PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ärzte bereiten erste Penis-Transplantation in den USA vor


Werbung

sinead_morrigan
20-02-2016, 21:01
Das Ärzteteam des John-Hopkins-Hospitals in Baltimore bereitet die erste amerikanische Penis-Transplantation für einen verwundeten Soldaten vor:
http://www.scientificamerican.com/video/wounded-soldiers-to-receive-penis-transplants/


Ist ein dreiminütiges Video, das sich wirklich lohnt. :d: Bisher war weltweit nur eine Penistransplantation erfolgreich - vor ein oder zwei Jahren in Südafrika. Dort gibt es den Bedarf für Transplantationen vor allem wegen missglückter Beschneidungen. In den USA möchte man sich erst einmal auf Kriegsveteranen beschränken.

Eisperlchen
20-02-2016, 21:24
Was mich dabei ein wenig verwundert ist, dass es schon lange bei Frau-zu-Mann-Transsexuellen die Möglichkeit gibt einen "künstlichen" Penis "anzupassen", der aus dem eigenen Gewebe besteht .
Wieso will jemand ein fremdes Körperteil mit lebenslanger Medikamenteneinnahme transplantiert bekommen :nixweiss:
Zeugungsfähig wird ein Mann mit Transplantation doch auch nicht sein ...

sinead_morrigan
21-02-2016, 00:11
Das kommt immer darauf an, was noch nicht mehr intakt ist, aber grundsätzlich ist das durchaus angedacht, doch. Siehe auch hier südafrikanisches Beispiel:
http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/penis-transplantation-mann-wird-vater-a-1038427.html

Proteus
21-02-2016, 03:31
Die große Frage ist sicherlich auch, wie es bei einem künstlichen Penis mit einem Orgasmus aussieht ...
wenn die Orgasmusfähigkeit bei einem künstlichen Penis nicht oder nur eingeschränkt vorhanden ist, bei einem transplantierten Penis hingegen voll erreicht werden kann, dürfte das ein guter Grund (für einen Patienten) sein, sich einer Penistransplantation zu unterziehen (statt "nur" einen künstlichen Penis anzustreben) ... Sex mit Orgasmus ist einfach befriedigender ;)

X²D²
22-02-2016, 19:58
Was mich an dem Video extrem stört ist die erste Sequenz: BallerBallerBUMM!
Dann ein paar Diskusioinswürdige Dinge mit Bebeilderung und Konsultation.
Zum Abschied noch mal: BallerBUMM!

Eiinfühlsamer ginge es ja wohl schon, auch wenn die Lage in Sachen Penis natürlich nicht äußerst prekär wäre.

Wurde das Ganze eigentlich schon an Mäusen, Meersäuen oder Affen probiert? Gibt es dazu Studien?

symantec
01-03-2016, 05:52
[QUOTE=Proteus;44462093]Die große Frage ist sicherlich auch, wie es bei einem künstlichen Penis mit einem Orgasmus aussieht ...
wenn die Orgasmusfähigkeit bei einem künstlichen Penis nicht oder nur eingeschränkt vorhanden ist, bei einem transplantierten Penis hingegen voll erreicht werden kann, dürfte das ein guter Grund (für einen Patienten) sein, sich einer Penistransplantation zu unterziehen (statt "nur" einen künstlichen Penis anzustreben) ... Sex mit Orgasmus ist einfach befriedigender ;)[/QUOTE]

Das stimmt, aber auch ein Penis mit dem man nicht "schiessen" kann ist allemal besser als keinen zu haben. Hier geht es auch um körperlichen Kontakt den man ohne Errektion nicht haben kann und auch dabei kann man sich und den Partner befriedigen ohne Schuss sozusagen.

symantec
13-03-2016, 21:51
[QUOTE=Eisperlchen;44460896]Was mich dabei ein wenig verwundert ist, dass es schon lange bei Frau-zu-Mann-Transsexuellen die Möglichkeit gibt einen "künstlichen" Penis "anzupassen", der aus dem eigenen Gewebe besteht .
Wieso will jemand ein fremdes Körperteil mit lebenslanger Medikamenteneinnahme transplantiert bekommen :nixweiss:
Zeugungsfähig wird ein Mann mit Transplantation doch auch nicht sein ...[/QUOTE]

Hier wird ja das Geschlechtsorgan welches vorhanden ist benutzt mit all seinen Nervenbahnen.

Dieser Mensch ist jung und will Sex oder eine Familie gründen das versteht doch wohl jeder. Wenn das auf Dauer klappt wäre das einfach nur super. Es hat damals mit den Händen und dem Gesicht geklappt hoffe für den Mann das es hier auch funktioniert.