PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Landtags-und Kommunalwahlen 2016


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 [41] 42 43 44 45 46 47 48 49 50

herrlehmann
03-09-2016, 00:44
[QUOTE=MarkenMusik-Fan;45143362]Zur Zeit kommen ca. 16.000 pro Monat nach Deutschland.[/QUOTE]

Woher hast Du diese Zahl?

herrlehmann
03-09-2016, 00:45
[QUOTE=tanguy;45143335]:ko:

Egal, wie die Betroffenen abstimmen wollen, das ist ihnen ggü. vollkommen daneben.
Die Blinden sollen wählen dürfen, wen sie wollen, ohne Angst haben zu müssen, dass ihre Stimme missbraucht wird, bzw. ohne dass ihr Wahlgeheimnis gelüftet wird. Auch ein blinder AfD-Wähler sollte die Möglichkeit haben, seine Stimme anonym abzugeben.[/QUOTE]

[QUOTE=Dennis|Natascha;45143343]Das ist wirklich eine derbe Panne.

Allerdings muss ich gestehen das ich mir bisher noch nie Gedanken gemacht habe, wie ein Sehbehinderter bzw. Blinder wählen kann.[/QUOTE]

Die Nachricht habt Ihr nicht mitbekommen? Tja.

MarkenMusik-Fan
03-09-2016, 00:46
[QUOTE=Dennis|Natascha;45143369]Wie hast du denn das errechnet?

[/QUOTE]

Das hat er doch ziemlich gut erklärt :nixweiss:

AfD kriegt z.B. immer mehr Stimmen als die aktuellen Umfragen aussagen.
Da hat er diese Prozente (aus den letzten 3 LTW) draufgerechnet.

@herrlehmann
http://www.spdfraktion.de/themen/viele-fluechtlinge-kommen-aktuell-deutschland

[QUOTE]Im Juni 2016 wurden rund 16.335 Asylsuchende neu erfasst. Das ist ein leichter Anstieg gegenüber den zwei Vormonaten, aber drastisch weniger als noch zu Beginn des Jahres (Mai: 16.281, April: 15.941, März: 20.608, Februar 2016: 61.428, Januar 2016: 91.671).[/QUOTE]

herrlehmann
03-09-2016, 00:52
Also schwankend. Danke.

tanguy
03-09-2016, 00:56
[QUOTE=MarkenMusik-Fan;45143362]Zur Zeit kommen ca. 16.000 pro Monat nach Deutschland.[/QUOTE]
*zugeb*

Die von mir genannten Zahlen waren Quark, sorry, ernsthaft. Ich hatte mich vor allem an die Doofheit der Interviewten erinnert, die von mir wieder gegeben Zahlen waren falsch. :maso:

Robert1965
03-09-2016, 00:56
[QUOTE=Dennis|Natascha;45143369]Wie hast du denn das errechnet?

Ich beobachte ja immer die Wahlbörse und da kratzen die Grünen bedenklich nah an der 5[/QUOTE]

Ich fürchte, es werden um die 6 Prozent. 4,9 Prozent wäre zu schön, um real zu werden.

tanguy
03-09-2016, 00:58
[QUOTE=Robert1965;45143411]Ich fürchte, es werden um die 6 Prozent. 4,9 Prozent wäre zu schön, um real zu werden.[/QUOTE]

Auch an Dich die Frage: Was würde es für die Bevölkerung MVs bringen, wenn die bösen Blockparteien verlieren und die AfD gewinnt?
Wer, außer reichen Bio-Deutschen, würde profitieren?

Mausophon
03-09-2016, 01:14
[QUOTE=Robert1965;45143411]Ich fürchte, es werden um die 6 Prozent. 4,9 Prozent wäre zu schön, um real zu werden.[/QUOTE]

:hair: Siff muss immer ganz gründlich entfernt werden.

Yatagan
03-09-2016, 01:15
[quote=tanguy;45143414]Auch an Dich die Frage: Was würde es für die Bevölkerung MVs bringen, wenn die bösen Blockparteien verlieren und die AfD gewinnt?
Wer, außer reichen Bio-Deutschen, würde profitieren?[/quote]

Hä?

Mausophon
03-09-2016, 01:38
[QUOTE=tanguy;45143414]Auch an Dich die Frage: Was würde es für die Bevölkerung MVs bringen, wenn die bösen Blockparteien verlieren und die AfD gewinnt?
Wer, außer reichen Bio-Deutschen, würde profitieren?[/QUOTE]

Du bist aber wirklich schwer von Begriff heute.Wie oft haben dir unsere AfD-Ioffkumpels das jetzt schon erklärt, tanguy?
Sie wählen protest. Oder protestwählen. Oder wie das heißt. Wer liest schließlich schon Parteiprogramme? Wenn du das tust, dann erzähl doch jetzt bitte mal genau, was in den Parteiprogrammen der CDUCSURotenGrünen steht. Nasiehste. Es kommt darauf an, denen wehzutun. Damit die endlich mal ans Nachdenken kommen.

Es ist schließlich ganz egal, dass Deutschland zu den reichsten Ländern der Welt gehört. Und dass wir seit über 70 Jahren keinen Krieg im Land mehr erleiden mussten. Und dass wir sagen dürfen, dass die Regierung scheixxe ist und Bier trinken dürfen, so viel wir wollen. Dass da irgendwer was richtig gemacht hat, kann gar nicht sein.
Es ist auch ganz egal, was die AfD will und ob diese Jennifer R. jetzt recht hat oder nicht. Unsere Kumpels wählen nämlich auch, was sie wahrscheinlich nicht wollen, Hauptsache es tut dem Block weh und der Baum brennt.

Bemerkenswert finde ich das innovative Wahlverhalten. Alle anderen wählen die Parteien, die in möglichst großem Umfang tun, was der jeweilige Wähler will. Nur die Freunde der AfD wollen außer keine Flüchtlinge eigentlich so gut wie nix von dem, was die AfD will. Also, außer den Etablierten in der Gesellschaft, die auch die AfD wählen. Die anderen, also die nicht Etablierten, wollen ja gerade dass die Etablierten einen riesigen Denkzettel kriegen und verscheucht werden. Sie wählen aber trotzdem die AfD, obwohl die die Etablierten noch viel besser etablieren will. Das ist wirklich modern.

cassy30
03-09-2016, 09:47
wir hatten hier im ioff vor nicht allzu langer zeit einen afd-thread.
in diesem wurde lang und breit über viele punkte des parteiprogramms diskutiert und mehrere pro's haben ihre meinung dazu kundgetan. kein mensch hat wirklich lust, sich ständig zu wiederholen.
ganz davon abgesehen wurde hier kein einziges programm irgendeiner anderen partei auch nur angesprochen. warum eigentlich nicht?

es gibt kein programm, das hundertprozentig auf mich zutrifft.

was nun die familienpolitik betrifft, so kann ich beim besten willen nichts falsches daran finden, familien mit mehreren kindern besonders zu fördern. es steht nirgendwo geschrieben, dass frauen am herd bleiben müssen - so wie es z.b. in den von anderer seite so träumerisch beschriebenen anderen kulturen absolut üblich und erwünscht ist.

und warum, zum geier, wird sich eigentlich so an protestwählern aufgehängt?
welche möglichkeiten gibt es denn hier, wenn man protest ausdrücken will?

wenn pegida aus protest auf die straße gegangen ist (und das waren mitnichten nur rechtsradikale) dann wurden sie als "pack" und "dunkeldeutsche" bezeichnet.
also werden sie ihren protest bei den wahlen ausdrücken. das ist vollkommen legitim in einer demokratie.

übrigens ist es auch blödsinn zu behaupten, alle afd-sympathisanten sind rassisten, ausländerfeinde und wollen gar keine flüchtlinge. all die neuwähler haben in den jahren vorher irgendeine etablierte partei gewählt und friedlich mit ihren ausländischen mitbürgern zusammengelebt.
es geht hier mehr um das "zu viel". wenn ich den kürzlich eingestellten beitrag lese über einen stadtteil in berlin, in dem die schreiberin von dieser wunderschönen kulturellen vielfalt träumt, dann frag ich mich wirklich, wie dick die rosa brille schon ist.
ich habe auf diesen bildern keine vielfalt gesehen. ich habe so gut wie nur kaffeetrinkende, arabisch aussehende männer gesehen, vereinzelt frauen mit kopftüchern und kinderwägen und läden mit ausländischer beschriftung. das ist also vielfalt?

vielfalt wären für mich verschiedene menschen aus verschiedenen kulturen und verschiedenen geschlechts, die zusammen kaffe trinken.
in diesem land leben die verschiedenen kulturen bestenfalls nebeneinander und schlechtestenfalls gegeneinander und eher selten miteinander. das ist das problem und das liegt nicht nur an den pöhsen rassistischen deutschen und der fehlenden toleranz.

es liegt daran, dass die vorstellungen, das weltbild und die werte der verschiedenen gesellschaften nicht kompatibel sind.
frau merkel hat mehr als einmal gesagt, dass sich dieses land verändern wird.
vielleicht sind einfach immer menschen der meinung, dass es jetzt mal gut ist mit der "veränderung".
wenn du das alles ganz prima findest und mehr davon möchtest - hey bitte schön - kein problem für mich. schließlich leben wir in einer demokratie, da sollte jeder seine meinung sagen dürfen.
aber du kannst nicht von anderen erwarten, dass sie "hurra" schreien, wenn ihnen die entwicklung absolut gegen den strich geht. ein bißchen mehr toleranz gegenüber andersdenkenden wäre nett.:)

roeschi
03-09-2016, 10:02
Menschen die anderer Meinung sind irgendwelche negativen Eigenschaften und Gedankengut zu unterstellen ist niemals richtig. Noch schlimmer wird es wenn sich die Ersteller solcher Ansichten auch noch selbst als besser, schlauer und im Besitz der einzigen Wahrheit wähnen. Scheint wohl doch ein urdeutsches Phänomen zu sein andere Gruppen auszugrenzen und sich super dabei zu fühlen.....ein Trauerspiel

Jaspis
03-09-2016, 10:09
cassy,
vorab: Ich lebe seit bald 60 Jahren in Dortmund, einer Stadt, die schon immer eine Zuwanderungsgeschichte hatte, seit den Zeiten der Römer, weil sie an einer der Haupthandelsstraßen lag/liegt und zudem im Ruhrgebiet mit all seinen Neubürgern seit dem 19. Jahrhundert. Toleranz entsteht im gelebten Alltag, miteinander. Sie entsteht auch, wenn man den anderen "so" sein lässt, wie er ist. Es gibt unausgesprochene Regeln des Miteinander, die sich entwickeln. Ich habe echt nie erlebt, dass Zugezogene, woher auch immer, mich respektlos behandelt hätten. Niemand erwartet, dass dicke Freundschaften entstehen müssen, aber sie können entstehen.
Gute Nachbarschaft ist doch schon mal ein Pfund, mit dem man wuchern kann. Und ehrlicher Umgang mit einander. Da sind Ruhris gut drin: Im kurz und bündig sagen, was geht und was nicht. Und dann wieder zum Alltag übergehen.
Will sagen: Manches braucht Zeit und Geduld.
Vielleicht liegt unsere Toleranzschwelle auch einfach so günstig, weil wir hier ständigem Umbruch ausgesetzt waren und sind, massiver als in jeder ländlichen Gegend. Das zwingt zur schnellen Anpassung.

Protestwahl kann ich verstehen, wenn die eigenen Lebensumstände tatsächlich deutlich schlechter geworden sind, nicht nur gefühlt. Mir ist das Angebot von einfachen Lösungen, wie sie die AfD propagiert, suspekt, da unredlich. Lösungen komplexer Probleme sind nie einfach.

Robert1965
03-09-2016, 10:18
[QUOTE=tanguy;45143414]Auch an Dich die Frage: Was würde es für die Bevölkerung MVs bringen, wenn die bösen Blockparteien verlieren und die AfD gewinnt?
Wer, außer reichen Bio-Deutschen, würde profitieren?[/QUOTE]

Da die AfD nicht Regierungspartei wird, ist die Frage gegenstandslos

mene
03-09-2016, 10:22
[QUOTE=roeschi;45143795]Menschen die anderer Meinung sind irgendwelche negativen Eigenschaften und Gedankengut zu unterstellen ist niemals richtig. Noch schlimmer wird es wenn sich die Ersteller solcher Ansichten auch noch selbst als besser, schlauer und im Besitz der einzigen Wahrheit wähnen. Scheint wohl doch ein urdeutsches Phänomen zu sein andere Gruppen auszugrenzen und sich super dabei zu fühlen.....ein Trauerspiel[/QUOTE]

Das fasst das Verhalten der AfD und ihrer Anhänger perfekt zusammen.

caesar
03-09-2016, 10:31
[QUOTE=Robert1965;45143828]Da die AfD nicht Regierungspartei wird, ist die Frage gegenstandslos[/QUOTE]

Im Zweifel werden die etablierten zusammenspannen und so eine AFD-Regierung verhindern. Selbst wenn es eine Koalition sein sollte, die vorher undenkbar gewesen wäre.

De facto kann die AFD heute nur mit der NPD eine Koaltion eingehen, da alle anderen Parteien dies ablehnen.

Ob dies ein Modell für die Zukunft sein kann, wird sich zeigen müssen.

Premiere0815
03-09-2016, 10:35
Über 20 Prozent morgen für die AfD, dann bekommen schon wieder ein paar mehr in der Union Schnappatmung. Die Versuchung ist da, und die Union wird ihr irgendwann nach geben. Bis zur Bundestagswahl geht natürlich nix.

Mobbing Bert
03-09-2016, 10:43
[QUOTE=mene;45143836]Das fasst das Verhalten der AfD und ihrer Anhänger perfekt zusammen.[/QUOTE]

Tja, 2015 hattet Ihr euren Spass, jetzt haben Wir den :freu:

mene
03-09-2016, 10:52
[QUOTE=Mobbing Bert;45143875]Tja, 2015 hattet Ihr euren Spass, jetzt haben Wir den :freu:[/QUOTE]

Niemand hat Spaß daran, dass Menschen fliehen müssen. Diese Formulierung lässt tief blicken.

Premiere0815
03-09-2016, 11:07
Wenn es laut den Umfragen läuft, holt die Linkspartei morgen keinen einzigen Wahlkreis, Rostock war doch mal eine echte Hochburg :(, dort könnte die AfD 3 der 5 Wahlkreise direkt gewinnen.

http://www.election.de/cgi-bin/content.pl?url=/img/poll/mv_wp_160828.html

Dennis|Natascha
03-09-2016, 11:14
Habe mir den Link mit den Wahlkreisen auch angeguckt. Erstaunlich Hohe Zahl für die CDU trotz der Zahlen.

Mobbing Bert
03-09-2016, 11:14
[QUOTE=mene;45143896]Niemand hat Spaß daran, dass Menschen fliehen müssen. Diese Formulierung lässt tief blicken.[/QUOTE]


Och komm, war doch dufte im Glücksbärchentaumel mal jeden der auch nur Ansatzweise die Art und Weise des Zustroms kritisiert hat als dumpfen Nazi zu bezeichnen.

Premiere0815
03-09-2016, 11:22
[QUOTE=Dennis|Natascha;45143953]Habe mir den Link mit den Wahlkreisen auch angeguckt. Erstaunlich Hohe Zahl für die CDU trotz der Zahlen.[/QUOTE]


Aber fast alle Wahlkreise auf der Kippe bei der CDU. So richtig sicher ist da nur der eine im Norden, Merkelland. :beiss:

Robert1965
03-09-2016, 11:23
[QUOTE=caesar;45143855]Im Zweifel werden die etablierten zusammenspannen und so eine AFD-Regierung verhindern. Selbst wenn es eine Koalition sein sollte, die vorher undenkbar gewesen wäre.
...
[/QUOTE]

Falls DIE GRÜNEN rausfliegen (was ich nicht glaube) könnte ich mir eine SPD-CDU-Koalition, toleriert von der Partei "Die Linke" vorstellen. Dann bliebe (damit alle ihr Gesicht wahren können) die jetzige Regierung erst einmal als geschäftsführende Regierung im Amt.

Doch am wahrscheinlichsten ist eine Dreierkoalition SPD-PDL-GRÜNE

Dennis|Natascha
03-09-2016, 11:25
[QUOTE=Premiere0815;45143973]Aber fast alle Wahlkreise auf der Kippe bei der CDU. So richtig sicher ist da nur der eine im Norden, Merkelland. :beiss:[/QUOTE]


Also ich bin schon sehr gespannt morgen. Hat jemand die Sendezeit der Berliner Runde auf dem Schirm?

Premiere0815
03-09-2016, 11:29
Nein, seit Andrea Nahles nicht mehr dabei ist, ist das alles so sinnlos. Sie war mein Sonnenschein in einer eiskalten Zeit.

Berliner Runde: 19:30 Uhr in der ARD, im ersten. :smoke:

redglori
03-09-2016, 11:34
[QUOTE=Premiere0815;45143997]Nein, seit Andrea Nahles nicht mehr dabei ist, ist das alles so sinnlos. Sie war mein Sonnenschein in einer eiskalten Zeit.
[/QUOTE]

:( aber vielleicht bekommst du bald einen neuen Sonnenschein (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/martin-schulz-erwaegt-wechsel-nach-berlin-a-1110695.html). :hehe:

Dennis|Natascha
03-09-2016, 11:38
[QUOTE=Premiere0815;45143997]Nein, seit Andrea Nahles nicht mehr dabei ist, ist das alles so sinnlos. Sie war mein Sonnenschein in einer eiskalten Zeit.

Berliner Runde: 19:30 Uhr in der ARD, im ersten. :smoke:[/QUOTE]

Scheuer, Tauber, Barley, Kellner und Höhn dann als Gäste?

Premiere0815
03-09-2016, 11:44
Ja, die üblichen Verdächtigen. Die SPD ist ja in Berlin nicht in der Regierung, die Union ist an allem schuld, darum kann sie morgen dann richtig Gas geben. :beiss:

bedefort
03-09-2016, 12:02
[QUOTE=Jaspis;45143812]

Protestwahl kann ich verstehen, wenn die eigenen Lebensumstände tatsächlich deutlich schlechter geworden sind, nicht nur gefühlt. [/QUOTE]

Dann ist es zu spät.

Manitu
03-09-2016, 12:28
[QUOTE=Premiere0815;45143858]Über 20 Prozent morgen für die AfD, dann bekommen schon wieder ein paar mehr in der Union Schnappatmung. Die Versuchung ist da, und die Union wird ihr irgendwann nach geben. Bis zur Bundestagswahl geht natürlich nix.[/QUOTE]

die haben alle nicht begriffen oder wollen es nicht begreifen, auch die medien nicht, das wenn sie auf die afd drauf gehen, vor ihnen warnen es der afd nützt, das hat früher mal bei der linken gezogen, da konnte man die angst-und Panikmasche fahren, hat gerade im westen gut geholfen, aber bei der afd nützt das nichts. Da ist selbst der Song von Jennifer Rostock kontraproduktiv.

Robert1965
03-09-2016, 12:29
[QUOTE=redglori;45144008]:( aber vielleicht bekommst du bald einen neuen Sonnenschein (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/martin-schulz-erwaegt-wechsel-nach-berlin-a-1110695.html). :hehe:[/QUOTE]


Martin Schulz als Kanzlerkandidat der SPD? Schlimmer als Maas oder Stegner wäre er nicht.

Robert1965
03-09-2016, 12:33
[QUOTE=Manitu;45144107]die haben alle nicht begriffen oder wollen es nicht begreifen, auch die medien nicht, das wenn sie auf die afd drauf gehen, vor ihnen warnen es der afd nützt, das hat früher mal bei der linken gezogen, da konnte man die angst-und Panikmasche fahren, hat gerade im westen gut geholfen, aber bei der afd nützt das nichts.[/QUOTE]

das hatte aber auch nur im Westen geholfen. Im Osten hatte es der PDS genützt : PDS-Stimmen waren Denkzettel-Stimmen. Das "Entzaubern" der PDS durch die SPD in Koalitionen hat danach funktioniert : es hat der PDS-Partei "Die Linke" geschadet und der SPD genützt.

Manitu
03-09-2016, 12:39
[QUOTE=Robert1965;45144118]das hatte aber auch nur im Westen geholfen. Im Osten hatte es der PDS genützt : PDS-Stimmen waren Denkzettel-Stimmen. Das "Entzaubern" der PDS durch die SPD in Koalitionen hat danach funktioniert : es hat der PDS-Partei "Die Linke" geschadet und der SPD genützt.[/QUOTE]

und was lernen wir daraus ?;)

Willipruefer
03-09-2016, 12:42
Jar nüscht. Et kütt, wie et kütt. :rotfl:

Premiere0815
03-09-2016, 12:45
Die SPD in Berlin oder auch in MV koaliert halt lieber mit der CDU. Einfacher, bequemer, stabilere Mehrheiten.

Aber diese Zeiten neigen sich dem Ende zu, wenn die AfD bleibt Dann wird es knapp.

mk431
03-09-2016, 12:57
[QUOTE=Premiere0815;45144144]Die SPD in Berlin oder auch in MV koaliert halt lieber mit der CDU. Einfacher, bequemer, stabilere Mehrheiten.[/QUOTE]

In Berlin wohl kaum bzw. nur ohne Henkel. Bei der SPD in Berlin will man eher Rot/Grün bzw. zur Not RRG. Könnte durchaus sein, dass beide großen Koalition in MV und Berlin nach den Wahlen beendet sein werden.

http://www.focus.de/politik/deutschland/politik-und-gesellschaft-merkels-naechste-sorgen_id_5865257.html

Plumpaquatsch
03-09-2016, 13:01
Man kann nicht mit der AfD koalieren.
Jetzt nicht und in der Zukunft noch weniger wenn sich da immermehr Ex-NPDler tummeln.

Jaspis
03-09-2016, 13:06
[QUOTE=Mobbing Bert;45143955]Och komm, war doch dufte im Glücksbärchentaumel mal jeden der auch nur Ansatzweise die Art und Weise des Zustroms kritisiert hat als dumpfen Nazi zu bezeichnen.[/QUOTE]

Normalerweise füttere ich keine Trolle. Aber das ist schlicht falsch, was du schreibst. Gerade dort, wo sehr viele Flüchtlinge ankamen - Dortmund war eine der Drehscheiben - haben die Freiwilligen von Anfang an gewusst, dass viel Arbeit auf sie/uns zukommt. Die demonstrativ freundliche Begrüßung war auch eine Reaktion auf entsprechend hässliche Aktionen anderen Ortes.
Eine gewisse Euphorie, die bei Gemeinschaftsaktionen entsteht, hilft auch, mal über den Grad der Erschöpfung hinaus zu arbeiten, und das war anfangs sehr nötig, weil es kaum organisierte Hilfe gab.

Ich kann nur sagen, dass ich immer noch sehr stolz auf die Leute bin, die schnell und unbürokratisch geholfen haben und helfen.

Rotbauchunke
03-09-2016, 13:08
da ich morgen wählen gehe, mal meine Gedanken dazu.

Die Schere zwischen arm und reich ist riesig geworden. Viele fühlen sich dem sozialen Abstieg nah. Gerade Familien mit Kindern fehlt es massiv an Unterstützung und anstatt es mal anzugehen, werden die "Neuankömmlinge" dafür verantwortlich gemacht.

Die Löhne in Mecklenburg spotten oft jeder Beschreibung, so das viele der Altersarmut entgegensehen. Und nun kommt mir nicht mit Mindestlohn, der Mindestlohn in der Landwirtschaft liegt übrigens bei 7,90 €.
Es werden für die betuchten Bürger Wohnungen bzw. Feriendomizile gebaut und wo bleiben die Wohnungen für Otto-Normal und Wenigverdiener.

Meine Stimme geht jedenfalls nicht an die AfD oder in die rechte Ecke :sumo:

Dennis|Natascha
03-09-2016, 13:08
[QUOTE=Plumpaquatsch;45144176]Man kann nicht mit der AfD koalieren.
Jetzt nicht und in der Zukunft noch weniger wenn sich da immermehr Ex-NPDler tummeln.[/QUOTE]

Ich kann das nicht ausschließen. Man weiß nicht was die Zukunft bringt.

Wie entwickeln sich die Grünen etc. Was passiert mit der FDP.

Robert1965
03-09-2016, 13:12
Die AfD kann froh sein, dass niemand mit ihr koalieren will.

Manitu
03-09-2016, 13:31
[QUOTE=Robert1965;45144208]Die AfD kann froh sein, dass niemand mit ihr koalieren will.[/QUOTE]

eben und die werden auch nicht den versuch machen mit jemanden zu koalieren, jedenfalls noch nicht, was die Zukunft bringt, weiß keiner.

Donato Renato
03-09-2016, 13:39
Die AfD wird in MV zwischen 22-25% holen. Das ist halt ihr momentanes Potenzial im Nordosten. Dabei spielt es auch keine große Rolle, ob Merkel im Wahlkampf in MV rumturnt, ob Jennifer Rostock ein Liedchen trällern, ob Caffier ein rigoroses Burkaverbot einfordert oder ob Sellering die Kanzlerin kritisiert. In Berlin wird die AfD schon etwas weniger Zustimmung erhalten. Wären LTW's in Nds. oder in Bayern wäre es noch weniger. Aber bis zu 25% im Osten sind dann auch bundesweit eine Hausnummer.

Dennis|Natascha
03-09-2016, 13:41
Niedersachsen hat ja nächste Woche auf Kommunalwahl. Da wird man sich wohl auch zwischen 10 und 15% einfinden.

Ich versteh die FDP nicht :(

Robert1965
03-09-2016, 14:20
[QUOTE=Manitu;45144257]eben und die werden auch nicht den versuch machen mit jemanden zu koalieren, jedenfalls noch nicht, was die Zukunft bringt, weiß keiner.[/QUOTE]

Die AfD wird nach der Schweriner Wahl - falls es keine parlamentarische Mehrheit für SPD/GRÜNE/PDL gibt - pro forma der CDU ein Angebot machen : im sicheren Wissen, dass es keine positive Antwort geben wird. In der Opposition kann man (wie die PDS in den 90er Jahren) so viel populäre Forderungen geltend machen, wie man will. In einer Koalition zeigt man sich als Partei des Sozialabbaus (wie es die PDS/Partei "Die Linke" als Koalitionspartnerin der SPD in Schwerin und Berlin demonstriert hat).

Mausophon
03-09-2016, 15:36
[QUOTE=cassy30;45143759]wir hatten hier im ioff vor nicht allzu langer zeit einen afd-thread.
in diesem wurde lang und breit über viele punkte des parteiprogramms diskutiert und mehrere pro's haben ihre meinung dazu kundgetan. kein mensch hat wirklich lust, sich ständig zu wiederholen.
ganz davon abgesehen wurde hier kein einziges programm irgendeiner anderen partei auch nur angesprochen. warum eigentlich nicht?[/QUOTE]

Das stimmt nicht. Aber wenn du so eine Diskussion führen willst, musst du auch inhaltlich darauf einsteigen.
Als ich kürzlich schrieb, an welchen Themen ich meine Wahlentscheidung orientieren würde und warum, wenn bei uns jetzt Kommunalwahl wäre, kam nix.
Wenn die Freunde der AfD konkrete Programmpunkte anderer Parteien kritisieren möchten, können sie das tun. Ganz bestimmt werden sie dann auch Antworen bekommen. Aber auch auf diesem Gebiet läuft nix. Stattdessen beklagen sie sich ständig darüber, dass Wähler anderer Parteien das AfD-Programm kritisieren.

[QUOTE=cassy30;45143759]es gibt kein programm, das hundertprozentig auf mich zutrifft.[/QUOTE]

Ich glaube, dass geht 100 % von uns hundertprozentig genauso.

[QUOTE=cassy30;45143759]was nun die familienpolitik betrifft, so kann ich beim besten willen nichts falsches daran finden, familien mit mehreren kindern besonders zu fördern. es steht nirgendwo geschrieben, dass frauen am herd bleiben müssen - so wie es z.b. in den von anderer seite so träumerisch beschriebenen anderen kulturen absolut üblich und erwünscht ist.[/QUOTE]

Es geht nicht darum, die Förderung von Familien zu verhindern. Gerade die linksten hier im Forum beklagen ja immer wieder zu Recht z.B. Kinderarmut.
Es geht darum, dass die AfD bestimmte Lebensformen offenbar einseitig bevorzugt und nicht nachvollziehbare Behauptungen über andere in die Welt setzt. Im aktuellen Parteiprogramm wurden Aussagen, angesichts derer bei Vielen pures Entsetzen ausbrach, milder formuliert. Es besteht jedoch die begründete Sorge, dass manches einfach verträglicher formuliert wurde, damit nicht ganze Gruppen potentieller Wähler abspringen und man sich für das Gesagte rechtfertigen muss.
Konkrret meine ich Aussagen wie (aus dem Programmentwurf der AfD): "Eine staatliche Finanzierung des selbstgewählten Lebensmodells Alleinerziehend lehnen wir ab."

[QUOTE=cassy30;45143759]und warum, zum geier, wird sich eigentlich so an protestwählern aufgehängt?
welche möglichkeiten gibt es denn hier, wenn man protest ausdrücken will?[/QUOTE]

Rhetorischer Bläh. Habe ich möglihe Protestformen nicht erst letztes Wochenende aufgelistet, nachdem die gleiche Frage wieder einmal gestellt wurde? Sieh bitte nach. Ich erhebe keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

[QUOTE=cassy30;45143759]wenn pegida aus protest auf die straße gegangen ist (und das waren mitnichten nur rechtsradikale) dann wurden sie als "pack" und "dunkeldeutsche" bezeichnet.
also werden sie ihren protest bei den wahlen ausdrücken. das ist vollkommen legitim in einer demokratie. [/QUOTE]

Ja. Wenn du demonstrieren gehst, musst du damit rechnen, dass dich nicht alle dafür lieb haben. Das war schon immer so in der Demokratie. Und dass es Mitbürger gibt, die einen beschimpfen, hat mit der Staatsform nichts zu tun. Beschimpfen können schon Kindergartenkinder und auch Rechte, und sie tun es auch.
Verwechselt doch Beschimpfungen, die natürlich nicht in Ordnung sind, unter denen aber andere Menschen auch zu leiden haben, nicht ständig mit Kritik an eurer politischen Meinung. Demokratie heißt nicht, dass die anderen sagen müssen: "Ihr habt Recht!" oder sich zu eurem Treiben nicht äußern dürfen.

[QUOTE=cassy30;45143759]vielfalt wären für mich verschiedene menschen aus verschiedenen kulturen und verschiedenen geschlechts, die zusammen kaffe trinken.
in diesem land leben die verschiedenen kulturen bestenfalls nebeneinander und schlechtestenfalls gegeneinander und eher selten miteinander. das ist das problem und das liegt nicht nur an den pöhsen rassistischen deutschen und der fehlenden toleranz.[/QUOTE]

Da stimme ich dir mal zu.

kruse2570
03-09-2016, 15:54
[QUOTE=caesar;45143855]Im Zweifel werden die etablierten zusammenspannen und so eine AFD-Regierung verhindern. Selbst wenn es eine Koalition sein sollte, die vorher undenkbar gewesen wäre.

De facto kann die AFD heute nur mit der NPD eine Koaltion eingehen, da alle anderen Parteien dies ablehnen.

Ob dies ein Modell für die Zukunft sein kann, wird sich zeigen müssen.[/QUOTE]

Ob die NPD mit der AfD kopulieren, äh koalieren will? Der Pasteurs hat die ja als Feiglinge bezeichnet und sich bitterlichst beschwert, dass Höcke seine alten Reden klaut. :D

Saruman
03-09-2016, 15:58
[QUOTE=Dennis|Natascha;45144198]Ich kann das nicht ausschließen. Man weiß nicht was die Zukunft bringt.

Wie entwickeln sich die Grünen etc. Was passiert mit der FDP.[/QUOTE]

Die grüne Pegida ist in unserer Mitte und es gibt eine Reihe von Mitgliedern, die ihr recht geben (http://joergrupp.de) unterhaltsam zu lesen.:D

kruse2570
03-09-2016, 16:02
[QUOTE=Manitu;45144128]und was lernen wir daraus ?;)[/QUOTE]

Dass Denkzettel wählen auch nix bringt.

Premiere0815
03-09-2016, 16:03
Diese Partei war ein wundervoller Aufbruch, eine wundervolle Chance und ist am Ende in die Hände von Karrieristen gefallen. Zitat Ende.

Und das ist erst der Anfang, Merkel warte schon im Koalitionsbett.

Flavia16
03-09-2016, 16:12
[QUOTE=Mausophon;45144551]
Es geht nicht darum, die Förderung von Familien zu verhindern. Gerade die linksten hier im Forum beklagen ja immer wieder zu Recht z.B. Kinderarmut.
Es geht darum, dass die AfD bestimmte Lebensformen offenbar einseitig bevorzugt und nicht nachvollziehbare Behauptungen über andere in die Welt setzt. Im aktuellen Parteiprogramm wurden Aussagen, angesichts derer bei Vielen pures Entsetzen ausbrach, milder formuliert. Es besteht jedoch die begründete Sorge, dass manches einfach verträglicher formuliert wurde, damit nicht ganze Gruppen potentieller Wähler abspringen und man sich für das Gesagte rechtfertigen muss.
Konkrret meine ich Aussagen wie (aus dem Programmentwurf der AfD): "Eine staatliche Finanzierung des selbstgewählten Lebensmodells Alleinerziehend lehnen wir ab."
[/QUOTE]

Die AfD hat im letzten Jahr aber auch einen Wandlungsprozeß vollzogen, ua. eben weg von der ultra-neoliberalen Lucke/Henkel-Partei und ihrem Programm. Zudem viele neue Parteimitglieder, die mitbestimmen und -formulieren durften. Auch daran können die "milderen Formulierungen" liegen. ;) Wie sich das alles entwickelt und welche innerparteilichen Strömungen sich durchsetzen, muss man abwarten. Momentan scheinen sie sich mMn mehr in Richtung österreichischer FPÖ oder dem Front National zu bewegen, und das beeinhaltet auch "linkere" Positionen in Sozialfragen.

Robert1965
03-09-2016, 16:28
[QUOTE=kruse2570;45144598]Dass Denkzettel wählen auch nix bringt.[/QUOTE]

Nicht Denkzettel wählen, bringt auch nichts. Da es in Deutschland (im Unterschied zur Schweiz) keine bundesweiten Volksentscheide gibt, sind Wahlen die einzige Möglichkeit zur Unmutsbekundung für den Normalbürger (auch wenn es bei Landtagswahlen eigentlich nicht um die Bundespolitik geht).

Anscha
03-09-2016, 17:06
[QUOTE=tanguy;45143360]Ich befürchte, dass Du gar nicht so schlecht liegst.






Nochmal eine offene Frage, diesmal an alle AfDler aus MV: (Anscha verweigert den Dialog leider :( )
Was konkret erhofft Ihr Euch von der AfD für MV, wenn sie die Wahl gewinnt?
Wo ist Eurer persönlicher Mehrwert angesichts des Parteiprogramms?[/QUOTE]


Anscha verweigert nicht, ich bin leider krank. Und da ich vernünftig argumentieren will, rotze ich nicht mal eben 3 Sätze hin.

Mausophon
03-09-2016, 17:07
[QUOTE=Robert1965;45144658]Nicht Denkzettel wählen, bringt auch nichts. Da es in Deutschland (im Unterschied zur Schweiz) keine bundesweiten Volksentscheide gibt, sind Wahlen die einzige Möglichkeit zur Unmutsbekundung für den Normalbürger (auch wenn es bei Landtagswahlen eigentlich nicht um die Bundespolitik geht).[/QUOTE]

Nein. Und wenn du es noch so oft behauptest, es bleibt falsch.

Orbitoz
03-09-2016, 17:38
[QUOTE=Mausophon;45144733]Nein. Und wenn du es noch so oft behauptest, es bleibt falsch.[/QUOTE]...insbesondere, wenn man ausgerechnet die Schweiz als Beispiel heranzieht. Da "fühlt" sich wohl kaum einer der dauernd Empörten, Ausländer- und Islam-Kritikern "sicherer", weil per Volksinitiative ein "Minarettverbot" eingeführt wurde.

Die SVP propagiert ein ähnliches "heile-Welt" Bild wie es die AfD tut: nämlich eine möglichst homogene, "eidgenössische" Gesellschaft nach Motiven wie sie in den 50er-Jahren dargestellt wurden. Aufschwung, alle ziehen an einem Strick, die Frau sorgt für Haus und Herd, alle begrüssen sich freundlich und - schwupps! - keine sozialen Sorgen mehr.

tanguy
03-09-2016, 21:44
[QUOTE=Anscha;45144731]Anscha verweigert nicht, ich bin leider krank. Und da ich vernünftig argumentieren will, rotze ich nicht mal eben 3 Sätze hin.[/QUOTE]

Danke für die Rückmeldung und v.a. gute Besserung!

Dennis|Natascha
03-09-2016, 21:53
Auch von mir gute Besserung.

Hoffe du schaffst es trotzdem wählen zu gehen.

Da es vermutlich bis morgen keine weiteren Umfrageveröffentlichungen gibt, sind hier nochmal die letzten Ergebnisse (inkl. INSA)

CDU: 20-23%
SPD: 26-28%
Grüne: 5-6%
FDP: 2-3%
Linke: 13-16%
NPD 2-3%, AfD 19-23%
Sonstige: 4-7%

Dennis|Natascha
03-09-2016, 21:58
http://boerse.prognosys.de/icons/ltw-mv-2016/aktuelle-prognose.png

http://boerse.prognosys.de/icons/ltw-berlin-2016/aktuelle-prognose.png

Quelle: Wahlbörse

Premiere0815
03-09-2016, 22:08
Wenn in Berlin keiner über 20 Prozent kommt, wird Schnick, Schnack, Schnuck gespielt.

Danke an Dennis|Natascha. Also ich würde morgen wählen gehen und die Linken wählen. Mit Bauchschmerzen, aber mit fester Hand.

Flunsch
03-09-2016, 22:11
Ich glaube ehrlich gesagt sogar, dass die Differenz zwischen schwarz - blau in MV noch größer ausfallen wird. Morgen um diese Zeit sind wir schlauer.

Perrier
03-09-2016, 22:25
Bittere Prognose für die Piraten in Berlin.

Wundert mich doch ein wenig. Ich hätte gedacht, daß deren Arbeit in Berlin (z.B.: http://berliner-wassertisch.info/nach-wasserklage-der-piraten-kein-goldener-handschlag-fur-veolia/) mehr honoriert wird. War zwar nicht erst vorgestern, bleibt aber bedeutend. Dem Abgeordnetenhaus tun sie m.E. gut.

Felizitas
03-09-2016, 22:38
[QUOTE=bedefort;45144066]Dann ist es zu spät.[/QUOTE]

Da hast du leider Recht.
:crap:

Dennis|Natascha
03-09-2016, 23:31
Die zeit der Piraten ist leider scheinbar wirklich vorbei. Werden jetzt nach und nach aus allen Parlamenten fliegen. AfD werte für Berlin finde ich allerdings so hoch. Kann ich irgendwie nicht glauben.

Zimmer101
03-09-2016, 23:55
[QUOTE=Dennis|Natascha;45146512]...... AfD werte für Berlin finde ich allerdings so hoch. Kann ich irgendwie nicht glauben.[/QUOTE]

^^ hat mich auch erstaunt....

Aber man muss wohl davon ausgehen, dass es diese 20 % potentieller AfD-Wähler fast überall in Deutschland gibt. Und im Moment scheint die AfD dieses Potential auch voll ausschöpfen zu können....

Das 'sexy', das wird in Berlin ja von einer relativ (!) breiten Bevölkerungsschicht getragen. Aber natürlich zieht auch dort das nicht alle mit....

gruss... :)

Perrier
03-09-2016, 23:59
[quote=Dennis|Natascha;45146512]Die zeit der Piraten ist leider scheinbar wirklich vorbei. Werden jetzt nach und nach aus allen Parlamenten fliegen. AfD werte für Berlin finde ich allerdings so hoch. Kann ich irgendwie nicht glauben.[/quote]
Nee, paßt auch nicht so recht.

Zinga
04-09-2016, 00:07
[QUOTE=Manitu;45144107]die haben alle nicht begriffen oder wollen es nicht begreifen, auch die medien nicht, das wenn sie auf die afd drauf gehen, vor ihnen warnen es der afd nützt, das hat früher mal bei der linken gezogen, da konnte man die angst-und Panikmasche fahren, hat gerade im westen gut geholfen, aber bei der afd nützt das nichts. Da ist selbst der Song von Jennifer Rostock kontraproduktiv.[/QUOTE]

Warum ist der Song von Jennifer Rostock kontraproduktiv?
Warum hilft es nichts, wenn die Medien "auf die afd drauf gehen?

Die Warnung, man stärke die AfD mit jedem kritischen Artikel, Kommentar und Kritik, lese und höre ich schon seit der Parteigründung dieser Partei. Ist das auch wahr?
Es gibt zwar den Effekt der Solidarisierung mit einer Gruppe die ungerecht behandelt wird. Aber ich glaube beim besten Willen nicht, dass Mitgefühl und Mitleid die Motivation ist, warum man die AfD wählt.
Richtig ist, die Partei ist sehr wehleidig. Das ewige Mimimi und so haben wir es doch gar nicht gemeint, kommt nach jedem (M)Ausrutscher. Bei AfD-Kundgebungen gibt sich die AfD weniger zart besaitet. Da wird gepöbelt, gehetzt und beleidigt. Gegen die Merkeldiktatur, die linksgrüne versiffte Republik usw auf den Podien bei Veranstaltungen. Auf Facebook erfährt man dann mehr. Liest man wie die Botschaft bei AfD-Wählern ankommt. Die AfD-Facebookadministratoren sind im Dauereinsatz um die schlimmsten Exzesse schnell zu löschen.
Die AfD hat die öffentliche Debatte vergiftet Fremdenfeindlichkeit, gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, Ungleichheit der Menschen propagiert die AfD und kämpft gegen die Elite, die Gutmenschen und Homosexuellen

[QUOTE]Die AfD biete für die rechte Hetze im Internet „den ideologischen Nährboden und verleiht ihr einen legalen Anstrich“. Vielen Hetzern werde das Gefühl gegeben, „sich mit ihrer Weltanschauung in einem gesellschaftsfähigen Rahmen zu bewegen. Das erleichtert es, sich radikal im Netz zu bewegen. Und das ist gefährlich“, sagte Münch.[/QUOTE]
Bundeskriminalamt warnt vor AfD-Propaganda - tagesspiegel
(http://www.tagesspiegel.de/politik/fremdenfeindlichkeit-bundeskriminalamt-warnt-vor-afd-propaganda/14492348.html)

Die AfD-Akteure schüren Angst und provozieren bewusst mit dem Vokabular der NSDAP.
[QUOTE]Der Wahlkampf der AfD in Mecklenburg-Vorpommern erinnert an Donald Trump: Die Partei arbeitet mit Signalen, die eindeutig uneindeutig sind.
..
"Dog-whistle politics", Hundepfeifenpolitik, heißt diese Strategie in den USA. Wer zum Kreis der Eingeweihten gehört, versteht das Signal, die anderen sollen nichts merken. "Die AfD-Kandidaten jonglieren in ihren Äußerungen, mal radikaler, mal moderater. Das ist eine klare Strategie für Stimmenmaximierung", sagt der Rostocker Politikwissenschaftler Martin Koschkar.[/QUOTE]
Die AfD hat viele kleine Trumps - ntv (http://www.n-tv.de/politik/Die-AfD-hat-viele-kleine-Trumps-article18551536.html)

Liebe Manitu, soll die Presse schweigen und die Bevölkerung ignorieren, wenn eine neue Partei die Freiheit der Bürger, die Demokratie und die Verfassung angreift?
Natürlich sind AfD'ler angepisst, wenn die Presse über Antisemitismus und Rassismus in der Partei berichtet. Ist halt doof für den AfD'ler, dass die freie Presse bzw. laut AfD-Sprech, die linksgrün versifften Systemmedien noch immer frei berichten dürfen.

Selbst die Schlagzeilenhysterie zu Herrn Meuthens Aussage, nicht gegen vernünftigen Vorschlägen von der NPD zu stimmen, hat eine Berechtigung. Zwar hat er nur wiederholt, was schon der AfD Spitzenkandiat in MV, Herr Holm gesagt hat. Aber wenn auch der Co-Bundesvorsitzende das wiederholt, darf man vermuten, die AfD steht außerhalb des Konsens der Parteien, die eine Zusammenarbeit mit verfassungsfeindlichen Parteien ablehnen. Er hat in klassischer AfD-Marnier provoziert und relativiert. Einen Tag später die Zusammenarbeit mit der NPD abgelehnt.
Warum Herr Meuthen es dennoch ansprach, obwohl es aller Wahrscheinlichkeit keine NPD im Schweriner Landtag geben wird? Ein kurzer werbender Wink an NPD-Wähler, ein netter Aufhänger um die AfD in die Schlagzeilen zu bringen.
Dennoch hätte sich die Presse an die Kritik von Herrn Lindner (FDP) erinnern können, "nicht jeden Pubs eines AfD'lers zur Schlagzeile zu machen. Mangels NPD, aufgesogen von der AfD, ist das Gefasel von Herrn Meuthen, wie Herr Meuthen selber sagte, "eine Geisterdebatte".

Wie aber die AfD wirklich tickt, besingt Jennifer Rostock und belegt der Shitstorm und die Drohungen. Hier zeigt sich die AfD von der hässlichsten Seite. Selbst Harald Lesch's Kritik an den Aussagen zur Klimapolitik der AfD wurde mit sehr hässlichen Hassmails (sueddeutsche) (http://www.sueddeutsche.de/muenchen/erklaeren-statt-poebeln-formel-fuer-den-hass-1.3121504)
kommentiert.

"Das auf die AfD draufgehen" in Medien und von Bürgern ist die Antwort auf eine AfD die behauptet, wir sind das Volk.
Nein, die AfD ist völkisch und in weiten Teilen rechtsextrem. Aber nicht das Volk!

Heute haben um die 2500 Menschen in Berlin gegen Rassismus und AfD demonstriert.
Bei der Abschlussveranstaltung der AfD in Schwerin konnte die AfD nur 170 Menschen versammeln.

Dennis|Natascha
04-09-2016, 00:21
[QUOTE=Zinga;45146847]Warum ist der Song von Jennifer Rostock kontraproduktiv?
Warum hilft es nichts, wenn die Medien "auf die afd drauf gehen?

Die Warnung, man stärke die AfD mit jedem kritischen Artikel, Kommentar und Kritik, lese und höre ich schon seit der Parteigründung dieser Partei. Ist das auch wahr?
Es gibt zwar den Effekt der Solidarisierung mit einer Gruppe die ungerecht behandelt wird. Aber ich glaube beim besten Willen nicht, dass Mitgefühl und Mitleid die Motivation ist, warum man die AfD wählt.
Richtig ist, die Partei ist sehr wehleidig. Das ewige Mimimi und so haben wir es doch gar nicht gemeint, kommt nach jedem (M)Ausrutscher. Bei AfD-Kundgebungen gibt sich die AfD weniger zart besaitet. Da wird gepöbelt, gehetzt und beleidigt. Gegen die Merkeldiktatur, die linksgrüne versiffte Republik usw auf den Podien bei Veranstaltungen. Auf Facebook erfährt man dann mehr. Liest man wie die Botschaft bei AfD-Wählern ankommt. Die AfD-Facebookadministratoren sind im Dauereinsatz um die schlimmsten Exzesse schnell zu löschen.
Die AfD hat die öffentliche Debatte vergiftet Fremdenfeindlichkeit, gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, Ungleichheit der Menschen propagiert die AfD und kämpft gegen die Elite, die Gutmenschen und Homosexuellen


Bundeskriminalamt warnt vor AfD-Propaganda - tagesspiegel
(http://www.tagesspiegel.de/politik/fremdenfeindlichkeit-bundeskriminalamt-warnt-vor-afd-propaganda/14492348.html)

Die AfD-Akteure schüren Angst und provozieren bewusst mit dem Vokabular der NSDAP.

Die AfD hat viele kleine Trumps - ntv (http://www.n-tv.de/politik/Die-AfD-hat-viele-kleine-Trumps-article18551536.html)

Liebe Manitu, soll die Presse schweigen und die Bevölkerung ignorieren, wenn eine neue Partei die Freiheit der Bürger, die Demokratie und die Verfassung angreift?
Natürlich sind AfD'ler angepisst, wenn die Presse über Antisemitismus und Rassismus in der Partei berichtet. Ist halt doof für den AfD'ler, dass die freie Presse bzw. laut AfD-Sprech, die linksgrün versifften Systemmedien noch immer frei berichten dürfen.

Selbst die Schlagzeilenhysterie zu Herrn Meuthens Aussage, nicht gegen vernünftigen Vorschlägen von der NPD zu stimmen, hat eine Berechtigung. Zwar hat er nur wiederholt, was schon der AfD Spitzenkandiat in MV, Herr Holm gesagt hat. Aber wenn auch der Co-Bundesvorsitzende das wiederholt, darf man vermuten, die AfD steht außerhalb des Konsens der Parteien, die eine Zusammenarbeit mit verfassungsfeindlichen Parteien ablehnen. Er hat in klassischer AfD-Marnier provoziert und relativiert. Einen Tag später die Zusammenarbeit mit der NPD abgelehnt.
Warum Herr Meuthen es dennoch ansprach, obwohl es aller Wahrscheinlichkeit keine NPD im Schweriner Landtag geben wird? Ein kurzer werbender Wink an NPD-Wähler, ein netter Aufhänger um die AfD in die Schlagzeilen zu bringen.
Dennoch hätte sich die Presse an die Kritik von Herrn Lindner (FDP) erinnern können, "nicht jeden Pubs eines AfD'lers zur Schlagzeile zu machen. Mangels NPD, aufgesogen von der AfD, ist das Gefasel von Herrn Meuthen, wie Herr Meuthen selber sagte, "eine Geisterdebatte".

Wie aber die AfD wirklich tickt, besingt Jennifer Rostock und belegt der Shitstorm und die Drohungen. Hier zeigt sich die AfD von der hässlichsten Seite. Selbst Harald Lesch's Kritik an den Aussagen zur Klimapolitik der AfD wurde mit sehr hässlichen Hassmails (sueddeutsche) (http://www.sueddeutsche.de/muenchen/erklaeren-statt-poebeln-formel-fuer-den-hass-1.3121504)
kommentiert.

"Das auf die AfD draufgehen" in Medien und von Bürgern ist die Antwort auf eine AfD die behauptet, wir sind das Volk.
Nein, die AfD ist völkisch und in weiten Teilen rechtsextrem. Aber nicht das Volk!

Heute haben um die 2500 Menschen in Berlin gegen Rassismus und AfD demonstriert.
Bei der Abschlussveranstaltung der AfD in Schwerin konnte die AfD nur 170 Menschen versammeln.[/QUOTE]

Danke das du Herrn Lindner noch einmal erwähnst.

Ich verstehe in dem Fall auch die FDP wirklich nicht. Sie hätte die besten Chancen gehabt die Wähler der momentan schwächelnden CDU zu holen, stattdessen beschränkt sie sich in MV nur auf eine Anti-AfD-Kampange im Wahlkampf.



Finde ich persönlich kontraproduktiv.

herrlehmann
04-09-2016, 01:14
[QUOTE=Dennis|Natascha;45146904]Danke das du Herrn Lindner noch einmal erwähnst.

Ich verstehe in dem Fall auch die FDP wirklich nicht. Sie hätte die besten Chancen gehabt die Wähler der momentan schwächelnden CDU zu holen, stattdessen beschränkt sie sich in MV nur auf eine Anti-AfD-Kampange im Wahlkampf.



Finde ich persönlich kontraproduktiv.[/QUOTE]

Ich verfolge den Wahlkampf in Mecklenburg-Vorpommern nicht, aber kannst Du die Aussage bzgl. FDP auch ohne PI-Link bestätigen?

Dennis|Natascha
04-09-2016, 01:29
[QUOTE=herrlehmann;45147033]Ich verfolge den Wahlkampf in Mecklenburg-Vorpommern nicht, aber kannst Du die Aussage bzgl. FDP auch ohne PI-Link bestätigen?[/QUOTE]



http://www.horizont.net/agenturen/nachrichten/Heimat-FDP-wirbt-in-Meck-Pomm-mit-Auslaenderangst-der-AfD-142290

https://www.facebook.com/JaSieKann/

herrlehmann
04-09-2016, 01:53
Stimmt, so ein Suding-Verschnitt. Dazu braucht es aber auch keinen FB-Link, den ich ebenfalls ignoriere. Egal, die Partei ist in Mecklenburg-Vorpommern irrelevant. Keine Ahnung, warum das jetzt auf einmal von Dir zum Thema gebracht wird.

Yatagan
04-09-2016, 03:05
Ich wähle die AfDPU weil sie mein Haar geschmeidiger machen will. :wub:

Ballack23
04-09-2016, 10:03
[QUOTE=Robert1965;45144658]Nicht Denkzettel wählen, bringt auch nichts. Da es in Deutschland (im Unterschied zur Schweiz) keine bundesweiten Volksentscheide gibt, sind Wahlen die einzige Möglichkeit zur Unmutsbekundung für den Normalbürger (auch wenn es bei Landtagswahlen eigentlich nicht um die Bundespolitik geht).[/QUOTE]

Auf Landesebene gibt es aber Volksentscheide. Die Afd in MV tritt dafür ein, das Quorum beim Volksentscheid abzuschaffen, wie es auch in Bayern, Sachsen und Hessen üblich ist. Die Anzahl der notwendigen Stimmen bei einem Volksbegehren sollen auch weiter gesenkt werden (da gibt es zwischen den Bundesländern große Unterschiede). Außerdem verfolgt die AfD eine Senkung der Sperrklausel von 5% auf 3%. Daneben soll es wie bei der Kommunalwahl auch bei der Landtagswahl möglich sein, mehrere Kandidaten der jeweiligen Parteilisten und nicht nur einen einzigen Wahlkreiskandidaten auszuwählen.

Das sind moderate Forderungen, die auch gut in der Opposition verfolgt werden können. Diese AfD-Positionen werden grundsätzlich auch von der Piratenpartei vertreten, aber die Piratenpartei hat in MV nicht einmal ein Grundsatzprogramm und kein aussagekräftiges Wahlprogramm (wohl aufgrund der geringen Mitgliederzahl). Die Grünen haben bzgl. "Bürgerbeteiligung" ähnliche, aber noch detailreichere Positionen (kommunale Bürgerbegehren, Rederecht für erfolgreiche Volksbegehren-Initiatoren im Landtag), wohl aus Erfahrung des letzten Volksentscheids und der SPD-CDU-Blockadehaltung. Diese Thematik "Bürgerbeteiligung" zeigt auch, warum es sehr sinnvoll ist, über Gesetzesvorlagen nach inhaltlichen Gesichtspunkten abzustimmen.

sirius
04-09-2016, 10:09
Normal müsste die AfD heute stärkste Partei werden. Sie war auch bei den letzten Landtagswahlen einige Prozente besser als in den Prognosen.

cue bid
04-09-2016, 10:10
noch denken alle, die spd wird mit sicherheit die stärkste kraft in mv. ich würde mir da nicht so ganz sicher sein. sehr viele afd-wähler bekennen sich in den umfragen nicht offen zu dem., was sie wirklich wählen werden. ein ergebnis umfragewert+min3% ist jederzeit drin. merkels willkommenskartell kann heute abend eine wirklich böse überraschung erleben

redglori
04-09-2016, 10:12
Heute ist zwar Mecklenburg dran, trotzdem:

Sonntagsfrage Bundestagswahl
03.09.2016 - Emnid

CDU/CSU 34%
SPD 23%
AfD 12%
Grüne 11%
Linke 9%
FDP 6%

sirius
04-09-2016, 10:14
[QUOTE=cue bid;45147413]noch denken alle, die spd wird mit sicherheit die stärkste kraft in mv. ich würde mir da nicht so ganz sicher sein. sehr viele afd-wähler bekennen sich in den umfragen nicht offen zu dem., was sie wirklich wählen werden. ein ergebnis umfragewert+min3% ist jederzeit drin. merkels willkommenskartell kann heute abend eine wirklich böse überraschung erleben[/QUOTE]
Wäre doch keine Überraschung. Aber zum Glück sind das alles ja keine Nazis, sondern nur besorgte Bürger, die einen Denkzettel verpassen wollen.:D

Willipruefer
04-09-2016, 10:18
Auf jeden Fall sind es Bürger. Und ob wir nun wollen, oder nicht, wir müssen es miteinander aushalten. So oder so.

caesar
04-09-2016, 10:41
[QUOTE=cue bid;45147413]noch denken alle, die spd wird mit sicherheit die stärkste kraft in mv. ich würde mir da nicht so ganz sicher sein. sehr viele afd-wähler bekennen sich in den umfragen nicht offen zu dem., was sie wirklich wählen werden. ein ergebnis umfragewert+min3% ist jederzeit drin. merkels willkommenskartell kann heute abend eine wirklich böse überraschung erleben[/QUOTE]

Wie der brexit gezeigt hat, können die umfragen täuschen.

es kann sein, dass viele sich "schämen" afd zu wählen und dies öffentlich nicht zugeben wollen.

es gab umfragen die sagten, dass 51 für den "remain" wären, schlussendlich waren es 51 für den "brexit".

mark49
04-09-2016, 10:48
Heiko Mass "will" Flüchtlinge zurück nach Griechenland abschieben. Bemerkenswert, dass er das am Tag der Wahl noch schnell durch das Radio verbreiten lässt. Dann kann man guten Gewissens doch noch CDU wählen. Nur schade, dass es eine dreiste erbärmliche Lüge ist. Naja, vielleicht "will" er es ja wirklich, nur er hat es nicht zu entscheiden ;)

Willipruefer
04-09-2016, 10:49
Hat der nicht ohnehin derzeit damit zu tun etwas Dreck von seinem Stecken zu entfernen?

Experte
04-09-2016, 10:53
[QUOTE=cue bid;45147413]noch denken alle, die spd wird mit sicherheit die stärkste kraft in mv. ich würde mir da nicht so ganz sicher sein. sehr viele afd-wähler bekennen sich in den umfragen nicht offen zu dem., was sie wirklich wählen werden. [/QUOTE]

Solche Effekte werden aber von den Meinungsforschungsinstituten irgendwann entsprechend berücksichtigt.

Mobbing Bert
04-09-2016, 10:53
[QUOTE=mark49;45147487]Heiko Mass "will" Flüchtlinge zurück nach Griechenland abschieben. Bemerkenswert, dass er das am Tag der Wahl noch schnell durch das Radio verbreiten lässt. Dann kann man guten Gewissens doch noch CDU wählen. Nur schade, dass es eine dreiste erbärmliche Lüge ist. Naja, vielleicht "will" er es ja wirklich, nur er hat es nicht zu entscheiden ;)[/QUOTE]

De Maiziere nicht der Heiko. Aber egal was die jetzt alles so vorhaben ist eh heisse Luft. Ausserdem völlig unlogisch weil Griechenland auch so aus allen Nähten platzt. Schön aber wie die CDU das Dublin Abkommen wiedergefunden haben.

Experte
04-09-2016, 11:02
[QUOTE=sirius;45147419]Aber zum Glück sind das alles ja keine Nazis, sondern nur besorgte Bürger, die einen Denkzettel verpassen wollen.:D[/QUOTE]

Genau diese Arroganz ist es, die die AfD so stark macht. Welche andere Möglichkeit hat ein Wähler denn, eine kritische Einstellung zur Flüchtlingspolitik zu äußern?
Daß es etwas bewirkt, die AfD zu wählen sieht man doch langsam, jetzt wo Gabriel versucht, die CDU rechts zu überholen und zumindest in Ansätzen von der Rosarote-Brille-Politik abzurücken.

cassy30
04-09-2016, 11:08
[QUOTE=Mobbing Bert;45147503]De Maiziere nicht der Heiko. Aber egal was die jetzt alles so vorhaben ist eh heisse Luft. Ausserdem völlig unlogisch weil Griechenland auch so aus allen Nähten platzt. Schön aber wie die CDU das Dublin Abkommen wiedergefunden haben.[/QUOTE]

:d:
griechenland?! :dada:
jetzt drehen sie vollends ab. als ob die griechen nicht genug um die ohren hätten.

Willipruefer
04-09-2016, 11:10
Und erneut wird Griechenland wieder im Stich gelassen und demnächst dann sicherlich auch wieder die Italiener.

cue bid
04-09-2016, 11:13
[QUOTE=mark49;45147487]Heiko Mass "will" Flüchtlinge zurück nach Griechenland abschieben. Bemerkenswert, dass er das am Tag der Wahl noch schnell durch das Radio verbreiten lässt. Dann kann man guten Gewissens doch noch CDU wählen. Nur schade, dass es eine dreiste erbärmliche Lüge ist. Naja, vielleicht "will" er es ja wirklich, nur er hat es nicht zu entscheiden ;)[/QUOTE]

merkel hat auch so eine sprechblase losgelassen um den wahlmichel in mv zu beeindrucken.
ein verbaler furz, von dem jeder weiß, daß es aus 1001 gründen nie ( in spürbaren dimensionen) wirklichkeit werden kann.

[QUOTE]Merkel schlägt neuen Ton an: "Jetzt ist das Wichtigste: Rückführung, Rückführung und nochmals Rückführung[/QUOTE]

Akku
04-09-2016, 11:14
Wenn es der AfD gelingt die lauten Krakeeler und Dünnbrettbohrer hinauszukomplementieren, sich vernünftig aufstellt und vor allem wenn es ihnen gelingen sollte "Fachpersonal" zu bekommen, dann sehe ich sie in zwei, drei Jahren als Koalitionspartner der CDU (dann ohne CSU).

Frei nach dem Mott: "Das Volk will Spiele? Dann gebt ihnen Spiele!"

Vor 30 Jahren hat jeder der die Grünen in der Regierungsverantwortung sah als Spinner gegolten - die Zeiten ändern sich, die Personen auch - vor allem das Wahlprogramm wird manchmal sehr schnell angepasst. Das kann unsere Frau Merkel besonders gut wie man schon gesehen hat. Die CDU hat viele Themen rechts der Mitte, also im eher konservativen Bereich, aufgegeben und die AfD hat sie sich geschnappt. Mit ihrem "wir auch" hat sie den Umweltbereich an sich gekrallt und sicherlich auch Brot-und-Butter-Parolen der SPD. Aber das ist ja ein Phänomen welches nicht nur in Deutschland zu sehen ist. Trotzdem sehe ich in einer AfD im 20%-Bereich keine Gefahr. Dazu sind die Deutschen in ihrer Gesamtheit doch viel zu vernünftig und außer ein paar Spinnern die es sowieso immer gibt, ist die Mehrheit nicht so verführbar wie es dargestellt wird.

mark49
04-09-2016, 11:15
[QUOTE=Mobbing Bert;45147503]De Maiziere nicht der Heiko. Aber egal was die jetzt alles so vorhaben ist eh heisse Luft.[/QUOTE]

Hmm, ich dachte sie hätten im Radio Maas gesagt. Egal. Letztlich gehen sie alle nach Juncker vor: Wenn es ernst wird, muss man lügen!

Saruman
04-09-2016, 11:19
Noch kein ARD Brennpunkt oder ZDF spezial? :crap:

Mobbing Bert
04-09-2016, 11:23
[QUOTE=cue bid;45147529]merkel hat auch so eine sprechblase losgelassen um den wahlmichel in mv zu beeindrücken.
ein verbaler furz, von dem jeder weiß, daß es aus 1001 gründen nie ( in spürbaren dimensionen) wirklichkeit werden kann.[/QUOTE]
Soweit ich weiß, ist das Ländersache und somit ist die Merkel wieder fein raus wenns mit der Rückführung hoch3 nicht so voran geht. Dann kann sie wieder ihre kannnichtsdafür Raute in die Kamera halten.

ManOfTomorrow
04-09-2016, 11:47
[QUOTE=cue bid;45147413]noch denken alle, die spd wird mit sicherheit die stärkste kraft in mv. ich würde mir da nicht so ganz sicher sein. sehr viele afd-wähler bekennen sich in den umfragen nicht offen zu dem., was sie wirklich wählen werden. ein ergebnis umfragewert+min3% ist jederzeit drin. merkels willkommenskartell kann heute abend eine wirklich böse überraschung erleben[/QUOTE]
Sehe ich ähnlich.

Die AfD hat bei den Landtagswahlen im März im Vergleich zu den letzten Umfragen vor der Wahl am Wahlabend nochmal mindestens 30% mehr Wähler gehabt als vorhergesagt ... das würde heute für ein Ergebnis im Bereich von 28-29 sprechen.

Dennis|Natascha
04-09-2016, 11:48
Die Wahlbörsen-Seite ist überlastet :(

Flunsch
04-09-2016, 11:55
Bei mir (Smartphone) geht's :)

Dennis|Natascha
04-09-2016, 12:00
http://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/liveticker-zur-landtagswahl-0424871309.html

Liveticker zur Wahl

*Blue*
04-09-2016, 12:03
[QUOTE=Experte;45147512]Genau diese Arroganz ist es, die die AfD so stark macht. Welche andere Möglichkeit hat ein Wähler denn, eine kritische Einstellung zur Flüchtlingspolitik zu äußern?
Daß es etwas bewirkt, die AfD zu wählen sieht man doch langsam, jetzt wo Gabriel versucht, die CDU rechts zu überholen und zumindest in Ansätzen von der Rosarote-Brille-Politik abzurücken.[/QUOTE]


da Uschi nach der letzten Wahl ALLE, die nicht AfD gewählt haben sofort zu "Pro-Flüchtlinge" vereinnahmt hat - gibt's seit dem wirklich kaum eine andere Wahl, wenn man da nicht wieder für Muttis-Willkommenspolitik vereinnahmt werden will. Also wenn einem das richtig wichtig ist.

ich denke, da hat Flinten-Uschi einen ziemlich großen Fehler gemacht, mit dieser sehr befremdlichen Rechnung und Interpretation der Wählermeinung.

Robert1965
04-09-2016, 12:08
[QUOTE=ManOfTomorrow;45147614]Sehe ich ähnlich.

Die AfD hat bei den Landtagswahlen im März im Vergleich zu den letzten Umfragen vor der Wahl am Wahlabend nochmal mindestens 30% mehr Wähler gehabt als vorhergesagt ... das würde heute für ein Ergebnis im Bereich von 28-29 sprechen.[/QUOTE]

Können sich die Meinungforscher erneut so eine Blamage leisten?
Ich hoffe in deren Interesse, dass sie dieses mal den Unsicherheitsfaktor in ihre Prophezeiungen einkalkuliert haben. Sie wollen doch auch vor künftigen Wahlen ernstgenommen werden.

Papaipo
04-09-2016, 12:11
[QUOTE=mark49;45147533]Hmm, ich dachte sie hätten im Radio Maas gesagt. Egal. Letztlich gehen sie alle nach Juncker vor: Wenn es ernst wird, muss man lügen![/QUOTE]

Zeigt ziemlich genau dein Vorgehen hier. Egal welcher Thread - reinkommen, Politiker beleidigen ohne eine genaue Ahnung zu haben, wohlfühlen. Mich wundert echt, dass man das hier so duldet, würde man Normalos so beleidigen, wie du hier menschenverachtend gegen alle Politiker wetterst, wäre man längst gesperrt...

bedefort
04-09-2016, 12:19
[QUOTE=Papaipo;45147692]Zeigt ziemlich genau dein Vorgehen hier. Egal welcher Thread - reinkommen, Politiker beleidigen ohne eine genaue Ahnung zu haben, wohlfühlen. Mich wundert echt, dass man das hier so duldet, würde man Normalos so beleidigen, wie du hier menschenverachtend gegen alle Politiker wetterst, wäre man längst gesperrt...[/QUOTE]

Mit dem Begriff "menschenverachtend" wird mittlerweile inflationär umgegangen.

Papaipo
04-09-2016, 12:34
[QUOTE=bedefort;45147715]Mit dem Begriff "menschenverachtend" wird mittlerweile inflationär umgegangen.[/QUOTE]

Du wirst ihn in keinem meiner bisherigen Beiträge finden. Inflationär wird hier nur pauschalisiert und versucht Dinge weniger schlimm erscheinen zu lassen...

Zurück zum Thema: Ich bin mal gespannt, wie die Wahlbeteiligung heute aussieht. Ich glaube sie sinkt weiter, was aber vor allem daran liegt, dass Menschen in der modernen Gesellschaft viele andere Wege der politischen Einflussnahme nutzen und ihnen die Wahl weniger wert ist.