PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Saudi-Arabien erpresst die UN


Werbung

Little_Ally
10-06-2016, 11:33
[QUOTE]... Ban Ki Moon, der UN-Generalsekretär steht am Mikrofon vor dem Saal des Sicherheitsrates in New York. Der Asiate, äußerlich unbewegt, verkündet Ungeheuerliches: Der UN-Generalsekretär der Vereinten Nationen fühlt sich erpresst, unter Druck gesetzt, bedroht: "Es ist nicht akzeptabel für UN-Mitgliedsstaaten übertriebenen Druck auszuüben", sagt er.

Genau das aber geschah. Saudi-Arabien, das die Militärkoalition im Jemenkrieg anführt, stand auf der offiziellen UN-"Liste der Schande". Das ist ein UN-Bericht, der jedes Jahr die Länder, Armeen und Terrorgruppen auflistet, die Kinder verletzen, töten oder als Soldaten rekrutieren. ...[/QUOTE]

Quelle (http://www.tagesschau.de/ausland/saudi-arabien-un-103.html)

Im Klartext: Saudi-Arabien stand auf der "Liste der Schande". Saudi-Arabien und einige andere (verbündete) Länder haben daraufhin gedroht sämtliche Hilfsgelder für UN-Projekte zu streichen, wenn man es nicht von der Liste streicht. Und es wurde von der Liste gestrichen. Saudi-Arabien hat sich, laut UN-Generalsekretär Ban Ki Moon, also freigekauft!

Saudi-Arabien streitet die Erpressung ab, man habe Ban Ki Moon mittels Fakten überzeugt, dass man nicht auf die Liste gehöre. Man habe niemals mit der Streichung der Finanzhilfen gedroht, das habe Ban Ki Moon wohl falsch verstanden.

ManOfTomorrow
10-06-2016, 12:05
In der UN läuft es ja scheinbar genauso "geschmiert" wie in der EU ... :zahn:

Dr.Mull
10-06-2016, 12:13
Wer waren denn die anderen Länder?

Little_Ally
10-06-2016, 12:19
[QUOTE=Dr.Mull;44850836]Wer waren denn die anderen Länder?[/QUOTE]

Das würde mich auch interessieren. :ja: Die werden ja nicht genannt. :nixweiss:


Auch diese Quelle lässte es eher offen: (http://www.tagesspiegel.de/politik/un-liste-zu-kinderrechten-ban-ki-moon-wirft-saudi-arabien-unzulaessigen-druck-vor/13715438.html)

[QUOTE]
...Die UNO hatte Saudi-Arabien und seine Verbündeten auf die Schwarze Liste gesetzt, weil die Koalition für 60 Prozent der 785 vergangenes Jahr im Jemen getöteten Kinder verantwortlich sei. Saudi-Arabien und andere arabische und muslimische Länder hätten daraufhin gedroht, ihre Zahlungen für humanitäre Programme der UNO zu kürzen. ...[/QUOTE]

zai-feh
10-06-2016, 12:37
Ich finde es aber doch sehr respektabel, dass er das öffentlich macht.

Emotions
10-06-2016, 14:53
Mir fällt zu den Saudis nur noch wenig ein, ausser Kraftausdrücke...

hans
10-06-2016, 15:51
so in etwa auch, wie hier beschrieben?

http://www.nbcnews.com/news/us-news/top-lobbyist-slow-disclose-relationship-saudi-arabia-n584156

das hat einer der cyber-bilderbergers getwittert, in sachen patriotismus kann man denen durchaus glauben schenken...


----
der androgyne aussenminister, der so schön politisch korrekt säuseln kann (gibts den noch?), also unschlau sind die nicht, und zugleich - wenn man den aboluten inneren homohass der top prediger und eliten in rechnung nimmt - ein hinweis auf den grad der "hochachtung" anderen gegenüber, uns genau den in den westen zu schicken, ein zeichen, das zu erkennen uns absolut verboten ist. (es zählt ja hier nicht was er ist, sondern wie er rüber kommt)
hach wie haben die medien den hofiert, wenns darum ging, arabische lobbypolitik zu machen.

dabei ist die arabische gesellschaft durchaus sehr heterogen und entwicklungsfähig, besonders bei den frauen scheint es zu gären.
scheint aber einigen lieber zu sein, wenn die in richtung jihad revoltieren und verlieren, statt in richtung moderne partizipation und klassenkampf (rigides feudalsystem aber hallo), und gewinnen, weil das könnte strukturell zu viel signalwirkung haben.

das saudi-problem ist zur hälfte im westen programmiert.

caesar
11-06-2016, 08:04
Das ist das dilemma der UN.

Man ist selber machtlos und benötigt die Kooperation der Mitgliedsstaaten. Für die diveresen Hilfsprogramme und UN-Friedenstruppen benötigt man Geld oder Soldaten, die freiwillig von Mitgliedstaaten gestellt werden.

Wenn das nicht geschieht, ist die UN hilflos.

Ausserdem haben die Veto-Mächte eine Sonderposition, das sie im Sicherheitsrat alles blockieren können, was ihnen nicht gefällt.

Manitu
11-06-2016, 13:23
[QUOTE=Dr.Mull;44850836]Wer waren denn die anderen Länder?[/QUOTE]

wahrscheinlich die die keine mittel und macht haben.:D