PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Eisberg droht Pinguinkolonie zu zerstören


Werbung

Nightwish
13-02-2016, 20:24
B09B heißt der Brocken und hat etwa die Größe Luxemburgs.


http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/antarktis-eisberg-droht-pinguine-auszurotten-a-1077261.html

Aus dem Artikel:

Binnen weniger Jahre sind demnach etwa 160.000 oder 170.000 Pinguine aus der Gegend verschwunden. Ein "katastrophaler Rückgang", wie die Forscher schreiben.

Den Schuldigen am massenhaften Verschwinden der Vögel glauben die Forscher auch ausgemacht zu haben: Ein Eisberg namens B09B hat sich vor der Küste in der Commonwealth Bay festgesetzt.

titan
13-02-2016, 20:55
Ernsthaft jetzt Team? Terrorismus nein-Pinguine ja


Nicht gegen dich Nightwish.:knuddel:

Grizu
13-02-2016, 21:28
[QUOTE=titan;44434591]Ernsthaft jetzt Team? Terrorismus nein-Pinguine ja[/QUOTE]

Erstens ist das hier kein Mecker-Thread.

Und zweitens finde ich es etwas irreführend, wenn man eine Diskussion über Sprengstoff-Spürhunde mit dem Betreff "Terrorismus" startet...

Drittens ist das hier auch nicht das "Aktuelle Nachrichten"-Sub, hier dürfen Pinguine hin.

Viertens: Pinguine sind süß! :wub:

Nightwish
13-02-2016, 21:38
[QUOTE=Grizu;44434861]

Viertens: Pinguine sind süß! :wub:[/QUOTE]

Und bald tot, wenn keiner den blöden Eisberg auftaut. :zeter:

titan
13-02-2016, 21:45
[QUOTE=Grizu;44434861]Erstens ist das hier kein Mecker-Thread.

Und zweitens finde ich es etwas irreführend, wenn man eine Diskussion über Sprengstoff-Spürhunde mit dem Betreff "Terrorismus" startet...

Drittens ist das hier auch nicht das "Aktuelle Nachrichten"-Sub, hier dürfen Pinguine hin.

Viertens: Pinguine sind süß! :wub:[/QUOTE]

Nein sind verschlagen und hinterlistig:D

Stur lächeln und winken

Ich hatte den Thread im richtigen Sub eröffnet. Sollte ein Terrorismus allg. werden. Man kommt nun mal nicht um dieses Thema herum. naja hier schon

Grizu
13-02-2016, 21:54
[QUOTE=titan;44434992]
Ich hatte den Thread im richtigen Sub eröffnet. Sollte ein Terrorismus allg. werden. Man kommt nun mal nicht um dieses Thema herum. naja hier schon[/QUOTE]

Und genau solche allgemeinen Threads wollen wir ja eben nicht mehr. ;)

Ronax
13-02-2016, 21:58
[QUOTE=titan;44434992]Nein sind verschlagen und hinterlistig:D

Stur lächeln und winken

Ich hatte den Thread im richtigen Sub eröffnet. Sollte ein Terrorismus allg. werden. Man kommt nun mal nicht um dieses Thema herum. naja hier schon[/QUOTE]

:ja::ja:

https://www.upload.ee/image/5564462/giphy.gif

:grinwech:

Geisterkatze
13-02-2016, 22:14
[QUOTE=titan;44434992]Nein sind verschlagen und hinterlistig:D

Stur lächeln und winken

Ich hatte den Thread im richtigen Sub eröffnet. Sollte ein Terrorismus allg. werden. Man kommt nun mal nicht um dieses Thema herum. naja hier schon[/QUOTE]

Die aus Madagascar sind auch süß :wub:

Ob die Eisberge durch den Klimawandel beweglicher und brüchiger sind? Gibt es da einen Zusammenhang?
Wir hatten das wärmste Jahr seit Beginn der Messungen, viele Gletscher sind für immer verschwunden :(

Nightwish
13-02-2016, 22:17
[QUOTE=Geisterkatze;44435194]Die aus Madagascar sind auch süß :wub:

Ob die Eisberge durch den Klimawandel beweglicher und brüchiger sind? Gibt es da einen Zusammenhang?
Wir hatten das wärmste Jahr seit Beginn der Messungen, viele Gletscher sind für immer verschwunden :([/QUOTE]

Er ist schon kleiner geworden, weil immer mal wieder etwas von ihm abbricht.

Aus dem Link:

Im Jahr 1989 brach der damals B09 benannte Eisberg vom Ross-Schelfeis ab, ein Monstrum von 146 Kilometern Länge und 35 Kilometern Breite.

cobrita
13-02-2016, 22:51
Um die alle umzusiedeln sind es wohl doch noch zu viele? Und dann... wohin?

:(

rotwein
13-02-2016, 23:00
2900 Quadratkilometer groß, um genau zu sein - ein bisschen größer als Rom. (http://www.sueddeutsche.de/wissen/antarktis-eisberg-versperrt-den-weg-zum-wasser-pinguine-sterben-1.2862409)

Der Eisberg ist laut dem Artikel schon 20 Jahre lang unterwegs und erst jetzt so saudämlich an einen Gletscher gestoßen, daß die Pinguine nicht mehr fischen können :(

Nightwish
13-02-2016, 23:12
2011 war der schon mal in den Schlagzeilen, weil in die Fahrrinne von Touristenschiffen getrieben wurde. Damals gab es auch schon erste Warnungen von Forschern, dass der Brocken den Pinguinen den Weg zum offenen Gewässer und damit zu ihren Futterplätzen abschneiden könnte. :(

fraktal
13-02-2016, 23:23
[QUOTE=cobrita;44435375]Um die alle umzusiedeln sind es wohl doch noch zu viele? Und dann... wohin?

:([/QUOTE]

Wieso sollte man das tun?

Der Eisberg ist ein absolut natürlicher Faktor und wir sollten das geschehen lassen was eben geschieht!

So funktioniert Natur.

Clairchen
13-02-2016, 23:29
die armen Pinguine :heul:

fraktal
13-02-2016, 23:45
[QUOTE=Clairchen;44435566]die armen Pinguine :heul:[/QUOTE]

die Fische in der Gegend wird es freuen.

So ist das halt.

Clairchen
13-02-2016, 23:51
Fische vermehren sich aber um einiges schneller als Pinguine

fraktal
13-02-2016, 23:58
[QUOTE=Clairchen;44435643]Fische vermehren sich aber um einiges schneller als Pinguine[/QUOTE]

Und das macht Pinguine wertvoller?

Sorry, ich will nicht klugscheißen.:D

Allerdings wage ich zu bezweifeln das es irgendwen kümmern würde, wenn die Pinguine schuppige, "hässliche", gar übelriechende Tiere wären, die der Eisberg drohte umzubringen.

Die Federn sinds, das "putzige" die Geräusche, die sie uns lebenswerter Erscheinen lassen.
Rassisten, die wir sind. :tsts:

Clairchen
14-02-2016, 00:19
vermutlich :D

Hallo, mein Name ist Clairchen und ich bin ein Tierrassist :helga:

wenn es hier um Eulen gehen würde, würde es dich auch mehr kümmern :sumo: :D

Zimmer101
14-02-2016, 00:21
[QUOTE=fraktal;44435536]...... So funktioniert Natur.[/QUOTE]

^^ naja, 'so ist die Natur'.... :-O

Wenn ich die Möglichkeit hätte, dann würde ich da mal eingreifen... :-O ... Pinguine sind mir dann doch näher, als so ein gefrorener Klumpen Eis... :-/

Aber ist wohl ein Problem, das sich nicht (innerhalb eines realisierbaren Rahmens) lösen lässt.... :-/

gruss... :)

fraktal
14-02-2016, 00:24
[QUOTE=Clairchen;44435715]
wenn es hier um Eulen gehen würde, würde es dich auch mehr kümmern :sumo: :D[/QUOTE]

Eulen sind auch keine Tiere, es sind Wesen höherer Art. :freu:

fraktal
14-02-2016, 00:25
[QUOTE=Zimmer101;44435722]

Aber ist wohl ein Problem, das sich nicht (innerhalb eines realisierbaren Rahmens) lösen lässt.... :-/

[/QUOTE]

Ich würde mal sagen: Nein, es ist kein Problem.
Das hält uns aber nicht davon ab eines zu sehen. Das machen wir oft.

Zimmer101
14-02-2016, 00:29
^^ überspitzt...: sollte sich ein globaler Killer (Komet) der Erde nähern, dann fände ich es auch ganz gut, da in den Lauf der Natur einzugreifen... ;-) ... Wenn man denn die Möglichkeit dazu hat / hätte....

gruss... :)

cobrita
14-02-2016, 00:32
Aha. Natur. Aha.

Aber dass wir schon seit Jahrhunderten (oder gar Jahrtausenden) in die Natur reinpfuschen, das ist dann auch normal? Klimawandel gab es schon immer, ich weiss. Aber das, was wir da grad fabrizieren, ist dann doch eine Nummer schlimmer, weil zu schnell und zu radikal.

Und ja, ich weiss, Gletscher wandern und Eisberge auch. Und Vulkane verpesten die Luft auch schlimmer als so manche Industrien. Und doch sollten wir mal aufhören, immer nur an uns selber zu denken und Flora und Fauna den Bach runtersausen zu lassen.

tanguy
14-02-2016, 00:39
Zeitstoppanfang. :trippel:

Clairchen
14-02-2016, 00:51
[QUOTE=fraktal;44435726]Eulen sind auch keine Tiere, es sind Wesen höherer Art. :freu:[/QUOTE]
ok, dagegen kann man nicht argumentieren :rotfl:

fraktal
14-02-2016, 01:01
[QUOTE=cobrita;44435752]Aha. Natur. Aha. [/QUOTE]

Die Wechselwirkungen der verschiednden Naturgesetze ums genau zu sagen.

[QUOTE=cobrita;44435752]
Aber dass wir schon seit Jahrhunderten (oder gar Jahrtausenden) in die Natur reinpfuschen, das ist dann auch normal?[/QUOTE]

"reinpfuschen" hmm..
Wenn du es so nennen wills, ja. Wohl eher seit hundertausend Jahren.
Und nicht nur wir. In Nordamerika haben die Bisons den halben Kontinent umgeformt.
Alle Teinehmer wirken auf das System ein und verändern es mal mehr, mal weniger stark.
Und es gab auch schon viel einflussreichere Spezies als uns.


[QUOTE=cobrita;44435752]
Klimawandel gab es schon immer, ich weiss. Aber das, was wir da grad fabrizieren, ist dann doch eine Nummer schlimmer, weil zu schnell und zu radikal.

Und ja, ich weiss, Gletscher wandern und Eisberge auch. Und Vulkane verpesten die Luft auch schlimmer als so manche Industrien. Und doch sollten wir mal aufhören, immer nur an uns selber zu denken und Flora und Fauna den Bach runtersausen zu lassen.[/QUOTE]

Ich weiß schon worauf Du hinaus willst und sehe es auch ganz ähnlich, aber lange nicht so pessimistisch was die Ökosphäre angeht.
Wenn wir unseren Lebensraum selber zerstören verschwinden wir halt. Der Rest wird sich schnell erholen.

Werden wir intelligent und endscheiden uns dafür entweder weniger zu werden, oder uns neuen Lebensraum zu suchen, umso besser.

Es hilft ungemein das Ganze mal mit ein wenig Abstand zu betrachten und uns nicht als besonders wichtig, gut oder böse zu betrachten.

Wir sind nur ein weiterer Systembestandteil, wir haben unsere Chance, die können wir nutzen oder aussterben. Das große Ganze wird sich davon relativ unbeeindruckt weiterdrehen.

Klingt vielleicht finsterer als es aussieht, kanns aber nicht anders ausdrücken, sorry. :)

tanguy
14-02-2016, 01:02
Zeitstoppende. :freu:

be.creative
14-02-2016, 01:31
Könnte man nicht einen Teil des Eisbergs sprengen, damit die Pinguine wieder an Nahrung kommen können? :helga:

Nightwish
14-02-2016, 08:36
[QUOTE=be.creative;44435860]Könnte man nicht einen Teil des Eisbergs sprengen, damit die Pinguine wieder an Nahrung kommen können? :helga:[/QUOTE]

Keine Ahnung ob das möglich wäre, aber selbst wenn, wer würde das finanzieren?

SirGuinness
14-02-2016, 10:05
[QUOTE=Nightwish;44434948]Und bald tot, wenn keiner den blöden Eisberg auftaut. :zeter:[/QUOTE]
Fahr doch hin und nimm deinen Föhn mit ...

fraktal
14-02-2016, 10:20
[QUOTE=Zimmer101;44435742]^^ überspitzt...: sollte sich ein globaler Killer (Komet) der Erde nähern, dann fände ich es auch ganz gut, da in den Lauf der Natur einzugreifen... ;-) ... Wenn man denn die Möglichkeit dazu hat / hätte....

gruss... :)[/QUOTE]

Joh, und wenn das "jemand" beim Yucatan Einschlag getan hätte dann gäbe es uns heute nicht.
Dann säßen evtl Velociraptors Nachfahren an den PCs und würde das IOFF volltexten. :D

Natürlich würden und sollten wir sowas verhindern. Aber es wäre eine egoistische Tat.
Die galaktische Naturschutzbehörde würde sow<as sicher nicht gerne sehen. :)

be.creative
14-02-2016, 10:23
[QUOTE=Nightwish;44436119]Keine Ahnung ob das möglich wäre, aber selbst wenn, wer würde das finanzieren?[/QUOTE]

Ich habe keine Ahnung, was das kosten würde. Eventuell durch eine Spendenaktion oder Tierschutzorganisation(en)? :nixweiss:

fraktal
14-02-2016, 10:26
[QUOTE=be.creative;44435860]Könnte man nicht einen Teil des Eisbergs sprengen, damit die Pinguine wieder an Nahrung kommen können? :helga:[/QUOTE]

Kann man bestimmt, und es würde in den Medien super aussehen.

Allerdings sollt eman sich gut überlegen welche Folgen das hat.
Ich könnte mir vorstellen das man damit eine riesige Menge Süßwasser ins Meer einbringt die es ansonsten dort nicht gäbe. Das dürfte auf die dortige Flora und Fauna heftigst einwirken.

Ich will nicht hier rumstänkern, aber nichts was man im crossen Masstab mit der Natur anstellt, und sei es noch so gut gemeint, wird folgenlos bleiben.
Diese Folgen sind extrem schwer vorherzusagen, wegen Chaos, nichtlinearer Zusammenhänge, usw. :)

Andererseits haben wir den Planete nmittlerweile derart umgekrempelt das es darauf wohl auch nicht mehr ankommt.

be.creative
14-02-2016, 10:37
Ja, die Folgen, die so eine Sprengung haben kann, sollte man natürlich auch bedenken. :helga: Dann müssen eben dort, wo die Pinguine derzeit leben, genügend Fische angesiedelt werden, die sich dann von selbst vermehren, damit die Pinguine wieder genügend Nahrung haben. :kopfkratz

M.vonNeulich
14-02-2016, 12:26
Vielleicht könnten wir die Pinguine in Kühlhallen aufnehmen ...

titan
14-02-2016, 12:49
[QUOTE=M.vonNeulich;44436671]Vielleicht könnten wir die Pinguine in Kühlhallen aufnehmen ...[/QUOTE]

Fragt sich ob die Pinguine das wollen. Man könnte sicher einen gewissen Teil retten.

Grizu
14-02-2016, 13:07
Eisberge zu sprengen ist übrigens auch gar nicht mal so einfach.
Ich erinnere mich an ältere Aufnahmen, bei denen das US-Militär versucht hat, Eisberge zu zerstören, die eine Gefahr für die Schifffahrt sind.

Die meisten Waffen haben das Eis nicht mal gejuckt. Und so ein Eisberg geht ja auch nicht einfach unter, nur weil man ein Loch rein sprengt...

Zimmer101
14-02-2016, 13:08
[QUOTE=titan;44436756]Fragt sich ob die Pinguine das wollen. Man könnte sicher einen gewissen Teil retten.[/QUOTE]

^^ der Aufwand dürfte auch erheblich sein. Aber davon unabhängig...: Glaub', dass Pinguine sich in einem guten Pinguingehege pudelwohl fühlen... :-) ... Hab' mal einen Bericht gesehen, zumindest werden sie dort ein gutes Stück älter als in der freien Natur... :-)

gruss... :)

cobrita
14-02-2016, 14:30
@fraktal
ich hab das ja auch alles auf dem Schirm. Und sehe immer mal wieder gerne die Doku "Erde ohne Menschen". Unser Planet wird sich ganz sicher ohne uns erholen und weiterentwickeln, was mich nun auch gar nicht so traurig stimmt. Wir sind ja wirklich nur eine Episode im Universum, die vielleicht noch nichtmal so wichtig ist, wenn wir den Weg nach "draussen" nicht finden. Und auch wenn.

Aber wenn ich dann auch noch lese, dass z.B. Monsanto Kalifornien verklagen will, weil die was gegen... ach, was soll's. Ist hier sowas von off-topic...

Pinguine kann man scheinbar wirklich sehr gut von dort wegholen und woanders unterbringen und die Kosten könnte man per crowd-funding bestimmt auch reinkriegen. Man sammelt für soviel Blödsinn, da bin ich schon zuversichtlich, dass da was zusammenkommt.

zai-feh
14-02-2016, 16:31
[QUOTE=Zimmer101;44435742]^^ überspitzt...: sollte sich ein globaler Killer (Komet) der Erde nähern, dann fände ich es auch ganz gut, da in den Lauf der Natur einzugreifen... ;-) ... Wenn man denn die Möglichkeit dazu hat / hätte....

gruss... :)[/QUOTE]
Ich formuliere es mal so:
Universell ist das wohl eher sch...egal. Ich persönlich möchte das natürlich nicht erleben.
Ebenso die Erderwärmung: Der Erde ist das wurscht. Für uns selber ist es blöde, dass wir uns unsere Grundlagen zerstören. Die Erde wird sonundsoviel Milliarden Jahre auch nach den Menschen weiter existieren - und vermutlich irgendwann nach einem nächsten Supergau andere Lebensformen hervorbringen. :nixweiss:
Manchmal finde ich solche Gedanken sogar sehr tröstlich :wub:

Zimmer101
14-02-2016, 20:55
^^ würde ja schon mal gerne einen Blick wagen, was wie Menschen so in 5.000 Jahren oder in 100.000 Jahren machen... :-) ... Gehöre zu den Opimisten, die erstmal nicht davon ausgehen, dass wir uns selbst vernichten werden... ;-) ... Und wenn man bedenkt, dass unsere (fassbare) Menschheitsgeschichte (Kultur) grad' mal so 5.000 bis 10.000 Jahre alt ist....

Wobei ein Kometeneinschlag natürlich auch irgendwie was tröstendes hätte... ;-( ... Hätte ja auch irgendwie was, wenn man das Buch wirklich bis zum letzten Kapitel durchlesen konnte... ;-) ... Und keiner stirbt so wirklich gerne für sich allein... ;-(

Dass es die Erde aber in (vielen) Milliarden von Jahren noch geben wird, dazu noch eine Einschränkung... :-O ... Es liegen weniger Tage vor ihr als hinter ihr (dann wird sie von der Sonne verschluckt)... :-O ... Befinden uns sozusagen in ihrem Rentenalter mit ihr.... ;-)

gruss... :)

titan
14-02-2016, 21:26
[QUOTE=Zimmer101;44436812]^^ der Aufwand dürfte auch erheblich sein. Aber davon unabhängig...: Glaub', dass Pinguine sich in einem guten Pinguingehege pudelwohl fühlen... :-) ... Hab' mal einen Bericht gesehen, zumindest werden sie dort ein gutes Stück älter als in der freien Natur... :-)

gruss... :)[/QUOTE]

Pinguine lassen sich leichter integrieren und benötigen keine Sprachkurse. Wäre doch ein guter Vorschlag.

alonzo
14-02-2016, 21:59
[QUOTE=Grizu;44434861]

Viertens: Pinguine sind süß! :wub:[/QUOTE]

muss man differenzierter sehen, pinguine sind süsser als markus söder (womit die entscheidung gegen den titanischen terrorismusthread nachvollziehbar war), aber sie sind nicht so niedlich wie einhornponies. bei weitem nicht.

titan
14-02-2016, 22:27
[QUOTE=alonzo;44439240]muss man differenzierter sehen, pinguine sind süsser als markus söder (womit die entscheidung gegen den titanischen terrorismusthread nachvollziehbar war), aber sie sind nicht so niedlich wie einhornponies. bei weitem nicht.[/QUOTE]

:schmoll:

Zimmer101
04-04-2016, 16:33
^^ na, nochmal was erfreuliches aus der Antarktis... :-) ...:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/helgoland-albatros-auf-dem-weg-zur-nordsee-a-1085284.html

[QUOTE=spon]... Ausflug auf die Nordhalbkugel: Albatros fliegt erneut Richtung Helgoland........

........ "Einige von ihnen kommen, wenn sie - salopp gesagt - herumvagabundieren, auch in die nördlichen Meere", sagt Franz Bairlein vom Helgoländer Institut für Vogelforschung IfV. ........[/QUOTE]

Ziehe ich gleich wieder etwas enger in Betracht, in diesem Jahr mal wieder für ein paar Tage nach Helgoland zu fahren... :-) ... Fahre da ohnehin ganz gerne mal hin.... :-)

gruss... :)

Mieze Schindler
04-04-2016, 19:51
[QUOTE=Zimmer101;44614780]^^ na, nochmal was erfreuliches aus der Antarktis... :-) ...:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/helgoland-albatros-auf-dem-weg-zur-nordsee-a-1085284.html



Ziehe ich gleich wieder etwas enger in Betracht, in diesem Jahr mal wieder für ein paar Tage nach Helgoland zu fahren... :-) ... Fahre da ohnehin ganz gerne mal hin.... :-)

gruss... :)[/QUOTE]

Aber Achtung. Der zeit-online-hh-newsletter (aus dem ich irgendwie nicht zitieren kann und deshalb transkribiere) berichtete heute Morgen, dass der Schwarzbrauenalbatros höllisch stinkendes Magen-Öl aus den Nasenlöchern spritzt, wenn man ihm zu nahe kommt. Und anschließend "mehrfach die Augenbrauen hebt".

:hehe:

Zimmer101
04-04-2016, 21:12
^^ na, dann werde ich mal aufpassen... :-O

gruss... :)

Pinsel
04-04-2016, 23:06
[QUOTE=fraktal;44435536]Wieso sollte man das tun?

Der Eisberg ist ein absolut natürlicher Faktor und wir sollten das geschehen lassen was eben geschieht!

So funktioniert Natur.[/QUOTE]

ich nehme an du nimmst nie Medikamente und gehst nie zum Arzt, woll?
So funktioniert halt Natur :D