PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Orlando: 50 Tote und 53 Verletzte nach Attentat auf Nachtclub


Werbung

Seiten : [1] 2 3 4

BVG-Man
12-06-2016, 16:29
Wie der Bürgermeister von Orlando gerade mitteilte, sind es sogar 50 Tote (bisher war von 20 die Rede). :( Der Angreifer wurde in einem Schusswechsel mit der Polizei getötet.

Lazarus
12-06-2016, 16:30
http://www.focus.de/panorama/welt/blutbad-in-schwulen-club-schuetze-von-orlando-ist-us-buerger-afghanischer-abstammung_id_5623029.html

Heftig...

ramirezz
12-06-2016, 16:33
Einfach unfassbar...

Da der Täter scheinbar Moslem und Mitglied der Demokraten ist wird das auch die Präsidentenwahl beeinträchtigen.

Fritz Karl
12-06-2016, 16:40
Evtl. homophober (Tatort war ein Schwulennachtclub) und damit evtl. vielleicht auch religiöser Hintergrund.
Täter:
Omar Mateen, 29 Jahre - 1986 in den USA geboren (Eltern afghanischer Abstammung)
Täter hatte eine Handschusswaffe und ein Sturmfeuergewehr.

mobsi
12-06-2016, 16:41
So eine scheisse :o

BVG-Man
12-06-2016, 16:41
[QUOTE=ramirezz;44858568]Da der Täter scheinbar Moslem und Mitglied der Demokraten ist wird das auch die Präsidentenwahl beeinträchtigen.[/QUOTE]

Und unter Trump werden die Waffengesetze garantiert nicht verschärft. :crap:

reddevil
12-06-2016, 16:42
Das passiert halt wenn jeder Depp Zugang zu Schusswaffen hat....


Aber das wurde ja schon 1 Mio. mal erwähnt :crap:

mobsi
12-06-2016, 16:44
[QUOTE=reddevil;44858600]Das passiert halt wenn jeder Depp Zugang zu Schusswaffen hat....


Aber das wurde ja schon 1 Mio. mal erwähnt :crap:[/QUOTE]


Aber es ist natürlich islamistischer Hintergrund und dann spielt es ja keine Rolle, dass jeder Hinz und Kunz eine Waffe bekommen kann :ko:

fraktal
12-06-2016, 16:54
Aha, jetzt sind am Terrorismus also die Waffengesetze schuld.

Ich dachte immer es wären religiöse oder sonstwelche Fanatiker.

moki
12-06-2016, 16:54
Unfassbar. :crap:

fraktal
12-06-2016, 16:56
[QUOTE=mobsi;44858608]Aber es ist natürlich islamistischer Hintergrund und dann spielt es ja keine Rolle, dass jeder Hinz und Kunz eine Waffe bekommen kann :ko:[/QUOTE]

Welche Rolle spielten denn bei den Anschlägen in Europa oder England die (extrem scharfen) Waffengesetze?
Hat wohl nicht so viel gebracht.
Ich glaube, die Terroristen, die sind so fies, die halten sich einfach nicht an Gesetze. Unglaublich, aber so scheint es zu sein.

reddevil
12-06-2016, 16:56
[QUOTE=fraktal;44858654]Aha, jetzt sind am Terrorismus also die Waffengesetze schuld.

Ich dachte immer es wären religiöse oder sonstwelche Fanatiker.[/QUOTE]

Ist natürlich schon ganz klar dass es ein Islamist war :d:

reddevil
12-06-2016, 16:57
[QUOTE=fraktal;44858664]Welche Rolle spielten denn bei den Anschlägen in Europa oder England die (extrem scharfen) Waffengesetze?
Hat wohl nicht so viel gebracht.
Ich glaube, die Terroristen, die sind so fies, die halten sich einfach nicht an Gesetze. Unglaublich, aber so scheint es zu sein.[/QUOTE]

Macht es aber die Planung nicht ein bisschen einfacher wenn man sich sein Tatwerkzeug im Supermarkt umme Ecke kaufen kann? :floet:

*Blue*
12-06-2016, 16:57
das ist unfassbar

ein Mensch kann doch nicht 50 andere Menschen töten -

Maurice
12-06-2016, 16:57
Amerika ist tatsächlich eines der rückständigsten Völker ever.

Aber auch nach diesem Ereignis wird sich nichts ändern.
Man wird wohl zuerst alle Muslime ausweißen, bevor man eine Waffenkontrolle einführt.

fraktal
12-06-2016, 17:00
[QUOTE=reddevil;44858666]Ist natürlich schon ganz klar dass es ein Islamist war :d:[/QUOTE]

Hab ich nicht geschrieben.

Ich würde sagen die Wahrscheinlichkeit für einen islamistenspinner oder einen christlichen Schwulenhasser sind am größten.
Natürlich kanns auch ein gewöhnlicher Irrer gewesen sein, auch davon gibt es genug.

Da Du aber offenbar schon weißt was ich denke, oder dies zu wissen glaubst, wird eine Diskussion nicht viel bringen.
Schade eigentlich, aber da kann man nix machen.

reddevil
12-06-2016, 17:03
[QUOTE=fraktal;44858683]Hab ich nicht geschrieben.

Ich würde sagen die Wahrscheinlichkeit für einen islamistenspinner oder einen christlichen Schwulenhasser sind am größten.
Natürlich kanns auch ein gewöhnlicher Irrer gewesen sein, auch davon gibt es genug.

Da Du aber offenbar schon weißt was ich denke, oder dies zu wissen glaubst, wird eine Diskussion nicht viel bringen.
Schade eigentlich, aber da kann man nix machen.[/QUOTE]

Du hast doch als erster was von Terrorismus geschrieben?

Tuvok694
12-06-2016, 17:04
Warum ist das überhaupt noch eine Nachrichtenmeldung?
Warum regen wir uns über etwas auf, was in den USA gewollter Alltag ist?
Die würden doch am liebsten jedem Kleinkind schon eine Maschinenpistole zur Geburt schenken, damit es sich auch wirklich gut verteidigen kann.

Maurice
12-06-2016, 17:04
Der Täter war wohl teil der Police Force und ein registrierter Demokrat

http://ll-media.tmz.com/2016/06/12/0612-omar-mateen-nypd-shirts-myspace-4.jpg

fraktal
12-06-2016, 17:05
[QUOTE=reddevil;44858696]Du hast doch als erster was von Terrorismus geschrieben?[/QUOTE]

Nein, das war die lokale Presse in Berufung auf das FBI.
Übrigens gibt es auch anderen Terrorismus als islamistischen.

Django78
12-06-2016, 17:06
[QUOTE=Maurice;44858699]Der Täter war wohl teil der Police Force und ein registrierter Demokrat

http://ll-media.tmz.com/2016/06/12/0612-omar-mateen-nypd-shirts-myspace-4.jpg[/QUOTE]

ein New Yorker Cop soll nach FL fahren, um Schwule zu erschießen - bißl weit hergeholt, was?

ich hab übrigens auch ein NYPD-Shirt und sogar eine NYPD-Kaffee-Tasse - und ich kann Dir versichern, daß ich nicht im US Law Enforcement arbeite...

fraktal
12-06-2016, 17:07
[QUOTE=Tuvok694;44858698]
Die würden doch am liebsten jedem Kleinkind schon eine Maschinenpistole zur Geburt schenken, damit es sich auch wirklich gut verteidigen kann.[/QUOTE]

Genau, "die"
Die sind an allem schuld, überall auf der Welt.

Saruman
12-06-2016, 17:08
:(

reddevil
12-06-2016, 17:08
[QUOTE=Maurice;44858699]Der Täter war wohl teil der Police Force und ein registrierter Demokrat

http://ll-media.tmz.com/2016/06/12/0612-omar-mateen-nypd-shirts-myspace-4.jpg[/QUOTE]

heftig :o
Ok, ich muss zugeben dass der sich seine waffe auch anderswo hat kriegen können....ändert aber natürlich nix an der tatsache das diese waffengesetze einfach nur total falsch sind! :q:

Lazarus
12-06-2016, 17:08
[QUOTE=reddevil;44858600]Das passiert halt wenn jeder Depp Zugang zu Schusswaffen hat....


Aber das wurde ja schon 1 Mio. mal erwähnt :crap:[/QUOTE]

So ein Quatsch. Auch in Deutschland kommt man immer noch problemlos an Waffen. Eine Mitgliedschaft in einem Schützenverein genügt...

reddevil
12-06-2016, 17:10
[QUOTE=Lazarus;44858712]So ein Quatsch. Auch in Deutschland kommt man immer noch problemlos an Waffen. Eine Mitgliedschaft in einem Schützenverein genügt...[/QUOTE]

das wird doch aber sicher dort registriert und überprüft :nixweiss:

fraktal
12-06-2016, 17:12
Übrigens war es wohl wieder das typische "Fuchs im Hühnerstall" Szenario.

Ein Täter dringt in einen Raum mit vielen Menschen ein und bringt soviele um wie möglich.
Die genannte "Entführungsabsicht" ist allenfalls vorgeschoben um mehr Zeit zum Töten zu haben und um die Presse in Stellung zu bringen.

Damit kann die Polizei in den USA und übrigens noch viel mehr bei uns überhaupt nicht umgehen.
Ein geschulter Verhandler, der eine echte Entführung zum guten Ende bringen kann ist nämlich nutzlos.

Die derzeit Einzigen auf der Welt, diemit sowas effektiv umgehen können sind die Israelis, und zwar Polizei und Bevölkerung.
Sie haben diese Art Bedrohung nämlich leidvoll trainieren müssen.

Bei denen gibt es bei derartigen Szenarien üblicherweise 4 oder 5 Opfer + 2 tote Terroristen.


Ich bin mir ziemlich sicher das wir in absehbarer Zeit mit genau solchen Fällen zu rechnen haben.

Maurice
12-06-2016, 17:12
[QUOTE=Lazarus;44858712]So ein Quatsch. Auch in Deutschland kommt man immer noch problemlos an Waffen. Eine Mitgliedschaft in einem Schützenverein genügt...[/QUOTE]

Und in Amerika reicht ein Ausflug zum Walmart ...

fraktal
12-06-2016, 17:13
[QUOTE=Lazarus;44858712]So ein Quatsch. Auch in Deutschland kommt man immer noch problemlos an Waffen. Eine Mitgliedschaft in einem Schützenverein genügt...[/QUOTE]

Nein.

Ich kann erklären wie es wirklich ist, falls das jemanden interessiert.

BVG-Man
12-06-2016, 17:13
[QUOTE=reddevil;44858721]das wird doch aber sicher dort registriert und überprüft :nixweiss:[/QUOTE]

Konnte aber Winnenden auch nicht verhindern. Klar kommen auch hier Menschen an Waffen. Aber nicht so einfach wie in den USA. Und wenn insgesamt weniger Menschen Waffen besitzen, besitzen auch weniger Irre eine.

Dolce
12-06-2016, 17:14
Was ist nur los in Orlando ? Ein Tag davor hat ein Mann eine Sängerin auf ihrem Konzert erschossen und nun das hier. :(

Maurice
12-06-2016, 17:16
https://pbs.twimg.com/media/CkwlPesWYAA6JAw.jpg

Es gibt keinen Grund warum eine normale Person so eine Waffe im Alltag braucht.

Fritz Karl
12-06-2016, 17:17
[QUOTE=Maurice;44858699]Der Täter war wohl teil der Police Force und ein registrierter Demokrat
[/QUOTE]
Dass er ein Teil der Police Force war ist ganz und gar nicht bestätigt (sein Wohnsitz war in Florida, wenn wir vom NYPD-Shirt ausgehen).
Und dass er als Demokrat registriert war ist eher sekundär.

fraktal
12-06-2016, 17:18
[QUOTE=BVG-Man;44858735]Konnte aber Winnenden auch nicht verhindern. Klar kommen auch hier Menschen an Waffen. Aber nicht so einfach wie in den USA. Und wenn insgesamt weniger Menschen Waffen besitzen, besitzen auch weniger Irre eine.[/QUOTE]

Verbrecher kommen auf jeden Fall an Waffen, und zwar an verbotene Kriegswaffen.
Also vollautomatische, AK47, Handgranten, das was Terrorristen halt so mögen.

Dagegen wird aber so gut wie nichts unternommen.

cassy30
12-06-2016, 17:18
[QUOTE=fraktal;44858701]Nein, das war die lokale Presse in Berufung auf das FBI.
Übrigens gibt es auch anderen Terrorismus als islamistischen.[/QUOTE]

ganz frisch

[QUOTE]Der Attentäter des Terroraktes in den USA ist offenbar identifiziert: Es handelt sich dabei um den 29- jährigen Omar Mateen, einen US- Bürger mit afghanischen Wurzeln.

Über das Motiv des Mannes ist noch nichts bekannt, es wird allerdings ein islamistischer Hintergrund vermutet.[/QUOTE]
http://www.krone.at/Welt/Attentaeter_von_Orlando_war_29-jaehriger_Afghane-50_Tote_bei_Blutbad-Story-514648

100 punkte für trump.

Fritz Karl
12-06-2016, 17:21
[QUOTE=fraktal;44858757]Verbrecher kommen auf jeden Fall an Waffen, und zwar an verbotene Kriegswaffen.
Also vollautomatische, AK47, Handgranten, das was Terrorristen halt so mögen.

Dagegen wird aber so gut wie nichts unternommen.[/QUOTE]
Was für ein Blödsinn.
Es ist mehr als deutlich erwiesen, dass eine höhere pro-Kopf-Anzahl an Schusswaffen auch zu einer höheren Anzahl von Toten durch Schusswaffen führt.

Lazarus
12-06-2016, 17:22
[QUOTE=fraktal;44858757]Verbrecher kommen auf jeden Fall an Waffen, und zwar an verbotene Kriegswaffen.
Also vollautomatische, AK47, Handgranten, das was Terrorristen halt so mögen.

Dagegen wird aber so gut wie nichts unternommen.[/QUOTE]

Du tust ja gerade so, als wenn das in Deutschland nicht möglich ist und nur die USA böse. Das ist Unfug sorry. Wer in Deutschland oder Europa an Waffen kommen will, schafft das auch.

BVG-Man
12-06-2016, 17:22
[QUOTE=Maurice;44858747]https://pbs.twimg.com/media/CkwlPesWYAA6JAw.jpg

Es gibt keinen Grund warum eine normale Person so eine Waffe im Alltag braucht.[/QUOTE]

Doch - zur Selbstverteidigung gegen Taschendiebe. ;)

fraktal
12-06-2016, 17:24
[QUOTE=Lazarus;44858782]Du tust ja gerade so, als wenn das in Deutschland nicht möglich ist und nur die USA böse. Das ist Unfug sorry. Wer in Deutschland oder Europa an Waffen kommen will, schafft das auch.[/QUOTE]

Ähh.. ich meinte Europa
Siehe Anschlag von Paris.

Sungawakan
12-06-2016, 17:25
Bitte daran denken, dass das Alles nichts mit dem Islam zu tun hat.

Orbitoz
12-06-2016, 17:26
[QUOTE=Fritz Karl;44858778]Was für ein Blödsinn.
Es ist mehr als deutlich erwiesen, dass eine höhere pro-Kopf-Anzahl an Schusswaffen auch zu einer höheren Anzahl von Toten durch Schusswaffen führt.[/QUOTE]Ok, dann ist die Schweiz wohl ein Wildwestland mit unglaublich vielen Toten durch Schusswaffen.

Erwiesen ist, dass der Export von Kleinkaliberwaffen fast nicht reguliert ist. Und da spielen deutsche Hersteller eine nicht ganz unwesentliche Rolle.

Lazarus
12-06-2016, 17:27
[QUOTE=BVG-Man;44858787]Doch - zur Selbstverteidigung gegen Taschendiebe. ;)[/QUOTE]

Naja, ich kann es durchaus verstehen, wenn einige den Wunsch in Deutschland verspüren, sein Eigentum lieber selbst zu verteidigen. Weil auf die Polizei ist da im Zweifel eher wenig Verlass. Gerade nachdem, was letztes Jahr war.

Emotions
12-06-2016, 17:33
[QUOTE=reddevil;44858675]Macht es aber die Planung nicht ein bisschen einfacher wenn man sich sein Tatwerkzeug im Supermarkt umme Ecke kaufen kann? :floet:

[/QUOTE]

Sowas ähnliches sagte auch ein US-Korrespondent von N-TV, wenn in Europa ein Sturmgewehr benutzt wird, dann ist es entweder Terror oder die organisierte Kriminalität, in den USA wurden unzählige male Sturmgewehre benutzt, von Geisteskranken, Rassisten, Teenagern, Beziehungstätern, Amokläufer mit unterschiedlichen Auslösern - will sagen es passiert dort öfters und wegen banaleren Dingen, weil diese Kriegswaffen relativ frei verfügbar sind (da kann man sich auch nicht mehr mit Sport oder Jagd rausreden, es sind Waffen für den Krieg, es gibt dafür keine sinnvolle zivile Nutzung).


Interessant ist die Frage was es mit uns (im Westen) macht wenn sowas immer wieder passiert, nicht täglich aber in regelmäßigen Abständen, werden wir irgendwann alle wie in Israel leben, wo alle möglichen Einrichtungen durch Checkpoints, Patrouillen und Eingangskontrollen kontrolliert wird? Wenn es selten passiert kann die Politik sagen wir machen weiter wie bisher, "let`s have fun", aber wenn es zur Regel wird, dann muß man sich was überlegen.

Bei so einem sinnlosem Sterben fällt mir auch nicht mehr ein, da ist man nur hilflos und verzweifelt...

Orbitoz
12-06-2016, 17:34
[QUOTE=BVG-Man;44858787]Doch - zur Selbstverteidigung gegen Taschendiebe. ;)[/QUOTE]Gut ok, ich werde meinen Bleiföhn nun doch verschrotten.

http://www.waffenboerse.ch/media/catalog/product/cache/1/image/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/9/6/9624_1_5.jpg

Der Schiessprügel setzte ja eh nur noch Rost und Staub an.


* * *

Was da in Orlando passierte, hat wohl wenig mit US-Waffengesetzen zu tun. Ähnliches könnte fast überall passieren. Solche Waffen werden hergestellt und sind entsprechend auch verfügbar - legal oder illegal.

dracena
12-06-2016, 17:40
[QUOTE=Fritz Karl;44858778]Was für ein Blödsinn.
Es ist mehr als deutlich erwiesen, dass eine höhere pro-Kopf-Anzahl an Schusswaffen auch zu einer höheren Anzahl von Toten durch Schusswaffen führt.[/QUOTE]

Das ist schon Wahnsinn.
http://www.faz.net/aktuell/politik/waffengewalt-in-amerika-die-ernuechternde-sprache-der-zahlen-13838146.html
---

Ich würde zurzeit von Schwulenhass als Mordmotiv ausgehen. Aber noch steht ja nichts fest.

fraktal
12-06-2016, 17:44
[QUOTE=Fritz Karl;44858778]Was für ein Blödsinn.
Es ist mehr als deutlich erwiesen, dass eine höhere pro-Kopf-Anzahl an Schusswaffen auch zu einer höheren Anzahl von Toten durch Schusswaffen führt.[/QUOTE]

Toll, da macht es Spaß zu diskutieren....

Lazarus
12-06-2016, 17:45
[QUOTE=dracena;44858867]Das ist schon Wahnsinn.
http://www.faz.net/aktuell/politik/waffengewalt-in-amerika-die-ernuechternde-sprache-der-zahlen-13838146.html
---

Ich würde zurzeit von Schwulenhass als Mordmotiv ausgehen. Aber noch steht ja nichts fest.[/QUOTE]

Würde mich auch nicht wundern, wenn man weiß, das die Amerikaner weit dem nicht so offen gegenüberstehen wie z.b. Deutschland.

Django78
12-06-2016, 17:48
Und wenn man weiß, wie der Durchschnittsami schießt, dann ist es gar nicht so unwahrscheinlich, daß er eine AR-15 braucht um Strecke zu machen auf der Jagd...

vergas
12-06-2016, 17:49
[QUOTE=fraktal;44858654]Aha, jetzt sind am Terrorismus also die Waffengesetze schuld.

Ich dachte immer es wären religiöse oder sonstwelche Fanatiker.[/QUOTE]

Mischung aus beidem, nicht wahr? Wenn religiöse oder sonstige Fanatiker ohne große Schwierigkeiten Zugang zu Waffen haben, erleichtert das ihnen ihr Vorhaben uU ungemein.

fraktal
12-06-2016, 17:51
[QUOTE=Lazarus;44858887]Würde mich auch nicht wundern, wenn man weiß, das die Amerikaner weit dem nicht so offen gegenüberstehen wie z.b. Deutschland.[/QUOTE]

Yeah, "die Amerikaner" alle gleich, genau wie "die Muslime"

fraktal
12-06-2016, 17:55
[QUOTE=vergas;44858902]Mischung aus beidem, nicht wahr? Wenn religiöse oder sonstige Fanatiker ohne große Schwierigkeiten Zugang zu Waffen haben, erleichtert das ihnen ihr Vorhaben uU ungemein.[/QUOTE]

Weiß nicht, bei sen bisherigen großen anschlägen in europa waren es immer absolut illegale Waffen. Das scheint das jeweilige Vorhaben nicht behindert zu haben.


Üblicherweise werden für die derzeit beliebtesten Anschläge, die mit hohem Bodycount, automatische Waffen benutzt. Die sind auch in den USA fast überall verboten, auch wenn das die Amerikakenner hier nicht glauben werden.

Django78
12-06-2016, 17:55
Ach fraktal, Du weißt doch dass das vergebliche Liebesmüh ist...

Heartbreaker030
12-06-2016, 17:55
[QUOTE=reddevil;44858711]heftig :o
Ok, ich muss zugeben dass der sich seine waffe auch anderswo hat kriegen können....ändert aber natürlich nix an der tatsache das diese waffengesetze einfach nur total falsch sind! :q:[/QUOTE]

also zuerst muss ich sagen dass ich sehr gegen die us waffengesetze bin.
ABER ich hab auch küchenmesser und ersteche trotzdem damit niemand.

der zugang zur waffe machts zwar einfacher aber das eigentliche problem muss doch noch vorher im kopf des potenziellen moerders liegen.

fraktal
12-06-2016, 17:56
[QUOTE=Django78;44858926]Ach fraktal, Du weißt doch dass das vergebliche Liebesmüh ist...[/QUOTE]

Joh, aber mir ist grad langweilig. Wenns auf zu regnen hört bin ich draussen und mach was tolles. :)

Django78
12-06-2016, 17:57
[QUOTE=fraktal;44858929]Joh, aber mir ist grad langweilig. Wenns auf zu regnen hört bin ich draussen und mach was tolles. :)[/QUOTE]

Guter Plan :d:

Lazarus
12-06-2016, 18:05
[QUOTE=Heartbreaker030;44858928]also zuerst muss ich sagen dass ich sehr gegen die us waffengesetze bin.
ABER ich hab auch küchenmesser und ersteche trotzdem damit niemand.

der zugang zur waffe machts zwar einfacher aber das eigentliche problem muss doch noch vorher im kopf des potenziellen moerders liegen.[/QUOTE]

Das dürfte aber in einigen ehemaligen Ostblockländern genauso einfach sein wie in den USA. Was hindert jemand z.b. heute daran, z.b. nach Litauen zu fahren und sich die da zu besorgen? Da Litauen mittlerweile zu Schengen gehört, muss derjenige noch nicht einmal Grenzkontrollen fürchten.

vergas
12-06-2016, 18:07
[QUOTE=fraktal;44858734]Nein.

Ich kann erklären wie es wirklich ist, falls das jemanden interessiert.[/QUOTE]

Mich interessiert's. Ich meine, man bräuchte auch noch ein polizeiliches Führungszeugnis und kann mir nicht vorstellen, dass man, auch wenn man im Schützenverein ist, so ohne Weiteres ein MG kaufen darf.

[QUOTE=fraktal;44858929]Joh, aber mir ist grad langweilig. Wenns auf zu regnen hört bin ich draussen und mach was tolles. :)[/QUOTE]

Wie geht's dem Bananenbäumchen? :trippel:

Django78
12-06-2016, 18:10
[QUOTE=vergas;44858991]Mich interessiert's. Ich meine, man bräuchte auch noch ein polizeiliches Führungszeugnis und kann mir nicht vorstellen, dass man, auch wenn man im Schützenverein ist, so ohne Weiteres ein MG kaufen darf.



Wie geht's dem Bananenbäumchen? :trippel:[/QUOTE]

Ohne weiteres ein MG :rotfl: - entschuldige, aber da geht auch mit weiteres nix... Da sind schon Museen dran gescheitert...

Saruman
12-06-2016, 18:13
Fazit also,ist halt so,kann man nix machen,passiert halt.

zai-feh
12-06-2016, 18:15
[QUOTE=fraktal;44858757]Verbrecher kommen auf jeden Fall an Waffen, und zwar an verbotene Kriegswaffen.
Also vollautomatische, AK47, Handgranten, das was Terrorristen halt so mögen.

Dagegen wird aber so gut wie nichts unternommen.[/QUOTE]

Wer unbedingt jemanden umbringen will, kommt überall an Waffen.
Und ein Terrorist interessiert sich in der Tat wohl wenig dafür, ob die Waffen legal oder illegal sind.

Aber wenn die Schwelle höher gelegt ist, fallen wenigstens die Affekt-Sachen raus oder die, die aus einem momentanen Wahn entstehen. Und bei einigen der US-Amokläufe drängt es sich mir auf, dass die hier eben nicht so passiert wären.
Und hier ist eben noch nicht klar, ob es einen "Wahn-Tat" ist.

fraktal
12-06-2016, 18:19
[QUOTE=vergas;44858991]


Wie geht's dem Bananenbäumchen? :trippel:[/QUOTE]

Derzeit wachsen 2 Stück um die Wette und ich hoffe das es wieder was zu ernten gibt!

*Blue*
12-06-2016, 18:21
[QUOTE=vergas;44858991]Mich interessiert's. Ich meine, man bräuchte auch noch ein polizeiliches Führungszeugnis und kann mir nicht vorstellen, dass man, auch wenn man im Schützenverein ist, so ohne Weiteres ein MG kaufen darf.



Wie geht's dem Bananenbäumchen? :trippel:[/QUOTE]


wenn ich mich recht erinnere, hat fraktal im Sylvester-Thread - als anschießend die Anträge für "den kleinen Waffenschein" so in die Höhe schossen - schon einiges dazu geschrieben.

Heartbreaker030
12-06-2016, 18:21
[QUOTE=Lazarus;44858977]Das dürfte aber in einigen ehemaligen Ostblockländern genauso einfach sein wie in den USA. Was hindert jemand z.b. heute daran, z.b. nach Litauen zu fahren und sich die da zu besorgen? Da Litauen mittlerweile zu Schengen gehört, muss derjenige noch nicht einmal Grenzkontrollen fürchten.[/QUOTE]

ich betone nochmal dass ich das auf keinen fall schönreden oder gutheissen will wie in den usa mit waffen umgegegangen wird.

aber ich finde dass die gesetze eher wegen anderen sachen geändert werden solltet. weil zu viele unfälle pssieren und der umgang "normal" wird.

aber wenn jemand entschlossen ist solch eine tat zu vollbringen, dann wird den auch kein gesetz daran hindern.

bomben zu basteln ist ja auch verboten aber hält keinen davon ab es zu tun, wenn er es will.

aber ich bin trotzdem für strengere gesetze.

Wunderbar
12-06-2016, 18:24
[QUOTE=zai-feh;44859038]Wer unbedingt jemanden umbringen will, kommt überall an Waffen.
Und ein Terrorist interessiert sich in der Tat wohl wenig dafür, ob die Waffen legal oder illegal sind.

Aber wenn die Schwelle höher gelegt ist, fallen wenigstens die Affekt-Sachen raus oder die, die aus einem momentanen Wahn entstehen. Und bei einigen der US-Amokläufe drängt es sich mir auf, dass die hier eben nicht so passiert wären.
Und hier ist eben noch nicht klar, ob es einen "Wahn-Tat" ist.[/QUOTE]

Die Amokläufe in D wurden bisher noch nicht mit einer halbautomatischen Gewehr(laut Süddeutscher Zeitung (http://www.sueddeutsche.de/panorama/orlando-buergermeister-tote-bei-attacke-auf-schwulen-club-1.3029639)) AR-15 oder vergleichbar verübt, oder?
Kommt man in D wirklich so einfach an eine derartige Waffe? Ist ja schon ein Unterschied zu einer normalen Pistole oder einem Jagdgewehr.

Zum möglichen Motiv zitiert die Süddeutsche den Vater des Täters:
[QUOTE]Der aus Afghanistan stammende Vater des mutmaßlichen Täters sagte dem Sender MSNBC, er glaube nicht an ein religiöses Motiv. Er berichtete, sein Sohn sei einmal extrem ärgerlich geworden, als sich zwei Männer in der Öffentlichkeit geküsst hätten. "Sie tun das, und mein Sohn sieht zu", habe Omar Mateen gesagt.[/QUOTE]

Sungawakan
12-06-2016, 18:29
[QUOTE=Wunderbar;44859077]Die Amokläufe in D wurden bisher noch nicht mit einer halbautomatischen Gewehr(laut Süddeutscher Zeitung (http://www.sueddeutsche.de/panorama/orlando-buergermeister-tote-bei-attacke-auf-schwulen-club-1.3029639)) AR-15 oder vergleichbar verübt, oder?
Kommt man in D wirklich so einfach an eine derartige Waffe? Ist ja schon ein Unterschied zu einer normalen Pistole oder einem Jagdgewehr.

Zum möglichen Motiv zitiert die Süddeutsche den Vater des Täters:[/QUOTE]

Was ist dann daran nicht religiös, wenn er sich von zwei küssenden Männern geärgert fühle????

fraktal
12-06-2016, 18:30
[QUOTE=vergas;44858991]Mich interessiert's. Ich meine, man bräuchte auch noch ein polizeiliches Führungszeugnis und kann mir nicht vorstellen, dass man, auch wenn man im Schützenverein ist, so ohne Weiteres ein MG kaufen darf.

[/QUOTE]


Polizeiliches Führungszeugnis, Volljährigkeit.
Dann musst Du 12 Monate regelmässig Schießen (schriftlicher Nachweis)
Dann kann Dir der Vereinsvorstand ein "Bedürfniss" bestätigen.
Damit kannst Du eine Waffe beantragen.
Nach weiteren 6-12 Wochen kannst Du dann eine halbautomatische Pistole oder ein Gewehr kaufen.
Insgesamt kannst Du so 2 halbautomatische Pistolen und 2 oder 3 solche Gewehre kaufen. über mehrere Jahre hinweg.
Repetiergewehre kannst Du soviele kaufen wie Du willst, aber max. 2 pro Jahr.

Ab und zu wird das Landratsamt anhand der Schießbücher Deines Vereines prüfen ob Du noch aktiv bist. Sollten daran weifel bestehen so wird dies Konsequenzen haben.

Mit dem Waffenrecht gibst Du das Recht auf unverletzbare Privatsphäre ab.
Es kann jederzeit jemand vor der Tür stehen und Die Aufbewahrung der Waffen kontrollieren.

Die Waffen dürfen nur zu Hause oder auf dem Schießsstand "geführt werden"
Ausnahme: Fahrt zum Büchsenmacher.

Kleinste Regelverstöße führen zum Totalverlust.

Beim geringsten Zweifel an Deiner Zuverlässigkeit ist alles weg. Da reicht eine Alkoholfahrt, evtl. sogar eine rote Ampel oder einfach nur ein böswilliger Nachbar der irgendwas behauptet.
Letzhin hat ein Waffenbesitzer sämtliche Waffen abgegeben müssen weil er bei Facebook idiotische Komentare abgegeben hat.


Ein MG bekommt niemand, nichtmal, wie schon erwähnt ein Museum.

seija76
12-06-2016, 18:34
[QUOTE=Sungawakan;44859095]Was ist dann daran nicht religiös, wenn er sich von zwei küssenden Männern geärgert fühle????[/QUOTE]

Homophobie ist nichts exklusiv Religiöses.

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/neuer-schwulenhass-in-den-usa-die-sexuelle-restauration-a-722043.html
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/russland-duma-gesetz-gegen-homosexuellen-propaganda-a-905108.html
http://www.taz.de/!5289751/

Lazarus
12-06-2016, 18:36
[QUOTE=Heartbreaker030;44859070]ich betone nochmal dass ich das auf keinen fall schönreden oder gutheissen will wie in den usa mit waffen umgegegangen wird.

aber ich finde dass die gesetze eher wegen anderen sachen geändert werden solltet. weil zu viele unfälle pssieren und der umgang "normal" wird.

aber wenn jemand entschlossen ist solch eine tat zu vollbringen, dann wird den auch kein gesetz daran hindern.

bomben zu basteln ist ja auch verboten aber hält keinen davon ab es zu tun, wenn er es will.

aber ich bin trotzdem für strengere gesetze.[/QUOTE]

Achso und deshalb soll man sich also nicht einmal mehr wehren dürfen, wenn man Opfer einer Straftat wird? Weil auf die Polizei würde ich da nicht setzen. Die ist doch in Deutschland gerade in den Ballungsräumen hoffnungslos überfordert...

mobsi
12-06-2016, 18:38
[QUOTE=Lazarus;44859133]Achso und deshalb soll man sich also nicht einmal mehr wehren dürfen, wenn man Opfer einer Straftat wird? Weil auf die Polizei würde ich da nicht setzen. Die ist doch in Deutschland gerade in den Ballungsräumen hoffnungslos überfordert...[/QUOTE]
Du rennst also mit einer Waffe rum oder wie??

Wenn jeder so eine Einstellung hätte, gute Nacht.

Sungawakan
12-06-2016, 18:41
[QUOTE=seija76;44859122]Homophobie ist nichts exklusiv Religiöses.

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/neuer-schwulenhass-in-den-usa-die-sexuelle-restauration-a-722043.html
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/russland-duma-gesetz-gegen-homosexuellen-propaganda-a-905108.html
http://www.taz.de/!5289751/[/QUOTE]

Aber schließt sich nicht grundsätzlich aus.

Saruman
12-06-2016, 18:42
[QUOTE=mobsi;44859138]Du rennst also mit einer Waffe rum oder wie??

Wenn jeder so eine Einstellung hätte, gute Nacht.[/QUOTE]

Hör mal,nix gegen Wild West Manier,lass uns mal auf die Straße gehen und das Problem lösen. :smoke: Ach so,bewaffnete Bürgerwehren sind auch was tolles. :wub:

Wunderbar
12-06-2016, 18:43
[QUOTE=Sungawakan;44859095]Was ist dann daran nicht religiös, wenn er sich von zwei küssenden Männern geärgert fühle????[/QUOTE]

:kopfkratz

Ich habe doch nur mal die Aussage gepostet.
Außerdem:


[QUOTE=seija76;44859122]Homophobie ist nichts exklusiv Religiöses.

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/neuer-schwulenhass-in-den-usa-die-sexuelle-restauration-a-722043.html[/QUOTE]

Und auch bei uns in D bzw. Europa gibt es immer noch genug Schwulenhass, Ablehnung. Und ich glaube, dass der in den wenigsten Fällen religiös motiviert ist.

Ist natürlich nicht gleichzusetzen mit so einem fürchterlichen Attentat, aber hör dich mal im Alltag um, gibt auch IOFF immer wieder mal was zum Thema...

mobsi
12-06-2016, 18:43
[QUOTE=Saruman;44859156]Hör mal,nix gegen Wild West Manier,lass uns mal auf die Straße gehen und das Problem lösen. :smoke: Ach so,bewaffnete Bürgerwehren sind auch was tolles. :wub:[/QUOTE]
Ja hast recht :D

seija76
12-06-2016, 18:45
[QUOTE=Sungawakan;44859154]Aber schließt sich nicht grundsätzlich aus.[/QUOTE]

Dennoch ist eine reflexartige Konstruktion von Kausalität in dem Fall nicht angebracht.

fraktal
12-06-2016, 18:49
[QUOTE=mobsi;44859138]Du rennst also mit einer Waffe rum oder wie??

[/QUOTE]

In einem Land in dem der Staat die Sicherheit der Bürger gewährleisten kann ist sowas vollkommen unsinnig und unnötig.
So ist es bei uns seit vielen Jahrzehnten.

In Israel z.B. wo vollkommen unvorhersehbar plötzlich einer eine Knarre, ein Messer oder einen Knüppel rauszieht und anfängt damit jeden umzubringen der in Reichweite ist, da sieht das anders aus.
Als Reaktion darauf gibt es viele Bewaffnete, vermutlich viel mehr als in den USA rumlaufen.
Und wenn sowas passiert wird der Mörder recht schnell gestoppt.


Ich hoffe das wir diese Lektion nicht lernen müssen.

Im übrigen finde ich ein generelles Misstrauen den Bürgern gegenüber ziemlich seltsam.

In Ländern wie Kanada oder Australien gehören Waffen auf dem Land zum täglichen Leben, sind erlaubt und machen auch kaum Probleme.
Die USA sind aufgrund verschiedener Ursachen ein absoluter Sonderfall.
Natürlich ist eine differenzierte Herangehensweise in Deutschland nicht möglich, dem Land in dem man sich gerne und voller Demut alles mögliche verbieten lässt.

Es gilt die Denkweise: Was ich nicht brauche oder gut finde sollte auch allen anderen verboten werden. (Gilt bei weitem nicht nur für Waffen)

*Blue*
12-06-2016, 18:50
sieht jetzt langsam doch nach Terrorakt aus -

lt. abc war der Täter in Kontakt mit dem IS, bzw habe sich dem IS angeschlossen

Heartbreaker030
12-06-2016, 18:53
[QUOTE=Lazarus;44859133]Achso und deshalb soll man sich also nicht einmal mehr wehren dürfen, wenn man Opfer einer Straftat wird? Weil auf die Polizei würde ich da nicht setzen. Die ist doch in Deutschland gerade in den Ballungsräumen hoffnungslos überfordert...[/QUOTE]

wenn du gelernt und bewiesen hast dass du weisst was du tust, sowas wie ein waffenschein, dann gern.

wenn aber jede dumpfbacke in egal welcher stimmung, wut, rage oder was auch immer ne waffe kaufen darf ohne zu wissen was der da tut und ohne dass man weiss was der damit tut... ne...dann nicht.

und ich betone nochmal. waffengebrauch ist was anderes als waffenmissbrauch.
der herr in dem fall wird sich sicher nicht gegen 50 leute verteidigt haben müssen weil er opfer von zu viel madonna musik war.

mobsi
12-06-2016, 18:54
[QUOTE=Blu3;44859206]sieht jetzt langsam doch nach Terrorakt aus -

lt. abc war der Täter in Kontakt mit dem IS, bzw habe sich dem IS angeschlossen[/QUOTE]
Kontakt mit IS?? Wie ist eigentlich den ihre Nummer? Sowas finde ich ja echt immer seltsam.

*Blue*
12-06-2016, 18:56
[QUOTE=mobsi;44859221]Kontakt mit IS?? Wie ist eigentlich den ihre Nummer? Sowas finde ich ja echt immer seltsam.[/QUOTE]



ich denke, dass man die Anwerberszene gar nicht in ihrer ganzen Bedeutung erfasst


und dann ist der erste Kontakt ja schon da

yippieh
12-06-2016, 19:02
[QUOTE=mobsi;44859221]Kontakt mit IS?? Wie ist eigentlich den ihre Nummer? Sowas finde ich ja echt immer seltsam.[/QUOTE]

Also bitte. Das kannst du doch besser :D Nummer...*hust*...Kontaktaufnahme ist vielfältig in beide Richtungen möglich.
Geht auf Facebook, über Moscheen, Vereine, per Brieftaube. Hat Medienmagazin ZAPP mal dargelegt, auch speziell wie schnell das auf FB läuft. Gleichgesinnte gibts da ja leider wie Sand am Meer, lokal, landesweit, hier über die Grenzen organisiert, mit Kontakten in das neue Kalifat.

Täter stand lt. neusten Meldungen bereits länger unter Beobachtung des FBI :kopfkratz

mobsi
12-06-2016, 19:07
[QUOTE=yippieh;44859256]Also bitte. Das kannst du doch besser :D Nummer...*hust*...Kontaktaufnahme ist vielfältig in beide Richtungen möglich.
Geht auf Facebook, über Moscheen, Vereine, per Brieftaube. Hat Medienmagazin ZAPP mal dargelegt, auch speziell wie schnell das auf FB läuft. Gleichgesinnte gibts da leider wie Sand am Meer mit Kontakten in das neue Kalifat.

Täter stand lt. neusten Meldungen bereits länger unter Beobachtung des FBI :kopfkratz[/QUOTE]
Ja habt ja recht. Ich in meiner naiven kleinen Welt mag mir sowas nicht vorstellen. Das mit dem FBI hat ja dann prima was gebracht :ko:

Heartbreaker030
12-06-2016, 19:12
[QUOTE=Wunderbar;44859164]
Und auch bei uns in D bzw. Europa gibt es immer noch genug Schwulenhass, Ablehnung. Und ich glaube, dass der in den wenigsten Fällen religiös motiviert ist.

Ist natürlich nicht gleichzusetzen mit so einem fürchterlichen Attentat, aber hör dich mal im Alltag um, gibt auch IOFF immer wieder mal was zum Thema...[/QUOTE]

beim ersten teil stimme ich dir total zu.


ABER ich würde definitiv sagen dass es sehr religiös beeinflusst ist.
selbst wenn sich "schwulenhasser" nicht direkt auf bibel, koran oder was auch immer beziehen, dann sind die meisten doch beeinflusst oder anerzogen mit werten die darauf zurückführen.

die anderen sind dann die, die sich in ihrer männlichkeit gekränkt fühlen aber selbst da würd ich nahe verwandtschaft zu solchen anerzogenen sachen nahelegen

Flavia16
12-06-2016, 19:15
https://twitter.com/BreakingNews/status/742041568069193728

yippieh
12-06-2016, 19:24
[QUOTE=mobsi;44859293]Ja habt ja recht. Ich in meiner naiven kleinen Welt mag mir sowas nicht vorstellen. Das mit dem FBI hat ja dann prima was gebracht :ko:[/QUOTE]

Bald ist das vorbei. Trump wird sie alle präventiv einsperren oder ausfliegen, dazu die BürgerStasiUSA zusätzlich in die Köpfe bringen :floet:
Aber wenn schon, da sollten wir regelmässig Plätze buchen. Nur kommen viele ja leider zu uns vielfältig wieder zurück.

Noch ist nichts sicher, aber die Beurteilung ist in den Köpfen und passt leider auch zu gut zum islamistischen Terror.
Hier gabs einen Wachmann, der sich anfangs einen Schusswechsel lieferte ? Hätte also mit etwas Glück ganz anders ausgehen können, hätte der ihn getroffen.

Grizu
12-06-2016, 19:29
[QUOTE=fraktal;44858925]
Üblicherweise werden für die derzeit beliebtesten Anschläge, die mit hohem Bodycount, automatische Waffen benutzt. Die sind auch in den USA fast überall verboten, auch wenn das die Amerikakenner hier nicht glauben werden.[/QUOTE]

Aber halbautomatische Sturmgewehre sind AFAIK erlaubt. Solche Waffen kann man oft recht einfach (illegal) zu einer vollautomatischen Waffe umbauen.

Was aber nicht so wichtig ist. Denn Dauerfeuer ist ohnehin kontraproduktiv, wenn man möglichst viele Leute töten möchte. Da ist ja ständig das Magazin leer. Einzelfeuer ist da effektiver, und trotzdem schnell genug.

Aber selbst wenn die USA Schusswaffen verbieten würde, gäbe es weiterhin einen Schwarzmarkt wie hier auch...

yippieh
12-06-2016, 19:30
[QUOTE=Flavia16;44859334]https://twitter.com/BreakingNews/status/742041568069193728[/QUOTE]

Into the blue of...nothing ?

Heartbreaker030
12-06-2016, 19:32
sorry wenn ich jetzt ein wenig dramatisch hier bin.

ich bin mit einem syrischen flüchtling in einer anbahnung ner beziehung. mein bester freund ist amerikaner.
und schwul.

das sind einige dinge die in meinem kopf da gerade auf einmal getroffen wurden.

ich will für keinen von beiden reden aber ich denke ich weiss was in denen gerade vorgeht. und obwohl man weiss dass man nix dafür kann, denkt man dass man irgendwie doch schuld hat.

Sarina
12-06-2016, 19:36
[QUOTE]Ein schwer bewaffneter Mann auf dem Weg zu einem Schwulen-Festival in Los Angeles verhaftet worden. In seinem Auto wurden mehrere Sturmgewehre, Munition und ein Stoff, der zur Herstellung von Bomben benutzt werden kann, gefunden.[/QUOTE]

http://www.focus.de/panorama/welt/mehrere-sturmgewehre-im-auto-schwer-bewaffneter-mann-auf-weg-zu-schwulen-festival-verhaftet_id_5623483.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online&fbc=facebook-focus-online&ts=201606121915


OMG

fraktal
12-06-2016, 19:38
[QUOTE=Grizu;44859402]Aber halbautomatische Sturmgewehre sind AFAIK erlaubt. Solche Waffen kann man oft recht einfach (illegal) zu einer vollautomatischen Waffe umbauen.
[/QUOTE]

Also bei allem was ich so an Halbautomaten kenne ist ein Umbau auf Dauerfeuer fast gleichbedeutend mit einem kompletten Neubau der Waffe.
Aber das Gerücht mit dem "einfachen Umbau" wird von deutschen "Experten" im TV so oft wiederholt, da wirds schon stimmen.

[QUOTE=Grizu;44859402]
Was aber nicht so wichtig ist. Denn Dauerfeuer ist ohnehin kontraproduktiv, wenn man möglichst viele Leute töten möchte. Da ist ja ständig das Magazin leer. Einzelfeuer ist da effektiver, und trotzdem schnell genug.
[/QUOTE]

Dann solltest Du das mal den Terroristen sagen, die machen das ja alle falsch!!!:o

Was Du meinst ist eine Kampfsituation mit wehrhaften, ebenbürtigen Gegnern.
In der Realität werden wehr- und hilflose Leute wie Gras niedergemäht, da passt das schon mit der vollautomatischen Waffe.


[QUOTE=Grizu;44859402]
Aber selbst wenn die USA Schusswaffen verbieten würde, gäbe es weiterhin einen Schwarzmarkt wie hier auch...[/QUOTE]

Genauso ist das.

Lazarus
12-06-2016, 19:40
[QUOTE=fraktal;44859195]In einem Land in dem der Staat die Sicherheit der Bürger gewährleisten kann ist sowas vollkommen unsinnig und unnötig.
So ist es bei uns seit vielen Jahrzehnten.

[/QUOTE]

Ohne Worte....

fraktal
12-06-2016, 19:42
[QUOTE=Blu3;44859206]sieht jetzt langsam doch nach Terrorakt aus -

lt. abc war der Täter in Kontakt mit dem IS, bzw habe sich dem IS angeschlossen[/QUOTE]



Und da werden die Trumpanhänger und die NRA frohlocken, während die Obamaianer und die Waffengegner ein missmutiges Gesicht machen. Wärs doch nur ein Nazi gewesen.

Wie Dieter Nuhr sagte: "In Düsseldorf ist das Asylheim abgebrannt, es kam aber raus, die waren das selber. Und man denkt, Gott sei Dank"

Die Welt ist ein Irrenhaus.

fraktal
12-06-2016, 19:45
[QUOTE=Lazarus;44859482]Ohne Worte....[/QUOTE]

Lies es nochmal, ich glaub du hast mich falsch verstanden.
Ich meine damit das es seit Jahrzehnten unnötig ist sich selber mit Waffen schützen zu müssen.
War das so missverständlich? Wenn ja, sorry.


[QUOTE]
Zitat von fraktal Beitrag anzeigen

In einem Land in dem der Staat die Sicherheit der Bürger gewährleisten kann ist sowas vollkommen unsinnig und unnötig.
So ist es bei uns seit vielen Jahrzehnten.[/QUOTE]

*Blue*
12-06-2016, 19:47
[QUOTE=Lazarus;44859482]Ohne Worte....[/QUOTE]



wie ist denn jetzt dieses post zu verstehen ?

mobsi
12-06-2016, 19:48
[QUOTE=Blu3;44859517]wie ist denn jetzt dieses post zu verstehen ?[/QUOTE]
Lazarus möchte das alles selbst regeln.

fraktal
12-06-2016, 19:48
Ein Zitat aus dem Spiegel, das viel darüber aussagt wie Journalisten und vielleicht die Gesellschaft so ticken:

Schlimmer noch. Je mehr über dieses Blutbad bekannt wird, desto klarer wird: Dies war womöglich viel mehr als der Amoklauf eines Waffennarrs.


Abgesehen "Waffennarrs" finde ich das so krass das es mir die Sprache verschlägt.

Django78
12-06-2016, 19:52
Um mal mit meiner zugegebenermaßen geringen Erfahrung den Advocato Diaboli zu geben:

Um 50 Leute effektiv zu töten und 53 zu verletzen würde ich auch zum 3-Schuss-Modus tendieren; und mit Vollmantelgeschossen um die Durchschlagwirkung zu nutzen.

Kathy1975
12-06-2016, 20:01
Scheisse :crap: Wie kann einer alleine so ein Schaden mit 50 Toten anrichten? :crap:

Gleich um 20:15 Uhr im Ersten kommt ne Sondersendung.

yippieh
12-06-2016, 20:08
[QUOTE=fraktal;44859524]Ein Zitat aus dem Spiegel, das viel darüber aussagt wie Journalisten und vielleicht die Gesellschaft so ticken:

Schlimmer noch. Je mehr über dieses Blutbad bekannt wird, desto klarer wird: Dies war womöglich viel mehr als der Amoklauf eines Waffennarrs.

Abgesehen "Waffennarrs" finde ich das so krass das es mir die Sprache verschlägt.[/QUOTE]

Was genau verschlägt einem denn an dem so unglaublich unfassbar wahnsinnigen Satz nun gleich mal die Sprache ?
Und wie Ticken die/wir pauschal alle folgernd ? Etwa Angst davor es könnte einer diesen Anschläge sein, die einem die Hoffnung auf "gelungene" bzw "mögliche" Integration so schwer machen ?

Lazarus
12-06-2016, 20:10
[QUOTE=Blu3;44859517]wie ist denn jetzt dieses post zu verstehen ?[/QUOTE]

Das ich da anderer Meinung bin. Köln lässt grüssen als jüngstes Beispiel.....

Elizabeth
12-06-2016, 20:13
[QUOTE=Heartbreaker030;44859427]sorry wenn ich jetzt ein wenig dramatisch hier bin.

ich bin mit einem syrischen flüchtling in einer anbahnung ner beziehung. mein bester freund ist amerikaner.
und schwul.

das sind einige dinge die in meinem kopf da gerade auf einmal getroffen wurden.

ich will für keinen von beiden reden aber ich denke ich weiss was in denen gerade vorgeht. und obwohl man weiss dass man nix dafür kann, denkt man dass man irgendwie doch schuld hat.[/QUOTE]

:knuddel: