PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Allgemein Welche Serien schaut ihr gerade?


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 [33] 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51

ilprincipe
07-12-2018, 21:21
Dogs of Berlin (Netflix)

unterhält mich bislang ganz gut -wenngleich einiges schon sehr klischeehaft ist-

Max Vol.
09-12-2018, 15:13
Das Boot 2018
Nach allen Folgen wars nun eher ein Thriller als ein Kriegsfilm.
Die Lesbennummern im ersten Strang und überhaupt die Beziehung der Sekretärin mit der Partisanin wirkten doch sehr unglaubwürdig.
Im Boot hat man einige klassische Szenen des Films zu reproduzieren versucht aber ohne Wirkung.
Dafür gefielen mir die dauernd absurder werdenden Twists besser. :D

Das Ende lässt eine 2.Staffel klar erahnen.

KrosseKrabbe
09-12-2018, 20:53
"Greyzone - No way out" in der ZDF-Mediathek:
[QUOTE]Terroristen bereiten einen Anschlag in Skandinavien vor. Die Dänin Victoria Rahbeck ist eine brillante Drohnenentwicklerin und soll ihnen helfen. Victoria wird erpresst und steht vor der Frage: Programmiert sie die Drohne für den Anschlag, um ihren Sohn zu retten? [/QUOTE]
https://www.zdf.de/serien/greyzone

Großartige skand. Serie mit überraschendem Ende. :freu:

Sara Sidle
10-12-2018, 11:12
[QUOTE=KrosseKrabbe;47460329]"Greyzone - No way out" in der ZDF-Mediathek:

https://www.zdf.de/serien/greyzone

Großartige skand. Serie mit überraschendem Ende. :freu:[/QUOTE]

Die hab ich im TV verpasst. Steht irgendwo, wie lange es die in der Mediathek noch gibt? Würde ungern damit anfangen, nur um dann mittendrin festzustellen, dass sie nicht mehr online ist.

Ich hab gestern Abend endlich die 2. Staffel von Doctor Foster (Netflix) zu Ende geschaut. Hat jetzt doch etwas gedauert, was zum einen Zeitgründen hatte, zum anderen aber auch daran lag, dass ich die Serie nur in Häppchen ertragen konnte, weil sie mich emotional ziemlich mitgenommen hat. Ich gebe allerdings Rachel Recht, die hier geschrieben hat, dass es eine 2. Staffel gar nicht gebraucht hätte. Das seh ich auch so. Das klingt jetzt irgendwie negativ, aber die Serie ist natürlich richtig gut, und die Tatsache, dass sie einen auf eine emotionale Achterbahnfahrt mitnimmt, zeigt ja, wie gut sie ist. Und Suranne Jones spielt einfach fantastisch! :anbet:

Zum Ende:
Das hatte ich nicht erwartet. Ich hatte eigentlich mit Schlimmerem gerechnet, zumal ich irgendwann gelesen hatte, dass die Serie wohl auf der Medea-Geschichte basierte. Ich hatte wirklich befürchtet, dass alle oder einige der Beteiligten das nicht überleben, und war dann fast erleichtert, dass das nicht eintrat. Obwohl "erleichtert" natürlich das falsche Wort ist, wenn man bedenkt, wie hochdramatisch und tieftraurig das eigentliche Ende ist.

Dann bin ich fast durch mit Sleepy Hollow Staffel 4 (auch Netflix). Und schon wieder kommt Wehmut auf, denn die vierte ist offenbar auch die letzte Staffel. Schade! Das war jetzt nicht unbedingt meine Lieblingsserie, aber sie hat Spaß gemacht, vor allem natürlich Ichabod!

Im TV schau ich gerade Staffel 3 von No Offence (immer montags 23:15 Uhr auf ZDFneo).

KrosseKrabbe
10-12-2018, 17:29
[QUOTE=Sara Sidle;47461586]Die hab ich im TV verpasst. Steht irgendwo, wie lange es die in der Mediathek noch gibt? Würde ungern damit anfangen, nur um dann mittendrin festzustellen, dass sie nicht mehr online ist.
[/QUOTE]
Da stand nichts dabei.
https://www.zdf.de/serien/greyzone

[QUOTE]
Ich hab gestern Abend endlich die 2. Staffel von Doctor Foster (Netflix) zu Ende geschaut. Hat jetzt doch etwas gedauert, was zum einen Zeitgründen hatte, zum anderen aber auch daran lag, dass ich die Serie nur in Häppchen ertragen konnte, weil sie mich emotional ziemlich mitgenommen hat. Ich gebe allerdings Rachel Recht, die hier geschrieben hat, dass es eine 2. Staffel gar nicht gebraucht hätte. Das seh ich auch so. Das klingt jetzt irgendwie negativ, aber die Serie ist natürlich richtig gut, und die Tatsache, dass sie einen auf eine emotionale Achterbahnfahrt mitnimmt, zeigt ja, wie gut sie ist. Und Suranne Jones spielt einfach fantastisch! :anbet: [/QUOTE]

Ich fand die Staffel auch ziemlich heftig, mit dem Schluss konnte ich leben, hab doch auch Schlimmeres befürchtet. :fürcht:

Ruudy
11-12-2018, 11:46
"Arrow" Season 5 (Netflix)

https://08.static-maxdome.de/getAssetImage/objId:5233282/type:poster/width:185/height:0/imageId:16147688.jpg

- Die Serie macht mir einfach keinen Spaß mehr. Bin so genervt von Oliver und dem ganzen Rest. Sogar Felicity die ich in den vorherigen Staffeln richtig mochte nervt mich. Ich kann auch Olly gar nicht mehr ernst nehmen. :crap:


"Supergirl" Season 2 (DVD)

https://05.static-maxdome.de/getAssetImage/objId:12226379/type:poster/width:185/height:0/imageId:22664044.jpg

- Von Supergirl hab ich bisher zum Glück noch nicht die Schnauze voll ("The Flash" mag ich auch noch). Liegt aber auch einfach an Melissa Benoist. Die Frau hat so viel Charme. :wub:


"Dear White People" Season 1 & 2 (Netflix)

https://image.tmdb.org/t/p/w185/4JVqW7QhxmiFUdhBs9DsFBKTpd8.jpg

In die Serie habe ich mich auch richtig verliebt. :wub: Ich mag den Mix aus Comedy und Drama.

Logan Browning kannte ich bereits aus "Hit The Floor". Finde sie hier richtig toll. :love:

fabfive
11-12-2018, 12:20
Spannende Serie um einen Serienmörder und die Suche nach ihm, mit einer fantastischen Gillian Anderson in der Hauptrolle. Man denkt nach ein paar Folgen "Jetzt muss doch bald Schluss sein, bestimmt haben sie ihn jetzt gleich..." und doch geht es noch weiter. Finde die Serie sehr gelungen, spannend von Anfang an und wie bereits gesagt Gillian Anderson spielt die Ermittlerin einfach grandios.

Uncle Ti
11-12-2018, 13:04
Die 5. Staffel von "The last ship" :D
Gestern die ersten zwei Folgen geschaut und ich war positiv überrascht :d:
Hoffe das bleibt so spannend.

Couchgeflüster
11-12-2018, 13:07
durch zufall gefunden und hooked:


https://m.media-amazon.com/images/M/MV5BZGJkZjliMTctYmI1NS00ODI2LTlmYzEtMDA0NzBjMTBlMjkwXkEyXkFqcGdeQ [email protected]_V1_UY268_CR3,0,182,268_AL_.jpg

:anbet:

Elizabeth
11-12-2018, 13:35
[QUOTE=Couchgeflüster;47463835]durch zufall gefunden und hooked:


https://m.media-amazon.com/images/M/MV5BZGJkZjliMTctYmI1NS00ODI2LTlmYzEtMDA0NzBjMTBlMjkwXkEyXkFqcGdeQ [email protected]_V1_UY268_CR3,0,182,268_AL_.jpg

:anbet:[/QUOTE]


Ah, genau,das muss ich auch schauen, alleine schon wegen Connie Britton.

Ich schau gerade Scott & Bailey, Sara Sidle war das , die das so geliebt hat, oder? Ich hatte es schon mal begonnen, aber dann wieder verloren. Jetzt bin ich bei STaffel zwei und gefällt mir sehr gut. Ich mag das, wenn man auch so viel vom Privatleben der Ermittler mitbekommt.

Ruudy
11-12-2018, 13:38
Ich glaube Scott & Bailey ist so eine Serie die wir alle lieben. :wub:

Couchgeflüster
11-12-2018, 13:48
[QUOTE=Elizabeth;47463879]Ah, genau,das muss ich auch schauen, alleine schon wegen Connie Britton.

Ich schau gerade Scott & Bailey, Sara Sidle war das , die das so geliebt hat, oder? Ich hatte es schon mal begonnen, aber dann wieder verloren. Jetzt bin ich bei STaffel zwei und gefällt mir sehr gut. Ich mag das, wenn man auch so viel vom Privatleben der Ermittler mitbekommt.[/QUOTE]

die ist da echt toll :)

Sara Sidle
11-12-2018, 18:07
[QUOTE=Ruudy;47463886]Ich glaube Scott & Bailey ist so eine Serie die wir alle lieben. :wub:[/QUOTE]

Genau. Ich wurde ja überhaupt erst auf die Serie aufmerksam, weil sie hier alle so toll fanden.

Bijou
12-12-2018, 00:57
[QUOTE=Couchgeflüster;47463835]durch zufall gefunden und hooked:


https://m.media-amazon.com/images/M/MV5BZGJkZjliMTctYmI1NS00ODI2LTlmYzEtMDA0NzBjMTBlMjkwXkEyXkFqcGdeQ [email protected]_V1_UY268_CR3,0,182,268_AL_.jpg

:anbet:[/QUOTE]

Da höre ich gerade den Podcast nach dem sie die Serie gemacht haben. Auf die TV Version freue ich mich aber auch schon. Connie Britton :wub:

Ruudy
15-12-2018, 01:57
"Westworld" Season 1 (DVD)

https://01.static-maxdome.de/getAssetImage/objId:17930883/type:poster/width:342/height:0/imageId:22474629.jpg

Wollte die Serie eigentlich mögen... Vor allem nachdem sie hier schon paar mal gelobt wurde. Das Thema hat mich zwar interessiert fand den Erzählstil aber zu langsam. Hat mir hier nicht so gut gefallen. :crap: Thandie Newton fand ich aber klasse. Sie hat zurecht einen Emmy gewonnen. :d:


"Into the Badlands" Season 2 (Amazon Prime)

https://image.tmdb.org/t/p/w342/wpTo6ojtERk4wKWxff6dlKTqVXr.jpg

Wieder sehr actiongeladen. Find ich unterhaltsam. Die weiblichen Charaktere gehen hier auch ganz schön ab. :love:

Hab mich sehr gefreut Nick Frost in der zweiten Staffel zu sehen. :freu:

Uncle Ti
15-12-2018, 10:37
[QUOTE=Uncle Ti;47463832]Die 5. Staffel von "The last ship" :D
Gestern die ersten zwei Folgen geschaut und ich war positiv überrascht :d:
Hoffe das bleibt so spannend.[/QUOTE]

War wohl nix :q:
Klassische letzte Staffel ala Jericho, Lost, Prison Break, etc.

Sara Sidle
17-12-2018, 14:17
No Offence Staffel 3 ist heute Abend schon wieder vorbei. :(
Sleepy Hollow ist für immer vorbei. :heul:

Also hab ich gestern Abend mal mit Happy! (Netflix) angefangen, weil mir das von mehreren Leuten im RL wärmstens empfohlen wurde und ich auch hier im IOFF nur Gutes darüber gelesen hatte. Ähm, ja. Ich wusste ja, dass es total schräg und irre und abgefahren sein soll, aber nach den ersten zwei Folgen bin ich noch am Überlegen, ob ich dranbleibe oder ob es mir nicht ZU irre und schräg und abgefahren ist ...

KrosseKrabbe
18-12-2018, 09:59
"Fortitude", Staffel 2 auf SkyTicket. Grandiose Naturaufnahmen! :anbet:
https://www.fernsehserien.de/fortitude/episodenguide/staffel-2/28911

Rachel Green
18-12-2018, 10:43
Freitag startet endlich die 3. Staffel bei Sky. :trippel:

KrosseKrabbe
18-12-2018, 11:51
[QUOTE=Rachel Green;47479433]Freitag startet endlich die 3. Staffel bei Sky. :trippel:[/QUOTE]

Die Folge kann ich noch mitnehmen, zum 31.12. hab ich mein SkyTicket gekündigt. :zahn:

Ruudy
18-12-2018, 19:18
"Preacher" Season 2 (Amazon Prime)

https://03.static-maxdome.de/getAssetImage/objId:15257229/type:poster/width:342/height:0/imageId:19401220.jpg

Schaue aktuell die zweite Staffel von Preacher und bin wieder sehr angetan. Der Vorteil wenn man alle drei Hauptrollen cool findet. :anbet:

Xerxe
18-12-2018, 20:47
[QUOTE=Ruudy;47480241]

Schaue aktuell die zweite Staffel von Preacher und bin wieder sehr angetan. Der Vorteil wenn man alle drei Hauptrollen cool findet. :anbet:[/QUOTE]

Ich fand die zweite Staffel relativ schwach. Ja, ich mag auch alle drei Hauptrollen. :smoke: Und auch die darüber hinaus.... Aber die zweite ist die bisher schlechteste Staffel, finde ich. Mit drei war ich wieder sehr glücklich. :wub:


Ich habe gerade die dritte Staffel von "Sons of Anarchy" angefangen. Komischerweise hat mcih die Serien immer noch nicht gepackt. Ich finde einfach Jax sowas von profillos und weiß immer nicht wohin die Serie will. Irgendwas passiert, sie reagieren. Nächste Bedrohung. Reaktion. Mir fehlt da etwas Intelligenz und ein Ziel. Und für eine Action Serie ist sie mir dann zu wenig blutig und Actionreich. :confused: Schaue trotzdem weiter, weil es nebenher zum Sport ganz ok ist.

Außerdem gerade die Fünfte Staffel von "White Collar" angefangen. Gefällt mir immer noch. Die fünfte hab ich auf englisch schon mal gesehen, nun auf Deutsch. Und dann die sechste im Anschluß.

KrosseKrabbe
19-12-2018, 17:12
[QUOTE=Rachel Green;47479433]Freitag startet endlich die 3. Staffel bei Sky. :trippel:[/QUOTE]

Komischerweise kann man sie jetzt schon sehen, und zwar alle 4 (!) Folgen der 3. Staffel. :freu:
https://skyticket.sky.de/watch/fortitude/129267/seasons/3/episodes/2/TF13856474

Schon die letzten zwei Folgen der 2. Staffel waren dermaßen abgedreht, die Serie erinnert mich echt an Fargo. :D

Rachel Green
19-12-2018, 17:55
Cool! Dann weiß ich schon, was ich zwischen den Jahren gucken werde. :freu:


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Ruudy
21-12-2018, 01:18
[QUOTE=Xerxe;47480703]Ich fand die zweite Staffel relativ schwach. Ja, ich mag auch alle drei Hauptrollen. :smoke: Und auch die darüber hinaus.... Aber die zweite ist die bisher schlechteste Staffel, finde ich. Mit drei war ich wieder sehr glücklich. :wub:[/QUOTE]

Muss dir mittlerweile doch auch zustimmen. :crap:




Ich beginne heute Abend mit der ersten Staffel von "The Son". Bin gespannt wie die so ist.

KrosseKrabbe
21-12-2018, 17:33
Als nächstes fange ich mit "The Missing" Staffel 2 an, endlich verfügbar auf prime. :freu:
https://www.moviepilot.de/serie/the-missing/staffel/2

Ruudy
22-12-2018, 01:09
"The Son" ist leider gar nichts für mich. :nein: Auch wenn Pierce Brosnan gut spielt.


Mach nun weiter mit der zweiten Staffel von "The Last Kingdom". Die Serie mag ich. :d:

Sara Sidle
22-12-2018, 13:44
Ich hab gestern die letzte Folge von Happy! geschaut. Bin also doch drangeblieben. Ist wirklich total irre, aber gut! Und den Hauptdarsteller hab ich am Anfang überhaupt nicht erkannt - der hat doch lange in Law & Order - Special Victims Unit mitgespielt.

Monima
23-12-2018, 19:20
Gibt es irgendwo gesammelte Infos darüber, welche Serien im Januar wieder starten, damit ich nichts verpasse :help::blush:

Tante Charlie
23-12-2018, 19:21
Durch Zufall schaue ich auf Sky "Victoria" und bin total begeistert.
Ist eigentlich überhaupt nicht mein Thema, ich mag solche Filme/Serien gar nicht, war aber gerade mit dem Handy beschäftigt und zu faul aufzustehen und umzuschalten (Fernbedienung lag weiter weg) und dann bin ich hängengeblieben. Leider gibt es nur 4 Folgen pro Tag :D

Bijou
24-12-2018, 15:40
Ich habe gestern die erste Folge von The Purge gesehen. Warum weiß ich nicht. Wenn mir das bisher über den Weg lief, dachte ich, dass es eine Zombie Serie ist, was mich als Genre üüüberhaupt nicht interssiert. Trotzdem hab ich gestern reingeguckt als es aufgeploppt ist.

Alter Scholli :o Ich war schon lange nicht mehr so schnell gefesselt und fasziniert wie da (zum Teil aber auch weil ich vorher geguckt hab, was hier mit purgen gemeint ist, das wird ja erst ca. Mitte der Folge erklärt).

Was ich toll finde, und erheblich mit zur Spannung beibringt ist das ganze Kopfkino, das bei der Idee, was wohl wäre wenn es das gäbe, was man machen würde, was andere tun würden, ob einem was pasieren würde etc. Krass!!

Erstaunt war ich über das niedrige IMDB rating..... entweder fällt die Serie noch stark ab, oder ich reagiere über, weil ich meinen Genre-Horizont erweitere :D (gucke eigentlich nie Sachen, nichts mit der Realität zu tun haben).

freddimaus
24-12-2018, 17:54
Ich habe entdeckt, dass jetzt "The good fight"bei amazon prime läuft. :freu:
Bin bei Folge 3 und es gefällt mir bislang (auch besser als "The good wife"). Und Christine Baranski liebe ich sowieso sehr.

Marlie
24-12-2018, 22:34
[QUOTE=freddimaus;47493928]Ich habe entdeckt, dass jetzt "The good fight"bei amazon prime läuft. :freu:
Bin bei Folge 3 und es gefällt mir bislang (auch besser als "The good wife"). Und Christine Baranski liebe ich sowieso sehr.[/QUOTE]

Bleib dran, es lohnt sich wirklich. Christine Baranski ist einfach :wub:

Marlie
24-12-2018, 22:49
In der neuen TV Digital ist ein Bericht über die 3. Staffel "True Detective", die am 14. Januar bei Sky beginnt. Ich hab bei Sky Q rumgestöbert, die Staffeln 1 und 2 kann man dort abrufen.
Aus Zeitmangel konnte ich mir heute nur die erste Folge von Staffel 1 anschauen und ich bin recht angetan von der Story, verspricht eine Menge Spannung, speziell zwischen den beiden Hauptdarstellern, die gegensätzlicher kaum sein können.

Enttäuschend verläuft hingegen die aktuelle Staffel von Ray Donovan. Mann, was war ich anfangs begeistert, aber mittlerweile ist es lahm, zu dunkel. Die Handlungsstränge beginnen, man wartet auf ein "wow, jetzt geht die Bühne auf" - aber alle sind irgendwie gefangen in ihrer Vergangenheit und hadern. Bridget scheint die einzige zu sein, die echt weiter will - ihre Entwicklung gefällt mir (hätte ich vor Jahren nicht geglaubt, das ich heute mal sowas sage).

KrosseKrabbe
25-12-2018, 11:24
[QUOTE=Marlie;47494123]In der neuen TV Digital ist ein Bericht über die 3. Staffel "True Detective", die am 14. Januar bei Sky beginnt. Ich hab bei Sky Q rumgestöbert, die Staffeln 1 und 2 kann man dort abrufen.
Aus Zeitmangel konnte ich mir heute nur die erste Folge von Staffel 1 anschauen und ich bin recht angetan von der Story, verspricht eine Menge Spannung, speziell zwischen den beiden Hauptdarstellern, die gegensätzlicher kaum sein können. [/QUOTE]

Ich bin ein Riesenfan der 1. Staffel, es wird langsam und ausgiebig erzählt, das liebe ich einfach.
Die Story an sich ist auch genial.

Die zweite Staffel habe ich angefangen, aber für mich kann sie nicht mal im Ansatz die Größe der ersten erreichen, ich hab sie abgebrochen. Liegt an den Hauptdarstellern, von denen ich keinen mag, schon gar nicht Vince Vaughn. :kater:

freddimaus
25-12-2018, 12:33
[QUOTE=Bijou;47493792]Ich habe gestern die erste Folge von The Purge gesehen. Warum weiß ich nicht. Wenn mir das bisher über den Weg lief, dachte ich, dass es eine Zombie Serie ist, was mich als Genre üüüberhaupt nicht interssiert. Trotzdem hab ich gestern reingeguckt als es aufgeploppt ist.

Alter Scholli :o Ich war schon lange nicht mehr so schnell gefesselt und fasziniert wie da (zum Teil aber auch weil ich vorher geguckt hab, was hier mit purgen gemeint ist, das wird ja erst ca. Mitte der Folge erklärt).

Was ich toll finde, und erheblich mit zur Spannung beibringt ist das ganze Kopfkino, das bei der Idee, was wohl wäre wenn es das gäbe, was man machen würde, was andere tun würden, ob einem was pasieren würde etc. Krass!!

Erstaunt war ich über das niedrige IMDB rating..... entweder fällt die Serie noch stark ab, oder ich reagiere über, weil ich meinen Genre-Horizont erweitere :D (gucke eigentlich nie Sachen, nichts mit der Realität zu tun haben).[/QUOTE]

Hab damit jetzt auch angefangen und sehe es wie du.
Den Trailer, den ich immer gesehen hab, fand ich abschreckend - da sah das alles so billig aus.

Bijou
25-12-2018, 13:03
[QUOTE=freddimaus;47494469]Hab damit jetzt auch angefangen und sehe es wie du.
Den Trailer, den ich immer gesehen hab, fand ich abschreckend - da sah das alles so billig aus.[/QUOTE]

Bin schon gespannt, wie es weiter geht, werde heute Abend weiter gucken.

Marlie
25-12-2018, 21:40
[QUOTE=KrosseKrabbe;47494408]Ich bin ein Riesenfan der 1. Staffel, es wird langsam und ausgiebig erzählt, das liebe ich einfach.
Die Story an sich ist auch genial.

[/QUOTE]

Sehr schön, dann werde ich morgen mal weitermachen :)

Felicious
26-12-2018, 14:29
[QUOTE=Bijou;47493792]
Erstaunt war ich über das niedrige IMDB rating..... entweder fällt die Serie noch stark ab, oder ich reagiere über, weil ich meinen Genre-Horizont erweitere :D (gucke eigentlich nie Sachen, nichts mit der Realität zu tun haben).[/QUOTE]
Es gibt bereits mehrere Kinofilm von The Purge. Die sind qualitativ besser. Im Vergleich stinkt die Serie ab. Daher sicherlich auch das niedrige Rating.

Sara Sidle
27-12-2018, 21:40
Ich schau endlich Die Brücke (Netflix). Ja, die erste Staffel. Ich weiß, es kam grade schon die vierte und letzte im ZDF. Auch so ne Serie, die ich leider immer verpasst habe. Dafür kann ich jetzt alle Staffeln auf einmal gucken :freu:, also zumindest 1-3. Denn ob es 4 schon bei Netflix oder noch in der ZDF-Mediathek gibt, bis ich mit 1-3 durch bin, weiß ich nicht. Ich hab ein schlechtes Timing, ich weiß. Ich hätte früher anfangen sollen, dann hätte ich Staffel 4 nahtlos weitergucken können.

Elizabeth
28-12-2018, 10:20
Viel Spaß bei der Brücke, Sara Sidle! Neid, dass du es noch vor dir hast.

Ich schau gerade die Dogs of Berlin und finde die Serie sehr spannend!!!

IngridSchmidt
28-12-2018, 11:08
Ich hab mir bei iTunes für insgesamt 10 EUR beide Staffeln von Scream Queens gekauft. Eigentlich kaufe ich selten Serien, da ich schon Abos bei Netflix und Amazon Prime habe. Aber die Serie wollte ich schon lange schauen und preislich fand ich das ein super Angebot. Seltsamerweise bietet iTunes die einzelnen Staffeln von Schream Queens für je 15 EUR an.

Hab schon die ersten 7 Folgen geschaut. Die Serie ist echt toll.. :anbet:

Couchgeflüster
28-12-2018, 11:18
die serie fand ich auch toll :D

Bijou
28-12-2018, 12:14
Auf Prime ist ab heute die 5. Staffel von der Lack ist ab zu sehen.

Ich erinnere mich dunkel vor einiger Zeit ein paar Leute damit angefixt zu haben

Trailer sieht leider nicht ganz so gut aus


https://youtu.be/inw3hrXg-lE

Ich guck's trotzdem :trippel:

Suhami
28-12-2018, 13:28
[QUOTE=Bijou;47498278]Auf Prime ist ab heute die 5. Staffel von der Lack ist ab zu sehen.

Ich erinnere mich dunkel vor einiger Zeit ein paar Leute damit angefixt zu haben[/quote]

Ja, mich z.B. :D

[quote]Trailer sieht leider nicht ganz so gut aus

Ich guck's trotzdem :trippel:[/QUOTE]

Ich auch. :ja:

Bijou
28-12-2018, 13:36
[QUOTE=Suhami;47498395]Ja, mich z.B. :D



Ich auch. :ja:[/QUOTE]

:d:

Sara Sidle
29-12-2018, 16:25
[QUOTE=Elizabeth;47498091]Viel Spaß bei der Brücke, Sara Sidle! Neid, dass du es noch vor dir hast.[/QUOTE]

Ja, das ist das Gute daran, wenn man eine Serie so spät entdeckt: Dann kann man sie ganz oder zumindest in großen Teilen am Stück schauen. :freu: Bin inzwischen auch schon bei Staffel 2. Da ist jetzt alles völlig neu für mich - die Handlung von Staffel 1 kannte ich ja schon in groben Zügen von The Tunnel Staffel 1.

KrosseKrabbe
30-12-2018, 11:07
"The Handmaid's Tale" Ganz großartig! :anbet:

Tuvok694
30-12-2018, 12:26
[QUOTE=KrosseKrabbe;47502325]"The Handmaid's Tale" Ganz großartig! :anbet:[/QUOTE]

So ein Zufall, da bin ich auch gerade dran. Wo bist du denn? Staffel 1 oder 2?
Ich hatte Staffel 1 gesehen und war komplett fasziniert von jedem Aspekt dieses Meisterwerks.
Neulich habe ich endlich Staffel 2 günstig auf Bluray erwerben können, und gestern Nacht bin ich schon am Ende von Folge 6 angelangt.

Ich bin ja selbst ein eher gedämpfter, melancholischer und oft pessimistischer Typ und schaue mir sehr gern düstere Sci-Fi an und Filme und Serien, bei denen nicht jedem die Sonne aus dem Allerwertesten scheint. Aber bei Handmaid's Tale saß ich echt manchmal vor der Glotze und habe so vor mich hin gesagt: "Meine Güte ist das alles dunkel und deprimierend, könnt ihr nicht endlich mal einen kleinen Funken Hoffnung ins Spiel bringen?" Man denke allein an die Szenen, in denen die Frauen-Arbeitslager in den "Kolonien" gezeigt werden, ganz ganz dunkel.
Keine leichte Kost, aber umso erfreulicher, dass auch so ein Stoff in der heutigen Zeit der glattlackierten Oberflächlichkeit erfolgreich sein kann und sein Publikum findet.

Am Ende von s02e06 passiert ja etwas Markantes, vielleicht kommt ja etwas Bewegung in die Handlung.

Kranich
30-12-2018, 15:01
Ich habe in der ARTE-Mediathek die ersten sechs Folgen von "Die Wege des Herrn" gesehen. Leider ist das jetzt schon nicht mehr online. :(

KrosseKrabbe
30-12-2018, 19:29
[QUOTE=Tuvok694;47502402]So ein Zufall, da bin ich auch gerade dran. Wo bist du denn? Staffel 1 oder 2?
Ich hatte Staffel 1 gesehen und war komplett fasziniert von jedem Aspekt dieses Meisterwerks.
Neulich habe ich endlich Staffel 2 günstig auf Bluray erwerben können, und gestern Nacht bin ich schon am Ende von Folge 6 angelangt.

Ich bin ja selbst ein eher gedämpfter, melancholischer und oft pessimistischer Typ und schaue mir sehr gern düstere Sci-Fi an und Filme und Serien, bei denen nicht jedem die Sonne aus dem Allerwertesten scheint. Aber bei Handmaid's Tale saß ich echt manchmal vor der Glotze und habe so vor mich hin gesagt: "Meine Güte ist das alles dunkel und deprimierend, könnt ihr nicht endlich mal einen kleinen Funken Hoffnung ins Spiel bringen?" Man denke allein an die Szenen, in denen die Frauen-Arbeitslager in den "Kolonien" gezeigt werden, ganz ganz dunkel.
Keine leichte Kost, aber umso erfreulicher, dass auch so ein Stoff in der heutigen Zeit der glattlackierten Oberflächlichkeit erfolgreich sein kann und sein Publikum findet.

Am Ende von s02e06 passiert ja etwas Markantes, vielleicht kommt ja etwas Bewegung in die Handlung.[/QUOTE]

Ich hab mir MGM als Angebot kurzfristig dazu gebucht, wegen dieser Serie. Aber welch eine Überraschung (Achtung Ironie) - nur die 1. Staffel ist enthalten, die 2. muss man dazu kaufen.
Egal, ich bin bei Folge 7 der 1. Staffel und bin wirklich begeistert. Also nicht vom Thema, das ist unmenschlich, aber es ist wirklich gut umgesetzt und man fragt sich einfach immer wieder wie das alles passieren konnte - obwohl die Geschichte einen eines Besseren belehren sollte... Vor kurzem habe ich das Buch "Vox" (https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/ID117181413.html?ProvID=1100731&msclkid=65dcd4e4df7416eec9fa88cdd2875100) gelesen, auch so eine düstere Fiktion über eine Welt in der Frauen jegliche Würde abgesprochen wird.

Das Düstere in Serien und Filmen gefällt mir ebenfalls, bei dieser Serie konnte ich immer höchstens zwei Folgen hintereinander sehen, dann musste ich doch erstmal was anderes machen. Religiöser Fanatismus schnürt mir immer die Kehle zu, da wird's mir ganz anders...
Auf alle Fälle muss ich die 2. Staffel auch sehen, evtl. lege ich mir diese als DVD zu.

Ruudy
30-12-2018, 20:51
Zuletzt gesehen:

- "Fear The Walking Dead" Season 3 (Amazon) :d:
- "The Mindy Project" Season 2 (DVD) :love:
- "2 Broke Girls" Season 6 (Amazon) :love:

Mochte ich nicht:

-"Falling Water" Season 1 (Amazon)
- "Better Call Saul" Season 3 (Netflix)

Elizabeth
31-12-2018, 15:41
Ich habe die dogs of Berlin abgebrochen, weil ich das GEnuschel immer schlechter verstanden habe.
Dafür ist Dirty John richtig klasse, Connie Britton spielt dermaßen gut, ich liebe sie.

Couchgeflüster
31-12-2018, 16:20
https://fili.cc/uploads/thumbs/opowiedz.mi.bajke.ByZKz3792X.jpg

:anbet:

Tuvok694
31-12-2018, 17:57
[QUOTE=KrosseKrabbe;47503481]Auf alle Fälle muss ich die 2. Staffel auch sehen, evtl. lege ich mir diese als DVD zu.[/QUOTE]

Danke für deine ausführliche Antwort (auch für den Buchtipp). Ich lese sehr gerne etwas darüber, was andere so mögen oder nicht mögen, und aus welchen Gründen.
Kleiner spoilerfreier Ausblick auf Staffel 2: Die hervorragende Darstellung der düsteren, dystopischen und totalitären Gesellschaft wird nahtlos fortgesetzt. Das Erzähltempo wirkt aber deutlich gedrosselt. Man hat fast den Eindruck, sie wollen ihr Drehbuchmaterial noch ein bisschen auswalzen, um Stoff für weitere Staffeln zu haben. June bleibt weiterhin die Hauptfigur, und ihr Charakter durchlebt ganz verschiedene Phasen. Ich hoffe sehr, dass die Geschichte irgend wann noch in die Richtung einer Widerstandsbewegung gehen wird.

Und ich hätte ja noch so viele Fragen zur Rahmenhandlung. Wie steht der Rest der Welt eigentlich zum Gesellschaftssystem von Gilead? Müsste das Land nicht noch viel stärker isoliert sein, als z.B. Nordkorea in unserer realen Welt? Was genau passiert in den so genannten "Kolonien" und wo befinden sich diese überhaupt? Ist Gilead weitgehend identisch mit den früheren USA, oder nur ein Teil davon? Was ist mit dem Rest des Kontinents, wir bekommen ja nur ab und zu etwas von Kanada zu sehen. Wie ich las, war der Originalroman von Margaret Atwood ja schon mit dem Ende von Staffel 1 abgearbeitet. So werden wir also abwarten müssen, was die Serienentwickler aus dem Szenario noch machen.

Liebe Grüße und frohes neues Jahr! :wink:

KrosseKrabbe
31-12-2018, 21:10
[QUOTE=Tuvok694;47505849]

Und ich hätte ja noch so viele Fragen zur Rahmenhandlung. Wie steht der Rest der Welt eigentlich zum Gesellschaftssystem von Gilead? Müsste das Land nicht noch viel stärker isoliert sein, als z.B. Nordkorea in unserer realen Welt? Was genau passiert in den so genannten "Kolonien" und wo befinden sich diese überhaupt? Ist Gilead weitgehend identisch mit den früheren USA, oder nur ein Teil davon? Was ist mit dem Rest des Kontinents, wir bekommen ja nur ab und zu etwas von Kanada zu sehen. Wie ich las, war der Originalroman von Margaret Atwood ja schon mit dem Ende von Staffel 1 abgearbeitet. So werden wir also abwarten müssen, was die Serienentwickler aus dem Szenario noch machen.

Liebe Grüße und frohes neues Jahr! :wink:[/QUOTE]

Witzigerweise habe ich mich das alles auch gefragt, man hat ja bisher nur von den Mexikanern etwas gesehen. Und zumindest einer von ihnen hat wohl keine so große Meinung von dem System.


Dir auch ein frohes neues Jahr! :)

Mr. Gold
01-01-2019, 16:10
Die Starz-Serie "Counterpart" mit J.K. Simmons in der Hauptrolle.

Es geht um Parallelwelten, Geheimorganisationen, Verschwörungen, darum, was passiert, wenn Personen aus der einen Welt in die Leben ihres jeweiligen Gegenstücks auf der anderen Welt geworfen werden und auch darum, was genau dazu führt, dass sich unsere Leben in die jeweils eine oder andere Richtung entwickeln.

Das Setting ist Berlin(in beiden Welten), was für eine amerikanische Produktion mal eine willkommene Abwechslung darstellt und mir so nur von der fünften Homeland-Staffel bekannt ist.

Leider ist die Serie den meisten potenziellen Zuschauern vollkommen unbekannt, weshalb über die Serie kaum geredet wird, was ich wirklich für bedauerlich halte. :(

Hierzlande kann man die erste Staffel(die zweite Staffel läuft gerade und hat bereits 4 Episoden ausgestrahlt) auf Amazon erwerben.

Bijou
01-01-2019, 16:31
[QUOTE=Mr. Gold;47507888]Die Starz-Serie "Counterpart" mit J.K. Simmons in der Hauptrolle.

Es geht um Parallelwelten, Geheimorganisationen, Verschwörungen, darum, was passiert, wenn Personen aus der einen Welt in die Leben ihres jeweiligen Gegenstücks auf der anderen Welt geworfen werden und auch darum, was genau dazu führt, dass sich unsere Leben in die jeweils eine oder andere Richtung entwickeln.

Das Setting ist Berlin(in beiden Welten), was für eine amerikanische Produktion mal eine willkommene Abwechslung darstellt und mir so nur von der fünften Homeland-Staffel bekannt ist.

Leider ist die Serie den meisten potenziellen Zuschauern vollkommen unbekannt, weshalb über die Serie kaum geredet wird, was ich wirklich für bedauerlich halte. :(

Hierzlande kann man die erste Staffel(die zweite Staffel läuft gerade und hat bereits 4 Episoden ausgestrahlt) auf Amazon erwerben.[/QUOTE]

Station Berlin spielt auch in Berlin und ist auch richtig, richtig gut :d:

KrosseKrabbe
01-01-2019, 17:15
[QUOTE=Tuvok694;47502402]
Keine leichte Kost, aber umso erfreulicher, dass auch so ein Stoff in der heutigen Zeit der glattlackierten Oberflächlichkeit erfolgreich sein kann und sein Publikum findet.[/QUOTE]
Gerade jetzt bei Folge 9 ist mir nach :kater:
Selten war ich dermaßen wütend und angeekelt beim Ansehen einer Serie wie hier - ich wünschte mir gerade jedem würde sein "Lobet den Herrn" im Hals stecken bleiben und sie ersticken.
Diese widerwärtige Doppelmoral ist unerträglich, aber umso schlimmer als man dies eben auch im RL sieht, Tag für Tag. Die Unterdrückung der Schwächeren auf Kosten der Privilegierten.

[QUOTE]Am Ende von s02e06 passiert ja etwas Markantes, vielleicht kommt ja etwas Bewegung in die Handlung.[/QUOTE]
Bin gespannt!

Sara Sidle
01-01-2019, 18:21
Ich wünsch euch allen ein gutes neues Jahr, liebe Serienjunkies! :wink:


Ich hab gerade eben Staffel 2 von Die Brücke beendet. Puh! Wie schon Staffel 1 in mancherlei Hinsicht schwer verdaulich, aber auch absolut grandios! :anbet:

Inzwischen bin ich zuversichtlich, dass ich Staffel 3 noch schaffe, bevor Staffel 4 aus der ZDF-Mediathek verschwindet, auch wenn ich ab morgen wieder arbeiten muss und dann höchstens eine Folge pro Tag schaffe.

Darf ich eine Spoiler-Frage stellen - brauche nur ein Ja oder Nein als Antwort:

Erfährt man in Staffel 3 oder 4 noch, wer Gertrud erschossen hat? Man konnte ja das Gesicht nicht sehen, also könnte es sein, dass sie die Geschichte weiterspinnen wollten. Oder muss ich mir darüber nicht den Kopf zerbrechen, weil es offen bleibt?

Tuvok694
01-01-2019, 20:38
[QUOTE=KrosseKrabbe;47508011](...) Bin gespannt![/QUOTE]

Ergänzung zu meiner gestrigen "offene Fragen" Anmerkung: Gestern Abend habe ich Staffel 2 Folge 9 geschaut, da machen die Waterfords eine (super interessant dargestellte) "diplomatische" Dienstreise nach Kanada und bekommen da erfreulich viel Ablehnung zu spüren. Und am Ende der Folge sieht man June nach langer Zeit endlich mal wieder lachen. Eine richtige Erleichterung war das.

Wie findest du Ann Dowd (die die "Aunt Lydia" spielt)? Ganz selten habe ich es erlebt, dass ich bei einem Film oder einer Serie in den Fernseher reinkriechen möchte und am liebsten der Frau den Hals umdrehen würde. So intensiv und überzeugend spielt sie diese Rolle, eine der besten Schauspielerinne unserer Zeit.

Rachel Green
01-01-2019, 23:34
Die 3. Staffel von Fortitude war wieder so dermaßen durchgeknallt. Ich glaube, ich hätte vorher ein paar Drogen nehmen sollen um da mitzuhalten. :rotfl:

Hatten die eigentlich kein Budget mehr? Mir kam es so vor, als hätten die Material für 6-8 Folgen in nur vier Folgen untergebracht. Das ging mir alles viel zu schnell. :helga:

robin1
02-01-2019, 10:49
[QUOTE=Bijou;47507936]Station Berlin spielt auch in Berlin und ist auch richtig, richtig gut :d:[/QUOTE]

Gefiel mir überhaupt nicht und habe ich nach der 1. Staffel aufgegeben. Die deutschen Darsteller wirkten gewohnt deplatziert und die Handlung war eine - für mich - uninteressante 0815 Agentenstory, wie man sie schon x-mal gesehen hat.

"Counterpart" dagegen ist klasse, da stören auch die deutschen Schauspieler (u.a. der halbe weibliche "Babylon Berlin" Cast) und Berlin selbst nicht (was mich als Handlungsort ja mittlerweile nur noch anödet.) Von der originellen Story mal ganz zu schweigen.


gestern gesehen:

"Arthurs Gesetz"

Hm, ganz schwer zu beurteilen. Eigentlich wollte ich nach ein paar Minuten schon wieder aufgeben, aber dann tauchte Nora Tschirner, die ich sonst nur bedingt mag, auf und ich bin dran geblieben. Leider ist ihre Rolle als Jobcenter Mitarbeiterin aus der Hölle nur eine kleine, aber eine der besten und unterhaltsamsten seit langem. Der Rest der Handlung wird dann leider durch Jan Josef Liefers und Martina Gedeck (in einer Doppelrolle) bestimmt und das ist dann weniger gut. Hier wollte man offensichtlich "Fargo" kopieren, aber Kopieren geht erwartungsgemäß bei deutschen Produktionen immer schief. Und so schleppt man sich durch einen peinlich albernen, unlustigen, dafür aber sehr brutalen Plot, der immerhin gut gefilmt war. Das das alles so unlustig ist, ist natürlich für eine Serie, die bei TNT COMEDY läuft, weniger gut. Die Gedeck mochte ich bis vor ein Jahren noch sehr gern, aber seit einiger Zeit hat sie eine sehr seltsame, unangenehme Art zu sprechen. Mir fiel das zum ersten Mal extrem bei "Terror - Ihr Urteil" auf und leider setzt sich das seitdem fort und gehörte nicht zur Rolle.

Kann man gucken, aber die deutsche Serienrevolution wird auch hiermit nicht zu gewinnen sein...

robin1
02-01-2019, 11:06
[QUOTE=KrosseKrabbe;47503481]Ich hab mir MGM als Angebot kurzfristig dazu gebucht, wegen dieser Serie. Aber welch eine Überraschung (Achtung Ironie) - nur die 1. Staffel ist enthalten, die 2. muss man dazu kaufen.
Egal, ich bin bei Folge 7 der 1. Staffel und bin wirklich begeistert. Also nicht vom Thema, das ist unmenschlich, aber es ist wirklich gut umgesetzt und man fragt sich einfach immer wieder wie das alles passieren konnte - obwohl die Geschichte einen eines Besseren belehren sollte... Vor kurzem habe ich das Buch "Vox" (https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/ID117181413.html?ProvID=1100731&msclkid=65dcd4e4df7416eec9fa88cdd2875100) gelesen, auch so eine düstere Fiktion über eine Welt in der Frauen jegliche Würde abgesprochen wird.

Das Düstere in Serien und Filmen gefällt mir ebenfalls, bei dieser Serie konnte ich immer höchstens zwei Folgen hintereinander sehen, dann musste ich doch erstmal was anderes machen. [/QUOTE]

Ging mir bei der Serie auch so. Die Telekom hatte damals zum Staffelstart der 2. Staffel 3 Folgen am Stück veröffentlicht, danach war ich fertig... (allein schon die ersten 10 Minuten der ersten Folge... :eek::fürcht: ) Danach gings glücklicherweise in Nur-1-Folge-pro-Woche-Schritten weiter. Aber trotzdem hätte ich jetzt ganz fix die 3. Staffel!!! :hammer:

Interessant ist auch der 90er Jahre Verfilmung von Volker Schlöndorff zum Vergleich mit der ersten Serienstaffel (Besonders in Bezug auf Ausstattung und Kostüme). Auf der DVD ist zudem noch ein interessantes Interview mit Schlöndorff. Darin erzählt er, das Sigourney Weaver die Rechte hatte und einen Regisseur suchte. Ironischerweise konnte sie dann nicht selbst mitspielen, da sie nach mehrfachen erfolglosen Versuchen endlich schwanger wurde. Madonna und Sting wollten ebenfalls Rollen haben. Madonna hat Schlöndorff mehrfach auf den AB gesprochen, weil sie unbedingt 'Moira' spielen wollte. Schlöndorff hat aber abgelehnt, da er sie a) zwar mochte, aber nicht für eine gute Schauspielerin hielt und b) fürchtete, der Hype um sie, könnte der Verfilmung schaden. (Wobei ich Elizabeth McGovern, die 'Moira' im Film spielt, auch nicht unbedingt für die bessere Wahl halte...)

Hier gibts einen kleinen Szenenvergleich Film/ Serie: https://www.youtube.com/watch?v=g_mkvuLuA7M (enthält Spoiler zur 1. Staffel)

robin1
02-01-2019, 11:24
[QUOTE=Tuvok694;47505849]Und ich hätte ja noch so viele Fragen zur Rahmenhandlung. Wie steht der Rest der Welt eigentlich zum Gesellschaftssystem von Gilead? Müsste das Land nicht noch viel stärker isoliert sein, als z.B. Nordkorea in unserer realen Welt? Was genau passiert in den so genannten "Kolonien" und wo befinden sich diese überhaupt? Ist Gilead weitgehend identisch mit den früheren USA, oder nur ein Teil davon? Was ist mit dem Rest des Kontinents, wir bekommen ja nur ab und zu etwas von Kanada zu sehen. Wie ich las, war der Originalroman von Margaret Atwood ja schon mit dem Ende von Staffel 1 abgearbeitet. So werden wir also abwarten müssen, was die Serienentwickler aus dem Szenario noch machen.
[/QUOTE]

Ein paar Antworten kann man hier finden (u.a. auch Karten von Gilead, die in einigen Folgen der 2. Staffel zu sehen waren): https://the-handmaids-tale.fandom.com/wiki/Category:Locations

ich würde mir auch mehr bzw. ausführlichere Rückblenden auf andere Figuren (Aunt Lydia z.B. oder die Waterfords) wünschen, als immer nur Junes glückliches Familienleben (Ja, liebe Macher, ich habe verstanden, vor dem Umsturz war alles toll und kuschelig!). Meinetwegen auch mal eine ganze Folge über den Umsturz. Oder ein Spin-Off, welches die "Söhne Jacobs" in den Mittelpunkt stellt. Mir kommt es immer vor, als wenn Gilead in der Serie nur aus dieser einen Straße besteht.

Tuvok694
02-01-2019, 12:29
@robin1: Danke für den sehr interessanten Link. Und ich stimme dir in jedem Punkt zu!!

KrosseKrabbe
02-01-2019, 15:40
[QUOTE=robin1;47508954]Ein paar Antworten kann man hier finden (u.a. auch Karten von Gilead, die in einigen Folgen der 2. Staffel zu sehen waren): https://the-handmaids-tale.fandom.com/wiki/Category:Locations [/QUOTE]

Danke! :freu:

[QUOTE]ich würde mir auch mehr bzw. ausführlichere Rückblenden auf andere Figuren (Aunt Lydia z.B. oder die Waterfords) wünschen, als immer nur Junes glückliches Familienleben (Ja, liebe Macher, ich habe verstanden, vor dem Umsturz war alles toll und kuschelig!). Meinetwegen auch mal eine ganze Folge über den Umsturz. Oder ein Spin-Off, welches die "Söhne Jacobs" in den Mittelpunkt stellt. Mir kommt es immer vor, als wenn Gilead in der Serie nur aus dieser einen Straße besteht.[/QUOTE]

Seh ich genauso - gerade diese Söhne Jacobs würden mich interessieren, so ein Umsturz ist ja schon was Gewaltiges. Wie man das geschafft hat wäre echt spannend zu sehen, Mrs. Waterford z.B. hat sich ja quasi ihr eigenes Hausfrauen-Grab geschaufelt würde ich mal sagen.

Bei Aunt Lydia überläuft es mich immer eiskalt, die angekündigte Steinigung in Staffel 1 konnte ich kaum glauben, ihr selbstgerechtes und fanatisch-religiöses Gefasel kann ich kaum ertragen. Hätte nur eine einen Stein geworfen hätte ich abschalten müssen. Und sie heisst auch noch so wie ich, das fand ich nicht so amüsant. :hair:

Ruudy
02-01-2019, 15:41
"Wentworth" Season 2 (DVD) :love:

- Die Serie ist richtig spannend. :anbet: Da kommt "OITNB" überhaupt nicht ran. :o

robin1
02-01-2019, 18:01
[QUOTE=KrosseKrabbe;47509314]Danke! :freu:



Seh ich genauso - gerade diese Söhne Jacobs würden mich interessieren, so ein Umsturz ist ja schon was Gewaltiges. Wie man das geschafft hat wäre echt spannend zu sehen, Mrs. Waterford z.B. hat sich ja quasi ihr eigenes Hausfrauen-Grab geschaufelt würde ich mal sagen. [/QUOTE]

Gerade die wenigen Rückblenden auf die Waterfords bieten soviel Stoff für viel mehr als nur diese paar Schnipsel. Das wirkt leider immer wie ein Trailer zu einem Film, den wir nie zu sehen kriegen.

Aunt Lydia finde ich auch eine DER Serienbösewichte ever! Was natürlich auch für die Schauspielerin spricht.

Faszinierend bzw. interessant finde ich auch, das Elisabeth Moss bekennende Scientologin ist. Dazu die Hauptrolle in einer Serie über extreme Religionsausübung...

Wer sie auch mal in einer anderen Rolle sehen will, dem sei natürlich "Mad Men" empfohlen und die Krimiserie "Top of the Lake", in der sie eine Hauptrolle hat. Gibt bisher 2 Staffeln mit 2 abgeschlossenen Fällen. Mir gefiel die 2. besser, aber man sollte doch beide gesehen haben.

etwas verspätet, aber nicht minder lustig:

https://s15.directupload.net/images/190102/temp/zjpkyvds.jpg (https://www.directupload.net/file/d/5320/zjpkyvds_jpg.htm)

(zum Vergrößern drauf klicken)

KrosseKrabbe
02-01-2019, 18:28
[QUOTE=robin1;47509524]

Wer sie auch mal in einer anderen Rolle sehen will, dem sei natürlich "Mad Men" empfohlen und die Krimiserie "Top of the Lake", in der sie eine Hauptrolle hat. Gibt bisher 2 Staffeln mit 2 abgeschlossenen Fällen. Mir gefiel die 2. besser, aber man sollte doch beide gesehen haben.
[/QUOTE]

"Top of the Lake" ist auch so eine Serie die hängen bleibt. Fand ich grandios!

Und vielleicht muss ich doch mal in "Mad Men" reinschauen. ;)

Tuvok694
02-01-2019, 20:13
[QUOTE=Ruudy;47509316]"Wentworth" Season 2 (DVD) :love:

- Die Serie ist richtig spannend. :anbet: Da kommt "OITNB" überhaupt nicht ran. :o[/QUOTE]

Willkommen im Club! Und die Qualität nimmt in den folgenden Staffeln kein bisschen ab, freu dich drauf!!
Wentworth ist sozusagen die düstere, härtere Version der Thematik "Frauengefängnis", da gibt es selten bis nie etwas zu lachen.
Ich mag aber beide Serien.

robin1
02-01-2019, 20:54
[QUOTE=KrosseKrabbe;47509577]"Top of the Lake" ist auch so eine Serie die hängen bleibt. Fand ich grandios!

Und vielleicht muss ich doch mal in "Mad Men" reinschauen. ;)[/QUOTE]

Unbedingt! 7 qualitativ hochwertige Staffeln. Ist aber auch schwer, die Serie schmackhaft zu machen: Werbeagentur in den 50er/ 60ern klingt jetzt nicht so aufregend... und es passiert auch in manchen Folgen überhaupt nichts, ausser das viel geredet wird. Sehr viel. Und doch ist die Serie nicht langweilig. Im Gegenteil.

hot chocolate
02-01-2019, 21:55
Ich orientier mich sehr gerne hier :ja:

Und hätte die Bitte anzumerken, wo ich was schauen/streamen kann :)

little maggie
03-01-2019, 01:28
[QUOTE=robin1;47508954]
ich würde mir auch mehr bzw. ausführlichere Rückblenden auf andere Figuren (Aunt Lydia z.B. oder die Waterfords) wünschen, als immer nur Junes glückliches Familienleben (Ja, liebe Macher, ich habe verstanden, vor dem Umsturz war alles toll und kuschelig!). Meinetwegen auch mal eine ganze Folge über den Umsturz. Oder ein Spin-Off, welches die "Söhne Jacobs" in den Mittelpunkt stellt. Mir kommt es immer vor, als wenn Gilead in der Serie nur aus dieser einen Straße besteht.[/QUOTE]

Da war mir auch stellenweise zu dick aufgetragen.
In einer der Rückblenden wird ihr aber von ihrer Mutter, die so was wie eine Alt-68erin ist, genau das vorgeworfen, dass sie ihre ganze Energie dafür einsetzt, glückliche Familie zu spielen und sie sich nicht politisch engagiert, während das Land dabei ist, vor die Hunde zu gehen.
Ich finde das für die Situation insgesamt schon ziemlich gut dargestellt, dass viele Menschen ganz lange ganz viel runterspielen, ihr Leben einfach weiterleben wollen und meinen, so schlimm ist das alles doch nicht, das wird sich schon wieder einrenken oder es wird nicht noch schlimmer kommen. Man sieht auch in den Rückblenden, wie zumindest aus der Perspektive der Protagonisten es nicht zu einem plötzlichen Umsturz kommt, von dem an alles anders ist, sondern die Beschränkungen sich langsam steigern, vom Rezept für die Pille, das der Ehemann unterschreiben muss über die Szene im Krankenhaus, als June als Mutter gemaßregelt wird, bis zu dem Punkt, als in dem Verlag, in dem sie arbeitet, schlagartig alle Frauen entlassen werden und unter militärischer Bewachung ihre Sachen packen und gehen müssen. Bis die „glückliche Familie“ dann wirklich begreift, dass es sich eben nicht regeln wird sondern nur noch schlimmer wird, und sie an Flucht denkt, ist es schon zu spät und sie kommen nicht mehr aus dem Land raus.

Der Mutter, die dableibt, um gegen das Regime zu kämpfen, ergeht es natürlich allerdings auch nicht besser, man erfährt ja später, dass sie in die Kolonien gebracht wurde.

Manitu
03-01-2019, 02:14
Die Medici- Herrscher von Florenz.

Bijou
03-01-2019, 07:12
Geht evtl. etwas weniger Spoilern/Details :helga:

DragonladyOne
04-01-2019, 00:07
bin gerade bei Vikings. Schwanke zwischen "ist langweilig" "ist lustig" "geht so"

Weiß nicht, irgendwie fehlt mir da Schmackes

sheela
04-01-2019, 11:27
[QUOTE=DragonladyOne;47512528]bin gerade bei Vikings. Schwanke zwischen "ist langweilig" "ist lustig" "geht so"

Weiß nicht, irgendwie fehlt mir da Schmackes[/QUOTE]

Wir gucken Vikings auch gerade und sind bei ST 3, ich finde es toll. Hab gelesen, dass Amazon für die Blue Rays wohl ne neue Synchro hat machen lassen und die soll grottig sein.

Boston
04-01-2019, 17:37
Hallo :wink:

Schaut hier jemand Queen America auf Facebook Watch?

DragonladyOne
04-01-2019, 21:33
[QUOTE=sheela;47512924]Wir gucken Vikings auch gerade und sind bei ST 3, ich finde es toll. Hab gelesen, dass Amazon für die Blue Rays wohl ne neue Synchro hat machen lassen und die soll grottig sein.[/QUOTE]

ich bin auch bei Staffel drei
irgendwas ist aber bei der Serie, was ich nicht kapiere, sei es die Hirarchien, Sinn warum man unbedingt nach England segelt. rauben etc. kann ich noch verstehen, aber den Rest? Irgendwas kriegt mein Hirn da nicht verarbeitet und das stört die ganze Zeit beim gucken :dada:
ich gucke auf Amazon prime, keine Ahnung ob das was mit der Synchronisation zu tun hat.

sheela
05-01-2019, 07:52
[QUOTE=DragonladyOne;47514667]ich bin auch bei Staffel drei
irgendwas ist aber bei der Serie, was ich nicht kapiere, sei es die Hirarchien, Sinn warum man unbedingt nach England segelt. rauben etc. kann ich noch verstehen, aber den Rest? Irgendwas kriegt mein Hirn da nicht verarbeitet und das stört die ganze Zeit beim gucken :dada:
ich gucke auf Amazon prime, keine Ahnung ob das was mit der Synchronisation zu tun hat.[/QUOTE]

So gehts mir bei solchen Serien öfter, ich verliere irgendwann in dem ganzen Getümmel und Gemetzel, wer oder warum was tut. :D

Ist dir auch aufgefallen, dass Ragnar genau 2 Gesichtsausdrücke hat? Schauspielerisch am besten finde ich Floki.

sheela
05-01-2019, 07:53
[QUOTE=sheela;47515807]So gehts mir bei solchen Serien öfter, ich verliere irgendwann in dem ganzen Getümmel und Gemetzel, wer oder warum was tut. :D[/QUOTE].

Ruudy
05-01-2019, 09:25
"The Vampire Diaries" Season 8 (Netflix)

- Ich hab die Serie sooo geliebt aber seit der 7 Staffel musste ich mich da ein wenig durchboxen. Die letzte Staffel hatte ein paar gute Ansätze aber schnell war meine Euphorie wieder verflogen und ich hätte am liebsten abgebrochen. :crap:

Couchgeflüster
05-01-2019, 10:57
[QUOTE=Ruudy;47515873]"The Vampire Diaries" Season 8 (Netflix)

- Ich hab die Serie sooo geliebt aber seit der 7 Staffel musste ich mich da ein wenig durchboxen. Die letzte Staffel hatte ein paar gute Ansätze aber schnell war meine Euphorie wieder verflogen und ich hätte am liebsten abgebrochen. :crap:[/QUOTE]

ich steh immer noch bei staffel 5 :D

Eisperlchen
05-01-2019, 16:09
Fauda - Staffel 2

Was für eine Gewalt -- ich habe es kaum ausgehalten :ko:
Aber die Realität ist ja noch schlimmer.

Und Lior Raz (Doron) halt ein umwerfendes Lächeln :wub:

Tuvok694
05-01-2019, 17:03
Bin jetzt mit der zweiten Staffel "The Handmaid's Tale" fertig und möchte noch folgendes loswerden...
Ich bin so enttäuscht über die letzten drei Episoden von Staffel 2. Da passiert ja nahezu NICHTS mehr. Das ganze Gilead-Szenario würde so viele interessante Handlungsstränge ermöglichen, ich hätte jede Menge Ideen dafür. Aber man hat ganz den Eindruck, dass den bezahlten Drehbuchschreibern bereits die Kreativität ausgegangen ist. Außerdem stört es mich mittlerweile, dass alles nur noch auf Elizabeth Moss zugeschnitten ist. Sie ist eine sehr gute Schauspielerin, kein Zweifel. Aber ich würde auch gern mehr vom Rest der Charaktere erfahren. Und es nervt einfach manchmal, wenn man zum x-ten Mal minutenlang in Großaufnahme sieht, wie die Tränen kullern.
Staffel 1 war letztendlich doch deutlich besser, spannender und dramatisch glaubwürdiger.

KrosseKrabbe
06-01-2019, 10:00
[QUOTE=Tuvok694;47516691]Bin jetzt mit der zweiten Staffel "The Handmaid's Tale" fertig und möchte noch folgendes loswerden...
Ich bin so enttäuscht über die letzten drei Episoden von Staffel 2. Da passiert ja nahezu NICHTS mehr. Das ganze Gilead-Szenario würde so viele interessante Handlungsstränge ermöglichen, ich hätte jede Menge Ideen dafür. Aber man hat ganz den Eindruck, dass den bezahlten Drehbuchschreibern bereits die Kreativität ausgegangen ist. Außerdem stört es mich mittlerweile, dass alles nur noch auf Elizabeth Moss zugeschnitten ist. Sie ist eine sehr gute Schauspielerin, kein Zweifel. Aber ich würde auch gern mehr vom Rest der Charaktere erfahren. Und es nervt einfach manchmal, wenn man zum x-ten Mal minutenlang in Großaufnahme sieht, wie die Tränen kullern.
Staffel 1 war letztendlich doch deutlich besser, spannender und dramatisch glaubwürdiger.[/QUOTE]

Ich hab mich entschlossen die 2. Staffel nicht zu kaufen. Nach Deinem Spoiler bin ich auch nicht sehr traurig über die Entscheidung.

robin1
08-01-2019, 11:04
[QUOTE=Tuvok694;47516691]Bin jetzt mit der zweiten Staffel "The Handmaid's Tale" fertig und möchte noch folgendes loswerden...
Ich bin so enttäuscht über die letzten drei Episoden von Staffel 2. Da passiert ja nahezu NICHTS mehr. Das ganze Gilead-Szenario würde so viele interessante Handlungsstränge ermöglichen, ich hätte jede Menge Ideen dafür. Aber man hat ganz den Eindruck, dass den bezahlten Drehbuchschreibern bereits die Kreativität ausgegangen ist. Außerdem stört es mich mittlerweile, dass alles nur noch auf Elizabeth Moss zugeschnitten ist. Sie ist eine sehr gute Schauspielerin, kein Zweifel. Aber ich würde auch gern mehr vom Rest der Charaktere erfahren. Und es nervt einfach manchmal, wenn man zum x-ten Mal minutenlang in Großaufnahme sieht, wie die Tränen kullern.
Staffel 1 war letztendlich doch deutlich besser, spannender und dramatisch glaubwürdiger.[/QUOTE]

Mir gefiel die 2. Staffel trotz einiger Mängel sehr gut. Allerdings fand ich die letzten 2 Folgen etwas zu gehetzt und einige Wendungen nicht nachvollziehbar. So habe ich mich gewundert, das es wirklich nur in einem kurzen Dialog erwähnt wurde, wie June und das Baby wieder bei den Waterfords gelandet sind und was mit Nick passierte. Auch fand ich - so tragisch das ganze war - das Schicksal von Nicks Frau und ihrem Geliebten (deren Name ich nicht mal mehr weiss) nur bedingt berührend, weil auch dieser Handlungsstrang nur angekratzt wurde und dann aber in dieser langen Hinrichtungsszene gipfelte, die ja zumindest für Serena (Yvonne Strahovski ist darstellerisch für mich - neben Moss - das Highlight der Serie) zum Umdenken führt. Auch habe ich nicht verstanden, warum und wie plötzlich der Plan gereift ist, June und das Baby aus Gilead zu bringen. Das 'warum' ist ja noch nachvollziehbar, aber die fast schon perfekte Umsetzung der Flucht kam mir zu unerwartet. Auch hätte Rita wissen müssen, das June kaum ohne ihre erste Tochter gehen wird. Aber vielleicht war die letzte Folge auch einfach nur eine Art Prolog zur 3. Staffel, in der zumindest der Widerstand in Gilead eine größere Rolle spielt. Über das Ende mag man streiten, aber ich fand es letztendlich konsequent, auch wenn ich keine Ahnung habe, wo June jetzt unterkommen will. Die Serie ist einfach zu kurz für all die Fragen, die sich für den Zuschauer ergeben (leider ist da auch die Buchvorlage nicht viel hilfreicher).

Der ganze Strang in Kanada würde sich eigentlich perfekt für ein Spin-Off eignen, da hier Gilead und der Rest der Welt zusammenlaufen.

Tuvok694
08-01-2019, 21:16
@robin1
Danke für dein Posting! Ich kann von solchen Analysen gar nicht genug bekommen. Alles wohl durchdacht und gut begründet. :d:
Vielleicht magst du mir noch deine Theorie zur folgenden Frage schreiben:
Als Junes Fluchtversuch zu Beginn der 2. Staffel scheitert, sitzt ja Nick mit ihr zusammen in dem Flugzeug, das dann doch noch gewaltsam gestoppt wird. Müsste Nick nicht verdächtigt werden, ein Verräter zu sein, weil er mit June zusammen fliehen wollte und sie dabei unterstützt hat? Ich war dann völlig verwundert, dass er in der nächstfolgenden Episode auch wieder zurück bei den Waterfords in seiner alten Position ist, als sei überhaupt nichts vorgefallen.
Auch im weiteren Verlauf der Staffel gibt es so einige Szenen, bei denen Nick in Verdacht geraten könnte. Warum kommt er die ganze Zeit unbeschadet durch?

robin1
08-01-2019, 22:10
[QUOTE=Tuvok694;47524731]@robin1
Danke für dein Posting! Ich kann von solchen Analysen gar nicht genug bekommen. Alles wohl durchdacht und gut begründet. :d:
Vielleicht magst du mir noch deine Theorie zur folgenden Frage schreiben:
Als Junes Fluchtversuch zu Beginn der 2. Staffel scheitert, sitzt ja Nick mit ihr zusammen in dem Flugzeug, das dann doch noch gewaltsam gestoppt wird. Müsste Nick nicht verdächtigt werden, ein Verräter zu sein, weil er mit June zusammen fliehen wollte und sie dabei unterstützt hat? Ich war dann völlig verwundert, dass er in der nächstfolgenden Episode auch wieder zurück bei den Waterfords in seiner alten Position ist, als sei überhaupt nichts vorgefallen.
Auch im weiteren Verlauf der Staffel gibt es so einige Szenen, bei denen Nick in Verdacht geraten könnte. Warum kommt er die ganze Zeit unbeschadet durch?
[/QUOTE]


Vielleicht wurde er ja u.a. deswegen verhaftet, als er June zu dem Treffen mit ihrer Tochter gebracht hat. Zumindest wurde ja in der 2. Staffel angedeutet, das er so eine Art Schutz durch einen der anderen Kommandanten (?) hat, der dann aber bei dem Anschlag ums Leben kam. Daher hat man (bisher) ja nicht erfahren, welche Art dieses Verhältnis war. Ob der Kommandant auch zum Widerstand gehörte oder mit Nick anderweitig verbunden war.

Im Epilog des Romans steht zur Rolle Nicks folgendes:

[QUOTE]"Eine Reihe von Mayday-Agenten haben, wie man weiß, die Machtstruktur Gileads auf höchster Ebene
unterwandert , und die Unterbringung eines ihrer Mitglieder als
Waterfords Chauffeur war zweifellos ein Coup gewesen – ein
Doppelcoup, da »Nick« gleichzeitig Mitglied der Augen gewesen
sein muß, so wie Chauffeure und persönliche Bedienstete dies oft
waren. Waterford müßte sich hierüber natürlich im klaren gewesen
sein, aber da alle hochgestellten Kommandanten automatisch
Direktoren der Augen waren, könnte es sein, daß er dieser Tatsache
nicht viel Aufmerksamkeit schenkte und sich bei seinen Verstößen
gegen die seiner Meinung nach unbedeutenderen Regeln dadurch
nicht stören ließ."[/QUOTE]

und weiter:

[QUOTE]Ebenfalls nur deduzieren können wir »Nicks« Gründe dafür, daß
er ihre Flucht betrieb. Wir müssen annehmen, daß er selber in
Gefahr schwebte, nachdem die Verbindung ihrer Gefährt in Desglen
mit Mayday entdeckt worden war, denn wie er als Mitglied der
Augen wohl wußte, würde auch Desfred mit Sicherheit verhört
werden. Die Strafen für unerlaubte sexuelle Aktivitäten mit einer
Magd waren streng, und auch sein Status als Auge bot ihm nicht
notwendigerweise Schutz. Die Gesellschaft von Gilead war aufs
äußerst e byzantinisch, und jede Übertretung konnte von
unerklärten Feinden innerhalb des Regimes gegen einen benutzt
werden. Gewiß, er hätte sie selbst ermorden können, was vielleicht
das klügere Vorgehen gewesen wäre, doch bleibt das menschliche
Herz ein Faktor, und wie wir wissen, glaubt en beide, daß sie
vielleicht schwanger von ihm sei. Welcher Mann der Gileadischen
Periode hätte der Möglichkeit der Vaterschaft widerstehen können?
Nichts anderes roch so sehr nach Status, nichts anderes wurde so
hoch gepriesen. Statt dessen rief er eine Rettungsmannschaft der
Augen herbei, die authentisch gewesen sein mag oder auch nicht ,
aber in jedem Fall unter seinem Befehl stand. Indem er so handelte,
mag er seinen eigenen Sturz bewirkt haben. Auch dies werden wir
niemals wissen.[/QUOTE]

Der Epilog ist generell recht interessant, aber deutet leider auch vieles nur an. Begründet wird das damit, das ab einem bestimmten Punkt des Gilead-Regimes sämtliche Computerdaten nach Säuberungen gelöscht wurden und man eben so umso mehr auf 'Zeitzeugenberichte' wie den von Desfred angewiesen war, um mehr über diese Zeit zu erfahren.

Ruudy
09-01-2019, 01:31
"Blindspot" Season 2 (Amazon Prime)
- Fand ich wieder recht ordentlich. Allerdings habe ich langsam das Problem mit 22 Folgen nicht mehr klar zu kommen, da zieht sich ein Thema meiner Meinung nach immer total in die Länge und ich verliere zum Schluss ein wenig die Lust. 22 Folgen funktionieren für mich echt nur noch wenn es in jeder Folge einen anderen Fall gibt. :gähn:

"StartUp" Season 1 (Amazon Prime)
- Die Serie ist nichts für mich. Hab mich echt gefreut Adam Brody zu sehen aber bin kein Fan vom restlichen Cast. :crap: Ist auch so eine Serie bei der ich mich gar nicht viel anstrengen muss und schon das nächste Handeln vorhersagen kann. :gähn:

"A Series of Unfortunate Events" Season 1 (Netflix)
- Auch von dieser Serie bin ich kein Fan geworden. Hat bestimmt seine Anhänger, mir war das aber alles zu doof und "unlustig". Trotz der vielen Schauspieler die ich mag.

"Riverdale" Season 1 (Netflix)
- Gefällt mir sogar sehr gut. Was mir nicht so gut gefallen hat sind diese Intrigen. Die ziehen das geheimnisvolle der Serie total runter. Dadurch wirkt vieles sehr klischeehaft und zeigt das die Serie eher für Teenies gemacht wurde. Trotz allem liebe ich den Cast (K.J. Apa, Madeleine, Cole, Camila und Lily). :wub:

Elizabeth
09-01-2019, 08:44
[QUOTE=KrosseKrabbe;47518205]Ich hab mich entschlossen die 2. Staffel nicht zu kaufen. Nach Deinem Spoiler bin ich auch nicht sehr traurig über die Entscheidung.[/QUOTE]

Ichhabe die zweite Staffel abgebrochen, alles nur negativ und traurig, das zieht mich runter.

Ich bin gerade auf Reha und komme gar nicht zum SErien schauen, macht nix.

Xerxe
09-01-2019, 10:01
[QUOTE=Ruudy;47525283]

"StartUp" Season 1 (Amazon Prime)
- Die Serie ist nichts für mich. Hab mich echt gefreut Adam Brody zu sehen aber bin kein Fan vom restlichen Cast. :crap: Ist auch so eine Serie bei der ich mich gar nicht viel anstrengen muss und schon das nächste Handeln vorhersagen kann. :gähn:

[/QUOTE]
GIng mir ähnlich. Ich hatte mich so auf den Cast gefreut und war dann total gelangweilt. Habe schließlich die Serie auf Eis gelegt nach den ersten Folgen.


Gestern auf amazon Prime angefangen:
https://m.media-amazon.com/images/S/sgp-catalog-images/region_DE/nbc-PUR_01-Full-Image_GalleryCover-de-DE-1541672675901._RI_VNHHhJPTb2C2RzeU4JkjElX0aapKBLM_TTW_UX667_UY375 _.jpg
Mich hatte die Vorschau eigentlich immer genervt, aber ich habe zwei Folgen geschaut udn bin irgendwie gefesselt. Gefällt mir echt gut. Ich hoffe nur nicht das es irgendwann anstrengend wird, weil es nur um die 12 Stunden geht....


Zuvor beendet:
https://m.media-amazon.com/images/S/sgp-catalog-images/region_DE/fox-BCW600_DUB-Full-Image_GalleryCover-de-DE-1533941561873._PGLock-Icon-Landscape_RI_VYSs1G1WzSFxH2dQkpRHEEWOv4PDrZbsy_TTW_UX667_UY375_.j pg
Fand es echt ein schönes Staffelfinale. :wub: lediglich das Peter seinen Sohn "Neal" nennt war etwas viel des Guten. Und unlogisch, dass Peter nicht früher forscht / drauf kommt wofür der Schlüssel ist.
Das Mozzi quasi abwartet bis alle verurteilt sind, sich dann von Peter, Al und dem Baby verabschiedet und sich auf zu Neal macht. Es hat etwas gedauert bis ich gecheckt habe, dass Mozzi die Flasche vor die Türe gelegt hat. Erst als ich die Dame im Container sah war klar, dass er weiß wo Neal ist und die ganze Zeit gut gespielt hat!:wub: Ein schöner Moment zum Schluß. Auch das Peter es verstanden hat und nicht sauer war. Sondern nur glücklich nd erleichtert.

robin1
10-01-2019, 09:58
Condor (Season 01)

Serienadaption des Sydney Pollack Klassikers von 1975, der über mehr als "ok, weil gerade nichts anders läuft" leider nicht hinauskommt. Max Irons ist meilenweit davon entfernt, ein Robert Redford zu sein, und von der Dame, die Faye Dunaways Rolle übernimmt, lohnt es sich nicht mal, den Namen zu merken. Das Gesicht und die Rolle hat man sofort wieder vergessen. Bleibt nur noch William Hurt zur Rettung, aber der hat mir in letzter Zeit zu oft die "graue Eminenz" gespielt, um hier noch groß was zu reissen. Zudem ist der Stoff auch schlichtweg nicht dafür geeignet, sich über 10 Folgen zu strecken. Ein Fluchtthriller muß schnell und knackig sein, da muß man als Zuschauer mitfiebern und mithetzen... Da verzeiht man - wie bei "Bodyguard" auch gern mal Logiklöcher. "Condor" will aber den Figuren Tiefe und eigene Geschichten geben und stoppt die Handlung immer wieder an den ungünstigen Stellen durch ellenlange Dialogen, Rückblenden und uninteressante Nebenplots (inkl. hochgradig nervendem Kind).

Stella
10-01-2019, 16:16
UnREAL

Ein Blick hinter die Kulissen einer (fiktiven) Realityshow. Die Produzenten sollen für Drama sorgen, und sind ganz und gar nicht zimperlich, wenn es darum geht, das zu erreichen.
Eine spannende Serie.

Xerxe
10-01-2019, 19:18
[QUOTE=Stella;47528336]UnREAL

Ein Blick hinter die Kulissen einer (fiktiven) Realityshow. Die Produzenten sollen für Drama sorgen, und sind ganz und gar nicht zimperlich, wenn es darum geht, das zu erreichen.
Eine spannende Serie.[/QUOTE]

Die Serie fand ich wirklich toll. :wub: Die hat mein Humorzentrum getroffen. :D

Ruudy
11-01-2019, 01:11
[QUOTE=Ruudy;47525283]"Riverdale" Season 1 (Netflix)
- Gefällt mir sogar sehr gut. Was mir nicht so gut gefallen hat sind diese Intrigen. Die ziehen das geheimnisvolle der Serie total runter. Dadurch wirkt vieles sehr klischeehaft und zeigt das die Serie eher für Teenies gemacht wurde. Trotz allem liebe ich den Cast (K.J. Apa, Madeleine, Cole, Camila und Lily). :wub:[/QUOTE]

Das muss ich leider zurücknehmen. Mir geht die Serie jetzt schon auf den Keks. :fürcht: Schade drum. :hair:


"Santa Clarita Diet" Season 1 (Netflix)
- Drew Barrymore war auch schon mal besser oder? Ich hab die Serie abgebrochen... habe immer noch ein komisches Bauchgefühl. :fürcht: Nicht mein Geschmack!

"Luke Cage" Season 1 (Netflix)
- Hatte schon ein wenig überlegt abzubrechen da mich die erste Folge fast durchgehend gelangweilt hat. Nur fand ich Luke Cage schon in Jessica Jones ziemlich cool. Daher versuche ich noch dran zubleiben. :bitte:

KrosseKrabbe
11-01-2019, 09:32
"Mr. Mercedes" Sehr gute Verfilmung des Klassikers von Stephen King!
https://www.serienjunkies.de/mr-mercedes/

Mrs.Brightside
11-01-2019, 09:58
[QUOTE=Tuvok694;47524731]@robin1
Danke für dein Posting! Ich kann von solchen Analysen gar nicht genug bekommen. Alles wohl durchdacht und gut begründet. :d:
Vielleicht magst du mir noch deine Theorie zur folgenden Frage schreiben:
Als Junes Fluchtversuch zu Beginn der 2. Staffel scheitert, sitzt ja Nick mit ihr zusammen in dem Flugzeug, das dann doch noch gewaltsam gestoppt wird. Müsste Nick nicht verdächtigt werden, ein Verräter zu sein, weil er mit June zusammen fliehen wollte und sie dabei unterstützt hat? Ich war dann völlig verwundert, dass er in der nächstfolgenden Episode auch wieder zurück bei den Waterfords in seiner alten Position ist, als sei überhaupt nichts vorgefallen.
Auch im weiteren Verlauf der Staffel gibt es so einige Szenen, bei denen Nick in Verdacht geraten könnte. Warum kommt er die ganze Zeit unbeschadet durch?
[/QUOTE]

Ich glaube nicht, dass das Nick war im Flugzeug. Wurde der arme Kerl nicht sogar erschossen? https://img.ioff.de/smilies/kopfkratz.gif kann mich nicht mehr genau erinnern...

Mir hat das Ende der Staffel auch nicht so richtig gefallen. Ich kann zwar schon nachvollziehen, dass man als Mutter sein Kind nicht zurueck lassen kann. Andererseits fand ich es fast schon egoistisch doch zu bleiben nachdem so viele Leute fuer sie ihr Leben riskiert haben. Ausserdem braucht das Baby doch auch seine Mutter.

Ich bin gestern mit Kidding (Sky) fertig geworden.
Was fuer eine tolle Serie! Kann ich nur weiter empfehlen. Allerdings deutlich eher Drama als Comedy.

Ausserdem schau ich aktuell noch Crazy Ex-Girlfriend (Staffel 3 auf Netflix) Immer noch toll https://img.ioff.de/smilies/wub.gif

sheela
12-01-2019, 09:25
[QUOTE=sheela;47515807]

Ist dir auch aufgefallen, dass Ragnar genau 2 Gesichtsausdrücke hat? Schauspielerisch am besten finde ich Floki.[/QUOTE]


Muss mich korrigieren, Fimmel ist großartig! St 4 fast fertig. Nach ST 5 fällt man dann in ein Loch. :D Mal sehen, ab wann die finale Staffel ausgestrahlt wird.