PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Technik Amazon Echo - der musikspielende "Spion im Haus" ist in den USA der Hit


Werbung
';
'

Seiten : [1] 2 3

scotty
13-02-2016, 13:27
Werbevideo von Amazon:
KkOCeAtKHIc

Superbowl Spot von letzter Woche:
ICbBvPPRRm8

Artikel auf T3N:
[QUOTE]Künstliche Intelligenz: Warum die schlaue, sprechende Echo-Box Amazons nächster großer Coup werden könnte

Amazons Echo ist zunächst nichts weiter als ein kleiner Lautsprecher mit Sprachsteuerung. Der E-Commerce-Riese könnte damit aber vor allem eins erreichen: einen ständigen Sitz direkt in unserem Zuhause.[/QUOTE]
http://t3n.de/news/amazon-echo-ki-678244/

Als Technik-Nerd finde ich das ja sehr cool, mit gesprochenen Kommandos a lá Star Trek zu Hause agieren zu können. :clap:
Aber wenn man sich die Technik genauer anschaut, liefert man damit einem Multimilliarden Dollar Konzern die Möglichkeit das eigene Haus zu überwachen. Denn der Audio-Stream wird zur Analyse "nach Hause" geschickt, die Spracherkennung durchgeführt und zurückgeschickt. :eek:
Ich finde das Missbrauchspotential ähnlich hoch wie bei Googles Suche, die im Smartphone auf "OK Google" hört, also ständig an ist (was man aber ausschalten kann).

Was meint Ihr dazu? Und: würdet Ihr Euch solch eine Box zu Hause hinstellen?

be.creative
13-02-2016, 13:36
[QUOTE=scotty;44432980]

...

Was meint Ihr dazu? Und: würdet Ihr Euch solch eine Box zu Hause hinstellen?[/QUOTE]

Ich habe einen Samsung Smart TV, der eine zweite Fernbedienung mit einem eingebauten Mikrofon hat, um den Fernseher auch per Sprachsteuerung bedienen zu können. Als ich vor einer Weile die Warnung vom Hersteller las, dass Fremde die Fernbedienung als Wanze missbrauchen könnten, habe ich die Batterien aus der Fernbedienung entfernt. :D

scotty
13-02-2016, 13:48
[QUOTE=be.creative;44433007]Als ich vor einer Weile die Warnung vom Hersteller las, dass Fremde die Fernbedienung als Wanze missbrauchen könnten, habe ich die Batterien aus der Fernbedienung entfernt. :D[/QUOTE]ich hab' einen LG auch mit Mikrophon in der FB und den Fernseher in der Fritz!box mit einer Blacklist versehen:
209551

viv akauldren
13-02-2016, 15:44
das superbowl video :clap:

grundsätzlich bin ich ja grosser freund von allem, was sich zu hause selbständig machen kann, aber mit sprachsteuerung steh ich auf kriegsfuss.

das das ding irgendwohin funken muss, ist ja klar, es kann ja nicht die ganze befehls/antwort-datenbank aufs gerät downloaden. aber ich bin kein experte. mir wär das erstmal egal, hauptsache entwicklung.
ich hab mir das bei amazon.com auch schon mal angesehen, es ist halt wieder die nächste smarthome idee.. und sprachsteuerung.. die wird wschl wie siri auch nur halb so gut funktionieren, wie im werbespot. und solange die hauptfunktion quasi googlen per sprachsteuerung ist, lässt mich das kalt.
aber die richtung der entwicklung (smarthome) finde ich prima, das soll mal so weitergehen.
ich muss mir mal die app-bedienung angucken..
wobei, der sonos-aspekt ist schon interessant.. aber es ist komplett quasi "stand-alone" oder? es ist mit nix, nicht mal sich selbst bundlebar.. man schleppt es also mit sich rum :-) auch lustig :D

Proteus
13-02-2016, 16:20
Hm ... jemand der mich über sowas ausspionieren wollte würde sich sicherlich eher langweilen :D

Insgesamt gesehen würde mein Interesse an irgendwelchen Sachen mit Sprachsteuerung aber eher gegen 0 gehen :nixweiss:
Ich rede mit irgendwem und ohne es zu wissen hätte ich durch die Sprachsteuerung plötzlich einen verborgenen Selbstzerstörungsmechanismus des Hauses aktiviert oder auf Amazon eine Bestellung über mehrere tausend Euro aufgegeben :fürcht:

Dann doch lieber ne Kontrollzentrums-App (für Handy, Tablet oder Computer) für das Smarthome welche man wie gewohnt mit Clicks oder Tastendrücken bedient

sinead_morrigan
13-02-2016, 16:58
Die Idee von Sprachsteuerung finde ich gut, die Umsetzung noch eher suboptimal. Amazon Echo ist nur eine erweiterte Siri, und Siri ist manchmal bei Langeweile ein nettes Tool, mehr aber auch nicht. Solange die Technologie den Turing-Test nicht besteht, ist das kein Gerät, für das ich eine dreistellige Summe ausgeben würde.

viv akauldren
13-02-2016, 18:05
über den stromverbrauch schweigt sich amazon auch aus.. stand-by wird das gerät uu nicht kennen.

raccoon63
15-02-2016, 12:57
Okay, vielleicht bin ich ja ein bisschen paranoid, aber meiner Meinung nach gibt es schon eine ständige Überwachung - zumindest bei Google. Zur Erklärung:

Ich arbeitete im Homeoffice und tippe medizinische Diktate, die ich über eine Voicebar bekomme. Nun kenn auch ich - selbst nach über 30 Jahren - nicht alle medizinischen Fachausdrücke, Medikamentennahmen etc. und muss die ab und zu googeln. Ich frage mich dabei bloß immer, woher Google manchmal schon nach drei oder vier Buchstaben "weiß", was ich gerade suche. Und: Nein, es ist bei weitem nicht immer offensichtlich.

Das bedeutet ja, dass Google nicht nur abspeichert, was ich z. B. bei Amazon und Konsorten angeguckt habe, sondern dass die auch "mithören"!

Manchmal finde ich das echt gruselig! :rotauge:

cobrita
15-02-2016, 16:37
Für einen PC-Dau wie mich wäre etwas mit Sprachsteuerung schon grossartig. Oder eben wie bei Star Trek "Computer..." :)

Aber, wie ihr schon richtigerweise angemerkt habt, das Sicherheitskonzept und der Datenfluss sollte dann schon klarer definiert sein und man sollte nicht immer das Gefühl haben "big brother is watching you". Nicht, dass er das nicht jetzt schon grossflächig täte aber das scheint mir noch eine Nummer grösser.
Weil es vielleicht dann nicht mehr weit davon weg ist, dass man alles aufzeichnet, was man so spricht. Auch ohne das "Computer...". Und wo das dann landen wird, weiss man dann sicher nicht mehr.

Ivali
15-02-2016, 19:30
Nix für mich...:nein: Selbst der praktischste und allertollste Nutzen kann Datenklau nicht überwiegen.

Red Tokyo
16-02-2016, 23:32
ja krass, habe noch nie was davon gehört, hört sich aber cool an und amazon prime hab ich ja sowieso. läuft die us version auch hier?

hans
17-02-2016, 12:57
es schien bereits so, wenn ich bestimmte sendungen am smart tv gucke (sat tuner eingebaut), dann schickt mir facebook werbung über das thema!

ich finde auch, das recht auf das "wort" sollten nur menschen haben, nicht maschinen.
sollten auch nicht mit menschlicher stimme sprechen dürfen. eher so wie diese ersten sprachcomputer/übersetzer mit synthesizer.

wir sollten japan beobachten. nhk hat regelmässige hitech shows, auch über AI und roboter.

Frosch17
17-02-2016, 14:23
[QUOTE=cobrita;44441519]Für einen PC-Dau wie mich wäre etwas mit Sprachsteuerung schon grossartig. Oder eben wie bei Star Trek "Computer..." :) [/QUOTE]

Hoffentlich hast Du eine bessere Aussprache als Barry Kripke.

Frosch17
17-02-2016, 14:28
[QUOTE=hans;44448803]es schien bereits so, wenn ich bestimmte sendungen am smart tv gucke (sat tuner eingebaut), dann schickt mir facebook werbung über das thema![/QUOTE]

Du hast Deinen Fernseher am Internet hängen und bist bei Facebook? :suspekt: So hätte ich Dich eigentlich nicht eingeschätzt.

cobrita
17-02-2016, 23:43
[QUOTE=Frosch17;44449034]Hoffentlich hast Du eine bessere Aussprache als Barry Kripke.[/QUOTE]

Berufsbedingt hab ich mich auf Diktion gedrillt. :) Aber ich stell mir das schon mühsam vor, wenn jemand z.B. stottert oder nuschelt.

Soll ich den Barry jetzt googeln oder nicht? ;)

viv akauldren
18-02-2016, 13:31
[QUOTE=cobrita;44451540]Berufsbedingt hab ich mich auf Diktion gedrillt. :) Aber ich stell mir das schon mühsam vor, wenn jemand z.B. stottert oder nuschelt.

Soll ich den Barry jetzt googeln oder nicht? ;)[/QUOTE]

https://www.youtube.com/watch?v=r0sLMbbYwYo

:D

viv akauldren
18-02-2016, 13:32
.

Zaadi
18-02-2016, 13:45
[QUOTE=scotty;44432980]
Ich finde das Missbrauchspotential ähnlich hoch wie bei Googles Suche, die im Smartphone auf "OK Google" hört, also ständig an ist (was man aber ausschalten kann).
[/QUOTE]

Wie kann man das abschalten? Ich finde dazu nichts in den Einstellungen :nixweiss:
(Samsung S5)

Mobbing Bert
18-02-2016, 14:53
[QUOTE=Zaadi;44452470]Wie kann man das abschalten? Ich finde dazu nichts in den Einstellungen :nixweiss:
(Samsung S5)[/QUOTE]

Hier wird dir geholfen

http://www.spickipedia.com/index.php/tipps-a-tricks/2978-samsung-galaxy-s5-hotword-erkennung-qok-googleq-deaktivieren

Zaadi
18-02-2016, 15:26
Danke, aber das funktioniert nicht.. ich komme nicht an die Einstellungen ran :confused:

cobrita
18-02-2016, 16:38
@viv... danke, ich hatte sowas geahnt :)

ChristianVegan
18-02-2016, 16:43
Also solange das alles nur vorgefertigte Antworten sind und nicht wirklich ne anständige KI selbstständig "denkt" ist das alles nur SPielerei und überhaupt nicht reizvoll für mich.

Mobbing Bert
18-02-2016, 18:43
[QUOTE=Zaadi;44452732]Danke, aber das funktioniert nicht.. ich komme nicht an die Einstellungen ran :confused:[/QUOTE]
Ich auch nicht. :suspekt: Aber das funktioniert

https://www.androidpit.de/google-now-deaktivieren-und-aktivieren

Zaadi
18-02-2016, 19:34
Danke.. jetzt ist das weg :)

Voltaire
22-02-2016, 16:37
[QUOTE=ChristianVegan;44452963]Also solange das alles nur vorgefertigte Antworten sind und nicht wirklich ne anständige KI selbstständig "denkt" ist das alles nur SPielerei und überhaupt nicht reizvoll für mich.[/QUOTE]Das Problem ist, dass das Ding mehr "denkt", als Dir lieb sein sollte.

Nicht alles, was süß und rund ist, ist ein Apfel.

île_flottante
28-03-2016, 11:09
Ich finds cool und würde es wahrscheinlich eine Zeit lang ausgiebig testen :love:

Und dann vor Schreck darüber, wie gut es funktioniert, das Ding hinter einem Stein in der Kellerwand verstecken

Sarina23
29-03-2016, 10:21
Immer wieder erschütternd, wie wenig Verantwortungsgefühl viele Menschen für Ihren eigenen Datenschutz haben. Jeder schließt seine Wohnung ab und lässt keine fremden Personen hinein. Doch technische Gadgets die einen abhören kauft man sich sogar noch freiwillig für viel Geld...

Ukeline
29-03-2016, 15:07
[QUOTE=Sarina23;44595595]Immer wieder erschütternd, wie wenig Verantwortungsgefühl viele Menschen für Ihren eigenen Datenschutz haben. Jeder schließt seine Wohnung ab und lässt keine fremden Personen hinein. Doch technische Gadgets die einen abhören kauft man sich sogar noch freiwillig für viel Geld...[/QUOTE]

Ich besitze noch ein uraltes Schrotthandy und hoffe, dass ich es noch lange benutzen kann.:D So vorteilhaft ein Streichelhandy auch ist, es ist mir nicht ganz geheuer. Und dieses Amazon-Gerät käme mir im Traum nicht in die Wohnung.

horus
04-04-2016, 13:55
Das Datenschutz den Amerikaner nichts Wert ist wissen wir doch alle schon. Das Prinzip dieses Gerätes ist meiner Meinung ziemlich cool und könnte einigen Menschen das Leben erleichtern :maso:

Trotzdem ist die Datenschutzfrage mit einem daueronline Mikrophon sehr wichtig. Könnte mir vorstellen das Geräte einige Geheimnisse weiterleiten :tsts:

Proteus
14-09-2016, 18:33
Echo kommt jetzt auch nach Deutschland. Ab dem 26.10.

Mittlerweile ist auch schon ne zweite Version verfügbar ... Echo Dot ... erheblich kleiner und billiger und offenbar mit den selben Funktionen wie Echo (nur nicht so gut als Lautsprecher funktionierend)... und ebenfalls am 26.10. erscheinend.
Allerdings nur auf Einladung ... die man über die entsprechenden Amazon-Shop-Pages anfordern kann.

http://www.n-tv.de/technik/Amazon-Echo-kommt-nach-Deutschland-article18639516.html

(Wobei Prime-Kunden einen Vorteil haben, denn die kriegen das ursprüngliche Echo mit 50 Euro Rabatt wenn sie bis Freitag eine Einladung anfordern)


Ist zwar ein netter Preis (speziell das Echo Dot), aber irgendwie immer noch nicht sooo reizvoll für mich :nein:

Emotions
16-09-2016, 09:30
Letztens sah man doch bei einem Foto von Zuckerberg wie auf seinem Laptop die Webcamlinse zugeklebt war, ich bin da auch äusserst vorsichtig, wobei man einen PC noch weitgehend selbst einstellen/überwachen kann, die Smart-TVs die ans Netz gehen, da weiß man echt nicht wer sich da alles einklinken kann (die Geheimdienste verfügen ganz sicher über das Know-How).

dedeli
16-09-2016, 13:54
Ich mag ja so technische Spielereien, finde das ganz interessant und hab mich daher für Amazon Echo mal eingeladen. Ich bin Prime-Kunde und hätte damit auch Anspruch auf 50 Euro Rabatt. Bin gespannt, ob ich genommen werde.

Ich nutze ja Amazon Prime Video und verwende auch die sprachgesteuerte Suche bei Fire TV und finde die ganz praktisch.

Ich würde jetzt nichts sicherheitsrelevantes wie z.B. Bankgeschäfte über Echo machen, aber ich weiß natürlich auch nicht 100prozentig, ob Amazon oder sonstwer über Echo nicht doch in meine Wohnung dauerhaft reinhört. Das Risiko habe ich für mich abgewogen und gehe ich ein, das Problem besteht leider auch bei Smartphones, Tablets usw. Sollten wirklich datenschutzrechtliche Probleme herauskommen, würde ich Echo nicht mehr nutzen.

Experte
16-09-2016, 19:21
Hab auch mal eine Einladung angefordert.

Saruman
17-09-2016, 01:05
[QUOTE]Zwiespältig ist die Strategie, die Amazon mit der vorsichtigen Platzierung des Lautsprecher-Duos in Deutschland verfolgt. So heißt es in der Pressemeldung:
Für nur 179,99 Euro verfügbar auf Einladung für Kunden, die dabei helfen wollen, Alexa weiter zu entwickeln.
Crowdsourcing hin oder her: Das wäre doch eigentlich Amazons Aufgabe.[/QUOTE]
http://de.engadget.com/2016/09/14/amazon-echo-und-echo-dot-kommen-ende-oktober-nach-deutschland/

:D

Experte
10-11-2016, 23:04
Hab das Gerät mittlerweile hier stehen. Ganz nett, aber haut mich noch nicht vom Hocker.

GodicsGuru
11-11-2016, 10:48
Meine steht im Homeoffice und ist dort vor allem Ersatz für meinen Bluetooth Lautsprecher und das alte Webradio. Schon toll, einfach per Zuruf stumm schalten zu können statt nach der Fernbedienung zu suchen wenn das Telefon klingelt.
Die Verständigung ist erstaunlich gut, manchmal hab ich aber das Gefühl sie will mich ärgern. Ich sage ihr: "Ich möchte Radio SWR 1 Baden Württemberg hören". Sie vergewissert sich: "Du möchtest Radio SWR 1 Baden Württemberg hören, nicht wahr?". Ich sage "Ja". Sie spielt SWR 4 :mad:

Ihre anderen Skills nutze ich bisher kaum, da ich ohnehin den ganzen Tag am Rechner sitze, google ich mehr als einfach Alexa zu fragen. Wenn ich dann doch mal frage, kommen die Antworten ziemlich zuverlässig. Ich lasse mir aber täglich Witze von ihr erzählen.

Bei meinem Fire TV hatte ich damals eine relativ lange "Lernphase" bis wirklich die Filme auf den Fernseher kamen, die ich in die Fernbedienung gesprochen hatte, Alexa versteht mich vom Start weg - wahrscheinlich hat sie einfach auf die vorhandenen Daten zurückgegriffen.

GodicsGuru
11-11-2016, 11:03
Ach ja, gerade gab ich ihr das Kommando "Tee, Earl Grey, Heiß" Ihre Antwort: "Dieses Getränk ist nicht in der Replikationsdatenbank enthalten".
Ich hoffe, Amazon arbeitet daran :d:

suboptimal
11-11-2016, 13:17
Versuch es mal mit Bier, [hier Lieblingsmarke einsetzen], kalt...

Wenn das auch nicht funktioniert, würde ich das Teil zurückschicken.

reddevil
11-11-2016, 13:24
hab mir auch mal ne einladung geholt.

Rachel Green
11-11-2016, 13:47
Ich auch. Bin gespannt, wie lange es dauern wird. :D

wuppi
11-11-2016, 19:11
Ich auch. Vielleicht kommt es ja passend zu Weihnachten.

dedeli
11-11-2016, 20:34
Ui, viel Spaß an diejenigen, die das Teil jetzt bei sich haben. Ich hab gleich am Anfang eine Einladung angefordert und bis jetzt noch keine Antwort :(.

chucky
18-11-2016, 21:41
ZPh-0GOcPpU

schon praktisch :helga: einladung angefordert :D

dedeli
18-11-2016, 21:56
Ich hab mittlerweile die Antwort, dass ich es kriege, dass es aber noch länger dauern kann...pah, dann will ich es auch nicht mehr, wenn ich das erst in Monaten kriege :schmoll:

chucky
18-11-2016, 22:05
je später man es bekommt, desto mehr Fehler sind behoben :D

Experte
18-11-2016, 22:45
[QUOTE=chucky;45389188]ZPh-0GOcPpU

schon praktisch :helga: einladung angefordert :D[/QUOTE]

Na toll, hab das Video abgespielt, jetzt hab ich Butter in meiner Einkaufsliste (kein Scherz). :zahn:

chucky
18-11-2016, 22:55
:rotfl:

reddevil
19-11-2016, 00:38
funktioniert auch zb: "alexa sage mir die spieldaten der letzten duelle zwischen kaiserslautern und frankfurt"?

:Popcorn:

chucky
19-11-2016, 18:11
alexa: wer oder was ist kaiserslautern? :zahn:


CXnL3rOVm-M

chucky
15-12-2016, 13:28
heute kam die einladung und morgen ist mein echo da. :freu:

hat jemand seinem echo schon was spektarkuläres beigebracht? purzelbaum, oder so? :zahn:

Rachel Green
15-12-2016, 13:38
Ich hab noch keine Einladung erhalten. :(

chucky
15-12-2016, 13:41
kommt bestimmt bald :ja:

ehrlich gesagt weiss ich eh noch überhaupt nicht, was ich mit dem ding anstellen soll.
wahrscheinlich muss ich mir erst noch jede menge smarthome-sachen kaufen,
damit es sinn macht :D

fraktal
15-12-2016, 14:05
Leute!

Ihr lasst damit die zu künftige KI direkt in euer Haus.
Ich würd das lassen!

chucky
15-12-2016, 14:13
ich lass den dann für mich im MTT posten. (in allen themen)
was meinst du, wie megaschlau ich dann auf einmal bin :zahn:

auto fahren bring ich dem auch bei :sumo:

fraktal
15-12-2016, 14:19
[QUOTE=chucky;45468499]ich lass den dann für mich im MTT posten. (in allen themen)
was meinst du, wie megaschlau ich dann auf einmal bin :zahn:

auto fahren bring ich dem auch bei :sumo:[/QUOTE]

Du bist dann nicht schlau und autofahren wirst Du auch nicht, spätestens dann wenn alexa Dir erklärt das Du überflüssig bist und sie aus Gründen der Effizienz Deine Beseitigung und Wiederverwendung der Rohstoffe veranlasst hat. :)


Aber mal ernsthaft. Ein offenes Mikrofon das mit der Amazon Serverfarm verbunden ist, dem man auch noch freiwillig sein Konsumverhalten preisgibt.....Sowas konnte sich selbst Orwell nicht vorstellen. Der dachte sowas ginge nur unter dem Zwang eines totalitären Regimes.

Ich würde das lassen!

chucky
15-12-2016, 14:30
ich bin ja auch im internet unterwegs und ein smartphone habe ich auch,
somit ist es einen versuch wert: wer nicht wagt, der nicht gewinnt :D
ich bin da nicht so ängstlich. (bei FB oder so bin ich nicht und fotos von mir gibts im
netz auch keine. da bin ich schon sehr vorsichtig)

komische mails filtert der junkfilter raus.
sobald jedoch autos mit getönten scheiben ständig vor meiner tür stehen, bring ich alexa um :D

natürlich werde ich vor dauerbenutzung erst mal googeln, was man so als sicherheitsvorkehrungen
beachten sollte.

chucky
15-12-2016, 15:21
was kann man mit echo so machen?

http://www.chip.de/test/Amazon-Echo_102354990.html

daraus:

fernsteuerbare (an, aus, dimmen, farbwechsel) E27 und GU10 lampen
http://www.chip.de/artikel/Philips-Hue-Starter-Kit-inkl.-Bridge-Praxis-Test_73795177.html

das ist schon mal sehr praktisch :d: geht natürlich auch ohne Echo.

Osram Lightify ist ähnlich, aber günstiger

xXTc3oiWCqU

chucky
15-12-2016, 18:33
so wird das gemacht :D (auch eher smarthome)

dU8ptVM7hRg


cvmW0lPuB0M
:rotfl:

titan
15-12-2016, 22:16
Direkte Leitung nach Langley. Das Ding nimmt alles auf. Wie muss man drauf sein um sich sowas in die Bude zu stellen.:ko:

baerchen1969
15-12-2016, 22:46
das Teil ist die sinnloseste Erfindung seit dem digitalen Bilderrahmen...nur viel gefährlicher...
auch wenn ich bei amazon was kaufe, jeder Mist muß auch nicht gekauft werden...und so was gleich 5 mal nicht.:q:

chucky
15-12-2016, 23:23
für ECHO-User habe ich im youtube-sub einen thread für anleitungen und erfahrungsaustausch erstellt:
http://www.ioff.de/showthread.php?t=429305

île_flottante
19-12-2016, 00:33
ich hatte aus Neugier eine Einladung angefordert. Jetzt habe ich sie bekommen.

Mir geht es da wie Scotty. Es juckt mich in den Fingern, das Ding auszuprobieren, weil mich solche technischen neuen Bequemlichtäten immer interessieren. Aber dass Bezos dann alles mithört, kommt für mich nicht in Frage. Der Preis ist mir zu hoch. Damit meine ich die Lauscherei.

Vielleicht bestelle ich ihn zur Probe und schicke ihn dann wieder zurück :helga:

raschni
19-12-2016, 14:13
Verscheuer ihn auf Ebay, da kannste noch nen ordentlichen Gewinn rausschlagen, da Amazon eine extrem undurchsichtige Einladestrategie fährt.

reddevil
19-12-2016, 18:21
ich hab noch nix :nixweiss:

wuppi
19-12-2016, 20:02
Ich auch nicht.

gutmut1
20-12-2016, 02:44
seid froh das ihr sowas erleben könnt

reddevil
20-12-2016, 13:43
Und schon hab ich eine :D


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

raschni
20-12-2016, 15:03
Wie lange hast du auf die Einladung gewartet?

wuppi
20-12-2016, 16:30
Ich hatte schon vor fünf Tagen eine, hab sie aber nicht als Einladung wahrgenommen und gelöscht. Hab jetzt eine Erinnerung bekommen, dass meine Einladung in zwei Tagen abläuft.

edit: Angefordert habe ich sie am 11.11., also knapp einen Monat gewartet.

reddevil
20-12-2016, 17:21
[QUOTE=wuppi;45484327]Ich hatte schon vor fünf Tagen eine, hab sie aber nicht als Einladung wahrgenommen und gelöscht. Hab jetzt eine Erinnerung bekommen, dass meine Einladung in zwei Tagen abläuft.

edit: Angefordert habe ich sie am 11.11., also knapp einen Monat gewartet.[/QUOTE]

same here :D

kommt morgen per evening express :d:

Experte
20-12-2016, 18:13
[QUOTE=wuppi;45484327]Ich hatte schon vor fünf Tagen eine, hab sie aber nicht als Einladung wahrgenommen und gelöscht. Hab jetzt eine Erinnerung bekommen, dass meine Einladung in zwei Tagen abläuft.

edit: Angefordert habe ich sie am 11.11., also knapp einen Monat gewartet.[/QUOTE]

So ging mir das mit meiner Einladung auch. Die kam irgendwann Ende Oktober/Anfang November als ich im Urlaub war. Wahrgenommen hab ich erst die Erinnerung.

île_flottante
21-12-2016, 14:00
[QUOTE=raschni;45480728]Verscheuer ihn auf Ebay, da kannste noch nen ordentlichen Gewinn rausschlagen, da Amazon eine extrem undurchsichtige Einladestrategie fährt.[/QUOTE]

wow, meinste echt? (darf man das überhaupt...? da hat Amazon doch bestimmt irgend ne Klausel gegen?)

hab meinen nun heute bekommen. Ich bin ja viel zu neugierig, was Technik-Lifestyle angeht, als dass ich nicht hätte ausprobieren wollen. Ist aber noch sicher eingepackt und hört somit noch nicht mit - hoffe ich :D

chucky
21-12-2016, 14:12
ich hab mein echo zwar ausgepackt, aber noch nicht in betrieb genommen. (zu faul, nicht weil zu ängstlich)
statt dessen habe ich etliche "Philips Hue" smarthome-sachen gekauft und in betrieb genommen. wlan birnen, coole sache.
wird über APP oder dann auch über Amazon Echo gesteuert.

raschni
21-12-2016, 16:35
[QUOTE=île_flottante;45487209]wow, meinste echt? (darf man das überhaupt...? da hat Amazon doch bestimmt irgend ne Klausel gegen?)

hab meinen nun heute bekommen. Ich bin ja viel zu neugierig, was Technik-Lifestyle angeht, als dass ich nicht hätte ausprobieren wollen. Ist aber noch sicher eingepackt und hört somit noch nicht mit - hoffe ich :D[/QUOTE]

Klar darf man das, Ebay ist ziemlich voll mit Angeboten, meistens aus UK, die deutschen Echos kosten nochmal ne Schüppe mehr.

raschni
21-12-2016, 16:38
[QUOTE=chucky;45487241]ich hab mein echo zwar ausgepackt, aber noch nicht in betrieb genommen. (zu faul, nicht weil zu ängstlich)
statt dessen habe ich etliche "Philips Hue" smarthome-sachen gekauft und in betrieb genommen. wlan birnen, coole sache.
wird über APP oder dann auch über Amazon Echo gesteuert.[/QUOTE]

Wenn man sich den Conradgutschein aus der aktuellen Computerbild holt, kann man hier (https://www.conrad.de/de/philips-hue-starterkit-beleuchtung-e27-9-w-warm-weiss-1295614.html?sc.ref=Search%20Results) nen ziemlichen Schnapper machen.

chucky
21-12-2016, 16:45
[QUOTE=raschni;45487526]Klar darf man das, Ebay ist ziemlich voll mit Angeboten, meistens aus UK, die deutschen Echos kosten nochmal ne Schüppe mehr.[/QUOTE]

eine Rückgabe bei Amazon ist ja nicht verboten? Würde ich eher machen, als das bei eBay zu verkaufen...
Es sei denn, man will max. 10,- Euro verdienen und wegen Garantie seine Rechnung hergeben...

hier ein Link mit bei eBay aus Deutschland verkauften Echos mit erzielten Preisen
http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_sacat=0&_nkw=amazon%20echo&LH_PrefLoc=1&LH_Complete=1&rt=nc&_trksid=p2045573.m1684



Hue: hab ich jetzt fast alles schon gekauft, war die Tage jeden Tag was bei Amazon extrem reduziert. (z.b. vorgestern die bunten hue e27 statt 59,-, für 39,-)
heutige HUE-Angebote: https://www.amazon.de/b/ref=lp_12258035031_gbph_img_s-3_19eb_fdd46923?rh=i%3Alighting%2Cn%3A12258035031%2Cn%3A122580350 31&suppress-ve=1&ie=UTF8&smid=A3JWKAKR8XB7XF&node=12258035031&suppress-ve=1

raschni
21-12-2016, 16:50
[QUOTE=chucky;45487564]
Hue: hab ich jetzt fast alles schon gekauft, war die Tage jeden Tag was bei Amazon extrem reduziert. (z.b. vorgestern die bunten hue e27 statt 59,-, für 39,-)
heutige HUE-Angebote: https://www.amazon.de/b/ref=lp_12258035031_gbph_img_s-3_19eb_fdd46923?rh=i%3Alighting%2Cn%3A12258035031%2Cn%3A122580350 31&suppress-ve=1&ie=UTF8&smid=A3JWKAKR8XB7XF&node=12258035031&suppress-ve=1[/QUOTE]

Ich weiss, aber 2 Warmweissbirnen für 20 Euro und die Bridge kriegt man über Ebay Kleinanzeigen sicher auch noch los, da kann man nicht soviel falsch machen.

chucky
21-12-2016, 16:52
[QUOTE=raschni;45487574]Ich weiss, aber 2 Warmweissbirnen für 20 Euro und die Bridge kriegt man über Ebay Kleinanzeigen sicher auch noch los, da kann man nicht soviel falsch machen.[/QUOTE]

kann schon sein. da ich aber mit onlinehandel mein geld verdiene, habe ich privat keine lust sachen online zu verkaufen :D

reddevil
21-12-2016, 19:56
Alexa mit Spotify und Tunein: :anbet::anbet::anbet::anbet::anbet::anbet::anbet::anbet:

aber statt swr 1 spielt sie swr info das muss sie noch lernen :hammer: :D

trotzdem :anbet::anbet::anbet:

Rachel Green
21-12-2016, 19:59
Ich hab ebenfalls am 11.11. bestellt, aber bis heute noch keine Einladung erhalten. :hammer:

wuppi
21-12-2016, 21:42
[QUOTE=Rachel Green;45488266]Ich hab ebenfalls am 11.11. bestellt, aber bis heute noch keine Einladung erhalten. :hammer:[/QUOTE]

Hast du bei deinen mails ordentlich geschaut. Ich hab es ja übersehen.

Rachel Green
21-12-2016, 21:59
Nachdem hier geschrieben wurde, dass ihr die Einladung erst übersehen habt, hab ich extra nochmal genauer hingeguckt und nach "Echo" gesucht, aber nix. :helga:

reddevil
22-12-2016, 06:07
also ich geb das teil nimmer her. so praktisch! :d:

Saruman
27-12-2016, 20:46
Amazon Echo soll in einem Mordfall "aussagen" (http://winfuture.de/news,95567.html?utm_source=Facebook&utm_medium=AutomatedWallPost&utm_campaign=SocialMedia)


[QUOTE]Ein Mordfall in den USA hat eine neue Datenschutz-Diskussion rund um Amazons smarten Assistenten Alexa und dem Echo-Lautsprecher in Gang gebracht. Die Behörden verlangen in dem Fall die Einsicht in die Übertragungs-Protokolle von Amazon, denn sie hoffen, dass Echo im Lauschmodus etwas von dem Mord mitbekommen haben könnte.
...Im seit Juni laufenden Mordprozess wurde daher nun auch Amazon zur Mithilfe aufgefordert. Amazon hat laut The Information aber bislang nur mit Daten zu ihrem Kunden ausgeholfen. Daten, die zu den Echo-Servern übertragen wurden, waren nicht dabei.Was geht an die Server?
Dabei ist es aktuell auch vollkommen unklar, ob Amazon einer solche Bitte zur Freigabe der Strafverfolgungsbehörden überhaupt nachkommen könnte, also was an Daten bei Amazon überhaupt gespeichert wird. Die US-Behörden selbst haben laut dem Medienbericht selbst bereits Daten von Echo extrahieren können. Zumindest geht das aus den Gerichts-Protokollen hervor. Es geht dabei wahrscheinlich nur um die Zeiten der Aktivierung des Geräts, nicht um gesprochene Inhalte.
... [/QUOTE]


Huch? :D

fraktal
27-12-2016, 23:47
Kann man mit Alexa eigentlich Hilfe rufen, Polizei? Krankenwagen?

caesar
29-12-2016, 11:27
Ein interessanter Rechtsfall.

Als FBI oder sonstige Polizeibehörde möchte ich natürlich alle Quellen nutzen können, die verfügbar sind.

Nur sind die Gesetze antiquiert und nicht auf solche Fälle vorbereitet oder ausgerichtet.

scotty
30-12-2016, 08:39
Hier etwas detailierter:

[QUOTE]Echo etwa lauscht über seine integrierten Mikrofone ständig mit, was im Raum gesprochen wird. Sagen die Nutzer das Wort "Alexa", aktivieren sie die gleichnamige Assistentin. Erst dann werden die Anfragen auf die Server von Amazon übertragen. In der zugehörigen App lassen sich sowohl die Anfragen als auch die gespeicherten Aufnahmen nachträglich einsehen und auf Wunsch manuell von Amazons Servern löschen. Von diesen möglicherweise noch gespeicherten Informationen verspricht sich die Polizei laut ihrem Durchsuchungsbefehl Beweise für den vorliegenden Fall.

Wie genau diese aussehen könnten, ist dabei unklar. Offenbar hoffen die Ermittler, dass vor der Tat das Gerät in irgendeiner Form aktiviert wurde. Denkbar wäre, dass im Hintergrund einer Anfrage etwas zu hören ist, was möglicherweise auf ein Motiv schließen lässt, ein Streit zwischen den Männern etwa. Im Durchsuchungsbefehl steht zudem, dass Echo möglicherweise auch ohne vorherige Aktivierung Aufzeichnungen übermittle. [/QUOTE]
http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2016-12/amazon-echo-mord-aufnahmen-polizei

Experte
03-01-2017, 20:53
6-year-old accidentally orders high-end treats with Amazon's Alexa (http://www.foxnews.com/tech/2017/01/03/6-year-old-accidentally-orders-high-end-treats-with-amazons-alexa.html)

:D

île_flottante
04-01-2017, 15:07
[QUOTE=scotty;45508699]Hier etwas detailierter:

[QUOTE] Im Durchsuchungsbefehl steht zudem, dass Echo möglicherweise auch ohne vorherige Aktivierung Aufzeichnungen übermittle.
[/QUOTE]

http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2016-12/amazon-echo-mord-aufnahmen-polizei[/QUOTE]


selbst wenn das so wäre (wovon ich ausgehe, was auch aus technischen Gründen leicht vorstellbar ist), würde Amazon das doch niiiiieeee zugeben, denn dann könnten sie Echo gleich einstampfen. Zumindest in Deutschland würde Alexa keinen Fuß, äh kein Mikrofon mehr in die Haushalte bekommen, so datenschutzbewusst wie die Leute hierzulande sind - eine breite Abnehmerschaft in DE wäre damit nicht zu erzielen.

île_flottante
04-01-2017, 15:18
Ich habe Echo die Tage mal aufgemacht (nachdem ich es über die Feiertage im Karton gelassen hatte... und diesen argwöhnisch beäugte, ob es drin rappelt :D ) und installiert. Ja, ich traue der Sache nicht, und habe ungewöhnlich lange gebraucht, um es zu aktivieren.

Gemacht habe ich es doch, einfach weil ich das Gefühl kennen lernen wollte. Ganz wohl ist mir nicht dabei. Deswegen ist sie (Alexa) auch fast immer offline, außer wenn ich Musik hören will. Was sicher nicht im Sinne des Erfinders ist.

Der hofft sicherlich, dass sich die Leute dran gewöhnen, und dass die (empfundenen) Vorteile das BigBrother-Gefühl überwiegen.

Bis jetzt durfte bzw. konnte Alexa mich nur mit Musik und Wetter beglücken. Auf die meisten anderen Fragen weiß sie keine Antwort, z.B. wann die neue Folge von The Affair bei Amazon Prime Video zu sehen sein wird. Ich hätte erwartet, dass Alexa zumindest Amazon-eigene Services in- und auswendig kennt und diesbezügliche Fragen beantworten kann. Auch ein "Moment, da muss ich nachsehen" hätte mir ja gereicht.

Interessant finde ich, dass ich mich sofort an das (natürlich trügerische) Gefühl gewöhnt habe, da sei "jemand" für mich da. Mir kommen Fragen an das Universum in den Sinn, die ich der Stimme gerne stellen möchte, und muss mir jedesmal ins Gedächtnis rufen, dass da im Zweifel nur ganz viele Amazon-Computer am anderen Ende sind :D

raschni
04-01-2017, 17:53
[QUOTE=île_flottante;45523372]selbst wenn das so wäre (wovon ich ausgehe, was auch aus technischen Gründen leicht vorstellbar ist), würde Amazon das doch niiiiieeee zugeben, denn dann könnten sie Echo gleich einstampfen. Zumindest in Deutschland würde Alexa keinen Fuß, äh kein Mikrofon mehr in die Haushalte bekommen, so datenschutzbewusst wie die Leute hierzulande sind - eine breite Abnehmerschaft in DE wäre damit nicht zu erzielen.[/QUOTE]

Computer Bild hat nach eigenen Angaben im Labor getestet und bestätigt, dass nur versendet wird, was vorher mit dem Wort "Alexa" aktiviert wurde

île_flottante
04-01-2017, 19:53
[QUOTE=raschni;45523772]Computer Bild hat nach eigenen Angaben im Labor getestet und bestätigt, dass nur versendet wird, was vorher mit dem Wort "Alexa" aktiviert wurde[/QUOTE]

[QUOTE]"... Wie COMPUTER BILD im Labor festgestellt hat, sendet Alexa erst dann Sprachdaten zu den Amazon-Servern, wenn ihr Besitzer „Alexa!“ sagt und seine Wünsche äußert. "[/QUOTE]

quelle (http://www.computerbild.de/artikel/avf-News-Audio-Amazon-Echo-Test-Deutschlandstart-11465668.html)


Wenn man's genau nimmt, steht da nur "Sprachdaten", wäre demnach nicht ausgeschlossen, dass auch Sprachdaten gesendet werden, die zuvor aufgezeichnet und *hups* doch nicht gelöscht wurden.

Ich weiß... wer so paranoid denkt, sollte sich Echo eben nicht hinstellen. Ich denke, es wird das eine (diesen Komfort) ohne das andere (Datenpreisgabe ohne genaue Kontrolle) nicht geben.

fraktal
05-01-2017, 09:15
Ein offenes Mikrofon in der eigenen Wohnung, verbunden mit einem Konzern der sein Geld mit dem Onlineverkauf einer Unmenge von Produkten verdient.

Aber was solls, ist ja "so praktisch"

Sowas würde man einer Regierung auf keinen Fall erlauben.
Sonst auch niemandem.

Egal ob die Computerbild die Harmlosigkeit bestätigt. Die Technik ist da. Und ich bin mir hunderprozentig sicher das sie auch für Sachen eingesetzt wird die nicht auf der Verpackung stehen.

île_flottante
05-01-2017, 12:19
sieben! sieben Mikrofone!

raschni
05-01-2017, 14:24
Ich versteh halt gar nicht, warum man sich das Dingen kauft und in die Wohnung stellt und sich dann hier über SIEBEN!!! Mikrophone echauffiert :D

tanakin
06-01-2017, 05:33
UND wahrscheinlich ein smartphone, am besten apple ("hey siri") besitzt und nutzt... :feile:

raschni
06-01-2017, 11:00
Ich glaub, da machen sich die meisten gar keine Gedanken drüber, dass ihr Smartphone nicht nur ein Mikrophon hat, sondern auch 2 Kameras und viele ihren Apps ohne drüber nachzudenken alle möglichen Berechtigungen einräumen, auf ihre Kontakte, ihre Bilder usw.

reddevil
06-01-2017, 16:32
wie wir werden überwacht? facebook und google sind nicht einfach nur so kostenlos? :o

:gähn:

fraktal
07-01-2017, 12:10
[QUOTE=reddevil;45529244]wie wir werden überwacht? facebook und google sind nicht einfach nur so kostenlos? :o

:gähn:[/QUOTE]


Nein, so einfach ist das eben nicht.

Würdest Du mit Deinem Telefon bei Amazon anrufen und es dann mit offener Verbindung auf dem Tisch herumliegen lassen. Tag und Nacht?

Aber ich sehe schon, dafür gibt es offenbar bei den Usern überhaupt kein Bewustsein.

Ist alles halb so wild und "man kann eh nix machen"

Der nächste Schritt werden "offene" Kameras sein. Auch da wird es kaum Widerspruch geben, weils ja "so praktisch" ist.

île_flottante
07-01-2017, 15:17
Also ich hatte mir in diesem Thread irgendwie einen differenzierteren Austausch erhofft :zahn:

Die Rahmenbedingungen sind klar, oder? Technisch besteht die Möglichkeit, zu schnüffeln.
Warum sollte das jemand zulassen wollen, bei sich zu Hause?

Wie sind die Regelungen im Büro? Gibts schon die ersten Geschäftsordnungen, in denen Echo verboten ist?

Ich höre meist Musik auf dem Ding, wird ja auch als Musikplayer angepriesen. Daher sicher die sieben !!! Mikrofone, damit Alexa noch was mitkriegt, wenn Musik läuft.

Gibt es hier jemanden, der damit regelmäßig noch was anderes macht, und wie ist das Erlebnis so? :suspekt:
Wie geht das mit den Glühlampen? Haben die alle einzeln WLAN? Oder braucht man ein Steuerdings? Und Heizung, macht das wer?

Das Webradio mit Spracheingabe, Streaming, Wiki und Wetter ist ja ganz nett, aber das rechtfertigt das "gefühlte Risiko" für mich noch nicht. Da muss es doch noch andere, unheimlich tolle Dinge geben :p

Blöd finde ich z.B., dass kein BT vorhanden ist. Und auch kein Akku.

- "Alexa, hast Du einen Akku?"
- "Nein, ich habe keinen Akku" :rotfl:

Ok. Auch wieder gut, denn Stecker ziehen und aus ist AUS.

Komisches Teil. Manchmal möchte ich es trotz gezogenem Stecker in die unterste Schublade stecken und ein Kissen drauf.... schon interessant, dieses Gefühl, dass Big Brother nun da ist, und man ihn sich auch noch selber ins Haus holt. Aber ich gebe noch nicht auf. Bisher halt restriktive, bewusste Steckerziehpraxis und weiter ausprobieren :D