PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Olympia Olympia 2016: Die Reise führt nach Rio


Werbung

Seiten : [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

Esel1234
07-09-2013, 23:05
Wenn es schon einen Thread für 2020 gibt, dann hat 2016 erst Recht einen verdient. :sumo:

Außerdem gibt es auch schon die ersten Qualifikationskriterien. Im Golf muss man zu den Top 60 der Weltrangliste gehören bei maximal zwei Spielern pro Nation bzw. vier, wenn sie zu den Top 15 gehören. :)

Und die deutschen Fußballer haben den ersten Schritt zu Olympiagold gemacht. :freu: Denn im ersten Qualifikationsspiel zur U-21-EM, die sehr wahrscheinlich wieder als Qualifikation für Olympia dient, hat man ja die Färöer-Inseln mit 3:0 besiegt. http://mainzelsmile.ioff.de/party/sekt.gif http://mainzelsmile.ioff.de/party/rock.gif

Im dritten Post hier auf der Seite werde ich den Stand in der Qualifikation in allen Sportarten festhalten.

Qualifikationskriterien:



Badminton:

- Im Einzel qualifizieren sich die besten 34 der bereinigten Weltrangliste vom 5. Mai 2016. Jeder Verband darf zwei Starter stellen, wenn beide zu den Top 16 der Rangliste gehören, ansonsten maximal einen.
- Im Doppel qualifizieren sich die besten 16 Paare der Weltrangliste. Jeder Verband darf zwei Doppel stellen, wenn beide unter den Top acht stehen.

Quelle (http://www.bwfbadminton.org/file.aspx?id=529944&dl=1)

Basketball:

- Der Weltmeister 2014
- Bei den Damen der Europameister 2015, bei den Herren die Top zwei der EM 2015.
- Bei den Herren die besten drei und bei den Damen die besten fünf eines Qualifikationsturniers im Frühsommer 2016.

Quelle (http://corporate.olympics.com.au/files/dmfile/Rio2016QualificationSystem-Basketball.pdf)

Beach Volleyball:

- Weiterhin maximal zwei Duos pro Geschlecht und Verband.
- Es gibt einen Quotenplatz für die Weltmeister 2015.
- Die besten 15 Mannschaften der Weltrangliste vom 12. Juni 2016.
- Die Sieger einer europaweiten Ausscheidung Ende Juni 2016.
- Die besten zwei eines weltweiten Qualifikationsturniers im Juli 2016.

Quelle (http://corporate.olympics.com.au/files/dmfile/Rio2016QualificationSystem-BeachVolleyball.pdf)


Bogenschießen:

- Die acht besten Mannschaften der WM 2015 außer Brasilien.
- Drei weitere Mannschaften, die sich bei einem Qualifikationsturnier 2016 durchsetzen müssen.
- Die acht besten Athleten der WM 2015, die noch nicht mit der Mannschaft qualifiziert sind.
- Der beste Athlet Europas der WM 2015, der noch nicht über eine der anderen Kriterien qualifiziert ist.
- Zwei weitere Athleten, die sich in einem europöischen Qualifikationsturnier durchsetzen müssen.

Quelle (http://www.worldarchery.org/Portals/1/Documents/Olympics/OG/2016_Rio/16_OG_Rio_Qualification_System_EN.pdf)

Boxen:

Bei den Damen:

- Die besten Vier pro Gewichtsklasse der WM 2016.
- Die besten Zwei bei einem europäischen Qualifikationsturnier Anfang 2016.

Die genaue Anzahl bei den Herren ist je nach Gewichtsklasse unterschiedlich und kann man in der Quelle unten sehen.

- Je nach Klasse der Beste oder die besten Zwei der WSB-Rangliste vom März 2015.
- Die besten Zwei der APB Weltrangliste vom September 2015.
- Je nach Klasse der Beste, die besten Zwei oder die besten Drei der WM im Oktober 2015.
- Die besten Drei eines europäischen Qualifikationsturniers Anfang 2016.
- Je nach Klasse der Beste oder die besten Drei eines weltweiten Qualifikationsturniers im Mai 2016.
- Je nach Klasse der Beste, die besten Zwei oder die besten Fünf eines Qualifikationsturniers im Juni 2016.

Quelle (http://www.eubcboxing.org/wp-content/uploads/2014/02/2014-02-Rio-2016-Qualification-System-FINAL-Boxing-EN.pdf)

Dressurreiten:

- Die drei besten Mannschaften außer Brasilien der WM 2014.
- Die drei besten noch nicht qualifizierten Mannschaften der EM 2015.
- Bis zu 20 Plätze im Einzel über die Weltrangliste.

Quelle (http://corporate.olympics.com.au/files/dmfile/Rio2016QualificationSystem-Dressage.pdf)

Fechten:

- Säbelfechten der Damen, Florettfechten der Herren und Degenfechten beider Geschlechter sind diesmal die Disziplinen, in denen ein Teamwettbewerb stattfindet.
- Es qualifizieren sich in diesen Disziplinen die besten vier Teams der Weltrangliste vom 4. April 2016 (je drei Starter, die dann auch im Einzel antreten können).
- Dazu das nächstbeste Team jeder der vier Zonen (Afrika, Europa, Amerika und Asien(Ozeanien), sofern es in der Weltrangliste unter den Top 16 steht.
- Ist aus einer Zone kein Team unter den Top 16 werden die restlichen Startplätze normal nach Weltrangliste aufgefüllt.
- Dazu qualifizieren sich die beiden Besten der Weltrangliste aus Europa, von den Nationen, die kein Team dabei haben.
- Und der Sieger eines europäischen Ausscheidungsturniers.

- Im Säbelfechten der Herren und Florettfechten der Damen qualifizieren sich maximal zwei Starter pro Nation.
- Die besten 14 der bereinigten Weltrangliste
- Die nächsten zwei aus Europa, bei nur noch einem Starter pro NOK.
- Und vier, die sich über ein europäisches Ausscheidungsturnier qualifizieren.

Quelle (http://corporate.olympics.com.au/files/dmfile/Rio2016QualificationSystem-Fencing.pdf)

Freiwasserschwimmen:

- Maximal zwei Starter pro NOK sind erlaubt, aber nur, wenn beide bei der WM unter die Top 10 kommen.
- Die besten Zehn der WM 2015.
- Die besten Neun und der nächstbeste europäische Schwimmer bei einem Qualifikationsrennen im Mai 2016.

Quelle (http://corporate.olympics.com.au/files/dmfile/Rio2016QualificationSystem-MarathonSwimming.pdf)

Fußball:

- Europa hat vier Startplätze bei den Herren und drei bei den Damen. Qualifikationswettkämpfe bleiben die U-21-EM der Herren und die WM der Damen.

Quelle (http://www.olimpiyat.org.tr/Rio2016_Branslar/Futbol.pdf)

Gewichtheben:

Herren:

- Bei den Weltmeisterschaften 2014 und 2015 erhält jeder Verband Punkte je nach Abschneiden in den einzelnen Gewichtsklassen. Die am Ende punktbesten sechs Nationen erhalten sechs Quotenplätze, die auf den Rängen sieben bis zwölf fünf Quotenplätze, bis Platz 18 vier Quotenplätze und bis Platz 24 drei.
- Alle Verbände, die bei den Weltmeisterschaften keinen Quotenplatz errungen haben, können noch einen bei einem europäischen Qualifikationsturnier 2016 gewinnen.
- Acht weitere insgesamt werden über eine Einzelweltrangliste 2016 vergeben.

Damen:

- Das gleiche System, wie bei den Herren, aber mit weniger Teilnehmern. Die besten neun Nationen der WMs erhalten vier Quotenplätze, bis Rang 16 drei und bis Rang 21 zwei. Dazu gibt es nur sieben Einzelstartplätze über die Weltrangliste.


Quelle (http://www.iwf.net/wp-content/uploads/downloads/2014/02/2014-02-Rio-2016-Qualification-System-FINAL140220-Weightlifting-EN.pdf)

Golf (jeweils Herren und Damen):

- Top 15 der Weltrangliste, bei maximal vier Startern pro Nation.
- Top 60 der Weltrangliste, bei maximal zwei Startern pro Nation.

Quelle (http://www.olympic.org/igf)

Handball:

- Bei Damen und Herren gilt das gleiche System.
- Der Weltmeister qualifiziert sich
- Der Europameister. Wenn der Weltmeister auch Europameister wird, qualifiziert sich der EM-Zweite.
- Jeweils die Top zwei von drei Qualifikationsturnieren im Frühjahr 2016.

Quelle (http://www.macedoniahandball.com.mk/content/pdf/2014/2014-02%20-%20Rio%202016%20-%20Qualification%20System%20-%20FINAL%20-%20Handball%20-%20EN-1.pdf)

Hockey:

- Der Europameister 2015.
- Die besten sechs der Halbfinals der Weltliga 2015/16 außer Brasilien und den jeweiligen Kontinentalmeistern.

Quelle (http://corporate.olympics.com.au/files/dmfile/Rio2016QualificationSystem-Hockey.pdf)

Judo:

- Pro Gewichtsklasse erhalten die NOKs der besten 22 bei den Herren und 14 bei den Damen der Weltrangliste vom Mai 2016 einen Quotenplatz.
- Dazu können sich 14 weitere Herren und 11 Damen bei einem europäischen Qualifikationsturnier durchsetzen.

Quelle (http://media.wix.com/ugd/2eae41_3727dbd158664249b7bc5310704a32b2.pdf)

Kanuslalom:

- Nur ein Boot pro Verband ist in jeder Disziplin teilnahmeberechtigt.
- Die besten 15 im K1, 10 im C1 und 8 im K2 der bereinigten Rangliste der WM 2015 erhalten einen Quotenplatz.
- Zudem wird pro Disziplin ein weiterer Quotenplatz bei einer europäischen Ausscheidung herausgefahren.

Quelle (canoeicf.com/icfAuthor/dms/icf/documents/Publications/Olympic_Qualification/2014-02---Rio-2016---Qualification-System---FINAL---Canoe-Slalom---EN/2014-02%20-%20Rio%202016%20-%20Qualification%20System%20-%20FINAL%20-%20Canoe%20Slalom%20-%20EN.pdf)

Kanusprint:

- Hauptqualifikationswettkampf ist die WM 2015, wo sich eine pro Disziplin unterschiedlich große Anzahl von Booten direkt qualifiziert (siehe Quelle für die Startplätze pro Disziplin).
- Dazu qualifizieren sich je nach Bootsklasse der Beste oder die besten Zwei einer europäischen Ausscheidung im Frühjahr 2016.

Quelle (http://www.canoeicf.com/icf/Misc/BoD/BoD-Lima-2013/main/05/text_files/file28/2014-02-%20Rio%202016%20-%20Qualification%20System-%20Canoe%20Sprint%20-%20EN%20-%20Draft1.pdf)

Kunstturnen:

- Die Kriterien sind für Damen und Herren gleich.
- Es qualifizieren sich die besten acht Teams der WM 2015 und dann noch einmal die besten vier Mannschaften bei einem Qualifikationswettkampf Anfang 2016.
- Die Weltmeister der WM 2015 an den Einzelgeräten, sofern ihre Mannschaften nicht schon qualifiziert sind.
-DIe Teams bis Platz 24 dürfen jeweils zwei Starter nach Rio schicken, alle dahinter jeweils einen.

Quelle (http://www.jpn-gym.or.jp/wp-content/uploads/2014/05/GA_OG_Rio_2016_Qualification_System-e.pdf)

Leichtathletik:

- Zeitraum für die Normerfüllung in den meisten Einzeldisziplinen ist Mai 2015 bis Juli 2016.
- Es gibt keine A und B-Norm mehr, sondern eine Norm. Und danach werden die besten einer Olympiarangliste eingeladen.
- Es qualifizieren sich die besten acht Staffeln der World Relays 2015 und die weiteren acht besten Staffeln in der Weltrangliste (zwei besten Zeiten aus dem Qualizeitraum).

Quelle (http://www.olimpiyat.org.tr/Rio2016_Branslar/Atletizm.pdf)

Moderner Fünfkampf:

- Der Sieger des Weltcupfinals 2015.
- Die besten Acht der Europameisterschaft 2015, außer dem Weltcupsieger.
- Die besten Drei der WM 2015 außer den bereits Qualifizierten.
- Die besten Drei der WM 2016 außer den bereits Qualifizierten.
- Die besten Sechs der Weltrangliste 2016 außer den bereits Qualifizierten.

Quelle (http://www.pentathlon.org/wp-content/uploads/2014-02-Rio-2016-Qualification-System-FINAL-Modern-Pentathlon-....pdf)

Radsport, Bahn:

- Ausschlaggebend ist eine Weltrangliste, die alle Wettkämpfe vom 15. Juli 2014 bis 28. Februar 2016 beinhaltet.
- In den Teamsprints und den Mannschaftsverfolgungsrennen qualifizieren sich jeweils die besten Neun der Weltrangliste, wobei in den Teamsprints maximal fünf Mannschaften aus Europa kommen dürfen und in den Verfolgungsrennen maximal sechs.
- Im Sprint und Keirin erhalten die neun Mannschaften, die im Teamsprint starten, jeweils zwei Startplätze. Neun weitere Einzelstartplätze werden über die Weltrangliste verteilt.
- Im Omnium bekommen die besten 18 Nationen der Weltrangliste jeweils einen Quotenplatz.

Quelle (http://www.uci.ch/Modules/BUILTIN/getObject.asp?MenuId=MTY1MjQ&ObjTypeCode=FILE&type=FILE&id=OTQ3ODQ&LangId=1)

Radsport, BMX:

Herren:

- Die besten vier NOKs der Weltrangliste Ende Mai 2016 dürfen drei Starter stellen.
- Die NOKs auf Rang fünf bis sieben zwei Starter.
- Und die NOKs von Rang acht bis 13 einen Starter.
- Zudem qualifizieren sich die Top vier eines Ausscheidungsrennens am 31. Mai 2016.
- Die besten drei alle rnoch nicht Qualifizierten der WM 2016.

Damen:

- Die besten drei Verbände der Weltrangliste dürfen zwei Starter stellen.
- Und dann bis Rang sieben einen.
- Hinzu kommen die Top drei des Ausscheidungsrennens und die Top zwei der WM.

Quelle (http://corporate.olympics.com.au/files/dmfile/Rio2016QualificationSystem-CyclingBMX.pdf)


Radsport, Mountainbike:

- Es gibt sowohl bei den Damen als auch den Herren eine spezielle olympische Rangliste, die alle Wettkämpfe vom 25. Mai 2014 bis 25. Mai 2016 beinhaltet.
- Die besten fünf Nationen der Rangliste erhalten bei den Herren drei Startplätze, bis Rang 13 zwei und bis Rang 23 einen.
- Bei den Damen erhalten die besten acht Nationen zwei Startplätze und bis Rang 17 einen.

Quelle (http://www.israelcycling.org.il/files/gallery/%D7%A0%D7%91%D7%97%D7%A8%D7%AA%20%D7%99%D7%A9%D7%A8%D7%90%D7%9C/Rio_2016_Qualification_System_MTB_XCO.pdf)

Radsport, Straße:

- Es zählt bei den Herren die UCI-Tour Nationenrangliste vom 31. Dezember 2015. Die besten fünf Nationen erhalten fünf Startplätze, und die von Rang sechs bis 15 vier.
- Außer den bereits qualifizierten Verbänden bekommen die besten sechs Nationen der Europatour drei Startplätze und die bis Rang 16 zwei.
- Im Zeitfahren gibt es einen Startplatz für die Top 15 Nationen der UCI Rangliste und einen für die besten sechs noch nicht teilnehmenden Nationen der Europarangliste.
- Die Top 10 der WM 2015 im Zeitfahren können für ihre Verbände einen zusätzlichen Quotenplatz erfahren, bei maximal einem weiteren Startplatz. Sind zwei von einer Nation unter den Top 10 rückt der Elfte nach usw.

- Bei den Damen zählt die Weltrangliste vom 31. Mai 2016. Die besten fünf Nationen erhalten vier Startplätze, bis Rang 13 zwei und bis Rang 22 einen.
- Beim Zeitfahren bekommen die besten 15 der Nationenrangliste einen Startplatz und die Top 10 der WM einen weiteren.

Quelle (http://www.israelcycling.org.il/files/gallery/%D7%A0%D7%91%D7%97%D7%A8%D7%AA%20%D7%99%D7%A9%D7%A8%D7%90%D7%9C/Rio_2016_Qualification_Sytem_Road.pdf)

Rhythmische Sportgymnastik:

- Im Einzel qualifizieren sich die Top 15 der WM 2015 sowie die besten Sechs eines weltweiten Qualifikationswettkampfs.
- Im Team qualifizieren sich die Top 10 der WM und die besten Drei des Qualifikationswettkampfs.

Quelle (https://www.fig-gymnastics.com/site/figNews/view?id=430)

Ringen:

- Es qualifizieren sich in allen Klassen die besten Sechs der WM 2015.
- Die besten Zwei jeder Klasse eines europäischen Qualifikationsturniers im Frühjahr 2016.
- Die besten Drei bei den Herren und Zwei bei den Damen bei einem weltweiten Qualifikationsturnier 2016.
- Die besten Zwei in allen Klassen bei einem weiteren weltweiten Qualifikationsturnier 2016.

Quelle (http://corporate.olympics.com.au/files/dmfile/Rio2016QualificationSystem-Wrestling.pdf)

Rudern:

- Es qualifizieren sich die besten der WM. Wieviele Boote pro Klasse genau steht in der Quelle.
- Zudem gibt es noch eine europäische und eine weltweite Regatta, wo man die Chance hat, sich zu qualifizieren.

Quelle (http://corporate.olympics.com.au/files/dmfile/Rio2016QualificationSystem-Rowing.pdf)

Schießen:

- Die je nach Disziplin besten Zwei, Drei, Vier, Fünf oder Sechs der WM 2014 vom 6. bis 20. September in Granada.
- Die besten Zwei pro Disziplin der Luftgewehr WM 2015 in Lonato.
- Die je nach Disziplin besten Zwei oder Drei der Weltcups 2015 in München, Changwon, Fort Benning, Gabala, Lamaca, Acapulco und Al Ain.
- Der Sieger der Europäischen Spiele in Baku.
- Die je nach Disziplin besten Eins, Zwei oder Drei der Europameisterschaften in Maribor und Györ.

Quelle (http://corporate.olympics.com.au/files/dmfile/Rio2016QualificationSystem-Shooting.pdf)

Schwimmen:

- Der Zeitraum zur Erfüllung der FINA-Normen beginnt am 15. März 2015 und endet am 01. Juli 2016. Die Normen gibt es hier: http://en.wikipedia.org/wiki/Swimming_at_the_2016_Summer_Olympics_%E2%80%93_Qualification
- In den Staffel qualifizieren sich pro Disziplin die Top 12 der WM und die vier schnellsten noch nicht qualifizierten Staffeln.

Quelle (http://www.uana-aquatics.org/uana/UserFiles/File/RIO2016/Rio2016OlympicQualSW.pdf)


Segeln:

- Die meisten Startplätze pro Bootsklasse (jeweils eine unterschiedliche Anzahl, siehe Quelle) werden bei den Weltmeisterschaften 2014 vergeben.
- Weitere Qualifikationschancen sind die Weltmeisterschaften 2015 und europäische Ausscheidungen 2015 und 2016.

Quelle (http://www.sailing.org/tools/documents/201402Rio2016QualificationSystemFINALSailingEN-%5B16399%5D.pdf)

Siebener Rugby:

- Die Kriterien sind für Herren und Damen gleich.
- Die besten Vier der Weltligaserie, die 2014/15 ausgespielt wird.
- Der Sieger eines europäischen Qualifikationsturniers 2015.
- Der Sieger eines weltweiten Qualifikationsturniers Anfang 2016.

Quelle (http://www.irb.com/mm/document/newsmedia/mediazone/02/07/02/56/rio2016qualificationsystem-final-rugby-en.pdf)

Springreiten:

- Top 5 Mannschaften außer Brasilien der WM 2014
- Top 3 Mannschaften der EM 2015, außer den bereits qualifizierten
- 11 bis 15 weitere Startplätze werden über die Weltrangliste an Einzelreiter vergeben.

Quelle (http://www.insidethegames.biz/files/Olympic&Paralympics2016_QualificationSytemProposal.pdf)

Synchronschwimmen:

- In der Gruppe qualifiziert sich der Sieger eines europäischen Ausscheidungsturniers.
- Plus die besten drei eines weltweiten Qualifikationsturniers.

- Im Duett qualifizieren sich alle, die eine Gruppe qualifiziert haben.
- Dazu die nächstbesten des europäischen Wettbewerbs.
- Und elf Duos beim weltweiten Qualifikationsturnier.

Quelle (http://corporate.olympics.com.au/files/dmfile/Rio2016QualificationSystem-SynchronisedSwimming.pdf)

Taekwondo:

- Top sechs der Weltrangliste im Dezember 2015 pro Gewichtsklasse.
- Top zwei eines europäischen Qualifikationsturniers.

Quelle (http://www.worldtaekwondofederation.net/images/Guidelines_Rio_2016_Qualification_System_v8.pdf)

Tennis:

- Im Einzel qualifizieren sich die besten 56 der bereinigten Weltrangliste vom 6. Juni 2016 (maximal vier pro Nation).
- Nach Verteilung der Startplätze an Brasilien und die Kontinente kann noch aufgefüllt werden bis maximal Platz 62. Zwei Startplätze pro Feld werden durch Einladungen verteilt.

- Im Doppel qualifizieren sich die Top 10 der Doppel-Weltrangliste mit einem Partner ihrer Wahl aus der gleichen Nation (bei maximal zwei Doppeln pro Nation).
- Weitere 14 Plätze werden aus einer Mischung aus Einzel- und Doppelweltrangliste vergeben.
- Wenn nach Verteilung der Quotenplätze an Brasilien und an die noch nicht qualifizierten Kontinente noch Plätze frei sind, werden die auch über die Ranglisten aufgefüllt bis 32 Doppel zustande kommen.

- Im Mixed werden 12 Startplätze ebenfalls über die Weltranglisten verteilt.
- Im Anschluss kann auch hier nach Verteilung der Startplätze an Brasilien und die Kontinente aufgefüllt werden bis zu maximal 16 Mixed Doppel.

Quelle (http://corporate.olympics.com.au/files/dmfile/Rio2016QualificationSystem-Tennis.pdf)


Tischtennis:

- Maximal zwei Starter pro Verband im Einzel.
- Die besten Elf eines europäischen Qualifikationsturniers, das vermutlich Anfang 2016 ausgetragen wird.
- Die besten 22 der bereinigten Weltrangliste vom Mai 2016, die noch nicht über die kontinentalen Turniere qualifiziert sind.
- Das beste Team der Weltrangliste pro Kontinent, das zwei Einzelspieler qualifiziert hat.
- Weitere neun Mannschaften außer Brasilien über die Team-Weltrangliste, die zwei Einzelspieler qualifiziert haben.

Quelle: www.teamusa.org/~/media/USA_Table_Tennis/Documents/USOC/2014-02-Rio2016-QualificationSystem-FINAL-TableTennis-EN.pdf

Trampolin:

- Es qualifizieren sich die Top acht der WM bei maximal zwei Startern pro NOK.
- Dazu kommen die besten fünf bei einem Qualifikationsturnier.
- Falls dann Kontinental- und Gastgeberplätze ausgefüllt sind, wird nach dem Ergebnis des Qualiturniers weiter aufgefüllt.

Quelle (http://www.jpn-gym.or.jp/wp-content/uploads/2014/05/GT_OG_Rio_2016_Qualification_System-e.pdf)

Triathlon:

- Der Sieger eines europäischen Qualifikationswettkampfs, der zwischen Mai 2015 und Mai 2016 ausgetragen wird.
- Die besten drei eines weltweiten Qualifikationswettkampfs 2015, außer dne Siegern der kotinentalen Ausscheidungen.
- Die besten 39 außer den bereits Qualifizierten einer Olympischen Qualifikationsrangliste, die Wettkämpfe von Mai 2014 bis Mai 2016 umfasst.

Quelle (http://www.triathlon.org/uploads/docs/2014-02_-_Rio_2016_-_Qualification_System_-_FINAL_-_Triathlon_-_EN_-_IOC_Comments.pdf)

Vielseitigkeitsreiten:

- Die sechs besten Mannschaften außer Brasilien bei der WM 2014.
- Die zwei besten noch nicht qualifizierten Teams bei der EM 2015.
- Bis zu 21 weitere Plätze im Einzel über die Weltrangliste.

Quelle (http://www.insidethegames.biz/files/Olympic&Paralympics2016_QualificationSytemProposal.pdf)


Volleyball:

- Die Top zwei des Weltcups 2015 außer Brasilien.
- Der Sieger eines europäischen Qualifikationsturniers 2015 oder 2016.
- Vier Teilnehmer von weltweiten Qualifikationsturnieren.

Quelle (http://www.volleywood.net/volleyball-videos/the-road-to-2016-rio-olympics/)

Wasserball:

Damen:

- Der Sieger der EM 2016.
- Plus die Top drei eines weltweiten Qualifikationsturniers im April 2016.

Herren:

- Der Weltligasieger 2015.
- Die besten Zwei der WM 2015.
- Der Europameister 2016.
- Und die besten drei des weltweiten Qualifikationsturniers.

Quelle (http://corporate.olympics.com.au/files/dmfile/Rio2016QualificationSystem-WaterPolo.pdf)

Wasserspringen:

- Es gibt Quotenplätze für die zwölf Finalisten in den Einzeldisziplinen der WM 2015.
- Dazu für die Europameister der WM, die vor dem Weltcup 2016 ausgetragen wird.
- Im Anschluss wird mit den Ergebnissen des Weltcups aufgefüllt, bis 34 Starter pro Disziplin dabei sind.

- Im Synchronspringen qualifizieren sich die besten drei Mannschaften außer Brasilien der WM 2015.
- Und die besten vier aller noch nicht qualifizierten Teams beim Weltcup 2016.

Quelle (http://corporate.olympics.com.au/files/dmfile/Rio2016QualificationSystem-Diving.pdf)



Kalender:

Alle bislang bekannten wichtigen Daten aus Sicht von Deutschland, Österreich und der Schweiz.


1. Mai 2016: Tischtennis, Stichtag Weltrangliste
1. Mai 2016: Badminton, Stichtag Weltrangliste
5. Mai bis 8. Mai 2016: Schwimmen DM
6. Mai bis 8. Mai 2016: Ringen, weltweites Qualifikationsturnier
13. Mai bis 15. Mai 2016: Kanuslalom, EM
13. Mai bis 22. Mai 2016: Boxen, weltweite Qualifikationsturniere
15. Mai 2016: Triathlon, Stichtag Weltrangliste
16. Mai bis 5. Juni 2016: Volleyball, weltweite Qualifikationsturniere
17. Mai bis 23. Mai 2016: Moderner Fünfkampf, WM
18. Mai bis 19. Mai 2016: Kanusprint, europäische Ausscheidung
19. Mai bis 27. Mai 2016: Boxen, WM Frauen
22. Mai bis 25. Mai 2016: Rudern, finale Qualifikationsregatta
23. Mai bis 29. Mai 2016: Bogenschießen, EM
25. Mai 2016: Mountainbike, Stichtag Weltrangliste
25. Mai bis 29. Mai 2016: BMX, WM
30. Mai 2016: Judo, Stichtag Weltrangliste
31. Mai 2016: BMX, Stichtag Weltrangliste
31. Mai 2016: Straßenradsport, Stichtag Weltrangliste Frauen
1. Juni 2016: Moderner Fünfkampf, Stichtag Weltrangliste
6. Juni 2016: Tennis, Stichtag Weltrangliste
7. Juni bis 19. Juni 2016: Boxen, WM Frauen
11. Juni bis 12. Juni: Freiwasserschwimmen, weltweites Qualifikationsrennen
13. Juni 2016: Beach Volleyball, Stichtag Weltrangliste
13. Juni 2016 bis 19. Juni 2016: Bogenschießen, Weltcup in Antalya
14. Juni bis 26. Juni 2016: Beach Volleyball, Continentalcup Finale
18. Juni bis 19. Juni 2016: Leichtathletik, DM
18. Juni bis 19. Juni 2016: Rugby, weltweites Qualifikationsturnier
20. Juni 2016: Gewichtheben, Stichtag Weltrangliste
21. Juni bis 26. Juni 2016: Beachvolleyball, europäisches Qualifikationsturnier
3. Juli: Schwimmen, Ende des Qualifikationszeitraums
4. Juli bis 10. Juli 2016: Beach Volleyball, weltweites Qualifikationsturnier
6. Juli bis 10. Juli 2016: Leichtathletik, EM
11. Juli 2016: Golf, Stichtag Weltrangliste
11. Juli 2016: Leichtathletik, Ende des Qualifikationszeitraums

24Florian
07-09-2013, 23:11
[QUOTE=Esel1234;39598549]
Und die deutschen Fußballer haben den ersten Schritt zu Olympiagold gemacht. :freu: Denn im ersten Qualifikationsspiel zur U-21-EM, die sehr wahrscheinlich wieder als Qualifikation für Olympia dient, hat man ja die Färöer-Inseln mit 3:0 besiegt. http://mainzelsmile.ioff.de/party/sekt.gif http://mainzelsmile.ioff.de/party/rock.gif[/QUOTE]
warum erwähnst du das? :rotfl:
die schaffen das doch eh nicht bzw. wollen es nicht schaffen!
Der vielgerühmte deutsche "beste Nachwuchs der Welt" ist sich doch zu fein beim wichtigsten Nachwuchs-Turnier der Welt mitzumachen!

Ich habe noch nie bewußt ein Spiel eines deutschen Männer-Fußballteams bei Olympia gesehn und (zu meinen Lebzeiten) wird das auch nicht mehr passieren!

Esel1234
07-09-2013, 23:13
Hallo, man hat die Färöer-Inseln geschlagen. Das ist quasi die halbe Miete. Denk 2016 an mein Post. :ja:

Aber denk bitte nicht an mein Post, wenn 2014 oder 2015 schon feststeht, dass sie gar nicht dabei sind. :undwech:

Edit, Juli 2014: :zahn:

Da die offizielle Qualifikationsperiode begonnen hat, dient das Post hier jetzt als Übersicht, welche Athleten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz qualifiziert sind, und wo schon keine Chance mehr besteht.

Deutschland:

Badminton: Deutschland ist in allen Disziplinen vertreten
Bahnradsport: GER ist in allen Disziplinen mit der maximalen Anzahl an Startern vertreten.
Beachvolleyball: 2 Frauenteams, 1 Männerteam
BMX: 1 Starter pro Geschlecht
Bogenschießen: 1 Quotenplatz pro Geschlecht
Boxen: Erik Peifer (Superschwergewicht), Artem Harutyunyan (leichtes Weltergewicht), David Graf (Schwergewicht), Serge Michel (leichtes Schwergewicht)
Dressurreiten: Die deutsche Equipe ist qualifiziert.
Fechten: Caroline Golubytskyi, Peter Joppich (beide Florett), Max Hartung, Matyas Szabo (beide Säbel)
Fußball: Beide Teams sind bei Olympia dabei.
Gewichtheben: 4 Männer und eine Frau sind qualifiziert.
Golf: Die Qualiperiode läuft. Nach derzeitigem Stand dürften jeweils zwei Männer und Frauen starten.
Handball: Die Herren sind in Rio dabei.
Hockey: Beide Teams sind qualifiziert.
Judo: 13 Startplätze
Kanurennsport: Quotenplatz im K1 Männer 1000m, C1 Männer 1000m, K2 Frauen 500m, K2 Frauen 500m, K4 Frauen und 500m und beiden K2 Männer
Kanuslalom: C1 Männer, C2 Männer, K1 Frauen, K1 Männer
Kunstturnen: Beide Mannschaften sind qualifiziert
Leichtathletik, Frauen: Laufdisziplinen: Rebekka Haase, Gina Lückenkemper, Lisa Mayer, Tatjana Pinto, Ruth Spelmeyer, Christina Hering, Konstanze Klosterhalfen, Anna Hahner, Lisa Hahner, Anja Scherl, Cindy Roleder, Nadine Hildebrandt, Franziska Hofmann, Ricarda Lobe, Pamela Dutkiewicz, Jackie Baumann, Gesa Krause, Jana Sussmann, Maya Rehberg
Leichtathletik, Frauen: techn. Disziplinen: Marie-Laurence Jungfleisch, Annika Roloff, Martina Strutz, Lisa Ryzih, Anjuli Knäsche, Sosthene Moguenara, Alexandra Wester, Melanie Bauschke, Jenny Elbe, Kristin Gierisch, Sara Gambetta, Anna Rüh, Julia Fischer, Nadine Müller, Shanice Craft, Kristin Pudenz, Claudine Vita, Betty Heidler, Kathrin Klaas, Katharina Molitor, Christin Hussong, Christina Obergföll, Linda Stahl, Claudia Rath, Jennifer Oeser, Carolin Schäfer
Leichtathletik, Männer: Laufdisziplinen: Alex Platini Menga, Julian Reus, Homiyu Tesfaye, Arne Gabius, Philipp Pflieger, Hendrik Pfeiffer, Julian Flügel, Alexander John, Gregor Traber, Nils Brembach, Carl Dohmann, Christopher Linke, Hagen Pohle (20km und 50km), 4x100m
Leichtathletik, Männer: techn. Disziplinen: Eike Onnen, Max Heß, David Storl, Martin Wierig, Daniel Jasinski, Christoph Harting, Robert Harting, Markus Münch, Thomas Röhler, Johannes Vetter, Lars Hamann, Rico Freimuth, Kai Kazmirek
Moderner Fünfkampf: Lena Schöneborn, Janine Kohlmann oder Annika Schleu, Patrick Dogue, Christial Zillekens
Mountainbike: 2 Männer und zwei Frauen
Rhythmische Sportgymnastik: Die Gruppe sowie Jana Bereszko Marggrander im Einzel
Ringen: Nina Hemmer, Aline Focken, Luisa Niemesch, Maria Selmaier, Frank Stäbler, Denis Kudla, Eduard Popp
Rudern: Einer Damen, Leichtgewichtsdoppelzweier Damen, Zweier Damen, Doppelzweier Damen, Leichtgewichtsdoppelzweier Herren, Doppelzweier Herren, Vierer Herren, Leichtgewichts-Vierer ohne Herren, Doppelvierer Herren, Achter Herren
Rugby: Die deutschen Damen schauen zu, die Herren haben noch eine Chance.
Schießen: Deutschland hat bislang 16 Quotenplätze sicher.
Schwimmen, Becken, Frauen: Leonie Antonia Beck, Lisa Graf, Franziska Hentke, Sarah Köhler, Alexandra Wenk, 4x200m Freistil Frauen, 4x100m Lagen Frauen,
Schwimmen, Becken, Männer: Christian Diener, Jan-Philip Glania, Jacob Heidtmann, Philip Heintz, Johannes Hintze, Clemens Rapp, Florian Vogel, Florian Wellbrock, Damian Wierling, 4x100m Freistil Herren, 4x200m Freistil Männer, 4x100m Lagen Männer
Schwimmen, Freiwasser: Isabell Härle, Christian Reichert
Segeln: Deutschland hat bisher Quotenplätze in 7 Disziplinen sicher.
Springreiten: Die deutsche Equipe ist qualifiziert.
Straßenradsport: 4 Starter in den Straßenrennen, 2 Starter in den Zeitfahren
Taekwondo: Rabia Gülec, Levent Tuncat, Tahir Gülec
Tennis:
Tischtennis: Beide Mannschaften sind qualifiziert.
Trampolin: Leonie Adam
Triathlon: 3 Frauen, 2 Männer
Vielseitigkeitsreiten: Die deutsche Equipe ist qualifiziert.
Wasserball:
Wasserspringen: Zwei Startplätze in allen Einzelwettbewerben. im Synchron ein Paar in beiden Herren-Wettbewerben und im Drei-Meter-Brett der Damen

Österreich:

Badminton: Österreich ist in beiden Einzel-Wettbewerben qualifiziert
Bahnradsport: Die Qualiperiode läuft.
Beachvolleyball: 1 Männerteam
Bogenschießen: 1 Quotenplatz bei den Damen
Boxen:
Dressurreiten: 1 Quotenplatz
Fechten: René Pranz (Florett)
Gewichtheben:
Golf: Die Qualiperiode läuft. Nach derzeitigem Stand dürfte ein Mann starten.
Judo: 1 Startplatz
Kanurennsport: K2 Frauen, 500m
Kanuslalom: K1 Frauen, K1 Männer
Kunstturnen: Eine Starterin
Leichtathletik: Beate Schrott, Jennifer Wenth, Gerhard Mayer, Lukas Weißhaidinger, Andrea Mayr
Moderner Fünfkampf:
Mountainbike: 1 Mann
Rhythmische Sportgymnastik: Nicol Ruprecht
Ringen:
Rudern: Einer Frauen, Leichtgewichtsdoppelzweier der Herren
Schießen: 5 Quotenplätze
Schwimmen, Becken:
Schwimmen, Freiwasser:
Segeln: Österreich hat bisher Quotenplätze in 4 Disziplinen sicher.
Springreiten:
Straßenradsport: 2 Herren
Synchronschwimmen: Duett
Tennis:
Tischtennis: Das Männerteam und zwei Starterinnen bei den Frauen sind qualifiziert.
Trampolin:
Triathlon: 2 Frauen
Vielseitigkeitsreiten:
Wasserspringen: 1 Quotenplatz 3 Meter Brett Herren

Schweiz:

Badminton: Frauen-Einzel
Bahnradsport: Mannschaftsverfolgung Herren, Omnium Herren
Beachvolleyball: 2 Frauenteams
BMX: 1 Mann
Bogenschießen:
Boxen:
Dressurreiten: 1 Quotenplatz
Fechten: Die Degen-Herren, Tiffany Geroundet (Degen-Damen)
Fußball: Die Damen können sich noch qualifizieren.
Gewichtheben:
Golf: Die Qualiperiode läuft. Nach derzeitigem Stand dürften zwei Frauen starten.
Judo: 1 Startplatz
Kanurennsport:
Kanuslalom: C2
Kunstturnen: Die Herren Mannschaft plus eine Starterin bei den Frauen sind qualifiziert
Leichtathletik: 4x100m Staffel Damen,Selina Büchel, Nicole Büchler, Mujinga Kambundji, Maja Neuenschwander, Lea Sprunger, Noemi Zbären, Tadesse Abraham, Kariem Hussein
Moderner Fünfkampf:
Mountainbike: 3 Männer, 2 Frauen
Rhythmische Sportgymnastik: Die Gruppe ist bei der WM 2015 dabei und kann dort die Olympiaquali schaffen.
Ringen:
Rudern: Einer Damen, Leichtgewichtsdoppelzweier Herren, Doppelvierer Herren, Leichtgewichtsvierer Herren
Schießen: 3 Quotenplätze
Schwimmen, Becken:
Schwimmen, Freiwasser:
Segeln: Die Schweiz hat bisher Quotenplätze in 4 Disziplinen sicher.
Springreiten: Die Equipe ist qualifiziert.
Straßenradsport: 4 Starter im Straßenrennen der Herren, 1 im Zeitfahren der Herren
Tennis:
Trampolin:
Triathlon: 1 Frau, 2 Männer
Vielseitigkeitsreiten: 3 Quotenplätze
Wasserspringen:

mark79er
08-09-2013, 00:00
mit rio verbinde ich erstmal 2014 wm-finale :) danach widme ich mich geistig dann olympia 2016.

Ryan
08-09-2013, 13:20
Ich bin ja schon gespannt, ob Österreich in Rio noch weniger Medaillen erobern wird als London.

:trippel:

reddevil
08-09-2013, 13:25
[QUOTE=Ryan;39600918]Ich bin ja schon gespannt, ob Österreich in Rio noch weniger Medaillen erobern wird als London.

:trippel:[/QUOTE]
Österreich? :kopfkratz Nie gehört. Wo liegt das denn? :undwech:

Analüsatire
08-09-2013, 13:25
meinetwegen kann Österreich auch nicht mehr teilnehmen, braucht eh keiner die olympischen Spiele...

Ryan
08-09-2013, 13:37
Tolle Einstellung, Anna! :d:

Ich würde mal damit anfangen, die ganzen Funktionäre, die unsere Sportler fressen, rauszuschmeißen.

Sportvereinigungen werden in Österreich geführt wie Kammern und Gewerkschaften. Da hat die Struktur und der Selbsterhalt Vorrang vorm sportlichen Erfolg. Der OSV zeigt ja dieser Tage wieder was er draufhat - Sammelsurium von Machtinteressen und Eitelkeiten. Selbstreflexion im Lichte sportlicher Flops in der Post-Rogan-Ära? Fehlanzeige.

Die Segnungen durch tatsächliche Medaillen sind mehrheitlich Einzeltäterleistungen, fernab von Verbänden, oder purer Zufall.

Schon ein Wahnsinn wie ein Land wie Ö, wo fast jeder Sport betreibt, in fast jeder Sportart so absandelt.

Selbst in Ski Alpin mittlerweile, wo Marcel Hirscher einzelkämpferisch die Verbandsglorie rettet.

winteric1125
08-09-2013, 13:39
[QUOTE=Ryan;39601010]
Selbst in Ski Alpin mittlerweile, wo Marcel Hirscher einzelkämpferisch die Verbandsglorie rettet.[/QUOTE]

Und das bei einem Trillionen-Budget. :D

Ryan
08-09-2013, 13:39
[quote=reddevil;39600939]Österreich? :kopfkratz Nie gehört. Wo liegt das denn? :undwech:[/quote]

Das ist das süßlich duftende Land unter dem Riesenstinksack.... überriecht fast jeder.... :ja:


:undwech:

:juhuuu:

Ryan
08-09-2013, 13:41
[quote=Ullr;39601020]Und das bei einem Trillionen-Budget. :D[/quote]

Die Trillionen braucht man für den Schröcksi seine Rente, Mandls Abfertigung und als Kriegskassa um österreichische Trainer anzuheuern, die man zuvor in die USA vergrault hat, um dort Monster zu züchten.

reddevil
08-09-2013, 13:41
[QUOTE=Ryan;39601021]Das ist das süßlich duftende Land unter dem Riesenstinksack.... überriecht fast jeder.... :ja:


:undwech:

:juhuuu:[/QUOTE]
Ach, du meinst das Land wo der Hitler....Heimat großer Söhne und so :idee:

Ryan
08-09-2013, 13:49
[quote=reddevil;39601036]Ach, du meinst das Land wo der Hitler....Heimat großer Söhne und so :idee:[/quote]


Der hat bei euch ja große Karriere gemacht, nachdem ihn bei uns keiner wollte.

Andere große Söhne: Mozart, Schumpeter, Freud, Herzl.

Aus Österreich kommen einfach die wichtigsten Menschen für alle möglichen Bereiche.

reddevil
08-09-2013, 13:50
[QUOTE=Ryan;39601082]Der hat bei euch ja große Karriere gemacht, nachdem ihn bei uns keiner wollte.

Andere große Söhne: Mozart, Schumpeter, Freud, Herzl.

Aus Österreich kommen einfach die wichtigsten Menschen für alle möglichen Bereiche.[/QUOTE]
Ihr hättet den ruhig Maler werden lassen können! :schmoll:

Ryan
08-09-2013, 13:53
Er hätte auch bei euch Maler werden können. Bei uns gabs halt zu viele Arbeitslose, weil die Engländer, Franzosen und Russen unser Land geviertelt und gerädert haben und wirtschaftlich keine Schwungmasse mehr da war. Nicht mal Liechtenstein wollte mehr zu Ö, sondern assoziierte sich mit den Schweizern.

reddevil
08-09-2013, 13:55
[QUOTE=Ryan;39601120]Er hätte auch bei euch Maler werden können. Bei uns gabs halt zu viele Arbeitslose, weil die Engländer, Franzosen und Russen unser Land geviertelt und gerädert haben und wirtschaftlich keine Schwungmasse mehr da war. Nicht mal Liechtenstein wollte mehr zu Ö, sondern assoziierte sich mit den Schweizern.[/QUOTE]
Stimmt. Das hiess Deutschösterreich und das politische Schlagwort Austrofaschismus. Du siehst ein bisschen Ahnung hab ich :D
Letztlich sind sie dann halt mit fliegenden Fahnen reich ins Heim....

winteric1125
08-09-2013, 14:01
So, haben wir jetzt alle OT-Themen über malende Schicklgrubers und geräderte Mozartkugeln durch. :schnatt:

Ryan
08-09-2013, 14:01
Was heißt hier heim ins Reich?

Deutschland war nie unser Heim! Die Preussen war Feinde und geschichtlich waren bis zur NS Zeit kaum miteinander verbandelt, höchstens zu kleinen Teil im heiligen römischen Reich deutscher Nation.

Österreich war eine Zentralmacht in Europa neben Deutschland/Preußen, und erstreckt sich weit in den Süden und Osten.

In Deutschland hatte man einige Länderen in Baden, Schwaben, daneben waren auch mal Flandern und Niederlanden mit den Habsburgern verbandelt.

Die Heim ins Reich Philosophie kam deshalb, weil die Siegermächte des Weltkriegs Österreich filettiert haben und damit es nicht wieder auf die Beine kommt, wurde verboten dass es sich Deutschland anschließt, wo zufälligerweise auch deutsch gesprochen wurde. Man wollte einen depressiven, zurückgebliebenen Bergstaat hinterlassen, nachdem Österreich quasi Mitteleuropa beherrscht hat.

Franzosen und Engländer hatten so einen Neid auf Österreich, die haben doch gewartet den Krieg zu entfachen. Der serbische Nationalist, der den Thronfolger in Sarajevo erschossen hat, kam gerade zur rechten Zeit.

Mit dem Vertrag von Versailles wurde die Saat für Faschismus gesäht und damit das Material aus dem der 2. Weltkrieg ist.

Esel1234
08-09-2013, 14:03
Edit: Upps, vertan. :schäm:

reddevil
08-09-2013, 14:06
[QUOTE=Ryan;39601199]Was heißt hier heim ins Reich?

Deutschland war nie unser Heim! Die Preussen war Feinde und geschichtlich waren bis zur NS Zeit kaum miteinander verbandelt, höchstens zu kleinen Teil im heiligen römischen Reich deutscher Nation.

Österreich war eine Zentralmacht in Europa neben Deutschland/Preußen, und erstreckt sich weit in den Süden und Osten.

In Deutschland hatte man einige Länderen in Baden, Schwaben, daneben waren auch mal Flandern und Niederlanden mit den Habsburgern verbandelt.

Die Heim ins Reich Philosophie kam deshalb, weil die Siegermächte des Weltkriegs Österreich filettiert haben und damit es nicht wieder auf die Beine kommt, wurde verboten dass es sich Deutschland anschließt, wo zufälligerweise auch deutsch gesprochen wurde. Man wollte einen depressiven, zurückgebliebenen Bergstaat hinterlassen, nachdem Österreich quasi Mitteleuropa beherrscht hat.

Franzosen und Engländer hatten so einen Neid auf Österreich, die haben doch gewartet den Krieg zu entfachen. Der serbische Nationalist, der den Thronfolger in Sarajevo erschossen hat, kam gerade zur rechten Zeit.

Mit dem Vertrag von Versailles wurde die Saat für Faschismus gesäht und damit das Material aus dem der 2. Weltkrieg ist.[/QUOTE]

Ja, stimmt schon. War halt ein wenig überspitzt ;)
Versailles hat euch glaub ich noch härter getroffen als uns.

Ryan
08-09-2013, 14:14
Genau, und jetzt hau dich bitte wieder über die Häuser :)

:wink: :D

reddevil
08-09-2013, 14:16
genau, gucke jetzt f1 und hoffe die ösis gewinnen :D

24Florian
08-09-2013, 16:22
[QUOTE=Ryan;39601021]Das ist das süßlich duftende Land unter dem Riesenstinksack.... überriecht fast jeder.... :ja:[/QUOTE]
:rotfl:
[QUOTE=Ryan;39601033]Die Trillionen braucht man für den Schröcksi seine Rente, Mandls Abfertigung und als Kriegskassa um österreichische Trainer anzuheuern, die man zuvor in die USA vergrault hat, um dort Monster zu züchten.[/QUOTE]
:rotfl:

Österreich sollte sich im Sommersport mit der Schweiz messen. Das ist denke ich ein guter und realistischer Maßstab.

Ryan
08-09-2013, 17:53
[quote=24Florian;39602200]
Österreich sollte sich im Sommersport mit der Schweiz messen. Das ist denke ich ein guter und realistischer Maßstab.[/quote]

Und vor allem ein schmerzvoller :crap:

Esel1234
08-09-2013, 18:38
Im Moment vielleicht schon. Aber das kann sich ja wieder ändern. ;)

Ryan
08-09-2013, 19:45
Nicht mit unserer lernresistenten Sportfunktionärsstruktur :crap:

24Florian
08-09-2013, 19:57
[QUOTE=Esel1234;39602914]Im Moment vielleicht schon. Aber das kann sich ja wieder ändern. ;)[/QUOTE]
Federer und Cancellara sind eh schon auf dem absteigenden Ast.
Und auch Wawrinka, Spirig oder Schurter treiben ja nicht ewig Sport :)

Esel1234
09-09-2013, 22:36
[QUOTE=Esel1234;39598549]

Und die deutschen Fußballer haben den ersten Schritt zu Olympiagold gemacht. :freu: Denn im ersten Qualifikationsspiel zur U-21-EM, die sehr wahrscheinlich wieder als Qualifikation für Olympia dient, hat man ja die Färöer-Inseln mit 3:0 besiegt. http://mainzelsmile.ioff.de/party/sekt.gif http://mainzelsmile.ioff.de/party/rock.gif[/QUOTE]

Schritt zwei auch abgehakt. :feile:

Der DFB sollte mal auf die Geschichte vertrauen. Wann war man das letzte Mal bei Olympia? 1988. Und wann wurde man das letzte Mal Weltmeister, zwei Jahre später. :sumo: Das Ziel muss heißen: DFB Jungs nach Rio, dann klappts auch mit dem WM-Titel 2018. :schmoll:

24Florian
09-09-2013, 22:40
[QUOTE=Esel1234;39612168]Schritt zwei auch abgehakt. :feile:

Der DFB sollte mal auf die Geschichte vertrauen. Wann war man das letzte Mal bei Olympia? 1988. Und wann wurde man das letzte Mal Weltmeister, zwei Jahre später. :sumo: Das Ziel muss heißen: DFB Jungs nach Rio, dann klappts auch mit dem WM-Titel 2018. :schmoll:[/QUOTE]
aber dann gibt's ja nur Bronze in Rio :crap:

Ich will Gold! :sumo:

Ryan
09-09-2013, 23:04
"I want gold, I want to be covered in gold.... I want a GOLDEN SHOWER!!!"

http://25.media.tumblr.com/2524c5a4773c2360a4bdf6ea58b2a214/tumblr_mhm4uwJT7z1qhp1v5o1_500.gif

indykiste
13-09-2013, 16:07
Ich setze es hier auch nochmals rein.

Da kann man erstmal nicht meckern und hat Diskussionsstoff en masse. (http://www.dosb.de/de/olympia/zielvereinbarungen)
[QUOTE]An dieser Stelle veröffentlicht der DOSB Dokumente zur Leistungssportförderung in Deutschland. Zum Auftakt wird erklärt, mit welchen Zielen die 34 olympischen Spitzenverbände des DOSB in die Spiele der XXXI. Olympiade gehen (Sotschi 2014 und Rio 2016). [/QUOTE]

Esel1234
13-09-2013, 16:44
Manche Zielvorgaben würden vermutlich anders aussehen, hätte man sie jetzt festgelegt und nicht im Juni. Nach dem EM-Titel der Hockey-Damen hofft man da sicher auch auf eine Medaille, und auch im BMX gab's dieses Jahr eine Medaille. Aber bei den meisten Sportarten ist die Vorgabe realistisch.

24Florian
13-09-2013, 17:19
hab ich schon länger gelesen.
40-70 Medaillen im Sommer halte ich doch für ein sehr großes Schaufenster, bei dem man eigentlich nicht viel falsch machen kann.

Esel1234
13-09-2013, 23:48
Da jetzt nach und nach die einzelnen Verbände die Qualifikationskriterien bekanntgeben, will ich die mal hier im Post festhalten. Ich werde das Post im ersten Beitrag des Threads verlinken, das man es leichter wiederfindet. Ich konzentriere mich auf die Qualichancen der europäischen Starter, weil die für GER, AUT und SUI wichtig sind. Es steht im Spoiler, damit es nicht zu lang wird.



Badminton:

- Im Einzel qualifizieren sich die besten 34 der bereinigten Weltrangliste vom 5. Mai 2016. Jeder Verband darf zwei Starter stellen, wenn beide zu den Top 16 der Rangliste gehören, ansonsten maximal einen.
- Im Doppel qualifizieren sich die besten 16 Paare der Weltrangliste. Jeder Verband darf zwei Doppel stellen, wenn beide unter den Top acht stehen.

Quelle (http://www.bwfbadminton.org/file.aspx?id=529944&dl=1)

Basketball:

- Der Weltmeister 2014
- Bei den Damen der Europameister 2015, bei den Herren die Top zwei der EM 2015.
- Bei den Herren die besten drei und bei den Damen die besten fünf eines Qualifikationsturniers im Frühsommer 2016.

Quelle (http://corporate.olympics.com.au/files/dmfile/Rio2016QualificationSystem-Basketball.pdf)

Beach Volleyball:

- Weiterhin maximal zwei Duos pro Geschlecht und Verband.
- Die besten 15 Mannschaften der Weltrangliste vom 12. Juni 2016.
- Die Sieger einer europaweiten Ausscheidung Ende Juni 2016.
- Die besten zwei eines weltweiten Qualifikationsturniers im Juli 2016.

Quelle (http://corporate.olympics.com.au/files/dmfile/Rio2016QualificationSystem-BeachVolleyball.pdf)


Bogenschießen:

- Die acht besten Mannschaften der WM 2015 außer Brasilien.
- Drei weitere Mannschaften, die sich bei einem Qualifikationsturnier 2016 durchsetzen müssen.
- Die acht besten Athleten der WM 2015, die noch nicht mit der Mannschaft qualifiziert sind.
- Der beste Athlet Europas der WM 2015, der noch nicht über eine der anderen Kriterien qualifiziert ist.
- Zwei weitere Athleten, die sich in einem europöischen Qualifikationsturnier durchsetzen müssen.

Quelle (http://www.worldarchery.org/Portals/1/Documents/Olympics/OG/2016_Rio/16_OG_Rio_Qualification_System_EN.pdf)

Boxen:

Bei den Damen:

- Die besten Vier pro Gewichtsklasse der WM 2016.
- Die besten Zwei bei einem europäischen Qualifikationsturnier Anfang 2016.

Die genaue Anzahl bei den Herren ist je nach Gewichtsklasse unterschiedlich und kann man in der Quelle unten sehen.

- Je nach Klasse der Beste oder die besten Zwei der WSB-Rangliste vom März 2015.
- Die besten Zwei der APB Weltrangliste vom September 2015.
- Je nach Klasse der Beste, die besten Zwei oder die besten Drei der WM im Oktober 2015.
- Die besten Drei eines europäischen Qualifikationsturniers Anfang 2016.
- Je nach Klasse der Beste oder die besten Drei eines weltweiten Qualifikationsturniers im Mai 2016.
- Je nach Klasse der Beste, die besten Zwei oder die besten Fünf eines Qualifikationsturniers im Juni 2016.

Quelle (http://www.eubcboxing.org/wp-content/uploads/2014/02/2014-02-Rio-2016-Qualification-System-FINAL-Boxing-EN.pdf)

Dressurreiten:

- Die drei besten Mannschaften außer Brasilien der WM 2014.
- Die drei besten noch nicht qualifizierten Mannschaften der EM 2015.
- Bis zu 20 Plätze im Einzel über die Weltrangliste.

Quelle (http://corporate.olympics.com.au/files/dmfile/Rio2016QualificationSystem-Dressage.pdf)

Fechten:

- Säbelfechten der Damen, Florettfechten der Herren und Degenfechten beider Geschlechter sind diesmal die Disziplinen, in denen ein Teamwettbewerb stattfindet.
- Es qualifizieren sich in diesen Disziplinen die besten vier Teams der Weltrangliste vom 4. April 2016 (je drei Starter, die dann auch im Einzel antreten können).
- Dazu das nächstbeste Team jeder der vier Zonen (Afrika, Europa, Amerika und Asien(Ozeanien), sofern es in der Weltrangliste unter den Top 16 steht.
- Ist aus einer Zone kein Team unter den Top 16 werden die restlichen Startplätze normal nach Weltrangliste aufgefüllt.
- Dazu qualifizieren sich die beiden Besten der Weltrangliste aus Europa, von den Nationen, die kein Team dabei haben.
- Und der Sieger eines europäischen Ausscheidungsturniers.

- Im Säbelfechten der Herren und Florettfechten der Damen qualifizieren sich maximal zwei Starter pro Nation.
- Die besten 14 der bereinigten Weltrangliste
- Die nächsten zwei aus Europa, bei nur noch einem Starter pro NOK.
- Und vier, die sich über ein europäisches Ausscheidungsturnier qualifizieren.

Quelle (http://corporate.olympics.com.au/files/dmfile/Rio2016QualificationSystem-Fencing.pdf)

Freiwasserschwimmen:

- Maximal zwei Starter pro NOK sind erlaubt, aber nur, wenn beide bei der WM unter die Top 10 kommen.
- Die besten Zehn der WM 2015.
- Die besten Neun und der nächstbeste europäische Schwimmer bei einem Qualifikationsrennen im Mai 2016.

Quelle (http://corporate.olympics.com.au/files/dmfile/Rio2016QualificationSystem-MarathonSwimming.pdf)

Gewichtheben:

Herren:

- Bei den Weltmeisterschaften 2014 und 2015 erhält jeder Verband Punkte je nach Abschneiden in den einzelnen Gewichtsklassen. Die am Ende punktbesten sechs Nationen erhalten sechs Quotenplätze, die auf den Rängen sieben bis zwölf fünf Quotenplätze, bis Platz 18 vier Quotenplätze und bis Platz 24 drei.
- Alle Verbände, die bei den Weltmeisterschaften keinen Quotenplatz errungen haben, können noch einen bei einem europäischen Qualifikationsturnier 2016 gewinnen.
- Acht weitere insgesamt werden über eine Einzelweltrangliste 2016 vergeben.

Damen:

- Das gleiche System, wie bei den Herren, aber mit weniger Teilnehmern. Die besten neun Nationen der WMs erhalten vier Quotenplätze, bis Rang 16 drei und bis Rang 21 zwei. Dazu gibt es nur sieben Einzelstartplätze über die Weltrangliste.


Quelle (http://www.iwf.net/wp-content/uploads/downloads/2014/02/2014-02-Rio-2016-Qualification-System-FINAL140220-Weightlifting-EN.pdf)

Golf (jeweils Herren und Damen):

- Top 15 der Weltrangliste, bei maximal vier Startern pro Nation.
- Top 60 der Weltrangliste, bei maximal zwei Startern pro Nation.

Quelle (http://www.olympic.org/igf)

Handball:

- Bei Damen und Herren gilt das gleiche System.
- Der Weltmeister qualifiziert sich
- Der Europameister. Wenn der Weltmeister auch Europameister wird, qualifiziert sich der EM-Zweite.
- Jeweils die Top zwei von drei Qualifikationsturnieren im Frühjahr 2016.

Quelle (http://www.macedoniahandball.com.mk/content/pdf/2014/2014-02%20-%20Rio%202016%20-%20Qualification%20System%20-%20FINAL%20-%20Handball%20-%20EN-1.pdf)

Hockey:

- Der Europameister 2015.
- Die besten sechs der Weltliga 2015/16 außer Brasilien und den jeweiligen Kontinentalmeistern.

Quelle (http://www.fih.ch/files/competitions/banners/120326%20World%20League%20Explained.pdf)

Judo:

- Pro Gewichtsklasse erhalten die NOKs der besten 22 bei den Herren und 14 bei den Damen der Weltrangliste vom Mai 2016 einen Quotenplatz.
- Dazu können sich 14 weitere Herren und 11 Damen bei einem europäischen Qualifikationsturnier durchsetzen.

Quelle (http://media.wix.com/ugd/2eae41_3727dbd158664249b7bc5310704a32b2.pdf)

Kanuslalom:

- Nur ein Boot pro Verband ist in jeder Disziplin teilnahmeberechtigt.
- Die besten 15 im K1, 10 im C1 und 8 im K2 der bereinigten Rangliste der WM 2015 erhalten einen Quotenplatz.
- Zudem wird pro Disziplin ein weiterer Quotenplatz bei einer europäischen Ausscheidung herausgefahren.

Quelle (canoeicf.com/icfAuthor/dms/icf/documents/Publications/Olympic_Qualification/2014-02---Rio-2016---Qualification-System---FINAL---Canoe-Slalom---EN/2014-02%20-%20Rio%202016%20-%20Qualification%20System%20-%20FINAL%20-%20Canoe%20Slalom%20-%20EN.pdf)

Kanusprint:

- Hauptqualifikationswettkampf ist die WM 2015, wo sich eine pro Disziplin unterschiedlich große Anzahl von Booten direkt qualifiziert (siehe Quelle für die Startplätze pro Disziplin).
- Dazu qualifizieren sich je nach Bootsklasse der Beste oder die besten Zwei einer europäischen Ausscheidung im Frühjahr 2016.

Quelle (http://www.canoeicf.com/icf/Misc/BoD/BoD-Lima-2013/main/05/text_files/file28/2014-02-%20Rio%202016%20-%20Qualification%20System-%20Canoe%20Sprint%20-%20EN%20-%20Draft1.pdf)

Moderner Fünfkampf:

- Der Sieger des Weltcupfinals 2015.
- Die besten Acht der Europameisterschaft 2015, außer dem Weltcupsieger.
- Die besten Drei der WM 2015 außer den bereits Qualifizierten.
- Die besten Drei der WM 2016 außer den bereits Qualifizierten.
- Die besten Sechs der Weltrangliste 2016 außer den bereits Qualifizierten.

Quelle (http://www.pentathlon.org/wp-content/uploads/2014-02-Rio-2016-Qualification-System-FINAL-Modern-Pentathlon-....pdf)

Radsport, BMX:

Herren:

- Die besten vier NOKs der Weltrangliste Ende Mai 2016 dürfen drei Starter stellen.
- Die NOKs auf Rang fünf bis sieben zwei Starter.
- Und die NOKs von Rang acht bis 13 einen Starter.
- Zudem qualifizieren sich die Top vier eines Ausscheidungsrennens am 31. Mai 2016.
- Die besten drei alle rnoch nicht Qualifizierten der WM 2016.

Damen:

- Die besten drei Verbände der Weltrangliste dürfen zwei Starter stellen.
- Und dann bis Rang sieben einen.
- Hinzu kommen die Top drei des Ausscheidungsrennens und die Top zwei der WM.

Quelle (http://corporate.olympics.com.au/files/dmfile/Rio2016QualificationSystem-CyclingBMX.pdf)


Radsport, Mountainbike:

- Es gibt sowohl bei den Damen als auch den Herren eine spezielle olympische Rangliste, die alle Wettkämpfe vom 25. Mai 2014 bis 25. Mai 2016 beinhaltet.
- Die besten fünf Nationen der Rangliste erhalten bei den Herren drei Startplätze, bis Rang 13 zwei und bis Rang 23 einen.
- Bei den Damen erhalten die besten acht Nationen zwei Startplätze und bis Rang 17 einen.

Quelle (http://www.israelcycling.org.il/files/gallery/%D7%A0%D7%91%D7%97%D7%A8%D7%AA%20%D7%99%D7%A9%D7%A8%D7%90%D7%9C/Rio_2016_Qualification_System_MTB_XCO.pdf)

Radsport, Straße:

- Es zählt bei den Herren die UCI-Tour Nationenrangliste vom 31. Dezember 2015. Die besten fünf Nationen erhalten fünf Startplätze, und die von Rang sechs bis 15 vier.
- Außer den bereits qualifizierten Verbänden bekommen die besten sechs Nationen der Europatour drei Startplätze und die bis Rang 16 zwei.
- Im Zeitfahren gibt es einen Startplatz für die Top 15 Nationen der UCI Rangliste und einen für die besten sechs noch nicht teilnehmenden Nationen der Europarangliste.
- Die Top 10 der WM 2015 im Zeitfahren können für ihre Verbände einen zusätzlichen Quotenplatz erfahren, bei maximal einem weiteren Startplatz. Sind zwei von einer Nation unter den Top 10 rückt der Elfte nach usw.

- Bei den Damen zählt die Weltrangliste vom 31. Mai 2016. Die besten fünf Nationen erhalten vier Startplätze, bis Rang 13 zwei und bis Rang 22 einen.
- Beim Zeitfahren bekommen die besten 15 der Nationenrangliste einen Startplatz und die Top 10 der WM einen weiteren.

Quelle (http://www.israelcycling.org.il/files/gallery/%D7%A0%D7%91%D7%97%D7%A8%D7%AA%20%D7%99%D7%A9%D7%A8%D7%90%D7%9C/Rio_2016_Qualification_Sytem_Road.pdf)

Ringen:

- Es qualifizieren sich in allen Klassen die besten Sechs der WM 2015.
- Die besten Zwei jeder Klasse eines europäischen Qualifikationsturniers im Frühjahr 2016.
- Die besten Drei bei den Herren und Zwei bei den Damen bei einem weltweiten Qualifikationsturnier 2016.
- Die besten Zwei in allen Klassen bei einem weiteren weltweiten Qualifikationsturnier 2016.

Quelle (http://corporate.olympics.com.au/files/dmfile/Rio2016QualificationSystem-Wrestling.pdf)

Rudern:

- Es qualifizieren sich die besten der WM. Wieviele Boote pro Klasse genau steht in der Quelle.
- Zudem gibt es noch eine europäische und eine weltweite Regatta, wo man die Chance hat, sich zu qualifizieren.

Quelle (http://corporate.olympics.com.au/files/dmfile/Rio2016QualificationSystem-Rowing.pdf)

Schießen:

- Die je nach Disziplin besten Zwei, Drei, Vier, Fünf oder Sechs der WM 2014 vom 6. bis 20. September in Granada.
- Die besten Zwei pro Disziplin der Luftgewehr WM 2015 in Lonato.
- Die je nach Disziplin besten Zwei oder Drei der Weltcups 2015 in München, Changwon, Fort Benning, Gabala, Lamaca, Acapulco und Al Ain.
- Der Sieger der Europäischen Spiele in Baku.
- Die je nach Disziplin besten Eins, Zwei oder Drei der Europameisterschaften in Maribor und Györ.

Quelle (http://www.issf-sports.org/getfile.aspx?mod=docf&pane=1&inst=31&iist=29&file=OG_Rio_2016_-_ISSF_Qualification_System_EN_-_Version_Feb_2014.pdf)

Segeln:

- Die meisten Startplätze pro Bootsklasse (jeweils eine unterschiedliche Anzahl, siehe Quelle) werden bei den Weltmeisterschaften 2014 vergeben.
- Weitere Qualifikationschancen sind die Weltmeisterschaften 2015 und europäische Ausscheidungen 2015 und 2016.

Quelle (http://www.sailing.org/tools/documents/201402Rio2016QualificationSystemFINALSailingEN-%5B16399%5D.pdf)

Siebener Rugby:

- Die Kriterien sind für Herren und Damen gleich.
- Die besten Vier der Weltligaserie, die 2014/15 ausgespielt wird.
- Der Sieger eines europäischen Qualifikationsturniers 2015.
- Der Sieger eines weltweiten Qualifikationsturniers Anfang 2016.

Quelle (http://www.irb.com/mm/document/newsmedia/mediazone/02/07/02/56/rio2016qualificationsystem-final-rugby-en.pdf)

Springreiten:

- Top 5 Mannschaften außer Brasilien der WM 2014
- Top 3 Mannschaften der EM 2015, außer den bereits qualifizierten
- 11 bis 15 weitere Startplätze werden über die Weltrangliste an Einzelreiter vergeben.

Quelle (http://www.insidethegames.biz/files/Olympic&Paralympics2016_QualificationSytemProposal.pdf)

Synchronschwimmen:

- In der Gruppe qualifiziert sich der Sieger eines europäischen Ausscheidungsturniers.
- Plus die besten drei eines weltweiten Qualifikationsturniers.

- Im Duett qualifizieren sich alle, die eine Gruppe qualifiziert haben.
- Dazu die nächstbesten des europäischen Wettbewerbs.
- Und elf Duos beim weltweiten Qualifikationsturnier.

Quelle (http://corporate.olympics.com.au/files/dmfile/Rio2016QualificationSystem-SynchronisedSwimming.pdf)

Taekwondo:

- Top sechs der Weltrangliste im Dezember 2015 pro Gewichtsklasse.
- Top zwei eines europäischen Qualifikationsturniers.

Quelle (http://www.worldtaekwondofederation.net/images/Guidelines_Rio_2016_Qualification_System_v8.pdf)

Tennis:

- Im Einzel qualifizieren sich die besten 56 der bereinigten Weltrangliste vom 6. Juni 2016 (maximal vier pro Nation).
- Nach Verteilung der Startplätze an Brasilien und die Kontinente kann noch aufgefüllt werden bis maximal Platz 62. Zwei Startplätze pro Feld werden durch Einladungen verteilt.

- Im Doppel qualifizieren sich die Top 10 der Doppel-Weltrangliste mit einem Partner ihrer Wahl aus der gleichen Nation (bei maximal zwei Doppeln pro Nation).
- Weitere 14 Plätze werden aus einer Mischung aus Einzel- und Doppelweltrangliste vergeben.
- Wenn nach Verteilung der Quotenplätze an Brasilien und an die noch nicht qualifizierten Kontinente noch Plätze frei sind, werden die auch über die Ranglisten aufgefüllt bis 32 Doppel zustande kommen.

- Im Mixed werden 12 Startplätze ebenfalls über die Weltranglisten verteilt.
- Im Anschluss kann auch hier nach Verteilung der Startplätze an Brasilien und die Kontinente aufgefüllt werden bis zu maximal 16 Mixed Doppel.

Quelle (http://corporate.olympics.com.au/files/dmfile/Rio2016QualificationSystem-Tennis.pdf)


Tischtennis:

- Maximal zwei Starter pro Verband im Einzel.
- Die besten Elf eines europäischen Qualifikationsturniers, das vermutlich Anfang 2016 ausgetragen wird.
- Die besten 22 der bereinigten Weltrangliste vom Mai 2016, die noch nicht über die kontinentalen Turniere qualifiziert sind.
- Das beste Team der Weltrangliste pro Kontinent, das zwei Einzelspieler qualifiziert hat.
- Weitere neun Mannschaften außer Brasilien über die Team-Weltrangliste, die zwei Einzelspieler qualifiziert haben.

Quelle: www.teamusa.org/~/media/USA_Table_Tennis/Documents/USOC/2014-02-Rio2016-QualificationSystem-FINAL-TableTennis-EN.pdf

Triathlon:

- Der Sieger eines europäischen Qualifikationswettkampfs, der zwischen Mai 2015 und Mai 2016 ausgetragen wird.
- Die besten drei eines weltweiten Qualifikationswettkampfs 2015, außer dne Siegern der kotinentalen Ausscheidungen.
- Die besten 39 außer den bereits Qualifizierten einer Olympischen Qualifikationsrangliste, die Wettkämpfe von Mai 2014 bis Mai 2016 umfasst.

Quelle (http://www.triathlon.org/uploads/docs/2014-02_-_Rio_2016_-_Qualification_System_-_FINAL_-_Triathlon_-_EN_-_IOC_Comments.pdf)

Vielseitigkeitsreiten:

- Die sechs besten Mannschaften außer Brasilien bei der WM 2014.
- Die zwei besten noch nicht qualifizierten Teams bei der EM 2015.
- Bis zu 21 weitere Plätze im Einzel über die Weltrangliste.

Quelle (http://www.insidethegames.biz/files/Olympic&Paralympics2016_QualificationSytemProposal.pdf)


Volleyball:

- Die Top zwei des Weltcups 2015 außer Brasilien.
- Der Sieger eines europäischen Qualifikationsturniers 2015 oder 2016.
- Vier Teilnehmer von weltweiten Qualifikationsturnieren.

Quelle (http://www.volleywood.net/volleyball-videos/the-road-to-2016-rio-olympics/)

Wasserball:

Damen:

- Der Sieger der EM 2016.
- Plus die Top drei eines weltweiten Qualifikationsturniers im April 2016.

Herren:

- Der Weltligasieger 2015.
- Die besten Zwei der WM 2015.
- Der Europameister 2016.
- Und die besten drei des weltweiten Qualifikationsturniers.

Quelle (http://corporate.olympics.com.au/files/dmfile/Rio2016QualificationSystem-WaterPolo.pdf)

Wasserspringen:

- Es gibt Quotenplätze für die zwölf Finalisten in den Einzeldisziplinen der WM 2015.
- Dazu für die Europameister der WM, die vor dem Weltcup 2016 ausgetragen wird.
- Im Anschluss wird mit den Ergebnissen des Weltcups aufgefüllt, bis 34 Starter pro Disziplin dabei sind.

- Im Synchronspringen qualifizieren sich die besten drei Mannschaften außer Brasilien der WM 2015.
- Und die besten vier aller noch nicht qualifizierten Teams beim Weltcup 2016.

Quelle (http://corporate.olympics.com.au/files/dmfile/Rio2016QualificationSystem-Diving.pdf)

Esel1234
08-10-2013, 11:07
Qualifikationskriterien im Kanusprint (http://www.kajakss.org.rs/cms/download/olympic-qualification-for-rio.pdf)

Esel1234
07-11-2013, 10:58
51 Medaillen hat GER diese Saison bei Weltmeisterschaften in Olympischen Disziplinen im Sommer geholt. Mal davon ausgehend, dass bei der Handball-WM der Damen keine mehr dazukommt. Und das obwohl es keine WM im Reiten gab, keine im Hockey, keine im Damenfußball, keine im Mannschaftswettbewerb im Tischtennis. Da sieht man schon, dass bei den beiden letzten Spielen einiges nicht ideal gelaufen ist.

Heute sollen übrigens die Pictogramme für die Spiele in Rio veröffentlicht werden. :)

24Florian
07-11-2013, 12:17
ja, aber das waren nacholympische WM's und die sind immer mit Vorsicht zu genießen bzw. schneiden Deutsche da immer etwas besser ab.

2009 wars ganz krass. Ein Jahr nach Peking gabs bei Schwimm- und Leichtathletik-WM 17 Medaillen bei 6x Gold!! (in Peking 3 Medaillen bei 2 Gold).
nur mal so als Beispiel....

was mir auch noch dazu einfällt:
2007 gabs bei Weltmeisterschaften in Olympischen Sommer-Disziplinen 59!!! (ich wiederhole: 59!!) Medaillen!
Ein Jahr später in Peking in den allerselben Disziplinen grad mal 41!

Fazit: als Spielerei ganz nett, als Indikator aber leider unbrauchbar :crap:

Esel1234
23-02-2014, 12:29
Zahlreiche Sportarten haben ihre Qualifikationskriterien veröffentlicht. Ich habe das Post etwas weiter oben auf dieser Seite editiert.

Esel1234
24-02-2014, 22:10
Kanuslalom, Straßenradsport und Mountainbike sind eingefügt.

Ryan
24-02-2014, 22:16
Ich tippe auf 0 Medaillen für den ÖOC

24Florian
24-02-2014, 22:18
4 Medaillen für Bayern :sumo:

Esel1234
24-02-2014, 22:30
Null Medaillen für den Hickengrund. :helga:

Aber in London hatten wir wenigstens einen Starter dabei, das wird in Rio schwer. Es sei denn, Steffen Mengel legt jetzt los im Tischtennis. :zahn:

Esel1234
02-03-2014, 19:18
So wie es aussieht kriegt Europa diesmal nur zwei Startplätze für das Fußballturnier der Damen. Das wird ein harter Kampf.

Holgermat
02-03-2014, 19:23
[QUOTE=Esel1234;40710216]So wie es aussieht kriegt Europa diesmal nur zwei Startplätze für das Fußballturnier der Damen. Das wird ein harter Kampf.[/QUOTE]

Darf ich raten? Nordamerika kriegt drei? ;)

Esel1234
02-03-2014, 19:27
Nein. Ozeanien kriegt einen, alle anderen Kontinente zwei plus der Gastgeber einen. Das ist zumindest derzeit der Stand.

24Florian
02-03-2014, 20:19
Lächerlich!!! :dada:

Esel1234
02-03-2014, 20:31
Ich hoffe auch, dass sie das noch ändern. Beim Fußball gibt's ja noch keine offizielle Veröffentlichung.

darkdespair
02-03-2014, 20:32
[quote=Analüsatire;39600943]meinetwegen kann Österreich auch nicht mehr teilnehmen, braucht eh keiner die olympischen Spiele...[/quote]

:clap:

Esel1234
03-03-2014, 20:19
Handball ist eingefügt, gibt aber keine Änderungen zum System 2012. Weltmeister, Kontinentalmeister und dann noch die besten von Qualiturnieren sind dabei.

Esel1234
10-03-2014, 17:21
Basketball, Beach-Volleyball, BMX und Wasserspringen sind eingefügt.

Esel1234
10-03-2014, 19:09
Fechten, Freiwasserschwimmen und Synchronschwimmen sind eingefügt.

Esel1234
11-03-2014, 10:41
Ringen, Tennis und Wasserball sind eingefügt. Und ich habe das alles mal ins erste Post im Thread kopiert, da findet man das besser als irgendwo mittendrin.

Esel1234
29-03-2014, 16:50
[QUOTE=Esel1234;40680096]Null Medaillen für den Hickengrund. :helga:

Aber in London hatten wir wenigstens einen Starter dabei, das wird in Rio schwer. Es sei denn, Steffen Mengel legt jetzt los im Tischtennis. :zahn:[/QUOTE]

https://de.eurosport.yahoo.com/news/tischtennis-tischtennis-ovtcharov-magdeburg-viertelfinale-%C3%BCberraschung-mengel-150045530--spt.html

:wub:

Esel1234
06-04-2014, 22:06
Fußball:

- Europa hat vier Startplätze bei den Herren und drei bei den Damen.

Quelle (http://www.conmebol.com/es/content/la-fifa-ratifico-la-distribucion-de-plazas-que-corresponden-cada-confederacion)

Esel1234
08-05-2014, 11:47
Bahnradsport:

- Ausschlaggebend ist eine Weltrangliste, die alle Wettkämpfe vom 15. Juli 2014 bis 28. Februar 2016 beinhaltet.
- In den Teamsprints und den Mannschaftsverfolgungsrennen qualifizieren sich jeweils die besten Neun der Weltrangliste, wobei in den Teamsprints maximal fünf Mannschaften aus Europa kommen dürfen und in den Verfolgungsrennen maximal sechs.
- Im Sprint und Keirin erhalten die neun Mannschaften, die im Teamsprint starten, jeweils zwei Startplätze. Neun weitere Einzelstartplätze werden über die Weltrangliste verteilt.
- Im Omnium bekommen die besten 18 Nationen der Weltrangliste jeweils einen Quotenplatz.

Quelle (http://www.uci.ch/Modules/BUILTIN/getObject.asp?MenuId=MTY1MjQ&ObjTypeCode=FILE&type=FILE&id=OTQ3ODQ&LangId=1)

24Florian
08-05-2014, 18:56
[QUOTE=Esel1234;41074465]- Im Sprint und Keirin erhalten die neun Mannschaften, die im Teamsprint starten, jeweils zwei Startplätze[/QUOTE]
Das ist aber neu, oder??
Bisher durfte im Sprint sowie Keirin immer nur je 1 pro Land starten

Esel1234
12-05-2014, 15:27
Das ist wieder eingeführt, ja. Früher durften im Sprint schonmal mehrere Starter einer Nation teilnehmen, aber zwischenzeitlich wurde es auf einen Teilnehmer reduziert.

Rhythmische Sportgymnastik ist im Eingangspost eingefügt.

Esel1234
21-05-2014, 11:24
Schwimmen ist eingefügt, allerdings gibt es noch nicht die internationalen Normzeiten. In den Staffeln sind es die Top 12 der WM und die vier schnellsten der noch nicht Qualifizierten.

Esel1234
24-05-2014, 23:44
Leichtathletik:

- Laut Kommentator der Penn Relays qualifizieren sich die besten acht Staffeln der Penn Relays 2015 für Rio.

Esel1234
31-05-2014, 22:49
Leichtathletik ist eingefügt, aber noch ohne Normzeiten.

Esel1234
28-06-2014, 23:38
Kunstturnen hat auch endlich sein System veröffentlicht, damit sind alle Qualifikationskriterien bekannt.

Esel1234
08-07-2014, 16:26
Hmm, der Kurs für das Straßenradrennen hat einen ziemlichen Anstieg. :crap: 400 Meter hoch, und das mehrmals. Ob das noch was für Kittel ist?

http://www.olympischespelenrio.nl/wp-content/uploads/2013/03/Wegwedstrijd-en-tijdrit-parcours-Olympische-Spelen-2016.pdf

Esel1234
13-07-2014, 13:25
Eine erste Entscheidung ist schon Ende Juni gefallen: Die Damenteams aus Deutschland, Österreich und der Schweiz im Basketball sind nicht für die WM 2014 oder die EM 2015 qualifiziert und damit auch nicht bei Olympia dabei.

Ryan
13-07-2014, 14:03
Ich glaub gar nicht, dass die Brasilianer noch Bock auf die Spiele haben. Sie waren schon negativ gegenüber der noch wichtigeren Fußball WM, wo sie in der Finalphase auch noch schwer geprügelt wurden.

Und der allgemeine Wohlstand ist auch nicht ausgebrochen trotz der sportkapitalistischen Großveranstaltungen.

Brasilien bedeutet imho einen Paradigmenwechsel sowohl für IOC und FIFA - wenn nur der Dachverband bzw. die Sponsoren den Reibach machen und dem Veranstalter die Kosten bleiben, dann werden sich bald keine Veranstalter mehr bewerben.

Sieht doch schon ziemlich schlecht für die Winterspiele 2022 aus, nur Almaty, Peking und Oslo wollen sie noch haben.

mkay2884
13-07-2014, 14:11
[QUOTE=Esel1234;41429633]Eine erste Entscheidung ist schon Ende Juni gefallen: Die Damenteams aus Deutschland, Österreich und der Schweiz im Basketball sind nicht für die WM 2014 oder die EM 2015 qualifiziert und damit auch nicht bei Olympia dabei.[/QUOTE]

Gibt es nicht noch irgendwie eine Wildcard aus Ozeanien zu verteilen? :D ;)

Esel1234
20-07-2014, 21:05
Die offizielle Qualifikationsperiode hat begonnen. Im dritten Beitrag auf Seite eins gibt es jetzt eine Übersicht über alle Sportler aus GER, AUT und SUI, die die Kriterien des IOC erfüllt haben. Bei den Teamwettbewerben schreibe ich auch den aktuellen Stand bei wichtigen Ereignissen (zum Beispiel wenn ein Team keine Chance mehr hat oder einen ersten Schritt Richtung Rio gemacht hat). Wenn da gar nichts steht, kann davon ausgegangen werden, dass die Mannschaften zumindest noch eine theoretische Chance haben. (Obwohl ich mir nicht sicher, ob GER überhaupt noch Rugby Teams hat.)

Peking2022
23-07-2014, 11:46
[QUOTE=Esel1234;41465526]. (Obwohl ich mir nicht sicher, ob GER überhaupt noch Rugby Teams hat.)[/QUOTE]

wie meinst du das...natürlich haben wir Nationalmannschaften :kopfkratz

Esel1234
23-07-2014, 11:55
Der deutsche Rugby-Verband ist Pleite, und es ist die Frage, bei welchen Turnieren man überhaupt starten kann.

Esel1234
04-08-2014, 09:31
Hier (http://www.igfgolf.org/olympic-games/ogr-men/) und hier (http://www.igfgolf.org/olympic-games/ogr-women/) stehen die Golfer, die nach derzeitigem Stand qualifiziert sind. Das wird wohl regelmäßig aktualisiert.

darkdespair
04-08-2014, 17:48
ach miguel jimenez, da dürfen sich die ösis ja mitfreuen :D

Esel1234
17-08-2014, 23:08
Derzeit und noch bis nächsten Sonntag läuft auch die Quali für die Basketball-EM. Wer die nicht schafft, ist auch definitiv nicht bei Olympia dabei (was für alle drei Teams natürlich so oder so sehr, sehr schwer wird). Die Gruppensieger und die besten sechs der sieben Zweitplatzierten qualifizieren sich für die EM.

Österreich gegen Polen und der Schweiz gegen Russland sind dabei Überraschungssiege gelungen. In der Gruppe C sind jetzt Deutschland, Polen und Österreich alle punktgleich. In der Gruppe G ist die Schweiz derzeit Zweiter hinter Italien.

Peking2022
17-08-2014, 23:35
Die quali wird bzw wurde komplett live in den ör übertragen. Nowitzki hat übrugens eine teilnahme bei der em im hinblick auf rio in aussicht gestellt.

Esel1234
24-08-2014, 22:05
Ab morgen werden außer für den Gastgeber die ersten endgültigen Quotenplätze verteilt. Morgen und übermorgen findet der Teamwettbewerb der Dressurreiter bei den Weltreiterspielen statt. Die ersten drei Mannschaften sind in Rio dabei.

Esel1234
25-08-2014, 11:57
[QUOTE=Esel1234;41646872]Ab morgen werden außer für den Gastgeber die ersten endgültigen Quotenplätze verteilt. Morgen und übermorgen findet der Teamwettbewerb der Dressurreiter bei den Weltreiterspielen statt. Die ersten drei Mannschaften sind in Rio dabei.[/QUOTE]

Hier gibt es einen Liveticker: http://www.normandy2014.com/live/2/dressage

Esel1234
26-08-2014, 12:08
Startet schonmal den Motor für den Autokorso. Es sieht so aus, als sollte sich die deutsche Dressur-Equipe für Olympia qualifizieren. :o

Esel1234
26-08-2014, 14:22
Die sicherste aller Olympiaqualifikationen ist damit geschafft. So ruhig wird man aus deutscher Sicht die nächsten zwei Jahre keine Quali für Rio mehr schauen können. :zahn:

Esel1234
27-08-2014, 22:34
Die Basketballer von Österreich und der Schweiz sind aus dem Rennen um die Olympiaquali. Deutschland hat sich für die EM qualifiziert und damit noch eine Chance.

Esel1234
29-08-2014, 00:31
Kalender: Die nächsten sehr wichtigen Daten aus Sicht von Deutschland, Österreich und der Schweiz. Basketball-WM der Herren ist aufgeführt, weil der Titel eines europäischen Teams die Quali für Deutschland etwas weniger unmöglich machen würde.

24. August – 7. September 2014: Weltreiterspiele
30. August – 14. September 2014: Basketball WM, Herren
4. September – 9. September 2014: Letzte Gruppenspiele, EM-Qualifikation U 21 Fußball Herren
5. September - 7. September 2014: Hockey, Weltliga Frauen, Vorrunde mit Österreich
6. September – 20. September 2014: Schießen, WM in allen Disziplinen
8. September – 21. September: Segeln, WM in allen Disziplinen
12. September - 14. September 2014: Hockey, Weltliga Männer, Vorrunde mit Österreich
13. September – 17. September 2014: Letzte Gruppenspiele, WM-Qualifikation Fußball Damen
8. Oktober – 14. Oktober 2014: K.o.-Runde, EM-Qualifikation U 21 Fußball Herren
8. November – 16. November 2014: WM Gewichtheben
7. Dezember – 21. Dezember 2014: Handball EM, Frauen

(Steht auch im Eingangsposting, wenn ihr das nochmal sucht. Da werde ich den nach und nach aktualisieren.)

24Florian
29-08-2014, 07:10
Da beginnt auch so langsam wieder der Countdown für den imaginären WM-Medaillenspiegel der olympischen Disziplinen

Esel1234
31-08-2014, 14:54
Begonnen hat auch der Continentalcup-Cup im Beachvolleyball. Sowohl die Damen als auch die Herren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz stehen in der dritten Runde, die 2015 ausgetragen wird. Die Finalrunde ist im Juni 2016, jeweils die Siegernation pro Geschlecht darf ein Doppel in Rio stellen.

Inwieweit diese Qualichance nötig ist, hängt aber auch davon ab, ob man vorher schon zwei Doppel pro Geschlecht über die Weltrangliste qualifiziert hat.

Esel1234
31-08-2014, 17:19
Die deutschen Vielseitigkeitsreiter sind durch.

Esel1234
01-09-2014, 17:15
Der Kalender im Eingangsposting ist mit allen (mir) bekannten Daten erweitert. Einige Daten sind noch sehr grob, aber eine Vielzahl an Terminen steht auch schon genau fest. Falls jemand zufällig einen Termin weiß, der hier nicht oder nur ungenau eingetragen ist, bitte melden, und ich füge den bei.

Esel1234
03-09-2014, 19:38
Das wird ein Hauen und Stechen bei der Reit-EM nächstes Jahr um die drei europäischen Plätze. Großbritannien, Schweiz, Belgien, Dänemark, Österreich müssen alle jetzt schon auf die EM hoffen, dazu kommen wohl noch ein paar Teams morgen. Hoffentlich qualifiziert sich Deutschland morgen schon. :bitte:

Esel1234
04-09-2014, 17:25
Die deutschen Springreiter werden schlimmstenfalls Fünfte und haben damit das Olympiaticket sicher.

24Florian
04-09-2014, 17:40
[QUOTE=Esel1234;41715020]Die deutschen Springreiter werden schlimmstenfalls Fünfte und haben damit das Olympiaticket sicher.[/QUOTE]
5. wär immer noch schlimm :crap:
eigentlich ist alles außer Platz 1 schlimm!

Esel1234
04-09-2014, 17:43
[QUOTE=24Florian;41715058]5. wär immer noch schlimm :crap:
eigentlich ist alles außer Platz 1 schlimm![/QUOTE]

Hauptsache erstmal qualifiziert. Richtung Olympia hat das sowieso nur bedingte Aussagekraft. Beim Springreiten können fünf bis zehn Teams Gold gewinnen. Vor vier Jahren haben die deutschen Springreiter auch Gold gewonnen, und was war in London?

Esel1234
05-09-2014, 10:01
Die Schweizer U-21 Fußballer sind in der EM-Quali gescheitert und werden daher 2016 leider nicht bei Olympia teilnehmen.

24Florian
05-09-2014, 15:33
was heißt hier leider? was kümmern uns die Schweizer? :nixweiss:

Esel1234
05-09-2014, 15:37
Ich gönne den Schweizern und Österreichern jede Qualifikation und hätte die da lieber gesehen, als manch andere. :ja: Nur, wenn es unmittelbar gegen Deutschland geht, bin ich gegen AUT und SUI. :zahn: Sollte GER auch rausfliegen, wirst Du hier aber kein beiläufiges leider lesen, dann sprechen Smilies. Und nicht diese hier. :wub: :love:

Esel1234
05-09-2014, 19:54
Deutschlands Fußballer stehen nach einem Sieg gegen Irland in den Playoffs um das EM-Ticket. Ich find's ja positiv, wie deutlich die jetzt schon erwähnen, dass das Olympiaticket das Ziel ist. :bitte:

Esel1234
05-09-2014, 21:51
Extra für Florian hier die Meldung über gedopte Franzosen. Bei einem Pferd eines französischen Vielseitigkeitsreiters ist ein Beruhigungsmittel festgestellt worden, wodurch FRA seinen Quotenplatz verlieren würde und Kanada nachrückt.

Peking2022
08-09-2014, 18:31
Passt bedingt hier rein...die Basketball-Vorrunde einer Gruppe der EM 2015 und damit der Olympia-Quali findet in Berlin statt!

Esel1234
08-09-2014, 20:52
Österreichs Hockey-Damen stehen in der zweiten Runde der Weltliga.

24Florian
08-09-2014, 21:44
[QUOTE=Esel1234;41733941]Österreichs Hockey-Damen stehen in der zweiten Runde der Weltliga.[/QUOTE]
sowas gibt's? :suspekt:

Esel1234
08-09-2014, 22:07
:ja:

Die Schweizer Version aber anscheinend nicht. :zahn:

Esel1234
09-09-2014, 16:23
Sonja "Olympia mog mi net" Pfeilschifter hat als WM-Dritte im 10m Luftgewehr Deutschland einen ersten Olympia-Startplatz im Schießen beschert. Barbara Engleder hat den zweiten Startplatz als Siebte diesmal noch um einen Rang verpasst.

Im nicht-olympischen Teamwettbewerb hat GER übrigens gewonnen (mit Pfeilschifter, Engleder und Lisa Müller, die Neunte wurde).

Holgermat
09-09-2014, 17:18
[QUOTE=Esel1234;41736749]Sonja "Olympia mog mi net" Pfeilschifter hat als WM-Dritte im 10m Luftgewehr Deutschland einen ersten Olympia-Startplatz im Schießen beschert.
[/QUOTE]

Und direkt danach ihren Rücktritt bekanntgegeben :D

Esel1234
09-09-2014, 17:22
Ach? Naja, den Startplatz hat GER ja trotzdem. Der war ja nicht personengebunden. :feile:

24Florian
09-09-2014, 17:42
[QUOTE=Holgermat;41736913]Und direkt danach ihren Rücktritt bekanntgegeben :D[/QUOTE]
:d:
bei Olympia hätt sie eh wieder nix gerissen

"I woas das ichs koo........I woas das ichs drauf ghobt hätt......... :heul: :schleich:"

Esel1234
09-09-2014, 21:02
[QUOTE=ORF Kommentator]Der Schiedsrichter pfeift nach 95 Minuten brutal ab und stürzt die österreichische Mannschaft ins Tal der Tränen.
[/QUOTE]

:rotfl:

Übersetzt heißt das: Ein 1:1 gegen Spanien reicht knapp nicht für den Einzug in die Playoffs, und damit ist das ÖFB-Team aus dem Rennen um die Olympiaquali.