PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : EZB zieht 500 Euro-Schein aus dem Verkehr


Werbung

Robert1965
04-05-2016, 23:02
http://www.welt.de/wirtschaft/article155056368/EZB-zieht-500-Euro-Schein-aus-dem-Verkehr.html


In meinen Augen nur der erste Schritt auf dem Weg zum Bargeld-Verbot

Orbitoz
04-05-2016, 23:11
Die EZB hat heute beschlossen, dass der 500-Euro-schein definitiv nicht mehr nachgedruckt wird. Die noch vorhandenen Vorräte werden noch bis spätestens 2018 ausgegeben. Danach ist Schluss, der Schein soll aber dennoch zeitlich unbeschränkt gültig bleiben.

SPON-Artikel:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/500-euro-schein-wird-abgeschafft-a-1090894.html

Medienmitteilung der EZB:
http://www.ecb.europa.eu/press/pr/date/2016/html/pr160504.de.html

Orbitoz
04-05-2016, 23:33
[QUOTE=Robert1965;44723675][url]In meinen Augen nur der erste Schritt auf dem Weg zum Bargeld-Verbot[/QUOTE]Der Meinung bin ich nicht - auch wenn entsprechende Gedankenspiele kursieren.

Grund: das wäre politischer Selbstmord und makroökonomisch schlichtweg nicht realisierbar, schon gar nicht global. Klar, der Trend geht hin zu bargeldlosen Transaktionen (u.a. auch Micropayments via Handy). Aber physisches Geld wird so bald nicht verschwinden. Da wird mit einer diffusen Angst und Misstrauen gegenüber Institutionen wie EZB hantiert - nicht zuletzt deshalb, weil die EZB derzeit die Deflationsgefahr in der Eurozone mittels Negativzinsen versucht in Schach zu halten. In einer "Normalzinsphase" hätte eine sang- und klanglose Ausserverkehrssetzung dieses Scheines kaum für soviel Aufhebens gesorgt.

Eggi
04-05-2016, 23:41
Das mit dem Bargeldverbot hörte ich schon häufiger, aber jedesmal ohne eine Erklärung dazu.
Allerdings erschließt sich mir auch nicht ganz die Erläuterung, kriminelle Machenschaften dadurch einschränken zu können. Müssten sich diese Kriminellen nun extra Koffer anschaffen, die außerhalb ihrer Rendite liegen?
Und: sind 100€ und 200€ Scheine nicht weit geläufiger, als dass deren Umlauf sich einfacher gestalten würde?

Ein 500€ Schein wird doch nach meiner Eggi-Logik mind. 3x besser überprüft, als das was nun übrig bleibt.
Ich verstehe den Sinn dahinter nicht wirklich so ganz, aber eigentlich auch nicht mal bis ganz zur Hälfte.

Orbitoz
04-05-2016, 23:53
[QUOTE=Eggi;44723813]Ein 500€ Schein wird doch nach meiner Eggi-Logik mind. 3x besser überprüft, als das was nun übrig bleibt.
Ich verstehe den Sinn dahinter nicht wirklich so ganz, aber eigentlich auch nicht mal bis ganz zur Hälfte.[/QUOTE]Es geht ja nicht darum, ob die Scheine echt oder gefälscht sind, sondern darum, dass über den "Umweg" der 500er-Scheine (und wieder zurück) mehr oder weniger unkontrolliert grössere Summen aus kriminellen Tätigkeiten (z.B. Drogenhandel, Schutzgelderpressung, illegale Wetten) "gewaschen" werden können.

Ein weiterer Punkt ist, dass die EZB ja nicht nur die Gepflogenheiten in Deutschland im Blick hat, sondern die gesamte Eurozone. Und da gibt es teilweise erhebliche Unterschiede bei Obergrenzen im Bargeldverkehr. In einigen Ländern so restriktiv, dass der 500er-Schein so gut wie gar nicht mehr als Zahlungsmittel im Umlauf ist.

Ryan
05-05-2016, 00:01
Ich vermiss den Schein nicht. Hatte den so gut wie nie gesehen und ich erinnere mich an das Jahr 1997 als ich in der Schule bei einem Vortrag gefragt habe, wieso es einen 500 EUR Schein überhaupt braucht.

Bargeldverbot betrachte ich prinzipiell mit Sorge, aber die Abschaffung des 500 EUR Scheins tangiert mich nicht. Nachdem ein 500 EUR allerdings im handelsüblichen Zahlungsverkehr nicht akzeptiert ist, versteh ich das argumentiert mit der Kriminalität auch nicht. Oder werden 500 EUR Scheine von Kriminellen akzeptiert und wenn ja, von wem?

seschix
05-05-2016, 00:04
Es ist sowieso erstaunlich, dass in unseren Breitengraden die "grossen" Scheine akzeptiert sind. Geht mal nach Australien oder die USA. Wenn man da mit einem Schein über 50 USD bzw. AUD bezahlt wird man wie ein Ausserirdischer angesehen. Sehr viele Geschäfte akzeptieren die grossen auch nicht (ausser in Las Vegas, da werden die kleinen Noten nicht akzeptiert :D )

Tobey84
05-05-2016, 00:21
[QUOTE=Orbitoz;44723794] Da wird mit einer diffusen Angst und Misstrauen gegenüber Institutionen wie EZB hantiert - nicht zuletzt deshalb, weil die EZB derzeit die Deflationsgefahr in der Eurozone mittels Negativzinsen versucht in Schach zu halten. In einer "Normalzinsphase" hätte eine sang- und klanglose Ausserverkehrssetzung dieses Scheines kaum für soviel Aufhebens gesorgt.[/QUOTE]

Die EZB hat dafür alles getan, und du erklärst selber die wahren Absichten. Wenn es kein Bargeld mehr gibt, oder mit der Obergrenze von 5.000 Euro, die sicher auch irgendwann fallen wird, dann ist der Bürger den Strafzinsen oder netter formuliert "Negativzinsen" schutzlos ausgeliefert, außerdem ist dein Geld dann endgültig dem System ausgeliefert, ein Hackerangriff, vielleicht auch eine falsche öffentliche Meinung, Behörden werden im Hintergrund garantiert auch Zugriff haben, und du kannst in einer Sekunde bewusst oder "aus Versehen" pleite sein.

Kriminelle operieren schon lange bargeldlos, vor allem die Schwerkriminellen, und dabei reden wir nicht von den 4-5 Banden, die alle 3-4 Monate eine Bank ausrauben, und mit ein paar tausend Euro dann untertauchen, das ist alles verlogen, aber solange man die eigentlichen Absichten nicht sehen will, darf man am Ende nicht sagen, man sei erschüttert, wenn es zu spät ist.

Orbitoz
05-05-2016, 00:28
[QUOTE=seschix;44723877]Es ist sowieso erstaunlich, dass in unseren Breitengraden die "grossen" Scheine akzeptiert sind. Geht mal nach Australien oder die USA. Wenn man da mit einem Schein über 50 USD bzw. AUD bezahlt wird man wie ein Ausserirdischer angesehen. Sehr viele Geschäfte akzeptieren die grossen auch nicht (ausser in Las Vegas, da werden die kleinen Noten nicht akzeptiert :D )[/QUOTE]Zwei SVP(!)-Politiker in Zug(!!) fordern sogar eine 5'000er-Note:
[QUOTE]
Zwei Zuger SVP-Politiker fordern eine 5000-Franken-Note. So wollen sie das Bargeld stärken – sie fürchten die «totale Überwachung» wegen des elektronischen Zahlungsverkehrs. (20Min. (http://www.20min.ch/schweiz/zentralschweiz/story/16869015))[/QUOTE]

Ähm ja... soviel zum Thema, der Widerstand bei der "Abschaffung" von Bargeld hätte was mit einer Politik für "das Volk" (respektive "den kleinen Mann") zu tun.

caesar
05-05-2016, 07:34
Die Theorie ist ja, das damit illegale Geschäfte erschwert werden.

Man würde man mehr Gewicht benötigen wenn man mehr Banknoten benötigen würde, um eine Million zu bezahlen.

Wer hat schon einen 500-Euro-Schein gesehen? wohl nur die allerwenigsten. Im Alltag benötigt man kein Bargeld in dieser Höhe.

fraktal
05-05-2016, 09:48
Wann wurde die Rechtslage eigentlich dahingehend geändert, das die EZB für die Bekämpfung von Drogenkriminalität, etc. zuständig ist?

Kleiner Denkanstoß: Cui Bono.

Weiterer Denkanstoß: was hat es eigentlich wirklich mit der 5 Euro Münze auf sich? (Die nur in D gilt!!!)


Mächtige Menschen haben sicher ein wohliges Gefühl, wenn die Schafherde das macht was sie soll, sich nämlich schafsartig verhält.

Lieb-Ellchen
05-05-2016, 10:55
Am lautesten blöken die Schafe, die jeder Verschwörungstheorie hinterher laufen.

Frosch17
05-05-2016, 13:37
Jetzt lass ihn doch mal in Ruhe. Die Heiermann-Verschwörung interessiert mich brennend. :Popcorn:

fraktal
05-05-2016, 15:02
[QUOTE=Frosch17;44724864]Jetzt lass ihn doch mal in Ruhe. [/QUOTE]


Nun ja, viel ich noch lernen muss.

Dolce
05-05-2016, 15:44
Ich finde es gut so. Die 500 Euro Scheine waren im Einzelhandel eh eine Zumutung. Die 200 Euro Scheine benötigt man auch nicht. 100,50,20,10 und 5 Euro Scheine reichen völlig aus.

Außerdem sollte man die 1,2 und 5 Cent Stücke abschaffen. Man kann doch einfach bei 10 Cent anfangen. Dann wäre auch endlich Schluss mit 9,99 Euro Preisen.
Außerdem denke ich, dass es in ca. 15 Jahren kein Bargeld mehr geben wird. Das wird sich dann so wie in Schweden entwickeln. Dort kann man nicht mehr überall mit Bargeld bezahlen.

Die Kartenzahlungen werden immer mehr. Inzwischen zahlt ~ jeder zweite Kunde bei uns mit Karte. Bei der Tanke werden das sicher 75 % oder mehr sein.

Predni
05-05-2016, 17:15
finds albern, so wird man gezwungen größere Beträge per Karte zu zahlen und nicht per Bargeld. Was kommt als nächstes? 200 Euro dann 100 Euro und irgendwann sind 50 Euro auch zu groß :rolleyes::kater::kater:

Sungawakan
05-05-2016, 17:30
Bin dagegen.

Habe alle meine Motorroller bar bezahlt, ohne 500er wäre das nicht gegangen.

Willipruefer
05-05-2016, 17:36
Na wenn das mal nicht der erste Schritt zur Abschaffung des Bargeldes ist. Das scheint zumindest die grobe Richtung zu sein. Und wenn es dann mal soweit ist, entwickelt sich wieder ein Schwarzhandel für den Alltagskleinkram und wir bezahlen mit Kaurimuscheln. :rotfl:

bughunter
05-05-2016, 17:49
Nach der Aktion fällt mit immer mehr ein was man abschaffen könnte

Lisa Simpson
05-05-2016, 20:08
[QUOTE=Tobey84;44723927]

Kriminelle operieren schon lange bargeldlos, vor allem die Schwerkriminellen, und dabei reden wir nicht von den 4-5 Banden, die alle 3-4 Monate eine Bank ausrauben, und mit ein paar tausend Euro dann untertauchen, das ist alles verlogen, aber solange man die eigentlichen Absichten nicht sehen will, darf man am Ende nicht sagen, man sei erschüttert, wenn es zu spät ist.[/QUOTE]

Wie denn, z.B. beim Drogenverkauf? Hat da jeder Dealer sein EC-Kartenlesegerät dabei?

Perrier
05-05-2016, 20:39
Drogenverkauf im kleinen Stil: z.B. Paypal, Überweisung - so wie man das unter Freunden und Verwandten macht.

Drogenverkauf im großen Stil: Siehe Panama Papers et al. (Gibt noch viele viele andere Möglichkeiten als Offshore, um mit Giralgeld zu hantieren)

Tobey84
05-05-2016, 20:44
[QUOTE=Lisa Simpson;44725763]Wie denn, z.B. beim Drogenverkauf? Hat da jeder Dealer sein EC-Kartenlesegerät dabei?[/QUOTE]

kleine Fische..., und die nutzen 50er, die dann größtenteils auch noch gefälscht sind, also dann eher 50 Euro Scheine abschaffen... :rotfl:

Lisa Simpson
05-05-2016, 21:11
[QUOTE=Perrier;44725895]Drogenverkauf im kleinen Stil: z.B. Paypal, Überweisung - so wie man das unter Freunden und Verwandten macht.

[/QUOTE]

Was gibt man denn da als Betreff an? :kopfkratz
Du meinst das sicher nicht ernst. :D

[QUOTE=Tobey84;44725911]kleine Fische..., und die nutzen 50er, die dann größtenteils auch noch gefälscht sind, also dann eher 50 Euro Scheine abschaffen... :rotfl:[/QUOTE]

Ja und die großen? Lassen die sich in Porsches bezahlen?
5kg Kokain = 5 Autos?
Oder in Grundstücken?

Für den alltäglichen Gebrauch ist der 500-Euro-Schein einfach nicht praktikabel. Und wenn man in der großen Not ist, ein TV für 2000 Euro kaufen zu müssen, dann kann man doch auch mal 10 Scheine a 200 Euro in die Börse packen. Oder 20 Hunderter.

Perrier
05-05-2016, 21:51
[quote=Lisa Simpson;44726026]Was gibt man denn da als Betreff an? :kopfkratz
Du meinst das sicher nicht ernst. :D
[/quote]
Was gibst Du denn an, wenn Du an Deine Freunde und Verwandte überweist oder was geben sie an, wenn sie Dir Geld überweisen? Da steht bei mir z.B. so was wie "Dankeschön" oder "Prag-Reise" oder "Herzlichen Glückwunsch" oder was auch immer. Oder wenn man im Internet z.B. Duftkissen kauft, in denen psychoaktive Substanzen sind, dann gibt man "Duftkissen" an.

Daß man Drogen problemlos mit der Post verschicken kann, dürfte Dich wahrscheinlich auch überraschen. :zahn:

Edit: Beispiele für anonyme bargeldlose Zahlungsmöglichkeiten: https://www.anonym-surfen.de/help/premium_jondo4.html

cos
05-05-2016, 22:21
[QUOTE=seschix;44723877]Es ist sowieso erstaunlich, dass in unseren Breitengraden die "grossen" Scheine akzeptiert sind. Geht mal nach Australien oder die USA ...
... (ausser in Las Vegas, da werden die kleinen Noten nicht akzeptiert )[/QUOTE]

Deutschlandeuropa ist eben so geil wie Las Vegas.

Lisa Simpson
05-05-2016, 22:44
[QUOTE=Perrier;44726230]Was gibst Du denn an, wenn Du an Deine Freunde und Verwandte überweist oder was geben sie an, wenn sie Dir Geld überweisen? Da steht bei mir z.B. so was wie "Dankeschön" oder "Prag-Reise" oder "Herzlichen Glückwunsch" oder was auch immer. Oder wenn man im Internet z.B. Duftkissen kauft, in denen psychoaktive Substanzen sind, dann gibt man "Duftkissen" an.

Daß man Drogen problemlos mit der Post verschicken kann, dürfte Dich wahrscheinlich auch überraschen. :zahn:

Edit: Beispiele für anonyme bargeldlose Zahlungsmöglichkeiten: https://www.anonym-surfen.de/help/premium_jondo4.html[/QUOTE]

So was kommt bei mir nicht vor. Echt nicht. Wozu denn auch?

Perrier
05-05-2016, 22:54
Dann kommt das bei Dir nicht vor. Ungewöhnlich ist es aber dennoch nicht.

Mobbing Bert
06-05-2016, 06:40
Gab mal vor paar Jahren eine schöne Doku über die Mafia, da wurde auch berichtet das Deutschland das Elderado für Geldwäsche ist. Glaube deswegen kaum dass man nur mit dem Wegfall der 500er Scheine diese Quelle versiegelt.

caesar
06-05-2016, 07:34
Es werden ja nicht alle Scheine sofort eingezogen.

Es werden keine mehr gedruckt, die bestehenden aufgebraucht und schleichend zieht man die 500 Euros ein, wenn sie verwendet werden.

Die, die man noch hat, sind immer noch gültig.

hotblack
06-05-2016, 09:41
Wieso gibt es eigentlich keine 1000 Euro Scheine? Auch 5000, 10000 und 50000 Euro Scheine wären doch praktisch.

suboptimal
06-05-2016, 09:44
[QUOTE=Sungawakan;44725175]Bin dagegen.

Habe alle meine Motorroller bar bezahlt, ohne 500er wäre das nicht gegangen.[/QUOTE]

Dann hast Du beim nächsten Mal eben zwei 200er und einen 100er dabei.

Üfli
06-05-2016, 09:52
[QUOTE=Lisa Simpson;44726542]So was kommt bei mir nicht vor. Echt nicht. Wozu denn auch?[/QUOTE]
Ich würde grob schätzen, das 2/3 meiner Überweisungen als Betreff "Bekannt" aufweisen. Wenn ich an Freunde oder Familie Geld überweise dann wissen diese davon und dann brauch sonst niemand den Zweck zu wissen...

[QUOTE=suboptimal;44727177]Dann hast Du beim nächsten Mal eben zwei 200er und einen 100er dabei.[/QUOTE]
:rotfl:

Sungawakan
06-05-2016, 10:03
[QUOTE=suboptimal;44727177]Dann hast Du beim nächsten Mal eben zwei 200er und einen 100er dabei.[/QUOTE]

Klar. Ob ich zwanzig oder 100 oder 50 Scheine dabei habe, wirkt sich schon auf den Umfang meiner Brieftasche aus.

hotblack
06-05-2016, 10:18
[QUOTE=fraktal;44724394]Wann wurde die Rechtslage eigentlich dahingehend geändert, das die EZB für die Bekämpfung von Drogenkriminalität, etc. zuständig ist?[/QUOTE]

Die Frage ist müssig, denn:

[QUOTE]Artikel 128
(ex-Artikel 106 EGV)
(1) Die Europäische Zentralbank hat das ausschließliche Recht, die Ausgabe von Euro-Banknoten
innerhalb der Union zu genehmigen. Die Europäische Zentralbank und die nationalen Zentralbanken
sind zur Ausgabe dieser Banknoten berechtigt. Die von der Europäischen Zentralbank und den
nationalen Zentralbanken ausgegebenen Banknoten sind die einzigen Banknoten, die in der Union
als gesetzliches Zahlungsmittel gelten.[/QUOTE]

Quelle (https://www.ecb.europa.eu/ecb/legal/pdf/c_32620121026de.pdf)

Ob und mit welcher Begründung bestimmte Banknoten ausgegeben oder nicht mehr ausgegeben werden, ist daher (rechtlich gesehen) wurscht.

Frosch17
06-05-2016, 11:48
[QUOTE=Sungawakan;44725175]Bin dagegen.

Habe alle meine Motorroller bar bezahlt, ohne 500er wäre das nicht gegangen.[/QUOTE]

Ich hab noch niemals auch nur einen 500er gesehen. Um damit zu bezahlen, müsste ich zur Bank an die Kasse gehen und mir welche geben lassen. Der Geldautomat spuckt jedenfalls nichts größeres als 50er aus. Wozu sollte ich Aufwand treiben, um dann Bargeld spazieren zu tragen? Da überweise ich lieber.

fraktal
06-05-2016, 11:58
[QUOTE=Frosch17;44727404]Ich hab noch niemals auch nur einen 500er gesehen. Um damit zu bezahlen, müsste ich zur Bank an die Kasse gehen und mir welche geben lassen. Der Geldautomat spuckt jedenfalls nichts größeres als 50er aus. Wozu sollte ich Aufwand treiben, um dann Bargeld spazieren zu tragen? Da überweise ich lieber.[/QUOTE]

Tja, und es gibt Leute bei denen das nicht so ist.

Lisa Simpson
06-05-2016, 12:19
[QUOTE=Frosch17;44727404]Ich hab noch niemals auch nur einen 500er gesehen. Um damit zu bezahlen, müsste ich zur Bank an die Kasse gehen und mir welche geben lassen. Der Geldautomat spuckt jedenfalls nichts größeres als 50er aus. Wozu sollte ich Aufwand treiben, um dann Bargeld spazieren zu tragen? Da überweise ich lieber.[/QUOTE]

Ich auch nicht. Mir erschließt sich der Sinn eines so großen Scheines einfach nicht.
Klar, man hat statt zehn 50er-Scheinen oder 5 Hundertern nur einen in der Geldbörse, aber versuch mal, damit im Restaurant oder an der Tanke oder im Discounter zu bezahlen. Die lehnen das ab.

Und die Notwendigkeit, überhaupt so viel Bargeld mit sich herumtragen zu müssen, gibt es nicht.
Selbst wenn man unbedingt ein Auto bar bezahlen will (was ich persönlich für etwas hirnverbrannt halte), dann muss man die Scheine doch nicht in die Brieftasche stopfen.

Die Bandbreite der Barmittel - Münzen bis hin zum 500 Euro-Schein - ist gemessen am Wert sowieso zu groß. Mir wäre schon geholfen, wenn man die 1, 2 und 5 ct Münzen abschaffen würde, weil diese wirklich den Geldbeutel zumüllen. Bei Scheinen hatte ich das Problem bisher weniger.

Sungawakan
06-05-2016, 12:23
[QUOTE=Frosch17;44727404]Ich hab noch niemals auch nur einen 500er gesehen. Um damit zu bezahlen, müsste ich zur Bank an die Kasse gehen und mir welche geben lassen. Der Geldautomat spuckt jedenfalls nichts größeres als 50er aus. Wozu sollte ich Aufwand treiben, um dann Bargeld spazieren zu tragen? Da überweise ich lieber.[/QUOTE]

Manchmal bekommt man ein größeres Nachlass, wenn man bar bezahlt.

tanguy
06-05-2016, 12:23
[QUOTE=fraktal;44727426]Tja, und es gibt Leute bei denen das nicht so ist.[/QUOTE]

Was hats jetzt eigentlich mit der 5 €-Münzen-Verschwörung auf sich? :trippel:

Sungawakan
06-05-2016, 12:24
Du meinst die, die in Bielefeld geprägt werden?

tanguy
06-05-2016, 12:26
:D

fraktal
06-05-2016, 12:35
[QUOTE=tanguy;44727458]Was hats jetzt eigentlich mit der 5 €-Münzen-Verschwörung auf sich? :trippel:[/QUOTE]

Du hast ein Gehirn, benutz es.

tanguy
06-05-2016, 12:39
[QUOTE=fraktal;44727480]Du hast ein Gehirn, benutz es.[/QUOTE]

Eine fälschungssichere(re) Sammlermünze wurde ausgegeben. Hm. Erinnert mich schwer an einige besondere 10 DM-Münzen.

Mehr will mein Hirn nicht hergeben. :(

Oh. Ich habe einige dieser 10 DM-Münzen - bin ich vielleicht Teil der Verschwörung?

Lisa Simpson
06-05-2016, 12:41
[QUOTE=Sungawakan;44727457]Manchmal bekommt man ein größeres Nachlass, wenn man bar bezahlt.[/QUOTE]

Das halte ich für ein Gerücht. Die Autohändler haben ungern viel Bargeld im Haus (u.a. weil dann immer einer zur Bank rennen und das einzahlen muss).

fraktal
06-05-2016, 12:45
[QUOTE=tanguy;44727486]Eine fälschungssichere(re) Sammlermünze wurde ausgegeben. Hm. Erinnert mich schwer an einige besondere 10 DM-Münzen.

Mehr will mein Hirn nicht hergeben. :(

Oh. Ich habe einige dieser 10 DM-Münzen - bin ich vielleicht Teil der Verschwörung?[/QUOTE]

Von einer Verschwörung hab ich nicht geredet.
Die wurde mir aber sofort unterstellt. Naja, das ist hier so üblich geworden.
Meine Gedanken dazu könnte ich hier darlegen, aber warum sollt ich das tun?
Sie würden lediglich Leuten dienen die sich gerne über die Gedanken anderer lustig machen.

Hier ist es üblich geworden das eigene Leben (Ich) als Massstab dafür herzunehmen was allgemein gültig zu sein hat. "Was ich nicht brauche, braucht auch keuin anderer"

Hätte man all das was in den letzten 10 Jahren so passiert ist in einem IOFF 1999 in den Raum gestellt, so wäre man auf jeden Fall als spinnerter Verschwörungstheoretiker bezeichnet worden.

Insofern: viel Spaß noch.

tanguy
06-05-2016, 12:47
Schwach. :q:

fraktal
06-05-2016, 12:48
[QUOTE=Lisa Simpson;44727490]Das halte ich für ein Gerücht. Die Autohändler haben ungern viel Bargeld im Haus (u.a. weil dann immer einer zur Bank rennen und das einzahlen muss).[/QUOTE]


Vielleicht hab ich auch die Satire nicht begriffen.
Bitte lass es Satire sein.

Sungawakan
06-05-2016, 12:49
[QUOTE=Lisa Simpson;44727490]Das halte ich für ein Gerücht. Die Autohändler haben ungern viel Bargeld im Haus (u.a. weil dann immer einer zur Bank rennen und das einzahlen muss).[/QUOTE]

Dann waren meine Händler bisher anders gestrickt. Vielleicht wohne ich in einer besonders kriminellen Umgebung.

Hark
06-05-2016, 12:54
[QUOTE=Lisa Simpson;44727453]
Die Bandbreite der Barmittel - Münzen bis hin zum 500 Euro-Schein - ist gemessen am Wert sowieso zu groß. Mir wäre schon geholfen, wenn man die 1, 2 und 5 ct Münzen abschaffen würde, weil diese wirklich den Geldbeutel zumüllen. Bei Scheinen hatte ich das Problem bisher weniger.[/QUOTE]

Dafür brauchen wir imho noch ein paar Jahre Inflation.

Als Beispiel der Brötchenpreis liegt gegenwärtig bei um die 30Cent. Ohne 1, 2 und 5 Cent-Münzen könnte der Preis nur um 33% nach oben oder unten verändert werden.

Experte
06-05-2016, 13:10
[QUOTE=Lisa Simpson;44727490]Das halte ich für ein Gerücht. Die Autohändler haben ungern viel Bargeld im Haus (u.a. weil dann immer einer zur Bank rennen und das einzahlen muss).[/QUOTE]

Ich hab letztes Jahr mein Auto bar bezahlt. Dem Händler war Barzahlung am liebsten und es war keineswegs ungewöhnlich.

Voltaire
06-05-2016, 13:17
Das Autohändler-Problem wäre in dem Moment gelöst, wo Banken nicht gerne mal 3 Tage über eine Online-Überweisung nachdenken (Oberschnarcher sind angeblich die Genossenschaftsbanken), sondern sie sofort ausführen und der Empfänger per SMS über den Geldeingang informiert werden würde.

Ich kaufe ein Auto per Handschlag, starte die Zahlung (die ich ggf. aus Sicherheitsgründen zu Hause am PC schon mit einem Limit vorbereitet haben muss) und der Händler kriegt Sekunden später von SEINER Bank ne SMS, dass der Betrag X eingegangen ist. Schon kann er mir den Brief geben.

Schwupps kein Grund mehr für 500er Bündel in der Hosentasche.

SnakeX
06-05-2016, 13:27
[QUOTE=Lisa Simpson;44727453]Ich auch nicht. Mir erschließt sich der Sinn eines so großen Scheines einfach nicht.
Klar, man hat statt zehn 50er-Scheinen oder 5 Hundertern nur einen in der Geldbörse, aber versuch mal, damit im Restaurant oder an der Tanke oder im Discounter zu bezahlen. Die lehnen das ab.
[/QUOTE]

ich hab mit so einem Ding sogar schon bei Aldi bezahlt. gut, war auch ne Rechnung die über 400€ lag und ich hatte vorher gefragt ob die den nehmen.
also der Sinn ist ganz einfach, weil es Spaß macht wenn man zb. einen Geschenkumschlag öffnet und einem solch ein Teil entgegen flattert, weil die Dinger im Gegensatz zu Hundertern noch ein gewisses "Kribbeln" und Ehrfurcht erzeugen.... ;)

criens
06-05-2016, 14:03
[QUOTE=Lisa Simpson;44727453] Mir wäre schon geholfen, wenn man die 1, 2 und 5 ct Münzen abschaffen würde, weil diese wirklich den Geldbeutel zumüllen. Bei Scheinen hatte ich das Problem bisher weniger.[/QUOTE]

:confused:

Wäre es jetzt albern, wenn ich dich fragen würde, warum du das Kleingeld, wenn es dich stört, nicht einfach ausgibst statt es in deinem Geldbeutel zu sammeln? :nixweiss:

Experte
06-05-2016, 14:07
[QUOTE=Voltaire;44727550]Oberschnarcher sind angeblich die Genossenschaftsbanken[/QUOTE]

Das halte ich für ein Gerücht.

hotblack
06-05-2016, 14:38
[QUOTE=fraktal;44727493]Hier ist es üblich geworden das eigene Leben (Ich) als Massstab dafür herzunehmen was allgemein gültig zu sein hat. "Was ich nicht brauche, braucht auch keuin anderer"
[/QUOTE]

Ich denke, da hast du in Bezug auf diesen Thread hier recht. Ich persönlich habe, wie die Mehrheit der Deutschen, noch keinen 500 Euro Schein gesehen. Daraus zu schließen, er wäre unnötig, ist aber falsch und reine Bauchnabelschau. Ein paar Beispiele für umfangreichere Bargeldtransaktionen wurden hier ja im Thread auch genannt, insbesondere rund um den Bereich Kraftfahrzeugkauf.

Allerdings hat dein Argument auch Grenzen. Ich werfe noch mal die Frage nach größeren Geldscheinen als dem 500er in den Raum. Warum gibt es die nicht bzw. warum wird nicht nach ihnen gerufen? Warum gibt es keinen Eine-Million-Euro-Schein?

Bei dem Million-Euro-Schein müsste langsam dämmern, dass es irgendwo eine sinnvolle Obergrenze für Bargeldtransaktionen gibt (wo die genau liegt, kann man sicher drüber streiten). Denn bei einer Million würde man bei "normalen" Geschäften Buchgeld nehmen. Und einen Notar. Oder sonstige rechtliche Absicherungen.

Es sei denn, man möchte Geld waschen. Oder an der Steuer vorbei mogeln.

Voltaire
06-05-2016, 17:05
[QUOTE=Experte;44727650]Das halte ich für ein Gerücht.[/QUOTE]Will nicht ausschließen, dass es noch langsamere gibt.
Aber von der Raiffeisen weg ist der berüchtigte "Fußmarsch" von 3 Banktagen leider tägliche Routine.
Oft egal, aber dann besonders ärgerlich, wenn man ein paar Banktage vor dem Jahresende noch was umbuchen muss.
Da ist das Geld dann "verschwunden", weil es auf den Schlussauszügen bei keiner der beiden Banken auftaucht.

Lieb-Ellchen
06-05-2016, 19:05
[QUOTE=Voltaire;44727976]Will nicht ausschließen, dass es noch langsamere gibt.
Aber von der Raiffeisen weg ist der berüchtigte "Fußmarsch" von 3 Banktagen leider tägliche Routine.
Oft egal, aber dann besonders ärgerlich, wenn man ein paar Banktage vor dem Jahresende noch was umbuchen muss.
Da ist das Geld dann "verschwunden", weil es auf den Schlussauszügen bei keiner der beiden Banken auftaucht.[/QUOTE]

1 Tag ist gesetzlich vorgeschrieben

[QUOTE]https://dejure.org/gesetze/BGB/675s.html[/QUOTE]

So weit ich weiß gilt das aber nur für elektronische Zahlungsanweisungen, z.B. Online Banking

Lisa Simpson
06-05-2016, 20:48
[QUOTE=SnakeX;44727573]ich hab mit so einem Ding sogar schon bei Aldi bezahlt. gut, war auch ne Rechnung die über 400€ lag und ich hatte vorher gefragt ob die den nehmen.
also der Sinn ist ganz einfach, weil es Spaß macht wenn man zb. einen Geschenkumschlag öffnet und einem solch ein Teil entgegen flattert, weil die Dinger im Gegensatz zu Hundertern noch ein gewisses "Kribbeln" und Ehrfurcht erzeugen.... ;)[/QUOTE]
Ja, das ist krass sinnvoll. :ja:
Und da regen sich Leute über Gurken auf.

Lisa Simpson
06-05-2016, 20:50
[QUOTE=criens;44727634]:confused:

Wäre es jetzt albern, wenn ich dich fragen würde, warum du das Kleingeld, wenn es dich stört, nicht einfach ausgibst statt es in deinem Geldbeutel zu sammeln? :nixweiss:[/QUOTE]
Ja. Weil ich mit diesen Münzen viel öfter zugemüllt werde als mit Scheinen.

Orbitoz
06-05-2016, 21:04
Info: Bei einer normalen Banküberweisung handelt es sich um ein Kassageschäft (https://de.wikipedia.org/wiki/Kassagesch%C3%A4ft). Dies bedeutet, dass beide Vertragspartner innerhalb von zwei Tagen ihren Verpflichtungen nachkommen müssen (Zahlung - Lieferung).

criens
06-05-2016, 21:13
[QUOTE=Lisa Simpson;44728987]Ja. Weil ich mit diesen Münzen viel öfter zugemüllt werde als mit Scheinen.[/QUOTE]

Hm... mir ist es irgendwie suspekt, wie man sich von Geld belästigt bzw. zugemüllt fühlen kann? :kopfkratz

Wenn du aus irgendwelchen Gründen nicht mit Münzen bezahlen willst, dann schenk die Münzen doch dem Obdachlosen vorm Supermarkt. Oder pack sie in ein Sparschwein und bringe sie irgendwann zur Bank oder schenke sie deinem Lieblingsverwandtschaftskind. :nixweiss:

Lieb-Ellchen
06-05-2016, 22:37
[QUOTE=Orbitoz;44729122]Info: Bei einer normalen Banküberweisung handelt es sich um ein Kassageschäft (https://de.wikipedia.org/wiki/Kassagesch%C3%A4ft). Dies bedeutet, dass beide Vertragspartner innerhalb von zwei Tagen ihren Verpflichtungen nachkommen müssen (Zahlung - Lieferung).[/QUOTE]

Auf welchen Holzweg bist du denn da geraten :o

Kassageschäft ist ein Begriff aus dem Börsenhandel. Mit Banküberweisungen hat das überhaupt nichts zu tun

Perrier
06-05-2016, 22:43
[quote=criens;44729204]Hm... mir ist es irgendwie suspekt, wie man sich von Geld belästigt bzw. zugemüllt fühlen kann? :kopfkratz

Wenn du aus irgendwelchen Gründen nicht mit Münzen bezahlen willst, dann schenk die Münzen doch dem Obdachlosen vorm Supermarkt. Oder pack sie in ein Sparschwein und bringe sie irgendwann zur Bank oder schenke sie deinem Lieblingsverwandtschaftskind. :nixweiss:[/quote]
Naja, Kleingeld nervt viele. Mich auch. Sobald ich es geschafft habe, es durch passendes Zahlen drastisch zu reduzieren oder gar zu eliminieren, bekomme ich im nächsten Laden neues. Ist quasi eine Sisyphsoaufgabe.

Als ich als Gastschüler in den USA war, bin ich - zum Entsetzen meiner Amis - meistens mit 50 bis 100 Dollar auf Tasche herumgelaufen. Das waren überwiegend 1$-Noten. Macht das Portemonnaie auch ganz schön prall.


Wie auch immer. Ich möchte nicht auf Bargeld verzichten müssen. Dabei geht es mir allerdings weniger um Drogen- oder Autokäufe als um die Tatsache, daß es für mich greifbarer ist als Giralgeld und ich damit meine Ausgaben besser unter Kontrolle habe. Psychologie und so.

Das Argument, daß man durch die Abschaffung von Bargeld, Drogendealer etc. ausbremsen könnte, wird auch nicht plausibler, wenn man es öfter wiederholt. Es gibt anonyme bargeldlose Wege und die würden sich mit Sicherheit innerhalb kürzester Zeit vervielfachen. Außerdem wickeln die großen Fische jetzt schon nicht bar ab.

Ich glaube allerdings eh nicht, daß ich eine Bargeldabschaffung erleben werden muß.

Lieb-Ellchen
06-05-2016, 23:01
Bargeldabschaffung ist ja auch nie ein Thema gewesen.

Perrier
06-05-2016, 23:02
Doch, für manche ist das erst der Anfang (siehe EP). Für mich halt nicht.

alonzo
06-05-2016, 23:14
ich hoffe, dass der schein bleibt.

ein lebenstraum von mir ist es, im jogginganzug zum sportwagenhändler zu gehen und dann mit der bemerkung "stimmt so, den lambo zahl ich bar" eine abgegriffene alditüte voll mit 500er scheinen auf dem tisch des verkäufers auszuleeren. :d:

Mobbing Bert
07-05-2016, 04:28
[QUOTE=alonzo;44730534]ich hoffe, dass der schein bleibt.

ein lebenstraum von mir ist es, im jogginganzug zum sportwagenhändler zu gehen und dann mit der bemerkung "stimmt so, den lambo zahl ich bar" eine abgegriffene alditüte voll mit 500er scheinen auf dem tisch des verkäufers auszuleeren. :d:[/QUOTE]

Bei mir sind es die Münzen.

Einmal im Leben wie Dagobert in Geld schwimmen...

yippieh
07-05-2016, 04:29
Sehr gute Entscheidung. Wo ist das Problem, mit 100/200€ Scheinen zu zahlen ??? Wat ne typisch deutsche Diskussion. Angst, Angst...wir haben Angst Schwarzgeld :rotfl:
So fix wird sich sowieso keine Partei trauen, auf die Idee des komplett bargeldlosen Zahlens zu kommen. Es sei denn #suicidemission #doitlikespd :D
Allein...unbestritten er sieht geil aus. Komisch fand ich immer, in Bremen Oberneuland haben richtig viele immer nur mit einem 500er gezahlt, immer die gleichen. Kampen/Sylt alle noch viel mehr Kohle, dafür selbst an den vollsten Party-WE kaum einer, aller Karte. In Kitzbuhel oder Ibiza hingegen schien es so, als hätten Russen gar keine anderen Scheine :teufel:

Dafür bitte wieder grundsätzlich den Heiermann für die Allgemeinheit ausgeben. Aber...kostet wohl zuviel. Hätte gern verschiedene 5€ Münzen zurück, ab der Sonderprägung.

Lisa Simpson
07-05-2016, 15:20
[QUOTE=criens;44729204]Hm... mir ist es irgendwie suspekt, wie man sich von Geld belästigt bzw. zugemüllt fühlen kann? :kopfkratz

Wenn du aus irgendwelchen Gründen nicht mit Münzen bezahlen willst, dann schenk die Münzen doch dem Obdachlosen vorm Supermarkt. Oder pack sie in ein Sparschwein und bringe sie irgendwann zur Bank oder schenke sie deinem Lieblingsverwandtschaftskind. :nixweiss:[/QUOTE]

1. Belästigt fühle ich mich, weil ich mir für die vielen Münzen wenig kaufen kann, und jeder auf eine Bezahlung mit kleinen Münzen genervt reagiert. Da pupt mich ja sogar der Obdachlose an, wenn ich ihm 80 ct in Ein- und Zweicent-Münzen gebe.

Ich versuche schon, das Kleingeld loszuwerden. Ist aber z.B. im Supermarkt nicht so schön, weil ich zu Zeiten einkaufen gehe, wo niemand auf diejenige warten will, die gerade ihr Kleingeld loswerden möchte.

Das hat nun aber nicht so viel mit dem 500er zu tun. Der sich nun mal nicht so oft in _meiner_ Geldbörse wiederfindet wie diese dämlichen kleinen Münzen. Eigentlich nie :D

*Blue*
08-05-2016, 12:47
den 500er braucht man allein deswegen, weil es total uncool ist eine Flasche Schampus für 350 € mit mehreren scheinen zu bezahlen :heul:

da legt man EINEN 500er auf den Tisch und sagt großzügig "der rest ist für dich, Schätzchen" :D


tja - und womit zieht man sich jetzt eine Line ??? ist doch affig, das mit so was läppischem wie einem 200er zu machen :heul:





;)

Willipruefer
08-05-2016, 13:34
Eine Cohiba, angezündet mit einem 500er, schmeckt auch deutlich besser als nur mit einem 200er in Brand gesetzt. :motz:

Sungawakan
08-05-2016, 15:17
Immer diese Neureichen...

Uncle Ti
09-05-2016, 12:28
[QUOTE=Willipruefer;44735716]Eine Cohiba, angezündet mit einem 500er, schmeckt auch deutlich besser als nur mit einem 200er in Brand gesetzt. :motz:[/QUOTE]

Dann nimm halt zwei 200er und 'nen 100er :D

Das Kupfergeld sollte endlich abgeschafft werden :aggro:

Django78
09-05-2016, 12:30
[QUOTE=Willipruefer;44735716]Eine Cohiba, angezündet mit einem 500er, schmeckt auch deutlich besser als nur mit einem 200er in Brand gesetzt. :motz:[/QUOTE]

wenn die Cohiba doch nur schmecken würde :floet:

Django78
09-05-2016, 12:32
[QUOTE=Mobbing Bert;44730896]Bei mir sind es die Münzen.

Einmal im Leben wie Dagobert in Geld schwimmen...[/QUOTE]

Das hat schon den Panzerknackern eine weiche Birne beschert - in Kubikmeter hoch geschichteten Münzen schwimmen will gelernt sein - hat uns Carl Barks schon gezeigt... ;)

Willipruefer
09-05-2016, 12:35
Es ist so mühsam nach 200ern zu fragen. Nicht jede Sparkasse ist gut damit bestückt. :crap:

Irgendwie ist der 200er sowas wie ein Zwitter, bzw. kann sich nicht so recht entscheiden. Für's echte Leben zu klein und für's Normalleben kaum bekannt. :nixweiss:

Django78
09-05-2016, 12:36
[QUOTE=Willipruefer;44738362]Es ist so mühsam nach 200ern zu fragen. Nicht jede Sparkasse ist gut damit bestückt. :crap:

Irgendwie ist der 200er sowas wie ein Zwitter, bzw. kann sich nicht so recht entscheiden. Für's echte Leben zu klein und für's Normalleben kaum bekannt. :nixweiss:[/QUOTE]

dawegen wird der 500er ja eingezogen - um den 200er zu supporten... Da kriegt:
"Nen gelben Schein holen" ne ganz neue Bedeutung :ja:

Willipruefer
09-05-2016, 12:38
Zum Glück habe ich noch ein paar Bündel vom richtigen Material. Dürfte noch ein Weilchen reichen. :rotfl:

Django78
09-05-2016, 12:39
kommt ganz auf Deinen Zigarrenverbrauch an, würd ich sagen :hehe:

Willipruefer
09-05-2016, 12:42
Ja eben! Bin Nichtraucher. Reichweite daher unbegrenzt. :rotfl:

Django78
09-05-2016, 12:46
:rotfl:

(ich bin auch Nichtraucher, aber bei Zigarren siehts anders aus)

Willipruefer
09-05-2016, 12:49
Dann bist du ein quasi rauchender Nichtraucher. :rotfl: Is ja doll! :D

Django78
09-05-2016, 12:53
[QUOTE=Willipruefer;44738391]Dann bist du ein quasi rauchender Nichtraucher. :rotfl: Is ja doll! :D[/QUOTE]

ich dampfe - und paffe ab und zu eine Zigarre, so alle zwei Tage im Schnitt - das ist nicht rauchen :D

und ja, das IST doll!

Willipruefer
09-05-2016, 13:15
Es ist keinesfalls so, daß ich nicht mehr wüßte, wie wundervoll leicht man sich bisweilen beim Tabakgenuß fühlen kann. Habe selber fast 20 Jahre lang geraucht. Bin aber seit vielen Jahren weg vom Laster. Körperlich war ich nie abhängig, psychisch sehr wohl. Aber auch das liegt weit, weit zurück. :ja: :D

Django78
09-05-2016, 13:34
[QUOTE=Willipruefer;44738453]Es ist keinesfalls so, daß ich nicht mehr wüßte, wie wundervoll leicht man sich bisweilen beim Tabakgenuß fühlen kann. Habe selber fast 20 Jahre lang geraucht. Bin aber seit vielen Jahren weg vom Laster. Körperlich war ich nie abhängig, psychisch sehr wohl. Aber auch das liegt weit, weit zurück. :ja: :D[/QUOTE]

och, eigentlich ist es ein wundervoller Zeitvertreib zum Gassigehen, so eine schöne Perla oder Half Corona, das ist etwas über eine halbe Stunde und im hellen Sonnenschein noch einmal so schön. Short Robustos gehen auch, aber ist dann schon etwas sperrig im Mund, auch wenn behauptet wird, daß ich den oft und weit aufreissen kann ;)

Willipruefer
09-05-2016, 13:36
Früher hatte ich auch gern mal so eine mit Meerschaum ausgekleidete Pfeife im Mund bei längeren, eintönigen Autofahrten. Lang ist's her. :D

Django78
09-05-2016, 13:38
[QUOTE=Willipruefer;44738493]Früher hatte ich auch gern mal so eine mit Meerschaum ausgekleidete Pfeife im Mund bei längeren, eintönigen Autofahrten. Lang ist's her. :D[/QUOTE]

ich hatte so eine auch früher, eine wunderschöne Bent. Mit mit Cognac getränktem Tabak namens Chevalier :wub:

ok, schluß, zurück zum 500er..

Willipruefer
09-05-2016, 13:40
Ich werde meine behalten. Vielleicht bekommen sie ja noch mal Sammlerwert. Eine knappe und obendrein begehrte Ware wird doch teurer. :lol:

like Lana
10-05-2016, 01:17
Habe noch einen oder zwei 5 DM Scheine.
Ich guckte mal vor vielleicht 2 Jahren in einem Onlineauktionshaus, die gingen für ca. 5 Euro weg ...
Könnte mir in den A. treten da nicht bündelweise gehortet zu haben. :engel:

Ich habe noch zwei bankfrische 500 Euro Scheine und prophezeihe, dass diese in einigen Jahren auch begehrter als ihr Nennwert sein werden, also werde ich diese mal halten :D

Zaadi
19-05-2016, 13:31
Bankfrisch sollten sie auf alle Fälle bleiben. Jeder kleinste Knick und Fleck verringert den Wert dramatisch bei den Sammlern.

Willipruefer
19-05-2016, 14:10
Hach, stöhn.

Muß ich denn jetzt alle meine 500er bügeln? Das ist ja Arbeit ohne Ende. :crap:

:rotfl:

Zaadi
19-05-2016, 14:17
Tausche die lieber gegen ungebrauchte Scheine bei der Bank um, das macht weniger Arbeit :D

Willipruefer
19-05-2016, 14:39
Aber diese elende Kofferschlepperei! :motz:

Zaadi
19-05-2016, 15:12
Ja.. das ist natürlich ein Problem :crap:

Eggi
26-05-2016, 20:18
Also keine Panik, solange Schäuble Finanzminister bleibt. In seinem Bekanntenkreis hat er niemanden, der die Abschaffung des Bargeldes möchte: "Kenne niemanden, der die Absicht hat, Bargeld abzuschaffen (http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/wolfgang-schaeuble-niemand-will-bargeld-abschaffen-a-1094360.html)".
Wobei ich natürlich durchaus nachvollziehen könnte, wenn sein Bekanntenkreis nicht allzu gross ist.