PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neue Sportarten für die Olympischen Spiele 2020


Werbung

seschix
03-08-2016, 14:31
Heute wird entschieden, welche neue Sportarten für die Olympische Spiele 2020 aufgenommen werden sollen.

Zur Auswahl stehen:

- Wellenreiten
- Skateboarden
- Baseball und Softball
- Karate
- Sportklettern

2020 finden die Olympischen Spiele ja in Japan statt, deshalb dürfte Baseball und Softball gesetzt sein, da dies in Japan sehr populär ist.

Welche Sportarten sollten eurer Meinung nach unbedingt noch olympisch werden? Und wenn wir gerade dabei sind: Welche könnten aus dem Olympischen Programm gestrichen werden?

Zehnkämpferin
03-08-2016, 14:39
Baseball und Softball waren doch schon mal olympisch, oder? :confused: Wie wurde der Rausschmiss damals eigtl. begründet?

goldstern
03-08-2016, 14:42
[QUOTE=Zehnkämpferin;45032247]Baseball und Softball waren doch schon mal olympisch, oder? :confused: Wie wurde der Rausschmiss damals eigtl. begründet?[/QUOTE]

Ich meine das waren 1996 nur Demonstrationswettbewerbe für Atlanta gewesen

[QUOTE=seschix;45032228]Welche könnten aus dem Olympischen Programm gestrichen werden?[/QUOTE]

Golf, Fußball und Tennis

Willipruefer
03-08-2016, 14:44
Fußball könnte raus. Gibt doch schon die WM.

reddevil
03-08-2016, 14:45
Immer noch kein Postingschinden :crap:

seschix
03-08-2016, 15:03
[QUOTE=goldstern;45032256]Ich meine das waren 1996 nur Demonstrationswettbewerbe für Atlanta gewesen



[/QUOTE]

Nein, das war tatsächlich bis und mit 2008 olympisch!

Zehnkämpferin
03-08-2016, 15:09
"Allerdings blieb das Zuschauerinteresse relativ gering, zum einen weil Baseball insbesondere in vielen europäischen Ländern nur als Randsportart verbreitet ist, zum anderen weil die Nationen nicht mit ihren besten Mannschaften antraten. Bis 1996 konnten nur Spieler mit Amateurstatus antreten; aber auch danach fehlten in den Nationalmannschaften viele der besten Spieler, weil die Olympischen Spiele mitten in die Saison der Major League Baseball und anderer Profiligen fallen."

Quelle: Wikipedia

darkdespair
03-08-2016, 15:20
orientierungslauf dürfte mal olympisch werden.

bei fussball muss ich sagen, dieses amateur-turnier bie den männernr raus (entweder richtig oder gar nicht), das frauenfussballturnier aber eher nicht so :helga:

krümelmonster
03-08-2016, 15:41
Sportklettern hat immerhin auch so ein klein bisschen olympische Tradition; 1924, 1932 und 1936 gabs Medaillen fürs Bergsteigen.
Und nachdem Golf und Rubgy aus dem Dunkel der Geschichte zurückkamen, wie wärs denn wieder mal mit Tauziehen, Polo und Lacrosse? :D

Golf, Tennis und Männerfußball dürften denke ich am ehesten verzichtbar sein.

ruru
03-08-2016, 15:53
'92 war Pelota Demonstrationssportart und ich fand das damals gar nicht uninteressant.
Dürfte gern wiederkommen :ja:
Lacrosse hätte imho sogar Chancen, das ist im Uni-Sport wohl ziemlich beliebt.

Persönlich wäre ich ja dafür, dass man endlich auch die Speckbrettspieler würdigt.
Zumal man dafür nicht mal zusätzliche Anlagen bauen müsste.


Olympischer Fußball ist komplett überflüssig, die richtigen Titel werden anderweitig verteilt.

hacklberry
03-08-2016, 16:58
Golf sollte man zumindest noch eine zweite Chance geben. Tennis ist bei den ersten Turnieren auch sehr schlecht angenommen worden. Beim Golf ist zumindest die Spitze bei den Frauen komplett anwesend.

Gewichtheben ist, wenn sich nicht sofort was ändert, meiner Meinung auch Streichkandidat.

1Live
03-08-2016, 17:10
Der ganze Pferdesport kann imho raus, der Olympische Gedanke ist ja, dass es auf den Sportler ankommt und nicht auf andere Dinge wer welches Pferd hat, dann könnte man auch gleich Formel 1 Olympisch machen.:D

crassus
03-08-2016, 17:28
[QUOTE=hacklberry;45032571]
Gewichtheben ist, wenn sich nicht sofort was ändert, meiner Meinung auch Streichkandidat.[/QUOTE]

Könnte man prima durch Tauziehen ersetzen.

Peking2022
03-08-2016, 17:29
Leute das olympische programm für 2020 steht schon längst fest. Es geht nur um die Spiele ab 2024.

seschix
03-08-2016, 17:55
[QUOTE=Rio2016;45032637]Leute das olympische programm für 2020 steht schon längst fest. Es geht nur um die Spiele ab 2024.[/QUOTE]

Da muss ich dich enttäuschen, es geht um Tokio2020, wie du am Beispiel vom Skateboarden nachvollziehen kannst:

http://theridechannel.com/news/2016/06/skateboarding-olympics-tokyo-2020

Pittrageno
03-08-2016, 18:00
[QUOTE=seschix;45032697]Da muss ich dich enttäuschen, es geht um Tokio2020, wie du am Beispiel vom Skateboarden nachvollziehen kannst:

http://theridechannel.com/news/2016/06/skateboarding-olympics-tokyo-2020[/QUOTE]

Jepp, das ist ja gerade ein Teil der Reformagenda noch zusätzliche Sportarten auch unter Berücksichtigung des Gastgebers zuzulassen (auch wenn dabei manchmal andere Kriterien über Bord geworfen werden).

Bin da im Moment von keiner der genannten Sportarten richtig begeistert, wären Stand heute für mich alles Eintagsfliegen.

sirius
03-08-2016, 18:17
Olympiade ist der Zeitraum zwischen zwei olympischen Spielen.:ja:

winteric1125
03-08-2016, 18:34
[QUOTE=sirius;45032771]Olympiade ist der Zeitraum zwischen zwei olympischen Spielen.:ja:[/QUOTE]

Genauer gesagt war die letzte Olympiade zwischen dem 1.Januar 2012 und
dem 1.Januar 2016.
Wir haben also schon seit dem 1.Januar 2016 die "neue"
Olympiade (XXXI. Olympiade der Neuzeit).
Deshalb heißen die Sommerspiele 2016 offiziell "die Spiele (zur Feier) der XXXI. Olympiade".

Edit zum Thema : Sommerspiele sollten nicht noch mehr Disziplinen aufnehmen
(ohne das andere rausfliegen). Für mich ist das Maximum schon lange erreicht
und es läuft mir auch zu viel parallel. Platz gibt es nur noch bei Winterspielen.

24Florian
03-08-2016, 18:40
Aus den 5 genannten Kandidaten wäre ich für Klettern und Skateboarden.

Wellenreiten ist zu nah am Windsurfen was schon olympisch ist.
Baseball und Softball ist zu wenig verbreitet, dazu noch stinklangweilig. Interessiert keine Sau
bzgl. Karate: Es sind mit Taekwondo, Judo, Boxen und Ringen schon genug Kampfsportarten olympisch. Irgendwo muß auch mal Schluß sein


raus:
- Radsport BMX. Braucht kein Mensch. Und schon gar nicht auf Kosten populärer Bahndisziplinen wie Einzelverfolgung, 1000m Zeitfahren oder Punktefahren.
Apropos Bahn: Diesen beknackten Omnium kann man dann auch wieder entsorgen. Ich war eh nie ein Freund von diesem unübersichtlichen Wettbewerb!

- Rhythmische Sportgymnastik. Für mich zu nah am Kunstturnen. Raus damit!

- Synchronschwimmen. Eine weitere undurchsichtige Jurysportart :q:

- im Schießen gehört einiges entschlackt. Es gibt allein 5 olympische Tontaubenschießen-Wettbewerbe!! Wofür?? Je 1 für Herren und Damen reicht vollkommen. Genauso die Luftpistole/Sportpistole bei den Frauen bzw. Kleinkaliber und Dreistellungskampf generell. Alles zu nah beieinander. Stattdessen Schnellfeuerpistole auch bei den Damen bzw. die laufende Scheibe bei beiden Geschlechtern rein. Wäre mehr nachvollziehbare Vielfalt. Evtl. ein Teamwettbewerb würde da als Ersatz auch mehr Sinn machen. Die Bogenschützen haben schließlich auch einen.

- Herren Fußball gehört normalerweise bedingungslos rein. Aber nicht unter den derzeitigen Bedingungen. Erstens gehört da eine Abstellungspflicht für alle Vereine rein und auch ein klares Regelwerk. U 23 ist ok, aber dann auch konsequent. Ohne Erlaubnis von 3 älteren Spielern. Und natürlich muß der Stichtag des Turniers so angepasst werden, daß jene, die die Quali gespielt haben natürlich auch bei Olympia dabei sein können. So etwas wie z.B. Kevin Volland, der bei der Quali noch mitspielen durfte weil jung genug, aber beim olympischen Endturnier dann nicht mehr, weil inzwischen ein Jahr zu alt, darf es nicht geben!! Wenn sich eine Mannschaft qualifiziert, dann soll sie auch in dieser Besetzung Olympia spielen dürfen, mit der sie sich qualifiziert hat. Alles andere ist ne Farce.
Und da hab ich noch nicht mal die Kontinentalverteilung angesprochen. 4 Startplätze für Europa bei einem 16er-Turnier ist ein Witz!! Europa ist der Nabel des Weltfußballs! Dem gehört normalerweise die Hälfte des Teilnehmerfeldes zugestanden. Also 8 Europäer statt nur 4!

- im Rudern gehören die Leichtgewichtsklassen raus. Für was? Wer halt zu leicht fürs Rudern ist hat halt Pech gehabt. Es gibt ja auch kein Schwergewichts-Skispringen.

- Tennis-Mixed raus! Eh nur ein Gaudiwettbewerb. Braucht kein Mensch. Beim Tischtennis gibt es ja schließlich auch kein Mixed! Bin sowieso kein Freund von Mixed-Wettbewerben bei Olympia


rein:
- Billard. In jeder Kleinstadt kann man mittlerweile Billard spielen. Ein absoluter Massen- und Volkssport. Für mich absolut olympiawürdig

- Bowling genauso

- Dart genauso. Mittlerweile ein absoluter Publikumsmagnet in der ganzen Welt!

- Inlineskating. Auch hier mit großer Vielfalt. Ich würde den/die besten Sprinter/in auf Inlineskates suchen (100m), den besten Mittelstreckler (1000 – 2000 Meter) und den besten Ausdauerskater (ab 10km). Als Ergänzung. noch Staffel oder Mannschaftsverfolgungswettbewerbe. Fände ich so interessant wie Bahnradfahren. Man könnte dafür ja auch das Velodrom mitbenutzen.

- Mountainbike Downhill

- Kunstradfahren. Zwar Jurysportart, aber im Gegensatz zu Synchronschwimmen ist Deutschland da wenigstens absolute Weltspitze :freu: Hab zwar keinen Plan von, ich würde es mir auch nicht anschauen, aber die Medaillen würde ich natürlich trotzdem gerne nehmen :freu:

- 5000m-Distanzen beim Kanu. Wäre nur konsequent. Wer mit Einführung der 200m-Strecken die besten Kanu-Sprinter ermittelt haben will, sollte auch die besten Kanu-Ausdauerleute ermitteln.

- beim Fechten sollten immer alle 12 WM-Wettbewerbe olympisch sein. Ein Rotationsprinzip der Mannschaftswettbewerbe wie es derzeit gehandhabt wird ist für mich No Go! Florett, Degen, Säbel im Einzel und Team sowohl für Herren und Damen, und das immer! Punkt!



Darüber hinaus:
- Abschaffung von 2 Bronzemedaillen im Judo, Boxen, Ringen und was weiß ich noch wo es das alles gibt. Es gibt überall nur 1 Sieger, 1 Zweiten und 1 Dritten. Fertig aus!

- Genauso würde ich 2 gleiche Medaillen bei Zeit- oder Punktgleichheit abschaffen. In so einem Falle würde ich dann die Halbfinal- oder Qualifikationsleistung (kommt auf die Sportart an) als Unterscheidungskriterium heranziehen. 2 gleiche Medaillen sind für mich ebenfalls NoGo. Es gibt nur 1 Sieger, 1 Zweiten und 1 Dritten. Punkt!

- in jeder Einzeldisziplin sollte es für jede Nation theoretisch möglich sein das Podium komplett zu besetzen. Das heißt: 3 Sportler pro Nation dürfen starten. Momentan dürfen z.B. nur 2 Tischtennisspieler eines Landes teilnehmen, oder gar nur ein Slalomkanute pro Land. Halt je nach Sportart unterschiedlich. Das finde ich ungerecht und inkonsequent und würde ich daher so ändern, daß konsequent für alle Einzeldisziplinen in allen Sportarten 3 pro Nation erlaubt sind (sofern sie das Niveau mitbringen, aber das erklärt sich ja von selbst)! Damit die Teilnehmerfelder ungefähr gleich bleiben müssen halt mal ein paar Exoten mehr daheimbleiben. Olympia sollte schließlich immer noch den besten Sportlern der Welt gehören und nicht irgendwelchen Amateur-Freizeit-Heinis, die sich vor einem Millionenpublikum nur blamieren.



so bin schon wieder fertig. In der Kürze liegt ja bekanntlich die Würze :feile:

Pittrageno
03-08-2016, 19:21
[QUOTE=24Florian;45032837]
so bin schon wieder fertig. In der Kürze liegt ja bekanntlich die Würze :feile:[/QUOTE]

Gerne ausführlich, wenn es stimmt... :) Ich bin in fast allen Fällen Deiner Meinung (Kunstradfahren??? Nicht Dein Ernst???). Dummerweise widersprechen viele Punkte den teilweise auch noch neuen IOC-Ideen:
- Mixed-Wettbewerbe findet das IOC toll und die werden wir häufiger sehen, sei es z.B. eine 4*100m Lagen Mixed-Staffel oder ein Mixed-Teamwettbewerb. Ist ja auch leichter für kleine Nationen eine gute Mixed-Staffel zu besetzen (-> Biathlon)
- Leichtgewichtsrudern: Natürlich von der Sache her Blödsinn. Aber wenn man wie das IOC durchaus nachvollziehbarerweise den Wunsch hat, Medaillen breit zu streuen und die Chancen eines ganzen Kontinents wie Asien zu erhöhen, ist das ein logischer Schritt des Ruderverbandes das anzubieten (damit kann man seine Pfründe schützen, also die Anzahl der Wettbewerbe). Die Leichten werden bleiben.
- Drei Teilnehmer pro Nation sollten tatsächlich kein Problem sein. Beim Modernen Fünfkampf verstehe ich die Einschränkung z.B. auch überhaupt nicht. Allerdings spricht da einerseits die schon erwähnte gewünschte breite Streuung der Medaillen dagegen und andererseits die immerwährende Angst, eine Nation könnte ein Sportart kaputt siegen (Rodeln!) und das Interesse der anderen daran erlahmen, daher sind auch damals die Doppel im Tischtennis gegen die Mannschaften ersetzt worden, zwei weitere Medaillen für Nicht-China. Diese offensichtlich willkürliche Einschränkung wird bleiben.
- Bevor Fechten die überfälligen zwei weiteren Entscheidungen bekommt, oder Kanu die Langstrecke oder Bahnrad wieder Einzelzeitfahren und Punktefahren (gegen Streichung Omnium) wird eher eine komplett neue (und wahrscheinlich) unnötige Sportart dazukommen. Da will das IOC Vielfalt zeigen.
- Kontinentalquote finde ich im Prinzip gut. Im Fußball ist die natürlich ein Hohn, vor allem wenn dann noch ein schwacher Gastgeber einen Platz blockiert. Aber die fünf Ringe ohne die fünf Kontinente, das geht nicht.

P.S. Also mit Billard, Darts und Bowling hätte ich auch ein Problem. Wird beim IOC auch so schnell nicht kommen. Die Angst vor dem Image des Kneipensports bei Olympia wird zu groß sein.

Fazit: Da wird wohl keiner auf Dich hören...:nein:

reddevil
03-08-2016, 19:27
Au ja Kunstradfahren :anbet::anbet::anbet:;)

hacklberry
03-08-2016, 19:47
In gewissen Sportarten kannste nicht drei Sportler je Nation zulassen. Dann hätte man beim Ringen noch genau zwei deutsche Teilnehmer über allle Gewichtsklassen aber je (!!!) 48 Teilnehmer aus Russland, Moldavien, Aserbaidschan, Usbekistan usw.

crus`
03-08-2016, 19:47
[QUOTE=reddevil;45033072]Au ja Kunstradfahren :anbet::anbet::anbet:;)[/QUOTE]

Dann kann man aber auch Kunstfliegen und Einradfahren nehmen.

Dart und Billiard fände ich ganz gut. Wären ja auch nicht viele Entscheidungen, halt ein Turnier für Männer und eins für Frauen für die beiden Sportarten.

24Florian
03-08-2016, 19:52
[QUOTE=hacklberry;45033195]In gewissen Sportarten kannste nicht drei Sportler je Nation zulassen. Dann hätte man beim Ringen noch genau zwei deutsche Teilnehmer über allle Gewichtsklassen aber je (!!!) 48 Teilnehmer aus Russland, Moldavien, Aserbaidschan, Usbekistan usw.[/QUOTE]
dann machen wir halt beim Ringen ne Ausnahme :zahn:

reddevil
03-08-2016, 19:53
[QUOTE=crus`;45033201]Dann kann man aber auch Kunstfliegen und Einradfahren nehmen.

Dart und Billiard fände ich ganz gut. Wären ja auch nicht viele Entscheidungen, halt ein Turnier für Männer und eins für Frauen für die beiden Sportarten.[/QUOTE]

Mir doch egal. Gold für Ebersheim! :smoke::anbet:

seschix
03-08-2016, 20:32
[QUOTE=sirius;45032771]Olympiade ist der Zeitraum zwischen zwei olympischen Spielen.:ja:[/QUOTE]

Ist ja gut, habe es geändert ;)

Gutzuwissen
03-08-2016, 22:28
Bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio kommen fünf neue Sportarten ins Programm. Die IOC-Session billigte in Rio de Janeiro einstimmig die Aufnahme von Baseball und Softball, Karate, Skateboard, Surfen sowie Sportklettern.

Quelle:dpa

1Live
03-08-2016, 22:31
Werden auch Sportarten für 2020 rausfallen?

seschix
03-08-2016, 22:34
Eigentlich nicht. Ringen stand ja auf der Kippe, bzw. war eigentlich schon raus, wurde aber wieder aufgenommen.

Ich kann mir aber vorstellen, dass "hochverseuchte" Sportarten, wie zum Beispiel das Gewichtsheben kurzfristig abgesetzt werden könnten.

hacklberry
03-08-2016, 22:40
[QUOTE=Gutzuwissen;45034883]Bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio kommen fünf neue Sportarten ins Programm. Die IOC-Session billigte in Rio de Janeiro einstimmig die Aufnahme von Baseball und Softball, Karate, Skateboard, Surfen sowie Sportklettern.

Quelle:dpa[/QUOTE]

Beim Surfen wirds dann Wellenreiten sein? Weiß man schon welche Disziplinen es beim Skateboarden und Sportklettern sein werden?

seschix
03-08-2016, 22:47
Ich habe dazu nur einen Link von der BBC gefunden. Dabei wird das Skateboarding ein bisschen detaillierter beschrieben:

http://www.bbc.com/sport/olympics/36968070

crassus
03-08-2016, 23:13
[QUOTE=hacklberry;45034960]Beim Surfen wirds dann Wellenreiten sein? Weiß man schon welche Disziplinen es beim Skateboarden und Sportklettern sein werden?[/QUOTE]

Das sollten Lead, Speed und Bouldern werden, denn das sind die Weltcup-Disziplinen.

Grasklettern hat leider kein Lobby. :crap::D