PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Landtags-und Kommunalwahlen 2016


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 [28] 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50

reddevil
14-03-2016, 22:49
[QUOTE=Saruman;44548549]Oh je,in der ARD geht die Angstkultur weiter,Krankenhauskeime...den die Glotze aus zu machen. :rolleyes:[/QUOTE]

als kommender gesundheitsminister rate ich entschieden ab diese lügenpressereportage zu schauen :tsts:

mobsi
14-03-2016, 22:49
[QUOTE=Saruman;44548549]Oh je,in der ARD geht die Angstkultur weiter,Krankenhauskeime...Zeit die Glotze aus zu machen. :rolleyes:[/QUOTE]
In diesem Sinne Gute Nacht :wink: :knuddel:

Saruman
14-03-2016, 22:50
[QUOTE=reddevil;44548552]als kommender gesundheitsminister rate ich entschieden ab diese lügenpressereportage zu schauen :tsts:[/QUOTE]

[QUOTE=mobsi;44548553]In diesem Sinne Gute Nacht :wink: :knuddel:[/QUOTE]

:wink: :knuddel:

dedeli
14-03-2016, 22:52
Kann ich das Verkehrsministerium haben? Das stell ich mir relativ stressfrei vor und durch die Welt jetten muss man auch nicht (ich fliege nicht gerne).

reddevil
14-03-2016, 22:53
[QUOTE=dedeli;44548562]Kann ich das Verkehrsministerium haben? Das stell ich mir relativ stressfrei vor und durch die Welt jetten muss man auch nicht (ich fliege nicht gerne).[/QUOTE]

klar, aber viel zu holen ist bei der autoindustrie doch auch nicht mehr :nixweiss:

dedeli
14-03-2016, 22:54
Wenn ich es mir recht überlege, würde ich noch lieber das Landwirtschaftsministerium haben, ich mag Kühe und Dorffeste.

Mr. Gordo
14-03-2016, 22:54
[QUOTE=Chandler;44548537]Ich habe es jetzt nicht gesehen - aber Mittel- und längerfristig wird jedoch die große Welle aus Afrika kommen.

ist die gängige Mainstream-Zukunftsprognose und heute auch in der sehr flüchtlingsfreundlichen "Zeit-Online" zu lesen.

93 Millionen werden wir sein
http://www.zeit.de/2016/10/demografie-bevoelkerungsentwicklung-deutschland-migration-wachstum[/QUOTE]
Keine Sorge, die werden es nicht über das Mittelmeer schaffen, koste es, was es wolle. Dafür wird irgendjemand sorgen und eine große Masse wird deswegen sehr erleichtert sein. Deswegen aber die Angst, dass sie kommen, weil es dann mit Wegsehen nicht mehr getan ist und man für kurze Zeit das Grauen mitansehen muss, bis das Problem von anderen aus der Welt geräumt wurde. Und dann kann man sich sein Viertsmartphone zulegen und den Blick angsterfüllt in eine andere Himmelsrichtung wenden.

dedeli
14-03-2016, 22:55
[QUOTE=reddevil;44548566]klar, aber viel zu holen ist bei der autoindustrie doch auch nicht mehr :nixweiss:[/QUOTE]

Ach, irgendein gutbezahlter Posten bei der Bahn wird schon rausspringen.

reddevil
14-03-2016, 22:55
[QUOTE=dedeli;44548567]Wenn ich es mir recht überlege, würde ich noch lieber das Landwirtschaftsministerium haben, ich mag Kühe und Dorffeste.[/QUOTE]

molkereien melken. top plan. :d:

Dennis|Natascha
14-03-2016, 22:56
[QUOTE=mobsi;44548439]Ich frag mich echt was der nimmt. Ich könnte ihn ja mal besuchen und fragen :rotfl:[/QUOTE]

Ich glaub der ist wirklich krank. Irgendwas mit dem Herzen. Hatte auch zwei Zusammenbrüche bereits im letzen Jahr.

2018 ist auch Schluß für ihn.

Sein Ziel ist es jetzt Söder zu verhindern.

dedeli
14-03-2016, 22:57
Hmmmm........irgendwie hab ich das Gefühl, das hat seinen Grund, warum die stressfreiesten und einfachsten Ministerien immer an die CSU gehen :suspekt:. Ob die nach den gleichen Kriterien wie ich gehen oder will sie niemand an was anderes ranlassen? :idee:

reddevil
14-03-2016, 22:57
[QUOTE=Dennis|Natascha;44548582]Ich glaub der ist wirklich krank. Irgendwas mit dem Herzen. Hatte auch zwei Zusammenbrüche bereits im letzen Jahr.

2018 ist auch Schluß für ihn.

Sein Ziel ist es jetzt Söder zu verhindern.[/QUOTE]

was willst du du denn für ein ministerium? sport ist noch frei :D

dedeli
14-03-2016, 22:58
[QUOTE=Dennis|Natascha;44548582]
Sein Ziel ist es jetzt Söder zu verhindern.[/QUOTE]

Was hat er eigentlich gegen Söder? Wieso will er den nicht als Nachfolger?

Dennis|Natascha
14-03-2016, 22:59
[QUOTE=reddevil;44548587]was willst du du denn für ein ministerium? sport ist noch frei :D[/QUOTE]

Sport hat meistens der Innenminister mit inne. Ich nehms :) Und Julchen Klöckner wird meine Staatssekretärin. :)

reddevil
14-03-2016, 23:00
[QUOTE=Dennis|Natascha;44548597]Sport hat meistens der Innenminister mit inne. Ich nehms :) Und Julchen Klöckner wird meine Staatssekretärin. :)[/QUOTE]

alles klaro. ich nehme an für interreligiösen dialog? :d:

ewa
14-03-2016, 23:02
[QUOTE=dedeli;44548593]Was hat er eigentlich gegen Söder? Wieso will er den nicht als Nachfolger?[/QUOTE]

Der Schauspieler der den Söder gibt beim Singspiel ist aber Spitzenklasse, also soll gefälligst der Markus der Nachfolger werden, damit wir seinen Darsteller weiterhin geniessen können :D

Dennis|Natascha
14-03-2016, 23:03
[QUOTE=dedeli;44548593]Was hat er eigentlich gegen Söder? Wieso will er den nicht als Nachfolger?[/QUOTE]
Die beiden können sich einfach generell nicht knapp.

Söder beansprucht die Nachfolge und Seehofer will lieber Aigner.

By the way CSU


https://www.youtube.com/watch?v=tIQuac2FdAs

Herrliche Satire

Saruman
14-03-2016, 23:03
[QUOTE=Dennis|Natascha;44548597]Sport hat meistens der Innenminister mit inne. Ich nehms :) Und Julchen Klöckner wird meine Staatssekretärin. :)[/QUOTE]

Die Olle kannste haben,ich nehme Heiko Maas als Staatssekretär. :zahn:

reddevil
14-03-2016, 23:05
[QUOTE=Saruman;44548615]Die Olle kannste haben,ich nehme Heiko Maas als Staatssekretär. :zahn:[/QUOTE]

ich muss mir noch wen suchen, vielleicht wer aus dem ausland, obama hat ja demnächst zeit oder donald trump :d:

dedeli
14-03-2016, 23:05
[QUOTE=ewa;44548611]Der Schauspieler der den Söder gibt beim Singspiel ist aber Spitzenklasse, also soll gefälligst der Markus der Nachfolger werden, damit wir seinen Darsteller weiterhin geniessen können :D[/QUOTE]

Ja, der Schauspieler ist klasse :d:.

Manitu
14-03-2016, 23:07
[QUOTE=ManOfTomorrow;44548491]Hat sie Afrika mit dem Nahen Osten verwechselt? :zahn:
Für jeden strohdummen AfD-Wähler vor den Kameras sollen sie bitte auch verpeilte Unions- oder SPD-Wähler zeigen ... :gähn:[/QUOTE]

Afrika wird noch ein Problem, auch die haben alle Handys und wissen wie wir leben. In Libyen sind doch schon zig tausende die nur darauf warten übers Mittelmeer zu kommen.

Dennis|Natascha
14-03-2016, 23:09
[QUOTE=Saruman;44548615]Die Olle kannste haben,ich nehme Heiko Maas als Staatssekretär. :zahn:[/QUOTE]
Der ist erstmal mit Frau Wörner beschäftigt, der Schlingel ;)

mk431
14-03-2016, 23:09
In Baden-Württemberg schließt die SPD eine "Deutschland-Koalition" aus.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/landtagswahlen-2016-spd-lehnt-deutschlandkoalition-in-baden-wuerttemberg-ab-a-1082330.html

Bleibt also nur noch Ampel oder Grün-Schwarz.

HobbyChinese
14-03-2016, 23:09
Ich werde Berater. Das lohnt am meisten und man bleibt im Hintergrund :zahn:

Ich hab gerade auf die Berichte hier Anne Will in der Mediathek an gemacht. Schon nach 3 Minuten erklärt unsere Verteidigungsministerin, dass die Flüchtlingspolitk nichts mit dem Erfolg der AfD und den Verlusten der eigenen Partei zu tun hat. 80 bis 90 Prozent unterstützen sogar den europäischen Weg der Kanzlerin....

Jetzt mal ganz ehrlich, wer will denn da unsere Regierung noch für voll nehmen? Das wirklich Schlimme daran ist eigentlich, dass sie es besser wissen, aber vor einem Millionenpublikum so derart dreist die Wahrheit verdrehen, dass es schon weh tut. Und noch schlimmer finde ich, dass sie davon ausgehen, dass ihnen das abgenommen wird. Die hält nicht nur die AfD-Wähler für blöd. Die hält uns alle zum Narren. Ich mach das wieder aus...

Saruman
14-03-2016, 23:10
[QUOTE=Dennis|Natascha;44548643]Der ist erstmal mit Frau Wörner beschäftigt, der Schlingel ;)[/QUOTE]

Passt doch zu meinem Ministerium Nerd+Kultur. :lol:

Dennis|Natascha
14-03-2016, 23:14
[QUOTE=mk431;44548644]In Baden-Württemberg schließt die SPD eine "Deutschland-Koalition" aus.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/landtagswahlen-2016-spd-lehnt-deutschlandkoalition-in-baden-wuerttemberg-ab-a-1082330.html

Bleibt also nur noch Ampel oder Grün-Schwarz.[/QUOTE]



[QUOTE] "Alles andere wäre eine Missachtung des Wählerwillens", sagte Schmid zu Bestrebungen von CDU-Spitzenkandidat Guido Wolf, eine Koalition aus CDU, SPD und FDP mit ihm selbst als Regierungschef zu schmieden.[/QUOTE]

Und das aus dem Mund von Herrn Schmid?

Wie war das nochmal 2011?

reddevil
14-03-2016, 23:14
[QUOTE=mk431;44548644]In Baden-Württemberg schließt die SPD eine "Deutschland-Koalition" aus.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/landtagswahlen-2016-spd-lehnt-deutschlandkoalition-in-baden-wuerttemberg-ab-a-1082330.html

Bleibt also nur noch Ampel oder Grün-Schwarz.[/QUOTE]

grün schwarz würd ich der cdu gönnen :teufel:

reddevil
14-03-2016, 23:15
[QUOTE=Dennis|Natascha;44548660]Und das aus dem Mund von Herrn Schmid?

Wie war das nochmal 2011?[/QUOTE]

da war ja der cdu mp so beliebt.. :rotfl:

dedeli
14-03-2016, 23:15
[QUOTE=reddevil;44548661]grün schwarz würd ich der cdu gönnen :teufel:[/QUOTE]

Kretschmann soll MP bleiben, Wolf als MP wäre eine Katastrophe.

ATV-Fahrer
14-03-2016, 23:16
[QUOTE=reddevil;44548661]grün schwarz würd ich der cdu gönnen [/QUOTE]

Ja, ich kann mich noch an Zeiten erinnern, da hat die Union alles was grün war, nicht mit der Kneifzange angefasst.

Manitu
14-03-2016, 23:18
[QUOTE=dedeli;44548666]Kretschmann soll MP bleiben, Wolf als MP wäre eine Katastrophe.[/QUOTE]

es ist doch nur ein Ministerpräsident, was soll sich da groß unterscheiden, außer der sympatiewert.

dedeli
14-03-2016, 23:23
[QUOTE=Manitu;44548674]es ist doch nur ein Ministerpräsident, was soll sich da groß unterscheiden, außer der sympatiewert.[/QUOTE]

Ich gönne es Kretschmann und den Grünen mehr, als Wolf und der CDU.

regina philangi
14-03-2016, 23:24
[QUOTE=ewa;44548310]Seehofer ist echt einer der wenigen der die Kanzlerin kritisiert und sonst ist da nur das Mantra der europäischen Lösung in den Regierungssendern.
Nur gibt es diese Lösung nicht, weil die Leute an der Grenze nur nach Deutschland wollen. Aber selbst das darf man scheinbar nicht laut sagen in D. Ich finde es interessant wie das Gros der europäischen Medien die Wahlen als Klatsche für Frau Merkel wertet, aber in D selber hyuptsächlich relativiert wird.[/QUOTE]

:d:
bin ich ganz bei dir- so als nachbarlicher Betrachter hier

ewa
14-03-2016, 23:26
[QUOTE=HobbyChinese;44548646]Ich werde Berater. Das lohnt am meisten und man bleibt im Hintergrund :zahn:

Ich hab gerade auf die Berichte hier Anne Will in der Mediathek an gemacht. Schon nach 3 Minuten erklärt unsere Verteidigungsministerin, dass die Flüchtlingspolitk nichts mit dem Erfolg der AfD und den Verlusten der eigenen Partei zu tun hat. 80 bis 90 Prozent unterstützen sogar den europäischen Weg der Kanzlerin....

Jetzt mal ganz ehrlich, wer will denn da unsere Regierung noch für voll nehmen? Das wirklich Schlimme daran ist eigentlich, dass sie es besser wissen, aber vor einem Millionenpublikum so derart dreist die Wahrheit verdrehen, dass es schon weh tut. Und noch schlimmer finde ich, dass sie davon ausgehen, dass ihnen das abgenommen wird. Die hält nicht nur die AfD-Wähler für blöd. Die hält uns alle zum Narren. Ich mach das wieder aus...[/QUOTE]

Vermutlich glauben sie selbst langsam an die gebetsmühlenartig wiederholte europäische Lösung. Nun, die Leute in Idomeni sind in Europa und weigern sich in die nahen Lager zu gehen, sie folgen lieber dubiosen Flugblattversprechungen, dass sie Deutschland alleine erreichen können.

Dennis|Natascha
14-03-2016, 23:26
Ich spreche jetzt nicht von mir persönlich aber wenn die CDU Baden-Württemberg wieder will muss sie jetzt alles daran setzen Wolf als MP durchzukommen.

Zu Schmid: Ich finde die Aussage nicht ok, weil sie damals auch nichts anderes gemacht haben wie Wolf jetzt vorhat.

Foxx
14-03-2016, 23:29
[QUOTE=ATV-Fahrer;44548668]Ja, ich kann mich noch an Zeiten erinnern, da hat die Union alles was grün war, nicht mit der Kneifzange angefasst.[/QUOTE]

Naja, schwarz-grün als Option taucht doch inzwischen seit über zehn Jahren immer wieder auf und zuletzt waren es eigentlich eher die Grünen, die sich noch dagegen sträubten.

ATV-Fahrer
14-03-2016, 23:33
[QUOTE=Foxx;44548718]Naja, schwarz-grün als Option taucht doch inzwischen seit über zehn Jahren immer wieder auf und zuletzt waren es eigentlich eher die Grünen, die sich noch dagegen sträubten.[/QUOTE]

Ich war gedanklich sehr weit in der Vergangenheit, 80er-90er Jahre. Damals rümpften viele in der Union über die Grünen noch die Nase.

ewa
14-03-2016, 23:33
[QUOTE=ATV-Fahrer;44548668]Ja, ich kann mich noch an Zeiten erinnern, da hat die Union alles was grün war, nicht mit der Kneifzange angefasst.[/QUOTE]

Da trugen die Grünen ja auch noch Latzhosen und brachten das Strickzeug mit :D Die hatten auch null Ahnung wie man sich im Parlament benimmt und null Erfahrung. Die waren damals auch der Untergang des Abendlandes und keiner wollte sich mit denen abgeben.

<--- ich bin alt :helga:

babayaga
14-03-2016, 23:36
Rechtsruck sehe ich eigentlich keinen, also nicht so, wie er dargestellt wird.
Ich glaube, da ist sehr viel Schönrednerei im Spiel seitens links der Mitte,
bei Seehofer schauts anders aus, denke schon dass er Angst hat,
in meinen Augen eigentlich der Einzige, der das sich abzeichnende Debakel erkennt.

Ob der Erfolg der AfD nun gut oder schlecht zu bewerten ist, sei dahingestellt,
wenn sich aber, wie gestern eine vdL hinsetzt und allen Ernstes verkündet, der Wahlerfolg sei ein Erfolg für die Kanzlerin, dann muss man erstmal standhaft sein oder sich besser hinsetzen um nicht vom Hocker zu fallen.

Will damit nicht sagen, die AfD sei das Allheilmittel, mitnichten,
aber ich finde es gut, wenn der etablierte Einheitsbrei mal etwas Feuer unterm Hintern bekommt ;)

dedeli
14-03-2016, 23:38
[QUOTE=ewa;44548729]Da trugen die Grünen ja auch noch Latzhosen und brachten das Strickzeug mit :D Die hatten auch null Ahnung wie man sich im Parlament benimmt und null Erfahrung. Die waren damals auch der Untergang des Abendlandes und keiner wollte sich mit denen abgeben.

<--- ich bin alt :helga:[/QUOTE]

Auf Phoenix (?) haben sie mal die ersten Bundestagssitzungen mit den Grünen wiederholt. Das war schon krass, alle in dunklen Anzügen und dazwischen ein paar Grüne in selbstgestrickten Pullis, die ständig irgendwelche merkwürdigen Anträge stellten :D.

ewa
14-03-2016, 23:40
[QUOTE=dedeli;44548739]Auf Phoenix (?) haben sie mal die ersten Bundestagssitzungen mit den Grünen wiederholt. Das war schon krass, alle in dunklen Anzügen und dazwischen ein paar Grüne in selbstgestrickten Pullis, die ständig irgendwelche merkwürdigen Anträge stellten :D.[/QUOTE]

:rotfl: Das war herrlich, heute sorgt nur noch Claudia für Farbtupfer :D

ATV-Fahrer
14-03-2016, 23:44
[QUOTE=ewa;44548746]:rotfl: Das war herrlich, heute sorgt nur noch Claudia für Farbtupfer :D[/QUOTE]

Für viele Tupfer :D, roter Pulli, gelbe Hose und grüne Socken, ist bei ihr Standard :D

X²D²
14-03-2016, 23:49
Die Grünen sind ja wirklich so doof. Dabei wissen die genau, dass die Wähler den Kretsche gewählt haben und nicht nicht ihre Partei.

Davon mal abgesehen macht sich Wolf weiterhin "beliebt":
[QUOTE]Der baden-württembergische Grünen-Chef Winfried Kretschmann will am Mittwoch zuerst mit FDP und SPD sprechen und dann mit der CDU. Er gebe keiner Koalition, weder einer sogenannten Ampel noch einem grün-schwarzen Bündnis, den Vorzug.

Der Spitzenkandidat der zweitplatzierten CDU, Guido Wolf, zeigte sich offen für Gespräche. "Es sind natürlich auch Formen der Zusammenarbeit mit den Grünen denkbar." Seine Partei wolle die Möglichkeiten ausloten. Es gebe aber auch eine Mehrheit für CDU, SPD und FDP, warnte er Kretschmann.[/QUOTE]
Ob das nun tatsächlich Warnen war oder nicht, aber kann dieser Verlierer nicht vorerst mal den Mund halten?

Quelle: ZON-Ticker

Dennis|Natascha
14-03-2016, 23:54
Warum soll da die CDU den Mund halten mal von der Person Mappus abgesehen. Möchte nicht wissen wie oft die CDU schon leer ausging obwohl sie die meisten Stimmen hatten weil rot-grün ihr Ding durchziehen wollte.

dryope
14-03-2016, 23:55
Ich hab ja schon lange kein ZDF mehr geguckt, aber ist das wirklich heute+ oder ist denen da die logo!-Wiederholung vom KiKa dazwischen gerutscht? Der Moderator redet ja mit den Zuschauern als wären die noch nicht schulreif.

Foxx
14-03-2016, 23:57
Ich halte es dennoch nicht für klug, was Wolf da gerne versuchen würde. Eine Regierungsbildung gegen den eindeutigen Liebling der Bevölkerung, damit kann man sich nur schaden.

Natürlich haben die Grünen formell betrachtet das Gleiche gemacht vor fünf Jahren - aber emotional wird das dennoch anders wahrgenommen. Der Erfolg war sowas wie der große Coup eines Underdogs, sowas wird als sympathisch empfunden. Zudem war Mappus nun wirklich gar kein Sympathieträger, an dem hing kein Mensch, selbst CDU-Hardcorewähler nicht. Kretschmann hingegen ist durch alle Lager hindurch beliebt.

Sara Sidle
14-03-2016, 23:59
[QUOTE=Dennis|Natascha;44548776]Warum soll da die CDU den Mund halten mal von der Person Mappus abgesehen. Möchte nicht wissen wie oft die CDU schon leer ausging obwohl sie die meisten Stimmen hatten weil rot-grün ihr Ding durchziehen wollte.[/QUOTE]

In Baden-Württemberg? :suspekt: Da wurden wir schon immer schwarz regiert und auch in Koalitionen immer von einem schwarzen Ministerpräsidenten. 2011 hatte das endlich (!!) ein Ende - die CDU muss jetzt nicht wieder durch die Hintertür an die Macht kommen und mit diesem Unsympathen von Wolf schon gar nicht. :mad:

Dennis|Natascha
15-03-2016, 00:03
Nein ich spreche zum Beispiel von Thüringen, Schleswig-Holstein und Niedersachsen.

herrlehmann
15-03-2016, 00:03
[QUOTE=D.Mayer;44547190]Auf NTV kommt gerade Spiegel TV Magazin.

Schlimmste Anti AFD Hetze. Das hat mit seriösen Journalismus gar nichts zu tun, was da abgesondert wird.
Da wird versucht den Leuten eine Anti AFD Meinung ins Hirn zu hauen.

Also selbst wenn man die AFD nicht mag, so ein Bericht im öffentlichen Fernsehen geht gar nicht.[/QUOTE]

Meinst Du damit die öffentlich-rechtlichen Anstalten? n-tv gehört zur RTL-Mediengruppe.









Weiter machen.

babayaga
15-03-2016, 00:03
Mich irritiert das Gehabe der CDU, 'jenseits von CDU/CSU darf es keine Partei geben',
das waren die Worte von Strauss, damals ...

Mittlerweile hat sich die Mitte so weit nach links verschoben,
eingentlich müsste man, um normal miteinander reden zu können,
erstmal neu durchnivellieren, wo ist _heutzutage_ links - wo rechts?

Dann wird man feststellen, dass
jenseits der CDU massig Raum geboten wurde, mit dem bekannten Ergebnis.

X²D²
15-03-2016, 00:07
[QUOTE=Dennis|Natascha;44548776]Warum soll da die CDU den Mund halten mal von der Person Mappus abgesehen. Möchte nicht wissen wie oft die CDU schon leer ausging obwohl sie die meisten Stimmen hatten weil rot-grün ihr Ding durchziehen wollte.[/QUOTE]
Hallo? Die sollen alle erstmal ein bisschen Ruhe einkehren lasen und nicht gleich einen auf Warnen machen. Wenn der Wolf das wirklich so formuliert hat, dann grenzt das ja schon an Erpressung.
Der Kretschmann soll sich mal gut überlegen, ob er mit solchen Gestalten wirklich koalieren will, wenn die, einen Tag nach der Wahl, schon auf Erpressung machen. Geht`s noch?

babayaga
15-03-2016, 00:09
Nachtrag:

Als Gysi/Wagenknecht Fan bin ich hin und hergerissen, denn mit der Kipping kann ich so gar nix anfangen.

Dennis|Natascha
15-03-2016, 00:11
Der Linken dürfte es nach der Wahl mit am schlechtesten gehen. Die können ja gar niox vorweisen.

babayaga
15-03-2016, 00:23
[QUOTE=Dennis|Natascha;44548816]Der Linken dürfte es nach der Wahl mit am schlechtesten gehen. Die können ja gar niox vorweisen.[/QUOTE]

Aber imho zu recht - Gysi & Wagenknecht nimmer aktiv - oder einfach in der falschen Partei?
Sooo schlecht sind deren Werte nicht, zumal authentisch, also beide Charaktere/Persönlichkeiten.

Schon seltsam ...

Emotions
15-03-2016, 00:34
Michael Spreng bei "Unter den Linden" (die Tage sicher auch in der Mediathek).

Aus seinem Blog:

"Man kann mit Angela Merkel noch Wahlen gewinnen. Allerdings sollte man nicht für die CDU antreten." :D

babayaga
15-03-2016, 00:52
[QUOTE=Emotions;44548852]Michael Spreng bei "Unter den Linden" (die Tage sicher auch in der Mediathek).

Aus seinem Blog:

"Man kann mit Angela Merkel noch Wahlen gewinnen. Allerdings sollte man nicht für die CDU antreten." :D[/QUOTE]

Das ist das Schöne an einem 'Politikberaterjob', man kann noch Geld verdienen um des Festhaltens Willen, allerdings könnte mann mehr verdienen, wenn .... Heureka!

Sorry - aber Politik ist so ein verlogener Haufen ... am besten abschaffen und Neustart,
dann gehts wieder 150 Jahre gut und dann sind wir genau wieder an dem Punkt.
Soweit sogut, Problem ist, 150 Jahre lassen Generationen vergessen, heute muss innert 10-20 Jahren alles immer höher schneller weiter ..., ?????

Rein von der Logik her kann das ja gar nicht funktionieren.

X²D²
15-03-2016, 00:55
[QUOTE=titan;44548400]Endgeiler Film:d:[/QUOTE]
Ich habe schon lange diese Szene von diesem Film im Hinterkopf, wenn es um Kohl und Merkel geht.
Die Analogie ist bemerkenswert.

babayaga
15-03-2016, 01:03
Spreng reitet im meinen Augen ein totes Pferd und versuchrt mit seinem Politblog Meinungen einzufangen, nicht mehr und nicht weniger.
Habe früher (damals wars) da gerne mal reinschaut, isses aber heute nimmer wert.

MarkenMusik-Fan
15-03-2016, 01:04
[QUOTE=Dennis|Natascha;44548816]Der Linken dürfte es nach der Wahl mit am schlechtesten gehen. Die können ja gar niox vorweisen.[/QUOTE]

So sieht es aus.

in ST: Vor paar Stunden nun ein Rücktritt (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/sachsen-anhalt-linksfraktionschef-wulf-gallert-gibt-sein-amt-auf-a-1082328.html)
[QUOTE] Sachsen-Anhalt: Linksfraktionschef Wulf Gallert gibt sein Amt auf[/QUOTE]

Und weiter geht's:
Die noch weniger erfolgreiche Frau Budde von der SPD (http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/zukunft-katrin-budde-spd-100.html) tritt ebenso zurück

[QUOTE]Stühlerücken bei der SPD: Landesparteichefin Budde legt alle Ämter nieder. Als SPD-Chefin von Sachsen-Anhalt und als Chefin der SPD-Landtagsfraktion kandidiert sie nicht mehr. Sie zieht damit die Konsequenzen aus dem verheerenden Abschneiden ihrer Partei bei der Landtagswahl. Die SPD hatte nur 10,6 Prozent der Stimmen bekommen. [/QUOTE]

mk431
15-03-2016, 02:39
FDP will auch keine Ampel-Koalition in BW.

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-03/baden-wuerttemberg-winfried-kretschmann-fdp-ampel-koalition

Wenn jetzt nicht Grüne und CDU zueinander finden, dann drohen dort dann wohl schnell Neuwahlen und das könnte für einige Parteien noch schmerzlicher enden.

Kosel
15-03-2016, 05:26
[QUOTE=KVWUPP;44548040]
Die Bezeichnung eines Mensche, der rassistisches, menschenfeindliches Liedgut von sich gibt als das, was er ist, nämlich als Rassisten ist also Bashing?
[/QUOTE]

Die Tatsache, dass dir die Einstufung anderer Leute als Rassist so leicht von der Hand geht, ist das Bashing.

KVWUPP
15-03-2016, 06:18
[QUOTE=Kosel;44548943]Die Tatsache, dass dir die Einstufung anderer Leute als Rassist so leicht von der Hand geht, ist das Bashing.[/QUOTE]

Noch einmal: Wenn jemand ein ganz offensichtlich rassistisches, menschenfeindliches Lied singt ist es Bashing diesen Menschen daraufhin als einen Rassisten zu bezeichnen?

Dann können wir die Diskussion hier beenden.

blaupause
15-03-2016, 06:42
Nochmal eine ganz andere Stimme zu den AfD-Wählern:

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tv-kritik/tv-kritik-hart-aber-fair-konsenszwang-ist-ein-angriff-auf-die-demokratie-14125273.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

moki
15-03-2016, 06:50
Ich hoffe, dass ich das hier posten darf. Falls nicht, bitte löschen.

https://www.facebook.com/correctiv.org/posts/1659397024309738?fref=nf&pnref=story

Eine hoffnungsgebende Partei mit tollen Zukunftsaussichten. :d: *achtung ironie*

Mauberzaus
15-03-2016, 06:54
[QUOTE=moki;44548986]Ich hoffe, dass ich das hier posten darf. Falls nicht, bitte löschen.

https://www.facebook.com/correctiv.org/posts/1659397024309738?fref=nf&pnref=story

Eine hoffnungsgebende Partei mit tollen Zukunftsaussichten. :d: *achtung ironie*[/QUOTE]

Bereits hier abgefrühstückt:


http://www.ioff.de/showpost.php?p=44542760&postcount=1522

KVWUPP
15-03-2016, 07:37
Ich stelle das hier mal kommentarlos rein - ich weiß nicht, ob Links zu diesen Artikeln schon hier gepostet wurden:

http://www.tagesspiegel.de/politik/die-waehler-der-alternative-fuer-deutschland-angela-merkels-gegner-unzufrieden-mit-der-welt/13319152.html

[QUOTE]Angela Merkels Gegner - unzufrieden mit der Welt

Die AfD holt ihre Wähler aus allen Ecken. Bei den Landtagswahlen am Sonntag vor allem von Nichtwählern und abtrünnigen CDU-Anhängern. [/QUOTE]

http://www.taz.de/Experte-zur-Waehlerbewegung/!5287191/

[QUOTE]„Die AfD ist wie ein Staubsauger“

Wer sind sie? Woher kommen sie? Was wollen sie? Stefan Merz vom Umfrageinstitut infratest dimap über die WählerInnen der AfD.[/QUOTE]

scotty
15-03-2016, 09:00
[QUOTE=Mauberzaus;44548989]Bereits hier abgefrühstückt:

http://www.ioff.de/showpost.php?p=44542760&postcount=1522[/QUOTE]
:confused:

was haben "tödliche Keime" (darum ging es in dem von Dir verlinkten Bericht) mit dem Parteiprogramm der AfD (darum ging es in mokis Link) zu tun?

sinead_morrigan
15-03-2016, 09:01
Gute Wahlanalyse von Stefan Aust:
http://www.welt.de/debatte/kommentare/article153293405/Wie-Merkel-ihr-Debakel-zu-einem-Sieg-stilisiert.html

blaupause
15-03-2016, 09:08
[QUOTE=tiret;44549182]Das glaube ich kaum, vielmehr rennt der Arme -immer dem Fingerzeig der sich nach aussen von den Eliten scheinbar abesetzenden, aber deren Geschäft besorgenden "Rebellen" folgend- in die falsche Richtung. Die, in der des nicht darum geht, was für wen eigentlich wovon und warum übrig bleibt, sondern darum, wer wem zu erst auf die Fresse gegeben hat.
Natürlich ist da ein gerüttet Maß an "wir-gegen-euch"-Habitus dabei, das ändert nur nix daran, dass man den knüttelschwingenden Proletarier (der im Westen wohl auch eher ein um sein Häuschen fürchtender Mittelschichtler ist) darauf hinweist, dass der Kopf des ebenso proletarischen Migranten das falsche Ziel und allefalls eine Zwischenstation auf dem Weg zu seinem eigen ist.

Kurz: dass sich der AfD/Pegida-Protestwähler für dumm verkaufen lässt, mach ihn nicht schlauer.[/QUOTE]


Was ist denn die richtige Richtung, bitte schön?

SnakeX
15-03-2016, 09:17
[QUOTE=moki;44548986]Ich hoffe, dass ich das hier posten darf. Falls nicht, bitte löschen.

https://www.facebook.com/correctiv.org/posts/1659397024309738?fref=nf&pnref=story

Eine hoffnungsgebende Partei mit tollen Zukunftsaussichten. :d: *achtung ironie*[/QUOTE]

in diesem Entwurf steht keine einzige Silbe davon, dass man 12 Jährige Kinder ins Gefängnis stecken möchte. lediglich die Strafmündigkeit um 2 Jahre senken. von Strafmaßen ist da überhaupt keine Rede.
Gefängnis für Alkoholiker statt Thearpie ist auch schlicht gelogen usw...

nachdem ich die ersten 3 Punkte dieser freien "Interpretation" in diesem Entwurf nicht wiedergefunden habe, habe ich aufgehört zu lesen.

Dennis|Natascha
15-03-2016, 09:17
[QUOTE=sinead_morrigan;44549175]Gute Wahlanalyse von Stefan Aust:
http://www.welt.de/debatte/kommentare/article153293405/Wie-Merkel-ihr-Debakel-zu-einem-Sieg-stilisiert.html[/QUOTE]


Guter Artikel. Denke aber nicht das die Grünen im Bund auf 20% kommen. Die Leute die in BaWü Grün gewählt haben wählen im Bund dann doch eher CDU. Auch die Pfälzer wählen tradiotionell eher CDU.

Ich tippe das bei einer potentiellen Bundestagswahl die Partein jeweils 3% verlieren die jetzt im Bundestag sind und die Parteien ausserhalb des Bundestag dieses 12% dazukriegen verteile auf AfD 9% und FDP 3%

Ich tippe eine potentielle Bundestagwahl würde heute so aussehen

Union 38,5
SPD 22,7
AfD 13,7
FDP 7,8
Linke 5,6
Grüne 5,4

blaupause
15-03-2016, 09:24
[QUOTE=tiret;44549212]In jedem Fall eine, an deren Ende mehr Verteilungsgerechtigkeit und Chancengleichheit steht, und nicht Abschottung und Verteilungskämpfe der unteren 90 %. Ob dazu nun gleich ein Systemwechsel notwendig ist, oder "nur" eine Rückkehr zur guten alten "sozialen Marktwirtschaft" im Wortsinne, darüber mag man streiten. Nein, falsch, darüber sollte man streiten. Statt dessen wird der Untergang des Abendlandes am Schweinefleisch in der nächsten Kita festgemacht.[/QUOTE]


Wer von den zur Wahl stehenden Parteien bietet das? Keine oder?


Und mit der Flüchtlingspolitik verbreitert sich lediglich der Kreis der unteren x%.

blaupause
15-03-2016, 09:27
[QUOTE=Dennis|Natascha;44549215]Guter Artikel. Denke aber nicht das die Grünen im Bund auf 20% kommen. Die Leute die in BaWü Grün gewählt haben wählen im Bund dann doch eher CDU. Auch die Pfälzer wählen tradiotionell eher CDU.



Ich tippe das bei einer potentiellen Bundestagswahl die Partein jeweils 3% verlieren die jetzt im Bundestag sind und die Parteien ausserhalb des Bundestag dieses 12% dazukriegen verteile auf AfD 9% und FDP 3%



Ich tippe eine potentielle Bundestagwahl würde heute so aussehen



Union 38,5

SPD 22,7

AfD 13,7

FDP 7,8

Linke 5,6

Grüne 5,4[/QUOTE]


Ich glaub ja nicht, dass CDU und SPD derzeit nur 3% verlieren würden. Man kann nicht ständig am Volk vorbei regieren, und es sieht ja nicht nach Einsicht aus.

Ganz im Gegenteil: Haben ja alle gewonnen, letzten Sonntag. :kater:

andi86
15-03-2016, 09:42
[QUOTE=blaupause;44549236]Ich glaub ja nicht, dass CDU und SPD derzeit nur 3% verlieren würden. Man kann nicht ständig am Volk vorbei regieren, und es sieht ja nicht nach Einsicht aus.

Ganz im Gegenteil: Haben ja alle gewonnen, letzten Sonntag. :kater:[/QUOTE]

:d::d::d:

Dennis|Natascha
15-03-2016, 09:52
Hiermal die Umfragen zu den kommenden Landtagswahlen bzw. Abgeordnethauswahlen die vor der Bundestagswahl stattfinden.

Mecklenburg-Vorpommern

CDU 29
SPD 22
Linke 19
AfD 16
Grüne 5
NPD 4
FDP 4
Sonstige 1

Berlin

SPD 29
CDU 21
Grüne 17
Linke 14
AfD 7
FDP 4
Piraten 3
Sonstige 5

Saarland (Umfrage ist allerdings ein Jahr alt)

CDU 40
SPD 33
Linke 10
Grüne 6
AfD 4
Piraten 1
Sonstige 6

Schleswig-Holstein (Umfrage 1,5 Jahre alt)

CDU 34
SPD 29
Grüne 15
AfD 7
Linke 5
FDP 3
SSW 3
Piraten 2
Sonstige 2

Nordrhein-Westfalen

CDU 33
SPD 31
AfD 10
Grüne 9
FDP 7
Linke 7
Sonstige 3

Quelle: http://www.wahlrecht.de/umfragen/

scotty
15-03-2016, 09:52
[QUOTE=SnakeX;44549214]nachdem ich die ersten 3 Punkte dieser freien "Interpretation" in diesem Entwurf nicht wiedergefunden habe, habe ich aufgehört zu lesen.[/QUOTE]
dann lies mal hier; da ist weniger Interpretation drin:
http://www.svz.de/deutschland-welt/was-haben-die-buerger-da-eigentlich-gewaehlt-id12999321.html

scotty
15-03-2016, 09:53
[QUOTE=Dennis|Natascha;44549280]Hiermal die Umfragen zu den kommenden Landtagswahlen bzw. Abgeordnethauswahlen die vor der Bundestagswahl stattfinden.[/QUOTE]
Quelle?

Hinweis: auch solche Übersichten unterliegen dem Urheberrecht...

Fio.F
15-03-2016, 09:57
[QUOTE=Emotions;44548852]Michael Spreng bei "Unter den Linden" (die Tage sicher auch in der Mediathek).

[/QUOTE]

Ekelhaft der Mann! Das Gesicht, die Augen..., bei jedem Auftritt kommen bei mir zwangsläufig Gedanken zu seinem Lebenswandel bzw. Gesundheitszustand auf.
Und jemand der als Karrierehöhepunkt nur den Chefposten vom führenden deutschen Schmierblatt vorweisen kann, den kann ich das Teilnehmer an politischen Talkshows sowieso nicht ernst nehmen.

Was der bei Lanz und in anderen Talkshows macht ist keine unaufgeregte sachliche Analyse sondern eine unverschämte, von der Merkel-CDU geprägte Meinungsmache ! Für dieses Geschäft ist er Experte und das sollte man konsequenterweise bei jedem Talkshowauftritt vorher ankündigen.

Dennis|Natascha
15-03-2016, 09:58
[QUOTE=scotty;44549283]Quelle?

Hinweis: auch solche Übersichten unterliegen dem Urheberrecht...
[/QUOTE]

Hab sie eingefügt.

Mieze Schindler
15-03-2016, 09:59
[QUOTE=SnakeX;44549214]i
Gefängnis für Alkoholiker statt Thearpie ist auch schlicht gelogen usw...

[/QUOTE]

Wie würdest Du das interpretieren (Seite 46)?

[QUOTE]Nicht therapierbare Alkohol und drogenabhängige sowie psychisch kranke Täter, von denen
erhebliche Gefahren für die Allgemeinheit auszugehen, sind nicht in psychiatrischen Krankenhäusern, sondern in der Sicherungsverwahrung unterzubringen.[/QUOTE]

blaupause
15-03-2016, 10:00
[QUOTE=tiret;44549268]Für mich der tatsächliche Grund des Niedergangs der SPD.


[/QUOTE]


Hab ich auch gerade so gedacht.

Nachsatz:
Hat eigentlich Brioni Schröder so vorbereitet. Aber dem Gabriel kauft man natürlich auch nichts mehr ab, die müssten schon die komplette Spitze austauschen.

SnakeX
15-03-2016, 10:16
[QUOTE=Mieze Schindler;44549298]Wie würdest Du das interpretieren (Seite 46)?[/QUOTE]

so wie es dort steht, und dort steht nicht dass Alkoholiker anstatt einer Therapie ins Gefängnis müssen.
das Wort "anstatt" ist hier schon die Lüge.

Mieze Schindler
15-03-2016, 10:27
[QUOTE=SnakeX;44549329]so wie es dort steht, und dort steht nicht dass Alkoholiker anstatt einer Therapie ins Gefängnis müssen.
das Wort "anstatt" ist hier schon die Lüge.[/QUOTE]

Das steht "sondern". Das läuft aufs Gleiche hinaus.

Rotbauchunke
15-03-2016, 10:28
[QUOTE=SnakeX;44549214]in diesem Entwurf steht keine einzige Silbe davon, dass man 12 Jährige Kinder ins Gefängnis stecken möchte. lediglich die Strafmündigkeit um 2 Jahre senken. von Strafmaßen ist da überhaupt keine Rede.
Gefängnis für Alkoholiker statt Thearpie ist auch schlicht gelogen usw...

nachdem ich die ersten 3 Punkte dieser freien "Interpretation" in diesem Entwurf nicht wiedergefunden habe, habe ich aufgehört zu lesen.[/QUOTE]

und warum sollte man die Strafmündigkeit überhaupt senken?

Ich habe 3 Kinder und habe bei keinem eine besondere Reife im Alter von 12 Jahren festgestellt.

Mir wird übrigens übel, wenn ich mir die Führungsriege der AfD anschaue. Eine Frau aus dem Hochadel, die auf Kinder und Frauen schießen will und das aus dem einzigen Grund, weil diese Menschen auf der Suche nach einem besseren Leben sind.

Eigentlich fehlt in dem Entwurf ihres Programmes noch die Einführung der Monarchie

Delphi
15-03-2016, 10:41
Ich habe nie rot-grün gewählt, muss aber im Nachhinein feststellen, dass Gerhard Schröder ein deutlich besserer Bundeskanzler war als Angela Merkel. Und das nicht nur wegen der Flüchtlingspolitik. Ich finde es etwas verwirrend, dass sich das Link-Rechts-Schema im Parteienspektrum aufgelöst hat und die CDU die SPD links überholt.

ewa
15-03-2016, 11:04
[QUOTE=Rotbauchunke;44549345]und warum sollte man die Strafmündigkeit überhaupt senken?

Ich habe 3 Kinder und habe bei keinem eine besondere Reife im Alter von 12 Jahren festgestellt.

Mir wird übrigens übel, wenn ich mir die Führungsriege der AfD anschaue. Eine Frau aus dem Hochadel, die auf Kinder und Frauen schießen will und das aus dem einzigen Grund, weil diese Menschen auf der Suche nach einem besseren Leben sind.

Eigentlich fehlt in dem Entwurf ihres Programmes noch die Einführung der Monarchie[/QUOTE]

Die Grünen hatten jahrelang die Straffreiheit sexueller Beziehungen von Erwachsenen zu Kindern und Schutzbefohlenen im Programm. Nur will das heute keiner mehr wahrhaben.
Und sie waren völlig unbequem, enthüllten während Kohls Regierunserklärung ein Transparent im Bundestag etc. Undenkbar unter Merkels heutigem Meinungsdiktat.

Das Programm der AfD wird sich zurechtschleifen müssen, wenn die Partei politisch überleben will. Der Wahlerfolg liegt aber doch vorallem an den etablierten Parteien und den Medien, die keine Kritik und Opposition zulassen an Merkels Kurs.
Aus nachbarschaftlicher Sicht betrachtet, ist es zunehmend unverständlich wieso alle andern europäischen Länder falsch liegen sollen in ihrer Einschätzung der Lage. Frau von der Leyen sieht die Wahlen als Bestätigung von Merkels Kurs und die AfD Wähler werden weiterhin als Schreckgespenst, als unmündig und dämlich angeschaut.

Willipruefer
15-03-2016, 11:09
Na warten wir mal ab. An der derzeitigen Politik soll ja wohl nichts geändert werden. Das wird der AfD weiterhin in die Hände spielen. Mal sehen, wie die politische Landschaft in einem Jahr aussehen wird. Ich kann es mir schon jetzt vorstellen.

JackB
15-03-2016, 11:31
[QUOTE=Mieze Schindler;44549342]Das steht "sondern". Das läuft aufs Gleiche hinaus.[/QUOTE]

In der verlinkten Facebook-Interpretation wird nicht nur "sondern" durch "statt" ersetzt, sondern dort wird völlig unterschlagen, dass es bei dem Punkt um Straftäter geht:

[QUOTE]Alkoholiker und psychisch Kranke will die AfD in Gefängnisse stecken, statt in Therapie.[/QUOTE]

Die AfD will also Alkoholiker einfach deswegen ins Gefängnis stecken, weil sie Alkoholiker sind?!?

Und es wird weiter unterschlagen, dass sich die AfD-Forderung auf nicht therapierbare alkoholabhängige Täter bezieht:

[QUOTE]Nicht therapierbare Alkohol und drogenabhängige sowie psychisch kranke Täter, von denen erhebliche Gefahren für die Allgemeinheit auszugehen, sind nicht in psychiatrischen Krankenhäusern, sondern in der Sicherungsverwahrung unterzubringen. [/QUOTE]

Nun kann man sich darüber streiten, ob es sinnvoll ist, nicht-therapierbare Alkoholiker trotzdem in Therapie zu stecken, oder ob es nicht-therapierbare Alkoholiker gibt.
Aber man kann nicht ernsthaft darüber streiten, ob die verlinkte "Interpretation" eine grobe Verfälschung ist.

Rotbauchunke
15-03-2016, 11:37
[QUOTE=ewa;44549413]Die Grünen hatten jahrelang die Straffreiheit sexueller Beziehungen von Erwachsenen zu Kindern und Schutzbefohlenen im Programm. Nur will das heute keiner mehr wahrhaben.
Und sie waren völlig unbequem, enthüllten während Kohls Regierunserklärung ein Transparent im Bundestag etc. Undenkbar unter Merkels heutigem Meinungsdiktat.

Das Programm der AfD wird sich zurechtschleifen müssen, wenn die Partei politisch überleben will. Der Wahlerfolg liegt aber doch vorallem an den etablierten Parteien und den Medien, die keine Kritik und Opposition zulassen an Merkels Kurs.
Aus nachbarschaftlicher Sicht betrachtet, ist es zunehmend unverständlich wieso alle andern europäischen Länder falsch liegen sollen in ihrer Einschätzung der Lage. Frau von der Leyen sieht die Wahlen als Bestätigung von Merkels Kurs und die AfD Wähler werden weiterhin als Schreckgespenst, als unmündig und dämlich angeschaut.[/QUOTE]

da stimme ich dir unumwunden zu. Es fehlt seit Jahren an Opposition. Auch die Linken versagen dabei vollkommen :crap: die Grünen sind kaum mehr wahrnehmbar, wobei ich den Verdacht hege, das sie Verschmelzung mit der Wirtschaft daran schuld ist. Grüne Themen gibt es doch wie Sand am Meer, ups, Sand ist ja mittlerweile auch schon knapp.
Als kleines Beispiel am Rand, ich wollte dieser Tage Bienenwachs kaufen und musste erfahren, das wir Bienenwachs mittlerweile aus Südamerika beziehen, weil es zu wenig Bienen gibt und die Imker das bisschen nicht mehr so hergeben:( .

dedeli
15-03-2016, 11:41
Ich finde die Aussage von Frau von der Leyen, dass die Wahlen, die Zustimmung zur Flüchtlingspolitik von Frau Merkel bestätigen, weil 80% nicht AfD wählen, kreuzgefährlich.

Die CDU hat teilweise zweistellige Verluste, zwei der drei angestrebten Ministerpräsidentenposten werden sie voraussichtlich nicht erhalten und das wertet Frau von der Leyen als Zustimmung zu Frau Merkels Flüchtlingspolitik?

Im Umkehrschluß würde das heißen, dass man AfD wählen müsste, wenn man nicht mit Frau Merkels Flüchtlingspolitik einverstanden ist. Das kann doch nicht ihr Ernst sein, wie kann sie solche Aussagen machen? Wenn ich nicht AfD wähle, aber trotzdem mit der Flüchtlingspolitik nicht einverstanden bin, daher nicht CDU oder SPD wähle und anstatt dessen z.B. FDP, Tierschutzpartei wähle, dann wird das als Zustimmung zur Flüchtlingspolitik gewertet? Das ist doch absurd, so treibt sie doch nur noch mehr Wähler zur AfD :rolleyes:.

Willipruefer
15-03-2016, 11:48
Wenn die Politiker nicht mal so langsam etwas mehr Ehrlichkeit bei sich zulassen können und auch von dieser blöden Schönrederei nicht Abstand nehmen können, wird so eine Partei wie die AfD wachsen und wachsen. Eine ganz legitime Quittung für dieses die Wähler verblöden wollende Verhalten.

dedeli
15-03-2016, 11:56
[QUOTE=tiret;44549532]Naja. Fakt ist, dass offenbar die Parteien, die die Flüchtlingspolitik von Merkel stützen, nach wie vor eine deutliche Mehrheit haben, weswegen man sich durchaus fragen darf und muss, ob die AfD die Agenda und vor allem die Politik bestimmen darf und kann.

Und auch dann, wenn man natürlich konzidieren muss, dass nicht jeder, der die CDU gewählt hat, auch Merkels Flüchtlingspolitik unterstützt, so muss man doch zumindest feststellen, dass diese Politik dann trotzdem nicht wahlentscheidend gewesen ist.
Insoweit hat vdL nicht völlig Unrecht.[/QUOTE]

Ich denke, die Wahl war ein deutlicher Warnschuß. Wenn dieser nicht gehört wird und die Ergebnisse sogar noch als Zustimmung gewertet werden, dann befürchte ich, dass dieser Warnschuß das nächste Mal noch deutlicher ausfallen wird.

ManOfTomorrow
15-03-2016, 11:59
Die Logik von Ulla vdL ist wirklich bestechend ... solange die AfD keine 50,1% holt, stützt die Bevölkerung Muttis Flüchtlingskurs. :D
Achja, welchen "Kurs" denn eigentlich? Auf europäischer Ebene wird ja keine vernünftige Lösung zustandekommen, das ist absehbar ...

dedeli
15-03-2016, 12:07
[QUOTE=tiret;44549561]Oder auch nicht, wenn die AfD mit den irgendwo zwischen 10 und 20 % liegenden Anteil der Wähler, die bereit sind, radikal zu wählen, ausgeschöpft hat.

Warum sollte eine Politik, die von, lass es nur 60% sein, der Wähler zumindest mitgetragen wird, nicht weiter verfolgt werden, wenn sie den Grundüberzeugungen der handelnden entspricht?
(disclaimer: ich halte die flüchtlings-politik der koalition nach wie vor ebenfalls für fatal, aber deshalb, weil vor dem diarama der willkommenskultur eine massive verschärfung des ausländerrechts stattfindet)[/QUOTE]

Ich bin mir nicht sicher, ob das überhaupt 60% sind. Dass überhaupt soviele Menschen eine solche rechtspopulistische Partei wählen, obwohl die Medien z.B. alles dafür getan haben, damit sie nicht gewählt wird, ist für mich ein deutliches Zeichen und ich fürchte, dass man, wenn man jetzt sich nicht damit auseinandersetzt, warum so gewählt wurde, man die Büchse der Pandora nicht mehr zukriegen wird.

(Zu Deiner Klammer stimme ich Dir im übrigen zu, für mich ist das alles nur noch scheinheilig und ich hasse Scheinheiligkeit.)

Flavia16
15-03-2016, 12:15
@dedeli :d: Ich sehe das genauso wie du. Halte die Aussage von vdL für völlig absurd und ja - auch für gefährlich. Und sie war damit ja nicht mal die Einzige. Die kennen doch auch die Umfragen (ich zumindest kenn keine mit 60-80% Zustimmung- im Gegenteil) speziell zu diesem Thema und verzapfen trotzdem so einen Unsinn. Versteh ich nicht.

Immerhin hat Herr Oppermann gestern in hart aber fair deutlich gemacht, dass ihm klar ist, dass selbst nicht alle, die SPD oder Grün gewählt haben pro Merkels Flüchtlingspolitik sind.

Dennis|Natascha
15-03-2016, 12:19
Meiner Meinung nach kann man die Landtagswahlen überhaupt nicht als irgend eine Prognose hernehmen.

RP war eine Wahl zwischen Dreyer-Klöckner

BW war eine reine Pro-Kretschmann-Wahl (bei der Bundestagswahl hatten die Grünen nur 11% in BW)

ST zeigte was bei einer Proteswahl rauskommt. Allerdings wird das in diesem Ausmaß nicht bei der Bundestagswahl sein.

Verlierer dieser Wahlen sind die Parteien im Bundestag.

Die CDU konnte nur Haseloff bestätigen. Wolf und Klöckner haben es nicht geschafft.

SPD kann sich nur auf Dreyer stürzen, alle anderen Ergebnisse waren katastrophal. Da gibt es keine Ausrede für

Linke haben absolut nix gewonnen. Im Westen keinerlei Zugewinne (unbedeutsam). Das Ergebnis in ST zeigt das die Leute sie da schon immer aus Protest gewählt haben und nicht weil sie mit ihrer Politik was anfangen können.

Grüne können sich auch nur über Kretschmann freuen. In den beiden anderen Ländern ist man mehr wie knapp über die 5% gehüpft.

Wer da von diesen 4 Parteien was schönredet leidet an Realitätsverlust.

Gewinner der Wahl klar AfD die ihre eigenen Erwartungen wohl übertroffen hat.

Die FDP ist auch ein Gewinner. Überall hinzugewonnen. In Anhalt hat es zwar nicht gereicht. Aber dafür das die FDP im Osten einen schweren Stand hat ist das Ergebnis akzeptabel.

Schönreden tu ich mir da nix.

sirius
15-03-2016, 12:23
[QUOTE=Willipruefer;44549528]Wenn die Politiker nicht mal so langsam etwas mehr Ehrlichkeit bei sich zulassen können und auch von dieser blöden Schönrederei nicht Abstand nehmen können, wird so eine Partei wie die AfD wachsen und wachsen. Eine ganz legitime Quittung für dieses die Wähler verblöden wollende Verhalten.[/QUOTE]
Was denn bitte für eine Schönrederei? Da wird jetzt dieses eine Zitat von Frau vdL rausgepickt. Ich habe die ganzen Aussagen der Parteien am Wochenende gehört und bis auf die FDP haben ALLE absolut selbstkritisch gesprochen. Niederlagen wurden eingestanden und von einem schwarzen Tag für die Partei gesprochen. Nur das wird ja alles nicht gesehen, lieber werden die Vorurteile über die ach so schlimmen Politiker weiter verbreitet.

[QUOTE=Willipruefer;44549424]Na warten wir mal ab. An der derzeitigen Politik soll ja wohl nichts geändert werden. Das wird der AfD weiterhin in die Hände spielen. Mal sehen, wie die politische Landschaft in einem Jahr aussehen wird. Ich kann es mir schon jetzt vorstellen.[/QUOTE]

Es kommen derzeit ca. 90 Flüchtlinge pro Tag ins Land. Mehr nicht. Eine lächerlich niedrige Zahl. Woran das liegt ist ja dabei egal. Viele Experten gehen davon aus, dass die Flüchtlingskrise im Laufe des Jahres beendet wird. Auch die AfD versucht sich ja schon langsam auf die Zeit danach vorzubereiten. Also ich bin eigentlich doch ganz optimistisch, dass sich die politische Landschaft demnächst wieder normalisiert.
[QUOTE=ewa;44549413]Der Wahlerfolg der AfD liegt aber doch vorallem an den etablierten Parteien und den Medien, die keine Kritik und Opposition zulassen an Merkels Kurs.
[/QUOTE]
Nein! Der Wahlerfolg liegt an jedem einzelnen Wähler, der ganz bewusst sein Kreuz bei einer rechten Partei gemacht hat! Punkt. Ich kann dieses weinerliche Gejammer nicht mehr hören, mit der jede eigene Verantwortung abgelehnt wird. Waren ja nur die unfähigen Parteien und die bösen Medien Schuld. Deswegen wurde man ja quasi gezwungen, so zu wählen. Mimimi. Nein, wer rechts wählt, der macht das in eigener Verantwortung! Immer dieses Verstecken hinter der bösen Presse, furchtbar...

Manitu
15-03-2016, 12:24
im süden Deutschlands ist es für die linken schwer, das positive ist, sie haben nix verloren und durch die hohe Wahlbeteiligung wahrscheinlich auch mehr stimmen bekommen als bei der letzten Wahl. aber davon zu sprechen im westen sind sie unbedeutsam ist so auch nicht richtig, nach norden hin hatten sie schon recht gute Wahlerfolge.

dedeli
15-03-2016, 12:25
[QUOTE=tiret;44549606]Fakt ist, dass der Anteil der AfD zwar erschreckend ist, sie aber nirgendwo eine Mehrheit hat oder auch nur eine Chance, an einer Regierung beteiligt zu werden.[/QUOTE]

Fakt ist aber auch, dass nur in einem der drei Bundesländer eine Große Koalition aus SPD und CDU für die Mehrheit reicht. Wenn man mir das vor einem Jahr gesagt hätte, hätte ich das nie und nimmer geglaubt.

*Blue*
15-03-2016, 12:26
vom spiegel (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-deutsche-wenden-sich-laut-umfrage-gegen-angela-merkel-a-1072192.html) - zahlen aus dem Januar.


[QUOTE] Zum ersten Mal vertritt dem ZDF-"Politbarometer" zufolge eine klare Mehrheit von 60 Prozent der Befragten die Meinung, dass Deutschland die vielen Flüchtlinge, die ins Land kommen, nicht verkraften kann. Im Dezember lag der Wert noch bei 46 Prozent.[/QUOTE]


glaub nicht, dass seitdem viele wieder zurückgeschwenkt sind und nun Merkels Politik wieder gut finden. die zustimmung zum "lasst alle rein" ging seit Sept. '15 immer weiter zurück.