PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Archäologie Uckermark - Deutschlands bisher ältestes Gräberfeld


Werbung

Wunderbar
11-02-2016, 00:30
Das Landesdenkmalamt Brandenburg hat am vergangenen Freitag bekannt gegeben, dass am bereits bekannten Bestattungsplatz bei Groß Fredenwalde ein neues Gräberfeld entdeckt wurde, dessen Alter auf 8400 Jahre datiert wird.
Damit wäre es die älteste Bestattung in Deutschland, die bisher nachgewiesen wurde.
rbb: Vermutlich Überreste der Ureinwohner Mitteleuropas gefunden (https://www.rbb-online.de/panorama/beitrag/2016/02/vermutlich-ueberreste-der-ureinwohner-mitteleuropas-gefunden.html)

Schon in den letzten Jahren wurden in der Uckermark bedeutende Funde aus der Mittelsteinzeit gemacht. Ich denke da wird auch noch einiges zum Vorschein kommen :trippel:

Little_Ally
11-02-2016, 17:48
Wow! Das ist spannend. :d: Mal sehen, was sie dort noch alles finden.

Nightwish
11-02-2016, 19:14
Ich finde sowas auch total spannend.

Als wir in der Schule über Homer und die Ilias sprachen, fand ich das total spannend und bin in der Bibliothek beim stöbern über ein Buch von Schliemann über seine Suche nach Troja gestolpert und seitdem interessiere ich mich für Archäologie. :)

X²D²
11-02-2016, 20:01
Kann man den Thread nicht umändern in z.B.: Themen aus Technik, Biologie, Raumfahrt, Archäologie und Geschichte

Ich weiß ja, dass das hier jetzt nicht rein passt, aber diese unglaubliche Story mit Grusel- aber auch Liebesfaktor ist es wohl allemal wert zu posten:
http://www.welt.de/geschichte/article151959514/Die-blutige-Rache-der-untoten-Koenigin-von-Portugal.html

Diese Story hat mich zutiefst berührt und gleichzeitig entsetzt.

Wunderbar
11-02-2016, 20:37
[QUOTE=X²D²;44426535]Kann man den Thread nicht umändern in z.B.: Themen aus Technik, Biologie, Raumfahrt, Archäologie und Geschichte

Ich weiß ja, dass das hier jetzt nicht rein passt, aber diese unglaubliche Story mit Grusel- aber auch Liebesfaktor ist es wohl allemal wert zu posten:
http://www.welt.de/geschichte/article151959514/Die-blutige-Rache-der-untoten-Koenigin-von-Portugal.html

Diese Story hat mich zutiefst berührt und gleichzeitig entsetzt.[/QUOTE]

Ja, dein Artikel ist auch absolut postenswert, finde ich :)

Aber dann mach doch einfach einen extra Thread dafür auf :)

Das Team wird schon zusammenfassen in einen Sammelthread, wenn ihnen die Einzelthreads zu viel werden denke ich. Im Moment ist ja noch viel Platz hier im neuen Sub :)

Wunderbar
11-02-2016, 20:48
[QUOTE=Nightwish;44426240]Ich finde sowas auch total spannend.

Als wir in der Schule über Homer und die Ilias sprachen, fand ich das total spannend und bin in der Bibliothek beim stöbern über ein Buch von Schliemann über seine Suche nach Troja gestolpert und seitdem interessiere ich mich für Archäologie. :)[/QUOTE]

Was ich persönlich extrem spannend finde ist, dass es auch bei uns (also in D, Mitteleuropa) genug uralte Geschichte gibt und nicht nur im Land von Homer etc.

Dieses Gräberfeld ist, wenn die Datierung stimmt, vor 6000 v. Chr. angelegt worden. (Nur so zum Vergleich, der trojanische Krieg fand (falls wirklich) um 1300 v. Chr. statt. Die heute sichtbare Baustrukutor von Stonehenge stammt vermutlich von ca. 3000 v.Chr. Die Himmelsscheibe von Nebra wird auf ca. 2000 v.Chr. datiert)
In der Zeit der entdeckten mittelsteinzeitlichen Gräber in der Uckermark begannen sich die Menschen zu entwickeln in ihrer Lebensform. Der Umbruch von Jägern und Sammlern zu Ackerbau und Viehzucht. Das bedeutet, die Menschen ließen sich irgendwo dauerhaft nieder und begannen bewusst, sich auf die Jahreszeiten einzulassen.
Was nach der Meinung von vielen Experten dazu führte, dass die Menschen auch dauerhafte Bauwerke bauten (aus Stein) usw.

Das war nur eine laienhafte Zusammenfassung von mir auf die Schnelle. Ich würde mich freuen, wenn daraus eine schöne Diskussion, ein schöner Austausch entstehen würde :)

X²D²
11-02-2016, 20:56
Na ja, im Moment weiß woh niemand ganz genau, wie er was wo posten soll und deswegen habe ich mich erstmal entschieden diesen Artikel hier zu posten, Wunderbar. Er ist ja schon äußerst geschichtslastig und obwohl er sehr interessant ist, weiß ich nicht, ob ein gesonderter Thread dafür notwendig ist. Ich habe nicht die geringste Ahnung, wie man, nach dem Rälaunsch, hier agieren soll. Hier herrscht Umbruchstimmung und so richtig sehe ich da noch nicht durch.

BTW: Freut mich, dass der Artikel dir gefällt.

Wunderbar
11-02-2016, 21:04
[QUOTE=X²D²;44426910]Na ja, im Moment weiß woh niemand ganz genau, wie er was wo posten soll und deswegen habe ich mich erstmal entschieden diesen Artikel hier zu posten, Wunderbar. Er ist ja schon äußerst geschichtslastig und obwohl er sehr interessant ist, weiß ich nicht, ob ein gesonderter Thread dafür notwendig ist. Ich habe nicht die geringste Ahnung, wie man, nach dem Rälaunsch, hier agieren soll. Hier herrscht Umbruchstimmung und so richtig sehe ich da noch nicht durch.

BTW: Freut mich, dass der Artikel dir gefällt.[/QUOTE]

Ganz gelesen habe ich ihn noch nicht. nur angelesen :) Hole ich morgen nach.
Aber bitte, mach doch wirklich für diese spannende Geschichte aus dem 14. Jhd. einen extra Thread auf, damit er in meinem Steinzeitgequassel nicht untergeht :)

Keine Angst, es gibt auch genug, was ich zu deinem Artikel schreiben möchte. Aber da wir jetzt dieses tolle neue Subforum haben, fände ich es schade, wenn wir so unterschiedliche Epochen in einen Thread verwursten.

Nightwish
11-02-2016, 21:22
[QUOTE=Wunderbar;44426865]Was ich persönlich extrem spannend finde ist, dass es auch bei uns (also in D, Mitteleuropa) genug uralte Geschichte gibt und nicht nur im Land von Homer etc.

Dieses Gräberfeld ist, wenn die Datierung stimmt, vor 6000 v. Chr. angelegt worden. (Nur so zum Vergleich, der trojanische Krieg fand (falls wirklich) um 1300 v. Chr. statt. Die heute sichtbare Baustrukutor von Stonehenge stammt vermutlich von ca. 3000 v.Chr. Die Himmelsscheibe von Nebra wird auf ca. 2000 v.Chr. datiert)
In der Zeit der entdeckten mittelsteinzeitlichen Gräber in der Uckermark begannen sich die Menschen zu entwickeln in ihrer Lebensform. Der Umbruch von Jägern und Sammlern zu Ackerbau und Viehzucht. Das bedeutet, die Menschen ließen sich irgendwo dauerhaft nieder und begannen bewusst, sich auf die Jahreszeiten einzulassen.
Was nach der Meinung von vielen Experten dazu führte, dass die Menschen auch dauerhafte Bauwerke bauten (aus Stein) usw.

Das war nur eine laienhafte Zusammenfassung von mir auf die Schnelle. Ich würde mich freuen, wenn daraus eine schöne Diskussion, ein schöner Austausch entstehen würde :)[/QUOTE]

Das Troja zeitgeschichtlich noch recht jung ist, war mir schon bewusst. Wollte nur kurz schreiben wie ich überhaupt zur Archäologie gekommen bin. :)

Wenn ich von Ausgrabungen wie diesen lese, frage ich mich auch schon mal was von uns übrig bleiben wird, außer viel Schrott und Plastikmüll. :zahn:

Wunderbar
11-02-2016, 21:31
[QUOTE=Nightwish;44427061]Das Troja zeitgeschichtlich noch recht jung ist, war mir schon bewusst. Wollte nur kurz schreiben wie ich überhaupt zur Archäologie gekommen bin. :)

Wenn ich von Ausgrabungen wie diesen lese, frage ich mich auch schon mal was von uns übrig bleiben wird, außer viel Schrott und Plastikmüll. :zahn:[/QUOTE]

:knuddel: Und ich wollte auch nicht klugsch.....
Ich persönlich bin zum Thema Geschichte/Archäologie gelangt, weil ich als Kind Asterix zu lesen bekomme habe und mit 11 Jahren tatsächlich in Rom, im Forum Romanum herumlief. Meinen Eltern sei Dank :anbet:

Das aber auch nur so am Rande. Ich bin gespannt, wie sich das neue Sub entwickeln wird :)

dracena
12-02-2016, 00:09
[QUOTE=X²D²;44426535]Kann man den Thread nicht umändern in z.B.: Themen aus Technik, Biologie, Raumfahrt, Archäologie und Geschichte

[/QUOTE]

Warum? Wir haben doch jetzt ein eigenes Sub für Wissenschaft und Co. und brauchen keine Sammelthreads mehr.
Eröffne einfach einen neuen Thread über dein Thema und schau dann, ob es jemanden so interessiert, dass er mit dir darüber posten will. Und wer nicht diskutieren will, hat dafür aber vielleicht zumindest den Artikel gelesen und sich damit informiert.
(Ich fand den Artikel interessant und informativ. Ist doch auch schon was)

spukbiene
12-02-2016, 14:20
Ich hab das gestern auch gesehen von der Uckermark und ich finde so etwas äußerst spannend!