PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Formel 1 Formel 1 2013: Folge 2. Malaysia - Die Kimi Jagd beginnt!


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 [7] 8 9

mobsi
24-03-2013, 16:47
[QUOTE=reddevil;38482259]Im Büro ist der Angestellte selten dreifacher Weltmeister :D[/QUOTE]

:rotfl:

titan
24-03-2013, 16:47
[QUOTE=reddevil;38482211]sieht man ja heute :rotfl:[/QUOTE]
Ja das sieht man.:ja:

Ornox
24-03-2013, 16:47
[QUOTE=titan;38482260]:rotfl:

War ja klar. Begründung? Vettel war zu langsam?:D[/QUOTE]

Vettel stand angeblich fast in der Kurve.

titan
24-03-2013, 16:48
[QUOTE=reddevil;38482259]Im Büro ist der Angestellte selten dreifacher Weltmeister :D[/QUOTE]
Auch ein dreifacher WM ist nur ein Angestellter und sollte es nicht übertreiben.:D

desert
24-03-2013, 16:48
[QUOTE=titan;38482271]Ja das sieht man.:ja:[/QUOTE]

Wo denn? :)

titan
24-03-2013, 16:49
[QUOTE=Ornox;38482273]Vettel stand angeblich fast in der Kurve.[/QUOTE]
Jetzt wo du es sagst:kopfkratz

:D

reddevil
24-03-2013, 16:49
[QUOTE=titan;38482271]Ja das sieht man.:ja:[/QUOTE]
wer wurde denn heute gesperrt? :Popcorn:

titan
24-03-2013, 16:52
[QUOTE=reddevil;38482293]wer wurde denn heute gesperrt? :Popcorn:[/QUOTE]
Ich verstehe die Frage nicht ganz? :nixweiss:

1Live
24-03-2013, 16:52
Ist Vettel auch schuld am hunger in der 3.Welt und Markus Lanz bei Wetten das?:crap:

Zimmer101
24-03-2013, 16:52
[QUOTE=titan;38482250]Naja das alles ist ein normales Angestelltenverhältnis. Im prinzip hat Vettel eine Anordnung seines Arbeitgebers ignoriert. Da bekommt man eine Abmahnung. Bei wiederholung darf sich einer die Papiere abholen. Nur läuft das in der F1 etwas anders:D[/QUOTE]

Ja, stimmt...... :-)

Auch wenn ich das so unterschreiben kann.....: Ein bisschen ein 'Sonderfall' ist das Angestelltenverhältnis eines Formel 1 Piloten halt doch... Irgendwo ist in der Formel 1 halt alles konzentriert, auf diesen Sportler. Und als 'Team' arbeitet man dann doch gleichgewichtig und auf Augenhöhe zusammen. Der Pilot ist halt doch mehr als nur eines der vielen Rädchen im dortigen Getriebe. Praktisch gesehen ist es eigentlich mehr eine Kooperation (auf Zeit) zwischen ihm und dem Rennstall........

gruss...... :)

desert
24-03-2013, 16:53
[QUOTE=2Live;38482305]Ist Vettel auch schuld am hunger in der 3.Welt und Markus Lanz bei Wetten das?:crap:[/QUOTE]

Sag bloß du wusstest das nicht?! :o

Die Klimaerwärmung hast du aber noch vergessen :tsts:

reddevil
24-03-2013, 16:53
[QUOTE=titan;38482304]Ich verstehe die Frage nicht ganz? :nixweiss:[/QUOTE]
vettel darf doch angeblich nicht kritisiert werden. also wer wurde deswegen gesperrt? :D

Tourgott
24-03-2013, 16:56
Also Formel 1, oder generell Profi-Sportler, mit einem normalen Angestelltenverhältnis zu vergleichen finde ich ein bisschen ... naja, lächerlich.

Ich bleibe dabei: Wer Champion werden will, der beißt sich da durch, das hat die Vergangenheit nun wirklich oft genug gezeigt. Senna, Prost, Schumacher, sie alle haben dem Sieg alles untergeordnet und genau so muss das sein. Deswegen gibt es heute ja auch nur noch Weicheier. Es ist noch gar nicht lange her, da wurden Zweikämpfe geführt, wie Schumacher vs. Montoya. Das war Racing.

Die Entschuldigung von Vettel fand ich dann ja doch eher lächerlich. Von den oben genannten Männern wäre niemals einer auf die Idee gekommen, sich zu entschuldigen. Wenn man so eine Aktion durchzieht, dann muss man auch dazu stehen.

titan
24-03-2013, 16:57
[QUOTE=reddevil;38482318]vettel darf doch angeblich nicht kritisiert werden. also wer wurde deswegen gesperrt? :D[/QUOTE]
Das hat doch mit sperren nix zu tun. :confused:

reddevil
24-03-2013, 16:58
[QUOTE=titan;38482343]Das hat doch mit sperren nix zu tun. :confused:[/QUOTE]
dann verwechselst du wohl "darf nicht kritisiert werden" mit "anderen meinungen". :D

titan
24-03-2013, 16:58
[QUOTE=Zimmer101;38482307]Ja, stimmt...... :-)

Auch wenn ich das so unterschreiben kann.....: Ein bisschen ein 'Sonderfall' ist das Angestelltenverhältnis eines Formel 1 Piloten halt doch... Irgendwo ist in der Formel 1 halt alles konzentriert, auf diesen Sportler. Und als 'Team' arbeitet man dann doch gleichgewichtig und auf Augenhöhe zusammen. Der Pilot ist halt doch mehr als nur eines der vielen Rädchen im dortigen Getriebe. Praktisch gesehen ist es eigentlich mehr eine Kooperation (auf Zeit) zwischen ihm und dem Rennstall........

gruss...... :)[/QUOTE]

Stimmt solange man sein Auto nicht als LKW bezeichnet.:D

El Coco Loco
24-03-2013, 17:03
Eventuell sollte man die "den mag ich nicht" Kappe absetzen bevor man eine Diskussion beginnt. Anders ist eine objektive Schreibweise nämlich nicht möglich. :)

Was ist Vettel vorzuwerfen? Dass er eine Anweisung nicht beachtete oder dass er Rennen fuhr? Vettel machte nämlich nichts anderes was ein Schumi jahrelang tat, nämlich Rennen fahren. So ist Schumi zu dem geworden was er ist und das zurecht ein Großer. Aber diese Zeiten sind vorbei und es sind andere dran. Warum darf der eine mit Messer zwischen den Zähnen fahren und keine Verwandten kennen und der andere darf das nicht?

Argumente wie "Webber fuhr ja extra langsamer und war überrascht" zählen nicht. 1. hat Webber einen Rückspiegel und 2. gab er selbsr zu dass Seb eh immer macht was er will.

Letztendlich hat sich keiner der Fahrer etwas vorzuwerfen. Das einzige was man Vettel eventuell leicht vorwerfen kann ist, dass er sich beim 1. Stop mit der Beschaffenheit das Fahrbahnbelags verschätzt hat. 2 Runden später und diese ganze Diskussion, welche jetzt so tobt, wäre eh hin, da Vettel mit 10-15 Sekunden Vorsprung einen Start Ziel Sieg eingefahren hätte. Die Zeiten sprachen letztendlich für ihn. :)

Zimmer101
24-03-2013, 17:03
[QUOTE=titan;38482355]Stimmt solange man sein Auto nicht als LKW bezeichnet.:D[/QUOTE]

Glaub der Prost, das war auch ein eher schwieriger Charakter..., hehe...... ;-)

gruss...... :)

zeugnimad
24-03-2013, 17:12
Ihr streitet euch noch immer darüber? :zahn:

Die beiden "Lager" können sich doch bestimmt wenigstens darauf einigen, dass das Grundproblem die unsägliche Teamorder ist, oder? Ohne die wäre Webber nicht langsamer gefahren und Vettel wäre entweder ein paar Runden später an ihn rangekommen und es hätte einen fairen Kampf um Platz 1 gegeben oder Webber hätte den Vorsprung gehalten. :nixweiss:

Wird auf jeden Fall interessant zu sehen sein, was passiert, wenn Webber nochmal direkt vor Vettel ist. Jetzt wird er die Teamorder sicher nicht mehr befolgen. :hehe: :trippel:

desert
24-03-2013, 17:16
Ich wundere mich ja, dass einer wie Webber, der generell auf Teamorder scheißt ganz urplötzlich darauf pocht, dass andere sie einhalten.
Ist schon irgendwie etwas komisch :zahn:

titan
24-03-2013, 17:18
[QUOTE=Zimmer101;38482380]Glaub der Prost, das war auch ein eher schwieriger Charakter..., hehe...... ;-)

gruss...... :)[/QUOTE]
Genau wie Vettel. Aber Prost hatte ja sogar recht. Der Ferrari war wirklich ein LKW damals. :D

Achja und Prost war 3 facher WM und dachte auch er darf sich sowas erlauben:zahn:

MrBlack
24-03-2013, 17:20
[QUOTE=El Coco Loco;38482378]Eventuell sollte man die "den mag ich nicht" Kappe absetzen bevor man eine Diskussion beginnt. Anders ist eine objektive Schreibweise nämlich nicht möglich. :)
...
Argumente wie "Webber fuhr ja extra langsamer und war überrascht" zählen nicht. 1. hat Webber einen Rückspiegel und 2. gab er selbsr zu dass Seb eh immer macht was er will.
...
[/QUOTE]

Schön, dass du deinen Vorschlag beherzigt und die Situation sehr objektiv beurteilst hast.

Ich mag Vettel eigentlich und freue mich über seine Siege / Titel, aber das war heute einfach eine bescheuerte Aktion.
Keine Ahnung, wie man dazu anderer Meinug sein kann.

Ornox
24-03-2013, 17:21
[QUOTE=MrBlack;38482484]Ich mag Vettel eigentlich und freue mich über seine Siege / Titel, aber das war heute einfach eine bescheuerte Aktion.
Keine Ahnung, wie man dazu anderer Meinug sein kann.[/QUOTE]


Dann hätte ich ja schon 15 Runden vor dem Ende abschalten können. :(

Für den neutralen und Vettel Fan war das ein sehr schöner Zweikampf.

caesar
24-03-2013, 17:28
[QUOTE=titan;38482250]Naja das alles ist ein normales Angestelltenverhältnis. Im prinzip hat Vettel eine Anordnung seines Arbeitgebers ignoriert. Da bekommt man eine Abmahnung. Bei wiederholung darf sich einer die Papiere abholen. Nur läuft das in der F1 etwas anders:D[/QUOTE]

naja, vettel soll schliesslich gewinnen und im idealfall den weltmeistertitel gewinnen.

so gesehen hat er alles richtig gemacht.

ausserdem ist auch kein "normales" angestelltenverhältnis.

für die formel 1 braucht es durchaus besondere qualifikationen.

einen lagerarbeiter oder büroangestellten findet man sehr viel besser. :zahn:

caesar
24-03-2013, 17:33
[QUOTE=Tourgott;38482336]
Die Entschuldigung von Vettel fand ich dann ja doch eher lächerlich. Von den oben genannten Männern wäre niemals einer auf die Idee gekommen, sich zu entschuldigen. Wenn man so eine Aktion durchzieht, dann muss man auch dazu stehen.[/QUOTE]

beim profisport geht es darum, zu gewinnen.

wer sportlich erfolgreicher ist, verdient auch mehr und hat höhere chancen auf werbeverträge.

solange vettel oder wer auch immer nicht gegen die fia-regeln verstösst, gibt es auch keinen grund sich zu enschuldigen.

formel 1 ist schliesslich nicht hallenhalma oder ballet.

USA19
24-03-2013, 17:35
[QUOTE=Tourgott;38482336]
Ich bleibe dabei: Wer Champion werden will, der beißt sich da durch, das hat die Vergangenheit nun wirklich oft genug gezeigt. Senna, Prost, Schumacher, sie alle haben dem Sieg alles untergeordnet und genau so muss das sein. Deswegen gibt es heute ja auch nur noch Weicheier. Es ist noch gar nicht lange her, da wurden Zweikämpfe geführt, wie Schumacher vs. Montoya. Das war Racing.

Die Entschuldigung von Vettel fand ich dann ja doch eher lächerlich. Von den oben genannten Männern wäre niemals einer auf die Idee gekommen, sich zu entschuldigen. Wenn man so eine Aktion durchzieht, dann muss man auch dazu stehen.[/QUOTE]

:d:

El Coco Loco
24-03-2013, 17:47
[QUOTE=MrBlack;38482484]Schön, dass du deinen Vorschlag beherzigt und die Situation sehr objektiv beurteilst hast.

Ich mag Vettel eigentlich und freue mich über seine Siege / Titel, aber das war heute einfach eine bescheuerte Aktion.
Keine Ahnung, wie man dazu anderer Meinug sein kann.[/QUOTE]

Objektiv gesehen war das eine faire und schöne Rennsituation. Keine Ahnung wie man dazu anderer Meinung sein kann. :)

1Live
24-03-2013, 17:50
Ich halte mich für den geilsten User, keine Ahnung wie man dazu anderer Meinung sein kann.

mobsi
24-03-2013, 17:52
[QUOTE=2Live;38482683]Ich halte mich für den geilsten User, keine Ahnung wie man dazu anderer Meinung sein kann.[/QUOTE]

:rotfl: :wub:

desert
24-03-2013, 17:53
[QUOTE=2Live;38482683]Ich halte mich für den geilsten User, keine Ahnung wie man dazu anderer Meinung sein kann.[/QUOTE]

:wub::anbet:

El Coco Loco
24-03-2013, 17:53
[QUOTE=2Live;38482683]Ich halte mich für den geilsten User, keine Ahnung wie man dazu anderer Meinung sein kann.[/QUOTE]

:trink: :D

titan
24-03-2013, 17:54
Kotz

reddevil
24-03-2013, 17:55
zeitstoppende :freu:

swish41
24-03-2013, 17:56
[QUOTE=2Live;38482683]Ich halte mich für den geilsten User, keine Ahnung wie man dazu anderer Meinung sein kann.[/QUOTE]

:D:d::d::d:

Tourgott
24-03-2013, 17:57
Auch in der neuen Saison hat sich nichts daran geändert, dass hier im IOFF nur die Meinung der Vettel-Fans zählt und alles andere ins Lächerliche gezogen wird. :rolleyes:
Schade, dass Vettel solche Fans hat.

Mobbing Bert
24-03-2013, 18:00
[QUOTE=Tourgott;38482739]Auch in der neuen Saison hat sich nichts daran geändert, dass hier im IOFF nur die Meinung der Vettel-Fans zählt und alles andere ins Lächerliche gezogen wird. :rolleyes:
Schade, dass Vettel solche Fans hat.[/QUOTE]
:d:
Mit Schumi ist leider auch das Niveau gegangen.

mobsi
24-03-2013, 18:01
[QUOTE=Tourgott;38482739]Auch in der neuen Saison hat sich nichts daran geändert, dass hier im IOFF nur die Meinung der Vettel-Fans zählt und alles andere ins Lächerliche gezogen wird. :rolleyes:
Schade, dass Vettel solche Fans hat.[/QUOTE]

Auf mich macht es eher den Eindruck, dass die Neider einfach nicht akzeptieren können, dass Vettel der Beste nicht. Dann geilt man sich eben an sowas auf. Grade der Webber, der sonst jede Chance nutzt gegen Vettel zu schießen, der ist jetzt das arme Opfer. Das ist tatsächlich lächerlich.

El Coco Loco
24-03-2013, 18:02
[QUOTE=Tourgott;38482739]Auch in der neuen Saison hat sich nichts daran geändert, dass hier im IOFF nur die Meinung der Vettel-Fans zählt und alles andere ins Lächerliche gezogen wird. :rolleyes:
Schade, dass Vettel solche Fans hat.[/QUOTE]

Konstruktive Kritiken gehen völlig in Ordnung. Aber dieses stellenweise "Vettel-Bashing" ist doch auch nur lächerlich.

Man sollte aber auch nicht jeden Scherz auf die Goldwaage legen. :)

Tourgott
24-03-2013, 18:05
[QUOTE=mobsi;38482770]Auf mich macht es eher den Eindruck, dass die Neider einfach nicht akzeptieren können, dass Vettel der Beste nicht.[/QUOTE]

Man kann eine Situation auch einfach mal objektiv beurteilen. Ich bin kein Fan von Vettel, nie gewesen. Aber für mich war die Aktion heute völlig in Ordnung - die Entschuldigung danach allerdings unnötig und vor allem lächerlich.

Das Problem dieser "Fans" (vor allem hier im IOFF) ist allerdings, dass Objektivität noch nie ihre Stärke war und andere Meinungen nicht akzeptiert werden (siehe eine Seite weiter vorne).

Nun gut. Jetzt ist leider erst mal wieder drei Wochen Pause. Das nervt mich heute am meisten.

trashman
24-03-2013, 18:05
[QUOTE=Tourgott;38482336]Senna, Prost, Schumacher, sie alle haben dem Sieg alles untergeordnet[/QUOTE]
So wie der Einfaltspinsel in deinem Ava. Der hat gleich noch seinen Ruf und den seiner Sportart mitgeopfert.

Und ein Schumacher könnte auch hundertfacher Titelträger sein, die weltweite Wertschätzung wie ein Beckenbauer oder Becker wird der charismabefreite Egomane niemals haben.

Predni
24-03-2013, 18:09
Becker hat ne weltweite Wertschätzung? Welche den? Besenkammerweltmeister? :rotfl::rotfl:

In DE mag sein Stellenwert ja hoch sein aber weltweit? Mitnichten

@Tourgott

Ja ist schade das 2 User hier den anderen jeden Rennsonntag die "Nachbesprechnugn" versauen :engel:

mfg

Tourgott
24-03-2013, 18:10
Noch ein Wort zu Alonso: Mir unverständlich. Ein solches Risiko kann man zur Mitte der Saison eingehen, wenn man zurückliegt und Punkte holen muss. Aber doch nicht am Anfang. Heute hätte er locker 6 oder 8 Punkte mitnehmen können. Das war ein großer Fehler.

desert
24-03-2013, 18:11
Auch in der neuen Saison hat sich nichts daran geändert, dass hier im IOFF nur die Meinung der Vettel-Hater zählt und alles andere ins Lächerliche gezogen wird. :rolleyes:
Schade, dass Vettel solche Hater hat.

Copine
24-03-2013, 18:13
Kein Wort hier zu Nico Rosberg, dem eigentlich der 3.Podiumsplatz gebührte anstelle von Hamilton? :crap:

trashman
24-03-2013, 18:14
[QUOTE=Predni;38482844]Becker hat ne weltweite Wertschätzung? Welche den? Besenkammerweltmeister?[/QUOTE]
Den auch, aber hier geht's um das Wirken als Sportler. Und da gab's zu seiner aktiven Zeit keinen anderen deutschen Athleten, der wegen seiner Einstellung, seiner Fairness und seines Charismas weltweit so beliebt war. Schumacher wurde oft höchstens respektiert, aber menschlich krähte kaum ein Hahn nach ihm.

reddevil
24-03-2013, 18:14
jetzt wirds mir aber echt zu anstrengend hier....

Mobbing Bert
24-03-2013, 18:15
[QUOTE=desert;38482867]Auch in der neuen Saison hat sich nichts daran geändert, dass hier im IOFF nur die Meinung der Vettel-Hater zählt und alles andere ins Lächerliche gezogen wird. :rolleyes:
Schade, dass Vettel solche Hater hat.[/QUOTE]

Naja wenn man schon wie ein ganz grosser a la Schumi gewinnen will, dann kann man das auch hinterher zugeben.

trashman
24-03-2013, 18:16
[QUOTE=reddevil;38482894]jetzt wirds mir aber echt zu anstrengend hier....[/QUOTE]
Wann denn nicht?

Ornox
24-03-2013, 18:17
[QUOTE=Copine;38482885]Kein Wort hier zu Nico Rosberg, dem eigentlich der 3.Podiumsplatz gebührte anstelle von Hamilton? :crap:[/QUOTE]

Doch, kurz nach dem Rennen ganz viel. Finde es schade das Mercedes so reagiert hat. :(

Mobbing Bert
24-03-2013, 18:17
[QUOTE=trashman;38482889]Den auch, aber hier geht's um das Wirken als Sportler. Und da gab's zu seiner aktiven Zeit keinen anderen deutschen Athleten, der wegen seiner Einstellung, seiner Fairness und seines Charismas weltweit so beliebt war. Schumacher wurde oft höchstens respektiert, aber menschlich krähte kaum ein Hahn nach ihm.[/QUOTE]

:rotfl:

titan
24-03-2013, 18:22
[QUOTE=Tourgott;38482853]Noch ein Wort zu Alonso: Mir unverständlich. Ein solches Risiko kann man zur Mitte der Saison eingehen, wenn man zurückliegt und Punkte holen muss. Aber doch nicht am Anfang. Heute hätte er locker 6 oder 8 Punkte mitnehmen können. Das war ein großer Fehler.[/QUOTE]
Yepp für mich auch nicht begreifbar. Das team hat doch gesehen das der Flügel hängt. Und bei den Kräften hält so ein lockeres Ding auch nicht lange. Ein typischer Ferrari Fauxpas. Jetzt ist Massa die Nr. 1:D

El Coco Loco
24-03-2013, 18:23
[QUOTE=Copine;38482885]Kein Wort hier zu Nico Rosberg, dem eigentlich der 3.Podiumsplatz gebührte anstelle von Hamilton? :crap:[/QUOTE]
[QUOTE=Ornox;38482915]Doch, kurz nach dem Rennen ganz viel. Finde es schade das Mercedes so reagiert hat. :([/QUOTE]

:d:

titan
24-03-2013, 18:25
[QUOTE=Copine;38482885]Kein Wort hier zu Nico Rosberg, dem eigentlich der 3.Podiumsplatz gebührte anstelle von Hamilton? :crap:[/QUOTE]
Sehr schade ,aber ich glaube das die mercedes so froh über die Platzierungen waren das die kein Risiko eingehen wollten. Das Ergebnis ist ja traumhaft. Die Autos sind gut und Nico wird dieses Jahr noch grössere Erfolge feiern. Ich traue beiden Siege zu.

Ornox
24-03-2013, 18:26
[QUOTE=Ornox;38482915]Doch, kurz nach dem Rennen ganz viel. Finde es schade das Mercedes so reagiert hat. :([/QUOTE]

Für viele andere hier war das aber alles korrekt. :(
Die wollten kein Racing sehen, sondern einfach ein langweiliges hinterherfahren von Rosberg und Vettel.

titan
24-03-2013, 18:27
[QUOTE=reddevil;38482894]jetzt wirds mir aber echt zu anstrengend hier....[/QUOTE]
Jetzt erst?:D

Copine
24-03-2013, 18:27
[QUOTE=Ornox;38482915]Doch, kurz nach dem Rennen ganz viel. Finde es schade das Mercedes so reagiert hat. :([/QUOTE]

Ah, ok. Habe nicht so weit zurückgeblättert, es war die letzten Seiten etwas einseitig diskutiert worden. ;)

Hinnack
24-03-2013, 18:30
Wenn du als 3-facher Weltmeister im schnelleren Wagen eine Stallorder bekommst, dass du nicht mehr angreifen darfst, würde mir das schon zu denken geben. Sowas hab ich noch nie gehört.
Da muss man wirklich überlegen, ob das dann noch der richtige Rennstall ist, wenn man da dermaßen wenig Wertschätzung genießt.

Ich finde die Vorgabe, nicht mehr überholen zu dürfen, in der Situation total krank. Normalerweise hätte es eher eine Ansage an Webber geben müssen, dass er den schnelleren Kollegen passieren lassen soll. Wenn man will, dass beide Fahrer sich duellieren - o.k. im Sinne des Sportsgeistes meinetwegen.
Aber andersherum entscheiden, dass der bessere nicht gewinnen darf... völlig daneben.

Vettel wurde ja jetzt genötigt, sich zu entschuldigen.
Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass er die Situation so richtig gut findet. Hat er eine Ausstiegsklausel oder so?

ManOfTomorrow
24-03-2013, 18:33
[QUOTE=Muttermilch;38483047]Hat er eine Ausstiegsklausel oder so?[/QUOTE]
Während der laufenden Saison wohl kaum. :D

yippieh
24-03-2013, 18:41
[QUOTE=Yatagan;38478324]Bei der Umfrage fehlt: Michael Schumacher. :rolleyes:[/QUOTE]

:d::love:

Jetzt muss man sich schon als Rennfahrerin entschuldigen, wenn man gewinnt oder gewinnen will.

Neid und Missgunst durch Absprachen, sollen rausgehen und fahren :sumo:

Spannend wars aber.

Ornox
24-03-2013, 18:43
[QUOTE]Frage: "Sebastian hat gesagt, dass er ganz bewusst überholt hat. Wie kann das sein?"
Horner: "Er war sich nicht dessen bewusst, was wir ihm gefunkt hatten. Es war ihm nicht richtig klar, was wir gesagt hatten. In Brasilien hatten wir das gleiche - nur andersherum. So etwas kommt eben mal vor."[/QUOTE]

War also die Rache für Brasilien. Verstehe sowieso nicht wie Webber darauf rumhacken kann, der auch nie Stallorder betreibt, wenn die negativ für ihn ist. :D

Wangi
24-03-2013, 18:43
[QUOTE=2Live;38482051]Sei mal ganz ehrlich, würdest du Vettel verteidigen, wenn er heute an Webber stelle gewesen wäre?:Popcorn:[/QUOTE]

Sei du und Desert mal ehrlich und sagt ob ihr nicht total über Webber herziehen würdet wenn es anders herum passiert wäre.
Wird es ja teilweise schon weil Webber ihn nicht hat kampflos ziehen lassen in Situationen vorher. DAS ist dann plötzlich nicht i. O. und kein That's racing :nixweiss:

Wangi
24-03-2013, 18:45
[QUOTE=desert;38482114]Als ob :rotfl:

Alle Vettel Siege sind Glück und einzig und allein dem Auto geschuldet.
Alle Teamkollegen von Vettel werden absichtlich vom Team verlangsamt, damit Vettel besser da steht.

Nochmal in Kurzform:

Vettel fährt schnell = Auto Schuld
Vettel fährt langsam = Bestätigung seiner Unfähigkeit

In Prednis Fall ist das aber schon teilweise krankhaft. Ich frage mich was ihm der Vettel angetan haben muss. Vielleicht hat er ihm mal ne Freundin ausgespannt vor einigen Jahren, wer weiß :nixweiss:[/QUOTE]

Denke ich mir bei einigen Vettel Fans aber auch

Wangi
24-03-2013, 18:47
[QUOTE=titan;38482151]Ist doch quatsch. Fakt ist Vettel darf hier nicht kritisiert werden.[/QUOTE]

Genau :d:

Und das macht es mir schwer Vettel den Sieg zu wünschen

Ornox
24-03-2013, 18:49
[QUOTE=Wangi;38483245]Und das macht es mir schwer Vettel den Sieg zu wünschen[/QUOTE]

Musst doch Vettel den Sieg nicht wünschen, es reicht wenn ich es mache, und er dann auch gewinnt. :)

Tourgott
24-03-2013, 18:49
Drei Wochen Pause. Nervt :/

Wangi
24-03-2013, 18:57
[QUOTE=Ornox;38483280]Musst doch Vettel den Sieg nicht wünschen, es reicht wenn ich es mache, und er dann auch gewinnt. :)[/QUOTE]

Am Ende werden die Punkte zusammen gezählt :newwer: Und wenn er es denn dann wieder geschafft hat kann ich damit leben :ja:

Zimmer101
24-03-2013, 18:59
[QUOTE=Tourgott;38483286]Drei Wochen Pause. Nervt :/[/QUOTE]

mich schauderts schon vor dem Juli / August.... :-( ... Zwischen dem GP Deutschland (7. Juli) und dem GP Belgien (25. August) nur ein Rennen (28. Juli, GP Ungarn)...... :crap:

gruss..... :)

Tourgott
24-03-2013, 19:02
Ja, weil New Jersey es ja nicht hinbekommen hat und Bernie von allen anderen zu viel Kohle wollte.

Zimmer101
24-03-2013, 19:05
[QUOTE=Tourgott;38483453]Ja, weil New Jersey es ja nicht hinbekommen hat und Bernie von allen anderen zu viel Kohle wollte.[/QUOTE]

ja... :-( ... Hätt' er mal einen Nachlass, wegen des Sonderfalls, geben sollen.... Hätt' ich mir auf jeden Fall gewünscht........ :-O

gruss..... :)

Ornox
24-03-2013, 19:16
Hier hat sich Webber genauso verhalten wie Vettel heute. Aber es ist natürlich immer was anderes wenn es andersrum läuft.
/watch?v=TYPCS3VXxGY

Milchmädchen
24-03-2013, 19:16
[QUOTE=Ornox;38482915]Doch, kurz nach dem Rennen ganz viel. Finde es schade das Mercedes so reagiert hat. :([/QUOTE]


Finde ich auch. Ein Rennfahrer will und muss gewinnen. Solche Stallregie macht den Sport kaputt.

Seb hat alles richtig gemacht. Kompliment! Anders wird man nicht Weltmeister. Webber hätte an seiner Stelle genau so gehandelt. Andernfalls sollte man sich einen anderen Job suchen.

Zimmer101
24-03-2013, 19:21
hier der Link mit der Rennanalyse von Auto Motor und Sport... :-) .....:

http://www.auto-motor-und-sport.de/formel-1/rennanalyse-gp-malaysia-2013-vettel-auf-den-spuren-von-schumi-6792260.html

gruss..... :)

Ornox
24-03-2013, 19:24
[QUOTE=Zimmer101;38483814]hier der Link mit der Rennanalyse von Auto Motor und Sport... :-) .....:

http://www.auto-motor-und-sport.de/formel-1/rennanalyse-gp-malaysia-2013-vettel-auf-den-spuren-von-schumi-6792260.html

gruss..... :)[/QUOTE]


Fast alles wichtige enthalten. Hätten vielleicht noch kurz etwas über Hülkenberg und Kimi sagen können. Aber sonst perfekt. :d:

desert
24-03-2013, 20:14
[QUOTE=Ornox;38483703]Hier hat sich Webber genauso verhalten wie Vettel heute. Aber es ist natürlich immer was anderes wenn es andersrum läuft.
/watch?v=TYPCS3VXxGY[/QUOTE]

Klasse, das habe ich gesucht! Danke dir :knuddel:

War auch klar, dass Predni, Titan und die anderen da natürlich plötzlich ganz still sind :rotfl:

titan
24-03-2013, 20:18
@desert

ich kenne die Szene. Nur habe ich keine Lust das hier Stundenlang zu diskutieren. Jeder hat seine Meinung. Belassen wir es dabei falls ihr das könnt.
Jetzt kommt wichtigeres im Fernsehen.:wink:

desert
24-03-2013, 20:24
[QUOTE=titan;38484964]@desert

ich kenne die Szene. Nur habe ich keine Lust das hier Stundenlang zu diskutieren. Jeder hat seine Meinung. Belassen wir es dabei falls ihr das könnt.
Jetzt kommt wichtigeres im Fernsehen.:wink:[/QUOTE]

Stimmt, wozu diskutieren, wenn man auch durch kleine, gezielte Bermerkungen gegen Vettel-Sympathisanten wunderbar provozieren kann :idee:

Dann beklag dich bitte aber auch nicht, dass angeblich einige (und ich fühle mich angesprochen) nicht in der Lage sind Vettel-Kritik anzunehmen, wenn du dich von vornherein jeder Diskussion entziehst ;)

Bei Predni ist eh Hopfen und Malz verloren, bei dir war da noch so ein Funken Resthoffnung :crap:

1Live
24-03-2013, 20:43
http://sphotos-h.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash3/524924_435045459905880_1750108677_n.jpg
http://sphotos-f.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc6/5949_435103276566765_1425460293_n.jpg
:zahn:

zeugnimad
24-03-2013, 20:46
Ok, das erste Bild ist wirklich lustig. :D

caesar
24-03-2013, 20:50
[QUOTE=trashman;38482889]Den auch, aber hier geht's um das Wirken als Sportler. Und da gab's zu seiner aktiven Zeit keinen anderen deutschen Athleten, der wegen seiner Einstellung, seiner Fairness und seines Charismas weltweit so beliebt war. Schumacher wurde oft höchstens respektiert, aber menschlich krähte kaum ein Hahn nach ihm.[/QUOTE]

kennst du becker oder schumacher persönlich?

mag ja sein, dass becker symphatischer wirkt.

aber erfolgreicher war nun mal schumacher. egal ob er nun im leben oder tod vermisst wird.

titan
24-03-2013, 21:00
Das heisst Schumacher. Ohne H

:D

deister7
24-03-2013, 21:17
Kein schlechtes Rennen heute, gegen Ende hätte aber gern nochmal Regen kommen dürfen :D

Was ich nicht so ganz verstehe - Webber drückt Vettel fast in die Mauer - kein Wort wird drüber verloren, als das Schumacher letztes (oder vorletztes?) Jahr gemacht hat, haben alle gemeckert und er glaube ich sogar ne Strafe bekommen.

Rosberg zu Recht vierter, was hat der sich auch dämlich angestellt, überholt den Hamilton 2x (oder war es sogar 3x?) an der gleichen Stelle um in DRS-Zone 2 sich wieder überholen zu lassen - warum hat er nicht einfach in DRS-Zone 2 überholt? Da muss er halt die letzte Kurve mal anders fahren, so dass er nah genug dran ist, aber nein ... und hinterher rumjammern :rolleyes:

Die beste Szene des Rennes war natürlich Hamilton wie er die falsche Box ansteuert :lol:

Nelstar
24-03-2013, 21:18
Ich verstehe ja die ganze Aufregung nicht ...

Vettel ist dreimal hintereinander Weltmeister geworden, jeweils mit dem Teamkameraden Webber. Somit müsste er auch dieses Jahr wieder der heißere Kandidat auf den Titelgewinn sein.

Bedenkt man nun, wie knapp die WM-Entscheidung 2010 und 2012 war, erscheint mir eine Teamorder zugunsten Webbers zu so einem frühen Zeitpunkt der Saison absolut absurd.

Natürlich ist es teamintern unangenehm, wenn sich ein Fahrer über eine Teamorder hinwegsetzt. Aber da sie ziemlich sinnlos erscheint, und er ja dann auch im Duell gezeigt hat, dass er heute mal wieder stärker war, erscheint mir sein Überholmanöver mehr als gerechtfertigt.

Wangi
24-03-2013, 21:25
[QUOTE=desert;38484885]Klasse, das habe ich gesucht! Danke dir :knuddel:

War auch klar, dass Predni, Titan und die anderen da natürlich plötzlich ganz still sind :rotfl:[/QUOTE]

Wollte erst noch dazu etwas schreiben, aber dachte ich lasse es sein, hat eh keinen Zweck. Wenn Vettel es macht ist es in Ordnung, bei Webber wird das immer wieder hervor gekramt, passt doch irgendwie nicht

[QUOTE=desert;38485088]Stimmt, wozu diskutieren, wenn man auch durch kleine, gezielte Bermerkungen gegen Vettel-Sympathisanten wunderbar provozieren kann :idee:

Dann beklag dich bitte aber auch nicht, dass angeblich einige (und ich fühle mich angesprochen) nicht in der Lage sind Vettel-Kritik anzunehmen, wenn du dich von vornherein jeder Diskussion entziehst ;)

Bei Predni ist eh Hopfen und Malz verloren, bei dir war da noch so ein Funken Resthoffnung :crap:[/QUOTE]

Oh, für diese kleinen gezielten Bemerkungen gibt es nur einen Meister hier, das ging nur immer nicht gegen Vettel-Sympathisanten. Derjenige weiß sicher schon wer gemeint ist :floet:

Naja, die Diskussion geht nun aber schon den ganzen Tag, von entziehen kann da keine Rede sein. Nur muß es ja mal ein Ende haben. Eine Seite sagt, Gut gemacht und die Andere Unfair und damit ist es doch auch gut :)

Zimmer101
24-03-2013, 21:28
[QUOTE=deister7;38485828]...... Rosberg zu Recht vierter, was hat der sich auch dämlich angestellt, überholt den Hamilton 2x (oder war es sogar 3x?) an der gleichen Stelle um in DRS-Zone 2 sich wieder überholen zu lassen - warum hat er nicht einfach in DRS-Zone 2 überholt? Da muss er halt die letzte Kurve mal anders fahren, so dass er nah genug dran ist, aber nein ... und hinterher rumjammern :rolleyes: ......[/QUOTE]

Das war kein Zweikampf... :-/ ... Die haben sich gegenseitig DRS gegeben...... :-/

Ich war auch drauf reingefallen... :-O ... Bis ich das jetzt nachgelesen habe...... :-O

Der Teufel soll sie holen, dafür..... :mad: ... Hoffe, die halten sich an ihr Versprechen, in ähnlich gearteten Situationen in Zukunft nichtmehr so zu handeln.... Auch wenn so etwas als 'Grundsatz' eigentlich schon längst feststehen sollte..........

gruss..... :)

zeugnimad
24-03-2013, 21:32
[QUOTE=Nelstar;38485852]

Bedenkt man nun, wie knapp die WM-Entscheidung 2010 und 2012 war, erscheint mir eine Teamorder zugunsten Webbers zu so einem frühen Zeitpunkt der Saison absolut absurd. [/QUOTE]

Es war keine Teamorder zugunsten Webbers, sondern zugunsten des Teams. Wenn nach dem letzten Boxenstopp Vettel vor Webber gelegen hätte, hätte es die gleiche Order gegeben.
Und natürlich ist Vettel normalerweise der bessere Fahrer und größere WM-Favorit, aber es kann auch passieren, dass Vettel mal in 3 oder 4 Rennen Pech hat und ausfällt und auf einmal Webber weit vor ihm liegt. Nach dem 2. Rennen kann man sowas noch überhaupt nicht beurteilen.

Nelstar
24-03-2013, 21:41
Natürlich wird mit einer Anweisung, nicht zu überholen, obwohl er schneller ist, eine Order zugunsten Webbers gegeben.

zeugnimad
24-03-2013, 21:47
Wer sagt, dass er schneller war?

Und wie ich oben schon schrieb, die Order war primär zugunsten des Teams. Weil Webber nach dem letzten Stopp vorne war, hat bzw. hätte er halt dadurch profitiert.

phreeak
24-03-2013, 21:49
[QUOTE=zeugnimad;38485998]Es war keine Teamorder zugunsten Webbers, sondern zugunsten des Teams. Wenn nach dem letzten Boxenstopp Vettel vor Webber gelegen hätte, hätte es die gleiche Order gegeben.
Und natürlich ist Vettel normalerweise der bessere Fahrer und größere WM-Favorit, aber es kann auch passieren, dass Vettel mal in 3 oder 4 Rennen Pech hat und ausfällt und auf einmal Webber weit vor ihm liegt. Nach dem 2. Rennen kann man sowas noch überhaupt nicht beurteilen.[/QUOTE]


Hätte hätte Fahrradkette. Nen Rennen geht solang bis die Zielfahne gewedelt wird und nicht 10 Runden davor.

Unfälle können auch in Runde 2 passieren, soll man dann demnächst ab dem 1. GP sagen "Wer vorne ist bleibt vorne" ?! Am besten verbieten wir überholungen per se... und man fährt so ins Ziel, wie man los gefahren ist.


Vettel wird kritisiert, weil er einen Rennen bis zum Ende gefahren ist? ernsthaft?

zeugnimad
24-03-2013, 21:55
[QUOTE=phreeak;38486197]
Unfälle können auch in Runde 2 passieren, soll man dann demnächst ab dem 1. GP sagen "Wer vorne ist bleibt vorne" ?! Am besten verbieten wir überholungen per se... und man fährt so ins Ziel, wie man los gefahren ist.


Vettel wird kritisiert, weil er einen Rennen bis zum Ende gefahren ist? ernsthaft?[/QUOTE]

Nö, dafür bestimmt nicht. Zumindest nicht von mir. Die Kritik gebührt eher der Teamorder von RB.
Trotzdem muss er sich nicht nach dem Rennen hinstellen und sich dafür entschuldigen und behaupten, dass er es im Funk nicht richtig verstanden hätte. :q:

desert
24-03-2013, 22:15
[QUOTE=Wangi;38485920]Wollte erst noch dazu etwas schreiben, aber dachte ich lasse es sein, hat eh keinen Zweck. Wenn Vettel es macht ist es in Ordnung, bei Webber wird das immer wieder hervor gekramt, passt doch irgendwie nicht[/QUOTE]

:confused:

Verstehe ehrlich gesagt nicht was du mir damit sagen willst.

Immer wieder? Wüsste nicht wann man die Szene schon mal hervorgekramt hätte :nixweiss:
Ich habe sie nur genannt, weil ich aufzeigen wollte, dass sich Webber nicht so aufführen muss, wenn er in der Vergangenheit in genau dieser Situation auch Teamabsprachen missachtet hat.
Das ist halt dieses berühmte Glashaus, indem er sich befindet :smoke:

In der Sache selbst sehe ich keine Problematik. Weder bei Vettel heute, noch bei Webber damals fand ich es tragisch, dass diese sich nicht an die Teamorder halten wollten.
Ich will Racing sehe und kein taktisches Rumgeschiebe, basta! :p

Nelstar
24-03-2013, 22:21
[QUOTE=zeugnimad;38486174]Wer sagt, dass er schneller war?
[/QUOTE]

Die Tatsache, dass er überholen konnte? :D

Wangi
24-03-2013, 22:26
[QUOTE=desert;38486505]:confused:

Verstehe ehrlich gesagt nicht was du mir damit sagen willst.

Immer wieder? Wüsste nicht wann man die Szene schon mal hervorgekramt hätte :nixweiss:
...[/QUOTE]

Meinte damit nicht speziell dich :)

Wurde hier schon mehrfach angesprochen

Für mich ist zu der Sache auch alles gesagt :)

Frosch17
24-03-2013, 22:44
[QUOTE=Nelstar;38485852]Vettel ist dreimal hintereinander Weltmeister geworden, jeweils mit dem Teamkameraden Webber. Somit müsste er auch dieses Jahr wieder der heißere Kandidat auf den Titelgewinn sein.

Bedenkt man nun, wie knapp die WM-Entscheidung 2010 und 2012 war, erscheint mir eine Teamorder zugunsten Webbers zu so einem frühen Zeitpunkt der Saison absolut absurd. [/QUOTE]

Das war keine Teamorder zugunsten Webbers, sondern zugunsten der Konstrukteursweltmeisterschaft. 2010 haben es Dick & Doof ja geschafft, sich gegenseitig rauszukegeln. Das denen in der Box das Blut gefriert, wenn die völlig unbedrängt vom Dritten um den ersten Platz kämpfen, ist ja wohl nachvollziehbar.

lako
24-03-2013, 23:03
hat schumi gewonnen?

Plumpaquatsch
24-03-2013, 23:42
[QUOTE=Frosch17;38486806]Das war keine Teamorder zugunsten Webbers, sondern zugunsten der Konstrukteursweltmeisterschaft. 2010 haben es Dick & Doof ja geschafft, sich gegenseitig rauszukegeln. Das denen in der Box das Blut gefriert, wenn die völlig unbedrängt vom Dritten um den ersten Platz kämpfen, ist ja wohl nachvollziehbar.[/QUOTE]

Das Team wollte 43 Punkte und hat 43 Punkte gekriegt.
Wo ist das Problem :nixweiss:



Neues von Alonso
Er gibt Vettel die Schuld an dem Auffahren in Kurve 2 was zu seinem späteren Flügelverlust geführt hat. :rolleyes:

Tourgott
25-03-2013, 07:02
Wurz bringt es auf den Punkt:

[QUOTE]Alexander Wurz (Ex-Formel-1-Pilot): "An Vettels Stelle hätte ich am Ende nichts anderes gemacht, sondern auch alles gegeben. Es kommt immer auf die Situation im Team und den eigenen Vertrag an, damit man um den Sieg kämpft, muss man aber immer alles geben. Vettel hat seine Position im Team unterstrichen. Der Kampf auf der Strecke war okay und spannend - nur mit dem Funkspruch, da hat er sich ein Eigentor geschossen."[/QUOTE]

Ich würde noch die "Entschuldigung" ergänzen. Die war genauso lächerlich wie der Funkspruch.

Was ist der Unterschied zwischen Senna und Vettel?
http://www.youtube.com/watch?v=ko94oniszuA
Senna stand zu dem, was er tat.

Zimmer101
25-03-2013, 08:08
gibt auch bei Spiegel Online nochmal einen Artikel zur Situation bei Red Bull (Vettel) und Mercedes (Rosberg)...:

http://www.spiegel.de/sport/formel1/formel-1-vettels-ego-setzt-sich-durch-und-rosberg-wird-demoralisiert-a-890674.html

[QUOTE]Es gab aber auch hochrangige Teammitglieder bei Red Bull, die Vettels einzigen Fehler darin sahen, dass er sich überhaupt entschuldigt hatte. Vielmehr sah es Red Bulls Führungsetage als ungeschickt an, dass es Teamchef Christian Horner schon im zweiten Saisonrennen für nötig befunden hatte, eine Teamorder auszusprechen. Zumal die Stallregie in die falsche Richtung ging. Webber ist zwar ein guter Fahrer, aber wer war in den vergangenen Jahren Red Bulls Speerspitze im Kampf um den Titel? Ganz klar der dreifache Weltmeister Vettel. Was wäre, wenn die sieben Punkte mehr, die sich Vettel in einem Reflexegoismus heraus in Malaysia holte, am Ende des Jahres fehlen würden? Diesen Argumenten widersprach auch Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko nicht.[/QUOTE]

gruss..... :)

mariefan
25-03-2013, 08:28
Um auch einmal etwas dazu zu sagen:
[QUOTE=Tourgott;38487804]
Was ist der Unterschied zwischen Senna und Vettel?
http://www.y*utube.com/watch?v=ko94oniszuA
Senna stand zu dem, was er tat.[/QUOTE]
Die einzige Erklärung, die es für Vettels "Bedauern" geben kann, liegt wohl darin, dass Vettel ahnt, dass er selbst wohl auch einmal in Führung liegend eine Stallorder in Anspruch nehmen wollen könnte.

Objektiv betrachtet jedoch gibt es keinerlei Rechtfertigung dafür, weswegen ich mich auch über das Geschwafel von Lauda wundere, der das ganze ja eigentlich aus Rennfahrersicht beurteilen können müsste. Aber all die Experten scheinen ja große Fans der Stallorder zu sein, ohne zu merken, dass sie damit den Rennsport totquatschen.

Wenn Lauda Vettel dafür kritisiert, dass der ein echtes Rennen zu Ende fährt, dann spricht daraus letztendlich auch große Arroganz gegenüber all jenen Fans, die echten Rennsport sehen wollen und teilweise viel Geld dafür bezahlen.

Fakt ist: Wer Rosberg ungerecht behandelt sieht, darf einen Vettel für sein Manöver nicht kritisieren, und wer Vettel kritisiert, soll sich nicht über Mercedes' Regie mokieren.

Eigentlich müsste ein Sturm der Entrüstung entbrennen, ob der Stallregie. Stattdessen muss sich ausgerechnet derjenige rechtfertigen, der echten Rennsport betreibt. Da läuft einiges falsch in der F1.

IpiTombi
25-03-2013, 09:03
[QUOTE=mariefan;38488012]... Eigentlich müsste ein Sturm der Entrüstung entbrennen, ob der Stallregie. Stattdessen muss sich ausgerechnet derjenige rechtfertigen, der echten Rennsport betreibt. Da läuft einiges falsch in der F1.[/QUOTE]


eben.
Formel 1 heißt ja nicht nur "Konstrukteursweltmeisterschaft" - die Formel 1 war zu beginn eigentlich eine "Fahrerweltmeisterschaft". daß das finanzielle nun derartig in den vordergrund gerät, schon ab dem 2. rennen offiziell eine stahlorder ausgegeben wird, ist in meinen augen ein weiterer schritt dahin, daß ich mir die Formel 1 bald nicht mehr antu.

mir eigentlich logisch, daß man als team nicht gern sieht, wenn sich 2 manschaftskollegen "duellieren" - aber hier geht doch das fahrerische können erstmal richtig los, mit kühlem kopf zu entscheiden, was ist gut für mich als fahrer und was ist gut für mein team? von vornherein fahrer in watte packen und derartig ein rennen manipulieren zu wollen - da kann man auch gern dahin dann gehen und dummys in die autos setzen und mit fernsteuerung auszustatten - dies will ich dann aber nicht mehr sehen!

in meinen augen war die entschuldigung von Vettel überflüssig und falsch, und Rosberg hät ich das treppchen gewünscht - aber dafür hätte er auch überholen müssen.

Johnbert
25-03-2013, 09:07
[QUOTE=IpiTombi;38488182]
in meinen augen war die entschuldigung von Vettel überflüssig und falsch, und Rosberg hät ich das treppchen gewünscht - aber dafür hätte er auch überholen müssen.[/QUOTE]

bübchen rosberg hat sich mit dem nicht-überholen einen bärendienst erwiesen und sich selbst zur #2 degradiert. wird nicht das letzte mal gewesen sein, dass man ihn einbremsen wird um hamilton vorne zu halten. denn das team weiss jetzt, dass man es mit ihm ja machen kann.