PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : US Wahlen 2016


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 [37] 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51

ManOfTomorrow
02-10-2016, 21:51
[QUOTE=Ryan;45252089]Warum nicht? Wäre ein Kompromiss zwischen Repräsentantenhaus und Senat. Den meisten Republikanern ist ja Trump auch zu crazy, Johnson und erst recht Weld nicht.[/QUOTE]
Es ist ein nettes "Fun Fact"-Szenario, mehr aber auch nicht aus meiner Sicht.
Wie sollte das House dem Volk verkaufen, dass ein Typ mit 5 Wahlmännerstimmen dann plötzlich zum Präsidenten gewählt wird? Unmöglich. :D

caesar
03-10-2016, 08:02
Der sogenannte "Steuerskandal" ist keiner.

Trump hat sich an die Gesetze gehalten, nicht mehr oder weniger.

Man kann niemanden ans Kreuz schlagen, wenn er legale Möglichkeiten nützt, um Steuern zu sparen. Das machen schliesslich alle.

Es war ja bekannt, dass Trump mehrmals bankrott anmelden musste und mit Casinos Schiffbruch erlitten hatte (und auch vor dem persönlichen bankrott stand).

Das sich das politisch nicht gut vermarkten lässt, ob nun legal oder nicht, ist aber auch klar.

An den Mythos vom erfolgreichen Business-Typ Trump glaube ich sowieso nicht. Mehr Schein als Sein. Wer bitte kann mit Casinos keinen Erfolg haben?

jagutichsachma
03-10-2016, 09:43
gegenthese: der sogenannte "steuerskandal" ist ein skandal. jetzt wird deutlich, dass der verdacht wohl richtig war, dass trump seine steuererklärungen rein aus taktischen gründen nicht veröffentlichen will (und nicht weil er angeblich aktuell von der finanzverwaltung geprüft wird). davon abgesehen, bitte, wie sieht das aus? ein angeblicher milliardär, der im wahlkampf den zustand der öffentlichen infrastruktur bejammert, aber selbst keine steuern zahlt? diese mentalität ist teil des problems, nicht teil der lösung! :morgen:

jagutichsachma
03-10-2016, 10:02
[QUOTE=Fritz Karl;45251174]
Deshalb hier nochmal für alle in Deutschland (GEMA eat shit !!!):
[/QUOTE]

omg, alec baldwin als trump - ich hab tränen gelacht! :rotfl:

"all blacks live on one street in chicago, all on one street! it's called hell street."

das schlimme ist aber, man weiss gar nicht, wo die grenzen zwischen realität und fiktion verlaufen, wo die realität aufhört und die karikatur beginnt. den ganzen blödsinn den baldwin da redet, der könnte auch 1:1 aus dem mund von donald trump gekommen sein. :morgen:

Hark
03-10-2016, 15:51
[QUOTE]
"Can't we just drone this guy?" [...] Clinton said Assange, after all, was a relatively soft target, "walking around" freely [/QUOTE]

https://twitter.com/wikileaks/status/782906224937410562

Die Lösung die Clinton im State Department für das Problem Wikileaks vorbrachte, war Assange per Drohnenschlag zu töten. Aber ja Trump ist der der "crazy" ist ...

FeierBiest
03-10-2016, 16:40
[QUOTE=caesar;45252812]Der sogenannte "Steuerskandal" ist keiner.

Trump hat sich an die Gesetze gehalten, nicht mehr oder weniger.

[/QUOTE]

Hillary hat in ihrer Steuererklärung 2015 die selben Abschreibungen benutzt.

http://www.zerohedge.com/news/2016-10-02/clinton-campaign-admits-hillary-used-same-tax-avoidance-scheme-trump

sirius
03-10-2016, 16:57
[QUOTE=Hark;45253441]Aber ja Trump ist der der "crazy" ist ...[/QUOTE]
Richtig, denn er fragte angeblich "warum benutzen wir eigentlich unsere Atomwaffen nicht". Is dann doch ne Spur crazier.

Mr. Gordo
03-10-2016, 18:25
Das ist also aus Wikileaks geworden?

Aber das war schon immer die Gefahr, sich erst den Ruf der Wahrheit erarbeiten, um irgendwann alles erzählen zu können...

Alexinla
03-10-2016, 18:39
[QUOTE=Mr. Gordo;45253736]Das ist also aus Wikileaks geworden?

Aber das war schon immer die Gefahr, sich erst den Ruf der Wahrheit erarbeiten, um irgendwann alles erzählen zu können...[/QUOTE]

So ein Blödsinn! Hillary soll vorgeschlagen haben Assange mitten in London mit einer Drohne zu töten? Na klar :rolleyes:

Trump schaufelt sich weiter in sein Grab. Jetzt deutet er an das Hillary Bill betrogen hat, ugh, kann nicht warten bis der Idiot in der Versenkung verschwunden ist.
https://www.youtube.com/watch?v=aCfKujcPlD4

Hinnack
03-10-2016, 18:55
Verluste vorzutragen ist ganz normal und die Möglichkeit in der Steuergesetzgebung so vorgesehen.
Er wäre ja ein inkompetenter Dummkopf, wenn er die steuerlichen Verluste nicht genutzt hätte, um sie mit späteren Gewinnen zu verrechnen. Dann hätte man sich wirklich Gedanken machen müssen, ob er ein Land regieren kann, wenn er schon bei der eigenen Buchhaltung so katastrophal versagt...

Von den Überschriften hörte es sich teilweise so an, als hätte er 18 Jahre die Steuern hinterzogen. Aber diese reißerischen Überschriften kennt man ja...
Ich les solche offensichtlichen Hetzartikel schon gar nicht mehr und warte erst mal ab, ob man 3 Tage später immer noch darüber redet. Dann kann man sich immer noch darüber informieren. Ansosten ist es halt die übliche substanzlose Propaganda, die sich nach kurzer Zeit als Ente oder mutwillige Fehlinterpretation entpuppt.

Igge6
03-10-2016, 19:03
Der Wahrheitsgehalt ist vermutlich trotzdem hoeher als jede Aussage von Trump... :D

trashman
03-10-2016, 19:20
[QUOTE=jagutichsachma;45252957]
das schlimme ist aber, man weiss gar nicht, wo die grenzen zwischen realität und fiktion verlaufen, wo die realität aufhört und die karikatur beginnt.[/QUOTE]
Julia Louis-Dreyfus kürzlich bei ihrer Dankesrede nach dem Emmy-Gewinn für ihre Rolle in "Veep":

https://www.youtube.com/watch?v=DaCLhIaqimY (ab 0:16)

"Our show startet out as political satire but it now feels more like a sober documentary."

Ryan
03-10-2016, 21:49
[quote=Hinnack;45253793]Verluste vorzutragen ist ganz normal und die Möglichkeit in der Steuergesetzgebung so vorgesehen.
Er wäre ja ein inkompetenter Dummkopf, wenn er die steuerlichen Verluste nicht genutzt hätte, um sie mit späteren Gewinnen zu verrechnen. Dann hätte man sich wirklich Gedanken machen müssen, ob er ein Land regieren kann, wenn er schon bei der eigenen Buchhaltung so katastrophal versagt...

Von den Überschriften hörte es sich teilweise so an, als hätte er 18 Jahre die Steuern hinterzogen. Aber diese reißerischen Überschriften kennt man ja...
Ich les solche offensichtlichen Hetzartikel schon gar nicht mehr und warte erst mal ab, ob man 3 Tage später immer noch darüber redet. Dann kann man sich immer noch darüber informieren. Ansosten ist es halt die übliche substanzlose Propaganda, die sich nach kurzer Zeit als Ente oder mutwillige Fehlinterpretation entpuppt.[/quote]

Verluste 20 Jahre vortragen geht aber auch nur in den USA. Bei uns muss man nachweisen, dass man die Verluste in wesentliche kürzerer Zeit mit Gewinnen verrechnen wird (Business Plan), sonst streicht sie die Finanz komplett raus wegen Liebhaberei. Dass Trump sich jetzt hinstellt und sie tut, als wollte er den Beweis erbringen, dass der Steuerkodex "rigged" ist, ist schon ziemlich feist. Er würde ihn also Präsident also zum eigenen Nachteil verändern?

Andererseits hat Clinton klipp und klar in der Debatte gesagt, dass Trump die Steuererklärungen deswegen nicht veröffentlicht, weil dann unter anderem rauskäme, dass er a) keine Steuern zahlt (check) bzw b) doch kein so toller Geschäftsmann sei wie er sagt (check). Eine Milliarde in einem Jahr zu versenken, dass muss man auch mal zusammenbringen. Und dass der Verlust von seinem Steuerbuchhalter konstruiert ist, steht ja auch noch im Raum.



Neue Quinnipiac Umfragen:

Florida Clinton+5
Ohio Trump+5
Pennsylvania Clinton +4
North Carolina Clinton+3


Tatsächlich will die Clinton Kampagne in Ohio die Zelte schön langsam abbrechen. Einige COunties, die Obama/Biden mit 30% gewonnen haben, sind bei Trump momentan. Clinton wäre die erste Präsidentin seit JFK 1960, die ohne Ohio gewinnen würde.

Ich finde das trotzdem riskant, auch wenn Ressourcen effizient eingsetzt werden müssen. Ein Wahlkampfabbruch oder zumindest auf Sparflamme in Ohio würde auch nach Pennsylvania oder Michigan ausstrahlen und könnte die Staaten ins Spiel bringen. Außerdem gibt es republikanische Legislatur um bestimmte Wählergruppen zu unterdrücken, sodass sie nicht zu Wahl gehen. Damit könnte Clinton in Ohio wahlkämpfen und den Turnout anheizen. Virginia und Colorado sind zwar ihre Firewall, aber wenn PA und MI wackeln reicht das nicht mehr. North Carolina hat noch keine verlässliche Wahlhistorie für die Dems. Sie könnten aber noch einen Gamble in Georgia wagen und Trump von PA und MI damit ablenken. Trump ist ja in letzter Zeit fast nur noch im Rust Belt, in jenen Staaten die seit Bush sr. nicht mehr republikanisch waren.

mk431
03-10-2016, 22:46
[QUOTE=Ryan;45254517]North Carolina hat noch keine verlässliche Wahlhistorie für die Dems.[/QUOTE]

Der Bundesstaat wird noch sehr interessant werden, da dort gleich 3 Wahlen anstehen. Neben der Präsidentenwahl, wird dort auch ein Senator und der Gouverneur neu gewählt. Die Demokraten liegen laut Umfragen auch hier leicht gegenüber den republikanischen Amtsinhaber vorne.

caesar
04-10-2016, 07:56
Heute das Duell Kaine vs. Pence.

Nun, man kanna davon ausgehen dass es v.a um Clinton vs. Trump gehen wird. Natürlich v.a Trump taxes vs. Clintons E-Mails.

Nebenbei erzeugt noch die Trump Foundation Schlagzeilen. Im Staate NY kann die Trump Foundation vorläufig keine Spenden einsammlen. Trump soll ja auch einen State Attorney "bestochen" haben und sich der Mittel der Foundation bedient haben um Privatausgaben zu bezahlen.

Robert1965
04-10-2016, 09:48
David A. Graham ("The Atlantic") gibt einen Überblick über die Haltung prominenter Republikaner (Politiker, ehemalige Regierungsbeamte, Meinungsmacher, Großspender) zur Trump-Kandidatur (Stand: 3. Oktober):
Which Republicans Oppose Donald Trump? A Cheat Sheet (http://www.theatlantic.com/politics/archive/2016/10/where-republicans-stand-on-donald-trump-a-cheat-sheet/481449/)

hans
04-10-2016, 09:56
Erde an Putin:
Wenn ihr jetzt mit dem Plutoniumdingens daher kommt, wird Hillary wesentlich höher gewinnen, und kann aggressiver agieren. Und damit wird die ganze Konfrontatin nochmal gefährlicher und 1 Sekunde vor 12.

sirius
04-10-2016, 11:53
Trump thinks not paying taxes is smart. But it's a threat to democracy
https://www.theguardian.com/commentisfree/2016/oct/04/donald-trump-not-paying-taxes-smart-threat-to-democracy-panama-papers

ManOfTomorrow
04-10-2016, 11:55
[QUOTE=sirius;45255423]Trump thinks not paying taxes is smart. But it's a threat to democracy
https://www.theguardian.com/commentisfree/2016/oct/04/donald-trump-not-paying-taxes-smart-threat-to-democracy-panama-papers[/QUOTE]
Eine Gefahr für die Demokratie sind höchstens inkompetente Politiker, die solche Steuergesetze verabschieden ...

Robert1965
04-10-2016, 12:09
Die Chefs von Unternehmen wären blöd, wenn sie die Möglichkeiten, die ihnen die Steuergesetzgebung bietet, nicht nutzen würden.

Ein ganzer Berufsstand lebt von Ratschlägen, wie Steuerpflichtige den Fiskus übervorteilen können.

mk431
04-10-2016, 14:56
Irgendwie macht sich die LA Times auch etwas lächerlich, dass sie als einzige bei den US-weiten Umfragen immer noch Trump deutlich vorne sehen. :rotfl:
Zumindest waren es heute nur noch 4 Prozentpunkte und nicht mehr 5 wie die letzten Tage.

Nur zum Vergleich, NBC News sieht Clinton derzeit sogar mit +6 vorne.

mark49
04-10-2016, 17:04
Mein Postbote sieht Hillary mit +8 vorne. Ein Hartz-IV Empfänger an der Trinkhalle meinte sogar, Clinton sei bereits Präsident.

Robert1965
04-10-2016, 17:24
[QUOTE=mk431;45255718]Irgendwie macht sich die LA Times auch etwas lächerlich, dass sie als einzige bei den US-weiten Umfragen immer noch Trump deutlich vorne sehen. :rotfl:
Zumindest waren es heute nur noch 4 Prozentpunkte und nicht mehr 5 wie die letzten Tage.

Nur zum Vergleich, NBC News sieht Clinton derzeit sogar mit +6 vorne.[/QUOTE]

Die Redaktion der Los Angeles Times gehört zu den Clinton-Unterstützern (http://www.politico.com/story/2016/09/la-times-endorses-clinton-228566). Sie könnte hoffen, auf diese Weise unentschlossene Wahlberechtigte zur Abstimmung für Clinton als "kleineres Übel" zu motivieren.

little maggie
04-10-2016, 17:36
[QUOTE=Robert1965;45255986]Die Redaktion der Los Angeles Times gehört zu den Clinton-Unterstützern (http://www.politico.com/story/2016/09/la-times-endorses-clinton-228566). Sie könnte hoffen, auf diese Weise unentschlossene Wahlberechtigte zur Abstimmung für Clinton als "kleineres Übel" zu motivieren.[/QUOTE]

"kleineres Übel" ist deine Interpretation. ;) Es ist aber tatsächlich so, dass durch eine zu eindeutige Führung der Eindruck entstehen könnte, dass das Rennen für Clinton eh schon entschieden ist und man nicht mehr zur Wahl gehen muss.

mk431
04-10-2016, 18:20
Die Umfragen aus den Swing States sehen aktuell jedenfalls gut für Clinton aus.

Heute gab es bislang eine (http://www.fandm.edu/uploads/files/222225192411477697-f-m-poll-release-september-2016.pdf) vom Franklin & Marshall College für Pennsylvania, die sie mit +9 vorne sieht und eine (https://www.elon.edu/E/elon-poll/poll-archive/100416.html) von der Elon University für North Carolina, die sie mit +6 dort vorne sieht.

Clinton hat jetzt wieder in den meisten Swing States die Nase vorne. Hier sind alle Staaten, wo der aktuelle Abstand bei RCP unter 4 Prozentpunkten liegt:
Nevada (6): Clinton +0,2
North Carolina (15): Clinton +1,2
Arizona (11): Trump +2,2
Florida (29) : Clinton +2,8
Colorado (9): Clinton +3,3
Pennsylvania (20) : Clinton +3,5
Ohio (18): Trump +3,8
Maine (2): Clinton +3,8

Ohne diese Staaten steht es 241:187. Clinton würde es also reichen, wenn sie von diesen Staaten nur noch Florida gewinnen würde. Ohne Florida sind Trumps Chancen schon sehr gering. Da müsste er wirklich darauf hoffen, dass Michigan oder Wisconsin (beide aktuell Clinton +5,0) noch umschwenken.

Virginia kann man so langsam gar nicht mehr als Swing State bezeichnen, da dort eigentlich keine der wichtigen Umfragen Trump je vorne gesehen hat und Clinton inzwischen mit +7,0 führt und somit einen größeren Vorsprung hat als Trump in Texas (+6,4).

Robert1965
04-10-2016, 18:54
Aus der aktuellen NBC-Umfrage (http://de.scribd.com/document/326274653/NBC-News-SurveyMonkey-Toplines-and-Methodology-925-102) (für die Woche vom 26.09. bis 02.10.):

Hillary Clinton - 46 %
Donald Trump - 40 %
Gary Johnson - 9 %
Jill Stein - 3 %

Experte
05-10-2016, 07:20
[QUOTE]Poll: Pence with narrow win

Mike Pence had a narrow victory in tonight’s debate, according to a CNN/ORC poll of viewers. Pence topped Tim Kaine 48% to 42% with a margin of error of 4.5 percentage points.[/QUOTE]

http://edition.cnn.com/2016/10/04/politics/live-blog-stream-pence-kaine-debate/index.html?sr=fbCNN100516pence%20wins0348AMVideoVideo&linkId=29546237

symantec
05-10-2016, 09:08
[QUOTE=hans;45255268]Erde an Putin:
Wenn ihr jetzt mit dem Plutoniumdingens daher kommt, wird Hillary wesentlich höher gewinnen, und kann aggressiver agieren. Und damit wird die ganze Konfrontatin nochmal gefährlicher und 1 Sekunde vor 12.[/QUOTE]

Warum sollte sich Putin dafür interessieren wer die Wahl in den USA gewinnt? Dann soll doch Clinton versuchen ihn abzuknallen wie sie es damals wollte.

ManOfTomorrow
05-10-2016, 10:39
Hier noch ein kleines Beispiel, wie es im US-Wahlkampf läuft ... :zahn:

GOP declares Pence the winner before the vice presidential debate begins [foxnews.com] (http://www.foxnews.com/politics/2016/10/04/gop-declares-pence-winner-before-vice-presidential-debate-begins.html)

:rotfl:

Alexinla
05-10-2016, 10:40
[QUOTE=symantec;45257970]Warum sollte sich Putin dafür interessieren wer die Wahl in den USA gewinnt? Dann soll doch Clinton versuchen ihn abzuknallen wie sie es damals wollte.[/QUOTE]
Blödsinn

symantec
05-10-2016, 11:18
[QUOTE=Alexinla;45258126]Blödsinn[/QUOTE]

Wie meinst du das? Ich erzähle Blödsinn?

Alexinla
05-10-2016, 11:20
[QUOTE=symantec;45258178]Wie meinst du das? Ich erzähle Blödsinn?[/QUOTE]

Ja

symantec
05-10-2016, 11:22
[QUOTE=Alexinla;45258182]Ja[/QUOTE]

Das hat sie also nicht in ihr Telefon geschrien?

Alexinla
05-10-2016, 11:27
[QUOTE=symantec;45258187]Das hat sie also nicht in ihr Telefon geschrien?[/QUOTE]

Nein

symantec
05-10-2016, 11:39
[QUOTE=Alexinla;45258197]Nein[/QUOTE]

Na denn weißt du mehr als ich, dazu beglückwünsche ich dich natürlich.

Alexinla
05-10-2016, 11:42
Auf verschwörungs bs braucht man nicht antworten

symantec
05-10-2016, 11:58
[QUOTE=Alexinla;45258220]Auf verschwörungs bs braucht man nicht antworten[/QUOTE]

Was Ist "bs" und außerdem hast du immer geantwortet:)

krümelmonster
05-10-2016, 12:01
Wäre es eventuell möglich, das Sandkasten-Pingpong woanders aufzuführen? :suspekt:

symantec
05-10-2016, 12:05
[QUOTE=krümelmonster;45258235]Wäre es eventuell möglich, das Sandkasten-Pingpong woanders aufzuführen? :suspekt:[/QUOTE]

Ich wurde der Lüge bezichtigt und verteidige mich nur ansonsten hast du recht und ich halte mein Maul.

mk431
05-10-2016, 19:53
Neue Umfrage von der Monmouth University für Ohio: Clinton ist dort mit +2 wieder vorne.

So langsam fallen die Swing States alle wieder in Richtung Clinton. Der nächste Staat wäre wohl Iowa.

Alexinla
05-10-2016, 22:24
[QUOTE=symantec;45258233]Was Ist "bs" und außerdem hast du immer geantwortet:)[/QUOTE]
BS steht für Bullshit, was es auch ist und auf "Sandkasten Ping Pong"(Sehr clever) habe Ich auch keine Lust.

ManOfTomorrow
06-10-2016, 08:10
Gary Johnson won't name leader of North Korea [politico.com] (http://www.politico.com/story/2016/10/gary-johnson-north-korea-229221)

:zahn: :rotfl:

Seine Argumentation zum fehlenden Wissen ist auch äußerst kreativ:
[quote][...] the former New Mexico governor argued that a deep foreign policy expertise is a pathway to starting wars. [...][/quote]
:lol:

EDIT: Trump hatte gestern auch mal wieder eine nette Comedy-Einlage. :rotfl: :zahn:
Trump tells Nevada crowd they're mispronouncing state's name [usatoday.com] (http://www.usatoday.com/story/news/politics/onpolitics/2016/10/05/trump-tells-nevada-crowd-theyre-mispronouncing-states-name/91641846/)

Neh-VAH-da oder Neh-VAD-ah? :D

hans
06-10-2016, 15:05
Jordyn ist die geniale Trump-Gegnerin schlechthin!

780590563590627328

The next episode of My 400lb Life: I hacked into the DNC

:floet: :anbet: :lol:

viele gute tweets dort!

783801140920082433

was ich meine ist, die leut selber bzw halt auch die mitteilungsfreudigeren, cooleren, müssen die lage irgendwie retten. die politiker offensichtlich nicht..

hans
06-10-2016, 15:37
776213563010588674

der typ hier erzählt vor allem auch das, was europa eben nicht gemacht hat, und jetzt ist es extrem spät und verfahren.

personal beider parteien tut alles, um die greatness zu beschädigen. man kann nur hoffen dass sie nicht gewinnen.

trotzdem muss man sehen, dass er so gut wie assimiliert ist, und das können und sollen eben nicht alle.
es hebt nicht das problem auf, dass unipolar auf dauer nicht geht.

Igge6
06-10-2016, 16:11
Kannst Du (oder gern jemand Anderes) das mal in verständlich übersetzen?

Nicht Trevor Noah, den verstehe ich, aber Deine Kommentare eher nicht... :confused:

ManOfTomorrow
06-10-2016, 16:43
Trumps abfällige Bemerkungen gegenüber Frauen waren übrigens niemals ernstgemeint, sondern immer nur zur Unterhaltung gedacht. :idee::rotfl:
Der Typ ist so ein Komiker ...
[quote]Donald Trump said Wednesday that derogatory statements towards women that he has made were all for the sake of “entertainment” and did not reflect his true feelings. [...]

http://www.politico.com/story/2016/10/trump-women-insults-entertainment-229225[/quote]

hans
06-10-2016, 17:23
[QUOTE=Igge6;45261478]Kannst Du (oder gern jemand Anderes) das mal in verständlich übersetzen?

Nicht Trevor Noah, den verstehe ich, aber Deine Kommentare eher nicht... :confused:[/QUOTE]
dazu müssten wir einen abend lang zusammen sitzen... :trink:

Igge6
06-10-2016, 17:25
Also schreibst Du nur für Dich selbst, oder wie? :kopfkratz

Fritz Karl
07-10-2016, 22:58
Trump hat sich vermutlich zum allerersten Mal in seinem Leben entschuldigt (also so etwas in der Art einer Entschuldigung):
784491221372792833

Jetzt fragt sich jeder "Was zur Hölle muss passiert sein, damit Trump sich entschuldigt?"
Das hier:
784484823717011456
VIDEO ANSEHEN !!!!

[QUOTE]In that audio, Trump discusses a failed attempt to seduce a woman, whose full name is not given in the video.

“I moved on her and I failed. I’ll admit it,” Trump is heard saying. It was unclear when the events he was describing took place. The tape was recorded several months after he married his third wife, Melania.

“Whoa,” another voice said.

“I did try and f--- her. She was married,” Trump says.

Trump continues: “And I moved on her very heavily. In fact, I took her out furniture shopping. She wanted to get some furniture. I said, ‘I’ll show you where they have some nice furniture.’”

“I moved on her like a bitch, but I couldn’t get there. And she was married,” Trump says. “Then all of a sudden I see her, she’s now got the big phony tits and everything. She’s totally changed her look.”

At that point in the audio, Trump and Bush appear to notice Arianne Zucker, the actress who is waiting to escort them into the soap-opera set.

“Your girl’s hot as s---, in the purple,” says Bush, who’s now a co-host of NBC’s “Today” show.

“Whoa!” Trump says. “Whoa!”

“I’ve got to use some Tic Tacs, just in case I start kissing her,” Trump says. “You know I’m automatically attracted to beautiful — I just start kissing them. It’s like a magnet. Just kiss. I don’t even wait.”

“And when you’re a star, they let you do it,” Trump says. “You can do anything.”


“Whatever you want,” says another voice, apparently Bush’s.

“Grab them by the p---y,” Trump says. “You can do anything.”
[/QUOTE]

:lol::lol: :clap::clap:


P.S.: Billy Bush (der Kollege mit dem Trump sich hier unterhielt) ist der Neffe von GHW Bush (POTUS 41) und der Cousin von GW Bush (POTUS 43) und Jeb Bush.
784501181464846340
:rotfl::rotfl: :lol::lol:

784500681679908864
:lol::lol:

Mr. Gordo
07-10-2016, 23:59
Charmant...

Wenn man ein Star ist, dann kann man dem Weibsvolk also zwischen die Beine greifen.

Maiwinde
08-10-2016, 01:10
Habe die Sequenz jetzt auch gesehen! Klasse! :hair: :rotfl:

Jetzt gibt's zwei Richtungen: Entweder Trump verliert erheblich an Rückhalt in seinen Reihen und bei Frauen oder es passiert genau das Gegenteil, er punktet bei Macho-Amerika!

Maiwinde
08-10-2016, 01:25
Die Konversation zwischen den CNN-Reportern und dem weiblichen Trump-Campaign-Mitglied ist Gold wert! Die gehen sich aber mal so richtig an! :anbet: :lol:
Das ist jetzt ganz großes Kino! :Popcorn:

Alexinla
08-10-2016, 01:35
[QUOTE=Maiwinde;45265997]Die Konversation zwischen den CNN-Reportern und dem weiblichen Trump-Campaign-Mitglied ist Gold wert! Die gehen sich aber mal so richtig an! :anbet: :lol:
Das ist jetzt ganz großes Kino! :Popcorn:[/QUOTE]

Habe Ich auch gerade gesehen, es ist immer das gleiche "aber Hillary,Benghazi und Bill Clinton" sind die Argumente. Den Frauen die Trump unterstützen ist nicht zu helfen....

Fritz Karl
08-10-2016, 01:55
Bei allem politisch relevanten und irrelevanten Mist, den Trump bisher von sich gegeben hat, ist das hier mMn das mit Abstand Schlimmste was er losgelassen hat:
784154169544364032
[QUOTE]In 2002, another man, a convicted rapist and murderer, confessed to the assault, and his DNA did match semen that was found on the victim. No DNA evidence has been found to tie any of the Central Park 5 to the crime.
The Central Park 5 were exonerated, and in 2014, New York paid them a $41 million settlement.
Trump, however, still is not buying their innocence.
"They admitted they were guilty," Trump said this week in a statement to CNN's Miguel Marquez. "The police doing the original investigation say they were guilty. The fact that that case was settled with so much evidence against them is outrageous. And the woman, so badly injured, will never be the same."[/QUOTE]
Die 5 unschuldig verurteilten Männer, die zwischen 6 und 13 Jahre zu Unrecht im Knast waren, sind mittlerweile vollständig entlastet und freigesprochen und haben eine Entschädigung in Millionenhöhe erhalten.
Trotz wissenschaftlicher Überführung eines anderen Täters, der diese Tat in 2002 gestanden hat, behauptet Trump immer noch, dass die 5 schuldig sind.

Nichts, was er bisher von sich gegeben hat, reicht mMn annähernd an das heran.
...

Fritz Karl
08-10-2016, 06:31
Trumps "Entschuldigung":
784609194234306560
Für einen Moment habe ich gedacht, dass Donald evtl. sogar seine Kandidatur zurückzieht.
Aber dann habe ich mich daran erinnert, dass er 2017 mit Trump TV auf Sendung gehen wird.

Derweil versucht die New York Times Trump zu "finishen":
784564337260331009

Und es werden mehrere Stimmen:
784610508334825472

Könnte eine Lawine werden.
Ist Trump etwa ein kleiner Bill Clinton?

gnuss
08-10-2016, 07:34
Hätten die Republikaner einen normalen Kandidaten( nicht zwingend normal hinsichtlich politisches Establishment, sondern einfach jemanden mit einem halbwegs normalen Lebenslauf, der sich bei Frauen, Latinos, Schwarzen nicht dermaßen unwählbar macht durch die vielen dokumentierten Geschichten von asozialen Verhalten in der Vergangenheit und irren Aussagen in der Aktualität) aufgestellt hätte sie das schon gewinnen können habe ich den Eindruck

Gut, es lagen natürlich alle republikanischen Bewerber in den Umfragen gegen Hillary klar hinten während der Primaries und man muss es bedenken, dass jemand wie Ted Cruz für Leute mit einer liberalen oder säkularen Gesinnung auch nicht normal erscheint in allen Fragen und außerdem natürlich Trump am 8.November trotzdem noch mehr vom Establishment frustrierte Protestwähler und White Trash Leute aus der Unterschicht an die Urne bringen wird als das ein anderer Republikaner geschafft hätte.

Aber ein anderer Republikaner hätte hier jetzt in den letzten Wochen wahrscheinlich das Momentum gehabt, weil der Hillary wahlkampf weniger Dreck am Stecken bei ihm gefunden hätten. Die Medien hätten auch sehr viel mehr über Hillarys Gesundheit, die E-Mails oder Bengasi geredet, was ja in der ersten TV-Debatte wenig Thema war, wenn da jemand als ihr Gegner stehen würde, den das Establishment respektiert. Das wäre wegen Hillarys Unbeliebtheit zumindest gegen fast jeden anderen Republikaner sehr knapp geworden denke ich.

Naja hauptsache so ein narzisstischer Kasper durfte als US-Präsidentschaftskandidat antreten und Bernie Sanders hatte seine 15 Minuten Fame in den Primaries, wo er nie eine echte Chance hatte, damit den Leuten gezeigt wurde, dass Anti-Establishment Positionen auch theoretisch gewählt werden können in den USA, aber so ein Populismus im Endeffekt nichts bringt.

War ja ein sehr schwerer Weg für Hillary ins weiße Haus.

Wie auch immer, ich persönlich hab ja für baltischen Staaten mehr Sympathien als für Russland wie ich schon manchmal erwähnte wegen meinem Respekt für kleine Staaten und den baltischen Weg.
Ich kann mir auch persönlich nicht vorstellen, dass Hillary einen militärischen Konflikt mit Russland in den nächsten 8 Jahren wirklich plant oder einzugehen bereit ist, auch wenn man heutzutage nicht mehr sicher wissen kann.
unschön könnte ihre Außenpolitik aber natürlich schon werden bei ihren guten Beziehungen zu den Saudis und innenpolitisch muss sie ja viele Leute erstmal Lügen strafen, die ihr kein Wort glauben von den paar Elementen des Bernie-Wahlkampfs, die sie in ihr Programm übernommen hat.

Fhqwhgads
08-10-2016, 08:35
http://www.bbc.com/news/election-us-2016-37592684

:rotfl:

caesar
08-10-2016, 08:53
Es geschehen Zeichen und Wunder: Trump kann sich entschuldigen.

Nun, selbst für Trump war das unterirdisch und nicht zu entschuldigen. Man kann spekulieren, wer das Video an die Presse gegeben hat. Ein feindlich gesinnter Replublikaner? Die Clinton-Kampange?

Da das Video von 2005 war, erinnerte sich wohl jemand an dieses schöne Video. Rund 30 Tage vor der general election blebit nicht viel Zeit, noch unentschiedene zu überzeugen.

Auf jeden Fall wird das Trump bei den Frauen nicht unbedingt weiterhelfen. Dazu wird es viele, die nichts für Macho-Gespräche übrig haben wohl abschrecken Trump zu wählen.

Vitamin_D
08-10-2016, 10:11
[QUOTE=caesar;45266238].

Auf jeden Fall wird das Trump bei den Frauen nicht unbedingt weiterhelfen. Dazu wird es viele, die nichts für Macho-Gespräche übrig haben wohl abschrecken Trump zu wählen.[/QUOTE]

Trumps Worte aus dem Jahre 2005 waren offenbar nicht nur angeberisches Macho-Geschwätz ohne realen Hintergrund. Eine Frau hat ihn 1997 angezeigt; er hat sie in genau der von ihm selbst beschriebenen Weise sexuell bedrängt.

https://www.theguardian.com/us-news/2016/jul/20/donald-trump-sexual-assault-allegations-jill-harth-interview

sirius
08-10-2016, 10:38
Ich finde selbst als Trump-Gegner an dem Video überhaupt nichts Schlimmes, er wollte die Frau halt fi... und ihr an die Pu... greifen. So reden Männer unter sich schonmal- und nein, nicht nur Asoziale. Aber Amerika ist da wohl doch nochmal prüder und wenn ihm das wirklich schaden sollte nehme ich das natürlich gerne an.

caesar
08-10-2016, 10:53
[QUOTE=sirius;45266361]Ich finde selbst als Trump-Gegner an dem Video überhaupt nichts Schlimmes, er wollte die Frau halt fi... und ihr an die Pu... greifen. So reden Männer unter sich schonmal- und nein, nicht nur Asoziale. Aber Amerika ist da wohl doch nochmal prüder und wenn ihm das wirklich schaden sollte nehme ich das natürlich gerne an.[/QUOTE]

V.a Republikaner die sich an puritanischer Moral halten, werden sich daran stören.

Auch solche, die sehr religiös sind (die eher replublikanisch wählen).

Amerika ist eben sehr viel religiöser als das "heidnische" Europa, wo ein solche Story nicht mal in einem lokalen Käseblatt erscheinen würde.

Vitamin_D
08-10-2016, 10:55
[QUOTE=sirius;45266361]Ich finde selbst als Trump-Gegner an dem Video überhaupt nichts Schlimmes, er wollte die Frau halt fi... und ihr an die Pu... greifen. So reden Männer unter sich schonmal- und nein, nicht nur Asoziale. Aber Amerika ist da wohl doch nochmal prüder und wenn ihm das wirklich schaden sollte nehme ich das natürlich gerne an.[/QUOTE]

Trump hat nicht nur dahergeredet. Er hat auch so gehandelt, wie er es beschreibt. Und er
beschreibt keine einvernehmlichen sexuellen Handlungen. Er beschreibt sexuelle Belästigungen, die er sich "als Star" erlauben könne.

Was hat das mit Prüderie zu tun? Waren die Frauen an Silvester in Köln auch einfach nur prüde, weil sie sich nicht ungefragt an die Geschlechtsteile fassen lassen wollten?

ManOfTomorrow
08-10-2016, 11:28
Nach diesem Video ist die Wahl zu 100% gelaufen, da kann man sich eigentlich nun festlegen.

Das TV-Duell morgen könnte ein Brüller werden: Ein in die Ecke gedrängter Trump dürfte alles aus der Mottenkiste herausholen, was möglich ist. Mit absoluter Sicherheit wird es eskalieren. :D :Popcorn:

Es wäre natürlich noch herrlich, wenn er seine Kandidatur noch kurzfristig zurückzieht. Dann kann man sich die Wahl auch komplett sparen. :rotfl:

reddevil
08-10-2016, 11:29
[QUOTE=ManOfTomorrow;45266429]Nach diesem Video ist die Wahl zu 100% gelaufen, da kann man sich eigentlich nun festlegen.

Das TV-Duell morgen könnte ein Brüller werden: Ein in die Ecke gedrängter Trump dürfte alles aus der Mottenkiste herausholen, was möglich ist. Mit absoluter Sicherheit wird es eskalieren. :D :Popcorn:

Es wäre natürlich noch herrlich, wenn er seine Kandidatur noch kurzfristig zurückzieht. Dann kann man sich die Wahl auch komplett sparen. :rotfl:[/QUOTE]

ist das nicht ein town hall meeting? heisst das es gibt auch fragen aus dem publikum? :Popcorn:

ManOfTomorrow
08-10-2016, 11:33
[QUOTE=reddevil;45266430]ist das nicht ein town hall meeting? heisst das es gibt auch fragen aus dem publikum? :Popcorn:[/QUOTE]
Jap, Town Hall-Stil mit Fragen von undecided voters. :Popcorn:

reddevil
08-10-2016, 11:34
[QUOTE=ManOfTomorrow;45266433]Jap, Town Hall-Stil mit Fragen von undecided voters. :Popcorn:[/QUOTE]

hoffentlich viele frauen da. :zahn:

Dawson41
08-10-2016, 11:42
Dieses Video ist wohl nur der Anfang und die richtig netten Sachen kommen erst noch.



@HawkinsUSA
Oh. You think this is the end of the Trump dumps? No no no. It is October 7th. Believe me, it gets worse. Much, much worse.

@TheRickWilson
If you think this is anywhere near the most morally repugnant thing about Trump to come out before the election, you're going to be shocked.


http://www.abload.de/img/thierryhenrycan_twaitc4a09.gif

Fritz Karl
08-10-2016, 11:43
[QUOTE=reddevil;45266430]ist das nicht ein town hall meeting? heisst das es gibt auch fragen aus dem publikum? :Popcorn:[/QUOTE]
Ja, und das ganze macht es für Trump noch unangenehmer als eine normale Debatte.

ManOfTomorrow
08-10-2016, 11:44
[QUOTE=Dawson41;45266450]Dieses Video ist wohl nur der Anfang und die richtig netten Sachen kommen erst noch.[/QUOTE]
Und parallel kommen von den Hackern auch noch "interessante" Enthüllungen über die künftige Präsidentin Hillary raus ... :zahn:

Trump kann man ja alles zutrauen - existiert eventuell ein Vergewaltigungs-Video? Durchaus vorstellbar bei diesem Typen ...

Alexinla
08-10-2016, 11:54
[QUOTE=sirius;45266361]Ich finde selbst als Trump-Gegner an dem Video überhaupt nichts Schlimmes, er wollte die Frau halt fi... und ihr an die Pu... greifen. So reden Männer unter sich schonmal- und nein, nicht nur Asoziale. Aber Amerika ist da wohl doch nochmal prüder und wenn ihm das wirklich schaden sollte nehme ich das natürlich gerne an.[/QUOTE]

Was für Männer kennst du denn? Selbst wenn Ich mit meinen Jungs sturzbetrunken um 3Uhr morgens in einer Kneipe bin, sagt keiner das Er gegen den Willen einer Frau ihr an die Hose gehen will. :rolleyes:
Hier gibt es nichts schön zu reden, vor allem wenn man bedenkt das es um den mächtigsten Job der Welt geht....

Vitamin_D
08-10-2016, 12:04
[QUOTE=sirius;45266361]Ich finde selbst als Trump-Gegner an dem Video überhaupt nichts Schlimmes, er wollte die Frau halt fi... und ihr an die Pu... greifen. So reden Männer unter sich schonmal- und nein, nicht nur Asoziale. [/QUOTE]

Ach ja, ganz vergessen: Männer, die so reden (geschweige denn handeln) SIND in meinen Augen asozial. Egal, ob Sie ansonsten in das Klischee vom "Asozialen" passen oder nicht.

Vitamin_D
08-10-2016, 12:10
[QUOTE=ManOfTomorrow;45266429] Es wäre natürlich noch herrlich, wenn er seine Kandidatur noch kurzfristig zurückzieht. Dann kann man sich die Wahl auch komplett sparen. :rotfl:[/QUOTE]

Falls er seine Kandidatur zurückziehen sollte (falls!), wäre Mike Pence sicher nicht ganz chancenlos. Er hat bei dem Duell mit Kaine eine gute Figur gemacht. Die Evangelikalen hätte er sowieso im Sack und viele Republikaner, die Trump nicht wählen wollten, würden ihm vielleicht ihre Stimme geben. Die "jeden, bloß nicht Hillary"-Wähler sowieso.

Allerdings hat das "early voting" m.W. schon angefangen, ich weiß ja nicht, ob man da jetzt noch die Pferde wechseln kann, so rein rechtlich gesehen.

Fritz Karl
08-10-2016, 12:14
Wenn Männer in einer Bekanntenrunde bei einem oder mehreren Bier zusammensitzen, dann sagen manche schon einmal ähnliche Sachen (Betonung auf ähnlich, nicht gleich).

Trump hat das aber mittags, nüchtern zu einem für ihn relativ unbekannten Mann gesagt während er mit einem Mikro versehen war.
Und vor allem war es wohl nicht nur großmäulig, sondern zumindest das mit dem Küssen hat er wohl schon öfters gemacht.

Bill Clinton hat sicherlich schon ähnliches gesagt und getan, hat sich aber zumindest beim Reden nicht von einer ihm nicht wohlgesonnenen Person erwischen bzw. aufzeichnen lassen.

reddevil
08-10-2016, 12:17
[QUOTE=ManOfTomorrow;45266453]Und parallel kommen von den Hackern auch noch "interessante" Enthüllungen über die künftige Präsidentin Hillary raus ... :zahn:

Trump kann man ja alles zutrauen - existiert eventuell ein Vergewaltigungs-Video? Durchaus vorstellbar bei diesem Typen ...[/QUOTE]

presidential candidate unter anklage geht nicht, oder? :zahn::Popcorn:

(ich mein jetzt rein formal - das er es faktisch dann eh vergessen kann ist ja auch klar...)

ManOfTomorrow
08-10-2016, 12:18
[QUOTE=Vitamin_D;45266502]Falls er seine Kandidatur zurückziehen sollte (falls!), wäre Mike Pence sicher nicht ganz chancenlos. Er hat bei dem Duell mit Kaine eine gute Figur gemacht. Die Evangelikalen hätte er sowieso im Sack und viele Republikaner, die Trump nicht wählen wollten, würden ihm vielleicht ihre Stimme geben. Die "jeden, bloß nicht Hillary"-Wähler sowieso.

Allerdings hat das "early voting" m.W. schon angefangen, ich weiß ja nicht, ob man da jetzt noch die Pferde wechseln kann, so rein rechtlich gesehen.[/QUOTE]
Wenn Mike Pence wirklich so konservativ ist, wie er tut, dann muss er jetzt Trump eigentlich unverzüglich vor die Wahl stellen: entweder du ziehst zurück oder ich trete nicht mehr als dein Vize an.

Ich weiß auch nicht, wie es rechtlich aussieht, wenn ein Kandidat wenige Wochen vor der Wahl plötzlich zurückzieht. Die Wahlzettel dürften schon gedruckt sein. :zahn:

Fritz Karl
08-10-2016, 12:19
[QUOTE=Vitamin_D;45266502]Falls er seine Kandidatur zurückziehen sollte (falls!), wäre Mike Pence sicher nicht ganz chancenlos. Er hat bei dem Duell mit Kaine eine gute Figur gemacht. Die Evangelikalen hätte er sowieso im Sack und viele Republikaner, die Trump nicht wählen wollten, würden ihm vielleicht ihre Stimme geben. Die "jeden, bloß nicht Hillary"-Wähler sowieso.

Allerdings hat das "early voting" m.W. schon angefangen, ich weiß ja nicht, ob man da jetzt noch die Pferde wechseln kann, so rein rechtlich gesehen.[/QUOTE]

Pence dürfte die einzige Alternative sein, aber eine mögliche, da der Vize mit auf dem Wahlzettel steht.
784116282752839680

reddevil
08-10-2016, 12:21
[QUOTE=Fritz Karl;45266519]Pence dürfte die einzige Alternative sein, aber eine mögliche, da der Vize mit auf dem Wahlzettel steht.
784116282752839680[/QUOTE]

cpf? communist? :kopfkratz
tante edith sagt nee constitution. :D

Ryan
08-10-2016, 12:49
Das Rennen ist gelaufen. Trump wird nicht der nächste Präsident. Hillary auch nicht.

Der Wikileak ist der noch größere Skandal.

Trump spricht über und rechtfertigt gerne seine Fehler, Hillary lügt non-stop und gibt es nicht zu. Bernie Sanders und seine Fans müssen ganz schön pissy sein. In den Wallstreet Transkripten drin, warum man HRC nicht trauen darf.

Next president: Obama oder Pence

reddevil
08-10-2016, 12:50
[QUOTE=Ryan;45266580]Das Rennen ist gelaufen. Trump wird nicht der nächste Präsident. Hillary auch nicht.

Der Wikileak ist der noch größere Skandal.

Trump spricht über und rechtfertigt gerne seine Fehler, Hillary lügt non-stop und gibt es nicht zu. Bernie Sanders und seine Fans müssen ganz schön pissy sein. In den Wallstreet Transkripten drin, warum man HRC nicht trauen darf.

Next president: Obama oder Pence[/QUOTE]

wieso sollte Hillu nicht Präsidentin werden? :suspekt:

Maiwinde
08-10-2016, 12:53
Ich setz jetzt mal einen Zehner auf Mike Pence als nächsten Präsidenten der USA.

Wenn ich gewinne, verbschiede ich mich mal für längere Zeit in die Karibik! :wink: ;)

Ryan
08-10-2016, 12:54
[quote=reddevil;45266585]wieso sollte Hillu nicht Präsidentin werden? :suspekt:[/quote]


Wieso sollte sie? Trumps Gegenkandidatur ist ihre einzige Chance. Ohne ihn kann sie das WH ahaken.

Ryan
08-10-2016, 12:57
[quote=Maiwinde;45266593]Ich setz jetzt mal einen Zehner auf Mike Pence als nächsten Präsidenten der USA.

Wenn ich gewinne, verbschiede ich mich mal für längere Zeit in die Karibik! :wink: ;)[/quote]


Ich setze mal einen Hunderter auf Pence und einen Fuffi auf Obama.

reddevil
08-10-2016, 13:02
[QUOTE=Ryan;45266596]Wieso sollte sie? Trumps Gegenkandidatur ist ihre einzige Chance. Ohne ihn kann sie das WH ahaken.[/QUOTE]

Aber gegen Trump wird sie locker gewinnen. :nixweiss:
Die anderen Varianten fänd ich natürlich besser! :zahn:

edith sagt aber, mr pence sei auch nicht grade ein ausbund an sympathie:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Mike_Pence :zeter:

immerhin hat er obamas reform zugestimmt...

sirius
08-10-2016, 13:21
[QUOTE=Vitamin_D;45266393]Trump hat nicht nur dahergeredet. Er hat auch so gehandelt, wie er es beschreibt. Und er
beschreibt keine einvernehmlichen sexuellen Handlungen. Er beschreibt sexuelle Belästigungen, die er sich "als Star" erlauben könne.
[/QUOTE]

Das höre ich da absolut nicht raus. Er sagt ja gerade sogar, dass es ihm nicht gelungen sei sie zu... Also hat er auch nichts gegen irgendeinen Willen getan. Und er erzählt, dass sich halt manche Frauen gerne von mächtigen Männern an die... packen lassen. Auch das doch völlig freiwillig. Also ich bin ja nun wirklich gegen Trump, aber auch dem Video (ich rede nur davon) jetzt irgendwelche "Vergewaltigungsszenarien" abzuleiten finde ich schon mehr als fragwürdig.

sirius
08-10-2016, 13:25
[QUOTE=Alexinla;45266473]Was für Männer kennst du denn? Selbst wenn Ich mit meinen Jungs sturzbetrunken um 3Uhr morgens in einer Kneipe bin, sagt keiner das Er gegen den Willen einer Frau ihr an die Hose gehen will. :rolleyes:
[/QUOTE]
Er sagt "they let you grab...". Das ist genau das Gegenteil von gegen den Willen. Er redet hier jawohl von denjenigen Frauen, die sich gerne von mächtigen Männern befummeln lassen. Was hat das denn damit zu tun, einer fremden Frau einfach an die Hose zu gehen? Das ist doch total daneben. Aber okay, ich will hier nicht den Trump-Verteidiger spielen, denn dass sein Frauenbild allgemein voll daneben ist steht ja außer Frage. Ich bin aber auch kein Fan von irgendwelchen Verdrehungen, nur weil man jemanden an den Pranger stellen möchte. Da gibts bei Trump genug andre Anlässe.

Alexinla
08-10-2016, 13:34
Hier wird aber ganz gut rumgesponnen.
1. Obama kann nicht wieder gewählt werden.
2. Pence glaubt nicht an Evolution, Klimawandel und ist gegen Abtreibung, denkt Schwule sollten bestraft werden wenn sie HIV Positive sind(damit ist selbst in den USA keine Wahl zu gewinnen). Kann nur gewählt werden als President falls Trump sich aus dem Rennen zieht, was sein Ego nicht zulassen wird
3. Trump Wähler werden ihn auch weiter wählen, er kann keine kleine Katzen quälen und die Idioten denken das er "Stark und ein Leaser ist" Die "undecided wird er aber wohl verloren haben"
4. Die Wahlzettel sind gedruckt, falls ein neuer Kandidat aufgestellt werden soll geht es nur durch einen "write in" und die Chance dadurch President zu werden ist eher mau.

Ryan
08-10-2016, 13:36
Irgendwie witzig, dass der Co-Host der NBC Morning Show nicht minder peinliche Kommentare in dem Videoleak abgab als Trump.

NBC ist ja Clintons Propagandasender.

[quote=Alexinla;45266688]Hier wird aber ganz gut rumgesponnen.
1. Obama kann nicht wieder gewählt werden.[/quote]

Wer sagt denn, dass Obama zur Wahl steht?

[quote=Alexinla;45266688]
2. Pence glaubt nicht an Evolution, Klimawandel und ist gegen Abtreibung, denkt Schwule sollten bestraft werden wenn sie HIV Positive sind(damit ist selbst in den USA keine Wahl zu gewinnen).
[/quote]

Nenne einen Republikaner bei dem das anders ist? Trotzdem gewinnen sie die Kongresswahlen.

Im Übrigen liegt es am RNC ob Trump top of the ticket bleibt und nicht an Trump selbst.

Alexinla
08-10-2016, 13:41
[QUOTE=sirius;45266671]Er sagt "they let you grab...". Das ist genau das Gegenteil von gegen den Willen. Er redet hier jawohl von denjenigen Frauen, die sich gerne von mächtigen Männern befummeln lassen. Was hat das denn damit zu tun, einer fremden Frau einfach an die Hose zu gehen? Das ist doch total daneben. Aber okay, ich will hier nicht den Trump-Verteidiger spielen, denn dass sein Frauenbild allgemein voll daneben ist steht ja außer Frage. Ich bin aber auch kein Fan von irgendwelchen Verdrehungen, nur weil man jemanden an den Pranger stellen möchte. Da gibts bei Trump genug andre Anlässe.[/QUOTE]

Hier geht es um den Job als President der Vereinigten Staaten! "Ich küsse sie ob sie wollen oder nicht" ist also auch ok? Ich begrapsche Frauen ihre pussy weil sie das wollen und Ich es kann weil Ich ein Star bin ist das Zitat, kein Wort von wegen ob die Damen einverstanden sind. Er "denkt" das sie das wollen weil er ein Soziopath ist.
Es ist auch egal, kein Staatsmann sollte so reden, end of story

Ryan
08-10-2016, 13:43
[quote=Alexinla;45266705]Hier geht es um den Job als President der Vereinigten Staaten! [/quote]

Bill Clinton hat auch als US Präsident seine Erfahrungen in dieser Hinsicht gesammelt.

Alexinla
08-10-2016, 13:45
[QUOTE=Ryan;45266711]Bill Clinton hat auch als US Präsident seine Erfahrungen in dieser Hinsicht gesammelt.[/QUOTE]
Er steht aber nicht zur Wahl weswegen auch dieses Trump Argument haltos ist.

Proteus
08-10-2016, 14:06
[QUOTE=Ryan;45266695]...

Nenne einen Republikaner bei dem das anders ist?

...[/QUOTE]

Alle Republikaner sind Kreationisten und verleugnen zudem den Klimawandel? :kopfkratz

Fritz Karl
08-10-2016, 14:23
[QUOTE=Proteus;45266742]Alle Republikaner sind Kreationisten und verleugnen zudem den Klimawandel? :kopfkratz[/QUOTE]
Das mit der Evolutionstheorie ist bei den Republikanern ein heisses Eisen.
Ich glaube aber es gibt einige Republikaner, die einen Mischmasch aus Evolution und Schöpfung als ihre Position verkaufen.

Es ist mittlerweile auch für etliche Republikaner möglich den Klimawandel zuzugeben.
Was aber mMn noch kein Republikaner seinen Wählern verkauft hat, ist dass der Klimawandel von den Menschen durch die Industrialisierung und den Ausstoss von Treibhausgasen verursacht wird.

Vitamin_D
08-10-2016, 14:23
[QUOTE=sirius;45266661]Das höre ich da absolut nicht raus. Er sagt ja gerade sogar, dass es ihm nicht gelungen sei sie zu... Also hat er auch nichts gegen irgendeinen Willen getan. Und er erzählt, dass sich halt manche Frauen gerne von mächtigen Männern an die... packen lassen. Auch das doch völlig freiwillig. Also ich bin ja nun wirklich gegen Trump, aber auch dem Video (ich rede nur davon) jetzt irgendwelche "Vergewaltigungsszenarien" abzuleiten finde ich schon mehr als fragwürdig.[/QUOTE]

Ja, bei dieser einen Frau hat er nicht landen können. Bei vielen anderen sicher auch nicht, trotz seines Geldes. Aber er versucht es eben, wie er selbst zugibt.
Hier ein Fall, wo er GEGEN DEN WILLEN der betroffenen Frau tätlich wurde:

https://www.theguardian.com/us-news/...arth-interview

Und er sagt keineswegs, dass die Frauen, die er begrapscht, das "gerne" haben. Er sagt lediglich, dass sie ihn lassen, weil er "ein Star" ist. Er als reicher und einflussreicher Promi macht sich also die relative Machtlosigkeit und/oder Beindruckbarkeit von Frauen zunutze. Nach seinen eigenen Worten!

Von "Vergewaltigungszenarien" habe ich auch nicht gesprochen. Tätliche sexuelle Belästigung (Hände unter den Rock schieben, gleich losküssen etc.) reicht ja wohl, um ihn zu disqualifizieren. Schon rein menschlich gesehen.

Vitamin_D
08-10-2016, 14:36
Ich rechne übrigens damit, dass sich in den nächsten Tagen noch einige Frauen melden werden, bei denen er auch übergriffig geworden ist.

(Und im Geiste höre ich schon die unermüdlichen Trump-Apologeten: "Trittbrettfahrerinnen! Die wollen ja nur ins Fernsehen! Die werden von Hillary bezahlt! Alles gelogen! Und außerdem sind es Schlampen, die haben ihn dazu provoziert!")

kruse2570
08-10-2016, 14:36
[QUOTE=Maiwinde;45265997]Die Konversation zwischen den CNN-Reportern und dem weiblichen Trump-Campaign-Mitglied ist Gold wert! Die gehen sich aber mal so richtig an! :anbet: :lol:
Das ist jetzt ganz großes Kino! :Popcorn:[/QUOTE]

Ich hab die Comedy-Show heut nacht verfolgt.
Mein Lieblingssatz des blondierten Trump-Groupies: "Don´t say Pussy. My daughter is listening." :clap:

kruse2570
08-10-2016, 14:45
[QUOTE=sirius;45266361]Ich finde selbst als Trump-Gegner an dem Video überhaupt nichts Schlimmes, er wollte die Frau halt fi... und ihr an die Pu... greifen. So reden Männer unter sich schonmal- und nein, nicht nur Asoziale. Aber Amerika ist da wohl doch nochmal prüder und wenn ihm das wirklich schaden sollte nehme ich das natürlich gerne an.[/QUOTE]

In Deutschland stolpern Kanzlerkandidaten über satirisch inszenierte Stinkefinger. Soviel zu "prüde".
Klar reden Männer untereinander so. Bill Cosby dürfte das Video gefallen. Gibt es doch einen Freibrief für jeden "Promi".

Ryan
08-10-2016, 14:45
[quote=Alexinla;45266717]Er steht aber nicht zur Wahl weswegen auch dieses Trump Argument haltos ist.[/quote]


Er steht nicht nur nicht zur Wahl, er ist zudem noch populär. Den Leuten waren und sind seine Sexskandale im Office, die Trumps Sexgerede vor 11 Jahren toppen, ziemlich egal.

Fritz Karl
08-10-2016, 14:46
[QUOTE=Vitamin_D;45266779]
(Und im Geiste höre ich schon die unermüdlichen Trump-Apologeten: "Trittbrettfahrerinnen! Die wollen ja nur ins Fernsehen! Die werden von Hillary bezahlt! Alles gelogen! Und außerdem sind es Schlampen, die haben ihn dazu provoziert!")[/QUOTE]
Ja, die sind furchtbar.
Aber die gibt es auf der anderen Seite für Bill Clinton auch.

Alexinla
08-10-2016, 14:58
Noch einmal, Bill Clinton steht nicht zur Wahl und vor 20 Jahren kann sich wirklich keiner beschweren das darüber nicht berichtet worden ist.

kruse2570
08-10-2016, 15:00
[QUOTE=Ryan;45266711]Bill Clinton hat auch als US Präsident seine Erfahrungen in dieser Hinsicht gesammelt.[/QUOTE]

Gegen Kennedy waren Clinton und Trump Waisenknaben. Wenn es damals schon "Social Media" gegeben hätte, sähe die Welt heute komplett anders aus. :zahn:


Lustig an Trumps "Entschuldigung" finde ich, dass er eine 10 Jahre alte Entgleisung mit Clintons 20 Jahre alter Entgleisung gegenrechnet. :D
Mit 59 Jahren sollte sich ein Charakter schon so weit entwickelt haben, dass er sich bis heute mit 70 nicht mehr groß verändert hat.