PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Breaking Beck - Volker Beck legt alle Ämter nieder


Werbung

Seiten : [1] 2 3 4 5

Experte
02-03-2016, 16:21
Grünen Politiker Volker Beck wurde mit Crystal Meth erwischt und legt alle Ämter nieder.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/volker-beck-gibt-aemter-ab-offenbar-mit-drogen-erwischt-a-1080289.html

[QUOTE]Bei dem Grünen-Abgeordneten Volker Beck sind bei einer Polizeikontrolle offenbar Drogen gefunden worden. Die Berliner Staatsanwaltschaft bestätigt den Vorgang - "er hat sich der Kontrolle nicht widersetzt".
...[/QUOTE]

Mobbing Bert
02-03-2016, 16:45
Obs bei den Grünen ein Maulwurf gibt? Angeblich war er ja zu Fuss unterwegs. Da sind ja Kontrollen bei so nem Polit-Promi ja noch weniger üblich als wenn das jetzt bei ner allgemeinen Verkehrskontrolle gewesen wäre.

Jedenfalls tut mir der Kasper in keinster weise leid, was der sich gegenüber andere rausgenommen hat. Karma is a bitch!

Mauberzaus
02-03-2016, 16:52
Regelmäßige Medizinisch-Psychologische Untersuchungen (MPU) für alle Bundestagsabgeordneten, dann klappt es irgendwann wieder mit vernünftiger Politik.

Manitu
02-03-2016, 17:03
[QUOTE=Mobbing Bert;44500997]Obs bei den Grünen ein Maulwurf gibt? Angeblich war er ja zu Fuss unterwegs. Da sind ja Kontrollen bei so nem Polit-Promi ja noch weniger üblich als wenn das jetzt bei ner allgemeinen Verkehrskontrolle gewesen wäre.

Jedenfalls tut mir der Kasper in keinster weise leid, was der sich gegenüber andere rausgenommen hat. Karma is a bitch![/QUOTE]

in der tat ist das schon merkwürdig, das da ein hochrangiger Politiker einfach mal so kontrolliert wird.

LeFreak
02-03-2016, 17:07
igitt,
crystal meth :kater::mauer::tkbeiss::maso:
(sagt zumindest BILD via SZ hier: http://www.sueddeutsche.de/politik/-volker-beck-mit-drogen-erwischt-gruenen-politiker-legt-fraktionsaemter-nieder-1.2889395).
ich mochte den nie besonders, aber hätte ihn für zu intelligent gehalten, sich solchen dreck reinzuziehen.

rätselhaft, wie/warum er (offenbar zu fuss unterwegs!) kontrolliert wurde, hat ihn da ggf. jemand verpfiffen?
:suspekt::floet:

ManOfTomorrow
02-03-2016, 17:28
Crystal scheint generell die Szenedroge schlechthin zu sein in solchen Kreisen - haben vermutlich alle zuviel "Breaking Bad" geguckt. ;)

Wobei auch beim Crystal natürlich die allergrößte Gefahr von der miesen Qualität der unprofessionell hergestellten "Straßenware" ausgeht ...

redglori
02-03-2016, 17:30
Zu Fuß unterwegs? :suspekt:
Ich habe es vorhin nur nebenbei gehört und bin wie selbstverständlich davon ausgegangen das er bei einer Verkehrskontrolle erwischt wurde.

Da bleibt ja nur das ihn jemand verraten oder die Polizei die Drogenübergabe beobachtet hat.

Georgie
02-03-2016, 18:10
Prima und ich würde mich freuen, wenn es in Zukunft weitere Drogenbefürworter (zwischen weich und hart besteht sowieso kein Unterschied!) aus der politischen Kurve trägt.
:d: :wink:

dedeli
02-03-2016, 18:20
Nunja, zumindest erklärt das einige Aussagen auf seinem Twitteraccount. Crystal Meth macht ja bekanntlich aggressiv.

Lisa Simpson
02-03-2016, 18:39
Und ich dachte, so ein Grüner hat allenfalls ne Tüte dabei. :zahn:

FrauSchatz
02-03-2016, 18:45
Ich hätte generell nichts dagegen, wenn sich Menschen, die Verantwortung für das Schicksal vieler anderer Menschen tragen (Ärzte, Polizei, Politiker, Piloten, Zug-, Bahn- und Busfahrer z.B.) regelmäßigen Drogentests stellen müssten :nixweiss:

cassy30
02-03-2016, 18:45
[QUOTE=Georgie;44501290]Prima und ich würde mich freuen, wenn es in Zukunft weitere Drogenbefürworter (zwischen weich und hart besteht sowieso kein Unterschied!) aus der politischen Kurve trägt.
:d: :wink:[/QUOTE]

für mich besteht da schon ein kleiner unterschied.
als ich die meldung heute das erste mal hörte, war die rede von drogen - nicht, von welchen.
ein bißchen marihuana ist jetzt für mich persönlich kein drama, crystal meth aber schon.

ich stamme aus der "nach-hippie-ära".
wir haben alle geraucht und niemand ist an irgendetwas hängengeblieben.
insofern finde ich, man kann da schon ein bißchen mehr differenzieren.

http://abload.de/img/hippie-smileywsuk.gif (http://abload.de/image.php?img=hippie-smileywsuk.gif)

Premiere0815
02-03-2016, 18:57
Breaking Beck, schöner Threadtitel. Ich war ja für "Immer, wenn er Pillen nahm", aber das werden wohl viele nicht mehr kennen.

Für mich ist er krank, also braucht er Hilfe. Kann mir doch keiner erzählen, dass dieses Dreckszeug nicht süchtig macht.

Ich wünsche ihm echte Freunde, die ihn jetzt zur Seite stehen.

sinead_morrigan
02-03-2016, 19:01
[QUOTE=Georgie;44501290]Prima und ich würde mich freuen, wenn es in Zukunft weitere Drogenbefürworter (zwischen weich und hart besteht sowieso kein Unterschied!) aus der politischen Kurve trägt.
:d: :wink:[/QUOTE]

Das ist mit der Behauptung "Zwischen Diebstahl und Mord besteht kein Unterschied" vergleichbar.

Dass im Bundestag ja auch härteres Zeug konsumiert wird, war ja bekannt - ich glaube die BILD war es, die eine Menge Koksspuren im Bundestag gefunden hat. Jetzt hat das Ganze halt auch noch ein Gesicht bekommen. :nixweiss: Hätte beim Anblick des Titels nicht gedacht, dass die Breaking-Bad-Referenz SO eine Referenz ist.

Rheinlady
02-03-2016, 19:04
[QUOTE=Mauberzaus;44501009]Regelmäßige Medizinisch-Psychologische Untersuchungen (MPU) für alle Bundestagsabgeordneten, dann klappt es irgendwann wieder mit vernünftiger Politik.[/QUOTE]

Ja, aber sein Bundestagsmandat will er doch behalten.

Sally
02-03-2016, 19:06
[QUOTE=FrauSchatz;44501388]Ich hätte generell nichts dagegen, wenn sich Menschen, die Verantwortung für das Schicksal vieler anderer Menschen tragen (Ärzte, Polizei, Politiker, Piloten, Zug-, Bahn- und Busfahrer z.B.) regelmäßigen Drogentests stellen müssten :nixweiss:[/QUOTE]:d:

Lunchen07
02-03-2016, 19:09
[QUOTE=Georgie;44501290](zwischen weich und hart besteht sowieso kein Unterschied!) [/QUOTE]

Doch.

bauknecht
02-03-2016, 19:18
[quote=Georgie;44501290]Prima und ich würde mich freuen, wenn es in Zukunft weitere Drogenbefürworter (zwischen weich und hart besteht sowieso kein Unterschied!) aus der politischen Kurve trägt.
:d: :wink:[/quote]

Aber dann bitte auch diese Drogenbefürworter nicht vergessen.
http://fs5.directupload.net/images/160302/eajyhm6r.jpg

:d:

Little_Ally
02-03-2016, 19:18
[QUOTE=Rheinlady;44501451]Ja, aber sein Bundestagsmandat will er doch behalten.[/QUOTE]

Da kann er sich mit dem Michael Hartmann von der SPD-Fraktion zusammen tun. Der ist nach seiner Crystal Meth-Affäre auch Bundestagsmitglied geblieben. (http://m.spiegel.de/politik/deutschland/a-1080289.html)

cue bid
02-03-2016, 19:21
noch eine provokation des russischen geheimdienstens. nicht nur eine million flüchtlinge schickt putin rüber in seinem hybriden krieg gegen deutschland, er schiebt einem verdienten und makellosen kämpfer für die demokratie in russland den stoff unter. wo bleibt der aufschrei.

Manitu
02-03-2016, 19:25
[QUOTE=Rheinlady;44501451]Ja, aber sein Bundestagsmandat will er doch behalten.[/QUOTE]

na von irgendwas muss er ja noch leben.;)

Maiwinde
02-03-2016, 19:26
Die deutsche Sprache ist wieder einmal um ein Wortungetüm bereichert worden:

"betäubungsmittelsuspekte Substanz"

:ko: :kater: :hammer:

Kann man das nicht anders sagen? z.B.: "potentielles Betäubungsmittel" oder "mögliches Betäubungsmittel"? :idee:

Quietschi
02-03-2016, 19:30
[QUOTE=Manitu;44501574]na von irgendwas muss er ja noch leben.;)[/QUOTE]



ein bissl bedröhnt stimmt es leichter ab:floet:

Ronax
02-03-2016, 20:14
705098326539165697

Mobbing Bert
02-03-2016, 20:19
Genau extra3. C-Meth legalisieren, ist ja so harmlos/gefährlich wie Bier!

Ronax
02-03-2016, 20:21
[QUOTE=Mobbing Bert;44501912]Genau extra3. C-Meth legalisieren, ist ja so harmlos/gefährlich wie Bier![/QUOTE]

Spaßbremse :schmoll:

Experte
02-03-2016, 20:21
[QUOTE=Maiwinde;44501577]Die deutsche Sprache ist wieder einmal um ein Wortungetüm bereichert worden:

"betäubungsmittelsuspekte Substanz"

:ko: :kater: :hammer:

Kann man das nicht anders sagen? z.B.: "potentielles Betäubungsmittel" oder "mögliches Betäubungsmittel"? :idee:[/QUOTE]

Anderswo heißt es einfach "Blue Sky". :zahn:

Hatsche
02-03-2016, 21:04
[QUOTE=Premiere0815;44501432]... Kann mir doch keiner erzählen, dass dieses Dreckszeug nicht süchtig macht.
...[/QUOTE]
Ab dem ersten Mal. Im Nachtcafé hat eine junge Frau mal sehr genau beschrieben, wie es damals bei ihr begann und weiterlief.

Django78
02-03-2016, 21:05
[QUOTE=Premiere0815;44501432]
Ich wünsche ihm echte Freunde, die ihn jetzt zur Seite stehen.[/QUOTE]

Und ich wünsche ihm echte Parteifreunde :teufel:

vergas
02-03-2016, 21:14
Ich kann ihn nicht ab, weil ich ihn für selbstgerecht und bigott halte, aber diese Sache betreffend tut er mir leid.

[QUOTE=FrauSchatz;44501388]Ich hätte generell nichts dagegen, wenn sich Menschen, die Verantwortung für das Schicksal vieler anderer Menschen tragen (Ärzte, Polizei, Politiker, Piloten, Zug-, Bahn- und Busfahrer z.B.) regelmäßigen Drogentests stellen müssten :nixweiss:[/QUOTE]

Müssen nicht zumindest Piloten regelmäßig zum Gesundheits-Check? Da wird doch bestimmt auch Blut- und Urinproben genommen.

Ich musste in meinem jetzigen Job auch vorher zu einer medizinischen Prüfung. Ua musste ich auch eine Urinprobe abgeben, die auf Drogen getestet wurde. Und ich bin nur so ein Verwaltungshansel.

sinead_morrigan
02-03-2016, 21:19
[QUOTE=Experte;44501923]Anderswo heißt es einfach "Blue Sky". :zahn:[/QUOTE]

Wissen wir denn, ob es wirklich einen Reinheitsgrad von 99,1 Prozent hatte? :Popcorn:

Marmelada
02-03-2016, 21:22
Ich finde das unglaublich schwierig zu beurteilen. Wenn es besagte Droge ist, ist das ein süchtig machendes Aufputschmittel aus dem Kreis der Amphetamine. (Womöglich weit entfernt von dem gepanschten Zeug, das die Leute äußerlich so zerstört.)
Liest man darüber, kriegt man den Eindruck, dass Amphetamine früher mehr als geläufig waren, z.T. zur Standardausrüstung von Soldaten gehörte, um ihnen in Gefahrensituationen die Angst zu nehmen - und heute noch in anderer Form in den USA u.a. bei ADHS verschrieben werden.

Andererseits ist es eine psychotrope Droge, die die Wahrnehmung und die Persönlichkeit verändert. Das finde ich kritisch.
(Allerdings macht Alkohol das auch. Sitz mal als einzige nüchtern in einer Runde von halbwegs Besoffenen. Die finden sich unglaublich witzig und bedeutsam - und Du findest sie nur unfassbar doof und peinlich.)

Spuren von Kokain lassen sich in Deutschland wohl fast überall nachweisen, wo Menschen etwas mit Händen anfassen.
John F. Kennedy und Uwe Barschel (Hitler übrigens auch) waren bis obenhin voller Drogen. Das hat während ihrer politischen Laufbahn - außer einigen Insidern - niemand gewusst und vielleicht auch nicht bemerkt. Es werden noch reichlich mehr Politiker sein als sie.

Frau Schatz, ich fürchte, Dein Parlament wäre ziemlich leer, wenn es solche Drogentests für Politiker/innen und andere gäbe. Ebenso wie Arztpraxen, Cockpits oder Pressehäuser.

Drogen sind Alltag. Drogenmissbrauch auch. Der von gesellschaftlich tolerierten wie der von illegalen.
Beck ist gestolpert oder ihm hat jemand ein Bein gestellt. Aber so rechte Empörung will sich bei mir nicht einstellen. Vermutlich sitzen zu viele Balken in den Augen derer, die sich jetzt erheben werden.

Quietschi
02-03-2016, 21:22
[QUOTE=sinead_morrigan;44502284]Wissen wir denn, ob es wirklich einen Reinheitsgrad von 99,1 Prozent hatte? :Popcorn:[/QUOTE]


:D nein, ich weiss das nicht, aber spielt das eine Rolle? :freu: jetzt ist es ja im Besitz der Polischei:clap: wer weiss was die damit machen:beiss:

FrauSchatz
02-03-2016, 21:36
[QUOTE=Marmelada;44502317]

Frau Schatz, ich fürchte, Dein Parlament wäre ziemlich leer, wenn es solche Drogentests für Politiker/innen und andere gäbe. Ebenso wie Arztpraxen, Cockpits oder Pressehäuser.

Drogen sind Alltag. Drogenmissbrauch auch. Der von gesellschaftlich tolerierten wie der von illegalen.
[/QUOTE]

Ich finde diese Vorstellung entsetzlich :(

Mobbing Bert
02-03-2016, 22:19
[QUOTE=Marmelada;44502317]

Beck ist gestolpert oder ihm hat jemand ein Bein gestellt. Aber so rechte Empörung will sich bei mir nicht einstellen. Vermutlich sitzen zu viele Balken in den Augen derer, die sich jetzt erheben werden.[/QUOTE]

Vermutlich hin oder her, wer meth nimmt oder ähnliche Drogen hat die Kontrolle über sein Leben verloren und hat im Bundestag nichts mehr zu suchen. Und mir ist es völlig Lorenz ob da noch mehr naschen.
ich will von so Leuten nicht vertreten werden. Dafür haben sie mir einfach zuviel Macht dass man das unter Privatangelegenheiten ablegen könnte.

Manitu
02-03-2016, 22:28
das zeug greift auch mächtig die Zähne an, also einen guten Zahnarzt braucht man garantiert.:D

sinead_morrigan
02-03-2016, 22:30
Es gibt genug Gründe gegen Beck, die Crystal-Meth-Geschichte ist keine davon. Welche Substanzen er sich in seiner Freizeit, ist mir herrlich wurscht. Man kann ihm nicht einmal Bigotterie vorwerfen, er hat sich öffentlich immer für die Legalisierung zumindest "weicher" Drogen eingesetzt.

tanguy
02-03-2016, 22:32
[QUOTE=FrauSchatz;44502495]Ich finde diese Vorstellung entsetzlich :([/QUOTE]

Ich halte sie für realistisch und nicht wirklich schlimm. War so, ist so, bleibt (vermutlich) so.

Mobbing Bert
02-03-2016, 22:38
[QUOTE=sinead_morrigan;44503082]Es gibt genug Gründe gegen Beck, die Crystal-Meth-Geschichte ist keine davon. Welche Substanzen er sich in seiner Freizeit, ist mir herrlich wurscht. Man kann ihm nicht einmal Bigotterie vorwerfen, er hat sich öffentlich immer für die Legalisierung zumindest "weicher" Drogen eingesetzt.[/QUOTE]

Das Zeug brauch man bestimmt nicht um in seiner Freizeit bisserl zu entspannen.

sinead_morrigan
02-03-2016, 22:39
[QUOTE=Mobbing Bert;44503138]Das Zeug brauch man bestimmt nicht um in seiner Freizeit bisserl zu entspannen.[/QUOTE]

Weil's mich interessiert: Wofür braucht er das Zeug denn Deiner Meinung nach?

FrauSchatz
02-03-2016, 22:42
[QUOTE=tanguy;44503099]Ich halte sie für realistisch und nicht wirklich schlimm. War so, ist so, bleibt (vermutlich) so.[/QUOTE]

Auch wenn ich nichts daran ändern kann, finde ich es schlimm. Ich möchte weder von einem alkoholkranken Busfahrer gefahren werden, noch von einem Arzt auf Meth operiert werden. Genausowenig möchte ich, daß ein Politiker auf Koks über unsere Gesetze abstimmt oder ein Polizist auf Speed aufgrund eines Verdachts gegen mich ermittelt :nixweiss:

tanguy
02-03-2016, 22:47
[QUOTE=FrauSchatz;44503173]Auch wenn ich nichts daran ändern kann, finde ich es schlimm. Ich möchte weder von einem alkoholkranken Busfahrer gefahren werden, noch von einem Arzt auf Meth operiert werden. Genausowenig möchte ich, daß ein Politiker auf Koks über unsere Gesetze abstimmt oder ein Polizist auf Speed aufgrund eines Verdachts gegen mich ermittelt :nixweiss:[/QUOTE]
Dem kann und ich will ich nicht widersprechen, sehe ich genau so. :ja:

Aber wenn diese Leute das privat machen und sich ihre Leistung im Beruf nicht ändert, ist mir das wurscht.

FrauSchatz
02-03-2016, 22:56
[QUOTE=tanguy;44503210]Dem kann und ich will ich nicht widersprechen, sehe ich genau so. :ja:

Aber wenn diese Leute das privat machen und sich ihre Leistung im Beruf nicht ändert, ist mir das wurscht.[/QUOTE]

Ich kenne genügend Konsumenten all dieser Stoffe, aber keinen einzigen, bei dem es sich im Laufe der Zeit nicht auf seine Leistungen/Persönlichkeit (auch im Beruf) negativ ausgewirkt hätte :nixweiss:

Manitu
02-03-2016, 23:01
[QUOTE=tanguy;44503210]Dem kann und ich will ich nicht widersprechen, sehe ich genau so. :ja:

Aber wenn diese Leute das privat machen und sich ihre Leistung im Beruf nicht ändert, ist mir das wurscht.[/QUOTE]

in berufen, wo man Verantwortung für andere Menschen hat, ist mir das ehrlich gesagt nicht wurscht. Denn die Wirkung unterscheidet nicht zwischen Privat und Beruf.
Und bei einem Politiker geht es auch um Vorbildwirkung, von daher ist es richtig, das er von seinen Ämtern zurücktritt, aber dann auch von allen.

sinead_morrigan
02-03-2016, 23:03
Die Grünen haben in puncto Drogen kein Vorbildimage im bürgerlichen Sinne, weil ein Teil von ihnen genau für das eintritt, was Beck getan hat. Wo hat er also in diesem Punkt gegen eine Vorbildfunktion verstoßen?

marble
02-03-2016, 23:12
[QUOTE=sinead_morrigan;44503149]Weil's mich interessiert: Wofür braucht er das Zeug denn Deiner Meinung nach?[/QUOTE]

Um Durchzuhalten und ähnliches. Crystal Meth ist kein Gras, was man ab und an raucht, um sich zu entspannen. Und auch kein Drink, den man mal zu sich nimmt.

Das Zeug ist die Hölle. Eben auch, weil es so billig ist und so schnell kaputt macht.

[QUOTE=FrauSchatz;44503261]Ich kenne genügend Konsumenten all dieser Stoffe, aber keinen einzigen, bei dem es sich im Laufe der Zeit nicht auf seine Leistungen/Persönlichkeit (auch im Beruf) negativ ausgewirkt hätte :nixweiss:[/QUOTE]

Und da möchte ich gern differenzieren. Es gibt Drogen, da macht immer noch der Konsum die Droge aus. Das ist bei Crystal Meth nicht so. Da bestimmt die Droge den Konsum. Ähnlich wie bei anderen chemisch hergestellten Präperaten. Und das Schlimme ist: Noch mehr als bei diesen, noch billiger und mit noch schneller eintretenden verheerenden Folgen. Du kannst Dich mit jeder Droge kaputt machen, bei Meth hast Du aber gar keine Wahl. Bis dato hatten eher die südlicheren Bundesländer, vor allem in der Nähe zu Tschechien mit der Problematik zu kämpfen, langsam kommt Meth aber im Rest der Republik an. Und ja, diese Droge ist ein riesiges Problem.

Manitu
02-03-2016, 23:35
[QUOTE=sinead_morrigan;44503295]Die Grünen haben in puncto Drogen kein Vorbildimage im bürgerlichen Sinne, weil ein Teil von ihnen genau für das eintritt, was Beck getan hat. Wo hat er also in diesem Punkt gegen eine Vorbildfunktion verstoßen?[/QUOTE]

ich glaube nicht, das die grünen für eine Legalisierung von Crytal Meth eintreten, wenn ja dann auch Frau Roth bitte testen.:D

vergas
02-03-2016, 23:51
[QUOTE=sinead_morrigan;44503295]Die Grünen haben in puncto Drogen kein Vorbildimage im bürgerlichen Sinne, weil ein Teil von ihnen genau für das eintritt, was Beck getan hat. Wo hat er also in diesem Punkt gegen eine Vorbildfunktion verstoßen?[/QUOTE]

Ein Teil der Grünen tritt für die Legalisierung harter Drogen ein? :suspekt:


[QUOTE=Manitu;44503287]Und bei einem Politiker geht es auch um Vorbildwirkung, von daher ist es richtig, das er von seinen Ämtern zurücktritt, aber dann auch von allen.[/QUOTE]

Ich brauche keine Vorbilder aus der Politik. Aber ich hätte schon gerne, dass dort Menschen Entscheidungen treffen, die nicht unter dem Einfluss von Drogen stehen.

tanguy
02-03-2016, 23:51
[QUOTE=FrauSchatz;44503261]Ich kenne genügend Konsumenten all dieser Stoffe, aber keinen einzigen, bei dem es sich im Laufe der Zeit nicht auf seine Leistungen/Persönlichkeit (auch im Beruf) negativ ausgewirkt hätte :nixweiss:[/QUOTE]
:o
Da kenn ich genügend andere. :nixweiss:


Aber ja, ich kenne auch den Weg, den Du beschreibst - die sind dann aber imho auch alle schnell weg vom Fenster, weil nicht tragbar.

marble
02-03-2016, 23:53
[QUOTE=sinead_morrigan;44503295]Die Grünen haben in puncto Drogen kein Vorbildimage im bürgerlichen Sinne, weil ein Teil von ihnen genau für das eintritt, was Beck getan hat. Wo hat er also in diesem Punkt gegen eine Vorbildfunktion verstoßen?[/QUOTE]

Das wäre mir neu. Ich bin nun kein Grünen-Wähler (mehr), aber ihre Drogenpolitik finde ich sehr vernünftig. Und die sieht nicht vor, Crystal Meth nach Belieben konsumieren zu können.

Beck hat seiner Partei und nebenbei auch allen vernünftigen Stimmen zur Legalisierung von Cannabis mit dieser Nummer mal echt einen Bärendienst erwiesen.

tanguy
02-03-2016, 23:56
[QUOTE=marble;44503330] Und ja, diese Droge ist ein riesiges Problem.[/QUOTE]

:d: Ein Scheißzeug, werde es nie probieren.

Aber ich würde gerne alle Drogen legalisieren und staatlich kontrolliert und versteuert verkaufen.
Wer meint, so einen Scheiß zu sich nehmen zu müssen, soll das von mir aus tun. Dann aber sauberes Zeug, das vollversteuert von der extrem uncoolen Apotheke verkauft wird (schöne Abschreckung für Kids - Ihhh, Apotheke).
Solange die Leistung nicht eingeschränkt wird (was bei Meth wohl recht bald kommt), sollte das beruflich wurscht sein.

sinead_morrigan
03-03-2016, 00:36
[QUOTE=marble;44503330]Um Durchzuhalten und ähnliches. Crystal Meth ist kein Gras, was man ab und an raucht, um sich zu entspannen. Und auch kein Drink, den man mal zu sich nimmt.

Das Zeug ist die Hölle. Eben auch, weil es so billig ist und so schnell kaputt macht.



Und da möchte ich gern differenzieren. Es gibt Drogen, da macht immer noch der Konsum die Droge aus. Das ist bei Crystal Meth nicht so. Da bestimmt die Droge den Konsum. Ähnlich wie bei anderen chemisch hergestellten Präperaten. Und das Schlimme ist: Noch mehr als bei diesen, noch billiger und mit noch schneller eintretenden verheerenden Folgen. Du kannst Dich mit jeder Droge kaputt machen, bei Meth hast Du aber gar keine Wahl. Bis dato hatten eher die südlicheren Bundesländer, vor allem in der Nähe zu Tschechien mit der Problematik zu kämpfen, langsam kommt Meth aber im Rest der Republik an. Und ja, diese Droge ist ein riesiges Problem.[/QUOTE]

Ach das war gemeint. Ich dachte schon, der Kommentar von MB bezöge sich auf mögliches Dealen.

[QUOTE=marble;44503444]Das wäre mir neu. Ich bin nun kein Grünen-Wähler (mehr), aber ihre Drogenpolitik finde ich sehr vernünftig. Und die sieht nicht vor, Crystal Meth nach Belieben konsumieren zu können.

Beck hat seiner Partei und nebenbei auch allen vernünftigen Stimmen zur Legalisierung von Cannabis mit dieser Nummer mal echt einen Bärendienst erwiesen.[/QUOTE]

Ich finde sie auch vernünftig, aber ein bürgerlicher Vorbildtraum ist sie eben nicht.


Meine Meinung ist halt - solange er nur sich selbst schadet, ist mir das wurscht, und zwar nicht, weil ich Crystal Meth für harmlosen Spaß halte, sondern weil ich niemanden für eine Sache verurteilen werde, die sonst niemandem schadet.

MarkenMusik-Fan
03-03-2016, 02:22
Also mir ist das nicht wurscht, da er seit vielen Jahren in der Öffentlichkeit steht, sogar im Bundestag vorhanden ist und die Grünenwähler (ich bin zum Glück keiner) vertritt.
Hier ist aber auch einer, der so ähnlich wie sinead denkt:
drogenfund-bei-volker-beck-linksfraktionsvize-tempel-plaediert-fuer-hilfsangebote (http://www.mz-web.de/politik/drogenfund-bei-volker-beck-linksfraktionsvize-tempel-plaediert-fuer-hilfsangebote-23656952)

Jetzt soll es also nicht nur für Flüchtlinge Hilfsangebote geben, sondern auch für Volker Beck :suspekt:

Mobbing Bert
03-03-2016, 06:18
[QUOTE=sinead_morrigan;44503547]Ach das war gemeint. Ich dachte schon, der Kommentar von MB bezöge sich auf mögliches Dealen.
[/QUOTE]

Wie kommst du darauf? Da es ein Aufputschmittel ist wird er es wohl auch gerade beruflich gebraucht haben, aber egal wofür er es genommen hat. Einer der im Bundestag bei der Kriminalitätsbekämpfung mitbestimmt, ist gerade als Konsument von harten Drogen total fehl am Platz. Da zieht auch nicht mehr die Privatangelegenheits Nummer.

Herzblatt
03-03-2016, 08:28
Zigaretten verbieten und zwangsweise einen Veggieday einführen wollen,
aber gleichzeitig Drogen konsumieren.......Die Grünen in Reinform.
Um Herrn Moralapostel "Ich zeige euch alle an" Beck tut es mir wirklich nicht leid.
Nach dem vor einiger Zeit, in vielen Toiletten des Bundestages, Rückstände von
Koks gefunden wurden, wäre ich für regelmäßige, verpflichtende Drogentests der Abgeordneten,
denn Herr Beck ist sicher nur die Spitze des Eisberges und unser Land sollte nicht
von Junkies regiert werden.

Marmelada
03-03-2016, 08:55
[QUOTE=Herzblatt;44503981]Zigaretten verbieten und zwangsweise einen Veggieday einführen wollen,
aber gleichzeitig Drogen konsumieren.......Die Grünen in Reinform.[/QUOTE]

Zigaretten verbieten?? "Zwangsweise" einen Veggieday einführen?? Das ist mir neu.
Auch dass es "die Grünen" sind, ist mir neu. Es gibt, was den Drogenkonsum angeht, bei den Grünen zwei sehr unterschiedliche Lager. Die einen sind sehr kritisch.

Die anderen machen lustige Wahlplakate. :rolleyes: (keine Satire!!)

http://abload.de/img/hanfimglc9zs5g.jpg (http://abload.de/image.php?img=hanfimglc9zs5g.jpg)

Perrier
03-03-2016, 09:28
Gibt es eine Quelle dafür, daß er selbst konsumiert?

Hier wird ja schon von "Junkie" geschrieben, d.h. von einem regelmäßigen Konsumenten. Und der kauft dann nur 0,6 g?

Sowieso eine komische krumme Verkaufseinheit. Aber vielleicht ist das ja so bei Meth. Steht eigentlich schon fest, daß es sich um Meth handelt?

Dennis|Natascha
03-03-2016, 09:32
Nein, genaue Infos gibt es da noch nicht. Nur das er mit 0,6 Gramm irgendwelcher Drogen aufgegriffen wurde. Finde den ganzen Fall sehr suspekt.

Lisa Simpson
03-03-2016, 09:40
[QUOTE=Marmelada;44502317]Ich finde das unglaublich schwierig zu beurteilen. Wenn es besagte Droge ist, ist das ein süchtig machendes Aufputschmittel aus dem Kreis der Amphetamine. (Womöglich weit entfernt von dem gepanschten Zeug, das die Leute äußerlich so zerstört.)
Liest man darüber, kriegt man den Eindruck, dass Amphetamine früher mehr als geläufig waren, z.T. zur Standardausrüstung von Soldaten gehörte, um ihnen in Gefahrensituationen die Angst zu nehmen - und heute noch in anderer Form in den USA u.a. bei ADHS verschrieben werden.

Andererseits ist es eine psychotrope Droge, die die Wahrnehmung und die Persönlichkeit verändert. Das finde ich kritisch.
(Allerdings macht Alkohol das auch. Sitz mal als einzige nüchtern in einer Runde von halbwegs Besoffenen. Die finden sich unglaublich witzig und bedeutsam - und Du findest sie nur unfassbar doof und peinlich.)

Spuren von Kokain lassen sich in Deutschland wohl fast überall nachweisen, wo Menschen etwas mit Händen anfassen.
John F. Kennedy und Uwe Barschel (Hitler übrigens auch) waren bis obenhin voller Drogen. Das hat während ihrer politischen Laufbahn - außer einigen Insidern - niemand gewusst und vielleicht auch nicht bemerkt. Es werden noch reichlich mehr Politiker sein als sie.

Frau Schatz, ich fürchte, Dein Parlament wäre ziemlich leer, wenn es solche Drogentests für Politiker/innen und andere gäbe. Ebenso wie Arztpraxen, Cockpits oder Pressehäuser.

Drogen sind Alltag. Drogenmissbrauch auch. Der von gesellschaftlich tolerierten wie der von illegalen.
Beck ist gestolpert oder ihm hat jemand ein Bein gestellt. Aber so rechte Empörung will sich bei mir nicht einstellen. Vermutlich sitzen zu viele Balken in den Augen derer, die sich jetzt erheben werden.[/QUOTE]

Das hat die Bohlen-Naddel auch gesagt, als man sie am Flughafen geschnappt hat. :zahn:

Du beschreibst das gerade, als würde potenziell jeder Arzt/Pilot/Journalist/Politiker mit einer Koksnase bzw. einer Meth-Pfeife rumlaufen, und das glaube ich nicht.

Mauberzaus
03-03-2016, 09:55
[QUOTE=Perrier;44504170]Gibt es eine Quelle dafür, daß er selbst konsumiert?

Hier wird ja schon von "Junkie" geschrieben, d.h. von einem regelmäßigen Konsumenten. Und der kauft dann nur 0,6 g?

Sowieso eine komische krumme Verkaufseinheit. Aber vielleicht ist das ja so bei Meth. Steht eigentlich schon fest, daß es sich um Meth handelt?[/QUOTE]

Falls es Meth ist, dann ist die Einstiegsmenge 100 mg.

Rheinlady
03-03-2016, 10:13
[QUOTE=Marmelada;44502317]
Frau Schatz, ich fürchte, Dein Parlament wäre ziemlich leer, wenn es solche Drogentests für Politiker/innen und andere gäbe. Ebenso wie Arztpraxen, Cockpits oder Pressehäuser.
[/QUOTE]

Wenn du recht hast würde das die hirnrissige Politik, die die in Berlin machen, erklären. :D
Ich bin für einen Test bei allen Grünen.
Unsere Bundeskanzlerin sollte man auch nicht vergessen.

krümelmonster
03-03-2016, 11:35
Kanzlerinnentest dürfte mit einem einfachen Alkotester zu machen sein. Der CDUler an sich ist konservativer, der säuft traditionell.

goldstern
03-03-2016, 11:39
Kann mir mal jemand die Schlagzeile mit der Hitler-Droge erklären mit dem die Bild heute um die Ecke gekommen ist? :helga: :schäm:

krümelmonster
03-03-2016, 11:42
Hitler hat immer mal wieder Spritzen mit dem Zeug von seinem Leibarzt bekommen. Ausserdem hat die Wehrmacht Methamphetamin an Piloten (hauptsächlich, zumindest mal am Anfang, später hats dann jeder bekommen) verteilt. Google mal nach Pervitin.

goldstern
03-03-2016, 11:49
:ko:

ok danke :D

LeFreak
03-03-2016, 11:51
[QUOTE=Marmelada;44504077] Es gibt, was den Drogenkonsum angeht, bei den Grünen zwei sehr unterschiedliche Lager. Die einen sind sehr kritisch.

Die anderen machen lustige Wahlplakate. :rolleyes: (keine Satire!!)

http://abload.de/img/hanfimglc9zs5g.jpg (http://abload.de/image.php?img=hanfimglc9zs5g.jpg)[/QUOTE]

ich erinnere auch nochmal daran, dass 1998-2005 die grüne partei im bund mitregierte.
was kam damals bzgl. selbst der "soft-drugs"? naaaaa, was haben die damen fischer & schmidt da bewirkt?
erinnern wir uns weiter, es herrschte seinerzeit kein stahlhelm-csu-innenminister sondern otto schily (spd, vormals grüne)... und die polizisten laufen seitdem mit detektoren hinter den kl. kiffern her! (drogenschnelltester, den autofahrern "wohlbekannt". hat das eigentlich wesentlich beigetragen zur verbesserung der sicherheit auf den dt. strassen, ist daraus irgendwas statistisch zumindest indirekt ableitbar? oder war das nur ne gut getarnte abm für anwälte & gerichte?)
von den neuen praktiken einzelner us-bundesstaaten fange ich jetzt lieber nicht an zu reden, sonst sieht der zustand in germanien ja noch erbärmlicher aus.

Manitu
03-03-2016, 11:51
also hat die Polizei eine Dealerwohnung beobachtet, wo Herr Beck Kunde war. Finde ich aber gut, das die keine Unterschiede machen.
Man kann nur spekulieren warum er das zeug nahm, vielleicht hat er den Tod seines Freundes nicht verkraftet.

Lisa Simpson
03-03-2016, 11:53
[QUOTE=krümelmonster;44504537]Hitler hat immer mal wieder Spritzen mit dem Zeug von seinem Leibarzt bekommen. Ausserdem hat die Wehrmacht Methamphetamin an Piloten (hauptsächlich, zumindest mal am Anfang, später hats dann jeder bekommen) verteilt. Google mal nach Pervitin.[/QUOTE]

Aber Hitler hat sich doch nicht mit dem Zeug (Amphetamine) vollgepumpt, sondern mit Steroiden + Hormonen. Die Soldaten und Piloten haben Methamphetamin bekommen. Nicht alle ;)

Aber der Krieg ist ja nun eine ganz andere Herausforderung als der Bundestag.

Herr Beck legt sein Bundestagsmandat nicht nieder. Das wäre ja auch doof, ein paar Tausend Euro monatlich einfach liegen zu lassen, wenn man solche Ausgaben hat.

Experte
03-03-2016, 11:53
[QUOTE=krümelmonster;44504537]Hitler hat immer mal wieder Spritzen mit dem Zeug von seinem Leibarzt bekommen. Ausserdem hat die Wehrmacht Methamphetamin an Piloten (hauptsächlich, zumindest mal am Anfang, später hats dann jeder bekommen) verteilt. Google mal nach Pervitin.[/QUOTE]

http://www.spiegel.de/einestages/a-951122.html

krümelmonster
03-03-2016, 12:08
[QUOTE=Lisa Simpson;44504582]Aber Hitler hat sich doch nicht mit dem Zeug (Amphetamine) vollgepumpt, sondern mit Steroiden + Hormonen.
[/QUOTE]

So wie es aussieht, nahm der irgendwann mal alles, was er kriegen konnte.
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14324358.html

Mobbing Bert
03-03-2016, 12:14
[QUOTE=Lisa Simpson;44504582]
Herr Beck legt sein Bundestagsmandat nicht nieder. Das wäre ja auch doof, ein paar Tausend Euro monatlich einfach liegen zu lassen, wenn man solche Ausgaben hat.[/QUOTE]
Hoffentlich kommt bald raus das sein Dealer AfD-Wähler ist.

Giftnudel
03-03-2016, 12:26
[QUOTE=Mobbing Bert;44504631]Hoffentlich kommt bald raus das sein Dealer AfD-Wähler ist.[/QUOTE]

:rotfl:

Mauberzaus
03-03-2016, 12:34
[QUOTE=krümelmonster;44504512]Kanzlerinnentest dürfte mit einem einfachen Alkotester zu machen sein. Der CDUler an sich ist konservativer, der säuft traditionell.[/QUOTE]

Böse Zungen behaupten da Anderes. :helga:

Giftnudel
03-03-2016, 12:36
[QUOTE=Marmelada;44502317]Ich finde das unglaublich schwierig zu beurteilen. Wenn es besagte Droge ist, ist das ein süchtig machendes Aufputschmittel aus dem Kreis der Amphetamine. (Womöglich weit entfernt von dem gepanschten Zeug, das die Leute äußerlich so zerstört.)
Liest man darüber, kriegt man den Eindruck, dass Amphetamine früher mehr als geläufig waren, z.T. zur Standardausrüstung von Soldaten gehörte, um ihnen in Gefahrensituationen die Angst zu nehmen - und heute noch in anderer Form in den USA u.a. bei ADHS verschrieben werden.

Andererseits ist es eine psychotrope Droge, die die Wahrnehmung und die Persönlichkeit verändert. Das finde ich kritisch.
(Allerdings macht Alkohol das auch. Sitz mal als einzige nüchtern in einer Runde von halbwegs Besoffenen. Die finden sich unglaublich witzig und bedeutsam - und Du findest sie nur unfassbar doof und peinlich.)

Spuren von Kokain lassen sich in Deutschland wohl fast überall nachweisen, wo Menschen etwas mit Händen anfassen.
John F. Kennedy und Uwe Barschel (Hitler übrigens auch) waren bis obenhin voller Drogen. Das hat während ihrer politischen Laufbahn - außer einigen Insidern - niemand gewusst und vielleicht auch nicht bemerkt. Es werden noch reichlich mehr Politiker sein als sie.

Frau Schatz, ich fürchte, Dein Parlament wäre ziemlich leer, wenn es solche Drogentests für Politiker/innen und andere gäbe. Ebenso wie Arztpraxen, Cockpits oder Pressehäuser.[/QUOTE]
Und das hat jetzt alles was genau mit Becks Fehlverhalten zu tun?

[QUOTE]Drogen sind Alltag. Drogenmissbrauch auch. Der von gesellschaftlich tolerierten wie der von illegalen.
Beck ist gestolpert oder ihm hat jemand ein Bein gestellt. Aber so rechte Empörung will sich bei mir nicht einstellen. Vermutlich sitzen zu viele Balken in den Augen derer, die sich jetzt erheben werden.[/QUOTE]
Empörung finde ich nicht angebracht. Becks Statement "er habe sich immer für eine Legalisierung von Drogen eingesetzt" finde ich allerdings auch nicht angebracht und eher lächerlich. Er kann sich ja einsetzen für was er will, legal ist es allerdings dann immer noch nicht.

Mauberzaus
03-03-2016, 12:37
[QUOTE]Pervitin" - Großvater des Crystal Meth [/QUOTE]

https://pbs.twimg.com/media/Ccnk5RLWEAAX-op.jpg


http://www.spiegel.de/einestages/von-pervitin-bis-breaking-bad-die-karriere-der-droge-crystal-meth-a-951122.html

Nathan
03-03-2016, 12:45
[QUOTE=Lisa Simpson;44504199]Das hat die Bohlen-Naddel auch gesagt, als man sie am Flughafen geschnappt hat. :zahn:

Du beschreibst das gerade, als würde potenziell jeder Arzt/Pilot/Journalist/Politiker mit einer Koksnase bzw. einer Meth-Pfeife rumlaufen, und das glaube ich nicht.[/QUOTE]

Es ging Marmelada, glaube ich, nicht darum, wirklich jedem Arzt/Pilot/Journalist/Politiker Drogenmissbrauch zu unterstellen. Das Problem sitzt in allen Gesellschaftsschichten oder denkst du, dass sich das Milliardengeschäft des Drogenhandels allein durch arbeitslose Junkies und abgefuckte Crystal-Queens finanziert? :zahn:

LeFreak
03-03-2016, 12:51
was der führer alles so intus hatte spottet jeder beschreibung.
der interessierte werfe google mal an nach seinem leibarzt, theodor morell (und dessen behandlungsmethoden).

Geisterkatze
03-03-2016, 13:28
Interessant, dass ausgerechnet solche Schlagzeilen während der Landtagswahlen kommen :floet:
Die Grünen haben die Chance in BW CDU vom Thron zu stürzen.

Marmelada
03-03-2016, 13:32
[QUOTE=Lisa Simpson;44504199]
Du beschreibst das gerade, als würde potenziell jeder Arzt/Pilot/Journalist/Politiker mit einer Koksnase bzw. einer Meth-Pfeife rumlaufen, und das glaube ich nicht.[/QUOTE]

So habe ich das nicht gemeint. Mir ging es auch nicht nur um Koks oder Christal Meth, sondern um alle Formen von Drogenmissbrauch, so auch Alkohol oder Medikamente.
Gerade in Berufen, die unter hohem Druck stehen (Zeit- oder Erfolgsdruck oder auch besonders hohe Verantwortung), ist der Griff zum vermeintlich Beruhigenden nicht selten. Allein der Gebrauch von Tranquilizern etc. ist enorm.

Das heißt noch lange nicht, dass "jeder Arzt, Journalist etc." Drogenmissbrauch betreibt, aber es sind sicher nicht wenige, die zu Substanzen greifen, die den Alltag scheinbar etwas erträglicher sein lassen.

Lisa Simpson
03-03-2016, 13:41
[QUOTE=Nathan;44504697]Es ging Marmelada, glaube ich, nicht darum, wirklich jedem Arzt/Pilot/Journalist/Politiker Drogenmissbrauch zu unterstellen. Das Problem sitzt in allen Gesellschaftsschichten oder denkst du, dass sich das Milliardengeschäft des Drogenhandels allein durch arbeitslose Junkies und abgefuckte Crystal-Queens finanziert? :zahn:[/QUOTE]

Ich bleibe optimistisch und glaube, dass der Großteil des Dogenumsatzes nicht bei diesen Berufsguppen zu finden ist.

Das Meth ist viel bei jüngeren Kunden zu finden. Ich bin fast vom Stuhl gefallen, als mein 16 jähriger Neffe mir erzählte, dass 2 Mädchen aus seiner Klasse (Realschule) drauf hängen geblieben sind.
Das ist aus meiner Sicht ähnlich wie in den 90ern LSD eine Taschengelddroge, die eben nicht wie Koks nur von wohlhabenderen Kunden konsumiert wird, sondern eben von allen Schichten. Dreckszeug.

polenpaule
03-03-2016, 13:49
[QUOTE=Nathan;44504697]Es ging Marmelada, glaube ich, nicht darum, wirklich jedem Arzt/Pilot/Journalist/Politiker Drogenmissbrauch zu unterstellen. Das Problem sitzt in allen Gesellschaftsschichten oder denkst du, dass sich das Milliardengeschäft des Drogenhandels allein durch arbeitslose Junkies und abgefuckte Crystal-Queens finanziert? :zahn:[/QUOTE]

doch das hat sie, und das war genau die gleiche Verteidigungsstrategie wie nach den Vorfällen von Köln, wo alle Männer zu potentiellen Vergewaltigern gemacht worden sind

Mobbing Bert
03-03-2016, 13:56
[QUOTE=Geisterkatze;44504806]Interessant, dass ausgerechnet solche Schlagzeilen während der Landtagswahlen kommen :floet:
Die Grünen haben die Chance in BW CDU vom Thron zu stürzen.[/QUOTE]

Ja ist mir auch schon mit Clausnitz und Bautzen aufgefallen. :feile:

CDU regiert in BW?:kopfkratz

Marmelada
03-03-2016, 13:56
[QUOTE=polenpaule;44504855]doch das hat sie, und das war genau die gleiche Verteidigungsstrategie wie nach den Vorfällen von Köln, wo alle Männer zu potentiellen Vergewaltigern gemacht worden sind[/QUOTE]

Nein, das hat sie nicht. Allerdings rechnet sie eben auch Alkohol und Medikamente zu den Drogen dazu, die man missbrauchen kann - und dann ergeben sich gleich ganz andere Dimensionen:

"9,5 Mio. Menschen in Deutschland konsumieren Alkohol in gesundheitlich riskanter Form. Durchschnittlich werden pro Kopf der Bevölkerung jährlich zehn Liter reinen Alkohols konsumiert. Etwa 1,3 Mio. Menschen gelten als alkoholabhängig."

Und weiter: "Nach Schätzungen sind zwischen 1,4 und 1,9 Mio. Erwachsene medikamentenabhängig. "
Die Zahlen stammen von www.drogenbeauftragte.de

Geisterkatze
03-03-2016, 14:02
[QUOTE=Mobbing Bert;44504868]Ja ist mir auch schon mit Clausnitz und Bautzen aufgefallen. :feile:
[/QUOTE]
Hä? :confused:
[QUOTE]CDU regiert in BW?:kopfkratz[/QUOTE]

CDU hat die meisten Sitze in BW, Grüne die zweitmeisten.
https://www.landtag-bw.de/cms/home/der-landtag/parlament/wahl-2011.html

Mobbing Bert
03-03-2016, 14:11
[QUOTE=Geisterkatze;44504889]Hä? :confused:


CDU hat die meisten Sitze in BW, Grüne die zweitmeisten.
https://www.landtag-bw.de/cms/home/der-landtag/parlament/wahl-2011.html[/QUOTE]

Ja wenn du schon so ne Verschwörungstheorie raushaust. Meinste wenn keine Wahlen gewesen wären dann hätte keiner drüber berichtet?

In BW regiert rot/grün und nicht schwarz

Geisterkatze
03-03-2016, 14:20
[QUOTE=Mobbing Bert;44504917]Ja wenn du schon so ne Verschwörungstheorie raushaust...[/QUOTE]
Ich glaube nicht mal, dass es eine Theorie ist. Aber hier irgendwie einen ßzusammenhang mit Clausnitz zu sehen muss man sehr sehr viel Phantasie haben.:engel:
[QUOTE]In BW regiert rot/grün und nicht schwarz[/QUOTE]

Habe ich gesagt wer regiert? Ich sprach von den Sitzen. Das hast du mir in den Mund gelegt, ich dachte du kapierst es. Scheinbar nicht. Thron war eine Metapher für die meisten Sitze
Habe neulich was darüber gelesen, dass man pokert, dass die Grünen die meisten Sitze gewinnen.

Mauberzaus
03-03-2016, 14:23
[QUOTE=Marmelada;44504869]Nein, das hat sie nicht. Allerdings rechnet sie eben auch Alkohol und Medikamente zu den Drogen dazu, die man missbrauchen kann - und dann ergeben sich gleich ganz andere Dimensionen:

"9,5 Mio. Menschen in Deutschland konsumieren Alkohol in gesundheitlich riskanter Form. Durchschnittlich werden pro Kopf der Bevölkerung jährlich zehn Liter reinen Alkohols konsumiert. Etwa 1,3 Mio. Menschen gelten als alkoholabhängig."

Und weiter: "Nach Schätzungen sind zwischen 1,4 und 1,9 Mio. Erwachsene medikamentenabhängig. "
Die Zahlen stammen von www.drogenbeauftragte.de[/QUOTE]


[QUOTE]

Schon der einmalige Konsum von Crystal Meth kann süchtig machen. Die synthetische Droge, die zu den Meth-Amphetaminen gehört, macht euphorisch, steigert das Selbstwertgefühl, nimmt Grundängste und unterdrückt Müdigkeit, Hunger und Schmerzen. Diese Effekte führen schnell zu psychischer Abhängigkeit, erläutert Christa Roth-Sackenheim, Vorsitzende des Berufsverbandes Deutscher Psychiater (BVDP) in Krefeld. Wer Crystal Meth nimmt, berichte oft, dass er schon nach kurzer Zeit die Kontrolle über seinen Konsum verliere. Das hänge auch damit zusammen, dass Betroffene die Entzugserscheinungen als unerträglich wahrnehmen.


Laut Roth-Sackenheim besteht die Gefahr, dass die Droge Psychosen mit Wahnvorstellungen, Halluzinationen und Denkstörungen hervorruft. Auch die geistigen Fähigkeiten leiden oft darunter: Betroffene können sich schlecht konzentrieren oder Termine und Informationen merken. Als körperliche Folgen sind Infekte, Herzprobleme oder Gewichtsverlust möglich.
[/QUOTE]

http://www.berlin.de/special/gesundheit-und-beauty/gesundheit/psychologie/3067977-2260865-crystal-meth-wirkung-und-risiken-der-par.html

Geisterkatze
03-03-2016, 14:24
Solche Dinge sind doch lange bekannt, Politiker spionieren sich gegenseitig aus. Die Leichen im Keller werden erst genutzt, wenn es um die Wurst geht, um Skandale zu produzieren.

Giftnudel
03-03-2016, 14:28
[QUOTE=Marmelada;44504869]Nein, das hat sie nicht. Allerdings rechnet sie eben auch Alkohol und Medikamente zu den Drogen dazu, die man missbrauchen kann - und dann ergeben sich gleich ganz andere Dimensionen:

"9,5 Mio. Menschen in Deutschland konsumieren Alkohol in gesundheitlich riskanter Form. Durchschnittlich werden pro Kopf der Bevölkerung jährlich zehn Liter reinen Alkohols konsumiert. Etwa 1,3 Mio. Menschen gelten als alkoholabhängig."

Und weiter: "Nach Schätzungen sind zwischen 1,4 und 1,9 Mio. Erwachsene medikamentenabhängig. "
Die Zahlen stammen von www.drogenbeauftragte.de[/QUOTE]

Der Vergleich hinkt aber ein wenig, da es sich hierbei um legale Drogen handelt. Hätte Beck gestanden, Alkohol- bzw. Tablettenabhängig zu sein, wären die Reaktionen sicher anders ausgefallen. Zudem entwickeln sich diese Abhängigkeiten eher schleichend. Durch die Beschaffung von illegalen Drogen stellt er sich allerdings über das Gesetz. Dass er dazu noch zu einer Droge wie Chrystal Meth greift lässt einen schon an seinem klaren Verstand zweifeln.

Mauberzaus
03-03-2016, 14:30
Das passt zu der "ersten zweiten Chance", die er erhalten hat:

Volker Beck täuschte Öffentlichkeit über Pädophilie-Text (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/paedophilie-debatte-um-gruene-volker-beck-taeuschte-oeffentlichkeit-a-923357.html)

Marmelada
03-03-2016, 14:41
[QUOTE=Giftnudel;44504963]Der Vergleich hinkt aber ein wenig, da es sich hierbei um legale Drogen handelt.[/QUOTE]

Beck hat fraglos einen fatalen Fehler gemacht und sich auf eine fiese Droge eingelassen.

Ich glaube jedoch, dass die Frage von Legalität oder Illegalität bestimmter Drogen weniger eine Frage des Schadens ist, den sie anrichten - denn sonst wäre Alkohol längst illegal. Es ist vielmehr eine kulturelle Frage.
Aber das ist eine andere Geschichte.

Tante Charlie
03-03-2016, 14:47
[QUOTE=Marmelada;44504998]
Ich glaube jedoch, dass die Frage von Legalität oder Illegalität bestimmter Drogen weniger eine Frage des Schadens ist, den sie anrichten - denn sonst wäre Alkohol längst illegal. Es ist vielmehr eine kulturelle Frage.
Aber das ist eine andere Geschichte.[/QUOTE]

Das ist sehr wahr!

Perrier
03-03-2016, 15:42
Nicht nur eine kulturelle, sondern auch eine politische und vor allem eine wirtschaftliche Frage.

Beispiel Cannabis: Deutschland stimmte bei der Internationalen Opiumkonferenz 1925 für eine Kontrolle von Cannabis, da Ägypten gedroht hatte, ansonsten ein Importverbot für Kokain (Merck) und Heroin (Bayer) zu erlassen. Kokain, Heroin und auch Morphin und Codein waren halt Exportschlager. Nebenbei war die vielfältig nutzbare Pflanze Hanf der aufstrebenden Kunstfaserindustrie ein Dorn im Auge. 1929 kam es dann in Deutschland zum Cannabis-Verbot, es verschwand aus den Apotheken und damit auch seine medizinische Verwendung.


Ja, ich weiß, hier geht es um Meth. Also mutmaßlich, ne?

Giftnudel
03-03-2016, 15:55
[QUOTE=Marmelada;44504998]Beck hat fraglos einen fatalen Fehler gemacht und sich auf eine fiese Droge eingelassen.[/QUOTE]
Und genau darum geht es, um den Fehler und die Verantwortung von V. Beck, nicht um Hitler, Kennedy oder andere Abhängiger. Häme ist allerdings auch nicht angebracht. Dass es nicht einer gewissen Ironie entbehrt, dass ausgerechnet jemand, der sich für die Legalisierung von Drogen einsetzt, ausgerechnet die gefährlichste aller Drogen konsumiert, kann man nicht ganz abstreiten. Ich halte es aber für wahrscheinlich, dass ein gewisser Realitätsverlust und die Negierung der Gefahren von CM für sich selbst schon im Vorfeld vorhanden waren. Ich wünsche ihm jetzt viel Kraft und gute Freunde

Ich glaube jedoch, dass die Frage von Legalität oder Illegalität bestimmter Drogen weniger eine Frage des Schadens ist, den sie anrichten - denn sonst wäre Alkohol längst illegal. Es ist vielmehr eine kulturelle Frage.
Aber das ist eine andere Geschichte.
Genau und die gehört m. E. hier gar nicht hin. Das liest sich dann wirklich wie ein Relativierungsversuch, was es aber wohl nicht sein soll.

onetooth
03-03-2016, 16:08
[QUOTE=Giftnudel;44504963][/SPOILER]

Der Vergleich hinkt aber ein wenig, da es sich hierbei um legale Drogen handelt. Hätte Beck gestanden, Alkohol- bzw. Tablettenabhängig zu sein, wären die Reaktionen sicher anders ausgefallen. Zudem entwickeln sich diese Abhängigkeiten eher schleichend. Durch die Beschaffung von illegalen Drogen stellt er sich allerdings über das Gesetz. Dass er dazu noch zu einer Droge wie Chrystal Meth greift lässt einen schon an seinem klaren Verstand zweifeln.[/QUOTE]

Özdemir und seine Hanfpflanze wurde als Bagatelle abgetan. Geschadet hat die Geschichte weder ihm noch seiner Partei.

Orbitoz
03-03-2016, 16:09
Bis jetzt ist es IMHO nur die Bild, die was von CM schwafelt - aber alle übernehmen es...

Chandler
03-03-2016, 16:14
[QUOTE=LeFreak;44504574]... und die polizisten laufen seitdem mit detektoren hinter den kl. kiffern her! (drogenschnelltester, den autofahrern "wohlbekannt". hat das eigentlich wesentlich beigetragen zur verbesserung der sicherheit auf den dt. strassen, ist daraus irgendwas statistisch zumindest indirekt ableitbar? oder war das nur ne gut getarnte abm für anwälte & gerichte?)
von den neuen praktiken einzelner us-bundesstaaten fange ich jetzt lieber nicht an zu reden, sonst sieht der zustand in germanien ja noch erbärmlicher aus.[/QUOTE]

Ich finde ja eher die Drogenkonsumenten erbärmlich. In Sachen Verkehrsstatistik wurde das bisherige Minimum an Verkehrstoten im Jahre 2013 erreicht. 1999 waren es noch doppelt so viele. Seit 2013 gibt es aber wieder einen leichten Anstieg der Verkehrstoten und der Verkehrsunfälle insgesamt.

Vermutlich ist aber die stetig verbesserte Sicherheit der Fahrzeuge der Hauptgrund für die Abnahme der Totenzahlen.

[QUOTE=Orbitoz;44505261]Bis jetzt ist es IMHO nur die Bild, die was von CM schwafelt - aber alle übernehmen es...[/QUOTE]
Wahrscheinlich hat die Bild einen Informanten bei der Polizei. Die Bild schreibt zwar "vermutlich Crystal Meth" (einen Labortest konnten sie ja nicht machen) aber die Polizei wird vielleicht wissen was der Dealer den sie überwacht üblicherweise so verkauft.

Manitu
03-03-2016, 16:19
[QUOTE=Orbitoz;44505261]Bis jetzt ist es IMHO nur die Bild, die was von CM schwafelt - aber alle übernehmen es...[/QUOTE]

es dementiert auch keiner. Vielleicht ist es auch egal, was es ist, es ist scheinbar so oder so eine verbotene Substanz.

sinead_morrigan
03-03-2016, 16:19
[QUOTE=Chandler;44505272]Ich finde ja eher die Drogenkonsumenten erbärmlich. In Sachen Verkehrsstatistik wurde das bisherige Minimum an Verkehrstoten im Jahre 2013 erreicht. 1999 waren es noch doppelt so viele. Seit 2013 gibt es aber wieder einen leichten Anstieg der Verkehrstoten und der Verkehrsunfälle insgesamt.

Vermutlich ist aber die stetig verbesserte Sicherheit der Fahrzeuge der Hauptgrund für die Abnahme der Totenzahlen.[/QUOTE]

Nicht jeder Drogenkonsument setzt sich ans Steuer.


Wofür ich Beck meinen Respekt ausspreche, ist die schnelle Reaktion. Er hat sofort mit der Polizei kollaboriert und schnell reagiert, was man von Politikern ja nicht mehr gewohnt ist. Obwohl ich nach wie vor finde, dass privater Meth-Konsum kein Grund für die Niederlegung von Ämtern sein sollte, solange man nicht in einem Job arbeitet, mit dem man Leib und Leben anderer direkt gefährden könnte.



[QUOTE=Manitu;44505284]es dementiert auch keiner. Vielleicht ist es auch egal, was es ist, es ist scheinbar so oder so eine verbotene Substanz.[/QUOTE]

Das liegt auch daran, dass die BILD in den Bereichen deutsche Innenpolitik und Fußball immer bestens informiert ist und Quellen hat, die keinem anderen Blatt im Land zur Verfügung stehen bzw. ist es halt oft so, dass andere Blätter ethischer vorgehen, währen die BILD da weniger Skrupel kennt. Das WIE der Berichterstattung ist das Problem, seltener das WAS. Ich kann mich an keine große Deutschland-Politiks-News mit Exklusivinfos der BILD erinnern, die falsch gewesen wäre.

Chandler
03-03-2016, 16:32
[QUOTE=sinead_morrigan;44505285]Obwohl ich nach wie vor finde, dass privater Meth-Konsum kein Grund für die Niederlegung von Ämtern sein sollte, solange man nicht in einem Job arbeitet, mit dem man Leib und Leben anderer direkt gefährden könnte.
[/QUOTE]

Sein wesentliches Amt ist ja das Bundestagsmandat. Dafür wird er bezahlt und das hat er nicht abgegeben. Sprecher für Religionsfragen in der Fraktion ist er jetzt nicht mehr. Sein Hang zur Religion war ja sowieso skurril und unverständlich.