PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : US Wahlen 2016


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 [39] 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51

Fritz Karl
09-10-2016, 09:39
[QUOTE=zarah;45268370]Bist du sicher? Ich hab gerade den Wiki-Eintrag zu dem Mann, Punkt 2, 3 und v.a. Punkt 5 "Issues" gelesen - https://en.wikipedia.org/wiki/Mike_Pence OMG:rolleyes:

Gibts an dem Mann auch nur irgendeine Eigenschaft / Fähigkeit, einen politischen Denkansatz, eine Geisteshaltung .... irgendetwas, das ihn zum US-Präsidenten qualifizieren täte, außer dass er nicht Trump ist? Und auch ihm Vergleich zu dem punktet er eigentlich nur damit, dass er seriöseres Vokabular wählt und kein bekennender Sexist / Grapscher ist. Ansonsten ... naja, s.o.[/QUOTE]
Schon klar, dass Pence ein totaler right-winger ist und eigentlich noch viel extremer als Trump.
Er klingt halt netter. Er ist quasi der Ted Cruz in nett oder der Ben Carson in politisch versiert.

Deshalb glaube ich ja auch nicht, dass er zum Präsidenten gewählt werden würde.
Aber mMn würde er in der Partei genug Frieden stiften, so dass die Republikaner Senat und Haus behalten würden.

Alexinla
09-10-2016, 10:34
Pence würde keine Chance haben da seine radikalen Ansichten ganz schnell thematisiert werden und die hard core Trump Wähler aus Protest zu Hause bleiben.

Bijou
09-10-2016, 10:37
Da kommt wohl noch mehr

http://i99.photobucket.com/albums/l300/bijoumay/IMG_20161009_103541_zpst3dhvu4p.png (http://s99.photobucket.com/user/bijoumay/media/IMG_20161009_103541_zpst3dhvu4p.png.html)

Guy Benson arbeitet für Fox.

Mein Traum: Trump verliert mit unter 40% oder wird noch vor der Wahl verhaftet.

reddevil
09-10-2016, 11:10
[QUOTE=Bijou;45268474]Da kommt wohl noch mehr

http://i99.photobucket.com/albums/l300/bijoumay/IMG_20161009_103541_zpst3dhvu4p.png (http://s99.photobucket.com/user/bijoumay/media/IMG_20161009_103541_zpst3dhvu4p.png.html)

Guy Benson arbeitet für Fox.

Mein Traum: Trump verliert mit unter 40% oder wird noch vor der Wahl verhaftet.[/QUOTE]

Also doch ein Vergewaltigungsvideo :o

Ui ui ui :hair:

Dawson41
09-10-2016, 11:32
[QUOTE=zarah;45268370]Bist du sicher? Ich hab gerade den Wiki-Eintrag zu dem Mann, Punkt 2, 3 und v.a. Punkt 5 "Issues" gelesen - https://en.wikipedia.org/wiki/Mike_Pence OMG:rolleyes:

[...]

EDIT: Der einzige Grund, dass Pence eher gewählt würde als Trump, könnte daran liegen, dass die meisten Leut nicht wissen, welche Gruselpolitik der vertritt[/QUOTE]

Die Privatisierung des Rentensystems und das er als Gouverneur von Indiana ein Gesetz unterschrieb, welches Frauen dazu verpflichtet eine Beerdigung für ihre abgetriebenen Föten abzuhalten, sollten ihm den Rest geben.

Ich kann mich nicht mehr an den Kontext erinnern und finde daher den Ausschnitt nicht mehr, aber irgendwann in den vergangenen acht Jahren hat Obama Pence als Pointe für die damals angeblich neue intellektuelle Elite der Republikaner genutzt und hat dann erst mal herzhaft selbst gelacht.

spector
09-10-2016, 13:33
[QUOTE=Mr. Gordo;45268163]So langsam muss man sich dann doch fragen, ob Trump und die Clintons nicht irgendwann vor 3 Jahren beim Grillen im Sommerurlaub einen teuflischen Plan ausgearbeitet haben, die Republikanische Partei vollkommen zu zerstören.[/QUOTE]

Der Gedanke kam mir auch schon, aber ich bin im Kopf von Lobby-Millionären nicht so heimisch.Es wird eh die kriegerische Eiskönigin werden.

spector
09-10-2016, 13:48
[QUOTE=zarah;45268370]Bist du sicher? Ich hab gerade den Wiki-Eintrag zu dem Mann, Punkt 2, 3 und v.a. Punkt 5 "Issues" gelesen - https://en.wikipedia.org/wiki/Mike_Pence OMG:rolleyes:

Gibts an dem Mann auch nur irgendeine Eigenschaft / Fähigkeit, einen politischen Denkansatz, eine Geisteshaltung .... irgendetwas, das ihn zum US-Präsidenten qualifizieren täte, außer dass er nicht Trump ist? Und auch ihm Vergleich zu dem punktet er eigentlich nur damit, dass er seriöseres Vokabular wählt und kein bekennender Sexist / Grapscher ist. Ansonsten ... naja, s.o.

EDIT: Der einzige Grund, dass Pence eher gewählt würde als Trump, könnte daran liegen, dass die meisten Leut nicht wissen, welche Gruselpolitik der vertritt[/QUOTE]

Was macht ein gelangweilter Geldsack, wenn ihn das Dollar-Zählen zu fade wird? Er gönnt sich den Spaß eines Wahlkampfes, wo er vor gierig versammelten Kameras alle beleidigen kann, auf die er immer schon lospolteren wollte. Mexikaner, Journalisten, Frauen et al.
Der Mann ist ein Egozentriker, und eine breitere Öffentlichkeit lässt sich nicht finden. Wahrscheinlich hat er selbst nicht damit gerechnet, soweit zu kommen. Aber jetzt kostet er jede Sekunde aus. Die Verlierer dabei sind die düpierten Republikaner, was für mich eher Genuss als Schaden ist.

reddevil
09-10-2016, 13:53
[QUOTE=spector;45268727]Was macht ein gelangweilter Geldsack, wenn ihn das Dollar-Zählen zu fade wird? Er gönnt sich den Spaß eines Wahlkampfes, wo er vor gierig versammelten Kameras alle beleidigen kann, auf die er immer schon lospolteren wollte. Mexikaner, Journalisten, Frauen et al.
Der Mann ist ein Egozentriker, und eine breitere Öffentlichkeit lässt sich nicht finden. Wahrscheinlich hat er selbst nicht damit gerechnet, soweit zu kommen. Aber jetzt kostet er jede Sekunde aus. Die Verlierer dabei sind die düpierten Republikaner, was für mich eher Genuss als Schaden ist.[/QUOTE]

:d:

ManOfTomorrow
09-10-2016, 13:55
[QUOTE=Bijou;45268474]Mein Traum: Trump verliert mit unter 40% oder wird noch vor der Wahl verhaftet.[/QUOTE]
Unter 40%? Solche Werte hat Trump in einigen Vierer-Umfragen schon in den letzten Wochen gehabt ... ;)

Ob es so traumhaft sein kann, dass Hillary Präsidentin wird, und das auch noch quasi ohne ernstzunehmende Wahl (das wird sie nämlich werden), sei mal dahingestellt. :zahn:
Die Präsidentschaftswahl wird de facto eine Farce ...

Vitamin_D
09-10-2016, 14:05
Trump hätte den Vorschlag annehmen sollen, den John Oliver ihm vor knapp zwei Monaten machte:

https://www.youtube.com/watch?v=GVKxOOzmK64

Jetzt ist es zu spät.

spector
09-10-2016, 14:10
[QUOTE=ManOfTomorrow;45268733]Unter 40%? Solche Werte hat Trump in einigen Vierer-Umfragen schon in den letzten Wochen gehabt ... ;)

Ob es so traumhaft sein kann, dass Hillary Präsidentin wird, und das auch noch quasi ohne ernstzunehmende Wahl (das wird sie nämlich werden), sei mal dahingestellt. :zahn:
Die Präsidentschaftswahl wird de facto eine Farce ...[/QUOTE]
Du hast einen wichtigen Punkt angesprochen. Gegen diesen Clown zu gewinnen ist kein Sieg. Hillary Clinton als Präsidentin bereitet mir einen Schauder. Ich glaube ohnehin, dass diese ganze Gender-Debatte nur eisige Frauen mit Rasierklingen-Ellbogen in der Politik und dem Management hervorgebracht hat, während die eigentilch Gemeinten immer noch alleinerziehend auf 30 Quadrat wohnen.

Dawson41
09-10-2016, 14:13
Gegen 15 Uhr gibt es neue Zahlen von NBC/WSJ/Marist aus Florida und Pennsylvania, die erhoben wurden bevor die Nachricht am Freitag publik wurde.

Sollten aber dennoch interessant sein.

Vitamin_D
09-10-2016, 14:17
[QUOTE=spector;45268746]Du hast einen wichtigen Punkt angesprochen. Gegen diesen Clown zu gewinnen ist kein Sieg. Hillary Clinton als Präsidentin bereitet mir einen Schauder. Ich glaube ohnehin, dass diese ganze Gender-Debatte nur eisige Frauen mit Rasierklingen-Ellbogen in der Politik und dem Management hervorgebracht hat, während die eigentilch Gemeinten immer noch alleinerziehend auf 30 Quadrat wohnen.[/QUOTE]

Ich sehe eigentlich nicht, dass alle Frauen in Spitzenpositionen eisig und mit rasierklingenbewehrten Ellenbogen unterwegs sind. Und wenn doch - könnte daran liegen, dass Frauen möglicherweise immer noch einen Tick skrupelloser sein müssen als Männer, um in der Politik oder der Wirtschaft ganz nach oben zu kommen.

spector
09-10-2016, 14:18
[QUOTE=hans;45261603]dazu müssten wir einen abend lang zusammen sitzen... :trink:[/QUOTE]

Beim Heurigen zu Wiener Schrammelmusik mit Hackbrett wäre ICH dazu sofort bereit. Aber bloss nicht in einem Hipster-Szenelokal à la Berlin.

spector
09-10-2016, 14:19
[QUOTE=Vitamin_D;45268761]Ich sehe eigentlich nicht, dass alle Frauen in Spitzenpositionen eisig und mit rasierklingenbewehrten Ellenbogen unterwegs sind. Und wenn doch - könnte daran liegen, dass Frauen möglicherweise immer noch einen Tick skrupelloser sein müssen als Männer, um in der Politik oder der Wirtschaft ganz nach oben zu kommen.[/QUOTE]
Genau das meine ich. Kausalitäts-Prinzip.

Dawson41
09-10-2016, 14:21
POLITICO/Morning Consult poll (http://www.politico.com/story/2016/10/politico-morning-consult-poll-229394): Nur 12% der Republikaner und 13% der weiblichen Republikaner wollen das Trump aufgibt

ManOfTomorrow
09-10-2016, 14:28
[QUOTE=Dawson41;45268770]POLITICO/Morning Consult poll (http://www.politico.com/story/2016/10/politico-morning-consult-poll-229394): Nur 12% der Republikaner und 13% der weiblichen Republikaner wollen das Trump aufgibt[/QUOTE]
Was ja im Umkehrschluss noch nicht einmal heißen muss, dass sie Trump nicht wählen ...

Aber natürlich wurde die Umfrage viel zu kurz nach dem Video durchgeführt - verlässliche Werte wird man wohl erst in ungefähr einer Woche vorliegen haben.

Bijou
09-10-2016, 14:44
[QUOTE=ManOfTomorrow;45268733]Unter 40%? Solche Werte hat Trump in einigen Vierer-Umfragen schon in den letzten Wochen gehabt ... ;)

Ob es so traumhaft sein kann, dass Hillary Präsidentin wird, und das auch noch quasi ohne ernstzunehmende Wahl (das wird sie nämlich werden), sei mal dahingestellt. :zahn:
Die Präsidentschaftswahl wird de facto eine Farce ...[/QUOTE]

Ich hab nicht gesagt dass Hillary traumhaft ist.

[QUOTE=spector;45268746]Du hast einen wichtigen Punkt angesprochen. Gegen diesen Clown zu gewinnen ist kein Sieg. Hillary Clinton als Präsidentin bereitet mir einen Schauder. Ich glaube ohnehin, dass diese ganze Gender-Debatte nur eisige Frauen mit Rasierklingen-Ellbogen in der Politik und dem Management hervorgebracht hat, während die eigentilch Gemeinten immer noch alleinerziehend auf 30 Quadrat wohnen.[/QUOTE]

Natürlich ist es das! Man muss jetzt nicht so tun als sei es ein Selbstläufer und Spaziergang für sie. Ihren sehr wahrscheinlichen Gewinn kleinzureden weil sie "nur" gegen Trump gewinnt/gewinnen wird ist total daneben und wahrscheinlich etwas das Trump am 9.11. herauspoltern würde wenn es ginge.

ManOfTomorrow
09-10-2016, 14:49
[QUOTE=Bijou;45268803]Ich hab nicht gesagt dass Hillary traumhaft ist. [/quote]
Wenn es ein Traum ist, dass Trump am Wahltag chancenlos ist, dann muss man aber auch die Konsequenzen bedenken. ;)

[QUOTE=Bijou;45268803]Natürlich ist es das! Man muss jetzt nicht so tun als sei es ein Selbstläufer und Spaziergang für sie. Ihren sehr wahrscheinlichen Gewinn kleinzureden weil sie "nur" gegen Trump gewinnt/gewinnen wird ist total daneben und wahrscheinlich etwas das Trump am 9.11. herauspoltern würde wenn es ginge.[/QUOTE]
Nach der Wahl wird man sowas sagen wie "Präsidentin Hillary? Ach ja, die wurde ja nur gewählt, weil die Systemmedien NBC und WP ein uraltes Video über ihren durchgeknallten Gegenkandidaten aus dem Archiv gekramt haben". :D

Wie auch immer: die TV-Debatte heute Nacht dürfte ein "Highlight" werden. Schmutzwäsche en masse - Trump hat absolut nichts mehr zu verlieren und wird richtig losledern. :Popcorn:

Vitamin_D
09-10-2016, 14:52
[QUOTE=spector;45268766]Genau das meine ich. Kausalitäts-Prinzip.[/QUOTE]

Aber warum gibst Du dann der "Gender-Debatte" die Schuld? Dass Frauen möglicherweise härter und fieser sein müssen als Männer, um ganz nach oben zu kommen, ist doch vielmehr den Verhältnissen geschuldet, die u.a. durch die "Gender-Debatte" in Frage gestellt werden.

Bijou
09-10-2016, 14:56
[QUOTE=ManOfTomorrow;45268811]Wenn es ein Traum ist, dass Trump am Wahltag chancenlos ist, dann muss man aber auch die Konsequenzen bedenken. ;)

[/quote] Bedenken ja, bedeutet aber in der Konsequenz nicht, dass es traumhaft ist.

yippieh
09-10-2016, 15:09
[QUOTE=sirius;45266671]Er sagt "they let you grab...". Das ist genau das Gegenteil von gegen den Willen. Er redet hier jawohl von denjenigen Frauen, die sich gerne von mächtigen Männern befummeln lassen. Was hat das denn damit zu tun, einer fremden Frau einfach an die Hose zu gehen? Das ist doch total daneben. Aber okay, ich will hier nicht den Trump-Verteidiger spielen, denn dass sein Frauenbild allgemein voll daneben ist steht ja außer Frage. Ich bin aber auch kein Fan von irgendwelchen Verdrehungen, nur weil man jemanden an den Pranger stellen möchte. Da gibts bei Trump genug andre Anlässe.[/QUOTE]

Okay zu diesem -Deinem- Posting wurde alles gesagt. Für mich gehts da meist um Ausnutzung und MachtMISSbrauch. Kann mir doch keiner erzählen, dass so ein Verhalten den Frauen hier irgendwie (auch/des Menschen/des Geldes wegen usw.) gefällt. Vielleicht wird es die eine oder andere geben (und genauso auch diese Art von "Konversationen" in Männergruppen/Herrenabende usw massenhaft)...aber das ganze Verhalten bleibt für mich obzön und für einen Präsidentschaftskanditaten (trotz schon lang stattgefundenen -Verrohung/Veränderung der Sprache) auch unter Berücksichtigung der unzähligen Erfahrungen aller Frauen mit sexueller Belästigung dann finally disqualifizierend. Verführer ja, Machtmissbrauch-Predator NEIN!

[QUOTE=Ryan;45266818]Der Zeitpunkt des Skandals ist ja natürlich auch mal wieder passend. 1 Tag vor der großen Debatte. Damit ist sichergestellt, das es um nichts Substanzielleres geht als Trumps Charakter. Wieder wird man nicht erfahren, wie es Hillary mit Außen- und Sicherheitspolitik, Jobs, Obamacare und Freihandel hält. Nur Metadiskussionen über Trumps Art, Abtreibungen und beleidigte Frauen als Prio-1 Themen.

Es ist wohl auch kein Zufall, dass es sich dabei um NBC Videos aus 2005 handelt, die an die WaPo überspielt wurden. NBC gehört Comcast, Comcast spendet Millionen für Hillary, auf NBC hört man nie was zu Hilllarys Emails oder Wallstreet Speeches. Bernie Sanders wurde auch pausenlos runtergemacht. Die haben Hillary zu ihrer Kandidatin gemacht und helfen ihr wo es geht. Und die werden weiter in "Access Hollywood" und "The Apprentice" Archiven kramen, um Hillarys Skandale aus den News Cycles rauszuhalten.

Edit: Lawrence O'Donnell (NBC) verspricht schon 23 October Surprises mehr aus den Videoarchiven, in denen Hunderte Stunde nicht ausgestrahltes Material bunkern.
http://www.msnbc.com/the-last-word/watch/gop-blasts-trump-over-lewd-comments-781810243743

Die Medien in den USA sind sowas von parteiisch, einseitig und propagandastisch. Da muss man sich als Medienkonsument doch pausenlos ankotzen. Aber ist es auch ein Spiel um die Gesellschaft zu spalten und gegeneinander aufzuhetzen. Divide and conquer.[/QUOTE]

https://abload.de/img/crying0yu1f.gif (http://abload.de/image.php?img=crying0yu1f.gif)

[QUOTE=Dawson41;45267244]Ben Carson hat jedenfalls den Preis für das Statement des Tages sicher

@reidepstein
Ben Carson still stands with Trump "100%," Armstrong Williams tells me. Of lewd tape: "It's no different from what you hear in rap music."[/QUOTE]

:rotfl: Dachte Rap-Music wär für Reps Teufelszeug :teufel:

[QUOTE=kruse2570;45267512]Oliver Stone ist bestimmt schon dran und Bobby De Niro spielt Trump. :D[/QUOTE]

Stone ja, DeNiro...https://www.youtube.co*/watch?v=dfW2TiPAKsw

[QUOTE=jagutichsachma;45267945]ich denke, es ist besser, die republikaner lassen ihn im spiel, damit er sich die verdiente klatsche an der wahlurne abholen kann. wenn sie ihn jetzt zum rücktritt bringen, dann kann er sich mit der dolchstoßlegende schmücken, dass er die wahl gewonnen hätte, wenn man ihn gelassen hätte. mit der story würde er dann jahrelang durch die talkshows tingeln und das ganze land noch weiter aufspalten.[/QUOTE]

:ja:

[QUOTE=sirius;45268140]"Don't tell me you're offended when I say pussy, but you're not offended when Trump says..."
/watch?v=zl7JWrwkpSM
Großes Kino wie die sich auf CNN ankeifen.:D[/QUOTE]

:clap:

[QUOTE=kruse2570;45268146]Der sieht aus, wie Günther Jauch in 20 Jahren. :suspekt:[/QUOTE]

:d: dachte auf den ersten Blick Mischung mit Ulrich Wickert

[QUOTE=Bijou;45268474]Da kommt wohl noch mehr

http://i99.photobucket.com/albums/l300/bijoumay/IMG_20161009_103541_zpst3dhvu4p.png (http://s99.photobucket.com/user/bijoumay/media/IMG_20161009_103541_zpst3dhvu4p.png.html)

Guy Benson arbeitet für Fox.

Mein Traum: Trump verliert mit unter 40% oder wird noch vor der Wahl verhaftet.[/QUOTE]

:anbet:

Bestechung ? Oder gehen wir jetzt in Runde 2 bez Vergewaltigungen nach den Anschuldigungen gegen Bill ?

Auf der einen Seite hat das alles gruseligen Unterhaltungswert, auf der anderen gehts nur noch um gegenseitige Diffamierungen - AUCH HIER - und das macht es :kater::kater::kater: Und dazu auch nicht gesagt, dass es nach der Wahl (wenn es sie denn gibt :D) "erträglicher" wird. Will damit nicht ausdrücken Harmonieformen wären alles, aber Schmutzwäsche wirkt nach und nach und nach...und eigentlich bräuchte es neue Gesichter, Ideen, Erneuerung und Gemeinsames statt Spaltung.
Schuldige(r) ? I don´t know. Donald Trumps Masterplan und die Folgen in Zeiten Social Media/gefühlt künstlicher Hysterie/extremer (sichtbarer)Ungleichheit ? Er wollte Wut...jetzt hat (auch) er sie: Aktion--->Reaktion (auch Medien. Muss er so wie er vorgeht und provoziert mMn dann auch mit rechnen und Leben) #backclash #diegeisterdie...

Oder vielleicht ja doch nur "Braindead" :D Kammerjäger herbei!!!!!!!

jagutichsachma
09-10-2016, 15:10
[QUOTE=ManOfTomorrow;45268811]
(...) weil die Systemmedien NBC und WP ein uraltes Video über ihren durchgeknallten Gegenkandidaten aus dem Archiv gekramt haben". :D
[/QUOTE]


"systemmedien", "lügenpresse" - voll der pegida-jargon. :morgen:

ohne nbc gäbe es überhaupt keinen kandidaten trump. die haben dieses kunstwerk erst erschaffen. ohne seine kooperation mit nbc würde er heute noch durch playboy-videos rumhampeln.

mk431
09-10-2016, 15:11
[QUOTE=Dawson41;45268755]Gegen 15 Uhr gibt es neue Zahlen von NBC/WSJ/Marist aus Florida und Pennsylvania, die erhoben wurden bevor die Nachricht am Freitag publik wurde.

Sollten aber dennoch interessant sein.[/QUOTE]

785102577235099648

Pennsylvania sollte sicher an Clinton gehen. Selbst RCP sieht Pennsylvania inzwischen nicht mehr als offen an.


785102525250805760

Florida bleibt dagegen offen.


Spannend bleibt es auch, ob Marco Rubio seinen Sitz im Senat für Florida verteidigen kann. 48:46 liegt er dort nur vor seinem Gegenkandidaten Murphy.

hans
09-10-2016, 16:01
[QUOTE=Bijou;45268803]Ich hab nicht gesagt dass Hillary traumhaft ist.



Natürlich ist es das! Man muss jetzt nicht so tun als sei es ein Selbstläufer und Spaziergang für sie. Ihren sehr wahrscheinlichen Gewinn kleinzureden weil sie "nur" gegen Trump gewinnt/gewinnen wird ist total daneben und wahrscheinlich etwas das Trump am 9.11. herauspoltern würde wenn es ginge.[/QUOTE]

sie verdient aber nicht zu gewinnen, sondern ergibt sich praktisch zwangsläufig, weil die anderen oder überhaupt wer noch niemals einen derart unterirdischen kandidaten hatten.

grad wird ja ihre gute beziehung zur bankenwelt analysiert. deutsche bank scheint am krieg in syrien auch nicht ganz uninteressiert..

hans
09-10-2016, 16:05
[QUOTE=yippieh;45268855] :rotfl: Dachte Rap-Music wär für Reps Teufelszeug :teufel: [/QUOTE]
ist ein alter hut, dass rednecks in ihren klotzigen autos auch viel rap hören, weil sie der sexismus eint!
:teufel:

mk431
09-10-2016, 16:10
Ich glaube das Tischtuch zwischen Trump und der Führungsspitze der Republikaner ist zerschnitten. :zahn:

785102728334893056

hans
09-10-2016, 16:22
[QUOTE=gnuss;45267771]in dieser Contenders Dokumentation
http://www.ozy.com/video/play/watch-the-contenders-16-for-16-right-now/71894

wird neben Mc Cains Niederlage in den Primaries bei den Hillbillies in South Carolina 2000 gegen Bush wegen seinem schwarzen Adoptivkindes, auch die Kandidatur von Shirley Chisholm 1972 beleuchtet, wo gesagt wird, dass die 1968er Bürgerrechts-Bewegung sie kaum so unterstützt hat, wie man hätte erwarten müssen, weil die weißen Feministinnen auf eine weiße Frau als erste Kandidatin hofften und die schwarzen Männer der Black Panther Bewegung auf einen schwarzen Mann. In der Quintessenz wird da zum Schluss gesagt, dass der demokratische Kandidat George McGovern ja beim Volk überhaupt nicht angenommen wurde und 49-1 gegen Nixon verloren hat und man sich fragt, wie es mit Chisholm gelaufen wäre. Meiner meinung ja im Jahr 1972 kaum besser. Der Wahlkampfmanager gibt ja selbst an, wie viel rassistische Zusendungen sie bekommen haben und zumindest in den Südstaaten wäre sie völlig abgeschmiert gegen Nixon denke ich.

Die Wählerwanderung in den USA in der Nachkriegszeit ist ja sowieso etwas ungewöhnlich. Hier sieht man, dass 1952 noch die bible belt und ehemals konföderierten Staaten diejenigen waren, die als einzige Demokraten und gegen Eiserhower gewählt haben
https://en.wikipedia.org/wiki/United_States_presidential_election,_1952
während New York und Kalifornien bei den Republikanern waren. Viele Hollywood-Größen, die das Gütesiegel von Mc Carthy bekommen haben waren ja auch als Ehrengäste bei Eisenhowers Amtsantritt. Jane Russell, die eine davon war, hatte mal gesagt, dass sie als sie mit Marilyn Monroe zusammenargearbeitet hat versucht hat Marilyn zu bekehren, weil Russell seit ihrer verpfuschten abtreibung in den 40ern ihr restliches Leben Republikanerin und Abtreigungsgegnerin war, während Monroe ständig mit ihr über Sigmund Freud geredet hat.

Der Turnaround, dass der Norden und die Küsten demokratisch wurden und der Süden Republikaner Bastion war ja glaube ich erst mit Kennedy als in der ESPN Doku the ghost of Ole Miss geschildert wird wie der demokratische Missisippi Governer Ross Barnett sich dagegen gewehrt hat, dass am Ole Miss Campus die Segregation aufgehoben wurde vom Supreme Court und er sich selbst zum Immimatrikulations-Beauftragten der Ole Miss Uni gemacht hat, um den schwarzen Studenten, der versuchte sich als erster Farbiger in Ole Miss zu immatrikulieren persönlich abzuweisen und wie er dann Abends zum College Football Spiel gegangen ist, um im Bad der Menge, dass Missisippi nie seine Identität verlieren wird, was vom ESPN mit den Nürnberger oder Berlin 1936 Auftritten der Nazis verglichen wird.

Kennedy hatte ja dann militärisch die Aufhebung der Segregation in den Missisippi Unis durchgesetzt, so dass dann sein Tod auch in vielen Südstaaten bejubelt, die 1952 Demokraten gewählt hatten.[/QUOTE]
danke für diese rückschau! erhellt bzw gibt ziemlich zu denken..
insofern ist trump nicht unmöglich...

hans
09-10-2016, 16:28
[QUOTE=zarah;45268022]Na schön, und wie kriegen wir jetzt die Hillary los ...
und beginnen wieder bei square one?[/QUOTE]
wikileaks über ihre teuren konsultationsreden bei banken, konzernen etc dürfte einigen sprengstoff enthalten, was auch ihren kreislauf sehr belasten wird..

scheint dass camp blumenthal nicht die einzigen hawks in der welt sind.
da haben ein paar europäische oligarchien offenbar feste angeschubst!

mk431
09-10-2016, 16:40
Neue Umfragen von CBS News
Ohio: Clinton +4
Pennsylvania: Clinton +8
Wisconsin: Clinton +4

http://www.cbsnews.com/news/poll-gender-gap-in-views-on-trumps-2005-tape/

Ohio tendiert wieder mehr zu Clinton, dafür bleibt Wisconsin recht eng.

FeierBiest
09-10-2016, 16:57
[QUOTE=hans;45269005]danke für diese rückschau! erhellt bzw gibt ziemlich zu denken..
insofern ist trump nicht unmöglich...[/QUOTE]

Man muss natürlich auch anmerken, dass ein Großteil der Wählerwanderung dem extremen Wachstum der Bevölkerung in Kalifornien geschuldet ist. Von 1950 hat sich die Bevölkerung in Kalifornien bis heute von knapp 10 Mio. auf über 40 Mio. vervierfacht. Da wurde durch Zuzug alles mögliche durcheinander gewirbelt.

Alexinla
09-10-2016, 18:25
[QUOTE=hans;45269027]wikileaks über ihre teuren konsultationsreden bei banken, konzernen etc dürfte einigen sprengstoff enthalten, was auch ihren kreislauf sehr belasten wird..

scheint dass camp blumenthal nicht die einzigen hawks in der welt sind.
da haben ein paar europäische oligarchien offenbar feste angeschubst![/QUOTE]

Pussy angrabschen = Skandal
Konsultationsreden/Bankengedöhns = Interessiert niemanden

Ryan
09-10-2016, 19:06
Fokusgruppe

http://www.realclearpolitics.com/video/2016/10/09/face_the_nation_focus_group_no_minds_changed_based_on_trump_tape. html

Trumps Tape ruft starke Reaktionen hervor, aber keinen Sinneswandel, Hillarys Wikileaks bringt 4 Teilnehmer ins Grübeln über ihr Stimmverhalten

Alexinla
09-10-2016, 19:36
Hillarys Wikileaks interesiert niemanden. Es gab keine neue Informationen die man nicht schon vorher gewusst hat. Ist Wikileaks überhaupt noch relevant?

Dawson41
09-10-2016, 20:11
[QUOTE=Bijou;45268474]http://i99.photobucket.com/albums/l300/bijoumay/IMG_20161009_103541_zpst3dhvu4p.png[/QUOTE]


Bei dem schlimmeren handelt es sich wohl um das N-Wort ... was bedeutet, daß die Ausgangslage unverändert bleiben würde.



@chrisdocnee
I don't have the tapes. I've signed a Burnett contract & know leak fee is 5 mill. Hearing from producers/crew N word is the "much worse".

jagutichsachma
09-10-2016, 20:22
[QUOTE=Ryan;45269456]
Trumps Tape ruft starke Reaktionen hervor, aber keinen Sinneswandel, ...[/QUOTE]


ist doch keine überraschung. entspricht doch genau dem bild, das ohnehin alle von trump haben. seine fans erschüttert das nicht, seine gegner überrascht es nicht. aber genau das ist trumps problem: das bild, das alle von ihm haben, steht. und er kommt nicht raus aus seiner begrenzten zielgruppe. für weibliche wähler, nicht-weiße wähler und wähler mit hochschulabschluss bleibt er ein unattraktiver kandidat. die pussy-sprüche ändern da nix, die tragen nur dazu bei, die gegebene situation zu verfestigen. :morgen:

sirius
09-10-2016, 20:55
Diese ganzen Diskussionen um Rücktritt oder angeblich entschiedene Wahlen sind Schwachsinn. Es bleibt alles beim alten und Trump ist voll im Rennen. Es bleiben noch paar Wochen und ein kleiner Skandal auf der anderen Seite kann reichen um den relativ geringen Rückstand aufzuholen.

Fritz Karl
09-10-2016, 21:05
Was zu erwarten war. Trump geht auf Konfrontation und alles andere außer ihm selbst ist ihm egal:
785120729364922369

785167148150820864
Daraus hätte man was richtig wirksames machen können.
Sieht aber irgendwie zusammengeschustert aus und wer die Hintergründe nicht kennt, der weiss eventuell überhaupt nicht worüber die 3 reden.
Naja, sie wurden wahrscheinlich erst am Samstag kontaktiert, aber die Republikaner waren bisher immer zu dumm gute "negative ads" zu produzieren.

jagutichsachma
09-10-2016, 21:43
[QUOTE=Fritz Karl;45270152]
Daraus hätte man was richtig wirksames machen können.
[/QUOTE]


nee, lass ma', da wird nix mehr draus. das war vor 20 jahren schon kein echter hit.

das wird immer bizarrer: bill clinton ist mittlerweile70, seine ehemaligen affären sind auch keine 20 mehr. wer will das noch wissen, wo und wann diese alten leute vor 30, 40 jahren miteinander sex hatten? :morgen:

Fritz Karl
09-10-2016, 22:04
[QUOTE=jagutichsachma;45270294]nee, lass ma', da wird nix mehr draus. das war vor 20 jahren schon kein echter hit.

das wird immer bizarrer: bill clinton ist mittlerweile70, seine ehemaligen affären sind auch keine 20 mehr. wer will das noch wissen, wo und wann diese alten leute vor 30, 40 jahren miteinander sex hatten? :morgen:[/QUOTE]
Es geht hier nicht um außerehelichen Sex.
Es geht um sexuelle Übergriffe, Machtmissbrauch, Vergewaltigung und anschließende Diskreditierung der Opfer bzw. Slut-shaming durch u.a. Hillary Clinton. Wenn das für Dich irrelevant ist ... ok.
Dann wäre aber Trumps 11 Jahre altes Tape auch kein Ding.

Das Problem für die Republikaner ist, dass sie das vor 15-20 Jahren politisch schlecht ausgespielt haben und fast nur auf Ehebruch und Sex im Oval Office eingegangen sind - was tatsächlich irrelevant ist.

zarah
09-10-2016, 23:11
Fast OT, ;) - aber:

Ich war eben auf B. Sanders' facebook Seite. Seine Versuche, für Hillary Stimmung zu machen wirken irgendwie hilflos. Und viele seiner Anhänger schreiben etwas wie "Bernie, wir lieben dich, danke ... aber Hillary ist für uns unwählbar .... " Sein Argument (auf facebook), dass man mit der "Plattform" Druck auf HRC ausüben könne .. naja ... bezügl. ihrer Worte ja, bezüglich ihrer Taten ... :nixweiss:

Ich frag mich, wie der sich fühlen muss, wenn er gegen die Steuervermeidung Trumps wettert sinngemäß: " ... auch falls 100 Prozent im rechtlichen Rahmen, trotzdem falsch" - und jeder weiß, dass logischerweise auch die Clintons steuerrechtliche Möglichkeiten bis ans Limit ausreizen .. oder etc.

Aber muss eben unterstützen. Bleibt zu wünschen, dass er seine Glaubwürdigkeit behält - bis nach der Wahl

AnyonesDaughter
09-10-2016, 23:36
Amerika fällt gerade mit ihrem Wahlsystem, was faktisch das Zweiparteiensystem begründet, fürchterlich auf die Nase - gut so :d:

Gerade bei den Reps sieht man, was dabei rauskommt, wenn alle relevanten Kandidaten durch den Trichter der beiden großen Parteien passen müssen, um überhaupt eine Chance zu haben. Am Ende ist keiner mehr da, der wirklich wählbar ist und Alternativen (Spitzenkandidaten anderer Parteien) gibt es keine, egal ob sie auf dem Wahlzettel stehen oder nicht.

Ich glaube nicht, dass in einem anderen System z.B. ein Bernie Sanders sich bei den Demokraten, bei denen es ja nicht wirklich besser aussieht, hätte aufstellen lassen.

EDIT: Mir geht's dabei um den allgemeinen Wettbewerb. Mir ist schon klar, das es in den meisten Ländern zwei große Parteien gibt, die im wesentlichen die Regierungsbildung unter sich ausmachen.

Ornox
10-10-2016, 00:26
Kann man nicht nochmal alles auf null setzen und komplett neu wählen ohne Trump und Clinton.

Naja, am Ende selbst Schuld USA

Dennis|Natascha
10-10-2016, 00:36
Da lob ich mir doch unser System in Deutschland.

Mir stinkt da nur das Kommunalwahlrecht.

zarah
10-10-2016, 02:09
War gerade auf der facebook Seite von trump, um zu sehen, wie die Leute dort auf den alten Sager von trup reagieren .....

Dort stand, dass die Moderatoren bei der Konfrontation heute Nacht als erste Frage die Dirty-Talk Geschichte von vor 11 Jahren thematisieren wollen.*) (Alles, um die Stimmung anzuheizen, hm?) Hillary darf ... Münzwurf-Entscheidung ... als erste antworten ... dann Trump

Für den hat eine Anhängerin einen Vorschlag: "Mr. Trump when you have to respond to the question about thr audio that was released tell them that was (Anm: 2005) when you were a democrat and friend's with the Clintons. Now that I came to my senses I look at women in a more respectful way!! Now on to issues that are tearing this country down...."

Da scheinen manche Unterstützer witziger und kreativer als der Kandidat ;)

Generell ist geradezu rührend, wie ihn die Anhänger mit guten .. z.T. wirklich klugen ... Ratschlägen überschütten, wie ers denn anlegen, was er sagen / fragen soll .... damit er ja Präsident wird.

Hätte ich nicht gedacht. Das tape scheint bei manchen eher den Beschützer-Instinkt geweckt zu haben :D

Muss direkt schauen, wie das bei Hillary ist ....

EDIT: * doch nicht ..;)

Sarina
10-10-2016, 02:17
ich finde das einfach widerlich, wie die sich mit Dreck und Schmutz bewerfen. Sowas habe ich in dieser Form noch nicht erlebt. Was interessiert mich das Stammtischgeplänkel im Bus von Trump und was interessiert mich,was der Ex Präsident vor zig Jahren gemacht hat.
Das ist alles so Assi:zeter:

Ich werde mir das nicht anschauen, auch wenn ich morgen länger schlafen kann.

Hengsbach
10-10-2016, 02:58
:juhuuu:

Dawson41
10-10-2016, 03:00
http://abload.de/img/popcornmagicjohnsonzfsb8.gif

Hengsbach
10-10-2016, 03:01
:D

Fritz Karl
10-10-2016, 03:01
785281482210279424
785283009062862848
:trippel: :Popcorn:

Das kann ja was werden. Aber ich gehe davon aus, dass Trump wieder unvorbereitet ist und sich blamiert.

bughunter
10-10-2016, 03:04
http://www.smiley-lol.com/smiley/fiesta/4july/4july01.gif

Hengsbach
10-10-2016, 03:06
Kein Handschlag :d:

Fritz Karl
10-10-2016, 03:06
kein Handshake :clap: :Popcorn:

785285312914288640

BlackGirl
10-10-2016, 03:06
Ok, das Duell geht langsam los...

Mr. Gordo
10-10-2016, 03:11
Nur Donald Trump schafft es, seine Aussagen mit von Isis geköpften Geiseln aufzurechnen.

Mir reicht es dann schon wieder.

Fritz Karl
10-10-2016, 03:12
"Nobody has more respect for women than I do" :lol: :rotfl:

Hengsbach
10-10-2016, 03:12
Oh. Jetzt müssen IS Videos als Relativierung herhalten :q:

Fritz Karl
10-10-2016, 03:14
Oh, Hillary schiesst gegen Donalds Charakter.

Jetzt geht's ab ...

BlackGirl
10-10-2016, 03:14
Das kann nur Trump. In einer Frage zu "bathroom locker talk" auf den IS zu kommen.

Und natürlich "das hab ich so nie gesagt".

Mr. Gordo
10-10-2016, 03:16
Er schnieft wieder. :D

Fritz Karl
10-10-2016, 03:17
What ???
Trump hält sich im Zaum mit Charakter-Attacken. :confused:
Das war gar nicht so schlecht Donald. :o

Edit:
War zu voreilig. Jetzt geht's gegen Bill und Hillary Schmutzwäsche.

Hengsbach
10-10-2016, 03:18
Thema Frauen war abgehakt. Damit wäre er gut weggekommen.

Aber jetzt wird es doch schmutzig.

Dennis|Natascha
10-10-2016, 03:19
Ekelhaftes Schmierentheater.

BlackGirl
10-10-2016, 03:19
Bingo!!

Fritz Karl
10-10-2016, 03:22
Hillary wie immer sehr gut auf offensichtliche Attacken vorbereitet.

Aber Trump pariert auch nicht so schlecht.

BlackGirl
10-10-2016, 03:25
Geht das überhaupt mit dem Sonderstaatsanwalt?

Und was ist am Emails löschen teuer? Und wie geht das mit dem "wegätzen"?

Hengsbach
10-10-2016, 03:25
Man möchte beide! auf den Mond schießen.

Marc
10-10-2016, 03:26
Clinton auf den Mond, Trump direkt in die Sonne :sumo:

Manitu
10-10-2016, 03:27
bei den beiden merkt man wirklich, das die sich nicht mögen.:wub:

Fritz Karl
10-10-2016, 03:30
Trump attackiert die Moderatoren :zahn: :clap:

Lazarus
10-10-2016, 03:30
Das wird eine Wahl zwischen Pest und Cholera :rolleyes:

Hengsbach
10-10-2016, 03:31
Das Bild mit Trump hinter ihr :rotfl: ... Er fällt sie gleich von hinten an und würgt sie :zahn:

Manitu
10-10-2016, 03:33
[QUOTE=Lazarus;45270786]Das wird eine Wahl zwischen Pest und Cholera :rolleyes:[/QUOTE]

naja beim deutschen Kanzlerduell mal angenommen Steinmeier vs Merkel wird man gar keine großen unterschiede sehen, das wird schnarchig, hier ist wenigstens etwas unterhaltungswert.:D

Fritz Karl
10-10-2016, 03:34
Krankenversicherung:
Kann Trump mit Substanz antworten?
Nein, nicht wirklich.

Lazarus
10-10-2016, 03:38
[QUOTE=Manitu;45270788]naja beim deutschen Kanzlerduell mal angenommen Steinmeier vs Merkel wird man gar keine großen unterschiede sehen, das wird schnarchig, hier ist wenigstens etwas unterhaltungswert.:D[/QUOTE]

Ich glaube nicht, das Steinmeier wirklich antritt. Das wird Gabriel nicht zulassen, weil er selber ran will.

Hengsbach
10-10-2016, 03:39
Dünnes Eis, Donald, gaaanz dünnes Eis.

Mr. Gordo
10-10-2016, 03:39
Trump hat einfach nichts zu sagen. Das ist alles einfach Worthülle ohne Inhalt.

Er redet 2 Minuten und es hat null Substanz. Zero.

Fritz Karl
10-10-2016, 03:41
Thema Islamophobie:

Trumps Lösung: "radical islamic terrorism" aussprechen und Muslime sollen sich gegenseitig überwachen :maso:

Hengsbach
10-10-2016, 03:44
Massenhafte Einreise von Syrern, als trojanische Pferde? Spricht er jetzt von den USA oder D?

Lazarus
10-10-2016, 03:47
[QUOTE=Hengsbach;45270791]Dünnes Eis, Donald, gaaanz dünnes Eis.[/QUOTE]

Naja, ich sage nur Chemnitz.....

Das dürfte Wasser sein auf die Mühlen der Gegner wie Trump.

Hengsbach
10-10-2016, 03:50
[QUOTE=Lazarus;45270796]Naja, ich sage nur Chemnitz.....

Das dürfte Wasser sein auf die Mühlen der Gegner wie Trump.[/QUOTE]
Genau. Wenn er besser vorbereitet wäre, hätte er Chemnitz als perfektes Beispiel nennen können. Was für ein Idiot.

Fritz Karl
10-10-2016, 03:51
Erste Hälfte von Hillarys Wikileaks-Antwort war gut.
Der Russen-Teil der Antwort ist einfach nur lächerlich.

Lazarus
10-10-2016, 03:53
[QUOTE=Fritz Karl;45270798]Erste Hälfte von Hillarys Wikileaks-Antwort war gut.
Der Russen-Teil der Antwort ist einfach nur lächerlich.[/QUOTE]

Danke, bin ich wenigstens nicht allein. Fand den Teil auch lächerlich und an den Haare herbei gezogen....

Fritz Karl
10-10-2016, 03:54
Trump ist nicht wirklich gut heute, aber um Welten besser als in der ersten Debatte.

Lazarus
10-10-2016, 03:56
Bisher eher unentschieden. Clinton heute auch deutlich schwächer. Manche Antworten gar lächerlich.

Manitu
10-10-2016, 03:57
ich bin ja eher gespannt was wikileaks noch über hillary hat, das könnte noch alles wenden.

Mr. Gordo
10-10-2016, 03:57
Das Problem ist wirklich, dass Trump immer nur Lügen erzählt.
Clinton bietet Angriffspunkte, die geht er auch an, aber er überzieht. Gut, das wirkt bei vielen, die uninformiert seinen Worten glauben, aber wenn man seine Behauptungen durchleuchtet, dann ist das alles eher im Bereich von Verschwörungstheorien und Hörensagen.

Lazarus
10-10-2016, 03:58
[QUOTE=Manitu;45270802]ich bin ja eher gespannt was wikileaks noch über hillary hat, das könnte noch alles wenden.[/QUOTE]

Ich weiß nicht, ob ich mir das wünschen soll. Weil das könnte Trump zum Präsidenten machen....

Manitu
10-10-2016, 04:03
[QUOTE=Lazarus;45270804]Ich weiß nicht, ob ich mir das wünschen soll. Weil das könnte Trump zum Präsidenten machen....[/QUOTE]

hast du vorhin nicht was von pest und Cholera geschrieben. Es ist völlig egal, wer da Präsident wird, die rolle wird sowieso überbewertet, die Hauptrolle spielen andere im Hintergrund.
Hillary ist eine Kriegstreiberin und hat eine Russenphobie, das wird auch nicht besser unter ihr.

Lazarus
10-10-2016, 04:07
[QUOTE=Manitu;45270806]hast du vorhin nicht was von pest und Cholera geschrieben. Es ist völlig egal, wer da Präsident wird, die rolle wird sowieso überbewertet, die Hauptrolle spielen andere im Hintergrund.
Hillary ist eine Kriegstreiberin und hat eine Russenphobie, das wird auch nicht besser unter ihr.[/QUOTE]

Das kann aber für uns alle extrem gefährlich werden, denn Putin versteht da keinen Spass.

Manitu
10-10-2016, 04:08
beim Thema syrien sammelt trump jetzt Pluspunkte, er erwähnt jetzt wenigstens mal die Rolle der Rebellen.

Manitu
10-10-2016, 04:09
[QUOTE=Lazarus;45270808]Das kann aber für uns alle extrem gefährlich werden, denn Putin versteht da keinen Spass.[/QUOTE]

ich glaube, er bekommt mit Putin weniger Probleme als Hillary.

BlackGirl
10-10-2016, 04:10
[QUOTE=Manitu;45270809]beim Thema syrien sammelt trump jetzt Pluspunkte, er erwähnt jetzt wenigstens mal die Rolle der Rebellen.[/QUOTE]

Er hat aber scheinbar wirklich keine Ahnung, was da vor sich geht.

Und seit wann haben die Russen neue Kernwaffen?

Manitu
10-10-2016, 04:12
[QUOTE=BlackGirl;45270811]Er hat aber scheinbar wirklich keine Ahnung, was da vor sich geht.

Und seit wann haben die Russen neue Kernwaffen?[/QUOTE]

den eindruck hatte ich eher bei ihr, bei der sind einzig und allein nur russen und assad schuld und sie will Rebellen bewaffnen.

Lazarus
10-10-2016, 04:12
[QUOTE=Manitu;45270810]ich glaube, er bekommt mit Putin weniger Probleme als Hillary.[/QUOTE]

Das glaube ich mittlerweile auch. Trump ist da vorsichtiger, was solche Konflikte angeht. Hillary traue ich da nicht über den Weg. Die bringt es fertig und greift Syrien an.

BlackGirl
10-10-2016, 04:14
[QUOTE=Manitu;45270812]den eindruck hatte ich eher bei ihr, bei der sind einzig und allein nur russen und assad schuld.[/QUOTE]

Ja nun, die Russen sind aber derzeit gerade nicht wirklich hilfreich. Und SO wie sich Trump das vorstellt, daß man da nur reingehen mussen und in ein paar Wochen ist alles erledigt, funktioniert das halt nicht. Das hat noch NIE funktioniert...

Lazarus
10-10-2016, 04:15
Die Kurden bewaffnen? Hat die einen Schatten? Das gibt eine Katastrophe in der Türkei....

zarah
10-10-2016, 04:15
[QUOTE=Manitu;45270809]beim Thema syrien sammelt trump jetzt Pluspunkte, er erwähnt jetzt wenigstens mal die Rolle der Rebellen.[/QUOTE]

Wenn er klug wäre, hätte er bezügl. Aleppo auf die Vorschläge de Misturas verwiesen ... DA hätte er wirkliche Pluspunkte gekriegt ..

Fritz Karl
10-10-2016, 04:22
Frage über Disziplin:
Trump: Bengasi

Mr. Gordo
10-10-2016, 04:28
Trump beschwert sich die ganze Zeit, dass sie Clinton viel mehr reden lassen, tatsächlich hatte er aber 4 Minuten mehr Redezeit. :zahn: