensch.

marble
20-09-2015, 22:21
[QUOTE=trashman;43678537]Sollte Favre weiterhin als Trainer arbeiten, würde ich ihn als Spieler kräftig auslachen, wenn er von anderen Einsatz und Kampfeswille einfordert. Der Typ hat spätestens jetzt ein deftiges Glaubwürdigkeitsproblem.[/QUOTE]

Der Typ, den Du weder kennst, geschweige denn in sein Innenleben gucken kannst. Meine Güte, ist das wohlfeil.

.Yuma.
20-09-2015, 22:25
[QUOTE=marble;43678634]Sorry, aber das finde ich einfach albern. Ist ja okay, dass man von ihm überzeugt war und für die Borussia ist das alles andere als einfach. Aber man kann sowas eben nicht einfach ablehnen. Favre ist ein freier Mensch.[/QUOTE]

[QUOTE]Ein halbes Dutzend Mal hat Favre klubintern angeblich schon seinen Rücktritt angeboten. Er wollte dann nicht mehr aus der Schweiz zurückkommen, fand sich ausgebrannt oder sah keine Entwicklungsmöglichkeiten mehr. Max Eberl stand auch schon kurz davor, die Brocken hinzuschmeißen, entnervt von seinem Trainer. Zugeben würde das beide nicht, Eberl sagt nur: »Wir sind schon ein paar Mal auseinandergegangen, wo ich gedacht habe: Mann, Mann, Mann?...«[/QUOTE]

Wie schon einige Male gesagt, Favre wollte schon öfters aufhören und Eberl und Co. konnten ihn wieder umstimmen und es ging wieder weiter. Man hat ihn ganz sicher nicht gezwungen.

trashman
20-09-2015, 22:27
[QUOTE=marble;43678623]Niemand weiß, was intern lief[/QUOTE]
Die Verantwortlichen werden es wissen. Und wenn die nun mit Worten à la "wie vor den Kopf gestoßen" zitiert werden - was wohl noch sehr diplomatisch ausgedrückt ist -, lässt das nicht gerade darauf schließen, dass man im Borussia-Umfeld damit gerechnet hat.

[QUOTE=marble;43678639]Der Typ, den Du weder kennst, geschweige denn in sein Innenleben gucken kannst. Meine Güte, ist das wohlfeil.[/QUOTE]
Als wenn das was anderes wäre, was du mit deinem aufgeplusterten Ego hier vor allem in den letzten Wochen mit anderen Usern betreibst.

Gilles
20-09-2015, 22:32
[QUOTE=marble;43678634]Sorry, aber das finde ich einfach albern. Ist ja okay, dass man von ihm überzeugt war und für die Borussia ist das alles andere als einfach. Aber man kann sowas eben nicht einfach ablehnen. Favre ist ein freier Mensch.[/QUOTE]
:d:

marble
20-09-2015, 22:36
[QUOTE=.Yuma.;43678649]Wie schon einige Male gesagt, Favre wollte schon öfters aufhören und Eberl und Co. konnten ihn wieder umstimmen und es ging wieder weiter. Man hat ihn ganz sicher nicht gezwungen.[/QUOTE]

Natürlich hat man ihn nicht gezwungen. Man konnte ihn bisher umstimmen. Und diesmal eben nicht. Vielleicht ist Favre für den Job auf dieser Ebene auch nicht wirklich geeignet. Also als Mensch, nicht fachlich. Dann ist das so, macht ihn aber nicht automatisch zu einem charakterlosen Typen. Darum geht's mir. Dass die Enttäuschung bei Fans und Verantwortlichen groß ist, kann ich ja nachvollziehen. Nur muss man dann nicht gleich den Stab über den Menschen Favre brechen, finde ich.

[QUOTE=trashman;43678657]...
Als wenn das was anderes wäre, was du mit deinem aufgeplusterten Ego hier vor allem in den letzten Wochen mit anderen Usern betreibst.[/QUOTE]

Hö? Das da wäre? :confused:

Lazarus
20-09-2015, 22:38
[QUOTE=marble;43678634]Sorry, aber das finde ich einfach albern. Ist ja okay, dass man von ihm überzeugt war und für die Borussia ist das alles andere als einfach. Aber man kann sowas eben nicht einfach ablehnen. Favre ist ein freier Mensch.[/QUOTE]

Vorallem, was bringt das, wenn dann Favre nicht mehr bei der Sache ist?

.Yuma.
20-09-2015, 22:42
[QUOTE=marble;43678695]Natürlich hat man ihn nicht gezwungen. Man konnte ihn bisher umstimmen. Und diesmal eben nicht. Vielleicht ist Favre für den Job auf dieser Ebene auch nicht wirklich geeignet. Also als Mensch, nicht fachlich. Dann ist das so, macht ihn aber nicht automatisch zu einem charakterlosen Typen. Darum geht's mir. Dass die Enttäuschung bei Fans und Verantwortlichen groß ist, kann ich ja nachvollziehen. Nur muss man dann nicht gleich den Stab über den Menschen Favre brechen, finde ich.
[/QUOTE]

Bis jetzt sind mir nur Nicht-Gladbach Fans aufgefallen, die Favre als erbärmlich, charakterlos, feige oder wie auch immer bezeichnen.
Die Gladbacher stehen immer noch fast komplett hinter ihm und nehmen ihm die Art und Weise nicht übel.

Lazarus
20-09-2015, 22:44
[QUOTE=.Yuma.;43678720]Bis jetzt sind mir nur Nicht-Gladbach Fans aufgefallen, die Favre als erbärmlich, charakterlos, feige oder wie auch immer bezeichnen.
Die Gladbacher stehen immer noch fast komplett hinter ihm und nehmen ihm die Art und Weise nicht übel.[/QUOTE]

Ich sicher nicht. Im Gegenteil, ich würde den liebend gerne bei uns sehen. Noch viel lieber als Klopp.

desert
20-09-2015, 22:47
[QUOTE=trashman;43678657]
Als wenn das was anderes wäre, was du mit deinem aufgeplusterten Ego hier vor allem in den letzten Wochen mit anderen Usern betreibst.[/QUOTE]
:d:

hortoen
20-09-2015, 22:49
[QUOTE=.Yuma.;43678720]Bis jetzt sind mir nur Nicht-Gladbach Fans aufgefallen, die Favre als erbärmlich, charakterlos, feige oder wie auch immer bezeichnen.
Die Gladbacher stehen immer noch fast komplett hinter ihm und nehmen ihm die Art und Weise nicht übel.[/QUOTE]

ist doch eigentlich piepegal ob Favre diesen Sonntag selbst hinwirft oder nächsten Sonntag gefeuert wird :zahn::undwech:

criens
20-09-2015, 22:56
[QUOTE=marble;43678634]Sorry, aber das finde ich einfach albern. Ist ja okay, dass man von ihm überzeugt war und für die Borussia ist das alles andere als einfach. Aber man kann sowas eben nicht einfach ablehnen. Favre ist ein freier Mensch.[/QUOTE]

Marble, jetzt machst du genau das, was du den anderen vorwirfst: Du urteilst über den Verein ohne die Hintergründe zu kennen.

Dass Favre schon mehrmals intern zurückgetreten ist bzw. zurücktreten wollte, ist im Umfeld des Vereins alles andere als ein Geheimnis. Weil er schon in Mini-Krisenphasen, die deutlich kürzer sind als die aktuelle, die Nerven verliert, mit dem Druck nicht umgehen kann, er ausgesprochen launisch ist, er selbst sein größter Kritiker ist - was auch man da zu einem Gesamtbild addieren will... Wenn er nun zum x-ten Mal antanzt, wird das selbstverständlich (!) erstmal abgelehnt - weil man weiß, dass er zu solchen Kurzschlussreaktion neigt und diese nicht überbewerten darf. Vielleicht hat man ihm gesagt, er soll nochmal drüber schlafen und morgen redet man nochmal... Nur ist er halt dieses Mal direkt zu den Medien gerannt, um vollendete Tatsachen zu schaffen.

Was an der Reaktion des Vereins "albern" sein soll, erschließt sich mir jedenfalls nicht. Oder glaubst du, der Verein hätte ihn morgen in Ketten zum Training geschleift? :nixweiss:

Dennis|Natascha
20-09-2015, 23:00
Wenn Favre kein Mann für Druck ist ist er nix für bayern weil er da ständig unter druck ist.

pantoffel_3
20-09-2015, 23:00
[QUOTE=marble;43678634]Sorry, aber das finde ich einfach albern. Ist ja okay, dass man von ihm überzeugt war und für die Borussia ist das alles andere als einfach. Aber man kann sowas eben nicht einfach ablehnen. Favre ist ein freier Mensch.[/QUOTE]

Eberl un Bonhof werden ihm sicher nicht gesagt haben "Lucien, Du bleibst. Wir lassen Dich nicht gehen."

Mindestens wird man gesagt haben "Lucien, las uns nochmal eine Nacht drüber schlafen. Und dann reden wir morgen nochmal."

Man hat da vier Jahre erfolgreich zusammengearbeitet. Wenn dann ein Favre sagt, ich möchte nicht mehr, werden Eberl un Bonhof ihn sicher sehr ernst genommen haben und versucht haben, wirklich offen miteinander zu reden. Den ganzen Tag über haben sie geredet. Es werden nicht nur ein zwei Sätze ausgetauscht worden sein.

Er hat es rücksichtslos beendet. PMs machen dies ja auch ganz deutlich.

Im Übrigen traue ich Eberl un Bonhof auch zu, einzusehen, wenn es keinen Sinn mehr macht. Und da wäre es dann auch völlig neben der Spur, an einen Trainer dann trotzdem festhalten zu wollen.

Lazarus
20-09-2015, 23:04
[QUOTE=Dennis|Natascha;43678781]Wenn Favre kein Mann für Druck ist ist er nix für bayern weil er da ständig unter druck ist.[/QUOTE]

Bei Bayern werden ihm aber auch nicht laufend seine Spieler weggekauft. Da hat er ganz andere Möglichkeiten. Wenn man Klopp es zutraut, Bayern zu trainieren, dann kann das Favre auch.

kernseife
20-09-2015, 23:12
[QUOTE=Lazarus;43678798]Bei Bayern werden ihm aber auch nicht laufend seine Spieler weggekauft. Da hat er ganz andere Möglichkeiten. Wenn man Klopp es zutraut, Bayern zu trainieren, dann kann das Favre auch.[/QUOTE]

das darf man aber mehr als stark bezweifeln. und ich glaube, dass nach dem erbärmlichen abgang heute, er bei bayern auch überhaupt keine rolle mehr spielt.

Lazarus
20-09-2015, 23:16
[QUOTE=kernseife;43678818]das darf man aber mehr als stark bezweifeln. und ich glaube, dass nach dem erbärmlichen abgang heute, er bei bayern auch überhaupt keine rolle mehr spielt.[/QUOTE]

Favre und Rummenigge kennen sich aber aus ihrer gemeinsamen Schweizer Zeit recht gut und sind soweit ich weiss auch dicke Freunde. Das hat also nichts zu sagen.

kernseife
20-09-2015, 23:22
ne, ich glaube nicht, dass die freundschaft soweit trägt. wäre in dem fall auch dumm. und dumm sind die bei bayern bestimmt nicht.

trashman
20-09-2015, 23:22
[QUOTE=criens;43678768]
Dass Favre schon mehrmals intern zurückgetreten ist bzw. zurücktreten wollte, ist im Umfeld des Vereins alles andere als ein Geheimnis. Weil er schon in Mini-Krisenphasen, die deutlich kürzer sind als die aktuelle, die Nerven verliert, mit dem Druck nicht umgehen kann, er ausgesprochen launisch ist, er selbst sein größter Kritiker ist - was auch man da zu einem Gesamtbild addieren will...[/QUOTE]
Mir waren diese Hintergründe bis heute unbekannt. Bezeichnenderweise passen sie aber zu dem Eindruck, den ich von Favre bei seinen öffentlichen Auftritten (Interviews usw.) seit jeher hatte: Solange alles nach seinen Vorstellungen läuft, ist der einigermaßen verträglich. Aber wehe, es zieht auch nur der laueste Gegenwind auf, dann verliert der ganz schnell die Contenance und ätzt kräftig rum (Huub Stevens ist ein ähnlicher Typ). Und seine fast weibisch wirkenden Wutattacken an der Linie hatten schon immer was Peinliches ...

marble
20-09-2015, 23:26
[QUOTE=Lazarus;43678707]Vorallem, was bringt das, wenn dann Favre nicht mehr bei der Sache ist?[/QUOTE]

Ebend. Und das ist - auch wenn so Vergleiche zwischen Profifußball und "normaler Arbeitswelt" oft stinken - eben nichts anderes als in der "normalen Arbeitswelt".

[QUOTE=.Yuma.;43678720]Bis jetzt sind mir nur Nicht-Gladbach Fans aufgefallen, die Favre als erbärmlich, charakterlos, feige oder wie auch immer bezeichnen.
Die Gladbacher stehen immer noch fast komplett hinter ihm und nehmen ihm die Art und Weise nicht übel.[/QUOTE]

Das ist doch auch vollkommen okay. :trink:

Mit tuts als Anhänger eines anderen Vereins sowohl für Euch und den Verein, als auch für Favre leid. Das war für mich 'ne sympathische Erfolgsgeschichte und das Ende dieser heute ist für mich ja auch überraschend.

[QUOTE=desert;43678739]:d:[/QUOTE]

Wenn Du da schon Deinen Daumen darunter setzt: Kannst Du mir vielleicht erklären, was ich "hier mit anderen Usern betreibe", "vor allem in den letzten Wochen"? Ich komme da gerade nicht wirklich hinter. Dass ich bisweilen ein Egozentriker bin, weiß ich selber. Dass ich nicht perfekt bin, ebenso. Ich hab' aber auch nie so getan, als wäre es anders. Nur eines tat und tue ich nicht: Irgendwas "mit anderen Usern betreiben".

Das Ding zwischen Dir und mir vor ein paar Wochen war für mich im Übrigen schon am nächsten Tag gegessen. Eben weil es nur um einen Fußballspieler ging.

Schlussendlich glaube ich aber, dass die Gladbacher hier gerade und generell keinen Bock auf irgendwelche Diskussionen über meine Person haben. So wichtig bin ich nicht.

[QUOTE=criens;43678768]Marble, jetzt machst du genau das, was du den anderen vorwirfst: Du urteilst über den Verein ohne die Hintergründe zu kennen.

Dass Favre schon mehrmals intern zurückgetreten ist bzw. zurücktreten wollte, ist im Umfeld des Vereins alles andere als ein Geheimnis. Weil er schon in Mini-Krisenphasen, die deutlich kürzer sind als die aktuelle, die Nerven verliert, mit dem Druck nicht umgehen kann, er ausgesprochen launisch ist, er selbst sein größter Kritiker ist - was auch man da zu einem Gesamtbild addieren will... Wenn er nun zum x-ten Mal antanzt, wird das selbstverständlich (!) erstmal abgelehnt - weil man weiß, dass er zu solchen Kurzschlussreaktion neigt und diese nicht überbewerten darf. Vielleicht hat man ihm gesagt, er soll nochmal drüber schlafen und morgen redet man nochmal... Nur ist er halt dieses Mal direkt zu den Medien gerannt, um vollendete Tatsachen zu schaffen.

Was an der Reaktion des Vereins "albern" sein soll, erschließt sich mir jedenfalls nicht. Oder glaubst du, der Verein hätte ihn morgen in Ketten zum Training geschleift? :nixweiss:[/QUOTE]

Über den Verein wollte ich nicht urteilen, das ist vielleicht falsch angekommen. Grundsätzlich verstehe ich das Problem des Vereins mit so einer Entscheidung zu diesem Zeitpunkt ja. Und dass Favre u.U. ein schwieriger Typ ist, stelle ich doch gar nicht in Abrede. Mir ging's nur um diese Formulierung, dass man "abgelehnt" habe. Weil man einen Rücktritt zwar ablehnen, aber eben nicht verhindern kann. Hätte man nicht abgelehnt, sonder eingesehen, hätte es den Schritt von Favre mit der Presseerklärung vielleicht gar nicht benötigt. Dass es bei solchen Dingen auch um PR geht, ist mir allerdings auch klar.

Nochmal: Ich hab' hier vorhin reingeklickt, nachdem ich davon erfuhr und lauter Charaktereinschätzungen aus der Ferne zu Favre gelesen, in verschiedenen Threads. Das ging mir ein bissel zu weit. Sonst hätte ich vielleicht auch gar nichts geschrieben. :trink:

[QUOTE=pantoffel_3;43678782]...

Er hat es rücksichtslos beendet. PMs machen dies ja auch ganz deutlich.

...[/QUOTE]

Und ich meine, dass diese extremen Einschätzungen Dir und mir nicht zustehen. Um nichts anderes ging es mir.

Lazarus
20-09-2015, 23:29
[QUOTE=kernseife;43678836]ne, ich glaube nicht, dass die freundschaft soweit trägt. wäre in dem fall auch dumm. und dumm sind die bei bayern bestimmt nicht.[/QUOTE]

Da täuscht du dich aber, denn Favre wird hier neben einigen anderen schon länger als Pep-Nachfolger gehandelt.

Weil viele Alternativen hat man nicht, denn Kloppo kannst du derzeit den Fans nicht vermitteln. Da riskiert man nach Schweini den nächsten Fanaufstand.

kernseife
20-09-2015, 23:34
[QUOTE=Lazarus;43678845]Da täuscht du dich aber, denn Favre wird hier neben einigen anderen schon länger als Pep-Nachfolger gehandelt.

Weil viele Alternativen hat man nicht, denn Kloppo kannst du derzeit den Fans nicht vermitteln. Da riskiert man nach Schweini den nächsten Fanaufstand.[/QUOTE]


ja, ich weiss das sehr wohl. aber ich glaube, dass nach der entscheidung heute auch bei bayern die situation neu bewertet wird.

bei klopp weiss ich das nicht.

was mir aber gerade einfällt...ist eigentlich neuer mittlerweile bei den fans angekommen??? (das ist jetzt keine ironie, sondern wirklich ne ernstgemeinte frage, weil ich dazu lange zeit nix gehört habe)

Lazarus
20-09-2015, 23:39
[QUOTE=kernseife;43678858]ja, ich weiss das sehr wohl. aber ich glaube, dass nach der entscheidung heute auch bei bayern die situation neu bewertet wird.

bei klopp weiss ich das nicht.

was mir aber gerade einfällt...ist eigentlich neuer mittlerweile bei den fans angekommen??? (das ist jetzt keine ironie, sondern wirklich ne ernstgemeinte frage, weil ich dazu lange zeit nix gehört habe)[/QUOTE]

Stell die Frage bitte nochmal bei uns drüben. Ich will jetzt nicht den ganzen Thread hier mit Bayern vollschreiben.

criens
20-09-2015, 23:40
[QUOTE=marble;43678842]

Über den Verein wollte ich nicht urteilen, das ist vielleicht falsch angekommen. (...)
Nochmal: Ich hab' hier vorhin reingeklickt, nachdem ich davon erfuhr und lauter Charaktereinschätzungen aus der Ferne zu Favre gelesen, in verschiedenen Threads. Das ging mir ein bissel zu weit. Sonst hätte ich vielleicht auch gar nichts geschrieben. :trink:

[/QUOTE]

:trink:

criens
21-09-2015, 00:33
Bei Zeigler war Sportschau-Journalist Christian Hornung am Telefon, der heute persönlich mit Bonhof gesprochen hat. Bonhof bestätigte ein stundenlanges Gespräch, an dessen Ende Favre suggeriert haben soll, dass er nochmal darüber nachdenkt. Dann hat er sein Rücktrittsschreiben aufgesetzt und an dpa gesendet ohne Eberl, den Vorstand oder die Spieler zu informieren.

Hornung: "Unrauswerfbarer als Favre in Gladbach kann man nicht sein." Bei Zeigler waren auch noch die Bilder vom Samstag zu sehen, als die Mannschaft nach der Rückkehr aus Köln trotz Derby-Niederlage gefeiert und aufgemuntert wurde. Favre hatte wirklich null Druck, den hat er sich nur selbst gemacht. Das ist alles so bitter und grotesk. :crap:

***

Aktueller Kommentar von torfabrik.de (eine der wichtigsten, wenn nicht die wichtigste Fan-Website):

Unverantwortlicher Alleingang (http://torfabrik.de/profis/borussia/datum/2015/09/20/unverantwortlicher-alleingang.html)

[QUOTE]

Der Rücktritt von Lucien Favre ist keine im Fußballgeschäft typische Reaktion eines Trainers, der seinem bevorstehenden Rausschmiss zuvorkommen wollte. Trotz des erbärmlichen Saisonstarts gab es nicht eine ernsthafte Stimme, die Lucien Favre in Mönchengladbach angezählt hätte. (...)

Nun muss man wissen, dass Favre und Borussia zwar ein überaus erfolgreiches, aber höchst vielschichtiges Verhältnis pflegen. Lucien Favre ist ein absoluter Fußballverrückter, und das im wahrsten Sinn des Wortes. Seine Besessenheit, seine Art, den Fußball zu sezieren und zu interpretieren, sprengt die Umschreibung dessen, was als 'normal' zu bezeichnen ist. Rein fachlich gesehen gibt es im Profifußball kaum jemanden, der diesem Mann das Wasser reichen kann. (...)

Andererseits ist Lucien Favre menschlich ein äußerst komplizierter Zeitgenosse. Diese Erkenntnis ist nicht neu, Weggefährten auf allen Stationen bezeichnen den Schweizer mindestens als 'schwierig'. Und auch in Mönchengladbach rumorte es viel mehr, als es die sportlich so erfolgreiche Situation für Außenstehende erahnen ließ. Favre hat in den vergangenen Jahren mehr als einmal mit Rücktritt gedroht oder zumindest kokettiert, hat im Stile einer 'Drama-Queen' gejammert und seinen Unterstützer Max Eberl diffamiert. Nur der sportlich so produktiven Zusammenarbeit war es geschuldet, dass man bei Borussia auf die Zähne gebissen und Favre vor der 'Nach-Reus-Saison' nicht vor die Tür gesetzt hat. Öffentlich wäre dies nicht zu vermitteln gewesen.

Stattdessen ging man den Weg, bei Lucien Favre Überzeugungsarbeit zu leisten. Ihn zu überzeugen, dass in Gladbach niemand darauf aus ist, ihm Fallen zu stellen, ihm zu schaden und ihm im Misserfolgsfall als Bauernopfer hinzustellen. Sondern dass er im Gegenteil alle Unterstützung erhält, die man ihm geben kann. Das fruchtete, zumindest oberflächlich. Mit Max Eberl entwickelte sich ein Vertrauensverhältnis, was angesichts der Vorgeschichte kaum für möglich gehalten wurde. Auch wenn Favre immer mal wieder seine 'starken Momente' hatte, so schien er Zutrauen zu Borussia und den handelnden Personen gefasst zu haben. (...)

Nun also hat Favre, der 'ewige Zweifler und Zauderer', für sich das Kapitel Borussia Mönchengladbach beendet. Es ist eine Entscheidung, die ihm ohne Zweifel freisteht. Wenn er tatsächlich das Gefühl hat, nicht mehr der perfekte Trainer zu sein, muss er Konsequenzen ziehen. Der Zeitpunkt, mitten in der englischen Woche, ohne internen und externen Druck und nach einem Spiel, wo trotz der Niederlage Licht am Ende des Tunnels erkennbar war, ist allerdings beschämend. Dieser Alleingang ist schlichtweg unverantwortlich gegenüber Borussia.

Lucien Favre gebührt aller Dank und Respekt für das, was er seit Februar 2011 geleistet hat. (...) Sein letzter Akt mag ein 'typischer Favre' sein, doch es ist ein mehr als unwürdiges Finale.

Am Ende gibt es nur Verlierer. Borussia Mönchengladbach kann einem leidtun. Lucien Favre auch.

[/QUOTE]

Dr.Murder
21-09-2015, 09:30
[QUOTE=marble;43678695]Natürlich hat man ihn nicht gezwungen. Man konnte ihn bisher umstimmen. Und diesmal eben nicht. Vielleicht ist Favre für den Job auf dieser Ebene auch nicht wirklich geeignet. Also als Mensch, nicht fachlich. Dann ist das so, macht ihn aber nicht automatisch zu einem charakterlosen Typen. Darum geht's mir. Dass die Enttäuschung bei Fans und Verantwortlichen groß ist, kann ich ja nachvollziehen. Nur muss man dann nicht gleich den Stab über den Menschen Favre brechen, finde ich.

[/QUOTE]

Ich werfe ihm vor, dass er anscheinend eigenmächtig (entgegen der vorher noch getroffenen Absprache mit dem Vorstand), die Pressemeldung raus gegeben hat.
Die waren ja wie vor dem Kopf geschlagen.

Das ist genau das gleiche miese Verhalten, welches manches mal Vereinsvorstände an den Tag legen, wenn sie einen Trainer rausschmeißen, ohne den Trainer vorher davon zu informieren.

Naja, ab sofort muss nun der Focus auf die Suche nach einem neuen Trainer gerichtet sein:
Es sind ja schon ein paar Namen gefallen, mein Tip als nächster Trainer ist: Slomka

0711
21-09-2015, 14:32
Andre Schubert übernimmt vorerst. :lol:

Hat mit St Pauli und Paderborn nichts gerissen, jetzt soll Er eine CL Mannschaft auf Kurs bringen :lol:

goldstern
21-09-2015, 14:32
Schubert machts erstmal
https://twitter.com/borussia/status/645935419436191744

dobijoe
21-09-2015, 16:20
Gladbach ist gespalten was den Abgang angeht. Wird sicher nochmal von vereinsseite Stellung bezogen. Alles andere ist Spekulation und Bild Niveau .

Allerdings muss ich Marble in den meisten Dingen zustimmen. Wenn er gehen will soll er gehen. Warum macht sich der Verein da so klein? Ich denke es gibt nicht viele Jobs in Deutschland die so begehrt sind wie der von Favre.

Es ist ja quasi ne Kündigung ( nicht fristgerecht aber gibt eh ne Freistellung) und die kann ich als Verein garnicht einfach ablehnen. Rechtlich kann ich das evtl durchdrücken aber will man das?
Was is wenn er gesundheitlich angeschlagen ist? Zur weiterarbeit zwingen?

Im Moment ist es erstmal sehr schade und unwürdig wie das abgelaufen ist. Favre ist der Trainer der mir als Fan die erfolgreichste zeit beschert hat. Da ist schon viel passiert was man im Kopf behält.

Allerdings steht der Verein bei weitem über jedem Trainer und Spieler! Das sollte man sich immer vor Augen halten. Es kommen wieder beschissene und auch wieder tolle Zeiten für Fans der Borussia!

Keine Ahnung warum nicht Geideck übernimmt....aber ich hoffe jetzt in erster Linie mal auf Punkte.

pantoffel_3
21-09-2015, 16:24
Pk hat mich jut jefalle.

Nur keine Stress un sich net treiben lassen.

Zeitpunk is nu natürlich superübel mit zwei englischen Wochs un ihr steht jetzte voll in der Fokus von de Medienfuzzies.

Ich würd zum Schaaf raten. Erfahrung ohne Ende, spielt attraktiv un man kann sich auf der Mann verlassen.

Un der pass jut zu Euch.

Bloß net so ne Pressesprecher wie Slomka.

Wünsch Euch et Beste. Für et Erste heißt et Abstiegskampf. Da sollt man sich nix vormachen.

Seit mich bloß vorsichtisch mit et Jeld. Bei Drmic habs womöglich 10 Mio. schon in der Sand jesetzt.

pantoffel_3
21-09-2015, 16:28
[QUOTE=dobijoe;43680462]Gladbach ist gespalten was den Abgang angeht. Wird sicher nochmal von vereinsseite Stellung bezogen. Alles andere ist Spekulation und Bild Niveau .

Allerdings muss ich Marble in den meisten Dingen zustimmen. Wenn er gehen will soll er gehen. Warum macht sich der Verein da so klein? Ich denke es gibt nicht viele Jobs in Deutschland die so begehrt sind wie der von Favre.

Es ist ja quasi ne Kündigung ( nicht fristgerecht aber gibt eh ne Freistellung) und die kann ich als Verein garnicht einfach ablehnen. Rechtlich kann ich das evtl durchdrücken aber will man das?
Was is wenn er gesundheitlich angeschlagen ist? Zur weiterarbeit zwingen?

Im Moment ist es erstmal sehr schade und unwürdig wie das abgelaufen ist. Favre ist der Trainer der mir als Fan die erfolgreichste zeit beschert hat. Da ist schon viel passiert was man im Kopf behält.

Allerdings steht der Verein bei weitem über jedem Trainer und Spieler! Das sollte man sich immer vor Augen halten. Es kommen wieder beschissene und auch wieder tolle Zeiten für Fans der Borussia!

Keine Ahnung warum nicht Geideck übernimmt....aber ich hoffe jetzt in erster Linie mal auf Punkte.[/QUOTE]


Ihr seid doch net doof. Eberl un Bonhof schon ma gleich gar net. Man hätt dann heut nochma jeredet. Aber nix. Obschon der Verein alles für der Mann jetan hat, et hat ihn am Ende net de Bohne interessiert.

Burnout kannsch mich schon vorstellen. Aber da soll er jefälligst net son Kopie Klopp jeben.

Jegen Burnout spricht, dat et dat offenbar net nur einmal jejeben hat. Schließt et aber och net aus.

Niederrheiner
21-09-2015, 17:37
Hab mal ne Doku über Schubert (und ein paar andere Trainer) gesehen.

Arroganter, schwieriger und unsympathischer Typ.

Da sollten sie schleunigst nen neuen holen.