PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Astronomie 234 Sterne mit Zivilisationen?


Werbung
';
'

Tzerberus
26-10-2016, 20:18
Ähnlich wie im Thread zu Kic 8462852 gibt es erneut schwer zu erklärende astronomische Beobachtungen.

[QUOTE]Forscher der kanadischen Universität Laval haben bei 234 Sternen ein Lichtflackern beobachtet, dass sie sich nicht erklären können. In der Studie, die im Fachblatt "Publications of the Astronomical Society of the Pacific" eingereicht wurde, erklären die beiden Wissenschaftler Ermanno Borra und Eric Trottier zudem, die wahrscheinlichste Erklärung ihrer Beobachtungen seien Signale außerirdischer Zivilisationen.

Die Astronomen haben Datensätze der "Sloan Digital Sky Survey" durchforstet, die zum Ziel hat, den Himmel zu kartographieren. Die Spektralanalysen von 2,5 Millionen Sternen haben ergeben, dass 234 davon ein mysteriöses Signal produzieren. Es handelt sich um Lichtimpulse, die in einem konstanten Zeitintervall ausgesendet werden.

Diese Signale entsprechen exakt der Form, die Signale außerirdischer Lebensformen hätten, schreiben die Forscher. Bereits im Jahr 2012 hatte Borra eine Studie zu der Frage veröffentlicht, wie Signale Außerirdischer aussehen könnten. Die 234 Sterne weisen den Forschern zufolge zudem ein ähnliches Spektrum auf wie unsere eigene Sonne - und hier gibt es bekanntermaßen Leben.[/QUOTE]
Quelle (http://www.n-tv.de/wissen/Forscher-deuten-Impulse-als-Alien-Signale-article18940106.html)

Schaun wir mal, ob sich eine Erklärung finden lässt. Unsere Messinstrumente werden immer genauer und das All ist bekanntermaßen unendlich. Vielleicht erlebe ich ja noch den zweifelsfreien Beweis außerirdischer Intelligenz...

Wie darauf die Menschheit reagieren würde?

Proteus
26-10-2016, 20:50
Die Leute vom Califiornian SETI Research Institute halten zumindest nicht allzuviel davon und gehen eher von Fehlern in der Kalibrierung oder beim Datamining aus.
Auf der 10 stufigen Rio-Skala für SETI-Beobachtungen geben sie der Sache nur ne 0-1

https://www.newscientist.com/article/2109139-strange-signals-from-234-stars-could-be-et-or-human-error/

Tzerberus
26-10-2016, 21:24
Na toll...

...dabei hatte es extra geheißen [QUOTE]Die Forscher können eigenen Angaben zufolge andere Erklärungen für ihre Beobachtungen wie etwa Datenreduktion oder Messverfälschungen ausschließen.[/QUOTE]

Ganz anders hingegen der newscientist: [QUOTE]In fact, Siemion [Leiter der Breakthrough Listen Initiative] thinks the spectral patterns were likely caused by errors in calibration or data analysis. And Plavchan [Missouri State University] agrees. He points to several steps in the team’s data analysis that “scared him” because they didn’t consider how those steps might affect their results—a red flag in any scientific claim. At the end of the day, the signal probably comes down to a human error, he says.[/QUOTE]

Was denn nun? Messverfäschungen sollte man doch wohl als erstes ausschließen...