PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der Flughafen Hahn und der chinesische Investor


Werbung

ManOfTomorrow
30-06-2016, 08:29
Hahn im Hunsrück: Malu Dreyer droht Flughafen-Desaster [spiegel.de] (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/flughafen-hahn-malu-dreyer-droht-deaster-a-1100506.html)
[quote]Eigentlich wollte Ministerpräsidentin Dreyer alles besser machen, den Filz in Rheinland-Pfalz bekämpfen. Doch beim Verkauf des Flughafens Hahn läuft einiges schief. [...][/quote]
Vor einigen Wochen war laut Frau Dreyer noch alles in bester Ordnung und alle Sicherheiten seien eingeholt worden, jetzt musste der Verkaufsprozess gestoppt werden. :zahn:
Naja, sie nimmt sich wohl nur ein Beispiel an Kurt Beck ... :rolleyes:

Immerhin besser als jede Schmierenkomödie! :d:

hockeyfan
30-06-2016, 11:19
Für Ihre hessischen Kollegen auch kein Ruhmesblatt. Und deren Parteikollegen haben Erfahrung mit China Investoren. Leidvolle...

reddevil
30-06-2016, 11:37
Naja die Wahl ist rum. Also alles Gut :nixweiss:

:D

Schön find ich wie der SWR Reporter bei dem Reifenhändler in Schanghai auftauchte und der den begrüßte: "Na sind sie auch ein geprellter Anleger?""

:rotfl:

Unter Frau Klöckner wäre Hahn natürlich ein Musterflughafen :d:

Leo
30-06-2016, 12:00
[QUOTE=reddevil;44922019]Unter Frau Klöckner wäre Hahn natürlich ein Musterflughafen :d:[/QUOTE]

Unter Frau Klöckner hätten alle einen im Tee und würden das alles gar nicht so eng sehen ;)

ManOfTomorrow
30-06-2016, 13:42
[QUOTE=reddevil;44922019]Unter Frau Klöckner wäre Hahn natürlich ein Musterflughafen :d:[/QUOTE]
Du als roter Teufel wärst doch der Erste, der in einem solchen Fall an der Weinkönigin herummäkeln würde. :motz: :D

reddevil
30-06-2016, 13:48
[QUOTE=ManOfTomorrow;44922198]Du als roter Teufel wärst doch der Erste, der in einem solchen Fall an der Weinkönigin herummäkeln würde. :motz: :D[/QUOTE]

:nixweiss: erstmal müssten natürlich die fakten..., :D

Grizu
30-06-2016, 14:06
Die Berliner wären froh, wenn sie einen Flughafen an Gauner verkaufen könnten! :D

Tzerberus
30-06-2016, 14:10
Ist aber auch nicht gerade ein Ruhmesblatt für KPMG, wenn es denn stimmt...

[QUOTE] Dreyer und ihre Landesregierung wiegelten zunächst ab: Hinter der Investorenfirma stehe noch ein großes, finanzstarkes Bauunternehmen aus Shanghai. Überdies habe die bekannte Beratungsgesellschaft KPMG alles genau geprüft und für seriös befunden. Doch an diesem Befund und der Gründlichkeit der Prüfung sind inzwischen nun auch Dreyers Leuten massive Zweifel gekommen. [/QUOTE]

Tzerberus
30-06-2016, 14:16
[QUOTE=Grizu;44922249]Die Berliner wären froh, wenn sie einen Flughafen an Gauner verkaufen könnten! :D[/QUOTE]

Irgendein Altmetallhändler nimmt den schon. Bei der Masse an Kupferkabeln, die dort unkontrolliert verlegt wurden!
Einfach mal unter,,An- und Verkauf" in der Zeitung ein Inserat setzen. Da findet sich schon jemand... :zahn:

zai-feh
30-06-2016, 20:37
[QUOTE=Tzerberus;44922258]Ist aber auch nicht gerade ein Ruhmesblatt für KPMG, wenn es denn stimmt...[/QUOTE]

Ich sach mal so: Was soll man von einer Firma halten, die sich einfach teuer bezahlen lässt, dass Vorstände von Firmen die Schuld für Stellen-/Sozialabbau an sie abgeben können.

(Hängen 'ne Zeitlang in ner Firma rum mit Anzug und Krawättchen - und am Schluss kommt immer raus man müssen Personal einsparen und dafür bekommen sie hundertausende oder gar Millionen)

Zimmer101
30-06-2016, 20:44
^^ der Trend geht wieder zu den mittelgrossen Flughäfen. Ryanair startet inzwischen auch von Hamburg (und nicht nur Lübeck oder Bremen) zu den Zielen in Europa....

Auch dieser Film (Doku) scheint mir zu dem Thema eine passende Anfügung zu sein... :-) ...:

https://www.youtube.com/watch?v=1IMxNLny65Y ... (Parchim International)....

gruss... :)

Premiere0815
30-06-2016, 20:44
Man sollte die Politiker nach der Wahl nicht daran messen, was sie vor der Wahl gesagt haben, das ist doch unfair.

Orbitoz
30-06-2016, 21:43
[QUOTE=Zimmer101;44923469]^^ der Trend geht wieder zu den mittelgrossen Flughäfen. Ryanair startet inzwischen auch von Hamburg (und nicht nur Lübeck oder Bremen) zu den Zielen in Europa....

Auch dieser Film (Doku) scheint mir zu dem Thema eine passende Anfügung zu sein... :-) ...:

https://www.youtube.com/watch?v=1IMxNLny65Y ... (Parchim International)....

gruss... :)[/QUOTE]Ob diese Regionalflughäfen wirklich "trenden", würde ich mal in Frage stellen. Hahn wäre jedenfalls nicht die erste Investitionsruine die mit grossen Ambitionen angegangen wurde. Kassel-Calden ist auch so ein Fall - und in Spanien darben mehr als ein halbes Dutzend solche Flughäfen vor sich hin, die kaum oder gar nicht angeflogen werden.

Zimmer101
30-06-2016, 21:56
^^ ein mutmassliches Missverständniss... :-O ... Ich meinte im Trend liegen wieder Flughäfen wie Hamburg, Köln/Bonn oder Stuttgart....

gruss... :)

cos
30-06-2016, 21:59
[QUOTE=Grizu;44922249]Die Berliner wären froh, wenn sie einen Flughafen an Gauner verkaufen könnten! :D[/QUOTE]

Der wird demnächst sicherlich anderweitig genutzt.

cos
30-06-2016, 22:01
[QUOTE=Tzerberus;44922269]Irgendein Altmetallhändler nimmt den schon. Bei der Masse an Kupferkabeln, die dort unkontrolliert verlegt wurden!
... [/QUOTE]

Die kommen dann Nachts - wenn sie nicht bereits 'recycelt' haben. :nixweiss:

homunkulus
30-06-2016, 22:06
...in der in weiten teilen von rheinland pfalz gesprochenen rheinfränkischen ausprägung der fränkischen sprache wird ein "flughafen" wohlweislich "fluch-hafen" genannt...

Orbitoz
30-06-2016, 22:14
[QUOTE=Zimmer101;44924149]^^ ein mutmassliches Missverständniss... :-O ... Ich meinte im Trend liegen wieder Flughäfen wie Hamburg, Köln/Bonn oder Stuttgart....

gruss... :)[/QUOTE]Achso - ja, Missverständnis :D Hamburg, Köln-Bonn... das liegt evtl. auch daran, dass die gut erschlossen sind, relativ nah bei touristisch attraktiven Zielen liegen und ein vergleichsweise grosses, wirtschaftlich starkes Einzugsgebiet haben.

Gut ausgebaute Flugplätze wie Hahn, Kassel, Parchim (Pistenanlagen, Treibstoffvorräte, Tower...) sind eigentlich nur für Frachtflüge interessant, die beim "Nachtsprung" eine günstige Zwischenlandungs- bzw. Umladungsmöglichkeit brauchen. Aber das finden dann vermutlich die Anwohner nicht so cool, wenn morgens um 3h eine DHL aus Atlanta dort landet um ihr Zeugs auf die Flieger nach Kapstadt, Delhi und Dubai umzuladen.

In Parchim ist in den letzten Wochen immerhin regelmässig eine richtig grosse Verkehrsmaschine gelandet und gestartet: eine B777 der Swiss. Zum Pilotentraining. Fand die Bevölkerung dort auch nicht so toll (Parchimer Zeitung (http://www.svz.de/lokales/parchimer-zeitung/wie-tief-duerfen-die-jets-fliegen-id13803541.html)).

Zimmer101
30-06-2016, 22:18
^^ bringt halt dauerhaft nicht wirklich Geld ein, wenn man nur mit günstigsten Konditionen seinen Standort schmackhaft machen kann. Ich glaub' beim Passagierverkehr lag / liegt der Marktanteil von Ryanair in Hahn bei über 90 %....

Ein ganz interessantes Gegenbeispiel Stuttgart. Denen wurde durch die grün geführte Landesregierung ja kräftiger Wind entgegengeblasen. Dass sie ihr Wachstum knapp halten sollen....

Ergebnis ist, dass der Flughafen Stuttgart (inzwischen) zu einem der profitabelsten in Deutschland gehört....

gruss... :)

Eggi
30-06-2016, 22:36
[QUOTE=Tzerberus;44922258]Ist aber auch nicht gerade ein Ruhmesblatt für KPMG, wenn es denn stimmt...[/QUOTE]nicht nur das -
a) wurde heute im SWR Ministerpräsidentin Dreyers Aussage eingespielt, die KPMG sei beim Investor zur Prüfung vor Ort gewesen
ja, wie vor Ort - beim Reifenhändler?
b) Wieso wurde eigentlich die KPMG ins Boot geholt, nach der Pleite mit dem Nürburgring?
c) Was wurde denn eigentlich überhaupt geprüft, wenn dieser sogenannte Investor in China nicht mal eine Zulassung hat, überhaupt Auslandsgeschäfte durchführen zu dürfen?

Orbitoz
30-06-2016, 22:40
[QUOTE=Zimmer101;44924290]^^ bringt halt dauerhaft nicht wirklich Geld ein, wenn man nur mit günstigsten Konditionen seinen Standort schmackhaft machen kann. Ich glaub' beim Passagierverkehr lag / liegt der Marktanteil von Ryanair in Hahn bei über 90 %....

Ein ganz interessantes Gegenbeispiel Stuttgart. Denen wurde durch die grün geführte Landesregierung ja kräftiger Wind entgegengeblasen. Dass sie ihr Wachstum knapp halten sollen....

Ergebnis ist, dass der Flughafen Stuttgart (inzwischen) zu einem der profitabelsten in Deutschland gehört....

gruss... :)[/QUOTE]Stuttgart ist wirklich ein interessantes Beispiel. Der Flughafen dort hat gleich mehrere Standortvorteile:

Er liegt mitten in einer dynamischen und wichtigen Wirtschaftsregion. Die dort ansässige Industrie dürfte einen nicht unwesentlichen Anteil von Passagieren generieren. Dazu kommt, dass die Bahnverbindung zum nächstgelegen grossen Drehkreuz, Zürich, ziemlich lausig ist - also die beiden Flughäfen sich nicht wirklich "kannibalisieren" - im Gegenteil, die spielen sich eher die Bälle zu. Vier direkte Flüge täglich. Der Flug dauert etwas mehr als 40 Minuten, die Bahn braucht 3h und 10 Minuten. Das ist insbesondere für Umsteigepassagiere von und nach Übersee (die eher via Zürich reisen) attraktiv.

Orbitoz
30-06-2016, 22:49
[QUOTE=Eggi;44924403]nicht nur das -
a) wurde heute im SWR Ministerpräsidentin Dreyers Aussage eingespielt, die KPMG sei beim Investor zur Prüfung vor Ort gewesen
ja, wie vor Ort - beim Reifenhändler?
b) Wieso wurde eigentlich die KPMG ins Boot geholt, nach der Pleite mit dem Nürburgring?
c) Was wurde denn eigentlich überhaupt geprüft, wenn dieser sogenannte Investor in China nicht mal eine Zulassung hat, überhaupt Auslandsgeschäfte durchführen zu dürfen?[/QUOTE]Ich bin mir da nicht so sicher, inwieweit die KPMG da mit ihrem "Gutachten" wirklich involviert ist. Bisher ist nicht klar, was genau für ein Gutachten da bestellt wurde. Konkret zum Investor? Zur wirtschaftlichen Lage/Investitionsklima in China oder Shanghai allgemein?

Ich könnte mir gut vorstellen, dass die KPMG nur eine 08/15-Analysepapier zu den Wirtschaftsbeziehungen Deutschland-China allgemein abgeliefert hat und der Name dieses dubiosen Investors in dem Paper gar nicht vorkommt - also mehr oder weniger ein (überbezahltes) Extrakt einer ihrer im Internet sowieso verfügbaren Schriftenreihen ist.

SilverER
30-06-2016, 23:02
[QUOTE=Orbitoz;44924484]Ich bin mir da nicht so sicher, inwieweit die KPMG da mit ihrem "Gutachten" wirklich involviert ist. Bisher ist nicht klar, was genau für ein Gutachten da bestellt wurde. Konkret zum Investor? Zur wirtschaftlichen Lage/Investitionsklima in China oder Shanghai allgemein?

Ich könnte mir gut vorstellen, dass die KPMG nur eine 08/15-Analysepapier zu den Wirtschaftsbeziehungen Deutschland-China allgemein abgeliefert hat und der Name dieses dubiosen Investors in dem Paper gar nicht vorkommt - also mehr oder weniger ein (überbezahltes) Extrakt einer ihrer im Internet sowieso verfügbaren Schriftenreihen ist.[/QUOTE]
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die etwas offensichtlich Dummes gemacht und sich nicht wenigstens in irgendeiner Form abgesichert haben...

Hatsche
01-07-2016, 02:36
[QUOTE=Orbitoz;44924264]Achso - ja, Missverständnis :D Hamburg, Köln-Bonn... das liegt evtl. auch daran, dass die gut erschlossen sind, relativ nah bei touristisch attraktiven Zielen liegen und ein vergleichsweise grosses, wirtschaftlich starkes Einzugsgebiet haben.

Gut ausgebaute Flugplätze wie Hahn, Kassel, Parchim (Pistenanlagen, Treibstoffvorräte, Tower...) sind eigentlich nur für Frachtflüge interessant, die beim "Nachtsprung" eine günstige Zwischenlandungs- bzw. Umladungsmöglichkeit brauchen. Aber das finden dann vermutlich die Anwohner nicht so cool, wenn morgens um 3h eine DHL aus Atlanta dort landet um ihr Zeugs auf die Flieger nach Kapstadt, Delhi und Dubai umzuladen.

In Parchim ist in den letzten Wochen immerhin regelmässig eine richtig grosse Verkehrsmaschine gelandet und gestartet: eine B777 der Swiss. Zum Pilotentraining. Fand die Bevölkerung dort auch nicht so toll (Parchimer Zeitung (http://www.svz.de/lokales/parchimer-zeitung/wie-tief-duerfen-die-jets-fliegen-id13803541.html)).[/QUOTE]
In Parchim, genauer in Spornitz, würde kürzlich ein Dach durch eine Swiss abgerâumt.
Begeisterung?
Der Platz dient schon lange als Start- und Landungsübungsplatz.

Ich habe mich darüber sehr geärgert, den kompletten Dokumentarfilm verpsst zu haben.

zai-feh
01-07-2016, 08:41
[QUOTE=Zimmer101;44924290]^^ bringt halt dauerhaft nicht wirklich Geld ein, wenn man nur mit günstigsten Konditionen seinen Standort schmackhaft machen kann. Ich glaub' beim Passagierverkehr lag / liegt der Marktanteil von Ryanair in Hahn bei über 90 %....

Ein ganz interessantes Gegenbeispiel Stuttgart. Denen wurde durch die grün geführte Landesregierung ja kräftiger Wind entgegengeblasen. Dass sie ihr Wachstum knapp halten sollen....

Ergebnis ist, dass der Flughafen Stuttgart (inzwischen) zu einem der profitabelsten in Deutschland gehört....

gruss... :)[/QUOTE]

Naja, die ruinieren sich sich dafür mit dem Bahnhof. :zahn:

*Blue*
01-07-2016, 09:30
[QUOTE=zai-feh;44925465]Naja, die ruinieren sich sich dafür mit dem Bahnhof. :zahn:[/QUOTE]


vll war das von anfang an der Plan :idee:

"wir brauchen keinen effizienten Bahnhof - wir haben ja einen tollen Flughafen" :D

*Blue*
01-07-2016, 09:34
[QUOTE=Zimmer101;44924290]^^ bringt halt dauerhaft nicht wirklich Geld ein, wenn man nur mit günstigsten Konditionen seinen Standort schmackhaft machen kann. Ich glaub' beim Passagierverkehr lag / liegt der Marktanteil von Ryanair in Hahn bei über 90 %....

Ein ganz interessantes Gegenbeispiel Stuttgart. Denen wurde durch die grün geführte Landesregierung ja kräftiger Wind entgegengeblasen. Dass sie ihr Wachstum knapp halten sollen....

Ergebnis ist, dass der Flughafen Stuttgart (inzwischen) zu einem der profitabelsten in Deutschland gehört....

gruss... :)[/QUOTE]


du musst das Pferd ander herum aufzäunen - Hahn macht gar niemandem mehr irgendwas schmackhaf - lt. einer doku von vor ein paar jahren.
RyanAir DIKTIERT den Billigpreis - oder droht, sich einen anderen mini-flughafen zu suchen - und gar nicht mehr zu kommen. wenn man der alleinige Kunde ist - bedeutet das dann das Aus.
das macht Ryanair ganz konsequent bei so ziemlich allen ihrer Zielflughäfen. es ist einfach deren geschäftsmodell -
daher kann ich nicht verstehen wie irgendwer mit dieser Airline fliegt.