PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Guido Westerwelle ist tot


Werbung

Sarina
18-03-2016, 14:33
Gerade im Radio gehört

er hat den Kampf nicht geschafft


:(

http://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/guido-westerwelle-gestorben-100.html

Rotbauchunke
18-03-2016, 14:36
RIP und viel Kraft den Angehörigen

54 ist wirklich keine Alter :crap:

faceman
18-03-2016, 14:36
R.I.P Guido. Ich hab dich immer gemocht, auch wenn du ab und an ziemlichen Unsinn verzapft hast.

Sugardaddy
18-03-2016, 14:39
Gerade gelesen auf Stern online gelesen. Traurig.

Zaadi
18-03-2016, 14:40
54.. 5 Jahre jünger als ich :crap:

ATV-Fahrer
18-03-2016, 14:41
Er Ruhe in Frieden!

hearty
18-03-2016, 14:42
Er hat so gekämpft! Scheiß Krankheit! :-(

Elli_76
18-03-2016, 14:42
:(
Oh man. Traurig.

Ornox
18-03-2016, 14:45
So jung, einfach schade :(

seija76
18-03-2016, 14:47
Er war politisch überhaupt nicht meins, aber dass er so jung an dieser beschissenen Krankheit sterben musste, das tut mir unglaublich leid. :( Ich bin gerade ehrlich erschüttert, hab noch vor gefühlt kurzem ein langes Interview im Spiegel mit ihm gelesen und war der irrigen Annahme er befände sich auf gutem Weg.

Sassiak
18-03-2016, 14:48
Politik hin oder her, aber das ist wirklich traurig. Wie viele hier schon geschrieben haben, war er erst 54 Jahre. Mein Beileid auch an die Hinterbliebenden.

Was habe ich letztens gelesen? "Krebs sollte es nur als Sternzeichen geben." So wahr :(

Proteus
18-03-2016, 14:51
RIP :(

Wieviele bekannte Personen dieses Jahr schon an Krebs gestorben sind :(

Silkchen
18-03-2016, 14:52
Krebs ist eine sch... Krankheit.

R.I.P. Mein aufrichtiges Beileid an die Angehörigen.

PazaaR
18-03-2016, 14:52
zu jung... #RIP

moki
18-03-2016, 14:54
Ruhe in Frieden... :(

Sarina
18-03-2016, 14:57
er hatte ja eine Knochenmarkspende bekommen, das hat er bei Lanz erzählt, da war er schon wieder gut drauf, vor ein paar Tagen hiess es, es gehe ihm schlecht, sein Körper hat es abgestossen.

Dabei sah es bei ihm wirklich so aus, er habe es geschafft.


Mein Beileid gilt seinem Mann, seiner Familie und allen, die ihn mochten

Rachel Green
18-03-2016, 15:00
Shit! Ruhe in Frieden, Guido... :(

OF-Hänger
18-03-2016, 15:00
Ich schliesse mich an.

Viel zu jung. Und dieser Krebs hat erneut gesiegt :(


Mein aufrichtiges Beileid an seinen Mann - seine Familie, Angehörige und Freunde.

Ruhe in Frieden

zai-feh
18-03-2016, 15:00
Politisch war er nicht meines.
Aber 54 ist viel zu früh. Ich hätte ihm nach seiner Politkarriere und nach der Krebserkrankung einfach noch viele schöne Jahre mit seinem Mann gegönnt.

RIP :(

peepe
18-03-2016, 15:02
Das erschüttert mich gerade. Ich dachte, er wäre auf einem guten Weg.

Mein Beileid an seinen Mann und den Angehörigen.

Schnuppe
18-03-2016, 15:05
Tut mir aufrichtig leid, ich mochte ihn gerne. RIP

Essie
18-03-2016, 15:07
Das tut mir sehr leid :(:(
Habe auch gedacht, dass es ihm besser geht und er das schafft.

Georgie
18-03-2016, 15:08
Politisch war ich bei Westerwelle immer gespalten, aber er hatte stets einen gewissen Unterhaltungswert.

Ansonsten hatte er in etwa mein Alter und auch die Erkrankung ist zumindest ähnlich.
Insofern macht mich sein erfolgloser Kampf besonders traurig und nachdenklich.

Essie
18-03-2016, 15:09
Das macht mich sehr traurig irgendwie jetzt :(

tapi
18-03-2016, 15:11
Oh nein.
Das tut mir leid.

Abgesehen davon, dass es sowieso eine Schande ist, mochte ich ihn immer irgendwie und weiß gar nicht zu sagen, weshalb genau. Außerdem "kenne" ich ihn durch Bonn, Köln und ein paar Überschneidungen gemeinsamer Bekannter.

X²D²
18-03-2016, 15:21
Westerwelle und seine oft extreme Arroganz gingen mir enorm auf den Keks (Guido-Mobil, 18%). Das war für mich total lächerlich, aber da befand er sich noch in einer Phase in der er gesund war und fast schon größenwahnsinnig agierte.
Nachdem ich letztens ein Interview mit ihm gesehen habe wurde mir klar, wie unwichtig das jetzt alles für ihn im Grunde war, dass er falsche Prioritäten setzte, wie er auch durchschimmern lies.
Da kam dann bei mir wirklich mal sowas wie Bewunderung für den Mann auf.

54 ist tatsächlich kein Alter. Viel Kraft, unglaublich viel, für die Familie, Freunde und Weggefähtern. Mehr kann ich nicht wünschen.

be.creative
18-03-2016, 15:36
[QUOTE=Georgie;44560599]
...
Insofern macht mich sein erfolgloser Kampf besonders traurig und nachdenklich.[/QUOTE]

Es gibt unzählige Kämpfer, die als Sieger hervorgegangen sind. Nimm dir bitte an ihnen ein Beispiel und bleibe stark. :knuddel:

D.Mayer
18-03-2016, 15:39
Habe Guido gemocht. Fand ihn gut. Habe wegen ihn 2009 auch die FDP gewählt. Leider hat die FDP nach der Wahl mich zutiefst enttäuscht und ihr Debakel danach absolut verdient.

RIP Guido.

tanguy
18-03-2016, 15:39
:( RIP Guido Westerwelle

Ich bin richtig erschüttert, erst 54. :(

Hab ihm so gewünscht, dass er es schafft.

Lisa Simpson
18-03-2016, 15:47
Das tut mir wirklich leid. Ich wünsche den Familienangehörigen viel Kraft.

koarla
18-03-2016, 16:21
[QUOTE=D.Mayer;44560681]Habe Guido gemocht. Fand ihn gut. Habe wegen ihn 2009 auch die FDP gewählt. Leider hat die FDP nach der Wahl mich zutiefst enttäuscht und ihr Debakel danach absolut verdient.

RIP Guido.[/QUOTE]

Geht mir ähnlich.
Immerhin hat er bei Libyen ein Zeichen gesetzt. Das habe ich ihm sehr hoch angerechnet.

Hatsche
18-03-2016, 16:22
Scheiße. Nun ist es geschehen. Das hatte ich befürchtet, als er sein Buch vorstellt und viel über seine Erkrankung sprach. Er sah nicht gut aus, und plötzlich war er wieder 'verschwunden'.

Möge Herr Westerwelle in Frieden ruhen.


Ich wünsche mir so sehr, dass diese Krankheit in jeder Form und Art endlich, endlich geheilt werden kann.

:(

Hinnack
18-03-2016, 16:23
Das macht mich auch sehr traurig. :(
Ich hatte gehofft, dass er es schafft.

wolkenlos
18-03-2016, 16:43
Er wirkte noch so optimistisch vor kurzem. :crap: Und hat mir den Ruck verpasst, mich bei der DKMS anzumelden. Machs gut!

ManOfTomorrow
18-03-2016, 17:04
SPIEGEL-Gespräch mit Guido Westerwelle: "Und dann stirbste" [spiegel.de] (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/guido-westerwelle-im-spiegel-gespraech-und-dann-stirbste-a-1083100.html)
[quote]Im November gab Guido Westerwelle dem SPIEGEL ein langes Interview. Mit Klaus Brinkbäumer und Dirk Kurbjuweit sprach er über seinen Kampf gegen die Leukämie, seine Jugend, seine Homosexualität und seine politische Bilanz. Lesen Sie hier das Gespräch aus dem SPIEGEL-Archiv. [...][/quote]
Das Nachlesen des Interviews lohnt sich. :d:

Obwohl ich politisch wenig mit ihm anfangen konnte, ging mir die Meldung vorhin sehr nahe. :(
Es ist immer wieder tragisch, wenn man gegen eine solche Sch***-Krankheit den Kampf verliert. :crap:

Copine
18-03-2016, 18:15
Als Politiker der Freien Liberalen habe ich Guido Westerwelle nicht unbedingt geschätzt, dafür umso mehr als Pferdenarr und leidenschaftlichen Reiter, der seit seiner Kindheit im Sattel saß. Sein Mann Michael Mronz betreut seit vielen Jahren das CHIO in Aachen, wo er mit Westerwelle regelmäßig auf der Tribüne zu finden war. Das wird jetzt nicht mehr so sein, nie wieder. :crap:

http://cdn4.st-georg.de/content/uploads/2016/03/guido_westerwelle-1050x654.jpg
Quelle: St-Georg.de

Ruhe in Frieden, Guido Westerwelle. :(

Sarina
18-03-2016, 18:18
https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xtp1/v/t1.0-9/12832376_1091598030887113_7002864983843968022_n.png?oh=3d2082e73f 3bd7da05f655f82cba2e43&oe=578F78D3

BadCompany
18-03-2016, 18:22
es tut mir sehr leid für ihn, habe letzten sonntag bei den landtagswahlen noch an ihn gedacht, wie es ihm wohl geht, dass er sich bestimmt sehr über die erfolge seiner FDP freuen wird, ich hätte es ihm so gegönnt.

R.I.P.

Mystic
18-03-2016, 18:48
Ich mochte Westerwelle weder als Politiker noch als Mensch, jetzt unabhängig von seiner Homosexualität. Überall, wo er in der Öffentlichkeit auftauchte, wirkte er auf mich arrogant und unsympathisch. Aber es ist schon tragisch, wenn jemand in so jungem Alter den Kampf gegen so eine Scheiß-Krankheit wie Krebs verliert. Das wünsch' ich nicht mal meinem ärgsten Feind.

renes
18-03-2016, 18:56
:(

wenn der Tod das Tor zum Licht am Ende eines mühsam gewordenen Lebens ist (Franz von Assisi)

http://i63.tinypic.com/33e66g8.jpg

R.I.P.

hot chocolate
18-03-2016, 21:22
Jetzt erst mitbekommen :(

[QUOTE=Georgie;44560599]
Ansonsten hatte er in etwa mein Alter und auch die Erkrankung ist zumindest ähnlich.
Insofern macht mich sein erfolgloser Kampf besonders traurig und nachdenklich.[/QUOTE]

Kann ich verstehen :tröst:
Aber jeder Körper reagiert anders - alles Gute weiterhin :d: :knuddel: :sumo:

spector
18-03-2016, 22:04
Sehr tolles Interview. Danke für den Link. Das liebe ich am MTT.

Pickmans_Modell
18-03-2016, 22:08
[QUOTE=X²D²;44560635]Westerwelle und seine oft extreme Arroganz gingen mir enorm auf den Keks (Guido-Mobil, 18%). Das war für mich total lächerlich, aber da befand er sich noch in einer Phase in der er gesund war und fast schon größenwahnsinnig agierte.
Nachdem ich letztens ein Interview mit ihm gesehen habe wurde mir klar, wie unwichtig das jetzt alles für ihn im Grunde war, dass er falsche Prioritäten setzte, wie er auch durchschimmern lies.
Da kam dann bei mir wirklich mal sowas wie Bewunderung für den Mann auf. [/QUOTE]

Danke, ich hätte es nicht besser schreiben können.

spector
18-03-2016, 22:35
[QUOTE=Pickmans_Modell;44562979]Danke, ich hätte es nicht besser schreiben können.[/QUOTE]

Westerwelle hat in dem Spiegel-Interview durchschimmern lassen, dass die von ihm zugegebene Arroganz, die ich auch schrecklich fand und an Größenwahnsinn grenzte, einer tiefenseelischen Unsicherheit geschuldet war (dicker Akne-Teenie). Die späte Erkenntnis finde ich hoch respektabel. Es ist allerdings schade, dass erst die Leukämie diese Erkenntnis zeitigte.

Da ich in bald 50 werde und der Krebs meinen Bekanntenkreis sehr "gerodet" hat, hoffe ich sehr, dass man mehr in die Bekämpfung der Krankheit investiert, als irgendwelche Sachen auf den Mars zu schicken. Nach David Bowie, Alan Rickman und auch Guido Westerwelle habe ich einen derartigen Hass auf diese Krankheit. Von meinen persönlichen Verlusten nicht zu sprechen.

Pickmans_Modell
18-03-2016, 23:19
[QUOTE=spector;44563287]Da ich in bald 50 werde und der Krebs meinen Bekanntenkreis sehr "gerodet" hat, hoffe ich sehr, dass man mehr in die Bekämpfung der Krankheit investiert, als irgendwelche Sachen auf den Mars zu schicken. Nach David Bowie, Alan Rickman und auch Guido Westerwelle habe ich einen derartigen Hass auf diese Krankheit. Von meinen persönlichen Verlusten nicht zu sprechen.[/QUOTE]

In meiner Familie ist Krebs zum Glück selten. Da überwiegen die Herzkreislauferkrankungen im höheren und hohen Alter.

Aber stimmt schon: selbst der HIV-Virus kann heutzutage gut bekämpft werden. Ok, die Immunschwäche ist - noch - nicht heilbar, aber viele Leute können heute durch die Forschung ein fast normales Leben trotz Krankheit führen.

Aber Krebs ist so ein artenreicher Ar***. Da meint eine kleine Zelle, sie müsste mal ein wenig Punk machen ... und man geht dadurch hops :crap:

sinead_morrigan
18-03-2016, 23:25
Ich konnte mit ihm nichts anfangen, aber so eine Diagnose und so einen verfrühten Tod wünsche ich niemandem. :( Mein Beileid an seinen Mann, seine Freunde und alle, die ihn kannten und denen er etwas bedeutet hat. Der politische Teil des Interviews hat mich nicht umgehauen, aber die Stellen, in denen es privater wurde, fand ich sehr berührend.

spector
18-03-2016, 23:30
[QUOTE=Pickmans_Modell;44563743]In meiner Familie ist Krebs zum Glück selten. Da überwiegen die Herzkreislauferkrankungen im höheren und hohen Alter.

Aber stimmt schon: selbst der HIV-Virus kann heutzutage gut bekämpft werden. Ok, die Immunschwäche ist - noch - nicht heilbar, aber viele Leute können heute durch die Forschung ein fast normales Leben trotz Krankheit führen.

Aber Krebs ist so ein artenreicher Ar***. Da meint eine kleine Zelle, sie müsste mal ein wenig Punk machen ... und man geht dadurch hops :crap:[/QUOTE]

In dem Spiegel-Interview mit Westerwelle hat es der Fragende sehr gut formuliert. Bei einem Autounfall kommt der Tod oder die Verletzlichkeit von außen. Beim Krebs ist der eigene Körper dein Feind.

Pickmans_Modell
18-03-2016, 23:36
Der Tod kann einen schon erwischen, wenn man nur den Zebrastreifen überqueren will.

Da denkt man sich wahrscheinlich noch kurz: "Was zur Hölle ... :suspekt:"

Bei einer Krebsdiagnose denkt man sich wahrscheinlich: "War zur Hölle ... :crap:"

Ich möchte diese Diagnose nie hören. Ich habe so schon genug physische und psychische Baustellen.

Ach, ich möchte nicht weiter darüber nachdenken. Ich rauche, trinke gerne Alkohol, habe Übergewicht und ernähre mich nicht immer besonders gut/gesund :schleich:

spector
18-03-2016, 23:42
[QUOTE=Pickmans_Modell;44563865]Der Tod kann einen schon erwischen, wenn man nur den Zebrastreifen überqueren will.

Da denkt man sich wahrscheinlich noch kurz: "Was zur Hölle ... :suspekt:"

Bei einer Krebsdiagnose denkt man sich wahrscheinlich: "War zur Hölle ... :crap:"

Ich möchte diese Diagnose nie hören. Ich habe so schon genug physische und psychische Baustellen.

Ach, ich möchte nicht weiter darüber nachdenken. Ich rauche, trinke gerne Alkohol, habe Übergewicht und ernähre mich nicht immer besonders gut/gesund :schleich:[/QUOTE]

Willkommen im Club!
Das leichte Übergewicht habe ich allerdings durch Stress ins Gegenteil verkehrt, was auch nicht gesund ist.

Emotions
19-03-2016, 00:18
[QUOTE=sinead_morrigan;44563775]Ich konnte mit ihm nichts anfangen, aber so eine Diagnose und so einen verfrühten wünsche ich niemandem.

[/QUOTE]

Als junger FDP-Yuppie war er mir sicher nicht smyphatisch, als später Aussenminister schon eher, als Kranker wurde er dann viel besinnlicher und demütiger.

Als Merkel ein Statement zu Westerwelle abgab hatte sie ziemlich rote Augen, die Augen sahen verheult aus - ich denke sie hat sich mit Guido sehr gut verstanden.

spector
19-03-2016, 00:23
[QUOTE=Emotions;44564088]Als junger FDP-Yuppie war er mir sicher nicht smyphatisch, als später Aussenminister schon eher, als Kranker wurde er dann viel besinnlicher und demütiger.

Als Merkel ein Statement zu Westerwelle abgab hatte sie ziemlich rote Augen, die Augen sahen verheult aus - ich denke sie hat sich mit Guido sehr gut verstanden.[/QUOTE]

Sie hatte wohl bis zum Schluss sehr langen Kontakt zu ihm. Langsam glaube ich, als Privatmensch ist sie "wärmer" als angenommen.

Dennis|Natascha
19-03-2016, 00:32
Das Statement von Trittin zeigt mir immer wieder mehr was ich von ihm und seiner Partei zu halten habe. Herr Trittin das war unwürdig. Frau Göring-Eckardt war auch nicht sonderlich ergriffen.

Sarina
19-03-2016, 01:10
gerade auf ZDF nochmal die Lanz Sendung mit Guido Westerwelle als WDH

tanguy
19-03-2016, 01:40
[QUOTE=Sarina;44564151]gerade auf ZDF nochmal die Lanz Sendung mit Guido Westerwelle als WDH[/QUOTE]

Danke für den Hinweis, habe ihn leider erst vor zwei Minuten gesehen. Westerwelles Aussage gerade: :heul: :(

Sarina
19-03-2016, 01:58
die Lanz Sendung gibs auf youtube, hab ich gerade gefunden

https://www.youtube.com/watch?v=JoRwTS12evY

Orbitoz
19-03-2016, 03:05
Ohje :(

Er war vielleicht als Politiker nicht immer unumstritten (z.B. die Libyen-Enthaltung in der UN), aber hat doch ab und an mit seiner klaren Haltung beeindruckt (z.B. in der legendären Elefantenrunde zur Bundestagswahl 2005, wo er Schröder in den Senkel gestellt hat).

Dr.Murder
19-03-2016, 11:07
Ich fand ihn rhetorisch sehr gut und ansonsten politisch gesehen eher mässig.
Als Politiker für seine Partei war er allerdings einer der besten (nach Genscher).

Mit 54 eindeutig zu früh verstorben.

Ryan
19-03-2016, 11:17
Das ist so furchtbar :crap:

Westerwelle tat mir so leid....

Narnia
19-03-2016, 13:18
Ich kann mich den meisten hier nur anschließen- politisch war Westerwelle ziemlich weit weg von mir und früher fand ich ihn immer sehr arrogant. Aber auch bei mir hat sich das Bild durch seine Äußerungen und sein Auftreten nach der Krankheit sehr geändert. Ich finde es sehr tragisch und hätte ihm sehr gegönnt, den Krebs zu besiegen. Ich wünsche seienem Mann und seiner Familie viel Kraft.
Grad habe ich noch einene interessanten Nachruf von Gregor Gysi gelesen- diese beiden konnten sich politsch nicht viel ferner stehen, grade deshalb find ich den Nachruf beeindruckend
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/gregor-gysi-zum-tod-von-guido-westerwelle-persoenlicher-nachruf-a-1083172.html

Emotions
19-03-2016, 15:20
Als er sich entschied, das Leben zu genießen, ließ ihm die Krankheit keine Zeit. (http://www.focus.de/politik/deutschland/nachruf-guido-westerwelle-er-war-schrill-und-laut-und-ein-liberaler-im-klassischen-sinne_id_5370292.html)

Die Erkenntnis kommt oft erst kurz vor dem Ende, oder wenn man knapp am Ende vorbei kam, dann schätzt man die einfachen Dinge am Leben. Was für ein Drama, wenn man es vorher nicht ausgiebig genug konnte...

nerocorleone86
19-03-2016, 20:07
Ich hatte 2009 das Glück ihn kennen zu lernen und traf ihn einige male bei Wahlkampfveranstaltungen, die ich mit betreute. Dabei empfand ich ihn als äußerst sympathisch und werde ihm niemals vergessen, wie er uns Helfern persönlich trotz Zeitdruck gut gelaunt die Hand gab und sich für unsere Arbeit bedankte, das haben wahrlich nicht viele Spitzenpolitiker gemacht. Für mich persönlich war er immer Inspiration und Motivation, weil er einfach seinen Weg ging und sich nicht beirren ließ. Und er hatte Humor, ansteckenden Humor. Sein Tod macht mich sehr traurig. Eine große Persönlichkeit ist aus dem Leben gerissen worden :-(

symantec
19-03-2016, 23:39
Leider viel zu früh. Ruhe in Frieden Guido Westerwelle.

Little_Ally
21-03-2016, 13:36
Das tut mir wirklich leid. :(

Mein Beileid an seinen Ehemann und seine Familie.

Ninny
01-04-2016, 14:38
Morgen, am Samstag, d. 2.4.2016, findet der Trauergottesdienst für G. Westerwelle, in Köln, statt.
Das 1. Programm, überträgt den Gottesdienst ab 10.45 Uhr.
http://www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/692177/wdr-ubertragt-trauergottesdienst-fur-guido-westerwelle

Robert1965
01-04-2016, 16:17
[QUOTE=Narnia;44565002]
...
Grad habe ich noch einene interessanten Nachruf von Gregor Gysi gelesen- diese beiden konnten sich politsch nicht viel ferner stehen, grade deshalb find ich den Nachruf beeindruckend
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/gregor-gysi-zum-tod-von-guido-westerwelle-persoenlicher-nachruf-a-1083172.html[/QUOTE]

Ein lesenswerter und würdiger Nachruf.

Vor etwa 15 Jahren habe ich die beiden mal bei einer gemeinsamen Veranstaltung in Berlin erlebt. Trotz der politischen Ferne war zu spüren, dass Gysi und Westerwelle sich persönlich mochten,. Die beiden hatten sich dort gegenseitig die Bälle zugespielt und Sinn für Humor gezeigt.

Ich rechne Westerwelle die Stimmenthaltung im UNO-Sicherheitsrat bei der Libyen-Abstimmung hoch an.

Yatagan
02-04-2016, 11:59
Die Trauerfeier ist schon ziemlich heavy.

freddimaus
02-04-2016, 12:24
Die ganze Messe fand ich sehr bewegend.
Vickys "Wir wissen, du liebst das Leben". :heul: :heul:

Dennis|Natascha
02-04-2016, 12:46
Bewegend. Sehr schöne Worte von Frau Merkel.

Dennis|Natascha
02-04-2016, 13:02
716212524711063552

Pickmans_Modell
02-04-2016, 16:24
Die Ferres und der Pocher waren auch da? Warum?

Edit:
Wurde online inzwischen korrigiert. Jetzt steht dort nicht mehr Marie-Luise Beimer.

Lacrima
02-04-2016, 16:36
Die Ferres ist wohl eine Freundin von Westerwelle und Mronz.



Ich fand den Gottesdienst wunderbar. Eine schöne Musikauswahl und herzwärmende Reden.
Auch die Ansprache von Merkel hat mir sehr gut gefallen.

Sein Ehemann konnte einem nur von Herzen leid tun in seiner Trauer :(

Pickmans_Modell
02-04-2016, 16:40
[QUOTE=Lacrima;44609027]Die Ferres ist wohl eine Freundin von Westerwelle und Mronz.[/QUOTE]

Danke, wusste ich nicht.

sinead_morrigan
02-04-2016, 18:31
Michael Mronz hätte ich am liebsten in den Arm genommen. :(

Weis jemand, warum der Gottesdienst ökumenisch war? Weil sein Mann katholisch ist? Habe früher zwar einige Male bei Beerdigungen ministriert, kann mich aber an keine ökumenische erinnern.

Eggi
02-04-2016, 18:58
peinlich, auf seinem Kreuz gibt es beim Geburtstag einen Zahlendreher: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/guido-westerwelle-falsches-geburtsdatum-auf-grabkreuz-a-1085172.html :rolleyes:

hot chocolate
02-04-2016, 19:07
Habs grad nachgeschaut :(

Sehr würdevoll :d:



Kann hier

http://www.ardmediathek.de/tv/ARD-Sondersendung/Abschied-von-Guido-Westerwelle/Das-Erste/Video?bcastId=3304234&documentId=34457446

heute noch nachgeschaut werden




@sinead: http://www.ksta.de/koeln/ex-aussenminister-wird-beerdigt-oekumenische-trauerfeier-fuer-guido-westerwelle-23805670

Little_Ally
02-04-2016, 19:18
[QUOTE=sinead_morrigan;44609308]Michael Mronz hätte ich am liebsten in den Arm genommen. :(

Weis jemand, warum der Gottesdienst ökumenisch war? Weil sein Mann katholisch ist? Habe früher zwar einige Male bei Beerdigungen ministriert, kann mich aber an keine ökumenische erinnern.[/QUOTE]

Ich denke, dass er es sich einfach so gewünscht hat. Wenn ich das richtig verstehe, dann war der beteiligte katholische Prälat Jüsten ein langjähriger enger Freund von Guido Westerwelle. Da Westerwelle aber evangelischer Christ war, wollte wohl auch seine Kirche am Gottesdienst beteiligen. Ich finde es gut so.



Ah, es wurde auch schon ein Link zur offiziellen Erklärung gesetzt. Lag ich ja gar nicht so falsch.

spector
03-04-2016, 09:17
Seinen Ehe
mann Mronz hätte ich am liebstesn beiseite genommen. Der konnte da ja kaum noch. Ich habe den Verdahcht, die die Kanzelerin kann da sehr warm sein. Sie hat ja oft bei den beiden angerufen.

hot chocolate
03-04-2016, 09:43
[QUOTE=spector;44610942]Seinen Ehe
mann Mronz hätte ich am liebstesn beiseite genommen. Der konnte da ja kaum noch. Ich habe den Verdahcht, die die Kanzelerin kann da sehr warm sein. Sie hat ja oft bei den beiden angerufen.[/QUOTE]


Ja, das glaube ich auch. Man kennt sie ja nur als öffentliche Person.
Sie hat mich gestern richtig berührt.

spector
03-04-2016, 09:50
[QUOTE=hot chocolate;44610971]Ja, das glaube ich auch. Man kennt sie ja nur als öffentliche Person.
Sie hat mich gestern richtig berührt.[/QUOTE]

Ich glaube, als "Angela" ist sie emotianeler Gewinn.

hot chocolate
03-04-2016, 09:55
[QUOTE=spector;44610984]Ich glaube, als "Angela" ist sie emotianeler Gewinn.[/QUOTE]

Eine schöne und passende Aussage :ja:

vergas
03-04-2016, 19:37
[QUOTE=hot chocolate;44610971]Ja, das glaube ich auch. Man kennt sie ja nur als öffentliche Person.
Sie hat mich gestern richtig berührt.[/QUOTE]

Bei der Feier zu ihrem 60. Geburtstag hat sie schon explizit Westerwelle erwähnt und ihm alles Gute gewünscht. Und ich meine, es wäre auch mal irgendwo erwähnt worden, dass sie, nachdem er erkrankt ist, immer den Kontakt gehalten hätte.

Schlimmes Jahr für die FDP - erst Westerwelle, dann Genscher. Um beide tut es mir sehr leid. Genscher war einer der wenigen Politiker, die ich für integer hielt. Mit ihm ist der letzte der großen Drei (von Weizäcker, Helmut Schmidt, Genscher) aus meiner Jugend gestorben. Aber mit 89 Jahren darf man gehen.

Bei Westerwelle fand ich vor allem schlimm, dass er so jung sterben musste. Zum letzten Mal habe ich ihn letztes Jahr bei Günther Jauch gesehen. Ein Auftritt, der mich sehr bewegt hat, vor allem auch, weil er sich nicht gescheut hat, seine Verletzlichkeit zu zeigen. Am Ende blitzte nochmal was von dem alten Schalk durch, als Jauch ihn fragte, ob er doch noch was zu der aktuellen politischen Situation sagen wollte und er nur ganz trocken erwiderte: Nö, darum sollen sich jetzt mal die anderen kümmern. Schade, ich hätte ihm so gewünscht, dass er seinen Kampf gegen den Krebs gewinnt :(