PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Astronomie Der Weltraum, Asteroiden und Kometen


Werbung

Seiten : 1 2 3 4 5 6 7 8 9 [10] 11

Maiwinde
19-07-2020, 17:31
[QUOTE=*Blue*;49033187]@Maiwinde - wie hoch hätte bei dem Überflug, den du beobachtet hast, die ISS denn max. steigen sollen? welcher Überflug war das ? um ca 9:50 oder 11:30 pm ?[/QUOTE]
Mein Beitrag bezog sich auf den 9:51 pm -Überflug, den späteren Überflug habe ich dann auch noch gesehen. :freu:
Ich musste meinen Kopf dann doch erheblich in den Nacken legen, laut meiner Statistikseite seien das 50° Neigung, ich empfand es eher als über 70°.

[QUOTE=*Blue*;49033187]von welcher Seite holst du dir deine Daten?[/QUOTE]
https://spotthestation.nasa.gov/sightings/view.cfm?country=Germany&region=None&city=Stuttgart#.XxRhYRLgodW

[QUOTE=*Blue*;49033187]ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass die ISS vom geplanten Kurs abweicht ;)[/QUOTE]
Ich auch nicht, vielleicht habe ich mich ja verschätzt. ;) Meine Bemerkung galt ja auch nur zu dem Neigungswinkel, der Kurs dagegen war perfekt.

Dis ISS ist aber auch wirklich übel schnell, ca. 7,66 km/s. ich habe es nachträglich nachgeschaut. Als sie aus meinem Blickfeld verschwand (ca. 3 min nach dem höchsten Punkt) dürfte sie bereits im Grenzgebiet Belarus/Ukraine/Russland gewesen sein. Unfassbar!

*Blue*
19-07-2020, 18:34
ich glaub - man verschätzt sich schnell.

ich hab durch die ISS-Überflüge viel über die Grad-Zahlen am Himmel gelernt.
hier kam dieser 9:50pm-Überflug exakt auf der Höhe an, auf der ich ihn erwartet habe ;)




edit:

und da sie für einen Umflug ca 90min braucht - muss sie ziemlich flott unterwegs sein - sonst kommt sie ja immer zu spät :zeter:

und bzgl. dem unwissendem Fußvolk -
ich hab letztes Jahr einen ISS-Überflug beobachtet, während ich noch mit vielen anderen Leuten auf einer Anhöhe auf den Beginn eines Feuerwerks gewartet habe.
und ich hab dann einfach allen Leuten um mich rum gesagt: "hey, hier kommt Alex" - und alle waren dann total glücklich und begeistert WIE klar man die ISS sehen kann und richtig dankbar, dass sie den Alex-Hype vor einem Jahr auch mal live gesehen haben.

also einfach Umstehende ansprechen -
derzeit sind wohl tatsächlich einige wegen Neowise irgendwo aufm Acker - und sind dann glücklich wenn sie zwar nicht den Kometen, aber die ISS sehen konnten ;)

reddevil
19-07-2020, 22:44
hab sie eben auch gesehen :freu:

danke nochmal für den hinweis! :d:

und das mit dem tempo stimmt :D

Ornox
19-07-2020, 23:25
Um kurz vor Mitternacht 23:58 Uhr startet die Vereinigte Arabische Emirate ihre erste Mars Raumsonde aus Japan.
Mal schauen ob die gleich wirklich startet. :Popcorn:
Die letzten male kam immer das Wetter dazwischen

Das alles gehört zu ihrem Ziel bis 2117 eine Mars Siedlung zu errichten.

Werde es beim Everyday Astronaut anschauen

https://www.youtube.com/watch?v=zgDx9A0f0cM
Original Stream https://www.youtube.com/watch?v=twcVymNjYwU

China und USA haben ebenfalls noch Mars Missionen diesen Monat, aber keine Sonden, sondern Rover und ein Minihubschrauber, da der Mars aktuell eine gute Position hat für eine Lieferung.
USA Termin war eigentlich vorgestern, aber musste auch verschoben werden, deren neuer Termin ist der 30. Juli. Einen genaueren Termin für China gibt es aber noch nicht. Termin irgendwann von heute bis zum 11. August



Der Start wohl geglückt, nun mal schauen ob es in ein paar Monaten auch eine Umlaufbahn um den Mars schafft.

*Blue*
20-07-2020, 09:38
bzgl. Tempo:

gestern um ca. 23:04 flog irgendeine anderere Satellit am Himmel - von Süden kommend nach NW - sehr hoch, ca. 80°.
DER war schnell :ko:

gerade weil zuvor wieder die ISS kam hatte ich einen guten Vergleich.
da war die ISS richtig lahm dagegen gewesen.
und es war ganz klar ein Satellit und keine Sternschnuppe ;) - die sind ja leider auch so verdammt schnell, so dass man sie kaum sehen kann, die flinken Dinger :(

Maiwinde
20-07-2020, 18:07
Mal 'ne Frage an die Profis unter euch: Sieht man die ISS eigentlich auch im Winter des Nächtens? Also ich meine dann wenn unsere Breitengrade tief im Schatten (genannt Nacht :zahn: ) liegen müsste doch die ISS von gelegentlichen Randerscheinungen abgesehen auch unsichtbar sein? :kopfkratz

*Blue*
20-07-2020, 18:10
ganz unprofihaft, aber dauerbeobachterin: auch im winter :ja:

muss man sich halt warm anziehen.


die Erde ändert ja nicht ihre "Schräglage" zur ISS bezogen
nur zur Sonne hin verändert sich die durch die andre Seite auf der wir dann stehen.

die ISS ist ja kein Fixpunkt wie die Sonne, sondern ehr so was wie der Mond - und da gibts ja auch im Winter Vollmond und das volle Programm ;)


man sieht sie sogar viel öfter - weil es länger dunkel ist - also wenn sie denn einen Kurs über Europa hat ist das Zeitfenster viel länger - nur halt scheixxe-kalt beim beobachten :zeter:



den tatsächlichen kurs der ISS - bei dem es irgendwie schon Änderungen gibt - der würde mich auch interessieren.

cobrita
20-07-2020, 21:22
Hattet ihr das schon hier?

https://www.tagesschau.de/ausland/3d-karte-weltall-101.html

3-D-Karte zum Weltall. Gibt noch andere links aber Tagesschau scheint mir seriöser.

Ornox
22-07-2020, 16:55
Werde heute oder morgen mal schauen, ob ich Neowise mit ein Fernglas sehe. Aber kann auch sein das es einfach zu bedeckt ist.

Proteus
22-07-2020, 18:57
Dem VLT ist es zum ersten Mal gelungen, ein Multi-Planetensystem im Orbit um einen Stern ähnlich unserer Sonne direkt auf einem Foto abzubilden :d:

https://cdn.mos.cms.futurecdn.net/DSegRspi4o7keiFtrQHxx7-970-80.jpg

https://www.space.com/multiplanet-system-sun-like-star-first-photo.html

Allerdings sind diese Planeten sehr sehr groß ... der eine hat 16fache Jupitergröße, der andere 6fache.
Und sie sind mit 160 und 320 AU ziemlich weit entfernt von ihrem Stern (zum Vergleich: Pluto ist selbst am sonnenfernsten Punkt seines Orbits gerade mal 49 AU von der Sonne entfernt).

*Blue*
22-07-2020, 19:21
[QUOTE=Ornox;49039877]Werde heute oder morgen mal schauen, ob ich Neowise mit ein Fernglas sehe. Aber kann auch sein das es einfach zu bedeckt ist.[/QUOTE]


berichte mal.
ich kann den Komenten mit meinem Fernglas sehen - aber das hab ich mir besser vorgestellt.

klasse in den letzten mondlosen Nächten war, dass ich wieder die Galileischen Monde sehen konnte.
überhaupt sind die mondlosen Nächte schon gut zum Beobachten. ist eh fast der ganze untere Himmel viel zu hell, um irgendwas zu sehen :(

reddevil
22-07-2020, 20:17
[QUOTE=Proteus;49040158]Dem VLT ist es zum ersten Mal gelungen, ein Multi-Planetensystem im Orbit um einen Stern ähnlich unserer Sonne direkt auf einem Foto abzubilden :d:

https://cdn.mos.cms.futurecdn.net/DSegRspi4o7keiFtrQHxx7-970-80.jpg

https://www.space.com/multiplanet-system-sun-like-star-first-photo.html

Allerdings sind diese Planeten sehr sehr groß ... der eine hat 16fache Jupitergröße, der andere 6fache.
Und sie sind mit 160 und 320 AU ziemlich weit entfernt von ihrem Stern (zum Vergleich: Pluto ist selbst am sonnenfernsten Punkt seines Orbits gerade mal 49 AU von der Sonne entfernt).[/QUOTE]
aber sie haben dennoch eine feste umlaufbahn? interessant, danke :d:
wie lang so ne umrundung wohl dauert? :D

Ornox
22-07-2020, 20:25
[QUOTE=*Blue*;49040222]berichte mal.
ich kann den Komenten mit meinem Fernglas sehen - aber das hab ich mir besser vorgestellt.

klasse in den letzten mondlosen Nächten war, dass ich wieder die Galileischen Monde sehen konnte.
überhaupt sind die mondlosen Nächte schon gut zum Beobachten. ist eh fast der ganze untere Himmel viel zu hell, um irgendwas zu sehen :([/QUOTE]

Weiß leider nicht um wie viel Uhr ich es versuchen soll. Aktuell noch viel zu hell, da sieht man nichts bei der Stelle :D

*Blue*
22-07-2020, 20:47
so ab 23:00 Uhr
wo du suchen musst weisst du aber schon? ;)

Ornox
22-07-2020, 21:15
App ist auf dem Handy, da gibt es keine Probleme :D
Ist heutzutage mit Smartphones ja alles kein Problem mehr

Snappy77
22-07-2020, 21:22
[QUOTE=*Blue*;49040222]berichte mal.
ich kann den Komenten mit meinem Fernglas sehen - aber das hab ich mir besser vorgestellt.[/QUOTE]

Ja, verglichen mit den letzten beiden Kometen die ich vor etlichen Jahren gesehen habe ist das echt enttäuschend. Mit bloßem Auge ist er hier in der Stadt kaum zu finden wenn man nicht weiß wo man suchen muss.

Zumindest mein Iphone 11 Pro Max kann aber nach 3 Sekunden Belichtung den Weg weisen. ;)

https://abload.de/img/cometiphoneknkml.jpg

Schön ist aber das er sich genau auf dem Fleck am Himmel platziert hat auf den ich schaue wenn ich im Bett liege. :D

Ornox
22-07-2020, 22:06
22 Uhr und immer noch viel zu hell, und langsam bewegt er sich in eine ungünstige Position, aus meinen Blickwinkel. :hammer:
Wenn es nichts wird, dann schaue ich mir die ISS nochmal um 23:30-22:36 an

Ornox
22-07-2020, 22:41
Übrigens, morgen früh startet China ihre Mars Rakete mit Orbiters, Lander und Rover
Um 6 Uhr beginnt deren Übertragung, ich glaube die haben einen 3 Stunden Zeitframe für den Start.

Ornox
22-07-2020, 23:49
Die iSS war schön sichtbar :wub:
Der Komet war sehr sehr blass, mit bloßen Auge fast gar nicht zu erkennen. Mit dem Fernglas geht es. Und auch ein Foto funktioniert, wenn man ein Stativ hätte, oder seine Hand ruhiger halten könnte, auch mit auflegen ging nichts über 4 Sek. :D
Mein Foto ist nicht so schön wie von Snappy, viel dunkler, habe aber auch kein Iphone 11 Pro Max :D, sondern ein günstiges Smarthphone

Proteus
23-07-2020, 07:03
[QUOTE=Ornox;49041592]Übrigens, morgen früh startet China ihre Mars Rakete mit Orbiters, Lander und Rover
Um 6 Uhr beginnt deren Übertreibung, ich glaube die haben einen 3 Stunden Zeitframe für den Start.[/QUOTE]

Die Übertreibung?
Ist das nicht etwas übertrieben? :kopfkratz

*Blue*
23-07-2020, 07:17
ich denke, er meint Übertragung ;)

ja, der 9:50pm ISS-Flug war wieder klasse.
ich liebe das, wenn die ISS so aus dem Sonnenuntergang auftaucht.
zwar kann man sie dann erst relativ hoch sehen, weil am Horizont noch viel zu hell - aber da ist hier, wie geschrieben, sowieso immer zu hell.


und ich muss mir die absolute flugbahn der iss mal irgendwo genau anschauen. also nicht relativ zur erde, sondern ehr so wie die ISS eigentlich um die Sonne fliegt. kennt da jm einen gute Seite?


ich bin nun doch ziemlich ernsthaft auf der suche nach einem Einsteigerteleskop.
absolut max 400€ sollten es sein. gern weniger. und es darf max. 10kg wiegen.
Tipps ? :help: -

Proteus
23-07-2020, 12:10
[QUOTE=*Blue*;49041852]...
ich bin nun doch ziemlich ernsthaft auf der suche nach einem Einsteigerteleskop.
absolut max 400€ sollten es sein. gern weniger. und es darf max. 10kg wiegen.
Tipps ? :help: -[/QUOTE]

Das hier ist ähnliche dem Teleskop welches ich hab:
https://www.amazon.de/TS-Optics-Refraktor-Teleskop-besserem-Starscope809/dp/B005DPX0FO

Der hat eine parallaktische Montierung.
Nachteil:
Man muss die an jedem neuen Standort erst einmal auf den Nordstern ausrichten.

Enormer Vorteil:
Hat man die Montierung korrekt ausgerichtet, kann man das Teleskop durch Drehen an den Schrauben einfach nachführen.
Gerade bei der Planetenbeobachtung mit hoher Auflösung sehr hilfreich ... die huschen eigentlich recht schnell durchs Bild wenn man nicht nachführt :D

Aber keine Ahnung wieviel das wiegt.
Durch die notwendigen Gegengewichte zur Stabilisierung wird das Gewicht verständlicherweise erhöht

Ornox
23-07-2020, 23:09
So um 23 Uhr nochmal den Komet angeschaut, heute ist er noch schwächer als gestern, sogar mit Kamera nur hauchdünn sichtbar

suboptimal
24-07-2020, 17:18
An die ISS-Gucker: Die APP "ISS-Detektor" (Android, Apple weiß ich nicht), zeigt auf die Sekunde an, wann über dem Wohnort die ISS vorbeikommt.

https://lh3.googleusercontent.com/lZI5RDI2VIvb3yGCTINI_kpAYDyX2WOUhMS8_X8NLgT_aqfH9q6TJqKKs9AAyUs_T A=s180

Proteus
28-07-2020, 18:34
Falls irgendwer noch mitfliegen will ... das Boarding für den nächsten Flug zum Mars, Mission Perseverance, hat begonnen ... ich hab als Vielflieger schon eínen Boarding Pass und bin an Bord :d:

https://mars.nasa.gov/participate/send-your-name/mars2020/

Ornox
30-07-2020, 10:28
Und wer heute eine verspätete Mittagspause macht, kann sich um 13:50 den Start der US Mars Mission anschauen
Hauptkanal dann wahrscheinlich der von NASA https://www.youtube.com/watch?v=JIB3JbIIbPU

Den Boarding Pass habe ich auch schon etwas länger. Aber direkt mal für die nächste Mission in ca. 6 Jahren ein Boarding Pass gebucht :d:

Plumpaquatsch
30-07-2020, 13:51
Toller Start :)

*Blue*
30-07-2020, 17:28
[QUOTE=suboptimal;49044831]An die ISS-Gucker: Die APP "ISS-Detektor" (Android, Apple weiß ich nicht), zeigt auf die Sekunde an, wann über dem Wohnort die ISS vorbeikommt.

https://lh3.googleusercontent.com/lZI5RDI2VIvb3yGCTINI_kpAYDyX2WOUhMS8_X8NLgT_aqfH9q6TJqKKs9AAyUs_T A=s180[/QUOTE]


das ist ja sehr nett, aber ich glaub, die meisten ISS-Gucker hier brauchen nur basis-infos von spotthestation - und finden die nicht-zu-übersehende ISS ganz von allein ;)


aber um noch ein paar leute mehr zum ISS-Gucker zu machen, ist das sicher hilfreich :ja:

Proteus
30-07-2020, 19:40
Ich hab den STart jetzt auch nachträglich gesehen.
Hier:

https://www.youtube.com/watch?v=2dyvcsxfHwA

Toll, wie die Fairings gegen +3:30 MET abgespreng wurden ... und das Transit-Gefährt sich ab ~13:30 MET in die Position für den Transit-Schubvektor gedreht hat :d:

Ornox
01-08-2020, 23:22
Die Astronauten aus der SpaceX Dragon Capsule mache sich nun bereit zurück zur Erde zu kommen.
Abflug Livestream läuft schon
Das abdocken ist um 01:34 geplant, Splashdown ist dann 19 Stunden später um 20:42

SpaceX Stream

https://www.youtube.com/watch?v=sl2jo1bSxl8

oder NASA Stream
https://www.youtube.com/watch?v=13OkD0C_TWU

BVG-Man
02-08-2020, 01:39
Sie sind jetzt von der ISS abgekoppelt und sollen um 20:42 MESZ in Florida landen.

Ornox
02-08-2020, 11:40
Die Astronauten schlafen nun, gute Nacht :wink:

*Blue*
02-08-2020, 11:51
gestern Abend noch der Überflug gesehen - da waren noch alle Mann an Board.

jetzt ist erstmal wieder no-sight-ISS für einige Zeit :(

so schade, wo es endlich nachts warm draussen ist.

Ornox
02-08-2020, 19:37
Bald gehts los, und es macht Splash. Geplanter Splash ist 20:48


https://www.youtube.com/watch?v=tSJIQftoxeU

Maiwinde
02-08-2020, 20:43
Moinsen! :wink: :trippel:

Maiwinde
02-08-2020, 20:48
Temperatur in den Raumanzügen : 85°Celsius, wassergekühlt! :hair:

Und jetzt ... Platsch, gelandet! :clap:

Ornox
02-08-2020, 20:48
Splashdown

*Blue*
02-08-2020, 20:54
Gentlemen, it's been a privilege flying with you. :wink:

Maiwinde
02-08-2020, 21:47
Es gibt offenbar eine leichte Verzögerung wegen etwas erhöhter Werte von Giftdämpfe an der Kapsel. :suspekt:

Nachtrag: Jetzt offenbar Nullwerte an Giftdämpfen! Die Öffnung der Kapsel steht kurz bevor. :trippel:

NewMorning
03-08-2020, 14:40
Ich hab das Ausstiegsprozedere gestern bei CNN teilweise mitverfolgt. Mir ist allerdings nicht ganz klar geworden, was das für "Giftdämpfe" waren bzw. was der Grund für ihr Auftreten war.
So schlimm kann das doch (aus meiner laienhaften Sicht) nicht gewesen sein, das Ganze fand ja mehr oder weniger im Freien an Deck des Bergungsschiffes, statt.

Ornox
03-08-2020, 15:36
[QUOTE=NewMorning;49065455]Ich hab das Ausstiegsprozedere gestern bei CNN teilweise mitverfolgt. Mir ist allerdings nicht ganz klar geworden, was das für "Giftdämpfe" waren bzw. was der Grund für ihr Auftreten war.
So schlimm kann das doch (aus meiner laienhaften Sicht) nicht gewesen sein, das Ganze fand ja mehr oder weniger im Freien an Deck des Bergungsschiffes, statt.[/QUOTE]

Waren geringe Mengen an Treibstoffrückstände, genauer gesagt Distickstofftetroxid. Ist giftig, deswegen hat man auch vorm öffnen erst mal gemessen, und wo es Anschlug, musste die Crew ohne Gasmaske erst mal weg.

Ornox
05-08-2020, 05:55
Starships erster Hops
https://twitter.com/SpaceX/status/1290854457136181248

reddevil
05-08-2020, 15:44
[QUOTE=Ornox;49070081]Starships erster Hops
https://twitter.com/SpaceX/status/1290854457136181248[/QUOTE]

Ist das dieses Mars Dingens? :trippel:

titan
05-08-2020, 17:42
:d: Fliegendes Getreidesilo.

Proteus
05-08-2020, 17:48
[QUOTE=Ornox;49070081]Starships erster Hops
https://twitter.com/SpaceX/status/1290854457136181248[/QUOTE]

Tolles Zusammenspiel zwischen dem Thrust-Vectoring-Engine und den Lagekontrolldüsen :d:

*Blue*
28-08-2020, 19:21
so, ISS wieder sichtbar.

allerdings nur für Leute, die frühschicht arbeiten, oder unter massiven Schlafstörungen leiden :crap:

diese ganzen tollen sommernächte waren dieses jahr leider iss-free :zeter:


und ich steh dann wieder im Dezember Abend für Abend in dicker Jacke draußen und beobachte :maso:

cobrita
02-09-2020, 14:48
Schwarze Löcher und Verschmelzung!

https://www.zeit.de/wissen/2020-09/astrophysik-schwarze-loecher-verschmelzung-forschung-weltraum

golfern
15-09-2020, 23:08
[QUOTE]Gibt es Leben auf der Venus?

Bislang sprach wenig dafür, dass es auf der Venus Leben geben könnte. Doch zwei Forscherteams haben nun unabhängig voneinander das Gas Phosphin auf dem Planeten nachgewiesen - ein Hinweis auf biologische Prozesse.

https://www.tagesschau.de/inland/leben-venus-101.html[/QUOTE]

Alien-Mikroben :wub:

*Blue*
16-09-2020, 17:57
so - wieder ISS-Sichtbarkeit zu fantastischen Zeiten - :freu:

Proteus
16-09-2020, 23:57
[QUOTE=golfern;49208223]Alien-Mikroben :wub:[/QUOTE]

Nachrichten über die Venus in den Inland-News?
Sollte die Venus nicht eher Ausland sein? :kopfkratz

Sollte sich, in den Wlkenschichten schwebend, wirklich Leben verbergen, wirds extrem faszinierend sein, das zu erforschen ... vielleicht mit Ballonkonstruktionen, wie sie schon öfter mal für Sonden oder sogar bemannte Venus-Habitate vorgeschlagen wurden :idee:

Dazu passend:
Offenbar plant eine private Raumfahrtagentur tatsächlich eine Venus-Sonde für 2023 welche dort nach Leben suchen soll :d:

https://www.space.com/rocket-lab-venus-life-hunting-mission.html

reddevil
17-09-2020, 20:42
[QUOTE=Proteus;49211324]Nachrichten über die Venus in den Inland-News?
Sollte die Venus nicht eher Ausland sein? :kopfkratz

Sollte sich, in den Wlkenschichten schwebend, wirklich Leben verbergen, wirds extrem faszinierend sein, das zu erforschen ... vielleicht mit Ballonkonstruktionen, wie sie schon öfter mal für Sonden oder sogar bemannte Venus-Habitate vorgeschlagen wurden :idee:

Dazu passend:
Offenbar plant eine private Raumfahrtagentur tatsächlich eine Venus-Sonde für 2023 welche dort nach Leben suchen soll :d:

https://www.space.com/rocket-lab-venus-life-hunting-mission.html[/QUOTE]

ja kennste nicht den venus ballermann? :eek: ryanair flog da wöchentlich hin. ich sag nur methan bar, uiuiuiui. :anbet::beiss:

jetzt ist die venus natürlich risikogebiet und alles dicht. planetarer lockdown :crap:

*Blue*
20-09-2020, 22:57
ich hab heute mal die ISS immer wieder live-getrackt.

das ist noch viel spannender als ich dachte :ko:

und dass sie beim ersten sichtbaren überflug heute abend hier in real über Norditalien flog - das ist schon sehr strange.

ich muss mich mal noch viel mehr in die flugbahn einlesen. das ist wirklich interessant.

Proteus
22-09-2020, 12:20
[QUOTE=reddevil;49213194]ja kennste nicht den venus ballermann? :eek: ryanair flog da wöchentlich hin. ich sag nur methan bar, uiuiuiui. :anbet::beiss:

jetzt ist die venus natürlich risikogebiet und alles dicht. planetarer lockdown :crap:[/QUOTE]

Du meinst, wenn ich dahin fliege muss ich an ein handtuch denken, zum Liegestuhl reservieren ...
und bin gezwungen mir Musik von Jürschen und den anderen ballermann-Stars anzuhören? :fürcht:

reddevil
22-09-2020, 19:21
[QUOTE=Proteus;49225876]Du meinst, wenn ich dahin fliege muss ich an ein handtuch denken, zum Liegestuhl reservieren ...
und bin gezwungen mir Musik von Jürschen und den anderen ballermann-Stars anzuhören? :fürcht:[/QUOTE]
die flüge sind doch eh noch alle gecancelt, weder von cape noch von baikonur fliegen sie. :(
und jürgen tritt da eh nicht auf, der hat weltraum angst hab ich gehört :D

aber die venus ist ja groß genug für alle da kann man auch wunderbare einsame bootsturen machen :d:

nightmare
30-10-2020, 16:06
Die Raumsonde "Osiris-Rex" hat ein Leck und verliert Teile der eingesammelten Proben von Asteroid Bennu. Es ist noch ein langer Heimweg, hoffentlich kommt der "Asteroidenstaubsauger" nicht mit leerem Beutel zu Hause an.

reddevil
30-10-2020, 17:14
osiris? das ist ok. solangs nicht anubis ist :undwech:

Kathy1975
30-10-2020, 18:42
[QUOTE=reddevil;49335572]osiris? das ist ok. solangs nicht anubis ist :undwech:[/QUOTE]

Dafür ist Anubis bei The Masked Singer. :fürcht:

reddevil
30-10-2020, 18:59
[QUOTE=Kathy1975;49335898]Dafür ist Anubis bei The Masked Singer. :fürcht:[/QUOTE]

ja das kostüm sieht sogar fast aus wie bei stargate :D

Proteus
03-11-2020, 18:46
Die Lebensspuren auf der Venus sind offenbar doch keine.

Die angeblichen Signale für die Präsenz von PH3 lassen sich besser mit "Signalverschmutzungen" durch SO2,
sowie einer nicht sauber durchgeführten mathematischen Vorverarbeitung der Rohdaten erklären

https://www.spektrum.de/news/kein-lebenszeichen-auf-der-venus/1786838#Echobox=1603883130?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

nightmare
05-11-2020, 18:55
Flaschenpost in die "Unendlichkeit"

Voyager 2 sagte "Hallo". Die NASA hat erstmals seit acht Monaten wieder aktiv mit der Sonde Voyager 2 kommuniziert. Funkstille wegen Arbeiten an Deep Space Station 43, einer 70 Meter Parabolantenne in Australien.

Voyager 2 antwortete auf eine Reihe von Kommandos und bestätigte, dass sie das Signal von der Erde erhalten und die Kommandos ohne Probleme ausgeführt habe.
Die Raumsonde ist inzwischen etwa 18,8 Milliarden Kilometer entfernt und die Signallaufzeit beträgt 20 Stunden in jeweils eine Richtung.

Voyager 2 hat am 5. November 2018 die Heliosphäre verlassen und ist auf dem Weg zum Ende unseres Sonnensystems.

Als Grenze unseres Sonnensystems gilt eine Region außerhalb der Oortschen Wolke und beide Voyager erreichen diese Oortsche Wolke erst in 300 Jahren. Die Passage der "Wolke" dauert dann zusätzlich 30000 Jahre.

Die Voyager-Sonden erhalten ihre Energie aus langlebigen Plutonium-Generatoren. Bei technischen Problemen müssen in Rente gegangene NASA-Ingenieure konsultiert werden.

Die Technologie ist viele Rechner-Generationen alt. Ein heutiges, billiges Wegwerfhandy ist rechnerisch um vieles leistungsstärker.

Bei 1,9 MHz Takt erreicht es eine Rechenleistung von 0,73 MIPS (Vergleichbar Intel 8080). Die Schreibgeschwindigkeit liegt maximal bei 115,2 kBit/s und die Lesegeschwindigkeit bei maximal 57,6 kBit/s. Der Massenspeicher kann 536 MBit (67 MB) speichern.

Da die Sonden, vom Material her, hunderte Milliarden von Jahren halten können (ohne Zerstörung durch Kollisionen), werden diese Datenträger-Zeitkapseln einmal die einzigen verbliebenen Spuren der Menschheit, unseres Planeten und sogar unserer, in dieser Form nicht mehr existierenden*, Galaxis sein.

*nach "Kollision" und Verschmelzung mit Andromeda. Dieses Ereignis beginnt laut Schätzung der NASA in 3 bis 4 Milliarden Jahren und dauert etwa 3 Milliarden Jahre bis zur Ausbildung des Verschmelzungsprodukts „Milkomeda“.

Proteus
13-11-2020, 23:04
Es gibt doch diesen Asteroiden Apophis von dem die Astronomen befürchten dass er der Erde im Jahr 2068 gefährlich nahe kommt.


Die Astronomen hatten für ihre Berechnungen nur die Gravitationseffekte berücksichtigt.
Jetzt hat sich herausgestellt dass dieses zu kurz gefasst war.

Apophis ist nun in Sonnennähe und es hat sich herausgestellt dass die ungleichmäßige Erwärmung der Asteroidenoberfläche über einen Effekt namens Yarkovsky Beschleunigung die Bahn ebenfalls verändert.

Unter Bezugnahme der Yankovsky-Beschleunigung wird Apophis der Erde näher kommen als gedacht, wenngleich ein Aufprall dennoch als eher unwahrscheinlich erscheint.
Genaueres wird man wohl im Jahr 2029 wissen, wo der Asteroid der Erde das nächste Mal nahe kommt (und an Freitag dem 13.4.2029 so nahe ist, dass man ihn mit 3m Helligkeit sogar mit blossem Auge sehen kann). Bei dieser Erdnähe können die Astronomen dann noch einmal genauer ermitteln, in wie weit die korrigierten Bahnberechnungen zutreffen oder noch weiter korrigiert werden müssen.

https://www.livescience.com/asteroid-apophis-acceleration-2068-impact-chance.html

Dustin
14-11-2020, 11:45
Sollte ich 2068 noch leben wäre ich Ende 80, da bekomme ich wohl keinen Platz mehr in Marskolonie.:motz:

reddevil
14-11-2020, 12:59
ich werde 90, schaff ich locker :D

Premiere0815
14-11-2020, 13:12
84 Prozent aller IOFF-User dachten, Du bist schon 90.

reddevil
14-11-2020, 13:24
älter, hab herberger noch spielen sehn. :smoke:

Ornox
15-11-2020, 10:56
Heute Abend startet die SpaceX Crew-1 zur ISS
Übertragung beginnt um 21:15. Liftoff aber erst um 01:27

Ornox
15-11-2020, 21:55
https://www.youtube.com/watch?v=bnChQbxLkkI

Übertragung läuft, werde beim Start aber wahrscheinlich schon schlafen.
Noch ca. 3 1/2 Stunden bis zum Liftoff

pantoffel_3
16-11-2020, 01:33
wie im Bilderbuch

SpaceX wohl wirklich neue Dimension :smoke:

Proteus
25-11-2020, 01:01
Eine Ära geht zu Ende.
Das Mount Arecibo Radioteleskop in Puerto Rico ist ja weltweit bekannt und leistet der Wissenschaft seit mehr als einem halben Jahrhundert gute Dienste.

Damit ist jetzt wohl Schluß.
Im August ist eines der Haltekabel gerissen, welches die Empfängerplattform über der riesigen Reflektorschüssel halten.

Die Überlegungen wie man das Ganze repariert zogen sich bis Anfang November hin und eigentlich wollte man in Kürze zur Tat schreiten und das Halteseil reparieren.
Aber am 6. November ist nun unerwartet noch ein zweites Halteseil gerissen, diesmal eines welches für die Struktur sehr wichtig ist.

Damit ist es zu gefährlich geworden, irgendwelche Reparaturteams dort hinauf zu schicken.

Dazu kommt auch noch, dass das Reißen der beiden Kabel die Metalpaneele der Reflektorschüssel selbst beschädigt hat.
Und dass die zusätzliche Belastung durch eine weitere Benutzung oder durch Reparaturversuche dazu führen könnte dass noch mehr Kabel reißen und somit der Zeitpunkt beschleunigt wird, zu dem der Empfänger in die Reflektorschüssel stürzt.

Aus dem Grunde hat die Betreibergesellschaft nun beschlossen, das Radioteleskop in Kürze ausser Dienst zu stellen.

https://www.space.com/arecibo-observatory-evaluating-serious-damage.html
https://www.space.com/arecibo-telescope-damage-from-space-satellite-photos

Hoffnung besteht indes noch.
Es gibt eine Petition an das Weiße Haus mit tausenden von Unterschriften, das Ingenieurskorps der US-Armee einzusetzen um nach Mitteln und Wegen zu suchen, wie man die Wissenschaftsplattform doch noch stabilisieren kann und verhindert dass diese irgendwann in naher oder ferner Zukunft in die Schüssel stürzt. Vielleicht sogar, die Plattform wieder so sehr herzurichten, dass ein regulärer Betrieb wieder möglich ist.

https://www.space.com/arecibo-observatory-supporters-petitioning-white-house

suboptimal
30-11-2020, 14:05
Ein astronomisches Rendezvous der Giganten steht bevor

Am 21. Dezember werden Jupiter und Saturn so nahe beieinander stehen wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Mit astronomischen Highlights hat 2020 hierzulande gegeizt. Das größte des Jahres steht uns aber immerhin noch bevor, nämlich die enge Begegnung von Jupiter und Saturn am 21. Dezember. Natürlich ist es nur eine scheinbare Enge: Jupiter kreist im Schnitt 5,2 Mal weiter draußen als die Erde um die Sonne, Saturn hingegen fast doppelt so weit, nämlich 9,5 Mal. Optisch werden die beiden Gasriesen einander aber so nahe kommen wie schon lange nicht mehr, nämlich "auf nur etwa ein Fünftel des Durchmessers, mit dem uns der Mond am Himmel erscheint", sagt Alexander Pikhard von der Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie (WAA) (https://www.derstandard.de/story/2000122045014/ein-astronomisches-rendezvous-der-giganten-steht-bevor)

Proteus
01-12-2020, 22:21
Oooh ...
ich hab ja vor weniger als einer Woche das Posting oben hingestellt zum Mount Arecibo Radioobservatorium

Nun ist der große GAU passiert.
Ein weiteres Halteseil ist gerissen, was zu einer Kettenreaktion an reissenden Kabeln führte ...
und die Instrumentenplattform ist auf die darunterliegende Schüssel gekracht.

RIP Mount Arecibo Radio Observatory (1963-2020) and thanks for your long service :(

https://edition.cnn.com/2020/12/01/world/arecibo-observatory-collapse-scn-trnd/index.html
https://www.space.com/arecibo-radio-telescope-collapses

NewMorning
02-12-2020, 14:27
Das ist eine traurige Nachricht. Aber war ja leider abzusehen. Es hätte eine schnelle internationale finanzielle Zusammenarbeit gebraucht, um dieses Teleskop zu retten. Und momentan gibts noch dazu leider andere Prioritäten... :(

Proteus
04-12-2020, 18:55
Es gibt mittlerweile Videomaterial vom Zusammenbruch:


https://www.youtube.com/watch?v=ssHkMWcGat4

Ornox
08-12-2020, 17:03
Heute könnte es Bumm machen oder nicht.
Starship SN8 geht heute 12,5km in die Luft
Elon glaubt an eine 30%ige Chance, dass das Starship wieder sicher runter kommt.

Start der Übertragung ist 17 Uhr, einen genauen Termin für den Liftoff gibt es aber nicht
https://www.youtube.com/watch?v=nf83yzzme2I
Start der Übertragung verschiebt sich etwas :D

*Blue*
09-12-2020, 12:38
Chuck Yeager - der erste Mann, der die Schallmauer durchbrochen hat und einfach ein unfassbar geiler Flieger war - ist gestorben -
schon am 7.12. - im gesegneten Alter von 97 Jahren.

Möge er jetzt mit Glennis in der Glamorous Glennis im anderen Himmel fliegen - schnell wie das Licht :wub: - und endlich wieder mit seiner Gattin vereint sein :love:

Proteus
09-12-2020, 13:57
[QUOTE=Ornox;49445372]Heute könnte es Bumm machen oder nicht.
Starship SN8 geht heute 12,5km in die Luft
Elon glaubt an eine 30%ige Chance, dass das Starship wieder sicher runter kommt.

Start der Übertragung ist 17 Uhr, einen genauen Termin für den Liftoff gibt es aber nicht
https://www.youtube.com/watch?v=nf83yzzme2I
Start der Übertragung verschiebt sich etwas :D[/QUOTE]

Wenn ich das richtig sehe dann startet das Starship jetzt in weniger als 4 Minuten :trippel:

Addendum:
Ach so, Aufzeichnung ... und der Start wurde zu einem Koitus interruptus ... quasi

Ornox
10-12-2020, 00:48
Vor kurzen war es so weit, und alles lief wie erwartet, inkl. Crash am Ende

https://www.youtube.com/watch?v=ap-BkkrRg-o

https://twitter.com/elonmusk/status/1336809767574982658

suboptimal
11-12-2020, 14:30
[QUOTE]Astronomen entdecken extrasolaren „Planet 9“
Exoplanet hat einen ähnlich schiefen und weiten Orbit wie der hypothetische Planet 9 bei uns

Spannende Parallelen: Astronomen haben einen Exoplaneten entdeckt, dessen Orbit dem des hypothetischen Planet 9 in unserem Sonnensystem ähnelt. Denn auch der 336 Lichtjahre entfernte Planet kreist auf einer geneigten, exzentrischen und sehr weit außen liegenden Umlaufbahn. Die Existenz von HD 106906 b belegt, dass es solche fernen Außenplaneten gibt und liefert wertvolle Hinweise darauf, wie sie entstehen können.[/QUOTE]

https://www.scinexx.de/news/kosmos/astronomen-entdecken-extrasolaren-planet-9/

Proteus
20-12-2020, 14:17
Luft, ich brauch mehr Luft

Die ISS hat ein Problem mit Stern (Swesda) dem russischen Modul das quasi die Keimzelle der ISS darstellt.

Schon im Oktober wurde ein Riss im Modul festgestellt durch den Sauerstoff verlorenging. Zwar wurde der Riss geflickt, aber dennoch ging weiterhin Sauerstoff verloren. Die Ursache wurde trotz Weltraumspaziergangs im November immer noch nicht gefunden und mittlerweile machen sich einige Leute Sorgen über die sinkenden O2-Vorräte auf der Station (wenngleich der Chef von Rokosmos abwiegelt und sagt dass eh im Februar eine planmäßige O2-Lieferung geplant sei und zur Not immer noch einer der amerikanischen Dragon-Transporter ausserplanmäßig O2 liefern könne ... er meint aber gleichzeitig auch, dass die steigende Zahl an Poblemen ein Zeichen dafür sei, dass die ISS uns mitteile, dass sie langsam in Rente gehen wolle)

https://www.heise.de/news/Kosmonauten-kaempfen-mit-Problemen-wegen-Luft-Lecks-auf-der-ISS-4995857.html

*Blue*
20-12-2020, 15:13
[QUOTE=suboptimal;49424394]Ein astronomisches Rendezvous der Giganten steht bevor

Am 21. Dezember werden Jupiter und Saturn so nahe beieinander stehen wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Mit astronomischen Highlights hat 2020 hierzulande gegeizt. Das größte des Jahres steht uns aber immerhin noch bevor, nämlich die enge Begegnung von Jupiter und Saturn am 21. Dezember. Natürlich ist es nur eine scheinbare Enge: Jupiter kreist im Schnitt 5,2 Mal weiter draußen als die Erde um die Sonne, Saturn hingegen fast doppelt so weit, nämlich 9,5 Mal. Optisch werden die beiden Gasriesen einander aber so nahe kommen wie schon lange nicht mehr, nämlich "auf nur etwa ein Fünftel des Durchmessers, mit dem uns der Mond am Himmel erscheint", sagt Alexander Pikhard von der Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie (WAA) (https://www.derstandard.de/story/2000122045014/ein-astronomisches-rendezvous-der-giganten-steht-bevor)[/QUOTE]



da es hier seit Tagen durchgehend völlig bedeckt ist - wird dieses Ereignis unbeobachtet an mir vorbei gehen :crap:


ich hasse den Winter :sumo:

Ornox
21-12-2020, 10:42
Mal schauen, ob der Himmel heute Abend etwas zu lässt

NewMorning
21-12-2020, 14:29
Ist diese Konstellation Jupiter-Saturn nicht auch ein Kandidat für den Weihnachtsstern, der die Weisen aus dem Morgenland an die Krippe nach Bethlehem geführt hat?

" Wo ist der neugeborene König der Juden? Wir haben seinen Stern aufgehen sehen und sind gekommen, um ihm zu huldigen." (Mt 2,2)

*Blue*
21-12-2020, 15:22
ja - ist sie Stern_von_Betlehem

[QUOTE]eine große Konjunktion von Jupiter und Saturn im Sternbild Fische (7 v. Chr.),[/QUOTE]

*Blue*
21-12-2020, 19:15
wie angekündigt regnets hier seit dem nachmittag

die große Konjunktion findet ja trotzdem statt und ich stell es mir jetzt einfach mal ganz feste vor :vorstell-vorstelle: wie es sicher ganz dolle ausschaut :wub:

naja - ich hab seit Wochen keinen einzigen Stern gesehen - hier ist dauerduster - immer alles dicht am Himmel sobald es nachmittag wird :crap:

dabei liebe ich Orion - aber dieses Jahr gibts nichtmal Sterne -
dieses Jahr ist einfach alles Scheisse.

A. Tergo
21-12-2020, 23:00
Man kann das ja auch online im Internet verfolgen, z.B. https://www.youtube.com/watch?v=glhB1lsfcVs. Allerdings glaube ich kaum, daß man die Konjunktion selbst bei klarem Himmel sehen könnte. Gestern verschwanden hier beide schon recht früh bei wolkenlosem Himmel hinter dem Horizont.

Proteus
22-12-2020, 10:47
[QUOTE=A. Tergo;49482099]Man kann das ja auch online im Internet verfolgen, z.B. https://www.youtube.com/watch?v=glhB1lsfcVs. Allerdings glaube ich kaum, daß man die Konjunktion selbst bei klarem Himmel sehen könnte. Gestern verschwanden hier beide schon recht früh bei wolkenlosem Himmel hinter dem Horizont.[/QUOTE]

Dann wäre es für mich wohl selbst bei wolkenfreiem Himmel witzlos gewesen.
Bei uns ist der Sichtbereich in Horizontnähe recht eingeschränkt durch Bäume und Bebauun.

Wenngleich ich eventuell zur Walter-Hohmann-Sternwarte hätte fahren können, da sind rundherum freie Felder.

Nun ja, bei dem Regenwolkenverhangenen Himmel ist es aber natürlich eh egal

Proteus
22-12-2020, 11:22
Interessant:
https://www.heise.de/news/Simulation-Erde-wohl-durch-Zufall-lebenswert-fuer-Milliarden-Jahre-4989760.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

Ein Wissenschaftlerteam hat Simulationen zur Entwicklung von Planeten über ihre Lebenszeit durchgeführt.
Wenn die Simulationen korrekt sind, dann dürfte der Mensch (als intelligentes Lebewesen) wohl doch einzigartiger im Universum sein, als man aufgrund der vielen Planeten-Neuentdeckungen meinen könnte.

Die Simulation bezog sich auf 100.000 unterschiedliche Planeten und die Frage war:
Wieviele Planeten schaffen es, über mindestens 3 Mrd Jahre (i.e. Zeit zwischen Entstehung des Lebens auf der Erde und der Entwicklung desd Homo sapiens) lebensfreundlich zu bleiben.

Dabei würden für jeden der 100k Planeten je 100 Simulationen durchgeführt.

Weniger als 9% der Planeten (8700) schafften es, in mindestens einer ihrer 100 Simulationen für 3 Mrd Jahre lebensfreundlich zu bleiben.
Und bei weniger als 1% der Planeten wurden die 3 Mrd in mindestens 50 der Simulationen erreicht, wohingegen bei 5% der Planeten die 3 Mrd Jahre in weniger als 10 der 100 Simulationen erreicht wurden.


Das Universum könnte voll von Spuren von Massenauslöschungen von Leben sein.

Addendum ... Hier ein Link zum eigentlichen Paper:
https://www.nature.com/articles/s43247-020-00057-8?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+commsenv%2Frss%2Fcurrent+%28Communications+E arth+%26+Environment%29

*Blue*
22-12-2020, 14:13
das impliziert ja aber, dass wir "intelligente Lebewesen" immer irgendwie mit irgendwas verbinden, das uns Menschen ähnlich ist und ähnliche Bedingungen braucht.

seit ich vor vielen Jahren Lems "Der Unbesiegbare" gelesen habe, versuche ich da einfach "weiter/offener" zu denken ;)

Proteus
22-12-2020, 15:16
[QUOTE=*Blue*;49482955]das impliziert ja aber, dass wir "intelligente Lebewesen" immer irgendwie mit irgendwas verbinden, das uns Menschen ähnlich ist und ähnliche Bedingungen braucht.

seit ich vor vielen Jahren Lems "Der Unbesiegbare" gelesen habe, versuche ich da einfach "weiter/offener" zu denken ;)[/QUOTE]

Das ist zumindest eine Grundannahme der Exobiologie:
Da man bisher nur eine Biosphäre kennt, nämlich die auf der Erde, geht man meistens von der Annahme aius, dass auch Exo-Leben auf entweder Kohlenbstoff oder SIlokon basiren muss und flüssiges Wasser braucht.

In der Simulation wurde das Ganze noch einmal vereinfacht und nur geschaut, wie lange auf den simulierten Planeten Temperaturen vorherrschen, in denen man flüssiges Wasser hat.

Aus dem ganzen Setting ergeben sich IMHO aber einige Schwächen der Studie:

1. Irgendwelche globalen Effekte durch das Lebensformen selbst konnten (verständlicherweise) nicht berücksichtigt werden (etwa die ~20% O2 auf der Erde welche rein durch biologische Prozesse geschehen)
2. Die Möglichkeit dass andere fluide Biome in Frage kommen (welche andere Temperaturbereiche haben) wird nicht berücksichtigt ... beispielsweise die Methanseen auf dem Saurnmond Titan.

Im Prinzip wird auch nicht berücksichtigt dass Wasserr eventuell uiinter einer EIsschicht flüssig bleiben kann und damit eventuell die Grundlage für Leben bildet, wie beim Jupitermond Europa (der ja auch ein Untersuchungskandidat für Leben in unserem Sonnensystrem ist). Andererseits wären es möglicherweise tatsächlich weit hergeholt, bei derartig eingeschränkte Lebenmsformen (im Meer unter einer Eisschicht) anzunehmen dass sie sich innerhalb von 3 Mrd Jahren zu höheren Lebewesen mit Intelligenz entwickeln.

Facel Vega
22-12-2020, 19:25
[QUOTE=*Blue*;49482955]das impliziert ja aber, dass wir "intelligente Lebewesen" immer irgendwie mit irgendwas verbinden, das uns Menschen ähnlich ist und ähnliche Bedingungen braucht.

seit ich vor vielen Jahren Lems "Der Unbesiegbare" gelesen habe, versuche ich da einfach "weiter/offener" zu denken ;)[/QUOTE]

Wenn man sich intelligente Lebensformen vorstellt, die ähnliche Leistungen und Entwicklungen bringen wie der Mensch, dann muss man davon ausgehen, dass sie uns ähnlich sind, also über Sinne und Extremitäten verfügen, wie wir.
Wenn man sich überlegt, wie viele Planeten es im Universum geben könnte, die schon einmal die Mindestbedingungen für intelligentes Leben erfüllen, also Abstand zur Sonne, Dauer der Lebenszeit, Wasser und Atmosphäre vorhanden, wird es nicht allzu viele geben. Und wenn man dann berücksichtigt, wie die Evolution bei uns abgelaufen ist, voller Irrungen und Wirrungen, bis der heutige Homo Sapiens entstanden war, glaube ich eher, dass der Mensch etwas Einzigartiges ist, trotz der Masse an Galaxien und Sonnen und Planeten.
Aber vielleicht werde ich gerade eines anderen belehrt:

https://www.focus.de/wissen/weltraum/aliens-senden-signal-alien-signal-btc-1-ist-der-erste-offiziell-anerkannte-kandidat_id_12800133.html

Trotzdem glaube ich eher an eine einfachere Erklärung dieser Signale.

NewMorning
23-12-2020, 11:03
Prinzipiell kann ich mir schon vorstellen, dass es auf anderen Planeten irgendwelche Formen von Leben gibt.
Einzeller, bakterien, vielleicht auch einfache Pflanzen wie Moose oder Flechten.
Für höherentwickeltes Leben sehe ich die Chancen als sehr gering an, da stimme ich Favel Vega zu.

Und dann ist ja noch die Frgae, wie wir von diesem Leben woanders überhaupt erfahren würden.
Ich gehe davon aus, dass es die Menschheit in einigen zehntausend Jahren (und das ist ja galaktisch gsehen eine kurze Zeit) nicht mehr geben wird. Jede Lebensform hat ein bestimmtes "zeitfenster", danach verschwindet sie. Wie schon bei den Dinosauriern. Und das dürfte in anderen Galaxien ähnlich sein.
Was ist, wenn uns eine Nachricht von Proxima Centauri erst erreicht, wenn hier niemand mehr antworten kann, eben weil es die Menschheit nicht mehr gibt. Oder wir andere Planeten anfunken, wo gerade letztes Jahr hochentwickeltes Leben untergegangen ist?

Und selbst wenn wir intelligentes Leben irgendwo finden: wie sollte eine sinnvolle Kommunikation ablaufen? Schon aufgrund der langen Laufzeit, bis eine Nachricht übermittelt ist , ist das ja fats unmöglich. Von der Schwierigkeit, in welcher "Sprache" so ein Dialog geführt werden könnte mal ganz abgesehen.

Jaspis
27-12-2020, 07:26
Es gibt eine im besten Sinne Science fiction-Reihe über die Möglichkeit und die Konsequenzen anderer Zivilisationen im All. Liu Cixin hat in "Die drei Sonnen" nebst den beiden Folgebänden eine wissenschaftbasierte Welt entwickelt, in der die Menschheit Kontakt aufnimmt - mit fatalen, aber logischen Folgen.

Proteus
27-12-2020, 10:39
Wäre natürlich interessant wenn das Signal von Proxima Centauri tatsächlich von einer technologischen Zivilisation stammen würde (so unwahrscheinlich es auch ist).

Über die kurze Entfernung wäre ein kommunikativer Austausch dann tatsächlich möglich (mit "nur" ~8 Jahren Differenz zwischen dem Aussenden eines Signals und dessen Antwort (sofern beide Stationen Radioteleskope auf das jeweilige andere Sonnensystem ausgerichtet haben, natürlich)) :d:

Wenns nach Stewart Cowley geht, dann wäre ein Austausch mit den Proximanern allerdings recht krigerischer Natur :teufel:
Der hatte Ende der 1970er mit seinen 4 reichlich illustrierten Büchern zur Terran Trade Authority (https://en.wikipedia.org/wiki/Terran_Trade_Authority) :anbet: (von denen ich 2 in deutscher Übersetzung hatte (in deutscherr Übersetzung unter dem Label: "Der grosse galaktische Krieg")) ein Universum kreiert in welchem die Menschheit im 21. Jahrhundert mit Hilfe des DeVass Warpgenerators die Fähigkeit zu FTL-Reisen bekommt und im ALpha/Proxima-Centauri-System sogar auf 2 Alienrassen trift die miteinander im Clinch liegen (die Alphaner und Proximaner) ... wobei die Menschen sich auf die Seite der Alphaner schlagen.

cos
23-01-2021, 10:15
Ich lese gerade
Virgin Orbit

Zitat:
Das Unternehmen wurde 2017 gegründet, um die Entwicklung der flugzeuggestützten Trägerrakete LauncherOne von den Weltraumtourismus-Aktivitäten des Konzerns zu trennen.
Mit dem LauncherOne werden Starts für Kleinsatelliten angeboten.
Am 17. Januar 2021 gelang erstmals ein erfolgreicher Start.


und


https://en.wikipedia.org/wiki/Newquay

Spaceport
Newquay (in Cornwall/UK) is now set to obtain a licence to operate as a Spaceport, in competition with sites in Scotland and Wales,
...
The bid is being supported by Cornwall Council and Cornwall & Isles of Scilly Local Enterprise Partnership. The proposal also includes the related facilities offered by the Cornish space tracking station at Goonhilly.

On 16 July 2018 a new partnership was announced with Virgin Orbit to create the spaceport,
with the intention of launching satellites from Newquay within three years.

.

.

Gibt es eigentlich ähnliche Projekte kontinental-europäisch,
also SpacePort-Planungen/Projekte in DE, Frankreich oder (was ich mir gut / sinnvoll vorstellen könnte) in Spanien / Portugal?

Taisho
23-01-2021, 11:39
[QUOTE=cos;49567325]
Gibt es eigentlich ähnliche Projekte kontinental-europäisch,
also SpacePort-Planungen/Projekte in DE, Frankreich oder (was ich mir gut / sinnvoll vorstellen könnte) in Spanien / Portugal?[/QUOTE]

Habe letztes Jahr einen Artikel in der Zeit gelesen, finde aber jetzt auf die schnelle nur einen in der Süddeutschen (https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/raumfahrt-bdi-ohb-weltraumbahnhof-1.5149989). Planungen gibt es von der Nordsee aus zu starten. Kontinentaldeutschland ist einfach zu dicht besiedelt.

SnakeX
25-01-2021, 04:15
[QUOTE=NewMorning;49485004]
Für höherentwickeltes Leben sehe ich die Chancen als sehr gering an, da stimme ich Favel Vega zu.[/QUOTE]

Die Chance für höher entwickleltes Leben mag gering sein, aber eine nahezu unendliche Anzahl "geringer Chancen" ergeben am Ende dann doch "sehr viel".
Die Macht der großen Zahlen halt, wird oft verkannt bzw. unterschätzt.

[QUOTE]
Von der Schwierigkeit, in welcher "Sprache" so ein Dialog geführt werden könnte mal ganz abgesehen.[/QUOTE]

Das wäre wirklich das kleinste Problem. Eine logische und auf einfache Kommunikation ausgelegte Sprache zu entschlüsseln ist nicht schwer. Erst recht nicht, wenn das Gegenüber diese Kommunikation selbst auch möchte.
Am Ende gehts dann immer noch über die Mathematik.

Ich gaube nach wie vor dass es im Universum an Leben nur so wimmelt, auch hoch entwickelt. Die zeitlichen Differenzen der Lebensspannen halte ich dabei für ein noch viel Größeres Hinderniss als die räumlichen Entfernungen.
Meiner Meinung nach stehen Zivilisationen, auch wenn sie technologisch weiter sind als wir, trotzdem vor den gleichen physikalischen Grenzen der Machbarkeit.
Das ist zumindest für mich die banale, aber naheliegendste Erklärung, warum wir von höher entwickeltem Leben noch nichts mitbekommen haben.

Ornox
02-02-2021, 20:40
Gut möglich das SN9 gleich seinen 10km Sprung macht. Mal schauen ob SN9 heile wieder runter kommt, oder wie SN8 endet. :Popcorn:
https://www.youtube.com/watch?v=wfHqbahPKpY
oder hier
https://www.youtube.com/watch?v=l4-PwxnJimg

Edit: Ein blödes Auto war noch in der evakuierten Zone :hammer:
Nun verzögert sich alles

Ornox
02-02-2021, 21:22
SpaceX ist live T-3min
https://www.youtube.com/watch?v=_zZ7fIkpBgs

cosab
02-02-2021, 21:32
Kaputt :(

Ornox
02-02-2021, 21:33
SN10 steht schon bereit.