PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Technik Dashcam, Actioncam


Werbung
';
'

SnakeX
17-01-2015, 08:02
würde mir gerne solch ein Teil zulegen, hauptsächlich fürs Auto, aber eben auch gerne wenn ich mit den Rad unterwegs bin, am Helm oder Lenker befestigt.

wo liegt da jetzt genau der Unterschied? kann ich eine Dashcam auch zur Actioncam umfunktionieren oder umgekehrt?
hat jemand Empfehlungen für bestimmte Modelle?
sollte nicht mehr als 300 € kosten. bis 200 € wäre mir allerdings lieber.
bis 300 € nur, wenn es wirklich ein Quantensprung hinsichtlich Qualität und Nutzungsfreundlichkeit gäbe.
möchte diese Cams nicht unbedingt unter nassen Bedingungen nutzen können.
:)

Eljot
17-01-2015, 12:25
Ich habe mich NOCH zu wenig mit dem Thema befasst, aber ich mache Radsport und sehe oft in Radsportforen, dass der GoPro meistens im Einsatz ist.

Nach dieser Liste der Top 5 Actioncams landet er auch auf Platz 1, aber in der Liste sind auch andere preiswertere Modelle:
http://gizmodo.com/the-best-action-camera-spring-2014-edition-1547049331

Misel
17-01-2015, 14:24
Mit einer GoPro kann man definitiv nix falsch machen. Aber prinzipiell sind Action- und DashCams sehr unterschiedlich.

Eine ActionCam ist dafür gebaut, dass sie auch bei widrigen Bedingungen (Wasser, Erschütterungen...) noch weiterfunktioniert.

Eine Dashcam dagegen sitzt den ganzen Tag im Auto und nimmt kontinuierlich auf und wenn kein Speicherplatz mehr da ist, fängt sie an, die ältesten Daten zu überschreiben. (Sie speichert quasi "im Kreis".) Das wird womöglich noch gepaart mit GPS-Daten und bei einem Unfall wird die Aufzeichnung gestoppt, um zu verhindern, dass die Unfallbilder irgendwann überschrieben werden.

Wenn Du aber Rennfahrer bist und einen Stint aufnehmen willst, kannste natürlich auch dafür ne Action-Cam nehmen.

Ob Du eine Dashcam in Deutschland überhaupt einsetzen darfst, ist übrigens sehr umstritten: http://dasrechtderstrasse.blogspot.de/2014/10/einsatz-von-dashcams-update.html

Eljot
17-01-2015, 14:38
[QUOTE=Misel;42298433]Ob Du eine Dashcam in Deutschland überhaupt einsetzen darfst, ist übrigens sehr umstritten: http://dasrechtderstrasse.blogspot.de/2014/10/einsatz-von-dashcams-update.html[/QUOTE]

Auf Youtube gibt es auch massig Radfahrer, die ihre Helmkamera Vids auf Youtube stellen. Ich frage mich wie rechtens das ist zu Filmen und das dann auf Portale wie Youtube zu stellen. Es gab mal ein Vid wo der Helmkamerafahrer eine Geisterfahrerin auf einer Kölner Brücke fast zu turz brachte, da er zu jedem entgegendkommende Radfahrer GEISTERFAHRER rief. Das Video lief auch im TV, wahrscheinlich ohne Einverständnis der älteren Dame.
Ok, ist aber anderes Thema.

derleo
18-02-2015, 07:58
Du kannst natürlich für alles eine Gopro nehmen, jedoch wenn es nur zum mitfilmen im Straßen verkehr ist find ich es weit übertrieben. jedoch wenn du schon max. 300€ schreibst warum also nicht.
Es gibt zahlreiche Action cam am Makrt worauf du schauen solltest ist, dass evtl ein 12V zigarettenanzünder dabei ist, saugnapf und lange akkulaufzeit fürs auto.
ich hatte mal die CarCamOne die hatte das alles dabei konnte jedoch nur 720p aber im Alltag sehr ausreichend vorallem man erkennt alle Kennzeichen, und ich glaube das ist was du möchtest.

Mittlerweile habe ich mir die Denver AC5000W zugelegt, kann WIFI und sehr viel zubehör dabei, könnte man somit auch als action cam verwenden.
Beide unter 80€.