PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Landtags-und Kommunalwahlen 2016


Werbung
';
'

Seiten : [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50

Dennis|Natascha
04-01-2016, 12:19
Dieses Jahr haben wir einige Wahlen.

06.03. Kommunalwahl in Hessen
13.03. Landtagswahl in Rheinland-Pfalz
13.03. Landtagswahl in Baden-Württemberg
13.03. Landtagswahl in Sachsen-Anhalt
04.09. Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern
11.09. Kommunalwahl in Niedersachsen
18.09. Abgeordnetenhauswahl in Berlin


Hier ein kurzer Artikel zu der Lage der Landtagswahlen im März.
[QUOTE]
Eigentlich hatten sie sich in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt ihre Wahlkämpfe anders vorgestellt. Wie immer sollte es vor allem um Bildung gehen, um Verkehrsprojekte, den Haushalt oder die Unfähigkeit der jeweils Regierenden. Doch dann kamen im letzten Jahr die Flüchtlinge –und mit ihnen die AfD.

Seitdem herrscht in den Wahlkampfzentralen der Parteien mehr Ungewissheit als sonst. Niemand kann derzeit sagen, wie sich die Flüchtlingskrise auf die Stimmung der Wähler bei den Urnengängen am 13. März auswirken wird. »Das wird womöglich bis zum Schluss offen bleiben«, prognostiziert ein erfahrener Wahlkampfmanager.
Beispiel Rheinland-Pfalz. SPD-Chef Sigmar Gabriel hat die Wahl dort zur »Mutter aller Schlachten« in diesem Jahr ausgerufen. Gilt es doch, den Ministerpräsidenten-Job von Malu Dreyer (SPD) zu verteidigen. Gelingt das nicht, wäre dies auch eine schwere Niederlage für den Vizekanzler. Derzeit sieht es laut Umfragen nach einem Sechs-Parteien-Parlament aus. CDU, SPD, Grüne, FDP, Linke, AfD. Die unsichere Lage wirbelt die eingeübte Koalitionsarithmetik kräftig durcheinander. Große Koalition? Schwarz-Grün? Was macht das linke Lager? Viele Regierungsvarianten sind denkbar. Nur die Chance, dass Rot-Grün und Malu Dreyer bestätigt werden, sinkt bei einem solchen Ausgang dramatisch. Denn derzeit ist in den Umfragen die Union mit Spitzenkandidatin Julia Klöckner stärkste Partei. Bei einer großen Koalition würde sie Ministerpräsidentin werden, nicht Dreyer. Sollte sich der Zustrom an Flüchtlingen bis März allerdings spürbar verringern, könnte dies der AfD den Wind wieder aus den Segeln nehmen. Auch liegen Linke und FDP nur bei knapp fünf Prozent. Scheitern also alle drei Kleinen, müssten die Karten noch einmal ganz neu und anders gemischt werden. Vielleicht dann doch wieder zugunsten Dreyers.

Die dominante Figur
Hingegen richten sich in Baden-Württemberg die Blicke vor allem auf ihn – auf den ersten grünen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann. Er ist die dominante Figur im Ländle. Schon jetzt ist klar: Reicht es bei der Landtagswahl nicht wieder für die Position des Landesvaters, will sich der 67-Jährige aus der Politik zurückziehen. Gegen seine Persönlichkeitswerte kommt keiner an. Kretschmanns Juniorpartner SPD mit dem blassen Nils Schmid an der Spitze schwächelt indes extrem. CDU, Grüne, SPD, FDP und AfD würden derzeit den Sprung ins Parlament schaffen. Die Union führt die Umfragen zwar an, doch da die AfD im Moment bei acht Prozent gehandelt wird, hätten weder Grün-Rot noch Schwarz-Gelb eine Mandatsmehrheit. Nur eine unionsgeführte schwarz-rote oder schwarz-grüne Koalition könnte dann regieren – mit CDU-Newcomer Guido Wolf an der Spitze. Auch hier ist alles offen.
Das gilt nicht minder für Sachsen-Anhalt. CDU-Ministerpräsident Reiner Haseloff führt eine schwarz-rote Koalition in Magdeburg. Vor wenigen Wochen versuchte er, sich von der Flüchtlingspolitik der Kanzlerin abzusetzen, um sich so zu profilieren. Inzwischen marschiert auch Haseloff wieder Seit’ an Seit’ mit Angela Merkel. In Sachsen-Anhalt sitzt der Union nicht nur die stärker werdende AfD im Nacken, sondern auch eine mögliche rot-rot-grüne Option. Vorbild ist Thüringen, wo mit Bodo Ramelow der erste linke Ministerpräsident mithilfe von SPD und Grünen regiert.
Derzeit stellen CDU und CSU nur noch fünf von 16 Ministerpräsidenten. Das könnte am 13. März mit viel Glück und dank der Kleinparteien auf sieben ansteigen. Oder aber auf vier Chefposten sinken – für eine Volkspartei blamabel. Für Angela Merkel sind diese drei Landtagswahlen alles andere als nebensächlich.[/QUOTE]

http://www.bo.de/nachrichten/nachrichten-regional/landtagswahlen-es-wird-extrem-spannend

Man darf gespannt sein :)

ManOfTomorrow
04-01-2016, 12:26
Die ersten Wahlen in Deutschland seit Beginn der Flüchtlingskrise - man darf in der Tat gespannt sein.

Dennis|Natascha
04-01-2016, 12:29
[QUOTE=ManOfTomorrow;44239289]Die ersten Wahlen in Deutschland seit Beginn der Flüchtlingskrise - man darf in der Tat gespannt sein.[/QUOTE] Bei mir im Ort wird sich nicht viel ändern :D Haben nur CDU, SPD und Grüne.

Für unseren Kreistag haben sich zusätzlch AfD und ALFA (Lucke-Partei) beworben.

*Blue*
04-01-2016, 20:42
wenn sich die Ereignisse von Köln jetzt bis zur Wahl in Stuttgart nochmal - auch nur annähernd wiederholen - vll zu Karneval - dann bekommt die AfD 20 %

ManOfTomorrow
05-01-2016, 08:27
[QUOTE=Blu3;44241006]wenn sich die Ereignisse von Köln jetzt bis zur Wahl in Stuttgart nochmal - auch nur annähernd wiederholen - vll zu Karneval - dann bekommt die AfD 20 %[/QUOTE]
Die Union würde sich freuen - dann gingen nämlich meistens nur Koalitionen mit der SPD, in denen die CDU im Regelfall den Regierungschef stellt. ;)

Premiere0815
05-01-2016, 19:15
Die SPD wird sich nicht lange bitten lassen. :ja:

Erspart die quälende Suche nach progressiven Mehrheiten, wie der eine von der SPD es neulich nannte. Name vergessen. Ist eh egal. Allle in einen Sack.

reddevil
05-01-2016, 20:07
Die Weinkönigin darf nicht in die Staatskanzlei! :zeter:

Premiere0815
05-01-2016, 20:16
Die Beliebtheit der amtierenden Ministerpräsidentin ist das einzige Pfund der SPD im Land. Ausgelaugt, keine Ideen, zu lange an der Macht. Ich sehe schon Plakate wie damals bei Heide Simonis. Keine Politik, aber jeden Tag nen anderen Hut.
Ich freu mich auf das direkte Duell.

reddevil
05-01-2016, 20:17
Die Weinkönigin hat aber auch keine Konzepte, doch eins nämlich billige Polemik. :D

Ausserdem ist die Landes-SPD trotz aller Skandale hier immer noch halbwegs seriös.

Premiere0815
05-01-2016, 20:25
Wenn die FDP noch rein kommt, gibt es vielleicht eine Möglichkeit der Ampel. Minimal. Aber die CDU wird wohl stärkste Partei, so viel kann die Julia nicht falsch machen.

reddevil
05-01-2016, 20:27
ich hoffe immer noch auf ein drei parteien parlament.
ampel hätte seinen reiz, schliesslich war rotgelb hier einst sehr erfolgreich....

Premiere0815
05-01-2016, 20:36
Ja, und Scharping und Co haben schon gewusst, warum man die Grünen nicht wollte.

Ich zähl mal eben. CDU, SPD (wahrscheinlich), GRÜ, FDP, LIN (hoffentlich) , AfD, wird knapp mit 3 Parteien.

reddevil
05-01-2016, 20:40
[QUOTE=Premiere0815;44245039]Ja, und Scharping und Co haben schon gewusst, warum man die Grünen nicht wollte.

Ich zähl mal eben. CDU, SPD (wahrscheinlich), GRÜ, FDP, LIN (hoffentlich) , AfD, wird knapp mit 3 Parteien.[/QUOTE]

naja, damals waren die rlp grünen hier auch noch reichlich unseriös :D

Dennis|Natascha
05-01-2016, 23:09
Was hast du den gegen die Klöckner?

reddevil
05-01-2016, 23:20
[QUOTE=Dennis|Natascha;44246011]Was hast du den gegen die Klöckner?[/QUOTE]

hab ich doch schon mal geschrieben :D

reine luftnummer, meckern kann jeder... ich beobachte die schon seit jahren, ist zugegeben die erste seit jahren in der landes cdu mit nem wahrnehmungslevel grösser als einem sagen wir mal dsds finalisten, aber mehr als blödes gelaber kommt bei der einfach nicht raus. ausserdem ist die rlp cdu auch nicht grade ein sympathischer landesverband. :q:

Dennis|Natascha
05-01-2016, 23:47
[QUOTE=reddevil;44246048]hab ich doch schon mal geschrieben :D

reine luftnummer, meckern kann jeder... ich beobachte die schon seit jahren, ist zugegeben die erste seit jahren in der landes cdu mit nem wahrnehmungslevel grösser als einem sagen wir mal dsds finalisten, aber mehr als blödes gelaber kommt bei der einfach nicht raus. ausserdem ist die rlp cdu auch nicht grade ein sympathischer landesverband. :q:[/QUOTE]
Ich find sie sexy :wub::wub::wub:

Ne. Spaß beiseite. Bin gespannt wie es ausgeht.

reddevil
06-01-2016, 00:05
[QUOTE=Dennis|Natascha;44246136]Ich find sie sexy :wub::wub::wub:

Ne. Spaß beiseite. Bin gespannt wie es ausgeht.[/QUOTE]

die dürfte sich über die kurt beck nachfolge mächtig geärgert haben. gegen lewentz und co wäre sie schon fast sicherer sieger gewesen. aber gegen the power malu? mal sehen ;)

Dennis|Natascha
06-01-2016, 00:08
Malu Dreyer wird das einzige Zugpferd sein. Ich glaub euere Regierung wird aber nicht von Frau Dreyer oder Frau Klöckner abhänging sein sondern davon wie sich FDP, Linke und AfD schlagen.

Wer sind da eigentlich die Spitzenkandidaten?

reddevil
06-01-2016, 00:12
kennt keiner. :zahn:

Premiere0815
06-01-2016, 18:49
In BW wird laut über eine Ampel (GRÜ-SPD-FDP) nachgedacht, also eine Ampel für Farbenblinde. Angeblich würde sich die FDP nicht verweigern.

Da würde ich jetzt mal nichts drauf wetten.

polenpaule
06-01-2016, 19:01
bis März wird das hoffentlich rechnerisch unmöglich sein, nachdem die SPD bei ca .15% angelangt sein wird

Premiere0815
06-01-2016, 19:15
Das ist machbar, Herr Nachbar. :ja:

polenpaule
06-01-2016, 19:29
allerdings müssten diese Stimmen dann an die Linken oder die AfD gehen, und das ist dann auch nicht so das wahre.... Teufelskreis

Premiere0815
06-01-2016, 19:48
Beide Volksparteien verlieren ihre Haftung, und haben nichts besseres zu tun, als sich gegenseitig die Schuld zu zu werfen. Zum regieren reicht es natürlich noch, die Pfründe müssen ja gewahrt werden. Oppermannsche Drüsen in Kombination mit Kauderwelscher Grippe, ganz schlechte Kombi für Deutschland.

Ich glaub, ich erlebe doch noch Wagenknecht als Ministerpräsidentin der 1. sozialistischen Republik Nord-Ost-West-Vorpommern. Dann gibt es Hummer für alle.

Dennis|Natascha
06-01-2016, 23:17
Bitte nicht die Wagenknecht!

Premiere0815
07-01-2016, 18:28
Umso schneller ist sie entzaubert. :ja:

reddevil
10-01-2016, 00:45
momentan muss man sich wohl eher gedanken machen das die afd nicht bei 35 % landet. :ko:

Dennis|Natascha
10-01-2016, 00:47
[QUOTE=reddevil;44262978]momentan muss man sich wohl eher gedanken machen das die afd nicht bei 35 % landet. :ko:[/QUOTE] Also das glaube ich nun nicht. Das wäre auch fatal. Aber wie kommst du drauf?

reddevil
10-01-2016, 00:53
[QUOTE=Dennis|Natascha;44262986]Also das glaube ich nun nicht. Das wäre auch fatal. Aber wie kommst du drauf?[/QUOTE]

naja guck dich mal so im thread drüben um....

ok vielleicht nicht grade ganz so viel. aber doch eine markante prozentzahl.

Dennis|Natascha
10-01-2016, 01:04
Ihr habt in RLP noch die NPD, ALFA und Republikaner aufem Wahlzettel. Die werden der AfD schon ein paar Stimmen ziehen.

ManOfTomorrow
14-01-2016, 21:31
Neue Umfragen (Post-Köln) sind da:

Landtagswahl Baden-Württemberg
CDU 35
Grüne 28
SPD 15
AfD 10
FDP 6
LINKE 3

Landtagswahl Rheinland-Pfalz
CDU 37
SPD 31
Grüne 9
AfD 8
FDP 5
Linke 5

Landtagswahl Sachsen-Anhalt
CDU 33
SPD 19
Linke 19
AfD 15
Grüne 5
FDP 3

http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/index.htm

Ergo: die SPD könnte sich Kopf-an-Kopf-Duelle mit der AfD liefern. ;)

Premiere0815
14-01-2016, 21:35
ROT-Grün holt in RP etwas auf, ist aber meilenweit von einer Mehrheit entfernt. Wie ich schon sagte, die Ministerpräsidentin hat einen Bonus, und der ist nicht von schlechten Eltern.

SPD in BW bei 15 Prozent, das ist doch sicher ein Schreibfehler. :undwech:

philu
14-01-2016, 21:40
Werden spannende Wahlen und wie schon vermutet SPD weiter abwärts und die AfD gewinnt deutlich dazu.

alonzo
14-01-2016, 21:49
[QUOTE=Premiere0815;44282990]ROT-Grün holt in RP etwas auf, ist aber meilenweit von einer Mehrheit entfernt. Wie ich schon sagte, die Ministerpräsidentin hat einen Bonus, und der ist nicht von schlechten Eltern.

SPD in BW bei 15 Prozent, das ist doch sicher ein Schreibfehler. :undwech:[/QUOTE]

dachte ich auch, 15 prozent kommen mir verdächtig viel vor.

Dennis|Natascha
14-01-2016, 23:47
Sieht nach nem Wechsel in RP und Bawü aus. Anhalt wird bleiben.

polenpaule
14-01-2016, 23:51
in BaWü kann die FDP ja springen und Kretschmann zum bleiben verhelfen, nach der Umfrage reicht es aus. Andernfalls wird es langweilig und es gibt 3 CDU/SPD Regierungen :sleep:

Dennis|Natascha
15-01-2016, 00:03
Wie steht denn die FDP dazu?

ManOfTomorrow
15-01-2016, 08:41
[QUOTE=polenpaule;44283634]in BaWü kann die FDP ja springen und Kretschmann zum bleiben verhelfen, nach der Umfrage reicht es aus. Andernfalls wird es langweilig und es gibt 3 CDU/SPD Regierungen :sleep:[/QUOTE]
Es wäre für die FDP zwar durchaus sinnvoll, um sich von der Union zu emanzipieren, aber so ganz glaube ich das noch nicht ...

GodicsGuru
15-01-2016, 09:18
[QUOTE=ManOfTomorrow;44284113]Es wäre für die FDP zwar durchaus sinnvoll, um sich von der Union zu emanzipieren, aber so ganz glaube ich das noch nicht ...[/QUOTE]

Nun, die FDP äussert sich auch noch skeptisch zur Ampel, ist sich aber schon darüber im Klaren, dass Grün-Rot-Gelb die einzige Alternative zu Schwarz-Rot darstellt.
Die SPD wird in BW diesmal "Königsmacher". Auch wenn Grün-Rot gut funktioniert hat, hat die Rolle als Juniorpartner die SPD noch weiter geschwächt. In den Sondierungsgesprächen nach der Wahl kann sie dann allerdings auftrumpfen. Wird interessant....

Interessant ist auch, dass die Mehrheit der CDU Anhänger sich lieber Kretschmann als Wolf als MP wünscht.

Premiere0815
15-01-2016, 17:55
Kretschmann macht einen guten Job, der CDU-Kandidat ist so cool und leidenschaftlich wie ein Eimer Farbe bei OBI, aber er bindet halt die Konservativen, für die Kretschmann (noch) nicht wählbar ist. Da bleibt für die SPD nix mehr über. Aber man wird sich die Pleite schon schön saufen.

Rheinlady
18-01-2016, 09:13
[QUOTE=Dennis|Natascha;44246176]Malu Dreyer wird das einzige Zugpferd sein. Ich glaub euere Regierung wird aber nicht von Frau Dreyer oder Frau Klöckner abhänging sein sondern davon wie sich FDP, Linke und AfD schlagen.

Wer sind da eigentlich die Spitzenkandidaten?[/QUOTE]

Malu Dreyer mag ich. Aber dass sie mit den Grünen regiert gefällt mir gar nicht. Die haben die (so dringend benötigte) Mittelrheinbrücke verhindert. :crap:

Dennis|Natascha
18-01-2016, 11:24
[QUOTE=Rheinlady;44304708]Malu Dreyer mag ich. Aber dass sie mit den Grünen regiert gefällt mir gar nicht. Die haben die (so dringend benötigte) Mittelrheinbrücke verhindert. :crap:[/QUOTE]

Das wird dann schwierig. Die SPD will grün und braucht auch grün zum regieren.

Achilles
18-01-2016, 11:41
Ist zwar schon ein paar Tage her, aber dennoch lesenswert

http://www.rheinneckarblog.de/02/wen-waehle-ich-und-wenn-ja-wie-viele/85372.html

[QUOTE]Die Landtagswahl wird spannend. Dr. Michael Wehner, Leiter der Außenstelle Freiburg der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg und Lehrbeauftragter am Seminar für wissenschaftliche Politik der Universität Freiburg, spielt einige Szenarien durch. Dabei stellt er fest: “Soviel Ungewissheit wie 2016 war also noch nie vor einer Landtagswahl.”[/QUOTE]

[QUOTE]Bedauerlicherweise steht ein Wahlergebnis trotz aller Unwägbarkeiten und Unvorhersehbarkeiten bereits fest. Die Nichtwähler werden leider zahlenmäßig wieder die Wahl gewinnen und die „größte Partei“ stellen. Sie werden aber im Parlament weder Stimme noch Einfluss haben.”[/QUOTE]

shacrie
18-01-2016, 12:10
[QUOTE=reddevil;44246048]hab ich doch schon mal geschrieben :D

reine luftnummer, meckern kann jeder... ich beobachte die schon seit jahren, ist zugegeben die erste seit jahren in der landes cdu mit nem wahrnehmungslevel grösser als einem sagen wir mal dsds finalisten, aber mehr als blödes gelaber kommt bei der einfach nicht raus. ausserdem ist die rlp cdu auch nicht grade ein sympathischer landesverband. :q:[/QUOTE]

dem kann ich nichts hinzufügen.

[QUOTE=Dennis|Natascha;44246176]Malu Dreyer wird das einzige Zugpferd sein. Ich glaub euere Regierung wird aber nicht von Frau Dreyer oder Frau Klöckner abhänging sein sondern davon wie sich FDP, Linke und AfD schlagen.

Wer sind da eigentlich die Spitzenkandidaten?[/QUOTE]

ich wohne im Rhein-Hunsrück-Kreis und hier haben die Grünen mit der SPD schlechte Karten. Allerdings will die CDU den gerade eröffneten Nationalpark wieder kippen sieht deshalb hier auch eher schlecht aus für sie. Viele haben sich die FDP näher angesehen, mal sehen was die versprechen im Wahlkampf.
Ich war ja immer grün und hatte auch schonmal kandidiert aber die sind meiner Meinung nach hier im Hunsrück Kreis nicht mehr wählbar.
Meine Vermutung ist eher eine große Koalition damit die AfD klein gehalten werden kann die wird zweistellig in den Landtag einziehen denke ich und andere in meinem Bekanntenkreis. Ich bin gespannt

Dennis|Natascha
18-01-2016, 12:51
Ich denke auch das in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg an den 10% kratzt bzw. sie überspringt. In Anhalt ist sie schon bei 15%

Achilles
18-01-2016, 13:03
[QUOTE=Dennis|Natascha;44305220]Ich denke auch das in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg an den 10% kratzt bzw. sie überspringt. In Anhalt ist sie schon bei 15%[/QUOTE]

Die Leserbriefe in unserem Käseblättle zeigen ganz deutlich, dass selbst hartgesottene CDUler umschwenken, aber wohin, ist oftmals die Frage .
Und hätten die Grünen den Kretschmann nicht, würde es nochmal anders aussehen.

Ich bin fest überzeugt, dass die AFD über die 10 % kommt, wenn auch keiner deutlich sagt, dass er sie wählen wird.

shacrie
18-01-2016, 14:59
wenn die den Höcke nicht hätten und etwas gemäßigter und seriöser wären hatten sie gute Chancen.

Rheinlady
19-01-2016, 15:27
[QUOTE=shacrie;44305554]wenn die den Höcke nicht hätten und etwas gemäßigter und seriöser wären hatten sie gute Chancen.[/QUOTE]

Das seh ich genauso. Der Höcke (durfte ihn mal bei Jauch "bewundern") hat echt den Schuss nicht gehört. Die Petry finde ich nicht schlecht.

Manitu
19-01-2016, 15:38
jeder partei hat vollhonks, aber wenn ich von denen meine wahlentscheidung abhängig machen würde, könnte ich nicht eine Partei wählen, sondern nur Personen.

Fio.F
19-01-2016, 15:48
[QUOTE=Rheinlady;44311914]Das seh ich genauso. Der Höcke (durfte ihn mal bei Jauch "bewundern") hat echt den Schuss nicht gehört. Die Petry finde ich nicht schlecht.[/QUOTE]


was glaubst Du wohl warum sich die Medienberichterstattung über die AfD so auf Höcke konzentriert ? Weil es das Bild über die AfD prägen soll.

2/3 aller Berichte werden mit Höcke (gerne mit der Symbolik des ausgestreckten Zeigefingers oder Arm in düsterer Kulisse) bebildert.

obwohl er nur Landessprecher der AfD in Thüringen ist.

Höcke bei Jauch war peinlich und schlimm. Der Eklat war aber von ihm beabsichtigt, weil Höcke so oder so in der Sendung unter die Räder kommen sollte. So funktionieren die ARD-Talkshows.

Nur zu gut erinnere ich mich an Anne Will und wie sie damals Bernd Lucke mit ihren "Entartung" - Einspielungen vorgeführt hat.

Achilles
19-01-2016, 18:00
[QUOTE=Manitu;44311955]jeder partei hat vollhonks, aber wenn ich von denen meine wahlentscheidung abhängig machen würde, könnte ich nicht eine Partei wählen, sondern nur Personen.[/QUOTE]

Viele machen es aber von den Personen abhängig.

Vergleich Kretschmann vs. Wolf :nixweiss:

Ryan
19-01-2016, 18:39
Umfrageknaller von INSA
Sonntagsfrage Bund 18.1.

CDU/CSU 32,5
SPD 22,5
AFD 12,5
LINKE 10
Grüne 9,5
FDP 6,5 :love:

Ryan
19-01-2016, 18:45
Baden-Württemberg (Infratest 14.1.16)

CDU 35
GRÜNE 28
SPD 15
AFD 10
FDP 6
-------
LINKE 3


Rheinland-Pfalz (Infratest 14.1.16)

CDU 37
SPD 31
GRÜNE 9
AFD 8
FDP 5
LINKE 5


Sachsen-Anhalt (FGW 16.1.16)

CDU 33
SPD 19
LINKE 19
AFD 15
GRÜNE 5
----------
FDP 3

philu
19-01-2016, 18:55
Der SWR schließt die AfD von TV-Debatten aus das dürfte noch für zusätzliche Stimmen bei denen sorgen.

Rheinlady
19-01-2016, 18:59
[QUOTE=philu;44312592]Der SWR schließt die AfD von TV-Debatten aus das dürfte noch für zusätzliche Stimmen bei denen sorgen.[/QUOTE]

Auf Druck der SPD und der Grünen. Die haben eine Scheiß-Angst vor der AfD.

http://meedia.de/2016/01/19/swr-gibt-druck-von-spd-und-gruene-nach-afd-darf-nicht-zur-elefantenrunde-kommen/

ManOfTomorrow
19-01-2016, 19:05
[QUOTE=philu;44312592]Der SWR schließt die AfD von TV-Debatten aus das dürfte noch für zusätzliche Stimmen bei denen sorgen.[/QUOTE]
Da zeigt sich der öffentlich-rechtliche Rundfunk mal wieder von seiner "besten" Seite ... peinlicher gehts nimmer.

Denke aber auch, dass es einen positiven Effekt für die AfD haben wird - die Entscheidung zementiert die gerne hervorgehobene "Opferrolle".

Mobbing Bert
19-01-2016, 20:00
Lasst sie doch ihren Welcome Refugees Bingo spielen :d: Wird bestimmt ne lustige Sendung, wenn die sich gegenseitig ihre Realitätsfremde Phrasen zuwerfen. :trippel:

Tintentapete
19-01-2016, 20:25
Wenn Merkel so weiter macht, wird die AFD in Sachsen noch zweitstärkste Partei und in BaWü Drittstärkste.

Loxagon
19-01-2016, 20:31
[QUOTE=Tintentapete;44313078]Wenn Merkel so weiter macht, wird die AFD in Sachsen noch zweitstärkste Partei und in BaWü Drittstärkste.[/QUOTE]

Und dann erhält der Film "Der Untergang" einen zweiten Teil

"Der Untergang 2 - Merkels Weg" :undwech:

Hinnack
19-01-2016, 20:49
3 Prozent müsste das normalerweise locker bringen.

Die sind so selten dumm. Und undemokratisch.

Man kann doch nicht ernsthaft glauben, dass irgendetwas besser wird, wenn man die Schönredner unter sich lässt, um alles hochzujubeln. Damit hat man vielleicht eine entspanntere, freundlichere Fernsehrunde. Aber der Graben zur Mitte der Gesellschaft und zur Realität wird doch immer größer und größer. Und es muss doch klar sein, dass sich das irendwann irgendwo entladen wird.

Man kann die deutsche Bevölkerung doch nicht ernsthaft für so bescheuert halten, dass sie das nicht merkt und versucht gegenzusteuern.

Die Stimmung im Land wird auch durch solche Aktionen mutwillig immer weiter vergiftet.

tanguy
19-01-2016, 21:51
:d:

Leider. :(

Dennis|Natascha
19-01-2016, 22:01
Man darf jetzt aber auch nicht nur auf die INSA-Umfrage gucken.

Durchschnittlich sieht es momentan so aus

CDU/CSU 36,4
SPD 23,3
AfD 10,3
GRÜNE 10
LINKE 9,2
FDP 5,2
Sonstige 5,7

Quelle:

http://pollytix.de/wahltrend

Premiere0815
19-01-2016, 22:55
[quote=Loxagon;44313107]Und dann erhält der Film "Der Untergang" einen zweiten Teil

"Der Untergang 2 - Merkels Weg" :undwech:[/quote]

Die Thalbach spielt die Merkel prima, und bitte zusätzlich Veronika Ferres als Bundespräsident Gauck.

Hinnack
19-01-2016, 23:45
Wer weiß, ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es bald tatsächlich mal so einen Film über den Aufstieg und Untergang von Frau Merkel gibt. Und die Thalbach wäre perfekt. Also die ganze Familie, das sind doch mehrere Generationen, nicht? Die können perfekt alles spielen von der unbekümmerten Jugend in der DDR über das Kohl'sche Mädchen bis zur mächtigen und am Ende gebrochenen Frau.

X²D²
20-01-2016, 00:00
Es wird einen Donnerschlag geben.

mark49
20-01-2016, 08:29
Heute morgen kam auf HR3 im Radio, dass die AfD bei einer Landtagswahl am nächsten Sonntag 12% bekäme. Die nächste Meldung - direkt im Anschluss - war, dass im letzten Jahr 21.000 Asylbewerber abgeschoben wurden. Nicht gemeldet wurde, dass 21.000 von 1.000.000 lediglich 2,1% sind.

mark49
20-01-2016, 08:34
Gestern haben sie im Radio übrigens über einen massiven Anstieg beim Verkauf frei erhältlicher Waffen wie z.B. Pfeffersprays berichtet. Der Innenminister weise jedoch darauf hin, dass Hessen sicher sei und man bei Gefahr die Polizei rufen solle.

Die nächste Meldung war, dass im Asylantenheim einer von seinen "Kollegen" abgestochen wurde. 30 Minuten später in der nächsten Nachrichtensendung wurde der Fall dann als Schlägerei mit einem Verletzten dargestellt.

mark49
20-01-2016, 08:43
[QUOTE=Hinnack;44315585]Wer weiß, ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es bald tatsächlich mal so einen Film über den Aufstieg und Untergang von Frau Merkel gibt. Und die Thalbach wäre perfekt. Also die ganze Familie, das sind doch mehrere Generationen, nicht? Die können perfekt alles spielen von der unbekümmerten Jugend in der DDR über das Kohl'sche Mädchen bis zur mächtigen und am Ende gebrochenen Frau.[/QUOTE]

Frau Merkel wird politisch die nächste Wahl nicht überleben. Das dürfte zweifelsfrei bereits jetzt schon festehen. Ich vermute auch, dass sie - wie schon ihre beiden Vorgänger - nach der Abwahl zur persona non grata werden wird. Mit anderen Worten, sie wird für ihre Politik der Massenträgheit und des Appeasements auf eine Stelle mit Neville Chamberlain gestellt werden. Ihr Nachfolger Gabriel, der im Internet liebevoll "Schweinchen Dick" genannt wird, dürfte dafür sorgen, dass die gesamte gleichgeschaltete öffentlich-rechtliche Medienmaschine Frau Merkel die Alleinschuld für die millionenfache Verletzung des Aufenthaltsgesetzes bzw. des Asylgesetzes und die damit verbundene Katastrophe für das deutsche Sozialsystem in die Schuhe schieben wird.

Im Übrigen sind Physik und Religion bekanntlich Gegensatzpaare. Es verwundert daher sehr stark, wie es eine Physikerin überhaupt an die Spitze einer christlichen Partei schaffen konnte.

*Blue*
20-01-2016, 08:48
hier kam gestern im Radio:

in den letzten 2 Wochen wurden in meiner Stadt bereits halb so viele Waffenscheine beantragt wie im gesamten Jahr 2015...

Selbstverteidigungskurse sind hier ohnehin alle bis auf weiteres ausgebucht.

dass "man bei Gefahr die Polizei rufen solle" - sehen wohl viel nicht mehr als so wirkungsvoll an...


wobei die Gesetzeslage echt schräg ist - und dringend geändert werden muss:

wenn mich jm begrabscht - und sich dann abwendet - dann darf ich dem nichtmal eine kleben. ich darf gar nichts. und das begrabschen selbst ist auch nicht direkt strafbar.

also ein juristischer Freibrief, für alle Grabscher - es ist echt ohne Worte.

leider wird das gar nicht thematisiert -dass sich hier juristisch ganz schnell was ändern muss, auch was das Selbsthilferecht angeht.

mark49
20-01-2016, 08:58
[QUOTE=Blu3;44316547]das "man bei Gefahr die Polizei rufen solle" - sehen wohl viel nicht mehr als so wirkungsvoll an....[/QUOTE]

Natürlich ist das sinnlos, denn Polizisten sind auch nur Menschen und garantiert nicht lebensmüde. Die lassen sich so viel Zeit wie nötig und kommen regelmäßig zu spät, um die Täter gerade nicht mehr anzutreffen. Das ist auch eine Form von Eskalationsvermeidung ;)

Fio.F
20-01-2016, 09:36
[QUOTE=mark49;44316500]Heute morgen kam auf HR3 im Radio, dass die AfD bei einer Landtagswahl am nächsten Sonntag 12% bekäme. Die nächste Meldung - direkt im Anschluss - war, dass im letzten Jahr 21.000 Asylbewerber abgeschoben wurden. Nicht gemeldet wurde, dass 21.000 von 1.000.000 lediglich 2,1% sind.[/QUOTE]


http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/hessen.htm


Nicht gemeldet wurde, dass 21.000 von 1.000.000 lediglich 2,1% sind.



und dass derzeit niemand garatieren kann, dass die Abgeschobenen nicht wieder einreisen.
Interessant wäre noch eine Statistik über die gewährten Ausreisevergütungen.


übrigens an diesem Beispiel sieht man noch welche Möglichkeiten der Manipulation es im Rundfunk gibt, ohne dass "gelogen" wird:
Durch die Platzierung von Meldungen.
Dadurch werden vorangegangene Meldungen in ein anderes Licht gerückt.
Mir ist z.B. aufgefallen, dass nach einer Meldung zur AfD eine Schreckensmeldung wie z.B. von einem Anschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft verlesen wurde.

Anderes Beispiel: Textaussage und Bild stimmen nicht überein. Im Text: "Rechte" demonstrieren, im Bild Gegendemonstranten durchbrechen Barrieren und gehen auf Polizei los.

mark49
20-01-2016, 09:47
Gerade im HR3 ist die politische Beeinflussung mehr als nur deutlich. Es wird häufig bei Bürgermeisterwahlen auf "CDU-Politiker" hingewiesen, während bei Gegenkandidaten keine Partei genannt wird. Bei belanglosen Themen wird Ministerpräsident Bouvier erwähnt, der dazu irgendwas belangloses gesagt haben soll. Auch in den Tagesthemen kommt diese Einfärbung deutlich zum Tragen, insbesondere bei der Gewichtung.

Anfänglich wurde auf HR3 Stimmung für Flüchtlinge gemacht. Es wurden Termine für Willkommensfeiern bekannt gegeben, es wurden freiwillige Helfer gesucht. Es kamen Interviews mit Leuten, die aus Eigeninitivative irgendwas gemacht haben. Kritiker wurden von Moderatoren - quasi als private Meinungsäußerung - zu Dummköpfen erklärt. Das ganze hatte ein Ausmaß, das mich an die Propaganda im 3. Reich erinnert hat. Es war so auffällig und wiederholte sich jeden Tag, dass man es fast nicht mehr hören konnte.

Seit den Vorfällen an Sylvester hat sich das Bild schlagartig geändert. Kein Wort mehr von Flüchtlingen, die nachts(!) an Bahnhöfen ankommen. Kein Wort mehr von Willkommensfeiern. Das Thema wird komplett totgeschwiegen, als ob kein einziger Flüchtling mehr in Deutschland ankäme. Wir wissen aber, dass das die illegale Masseneinwanderung umgebremst weitergeht und pro Tag 3000 neue Flüchtlinge kommen. Beim HR3 gibt es dazu eine komplette Nachrichtensprerre. Bei Ebola war das übrigens ähnlich. Erst Panikmache vor der nächsten Pandemie im 30-Minuten-Takt, dann völlige Nachrichtensperre, obwohl das Sterben in Afrika noch monatelang weiterging.

Man kann heutzutage von öffentlich-rechtlichen Nachrichten keine ausgewogene oder gar neutrale Berichterstattung mehr erwarten. Wahrscheinlich muss man die Neue Züricher Zeitung lesen, um einigermaßen objektive Nachrichten zu bekommen. Es ist wirklich schade, dass das Niveau so weit abgesunken ist und Medien zur Meinungsmache der Landesregierung missbraucht werden. Man fragt sich, wo eigentlich unsere so sehr gefeierten Werte geblieben sind. Was ist aus der Weltvorzeigedemokratie Nr. 1 Bundesrepublik Deutschland geworden?

Rheinlady
20-01-2016, 10:14
[QUOTE=Hinnack;44313187]3 Prozent müsste das normalerweise locker bringen.

Die sind so selten dumm. Und undemokratisch.

Man kann doch nicht ernsthaft glauben, dass irgendetwas besser wird, wenn man die Schönredner unter sich lässt, um alles hochzujubeln. Damit hat man vielleicht eine entspanntere, freundlichere Fernsehrunde. Aber der Graben zur Mitte der Gesellschaft und zur Realität wird doch immer größer und größer. Und es muss doch klar sein, dass sich das irendwann irgendwo entladen wird.

Man kann die deutsche Bevölkerung doch nicht ernsthaft für so bescheuert halten, dass sie das nicht merkt und versucht gegenzusteuern.

Die Stimmung im Land wird auch durch solche Aktionen mutwillig immer weiter vergiftet.[/QUOTE]

Doch, die halten die Bevölkerung für so bescheuert und ich habe langsam die Befürchtung, die ist auch in großen Teilen so bescheuert und vor allem leicht zu beeinflussen. Das hat man doch über Monate gesehen. Die Medien haben da ganze Arbeit geleistet. Erst nach Silvester hat die Presse so nach und nach mit der Wahrheit rausgerückt. Vorher hat man die diversen Vorkommnisse mit Asylbewerbern doch nur auf sogenannten "rechten" Seiten gefunden und Menschen, die darauf hingewiesen haben, wurden als "Nazis" und "besorgte Bürger" verunglimpft. Das Volk sollte doch dumm gehalten werden, damit nur ja die Willkommenskultur nicht in Frage gestellt und die Stimmung im Land nicht kippt. Und wie du auch hier im Forum siehst, hat das bei vielen doch geklappt und funktioniert noch immer.

mark49
20-01-2016, 10:15
[QUOTE=Fio.F;44316640]Mir ist z.B. aufgefallen, dass nach einer Meldung zur AfD eine Schreckensmeldung wie z.B. von einem Anschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft verlesen wurde [/QUOTE]

Das ist auch so ein neuer Trend. Man will die AfD auf eine Stufe mit der NPD stellen. Diesbezüglich wurde bereits von Landesverfassungsschutzämtern die "Beobachtung" angekündigt. Das heißt in der Praxis, dass V-Leute eingeschleust werden, die auf Veranstaltungen rechtsradikale Parolen brüllen, um so die entsprechenden tatsächlichen Anknüpfungspunkte für weitere Maßnahmen zu liefern.

Die AfD ist eine Gefahr für den Allparteienkonsens in Deutschland, den wir seit Jahren beobachten können. Vor der Wahl wird über Gegensätze gestritten, nach der Wahl wird koaliert. Dass sich der Bürger dabei verarscht vorkommt, muss in Berlin endlich zur Kenntnis genommen werden und die AfD leistet genau das. Ob sie auch in der Lage ist, mehr zu leisten, darüber kann man nur spekulieren.

Europarechtlich ist die Bundesrepublik Deutschland zu "unionstreuem Verhalten" verpflichtet. Allein aus diesem Grunde lassen sich die Forderungen der AfD nicht durchsetzen. Das muss man einfach zur Kenntnis nehmen.

shacrie
20-01-2016, 10:55
[QUOTE=mark49;44316566]Natürlich ist das sinnlos, denn Polizisten sind auch nur Menschen und garantiert nicht lebensmüde. Die lassen sich so viel Zeit wie nötig und kommen regelmäßig zu spät, um die Täter gerade nicht mehr anzutreffen. Das ist auch eine Form von Eskalationsvermeidung ;)[/QUOTE]

warum sollen sie auch irgendjemand noch festnehmen?:nixweiss:Die Richter lassen sie wieder laufen und der Kreislauf beginnt von Neuem.
Wenn sich da nichts ändert dann weiss ich auch nicht weiter. Das war doch schon immer so auch mit deutschen Kriminellen.:nixweiss:
Übrigens ist meine Tochter Polizisten (Streifenhörnchen) und ich mache mir oft um sie Sorgen:(

Dennis|Natascha
20-01-2016, 10:56
Zu den Umfrageergebnissen in Hessen hab ich auch einen Link.

http://hessenschau.de/politik/hessentrend-sieht-schwarz-gruen-ohne-mehrheit---afd-bei-12-prozent,hessentrend-mit-sonntagsfrage-januar-2016-100.html


Zum Glück haben wir am 06. März nur Kommunalwahlen.

Man merkt aber deutlich das die Stimmung in Hessen am kippen ist.

Neben den Piraten, AfD und der ALFA treten überdurchschnittlich viele Listen von Bürgergemeinschaften auf. Für unseren Kreistag kandidieren 11 Listen.

CDU
SPD
Grüne
LINKE
FDP
AfD
Piraten
ALFA
2x Bürgerliste (Freie Wähler)
1x Liste ausländischer Mitbürger

Fio.F
20-01-2016, 11:08
[QUOTE=Rheinlady;44316739]Doch, die halten die Bevölkerung für so bescheuert und ich habe langsam die Befürchtung, die ist auch in großen Teilen so bescheuert und vor allem leicht zu beeinflussen. Das hat man doch über Monate gesehen. Die Medien haben da ganze Arbeit geleistet. [/QUOTE]


Mein Bruder (im Beruf sehr stark eingespannt, Familienvater, in der Freizeit ständig auf Achse) z.B. schaut nur Tagesschau. Daher bezieht er sein Weltbild. Für Zeitungen hat er keine Zeit und keine Lust. Ich vermute von der Sorte gibt es Viele.

Dennis|Natascha
20-01-2016, 11:10
Viele konsumieren auch nur die Bild-Zeitung. Leider

*Blue*
20-01-2016, 12:15
[QUOTE=Rheinlady;44316739]Doch, die halten die Bevölkerung für so bescheuert und ich habe langsam die Befürchtung, die ist auch in großen Teilen so bescheuert und vor allem leicht zu beeinflussen. Das hat man doch über Monate gesehen. Die Medien haben da ganze Arbeit geleistet. Erst nach Silvester hat die Presse so nach und nach mit der Wahrheit rausgerückt. Vorher hat man die diversen Vorkommnisse mit Asylbewerbern doch nur auf sogenannten "rechten" Seiten gefunden und Menschen, die darauf hingewiesen haben, wurden als "Nazis" und "besorgte Bürger" verunglimpft. Das Volk sollte doch dumm gehalten werden, damit nur ja die Willkommenskultur nicht in Frage gestellt und die Stimmung im Land nicht kippt. Und wie du auch hier im Forum siehst, hat das bei vielen doch geklappt und funktioniert noch immer.[/QUOTE]

also im Radio und vor allem im TV - wird Silvester immer noch komplett runtergespielt -
ist meine Meinung

denn es wird ständig überall nur von "Köln" berichtet.

noch in keinem tv-bericht sagte jm: in der Silvesternacht waren bundesweit ca. 10 000 - 15 000 Männer aus Nordafrika/Arabien randalierend unterwegs und haben dabei ca. 3000 Frauen terrorisiert und beklaut.

SO schauen die Zahlen nämlich aus, wenn man alle Aktionen zusammenzählt.

aber selbst in der Zeitung steht das SO nirgends. muss man alle Artikel einzeln durchgehen und zählen.

Fio.F
20-01-2016, 12:57
SPD laut INSA in Baden-Württemberg nur noch bei 13 %

http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/baden-wuerttemberg.htm

Tintentapete
20-01-2016, 13:07
Immer noch 13% zuviel :D
Wobei ,die Grünen bei 29%?? Da gehören doch 20 % dem Kretschmann,oder?
Sprich, wechselt der zur AFD, hätten die 31,5%, zu den Linken 23% :D
Während bei den 35% für die CDU maximal 1 % dem Wolf (so heisst doch deren Spitzenkandidat,oder?) zuzuschreiben ist.

ÄnnyKey
20-01-2016, 13:16
[QUOTE=Blu3;44317076]also im Radio und vor allem im TV - wird Silvester immer noch komplett runtergespielt -
ist meine Meinung

denn es wird ständig überall nur von "Köln" berichtet.

noch in keinem tv-bericht sagte jm: in der Silvesternacht waren bundesweit ca. 10 000 - 15 000 Männer aus Nordafrika/Arabien randalierend unterwegs und haben dabei ca. 3000 Frauen terrorisiert und beklaut.

SO schauen die Zahlen nämlich aus, wenn man alle Aktionen zusammenzählt.

aber selbst in der Zeitung steht das SO nirgends. muss man alle Artikel einzeln durchgehen und zählen.[/QUOTE]

:d:

Stimmt total. Das fällt mir schon die ganze Zeit auf. Die ersten Tage nach "Köln" wurde auch über andere bundesweite Vorfälle berichtet. Seither nie wieder. Es gibt nur "Köln". Die Medien (und Politiker)machen grad so weiter wie gehabt. Mal liest man so, mal liest man so. An Zurückhaltung nicht zu übertreffen ist ja der Spiegel. Das ist schon hahnebüchend. Da kommt gar nix!

Vor 2 Tagen war ne kleine Meldung bei uns in der Zeitung, dass eine Frau im Flüchtlingsheim erstochen wurde. Jetzt wartete ich eigentlich auf weitere Aufkärungsinfos. Aber - nichts. Nichts.



hab doch grad im Internet was zu dem Fall gefunden... In Wiesbaden
was ich aber damit sagen will ist, dass in unserer Zeitung hier nichts mehr darüber kommt. Das ist eh ein ganz treues Merkelblättle!

Es geht weiter wie gehabt und nichts wird sich ändern. Doch es wird sich was ändern und zwar dramatisch. Leider.

Premiere0815
20-01-2016, 20:43
13 Prozent. :rotfl:

mp234
20-01-2016, 22:08
Damit Grün-Rot und Schwarz-Gelb fast gleichauf.

Tintentapete
20-01-2016, 22:17
Aber beide haben nichts davon :nixweiss:

Dennis|Natascha
20-01-2016, 23:46
[QUOTE=Premiere0815;44319175]13 Prozent. :rotfl:[/QUOTE]


Das ist doch nur noch peinlich!!!

alonzo
20-01-2016, 23:49
[QUOTE=Dennis|Natascha;44321607]Das ist doch nur noch peinlich!!![/QUOTE]

wieso, das ergebnis ist doch immer noch zweistellig.

Dennis|Natascha
21-01-2016, 00:06
Finds dennoch ne Schande was aus der SPD geworden ist.

alonzo
21-01-2016, 00:21
[QUOTE=Dennis|Natascha;44321671]Finds dennoch ne Schande was aus der SPD geworden ist.[/QUOTE]

da hast du recht, allerding ist das selbstgewähltes schicksal. wenn eine partei nicht mehr politik für ihre kernwählerschaft macht, im gegenteil sogar konträre politik betreibt, dann laufen ihr eben diese wähler davon.
aber vielleicht ist es nur eine frage der perspektive und die spd gefällt sich in der rolle des königsmachers in bw. :D

Dennis|Natascha
21-01-2016, 00:24
Wer soll bei den Umfrage-Ergebnissen den in Bawü regieren????


Da klappt ja nur die große Koalition und das auch nur ganz knapp.

alonzo
21-01-2016, 00:32
[QUOTE=Dennis|Natascha;44321727]Wer soll bei den Umfrage-Ergebnissen den in Bawü regieren????


Da klappt ja nur die große Koalition und das auch nur ganz knapp.[/QUOTE]

schwarz-grün wäre zumindest möglich. kretschmann wäre auch für viele cduler als ministerpräsident akzeptabel, allerdings wird wolf wohl selbst den posten wollen, da die cdu stärkste kraft sein wird.

schwarz-rot-gelb (die merkel halsketten koalition) ginge auch, halte ich sogar für relativ realistisch. die spd begnügt sich ganz gerne als genügsamer juniorparter und hat sowohl im land als auch im bund erfahrung damit und die fdp ist sowieso schon froh, wenn sie in einem landtag ist und auch noch regieren darf.

für grün-rot-gelb könnte es knapp werden. wenn die spd noch weiter abstürzt, müsste dann die fdp genügend stimmen sammlen. na das kann ja was werden.:D

Dennis|Natascha
21-01-2016, 00:35
Denke auch das es darauf hinauflaufen wird. Bei Lanz war vorhin auch der Nils Schmidt von der BaWü-SPD.

Glanzlos und ohne Ausstahlung.

Irgendwie fehlt der SPD der richtige Mann der Kompetenz ausstrahlt.

Kennst du das Hassknecht-Video über die SPD. Das trifft es gut auf den Punkt.

alonzo
21-01-2016, 00:47
[QUOTE=Dennis|Natascha;44321745]Denke auch das es darauf hinauflaufen wird. Bei Lanz war vorhin auch der Nils Schmidt von der BaWü-SPD.

Glanzlos und ohne Ausstahlung.

Irgendwie fehlt der SPD der richtige Mann der Kompetenz ausstrahlt.

Kennst du das Hassknecht-Video über die SPD. Das trifft es gut auf den Punkt.[/QUOTE]

nee, das video kenne ich nicht, werde ich mir mal bei gelegenheit anschauen.

es ist allerdings richtig, dass die spd auch ein personelles problem hat. in bw sowieso, da wirkt schmidt zwar nicht unsympathisch, aber immer ein wenig wie der lehrling neben dem meister kretschmann.
aber auch im bund ist es problematisch. wenn man bedenkt, welche persönlichkeiten allein in der spd der brd gewesen sind und welche leute da heute in der spitze der partei und den landesregierungen sind, ist es nur zum schämen.

Dennis|Natascha
21-01-2016, 00:53
https://www.youtube.com/watch?v=y--pHRtCJ3w

Ohne Worte :)

Fio.F
21-01-2016, 07:51
neueste Umfrage aus Hamburg: Starke Verluste für die SPD,

AfD 1 Prozent hinter der CDU.

http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/hamburg.htm

Fio.F
21-01-2016, 08:12
[QUOTE=Dennis|Natascha;44321745]Denke auch das es darauf hinauflaufen wird. Bei Lanz war vorhin auch der Nils Schmidt von der BaWü-SPD.

Glanzlos und ohne Ausstahlung.

[/QUOTE]

hab's mir eben angeschaut.
Aber seine Wahlkampfsprüchchen hat er schön auswendig gelernt. Immerhin :D
und eine Menge Halbwahrheiten verbreitet :kater:

Wolf war da, Schmid, heute kommt Henkel (da weiß man auch was kommen wird. Lanz wird ihm die Bälle zuspielen)

war Kretschmann schon ?
Die Frage: wird Meuthen irgendwann eingeladen ?

Fio.F
21-01-2016, 10:15
und wieder BaWü

diesmal Forschungsgruppe Wahlen.
Sieht ähnlich aus wie bei INSA oder Infratest:

http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/baden-wuerttemberg.htm

ManOfTomorrow
21-01-2016, 10:52
Gemäß der INSA-Umfrage ist die SPD in BaWü also noch 1,5% vor der AfD, was innerhalb der Fehlertoleranz liegen dürfte. :zahn:

Dennis|Natascha
21-01-2016, 10:55
[QUOTE=Fio.F;44322431]und wieder BaWü

diesmal Forschungsgruppe Wahlen.
Sieht ähnlich aus wie bei INSA oder Infratest:

http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/baden-wuerttemberg.htm[/QUOTE]

Die Ampel wird immer wahrscheinlicher.

Achilles
21-01-2016, 11:12
[QUOTE=Dennis|Natascha;44322546]Die Ampel wird immer wahrscheinlicher.[/QUOTE]

Bist Du Dir ganz sicher, dass keiner mit der Afd "zusammensein" will.

Nach der Wahl .