PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Absturz eines Patrouille Suisse Flugzeuges in Holland


Werbung
';
'

Orbitoz
10-06-2016, 00:27
Während dem Training für ein Flugmeeting in Holland ist es zu einer Kollision zwischen zwei Jets der Patrouille Suisse gekommen. Ein Jet wurde beschädigt und konnte landen, der zweite stürzte ab. Beide Piloten haben überlebt.

http://www.20min.ch/panorama/news/story/-Zum-Glueck-ist-er-frueh-genug-ausgestiegen--19700478

Glücklicherweise kam es zu keinen Personenschäden. Es war, nach 52 Jahren seit Gründung der Staffel, der erste Unfall der Patrouille Suisse. Dennoch wird die Grundsatzfrage aufgeworfen, ob es solche Flugmeetings überhaupt noch braucht.

http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/nach-tigerabsturz-was-wird-aus-der-patrouille-suisse/story/22186222

Goofy
11-06-2016, 13:37
[QUOTE=Orbitoz;44850048]Während dem Training für ein Flugmeeting in Holland ist es zu einer Kollision zwischen zwei Jets der Patrouille Suisse gekommen. Ein Jet wurde beschädigt und konnte landen, der zweite stürzte ab. Beide Piloten haben überlebt.

http://www.20min.ch/panorama/news/story/-Zum-Glueck-ist-er-frueh-genug-ausgestiegen--19700478

Glücklicherweise kam es zu keinen Personenschäden. Es war, nach 52 Jahren seit Gründung der Staffel, der erste Unfall der Patrouille Suisse. Dennoch wird die Grundsatzfrage aufgeworfen, ob es solche Flugmeetings überhaupt noch braucht.

http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/nach-tigerabsturz-was-wird-aus-der-patrouille-suisse/story/22186222[/QUOTE]
Typisch Links-Grün
nun hat man wieder mal einen Anlass um die Armee zu bashen

Ich finde man sollte Autos, Eisenbahn, Flugzeuge, Fahrräder, (wer hilf mir beim Aufzählen) welche in 52 Jahren mehr Tote produziert haben abschaffen :maso:

Manitu
11-06-2016, 13:46
[QUOTE=Goofy;44854636]Typisch Links-Grün
nun hat man wieder mal einen Anlass um die Armee zu bashen

Ich finde man sollte Autos, Eisenbahn, Flugzeuge, Fahrräder, (wer hilf mir beim Aufzählen) welche in 52 Jahren mehr Tote produziert haben abschaffen :maso:[/QUOTE]

passend im vergleich zu einer Flugshow wäre dann aber ein Autorennen, die im privaten Bereich verboten sind, aber im Sportbereich nicht. die frage ist, sind bei einem Sport Autorennen massiv menschen sprich Zuschauer gefährteter als bei einer Flugshow ? wenn so ein teil vom himmel fällt könnte es zu katastrophalen Folgen kommen.

Goofy
11-06-2016, 13:48
[QUOTE=Manitu;44854648]passend im vergleich zu einer Flugshow wäre dann aber ein Autorennen, die im privaten Bereich verboten sind, aber im Sportbereich nicht. die frage ist, sind bei einem Sport Autorennen massiv menschen sprich Zuschauer gefährteter als bei einer Flugshow ? wenn so ein teil vom himmel fällt könnte es zu katastrophalen Folgen kommen.[/QUOTE]

OK

Da ja bei Radrennen auch schon Leute ums Leben gekommen sind Inklusive Zuschauer sollte man diese Verbieten :maso:

Manitu
11-06-2016, 14:10
[QUOTE=Goofy;44854656]OK

Da ja bei Radrennen auch schon Leute ums Leben gekommen sind Inklusive Zuschauer sollte man diese Verbieten :maso:[/QUOTE]

mir ging es darum, das du alles mit einer Flugshow verglichen hast und ich sage, wenn vergleich dann nur mit einem Autorennen und dann die frage aufwerfen, was für Katastrophen könnte ein Jet auslösen der vom himmel fällt und was ein Autorennen oder meinetwegen Radrennen. ich glaube der Jet hätte da größere Chancen.;)

Orbitoz
11-06-2016, 14:23
[QUOTE=Manitu;44854703]mir ging es darum, das du alles mit einer Flugshow verglichen hast und ich sage, wenn vergleich dann nur mit einem Autorennen und dann die frage aufwerfen, was für Katastrophen könnte ein Jet auslösen der vom himmel fällt und was ein Autorennen oder meinetwegen Radrennen. ich glaube der Jet hätte da größere Chancen.;)[/QUOTE]Mit dem Argument lässt sich so gut wie jede Flugshow verbieten. Nicht nur militärische bzw. Kunstflugshows, sondern auch zivile Displays, an welchen Prototypen vorgestellt werden. Die scheinen aber weniger umstritten zu sein als militärische Vorführungen.

Leo
11-06-2016, 14:30
[QUOTE=Goofy;44854636]Typisch Links-Grün
nun hat man wieder mal einen Anlass um die Armee zu bashen[/QUOTE]

An welcher Stelle wird die Armee gebasht, wenn man sich Gedanken über Sinn und Unsinn einer Kunstflugstaffel macht? Und warum wird eigentlich immer alles als links-grün 'abqualifiziert', was in irgendeiner Weise (überholte?) Traditionen in Frage stellt? Das ist echt BLICK-Leser-Niveau!

Orbitoz
11-06-2016, 14:35
[QUOTE=Leo;44854736]An welcher Stelle wird die Armee gebasht, wenn man sich Gedanken über Sinn und Unsinn einer Kunstflugstaffel macht? Und warum wird eigentlich immer alles als links-grün 'abqualifiziert', was in irgendeiner Weise (überholte?) Traditionen in Frage stellt? Das ist echt BLICK-Leser-Niveau![/QUOTE]Naja, so daneben liegt Goofy nicht. Die GSOA war vorgestern via Twitter sehr schnell dabei, unter dem Hashtag #patrouillesuisse zu verlauten, dass sie den Laden am liebsten "abstürzen" lassen wolle.

Emotions
11-06-2016, 14:36
Respekt für die Flugkünste der Patrouille Suisse, aber die F-5 sind doch eigentlich Oldtimer, eignen die sich besonders zum Kunstflug? Die Schweiz sitzt auf vielen F-5, aber sie suchen doch schon länger Nachfolger, Eurofighter oder die französische Rafale waren im Gespräch.

Django78
11-06-2016, 14:42
[QUOTE=Emotions;44854758]Respekt für die Flugkünste der Patrouille Suisse, aber die F-5 sind doch eigentlich Oldtimer, eignen die sich besonders zum Kunstflug? Die Schweiz sitzt auf vielen F-5, aber sie suchen doch schon länger Nachfolger, Eurofighter oder die französische Rafale waren im Gespräch.[/QUOTE]

die Blue Angels lieben auch ihre alten Hornets, die sie seit fast 30 Jahren fliegen - ich kann mir gut vorstellen, daß sowas in Fleisch und Blut übergehen muß, daß man die Abmaße seines Fliegers zumindest auf den cm genau kennen muß. - Und da dann einfach ein neue Flugzeug zu nehmen und weiter so gut zu sein, kann ich mir nicht vorstellen...

Emotions
11-06-2016, 14:45
[QUOTE=Django78;44854772]Und da dann einfach ein neue Flugzeug zu nehmen und weiter so gut zu sein, kann ich mir nicht vorstellen...[/QUOTE]

Stimmt schon, ich meinte ja auch nicht nur die roten Kunstflieger, es gibt ja auch viele graue F-5 für normale Einsätze.

Django78
11-06-2016, 14:46
[QUOTE=Emotions;44854782]Stimmt schon, ich meinte ja auch nicht nur die roten Kunstflieger, es gibt ja auch viele graue F-5 für normale Einsätze.[/QUOTE]

ah so, das hab ich wohl falsch interpretiert, mi dispiace...

lustigerweise überlegt übrigens die PS, ausgerechnet Hornets anzuschaffen ;)

Orbitoz
11-06-2016, 14:56
[QUOTE=Emotions;44854758]Respekt für die Flugkünste der Patrouille Suisse, aber die F-5 sind doch eigentlich Oldtimer, eignen die sich besonders zum Kunstflug? Die Schweiz sitzt auf vielen F-5, aber sie suchen doch schon länger Nachfolger, Eurofighter oder die französische Rafale waren im Gespräch.[/QUOTE]In der Schweizer Luftwaffe sind insgesamt 26 F-5 einsatzfähig (davon 4 Doppelsitzer/Trainer). Weitere ca. 25 wurden stillgelegt, können aber wieder reaktiviert werden. Technisch unterscheiden sich die von der Patrouille Suisse verwendeten Jets nicht von den anderen (ausser die Bemalung).

Die F-5E eignet sich zum Kunstflug, weil er vergleichsweise gut zu fliegen ist, aerodynamisch auch im Langsamflug stabiles Verhalten zeigt. Es ist zwar "uralt-Technologie", die sich aber bewährt hat. Die F-5E war bei der Beschaffung ein politischer Kompromiss. Nachdem Jahre zuvor die Beschaffung der Mirage III-S sich zu einem finanziellen Debakel entwickelte, die darauf folgende Evaluation der Corsair-II versenkt wurde, wollte man mit der verhältnismässig günstigen F-5E auf "Nummer sicher" gehen. Für den Hersteller Northrop war das ein Glücksfall, da der Jet kaum verkauft wurde. Die Schweiz konnte so das Teil weitgehend in Lizenz selber bauen und für hiesige Verhältnisse anpassen/entwickeln.

Orbitoz
11-06-2016, 15:15
[QUOTE=Django78;44854785]lustigerweise überlegt übrigens die PS, ausgerechnet Hornets anzuschaffen ;)[/QUOTE]Die PS überlegt da gar nichts - sie ist Bestandteil der Luftwaffe. Eine Erweiterung der F/A-18-Flotte ist bereits seit längerem vom Tisch, da Boeing für den Typ keine Exportversionen mehr herstellt und das Nachfolgemodell ("Super Hornet") für schweizerische Verhältnisse nicht geeignet ist (Dimensionen, Auslegung auf Navy-Bedürfnisse, zu teuer...).

Zur Debatte für den sog. "Tiger-Ersatz" standen der schwedische Gripen, der Eurofighter und der französische Rafale. Per Volksabstimmung wurde die Beschaffung des Gripen abgelehnt.

Django78
11-06-2016, 15:25
Danke

Goofy
11-06-2016, 17:21
[QUOTE=Orbitoz;44854852]... richtig..
falsch.... Per Volksabstimmung wurde die Beschaffung des Gripen abgelehnt....[/QUOTE]
Es wurde nur die Einrichtung eines Beschaffungsfonds abgelehnt.
Das Militär könnte wenn sie wollen den Gripen mit dem normalen Budget kaufen - auch Stück für Stück. U.Maurer(SVP) wollte aber, dass das Volk hinter der Beschaffung steht.
damit hat er den SVP Abwehrreflex aller anderen Parteien ausgelöst. ;-.)

Goofy
11-06-2016, 17:24
[QUOTE=Leo;44854736]An welcher Stelle wird die Armee gebasht, wenn man sich Gedanken über Sinn und Unsinn einer Kunstflugstaffel macht? Und warum wird eigentlich immer alles als links-grün 'abqualifiziert', was in irgendeiner Weise (überholte?) Traditionen in Frage stellt? Das ist echt BLICK-Leser-Niveau![/QUOTE]
weil sich wieder mal die SP und Grünen wieder mit wirklich intelligenten Statements erblöden liessen nach diesem Unfall. Die Quittung kommt dann wieder bei den Wahlen. :nixweiss:

Goofy
11-06-2016, 17:28
[QUOTE=Emotions;44854758]Respekt für die Flugkünste der Patrouille Suisse, aber die F-5 sind doch eigentlich Oldtimer, eignen die sich besonders zum Kunstflug? Die Schweiz sitzt auf vielen F-5, aber sie suchen doch schon länger Nachfolger, Eurofighter oder die französische Rafale waren im Gespräch.[/QUOTE]
Der F5 wurde dazumal wegen seiner excellenten Flugeigenschaften gewählt. Ich sah mal als ich noch Militär machte, ein F5 Tiger im Klöntal wenden :o und dieses Tal ist wirklich Eng. :floet:

Emotions
11-06-2016, 18:08
[QUOTE=Goofy;44855241]

Ich sah mal als ich noch Militär machte, ein F5 Tiger im Klöntal wenden :o und dieses Tal ist wirklich Eng. :floet:[/QUOTE]

Seit den Weltkriegen gab es ja keine Konflikte in denen intensiv Luftkämpfe geflogen wurden, es gab nur Konflikte mit Ländern die eine unbedeutende bis garkeine Luftwaffe hatten, mit den Russen gab es auch nur Abfang-Spielchen oder mal Manöververgleiche - will sagen welche Flugzeuge im Konfliktfall die Nase oben behalten weiß ja niemand, so manche alten Vögel halten sich vielleicht besser wie unbezahlbare Hightechmodelle

Orbitoz
11-06-2016, 18:44
[QUOTE=Emotions;44855386]Seit den Weltkriegen gab es ja keine Konflikte in denen intensiv Luftkämpfe geflogen wurden, es gab nur Konflikte mit Ländern die eine unbedeutende bis garkeine Luftwaffe hatten, mit den Russen gab es auch nur Abfang-Spielchen oder mal Manöververgleiche - will sagen welche Flugzeuge im Konfliktfall die Nase oben behalten weiß ja niemand, so manche alten Vögel halten sich vielleicht besser wie unbezahlbare Hightechmodelle[/QUOTE]Die von Goofy angesprochene Wendigkeit spielte bei der F-5 Beschaffung durchaus eine Rolle. Nur, der Flieger war nie als "Luftüberlegenheitsjäger" konzipiert, sondern als leicht bewaffneter Abfangjäger. Der "Tiger" war, als man ihn in den 70er-Jahren beschaffte, nicht die beste Wahl, sondern die zu der Zeit günstigste Option für die Schweiz, ein Kampfflugzeug mit überschaubaren Mitteln in verhältnismässig grosser Zahl und relativ schnell in Dienst zu stellen.

Dazu kam, dass damals ein grosser Teil der Piloten der Schweizer Luftwaffe keine "Profis" waren, sondern Miliz-Piloten, von denen manche nur einmal pro Woche für ein paar Stunden ins Cockpit stiegen und ansonsten ihrem Beruf als Zahnarzt, Lehrer, Landwirt etc. nachgingen. Der F-5E erfüllte diese schweiz-spezifischen Anforderungen als leicht zu fliegendes, erprobtes Modell (und es passte auch in die Kavernen in den Alpen). Zudem gab es quasi als "Dreingabe" die Kaufbewilligung für die "Sidewinder" Luft-Luft Raketen (das war für nicht-Nato-Staaten wie die Schweiz damals nicht selbstverständlich).

Ein Bekannter von mir war damals Flugzeugmechaniker. Als es um die Einführung des F-5 ging, schlug Northrop vor, dass es mindestens 40 Experten über zwei Jahre brauche, bis alle Mechaniker umgeschult wären. "Geht nicht mit unserem Milizsystem", sagte das Verteidigungsministerium, das müsse innerhalb von einem Jahr und innerhalb der regulären Reservekursen zu bewerkstelligen sein. Man beabsichtige, eine gekürzte Variante des Betriebshandbuches an das Personal vordienstlich per Post(!) zu verschicken. Die wären dann genügend vorbereitet um während einem von drei auf vier Wochen verlängerten Reservekurs das nötige Knowhow zu erarbeiten. Nach einem halben Jahr wurden die Experten von Northrop wieder nach Hause geschickt.

SnakeX
11-06-2016, 23:11
wie immer man die F5 militärisch auch einordnet, diese Kiste sieht verdammt geil aus und gehört für mich zu den schönsten Flugzeugen ihrer Klasse...

Emotions
11-06-2016, 23:43
Ich bin ja ein Freund der Sukhois :grinwech:

Orbitoz
12-06-2016, 00:10
[QUOTE=SnakeX;44856930]wie immer man die F5 militärisch auch einordnet, diese Kiste sieht verdammt geil aus und gehört für mich zu den schönsten Flugzeugen ihrer Klasse...[/QUOTE]Die PS an der ILA 2016 in Berlin vor ein paar Tagen:

https://www.youtube.com/watch?v=SWJLZJSKi34

und hier ein 360°-Video (Cockpit-View):

https://www.youtube.com/watch?v=Jbw7SRzqB7c

Viel Spass :)



Nachtrag:
Und hier noch im Formationsflug mit einer Super-Constellation (Baujahr 1955):

https://www.youtube.com/watch?v=GKt7mlpcMFo

SnakeX
12-06-2016, 06:35
[QUOTE=Orbitoz;44857106]Die PS an der ILA 2016 in Berlin vor ein paar Tagen:

https://www.youtube.com/watch?v=SWJLZJSKi34
[/QUOTE]


11:58 ich sag nur "Kolvoord-Sternenexplosion" naja, fast :D Trekkies wissen bescheid....