PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Astronomie Mögliche Erklärung für das Wow!-SIgnal gefunden?


Werbung

Proteus
15-04-2016, 11:32
Seit Jahrzehnten gilt der Ursprung des Wow!-Signals als ungeklärt ... und viele Leute spekulieren aufgrund des einmaligen Auftretens auf extraterrestrische Intelligenzen als Urheber.
Eine neue Hypothese eines Wissenschaftlers könnte das Signal hingegen nun ohne irgendwelchen Einfluss von Aliens erklären.

Laut der Hypothese könnte das Signal von angeregten Wasserstoffatomen von Kometen in Sonnennähe verursacht worden sein.
Mögliche Kandidaten sind auch schon gefunden, in Form von 2 Kometen (266P/Christensen and P/2008 Y2 (Gibbs)) welche erst seit weniger als 10 Jahren bekannt sind, aber im Jahr 1977 genau die richtige Position hatten, um als Quelle für das Wow!-Signal zu dienen.

Diverse andere Wissenschaftler sind aber skeptisch und weisen darauf hin, dass sich die Kometen recht schnell um die Sonne bewegen müssten um nur ein einziges Signal in einem einzelnen Horn des Radioteleskops hervorzurufen (und bei der nächsten Signalerfassung schon aus dem Erfassungsbereich des Radioteleskopes verschwundenm zu sein) und wenden auch ein daß, wenn die Anregung von Hydrogen-Atomen in Kometen für ein so deutliches Signal sorgt, man viel öfter Radiosignale von (anderen) Kometen im Sonnensystem empfangen müsste.
Eine Möglichkeit die Hypothese zu testen ergibt sich in den Jahren 2017 und 2018, wo die beiden genannten Kometen sich wieder an der Stelle befinden, wo 40 Jahre zuvor das Wow!-Signal empfangen wurde


https://www.newscientist.com/article/dn28747-famous-wow-signal-might-have-been-from-comets-not-aliens/
http://www.iflscience.com/space/wow-signal-might-have-been-comets
http://gizmodo.com/mysterious-wow-signal-came-from-comets-not-aliens-cl-1752331824
http://www.centauri-dreams.org/?p=34817

fraktal
15-04-2016, 19:34
Interessante These.

Dagegen spricht, dass es nie vorher, und nie nacher ein Signal dieser Art gab, also auf der Frequenz elementaren Wasserstoffes.


Gerade diese Frequenz, also die des Wasserstoffs als dem häufigstem Element im Universum, wird ja oft als "Marker" für Aliens genannt.
Weil eine logische Überlegung dahintersteht, genau diese Frequenz zu verwenden.
Wieso es eine winzige Abweichung von der Wasserstofffrequenz gab ist rätselhaft. Vielleicht ein weiterer Aufmerksamkeitserreger?


Schade das man noch nichts vom Allen Telescope gehört hat, in Bezug auf die von Kepler entdeckte "Struktur" in 1500 Lichtjahren Entfernung.


Bin nach wie vor Fan vom Ohio "Wow" Signal :-)

Welch ein Jammer das die damals eingesetzte Technik so unzureichend war.
Wer weiß was sich finden würde, wenn man eine hochauflösende Magnetbandaufzeichnung davon hätte.
So sind es nur einige Zahlen auf Computerpapier, die die Phantasie beflügeln. :)

Proteus
17-04-2016, 13:07
[QUOTE=fraktal;44653459]Interessante These.

Dagegen spricht, dass es nie vorher, und nie nacher ein Signal dieser Art gab, also auf der Frequenz elementaren Wasserstoffes.
[/QUOTE]

Weswegen es wirklich wertvoll wäre, wenn sich ein Radioteleskop fände welches zu den fraglichen Zeiten in 2017 und 2018 (wo die beiden Kandidatenkometen an der selben Stelle in Sonnennähe stehen wie 1977) seine Schüssel auf die Position richtet.

[QUOTE=fraktal;44653459]...

Schade das man noch nichts vom Allen Telescope gehört hat, in Bezug auf die von Kepler entdeckte "Struktur" in 1500 Lichtjahren Entfernung.
[/QUOTE]

AFAIK nur deswegen weil sich KIC 8462852 auf allen beobachteten Radiofrequenzen ausschweigt ... weswegen er auch weiterhin der rätselhafteste uns bekannte Stern der Milchstrasse bleibt.
Ein Königreich für ein Raumschiff mit einem funktionierenden Warpantrieb

[QUOTE=fraktal;44653459]
Bin nach wie vor Fan vom Ohio "Wow" Signal :-)

Welch ein Jammer das die damals eingesetzte Technik so unzureichend war.
Wer weiß was sich finden würde, wenn man eine hochauflösende Magnetbandaufzeichnung davon hätte.
So sind es nur einige Zahlen auf Computerpapier, die die Phantasie beflügeln. :)[/QUOTE]

Das ist wahr :ja:

Mr Smith
17-04-2016, 13:26
Mr Smith is a lone Star


Ich verstehe zwar kaum etwas, finde es aber dennoch sehr spannend.

Sind das so ähnliche Geschichten wie das hier:

http://www.fr-online.de/raumfahrt/astronomie-mikrowelle-statt-galaktischem-raumsignal,1473248,30621914.html

Emotions
17-04-2016, 14:20
Man darf Mikrowellen nicht öffnen bevor sie sich selbst abschalten?

Hätte man es nicht ein paar Jahrzehnte früher kommunizieren können? :help:

zai-feh
18-04-2016, 16:11
[QUOTE=Mr Smith;44659768]Mr Smith is a lone Star


Ich verstehe zwar kaum etwas, finde es aber dennoch sehr spannend.

Sind das so ähnliche Geschichten wie das hier:

http://www.fr-online.de/raumfahrt/astronomie-mikrowelle-statt-galaktischem-raumsignal,1473248,30621914.html[/QUOTE]
:rotfl:

Burp Notice
19-04-2016, 07:33
Das war bestimmt der Komet Gibbs, der der Erde einen Klaps auf den Hinterkopf gab, in der Fachpraxis "Gibbs-Slap" genannt.